Die aktuelle Ausgabe von ALFONZ


Aktuell:
Die neue Ausgabe von
ALFONZ - Der Comicreporter

Jetzt lieferbar!

User Tag List

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.854
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    Crowdfunding richtig gemacht: 1 Mio Dollar für Webcomic

    Gestern ist etwas Unglaubliches passiert. In den USA erreichte Crowdfunding für ein Buch-Projekt die 1-Million-Dollar-Marke. Nicht irgendein Buch, sondern die Gesamtausgabe des Comics The Order of the Stick. Dessen Zeichner Rich Burlew ist ein Gewinner auf ganzer Linie.

    Mehr dazu hier: COMIC REPORT ONLINE

    Ist Crowdfunding für Comics in Deutschland überhaupt möglich? Was sind die Faktoren?Eure Meinung interessiert uns.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  2. #2
    Moderator Pony X Press / Katzenjammer / Webcomics Avatar von Laburrini
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.261
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das ist eine gute Frage, die mich auch brennend interessieren würde.

    Der Vergleich mit den USA ist immer schwierig, schon allein wegen der Einwohnerzahl. Und EIGENTLICH reden wir auch über den gesamten englischsprachigen Raum. Ob da ein deutschsprachiger Webcomics mithalten kann?
    Daniel Lieskes Projekt ist ja auch mehrsprachig angelegt.
    Und es ist auch die Frage, ob deutsche kickstarterÄHNLICHE Plattformen so gut funktionieren wie Kickstarter. Das hat zweifellos noch die prominentere Präsenz, sich bis jetzt oft bewiesen. Ist aber leider nur für US- Bewohner offen.

    Ich denke, man muß erst ein sehr gutes stichhaltiges Konzept erarbeiten und auf keinen Fall den Mehrwert für den Spender unterschätzen. Ein paar unterschriebene Hefte tun es da nicht für eine 1000 Euro-Spende.
    Ebenfalls ist es bestimmt nicht doof zu überlegen, ob die Zielgruppe für das Projekt überhaupt webaffin ist, so wie es z.B. bei dem PRIMO-Projekt vielleicht nicht unbedingt der Fall war...

    David Boller hat jedenfalls eine erfolgreiche Crowdfunding- Kampagne auf Pling abgeschlossen. Da reichten "nur" 30 Unterstützer, um die über 4000 Euro zusammenzukriegen. Die Kampagne funktionierte eher wie eine Vorbestellung für ein konkretes Heft und die Summe war auch nicht zu hoch angesetzt...

    Es KANN also gehen, wenn man es richtig anpackt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von abc2030
    Registriert seit
    02.2009
    Beiträge
    613
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    the order of the stick hat auch einen +3 charisma bonus bei rollenspielern

  4. #4
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.854
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von Laburrini Beitrag anzeigen
    Das ist eine gute Frage, die mich auch brennend interessieren würde.

    Es KANN also gehen, wenn man es richtig anpackt.
    Das denke ich auch.

    Ganz wichtig ist, dass viele Leute eine Bindung zu dem Projekt haben. Wenn einer seinen Egotrip aus dem Nichts finanzieren lassen will, dann klappt das in keinem Land. Das mal ganz neutral gesprochen, ohne irgendwelche gescheiterten Projekte damit zu meinen.

    Die USA sind meines Erachtens wirklich ein besonders guter Nährboden für Crowdfunding, denn da ist jeder Zweite vom Tellerwäscher-zum-Millionär-Gen infiziert und glaubt auch in den unmöglichsten Situationen an sich und seine Chance.

    Die Frage für Deutschland wäre, welche Webcomics (oder andere Comics) könnte man sich vorstellen, dass sie potential hätten, einen durchschlagenden Erfolg zu haben. So ein Ergebnis, wie von The Order of the Stick, ist nicht nur phänomenal, das hat auch eine wahnsinnige Breitenwirkung in den Medien und Synergy-Effekte darüber hinaus.

    Es gibt ja Leute, die ein "wahnsinniges" Following im Netz haben, z.B. der Flix oder Jojo Beetlebum. Es wäre interessant zu sehen, was dabei herauskommt, wenn man mit einem beliebten Stoff in die Offensive geht, aber dabei nicht völlig übertreibt. Mit geschicktem viralen Marketing und den sozialen Netzwerken könnte ich mir vorstellen, dass wesentlich mehr als die Mindestvorgabe herausspringt.

    Der Ponyhof hat meines Erachtens auch ziemliches Potential, welches danach schreit angezapft zu werden. Also ich hätte da genug Ideen, wie man das macht, und andere sicher noch mehr.

    In Deutschland wirft man übrigens viel schneller den "Neid-O-Meter" an oder zieht die Hasskappe auf, statt die "Mitfreu-Mütze".

    Für Spezialstoffe, die nicht so populär sind, wie z.B. Dan Cooper Gesamtausgaben, würde sich sich Crowdfunding anbieten in kleinen Etappen. ÜBerchaubar, mit exklusivem Zusatzmaterial nur für die Leute, die signifikant mitmachen.
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  5. #5
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.854
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Hier noch eine neue Meldung aus den USA.

    Jonathan Rosenberg sucht "Backer" für eine Buchausgabe seines Goats-Webcomics. Vor vier Tagen gestartet, hat er nach nur 18 Stunden (!!!) das Minimalziel erreicht. Und das sind immerhin $12.000 ...

    Im Vorfeld hat er massig Werbung gemacht, dass die Fans den Start kaum abwarten konnten und sich eBay-mäßig hineingesteigert haben. Jetzt hat er - schlau wie er ist - gleich ein neues Ziel ausgerufen und in einem Tag schon 1500 Dollar dazugewonnen.

    http://www.kickstarter.com/projects/...uman-resources
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

  6. #6
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    16.302
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Exklusives Zusatzmaterial bei Lizenz-Comics? Das ist zumindest eine echte Herausforderung bei den Verhandlungen mit dem Lizenzgeber.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  7. #7
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.520
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    [QUOTE=Comic Report Süd;3106534]
    In Deutschland wirft man übrigens viel schneller den "Neid-O-Meter" an oder zieht die Hasskappe auf, statt die "Mitfreu-Mütze".

    Das jämmerlichste Klischee überhaupt
    und wer es immer noch bemüht...
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  8. #8
    Moderator Comic Report Avatar von Comic Report Süd
    Registriert seit
    12.2010
    Beiträge
    1.854
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Stimmt, ein Klischee, aber so sind meine Eindrücke, die ich als einer, der viele Jahre im Ausland gelebt hat, gesammelt habe.

    Wenn dem nicht mehr so ist, Frank, um so besser. Dann kann die nächste Crowdfunding-Aktion in Deutschland ja gestartet werden ...
    COMIC REPORT
    Der deutschsprachige Comicmarkt: Berichte + Analysen
    www.comic-report.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Nach oben

Copyright © Comic Report Online - Das unabhängige Comic-Magazin: Aktuelle Meldungen, Analysen, Interviews 2011-2012

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.