User Tag List

Seite 37 von 38 ErsteErste ... 272829303132333435363738 LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 925 von 938

Thema: Dantes Verlag

  1. #901
    Junior Mitglied Avatar von hoschikommt
    Registriert seit
    06.2021
    Beiträge
    5
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für die Info #churchi! Mein Fehler!!
    Wäre aber echt n Kracher gewesen!

  2. #902
    Mitglied Avatar von #churchi
    Registriert seit
    11.2019
    Beiträge
    518
    Mentioned
    77 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    3
    Ja, schade drum... Habe sogar noch ein nie publiziertes Bedlam Cover von Rossmo hier rumliegen...

  3. #903
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    192
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tag die Herren,
    Sommerpause vorbei? Ihr macht euch in den letzten Monaten ja so ein bißchen rar. Vor 4 Monaten gab es die Jahresvorschau, die ausser Arn nix wirklich neues auf Lager hatte und das war es auch schon.
    Letztes Jahr lief das ganz anders. Da wurden nahezu monatlich neue ( und auch sehr geile) Comics angekündigt.
    Hab euch tatsächlich etwas aus den Augen verloren, was ja kein gutes Zeichen ist.
    Ein paar News die Zukunft betreffend halten das Interesse hoch.
    Geht mir nicht den Weg von Avatar Press. Da fing das auch mal so an. Mit dem Mangel an Infos fing es an und setzte sich mit dem Mangel an Neuveröffentlichungen fort, bis gar nichts mehr kam.

  4. #904
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    77
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @ hawkthrun

    Letztes Jahr war zwar erbaulicher von den Neuankündigungen her, aber wir haben jetzt ja eine ganze Weile gebraucht, um die damals angekündigten Sachen dann endlich zu bringen Wir haben uns mit den Ankündigungen vom Zeitplan her etwas übernommen, was wir in Zukunft vermeiden möchten. Inzwischen sind wir wieder auf Kurs und neue Lizenzanfragen sind am laufen.
    Wir haben keineswegs vor uns klammheimlich zurückzuziehen oder ähnliches! Wenn irgendwann, in hoffentlich sehr sehr ferner Zukunft, das Ende des Verlages absehbar sein sollte, lassen wir euch das auch wissen! Ich halte nicht viel von heimlichtuerei (außer bei Lizenzen, die noch nicht sicher sind).
    Habt bitte noch ein wenig Geduld und ihr werdet nicht enttäuscht werden!

  5. #905
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    91 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie schaut das Programm von Dantes eigentlich in der nächsten Zeit aus.

    Usagi Yojimbo 19 ist ja pünktlich erschienen
    Space Usagi - hält da der Oktober ?
    Arn ist für November angekündigt
    Cinema Purgatorio für Winter 2021

    Ich nehme mal an das Usagi Yojimbo 20 auch schon vielleicht noch heuer erscheinen könnte? oder Jänner/Februar 2022?

    aber mehr konnte ich noch nicht finden.

  6. #906
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @robert 3000 :

    Josch arbeitet am nächsten Halbjahresprogramm ... und ich bin genauso gespannt darauf, welche Titel darin am Ende zu finden sein werden, wie Du ...



    Space Usagi ist fertig übersetzt, aber noch nicht gelettert ... Oktober? Ausgeschlossen ...
    Bei Arn gab es Probleme mit dem Font. Dort halte ich den November immer noch für machbar.
    Zu Cinema Purgatorio mache ich keine Angaben. Ich bin "auf den letzten Metern" - weiß aber nicht, wie viele Hindernisse auf diesen noch liegen ...
    Usagi 20 ist fertig übersetzt, kommt also sicher zum angekündigten Termin. Januar, oder?
    Sollte es bei einem der anderen Bände unerwartete Verzögerungen geben, könnten wir diesen Band gegebenenfalls vorziehen.

    Josch werkelt gerade wieder sehr viel im Hintergrund ... er müsste schon seit einiger Zeit die Website mal wieder aktualisieren, aber im Augenblick kümmert er sich ganz allein um den Vertrieb [das war vor nicht allzulanger Zeit noch anders]. Und nicht vergessen: Auch Nachdrucke vergriffener Titel kosten Zeit und manchmal Nerven ... und von denen hatten wir in letzter Zeit mehrere [Titel, nicht Nerven].

    Mit 1000 Grüßen,
    JRN
    Geändert von JRN (15.10.2021 um 21:52 Uhr)

  7. #907
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    3.125
    Mentioned
    196 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von JRN Beitrag anzeigen
    ... Und nicht vergessen: Auch Nachdrucke vergriffener Titel kosten Zeit und manchmal Nerven ... und von denen hatten wir in letzter Zeit mehrere [Titel, nicht Nerven].

    Mit 1000 Grüßen,
    JRN
    Wobei zumindest das ja eine positive Entwicklung ist.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  8. #908
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @God_W. :

    ... wenn die nachgedruckten Exemplare sich alle verkaufen lassen, dann ja.
    Ansonsten ist natürlich auch ein Nachdruck bis zum Erreichen des Break-Even-Points erst einmal eine Risiko-Investition.
    "Positiv" ist IMHO, dass wir auch im Jahr 2 nach Covid wieder 12 neue Titel in die Läden gebracht haben werden [nach 14 im Vorjahr] ... darunter ein paar arbeitsintensive wie Das Susan-Problem und A More Perfect Union mit ihren umfangreichen Glossaren.
    Dafür, dass ich nach dem Schlaganfall zwei Monate nicht arbeiten konnte, ist das gar nicht schlecht, oder?



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  9. #909
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2014
    Beiträge
    719
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dafür ist es eine Leistung, doch deine Gesundheit sollte im Vordergrund stehen, damit sich ein Schlaganfall nicht wiederholt. Und wir noch viele Jahre (Jahrzehnte) deine Übersetzung lesen dürfen.

  10. #910
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Kal-L :



    Hätte der Schlag sich nicht im Sprachzentrum bemerkbar gemacht [und hätte ich nicht einen Krankenpfleger, der Symptome identifizieren kann, als Verleger], hätte ich auf "Überarbeitung" getippt und einfach abgewartet.
    Ich halte die These meiner Ärzte für plausibel, dass es nur deswegen zu so vielen schweren Schlaganfällen kommt, weil die meisten leichten Anfälle [die den schweren in der Regel vorangehen] nicht therapiert werden - weil sich nicht als das, was sie sind, erkannt werden oder weil sie überhaupt nicht bemerkt werden und auf sie also erst nach dem schweren Schlag geschlossen werden kann. Ich hatte offensichtlich einen leichten Anfall ... und viel Glück. Dauerhaft verschwunden sind erst einmal nur Areale, die etwas mit Flexionen in komplexen Satzkonstruktionen zu tun haben - also mit etwas, das in Comics so gut wie nicht vorkommt. Und wer weiß? Wenn ich mehr Zeit hätte, mal wieder Kant, Humboldt und Marx zu lesen, ließen sich vielleicht an anderer Stelle im Gehirn frische Synapsenverbindungen etablieren, die den Verlust kompensieren könnten ...
    Ich bin jedenfalls wieder guter Dinge ... und schlucke Tabletten, um das Risiko eines zweiten Anfalls zu minimieren ...
    Ansonsten kann der nächste Schlag immer und überall kommen.
    Aber das gilt schließlich für jeden Menschen.

    Mit 1000 Grüßen,
    Jens
    Geändert von JRN (24.10.2021 um 11:26 Uhr)

  11. #911
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    3.125
    Mentioned
    196 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ach herrje, das wusste ich ja gar nicht! Ich hatte zwar mitbekommen, dass Du zwischenzeitlich gesundheitlich angeschlagen warst, aber dass es dann doch so etwas ernstes war... Da haben wir ja Glück, dass Du uns mit Deinen Fähigkeiten erhalten geblieben bist und die Arbeit doch so schnell wieder aufnehmen konntest! Deine Theorie mit Glück im Unglück kann natürlich gut sein.

    Ja, dass Ihr mit Euren Veröffentlichungen so regelmäßig und oft auch (halbwegs) terminsicher daherkommt ist eine feine Sache, das bekommen viele andere Kleinverlage leider nicht so zuverlässig hin. Und davon abgesehen gab es in den vergangenen zwei Jahren auch bei den mittleren und großen Playern massenhaft Verschiebungen, von daher ist das wirklich eine feine Leistung.

    Klar, auch ein Nachdruck will erstmal seine Produktionskosten wieder einspielen, aber dass überhaupt einer sinnvoll erscheint impliziert ja, dass der zügige Abverkauf der vorherigen Auflage da weiteres Potential verspricht. Von daher schon mal gut und ich drücke die Daumen, dass die Querfinanzierung bald für den nächsten Sláine reicht.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  12. #912
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @God_W. :

    Die "Theorie" stammt von der Logopädin, die mich im Krankenhaus begutachtet hat.
    Sie meinte nach einer Woche, es sei für jemanden mit einem "Fleck auf dem CT-Bild" in der Größe und Lage ungewöhnlich, schon wieder "so gut" sprechen zu können.
    Ich fand zu dem Zeitpunkt, ich könne gar nicht sprechen, weil ich jedes einzelne Wort wie aus dem Wörterbuch zusammensuchen musste. Es hat dann auch noch drei Monate gedauert, bis ich gemerkt habe, dass ich beim Sprechen nicht mehr "im Voraus" denken und Sätze vorbilden muss. Aber sie hat mich natürlich mit denjenigen ihrer Patientinnen und Patienten verglichen, die auch nach drei Jahren Sprachtraining gerade mal einfache Aussagesätze artikulieren können.
    Gemessen daran hatte ich Glück ... und nichts als Glück.
    Schließlich lassen sich die Größe und der Weg eines Bluttropfens im Gehirn weder steuern noch sonstwie beeinflussen ... und der Schaden, den er anrichtet, auch nicht.

    Und es bleibt dabei: Der nächste Sláine wird kommen ... aber nicht, bevor wir nicht den Alan Moore finanziell "verdaut" haben werden, der jetzt schon einer von diesen Titeln ist, für den wir allenfalls Ruhm und Ehre einheimsen werden - und auch das sicherlich nicht von den "Hardcore"-Heftchenfans, die Glossare nur "störend" finden.



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN
    Geändert von JRN (24.10.2021 um 12:16 Uhr)

  13. #913
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    91 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von JRN Beitrag anzeigen
    ... aber nicht, bevor wir nicht den Alan Moore finanziell "verdaut" haben werden, der jetzt schon einer von diesen Titeln ist, für den wir allenfalls Ruhm und Ehre einheimsen werden - und auch das sicherlich nicht von den "Hardcore"-Heftchenfans, die Glossare nur "störend" finden.
    Du meinst damit den Cinema Purgatorio?
    Wenn ja dann werd ich mal ein Exemplar bestellen. Ich fang mit diesem Titel ehrlich gesagt überhaupt nichts an. Ich versteh da nicht mal worum es da überhaupt geht.
    Bei Moore hätte ich mir gedacht, dass der sich gut verkaufen wird. Da dürfte ich aber dann eher einem Irrtum aufgesessen sein.

    Vielleicht sollte man sich bei solchen Titeln eine etwas bessere Beschreibung einfallen lassen. Der Text für den Band ist zwar literarisch gut aber ich weiß dann nicht um was es darin geht.
    Wenn dann auch noch die Leseprobe nicht aussagekräftig genug ist lass ich so einen Band auch mal liegen.

    So wird dann halt ein Usagi Solidaritätskauf werden für mich.

  14. #914
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Moin moin.

    Weil sich hinter dem folgenden Link keine Rezension eines Dantes-Titels verbirgt, sondern eine "Besprechung" des ganzen Verlags, stelle ich ihn ausnahmsweise mal in diesem Thread ein:
    "Walter wird von 'Der Comic-Kanal' gegrillt."
    Unbedingt reinklicken!



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN
    Geändert von JRN (06.11.2021 um 09:57 Uhr)

  15. #915
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @robert 3000 :

    Entschuldige, irgendwie ist mir Dein Beitrag "durchgerutscht".

    Ja, ich meine Cinema Purgatorio ... und Deine Frage, worum es darin eigentlich geht, ließe sich wohl am Besten mit "um fast alles" beantworten.
    Im Ernst.
    Fast alle "großen" Themen, die Alan Moore im Laufe seiner Karriere schon angefasst hat, werden nochmal wieder aufgegriffen - oft mit einer neuen Wendung.
    Ich hatte ja schon an anderer Stelle [nämlich im "Cinema Purgatorio"-Thread] geschrieben, dass ich beim Übersetzen streckenweise den Eindruck habe, als hätte Moore noch einmal alles "aus der Schublade" geholt, was er darin noch an unfertigen Geschichten und potenziell ergiebigen Gegenständen liegen hatte ... etwa: "Wie und warum entstehen Gerüchte?", "Wie gehen Gesellschaften mit ihren Kindern um?" oder "Wer zieht in einem gemeinschaftlichen Schöpfungsprozess am Ende den Kürzeren und wer nicht?"
    Anders ausgedrückt:
    Es geht um 18 fiktive Filme, die mehr oder weniger eng an existierende Werke angelehnt sind. Die genannten und gezeigten Anspielungen sind erschlagend [weswegen der Übersetzungsprozess so lange dauert].
    Außerdem gibt es noch eine Mystery-Rahmenhandlung um eine Person, die die fiktiven Filme vorgeführt bekommt. [Über diese Rahmenhandlung auch nur ein weiteres Wort zu verlieren, wäre bereits Spoilerei. Moore erlaubt sich, die Ausgangssituation jedes mal neu zu hinterfragen und dabei eine Bedeutungsschicht nach der anderen freizulegen ... ungefähr so, als würdest du deinen Lieblingscomic immer wieder neu lesen und dabei immer neue Bedeutungen aufdecken.]
    Ganz anders als Garth Ennis in Code Pru, wählt Moore seine "Filme" nicht nach Bekanntheitsgrad oder Fan-Value-Gesichtspunkten aus, sondern um einen ihm jeweils wichtigen Punkt zu machen. Es geht dementsprechend immer wieder auch um Filme, die im deutschsprachigen Raum bisher nicht zu sehen gewesen sind - oder wenn, dann ohne, dass genau der kulturelle Aspekt "mitgeliefert" worden wäre, der Moore wichtig ist. Oder gibt's hier jemanden, der etwas über die Produktionsbedingungen der "Carry On"-Filmreihe weiß [die nach "James Bond" langlebigste und umfangreichste britische Filmserie (die hierzulande teilweise unter der Überschrift "Ist ja irre ..." gelaufen ist)]?

    Also ...
    Wenn Du wissen willst, worum es in dem Band geht, fällt mir nur eine kurze Antwort ein:
    Es geht um Alan Moore.
    Und um das, was ihm wichtig ist. Und das ist nicht wenig.



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  16. #916
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ... und noch etwas:

    Josch hat mir gerade verraten, dass er die Lizenz zu The Adventures of Nilson Groundthumper and Hermy in der Tasche hat ... die "Vorgeschichte" zu Usagi Yojimbo ...

    Mehr dazu bald an geeigneter Stelle ...



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  17. #917
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    91 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von JRN Beitrag anzeigen
    ... und noch etwas:

    Josch hat mir gerade verraten, dass er die Lizenz zu The Adventures of Nilson Groundthumper and Hermy in der Tasche hat ... die "Vorgeschichte" zu Usagi Yojimbo ...
    cool. Pflichtkauf.

    Und Cinema Purgatorio bestell ich einfach mal mit.

    Danke für deine Erklärungen, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt gescheiter bin.

    Ich versteh schön langsam das man so einen Titel eher schlecht bewerben kann.

    Vielleicht einen großen Aufkleber mit "Allan Moore dreht durch" oder so.
    Geändert von robert 3000 (06.11.2021 um 15:49 Uhr)

  18. #918
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @robert 3000 :

    He, ich hab nie gesagt, dass Alan Moore durchdreht ...
    ... fühl' mich aber natürlich sehr geschmeichelt, mit ihm verwechselt zu werden.



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  19. #919
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Heute neu ... und wieder keine Besprechung und deswegen hier:

    Walter [zu früher Sonntagmorgenstunde] im Instacast von theberlinnerd und Christoph vom Groben Unfug.
    Eine volle Stunde geht's im lockeren Plauderton um den Dantes Verlag, um Sláine, um Usagi Yojimbo, um Eine Studie in Smargdgrün und um Nur wieder das Ende der Welt. Und am Ende auch noch sechs Minuten um Doctor Who - aber das hat nichts mit dem Dantes-Verlagsprogramm zu tun. [Keine Gerüchte, bitte!]

    Wie immer, wenn Till und Christoph sich eines unserer Titel annehmen, tauchen Fragen auf. Hier ein paar Antworten:

    1)
    Band 6/7 der "Schwarzer Turm Edition" von Usagi Yojimbo war innerhalb weniger Wochen vergriffen, ist also weg.
    Der Inhalt des Bandes befindet sich in der regulären Dantes Edition in Band 4 [denn es handelt sich um "Die Drachenschrei-Verschwörung"].

    2.)
    Alles, was bisher beim Dantes Verlag veröffentlicht oder angekündigt worden ist, wurde neu übersetzt - auch die zuvor bereits anderswo veröffentlichten Gravel- und Sláine-Bände.

    3.)
    Es gibt in der Story genügend Hinweise darauf, dass Pat Mills davon ausgeht, seine Leserinnen und Leser würden "Sláine" so aussprechen, dass der Name sich auf "Wein" [im Original: "wine"] reimt.
    Gleichzeitig macht er sich gelegentlich über diese falsche Aussprache lustig.
    Wäre ich Pat Mills, würde ich nicht wollen, dass meine Leserinnen und Leser versuchen, den Namen "historisch korrekt" auszusprechen - weil dann einige meiner Gags nicht mehr zünden würden ...
    ... zumal niemand genau sagen kann, wie genau der Name vor Jahrhunderten tatsächlich ausgesprochen worden ist.

    4.)
    Die unterschiedliche Aussprache des Namens, mit der Christophs Kunden ihn zu beeindrucken versuchen, könnte mit der Herkunft [oder dem bevorzugten Urlaubsgebiet] der Leute zu tun haben. Irinnen und Iren sprechen "Sláine" sicherlich anders aus als Schotten, Waliser oder gar Engländer [wie Pat Mills] ... und Leute, die sich beruflich mit alten, vergangenen Sprachen beschäftigen, noch wieder anders.

    5.)
    Wie Walter irgendwann auch auffällt, ist es nicht Sláine-Band 9, der von Simon Bisley gezeichnet worden ist, sondern Band 6.

    6.)
    Artus ist in Band 9, wie von Till anfangs richtig vermutet, nicht wirklich tot.
    Er befindet sich den Großteil der Handlung über als "König unter dem Berg" in Avalon, in der Obhut seiner Schwester Morgana, die verhindern will, dass die Cythrons [die, wie immer, die Totenwelt repräsentieren] Artus in ihrem Bann halten. Dadurch, dass Sláine und Ukko den Bann brechen, ist Artus am Ende des Bandes zwar immer noch nicht wirklich lebendig, aber er ist zumindest frei, seine Rolle als "zukünftiger König" anzunehmen und sein Schicksal zu akzeptieren.
    Dabei immer dran denken: Männer sind in Sláine grundsätzlich Schachfiguren im Spiel der womöglich verrückten Göttin ...
    ... weswegen auch ein Schachspiel in "Britanniens Schätze" eine so wichtige Rolle spielt.

    7.)
    Wer mehr über Wales wissen will [und darüber, wie englische Autoren darüber geschrieben haben], der oder die sollte aus dem Dantes-Programm zu Gravel-Band 5 greifen ... und natürlich zu Crécy.



    Am Ende noch einen Dank an Christoph, der neulich zur Ankündigung eines Instacasts mit @Kai Schwarz ausgerechnet ein Bild mit Kamui hochgeladen hat.
    Da werden alte Erinnerungen wach ...



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  20. #920
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wo ich im Online-Rezi-Thread gerade daran erinnert worden bin, dass das Jahresende naht und damit die Jahresbestenlisten ...
    ... hier als total eigennütziger Service für all diejenigen, die an so etwas arbeiten oder mitarbeiten, eine Auflistung der vom Dantes Verlag 2021 veröffentlichten Titel.
    "2021" bedeutet dabei: "Von Anfang Dezember 2020 bis Ende November 2021" ...

    Hier die Titel:
    Sláine, Band 9;
    Usagi Yojimbo, Bände 17, 18 und 19;
    47 Ronin;
    aus der "Neil Gaiman Bibliothek": Mögliche Geschichten, Nur wieder das Ende der Welt, Das Susan-Problem und andere Geschichten;
    aus "Cinema Purgatorio": Modded, A More Perfect Union und außerdem
    die Abschlussbände zu Outlaw Nation, Disenchanted und 2020 Visions.

    Da könnte, so hofft der Übersetzer, durchaus der eine oder andere Titel für eine Jahresendliste dabei sein ...



    Mit 1000 Grüßen,
    JRN

  21. #921
    Mitglied Avatar von JRN
    Registriert seit
    12.2001
    Beiträge
    1.345
    Mentioned
    105 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Der Countdown läuft ...

    Josch hat mir gestern verraten, wie viele und welche Lizenzverträge inzwischen unterschrieben sind. Das Programm bis Oktober 2022 steht [mit mindestens einem Titel pro Monat].
    Es sollte also demnächst neue Ankündigungen und auch ein paar neue Unterthreads in der Dantes-Sektion des Forums geben ...



    Auf bald,
    mit 1000 Grüßen,
    JRN

  22. #922
    Mitglied Avatar von LaLe
    Registriert seit
    03.2016
    Beiträge
    1.948
    Mentioned
    78 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Um den Druck in Sachen Slaíne 10 zu erhöhen habe ich mal die 5 bestellt.

  23. #923
    Mitglied Avatar von robert 3000
    Registriert seit
    06.2005
    Beiträge
    5.272
    Mentioned
    91 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dann Josch bitte .... schreib was Dantes Verlag bringt.


  24. #924
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2011
    Beiträge
    192
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Genau!
    Macht das nicht wie "The Cure". Die stellen seit 2 Jahren ihr neues Album in Aussicht und nix passiert.
    Allerdings möchte ich auch anmerken, daß ich seit den Sommermonaten täglich in das CF gucke, ohne Neuigkeiten bei Dantes zu entdecken, da kommt es auf ein paar Wochen auch nicht mehr an.
    Jetzt wissen wir ja, da tut sich etwas.

  25. #925
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2016
    Beiträge
    77
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Na dann leg ich mal los

    Unser Veröffentlichungsplan für Frühling und Sommer 2022 sieht wie folgt aus:

    Januar:
    - Space Usagi

    Februar:
    - Usagi 20

    März:
    - Cinema Purgatorio (die Fertigstellung der Übersetzung ist mittlerweile abzusehen, wodurch das Veröffentlichungsdatum nun endlich genauer geplant werden kann)

    April:
    - Die Abenteuer von Nilson Groundthumper und Hermy von Stan Sakai (SC & lim. HC)

    Mai:
    - Streets of Glory von Garth Ennis & Mike Wolfer (SC & lim. HC)

    Juni:
    - Usagi 21
    - Mercury Heat 1 von Kieron Gillen & Nahuel Lopez (SC & lim. HC)

    Juli:
    - Cruel and Unusual von Jamie Delano, Tom Peyer & John McCrea (SC & lim. HC) -> hierfür wird gerade noch abgeklärt, ob wir die alte Kolorierung verwenden dürfen oder wenn nicht, ob wir evtl. eine neue in Auftrag geben.

    August:
    - 303 von Garth Ennis & Jacen Burrows (SC & lim. HC)

    September:
    - Usagi 22

    Oktober:
    - Mercury Heat 2

    Die offiziellen Ankündigungen hierfür folgen in den kommenden Wochen.

    Außerdem laufen im Moment noch 3 weitere Anfragen für Einzelbände und wir haben natürlich auch weitere Titel aus der Neil Gaiman Bibliothek in Planung (die aber erst Anfang 2022 verhandelt werden).

    Ich hoffe, daß euch das Programm so zusagt, wie es bei mir der Fall ist! Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf die neuen Projekte!

    Auf bald mit mehr Infos!

    Josch

Seite 37 von 38 ErsteErste ... 272829303132333435363738 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •