PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hawkman 1



Flamebird
17.03.2002, 18:01
Jetzt ist sie also da, die erwartete Nr.1 des legendären Hawkman...
Ich habe lange überlegt, ob ich das Heft kaufe oder eben nicht. Die Entscheidung fiel im Shop und naja...
Das erste Heft ist aus meiner Sicht kein richtiger Knaller. Kann es auch kaum sein, da der Leser ja auf die Figur eingestimmt werden muss. Es wird in Zukunft auch um die Beziehung Hawkman/Hawkgirl gehen, soviel ist bereits absehbar, aber interessiert mich das überhaupt.
Ich bin jedenfalls nach dem Heft noch genauso skeptisch wie vor dem Kauf. Das nächste Heft werde ich wohl noch kaufen, aber ob mich Hawkmans eigene Serie so weit reizt? Ich weiß es noch nicht!
Wie ist die sonstige Resonanz?

Nightwing
17.03.2002, 18:50
Ich habe die Ausgabe leider noch nicht aber ich freue mich schon darauf.
Allerdings sehe ich die neue Hawkman Serie, obwohl es eigentlich eher ein wiederholter Relaunch der Silver Age Serie ist, eher als eine Spin-off Serie von JSA.
In JSA wurde der "neue" Hawkman eingeführt, besonders die "Return of the Hawkman" Storyline (JSA #23-25) sollte man auf jeden Fall kennen.

Flamebird, liest du die JSA Serie? Wenn nicht würde ich sie dir wärmstens empfehlen.
Oder weicht da unser Geschmack doch einmal voneinander ab?

WanderDüne
17.03.2002, 19:28
HAWKMAN #1 ist ein wahrer Augenschmaus - und hier kommt die Einschränkung - für DC-Verhältnisse. Zeichner Rags Morales der mir in der unterschätzten Serie HOURMAN Serie ins Auge gefallen ist, besitzt einen sehr realistischen Stil und wird hervorragend von EX-JSA Inker Michael Bair ergänzt. Einfach wundervoll.

Die Geschichte ... nun, es ist die erste Ausgabe, was will man da erwarten??? Die Action ist kurz aber interessant aufbereitet. Bloque ein One-Hit-Wonder Villain hat einige nette Tricks im Ärmel, die etwas frisch und unverbraucht daherkommen (Besonders wenn man berücksichtigt das er quasi ein Gastauftritt hatte und sich noch hervorragend ausbauen lässt)
Johns und Robinsons sind auf den sicheren Weg eine ähnlich atmosphärisch dichte Welt zu präsentieren wie in der DC Vorzeigeserie THE FLASH. Also für Leser neu oder alt schlägt die erste Ausgabe eine Brücke auf, die für beide zufriedenstellend ist.
Neue Leser brauchen nichts von der Return of the Hawkman Storyline wissen um sich zurecht zufinden. Für alte "Hasen" wird es bestimmt in den kommenden Monaten genügend guter Stoff geschrieben werden, damit auch sie am Ball bleiben.

Und bei einem genial gemalten Cover von Adrew Robinson (STARMAN)... wer kann da schon NEIN sagen???

Yttocs
17.03.2002, 22:27
Ausgabe #1 war für meine Verhältnisse schon fast zu leichte Unterhaltung! Das Heft hatte ich in unter fünf Minuten durch - allerdings verbrachte ich nochmal weitere fünf Minuten, um die herrlichen Zeichnungen nocheinmal zu bewundern!
Hoffentlich wird HM nicht so langweilig wie The Flash, sondern gewinnt etwas mehr die Klasse von JSA. John und Robinson haben es ja drauf, die Leser sowohl im positiven als auch im negativen zu überraschen. Zum Glück war ich bei der JSA in 99% aller Fälle positiv überrascht - mein Gott... nach jedem Heft denke ich "jetzt kann es eigentlich nicht mehr besser werden", aber die Reihe hört nicht auf sich zu steigern.
IMO hat Hawkman es echt verdient seine EIGENE Serie zu bekommen und er sollte sich doch von seiner "Mutterserie" abheben und nicht nur als Spin-Off angesehen werden.

Yttocs

kevin smith
18.03.2002, 11:27
hab das heft jetzt auch gelesen. bei nummer einsen erwarte ich selten viel, aber die zeichnungen waren schon jetzt klasse.
@düne: endlich mal jemand, der ausser mir noch hourman zu schätzen wusste.

ich denke, das die serie sich gut entwickeln wird und nicht nur dank der jsa überleben wird.

verdient hätte hawlman es mal.

Flamebird
18.03.2002, 14:56
@Nightwing: Nein, ich lese die JSA nicht im Original (nur die deutschen Sachen). Ich denke aber derzeit darüber nach, habe aber noch etwas Sorgen wegen der Lücke, die ich da ja noch füllen muss!