PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : besser gut geklaut, als... gell, uncle sallys?



L.N. Muhr
29.07.2003, 00:22
hallo ihr lieben redakteure und mitarbeiter von uncle sallys,

dem supercoolen monatlichen musikmagazin. ihr habt also auch eine rubrik mit comicrezensionen! aber keine angst, das weiss ich schon - spätestens seit der ausgabe, in der ihr "pitt" 3 (!!!) jahre nach(!!!) einstellung diesers erie auf dem deutschen markt in lobendsten tönen gepriesen habt! guter journalismus ist eben zeitlos!

und gute ideen gehören bekanntlich allen. deshalb war es für euch auch kein problem, einen artikel aus der (noch) aktuellen comixene zu nehmen, ihn einzudampfen und sprachlich auf das niveau vom lustigen taschenbuch zu bringen:

http://www.sallys.net/rtkl/200307/comix/comixfickcomics.html

und das schöne: man merkt trotzdem noch, wo der artikel in wirklichkeit herstammt! teilweise wort für wort! ihr wollt beweise? bitte schön:


Comixene: Inhaltlich vergessenswert, lebt das Heft allein von den aufwändigen Bildern des (...) Toni Greis. 3.000 Exemplare verkauft man inzwischen von jedem Heft

Uncle sallys: Ob sexuell aktiv oder nicht, mittlerweile verkauft sich jede Ausgabe bis zu 3.000 Mal, was vor allem an den Zeichnungen von Toni Greis liegt.

Xomixene: Grund genug für den Schwarzen Turm, eine zweite, ähnlich konzipierte Serie nachzuschieben. In den Startlöchern steckt seit geraumer Zeit „Arsinoe“ von Allround-Artist Geier, gleichzeitig auch der allererste Farbcomic, der beim Schwarzen Turm erscheinen soll#

Uncle Sallys: Eine zweite ähnlich konzipierte (grins) Serie namens Arsinoe von Robi/Geier (in Farbe!) steckt in den Startlöchern (höhö!).

Comixene: Nach eher schwachen Anfangsverkäufen der ersten Ausgabe lagen die Vorbestellungen für die Nr. 3 schon bei knapp 1.500 Exemplaren – für Gringo-Verhältnisse sichtbar über dem Durchschnitt der übrigen Titel.

Uncle Sallys: Dennoch liegen auch hier die Verkäufe mittlerweile stark über dem Gringo-Durchschnitt!

Comixene: Vor knapp zwei Jahren widmete sich eine Ausgabe des Berliner Comicmagazins „Epidermophytie“ ebenfalls dem Thema Sex, ganz stilecht war die Ausgabe dann auch eingeschweißt und wurde nicht an Minderjährige verkauft. (Ebenfalls war jeder Ausgabe ein Taschentuch beigelegt...)

Uncle Sallys: Ausgeliefert wurde stilecht, eingeschweißt mit Taschentuch und Genitalienaufkleber.


lieb von euch finde ich aber, dass ihr den namen desjenigen verschweigt, der diesen artikel so liebevoll zusammengekürzt hat. das lässt mich vermuten, dass derjenige auch kein geld dafür bekommen hat. aber kein problem - ich nehm die knete gerne. ist ja schliesslich auch meine arbeit. meine bankverbindung schicke ich euch auf anfrage gerne zu - da braucht ihr mir bloß 'ne mail zu schicken:

[email protected]

(ein anruf in der redaktion - ein aktuelles heft inklusive impressum liegt euch ja vor, hö hö - kann euch auch beweisen, dass die herren LN Muhr und stefan pannor ein und dieselbe person sind.

nix zu danken!
stefan pannor

Thundercracker
29.07.2003, 01:05
AUTSCH! Also liebe Leute von uncle Sallys, das ist wirklich ein Armutszeugnis für Euch!

Clint Barton
29.07.2003, 01:14
Korpulation?

Disqualifiziert im 3. Satz - ordentliche Leistung.
Und diese Stilmittel und falschen Inhaltsangaben (irgendwie hat nur Dinah mit ihrem Daddy gepoppt)... :rolleyes:

LeGuy
29.07.2003, 09:03
@L.N.: Im gedruckten Heft war der Verfasser (denk dir meinetwegen die Gänsefüßchen dazu) des Artikels genannt. Bei Bedarf such ich heute abend nochmal das Heft aus dem Altpapierstapel...

L.N. Muhr
29.07.2003, 13:03
jup, wäre lieb... hab das mag in letzter zeit nicht mehr so beachtet. mangel an gelegenheit.

Levin Kurio
29.07.2003, 13:47
Tschuldigung, aber meiner Ansicht nach sind beide Artikel doch recht unterschiedlich, sie nehmen sich nur desselben Themas an - und die Fakten sind nun mal die Fakten. Und die Erkenntnisse über die Auflagen der Titel und darüber, das Epidingsda mal ein Taschentuch mit dabei hatte, sind gewiß nicht das Ergebnis von investigativem Journalismus.
Abgesehen davon, daß sowohl Sprache als auch die jeweilige Beurteilung der Titel doch im großen und ganzen ziemlich von denen in Herrn Pannors Artikeln abweicht.

Im Übrigen habe ich nichts mit diesem Artikel zu tun (aber ich finds geil wie die uns präsentiert haben)

Michael Vogt
29.07.2003, 14:52
Original geschrieben von Clint Barton
Disqualifiziert im 3. Satz - ordentliche Leistung.
Nö, schon bei der Headline: XXX-Ccmics

Gruß
Michael

L.N. Muhr
29.07.2003, 14:58
naja, levin - der autor übernimmt ja nicht nur die fakten (wogegen wirklich nix spricht), sondern eben auch die formulierungen sowie die struktur des artikels bzw. der ersten zwei kapitel des artikels. und hier liegt ja die eigentliche kreative tätigkeit und damit der raub der ideen.

ich habe kein problem damit, wenn andere sich dieses themas annehmen - ich weiss, dass dies in naher zukunft noch von anderen magazinen geschehen wird. solange die jungs ihre arbeit gut machen, freut mich das, sehr sogar. aber gute arbeit heisst eben auch, dass man arbeit da reinsteckt und nicht einfach - weils geil ist, hö hö (um mit der sprache des autors zu sprechen) - einen anderen artikel nimmt und eindampft und als eigenes werk ausgibt.

das ist einfach mal schlechtes benehmen,s chlechter journalismus und auch sonst alles mögliche, was mit schlecht zu tun hat.

Levin Kurio
29.07.2003, 16:02
Nja, der Anfang und die Wortwahl sind teilweise schon sehr ähnlich - aber gleich von Ideenraub zu sprechen - wie wäre es "geistiger befruchtung";)... aber, du hast schon recht, da hätte man sich mehr mühe machen können.

Aber mal ab davon finde ich, ohne mich jetzt über die fachliche Kompetenz oder ähnliches der Artikel streiten zu wollen, die Comicecke im "unclesallys" voll gut, weil dort mit einem recht undogmatisch independentfreundlichem Schwerpunkt berichtet wird - und damit Leser fernab der Comicszene erreicht werden.

L.N. Muhr
29.07.2003, 16:08
okay, ich veröffentliche dann ab oktober eine reihe von horrorr-trash-comics im eigenverlag... gute idden habe dazu zwar nicht, aber hier liegen noch ein paar vorlagen rum, ie brauch ich bloss am scanner etwas ummontieren... im banne der geistigen befruchtung. 'know what i mean? ;)

und die comicecke im US ist imho durchwachsen: manches dadrin ist klasse... aber dann kommen wieder so gurken wie die oben erwähnte pitt-lob-rezi, drei jahre nachdem speed die serie eingestellt hat. (jemand, der pitt gut findet? schon die vorstellung ist ein graus...) wirkt auf mich oft eher wie zusammengestückelt von einem redakteur, der einfach nimmt, was kommt.

Levin Kurio
29.07.2003, 19:17
Original geschrieben von L.N. Muhr
okay, ich veröffentliche dann ab oktober eine reihe von horrorr-trash-comics im eigenverlag... gute idden habe dazu zwar nicht, aber hier liegen noch ein paar vorlagen rum, ie brauch ich bloss am scanner etwas ummontieren... im banne der geistigen befruchtung. 'know what i mean? ;)
das wär ja total geil, dann gäbs endlich noch mehr total gute comics in Deutschland.
:D
Naja, versteh das doch einfach als Hommage - schliesslich hat von guten vorbildern klauen ja eine lange Tradition in der Comic- (und Medien-)landschaft!

Csar
29.07.2003, 19:47
Wer oder was ist "Uncle Sally's"?

navigator
30.07.2003, 02:00
bist du jetzt wirklich verärgert, Muhr oder bist du stolz drauf das die sich an deinen Artikel vergriffen haben, dass du es jetzt überall rumerzählen muss
Geschieht sowas nicht jeden Tag und ist es nicht alltäglich?

Du hast gut vorgekocht und die Uncle Sally Leute haben eine echte Delikatesse draus gemacht.
Sei glücklich.

L.N. Muhr
30.07.2003, 02:21
nein, ich bin natürlich stolz drauf... *arrgh*

natürlich bin ich wütend, miguel. ob es alltäglich ist oder nicht, ist mir egal. ich bin nicht journalist geworden, um regeln zu akzeptieren, die offensichtlich falsch sind.

ob der text von uncle sallys (oder der von mir oder beide) eine delikatesse ist, sollen andere entscheiden. mein geschmack wäre er so oder so nicht.

LeGuy
30.07.2003, 09:15
@Csar:
Ein kostenloses Magazin Berliner Ursprungs, das in etlichen Läden und Lokalen aufliegt (vermutlich im Norden öfter, hier in München sehe ich es nur selten...). Schwerpunkt ist Musik, also Bandvorstellungen und Plattenkritiken, man kann das Heft aber auch Flipbook-mäßig umdrehen und hat dann einen Teil über Filme, Bücher, Games, Comics usw.
www.sallys.net

Dirk Vormann
30.07.2003, 11:04
Original geschrieben von Levin Kurio
Tschuldigung, aber meiner Ansicht nach sind beide Artikel doch recht unterschiedlich, sie nehmen sich nur desselben Themas an
Der Artikel übernimmt sogar die Rechtschreibfehler der Vorlage. Noch einfacher kann man Abschreiben nun wirklich nicht nachweisen.

L.N. Muhr
30.07.2003, 12:33
dirk: kannst du - auch damit ich etwas lerne ;) - das mal etwas genauer ausführen?

dinter3
30.07.2003, 13:18
Original geschrieben von L.N. Muhr
und die comicecke im US ist imho durchwachsen: manches dadrin ist klasse...
eben! und am klassesten sind die indie-rezis vom gunther. den hab ich auch gleich drauf hingewiesen und er wird den verfasser mal drauf anhauen...

L.N. Muhr
30.07.2003, 14:05
der verfasser hat mich inzwischen angemailt und ist sich keiner schuld bewusst. alles bloss zufall... nun ja. er hat gesagt, er postet das auch noch hier rein, also nehme ich mal nix vorweg.

Fingerprint
30.07.2003, 16:09
Guten Tach,

zwei Sachen vorneweg!

Ich bin zwar Schreiberling beim Unclesallys, aber nicht der hier besprochene Autor.

Ich bin der, der die Pitt-Sache 'verbrochen' hat. Dazu gleich mal was im Vertrauen. Nicht jeder, der am Heft-Layout und der Korrektur beteiligt ist, zeichnet sich durch profundes Comic-Wissen aus(eigentlich eher fast keiner). Dazu kommt, daß bis auf einige wenige, fast alle Autoren und Redakteuer ohne Kohle arbeiten und das in der Regel über den Rande der Selbstausbeutung hinaus, nur um der sache willen (RESPEKT!). Da kann es schon mal passieren, daß in der Korrektur und Layout-Sitzung um 3 Uhr nachts, Absätze aus Rezis rausfallen, die wichtig sind. Wie z.b. der Hinweis, daß Pitt ausgelaufen ist und darum meistens in den der 'Schrott-muß-raus-Boxen' unterm Krabbeltisch zu finden ist. Ick find ditt Heft immer noch jut und steh dazu, die Herren Szene-Polizei. BÄH!

Jetzt aber zur Kritik meinen geschätzten Kollegen betrffend.

Ich finde es schon spannend, daß Herr Muhr die Copyrights auf Formulierungen, wie konzipiert, Farbe und Durchschnitt hat, die in der deutschen Sprache schon seit Jahrhunderten benutzt werden, ohne, daß er sich beschwert hätte. ;-)
Daß du dich auf die Kopie von so allgemeinen berufen mußt, zeugt nicht gerade von kreativer Schreibe.

Inhaltliche Parallelen in den Texten sind tatsächlich nicht von der Hand zu weisen. Wenn da tatsächlich abgeschrieben worden ist: Shame on the Kollege!!!

Aber auf der anderen Seite: hey, wer meine Herren Journalisten-Kollegen hat es sich noch nicht einfach gemacht. Wer ist denn bei der Recherche im Netz nicht auch schon auf Formullierungen gestoßen, die er einfach so übernommen hat? Nur plump sollte man es nicht machen. Also, Herr Muhr-al: wer ohne Sünde ist, schmeiße den ersten Stein.

Dieser merkwürdige Unterton "ICK VAKLAAG DIE TYPE!!! SCHADENSERSAAAAATZ!!!", höhöhöhö!
Der Kollege, kriecht tatsächlich keine Kohle dafür und macht das einfach nur um der Sache willen, darum Ball flach halten, ein freundlicher, aber bestimmter Hinweis auf journalistische Ethik würde meiner Meinung nach reichen.

Gretz Fingerprint


(zu mir noch: ich verdiene als ordentlicher Journalist im Öffentlich-Rechtlichen Geld und weiß ganz gut was geht und was nicht)

L.N. Muhr
30.07.2003, 17:06
Original geschrieben von Fingerprint

Ich finde es schon spannend, daß Herr Muhr die Copyrights auf Formulierungen, wie konzipiert, Farbe und Durchschnitt hat, die in der deutschen Sprache schon seit Jahrhunderten benutzt werden, ohne, daß er sich beschwert hätte. ;-)


du hast die beispiele auch wirklich gelesen, die da stehen? du kennst den unterschied zwischen wort und formulierung?

danke für die polemik, gib mir bitte die links zu deinen beiträgen, ich bräuchte da mal "inspiration"...

L.N. Muhr
30.07.2003, 17:08
Original geschrieben von Fingerprint

Aber auf der anderen Seite: hey, wer meine Herren Journalisten-Kollegen hat es sich noch nicht einfach gemacht. Wer ist denn bei der Recherche im Netz nicht auch schon auf Formullierungen gestoßen, die er einfach so übernommen hat? Nur plump sollte man es nicht machen. Also, Herr Muhr-al: wer ohne Sünde ist, schmeiße den ersten Stein.

*werf*

das gegenteil darfste mir gerne nachweisen. (als solche gekennzeichnete zitate natürlich ausgenommen.)

Fingerprint
31.07.2003, 14:25
Schon recht Herr Supermann, wollt ja nur ein wenig die Hitze aus einer Diskussion nehmen, die man sicher auch anders führen kann.

Ist mir übrigens zu anstrengend, dir oder sonstewem was nachzuweisen. Den Sinn solcher Zeitverschwendung seh ich beim besten Willen nicht.

Steinchen flog meilenweit vorbei

Ärger dich weiter im Heile-Welt-Efenbeintürmchen, der Globus wird sich letztlich doch weiter drehen und weiter und weiter... Und wenn du deine Sachen nicht im Tresor einschließt, wirst du weiterhin Gefahr laufen, als Inspirationsquelle für faule oder weniger kreative 'Kollegen' zu dienen.

Oder noch besser, Jura studieren und alle vor den Kadi ziehen.

Oder... ha, stimmt einen durchziehen und locker bleiben.

Winkewinke

P.S.: so ein ausgefuchster Sprachkünstler, wie ihr es seid braucht doch keine Inspiration meinerseits, nein nun wirklich nicht.

a.hartung
31.07.2003, 16:48
Schönen guten Tag!

Ursprünglich war die Spezialrezension zu den Sexheften eine Ausgabe (Monat) früher geplant. Anlass war das Erscheinen von XXX-comics und der neuen Renateausgabe, die ja eigentlich eine Sexausgabe werden sollte! Aufgrund von okkulten Orgien, haben wir das dann einen Monat nach hinten geschoben, um nicht zuviel von einem Verlag in einer Ausgabe zu haben! Dieses Vorhaben habe ich auch nicht aufgegeben, als klar war, dass die Comixene einen Artikel zum selben Thema schreibt! Der geschriebene Artikel wurde nach dem schreiben ungefähr auf die Hälfte zusammengekürzt! So sind längere Stellen z. Bs. über das letzte Blue Panel komplett rausgeflogen. Der Inhalt besteht aus einer oberflächlichen Reise durch die letzten bzw. grössten Erscheinungen, die sich mit dem Thema Sex/Porno/****** im Indiebereich auseinandersetzen in chronologischer Reihenfolge! Um diese 50 Zeilen (um neuen Missverständnissen vorzubeugen: Ich schreibe hier nur von den paar Zeilen, die ich im Uncle Sallys geschrieben habe) zu schreiben muss niemand, der einigermassen interessiert das Geschehen in der Szene verfolgt (wovon ich in diesem Forum einfach mal ausgehe) irgendwie grossartig recherchieren. Man benötigt nur die Hefte und die entsprechenden Internetadressen. Schaut Euch bitte die Faktendichte an! Die ist mitnichten für Leute geschrieben, die die totalen Szenecracks sind, sondern wendet sich an Leute, die noch nie davon gehört haben! Worauf ich hinaus will, ist dass in diesem Text (ausser die Auflagenzahlen, die ich anhand der Daten aus der Comixene korrigiert habe) nichts steht, was nicht jeder von Euch aus dem Stand hätte schreiben können! Die teilweise inhaltliche Übereinstimmung ergibt sich einfach von selbst (von den einfach zu beziehenden Veröffentlichungen, gibt es einfach mal nicht viel mehr und da wir uns ein ein breites Publikum wenden, habe ich mich auch daran gehalten).

Ich kann nach dem lesen dieser Comicforumzeilen, die Aufregung durchaus verstehen und muss gestehen, dass mir auch erst ab diesem Moment klar wurde, was das Problem ist! Stunden davor dachte ich noch, dass doch niemand uns ernsthaft des Ideenklaus bezichtigen kann, nur weil wir die selben Heft besprechen. Weil bei allem Respekt, soo fern liegt die Idee nicht! Und bestimmte Formulierungen, wie: „...stilecht mit Taschentuch!“ stand meines Wissens sogar im Epidermophytiepressetext!

Ausserdem müsste ich schon sehr bescheuert sein, wenn ich mir die Comixene neben den Rechner lege, den Artikel kopiere und dann das Heft an die Verlage zu schicken! Alter! Das habe ich schon zu Schulzeiten besser gemacht. Also, wenn ich aus der Xene kopiert hätte, wäre das bestimmt nicht so offensichtlich aufgefallen!

Wie gesagt, ich kann Herrn Pannor durchaus verstehen und wäre selber wahrscheinlich auch sauer und würde das Schlimmste vermuten und schwer vom gegenteil zu überzeugen! Wenn jemand Fragen zu einzelnen Punkten hat, kann er diese durchaus an mich richten (hab mich ja schliesslich extra in diesem Forum angemeldet) und ich werde sie beantworten (aber keine Dopplungen bitte!). Kann aber eine Weile dauern, da ich nicht täglich hier rauf schaue! Ansonsten habe ich das hier geschrieben, um zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen und kann nur sagen, wie es war und wie es ist!

Gruss a.hartung

PS: Ich akzeptiere den Vorwurf, dass man vor Drucklegung evtl. noch mal den text genauer hätte durchgehen sollen, zu intensive Übereinstimmungen zu vermeiden. Nun gut! Das habe ich daraus gelernt und werde mich in Zukunft genauer absichern!

Martin Jurgeit
31.07.2003, 17:41
Ich glaube, dass mit der letzten Antwort eigentlich alles gesagt ist. Deshalb werde ich jetzt dieses Thema schließen. Wer trotzdem noch wegen dieser Sache in Kontakt mit L.N.Muhr oder a.hartung treten möchte, der sollte sich bitte direkt an sie über den Profil-Button wenden.

Martin