PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AWH in der Presse



Michael aus Rostock
10.10.2002, 07:56
Hallo Diana,

heute war eine Rezension in der Ostsee-Zeitung. Sie ist für einen Zeitraum auch online verfügbar:
http://www.ostsee-zeitung.de/ol/start_136934_536139.html

Im Bett mit John F. Kennedy

Eine Alternativwelt hat als Handlungsort für Comicautoren unbestreitbare Vorteile. Man kann auf reale Figuren und Ereignisse zurückgreifen und diese auf ungewohnte Weise präsentieren. In Diana R. Sasse's Comic lebt der amerikanische Präsident John F. Kennedy im Jahre 263 unserer Zeitrechnung. Die Welt ähnelt der Spätantike. Kennedy ist der brillante Staatsmann, der er in unserer Zeit hätte sein können. Kraft für seine Regierungsgeschäfte gibt ihm seine Familie. Dieser JFK ist Oberhaupt eines Harems, zu dem vier Frauen und zwei Männer gehören. In den kurzweiligen Episoden tauchen Figuren der Weltgeschichte auf. So findet JFK es überhaupt nicht lustig, als er von einer RAF-Splittergruppe gemeinsam mit Fidel Castro gefangen genommen wird. Der Leser schon. Und dass die Autorin sexuelle Themen ganz unverkrampft in die Handlung einwebt, macht den Comic erst recht zu einem, dabei überaus unterhaltsamen, Plädoyer für Toleranz.

Diana
10.10.2002, 11:02
Herzliches Dankeschön für den Text!

Selber hätte ich nie die Gelegengenheit gehabt, besagte Ausgabe der Ostsee-Zeitung in die Hände zu bekommen.
Da ist es natürlich richtig super, wenn einem aufmerksame Leser solche (dazu noch gute:D Rezis) zur Kenntnis bringen.

Äh. Hast Du zufällig die Rezension geschrieben?

Vielen, vielen Dank. Heute ist ein super Tag!




Cu
Diana

Theoretiker
22.10.2002, 23:56
Original geschrieben von Diana
Herzliches Dankeschön für den Text!
Äh. Hast Du zufällig die Rezension geschrieben?

Entweder daß, oder Michas Bruder hat auch einen Vornamen, der mit M beginnt ;)

Super Micha. Das ist ein Comic, den man einfach bekannt machen muß. Jeder, der ihn nicht liest, hat wirklich etwas verpasst.

Diana
23.10.2002, 10:32
:asdf: Ja, mittlerweile habe ich es mit dem Namen auch gemerkt.

Auf jeden Fall Danke! :)

Hate
19.12.2002, 10:57
Neben Jean-Pierre Gibrats „Von Dieben und Denunzianten“ und „Ring Circus“ von David Cauvel und Cyril Pedrosa werden im Darmstädter Echo auch drei Elmsfire-Comics empfohlen.

Darmstädter Echo (http://www.echo-online.de/suedhessen/detail.php3?id=174729), 19.12.2002, Peter Hetzler:
Eine Vampirin hat das Blutsaugen satt

Comics im Dezember: Von Doudou und den „Pferdedeutschen“, von Tristitia, die vom Pech verfolgt wird, weshalb der Fürst der Finsternis auf ihrer Burg nach dem Schlechten sehen lässt

Diana
19.12.2002, 12:38
Hoppla, mal eine Rezi-Exemplar Anfage, die sich ausgezahlt hat :D

Danke an Hate fürs Aufspüren!!!!! Und Danke an Peter (Falls Du hier mitliest) für den flotten Überflug des Elmsfire Programms.

Lagomandra
19.12.2002, 14:28
Wie Peter darauf kommt, dass die Pferdedeutschen Militaristen sein sollen, ist mir allerdings schleierhaft. Die haben doch gar keinen eigenen Willen! Aber egal, schön ist die Rezi allemal, zumal sie einfach mal das Elmsfire Books Programm insgesamt vorstellt und empfiehlt. Die Kommentare zu Tristitia hingegen sind endlich mal die besten, die ich zu dieser Serie lesen durfte. Klasse!

AndyN
19.12.2002, 23:14
Ja, echt super. :)

Meines wissens echt die beste Tristitia Rezension, die ich bisher gelesen habe. Und dann wird Tristitia auch noch in einem Satz mit Sandra Bodyshelly verglichen :naughty:

Sehr nett. Das mit den Militaristen verstehe ich auch nicht so ganz - wahrscheinlich spielt er dabei auf die Uniformen an...

Diana
20.12.2002, 00:07
Jetzt muss ich mich mal als wieder mal völlig hinter dem Mond befindlich outen: Who the F.. ist Sandra Bodyshelly?

Oh, ich weiss mittlerweile woher er das mit den Militaristen hat. So oder ähnlich kann man es in einem der Leserbriefe in Doudou nachlesen. Ein sehr netter Leserbrief eigentlich, der aber wohl auch etwas falsch verstanden hatte. So wie es aussiehtm hat der Rezensent sich genau diesen Leserbrief als Vorlage gewählt. Aber macht nichts, das ist wirklich kein Beinbruch! Auf jeden Fall ein schöner Rundgang durch das Elmsfire Universum!

AndyN
20.12.2002, 00:35
Sandra Bodyshelly ist eine Comic Serie von Harm Bengen (früher bei Alpha Verlag, jetzt bei Carlsen). Es handelt sich dabei um die erotischen Abenteuer einer lesbischen Vampirin :sabber:

Hast du nicht gesehen, dass ich mir in Erlangen das neue Album gekauft habe? Man muß doch sehen, was die Konkurrenz so macht :D

L.N. Muhr
20.12.2002, 00:53
Original geschrieben von Diana
Hoppla, mal eine Rezi-Exemplar Anfage, die sich ausgezahlt hat :D


:nonono2: du, du, du, diana! ;)

Diana
20.12.2002, 10:43
L. N Muhr,

:lol: Nein, "so" habe ich das gar nicht gemeint. Peter hatte bei uns nach Rezi-Exemplaren aller bisher erschienen Titel gefragt. Das passiert immer mal wieder aber sehr oft läuft es dann darauf hinaus, dass man so ein gratis-Paket Comics verschickt und nie mehr was von hört. :(
Jetzt gabs was und darum wollte ich sagen, dass das für einmal keine Sendung ins Blaue war. :)

Diana
22.09.2004, 16:42
Es gab ne kleine Rezi von Saturnalia auf freiberg-objektiv.de: :D

http://www.freiberg-objektiv.de/index.cgi?auswahl=literarisches&literatur=comics

Die Erinnerungen des Weißen Hauses, wie der Comic im Untertitel heißt, sind wunderbare fantastische Geschichten. Da vertragen sich alle politischen Figuren unserer Zeit und feiern Fest längst vergangener Traditionen, da leben Mythen und frequentieren aktuelle Gesellschaftskritik. Irgendwie erscheint es Anfangs etwas verwirrend, doch entwickelt es sich schnell zum herrlich erfrischenden Spaß. Immerhin spielt alles in einer anderen Dimension: Im Traumreich von John F. Kennedy.

Und gezeichnet? Mit viel Liebe und sicherem Pinselstrich gehen die Bilder ins Detail. Dabei lassen sie in ihrer Fülle zum erzählen den Blick auf dem wesentlichen. Wie das geht? In dem die Geschichte und deren Hauptakteure im Vordergrund stehen und der Rahmen exakt gezeichnet, aber unaufdringlich hinzu gefügt ist.