No More Results
Über Klaus Cornfield

Allgemeines

Über Klaus Cornfield
Biografie:
Musiker und Comiczeichner
1964
Geboren am 10.09.1964 in Lima/Peru.
1966
Erste Werke, Filzstift auf Teppichboden und Tapete
1971 Erste Komposition „Ich will nicht, will nicht, will nicht in die Schule gehen“
1976
Erstes Farbcomic „Supermann kann super viel essen“ - Kunstunterricht der Gesamtschule Nürnberg Langwasser
1978-80
Erste Comic-Serie - Igel in der Schülerzeitung
1983 -1985
Besuch der Fachoberschule für Gestaltung Praktikum in Nürnberger Siebdruckerei
1986-1997
Gründung der Band „Throw That Beat in the Garbagecan!“
Rund 2000 Liveauftritte und 6 Alben,sowie 16 Singles, 2 Zeichentrickfilme, Videostoryboards,
Comicflyer, Plakate, Printanzeigen, diverse Comicbooklets und das Comicalbum „Throw That Beat in the Garbagecan!“ beim Alpha Verlag. Vorabdruck 1992 im Magazin U-Comix
1997 - 2001
Comicserie „Kranke Comics“ 11 Bände, erschienen im Fou- Fou+Haha-Verlag, Totenkopfverlag, Jochen Enterprise,
Schwarzer Turm und EEE (Extrem Erfolgreich Enterprises), 3 Trickfilme
1999-2010
Gründung der Band „Katze“, 2 Alben, Liveauftritte, Musikvideos und 24 Folgen des Comicstrips „Katze“ im Intro Musikmagazin.
Sammelband erschienen beim Verlag Schwarzer Turm.
2006 Ausgezeichnet als bester Kurzcomic, beim ICOM Independent Comic Preis
2002
Comicalbum Fou-Fou + Haha in Paris Carlsen Verlag
2002-2007
250 Folgen Fou-Fou+Haha Zeitungsstrip in der „Jungen Welt“.
2005 - Heute
Comicserie „Die Meckbande“ im Jugendmagazin „Spick“, 144 zweiseitige Folgen + 6 Coverillustrationen und diverse Animationen
2007- Heute
20 Köpfige Spielzeuginstrumentengruppe „Orchestre Miniature in the Park“
300 Comic-Konzertflyer, Albumartwork der LP/CD „Songs About the Sun“ 2015
2008-2013
Comicserie „Luna & Luno", 40 Folgen zu je einer Seite in der Familienzeitschrift
„Luna“.
Sammelband erschienen 2014 beim Jaja Verlag
2012-2015 Comic-Serie Watts&Volts, 12 Einseiter, sowie eine illustrierte 24 Seitige Energiesparbroschüre
Erschienen im STAWAG Kundenmagazin
Heute
Musik und Illustrationen mit und für das „Orchestre Miniature in the Park“ und Comicserie „Meckbande“
Neuestes Comic „Fou-Fou + Haha - Pizza für Plüschohren“ erschienen beim Jaja Verlag im Frühjahr 2017
Das gesamte Schaffen umfasst ca. 2000 Seiten Comics und 300 Musikstücke
Wohnort:
Berlin
Interessen:
Comics, Stromgitarren, Sponge Bob, The Cramps
Beruf:
Comiczeichner und Musiker
Lieblingscomic:
Amy Papuda

Statistiken


Beiträge
Beiträge
3
Beiträge pro Tag
0,00
Letzter Beitrag
Klaus Cornfield`s wöchentliches Webcomic mit Fou-fou+haha 05.04.2021 12:10
Alben
Alben
1
Bilder
6
Diverse Informationen
Letzte Aktivität
03.05.2021 09:07
Registriert seit
02.11.2017
Empfehlungen
0
Homepage
http://krankecomics.de.tl

2 Freunde

  1. Annette-jaja Annette-jaja ist offline

    Junior Mitglied

    Annette-jaja
  2. Levin Kurio Levin Kurio ist offline

    Moderator Weißblech Forum

    Levin Kurio
Zeige Freunde 1 bis 2 von 2
No results to display...
No results to display...
No results to display...

Das Splash-Netzwerk: [email protected] - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher