User Tag List

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    500
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    DC One Million

    Diesen musste ich auch noch retten.



    (enthält DC One Million #1 - #3, Superman: The Man of Steel #1.000.000, Superman #1.000.000, Batman: Shadow of the Bat #1.000.000, Nightwing #1.000.000, Detective Comics #1.000.000, JLA #1.000.000, Starman #1.000.000, Batman #1.000.000, Catwoman #1.000.000)



    (enthält Robin #1.000,000, Wonder Woman #1.000.000, The Power of Shazam #1.000.000, Flash #1.000.000, Aquaman #1.000.000, Green Lantern #1.000.000, Martian Manhunter #1.000.000, Action Comics #1.000.000, Adventures of Superman #1.000.000, Superman: The Man of Tomorrow #1.000.000, Resurrection Man #1.000.000, DC One Million #4)


    Die Justice Legion A aus dem 853. Jahrhundert besucht ihr Gegenstück im 20. Jahrhundert und bittet die Angehörigen ihrer Vorläuferorganisation darum an den Feierlichkeiten zu Ehren des ersten Superman in ihrer Zeit teilzunehmen. Dieser kehrt nach 15.000 Jahren Exil im Inneren der Sonne zurück und aus diesem Anlass sollen friedliche Wettkämpfe abgehalten werden. Aquaman, Flash, Green Lantern, Superman und Wonder Woman zeigen sich für das Anliegen aufgeschlossen, lediglich Batman sieht seinen Platz im Gotham seiner Zeit. Als er in die Bathöhle zurückkehrt erwartet ihn dort sein Gegenstück aus der Zukunft und bemächtigt sich seines bioelektrischen Feldes - also seines Bewusstseins.

    Während die JLA zum Mount Rushmore aufbricht um die Reise in die Zukunft anzutreten (Batmans Bewusstsein auf unfreiwilliger Basis), sind die Titans Arsenal, Jesse Quick, Supergirl und Tempest Waffenhändlern in der Mongolei auf der Spur. Diese versuchen ausrangierte Rocket Red-Anzüge an den Mann zu bringen und finden in Vandal Savage einen potenten Abnehmer. Als die Titans eingreifen werden sie von Savage ausgeschaltet und in die Kampfanzüge gesteckt.

    Der Transfer der JLA gelingt derweil, allerdings scheitert Hourman dabei den Rücktransfer einzuleiten. Als Überträger eines Virus, das Menschen und Maschinen befällt, löst er eine weltweite Krise aus. Als deren Initiatoren stellen sich der Vandal Savage des 853. Jahrhunderts und mit Solaris die zweite künstliche Sonne des künftigen Sonnensystems heraus. Letzterer ist der Erzfeind der Dynastie der Supermen. (DC One Million #1)

    Das Hourman-Virus beeinflusst auch die von Savage kontrollierten Rocket Red-Anzüge und der erste explodiert anstelle von Metropolis über Montevideo. Dabei kommen neben Tempest mehr als eine Million Menschen ums Leben. Nun versuchen die im 20. Jahrhundert gestrandeten Helden der Zukunft zu verhindern, dass sich eine solche Tragödie wiederholt. Unter anderem kann Superman einen zweiten Anzug über Metropolis abfangen und Arsenal befreien. Gegen das Virus ist aber weiter kein Kraut gewachsen und so sucht Superman einen Weg wie er mit der ihm nun zur Verfügung stehenden Technologie seinen künftigen Gegner Solaris konstruieren kann, der allein geeignet scheint, die Gefahr zu bannen. (DC One Million #2, Superman: The Man of Steel #1.000.000, Superman #1.000.000)

    Zu demselben Schluss kommt auch der Batman des 853. Jahrhunderts, nachdem er vergeblich versucht hat das Virus mit den Mitteln der Bathöhle zu entschlüsseln. (Batman: Shadow of the Bat #1.000.000, Nightwing #1.000.000, Detective Comics #1.000.000)

    Im Wachturm der JLA arbeiten die Legionäre gemeinsam mit den in der Gegenwart verbliebenen Mitgliedern der Liga daran, Solaris zu erschaffen. Dessen Kern haben Batman und Superman bereits fertigstellen können. Nun gilt es diesen mittels der größten noch unbeeinflussten Energiequelle in Gang zu bringen. (JLA #1.000.000)

    Batman gelingt es derweil die Identität des Verräters zu ermitteln, der maßgeblich dabei behilflich war das Hourman-Virus in die Vergangenheit zu schleusen. Starman Farris Knight, ein entfernter Verwandter Ted Knights, ist der Verantwortung seines ungewollten Amtes müde und hat sich gegen entsprechende Versprechungen von Solaris instrumentalisieren lassen. Seine eigentliche Aufgabe besteht darin, in der Vergangenheit das Knight-Fragment zu bergen und für den solaren Computer in der Zukunft verfügbar zu machen. Das Fragment besteht aus Kryptonit und soll dort den ersten Superman töten. (Starman #1.000.000)

    Als der Rechenkern des solaren Rechners gestartet wird beginnt der Hourman-Virus einen Upload. Wie sich herausstellt, handelt es sich weniger um einen Virus sondern primär um eine Art Betriebsprogramm für den Rechner. Bevor die künstliche Sonne eine die Erde zerstörende Eruption auslösen kann, gelingt es Starman in ihrem Inneren eine Singularität zu erzeugen, die Solaris verschlingt. Er selbst kommt dabei um.

    Auf der Erde können der Martian Manhunter und die Titans, unter ihnen auch der totgeglaubte Tempest, die Truppen Vandal Savages aufhalten. Damit ist die Krise in der Vergangenheit ausgestanden. Nun wird ein Plan entwickelt, wie den in der Zukunft gestrandeten Helden der Gegenwart geholfen werden kann. (DC One Million #3)

    Dort hat es das Bewusstsein Batmans auf den Pluto verschlagen, der zu einem Gefängnisplaneten ausgebaut wurde, dessen einziger Wärter der Batman der Zukunft ist. Gemeinsam mit Robin, dem Wunderroboter und der bis dato inhaftierten Catwoman des 853. Jahrhunderts kann er sich der Insassen des Gefängnisses erwehren und an Bord einer Rakete zum Hauptquartier der Legion auf dem Jupiter aufbrechen. (Batman #1.000.000, Catwoman #1.000.000, Robin #1.000,000)

    Wonder Woman, Flash und Aquaman erleben auf Venus, Merkur und Neptun ähnliches. Solaris manipuliert deren Wettkämpfe und schafft es so die Helden der Vergangenheit zu diskreditieren. Über das von ihm kontrollierte Informationsnetz verbreitete Gerüchte, bei den Ankömmlingen handele es sich um Bizarros, tragen ihren Teil dazu bei. (Wonder Woman #1.000.000, The Power of Shazam #1.000.000, Flash #1.000.000, Aquaman #1.000.000)

    Green Lantern erreicht den Orbit des Uranus. Auf der Station des Verräters Starman erfährt er von Solaris´ Plänen und will Superman auf der Erde von diesen in Kenntnis setzen. In der Nähe des Mars wird er jedoch vom solaren Rechner gestellt und strandet auf dem roten Planeten. Dort nimmt sich J´onn J´onnz seiner an, der nach seiner finalen Auseinandersetzung mit Darkseid mit dem Mars verschmolz und diesen nach seinen Vorstellungen formte. Er berichtet Kyle dass seit langem ein Plan existiere um Solaris endgültig zu besiegen und dass das Knight-Fragment eine tragende Rolle dabei spiele. Kyle müsse aber zunächst das Hauptquartier der Legion auf dem Jupiter aufsuchen. Als Green Lantern aufbricht ruft der Manhunter mit dem Resurrection Man den ewigen Gegner Vandal Savages, der auf dem Mars das Knight-Fragment sucht, auf den Plan. (Green Lantern #1.000.000, Martian Manhunter #1.000.000)

    In der Antarktis treffen der Resurrection Man und die Justice Legion B auf den bereits diskreditierten Superman der Vergangenheit und verhelfen ihm zu einem Transportmittel, das ihn auf den Jupiter bringen soll. Aufgrund einer weiteren Manipulation von Solaris landet er jedoch auf der Erde und es bedarf einer besonderen List unter Mitwirkung von Platin um den solaren Rechner dazu zu bewegen ihm einen Weg auf den Jupiter zu eröffnen. (Action Comics #1.000.000, Adventures of Superman #1.000.000, Superman: The Man of Tomorrow #1.000.000)

    Auf dem Mars kommt es derweil zur finalen Auseinandersetzung zwischen Vandal Savage und dem Resurrection Man. Der Eroberer konnte zwischenzeitlich das Knight-Fragment bergen und bezwingt seinen Gegner indem er ihn einen infiniten Tod sterben lässt. (Resurrection Man #1.000.000)

    Solaris setzt inzwischen zur Vernichtung der Erde an und fordert von den Helden einen hohen Blutzoll. Mit einem verzweifelten Versuch gelingt es den Kern des Rechners zum Zusammenbruch zu bringen und nur Kyle Rayners Ring ist - verstärkt durch die Kräfte des inzwischen in die Zukunft zurückgekehrten Superman des 853. Jahrhunderts - in der Lage, das System vor den Folgen der entstehenden Supernova zu bewahren. Der geplante finale Schlag gegen den ersten Superman scheitert ebenfalls, da es sich bei dem vermeintlichen Knight-Fragment nicht um ein Stück grünes Kryptonit sondern den verschollen geglaubten letzten GL-Ring handelt. Mit dieser Waffe ausgestattet vernichtet Superman Solaris endgültig. (DC One Million #4)



    Über diese Wiederveröffentlichung hatte ich mich gefreut, weil es dieses Event nun in einer durchaus kompakten und im zweiten Teil mit der ein oder anderen deutschen Erstveröffentlichung versehenen Ausgabe gibt.

    Ob One Million nun wirklich das beste DC-Event der 90er war, darüber lässt sich sicher trefflich streiten, aber schlecht war es nicht. Der Einstieg gerät zwar recht silver-age-mäßig (Helden einer fernen Zukunft laden ihre Vorbilder aus der "Urzeit" in ihre Zeit ein um die Rückkehr des ersten aller Supermen mit Schaukämpfen ordentlich zu feiern), stört dann aber nicht mehr gravierend, da die Story bekanntlich einen gänzlich anderen Verlauf nimmt. Mich freute dabei insbesondere ein Wiedersehen mit der Morrison-Liga, die damals mein Einstieg in das DCU war.

    Morrison macht auch schnell klar, dass er vor hohen Bodycounts nicht zurückschreckt. Hier ist es Montevideo, das dem Erdboden gleichgemacht wird. Besser in Erinnerung geblieben ist mir Genosha zu Beginn seines X-Men-Runs. Das ist aber ein anderes Thema.

    Dass die Dinos seinerzeit die nun erstmals in Deutschland veröffentlichten Ausgaben zu Wonder Woman, Shazam, Flash und Aquaman wegließen, kann ich nach deren Lektüre gut nachvollziehen. Abgesehen davon, dass man nun weiß auf welchem Weg Wonder Woman, Flash und Aquaman auf den Jupiter zum Stelldichein der Alt-JLA kamen, trugen die zum Event nicht wesentlich bei. Ich fands trotzdem schön, dass Panini die vier Nummern gebracht hat. Vermisst habe ich hingegen den 80-page-giant, der wohl einen Blick auf die zukünftigen Versionen der Helden wirft und die Ausgabe, die eine für mich offene Frage zum Eventfinale beantworten könnte (evtl. Chronos 1.000.000). Die Antwort ergibt sich aus den beiden schön gestalteten Bänden (ich habe die HC-Ausgaben vorliegen) leider nicht.

    Insgeheim hegte ich ja noch die Hoffnung, dass man den Rest irgendwann einmal nachgeliefert bekommt, aber die Chancen auf DC One Million 3 stehen wohl deutlich schlechter als nur nicht so gut. Es fehlen nämlich neben den genannten Nummern Azrael #1.000.000, Booster Gold #1.000.000, Chase #1.000.000, The Creeper #1.000.000, Green Arrow #1.000.000, Hitman #1.000.000, Impuls #1.000.000, Legion of Super-Heroes #1.000.000, Legionnaires #1.000.000, Lobo #1.000.000, Superboy #1.000.000, Supergirl #1.000.000, Young Justice #1.000.000, Superman/Batman #79-80 und die wohl auch im US-Omnibus fehlenden Young Heroes in Love #1.000.000, JLA in Crisis Secret Files and Origins #1 und vor allem JLA #23. Letzteres zeigt auf der Finalseite das Kommen der Justice Legion A, eine Sequenz, die die Sammelbände leider etwas im Unklaren lassen. Dem unbedarften Leser wird da nicht ganz deutlich gemacht wann und wo die Helden der Zukunft in der Vergangenheit eigentlich eintreffen. Eventuell lege ich mir beizeiten auch einfach den US-Omnibus zu.

    Freuen würde ich mich aber, wenn das ein oder andere Event die Chance auf eine entsprechende Wiederveröffentlichung bekäme. Ich denke da an so schöne Sachen wie "Underworld Unleashed", "The Final Night", "Genesis", "Day of Judgement" oder "Our Worlds at War". Da Panini im kommenden Jahr damit beginnt DC-Omnibusse auf den Markt zu bringen besteht diesbezüglich evtl. die ein oder andere Chance. Bislang überzeugt die Titelauswahl in diesem Format aber leider nicht.
    Geändert von LaLe (30.12.2019 um 18:39 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.