Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Sasaki to Miyano (Harusono Syou)



    Autor: Harusono Syou
    Verlag: Kadokawa
    Bände: bisher 5
    Genre: Boys Love, Comedy, School Life, Slice of Life

    weitere Cover:



    Novel Spin-Off "Hirano to Kagiura":



    Inhalt: Miyano ist ein Highschool-Schüler mit einem Geheimnis. Er ist ein Boys Love Fan. Er zeigt Leidenschaft für sein Hobby, aber teilt es nicht einfach mit anderen, bis er auf seinen skurrilen Senpai Sasaki trifft. Dies bringt ihm eine neue Freundschaft. Sasaki hat keine Ahnung, was überhaupt ein "Seme" oder ein "Uke" ist, oder warum er besorgt sein sollte, wenn sein Freund ihm droht, einen Doujinshi mit ihm darin zu zeichnen, aber er möchte mehr über das Hobby seines niedlichen neuen Freundes lernen.

    Ich bin ja nur von den wenigsten BL Mangas sonderlich begeistert, aber dieser hat es mir vom ersten Band bereits angetan. Unglaublich süß und komisch, ziemlich Slowburn, trifft absolut meinen Geschmack. Ich hoffe der Manga erscheint irgendwann auf deutsch (würde gut zu Altraverse passen).

    Leseprobe: https://www.amazon.co.jp/s?k=%E4%BD%...ref=nb_sb_noss
    Geändert von Dave-Senpai (14.05.2019 um 08:53 Uhr)


  2. #2
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    21.466
    Blog-Einträge
    127
    Auch wenn etwas an BL mit drin ist (wobei ja auch mehr mit im anderen Sinne - BL-Fans sind ja nun nicht genau das gleiche u.a und das ist halt nun mal der Schwerpunkt*...), ist genau genommen er garkein richtiger BL, auch weils in keinem BL-Magazin läuft. (Romance als Genre fehlt ja auch nicht ohne Grund) Diesen Irrtum unterliegt man leicht, weil solche Dinge gerne mal falsch von Fans auf den Seiten eingetragen bzw behandelt werden.
    Selbst wenn sich manches mal etwas ändert, ändert es ja an dem ursprünglichen nichts...würde mich auch nicht wundern, wenn es dann nur wegen Fans geändert-ergänzt wurde.

    Trotzdem danke für den Thread.
    School Life + Slice of Life fehlen bei den Genre btw noch.
    BL fände ich eher in Klammer, weils ja nicht wirklich 'so richtig' einer ist, auch besser.

    Das reinsehen fand ich eigentlich mal ganz niedlich bei dem Titel, aber trotzdem bleibt er halt ein 4-koma wo ich nicht der größte Fan von bin, vorallen wenns dann auch noch länger geht. Finde es für das ganze von Story und Idee auch langsam ehrlich gesagt zu lange (die Bände sind dazu noch extrem dürr)....aber bei Comedytiteln geht das halt auch mal leicht, dass was länger wird. Evtl Beliebtheit spielt ja dann auch oft nicht so wenig mit rein.


    Falls jemand in Leseproben spitzen möchte:
    https://www.amazon.co.jp/s?k=%E4%BD%...ref=nb_sb_noss


    Sieht auch so aus als wenn das Novel-Spin-off auch evtl einen Manga schon am laufen hat wenn man nach dem einen angekündigten Band geht.


    *Bei The High School Life of a Fudanshi kam ja auch so niemand auf englischen Seiten auf die Idee, ihn als richtigen BL abzustempeln.
    Geändert von Mia (14.05.2019 um 00:31 Uhr) Grund: xd

  3. #3
    Ich würde aber mal behaupten, dass unsere Verlage sich das Recht rausnehmen würden diesen Manga als BL zu vermarkten xD (Wie bspw. mit Killing Stlaking, was mMn eher Thriller ist als BL). Fakt ist, dass sich Sasaki im Laufe der Zeit in Miyano verliebt, und deshalb würde ich das schon als BL abstempeln (zumal keiner der Charaktere an einem Zeitpunkt Interesse an Frauen zeigt) aber ich kann auch Verstehen, wenn jemand das anders sieht.

    Ich finde es im übrigen interessant, dass du solche Sachen immer vom Magazin abhängig machst. Als ich einen Thread zu Koimonogatari gemacht habe, hast du meines Wissens doch auch gesagt, es handelt sich bei Koimonogatari um einen BL, weil er im Rutile läuft, ich ihn aber nicht als BL markiert habe.

    Die Leseprobe verlinke ich mal eben auch noch im Startpost, danke dafür


  4. #4
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.275
    Blog-Einträge
    6
    Oh ja, der Titel ist mir auch schon aufgefallen! Ich hab' ihn mir auch schon mal bei TP gewünscht und verlinke mal ganz frech meinen Wunschpost - ist zwar nicht superanders als der hier, aber vielleicht hilft's ja trotzdem jemandem.

    Zur Frage, ob's nun BL ist oder nicht: Mia benutzt hier die beste Definition von BL, die uns zur Verfügung steht. Was in einem BL-Magazin kommt, ist BL. Was nicht darin kommt, ist keiner. Die Definition ist gerade deswegen perfekt, weil sie einen logischen Kurzschluss bildet.
    Prämisse 1: Wie werden BLs definiert? -> Sie erscheinen in BL-Magazinen.
    Prämisse 2: Wie werden BL-Magazine definiert? -> Sie enthalten BL-Geschichten...
    Zack! Zirkelschluss. Das muss einem immer bewusst sein, wenn man damit argumentiert. Aber ich habe noch keine BL-Definition gelesen (und es gibt wirklich viele mit leichten Unterschieden), die formal-logisch alle Werke einschließt, die man aus dem Bauchgefül als BL bezeichnen würde und gleichzeitig alle Werke ausschließt, bei denen man das nicht machen würde.

    Ich vergleiche das Ganze immer gerne mit englischen Klassikern, die als Romantik eingeordnet werden, in denen die love interests teilweise nicht auftauchen, bis man das erste Drittel der Geschichte hinter sich hat und wirkliche Romantik erst im letzten Drittel auftaucht. Bestes passendes Beispiel: Northanger Abbey, in dem unser späteres Hauptpaar sich über ihre gemeinsames Fangirling über gothic horror-Geschichten kennenlernen und 75% des Buchs eine Parodie über die Konventionen dieses Genres und Fans im Allgemeinen sind. Trotzdem 'Romance' als Hauptgenre. :P
    Mia sagt ja häufigr, solche Sachen sind eine Sache der Gewöhnung. Ich denke, das trifft hier auch zu. Durch den Drang eines Manga, ihrem Hauptgenre so schnell wie möglich gerecht zu werden, werden alle wichtigen Aspekte dieses Genres bereits im ersten Band 'angeteasert', damit die LeserInnen nicht enttäuscht sind und nach dem ersten Band abbrechen. Bücher kann man schwer abbrechen (und wenn man's macht, hat man eh für das ganze Buch bezahlt - das kümmert die AutorInnen finanziell nicht), daher können sie sich sehr viel mehr Zeit lassen, ihr Hauptgenre zu entfalten, ohne dass jemand auf die Idee kommen würde, dass es keine Romantik ist, weil auf den ersten 50 Seiten nicht geknutscht wird. ) Wir sind's nur von Manga so anders gewöhnt, dass der Impuls da eben doch auftritt - das finde ich immer etwas schade.

    Na ja, so ähnlich scheint's hier auch zu laufen - man beachte das Fast-Händchenhalten im vierten Cover(!). Als absoluter Fan von slow burns war ich natürlich auch sofort angetan. Und im Vergleich zu 'High School Life of a Fudanshi' strahlen die Cover hier durchaus mehr Romantik aus, muss ich sagen. Ich denke, da entwickelt sich schon noch eine Romanze - sagt mir meine Intuition.

    Auf jeden Fall hätte ich die Reihe sehr gerne hier!
    I don't believe you know me / Although you know my name / I don't believe the faults I have / Are only mine to blame / I don't believe in magic / It's only in the mind / I don't believe I'd love somebody / Just to pass the time
    Kylie Minogue - I Believe In You
    Wrapped in a blanket of hope / Asleep in a bed of dreams / My step into eternity / Is not what it might have been / Or not at all for who knows / Which way the wind is gonna blow / I'm waiting for your gentle whisper
    Kylie Minogue - Flower

  5. #5
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    28.758
    Zitat Zitat von Mia
    ist genau genommen er garkein richtiger BL, auch weils in keinem BL-Magazin läuft.
    Ganz strenggenommen erscheint der Manga in überhaupt keinem Magazin, sondern auf der Pixiv-Seite und bei derartigen Online-Veröffentlichungen können die Grenzen auch schon mal sehr fließend sein. Daher ist es nicht zu 100% auszuschließen, dass der Manga ein softer BL-Titel sein oder werden könnte.

    Zitat Zitat von Dave-Senpai
    Ich finde es im übrigen interessant, dass du solche Sachen immer vom Magazin abhängig machst.
    Weil die Magazine festgelegte Zielgruppen haben, bis auf ein einige Ausnahmen, die mehr Zielgruppen beinhalten oder die Übergänge der Zielgruppen fließend sind.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mia
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    21.466
    Blog-Einträge
    127
    Zitat Zitat von Aya-tan Beitrag anzeigen
    Ganz strenggenommen erscheint der Manga in überhaupt keinem Magazin, sondern auf der Pixiv-Seite und bei derartigen Online-Veröffentlichungen können die Grenzen auch schon mal sehr fließend sein. Daher ist es nicht zu 100% auszuschließen, dass der Manga ein softer BL-Titel sein oder werden könnte.
    Ich dachte das solche Titel eigentlich häufiger schon auch zusätzlich nochmal in Magazinen laufen und wenns nur Online eines wäre. Jedenfalls hattest du (?) den Titel auch in irgend einen Magazin hier im Forum mit den Covern gepostet, weswegen ich schon hier von ausging.

    Das Online mal etwas leichter fließend ist, stimmt natürlich. Wobei das an der Ausgangslage -die ja immer mit eine wichtige Rolle in der Story spielt- und Schwerpunkt mehr Comedy ja nichts ändert...selbst wenn dann nebenbei doch mal etwas Romance und bischen kommt das man auch mehr als BL bezeichnen kann, wäre es für mich halt dennoch wohl kein richtiger, sondern nur ein Titel wo es dann halt mit nebenbei drin ist.
    Und nur deswegen etwas immer gleich als solches abzustempeln, da bin ich halt bekanntlich kein Fan von, da macht man eigentlich unnötig mehr eine Nische aus etwas das bei uns eigentlich doch längst im Alltag für viele viel normaler ist. Etwas nur anders zu labeln weil es ja Leute geben 'könnte' die sich dran stören könnten (und so erst Recht nie den vernüftigen Umgang mit lernen) halte ich da halt auch nicht gerade für klug. Im Prinzip stellt mans ja indirekt so auch immer als schlimmer hin als es letztendlich ist, weil man auf die falschen Leute meint Rücksicht nehmen zu müssen, während man andere Fans hingegen dann mit leicht anschmiert.

    Wundern würde es mich auch nicht wenn es überhaupt nur reinkam weil sich Fans es wünschten...der Einfluss der japanischen Fans ist ja bekanntlich nicht gering.


    Zitat Zitat von Dave-Senpai Beitrag anzeigen
    Ich würde aber mal behaupten, dass unsere Verlage sich das Recht rausnehmen würden diesen Manga als BL zu vermarkten xD (Wie bspw. mit Killing Stlaking, was mMn eher Thriller ist als BL).
    Das es Verlage gibt die das eher tun würden ist klar, bin aber halt schon der Meinung dass man sie nicht noch extra mehr drauf bringen muss, indem man etwas auch mehr gleich direkt so anpreist. Das verleitet doch deutlich mehr.
    Gibt ja schließlich auch genug Fans, die kein Fan von falschen Labelungen sind und sich unter BL halt doch deutlich klareres vorstellen.


    Zitat Zitat von Dave-Senpai Beitrag anzeigen
    Fakt ist, dass sich Sasaki im Laufe der Zeit in Miyano verliebt, und deshalb würde ich das schon als BL abstempeln (zumal keiner der Charaktere an einem Zeitpunkt Interesse an Frauen zeigt) aber ich kann auch Verstehen, wenn jemand das anders sieht.
    Wobei das halt trotzdem wenn eher nebenbei drin ist und die Ausangslage und das Haupgenre halt schon klar anders...
    In BL ist ja nicht ohne Grund auch das Love drin, und in dem Zusammenhang erwartet man halt doch schon vom Begriff her auch deutlich mehr romantisches.

    Was man vielleicht auch nicht vergessen sollte; dass Fanübersetzungen auch nicht in allen Punkten immer so korrekt sein müssen und da genauso manche Dinge leicht anpassen oder ändern könnten.

    So könnte genauso auch von nur im Original z.b. nur von mehr mögen die Rede sein, was ja mit richtig lieben längst noch nicht gleichzusetzen wäre. Das Fudanshis/Fujoshis sich weil sie größere Fans sind auch mal so anderweitig was vorstellen bzw näher anderweitig mit beschäftigen, gehört für mich auch da klar mit zur Fandefinition.

    Das mit dem Magazinen hat ja Aya-tan schon erklärt.



    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Zur Frage, ob's nun BL ist oder nicht: Mia benutzt hier die beste Definition von BL, die uns zur Verfügung steht. Was in einem BL-Magazin kommt, ist BL. Was nicht darin kommt, ist keiner. Die Definition ist gerade deswegen perfekt, weil sie einen logischen Kurzschluss bildet.
    Prämisse 1: Wie werden BLs definiert? -> Sie erscheinen in BL-Magazinen.
    Prämisse 2: Wie werden BL-Magazine definiert? -> Sie enthalten BL-Geschichten...
    Zack! Zirkelschluss. Das muss einem immer bewusst sein, wenn man damit argumentiert. Aber ich habe noch keine BL-Definition gelesen (und es gibt wirklich viele mit leichten Unterschieden), die formal-logisch alle Werke einschließt, die man aus dem Bauchgefül als BL bezeichnen würde und gleichzeitig alle Werke ausschließt, bei denen man das nicht machen würde.
    Das mit den Magazinen ist halt auch nicht unwichtig und trifft dazu in den meisten fällen zu... nur danach gehe aber auch nicht zwangsläufig.

    Wie schon erwähnt das 'Love' im Begriff ist ja auch nicht umsonst da. Damit verbindet man schon gewisse Vorstellungen, genauso wie mit Romance bzw gehört es bei solchen Begriffen auch halt einfach dazu.

    Wobei so gesehen es in Japan ja teils eher noch unpassender wäre, wenn die ja eher mehr Yaoi zu allen sagen. Aber immerhin passt der Begriff dann indirekt auch zu Titel besser die nicht wirklich viel Liebe enthalten.
    Denn geht man danach sind ja krasse BL und manche Settings auch bei dem westlichen Begriff nicht so komplett richtig passend.

    Es gibt aber auch BLs die selbst wenn sie in einem Magazin laufen auch lange nur bedingt als BL sah...wie z.b. Acid Town, so wie das ganze lange aufgebaut ist, ist es halt einfach weniger davon. (Allerdings wusste man immerhin das einer unglücklich verliebt ist von Beginn an, also schon trotzdem klarer definiert...)

    Man merkt aber das wohl durch das Magazin in dem es kommt man halt zwangsläufig dann das andere Paare mit dazu packte, um da wenigstens halt auch schon wirklich mehr richtiges BL zu liefern.


    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen
    Mia sagt ja häufigr, solche Sachen sind eine Sache der Gewöhnung. Ich denke, das trifft hier auch zu. Durch den Drang eines Manga, ihrem Hauptgenre so schnell wie möglich gerecht zu werden, werden alle wichtigen Aspekte dieses Genres bereits im ersten Band 'angeteasert', damit die LeserInnen nicht enttäuscht sind und nach dem ersten Band abbrechen. !
    Wobei man halt hier auch sagen muss es heißt halt auch nicht ohne Grund Hauptgenre bzw wichtigere und das sollte man schon auch gleich früher erkennen... (Wobei man halt auch bei manche Titeln durch Verlage leichter verwirrt wird, weil die Genreeinteilungen ja begrenzter sind als die eigentlichen Möglichkeiten und das eben auch nicht immer richtig-passend gewählt wird.)

    Und wie du schon sagst durch den anderen Aufbau kann mans natürlich nicht mit der Erzählweise von Büchern etc gleichsetzen.



    Zitat Zitat von Alacrity Beitrag anzeigen

    Na ja, so ähnlich scheint's hier auch zu laufen - man beachte das Fast-Händchenhalten im vierten Cover(!). Als absoluter Fan von slow burns war ich natürlich auch sofort angetan. Und im Vergleich zu 'High School Life of a Fudanshi' strahlen die Cover hier durchaus mehr Romantik aus, muss ich sagen. Ich denke, da entwickelt sich schon noch eine Romanze - sagt mir meine Intuition.
    Wobei Cover halt trotzdem auch nur solche bleiben und ja auch gewollt gerne locken sollen, die müssen ja bekanntlich nicht den genauen Inhalt wiederspiegeln. Mal von abgesehen das man das mit den Händchen ja auch nicht immer gleich voll nur extrem rein romantisch sehen muss. (Auch wenns hier schon nochmal mit durch anders zusätzlich man verdeutlichen will...)

    Mag schon sein das hier im Vergleich zum anderen ticken mehr Romance ansich später drin wäre, aber in vorranig häufiger viel in 4 Panels kommt das totzdem nicht genauso rüber wie in anderen Titeln.
    Geändert von Mia (14.05.2019 um 17:46 Uhr) Grund: xd

  7. #7
    Mitglied Avatar von Alacrity
    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    ca. Braunschweig
    Beiträge
    1.275
    Blog-Einträge
    6
    @Mia:
    Da sind einige wirklich interessante und nachvollziehbare Punkte dabei. Besonders, dass BL als Abschreckung gesehen wird und deswegen von vielen umgangen werden könnte... Um ehrlich zu sein, würde ich, wenn ich's könnte, sogar das ganze System umstürzen und statt BL und GL neben Romance zu haben, sie als Subgenres von Romance definieren. Manchmal kann ich da ganz radikal sein, haha~.

    Und dann noch, dass Genres in verscheidenen Medien verschiedene Definitionen haben können. (Romance in Büchern ungleich Romance in Manga) Das ist auch ein Punkt, den ich noch nie bedacht habe und der mir in der Form auch noch nie begegnet ist. Könnte man glatt als Subjekt einer Abschlussarbeit in Literaturwissenschaften oder so ähnlich verwenden...

    Man könnte das ganze noch weiterspinnen: Was macht man, wenn ein Titel anfangs kaum Romantik hat, aber am Ende so romantisch oder sogar so explizit wie ein normaler BL wird. Extrembeispiel: In Band 1/3 treffen sich die zwei Protagonisten gar nicht, in Band 2/3 einen Kuss, in 3/3 eine Sexszene, ohne dass man in Band 1+2 weiß, dass das passiert. Welches Genre hat die Reihe an sich?
    Aber okay, okay, das sind pure Gedankenexperimente!
    I don't believe you know me / Although you know my name / I don't believe the faults I have / Are only mine to blame / I don't believe in magic / It's only in the mind / I don't believe I'd love somebody / Just to pass the time
    Kylie Minogue - I Believe In You
    Wrapped in a blanket of hope / Asleep in a bed of dreams / My step into eternity / Is not what it might have been / Or not at all for who knows / Which way the wind is gonna blow / I'm waiting for your gentle whisper
    Kylie Minogue - Flower

  8. #8
    Mitglied Avatar von Aya-tan
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    Losau/Kulmbach
    Beiträge
    28.758
    Zitat Zitat von Mia
    Ich dachte das solche Titel eigentlich häufiger schon auch zusätzlich nochmal in Magazinen laufen und wenns nur Online eines wäre. Jedenfalls hattest du (?) den Titel auch in irgend einen Magazin hier im Forum mit den Covern gepostet, weswegen ich schon hier von ausging.
    Ähm, nein. Das ist eher nicht der Fall und ja, ich habe den Titel im selben Thread wie die normalen Comic Gene-Titel gepostet, einfach weil es zur Gene-Familie gehört und es auf Dauer recht lästig ist, da immer groß zu unterscheiden oder einen zusätzlichen Thread zu eröffnen.

    Wobei das an der Ausgangslage -die ja immer mit eine wichtige Rolle in der Story spielt- und Schwerpunkt mehr Comedy ja nichts ändert...selbst wenn dann nebenbei doch mal etwas Romance und bischen kommt das man auch mehr als BL bezeichnen kann, wäre es für mich halt dennoch wohl kein richtiger, sondern nur ein Titel wo es dann halt mit nebenbei drin ist.
    Ich kenne den Manga jetzt nur von den Covern und der Inhaltsbeschreibung her, daher kann und will ich auch nicht weiter darüber urteilen. Dennoch wäre es ein richtiger BL, wenn es sich erst später entwickeln würde. Das Cover von Band 4 finde ich für einen Non-BL schon etwas zu BLig.

    Und nur deswegen etwas immer gleich als solches abzustempeln, da bin ich halt bekanntlich kein Fan von, da macht man eigentlich unnötig mehr eine Nische aus etwas das bei uns eigentlich doch längst im Alltag für viele viel normaler ist. Etwas nur anders zu labeln weil es ja Leute geben 'könnte' die sich dran stören könnten (und so erst Recht nie den vernüftigen Umgang mit lernen) halte ich da halt auch nicht gerade für klug. Im Prinzip stellt mans ja indirekt so auch immer als schlimmer hin als es letztendlich ist, weil man auf die falschen Leute meint Rücksicht nehmen zu müssen, während man andere Fans hingegen dann mit leicht anschmiert.
    Das erledigt das 4. Cover definitiv von selbst. Spätestens ab hier würden die Leute einen BL dahinter vermuten. Die Tags bei baka klingen ehrlich gesagt auch mehr nach einem BL.

    Wobei so gesehen es in Japan ja teils eher noch unpassender wäre, wenn die ja eher mehr Yaoi zu allen sagen.
    In Japan wird ganz offiziell Boys Love benutzt. Die Bezeichnung Yaoi findet man eher im Doujinshi-Bereich und eher seltener bei offiziellen Publikationen. Das hat der Westen eher falsch umgesetzt.

    Es gibt aber auch BLs die selbst wenn sie in einem Magazin laufen auch lange nur bedingt als BL sah...
    Oder Hakkenden, wo ich noch immer den BL-Gehalt suche. Da ist bis Band 13 ja quasi nichts vorhanden in der Richtung, da verstehe ich auch nicht, warum es in einem BL-Magazin kam und jetzt in einem läuft, was zwar offiziell ein Mischmagazin sein soll, aber dennoch 99% BL-Werke sind. Manchmal kann und muss man die Japaner auch nicht verstehen. -_- Die Ichiraci, was ja auch ein Mischmagazin ist, hat wenigstens wirklich eine Mischung.

    Zitat Zitat von Alacrity
    Um ehrlich zu sein, würde ich, wenn ich's könnte, sogar das ganze System umstürzen und statt BL und GL neben Romance zu haben, sie als Subgenres von Romance definieren.
    Es sind ja nichts anderes als Subgenres. Normalerweise müsste man die genauso auf die Zielgruppen aufsplitten, anstatt sie extra aufzuführen. Allerdings spiegeln sie ein spezielles Interesse wider, was nun mal nicht jeden anspricht.

    Mangawünsche:
    7 Seeds/ Aku no Kyouten/ All Out!!/ Amatsuki/ Dendrobates/ Dolls/ Gold/ Husk of Eden/ Ichi/ Ilegenes/ Jojo's Bizarre Adventures/ Juuza Engi/ Kami no Shizuku/ Kitchen Palette/ Kurosagi Shitai Takuhaibin/ Lucky Dog 1 Blast/ Mother Keeper/ MPD Psycho/ Musashi #9/ Ouroboros/ Sengoku Blood/ Shikeisyu 042/ Shimauma/ Shounen Mahoushi/ Silver/ Taimashin: The Red Spider Exorcist/ The Embalmer/ Toxic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •