PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerechte Verteilung der Sketche - Vorschläge!



Hekate
30.10.2003, 15:10
Hallo Leute!

Viele Leute hier im Forum regen sich auf, dass die Verteilung der Sketche auf der CA ungerecht verläuft. Dieses Jahr war es aber auch wirklich chaotisch, da so wenige Zeichner da waren. Da leider abzusehen ist, dass es nächstes Jahr nicht besser wird, versuchen wir doch gemeinsam ein gerechtes (möglichst...) System rauszuarbeiten, von dem alle profitieren.

Meine Vorschläge:

Es sollte verhindert werden, dass sich Leute in mehreren Schlangen gleichzeitig anstellen und nur irgendetwas ablegen oder nur für ein paar min insgesamt anstehen! (Siehe Typ mit Kopftuch dieses Jahr! Von dem musste ich mich als Schlampe und Zicke beschimpfen lassen, als er meinte sich vordrängeln zu können, weil er morgens seinen Block abgelegt hatte!!!)

Es wäre auch schön, wenn man nicht stundenlang anstehen muss und dann keine Garantie auf einen Sketch hat. Frage: Muss man sich seine Zeichnung (durch langes Anstehen) verdienen?

Und gut wäre, wenn es nur einen Sketch pro man/frau gibt.

Deshalb mein Vorschlag:

Die Zeichner zeichnen am Tag zwei bis drei Runden. Jede dieser Runden ist eine Nullrunde und beginnt zu einer festgelegten Zeit. In dieser Zeit sollten die Zeichner in Ruhe arbeiten können und trotzdem alle Sketche schaffen. Es sollte sich dabei um Sketche, nicht um teilweise coverwürdige Bilder handeln!!!
Zu Beginn jeder Runde können sich die Leute anstellen. Es wird eine Liste mit 10 - 15 Namen erstellt. Auf diese Liste kommen jeweils die ersten der Schlange, die sich allerdings maximal eine halbe Stunde vorher anstellen dürfen. (Lässt sich so etwas realisieren?) Eventuell sollten sich die Leute ausweisen um eben nicht mit einem zweiten Namen wiederzukommen, aber ich denke, das geht zu weit. Außerdem sollte man den Leuten soviel Ehrlichkeit schon zutrauen, wenn es von Anfang an heißt: Nur ein Sketch pro Person.
Diese Leute brauchen auch nicht zu warten, sondern können einfach immer mal vorbeischauen, wie weit der Zeichner ist.

Ich denke, dass dies ein faires System ist, weil es den Leuten immer wieder neu die Chance gibt, einen Sketch zu ergattern.

Natürlich könnte man das ganze auch gleich wie eine Verlosung aufbauen: Jeden Tag dürfen die Leute ihren Namen in eine Trommel schmeißen und jede volle Stunde werden fünf Namen rausgezogen. Aber ich denke, dass das obere System mehr Vorteile bringt, oder was meint ihr?


Lieben Gruß, Hekate!

paradoxon
30.10.2003, 15:59
Also ich bin gründsätzlich gegen jede Form von Verlosung oder Glückspiel in Hinsicht auf eine Zeichnung.
Bei Modern Graphics hat das auch Prima geklappt mit dem Anstehen.
Weiss auch nicht sogenau warum aber vielleicht verrät uns Ralf Heinrich ja sein Geheimnis.

:D:D:D:D:D:D

LeGuy
30.10.2003, 16:08
Ich war nicht auf der CA, bin aber bisher 3mal auf Messen für ne Skizze (ich nehm das deutsche Wort, weil bei Sketch muss ich immer an die Bullyparade denken) angestanden (in München bei Jeff Smith, in Erlangen bei Darick Robertson und in Frankfurt bei Kevin O'Neill). Und da kam mir das immer relativ gerecht vor. Es gab eine klar umrissene Signierzeit (1-2 Stunden von dann bis dann), man hat sich kurz vor Beginn dieser Signierzeit angestellt. Dann kam ein Mensch, der das Ende der Schlange bestimmt hat (dazu muss halt das Zeichentempo des Künstlers realistisch eingeschätzt werden) und gut. Damit wäre schon mal das wichtigste geklärt: keiner steht ewig an und geht dann leer aus.
Den anderen ist es dann imho durchaus zuzumuten, mal ne Weile in der Schlange zu stehen, dafür hat man auch die Gewissheit, dass es klappt.

Das ganze ist natürlich etwas problematischer bei Topstars vom Kaliber Lee, da ist halt der Andrang größer.

Und zusätzliche Auflagen (jeder nur 1 Skizze, keine weißen Blätter, immer mit Widmung, keine Platzhalter in der Schlange) finde ich vollkommen in Ordnung, weil's der Fairness dient.

PanEuner
30.10.2003, 17:50
ich erinner mich noch gut an ca 2000. signierstart bill morrisson 11.00 uhr. um 10.05 war schon ne riesenschlange da. mein vorschlag: die älteren cf mitglieder haben vorrang gegenüber den jüngeren"gg".dann käme ich mit meinen zarten 39 jahren endlich auch mal zu einem sketch.

YPSmitGimmick
30.10.2003, 18:22
Vor allem sollte man den Zeichnern klar machen, daß die schnelle Skizzen machen sollen und keine ausgefeilten Bilder. Wenn sie pro Skizze nur eine Minute brauchen, dann können 60 Leute pro Stunde abgehandelt werden, dann kann auch jeder drankommen.

Blade
30.10.2003, 20:50
Aber dann würdet ihr darüber mosern, dass der Sketch zu schlecht ist.

Blue Lion
30.10.2003, 21:11
sagen wirs so: 10 min aufwärts bis grenze 25-30 minuten.
Diese Zeit kann jeder überleben denk ich.

oder schachtel system: grundsätzlich 6 leute in der schlange, ist einer weg, kann der nächste rein (und keine doppelten)

Northstar
30.10.2003, 22:38
Original geschrieben von PanEuner
ich erinner mich noch gut an ca 2000. signierstart bill morrisson 11.00 uhr. um 10.05 war schon ne riesenschlange da. mein vorschlag: die älteren cf mitglieder haben vorrang gegenüber den jüngeren"gg".dann käme ich mit meinen zarten 39 jahren endlich auch mal zu einem sketch.

Sorry, blödste Idee seit langem, kann man ja fast auch diese hier, noch dümmer, nehmen: CF Mitglieder nach der Mitgliedsnummer antanzen lassen; yuhu, ich hgab die # 34, schade für alle um die 18.000... ;)

Northy

Hausmeister
30.10.2003, 23:30
also . mich stört es duchaus nicht das sich schon welche die mühe machen und sich ne stunde vor dem offizellen termin anstellen . wenn sich einer die zeit nimmt , warum nicht . ich finde auch das ausgeben von nummern für den folgetag keine schlechte idee . wenn es jedesmal ein neuanfang wäre ( speziell am morgen ) so wäre es immer ein wettrennen . "sieger" wären immer nur die schnellsten bzw. die rücksichtslosen .
viel wichtiger finde ich es , das es eben nur ein sketch pro. person gibt . und dieser muß auch signiert werden .

desweiteren wäre es wirklich wichtig das es nur sketche gibt , die halt nicht länger als 20 min. dauern . als bonus könnte ja bei jeder runde das erste und das letzte bild was besonderes sein .


hm

drizzt
31.10.2003, 00:02
Laut einem Post aus einem Thread im CF standen bei Jim Lee schon um 9:30 20 Leute in der Schlange, und das, obwohl die CA erst um 10.00 eröffnet wurde. Ist vielleicht auch mal überdenkenswert...

Hausmeister
31.10.2003, 00:08
hmm , das kommt von den helfern die nen ausweiß bekommen und an den presseausweißen die anscheinend tonnenweiße im umlauf sind .

hm

Roguemann
31.10.2003, 00:28
@ LeGuy: Wort! Als älterer Jahrgang denke ich bei "Sketch" allerdings an "Monty Python's Flying Circus" oder "Klimbim" :D

@ YPS: Am besten sollten die Zeichner wohl einen großen Stempel mitbringen, oder was? Dein Vorschlag läuft darauf hinaus, die Skizze auf ein etwas besseres Autogramm zu reduzieren. Und die Tätigkeit des Künstlers bzw. der Künstlerin zu einer geisttötenden Fließbandarbeit. :asdf:

@ Blue Lion: Weiß nicht, ob das Schachtel-System funktionieren würde. Würde sich da nicht mit einem gewissen räumlichen Abstand eine zweite Schlange bilden, damit man sich nicht darum prügelt, wer nun in die Schlange nachrücken darf, wenn einer vorne weggeht? Würde das Schachtelsystem nicht eher zu einer Vergrößerung des Chaos beitragen?

In einer Minute kann man ja wohl nur ein bis ein halbes Dutzend sehr gut eingeübte Gesichter runterkritzeln, und dafür würde ich mich wahrscheinlich erst garnicht anstellen. (Deshalb habe ich z.B. auch keine Skizze von Morris, obwohl er 1993 oder 1995 auf einem Salon in Hamburg war, den ich besuchte. Er machte, womöglich sogar in weniger als einer Minute, praktisch immer denselben Lucky Luke-Kopf.) Dagegen finde ich es toll, wenn ZeichnerInnen sich für ihre Zeichnungen Zeit nehmen, auch auf Sonderwünsche eingehen (vor allem natürlich auf meine :lol: ) und kleine Kunstwerke produzieren. Und wenn dann Leute wie Jim Lee oder Gabriele Dell'Otto sich den ganzen Tag hinsetzen, um die Kundschaft zu bedienen (oder wie Albert 'Iron Man' Weinberg dann noch im Hotel weiterzeichnen, wenn die Messe für den Tag zu gemacht hat), dann ist das bewundernswert.

In der Regel arbeiten die ZeichnerInnen ja auch recht schnell, mehr als eine halbe Stunde für eine Zeichnung ist ja doch eher eine Ausnahmeerscheinung. Normalerweise habe ich da bei einer mehrtägigen Veranstaltung nur bei einem oder zwei ZeichnerInnen den Nerv dazu, in einer derart langsamen Schlange anzustehen, aber man muß halt überlegen wieviel Zeit einem eine solche Zeichnung wert ist. (Es gibt natürlich auch Leute, die einfach so lange brauchen, in der Hinsicht denke ich immer an Giovanna Casotto vor ein paar Jahren in Erlangen, die noch dazu meistens für ihre Skizzen ein Panel aus einem ihrer Comics fein säuberlich abzeichnete).

Übrigens hatten wir in Essen ja doch eine Extremsituation - wenige ZeichnerInnen, von denen die großen Stars recht lange für eine Zeichnung brauchten und die dafür aber durchgehend arbeiteten (wogegen ja z.B. in Erlangen manche erst nachmittags anfangen und sich bei denen die Schlange frühestens gegen Mittag zu bilden beginnt, so daß die Leute, die vor der offiziellen Öffnung hereinkommen, nicht einen so großen Vorteil haben, wie diesmal in Essen). Vielleicht sollte man sich überlegen, ob man in solchen Situationen sich nicht denjenigen oder diejenige merken sollte, bis wohin die "Vor-Schlange" geht, bevor die "normalen" Besucher ankommen, und dann z.B. immer abwechselnd jemand aus der vorderen Schlange und der aus den nach 10:00 Eingetroffenen gebildeten hinteren Schlange nimmt.:kratz:

freak242
31.10.2003, 11:46
Ich glaube einfach, es wird nie eine einheitliche Lösung für diese Probleme geben.

1. Du kannst keinem Künstler aufzwingen, wie lang er für einen Sketch brauchen soll. Sag mal Gabriele, ab jetzt nur noch 20 min pro Sketch, da kommt nix mehr raus. Da steh ich persönlich lieber länger an.

2. Du kannst keinem vorschreiben, seinen Sketch signieren lassen zu müssen. Nur weil die Gefahr besteht, dass man ihn auf Ebay verkauft. Zum einen wenn er es wirklich will, ist es sein Recht. Sich nur dafür Stunden anzustellen..... naja wems gefällt. Zum anderen ist mein Jim Lee leider auch mit Widmung, das sieht aber, ganz ehrlich, ziemlich bescheiden aus, wenn ich den im Rahmen an meine Wand hänge. Normalerweise habe ich die Sketche ja auch in einem Buch, da erübrigt sich das, weil keine losen Blätter.
Nicht falsch verstehen, ich finde den Sketchverkauf auch nicht gut, aber du kannst es keinem verbieten.

3. Sowas wie Ausweiskontrolle und so weiter halte ich für etwas übertrieben (meine Meinung halt). Also Folge: ohne Ausweis keinen Sketch und so weiter...., das wird nicht funktionieren. Ich finde auch gut, wenn man nur einen Sketch pro Person bekommt, aber wenn sich jemand zweimal für einen Zeichner anstellt und auch zweimal wartet, ist das zwar unschön, aber legitim.
Wenn man aber nicht alle 4 Tage da ist und jeden Zeichnern abgrasen will, packt man das eh nicht, sich zweimal anzustellen. :)

4. Die Platzhalter sind so eine Sache, ich geb zu, dass ich auch damit arbeite. Aber bevor die Tomaten fliegen: Ich stelle mich an und bleibe nicht die ganze Zeit in der Schlange stehen, dafür gibt es zu viel zu sehen. Ich sage einfach meinem HIntermann, dass ich rumstreune. Gab auch noch nie Probleme damit.
Bzw. wenn ich mit jemand anderem auf der Messe bin, stellt er sich in der Zwischenzeit für mich in eine andere Schlange an und wenn ich fertig bin, nehme ich seinen Platz ein. Wir holen uns aber keine zwei Sketche, sondern einen für mich. Er macht das nur mir zu liebe. Und ehrlich gesagt, finde ich das auch nicht schlimm. Er kann natürlich auch in der Schlange stehen bleiben, sich einen Sketch für mich holen, aber warum...? Er geht lieber auf die Spielemesse. Ich habe auch kein Problem damit, wenn das Leute so vor mir in der Schlange machen.
Kritisch finde ich es nur, wenn auf einmal zu einer Person 3 weitere kommen, die man nie zuvor gesehen hat. Und dann 4 Sketche angefertigt werden anstatt einer. Das ist unfair, aber in Essen auch wieder vorgekommen.
Deswegen fände ich es gut, dass wenn eine Schlange besteht, wird jeder, der ANWESEND ist, in eine Liste aufgenommen und danach abgearbeitet. Ich gebe zu, dass würde mein Rumstreunen vorher zwar beschneiden, aber damit kann ich leben. Danach geht es ja wieder, das rumstreunen :D

Im Prinzip gibt es kein Allheilmittel. Ich fände es nur schön, wenn sich Panini etwas von mg angucken und direkt was machen würde, nicht erst, wenn die Schlange schon in die nächste Halle geht.

Aber die Diskussion und die Vorschläge über das Thema finde ich schon wirklich gut.

freak242
31.10.2003, 11:53
@hekate: Oh, ich denke, ich weiss, wen du meinst, der dich da beleidigt hat. Ich glaube, der fällt nicht zum ersten Mal auf. Da haben sich schon viele aufgeregt. Aber er gleicht das immer durch Stapel von Heften aus, die er sich signieren lässt. :D Eine Unart, die ich genauso hasse.

Hausmeister
01.11.2003, 00:25
Original geschrieben von freak242

4. Die Platzhalter sind so eine Sache, ich geb zu, dass ich auch damit arbeite. Aber bevor die Tomaten fliegen: Ich stelle mich an und bleibe nicht die ganze Zeit in der Schlange stehen, dafür gibt es zu viel zu sehen. Ich sage einfach meinem HIntermann, dass ich rumstreune. Gab auch noch nie Probleme damit.



gegen diese art des platzhaltens hat ja auch niemand was . wenn das nicht so wäre , könnte man ja nicht mal mehr aufs wc gehen .

mir stinken nur so sachen wie : einer kommt . legt nen block oder ne tasche hin und geht wieder für den nächsten halben tag . und du darfst dann auch nocht das ding vor dir rumschieben . ne so sollte es auch nicht sein .


hm

Hausmeister
01.11.2003, 00:37
Original geschrieben von freak242
@hekate: Oh, ich denke, ich weiss, wen du meinst, der dich da beleidigt hat. Ich glaube, der fällt nicht zum ersten Mal auf. Da haben sich schon viele aufgeregt. Aber er gleicht das immer durch Stapel von Heften aus, die er sich signieren lässt. :D Eine Unart, die ich genauso hasse.

ja . der ist wohl schon an jedem stand bekannt . er ward genannt : das kopftuch .



das mit den heften würde ich nicht so schlimm finden wenn er da nicht auch ünertreiben würde . ich selber hab mir auch 15 hefte signieren lassen . aber eben auch 2 tage / und 4 mal verteilt . er kommt dagegen min. 4 mal mit dem sackkarren .


hm

YPSmitGimmick
01.11.2003, 11:11
Original geschrieben von Roguemann
@ YPS: Am besten sollten die Zeichner wohl einen großen Stempel mitbringen, oder was? Dein Vorschlag läuft darauf hinaus, die Skizze auf ein etwas besseres Autogramm zu reduzieren. Und die Tätigkeit des Künstlers bzw. der Künstlerin zu einer geisttötenden Fließbandarbeit. :asdf:
Ich finde es jedenfalls besser wenn alle Leute eine schnelle Skizze bekommen können, als wenn eine Handvoll der Besucher ein gut ausgearbeitetes Bild bekommen und der überwigende Teil der Besucher leer ausgeht (und dafür dieses nix auch noch stundenlang ansteht).

Eine Alternativlösung: Wesentlich mehr Zeichner einladen, soviele daß man garnicht von allen Zeichnern ne Zeichnung holen kann. Dann müssen die Leute auswählen und verteilen sich auf die Zeichner, so daß bei jedem nur noch eine kurze Schlange entsteht. (Bei der Gelegenheit könnte man vielleicht auch mal ein paar interessante Zeichner organisieren, nicht nur Superheldenmüllproduzenten)

Roguemann
01.11.2003, 13:02
Alle Leute werden bestimmt nicht mit Skizzen zu versorgen sein, denn wenn da nur noch schnelle Miniskizzen gemacht werden, werden sich auch noch die Leute anstellen, die sonst durch die Länge und Langsamkeit der Schlange abgeschreckt worden wären. Und bei der langweiligen Tätigkeit werden die Zeichner auch nicht mehr Lust haben, sich den ganzen Tag um die Ohren zu schlagen, sondern suchen, ihre Signiertermine möglichst zu verkürzen. (Gerade mit Jim Lee hatte ich da so meine Erfahrung vor 7 Jahren in einem Comicladen in Köln - nur Signatur und noch etwa 10 kleine Skizzen (auf Backingboards!) für Leute, die bei der Tombola das glückliche Los zogen, dafür aber trotzdem stundenlanges Warten, weil alles an einem Tag (oder war es nur ein halber?) über die Bühne lief).

Die sogenannte Alternativlösung ist doch eigentlich genau das, was in Essen der Fall war. Die meisten der anwesenden Zeichner waren keine Superheldenzeichner, und die meisten Schlangen waren eher kurz. Wenn du aber noch mehr Star-Zeichner da haben willst, bleibt nur noch die Frage, wer das bezahlen soll ;)

Blade
01.11.2003, 14:48
Original geschrieben von YPSmitGimmick

Eine Alternativlösung: Wesentlich mehr Zeichner einladen, soviele daß man garnicht von allen Zeichnern ne Zeichnung holen kann. Dann müssen die Leute auswählen und verteilen sich auf die Zeichner, so daß bei jedem nur noch eine kurze Schlange entsteht. (Bei der Gelegenheit könnte man vielleicht auch mal ein paar interessante Zeichner organisieren, nicht nur Superheldenmüllproduzenten)

Du hast immer das Problem, dass bei Jim Lee große Schlangen sein werden, egal wieviele andere da sind.

Savage Dragon
01.11.2003, 14:53
Ich verstehe das Kartensystem überhaupt nicht ( das war Kacke!)! Wie schon gesagt wurde: Es ist kein Problem sich einfach anzustellen! So hat man wenigstens die Chance darauf einen Sketch zu bekommen! Ich bin huptsächlich wegen Lee zur CA gefahren und dann hab ich eben "nur" meine Signatures bekommen (was natürlich auch schon cool is aber man nutzt die Zeit die der Artist zum zeichnen braucht ja auch gern mal für ein Schwätzchen, was hier entfiel). Es sollte eben bestimmte Anstell Regeln geben und eben nicht mehr als einen Sketch (ich stand bei Lee sehr lange und habe beim zeichnen zugesehen und da fiel mir schon der eine oder andere auf der sich direkt 2 Sketches machen ließ) pro Person. Natürlich gibt es Schlangen und Leute die gern beim zeichnen zugucken, aber das kann man doch irgendwie organisieren (wozu hat Panini denn so viele Leute am Stand???)das da nicht jeder macht was er will und das alles in geordneten Bahnen läuft!

Natürlich muß man auch Pausen für die Zeichner miteinkalkukieren...aber ich habe ehrlich gesagt kein Problem damit lange anzustehen. Ein Tag hat 24 Stunden und sooo groß ist die CA auch nicht als das man da nicht alles sehen könnte, wenn man mal 3 Stunden bei Lee in der Schlange steht! Die San Diego Comic Con ist groß...da fällt einem alles ab! Und da hab ich auch schon mal fast 4 Stunden für eine Zeichnung angestanden!

Die Idee das die Zeichner in nur einer Minute da so ein Teil hinhuddeln sollen gefällt mir im Übrigen überhaupt nicht! Wenn Jim Lee da sitzt und der will mir ein coole Zeichnung machen dann -gottverdammt- will ich die auch haben! Und nicht so ein liebloses Scribble Ding! Im übrigen fand ich das der Herr Lee schon sehr schnell gezeichnet hat...nur das System war Kacke!

Hekate
01.11.2003, 14:55
Hallo Leute!
Finde es toll, dass sich hier so eine rege Diskussion entwickelt! Trotzdem wäre es schön, wenn wir vielleicht doch gemeinsam ein paar nützliche Vorschläge entwickeln könnten, die dann an panini weitergeleitet werden.
Eine kleine Bemerkung zu dem Thema vor 10.00 Uhr anstellen: Ich selbst hatte auch einen Presseausweis weil ich für eine Zeitung arbeite und auch Comicfan bin. Ich habe mich bei Jim Lee auch vorher angestellt, aber eben nur, weil man sonst kaum eine Chance hat! Und selbst so habe ich 8 Stunden (!) gewartet! Also ist das echt vollkommen egal, oder?
Hier mal eine Zusammenfassung der besten Ideen in diese Thread:
- nur eine Zeichnung pro Person
- Zeit für einen Sketch sollte nicht mehr als eine halbe Stunde betragen (eher 20 min?)
- Zeichnung sollte gewidmet werden
- die Anzahl der Leute in der Schlange sollte von vornherein begrenzt sein
- die anwesenden sollten auf eine Liste geschrieben und "abgearbeitet" werden

So weit, so gut. Es wäre übrigens schön, auch mal einen Kommentar zu meinem Vorschlag zu hören... Was meint ihr dazu?

Gruß, Hekate!

freak242
01.11.2003, 16:22
@hekate: Die Zusammenfassung gefällt mir! Wenns mal irgendwann so läuft, wird das Chaos evtl. weniger.

Und persönlich: Wenn ich an Randy Queen denke, der 1999 jedem das gleiche Gesicht gezeichnet hat (außer man war evtl. weiblich) und ich trotzdem dafür anstehen musste ohne Ende, dann ist mir was vernünftiges doch lieber. Auch wenns mal wieder etwas länger dauert :)

Vision 5
01.11.2003, 17:10
@ Hekate: Nun, ich war bestimmt 2 Min. nach öffnung der CA am Panini Stand und da war die Schlange bei Jim Lee schon sooooooooo lang, die, die eher am Stand waren hatten bestimmt einen Vorteil. Woher wußten die denn, wo Jim signiert?
Deine Zusammenfassung der Vorschläge sind klasse, vielleicht sollten einige Sketche von Zeichner mitgebracht werden und am Stand (wie Watch, mg) gekauft werden können, gefählt mir aber nicht besonders.

Gruß Vis.

Harry K.
01.11.2003, 19:04
Ihr regt Euch hier lediglich über eine Handvoll schwarzer Schafe auf (Es sind schließlich jedes Jahr die gleichen Personen - u.a. Der mit dem Kopftuch)! Nehmt es doch einfach so hin, und schenkt den Idioten nicht noch so viel Aufmerkamkeit; man sieht sich schließlich immer (mindestens)zweimal im Leben!
CA '03 (Jim Lee) war mit Sicherheit eine Ausnahme - die letzten Jahre ist schließlich (fast) Jeder mit einer Zeichnung von seinem Favoriten nach Hause gegangen!

KOPF HOCH der H.K.

Hausmeister
02.11.2003, 00:21
Original geschrieben von Hekate
Hier mal eine Zusammenfassung der besten Ideen in diese Thread:
- nur eine Zeichnung pro Person
- Zeit für einen Sketch sollte nicht mehr als eine halbe Stunde betragen (eher 20 min?)
- Zeichnung sollte gewidmet werden
- die Anzahl der Leute in der Schlange sollte von vornherein begrenzt sein
- die anwesenden sollten auf eine Liste geschrieben und "abgearbeitet" werden

So weit, so gut. Es wäre übrigens schön, auch mal einen Kommentar zu meinem Vorschlag zu hören... Was meint ihr dazu?

Gruß, Hekate!

soweit könnte das echt helfen . gefällt mir gut .

zu deinen vorschlägen :

die meisten sind ja eh abgedeckt durch das oben genannte .

also nicht früher anstehen als ne halbe stunde vor zeichenbeginn wird sich nicht realisieren lassen . dann rottet sich die meute halt um die ecke schon zusammen .

das mir dem verlosen geht erst recht nicht . das würde bestimmt niemand gefallen .


hm

Hausmeister
02.11.2003, 00:28
Original geschrieben von Harry K.
Ihr regt Euch hier lediglich über eine Handvoll schwarzer Schafe auf (Es sind schließlich jedes Jahr die gleichen Personen - u.a. Der mit dem Kopftuch)! Nehmt es doch einfach so hin, und schenkt den Idioten nicht noch so viel


es ist doch wie überall . einige dummies bringen ärger . aber ignorieren ist nicht immer das beste mittel . sonst werden solche typen immer dreister .


hm

freak242
02.11.2003, 00:43
Wegen dem Anstellen und dem Verlosen:
bei 1. bin ich dann doch egoistisch (ich gebs ja zu). Wenn ich irgendwie die Gelegenheit habe, mich früh anzustellen, dann nutze ich die. Aber man kann sich ja auch nur in eine Schlange stellen.

Und Verlosen....bei dem Gedanken krieg ich graue Haare. Mehrere Stunden angestanden und dann sind die Würfel gegen mich (siehe Mike Deodato), das ist ein Grund für einen Schreianfall. Ne, das hat mir gar net so gut gefallen. Von mir aus können ja x Personen einen ausführlicheren Sketch bekommen, was durch Los bestimmt wird. Aber wer ansteht, sollte dann doch seinen 10-15 min Sketch bekommen (ist ja so der ungefähre Durchschnitt).

Gutes Nächtle wünscht der Freak

Abulafia
02.11.2003, 00:49
Kopftuch-Man war auch in München und hat ebenfalls öfters seinen Platz in der Schlange verlassen und die Mappe auf den Boden gelegt. Dummerweise lag diese direkt hinter mir und leider kann ich nicht ruhig auf einem Platz stehen bleiben - so bin ich unabsichtlich immer wieder auf die Blätter gelatscht... :engel:

Eine Verlosung fände ich nicht schlecht, aber da ich mich eh nicht bei ganz langen Schlangen anstelle (außer Kovalic, der dieses Jahr leider nicht da war :( ) halte ich mich raus.

Blade
02.11.2003, 13:09
Original geschrieben von Hekate

Thread:
- nur eine Zeichnung pro Person
- Zeit für einen Sketch sollte nicht mehr als eine halbe Stunde betragen (eher 20 min?)
- Zeichnung sollte gewidmet werden
- die Anzahl der Leute in der Schlange sollte von vornherein begrenzt sein
- die anwesenden sollten auf eine Liste geschrieben und "abgearbeitet" werden


Erster Punkt: Nichts entgegenzusetzen

Zweiter Punkt: Bin ich (wie schon gesagt) dagegen, weil jeder Zeichner sich seine Zeit nehmen soll, die er will

Dritter Punkt: Habe ich persönlich nichts dagegen (mache ich eigentlich immer) aber den Einwand eines CFlers, dass das nicht gut "rahmbar" ist, sehe ich zwar selber nicht so, kann es aber verstehen.

Vierter Punkt: Der Wichtigste für mich. So steht keiner umsonst an. Das macht MG ja bereits.

Fünfter Punkt: Das würde aber bedeuten: "Ich stehe auf der Liste, dann kann ich ja jetzt gehen, bis ich dran bin" Dies würde die Zeit des Wartens drastisch nach vorne verschieben.

Fazit:
Bis auf den zweiten Punkt kann ich damit leben. Ich würde vielleicht noch ergänzen, dass man möglichst versucht nur soviele Nummern rauszugeben, dass diese auch abgearbeitet werden. Gerade bei Jim Lee war das für Wochenendbesucher schon schade.

Little Jade
02.11.2003, 20:09
Original geschrieben von Hekate

Hier mal eine Zusammenfassung der besten Ideen in diese Thread:
- nur eine Zeichnung pro Person
- Zeit für einen Sketch sollte nicht mehr als eine halbe Stunde betragen (eher 20 min?)
- Zeichnung sollte gewidmet werden
- die Anzahl der Leute in der Schlange sollte von vornherein begrenzt sein
- die anwesenden sollten auf eine Liste geschrieben und "abgearbeitet" werden


Außer Punkt 2 und 3 klingt das ziemlich gut. Punkt 2 fände ich zwar klasse, denn grad bei Jim Lee habe ich bei einer Zeichnung, für die er über eine Stunde brauchte, die Krise bekommen, aber ich würde mir als Zeichner nicht sagen lassen wollen, wie schnell ich zu zeichnen habe. Aber vielleicht könnte man das in einem vorherigen Gespräch mit denen mal subtil fallen lassen :D
Punkt 4 ist sehr, sehr vernünftig.

Original geschrieben von Balde
Ich würde vielleicht noch ergänzen, dass man möglichst versucht nur soviele Nummern rauszugeben, dass diese auch abgearbeitet werden. Gerade bei Jim Lee war das für Wochenendbesucher schon schade.
Als Lemmy uns die letzten Karten am Donnerstag gab, sagte er, Jim Lee meinte, er würde die alle am Donnerstag (!) noch schaffen. Man sah Lemmy zwar an, dass er das selbst nicht glaubte, aber was willst Du machen, wenn Dein Stargast Dir das so aufträgt?