User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31

Thema: MosaX # 12

  1. #1
    Mitglied Avatar von mutawakkel
    Registriert seit
    07.2004
    Ort
    Bretnig
    Beiträge
    372
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    MosaX # 12

    Da die 12. Ausgabe unseres Fanzines mittlerweile auch bei den (meisten) Abonnenten eingetroffen sein sollte, eröffne ich hiermit mal die Diskussion und bitte um Meinungen, Kritiken und eventuell auch Lob...

  2. #2
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    21.624
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  3. #3
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Irgendwie war Stripp, Strapp und Strull sicher mit einer tiefen Botschaft versehen. Hab ich leider nicht verstanden.
    "Jagdfieber" ist lustig. Diese Harry-Potter-Geschichte, die am Ende ins penetrante Don-Erscheinen mündet, finde ich nur mäßig witzig. Professor Alchemix fehlt irgendwie der letzte Biss. Kommt da noch was? Noch zwei Verwandlungen und das Prinzip ist ausgereizt. Die Afrikaspekulation finde ich von der Idee her lustig, hoffe aber, die Abrafaxe gehen nicht so fix auf Safari. Reizt mich irgendwie nicht. Insgesamt driftet mir zumindest der "Blätterwaldartikel" ein wenig weit ins neblige Erinnern der DDR-Gloria. Nicht uninteressant, aber mal ehrlich, vieles war letztlich mangels Alternative gefragt. Jetzt gibt es Alternativen und schwupp, weg ist die Bückware. Thomas Schmitts Matufflis Artikel ist etwas fragmentarisch. Hätte er ein wenig ausschmücken können. Fehlte die Zeit oder die Lust? Trotzdem passt der ganz gut, allein schon wegen des Mixes zwischen Digedags und Matufflis, die ein nettes Bild abgeben und zum soliden Cover geworden sind. Ganz großen Witz finde ich im Editorial. "Buyreuther Uni" ist große Satire. Chemie im Mosaik schließt wieder eine Wissenslücke, die ich nicht hatte. Noch mehr nicht vorhandene Fragen beantwortet Fritz und Kläre. Keine Ahnung, nie was von gehört. Jetzt leg ich es in meine Synapsenecke für Nerdwissen, welches mich eine Spur unheimlich macht. Für diese Beilagenauflistung reicht mir eigentlich der Katalog. Nimmt nur Platz weg, der aber offenbar auch nicht weiß bleiben sollte. "Der gefangene Italiener" ist gar nicht so übel. Der Ithiel muss aber aufpassen, dass er nicht zuviele Versatzstücke verwendet. Das hemmt den Fluss und macht das Gefühl, man häte die Geschichte so oder so ähnlich bereits gehört. Aber toll, dass so ein junger Schreiber die Chance hat, sich zu präsentieren. Mutig ist es ja auch irgendwie. Das Backcover gefällt mir gut, erinnert an die Amerikageschichte der Digedags. Vielleicht kann ich mich ja doch noch mit Afrika anfreunden. Insgesamt fühlte ich mich gut unterhalten.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  4. #4
    Mitglied Avatar von pits
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Wismar
    Beiträge
    1.076
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich möchte 3 Beiträge besonders hervorheben:

    Das Editorial hat mich, genau wie Möhre, sehr unterhalten. Schönes Teil. Besser macht es eigentlich nur noch Tilberg.

    Professor Alchemix - zugegeben, ist nicht mein Zeichenstil. Aber bei dieser Folge musste ich das erste Mal wirklich lachen. Und bedenkt man, dass ich sonst relativ selten bei Comics laut lache, ist das schon wirklich (zumindest aus meiner Sicht) ein absolutes Lob. Alleine "Hah! Ein Mann der Wissenschaft spricht mit Gespenstern!" - da hätte das Teil für mich schon vorbei sein können. Wirklich schön.

    Und dann noch Thomas Schmidt.
    Man, was habe ich diesen Mann als Kind verehrt. Wenn ich mich nicht irre, hatte Thomas im DDR-Fernsehen eine Kindersendung mit einem kleinen Hamster, den er selbst gezeichnet hatte. Und meine Eltern haben mich das gerne gucken lassen, hatte sie doch selbst sämtliche MTS-Platten im Schrank. Und während ich zu "Ballade in Blech" (Klapperklapper) Thomas im Fernsehen sah und parallel in Karl Gabels-Weltraumabenteuern blätterte - da war ich einfach nur glücklich. Und das ist eben das, was ich als 8-jähriger mit der DDR verbinde. Rund um Beschmidtet.
    Insofern hätte der Artikel von Thomas wirklich schlecht sein können, er hätte trotzdem dieses Gefühl von damals in mir geweckt. Und dann war der Beitrag auch noch gut. Was für ein schöner Moment. Danke, Mosa.X.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    drolliges cover. da wünschte man sich auch noch einen kleinen digetufflis-strip von thomas "ultimo" schmitt im heft.

    editorial war kurzweilig (obgleich partiell leicht morbid).

    inhalt: bitte noch 3 punkte kleiner schreiben, so isses pure platzverschwendung ; )

    der "stammdisse"-cartoon is saukomisch. (m'bamombeki & kimbakulele, hihi)

    mosaik im alltag - klar doch. fannisch halt. (hab selbst mal ein busmotiv für die humboldt-uni gestaltet - gloobste, davon jips n foto? nüschte.)

    bei den neuvertexteten faxen fehlte mir der hinweis, dass auch in den pix rumgephotoshopt wurde. besonders s. 39: da ist doch hegenmaterial drin.

    uwe werners blätterwald-analyse fand ich ein wenig beliebig - was soll uns das sagen? sachlich war auch nicht alles richtig. aber bitte. ich erwarte nun noch einen abriss über die backcover der "ff dabei".

    die strappis sind bekifftes zeux (in jedwedem sinne. boing. uga-uga. kerzenständer...)

    auf die unzensierten urmatufflis freu ich mich echt. ich fand die damals putzig.

    jagdfieber: hab den pits schon gelobt für seine hübsche umsetzung meines szenarios (und nich bloß "text")!

    ungarn: wieder fannisch, auch wenn ich nich zielgruppe bin.

    alchemix: wird immer "fortgesetzt". die stories hängen locker zusammen und sind damit maßvoll komisch. beim text "bloß nicht eingestehen, dass man im unrecht ist!!!" möchte ich eine gewisse selbstironie herauslesen.
    die kolo von reni ist liebevoll, aber umständlich - verläufe noch in kleinsten flächen (sicher in supidupi-vergrößerung gefertigt, gelle?), da ist weniger oft mehr. (zeit auf jeden)

    ithiel: ich hab mich schon über den burschen geäußert. und wieder scheint mir, dass er mehr engagiert als talentiert ist. nimmt den mal jemand unter seine fittiche und macht den mentor? der ist noch nicht soweit. grafisch: kinderkram. technisch: zeigt ihm mal, wie man richtig einscannt, ebenen dupliziert und koloriert. text: unfreiwillig komischer füllwortsalat. story: schwer erkennbar. dabei mit liebe zum sujet. ich will ihn echt nicht vergraulen, das wär schad, aber ein "artdirector" muss auch mal nein sagen können.

    chemie: mein lieblingsartikel. hatte jetzt nicht alle beispiele auf der pfanne, hat trotzdem lunte gemacht. (ein paar bilder mehr hätten nicht geschadet. das seh ich nämlich ganz anders als der splash-rezensent!) von dem mann will ich jedenfalls mehr lesen!

    guido: dieser hässliche agitprop-comic is mir schnurz und piepe, aber die geschichte seines auffindes, die akribie, mit der olle schwarzhühnchen an so eine sache rangeht, hat mir imponiert.

    beilagen: wieder fannisch. so muss es sein. interessiert mich zwar inhaltlich nicht, aber hut ab fürs erbsenzählen (sowas gefällt mir immer, ihr wisst schon).

    fazit: das magazinigste der mosaik-fanzines, immer querbeet, für alle was dabei. vielleicht etwas faxelastig (und wenn dixe, zu krüpplig). aber gegen die suski-nummern fällt es doch etwas ab. egal, fleißbienchen für die crew!

  6. #6
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    beim text "bloß nicht eingestehen, dass man im unrecht ist!!!" möchte ich eine gewisse selbstironie herauslesen.
    Danke! Einer hat's erkannt!!!
    (Und ich bin auf dem Weg der Besserung - siehe Plauderecke! Aber es bleibt noch viiiiiiel Arbeit ... )
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.786
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    umsetzung meines szenarios (und nich bloß "text")
    Jajaja. Habs ja schon ergänzt ...
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  9. #9
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.786
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    PS: Nach dem Jagdfieber-Modell könnte ich mir eine ganze hübsche kleine Miniserie von Zweiseitern vorstellen: Runkel berichtet mit der ihm eigenen Bescheidenheit ein wahres Ereignis und die zynischen Digedags verdrehen mal wieder alles ins Ridiküle. Ideen gefällig? Hier:

    - Die Sintflut kommt und Runkel baut die Arche Heinoah. Dig behauptet aber, Runkel sei nur bei der Hasenjagd in eine Dreckpfütze geschlittert.
    - Runkel erklimmt den Olymp und verewigt sich dort vierfach à la Mount Rushmore: als Ritter, Podestà, Wagenlenker und Ehrenmameluk. Dag behauptet aber, Runkel habe sich nur beim Versuch, mit zwei Steinen durch Aneinanderschlagen Feuer zu machen, die Daumen eingeklemmt.
    - Runkel schlägt ein Heer von riesigen Zyklopen in die Flucht, indem er einen Wespenschwarm auf sie hetzt. Digedag behauptet, in Wahrheit hätten zwei Knirpse Runkel eine Tüte Juckpulver in die Rüstung gekippt.
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Jajaja. Habs ja schon ergänzt ...
    war nich auf die moped gemünzt. fand die unterscheidung "bild/text" spätestens dann nicht wirklichkeitsabbildend genug, als ich die erste itze für jemanden anders hatte (so ca. 1888 herum, am klondike).
    als würde man in die fertig gemalten sprechblasen noch irgendwelchen text applizieren (lassen)...
    Geändert von pteroman (17.06.2011 um 00:17 Uhr) Grund: gelaber

  11. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    PS: Nach dem Jagdfieber-Modell könnte ich mir eine ganze hübsche kleine Miniserie von Zweiseitern vorstellen: Runkel berichtet mit der ihm eigenen Bescheidenheit ein wahres Ereignis und die zynischen Digedags verdrehen mal wieder alles ins Ridiküle. Ideen gefällig? Hier:

    - Die Sintflut kommt und Runkel baut die Arche Heinoah. Dig behauptet aber, Runkel sei nur bei der Hasenjagd in eine Dreckpfütze geschlittert.
    - Runkel erklimmt den Olymp und verewigt sich dort vierfach à la Mount Rushmore: als Ritter, Podestà, Wagenlenker und Ehrenmameluk. Dag behauptet aber, Runkel habe sich nur beim Versuch, mit zwei Steinen durch Aneinanderschlagen Feuer zu machen, die Daumen eingeklemmt.
    - Runkel schlägt ein Heer von riesigen Zyklopen in die Flucht, indem er einen Wespenschwarm auf sie hetzt. Digedag behauptet, in Wahrheit hätten zwei Knirpse Runkel eine Tüte Juckpulver in die Rüstung gekippt.

    die ideen sind alle supi!
    allerdings muss ich gestehen, dass ich (nicht mehr darauf hoffen könnend, dass mein vor urzeiten abgegebenes und nicht in der avisierten mosax-ausgabe umgesetztes szenario jemals erscheinen würde) mich bereits im dige-icke mit der "little kucki"-story selbst plagiiert habe.

  12. #12
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    21.624
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Cover: Thomas Schmitt. KANN man nix falsch machen! Feine Sache.

    Editorial: Wenn mir nix dazu einfällt, musses wohl gut sein...

    Inside: Oberes Bild bissel komisch geschnitten... Mosambik-Stammdisse: Obwohl ich's schon kannte und KENNE, immer wieder ein Brüller!

    Sächs. Alltag: Immerhin hab ich von den Schultüten DORT zuerst erfahren!

    Salazar: Stark die Idee mit Ferrando und Luke!

    Blätterwald: Naja. Sicher aufwändig recherchiert, nix dagegen, aber: Habter bisschen Füllmatrial gebraucht?

    Strippstrappstrullis: Ich MAG ja den Herrn Mamei, frag mich aber, wie Ptero, was er manchmal einwirft...

    Matuffligeschichte: Feine Ergänzung zum neuen Holzhoffest

    Pits' Jagdfieber: MEHR! MEHR MEHR! (Ach, kommt ja bald! )

    MOZAIK in Ungarn: Ehrlich? Wussten sicher VIELE schon alles.

    Alchemix: Da die Kritik irgendwo anders kam: MUT ZU SCHWARZWEISS! Inhaltlich (nicht schimpfen, Pegasau!!!) die "Verwandlungsgeschichte" in irgendwie schon erlebter Form...

    Der gefangene Italiener: Wahrste Fanart in Text und Bild, SOWAS braucht ein FANZINE!!!

    Chemie im MOSAIK: Wenn es ein CHEMIE-Artikel schafft, mir zu gefallen, bedeutet das was! Chemie war mein schwächstes Fach in der Schule und hier hab ich ALLES verstanden!

    Fritz und Kläre: Der Guido ist schon ein ganz Spezieller. Ich BEWUNDERE Frauen, die sowas mitmachen, sogar im Urlaub!

    Beilagen im MOSAIK: Könnte man bisschen straffen, oder? Steht ja auch alles im Faxkat...

    Dunkel lockendes Ziel: Jute Idsche!

    Backcover Uwe Werner: Etwas für Schattenliebhaber, gemixt mit Oldschool-Dagsevordergrund. Jut!

    Fazit: Kompliment! Und punktgenau zum DD-Fest! Respekkt!
    Geändert von thowiLEIPZIG (17.06.2011 um 22:22 Uhr) Grund: Schreibfhler

  13. #13
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.786
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Habe bisher nur mal ein halbes Stündchen in ein Heft reinschnuppern können, kann deshalb jetzt nicht alles bewerten. Gelesen habe ich nur die Sachen, die mich spontan gereizt haben: Jagdfieber, Schtrippschtrappschtrull, Guido. Fand ich alle 3 klasse. Reisen nach Absurdistan! Die anderen Artikel lese ich dann mal, wenn ich das Heft selber habe.

    Was ich aber kritisieren möchte, ist die Seitenaufteilung und das Seitenlayout.

    1. ist es mMn unglücklich, wenn ein Artikel durch einen anderen Artikel oder einen Comic unterbrochen wird.
    2. ist es mMn unglücklich, wenn ein zweiseitiger Comic auf einer rechten Seite beginnt.
    3. ist es mMn unglücklich, wenn man nicht recht erkennt, wo ein neuer Artikel anfängt, weil es nicht durch eine klare Überschrift deutlich gemacht wird (die Balken oben ziehen sich ja über das ganze Heft und markieren nicht nur Artikelanfänge).
    4. gilt 3. insbesondere für den Fall, wenn ein Artikel mitten im Satz beginnt.

    NATÜRLICH findet man sich im Heft auch so irgendwie zurecht (man ist ja nicht blöde), aber gutes und wohldurchdachtes Layout sieht mMn anders aus.


    Doch noch was Inhaltliches. Leider auch kritisch. Ich finde, ihr habt inzwischen zu viele "Rubriken" im Heft, bei denen sich der Überraschungs- und Lesegenußfaktor allmählich abnutzt. Ihr habt euer Clubleben, ihr habt Fortsetzungscomics, ihr habt die Beilagen, ihr habt die Chemie, ihr habt die umgetexteten Mosaikseiten (gibt bestimmt noch mehr). Das ähnelt dem, was ich auch bei einem der letzten Digedone schon angemerkt hatte - es wiederholt sich und wird daher irgendwann langweilig. Weniger die einzelnen Beiträge, die für sich genommen durchaus ok sein mögen, als viel mehr das ganze, sich perpetuierende Konzept.


    Nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich immer über ein neues Mosax. Sind ja auch jedes Mal Sachen dabei, die mich erheitern oder erleuchten.
    Geändert von Tilberg (19.06.2011 um 12:30 Uhr)
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  14. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    ...2. ist es mMn unglücklich, wenn ein zweiseitiger Comic auf einer rechten Seite beginnt...
    bin zwar nicht angesprochen, aber das kann absicht sein, wenn man den schlussgag nicht gleich auf den ersten blick verraten will. mach ich z. b. beim little heino extra so.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Udo Swamp
    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.380
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Vielen Dank, erstmal für alle bisherigen Anmerkungen, Anregungen und Kritiken. Wir werden versuchen (soweit möglich und unserer Ansicht erforderlich), manche angesprochenen Dinge evtl. zu berücksichtigen.

    @ Tilberg - Aber da ich hier ein paar angesprochene Sachen von dir nicht ganz richtig verstehe, muss ich mich mal kurz dazu speziell äußern.
    1. Kein einziger Artikel wird unterbrochen, durch einen anderen Artikel oder einen Comic, ich weis jetzt gar nicht, wie du da darauf kommst. Schließlich haben diese auch alle total anders lautende Überschriften und auch sonst keinen in irgend einer Form oder Weise einen im Zusammenhang stehenden Inhalt. Das einzige was man vielleicht anders machen könnte, alle Comics am Anfang oder am Ende anordnen. Diese Idee wurde aber durch uns verworfen, da das Heft dadurch etwas aufgelockert wird.
    2. Ist Ansichtssache, manche wollen es lieber so und manch andere eben so, wahrscheinlich wird man es da niemanden recht machen können. Deswegen haben wir es gemacht wie es passt. . Siehe auch -> Anmerkung Pteroman
    3. Man erkennt eigentlich immer ganz klar, wo ein neuer Artikel beginnt, schließlich steht es oben als Überschrift, ganz klar geschrieben, um was es geht. Ist eigentlich auch nicht anders, als es sonst bei uns war.
    4. Das einzige, wo das passiert, wäre die Seite 2 mit dem Editorial und Inhaltsverzeichnis, aber auch hier ist es eigentlich ganz klar erkennbar.

    Zum inhaltlichen, kann oder mag sein, aber auch hier gibt es verschiedene Ansichten und Wünsche. Wahrscheinlich wird man es da, auch hier nicht allen Leuten gleichzeitig immer recht machen können. Letztendlich kann bzw. wird aber auch nur das umgesetzt, was uns zur Verfügung steht bzw. zur Deadline rechtzeitig da ist. Diesbezüglich wird man immer einen Kompromiss eingehen müssen.
    Geändert von Udo Swamp (19.06.2011 um 14:54 Uhr)

  16. #16
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.786
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich schreib nochmal was, wenn ich mein eigenes Heft in der Hand habe.
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  17. #17
    Moderator Mosaik und Leipziger Comicgarten Forum Avatar von thowiLEIPZIG
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    MEGACITY LE
    Beiträge
    21.624
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Udo Swamp Beitrag anzeigen
    wahrscheinlich wird man es da niemanden recht machen können.
    MUSS man auch nicht. Weil es ja, was wir nie vergessen sollten, FANZINES sind!

  18. #18
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich verstehe zumindest, was Tilberg meint. Da die Artikelüberschriften als sich teilweise wiederholende Kopfzeilenbeschriftung gemacht sind, könnte das durchaus irritieren, denn eine solche Handhabung kann der Leser nicht erwarten. Man übersieht sie also eventuell beim ersten Lesen. Ging mir jedenfalls so.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  19. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    10178
    Beiträge
    2.195
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ja, wenn man genau hinschaut, ist das layout in sachen überschriften uneinheitlich.
    meistens ist die kopfzeile bereits die überschrift (in diesem etwas orientalischen font), so wie bei editorial, mosa.x - inside etc.
    einmal fungiert sie gar als satzanfang (matufflis - das meinte tilberg wohl irrtümlich).
    guidos und der chemie-artikel hingegen bekommen kopfzeile und eigene titel dazu.
    bei mehrseitigen artikeln wird auf manchen seiten die kopfzeile wiederholt, andere stehen leer da, das ist in der tat uneinheitlich und leicht verwirrend. der sultan-font wird dann für jagdfieber und das dunkel lockende ziel 2 x verschieden ausgetauscht. während alchemix und ithiel keine extratitel bzw. kopfzeile bekommen.
    die holperigkeit war wohl der in affenartiger geschwindigkeit näherrückenden deadline geschuldet.

  20. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    12.2002
    Ort
    Lenz
    Beiträge
    394
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Auch ich möchte mich für eure Kritiken bedanken. Schön, dass das (Club-) eigene Werk so gelesen wird! Weiter so!
    Unser #12 scheint also gut anzukommen. So lese ich. Positive Energie hilft uns auf jeden Fall weiter. Mindestens moralisch, mindestens.

    Interessant ist, dass sich manche Dinge, die wir vorab intern teils heftig diskutierten, hier wiederholen. Das Heft ist also ein Entwicklungsprozeß über sich hinaus, der uns ständig lernen lässt. Danke auch (und das meine ich ernst) für die kritischen Bemerkungen. (allerdings: es wird kein Artikel durch einen anderen unterbrochen) Wir werden daran arbeiten.

    Unser Konzept eines Fanzines mit "Magazin"-Charakter ist gewollt und soll auf diese Weise für alle Leser etwas Schönes bieten.

    Ich würde mich freuen, könnten möglichst viele Leser hier mal ihre Meinung zum Heft schreiben, dies hier ist nämlich einziger (und schönster) Lohn für die Mühen. Und Antrieb, es in Zukunft anders / besser zu machen. Unser Mosa-X ist für EUCH und ihr könnt mitbestimmen. Wir geben uns Mühe. Und so darf ich sagen:
    Das nächste Heft wird unser Bestes!
    Geändert von Abe Gunstick (20.06.2011 um 08:30 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Abe Gunstick Beitrag anzeigen
    Wir geben uns Mühe. Und so darf ich sagen:
    Das nächste Heft wird unser Bestes!
    Davon bin ich jedesmal überzeugt und bekomme das auch bestätigt. Danke dafür.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  22. #22
    Mitglied Avatar von Udo Swamp
    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.380
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    ja, wenn man genau hinschaut, ist das layout in sachen überschriften uneinheitlich.
    meistens ist die kopfzeile bereits die überschrift (in diesem etwas orientalischen font), so wie bei editorial, mosa.x - inside etc.
    einmal fungiert sie gar als satzanfang (matufflis - das meinte tilberg wohl irrtümlich).
    guidos und der chemie-artikel hingegen bekommen kopfzeile und eigene titel dazu.
    bei mehrseitigen artikeln wird auf manchen seiten die kopfzeile wiederholt, andere stehen leer da, das ist in der tat uneinheitlich und leicht verwirrend. der sultan-font wird dann für jagdfieber und das dunkel lockende ziel 2 x verschieden ausgetauscht. während alchemix und ithiel keine extratitel bzw. kopfzeile bekommen.
    die holperigkeit war wohl der in affenartiger geschwindigkeit näherrückenden deadline geschuldet.
    Die Überschriften im Mosa.X sind eigentlich nicht uneinheitlich, sondern mit System gewählt, auch bei allen anderen bisherigen Ausgaben wurde dies genauso gehandhabt. Bei den Comic-Seiten sind meist keine (Extra-) Überschriften vorgesehen, weil es meistens auch nicht passt. Letztendlich haben wir uns da meist, nach dem Vorstellungen des Künstlers/Erstellers dieser Comicseiten leiten lassen und wenn doch Überschriften da sind, waren diese meist schon fest integriert in der Grafik. Deswegen wurde dort in so einen Fall, auch ein anderer Font verwendet, als in Kopfzeilen. Bei den Überschriften in den Kopfzeilen der einfachen (Sach-)Artikel sind immer die gleichen Fonts in einen Heft gewählt wurden (auch hier). Diese hatten auch hier gewollt ein System. Bei den Matuffli-Beitrag wurde auf Grund der Autorenvorgabe, auf eine untere Überschrift verzichtet. Die Überschrift der Kopfzeile existiert ansonsten immer nur am Anfang des Artikels und wiederholt sich bei Mehrseitern, aber nur wieder auf der rechten Hälfte der nächsten Doppel-Seite, nie aber rechts und links gleichzeitig. Eine linke Kopfzeile gibt es nur dann, wenn da ein neuer Artikel beginnt. Wenn es aber einige Leser verwirrt, können wir natürlich bei weiteren Ausgaben auf die Kopfzeilen gern generell verzichten. Ansonsten gilt natürlich auch, was hier Abe Gunstick vorhin erwähnt hat.
    Geändert von Udo Swamp (21.06.2011 um 13:22 Uhr)

  23. #23
    Mitglied Avatar von Möhrenfelder
    Registriert seit
    07.2003
    Ort
    Speckgürtel
    Beiträge
    8.972
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Bei aller Rechtfertigung könnte man allerdings bedenken, dass sich offenbar das System für die Überschriften dem Leser nicht unbedingt aufdrängt. Wenn das so ist, wär es sicher kein Fehler, das System zu verwerfen und neu nachzudenken. Insofern ist deine Überlegung ganz richtig. Ich weiß, wie das ist, wenn man "drinsteckt", erscheint alles völlig klar und logisch und man wundert sich, wieso Kritiken kommen. Dann ist es am besten, nicht zu korrigieren sondern komplett neu zu denken. Je weniger System man sich ausdenkt, desto klarer wird das Ergebnis sein.

    Es ist ja nur eine kosmetische Korrektur, die den Ingalt keinesfalls schmälern wird. Würde ich aber an eurer Stelle vornehmen, denn von den Feedbacks hier, gibt es allein drei, die das erwähnt haben.
    "Im Grunde genommen wollen die Leute, dass es morgen nicht schlimmer wird als heute" Lord Vetinari, Patrizier von Ankh-Morpork

  24. #24
    Mitglied Avatar von Tilberg
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Berlin - Rote Insel
    Beiträge
    6.786
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von pteroman Beitrag anzeigen
    ja, wenn man genau hinschaut, ist das layout in sachen überschriften uneinheitlich. [...]
    einmal fungiert sie gar als satzanfang (matufflis - das meinte tilberg wohl irrtümlich).
    Ja, darauf wollte ich mit meinem 4. Punkt hinaus.

    Wie ich drauf kam, daß ein Artikel von einem Comic unterbrochen wurde, weiß ich nicht mehr. Hab ich mich wahrscheinlich verguckt. Kann's grad nicht nachprüfen.
    "Wir pfeifen immer noch darauf, wenn es der Story dienlich ist!"
    Bhur am 12.9.2016

    "Die MosaPedia - das dufte Mosaik-Lexikon im Internet!"
    Nietzsche am 3.1.1889

  25. #25
    Mitglied Avatar von Pegasau
    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Föritz
    Beiträge
    4.109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Tilberg Beitrag anzeigen
    Kann's grad nicht nachprüfen.
    Wieso hat der liebe Tilberg denn sein Mosa.X #12 noch nicht? Wo hängt's?
    Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •