PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Versicherungen



Sanjihan
01.12.2005, 18:53
Ich wollte mal fragen wie die verschiedenen Versicherungen (bei einer Hausratversicherung) bzgl. Bücherschäden umgehen.
Bisher hatte ich noch keine Hausratversicherung (jaja, ich weiß, nicht wirklich Vernünftig von mir gewesen) und will mir eine zulegen.
Allerdings wird bei allen Gegenständen (soweit ich das Verstanden habe) ausser bei Wertgegenständen ja jeweils nur der Zeit- bzw. Wiederbeschaffungswert ersetzt.
Nun habe ich mal meine Buch- und Comicsammlung überschlagen und komme auf einen Wert von 5000 bis 5500 € (sind einige Fachbücher dabei die den preis doch recht heben), ausgehend von dem Kaufpreis der auch hinten Aufgedruckt ist bzw. den ich im Buchladen bezahlt habe (keine Sammlerpreise).
Wie sieht das nun bei einem Hausbrand-, Wasserschaden etc. aus: Wie stark müssen die Bücher beschädigt sein, damit diese als Schaden geltend gemacht werden können ? Wie weise ich den Besitz nach ? (für all die Rechnungen bräuchte ich ja bereits einen eigenen Schrank). Und wieviel bekomme ich pro Buch ersetzt ?
Die drei Versicherungen die ich angerufen habe konnte mir darauf keine direkte Antwort geben, hatten mir aber versprochen sich innerhalb von drei Tagen zu melden (das war vor über einer Woche).

Hatt da jemand vielleicht Erfahrungsberichte oder kann eine Versicherung empfehlen ?

Xury
01.12.2005, 19:07
Ich hatte vor einigen Jahren mal einen Wasserschaden, der drei Beutel voller Comics, die auf dem Boden standen, erwischt hat. Ich habe die Comics seinerzeit für die Versicherung aufgelistet, es war ein Schaden von rund 900 DM. Die Versicherung (HUK) zeigte sich sehr kulant, wollte nur eine Rechnung über die Ersatzbeschaffung haben (war bei meinem Comicdealer kein Problem) und hat anstandslos überwiesen.

Grundsätzlich ist es nicht verkehrt, von Zeit zu Zeit Fotos der Sammlung anzufertigen. Die Comicsammlung als solche zu versichern, ist wahrscheinlich zu teuer und wird von der Versicherung wohl auch mit zu vielen Auflagen belegt.

NikiMaus
02.12.2005, 07:15
Die gescheiteste Antwort ist wohl, bei den angesprochenen (oder weiteren) Versicherungen hartnäckig zu bleiben und auf eine Antwort zu pochen - schließlich wollen die ja auch ein Geschäft machen, sollte man meinen. Denn jede Versicherung hat ihre eigenen Klauseln und Möglichkeiten, nicht jede rechnet nach Zeitwert und mit den meisten kann man im Einzelnen etwas Passendes aushandeln. Etwas, womit Du bei Pauschalfragen am Telefon aber u.U. kaum rechnen können wirst.

Am Besten suchst Dir erstmal eine Vertretung bei Dir in der Nähe, denn bei persönlichem Kontakt hängen sich die Mitarbeiter schon mal eher rein und Du hast dann einen Anhaltspunkt.