User Tag List

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 51
  1. #1
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Inu Yasha New Edition Petition an Egmont

    Hallo ihr lieben Mangafans da draußen,

    Ich weiß nicht ob das Thema hier erwünscht ist und ich konnte auf die schnelle auch dazu nichts finden, falls ich damit wem auf den Schlipstrette tut es mir leid <3

    Ich möchte euch hier eine Petition vorstellen. Es geht wie oben erwähnt um die New Edition von Inu Yasha. Ab Band 20 wurde sie ja leider in einer geringeren Auflagde gedruckt und somit haben viele eine unvollständige Sammlung im Regal stehen. Dazu kommen wucherpreise auf Ebay, Kleinanzeigen, Shpock etc. wo die Bände für das bis zu 10-fache angeboten werden. Egmont reagiert leider auf Nachfragen von mehreren Personen immer mit dem gleichen Satz "Wir haben diesbezüglich keinen Plan, aber hey, abonnier doch unseren Newsletter". Damit ist aber den vielen Sammlern, ja ich rede hier von vielen, nicht geholfen.
    Ich bin seit einiger Zeit auf Facebook in verschiedenen Gruppen unterwegs, wir erreichen dort aber leider nicht alle (nicht jeder hat Socialmedia etc) weshalb ich die Petition hier gerne euch verlinken möchte.

    Egmont Manga weiß das es diese gibt und möchte diese in Zukünftigen Nachdruckbesprechungen berücksichtigen, leider haben sie uns keine Zahl genannt die wir erreichen müssen oder sollten.
    Wir gehen von einer vierstelligen Zahl aus und haben seit Anfang November 200 unterstützer erreicht.

    Je mehr diese Petition unterstützen desto höher sind die erfolgschancen. Sollte dies auch am Beispiel Inuyasha Egmont in sachen Nachdruck unterstützen, klappt dies sicherlich auch mit anderen Titeln wie mehrfach erwähnt hier im Forum am bsp. Ranma 1/2.

    Egmont weiß das die Titel sehr beliebt sind doch sie können die Nachfrage schlecht einschätzen.
    Die Petition hilft ihnen dabei und es ist nichtmal 2 Minuten arbeit.


    https://secure.avaaz.org/community_p...du65HQ7keMtjo0


    Ich bedanke mich schon jetzt bei allen die geholfen haben <3

    Liebe Grüße Sammy und die Gründerin Kira

  2. #2
    Mitglied Avatar von Joshua Gray
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    947
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    EMA hat erst kürzlich auf den Social Media Kanälen eine Erklärung zu Ihren Nachdrucken veröffentlicht. Wenn du auf Twitter und Co. bist, dann solltest du die Info leicht finden können. Ich bin leider zu doof, um hier etwas zu verlinken. Ich fand einiges darin sehr gut und nachvollziehbar erklärt und glaube die dt. Verlage können eigentlich sehr gut eine Nachfrage einschätzen. Dort wurde auch erklärt, dass derzeit gegen einen Nachdruck von Inuyasha zu viele Punkte sprechen. Sprich, erst einmal wird keiner erfolgen.

  3. #3
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja bevor dieser Post auf Twitter etc kamen, hatten wir bereits mit EMA gesprochen und sie meinten halt zu uns das sie es gut finden das wir diese Petition gegründet haben und sie Ihnen helfen wird das ganze besser einzuschätzen. Ich fand ihren Post gut erklärt und das spiegelt natürlich nochmal anders auf die Situation. Mehr wie sagen das es nun dennoch berücksichtigt wird kann ich leider auch nicht, wie gesagt war der Kontakt vor dem Post
    Dennoch möchte ich die Hoffnung auch nicht ganz aufgeben, man hat ja gesehen / gelesen das sie ja auch für Dezember einen Nachdruck von Toradora machen, obwohl dieser eine zeitlang auch als nicht realisierbar galt.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Murulo
    Registriert seit
    01.2017
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    469
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Für alle die den Tweet noch lesen wollen:

    https://twitter.com/EgmontMANGA/stat...711804929?s=20

  5. #5
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    danke für den link, es ist halt auch einfach faszinierend wie viel auf twitter und facebook in den kommentaren nach inu yasha gefragt wird. Das waren mit sicherheit noch nicht einmal alle die daran interesse haben (nicht jeder hat socialmedia). Im Dezember soll es einen Nachdruck der vergriffenen Toradora Manga geben (auch zu lesen in den Kommentaren von EMA), vielleicht klappt es ja jetzt mit mehr Titeln.

    Aufjedenfall danke an alle die hier mitgeholfen haben, ein wirklich sehr schönes forum

  6. #6
    Mitglied Avatar von Sushi-sama
    Registriert seit
    10.2019
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    95
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich hoffe sehr, dass Egmont sich in Zukunft in der Lage sieht Inu Yasha nachzudrucken. Als die New Edition rauskam, hatte ich nicht so viel Geld, um mir regelmäßig die Bände für 13€ zu kaufen und ich hatte auch relativ spät damit begonnen den ersten Band zu holen. Zu dem Zeitpunkt war bis auf die letzten paar Bände alles erschienen und bevor ich überhaupt dazu kam Band 2 zu kaufen, waren schon wieder welche mittendrin vergriffen.
    Da ich keinen Bock auf sowas hatte, hab ich damals dann keine Bände mehr geholt.
    Und heutzutage sind die Second-Hand-Preise eine absolute Frechheit.
    Für einen einzigen Band werden häufig 30-40€ und aufwärts verlangt... einfach nur ohne Worte.
    Sollte kein Nachdruck aller Bände folgen, kann man das also komplett vergessen die Reihe noch zu bekommen.
    Nicht nur die hinteren Bände sind nämlich vergriffen, auch Band 1 oder 2 bekommt man gar nicht mehr.

    Deswegen bin ich nicht sicher, wie viel Hoffnung man diesbezüglich haben sollte... :/

  7. #7
    Mitglied Avatar von Joshua Gray
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    947
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Sushi-sama Beitrag anzeigen
    Deswegen bin ich nicht sicher, wie viel Hoffnung man diesbezüglich haben sollte... :/
    Erst einmal wohl eher keine. Jedenfalls ist ist in naher Zukunft gemäß der Auskunft von EMA kein Nachdruck geplant bzw. möglich. Wenn du noch keine Bände hast, sind eventuell auch die alten Bände eine Option. Ab und an werden die auch als Komplettset angeboten.

  8. #8
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Sushi-sama Beitrag anzeigen
    Ich hoffe sehr, dass Egmont sich in Zukunft in der Lage sieht Inu Yasha nachzudrucken. Als die New Edition rauskam, hatte ich nicht so viel Geld, um mir regelmäßig die Bände für 13€ zu kaufen und ich hatte auch relativ spät damit begonnen den ersten Band zu holen. Zu dem Zeitpunkt war bis auf die letzten paar Bände alles erschienen und bevor ich überhaupt dazu kam Band 2 zu kaufen, waren schon wieder welche mittendrin vergriffen.
    Da ich keinen Bock auf sowas hatte, hab ich damals dann keine Bände mehr geholt.
    Und heutzutage sind die Second-Hand-Preise eine absolute Frechheit.
    Für einen einzigen Band werden häufig 30-40€ und aufwärts verlangt... einfach nur ohne Worte.
    Sollte kein Nachdruck aller Bände folgen, kann man das also komplett vergessen die Reihe noch zu bekommen.
    Nicht nur die hinteren Bände sind nämlich vergriffen, auch Band 1 oder 2 bekommt man gar nicht mehr.

    Deswegen bin ich nicht sicher, wie viel Hoffnung man diesbezüglich haben sollte... :/
    Und es wird nicht besser.
    Ich habe ende Oktober die Bände 1-14, 16-18, 27 und 29 für ca 200€ bei einer Facebookgruppe bekommen.
    Natürlich habe ich mich ab da dann erst mit den Secondhandpreisen auseinander gesetzt und bin Tag für Tag, mehr und mehr schockierter wie die Reihe gehandelt wird.
    Das letzte angebot das ich bekommen habe war für Band 15 40€ Begründung "Einzelnd werden die ja auch teurer gehandelt als im Set"

    Seit dem setze ich mich auch mit der Gründerin der Petition, die mein gleiches leid teilt, dafür ein das EMA sieht das es immer noch Fans gibt und das sich sehr wohl ein Nachdruck lohnt.
    Dafür bekommen wir einfach auf Socialmedia zu viel mit in div. Gruppen wo täglich nach Bänden gefragt und gesucht wird.
    Mit EMA bin ich auch via Facebook regelmässig im Kontakt. Ich versteh aber auch nicht das sie es nicht schaffen Umfragen via Email oder Socialmedia / Homepage durchzuführen.
    Man merkt einfach an ihren Antworten das sie sich eigentlich damit nicht auseinander gesetzt haben, weil die erste Veröffentlichung der New Edition für Sie ein reinfall war.
    Und der Hype ist einfach da.. Yashahime als Nachfolger, Pro7Maxx die regelmässig die Folgen ausstrahlen. Deswegen sammeln wir die Leute durch die Petition wenn es bsp. 1000 am ende des Jahres sind spricht nichts für einen Rerealse in 2021 oder anfang 2022. So wurde es uns gesagt.

  9. #9
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Erst einmal wohl eher keine. Jedenfalls ist ist in naher Zukunft gemäß der Auskunft von EMA kein Nachdruck geplant bzw. möglich. Wenn du noch keine Bände hast, sind eventuell auch die alten Bände eine Option. Ab und an werden die auch als Komplettset angeboten.

    Ich würde da wie gesagt nicht den Kopf in den Sand stecken, ich weiß jetzt nicht wie lang Toradora schon vergriffen war. Durch die verschiedenen Gruppen weiß ich aber das es auch da eine zeitlang hieß das kein Nachdruck kommt, tadaa im Dezember kommt er für die Vergriffenen Bände. Was ich schade finde ist das es wohl bei einem Verlag in Sachen Crowdfunding oder Preiserhöhungen (ich würde EMA für nen Nachdruckband auch das doppelte Zahlen) nicht so einfach ist. Da hab ich aber auch noch nicht wirklich eine Antwort von ihnen selber bekommen, sondern nur von anderen in der Kommentarfunktion.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Sushi-sama
    Registriert seit
    10.2019
    Ort
    im Norden
    Beiträge
    95
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Erst einmal wohl eher keine. Jedenfalls ist ist in naher Zukunft gemäß der Auskunft von EMA kein Nachdruck geplant bzw. möglich. Wenn du noch keine Bände hast, sind eventuell auch die alten Bände eine Option. Ab und an werden die auch als Komplettset angeboten.
    Ist leider keine Option.
    Komplettsets zum humanen Preis gibt's auch nicht oft (einige Helden rechnen nämlich immer noch die 20-40€ für die seltenen Bände in den Endpreis mit ein) und wenn, dann sind die auch schnell wieder weg. Da müsste man sehr viel Glück haben.
    Außerdem sind die Bände schon alt und oft nicht gerade im besten Zustand. :/


    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Das letzte angebot das ich bekommen habe war für Band 15 40€ Begründung "Einzelnd werden die ja auch teurer gehandelt als im Set"
    Hmm-hmm. Leider echt schon der Normalfall. :/
    Aber die Begründung vom Verkäufer ist ja ziemlich weird...
    Ich hab vor einiger Zeit gesehen, dass jemand den 29. Band für 75€ sogar gekauft hat - es gibt wohl einige Menschen, die diese Mondpreise wirklich zahlen...

    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Man merkt einfach an ihren Antworten das sie sich eigentlich damit nicht auseinander gesetzt haben, weil die erste Veröffentlichung der New Edition für Sie ein reinfall war.
    Und der Hype ist einfach da.. Yashahime als Nachfolger, Pro7Maxx die regelmässig die Folgen ausstrahlen.
    Oh, waren die Verkaufszahlen echt so schlecht? O.o
    Stimmt, gerade durch die Fortsetzung könnte noch mehr Interesse an der Hauptreihe generiert werden. Rein vom Gefühl her würde ich aber auch sagen, dass sich schon jetzt viele einen Nachdruck wünschen würden.

  11. #11
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Sushi-sama Beitrag anzeigen
    Ist leider keine Option.
    Komplettsets zum humanen Preis gibt's auch nicht oft (einige Helden rechnen nämlich immer noch die 20-40€ für die seltenen Bände in den Endpreis mit ein) und wenn, dann sind die auch schnell wieder weg. Da müsste man sehr viel Glück haben.
    Außerdem sind die Bände schon alt und oft nicht gerade im besten Zustand. :/




    Hmm-hmm. Leider echt schon der Normalfall. :/
    Aber die Begründung vom Verkäufer ist ja ziemlich weird...
    Ich hab vor einiger Zeit gesehen, dass jemand den 29. Band für 75€ sogar gekauft hat - es gibt wohl einige Menschen, die diese Mondpreise wirklich zahlen...



    Oh, waren die Verkaufszahlen echt so schlecht? O.o
    Stimmt, gerade durch die Fortsetzung könnte noch mehr Interesse an der Hauptreihe generiert werden. Rein vom Gefühl her würde ich aber auch sagen, dass sich schon jetzt viele einen Nachdruck wünschen würden.
    Das Problem bei den Komplettangeboten ist, dass es immer wenn es auf Ebay oder Kleinanzeigen kommt, die gleichen Leute kaufen als beispiel den Ebayer (nennt man das so ?) Sessomaru. Sie kauft immer die günstigen Bände weg und verkauft sie weiter für 45-90€. Und das machen halt immer die gleichen 2-3 Personen auf diesen Plattformen. Andere Leute orientieren sich dann eben an diesen Mondpreisen und werden auch zum Teil echt unverschämt und unfreundlich wenn man ihnen sagt das dass eben bei denen so abgeht und das die preise nicht real sind...


    Das Problem an der New Edition war wohl das die relativ schnell nach der normalen version kam als diese gerade abgeschlossen war, dass da dann die erste Zeit die verkaufszahlen nicht gut waren oder zufriedenstellend kann ich mir gut vorstellen. Ab Band 15 wurde dann die Auflagenzahl reduziert und diese waren ab da relativ schnell vergriffen. Dann war auch wohl noch die Aufmachung sehr teuer mit Goldschrift, Farbseite etc.
    Seit dem verschließt sich auch EMA bei dem Thema erst jetzt wo wir die Petition gestartet haben sagen sie das sie diese mitberücksichtigen bei ihren wöchentlichen Nachdruck besprechungen.

  12. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    77
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Petitionen sind ne Lachnummer und nur dafür da Daten zu sammeln. Entweder Egmont druckt es nach oder sie lassen es bleiben. Es ist wiedereinmal ein Armutszeugnis für den deutschen Manga Markt und zeigt auf wie poplig klein dieser ist.

  13. #13
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  14. #14
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Columbo Beitrag anzeigen
    Petitionen sind ne Lachnummer und nur dafür da Daten zu sammeln. Entweder Egmont druckt es nach oder sie lassen es bleiben. Es ist wiedereinmal ein Armutszeugnis für den deutschen Manga Markt und zeigt auf wie poplig klein dieser ist.
    Es ist für uns derzeit aber die einzige möglichkeit durch diese Zahlen EMA eben zu zeigen das es doch mehr sind als 2-3 Leute die sich den Nachdruck wünschen. Mehr wie probieren kann man es nicht
    Ja am ende sagt EMA ob der Nachdruck kommt oder nicht, ich mag dennoch die hoffnung nicht aufgeben das wir uns langsam in eine richtige Richtung bewegen.

  15. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2020
    Beiträge
    77
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie viele potenzielle Käufer der Nachdruck haben wird weiß Egmont vermutlich am Besten. Und es bedeutet auch nicht das jeder der diese Petition unterschreibt am Ende auch die Bände kauft.

  16. #16
    Mitglied Avatar von Nebeljongleur
    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.477
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Das Problem an der New Edition war wohl das die relativ schnell nach der normalen version kam als diese gerade abgeschlossen war.
    Knapp 5 Jahre liegen zwischen Abschlussband und Band 1 der New Edition.
    Wünsche: 7 Seeds - Arasa Quest - Mama wa Maria-sama - Lock Up - Shijou Saikyou no Deshi Kenichi - Freezing - Sekirei - Zetman - Kuro Kuro - Detroit Metal City - Densetsu no Yuusha no Densetsu - Hawkwood - Manyuu Hikenchou - The Arms Peddler - Senran Kagura - Crows Reihe - Schaferhund - Otome Sensou - Aiki+Aiki S - Witch Hunter - Needless - Doronkyu - Seto no Hanayome - Akumetsu - Seikon no Qwaser - Gun x Clover - Ura Joshi - Hakumei to Mikochi

  17. #17
    Mitglied Avatar von Joshua Gray
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    947
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Man merkt einfach an ihren Antworten das sie sich eigentlich damit nicht auseinander gesetzt haben, weil die erste Veröffentlichung der New Edition für Sie ein reinfall war.
    Und der Hype ist einfach da.. Yashahime als Nachfolger, Pro7Maxx die regelmässig die Folgen ausstrahlen. Deswegen sammeln wir die Leute durch die Petition wenn es bsp. 1000 am ende des Jahres sind spricht nichts für einen Rerealse in 2021 oder anfang 2022. So wurde es uns gesagt.
    Also einen Hype kann ich nicht ausmachen und wenn besteht der mMn eher beim Anime. Ich denke EMA setzt sich zur Genüge mit Nachdrucken etc. auseinander. In deren Beitrag haben sie die Situation ziemlich gut geschildert.

    Zitat Zitat von Sushi-sama Beitrag anzeigen
    Ist leider keine Option.
    Komplettsets zum humanen Preis gibt's auch nicht oft (einige Helden rechnen nämlich immer noch die 20-40€ für die seltenen Bände in den Endpreis mit ein) und wenn, dann sind die auch schnell wieder weg. Da müsste man sehr viel Glück haben.
    Außerdem sind die Bände schon alt und oft nicht gerade im besten Zustand. :/
    Besser als sie gar nicht zu besitzen. Habe mir beispielsweise Reborn über ausrangierte Büchereiexemplare zugelegt. Zu nem Spottpreis. So kann ich die Reihe wenigstens lesen. Und darum geht es doch eigentlich vorrangig, ums Lesen.

    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Das Problem bei den Komplettangeboten ist, dass es immer wenn es auf Ebay oder Kleinanzeigen kommt, die gleichen Leute kaufen als beispiel den Ebayer (nennt man das so ?) Sessomaru. Sie kauft immer die günstigen Bände weg und verkauft sie weiter für 45-90€. Und das machen halt immer die gleichen 2-3 Personen auf diesen Plattformen. Andere Leute orientieren sich dann eben an diesen Mondpreisen und werden auch zum Teil echt unverschämt und unfreundlich wenn man ihnen sagt das dass eben bei denen so abgeht und das die preise nicht real sind...
    Die Person habe ich auch schon mitbekommen, aber letztlich zeigt es doch, dass es "günstige" Angebote gibt, sonst könnte sie die ja nicht gpnstig einkaufen.


    Das Problem an der New Edition war wohl das die relativ schnell nach der normalen version kam als diese gerade abgeschlossen war, dass da dann die erste Zeit die verkaufszahlen nicht gut waren oder zufriedenstellend kann ich mir gut vorstellen.
    Das stimmt aber nicht. Hier war die Inuyasha Normalversion bereits 2009 abgeschlossen. Die New Edition erschien dann 2014-2016, also 5 Jahre später. Daher kann ich hier schon verstehen, dass weitere vier Jahre später der Manga nun nicht mehr vollständig lieferbar ist. EMA hat mMn da nicht viel verkehrt gemacht.

    Bei Toradora ist der letzte Band erst dieses Jahr erschienen, daher sehr ich da die Lage anders.

    Zitat Zitat von Columbo Beitrag anzeigen
    Wie viele potenzielle Käufer der Nachdruck haben wird weiß Egmont vermutlich am Besten. Und es bedeutet auch nicht das jeder der diese Petition unterschreibt am Ende auch die Bände kauft.
    Das stimmt. Das habe ich mir bei auch gedacht, als manche schrieben, dass die Mama mit unterzeichnet hat usw.. Und so etwas weiss EMA halt auch. Aber ich wünsche dennoch viel Glück, wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann doch noch ein Nachdruck. Bei Sailor Moon hatte es mit einer Neuauflage damals auch sehr lange gedauert und nun sind in wenigen Jahren schon zwei unterschiedliche Editionen erschienen bzw. erscheinen noch.

  18. #18
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Also einen Hype kann ich nicht ausmachen und wenn besteht der mMn eher beim Anime. Ich denke EMA setzt sich zur Genüge mit Nachdrucken etc. auseinander. In deren Beitrag haben sie die Situation ziemlich gut geschildert.


    Besser als sie gar nicht zu besitzen. Habe mir beispielsweise Reborn über ausrangierte Büchereiexemplare zugelegt. Zu nem Spottpreis. So kann ich die Reihe wenigstens lesen. Und darum geht es doch eigentlich vorrangig, ums Lesen.

    Die Person habe ich auch schon mitbekommen, aber letztlich zeigt es doch, dass es "günstige" Angebote gibt, sonst könnte sie die ja nicht gpnstig einkaufen.


    Das stimmt aber nicht. Hier war die Inuyasha Normalversion bereits 2009 abgeschlossen. Die New Edition erschien dann 2014-2016, also 5 Jahre später. Daher kann ich hier schon verstehen, dass weitere vier Jahre später der Manga nun nicht mehr vollständig lieferbar ist. EMA hat mMn da nicht viel verkehrt gemacht.

    Bei Toradora ist der letzte Band erst dieses Jahr erschienen, daher sehr ich da die Lage anders.


    Das stimmt. Das habe ich mir bei auch gedacht, als manche schrieben, dass die Mama mit unterzeichnet hat usw.. Und so etwas weiss EMA halt auch. Aber ich wünsche dennoch viel Glück, wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann doch noch ein Nachdruck. Bei Sailor Moon hatte es mit einer Neuauflage damals auch sehr lange gedauert und nun sind in wenigen Jahren schon zwei unterschiedliche Editionen erschienen bzw. erscheinen noch.

    Ok dann wurde mir da etwas falsches erzählt, hab mich da dann auch nicht weiter drüber informiert, entschuldigung.
    Ich hab halt die Bände ich die habe für ca 200€ bekommen, mir fehlt nur noch 15, 19 bis 25, 28 und 30.
    Yashahime kommt bei Crunchyroll bei den Viewern ziemlich gut an, auf dem Nachdruckpost haben so viele nach Inu Yasha gefragt, ich würde schon sagen das es einen Hype gibt. Pro7maxx strahlt auch wieder die Serie von Folge 1 aus an.

  19. #19
    Mitglied Avatar von Nicole Ebenhöch
    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.490
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    als ich habe diese Petition unterschreibt
    es ist guter anfang


    ich finde inzwischen richtg nerve bei egmont manga zur kaufen
    vorallem lange manga sind schwer nach zurkaufen
    namiki zakari band 6 so vergriffen
    ich habe jahre nach den band gesucht
    in face book gruppe bei mit bringservice bekommen



  20. #20
    Mitglied Avatar von Joshua Gray
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    947
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Chezzar Beitrag anzeigen
    Ok dann wurde mir da etwas falsches erzählt, ...
    Ja leider öfter das Problem in diversen Gruppen. Und dann wird gegen die Verlage all zu oft gewettert, dass sie dieses und jenes machen könnten, wenn sie denn nur wollten.

  21. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2020
    Beiträge
    70
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich fand das bei der Inu Yasha Edition auch sehr schade. Als die New Edition rauskam, hatte ich die alte Edition erst kürzlich gelesen und wollte natürlich auch die neue haben. Also alte Edition verkauft und wollte dann erst mal warten, bis alle Bände draußen sind, weil ich die sowieso nicht direkt lesen würde. Hatte dann erst den ersten Band, als sich schon abzeichnete, dass Bände ausverkauft sind und hab's sein gelassen. Fand's echt schade, da hat EMA sich viel Arbeit gemacht, schöne Ausgabe, sogar redaktioneller Inhalt hinten drin, aber dann gibt's das nur kurz.

    Von anderen Verlagen bin ich eher gewöhnt, dass man auch problemlos noch an 5 Jahre alte Serien kommt, nur bei EMA und Tokyopop ist das immer so ein riesiges Problem. Schaut mal, wie oft Carlsen nachdruckt. Sofern bei Carlsen oder Kazé die Lizenz nicht ausgelaufen ist, sind die Bände fast immer lieferbar, und wenn nicht, werden sie zeitnah nachgedruckt. Sogar Panini bekommt das scheinbar hin.
    Wenigstens Viz in Amerika kümmert sich darum, dass Klassiker wie von Rumiko Takahasi lieferbar bleiben. Da gibt's Inu Yasha, Ranma und neuerdings auch Neuauflagen von weiteren Serien.
    Ich hab jetzt mit der VizBig Edition von Inuyasha angefangen. Wenn EMA wirklich die New Edition nachdrucken würde, würde ich überlegen zu wechseln. Beide Ausgaben haben ihre vor und Nachteile, die New Edition ist halt super chic mit dem Goldprint, die VizBig dafür in großem Format, aber mit dem Problem, dass sie aufgrund der Lieferkette bei mir nie ohne Knicke oder Beschädigungen ankommen will... Die Übersetzung ist auch nicht so gut, so hat man sich z.B. entschieden, die fehlerhafte Lesung von Tessaiga als "Tetsusaiga" von den alten Ausgaben beizubehalten, weil es im US-Dub der Anime auch so übersetzt wurde.

  22. #22
    Mitglied Avatar von Joshua Gray
    Registriert seit
    05.2015
    Beiträge
    947
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von mianyaa Beitrag anzeigen
    ... und wollte dann erst mal warten, bis alle Bände draußen sind, weil ich die sowieso nicht direkt lesen würde. Hatte dann erst den ersten Band, als sich schon abzeichnete, dass Bände ausverkauft sind und hab's sein gelassen. Fand's echt schade, da hat EMA sich viel Arbeit gemacht, schöne Ausgabe, sogar redaktioneller Inhalt hinten drin, aber dann gibt's das nur kurz.
    so kurz war das gar nicht. Band 1 wurde damals sogar nachgedruckt. Aber wenn viele mit dem Kauf warten, so wie du, ist es auch kein Wunder, wenn die Auflagen der Folgebände sinken.

    Von anderen Verlagen bin ich eher gewöhnt, dass man auch problemlos noch an 5 Jahre alte Serien kommt, nur bei EMA und Tokyopop ist das immer so ein riesiges Problem. Schaut mal, wie oft Carlsen nachdruckt. Sofern bei Carlsen oder Kazé die Lizenz nicht ausgelaufen ist, sind die Bände fast immer lieferbar, und wenn nicht, werden sie zeitnah nachgedruckt.
    Das stimmt aber nicht. Reihen wie "Ab sofort Dämonenkönig" wurden während die Reihe noch lief, schon nicht mehr nachgedruckt. Die Novel sogar eingestellt. Gleiches bei Acid Town. Obwohl hier sogar Band 6 gerade erst erschienen ist, ist bisher kein Nachdruck erfolgt.
    Auch deine 5 Jahres Annahme kommt nicht hin. Area D vor 3 Jahren der letzte Band erschienen, auch bereits nicht mehr lieferbar. Das gleiche bei I am a hero, letzter Band 2018. Gibt sicherlich noch einige Beispiele mehr.

  23. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    08.2020
    Beiträge
    70
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    5 Jahre war hier nur ein Beispiel und ich meinte damit auch nicht "seit dem letzten Band". Die sind natürlich weg, wenn die Lizenzen auslaufen.
    Inu Yasha ist jetzt auch schon eine Weile her, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Reihe kaufen wollte, kurz nachdem der letzte Band rausgekommen war und da ging das schon nicht mehr. Dieses Verhalten sehe ich halt gehäuft bei EMA und Tokyopop: Reihen die noch laufen, aber von denen ein Teil nicht mehr lieferbar ist. Wie das jetzt speziell bei Inu Yasha war, kann ich nicht sagen, da ich mich wie gesagt, erst dafür interessiert hatte, als schon Bände gefehlt haben.

    Zitat Zitat von Joshua Gray Beitrag anzeigen
    Aber wenn viele mit dem Kauf warten, so wie du, ist es auch kein Wunder, wenn die Auflagen der Folgebände sinken.
    Die alte Auflage war ziemlich lange lieferbar, ich hatte die bis vor ca 1 Jahr vor der Ankündigung der New Edition noch komplett *neu* gekauft, nur wenige Bände musste ich online bei irgendwelchen Comicläden kaufen, die noch Restbestände hatten, die meisten waren noch gut verfügbar bei Amazon und co. Da war also gar kein Bedürfnis, die Bände regelmäßig zu kaufen. Das ging anderen bestimmt ähnlich, denn Inu Yasha haben viele sicher schon gelesen.

    Außerdem mag ich es nicht Serien während des Erscheinens zu lesen, da ich die ständigen Unterbrechungen (warten auf den nächsten Band) nicht mag. Ich hatte früher eine Zeit lang Manga immer gekauft, während sie erscheinen sind, weil ich Angst hatte, die danach nicht mehr zu bekommen, aber bin damit genauso auf die Schnauze gefallen, da ich die dann ohne zu lesen gekauft hatte und naja, mir halt nicht alle gefallen hatten. Bin daher im Moment auch mehr auf dem US-Markt unterwegs, weil z.B. Viz und Yen Press Titel teilweise recht lange anbieten. Seven Seas dagegen ist ebenfalls hit or miss.
    Im Moment fahr ich damit ganz gut, nur wenige laufende Reihen zu kaufen. Im Spätsommer habe ich z.B. alle 10 Doppelbände von Fate/Stay night gekauft und direkt verschlungen. Hätten da natürlich auch schon weg sein können. Aber laufend hätte ich die Reihe halt nicht gekauft.

  24. #24
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    10.2020
    Beiträge
    7
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Petitionen find ich immer eine schwierige Sache bei sowas. Zuerst mal finde ich es gut, dass der Verlag mitbekommt dass ein Interesse besteht, aber eine handfeste Aussage trifft so eine Unterschriftensammlung nicht.
    Da können gerne 100 Leute unterschreiben, wenn dann nur 30 Leute tatsächlich das Geld in die Hand nehmen, macht der Verlag dennoch Miese. Einen Nachdruck von der New Edition könnte man vielleicht über ein Print on Demand lösen, da traut sich aber bisher kaum ein Verlag ran - wenn ich nichts verpasst habe - und ob die Kundschaft auch bereit wäre einen höheren Preis zu zahlen oder zu warten bis genug Bestellungen eingegangen sind steht auch in den Sternen. (Tokyopop hatte ja wohl mal schon bei den Fans nachgefragt bezüglich PoD. Kam da je was bei raus?)

    Ich finde Egmont's Nachdruck-Politik auch recht schlecht. Es gab schon einige Reihen die ich ausgelassen oder wieder verkauft habe weil sie ab bestimmten Bänden verlagsvergriffen waren. Auch Serien die noch liefen. Da lobe ich mir die Nachdrucke in Mini-Auflage, mit erhöhten Preisen, von Carlsen. Kann sich Egmont noch was abgucken.
    Bei Inu Yasha hat es mich damals auch gewundert, dass die Erstausgabe länger zu bekommen war als die New Edition. (Falls das überhaupt subjekt zu beurteilen ist.) Dennoch habe ich mir 2018/19 meine fehlenden Bände der Erstausgabe mühsam zusammen gesucht. Ich hatte zwischendurch einige Jahre wo ich keine Manga gesammelt hatte, weswegen das zum Teil auch eigene Dummheit war. Bei der New Edition hätte ich wahrscheinlich aufgegeben, da sind zum Teil Wucherpreise am Start, diejenigen dürfen die Bände auch gern behalten.

    Falls sich Egmont irgendwann für einen Nachdruck der New Edition entscheiden sollte, würde ich mir überlegen ob ich mir diese auch zulege und beide Versionen behalte. Bei FMA ist das zurzeit der Fall - möchte mich nicht von der Panini Version trennen. Bin da sentimental. :'D

    Zitat Zitat von mianyaa Beitrag anzeigen
    Außerdem mag ich es nicht Serien während des Erscheinens zu lesen, da ich die ständigen Unterbrechungen (warten auf den nächsten Band) nicht mag. Ich hatte früher eine Zeit lang Manga immer gekauft, während sie erscheinen sind, weil ich Angst hatte, die danach nicht mehr zu bekommen, aber bin damit genauso auf die Schnauze gefallen, da ich die dann ohne zu lesen gekauft hatte und naja, mir halt nicht alle gefallen hatten.
    Ich kauf meistens bei Erscheinen und sammel dann (je nach Serie) 2-3 Bände, die ich dann am Stück lese. Da hat man dann dennoch Pausen zwischendrin, aber man kann gerade bei neuen Reihen schon am Anfang einschätzen ob die Story einem zusagt oder nicht. Käme mir auch nie in den Sinn eine Reihe weiter zu kaufen, von der ich nicht wenigstens die ersten 3 Bände gelesen habe um solche Fehlkäufe so gering wie möglich zu halten. Blind kaufe ich eh selten, dafür ist mein Geschmack nicht breit genug gefächert, gebe ich ehrlich zu.

  25. #25
    Mitglied Avatar von Suisujin
    Registriert seit
    11.2017
    Beiträge
    198
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von mianyaa Beitrag anzeigen
    Dieses Verhalten sehe ich halt gehäuft bei EMA und Tokyopop: Reihen die noch laufen, aber von denen ein Teil nicht mehr lieferbar ist. Wie das jetzt speziell bei Inu Yasha war, kann ich nicht sagen, da ich mich wie gesagt, erst dafür interessiert hatte, als schon Bände gefehlt haben.
    Stimmt. Da tun sich beide Verlage echt schwer.
    Black Clover von Tokyopop ist so ein Fall. Ich hatte die Serie auf dem Radar, bin aber erst eingestiegen, als der Anime am Fernsehen lief. Die ersten habe ich dann 2nd Hand gekauft. Aber ich musste dann feststellen, das 4 Bände verlagsvergriffen waren. Über den Comic Laden habe ich dann noch 3 der vergriffenen „ergattert“. Für letzten habe ich mich dann auf der Wiederlieferbar-Liste von Tokio Pop eingetragen. Tokyopop hat dann mit dem Nachdruck begonnen. Aber dann war auf einmal auch ein 5ter Band verlagsvergriffen. Da hat dann Tokyopop recht schnell reagiert und den Nachdruck angekündigt.
    Bei EMA war es Darwin’s Game, wo so mühsam war. Da hat sich der Verlag mit dem Nachdruck schwer getan. Da waren 2 Bände betroffen, die mir fehlten.
    Ich habe da einfach mühe mit den Verlagen. Es gibt Serien die über Jahre oder sogar Jahrzehnte laufen. Da wäre schon wichtig, regelmässig nachzudrucken. Warum soll ich also eine Serie beginnen zu lesen, die 20 oder mehr Bände hat, wenn ich schon vorher weis, dass einige Bände vergriffen sind. So gewinnt man keine neuen Leser. Ich bekomme da dann das Gefühl, als würde mir der Buchhalter des Verlags die Zunge herausstrecken: „Ätsch ich habe meinen Gewinn, schau doch zu wo du bleibst.

    Inu Yasha hab ich auch schon eine Weile auf dem Radar. Aber ich muss erst 1-2 Bände lesen, bevor ich entscheide, ob ich die ganze Serie kaufe.
    Geändert von Suisujin (29.11.2020 um 00:54 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •