PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo ist die letzte Nummer ?



analee
30.08.2002, 22:58
Da ich grade beim Comix sortieren bin fällt mir auf, daß ich einige Serien, die nie weitergegangen sind. Entwedr weil der Macher keine Lust mehr hatte oder der Verlag pleite gegangen ist. Ziemlich blöde sowas. Aber am schlimmsten sind die Serien mit nur wenigen Nummern, bei denen doch einfach die letzte Nummer seit Jahren immer noch nicht erschienen ist. Allein von Image hab ich 5 Serien, die ohne irgendwelche Angaben von Gründen nicht mehr erscheinen. Und die anderen mag ich gar nicht zählen.

Gehts euch auch so ? Wieviele brachliegenden Serien habt ihr ? Lasst mich nicht allein mit meinem Ärger !

Hessi
31.08.2002, 08:24
Du meinst Mini-Serien?
Ich denke da mit grausen an Splitter ... Teil 1 und 2 von "Malheig" erschienen in "Das beste aus Frankreich" #7 und #8. Der dritte und letzte Teil liess auf sich warten ... erschien dann nach endlos langer Zeit (Ich hatte ihn eigentlich schon aufgegeben) in #18. Das Ganze erscheint monatlich, also 10 Monate warten! Seitdem hab ich nen Deal mit meinem Dealer, ich lass mir solche Mini-Serien zurücklegen und nehme sie erst ab, wenn sie komplett erschienen sind. Ich hasse nichts mehr wie eine fehlende Ausgabe, dann lasse ich lieber den Rest liegen.
US.Miniserien nehme ich gleich ab, da bleibt das Risiko, dass die Bestellung vergessen wurde o.ä., das passiert aber - Rao sei's getrommelt und gepriesen - sehr selten.

analee
01.09.2002, 00:14
Naja, alle Serien die ich oben angesprochen hab sind US Serien....
Das mit Splitter war je eh der Reinfall. Zum Glück hat Infinity ein paar Serien noch zuende geführt.

Phoncible
02.09.2002, 08:50
@Hessi:
Wenn alle so denken würden, gäbe es viele Serien gar nicht auf dem deutschen Markt. Kein Händler kann es sich auf Dauer leisten, über Monate oder gar Jahre hinweg Hefte und Alben zu reservieren, bis eine Reihe komplett vorliegt. Geschweige denn, darauf sitzenzubleiben, wenn aus irgendwelchen Gründen eine Reihe nicht zu Ende geführt werden würde.
Damit gehen logischerweise die Vorbestellungen der Händler bei den Verlagen zurück, die Verlage stellen die Reihen aufgrund der geringen Nachfrage ein, so einfach ist das!
Der deutsche Comicmarkt lebt nun einmal ganz entscheidend vom Verkauf der Neuerscheinungen!...

Phoncible

Hessi
02.09.2002, 09:17
Hmm, sehe ich nicht so.
Ich musste den Händler auch nicht lange überreden. Es ist auch eine Art "Erziehungsmethode". Wenn Lücken entstehen (US-Comics), ist es die Schuld des Händlers, weil er die Bestellung vergessen hat. Vergisst er wieder etwas und bleibt auf den restlichen sitzen, darf er sich das selbst zuschreiben und macht es beim nächsten Mal sorgfältiger.
Bei deutschen Comics ist das anders, da hat man eher die Möglichkeit, nachzubestellen.
Klingt jetzt hart, aber ich kenne meinen Händler gut, und weiss wie schlampig er ist. Ich habe eben keine Lust, wegen seiner Schlampigkeit nur 3 Teile eines 6-teilers im Schrank zu haben.

jakubkurtzberg
06.09.2002, 18:38
Alles kinkerlitzchen. Das schärfste das je ein Verlag gebracht hat waren die Hit Comics. Nach 153 Nummern ging's mit den Einzelserien weiter. Dabei wurden alle bisher erschienen Hefte des jeweiligen Titelhelden zusammengezählt, allerdings erst ab Hit Comics Nr. 60, weil diese Hefte den doppelten Umfantg hatten und ne 2 vor die Summe gesetzt. Dabei gab's ein paar Ausnahmen, bei denen auch die Hefte zwischen 1-59 mitgezählt wurden (z.B. X-Men). In einem Monat erschienen wegen Verlagsumstrukturierung keine Hefte deshalb fehlen Horror 7 und zwei Spinne-Ausgaben. Bei den anderen Serien wurde die Nummerierung entsprechend angepasst. FV 203 und Halk 211 waren falsch nummeriert und Devil-Man wurde nach zwei farbigen Ausgaben in Der Dämon mit 4 Heften ab Nr. 1 umbenannt. Etliche US-Ausgaben wurden komplett ausgelassen und eine chronologische Reihenfolge ist zum Teil überhaupt nicht zu erkennen. Trotzdem waren die Hit Comics zu ihrer Zeit das BESTE, was es auf dem dt. Comicmarkt gab. GENIAL!!! :)