User Tag List

Seite 9 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 225 von 303

Thema: DIGEDON-Kalender 2022

  1. #201
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Lightbulb Kalendergeschichten: Juni 2022 (1957)

    1. Juni 2022! Zeit den Kalender für unsere Junggebliebenen umzublättern. In diesem Monat dreht sich alles um "Hegens Tierleben". In ein paar Tagen folgt der Link zur Mosafilm-Ausgabe des Blattes. Diesmal wird man mit weniger Suchen erheblich mehr finden.
    Wem beim heutigen Umblättern etwas ungewöhnliches auffällt, dem gebe ich nur den diskreten Hinweis auf das Februar-Blatt ... Ein Hoch dem Variant-Cover!

    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  2. #202
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    8.211
    Mentioned
    45 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Es gibt doch nichts Schöneres, als nach einem aufregenden Abend im Berliner Olympiastadion eine locker-lustige Digedags-Geschichte zu lesen. Danke dafür und auch dafür, dass der Mai nun nicht mehr blank ist, der Juni naht schließlich....
    Du auch? Dann hast du mich bestimmt gesehen. Ich war der im weiß-roten Trikot.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  3. #203
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von CHOUETTE Beitrag anzeigen
    Du auch? Dann hast du mich bestimmt gesehen. Ich war der im weiß-roten Trikot.

    Ich habe Dich wahrscheinlich nur von hinten gesehen und nicht erkannt:

    https://www.comicforum.de/attachment...7&d=1654095575

    Sonst wäre ich mal auf einen Schwatz vorbei gekommen, immer wenn der Schiri wieder eine Versammlung auf dem Rasen abgehalten hat.

  4. #204
    Mitglied Avatar von CHOUETTE
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Wald
    Beiträge
    8.211
    Mentioned
    45 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Am linken Bildrand bin ich gerade so noch mit drauf. Bissel unterhalb der Fresslogen-Ausgänge.
    Fasse dich kurz! Nimm Rücksicht auf Wartende!

  5. #205
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe diesen Faden gerade erst entdeckt und bin hin und weg! Das sind ja fantastische Variantcover! Ganz großes Kino!
    Mein Respekt für die Macher!
    Geändert von Mac Gibs (01.06.2022 um 20:06 Uhr)

  6. #206
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Die Ballade von Galaxy Frog



    Galaxy Frog, der Froschpirat,
    bereute niemals, was er tat.
    So kreuzte er durch die Gewässer,
    an Bord mit Rum gefüllte Fässer.

    Doch eines Tages, was er nicht ahnte,
    ein mächt’ger Fürst den Weg sich bahnte,
    King Lion war’s, der auf ihn traf,
    und riss ihn brüllend aus dem Schlaf.

    ,,Galaxy Frog, Dein Stündlein schlägt,
    heut wird das Handwerk Dir gelegt.
    Ergib Dich mir und streck die Waffen,
    sonst muss ich Dir die Schenkel straffen.‘‘

    Galaxy Frog rieb sich die Augen,
    er konnte so viel Hohn kaum glauben.
    Und antwortete dann mit einem Lachen,
    des Fürsten Zorn recht zu entfachen.

    ,,Wer bist Du, dass Du hier so brüllst,
    die Luft mit Deinem Hochmut füllst?
    Zieh weiter und Dir wird vergeben,
    sonst spielst Du hier mit Deinem Leben!‘‘

    Er stand am Bug und schwang die Klinge,
    auf dass der Fürst nun mit ihm ringe.
    Doch war der King viel zu behäbig,
    und obendrein auch noch recht schäbig.

    Wozu sollte er den Kampf riskieren,
    hatte er nicht viel mehr zu verlieren?
    So zog er denn eine Pistole hervor,
    auf dass Galaxy Frog das Blut gefror.

    Doch dieser war bei bester Laune,
    und rief zum King, man höre und staune:
    ,,Was willst Du denn mit dieser Waffe,
    das ist doch nur etwas für Schlaffe!‘‘

    ,,Du bist der König hier im Reiche,
    darum ich heut‘ den Kelch Dir reiche.
    Lass uns zunächst mal etwas trinken,
    dann werd‘ ich auf die Knie Dir sinken.‘‘

    King Lion hörte das mit Freuden,
    begann schon unter Durst zu leiden,
    so wurde denn vom Rum genossen,
    die edlen Tropfen nur so flossen.

    Doch als das letzte Fässchen war geleert,
    da hatten die Zeichen sich verkehrt.
    Ein Sturm war am Himmel aufgezogen,
    die schönen Gedanken schnell verflogen.

    ,,Nun denn mein Fürst, ich knie nieder,
    der Sturm, er fährt mir in die Glieder,
    so kommt herüber und holt mich ab,
    da ich mich Euch vorhin ergab.‘‘

    Der Fürst, er machte einen Schritt,
    doch war er betrunken nicht mehr fit,
    dazu kam des Bootes Schaukelei,
    so rutschte er aus und fiel dann frei.

    Er tauchte ins Wasser und merkte dann,
    dass er doch gar nicht schwimmen kann.
    Vergeblich schlug er mit den Pranken,
    die schließlich doch im Meer versanken.

    Der Frosch jedoch, der sich hatte gekniet,
    nicht über den Rand seines Boots geriet.
    Er erwies dem King die letzte Ehre,
    auf dass dieser sich zum Teufel schere.

    Dann schlief er ein und träumte heiter,
    die Piratengeschichte immer weiter.
    Und die Moral von der Geschicht‘:
    Erst das Gebrüll, dann spritzt die Gischt!


    ...das war übrigens mein 1000. Post hier im Forum, ich hoffe, er erheitert....

    Geändert von komnenos (02.06.2022 um 01:29 Uhr)

  7. #207
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke @komnenos,
    Ich werde mal überlegen, wie ich dieses epische Meisterwerk noch in das Mosafilm-Kalenderblatt einbauen kann - Galaxy Frog kommt naturgemäß eh etwas zu knapp davon ...
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  8. #208
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    6.525
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  9. #209
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.525
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    OMG, was hab ich da nur angerichtet ...

    Ode an einen Frosch, dem beinahe die "Schenkel gestrafft" wurden - meint wohl "Hammelbeine langziehen". Bin restlos begeistert!

    Zur Erläuterung: Als ich Jannemann meine vergurkte Skizze überantwortete, auf dass er daraus ein Meisterbild kreiere, hatte ich völlig übersehen, dass ich eigentlich nur für mich zum Spaße die beiden Schiffsnamen reingeschrieben hatte. Sind ja auch eher unmosaikisch. Jan hat das aber einfach übernommen und nun haben wir den galaktischen Salat!
    Geändert von pteroman (02.06.2022 um 23:30 Uhr)

  10. #210
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    ....Ode an einen Frosch, dem beinahe die "Schenkel gestrafft" wurden - meint wohl "Hammelbeine langziehen"....

    ,,Hammelbeine langziehen'' ist sicher auch eine schöne Assoziation. Aber ich habe vielmehr an den klassischen Prozess der ,,Gewinnnung'' von Froschschenkeln gedacht. Ich zitiere mal aus dem Internet:

    ,,Wie werden Froschschenkel gemacht?
    Bei der "Froschschenkel-Ernte" werden den Fröschen zumeist am Fangort die Hinterextremitäten bei lebendigem Leib vom Körper getrennt.''

    Diese Tortur blieb Galaxy Frog glücklicherweise erspart. Ich hatte auch erst überlegt, ob ich die Ballade wie folgt enden lassen sollte:
    ,,Und die Moral von der Geschicht': Begehrt des Frosches Schenkel nicht!''
    War mir dann aber zu viel Zeigefinger.

    Anyhow, ich mag die Figur des Galaxy Frog und hoffentlich sieht man sie mal wieder!
    Geändert von komnenos (03.06.2022 um 17:39 Uhr)

  11. #211
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Link auf das Digedon-Kalenderblatt Juni 2022 bei Mosafilm

    Ich gebe den nachfolgenden Bild-Link schon einmal frei, auch wenn noch Raum für Verbesserungen oder Erweiterungen ist. Wer sich dorthin verläuft und über Fehler oder Mängel jeglicher Art stolpert, kann sie gerne hier oder per Formular bekannt geben. Nicht wundern ... diesmal ist mit weniger Suche erheblich mehr zu finden.




    Der zweite Bild-Link ist wieder für Gastbeiträge gedacht, wobei alle 12 Monate zur Auswahl stehen.

    Geändert von Uhrviech (27.07.2022 um 14:57 Uhr)
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  12. #212
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Na da hast Du ja wieder ein Feuerwerk an versteckten Bildern abgebrannt! Vielen Dank auch dafür, dass Du meine Verse mit bedacht hast, obwohl es Dir ja offensichtlich nicht an Bildern mangelte. Für mich sind diese ganzen Darstellungen von anthropomorphen Tieren eine wahre Augenweide, das konnte Hegen richtig gut und es ist eigentlich schade, dass nicht mehr Geschichten daraus wurden.

  13. #213
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen

    Was wäre, wenn Hegen die anfangs parallele Tierheftreihe nicht aufgegeben, sondern forgesetzt hätte?
    Danke Uwe, für deine Mühe die tollen Ideen und Umsetzungen! Aber ich möchte auf deine Frage antworten. Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen und ich gebe zu, kein Fan der beiden Tierhefte zu sein. Es sind wohl die einzigen beiden Hefte, die ich nur ein einziges Mal angeschaut und gelesen habe. Für mich sind es Experimentalhefte aus einer Zeit, als man noch nicht genau wusste, wohin die Reise gehen soll. Eine Art Ostaufguss von Micky Maus & Co. Ich glaube nicht, dass das Mosaik mit Tiergeschichten auf Dauer erfolgreich gewesen wäre. Vermutlich würde sich heute keiner mehr an die Zeitschrift erinnern. Die Digedags wiederum sind ziemlich einzigartig und etwas Besonderes. An den Digedags hängen mein Herz und meine Begeisterung.
    Geändert von Mac Gibs (07.06.2022 um 20:34 Uhr)

  14. #214
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mac Gibs Beitrag anzeigen
    ...Ich glaube nicht, dass das Mosaik mit Tiergeschichten auf Dauer erfolgreich gewesen wäre. Vermutlich würde sich heute keiner mehr an die Zeitschrift erinnern....
    Doch, ganz sicher, man sehe sich nur den Erfolg von Fix&Foxi im Westen über Jahrzehnte an. Hegen hatte nicht mal wirklich Konkurrenz zu fürchten. Und es hätte auch eher seinem Karikaturisten-Profil entsprochen.
    Aber klar, ich bin auch froh, dass es die Digedags geworden sind und kein Disney-Aufguss. Aber gelaufen wäre das auch. Und aus heutiger Sicht ist da zeichnerisch auf jeden Fall etwas versandet, das zeigt bspw. auch das schöne Eulenspiegel-Cover, das Uhrviech verlinkt hat oder auch die schöne Eulenspiegel-Doppelseite mit den ganzen Tiercharakteren. Die Originalzeichnung dazu habe ich mal gesehen, die konnte einen großen Tisch bedecken, wunderschön.

  15. #215
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von komnenos Beitrag anzeigen
    Doch, ganz sicher, man sehe sich nur den Erfolg von Fix&Foxi im Westen über Jahrzehnte an.
    Es ist natürlich alles nur Spekulation und sicher wäre das eine Weile gut gelaufen, vielleicht auch bis zum Ende der DDR. Aber ob es heute noch eine solche Fangemeinde dafür gäbe? Ich weiß es nicht.

    In dem Zusammenhang stellt sich mir gerade eine andere Frage. Gab es eigentlich innerhalb anderer sozialistischer Länder auch Comics in Heftform? Ich kenne keines. Nur Trickfilme. Und ich gebe zu, Hase und der Wolf, Lolek & Bolek oder Adolar (Heißer Draht ins Jenseits oder die Weltraumabenteuer) sowie Arthur der Engel, da war ich als Kind schon auch sehr begeistert davon.

  16. #216
    Mitglied Avatar von komnenos
    Registriert seit
    01.2018
    Beiträge
    1.130
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mac Gibs Beitrag anzeigen
    ...Und ich gebe zu, Hase und der Wolf, Lolek & Bolek oder Adolar (Heißer Draht ins Jenseits oder die Weltraumabenteuer) sowie Arthur der Engel, da war ich als Kind schon auch sehr begeistert davon.
    Von den Hase&Wolf-Comics bin ich noch immer Fan und sammle sowohl die Abdrucke in der Zeitschrift ,,Freie Welt'' als auch die Originalzeichnungen. Falls Jemand noch Exemplare der Zeitschrift aus den Jahren 1977/78 bei sich rumliegen hat und nichts damit anzufangen weiß, dann bitte melden.
    Ansonsten war noch der Hund ,,Pif'' aus Frankreich bzw. seine russische Nachahmung im Ostblock recht verbreitet und da gab es auch Hefte, habe ich mal in Rumänien gesehen. In der DDR kenne ich dazu nur ein paar Zeitungsstrips in der BZ am Abend und ... eine Hegen-Adaptation (unveröffentlicht), aber dazu vielleicht mal mehr in einer Mosaiker-Ausgabe ...

  17. #217
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mac Gibs Beitrag anzeigen
    ... Aber ich möchte auf deine Frage antworten. Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen und ich gebe zu, kein Fan der beiden Tierhefte zu sein. Es sind wohl die einzigen beiden Hefte, die ich nur ein einziges Mal angeschaut und gelesen habe. Für mich sind es Experimentalhefte aus einer Zeit, als man noch nicht genau wusste, wohin die Reise gehen soll. Eine Art Ostaufguss von Micky Maus & Co. Ich glaube nicht, dass das Mosaik mit Tiergeschichten auf Dauer erfolgreich gewesen wäre. Vermutlich würde sich heute keiner mehr an die Zeitschrift erinnern. Die Digedags wiederum sind ziemlich einzigartig und etwas Besonderes. An den Digedags hängen mein Herz und meine Begeisterung.
    Teilweise bin ich ganz bei dir. Ich hätte sicher nie zum Mosaik gefunden, wäre am Ende ein Tier-Comic à la Disney daraus entstanden. Und meine Lieblingsserien sind bekanntlich WR und Erfinder... Aber ich bin absolut kein Maßstab, denn wenn in der Schule "Import-Comics" umgingen, habe ich die weitergereicht ohne auch nur durchzublättern, hat mich nicht interessiert.
    Doch bei den bei den Heften 3+5 und späteren Zirkustieren ist das schon etwas anders. Sie gehören einfach zur Entwicklungsgeschichte des Mosaiks dazu. Und die vielen Figuren aus dem maritimen Milieu hätten geradezu zumindest nach einem dritten Heft geschrien.
    Ob ein Mosaik (oder Kiebitz oder ...) ohne die Digedags heute den gleichen Kultstatus hätte, weiß ich nicht zu sagen - aber ich denke schon, die Fangemeinde wäre allerdings eine andere ...

    .... Die "Frage" habe übrigens nicht ich gestellt. Du wirst sie auf den Rückseiten eines jeden Kalenderblattes (zusammen mit weiteren Informationen und Begleitbildern) finden, sobald du Digedon2022 in den Händen halten kannst.
    Geändert von Uhrviech (08.06.2022 um 09:29 Uhr) Grund: Nachtrag
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  18. #218
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Doch bei den beiden Heften 3+5 und späteren Zirkustieren ist das schon etwas anders. Sie gehören einfach zur Entwicklungsgeschichte des Mosaiks dazu.
    Das möchte ich auch gar nicht in Abrede stellen. Mir gefallen auch die ersten Digedag-Hefte nicht besonders und ich verspüre eigentlich nie Lust, diese noch einmal zu lesen. Aber das liegt wohl in der Natur der Sache. Ich glaube am Anfang war das Ganze noch für eine deutlich jüngere Zielgruppe konzipiert, also eher für Kinder, die von ihren Eltern aus dem Mosaik vorgelesen bekamen. Das änderte sich dann ziemlich schlagartig und relativ schnell war das Mosaik ein Comic für fast alle Altersklassen. Ich schreibe bewusst Comic und nicht Bilderzeitschrift. Das ist für mich so ein typisch uncooler und uncharmanter DDR-Begriff wie es so viele gab.

  19. #219
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mac Gibs Beitrag anzeigen
    Ich schreibe bewusst Comic und nicht Bilderzeitschrift. Das ist für mich so ein typisch uncooler und uncharmanter DDR-Begriff wie es so viele gab.
    "Bilderzeitschrift" war aber auch keine DDR-Wortschöpfung, sondern wurde wie so viele aus den Jahrzehnten davor übernommen. Und auch Hegen war nicht scharf darauf, dass sein Mosaik als Comic betrachtet wurde. Er sah sich (und da war ich immer bei ihm), mehr in der Tradition der Bildgeschichten eines Wilhelm Busch oder den vielen Bilderbögen, die es seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland gab... Gleichwohl hat er sich aber auch gerne von westlichen Comics inspirieren lassen...
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  20. #220
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Uhrviech Beitrag anzeigen
    Und auch Hegen war nicht scharf darauf, dass sein Mosaik als Comic betrachtet wurde.
    Das lag sicher daran, dass Comics von der Allgemeinheit so gering geschätzt wurden oder auch noch immer werden. Wenn man damit kein Problem hat, kann man ruhig zum Comic stehen. Ich jedenfalls habe keinerlei Probleme damit, Comics sind bei mir immer schon positiv besetzt.

  21. #221
    Mitglied Avatar von Nafi Dhu Asrar
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Wahlbayer
    Beiträge
    438
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch Wilhelm Busch hat seine Bildergeschichten nur zum Broterwerb gezeichnet.

  22. #222
    Mitglied Avatar von Mac Gibs
    Registriert seit
    05.2022
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    94
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Nafi Dhu Asrar Bei allem Respekt für den Schöpfer, aber genau so ist es.

  23. #223
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.525
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Mac Gibs Beitrag anzeigen
    Danke Uwe, für deine Mühe die tollen Ideen und Umsetzungen! Aber ich möchte auf deine Frage antworten. Ich kann natürlich nur für mich selbst sprechen und ich gebe zu, kein Fan der beiden Tierhefte zu sein. Es sind wohl die einzigen beiden Hefte, die ich nur ein einziges Mal angeschaut und gelesen habe. Für mich sind es Experimentalhefte aus einer Zeit, als man noch nicht genau wusste, wohin die Reise gehen soll. Eine Art Ostaufguss von Micky Maus & Co. Ich glaube nicht, dass das Mosaik mit Tiergeschichten auf Dauer erfolgreich gewesen wäre. Vermutlich würde sich heute keiner mehr an die Zeitschrift erinnern. Die Digedags wiederum sind ziemlich einzigartig und etwas Besonderes. An den Digedags hängen mein Herz und meine Begeisterung.
    Auch ich vermute, dass eine Fortsetzung der Tierhefte eine andere, wahrscheinlich jüngere Zielgruppe angesprochen hätte als die späteren Digedags (die frühen Dixe waren ja noch viel anarchischer und auch grottenhässlich). Allerdings waren diese Tierhefte sowieso im Wechsel mit den Digedags (also Kobolden in fiktiver Menschenwelt) geplant - daher auch der Name Mosaik, im Sinne von "bunt zusammengesetzt" - so dass sich bestimmt mit der Zeit zwei Fanlager etabliert hätten, die heute jeweils von ihren Favoriten schwärmen könnten (inkl. Renegaten, Überläufern und Ketzern).

    Das zeichnerische und Ideenpotenzial war ja da und nur weil Disney mit Tierfiguren 20 Jahre vorher in den USA groß rausgekommen ist, so hat er diese ja keineswegs erfunden, wie auch Hegens Tiere den Disney'schen Tierfiguren kaum ähneln. Lediglich bei den Enten ist man geneigt, gewisse Ähnlichkeiten zu konstatieren, aber wie viele Arten gibt es, einen Entenschnabel zu zeichnen?

    Als ich das erste Tierheft zum ersten Mal las (vielleicht mit 8 oder 9) war ich eher mittelschwer verstört und verstand die Welt nicht mehr. Wäre mir damals bereits Everetts Vielweltenkonzept bekannt gewesen, ich hätte zweifellos glauben müssen, in eine Parallelwelt gestürzt worden zu sein. Den Humor fand ich teilweise gut, teilweise verschnarcht, ein bisschen oldschool waren die bieder-anarchischen Geschichtchen damals schon - ein bisschen Lurchi, ein bisschen Busch, ein bisschen frühes Atze. Beim zweiten (und gottlob letzten) Tierheft war ich dann schon ein routinierter Einordner dieser aus heutiger Sicht kuriosen Ausrutscher. Hätte es die im Grunde falsche Disney-Vorhaltung nicht gegeben, wären bestimmt noch ein paar Tierhefte erschienen, der Figuren-Vorlauf war ja vorhanden. Aufgrund der Beliebtheit der Digedags wären diese aber aus meiner Sicht nach einer Handvoll Nummern ohnehin eingestellt worden. Das Thema wollte ich aber bei meinen Kalenderspekulationen unbedingt dabei haben!

  24. #224
    Mitglied Avatar von Nante
    Registriert seit
    09.2018
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.685
    Mentioned
    64 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin leider kein Fan von diesem Bild.
    Liegt wahrscheinlich vor allem daran, daß es völlig neue Figuren sind. Bei der Wildschweinfamilie oder dem Enten-Ehepaar hätte es vielleicht auch wie sonst ein paar Bilder oder Geschichten im Kopf ausgelöst. So kann ich in diesem Fall nur bewundern, wie gut ihr wieder den Zeichenstil der damaligen Hefte getroffen habt und auf den nächsten Monat warten.
    Eine Krise kann jeder Idiot meistern. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.
    (angeblich) Anton Tschechow

  25. #225
    Moderator Digedags Forum Avatar von Uhrviech
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    Passow
    Beiträge
    4.172
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Nante Beitrag anzeigen
    Ich bin leider kein Fan von diesem Bild.
    Liegt wahrscheinlich vor allem daran, daß es völlig neue Figuren sind. Bei der Wildschweinfamilie oder dem Enten-Ehepaar hätte es vielleicht auch wie sonst ein paar Bilder oder Geschichten im Kopf ausgelöst...
    Logisch, bei mir wirkt auch nicht unbedingt jedes Bild auf gleiche Art. Aber gerade die Tatsache, dass "King Lion" eben gerade keine neue Figur ist, sondern doch irgendwie dem Käpt'n des Bildes "Die Seereise" (1953) oder Käpt'n Pitt (1955) sehr nahe kommt, finde ich "Seebär in Not" besonders geeignet die Phantasie zu beflügeln. Das überraschende Moment ist natürlich Galaxy Frog. Dessen Heldengeschichte konnte hingegen kaum besser erzählt werden, als wir es in der Ballade lesen durften.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

Seite 9 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •