PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Zukunft von Tokyopop



Miss Morpheus
17.07.2017, 19:28
Schon länger ist ja bekannt, das Herr Kaps den Verlag verlassen hat und nach wie vor scheint noch kein Nachfolger festzustehen. Nun scheinen auch noch andere Mitarbeiter den Verlag verlassen zu wollen:

AUFLÖSUNGSERSCHEINUNGEN BEI TOKYOPOP?
Bei Tokyopop verhandeln derzeit offenbar mehrere leitende Mitarbeiter über ihr kurzfristiges Ausscheiden aus dem Unternehmen, das sich in den letzten Jahren zum führenden Manga-Verlag im deutschsprachigen Raum entwickelt hat (32 Prozent Marktanteil im ersten Halbjahr 2017). Offiziell bekannt gegeben hat ihr Ausscheiden zum Ende dieser Woche bereits Katrin Aust (Leitung Marketing & PR), aber auch in der Leitung von Vertrieb und Herstellung soll es zu Abgängen kommen – also gerade bei Schlüsselpositionen in einem Verlag, deren Wirken maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg des Unternehmens entscheidet. Diese dramatischen Entwicklungen dürften in direktem Zusammenhang mit den Ereignissen Ende des letzten Jahres stehen, als der Gründer der deutschen Niederlassung, Joachim Kaps, im Zerwürfnis mit dem amerikanischen Gesamtgeschäftsführer Stuart J. Levy das Unternehmen verließ. Offenbar ist es Levy bis heute nicht gelungen, für seine zukünftige Unternehmensstrategie umfassend Unterstützung im deutschen Tokyopop-Ableger zu finden.Quelle: die-neunte-Newsletter (http://www.die-neunte.com/newsletter/newsletter_view.php?id=24)

Sakuya
17.07.2017, 19:33
Also die Überschrift des Artikels finde ich etwas übertrieben.
Nur weil für Herrn Kaps bisher kein Ersatz gefunden wurde, heißt das ja nicht das es bei den anderen Mitarbeitern genau so laufen wird.

Denke man sollte die Situation auch erst mal beobachten, bevor man sich großartig dazu äußert...

Claire van Cat
17.07.2017, 19:43
Hmm... ich wusste gar nicht, dass einige (u.a. sehr wichtige) Positionen/Mitarbeiter nun den Verlag "auf Wiedersehen" sagen..
Was auch natürlich nicht gerade praktisch, ist, dass man gerade keinen Nachfolger für den "Chef" gefunden hat..

Ich möchte die Sache jetzt nicht überdramatisieren, aber ich hoffe doch, dass Tokyopop weiterhin stark bleibt und neue,fleißige Mitarbeiter dazubekommt!
Man sollte, wie es die liebe Sakuya schon erwähnte, die Sache erstmal beobachten und Tee trinken.. (coffee)(flower)

Shadowrun20
17.07.2017, 19:43
Ist ja schon fasst wie ein Bericht von der Bild :D ist doch schon fasst normal das Leute gerade in so einen Bereich, kommen und gehen und ein Untergang von Tokyopop wird es nicht geben;)

Yamina
17.07.2017, 19:44
Ich werde definitiv durchatmen wenn Levy nicht mehr Geschäftsführer ist, denn ehrlich, alles was dieser Mann anfasst wird zu Scheiße.
Also ist Jo Kaps echt wegen dem Typen gegangen, traurig, traurig.

Mikku-chan
17.07.2017, 19:47
Naja, ich würde ein Ausscheiden einer Mitarbeiterin jetzt auch nicht als extrem alamierend ansehen. Zudem kann man auf der Homepage sehen, dass ein Ersatz gefunden wurde und mit hoher Wahrscheinlichkeit bleibt.

http://tokyopop.de/kontakt/

Für Marketing und Presse sind diese beiden Mitarbeiter nun zuständig:


Marketing:
Dr. Kristin Eckstein
E-Mail: kristine [at] tokyopop [dot] de



Presse:
Katrin Schankweiler
E-Mail: katrins [at] tokyopop [dot] de



Angesichts des Teams von TP, das aus vorwiegend weiblichen Personen besteht (zumindest jetzt bezogen auf die Moderatoren hier im Forum) kann ein Ausscheiden durchaus persönlicher Natur sein.
Dass allerdings auch vereinzelte Personen durchaus mit einem Wechsel auf der Chefetage nicht zufrieden sein können, ist nicht auszuschließen.

Es wird sich zeigen, wie es sich entwickelt und ich denke, man sollte - wenn - eine offz. Ankündigung abwarten.


Edit: Ansonsten habe ich auch nicht wirklich gute Sachen über Stuart Joel Levy gelesen (aus verschiedenen Quellen), sodass ich dazu eine eigene Meinung habe.

MinkaMausi
17.07.2017, 19:48
Ich werde definitiv durchatmen wenn Levy nicht mehr Geschäftsführer ist, denn ehrlich, alles was dieser Mann anfasst wird zu Scheiße.
Also ist Jo Kaps echt wegen dem Typen gegangen, traurig, traurig.

Möchtest du mir vielleicht erklären, wer dieser Levy genau ist und warum er so schlimm ist? Ich kenn den Namen nur aus Berichten und das ist auch schon alles, was ich über den weiß.


Die Situation ist zwar jetzt bestimmt nicht praktisch, aber ich denke auch, dass man sich deswegen keine größeren Sorgen machen muss. Wo Mitarbeiter gehen, kommen neue.

Moonsorrow11
17.07.2017, 20:28
Ich denke auch, dass man das ganze noch nicht überdramatisieren sollte. Wurden ja andere Personen als Ersatz gefunden und zumindest in Deutschland läufts für Tokyopop gut. Das Einzige, was wirklich fehlt ist ein Geschäftsführer als Nachfolger von Jo Kaps. Gerade wenn man sieht, wie gross der Einfluss einer Person an der Spitze eines Unternehmens sein kann. Eine geeignete Person auf dieser Position würde Tokyopop gut tun, denke ich.

Was Levy betrifft, stimme ich Yamina zu. Hoffentlich verschwindet dieser Typ so schnell wie möglich. Der Typ hats geschafft Tokyopop USA vom zweitgrössten Manga-Publisher des amerikanischen Marktes bis zum kompletten Zusammenbruch kaputt zu wirtschaften.

Gerade was da mit den amerikanischen Eigenpublikationen von Tokyopop USA ablief ist eine absolute Frechheit. Ein ziemlich interessanter Artikel, der diese Situation gut zusammenfasst ist folgender:
http://comicsalliance.com/tokyopop-stu-levy-creator-rights-legacy/

Dass Jo Kaps, der ja wirklich was Tolles aus Tokyopop Deutschland gemacht hat, wegen dem Typen gehen musste, ist echt schade.

Shima
17.07.2017, 20:31
Wie fundiert der Bericht ist, wissen wir nicht, aber es ist von mehreren Mitarbeitern die Rede.

Es ist auf jeden Fall ungünstig, das noch kein neuer GF benannt wurde, ich hoffe man hat nicht vor die Stelle dauerhaft unbesetzt zu lassen, egal was heutzutage durch die Technik alles möglich ist, Email, Video/Telefonkonferenzen etc. wenn man genug eigene Arbeit hat und recht weit weg vom örtlichen Geschehen ist, kann man sich nur mit den grundlegenden Entscheidungen beschäftigen und wird vermutlich nicht genauso viel Herzblut wie der Vorgänger der direkt vor Ort sass investieren (können).

Mein persönlicher Eindruck ist, das TP aufgrund dieser Situation momentan etwas "Elan" fehlt, ggf. Mehrarbeit, warten auf absegnen von Entscheidungen usw.

Ich hoffe das sich das bald für TP löst; also noch etwas gedulden und auf gute Nachricht warten.

Casifer
17.07.2017, 20:40
Das ein TP-Urgestein wie Katrin Aust den Verlag verlässt, halte ich durchaus für besorgniserregend... und lässt mich befürchten, dass Stu Levy TP Deutschland ähnlich schaden könnte, wie schon TP USA...
(Ausgehend von der Annahme, dass Jo Kaps sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte, hatte ich eigentlich gehofft, dass sich mit Katrin Aust vllt. eine interne Lösung für die Verlagsleitung finden würde...)

Angel of Death
17.07.2017, 21:01
Die Information haut mich wirklich um!


Ich werde definitiv durchatmen wenn Levy nicht mehr Geschäftsführer ist, denn ehrlich, alles was dieser Mann anfasst wird zu Scheiße.
Also ist Jo Kaps echt wegen dem Typen gegangen, traurig, traurig.

Das sehe ich ganz genau so. Habe auch so einiges über den gehört und nichts gutes.
Schade, wirklich schade, er war fantastisch.


Gerade was da mit den amerikanischen Eigenpublikationen von Tokyopop USA ablief ist eine absolute Frechheit. Ein ziemlich interessanter Artikel, der diese Situation gut zusammenfasst ist folgender:

Dass Jo Kaps, der ja wirklich was Tolles aus Tokyopop Deutschland gemacht hat, wegen dem Typen gehen musste, ist echt schade.

Na hallo, ist schon auffällig was wegen dem passiert: Der Chef ist weg, ein gewisses Künstler-Team kündigt die Zusammenarbeit und dann geht auch noch eine der "ältesten" Mitarbeiter, weitere ja laut der Info nicht ausgeschlossen. Zumindest die ersten Beiden Sachen gehen auf das Konto von ihm. Zumal wegen ihm damals sogar Kodanasha die Zusammenarbeit gekündigt hat, so einige japanische Verlage sind auch nicht gerade von ihm begeistert. <_<


Das ein TP-Urgestein wie Katrin Aust den Verlag verlässt, halte ich durchaus für besorgniserregend... und lässt mich befürchten, dass Stu Levy TP Deutschland ähnlich schaden könnte, wie schon TP USA...
(Ausgehend von der Annahme, dass Jo Kaps sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen hatte, hatte ich eigentlich gehofft, dass sich mit Katrin Aust vllt. eine interne Lösung für die Verlagsleitung finden würde...)

Das sehe ich ebenfalls so, wobei mir eher als Ersatz für Herr Kaps Frau Tavares in den Sinn kam.

EDIT:
Das heißt ja, dass Frau Aust bereits nicht mehr da ist...

Alita
17.07.2017, 21:58
Interessante Meldung. Aber dass wenn jemand wie Herr Kaps geht, ggf. andere folgen, finde ich noch nicht als Warnsignal. So etwas ähnliches ist in der Firma, in der ich arbeite auch schon passiert.
Klar, es wird schwierig, aber wenn das Produkt stimmt und eine gewisse Routine da ist, kommt man auch darüber hinweg.

Btw. die NL war vom 14. Nun die Meldung nach 19 Uhr zu bringen, wenn die Mitarbeiter von TP den Thread wahrscheinlich erst morgen sehen (ich habe sie abends jedenfalls bisher kaum im Forum gesehen), finde ich ein wenig unfair.

Miss Morpheus
17.07.2017, 22:12
Btw. die NL war vom 14. Nun die Meldung nach 19 Uhr zu bringen, wenn die Mitarbeiter von TP den Thread wahrscheinlich erst morgen sehen (ich habe sie abends jedenfalls bisher kaum im Forum gesehen), finde ich ein wenig unfair.Naja, im Comicbereich ist die Nachricht ja sowieso schon länger bekannt, also wenn es so relevant gewesen wäre von Seitens Tokyopop sich dazu zu äußern hätten sie es ja schon gemacht :)
ist an sich ja jetzt auch nichts negatives sondern nur rein die Info das es wohl zu mehr Personalwechsel kommen wird bei Tokyopop.


Ich möchte die Sache jetzt nicht überdramatisieren, aber ich hoffe doch, dass Tokyopop weiterhin stark bleibt und neue,fleißige Mitarbeiter dazubekommt!
Man sollte, wie es die liebe Sakuya schon erwähnte, die Sache erstmal beobachten und Tee trinken.. (coffee)(flower)hoffe ich auch :]

Mick Baxter
18.07.2017, 07:40
http://tokyopop.de/kontakt/

Für Marketing und Presse sind diese beiden Mitarbeiter nun zuständig:


Marketing:
Dr. Kristin Eckstein
E-Mail: kristine [at] tokyopop [dot] de

Presse:
Katrin Schankweiler
E-Mail: katrins [at] tokyopop [dot] de

Schankweiler macht das wohl schon seit Dezember 2016 (http://www.comic.de/author/katrin-s/). Eckstein ist eine interne Lösung. Sie ist übrigens Germanistin (http://www.medienobservationen.lmu.de/artikel/comics/comics_pdf/eckstein_comfor.pdf).



Ich werde definitiv durchatmen wenn Levy nicht mehr Geschäftsführer ist, denn ehrlich, alles was dieser Mann anfasst wird zu Scheiße.
Damit ist nicht zu rechnen. Stuart Levy ist der Gründer und Besitzer von Tokyopop.

Savy
18.07.2017, 08:27
Da stehen ja einige wüste Behauptungen im Raum. Es ist zwar bedenklich, wenn "Große" eine Firma verlassen, aber noch längst kein Untergang. In aller Regel weiß man das abzufedern. TOKYOPOP geht es mit 32 Prozent Marktanteil ja nicht schlecht.

Yamina
18.07.2017, 11:12
Damit ist nicht zu rechnen. Stuart Levy ist der Gründer und Besitzer von Tokyopop.

Aber es wurde doch von TP gesagt, dass das er nur vorübergehend der stellvertretene Geschäftsführer ist.

Sombatezib
18.07.2017, 11:24
Von der deutschen Geschäftsstelle, ja. Aber das Gesamtunternehmen (also samt US-Abteilung) gehört ihm den anderen Aussagen nach schon immer.

Yamina
18.07.2017, 11:57
Er scheint aber im Moment in seiner aktuellen Rolle mehr Einfluss zu nehmen, und sollte den Posten doch wieder jemandem überlassen, der mehr Ahnung vom dt. Markt hat.

@ MinkaMausi
Moonsorrow11 hat das schon sehr gut erklärt.

Aya-tan
18.07.2017, 13:25
Ich frage mich eher, woher diese Infos überhaupt stammen. Daher genieße ich solche Meldungen auch eher mit Vorsicht, zumal die Überschrift schon sehr reißerisch ist, was auf mich keinen seriösen Eindruck macht.

Zearth
18.07.2017, 16:09
Das Problem ist, dass ich da gerade ein Déjà-vu zu TP US bekomme. News wie diese hier: http://www.cbr.com/tokyopop-lays-off-senior-editors-updated/
StuLevy + Differenzen/Kündigungen mit/von TP-Mitarbeitern sind kein gutes Zeichen.

Es mag zwar sein, dass er die Geschäftsführerstelle nur vorrübergehend inne hat, aber ihm gehört nun mal Tokyopop.

Seid letzem Jahr veröffentlicht TP US auch wieder Manga, hauptsächlich Disney-Adaptionen. Anscheinend hat StuLevy wieder Interesse an Manga-veröffentlichungen.

Mia
19.07.2017, 16:08
Seid letzem Jahr veröffentlicht TP US auch wieder Manga, hauptsächlich Disney-Adaptionen. Anscheinend hat StuLevy wieder Interesse an Manga-veröffentlichungen.

Wundert aber schon etwas, dass das Interesse dann nur bisher bei solchen Manga-Titeln liegt...

Wer weiß könnte natürlich schon sein das auch so mehr Einfluss aufs Programm in einigen Punkten da ist als früher auch bei uns...

*

Ansonsten sehe ich das mal eher einfach so: vielleicht gehen einige ja zu anderen Verlagen und peppen da manches auf...oder sie gründen evtl zusammen einen neuen. :D

DasKame
19.07.2017, 16:35
Ich frage mich eher, woher diese Infos überhaupt stammen. Daher genieße ich solche Meldungen auch eher mit Vorsicht, zumal die Überschrift schon sehr reißerisch ist, was auf mich keinen seriösen Eindruck macht.

Inwiefern ist das "schwanken" (mal so formuliert) eines Manga Verlages außerhalb der Mangawelt überhaupt bemerkenswert? "reißerisch" finde ich da etwas überdramatisiert. Es ist ja nicht so als ob Panini oder Carlsen da Mitarbeiter-wanderungen hätten.

Ich würde das ernster sehen als alle anderen hier, aber ich sammel aktuell auch nicht massiv viele Reihen von TP, wäre aber schade für deutsche Zeichner wenn der verlag wegfällt

Huckybear
19.07.2017, 17:21
Ich frage mich eher, woher diese Infos überhaupt stammen. Daher genieße ich solche Meldungen auch eher mit Vorsicht, zumal die Überschrift schon sehr reißerisch ist, was auf mich keinen seriösen Eindruck macht.

Muss Du mal ins COMIX Forum gehen und Martin Jurgeit (Verlag Jurgeit & Krismann GbR der u.a auch den Newsletter veröffentlicht, Ex Chefredaktuer von Hit Comics, ZACK Comixene, COMIX (?), Wieselflink (?) usw., usw.) dort fragen bzw. Ihm eine PM schicken. Mal schauen ob er Dir seine Quelle verrät :D
Gut vernetzt ist er ja aufgrund seiner langjährigen Arbeit im Comic und auch Mangageschäft
http://www.comicforum.de/showthread.php?151050-die-neunte-•-Der-Comic-Newsletter

PS : Jo Kaps war übrigens einer seiner Vorgänger bei der Comixene

Zearth
19.07.2017, 18:22
Wundert aber schon etwas, dass das Interesse dann nur bisher bei solchen Manga-Titeln liegt...

Wer weiß könnte natürlich schon sein das auch so mehr Einfluss aufs Programm in einigen Punkten da ist als früher auch bei uns...

Na ja, nicht nur. Amazon listet z.B. für Januar 2018 Nana Yaas "Goldfisch" von TP US.
Bizenghast und Grimm's Manga werden auch neu aufgelegt + div. OEL.

Davon ab wundert mich inzwischen auch nicht mehr, dass In These Words nicht mehr bei TP erscheint. Jo Chen hat mal einen OEL bei TP veröffentlicht. Zu diesem Werk konkret kann ich zwar nichts sagen, aber es ist allgemein bekannt, dass der Umgang von TP US mit seinen OEL-Künstlern desaströs war.

Mick Baxter
19.07.2017, 18:44
Muss Du mal ins COMIX Forum gehen und Martin Jurgeit (Verlag Jurgeit & Krismann GbR der u.a auch den Newsletter veröffentlicht, Ex Chefredaktuer von Hit Comics, ZACK Comixene, COMIX (?), Wieselflink (?) usw., usw.) dort fragen bzw. Ihm eine PM schicken. Mal schauen ob er Dir seine Quelle verrät :D
Gut vernetzt ist er ja aufgrund seiner langjährigen Arbeit im Comic und auch Mangageschäft
http://www.comicforum.de/showthread.php?151050-die-neunte-•-Der-Comic-Newsletter

PS : Jo Kaps war übrigens einer seiner Vorgänger bei der Comixene

Eigentlich nicht. Jürgen Janetzki war ja auch nicht der Vorgänger von Horst Gotta. 1994 hat Kaps zusammen mit Thomas Bleicher die 1982 eingestellte COMIXENE in seiner Verlag b+k neuauflegt, 1996 wurde das Fachmagazin eingestellt, nachdem Bleicher ausstieg und Kaps das neben seinem neuen Job bei Carlsen nicht mehr leisten konnte.

Martin Jurgeit hat dann wiederum bei Knigge die Namensrechte erworben und im Verlag JNK eine Zeitschrift unter dem Namen herausgegeben. Der einzige Zusammenhang ist die fortlaufende Numerierung, die auch René Lehner in der vierten Inkarnation praktizierte (1–50, davon 43–50 ein dünner Newsletter bei Lehner & Knigge bzw. Becker und Knigge, 51–57 bei b+k, 58–115 bei JNK, 116ff bei Rätselfactory).

Mia
19.07.2017, 20:05
Na ja, nicht nur. Amazon listet z.B. für Januar 2018 Nana Yaas "Goldfisch" von TP US.
Bizenghast und Grimm's Manga werden auch neu aufgelegt + div. OEL..

Das mit Goldfisch hab ich wohl nicht mitbekommen, oder wieder vergessen...xd
Aber ich sags mal so: ich meine halt vorrangig mal eher japanische Mangas und halt auch welche mit originalen Storys. Wenns dann nur andere sind die sich in der Art dran orientieren oder welche die bekannte 'westliche' Storys aufgreifen, ist das halt für mich schon nochmal ein Unterschied. :)

Also wenn man sich richtig interessiert würde man eigendlich erwarten, das auch mal anderes käme, wo ja andere Verlage es auch machen. Die kündigen da ja richtig fett und viel an.

Gerade wenn man bedenkt sie hatten ja echt früher interessante Titel wo sie so manchen neu auflegen könnten...oder manches abgebrochene auch so dann mit fortsetzen z.b. :)

Irgendwie hab ich gedacht das sowas mehr käme, als es hieß sie bringen wieder was, aber bisher ja keine Spur von. :(



Davon ab wundert mich inzwischen auch nicht mehr, dass In These Words nicht mehr bei TP erscheint. Jo Chen hat mal einen OEL bei TP veröffentlicht. Zu diesem Werk konkret kann ich zwar nichts sagen, aber es ist allgemein bekannt, dass der Umgang von TP US mit seinen OEL-Künstlern desaströs war.

Das hab ich auch schon öfter hier im Forum gelesen...

Zu In These Words weiß man ja anderweitig immer noch nicht mehr. xd

Mikku-chan
20.07.2017, 01:20
(...)

Das hab ich auch schon öfter hier im Forum gelesen...

Zu In These Words weiß man ja anderweitig immer noch nicht mehr. xd

Weil die Rechte der Bände 1+2 noch bei TP liegen. Daher kann GP da nicht viel offizielles ankündigen, solange sie die Rechte nicht zurück haben und so selbst bestimmen können - ob nun für einen eigenen Druck, oder für einen "neuen" Verlag (wenn's denn einen gibt; das bleibt ja abzuwarten).
Vor Herbst wird es da vorraussichtlich auch keine Info geben, das haben GP schon in ihrer Gruppe angekündigt.

Mia
20.07.2017, 01:47
Weil die Rechte der Bände 1+2 noch bei TP liegen. Daher kann GP da nicht viel offizielles ankündigen, solange sie die Rechte nicht zurück haben und so selbst bestimmen können - ob nun für einen eigenen Druck, oder für einen "neuen" Verlag (wenn's denn einen gibt; das bleibt ja abzuwarten).
Vor Herbst wird es da vorraussichtlich auch keine Info geben, das haben GP schon in ihrer Gruppe angekündigt.

Hatten wir ja schon vermuttet...aber das ist halt nicht wirklich kundenfreundlich ewig nicht bescheid zu wissen. Zumal TP ja auch ankündigen konnte das es ausläuft, also sollte es für solche Fälle eigendlich auch Ausnahmen geben.

Casifer
20.07.2017, 02:04
Natürlich hat TP im Rahmen ihrer Linzenz an ITW auch das Recht, dass Auslaufen bzw. in diesem Fall die Kündigung dieser Lizenz zu verkünden - dass heißt aber im Umkehrschluß nicht, dass GP konkrete Ankündigungen zur Zukunft von ITW in Deutschland machen dürfen, solange die Rechte noch bei TP liegen...
Auch die Angaben zu den Gründen waren ja - vermutlich aus vertragsrechtlichen Gründen - sehr vage. (Man konnte allerdings schon rauslesen, dass der Wechsel an der Verlagsspitze da eine nicht unbedeutende Rolle spielte... - was mit Sicherheit mit Jo Chen's Erfahrungen mit Stu Levy zu tun hat...)

Desty
20.07.2017, 08:15
TP wird genauso sehr den Bach runtergehen wie PM ^^
Sie haben halt umstruckturierungen was bei Verläge was ganz normales ist .

Vileicht sehen wir Jo kaps , Frau Aust ja bald in einem neuen Mangaverlag wieder ( Yen Press Deutschland , Seven Seas Deutschland ( hach man wird ja wohl noch hoffen dürfen ^^ ) oder was ganz was neues :D )

Und falls Ja dann kauft MC einfach die ganzen Geilen Lizenzen auf ( Claymore , Platinum End , Terra Formars , Magier Braut , Totsokuni no Shoujo usw ) und bringt diese in besser raus ^^

Abber bitte erst Flöten gehen wenn TLRD beendet ist , denn ich glaube nicht das der für MC von interesse ist xD

Mikku-chan
20.07.2017, 11:37
Gestern wurde gefragt, was TP dazu sagt, hier die Antwort:


297) Was sagt ihr eigentlich zu dieser Meldung?
http://www.comicforum.de/showthread....t-von-Tokyopop

Es ist durchaus korrekt, dass uns ein paar KollegInnen verlassen haben - was, wie sicherlich jeder weiß, nicht unbedingt ungewöhnlich ist; sei es eine Neuorientierung oder vielleicht eine Fokussierung auf andere Aspekte des Lebens. Wohin auch immer es sie verschlagen wird, wünschen wir unseren KollegInnen natürlich alles Gute für die Zukunft. :)
Zu den Personalien wird es in naher Zukunft natürlich auch in den entsprechenden Medien offizielle Meldungen geben. Darauf hätte der Verfasser des Artikels gern warten können (oder einfach bei uns selbst nachfragen), anstatt sich der Gerüchteküche der Branche zu bedienen. :wink:
Ich darf an dieser Stelle aber die Mutmaßungen widerlegen, dass meine gute Freundin Katrin Aust schwanger ist. Darauf legt sie wert. :biggrin:

Martin Jurgeit
20.07.2017, 12:54
Gestern wurde gefragt, was TP dazu sagt, hier die Antwort:
Nur eine kurze Anmerkung zur Antwort von Tokyopop oben: Natürlich haben wir (bzw. auch ich persönlich) für die Meldung im Newsletter bei Tokyopop nachgefragt – und zwar auf verschiedenen Wegen und bei verschiedenen Personen. Bei einem Telefonat wurden die grundsätzlichen Fakten (wie auch in der oben zitierten Antwort) nicht bestritten, woraufhin die Meldung von uns gebracht wurde.

Dekaranger
20.07.2017, 15:30
Zumindest wissen wir jetzt, dass Frau Aust nicht schwanger ist. :hrhr:

Claire van Cat
20.07.2017, 16:21
TP wird genauso sehr den Bach runtergehen wie PM ^^

Verstehe nicht, warum manche jetzt das ganze ein bisschen übertreiben.
Nur weil ein paar Mitarbeiter gehen, warum auch immer - was aber nicht schlimm ist,
heißt das nicht, dass der ganze Verlag dabei den Bach runtergeht... O.o
Dann wären ja einige andere Verläge längst ein verlassendes Örtchen mit der Überschrift "Ghost House".

Gehen welche, so kommen neue wieder!
Es ist ja auch nicht so, dass die freien Stellen so unbeliebt sind, dass sie keiner übernehmen möchte.. ^^

Moonsorrow11
20.07.2017, 16:27
Verstehe nicht, warum manche jetzt das ganze ein bisschen übertreiben.
Nur weil ein paar Mitarbeiter gehen, warum auch immer - was aber nicht schlimm ist,
heißt das nicht, dass der ganze Verlag dabei den Bach runtergeht... O.o
Ich glaube das war eher ironisch gemeint von Desty. ^^

Sakuya
20.07.2017, 16:29
TP wird genauso sehr den Bach runtergehen wie PM ^^

Hoffentlich nicht :D



Verstehe nicht, warum manche jetzt das ganze ein bisschen übertreiben.
Nur weil ein paar Mitarbeiter gehen, warum auch immer - was aber nicht schlimm ist,
heißt das nicht, dass der ganze Verlag dabei den Bach runtergeht... O.o
Dann wären ja einige andere Verläge längst ein verlassendes Örtchen mit der Überschrift "Ghost House".

Gehen welche, so kommen neue wieder!
Es ist ja auch nicht so, dass die freien Stellen so unbeliebt sind, dass sie keiner übernehmen möchte.. ^^

Finde ich auch.

Miss Morpheus
20.07.2017, 16:56
TP wird genauso sehr den Bach runtergehen wie PM ^^
Sie haben halt umstruckturierungen was bei Verläge was ganz normales ist .Also im gesamten Thread gibt es aber auch niemanden, der das behauptet hat. Auch im Artiekl selbst ist davon nicht die Rede ^^


Verstehe nicht, warum manche jetzt das ganze ein bisschen übertreiben.
Nur weil ein paar Mitarbeiter gehen, warum auch immer - was aber nicht schlimm ist,
heißt das nicht, dass der ganze Verlag dabei den Bach runtergeht... O.o
Desty meinte das ironisch - eben in Anlehnung daran, das Panini auch nicht den Bach runtergegangen ist, obwohl das vor Jahren auch immer mal wieder von Leuten in den Raum gestellt worden ist.

Desty
20.07.2017, 20:06
Ja es war überzogen ironisch gemeint ;)

Aya-tan
21.07.2017, 00:04
Also im gesamten Thread gibt es aber auch niemanden, der das behauptet hat. Auch im Artiekl selbst ist davon nicht die Rede ^^
Die Überschrift des Artikels deutet sehr wohl auf das hin, denn etwas anderes bedeutet Auflösungserscheinungen nicht. Im ganzen Artikel findet man auch nichts, was diese Aussage verneinen würde. Sondern es wird eher noch bekräftigt. Ich denke, das Umgehen mit dieser Info wird TP auch nicht gepasst haben, weil es durch und durch negativ behaftet ist und vor allem auch für das Vertrauen in den Verlag nicht sehr förderlich ist.

Bartomb
21.07.2017, 13:49
Also ein normales Kommen und Gehen, manchmal fallen halt auch mal mehrere Abgänge in einen Zeitraum. Verständlich, das man sich dann vielleicht mal Sorgen macht, aber TP dürfte relativ solide aufgestellt sein, da wird wohl so schnell nichts den Bach runtergehen (vermute ich mal).

Das für Herr Kaps immer noch kein richtiger Nachfolger da ist, wundert mich zwar auch, aber manchmal dauert so eine Suche halt mal länger, bis man den Richtigen gefunden hat.

Huckybear
21.07.2017, 19:39
Glaube die Sorgen rühren jetzt nicht dahin das man Grundsätzlich keine Nachfolger findet (also dem normalen kommen und gehen) , sondern eher darin das die alten Mitarbeiter eben für eine ganz bestimmte Ausrichtung stehen oder standen und die Trennung evtl. im direkten Gegensatz zum Eigentümer steht. Weil der Chef / US Besitzer weswegen man geht etwas ganz anderes im Sinn haben könnte und die noch nicht besetzten Nachfolger dann ja auch in dessen Sinne handeln und Tokyopop entsprechend ausrichten müssten.
Von daher ist es weniger die Sorge überhaupt jemanden zu finden , sondern eher wie die Zukunftsplanung und grundsätzliche Weisungsgebundenheit dieser nachfolgenden Personen ( bzw. aus den USA ) aussieht.

Alacrity
22.07.2017, 15:41
Danke für den Artikel, war sehr aufschlussreich!
... Was, nein, nicht der im Anfangspost; der wurde schon genug gerechtfertigt kritisiert. Ich meine den Aufsatz von Frau Dr. Eckstein.:p Heterodiegesis hab ich noch nie vorher gehört und die beiden Beispielwerke wandern auch auf die Nachkaufsliste. Only the Ring Finger Knows hab ich ja schon.

Zuckersternle
24.07.2017, 20:08
Man wird einfach abwarten müssen, was die Zukunft bringt. Allerdings würde es auch nichts schaden, wenn möglichst schnell ein neuer Geschäftsführer für D gefunden wird. Je länger Stu Levy da am Drücker sitzt, desto schlechter. Welche internen Differenzen es zwischen ihm und Jo Kaps auch gegeben haben mag, den Mann wegzujagen, der das gewisse (nötige) Händchen für die Japaner hatte... Und allzu beliebt dürfte der gute Stu in Japan auch nicht gerade sein (der Lizenzentzug von Kodansha hat ja sogar uns in D erwischt). Ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen aber vergessen werden die Japaner ihm das sicher nicht.
Was die abwandernden Mitarbeiter angeht, hoffe ich ja nach wie vor auf einen neuen Mangaverlag unter Leitung von Jo Kaps :D

Aya-tan
24.07.2017, 20:15
Was die abwandernden Mitarbeiter angeht, hoffe ich ja nach wie vor auf einen neuen Mangaverlag unter Leitung von Jo Kaps
Ist ja nicht so abwegig, Erfahrung einen neuen Verlag groß zu machen hat ja Jo Kaps. Mal sehen, was die Zeit mit sich bringt.

Mia
24.07.2017, 20:41
Was die abwandernden Mitarbeiter angeht, hoffe ich ja nach wie vor auf einen neuen Mangaverlag unter Leitung von Jo Kaps :D

Sowas dachte ich mir ja auch schon früher, die Chancen dürften also eher steigen, mit abwanderten Mitarbeitern. :D

Filmfreak
26.07.2017, 13:58
Vor diesem Thread dachte ich auch, das TP ne feste und sichere Bank wäre, durch nichts zu erschüttern. Nie, nicht einmal, habe ich daran gedacht, das da was sein könnte, was den Mangaspaß trüben könnte. Doch nachdem der Boss gegangen ist und mehrere Mitarbeiter ebenso, dann kann man das nicht mehr Umstrukturierung nennen, wenn das so plötzlich kommt und alles auf einmal. Gehen die Mitarbeiter aus Loyalität? Ich persönlich habe jetzt Angst, das „Undead Messiah“ nicht mehr komplett erscheint. Vielleicht sollte ich schon mal Vorsorge treffen und alles komplett einstellen, was ich im Moment kaufe, dann ist der Schmerz später nicht allzu groß. Oje, oje....

Sakuya
26.07.2017, 14:16
Vielleicht sollte ich schon mal Vorsorge treffen und alles komplett einstellen, was ich im Moment kaufe, dann ist der Schmerz später nicht allzu groß. Oje, oje....

Jetzt siehst du aber alles ein bisschen zu düster xD
Nur weil ein paar Mitarbeiter gegangen sind, bedeutet das doch nicht den Ruin für TP.
Und wenn sie so schnell bankrott gehen würden, würden sie ja keine neuen Manga mehr ankündigen und die Lizenzen generell runterschrauben.

Mia
03.09.2017, 18:42
Da ich vorhin zufällig bei FB-TP drübergestolpert bin und sonst noch nirgendwo es weiter gepostet wurde...:floet:

Es gibt einen Nachfolger für Jo Kaps. ;)



COMICZEICHNER
1. September um 22:23 ·

TOKYOPOP Deutschland wird jetzt offiziell von Sousan Hensel geführt. Sie übernimmt jetzt das Ruder nachdem Jo Kaps den Verlag verließ. Wir wünschen ihr und den neuen TP Team viel Erfolg.
Natürlich wird TP weiterhin Mangas veröffentlichen.


Quelle: https://www.facebook.com/COMICZEICHNER/?hc_ref=ARRMxxIpY9ErCl6te3mUO5hjsR0LC2KGoYVkMlMQXt Ms-MA88Nu4_JmSh2VxROkUnSE&fref=nf

*

Sehr interessant, bin ja mal gespannt ob eine Chefin sich auch evtl auch auf so manche Titelauswahl sich auswirkt. :D
(Ich hab ja auch schon lange vom Gefühl her irgendwie gedacht, ne Chefin wäre doch mal was...glaube bei keinen größeren Mangaverlag gabs das bisher...)

Kennt jemand die Dame?

Huckybear
03.09.2017, 18:50
Zumindest scheint sie eher von der rein Unternehmerischen Seite zu kommen wenn man sich Ihren bisherigen Werdegang in der Verlags-und Medienwelt so ansieht
Glaube weniger , dass Sie wie Jo Kaps Mangafan , Experte oder überhaupt bisher irgend eine größere Affinität dazu hatte.
Sie wird das operative inhaltliche Geschäft vermutlich eher anderen bisherigen Mitarbeitern überlassen und schauen das die Zahlen stimmen und dann den Daumen eben heben oder senken. Auch nach Vorgabe aus den USA ggf.
https://www.boersenblatt.net/artikel-neue_geschaeftsfuehrung_bei_tokyopop.1362161.html
Eigene Firma:
http://sousan-hensel-consulting.de/

alte Meldung zu einem vorherigen Job 2012 :
http://www.new-business.de/koepfe/detail.php?rubric=K%D6PFE&nr=625625&PHPSESSID=m7c1vut9khe0t0oid9n0s4o5t3
Also eher mehr der Typ Zahlendreher, Controller und Bilanzenmensch

BloodyAngelSharon
03.09.2017, 18:53
Kennt jemand die Dame?
Sie hat unter anderem im CORA Verlag gearbeitet als Vertriebsleiterin. Danach war sie bei der Bauer Media Group tätig im Bereich der Frauenzeitschriften (z.B. Gracia, Cosmopolitian, etc).
Und als letztes hat sie als freiberufliche Beraterin oder so gearbeitet.


Sehr interessant, bin ja mal gespannt ob eine Chefin sich auch evtl auch auf so manche Titelauswahl sich auswirkt.
Ich hoffe nicht, wenn ich auf die ganzen Frauenzeitschriften bei der Bauer Media Group schaue :D

Casifer
03.09.2017, 18:54
Ich bezweifel zudem, dass sich hier um die endgültige Nachfolgerin von Jo Kaps handelt, da sie auf ihrer Webseite ausdrücklich 'Interimsmanagement' anbietet...
Link: http://sousan-hensel-consulting.de/interimsmanagement/

Dekaranger
03.09.2017, 19:00
Weiß jetzt nicht ob das großen Einfluss hat. Das TP Programm hat doch schon so einiges für das weibliche Publikum zu bieten. Wenn es mehr wird solls mir recht sein. Die Titel sprechen mich eh mehr an als die fürs männliche. ^^

Mia
03.09.2017, 19:02
Danke Euch allen für die Infos. :)


Mangafan , Experte oder überhaupt bisher irgend eine größere Affinität dazu hatte.


Mhm naja, wer weiß...Fan kann man ja auch sein ohne das es direkt erwähnt wird, oder noch werden. Jedenfalls wird man sich sicher in die Produkte mit einarbeiten, von dem her...





Ich hoffe nicht, wenn ich auf die ganzen Frauenzeitschriften bei der Bauer Media Group schaue :D

Naja, ich meinte es auch eher darauf bezogen das vielleicht dann von manchen (vernachlässigteren) Genre oder Zielgruppen (wie Josei) mal evtl etwas mehr kommt. Und das wäre ja eher positiv.:)



Ich bezweifel zudem, dass sich hier um die endgültige Nachfolgerin von Jo Kaps handelt, da sie auf ihrer Webseite ausdrücklich 'Interimsmanagement' anbietet...
Link: http://sousan-hensel-consulting.de/interimsmanagement/

Gute Frage, aber würde das dann nicht eher erwähnt werden? - zumal es sicher auch nicht so gut käme wenn dann nach ner Zeit wieder gewechselt wird.
Wobei das sicher immer noch besser ist als keinen zu haben, und wenn man bedenkt wie lange der Platz schon leer ist...

Shiho Akai
03.09.2017, 19:15
Naja, ich meinte es auch eher darauf bezogen das vielleicht dann von manchen (vernachlässigteren) Genre oder Zielgruppen (wie Josei) mal evtl etwas mehr kommt. Und das wäre ja eher positiv.:)


Das würde ich ja auch hoffen, aber so wirklich glaube ich nicht daran. Denn es hat ja auch mal mehr, mal weniger Gründe seitens der Verlage dass einige Zielgruppen und Genres weniger kommen.

Außerdem darf man nicht vergessen dass ja ansonsten der Großteil der Mitarbeiter in den Abteilungen die selben bleiben, deshalb glaube ich nicht dass der Verlag sich jetzt groß ändern wird was z.B. Titelauswahl oder Marketing angeht.

Casifer
03.09.2017, 19:20
Mhm naja, wer weiß...Fan kann man ja auch sein ohne das es direkt erwähnt wird, oder noch werden. Jedenfalls wird man sich sicher in die Produkte mit einarbeiten, von dem her...

Wenn sie Fan ist, würde sie das sicher nicht auf ihrer Firmen-Homepage erwähnen, da dass sicher für andere Jobs 'hinderlich' wäre...
Mal abwarten, ob es vllt. ein Interview oder ähnliches zum Job-Antritt geben wird, dass da ggf. Aufschluß bringt...


Gute Frage, aber würde das dann nicht eher erwähnt werden? - zumal es sicher auch nicht so gut käme wenn dann nach ner Zeit wieder gewechselt wird.
Wobei das sicher immer noch besser ist als keinen zu haben, und wenn man bedenkt wie lange der Platz schon leer ist...

Sie spricht auf ihre Homepage ja an, dass es für Unternehmen schlecht ist, zu lange ohne 'Chef' zu sein... und Stu Levy sitzt nun mal (zum Glück? ;) ) nicht in Deutschland...
Es wäre in dem Fall nur seltsam, dass sie sich für eine solche Lösung nicht schon früher entschieden haben...
Dass es nicht direkt erwähnt wird, ist ggf. auch 'Taktik', da man erstmal wieder Ruhe in den Laden bringen will... wer weiß...
Ich finde es halt nur 'verdächtig', dass man eben jemanden nimmt, der direkt mit dem Service wirbt, die Leitung eines Unternehmens auf Zeit zu übernehmen...

Mia
03.09.2017, 19:33
Denn es hat ja auch mal mehr, mal weniger Gründe seitens der Verlage dass einige Zielgruppen und Genres weniger kommen.

.

Naja wie mans nimmt, manche Sachen hat man ja noch nie was groß gebracht oder versucht von dem her kann man da nicht wirklich von guten Gründen sprechen. ;)

Und gerade bei TP passte es so gesehen eigendlich nie, dass sie trotz ihrer Aktion und wo sie am meisten für die Zielgruppe noch mit bringen, dann sich vorranig nur mehr gleiche Zucker-Shojo u.a. aussuchen.
In dem Punkt waren sie von der Aktion und vom Gedanken her zwar mal ein Vorbild für andere (die ja mittlerweile da auch mehr werben), aber wenns um die vorranig ausgewählten Titel geht doch eher weniger...(und bei der Umlabelei schon gleich 3 mal nicht...)



Wenn sie Fan ist, würde sie das sicher nicht auf ihrer Firmen-Homepage erwähnen, da dass sicher für andere Jobs 'hinderlich' wäre...
Mal abwarten, ob es vllt. ein Interview oder ähnliches zum Job-Antritt geben wird, dass da ggf. Aufschluß bringt...


Das sowieso ja, aber in der Info ansich wäre es ja evtl gestanden aber vielleicht findet man sowas auch nicht wirklich wichtig.
Bin ja mal gespannt ob TP selber da auch noch was ankündigt.




Sie spricht auf ihre Homepage ja an, dass es für Unternehmen schlecht ist, zu lange ohne 'Chef' zu sein... und Stu Levy sitzt nun mal (zum Glück? ;) ) nicht in Deutschland...
Es wäre in dem Fall nur seltsam, dass sie sich für eine solche Lösung nicht schon früher entschieden haben...
Dass es nicht direkt erwähnt wird, ist ggf. auch 'Taktik', da man erstmal wieder Ruhe in den Laden bringen will... wer weiß...
Ich finde es halt nur 'verdächtig', dass man eben jemanden nimmt, der direkt mit dem Service wirbt, die Leitung eines Unternehmens auf Zeit zu übernehmen...

Möglich wäre es natürlich schon...gerade weil ja schon einige von TP weggingen will man wohl so auch eher entgegenwirkten das noch mehr gehen etc. Aber da muss man einfach allgemein mal abwarten.

Aber ich finde jedenfalls, sie sieht sehr nett so auf den Bildern aus. :)

Shima
03.09.2017, 19:45
Ich denke Huckybear und Takuma bringen das schon gut auf den Punkt.
Mal sehen was sich da tun wird auf längere Sicht.

Anti
03.09.2017, 20:00
Ich hoffe nicht, wenn ich auf die ganzen Frauenzeitschriften bei der Bauer Media Group schaue :biggrin:
Vielleicht kommt ja eine Mangazeitschrift für Frauen mit Artikeln zu Mangakas. Da sind dann Artikel à la „Er hat […]. Wird ihre Liebe das aushalten?“ und „Sie ist […]. Er muss jetzt ganz stark sein.“ :ugly:


Gute Frage, aber würde das dann nicht eher erwähnt werden? - zumal es sicher auch nicht so gut käme wenn dann nach ner Zeit wieder gewechselt wird.
Glaube ich auch. Auf ihrer Website steht alles, was sie an Kenntnisse hat und welche Tätigkeiten sie anbietet. Das heißt ja nicht, dass sie auch bei TP gerade in dem Bereich ist.

Wenn sie eher Geschäftsführerin ist und Betriebswirtin usw. und weniger Manga-/Comicfan, wird man sich vielleicht um schlecht laufende Mangas (Gintama) Sorgen machen müssen.

Edit: Interimsmanagement ist ja nur eine der vier Leistungen, die sie anbietet. Ansonsten Geschäftsentwicklung, Produktmanagement und Projektleitung.

Mia
03.09.2017, 20:49
Vielleicht kommt ja eine Mangazeitschrift für Frauen mit Artikeln zu Mangakas. Da sind dann Artikel à la „Er hat […]. Wird ihre Liebe das aushalten?“ und „Sie ist […]. Er muss jetzt ganz stark sein.“ :ugly:


Danke für den Lacher. :lol2:


Hätte für mich aber ehr was von Kinderzeitschrift...:drop2:

BloodyAngelSharon
03.09.2017, 21:04
Danke für den Lacher. :lol2:


Hätte für mich aber ehr was von Kinderzeitschrift...:drop2:
Die Bravo erscheint auch in dem Verlag :p

Angel of Death
03.09.2017, 21:30
Ob sie es nun vorübergehend ist oder fest spielt erstmal keine Rolle, solange Stu Levy ersetzt wird...

EDIT:

Sie spricht auf ihre Homepage ja an, dass es für Unternehmen schlecht ist, zu lange ohne 'Chef' zu sein... und Stu Levy sitzt nun mal (zum Glück? http://www.comicforum.de/images/smilies/wink.gif ) nicht in Deutschland...
Es wäre in dem Fall nur seltsam, dass sie sich für eine solche Lösung nicht schon früher entschieden haben...
Dass es nicht direkt erwähnt wird, ist ggf. auch 'Taktik', da man erstmal wieder Ruhe in den Laden bringen will... wer weiß...
Ich finde es halt nur 'verdächtig', dass man eben jemanden nimmt, der direkt mit dem Service wirbt, die Leitung eines Unternehmens auf Zeit zu übernehmen...

Es hat wohl nen bestimmten Grund, dass sie es erst jetz und dann so machen...

Desty
03.09.2017, 22:22
Wenn sie den Posten entgültig inne hat sehe ich Schwarz für den Verlag .

Huckybear
03.09.2017, 22:45
Wenn sie den Posten entgültig inne hat sehe ich Schwarz für den Verlag .


Aber der ist doch noch bei Carlsen Manga ;)

Alita
03.09.2017, 22:45
Also erst einmal, es ist doch die Frage, wieviele Leute im Verlagsgeschäft Manga- oder Comicfans gibt. Man muss nur anschauen, wieviele Verlagsleute hier im eigenen Forum posten, aber ansonsten nicht mehr bzw. auch kein Posting mehr machen, wenn sie den Verlag verlassen.
Umgekehrt könnte es ja auch sein, dass demnächst bei Bauer ein paar Artikel über Shojomanga erscheinen ^^

Ich denke, es kommt darauf an, in welcher Rolle Frau Hensel bei Tokyopop ist. Eventuell ist sie nur in der Verwaltung und als Ansprechpartner für Externe da und hat im Bereich Manga nicht viel zu sagen, einfach, weil sie sich da nicht so auskennt.

Mia
03.09.2017, 23:10
Wenn sie den Posten entgültig inne hat sehe ich Schwarz für den Verlag .

Inwiefern? - nur weil sie eine Frau ist, oder wie meinst das? - So kommt es nämlich doch etwas rüber.:drop2:

Dir ist aber schon klar, das die Mehrheit bei TP eh lange Frauen sind und auch viele Seinen und Shonentitel mit von weiblichen Editorinen ausgewählt werden? - Du siehst also total unnötig etwas 'schwarz'.

Zumal es ja sowieso nicht so ist, als wenn deine Zielgruppe verhungert, bei den anderen Verlagen. ;)

Außerdem kommt seit der Einführung von Shonen Attack eh schon automatisch mehr als davor und das wird man sicher auch beibehalten...womit also jedes Programm schon eher 4 neue Lizenzen in den Bereichen geben muss und die Mehrheit der Titel ist dann auch noch länger...was umgekehrt bei der anderen Zielgruppe viel weniger vorkommt.



Ich denke, es kommt darauf an, in welcher Rolle Frau Hensel bei Tokyopop ist. Eventuell ist sie nur in der Verwaltung und als Ansprechpartner für Externe da und hat im Bereich Manga nicht viel zu sagen, einfach, weil sie sich da nicht so auskennt.

Aber meinst du nicht, das es dann nicht auch so eher drin stehen würde, und ein Geschäftsführer ist ja schon automatisch für mehrere Dinge zuständig?
Und nur weil man sich mit was noch nicht so auskennt evtl, heißt das ja erst mal nichts. (Zumal sie wohl auch eher weniger von jetzt auf gleich eingestellt wurde...)

Der von Huckybear gelinkte Börsenblattbericht ist da ja auch etwas ausführlicher:
https://www.boersenblatt.net/artikel-neue_geschaeftsfuehrung_bei_tokyopop.1362161.html

Interessant ist finde ich auch der Punkt:


In den letzten beiden Jahren war sie als selbständige Unternehmensberaterin tätig und hat ein Start-up gegründet. Die Leitung von Tokyopop, das zur Pop Media Holdings gehört, hat sie zum 1. September übernommen.

Also war sie wohl mit dem was sie davor machte fertig und somit nun frei für was anderes...:)

Yagate
03.09.2017, 23:21
(Zumal sie wohl auch eher weniger von jetzt auf gleich eingestellt wurde...)



Dies glaube ich auch nicht.. Die Stellenausschreibung für die Nachfolge von Jo Kaps gab es von März bis April, also wird man sich wohl recht schnell für Frau Hensel entschieden haben und sie wird sich bestimmt die letzten 3-4 monate im Hintergrund eingearbeitet haben.

Shima
03.09.2017, 23:24
Glaube nicht das Desty das so gemeint hat, es geht wohl eher darum,dass jemand der zumindest auf den ersten Blick nichts mit der Mangaszene zu tun hat sondern Richtung Firmenoptimierung tätig war zuletzt, jetzt sich in die Materie arbeiten muss, es sei denn derjenige trifft die rein übergeordneten Entscheidungen unabhängig mit was für Birnen oder Äpfeln letztendlich gehandelt wird, das Start Up dürfte ihr Baby sein, was sie vermutlich nicht lange ruhen lassen wird...das klingt im ersten Moment für uns Fans eher weniger leidenschaftlich. Wenn man die Kollegen Kaps und Schwarz z.B. agieren sieht/sah hat man schon eher das Gefühl das sie in der Aufgabe aufgehen.
Ich denke aber wir sollten wirklich abwarten was da passiert, das lässt sich schwer einschätzen von aussen.

Huckybear
03.09.2017, 23:28
Also erst einmal, es ist doch die Frage, wieviele Leute im Verlagsgeschäft Manga- oder Comicfans gibt. Man muss nur anschauen, wieviele Verlagsleute hier im eigenen Forum posten, aber ansonsten nicht mehr bzw. auch kein Posting mehr machen, wenn sie den Verlag verlassen.
Umgekehrt könnte es ja auch sein, dass demnächst bei Bauer ein paar Artikel über Shojomanga erscheinen ^^

Ich denke, es kommt darauf an, in welcher Rolle Frau Hensel bei Tokyopop ist. Eventuell ist sie nur in der Verwaltung und als Ansprechpartner für Externe da und hat im Bereich Manga nicht viel zu sagen, einfach, weil sie sich da nicht so auskennt.

Im Cora-Verlag war sie Marketing- und Vertriebsleiterin
http://www.dnv-online.net/jobsandcareers/detail.php?rubric=Koepfe&nr=54522&PHPSESSID=qh1sptc5g1qn4c2pskc60e3b90

Aufgabe von Marketing
http://www.marktding.de/marketing/was-sind-die-aufgaben-im-marketing/

Aufgaben Vertrieb :
http://www.vertrieb-strategie.de/vertrieb-aufgaben/

und zusammen :p:
http://www.marketing-und-vertrieb-international.com/marketing/marketing-und-vertrieb-untrennbar.htm

Huckybear
03.09.2017, 23:40
Inwiefern? - nur weil sie eine Frau ist, oder wie meinst das? - So kommt es nämlich doch etwas rüber.:drop2:

Dir ist aber schon klar, das die Mehrheit bei TP eh lange Frauen sind und auch viele Seinen und Shonentitel mit von weiblichen Editorinen ausgewählt werden? - Du siehst also total unnötig etwas 'schwarz'.

Zumal es ja sowieso nicht so ist, als wenn deine Zielgruppe verhungert, bei den anderen Verlagen. ;)

Außerdem kommt seit der Einführung von Shonen Attack eh schon automatisch mehr als davor und das wird man sicher auch beibehalten...womit also jedes Programm schon eher 4 neue Lizenzen in den Bereichen geben muss und die Mehrheit der Titel ist dann auch noch länger...was umgekehrt bei der anderen Zielgruppe viel weniger vorkommt...

Beim Cora Verlag vertrat sie noch eher ein konservatives Frauenbild , von daher geht der Punkt nun an wen genau ? ;)

...Frauen suchen einen Fels in der Brandung, groß, dunkelhaarig, muskulös und naturverbunden. So lautet die Bilanz des neuen CORA Sommerliebe Reports, einer repräsentativen Umfrage, die der Hamburger Liebesroman-Spezialist in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut ipsos durchgeführt hat. 1.028 Frauen zwischen 14 und 69 Jahren wurden dabei zum Thema "Traumprinz" befragt. "Trotz Emanzipation schätzen Frauen auch heute noch klassische Werte. Treue, Humor und Verlässlichkeit zählen zu den Wunscheigenschaften des Partners", so Sousan Hensel, Gesamtleiterin Marketing und Vertrieb des CORA Verlages. "Moderne Helden, wie man sie aus Romanen oder Spielfilmen kennt, sind haargenau das, wovon Frauen träumen." ...

https://www.medienmilch.de/frischmilch/news/artikel/details/104was-frauen-wollen-helden-statt-softies/
https://www.boersenblatt.net/artikel-umfrage_des_cora_verlags.393133.html

Mia
03.09.2017, 23:50
Glaube nicht das Desty das so gemeint hat, es geht wohl eher darum,dass jemand der zumindest auf den ersten Blick nichts mit der Mangaszene zu tun hat

Naja, er hätte es auch gleich näher ausführen können wie er was meint, so klingt es jedenfalls äußerst missverständlich. ;)

Und naja wir sprachen hier ja schon, dass das nichts heißen muss, nur weil nicht erwähnt wird, das sie schon mal in irgend einer Form damit zu tun hatte.



Dies glaube ich auch nicht.. Die Stellenausschreibung für die Nachfolge von Jo Kaps gab es von März bis April, also wird man sich wohl recht schnell für Frau Hensel entschieden haben und sie wird sich bestimmt die letzten 3-4 monate im Hintergrund eingearbeitet haben.

Und einfach mal so für eine Sache bewirbt man sich ja auch nicht...



Beim Cora Verlag vertrat sie noch eher ein konservatives Frauenbild , von daher geht der Punkt nun an wen genau ? ;)


Nicht wirklich, denn da ging es schließlich genau nur mehr um ein solches Genre, kann man also trotzdem damit nicht vergleichen.

Ist doch logisch das jeder sich dem jeweiligen Arbeitsbereich anpasst. Und die Berichte sind auch schon von 2010 (genauso weiß man nicht wie die Umfragen abliefen und wer alles befragt wurde)...genauso wie man Romanleser und Romancefans ansich eh nicht mit Mangafans in allen Punkten in einen Topf werfen kann.

Das Frauen von der Veranlagung her eher multifunktionsfähiger und weitsichtiger sind, darüber brauchen auch nicht reden....:D

Huckybear
03.09.2017, 23:56
...Ist doch logisch das jeder sich dem jeweiligen Arbeitsbereich anpasst. Und die Berichte sind auch schon von 2010 (genauso weiß man nicht wie die Umfragen abliefen und wer alles befragt wurde)...genauso wie man Romanleser und Romancefans ansich eh nicht mit Mangafans in allen Punkten in einen Topf werfen kann.

Das Frauen von der Veranlagung her eher multifunktionsfähiger und weitsichtiger sind, darüber brauchen auch nicht reden....:D

Aber Du musst doch zugeben, das Sie schon eher der bodenständige Ecke treu ist und blieb ?
Mit Liebesromanen und Magazintiteln wie WOHNIDEE, LECKER, KOCHEN & GENIESSEN, GARTENIDEE und SELBST IST DER MANN :D
Mein Kopfkino spielt im Mangabereich gerade verrückt
http://www.dnv-online.net/jobsandcareers/detail.php?rubric=K%F6pfe&nr=69270

Mia
04.09.2017, 00:05
Aber Du musst doch zugeben, das Sie schon eher der bodenständige Ecke treu ist und blieb ?
Mit Liebesromanen und Magazintiteln wie WOHNIDEE, LECKER, KOCHEN & GENIESSEN, GARTENIDEE und SELBST IST DER MANN :D
Mein Kopfkino spielt im Mangabereich gerade verrückt
http://www.dnv-online.net/jobsandcareers/detail.php?rubric=K%F6pfe&nr=69270

Naja mag schon sein, zu sehr an älteren Infos sollte man sich aber auch nicht aufhängen....aber im Romancebereich ist TP doch eh schon eher lange einfallslos und bringt nur mehr 0815 Titel...von dem her wäre denke mal das schlimmste daran, das es halt eh so weiter geht wie bisher schon, auch wenn das nicht nur mich weiterhin dann ärgern wird. xd

Und das so nicht nur aufeinmal ein Genre und so bei TP in Zukunft kommen wird ist denke ich mal so und so klar, da braucht man wohl eher weniger Angst haben. :)

Desty
04.09.2017, 00:07
Inwiefern? - nur weil sie eine Frau ist, oder wie meinst das? - So kommt es nämlich doch etwas rüber.:drop2:

Dir ist aber schon klar, das die Mehrheit bei TP eh lange Frauen sind und auch viele Seinen und Shonentitel mit von weiblichen Editorinen ausgewählt werden? - Du siehst also total unnötig etwas 'schwarz'.

Zumal es ja sowieso nicht so ist, als wenn deine Zielgruppe verhungert, bei den anderen Verlagen. ;)

Außerdem kommt seit der Einführung von Shonen Attack eh schon automatisch mehr als davor und das wird man sicher auch beibehalten...womit also jedes Programm schon eher 4 neue Lizenzen in den Bereichen geben muss und die Mehrheit der Titel ist dann auch noch länger...was umgekehrt bei der anderen Zielgruppe viel weniger vorkommt.


Ne nicht weil sie vom Weiblichen Geschlecht ist sondern weil ich schonöfter was über sie lese und sie eine ist die NUR auf Zahlen schaut ( so kommt es mir zumindest vor ), da habe ich einfach die befürchtung btw Angst das die gute Serien die keine Schwarze Zahlen schreiben absägen wird btw die Redaktion dazu drängen könnte . ( So nach dem Motto unnötiger Ballast abwerfen )

Und nur zur Info wenn sie so auch mit TP verfahren SOLLTE sieht es auch für Josei und etlichen Shojo und BL Titel Schwarz aus xD
Und auch Light Novels kann man bei TP dann vergessen .

Wie geasgt falls sie so verfahren sollte !!


Aber das du immer SOFORT auf dieses Thema kommst btw in jeden meiner posts dieses siehst ist schon interesant ^^

Shima
04.09.2017, 00:26
Beim Cora Verlag vertrat sie noch eher ein konservatives Frauenbild , von daher geht der Punkt nun an wen genau ? ;)

...Frauen suchen einen Fels in der Brandung, groß, dunkelhaarig, muskulös und naturverbunden. So lautet die Bilanz des neuen CORA Sommerliebe Reports, einer repräsentativen Umfrage, die der Hamburger Liebesroman-Spezialist in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut ipsos durchgeführt hat. 1.028 Frauen zwischen 14 und 69 Jahren wurden dabei zum Thema "Traumprinz" befragt. "Trotz Emanzipation schätzen Frauen auch heute noch klassische Werte. Treue, Humor und Verlässlichkeit zählen zu den Wunscheigenschaften des Partners", so Sousan Hensel, Gesamtleiterin Marketing und Vertrieb des CORA Verlages. "Moderne Helden, wie man sie aus Romanen oder Spielfilmen kennt, sind haargenau das, wovon Frauen träumen." ...

https://www.medienmilch.de/frischmilch/news/artikel/details/104was-frauen-wollen-helden-statt-softies/
https://www.boersenblatt.net/artikel-umfrage_des_cora_verlags.393133.html

Sehr schön XD kann schon sein das das auch ein Knackpunkt ist, aber die Aussendarstellung für "meinen" Arbeitgeber ist nicht zwangsläufig die eigene Meinung.
Das diese Groschenromane sich gut verkaufen wenn man Klischees bedient, liegt glaube auf der Hand. Wer will schon was über kleinwüchsige, haarlose, Waschbärbauch usw. Männer in einem zuckrigen Liebesroman bei dem die Handlung recht komprimiert ist, lesen? Sowas dient dem Kopfkino und nicht der Realität. Da fällt mir der Film Die Teufelin ein, wo die Kitschautorin einer Frau den Mann ausspannt und sich plötzlich in der Rolle der Hausfrau wiederfindet und das in ihren Romanen verarbeiten will, dummerweise kriegt die da ganz klar gesagt das keiner seitenweise übers Wäsche waschen lesen will XD
Übrigens keine abwertende Einstellung von mir zu dem Thema, habe z.b. John Sinclair und Vampira eine Weile verfolgt.

Auf jeden Fall ist sie da recht gut bisher in dieser Schiene gefahren, aber TP versucht eigentlich viel an Nachwuchslesern zu ködern zumindest mein aktueller Eindruck, auch wenn sie natürlich zwischendurch auch gute Sachen für den älteren Leser bringen, jedenfalls würde eine konservative (Kitsch)Ausrichtung eher nicht dazu passen. Entweder sie wächst mit der Herausforderung oder sie lässt sich z.B. bei der Auswahl von Titeln vom Bestandsteam unterstützen.
Vielleicht gibt es seitens TP noch eine kurze prägnante Aussage wie wo was.
Man sollte erst mal Ruhe reinbringen nach den ganzen Veränderungen, alles auf den Kopf stellen wäre eher ungünstig für mein Empfinden.

Mia
04.09.2017, 00:29
Ne nicht weil sie vom Weiblichen Geschlecht ist sondern weil ich sie schon kenne btw öfter was über sie lese und sie eine ist die NUR auf Zahlen schaut , da habe ich einfach die befürchtung btw Angst das die gute Serien die keine Schwarze Zahlen schreiben absägen wird btw die Redaktion dazu drängen könnte . ( So nach dem Motto unnötiger Ballast abwerfen )

Und nur zur Info wenn sie so auch mit TP verfahren SOLLTE sieht es auch für Josei und etlichen Shojo und BL Titel Schwarz aus xD ( den wirklich gut verkaufen tun sich davon ja bekanntlich nur wenige )

Könnte aber ja trotzdem sein das sie auch mal da gerade ihre Ansichten und so erweitern will, wer weiß das schon. :) - Auf Zahlen gucken leider eh die meisten mehr als oft schön ist. xd (Das fällt doch auch nicht erst seit heute bei allen Verlagen schon auf...)

Und die meisten Shojo (+wenigen Josei) und BL waren immer gut genug in den Charts vertreten (auch wenn es von den Rängen unterschiede gibt), so lange sind die ja meist eh nicht...da wäre also ein Abbruch garnicht nötig, so gesehen sind küzere Titel bei der Zielgruppe auch wieder ein Vorteil.
Wie gut sich da oder anderweitig was verkauft weiß man aber nie bei allen Titeln vorher, aber die Werbung u.a. spielt da schon auch je nachdem auch mal mit rein. (Und genau das machte an ja auch eher bei etwas anderen Titeln bisehr noch nicht wirklich soo viel...)

Also abwarten und Tee trinken. Vielleicht guckt sie dann ja auch im Forum vorbei, was ja die meisten von TP machen? (Wobei einige nicht soo oft reinschauen wohl...)



Aber das du immer SOFORT auf dieses Thema kommst btw in jeden meiner posts dieses siehst ist schon interesant ^^

Naja, das lässt sich einfach erklären...liegt halt daran wie du es schreibst (meinte ich ja schon etwas missverständlich)...und dass du ja bekanntlich nicht der größte Fan von Zielgruppe weiblich Titeln bist, spielt da auch mit rein, da kann man dann leicht solche Befürchtungen u.a. mit drin versteckt sehen usw... :D

Desty
04.09.2017, 00:36
Deswegeb schrieb ich ja auch paar mal KÖNNTE oder Falls dazu ;)

Was heist Gröster Fan , ich bin halt gelangweilt von dem ewigen Romance/Drama einheitsbrei , wenn mal ein Shoujo wie Yona oder Josei wie Frau Faust mal kommt dann Lese ich die auch ^^ ( auch wenn es wie im falle von Yona ein bissl druck braucht ;) )

Mia
04.09.2017, 00:46
ich bin halt gelangweilt von dem ewigen einheitsbrei ,

Den gibt es aber bei jeden Genre und bei jeder Zielgruppe. ;) Dass das auch mal mit nerven kann verstehe ich schon, geht mir ja nicht anders...

Aber gerade viele Ecchi und Haremtitel wdh sich doch auch extrem Klischee-mässig bei dem Romancteilen oder Anspielungen von diesen in vielen Punkten. Und da störts dich ja wohl auch weniger, weil es so trotzdem mehr deinem Geschmack entspricht. :)

Bei deinem ersten Post dazu hattest kein könnte oder falls drin...darum wirkte es versteckt mit eher so: 'oh weh ne Frau, jetzt kommt nur noch Frauenkram und weniger für mich interessantes.' :D
(Was wie schon meinte wohl eher nicht passieren wird...)

Aber ich denke das wird langsam zu OT.

Desty
04.09.2017, 00:49
Das ist halt wieder der Knackpunkt der Sache , bei Ecchi/Harem gibt es genug anders was mich bei der Stange hält . Edit : ( Nein der Wortwitz war nicht beabsichtigt xD )

Und bei Shoujos/Joseis ist da die Luft halt schneller raus .

Mia
04.09.2017, 00:52
Das ist halt wieder der Knackpunkt der Sache , bei Ecchi/Harem gibt es genug anders was mich bei der Stange hält . Edit : ( Nein der Wortwitz war nicht beabsichtigt xD )

Und bei Shoujos/Joseis ist da die Luft halt schneller raus .

Was halt wohl auch mit daran liegt, ob es ein reiner Romancetitel ist (falls es überhaupt drin ist), oder was so noch an Genren drin ist. Sowas kann man halt nur rausfinden, in dem man da auch in manches andere mal reinschaut bzw antestet...oder auch andere Leser dazu frägt z.b. ;)

Oh lustig, den Edit sah ich erst nach dem abschicken...jetzt wo du es sagst, klingt wirklich zweideutig...:D

Huckybear
04.09.2017, 01:06
Glaube nicht das Desty das so gemeint hat, es geht wohl eher darum,dass jemand der zumindest auf den ersten Blick nichts mit der Mangaszene zu tun hat sondern Richtung Firmenoptimierung tätig war zuletzt, jetzt sich in die Materie arbeiten muss, es sei denn derjenige trifft die rein übergeordneten Entscheidungen unabhängig mit was für Birnen oder Äpfeln letztendlich gehandelt wird, das Start Up dürfte ihr Baby sein, was sie vermutlich nicht lange ruhen lassen wird...das klingt im ersten Moment für uns Fans eher weniger leidenschaftlich. Wenn man die Kollegen Kaps und Schwarz z.B. agieren sieht/sah hat man schon eher das Gefühl das sie in der Aufgabe aufgehen.
Ich denke aber wir sollten wirklich abwarten was da passiert, das lässt sich schwer einschätzen von aussen.

Zurück zum Thema : :p
Das Fettgedruckte von mir bei Shima's außerordentlich guten Beschreibung, ist haargenau das was mich auch am meisten stört

Sie handelt als Zahlenmensch entweder wahlweise mit Äpfel, Birnen, Zeitschriften oder jetzt eben Manga
Anders als Kaps und Schwarz die über die Liebe zu den Comics, später Manga zum Job gekommen sind bzw. mit denen gewachsen sind und später zu Ihrem Beruf gemacht haben , kommt nun jemand von extern , der vermutlich bestimmt in Zukunft für manche böse Aufgaben hier im Forum die Verantwortung tragen könnte (siehe auch Destys Aussage zu den Zahlen)
Da ist es gut und einfacher , wenn jemand weniger Herzblut mit sich trägt, da trennt man sich eben leichter davon als es noch irgendwie versucht noch möglichst lange am Leben zu erhalten. So einen Optimierer und Sanierer würde ich als Chef der vorwiegend Rendite sehen will auch einstellen
Leidenschaft ist tatsächlich bei den Leser aber dagegen das Zauberwort

Denke auch, das dafür ja Ihr Start Up ihr eigentliches Baby ist

SoulxSilence
04.09.2017, 01:40
Das ist halt wieder der Knackpunkt der Sache , bei Ecchi/Harem gibt es genug anders was mich bei der Stange hält . Edit : ( Nein der Wortwitz war nicht beabsichtigt xD )

Und bei Shoujos/Joseis ist da die Luft halt schneller raus .
Shojo und Josei sind aber im Gegensatz zu Ecchi und Harem keine Genre, sondern Zielgruppen. Von daher kann dort auch wesentlich mehr vorkommen, als bloss Romance. (oder das fehlt sogar komplett) Ich weiss aber schon, was du sagen willst. (sehr viele Shojos fahren bei uns halt auf der romantischen Schiene) ;)

Zum Wechsel: Hab da keine wirkliche Meinung, da ich die Frau nicht kenne. Ich lass mich einfach weiter überraschen, was zukünftige Lizenzen betrifft.

Anti
04.09.2017, 10:45
Bei deinem ersten Post dazu hattest kein könnte oder falls drin...darum wirkte es versteckt mit eher so: 'oh weh ne Frau, jetzt kommt nur noch Frauenkram und weniger für mich interessantes.' :D (Was wie schon meinte wohl eher nicht passieren wird...) Ich verstehe nicht, wie man bei Destys Post
Wenn sie den Posten entgültig inne hat sehe ich Schwarz für den Verlag . da etwas Missverständliches sehen kann. Da steht erst mal gar nicht, wie er das gemeint hat. Da ist auch kein Hinweis, dass es daran liege, dass eine Frau jetzt bei TP das Sagen hat.

Mia
04.09.2017, 12:27
Shojo und Josei sind aber im Gegensatz zu Ecchi und Harem keine Genre, sondern Zielgruppen. Von daher kann dort auch wesentlich mehr vorkommen, als bloss Romance. (oder das fehlt sogar komplett) Ich weiss aber schon, was du sagen willst. (sehr viele Shojos fahren bei uns halt auf der romantischen Schiene) ;)


Den Vergleich hatte ich darum gepostet, weil die beiden Genre ja doch mehr (gerade in der Art wo Desty mag) in der Zielgruppe männlich vertreten sind.

Leider wird halt eh bei der Nennung von Shojo und Josei gerne vergessen, das es da ja auch viele unterschiedliche gibt....das Problem ist halt eher es kommt mehr das gleiche und von letzteren dazu ansich sowieso nicht mal viel.
Und er meinte wohl auch eher die Romancetitel...genau so habe ichs ebenfalls verstanden. Darum hab ich ja Genre genannt die damit auch etwas zusammen hängen.



Ich verstehe nicht, wie man bei Destys Post da etwas Missverständliches sehen kann. Da steht erst mal gar nicht, wie er das gemeint hat. Da ist auch kein Hinweis, dass es daran liege, dass eine Frau jetzt bei TP das Sagen hat.

Wie gesagt in der Kombination mit anderen Dingen u.a. kann man das, und außerdem ist ja bekannt dass die Geschlechter nicht in allen Punkten gleich denken. ;)

Casifer
04.09.2017, 18:42
Ich versteh ehrlich gesagt auch nicht, wieso Mia Desty's Post so missverstanden hat... *hust*


Dass die neue Chefin einen Hang zu Zahlen zu haben scheint, macht mir allerdings auch etwas Sorgen... Da kann man 'innovative' Programme wohl erstmal vergessen, da sie wohl eher auf Nr. sicher gehen wird... heißt: mehr Arina Tanemura & Co. - weniger Risiko-Titel (wobei ich da auch Josei zu zähle, da es da noch keinen etablierten Markt in Deutschland gibt - anders als bei Seinen), wie z. B. auch eher Kuschel-BL statt explizietere Titel, keine Endlos-Serien (was auch heißt, dass lange Serien, die zzt. schon schlecht laufen, auf der Abschußliste landen könnten...)


Im Übrigen seh ich es auch so, dass Jemand mit einer Verbindung zum Manga-/Comic-Bereich - zumindest für die Fans und Kunden - ein besserer Verlagsleiter ist, als ein kompletter Quereinsteiger...

Mia
04.09.2017, 19:58
Ich versteh ehrlich gesagt auch nicht, wieso Mia Desty's Post so missverstanden hat... *hust*


Muss ansich auch nicht jeder verstehen...sind schließlich nicht alle gleich. ;)

Mhm heute wurde von TP selber so auch nichts angekündigt, ob es das überhaupt wird?

*
Mir ist auch aufgefallen, das jetzt die zwei gegangenen Mitarbeiter nicht mehr im Forum als Mods gelistet sind, denn das waren sie die ganze Zeit noch.

Anti
04.09.2017, 22:30
Mir ist auch aufgefallen, das jetzt die zwei gegangenen Mitarbeiter nicht mehr im Forum als Mods gelistet sind, denn das waren sie die ganze Zeit noch. Jonas Blaumann ist seit August 2013 bei EMA, war aber noch seeeehr lange (zwei oder drei Jahre) als Mod bei Carlsen gelistet. :ugly:

Yagate
04.09.2017, 22:41
Jonas Blaumann ist seit August 2013 bei EMA, war aber noch seeeehr lange (zwei oder drei Jahre) als Mod bei Carlsen gelistet. :ugly:

Im Daisuki Forum ist er es sogar noch. :ugly: Aber das Daisuki Forum ist eh tot :ugly:

Anti
04.09.2017, 23:01
Im Daisuki Forum ist er es sogar noch. :ugly: Aber das Daisuki Forum ist eh tot :ugly:
Jetzt überleg ich grad, ob ich da was verwechselt hab und das Daisuki-Forum meinte. :confused:

Yagate
04.09.2017, 23:03
Jetzt überleg ich grad, ob ich da was verwechselt hab und das Daisuki-Forum meinte. :confused:

Glaub ich auch... beim Carlsen Manga Forum ist er schon sehr lange kein Mod mehr. Ich glaub gleich nachdem er bei EMA anfing wurde er dort rausgenommen :ugly:

Huckybear
14.09.2017, 20:53
Neuer u.a Manga Verlag mit Joachim Kaps
https://www.northdata.de/%5B2017-08-11%5D?id=3842845548&type=publication

Mia
14.09.2017, 20:59
Neuer u.a Manga Verlag mit Joachim Kaps
https://www.northdata.de/%5B2017-08-11%5D?id=3842845548&type=publication

:D Danke für die Info...na wie gut das so viele hier richtig mit vorab gedacht haben. ;)

Mal gespannt wann dann so was angekündigt wird. (Interessant auch das auch Merchandise mit erwähnt wird...)

Zum abgewanderten Titel von TP hat man ja auch noch nichts gehört und eigendlich hieß es ja mal Herbst...würde ja zeitlich auch gut passen.

Huckybear
14.09.2017, 21:04
Weiß nicht ob dieses "Netzwerk" was bedeutet oder ob das nur normaler Standard ist was die Vergangenheit eines Geschäftsführers angeht ?
https://www.northdata.de/Altraverse+GmbH,+Hamburg/HRB+147609

Angel of Death
14.09.2017, 21:05
Oh, dann haben die Vermutungen wohl hingehauen.
Bei den ITW-Damen hieß es ja auch, dass sie mit einem engen Vetrauten zusammen arbeiten werden, passt also. :D
Ob da evtl. auch nun ehemalige TP-Mitarbeiter auftauchen?

Nebeljongleur
14.09.2017, 21:08
Na mal abwarten.

Masayuki
14.09.2017, 21:11
Neuer u.a Manga Verlag mit Joachim Kaps
https://www.northdata.de/%5B2017-08-...pe=publication (https://www.northdata.de/%5B2017-08-11%5D?id=3842845548&type=publication)

Verstehe ich das jetzt richtig und Joachim Kaps hat einen eigenen Verlag registrieren lassen,
wo er evtl. in Zukunft Mangas publizieren möchte?

Mia
14.09.2017, 21:11
Ob da evtl. auch nun ehemalige TP-Mitarbeiter auftauchen?

Also wundern würde es mich nicht...weil das war ja damals schon was manches mit verdächtiger machte. :)

Wobei ja von so vielen jetzt offen auch nichts bekannt ist...


Ich frag mich ja, ob der eingetragene Name auch gleichzeitig am Ende der Name ist der dann verwendet werden wird...

Moonsorrow11
14.09.2017, 21:16
Schöne Nachricht. Bin gespannt wann die offizielle Nachricht folgt und es losgeht. :)

Huckybear
14.09.2017, 21:16
Also wundern würde es mich nicht...weil das war ja damals schon was manches mit verdächtiger machte. :)

Wobei ja von so vielen jetzt offen auch nichts bekannt ist...


Ich frag mich ja, ob der eingetragene Name auch gleichzeitig am Ende der Name ist der dann verwendet werden wird...


Name :

Altraverse
bedeutet ;

Fanfiction-Genre. Vor dem Beginn des Original trat eine Veränderung ein, wodurch sich die gesamte spätere Geschichte änderte. Dabei kann die Handlung in einer völlig anderen Welt als der bekannten spielen, aber auch fast identisch sein und erst später werden die Änderungen als Folge dessen immer größer. Meist beginnt das auch Alternate Universe genannte Genre am Anfang der original Geschichte und erzählt diese neu.
https://www.fanfiktion.de/p/hilfe_glossary/0

Dekaranger
14.09.2017, 21:17
Hoffentlich kommt da endlich mal Super Lovers. :D

Ansonsten schon bedenklich wie viele neue Manga Verlage es gibt dann in Zukunft. Erinnert mich an Anfang/Mitte der 90iger mit den Comic Verlagen, wo dann einfach die Nachfrage nicht mehr ausreichte und es zu einer Konsolidierung kam.

Masayuki
14.09.2017, 21:20
Hoffentlich kommt da endlich mal Super Lovers. :biggrin:

Ansonsten schon bedenklich wie viele neue Manga Verlage es gibt dann in Zukunft. Erinnert mich an Anfang/Mitte der 90iger mit den Comic Verlagen, wo dann einfach die Nachfrage nicht mehr ausreichte und es zu einer Konsolidierung kam.

Welche Mangaverlage gibt es denn aktuell & in Zukunft in Deutschland? Sorry, falls ich frage, aber bin nicht auf dem laufenden Stand xD

Dekaranger
14.09.2017, 21:24
Welche Mangaverlage gibt es denn aktuell & in Zukunft in Deutschland? Sorry, falls ich frage, aber bin nicht auf dem laufenden Stand xD

Manga Cult drückt ja jetzt Mangas in den Markt die nochmal eine andere Preisklasse sind. Auch Pyramonds Angebot ist schon reichlich. In der Alfonz hat man den Manga Markt schon als leicht gesättigt eingeschätzt beim diesjährigen Rückblick. Die Anzahl an Titel steigt auch kaum noch seit einer ganzen Weile.

Mia
14.09.2017, 21:30
Name :

Altraverse
bedeutet ;

Fanfiction-Genre. Vor dem Beginn des Original trat eine Veränderung ein, wodurch sich die gesamte spätere Geschichte änderte. Dabei kann die Handlung in einer völlig anderen Welt als der bekannten spielen, aber auch fast identisch sein und erst später werden die Änderungen als Folge dessen immer größer. Meist beginnt das auch Alternate Universe genannte Genre am Anfang der original Geschichte und erzählt diese neu.
https://www.fanfiktion.de/p/hilfe_glossary/0


Danke fürs erklären...dachte mir schon dass da sicher irgend ne Bedeutung dahinter stecken wird. :)


Hoffentlich kommt da endlich mal Super Lovers. :D

Erst mal abwarten bis man mehr weiß...aber zumindest dürften mehr Verlage die Chance auf manche Titel ja theoretisch steigern.



Ansonsten schon bedenklich wie viele neue Manga Verlage es gibt dann in Zukunft. Erinnert mich an Anfang/Mitte der 90iger mit den Comic Verlagen, wo dann einfach die Nachfrage nicht mehr ausreichte und es zu einer Konsolidierung kam.

Ja auf manche Dinge bezogen kanns natürlich auch nicht so praktisch sein, weil man ja immer mehr Auswahl hat...aber nicht automatisch jeder mehr Geld.

Aber ich hoffe mal, das sie dann mehr sich mit auf Genre und Zielgruppen konzentieren, die bei uns zu sehr vernachlässigt werden auf dem Markt.
Denn in dem Bereich dürfte schon auch noch mehr möglich sein und sich auch eher Käufer finden lassen, als bei manch anderen Dingen.

Mikku-chan
14.09.2017, 21:39
Mhm, na, das ist mal interessant... und würde mich nicht wundern, wenn er ITW weiter unter seine Fittiche hat. GP sagten gestern noch, dass sie warten müssen, bis der "neue Verlag/Publisher", mit dem sie neu zusammenarbeiten, nach dem 31.10. was offiziell sagen darf. So lange sind die Reche ja noch bei TP...


Es würde auch passen, wenn der Titel dort weitergeführt würde und weitere Titel von GP. :] Jo Kaps war es ja, dem es eine Herzensangelegenheit war. :3

Ich bin sehr sehr gespannt. :3

Desty
14.09.2017, 21:39
Bin mal gespannt ob es en Reiner Frauenzielgruppe Orientierter Verlag wird oder ein Multigenre Verlag . ( bei Hernn Kaps tippe ich aber auf letzteres .

Aber das Jo Kaps ein neuen Verlag macht war ja eigentlich klar :)

Hoffe aber das sie nun wie MC unabhängig sind und kein Grosen Verlag/Geldgeber im Nacken haben .

Dekaranger
14.09.2017, 21:40
Erst mal abwarten bis man mehr weiß...aber zumindest dürften mehr Verlage die Chance auf manche Titel ja theoretisch steigern.


Zumindest kann er sich nochmal eine neutrale Einschätzung zum Titel holen. Also wenn er es wieder an jemanden delegieren sollte. Die letzte Einschätzung war doch sehr komisch... XD

Mikku-chan
14.09.2017, 21:44
Bin mal gespannt ob es en Reiner Frauenzielgruppe Orientierter Verlag wird oder ein Multigenre Verlag .

Aber das Jo Kaps ein neuen Verlag macht war ja eigentlich klar :)

So, "ganz klar" nicht, aber nachdem er seinen Ruhestand dementiert hat bzw. in diesen nicht gegangen ist. :)
Freut mich sehr, da ich doch denke, dass er einen kleineren neuen Verlag sehr gut händeln kann. :) Er hat auf jeden Fall das nötige Know-How. :)

Bin sehr gespannt, mit was wir rechnen dürfen. :]

Desty
14.09.2017, 21:52
@Mikku : Wie sagt man in Bayern so schön ?

Je Oller desto Doller xD


Das ist xenke ich ein Mann der ohne nicbt leben kann .


Und die anderen ehemaligen von TP unter Garantie auch dabei ^^

Mia
14.09.2017, 22:09
Mhm, na, das ist mal interessant... und würde mich nicht wundern, wenn er ITW weiter unter seine Fittiche hat. GP sagten gestern noch, dass sie warten müssen, bis der "neue Verlag/Publisher", mit dem sie neu zusammenarbeiten, nach dem 31.10. was offiziell sagen darf. So lange sind die Reche ja noch bei TP...
3

Ach doch so lange noch? - da ist echt kein Wunder, das man noch nichts hörte. xd


Bin mal gespannt ob es en Reiner Frauenzielgruppe Orientierter Verlag wird oder ein Multigenre Verlag . ( bei Hernn Kaps tippe ich aber auf letzteres .

Da man ja auch immer Hits braucht, glaube ich auch weniger das man nur komplett auf eines geht, obwohl es die in jeder Zielgruppe gibt...aber eben mehr wäre schon möglich, gerade weils ja auch da genug Titel gibt die auch beide Seiten ansprechen können.

Und alleine mit GL u.a. auch hätte man schon beide Seiten bedient.



Hoffe aber das sie nun wie MC unabhängig sind und kein Grosen Verlag/Geldgeber im Nacken haben .

Wäre das nicht dann evtl. schon an der Eintragung erkennbar, wenn da noch andere mit drinhängen würden?



Zumindest kann er sich nochmal eine neutrale Einschätzung zum Titel holen. Also wenn er es wieder an jemanden delegieren sollte. Die letzte Einschätzung war doch sehr komisch... XD

Naja, ist auch nur eine von der man überhaupt genauer was mitbekam, von dem her...und bei manchen Dingen werden sich halt immer die Geister scheiden. Man kann allgemein nur das beste hoffen.

Alita
14.09.2017, 22:59
An Super Lovers glaube ich weniger, denn der wurde von TP ja schon länger abgelehnt. Allerdings könnten Guilt|Pleasure dort unterkommen, denke ich.

Nebenbei: Ich habe im Hinterkopf, dass es hieß, dass man von Mangas eine mittlere 4stellige Anzahl verkaufen muss, damit sich die Serie lohnt. In dem Zusammenhang hört sich das Kapital von 25000 Euro nicht besonders hoch an.

Mia
14.09.2017, 23:02
An Suoer Lovers glaube ich weniger, denn der wurde von TP ja schon länger abgelehnt. Allerdings könnten Guilt|Pleasure dort unterkommen, denke ich.

Niemand weiß wer das bei TP alles ablehnte und ob es nur diese Ansicht gab...man hatte ja nur eine Meinung dazu gehört. ;)

Dekaranger
14.09.2017, 23:06
An Super Lovers glaube ich weniger, denn der wurde von TP ja schon länger abgelehnt. Allerdings könnten Guilt|Pleasure dort unterkommen, denke ich.

Nebenbei: Ich habe im Hinterkopf, dass es hieß, dass man von Mangas eine mittlere 4stellige Anzahl verkaufen muss, damit sich die Serie lohnt. In dem Zusammenhang hört sich das Kapital von 25000 Euro nicht besonders hoch an.

Ja das war aber eine persönliche Angelegenheit wenn man die unprofessionellen Ausführungen als Maßstab nimmt, die es da dann mal gab. :o

Mia
14.09.2017, 23:32
Nebenbei: Ich habe im Hinterkopf, dass es hieß, dass man von Mangas eine mittlere 4stellige Anzahl verkaufen muss, damit sich die Serie lohnt. In dem Zusammenhang hört sich das Kapital von 25000 Euro nicht besonders hoch an.

Sagt ja niemand das da nicht evtl auch mehr da ist, denn das ist halt einfach das nötige Startkapital für eine GmbH: https://www.gmbh-guide.de/gruendung/stammkapital.html

Zumal man sicher nicht gleich eine große Menge an Titel raushauen wird, wenn man erst anfängt.
Bei der Angabe mit der Anzahl die auch erst wo erwähnt wurde, hatte ich mich auch gefragt wo das gesagt wurde...aber naja ich denke das kann man nicht pauschal sagen, da es ja drauf ankommt, was der Titel im Einkauf kostet usw.

Bartomb
15.09.2017, 07:34
Also noch ein neuer Verlag, wenn ich das richtig verstehe? Dann muss ich mir bald eine zweite Arbeit suchen, oder wie soll ich sonst alles kaufen, was ich will :D

Dann bin ich mal gespannt, in welche Richtung das Programm des Verlags gehen wird (bei Herr Kaps bin ich da recht zuversichtlich, bei TP sind unter ihm immer wieder sehr schöne Titel lizensiert worden).

Yellowbird13
15.09.2017, 07:51
Persönlich gehe ich mal davon aus, dass der neue Verlag zumindest zu Beginn ein anderes Programm fahren wird als wir es beispielsweise von Tokyopop erwarten würden. Es dürfte nicht von Anfang an das Geld da sein, um bei japanischen Lizenzen groß auf Einkaufstour zu gehen. Ich sehe den Verlag eher im Bereich von Pyramond starten, gerne auch mit japanischem Schwerpunkt, aber ein zweites Tokyopop erwarte ich hier zumindest auf kürzere Sicht nicht.

Herr Kaps mag die entsprechenden Kontakte vorweisen können, aber am Ende bleibt es eine Frage der finanziellen Mittel.

Alita
15.09.2017, 08:18
Also noch ein neuer Verlag, wenn ich das richtig verstehe? Dann muss ich mir bald eine zweite Arbeit suchen, oder wie soll ich sonst alles kaufen, was ich will :DKannst ja mal bei den neuen Verlagen anfragen, ob sie noch Leute suchen :)

Sujen
15.09.2017, 09:11
Nebenbei: Ich habe im Hinterkopf, dass es hieß, dass man von Mangas eine mittlere 4stellige Anzahl verkaufen muss, damit sich die Serie lohnt. In dem Zusammenhang hört sich das Kapital von 25000 Euro nicht besonders hoch an.

Das ist lediglich das Stammkapital (sprich das eingezahlte Kapital, mit dem die GmbH haftet). Diese Zahl sagt nichts darüber aus, welche finanziellen Mittel der GmbH zur Verfügung stehen.

Bartomb
15.09.2017, 14:22
Persönlich gehe ich mal davon aus, dass der neue Verlag zumindest zu Beginn ein anderes Programm fahren wird als wir es beispielsweise von Tokyopop erwarten würden. Es dürfte nicht von Anfang an das Geld da sein, um bei japanischen Lizenzen groß auf Einkaufstour zu gehen. Ich sehe den Verlag eher im Bereich von Pyramond starten, gerne auch mit japanischem Schwerpunkt, aber ein zweites Tokyopop erwarte ich hier zumindest auf kürzere Sicht nicht.

Herr Kaps mag die entsprechenden Kontakte vorweisen können, aber am Ende bleibt es eine Frage der finanziellen Mittel.

Tokyopop 2.0 erwarte ich persönlich auch nicht, aber schon einige Titel, die eher unter dem Radar fliegen (da scheint Herr Kaps hier und da ja ein Händchen für zu haben). Das am Anfang auch nicht der große finanzielle Spielraum da ist, ist auch verständlich, zuerst muss ja mal aufgebaut werden (hier werden die Kontakte von Herr Kaps aber sicher hilfreich sein). Ansonsten ist halt Abwarten angesagt, wie sich der Verlag entwickelt.


Kannst ja mal bei den neuen Verlagen anfragen, ob sie noch Leute suchen :)

Wäre ich gar nicht abgeneigt, dann steht allerdings ein Umzug quer durch die Republik an. Da hab ich zur Zeit leider gar keinen Kopf für :)

Sakuya
15.09.2017, 14:42
Schöne Nachricht. Bin gespannt wann die offizielle Nachricht folgt und es losgeht. :)

Dito :)

Mia
16.09.2017, 01:45
Hier entsteht eine neue Internetpräsenz.

http://altraverse.de/

Einfach mal das offensichtlichste getippt...:^^:

(Mal gespannt obs dann am Ende auch die richtige ist, aber wäre schon eher seltsam, wenn eine andere Seite auch zufällig so heißt und auch noch nicht fertig ist...)

Dekaranger
16.09.2017, 05:32
Oh ist ja witzig. Darauf wäre ich nicht mal gekommen. Zu offensichtlich. XD

Denke mal die haben sich die Rechte an der Internetseite vorher gesichert um so etwas zu vermeiden. ^^

Alita
16.09.2017, 07:32
Habe ich auch schon gesehen. Denic sagt auch, dass Jo Kaps der Eigentümer ist.

Joshua Gray
16.09.2017, 10:18
Was hier nicht alles so entdeckt wird. Wie findet man solche Nachrichten bloß...
Klingt aber interessant und irritierend zugleich. Warum den eigenen Verlag verlassen, um wieder einen eigenen Verlag zu gründen?
Sollte der neue Verlag auch noch ITW fortführen, der nach dem Weggang plötzlich ohne einen für mich nachvollziehbaren Grund von TP eingestellt wurde, würde ich dies nicht als sehr vertrauensvoll empfinden.
Hier müsste dann schon mehr Transparenz für mich als Käufer geschaffen werden, um dann wieder zuzugreifen.

Ich frage mich auch, ob das, was dann angeboten wird, überhaupt regulär angeboten wird oder nur auf Cons und evtl. direkt über den Verlag. Am besten auch wieder mit Mindestbestellwert von 50 Euro, um Versandkostenfrei bestellen zu können....

Huckybear
16.09.2017, 10:39
...Warum den eigenen Verlag verlassen, um wieder einen eigenen Verlag zu gründen?...

Das war es ja. TP war ja gerade nicht der eigene Verlag von JK. Es gab Unstimmigkeiten über die zukünftige Ausrichtung von TP mit dem US Eigentümer. Nun hat er anscheinend einen eigenen Verlag wo er so walten kann wie er sich das vorstellt , natürlich nur soweit es die Finanzen und Finanzielle Situation dann zulassen.

Dekaranger
16.09.2017, 10:40
Vielleicht war man sich einfach über die gebrachten Titel nicht einig. Die Verlagspolitik muss einem ja nicht passen. Herr Kaps gehörte doch TP gar nicht. Der neue Verlag aber schon.

Joshua Gray
16.09.2017, 11:23
Ich dachte er sei Geschäftsführer von TP gewesen. Was war er denn dann bei TP?

Aber selbst wenn es Differenzen gab, nimmt man doch nicht ein Werk mit, was bei TP gut lief.
Ist zwar nur Spekulation, aber hätte er TP nicht verlassen, glaube ich nicht, dass ITW von TP eingestellt worden wäre.

Dekaranger
16.09.2017, 11:29
Geschäftsführer ist nicht der Eigentümer. Man ist trotzdem nicht völlig unabhängig.

Mia
16.09.2017, 11:38
Ich frage mich auch, ob das, was dann angeboten wird, überhaupt regulär angeboten wird oder nur auf Cons und evtl. direkt über den Verlag. Am besten auch wieder mit Mindestbestellwert von 50 Euro, um Versandkostenfrei bestellen zu können....

Natürlich wird man so manches dann wohl auch über andere Stellen beziehen können, würde sich ja sonst weniger lohnen. Online will/kann auch nicht jeder bestellen...da würde man sich doch eher ins Bein schießen wenn man das nicht machen würde.

Und der Mindestbestellwert im TP Shop war nicht nur für meinen Geschmack immer zu hoch...kriegen selbst andere kleinere für weniger hin.



Habe ich auch schon gesehen. Denic sagt auch, dass Jo Kaps der Eigentümer ist.

Na denn. Da kam ich um die Zeit jetzt garnicht drauf. :)



Vielleicht war man sich einfach über die gebrachten Titel nicht einig. Die Verlagspolitik muss einem ja nicht passen. Herr Kaps gehörte doch TP gar nicht. Der neue Verlag aber schon.

Ich würde garnicht mal sagen das es direkt an Titeln gelegen haben muss, sondern wohl eher eine gewollte steigende höhre Gewinnspanne und daher immer mehr der Trend zu nur mehr ähnlichen Titeln mit denen man das einfacher-schneller kriegt.

Aber kann sicher so einiges reingespielt haben, wenns davor ja auch klappte und dann wohl mit der Zeit immer weniger...




Ich dachte er sei Geschäftsführer von TP gewesen. Was war er denn dann bei TP?

Naja, ein Geschäftsführer muss aber nicht zwangsläufig auch immer der (alleinige) Besitzer mit sein. Zumal der andere ja so in den Usa sitzt.

Bei der Handeseintragung steht auch:

Allgemeine Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Alleinvertretungsbefugnis kann erteilt werden. Geschäftsführer können ermächtigt werden, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte vorzunehmen.

Bedeutet also auch man kriegt nur die direkt so offen mit die eingetragen sind und anderes eben nicht.



Aber selbst wenn es Differenzen gab, nimmt man doch nicht ein Werk mit, was bei TP gut lief.
Ist zwar nur Spekulation, aber hätte er TP nicht verlassen, glaube ich nicht, dass ITW von TP eingestellt worden wäre.

Das wird schon von beiden Seiten entschieden worden sein. Und wenn sie vorrangig nur wegen ihm mit überhaupt dort waren...
Es wurde ja schon von einigen zuvor gesagt, dass Stuart Levy nicht gerade beliebt ist durch so manche Dinge.

Shiho Akai
16.09.2017, 11:43
Naja, ein Geschäftsführer muss aber nicht zwangsläufig auch immer der (alleinige) Besitzer mit sein. Zumal der andere ja so in den Usa sitzt.


Ein Geschäftsführer muss überhaupt kein Besitzer oder Eigentümer sein. Bei einigen Unternehmensformen ist es gar nicht unüblich dass ein Geschäftsführer ein Angestellter ist.

Mikku-chan
16.09.2017, 11:47
Ich dachte er sei Geschäftsführer von TP gewesen. Was war er denn dann bei TP?

Aber selbst wenn es Differenzen gab, nimmt man doch nicht ein Werk mit, was bei TP gut lief.
Ist zwar nur Spekulation, aber hätte er TP nicht verlassen, glaube ich nicht, dass ITW von TP eingestellt worden wäre.

Es ist ja nicht das allein. Jo Kaps ist gegangen, Stu Levy ist als Ersatz an seine Stelle getreten und GP haben schlechte Erfahrungen mit Stu Levy gemacht.
Die "Spekulation" ist nur halb richtig, man weiß nicht, wie es mit ITW und TP weitergegangen wäre, wenn Jo Kaps doch geblieben wäre...

Mia
16.09.2017, 11:54
Ein Geschäftsführer muss überhaupt kein Besitzer oder Eigentümer sein. Bei einigen Unternehmensformen ist es gar nicht unüblich dass ein Geschäftsführer ein Angestellter ist.

Das ist mir schon klar. ;) (Da Deka dann aber eh schon vor mir abschickte habe ich da nichts weiter geschrieben...)

Allerdings schließt das trotzdem nicht aus, das er auch einen Teil von TP mit besessen hat...

Alita
16.09.2017, 13:27
Auch wenn man Geschäftsführer ist, kann der Eigentümer in das Programm reinreden. Es reciht ja schon, eine bestimmte Rendite zu verlangen, die risikoreichere Comicserien, wie sie z.B. Carlsen hat, am Ende ausschließen.

Miss Morpheus
17.09.2017, 21:17
Bin schon sehr gespannt, wann wir näheres zu diesem neuen Verlag erfahren ^^
Kann mir aber auf jeden Fall gut vorstellen, dass dort dann In these Words weitergeführt wird :3

Dekaranger
17.09.2017, 21:47
Ja wäre schade wenn es abgebrochen bleibt. Wünschen kann man sich ja noch nirgendwo was. Aber ich wäre dafür das In these Words dort eine neue Heimat findet. ^^

Mikku-chan
17.09.2017, 21:58
Ja wäre schade wenn es abgebrochen bleibt. Wünschen kann man sich ja noch nirgendwo was. Aber ich wäre dafür das In these Words dort eine neue Heimat findet. ^^

Wird es nicht. So oder so, es kommt auf deutsch raus, das ist klar. ;) Das haben GP mehr als deutlich gemacht. (meine ich geht aus dem Statement hervor, was ich mal vor einer Weile gepostet habe...)

Angesichts der News aber, dem Aspekt, dass Jo Kaps was neues plant und die Rechte für das Werk bis Ende Oktober bei TP liegen und somit vorher nichts gesagt werden kann (mit den gegebenen Info aber gut zusammenpassen würde), sehe ich aber gute Chancen dafür, dass das die neue Heimat wird. :)

Joshua Gray
18.09.2017, 06:30
Eigentlich ja gut, wenn ITW fortgeführt würde...aber hier in dem Fall würde ich wohl erst wieder zugreifen, wenn die Reihe vollständig vorliegt. (Was dann noch Jahrzehnte dauern dürfte). Dazu finde ich die Infos, die von beiden Seiten gemacht wurden, einfach zu schwammig. Eigentlich gab es gegenseitig nichts vorzuwerfen/auszusetzen und dann übernimmt plötzlich der alte Verlagsleiter das Werk in den eigenen Verlag? Wirkt auf mich dann nicht sehr vertrauensvoll.

Auf richtig neue Sachen hingegen bin ich gespannt.

Huckybear
18.09.2017, 17:49
@Joshua Grey

Hier ist ein Interview von Joachim Kaps von 2004 nach seinem Ausscheiden bei Carlsen , zu den damaligen Gründen und sein Vorhaben für die Zukunft damals zum Start bei Tokyopop
https://www.animepro.de/action/interviews/2557_dr-joachim-kaps-verlagsleiter-von-tokoypop-deutschland-interview

Damals gab es auch strategische Unstimmigkeiten über die Zukunftsausrichtung bei Carlsen die dort eher traditionell dachten und Kaps eher Medienübergreifend.
Auch über Nachwuchstalente die er sucht und fördern wolle und das der Weg von Asien nach Deutschland absolut keine Einbahnstraße sein solle berichtet er.

Du siehst , das sind Punkte die bei Ihm damals schon ein großes Anliegen waren und wie er so tickt und Künstler aufbaut und überzeugt
Das sich Künstler von Ihm selbst, der Person Joachim Kaps überzeugt sind , Ihm und nicht irgend einem Verlag ohne seine tatkräftige immerwährende Unterstützung und Visionen eher folgen , dürfte deshalb kein großes Wunder sein und auch von sehr großen Vertrauen Ihm gegenüber zeugen.

Zuckersternle
18.09.2017, 18:13
@Joshua Gray
Dem was Huckybear gepostet hat, wäre noch hinzuzufügen, dass sich Guilt Pleasure und Stu Levy auch nicht unbedingt grün sind. Von daher ist es am ehesten eine logische Konsequenz, dass ITW nicht weiter bei TP erscheint sondern aller Voraussicht nach bei Altraverse.

Ansonsten freue ich mich schon sehr auf den neuen Verlag, auch wenn es nicht unbedingt eine Überraschung ist. Vielleicht gibt es ja schon offizielle Infos zur FBM im Oktober ansonsten denke ich spätestens zur LBM März '18 :D

Yagate
18.09.2017, 18:28
Ansonsten freue ich mich schon sehr auf den neuen Verlag, auch wenn es nicht unbedingt eine Überraschung ist. Vielleicht gibt es ja schon offizielle Infos zur FBM im Oktober ansonsten denke ich spätestens zur LBM März '18 :D

Erste Infos dürften wohl schon bald folgen. Und da man die LBM bestimmt als Werbeplattform mitnehmen möchte, dürften wohl auch dann die ersten Titel erscheinen.

War bei Tokyopop ja damals so ähnlich. Infos zur LBM, erste Titel zur FBM ;)

Mia
18.09.2017, 22:01
Erste Infos dürften wohl schon bald folgen. Und da man die LBM bestimmt als Werbeplattform mitnehmen möchte, dürften wohl auch dann die ersten Titel erscheinen.

War bei Tokyopop ja damals so ähnlich. Infos zur LBM, erste Titel zur FBM ;)

Den früheren Aussagen von Guilt Pleasure nach, sollte es aber im Herbst mit In these Words weitergehen. Von dem her müssste dann schon weitaus früher doch schon was kommen bzw starten. ;)

Es ist ja nicht so als gäbe es vorher keine Messen, wenn man das direkt mit dem Start kombinieren wollte...nötig wäre es aber ja auch nicht unbedingt. Denn als Werbung werden die so und so genutzt.

Man weiß ja so auch garnicht wieviel vorraus ab wann gearbeitet wurde, nur weil man erst jetzt etwas mehr mitbekam heißt das ja nicht zwangsläufig was.
Von so einen langen Rythmus muss man da also eher nicht ausgehen, gerade wenn man bedenkt, das TP ja auch den seit einiger Zeit umgestellt hat und das ja auch zeigt das es kürzer machbar ist.

Casifer
18.09.2017, 23:23
@Altraverse:
Ich freue mich sehr über diesen neuen Verlag von Jo Kaps und hoffe, dass er vllt. auch seinen Weg hier ins Forum findet. :)

@GP:
Weder GP noch der neue Verlag dürfen aus vertrags-rechtlichen Gründen etwas zur Fortführung von ITW in Deutschland sagen, solange die Rechte noch bei TP liegen - und das ist nun einmal bis zum 31. Oktober.
Auch was das Schweigen zu den konkreten Gründen für die Trennung angeht, dürfte es vertragliche Vorgaben geben - die Andeutungen, die gemacht wurden, deuten aber ganz klar auf Stu Levy als Trennungsgrund hin (Jo Chen aka TogaQ hat ja durch ihre Veröffentlichung bei TP US so ihre Erfahrungen mit dem Mann...)
Generell bietet es sich an, auf von GP genannte Termine immer so 2-3 Monate drauf zu rechen - auch wenn ich Winter 2017/2018 im Hinterkopf habe... und der Winter beginnt immer noch im Dezember ;)

@Ankündigungen:
Ich kann mir gut vorstellen, dass es zur/auf der FBM erste Ankündigungen zum neuen Verlag geben wird - ggf. schiebt man dann die Ankündigung für ITW einfach Anfang November hinterher.
LBM als Erscheinungstermin für die ersten Titel halte ich für ein gute Wahl - bietet einfach eine große Aufmerksamkeit, wenn dann schon Titel verfügbar sind.

@Mia:
Welche (große) Con/Messe liegt denn bitte zwischen der FBM im Oktober 2017 und der LBM im März 2018? o_O

Mia
19.09.2017, 00:04
Generell bietet es sich an, auf von GP genannte Termine immer so 2-3 Monate drauf zu rechen - auch wenn ich Winter 2017/2018 im Hinterkopf habe... und der Winter beginnt immer noch im Dezember ;)

Man sollte nicht vergessen das in anderen Ländern der 3te Band doch auch schon kam oder für bald angekündigt wurde. Von dem her wäre es nicht so optimal, wenn das bei uns dann soviel länger sich hinzieht...

Das mit den Monaten drauf rechnen kannte ich so nicht, aber denke nicht das man das rausbringen direkt selber verallgemeinern kann.

Habe aber wegen dem Termin nochmal geschaut und genannt wurde wohl Herbst/Winter...von dem her hatten wir beide wohl je einen Teil uns gemerkt...




@Mia:
Welche (große) Con/Messe liegt denn bitte zwischen der FBM im Oktober 2017 und der LBM im März 2018? o_O

Ich meinte direkt nicht was von groß etc...aber Laut dem Conthread hier im Forum (auch wenn da die Daten von letztes Jahr vorne stehen):
AniMaCo auch noch im Oktober und German Comic Con Anfang Dezember in Dortmund. (Ende Sep-Anfang Okt ist aber auch nochmal eine in Berlin)

Aber natürlich sowieso sagt ja niemand, das man den Auftritt auf einer direkt mit ITW verkünden müsste...(Genrell gings mir ja unabhängig vom ankündigen auch darum das man deswegen nicht erst einiges später auch wirklich dann was rausbringen müsste...)

Klar würde sich dann die Frankfurter Buchmesse wenn sie am größten und bekanntesten ist von den noch kommenden dieses Jahr da schon eher anbieten und anders halt dann etwas später nachschieben.

Casifer
19.09.2017, 00:36
@Mia:
Die Terminangabe für den 3. ITW-Band galt auch für die engl./chin. Ausgabe (selfpublished) - lediglich in Japan ist der Band bereits erschienen.

Das mit den Monaten ist so eine Erfahrungssache aus den letzten 1-2 Jahren, wo fast nichts zu dem Termin erschienen ist, zu dem es ursprünglich mal angekündigt war - was überwiegend daran lag, dass private Angelegenheiten einfach immer Vorang haben <- zu Recht!

Die German Comic Con ist nach dem was ich so gehört habe, eher nicht der Ort, wo sich die dt. Verlage tummeln, sondern hat ihren Reiz eher in den Stargästen aus Film und Fernsehen.
Wenn man als neuer Verlag also Aufmerksamkeit bei Fachpublikum (Barsortimente und Händler z.B.) und Fans erlangen will, sind die beiden großen Buchmessen wohl die beste Wahl - die Dokomi oder Animagic würde ich auch noch für eine gute Option halten. Da von den beiden großen Buchmessen die LBM aber ganz klar die bessere Plattform für Mangas bietet, würde ich es für sinnvoller halten, dort schon mit einem Stand und ersten Bücher vertreten zu sein - Ankündigung erster Titel um die FBM herum, wenn vllt. auch nicht direkt vor Ort. <- aber das ist nur meine Meinung zu der Sache

Mikku-chan
19.09.2017, 12:44
Hier muss ich in allem takuma zustimmen.

Die beidem großen Messen, FBM und LBM im Herbst und im Frühling sind die besten Plattformen, um News dieser Art anzukündigen und zu promoten, schon allein, weil es sich mit In These Words ja um einen bereits "bekannten" Titel handelt und man ihm so die Aufmerksamkeit bieten kann. Beide Messen sind einfach für den Buchmarkt und besonders für neu aufkommende Verlage DIE wichtigen Anlaufstellen sowie Veranstaltungen.

Die anderen Convention sind zu speziell, besonders die Comic Con dürfte wegfallen, die ist in der Tat mehr auf Comics und das Franchise drum herum angelegt.
Dokomi und AnimagiC sind zwar auch große Manga-Cons, genauso wie die Connichi, aber sie füllen eher die Lücken zwischen den zwei großen Buchmessen. Folgetitel könnten dort sehr gut promoted werden, aber die "große" Verlagsankündigung sehe ich auch auf der FBM/LBM (ersteres mit der Präsenz an sich; letzteres mit evtl. konkreten Titeln für den Handel)

Und auch, was Termine und Ankündigungen seitens GP angeht, kann ich takuma nur zustimmen. In den letzten Monaten hat sich da einiges verschoben, was diverse, absolut nachvollziehbare Gründe hatte. Und bei anderen Dingen sind GP zum Teil die Hände gebunden, Auskünfte zu geben. Maximal vage Andeutungen sind drin, wenn überhaupt.
Eigentlich können wir uns freuen, dass wir so viel angedeutet wissen, denn für den "normalen" deutschen ITW-Leser besteht ja nur die News von Tokyopop (und maximal das, was einer beim Nachgucken auf GPs Homepage selbst gelesen hat.)

Joshua Gray
19.09.2017, 19:28
@Huckibear
Danke für den Link. Herr Kaps sagt mir nicht viel im Gegensatz zu den aktiveren der anderen Verlage, wie Kai Schwarz, Jonas Blaumann oder Patrick Peltsch. Von daher kann ich nichts zu ihm sagen, weder positiv noch negativ. Das einzige, was ich finde, ist, dass die Mitarbeiter von TP nach seinem Weggang viel öfter im Forum unterwegs sind, was aber auch Einbildung sein kann.
Mir geht es aber auch nicht um Jo Kaps, sondern dass ich ohne eine weitere Information bei einer Veröffentlichung von ITW dem gegenüber skeptisch wäre.
An Tokyopop soll es nicht gelegen haben, aber Stu Levy gehört dazu, also scheidet das/der für mich als Grund aus.
Sollte GP aus freien Stücken einen Wechsel gewollt haben, empfinde ich es als Käufer noch unsicherer. Wer sagt, dass sie nicht irgendwann wieder wechseln wollen. Die Käufer der TP-Ausgaben sollen sich lediglich freuen, dass es weiter geht mit ITW, dass sie aber bereits Geld in Ausgaben von TP investiert haben, scheint dann keine Rolle zu spielen.
Ich hoffe einfach noch auf weitere, klarere Informationen.

Angel of Death
19.09.2017, 20:22
Okay, so langsam frage ich mich, ob du es nicht verstehen willst, also nochmal kurz und knackig: Stu Levy ist der Grund, dass Guilt Pleasure die Zusammenarbeit gekündigt hat.

EDIT: Und das aus gutem Grund, welcher hier aogar schon genannt wurde.

Zearth
20.09.2017, 15:48
Okay, so langsam frage ich mich, ob du es nicht verstehen willst, also nochmal kurz und knackig: Stu Levy ist der Grund, dass Guilt Pleasure die Zusammenarbeit gekündigt hat.

Das steht so natürlich nirgends offiziell als Begründung. Aber wenn man etwas zwischen den Zeilen liest, und einen gewissen Überblick über die Manga- und speziell Verlags-Geschichte in den USA und Deutschland hat, ist das die offensichtliche Erklärung.

Mikku-chan
20.09.2017, 18:09
Okay, so langsam frage ich mich, ob du es nicht verstehen willst, also nochmal kurz und knackig: Stu Levy ist der Grund, dass Guilt Pleasure die Zusammenarbeit gekündigt hat.

EDIT: Und das aus gutem Grund, welcher hier aogar schon genannt wurde.


Das steht so natürlich nirgends offiziell als Begründung. Aber wenn man etwas zwischen den Zeilen liest, und einen gewissen Überblick über die Manga- und speziell Verlags-Geschichte in den USA und Deutschland hat, ist das die offensichtliche Erklärung.

Richtig, daher wäre ich mit dieser Aussage etwas vorsichtig. ;) Nicht, dass das plötzlich von irgendwem als "Fakt" bezeichnet wird. :)

Und sagen wir es so: GP werden wissen, wo sie gerne ihre Titel sehen wollen und es heißt ja im Statement, dass man dennoch freundschaftlich auseinander gegangen ist.
Selbst wenn sie nicht mit Stu Levy zusammenarbeiten wollen (und das der Grund ist), dann ist es vllt für alle besser, rechtzeitig eine Mitarbeit zu beenden, als wenn das Kind erst in den Brunnen gefallen ist. :) Sprich: wenn der Leser am Ende "mehr" raus hat - und das scheint der Fall zu werden, durch Pläne für weitere Werke von GP allgm. in Deutschland von Seiten der Künstler selbst - ist das nicht verkehrt. :)

Daher also abwarten, was man als Info nach dem 31.10. diesbezüglich bekommt. :) Ich bin sehr zuversichtlich, dass es seinen Vorteil haben wird. :)

Joshua Gray
22.09.2017, 10:24
Ich kenne mich mit der Verlagsgeschichte von Tokyopop nicht aus.
Allerdings erscheint nächstes Jahr (?) ein dt. Werk nun auch im Ausland (Goldfisch), was ich als gutes Zeichen deute ( auch wenn mir dieser Manga nicht gefallen hat). Aber an sich doch ein sehr guter Anfang. Und ich denke dass das mit Stu Levy möglich gemacht wurde. Schlechtes kann ich daher nicht sehen .
Wenn GP schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht haben, ist das aus meiner Sicht trotzdem kein Grund ein Werk, welches beim Verlag gut läuft, abzubrechen. Neue Werke hätten sie dann gern woanders veröffentlichen können. Viel Rücksicht wird aus meiner Sicht auf die Altkäufer in dem Fall nicht genommen.
Ich weiß auch nicht, ob das überhaupt so klug ist. Viele Leser informieren sich auch nicht so besonders und wissen gar nicht, dass das Werk neu veröffentlicht wird. Da hat Tokyopop sicherlich bessere Möglichkeiten zu bieten, als ein neuer, noch unbekannter Verlag.
Für mich klingt das schon sehr risikoreich, die alte Leserschaft neu für den Titel zu gewinnen.

Casifer
22.09.2017, 23:36
Noch mal zu mitschreiben:
Stu Levy hat seine US-Künstler (u.a. eben Jo Chen, die Zeichnerin von GP) nicht bezahlt; TP US in die (temporäre) Insolvenz getrieben und dafür gesorgt, dass Kodansha von heute auf morgen TP Deutschland sämtliche Lizenzen entzogen hat (die Titel wurden von EMA übernommen) und über Jahre hinweg keine neuen Lizenzen an TP Deutschland vergeben hat, obwohl der dt. Zweig überhaupt nichts dafür konnte...

Kann sein, dass er zzt. ein anderes Bild vermittelt oder sich evtl. sogar wirklich geändert hat über die Jahre - aber ich trau dem Kerl nicht... und GP halt auch nicht...

Und ganz ehrlich: Wenn mein Ex-Chef, der mir mein Gehalt nicht gezahlt hat, meinen neuen Arbeitgeber übernehmen würde, dann würde ich auch zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen -> egal, was die Konsequenzen sind und selbst dann, wenn ich meinen derzeitigen Job ansonsten wirklich mögen würde.

Aya-tan
23.09.2017, 00:43
Stu Levy genießt auch in den USA kein sehr hohes Ansehen, das ist noch sehr milde ausgedrückt. Er hat sich dort alles andere als beliebt gemacht, wenn man etwas recherchiert, findet man so einige Reaktionen zu diesem Mann und ich habe da ehrlich gesagt noch nirgends ein Lob gefunden.

Joshua Gray
23.09.2017, 15:01
Okay, das hört sich nicht positiv über ihn an. :(
Verstehe bloß nicht, wie GP sich dann TP hierzulande als Verlag aussuchen konnten bei den schlechten Erfahrungen, die sie gemacht haben.
Wenn mein Ex-Chef mir kein Lohn gezahlt hat, suche ich doch ganz bestimmt nicht nach einem neuen Job in der Zweigstelle, wo ich Gefahr laufe, mit ihm wieder was zu tun zu bekommen.

Mikku-chan
23.09.2017, 17:16
Weil, als GP die Zusammenarbeit mit TP begonnen hat, Stu Levy nicht Chef war und Jo Kaps persönlich das Werk nach Deutschland gebracht hat. Da er selbst daran geglaubt hat und im Grunde er es aufgezogen hat. Ergo kann man sagen: ohne ihn kein ITW.
Zudem sind Toga Q(Jo Chen) und Kichiku Neko (Susan Chen) Jo Kaps sehr dankbar, dass sie so die Möglichkeit der Publikation in Deutschland hatten und auf die Weiterführung freuen sie sich auch. (Im Vergleich zu Libre Japan, wo die Zusammenarbeit zwar gut ist, die japanische Seite aber tlw seltsame Forderungen stellt.)
Beide Seiten, Jo Kaps als auch GP äußern sich mehr als freundlich.

Irgendwo gibt's ein Interview dazu. Bzw wurde das in den Jahren danach deutlich. (Ich meine sogar, es steht hier auch im Forum).

Huckybear
05.10.2017, 01:12
Altraverse hat jetzt auch eine Facebookseite, die aber noch ziemlich leer ist
Aber einigen gefällt das ja schon :)
https://www.facebook.com/altraverse.de/

Dekaranger
05.10.2017, 23:35
14 haben es abonniert, aber 12 gefällt es nur err Fratzenbook Logik. XD

Mia
05.10.2017, 23:52
14 haben es abonniert, aber 12 gefällt es nur err Fratzenbook Logik. XD

Das ist ganz einfach: jeden Punkt muss man einzeln anklicken...;)

Gestern waren es btw erst nach dem Posten nur 3-4 Leute...hat also durch die Werbung hier schon mit zugenommen.

Miss Morpheus
06.10.2017, 16:22
Gibt es ansonsten noch keine weiteren Informationen bezüglich Altraverese?

Mikku-chan
06.10.2017, 17:03
Gibt es ansonsten noch keine weiteren Informationen bezüglich Altraverese?

Außer den bekannten Info, dass Jo Kaps im Impressum steht, nicht.

Übrigens ganz lustig, dass Tokyopop und dieser neue Verlag nicht weit auseinander liegen. (geht man nach den Straßen (https://www.google.de/maps/dir/Planckstra%C3%9Fe+13,+22765+Hamburg/Max-Brauer-Allee+34,+22765+Hamburg/@53.5514332,9.917982,15z/data=!3m1!4b1!4m13!4m12!1m5!1m1!1s0x47b18591a7d1fa 7f:0xad4e8c324835283d!2m2!1d9.9230707!2d53.5567108 !1m5!1m1!1s0x47b18587083d3615:0xda71093879e44811!2 m2!1d9.9363163!2d53.5493711); ca. 10 Minuten Entfernung mit dem Auto :D)

Angel of Death
06.10.2017, 23:57
Wollte sich TP nicht eigentlich zu dem Aussteig einiger Mitarbeiter äußern?
Mir war so...

Mick Baxter
07.10.2017, 03:23
Gibt es ansonsten noch keine weiteren Informationen bezüglich Altraverese?

Gibt es. Ich habe Joachim Kaps für das COMIC!-Jahrbuch 2018 interviewt. Das erscheint am 4. November, da wird sicher auf der Frankfurter Buchmesse schon vorher was durchsickern. Die Terminplanung ist allerdings eher langfristig (Leipzig sollte aber wohl ein Thema sein). Und konkrete Titel hat Jo nicht genannt.

http://www.icom-blog.de/entry.php?966-Und-endlich-Das-Cover!

Mia
11.10.2017, 18:52
Auf der FB Site von Altraverse sieht man jetzt schon ein blau-weißes Logo. ;)

Und auf der Homepage ist ein lustiger Lade-Balken mit Stichpunkten von Arbeitsschritten. :D


Ob bald noch mehr kommt?


btw sollte man nicht fast eher einen Extra Thread für das Thema machen?


*
@Mick Baxter

wo kommt man da denn ran?

Dekaranger
11.10.2017, 19:56
Und auf der Homepage ist ein lustiger Lade-Balken mit Stichpunkten von Arbeitsschritten. :D


Ja und wenn der Balken fertig geladen hat, poppt das Super Lovers Logo auf. :D

Alita
11.10.2017, 20:17
Ja und wenn der Balken fertig geladen hat, poppt das Super Lovers Logo auf. :D

Klar. Mitten in der Karaoke-Session.

Dekaranger
11.10.2017, 20:25
Klar. Mitten in der Karaoke-Session.

Psst nicht verraten. Ist doch ne Überraschung. XD

Alita
11.10.2017, 23:19
Psst nicht verraten. Ist doch ne Überraschung. XDSteht doch am Ende des Ladebalkens...

Dekaranger
11.10.2017, 23:24
Steht doch am Ende des Ladebalkens...

Hiye am Ende glaube ich es noch selber. XD

Bin aber trotzdem schon gespannt was uns da so bald präsentiert wird. ^^

Casifer
06.12.2017, 15:37
Es tut sich was bei Altraverse:
1. Post auf FB (https://www.facebook.com/altraverse.de/photos/a.383295575426896.1073741829.353810578375396/383295465426907/?type=3&theater)

Mikku-chan
06.12.2017, 15:43
Es tut sich was bei Altraverse:
1. Post auf FB (https://www.facebook.com/altraverse.de/photos/a.383295575426896.1073741829.353810578375396/383295465426907/?type=3&theater)

Na, mir kommen doch manche Gesichter so bekannt vor... :D

Die Chibis sind süß und die Einleitung macht schon Lust auf mehr. :] Bin sehr auf die Titelauswahl gespannt. :)

Moonsorrow11
06.12.2017, 15:57
Sehr interessant. Dann gehts doch schon früher los als gedacht. Bin auf jeden Fall auf die Titel gespannt. ^^

Huckybear
06.12.2017, 15:59
Der Chibi mit den blauen Haaren war doch auch mal Moderatorin (Name vergessen) bei Tokyopop, oder ?
Ansonsten erkenne ich nur den Chibi von Herrn Kaps

Shima
06.12.2017, 16:01
Ich betrachte das mal als Nikolaus Geschenk ;)
Schön das es auch mal was positives hier die Tage zu lesen gibt.

Angel of Death
06.12.2017, 16:01
Sehr schöne Nachrichten, ich bin gespannt.

Huckybear
06.12.2017, 16:05
Ich betrachte das mal als Nikolaus Geschenk ;)
Schön das es auch mal was positives hier die Tage zu lesen gibt.


Willst Du nicht vielleicht demnächst mal einen die Zukunft von Egmont Thread aufmachen ? :D
Vielleicht entsteht da ja aus Teilen der verantwortlichen auch noch mal ein neuer Verlag heraus ? :)

Sombatezib
06.12.2017, 16:05
xD

Das klingt doch nett.

Sujen
06.12.2017, 16:09
Wäre es nicht sinnvoll für Diskussionen und co. zum neuen Verlag einen Thread zu diesem aufzumachen? Es klingt seltsam, wenn das immer unter "Die Zukunft von Tokyopop" läuft, weil dieser Verlag ja nichts mit TP gemein hat, außer eben deren ehemaligen Leiter.

Joshua Gray
06.12.2017, 16:12
Ich stimme zu, dass ein eigener Thread sinnvoll wäre. Bisher scheint ein eigenständiger Auftritt des Verlags hier im Forum nicht geplant zu sein, sondern sich auch nur auf FB & Co. zu beschränken, aber vielleicht folgt das später noch.

Yagate
06.12.2017, 16:29
Ich habe mal einen neuen Thread zu Altraverse eröffnet ;)

Mia
06.12.2017, 16:34
Hatte schon gehofft das man in der Weihnachtszeit noch was hört, gut das es wirklich so ist :D....gerade nach den anderen negativ-Nachrichten ein guter Zeitpunkt.

Dann wird also wirklich mit der Messe zusammen nächstes Jahr losgestartet und so zumindest schon vorher angekündigt.

Zumindet wissen wir auch das japanische Titel dabei sein werden, was ja vorher noch nicht so sicher war....(wobei es mich doch gewundert hätte, wenn es nicht so gewesen wäre)



Wäre es nicht sinnvoll für Diskussionen und co. zum neuen Verlag einen Thread zu diesem aufzumachen? Es klingt seltsam, wenn das immer unter "Die Zukunft von Tokyopop" läuft, weil dieser Verlag ja nichts mit TP gemein hat, außer eben deren ehemaligen Leiter.


Da stimme ich auch zu, dachte ich mir auch schon früher...wo ja nur noch mehr drüber geredet haben. Vielleicht sollten die Mods die Pots zu Altraverse dann besser hier absplitten und in einen anderen Thread packen...



Ich stimme zu, dass ein eigener Thread sinnvoll wäre. Bisher scheint ein eigenständiger Auftritt des Verlags hier im Forum nicht geplant zu sein, sondern sich auch nur auf FB & Co. zu beschränken, aber vielleicht folgt das später noch.


Das wäre nicht so schön, wenn dem wirklich so wäre.

Shima
06.12.2017, 20:29
Willst Du nicht vielleicht demnächst mal einen die Zukunft von Egmont Thread aufmachen ? :D
Vielleicht entsteht da ja aus Teilen der verantwortlichen auch noch mal ein neuer Verlag heraus ? :)

Wenn das eine positive Entwicklung bringen würde, klar, bin ja doch für die ein oder andere Schandtat zu begeistern :)

Angel of Death
02.08.2018, 11:01
Und nun verlässt auch noch Beatrice Tavares TP...

Genzo86
02.08.2018, 11:04
Langsam wird es wirklich seltsam

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Manon
02.08.2018, 11:13
In letzter Zeit verlassen echt viele Tokyopop. :ugly:

Angel of Death
02.08.2018, 11:15
Keine Sorge, das wird niemals geschehen. Und danke für die Wünsche :)

Ich glaube ihr das durchaus, diese Wortwahl lässt aber eine gewisse Antipathie durchschimmern.

Yagate
02.08.2018, 11:17
Ich glaube ihr das durchaus, diese Wortwahl lässt aber eine gewisse Antipathie durchschimmern.

Die hat man ja auch damals schon bei ihrer Antwort auf facebook bemerkt.

Angel of Death
02.08.2018, 11:19
Die hat man ja auch damals schon bei ihrer Antwort auf facebook bemerkt.

Stimmt, ist mir auch aufgefallen. Da ich einige der Hintergründe kenne frage ich mich aber schon woher ihre Abneigung kommt.

Yagate
02.08.2018, 11:22
Naja, eigentlich geht es uns ja auch nichts an. Dies müssen Beatrice und Jo Kaps schon persönlich klären. ;)

Angel of Death
02.08.2018, 11:24
Naja, eigentlich geht es uns ja auch nichts an. Dies müssen Beatrice und Jo Kaps schon persönlich klären. ;)

Ja, wohl wahr aber schade, dass sie nun auch geht.

Alita
02.08.2018, 11:31
Stimmt, ist mir auch aufgefallen. Da ich einige der Hintergründe kenne frage ich mich aber schon woher ihre Abneigung kommt.

Ggf. daher, dass mit dem Weggang von Jo Kaps und der folgenden Saugkraft von Altraverse TP etwas ins Schlingern geraten ist. Das wird die verbleibenden Leute nicht gefreut haben.

Angel of Death
02.08.2018, 11:38
Ggf. daher, dass mit dem Weggang von Jo Kaps und der folgenden Saugkraft von Altraverse TP etwas ins Schlingern geraten ist. Das wird die verbleibenden Leute nicht gefreut haben.

Ja natürlich nicht, immerhin gab es dadurch wohl ziemliche Mehrarbeit für den Einzelnen, merkt man ja im Forum und auf dem Blog. Ich sehe da aber nicht in Jo Kaps den Schuldigen.

Dave-Senpai
02.08.2018, 11:41
Naja, auch wenn ich es ein wenig schade finde, vielleicht tut dieser Tapetenwechsel Tokyopop gut, und bringt bei denen ein wenig frischen Wind rein. Wenn man sich die letzten Programme anguckt, ist das schon sehr viel Einheitsbrei gewesen, oder bin ich der einzige, der das so sieht?

Mia
02.08.2018, 12:03
Naja, auch wenn ich es ein wenig schade finde, vielleicht tut dieser Tapetenwechsel Tokyopop gut, und bringt bei denen ein wenig frischen Wind rein. Wenn man sich die letzten Programme anguckt, ist das schon sehr viel Einheitsbrei gewesen, oder bin ich der einzige, der das so sieht?

Den Trend hat man doch schon länger und auch nicht nur zwangsläufig bei TP. Das Programm macht auch nicht nur eine Person. ;)

Huckybear
02.08.2018, 12:26
Alles Gute für die Zukungt auch von mir.

Aber warum muss jeder Redakteur/Forumbetreuer auch das CF verlassen, wenn er die Firma wechselt?
Ich kann es teilweise verstehen. Man hat keine Lust, an seine alte Arbeit erinnert zu werden. Oder man arbeitet in einem Verlag und ist kein Comicfan (nicht jeder arbeitet auf einer Stelle, auf der die Arbeit auch das Hobby ist). Aber das sich eigentlich alle Leute (nicht nur bei TP) immer gleich verschwinden, finde ich schon seltsam.

Das habe ich auch nie verstanden warum man kpl. gleich für immer aus dem Forum auch unter anderen Nick aussteigen muss , aber das ist wahrscheinlich auch der Unterschied zu anderen Personen, Fans, Kleinverlegern oder jemanden wie Herrn Schwarz.
Für die meisten , gerade bei Ehapa, TP , Panini oder sonst bsw. Carlsen auch bei den Comics ist das eben nur ein (ihr) derzeitiger Job den sie so gut professionell wie Möglich machen wollen ohne zu enge alten oder späteren Bindungen zum Metier selbst.
Sieht man ja an den ganzen Nickkarteileichen ehemaliger Mitarbeiter dieser Verlage
Für die die eher aus der Fanszene in den Beruf bei einem Verlag kommen ist das anders und sie würden auch dann weiter sich mit Comics oder Mangas beschäftigen, auch wenn sie nach einem Wechsel dann für Lebensmittel oder Autoteilezubehör zuständig wären.
Rudi Völler würde im Fußball (hier Manga) zu den Aussteigern sagen, sie haben den Fußball (Manga) eigentlich nie geliebt

Bartomb
02.08.2018, 12:30
Naja, auch wenn ich es ein wenig schade finde, vielleicht tut dieser Tapetenwechsel Tokyopop gut, und bringt bei denen ein wenig frischen Wind rein. Wenn man sich die letzten Programme anguckt, ist das schon sehr viel Einheitsbrei gewesen, oder bin ich der einzige, der das so sieht?

Ja, ist ja schon etwas länger her, das die Programme nicht mehr so pralle waren (aus meiner Sicht). Aber vielleicht kann man ja trotzdem noch etwas hoffen (auch wenn nach dem Weggang von Herr Kaps TP scheinbar nur noch mit Weichspüler wäscht).

Ist aber schon auffällig, das eine solche Personalfluktuation stattfindet. Dürften inzwischen fast alle Leute von TP gegangen sein, die hier im Forum aktiv waren.

Savy
02.08.2018, 12:47
@Forenaustritt:
Foren sind in der heutigen Zeit aber auch recht altmodisch und nicht jedermanns Sache, und wenn kein privates Interesse an derartigen Plattformen besteht, dann kann ich einen Austritt bei Unternehmenswechsel sogar sehr gut nachvollziehen. Gibt ja schließlich noch andere Möglichkeiten, um sich über das Hobby Manga und Anime auszutauschen.

Sombatezib
02.08.2018, 16:43
Ha! Ein Austausch ohne Foren ist möglich, aber sinnlos. :gimme5:

Dekaranger
02.08.2018, 19:48
Hätte sie sich damals nur nicht so negativ über Super Lovers geäußert. Ich habe es ja schon immer gesagt. Jetzt macht ein anderer Verlag Kasse. :o

Mia
02.08.2018, 20:43
Hätte sie sich damals nur nicht so negativ über Super Lovers geäußert. Ich habe es ja schon immer gesagt. Jetzt macht ein anderer Verlag Kasse. :o

Was hat das damit wieder zu tun? - lass doch mal gut sein. (Auch wenn die Meinung als Fan nicht jeden gefiel hat man so wenigstens mal mehr zu einem Titel gehört...)
Ist ja auch nicht so als kämen nie Titel die nicht evtl wo anders gekommen wären oder sonst ein anderer Verlag dran verdient hätte.

Dekaranger
02.08.2018, 21:18
Meine Meinung. XD

Hiiro
02.08.2018, 22:27
Ha! Ein Austausch ohne Foren ist möglich, aber sinnlos. :gimme5:

Es gibt noch 1 gute Austausch Möglichkeit aber sonst stimme ich dir zu, auf Facebook und co sind die Homo sapiens noch hirnverbrannter als zum bsp. Dekaranger

Mia
02.08.2018, 23:00
Meine Meinung. XD

Mit eigene Meinung hat das ständige drauf rumhacken aber für mich klar nichts mehr zu tun...

War ja schon früher etwas übertrieben teils, aber spätestens seit es lizenziert ist sollte mans doch mal gut sein lassen.

Dekaranger
02.08.2018, 23:01
Trotzdem meine Meinung. XD

Myu.
02.08.2018, 23:38
XD



XD

Hiiro hat da schon Recht.

Dekaranger
02.08.2018, 23:42
Huh? XD

Shima
02.08.2018, 23:55
Naja, auch wenn ich es ein wenig schade finde, vielleicht tut dieser Tapetenwechsel Tokyopop gut, und bringt bei denen ein wenig frischen Wind rein. Wenn man sich die letzten Programme anguckt, ist das schon sehr viel Einheitsbrei gewesen, oder bin ich der einzige, der das so sieht?
Sie haben schon die ein oder andere Perle aber der Trend scheint mehr Richtung junge Leser zu gehen, entsprechend die ein oder andere Titelwahl aber egal wen man zum kaufen animieren will man sollte nicht immer wieder dieselben Storylines bringen, irgendwann ist man davon übersättigt oder rausgewachsen, aber heutzutage gibts ja mehr Auswahl bei diversen Verlagen, auch wenn es für einen persönlich schade ist wenn in einem neuen Programm verschwindend gering Lesestoff vorhanden ist. Die Zeit wird zeigen ob setzen auf Bewährtes ausreicht sich gegenüber Anderen zu behaupten.

Huckybear
03.08.2018, 10:34
Mal gespannt , vielleicht geht die Richtung ja immer mehr in Spartenprogramm wie bei kleinen TV Sendern (RTL2, Comedy Central, ARTE. KIKA, Phoenix, NTV) , wo man weiß was man meistens bekommt, für wenn die Zielgruppe ist und einen ungefähr erwartet ...Verlag A = 1, Verlag B= 2 , Verlag C= 3 usw.
Mangacult, Panini, TP
Die großen Verlage wie (Öffis ARD und ZDF im TV) dagegen bleiben bislang eher noch der Gemischtwarenhändler , ohne Genre- Geschlechts -Spezialisierungen , Thematiken oder enge Zielgruppen

DasKame
31.08.2018, 16:13
Weiß jemand wieso der verlag nun seine Twitter Präsenz beendet?

Hiiro
31.08.2018, 16:47
Weiß jemand wieso der verlag nun seine Twitter Präsenz beendet?

Das ist merkwürdig, ich hätte eher an ihr Forum gedacht. Twitter hat doch mehr interessierte als ihr Forum für Manga-Freaks ?

Alita
31.08.2018, 17:05
Ggf. zu wenig Leute, um überall präsent zu sein.

Mia
31.08.2018, 19:43
Twitter hat doch mehr interessierte als ihr Forum für Manga-Freaks ?

Nee das denke ich nicht, sieht man bei Altra auch das bei Twitter von ihren Seiten am wenigsten los ist. Und wenn mans genau nimmt sind Twitter und Instagram doch auch von der Art her ähnlich da braucht ma ja auch nicht unbedingt beides....letzters scheinen aber schon mehr zu nutzen, da hat TP hingegen ja auch erst neue Seiten gemacht. Also hat man das ganze wohl einfach nur auf eine andere verlagert, die man für sinnvoller hält.

Und da solche Seiten ähnlich sind verprellt man da weniger auch Fans, das Forum ist hingegen was ganz anders das mit keiner der Seiten vergleichbar ist und diese auch nicht ersetzen kann. Hier sind auch viel mehr User angemeldet (bzw zum teil auch ja jene die wo anders nicht sind) und nur weil weniger hingegen was schreiben heißt das nichts.

Richtlinien wurden ja genauso von solchen Plattformen auch immer mal mit geändert, könnte auch in der Kombination mit ein Grund sein.

SilentSurvivor
31.08.2018, 19:55
Twitter ist ihnen wohl nicht Normie-konform genug :cool:

Alita
31.08.2018, 21:53
Vielleicht kann jemand mal dort twittern, dass es hier auch ganz nett ist.

Mia
31.08.2018, 22:16
Vielleicht kann jemand mal dort twittern, dass es hier auch ganz nett ist.

Ich hab nur auf der ILS Seite davon weils hier stand nachgeschaut, bin so aber nicht angemeldet. https://twitter.com/iloveshojo

Aber komisch, dass der Verlag selber eben dann nur von Instagram und FB spricht, warum denken alle selber nie ans Forum, so als wenn ja eh klar wäre, dass keiner von dort Bock hätte?:drop2:

Genzo86
31.08.2018, 22:27
Vielleicht kann jemand mal dort twittern, dass es hier auch ganz nett ist.
Ich habe es mal so nebenbei erwähnt :D

Mia
31.08.2018, 22:41
Was ich auch etwas seltsam finde ist, das viele von solchen Seiten anscheinend meinen man müsse immer dort angemeldet sein ums zu lesen...ist ja nicht so als braucht man einen Account, man kann dann halt nur dort nicht mitreden.

Koyo
01.09.2018, 14:10
Nee das denke ich nicht, sieht man bei Altra auch das bei Twitter von ihren Seiten am wenigsten los ist
Dafür twittern Johannes (irgendwie merkwürdig den Vornamen zu schreiben... keine Ahnung.. ^^) und noch jemand mit ihrem Account fleißig und gehen viel auf die Fans ein. Das finde ich klasse.
Und dieses Gefühl habe ich auf Facebook leider nicht.

Genauso wie die Kommentar Funktion auf Instagram sehr bescheiden ist.

Aber was soll man machen.

Mia
01.09.2018, 14:32
Dafür twittern Johannes (irgendwie merkwürdig den Vornamen zu schreiben... keine Ahnung.. ^^) und noch jemand mit ihrem Account fleißig und gehen viel auf die Fans ein. Das finde ich klasse.
Und dieses Gefühl habe ich auf Facebook leider nicht.

Ja er postet am meisten, aber ich bezog das ja auch auf die Antworten die dort gegeben werden von Fans, da ist im Vergleich einfach weniger los. (Nimmt man Likes/Follower ist Twitter auch an letzter Stelle mit deutlichen Abstand weil unter 2000...während die anderen über 3000 sind.)
Und würde man nichts posten dort, wäre ja noch weniger los -wenn man schon was hat, muss man sich logischerweise auch drum kümmern-...außerdem ist es ja auch ihrer Aussage nach die einfachste Kontaktmöglichkeit um direkt mit dem entsprechenden Redakteur zwecks Wünsche zu reden. Auch wenn es natürlich über andere Wege auch allgemein geht und dann halt etwas mehr dauert. Und Forum haben sie ja noch nicht.

Es wurden ja bei TP auch viele Leute ausgetauscht, kann ja gut sein, dass Twitter dann eher andere nutzten und dort betreuten die jetzt eben nicht mehr da sind u.a. mit.



Genauso wie die Kommentar Funktion auf Instagram sehr bescheiden ist.


Ich finde auch, dass es da weniger schön aussieht und unübersichtlicher ist als bei den anderen beiden Seiten (Das sich so viel wdh teils an Fragen, ist dadurch natürlich auch wieder gut zu sehen.), trotzdem sieht man halt klar, dass dort mehr Antworten trotzdem geschrieben werden.

Scheint aber genug Fans zu geben die das nicht juckt....vielleicht weil sie anders besseres nicht kennen oder diese Unordnung aus irgendwelchen Gründen lieber mögen etc.

Von dem her lässt sich halt nicht leugnen das weniger 'Fans' etc nun mal Twitter nutzen als so mancher meint.

Koyo
01.09.2018, 15:56
Ich denke, bei Instagram spielt es eine große Rolle, dass viele junge Mädchen dort sind. So sagt es mir zumindest mein Gefühl.
Für Bilder finde ichs auch top, aber die Kommentar Funktion ist echt bescheiden. ^^

Und immer wenn ich mal einen Beitrag auf Facebook sehe, seh ich da auch wenig Kommentare .. (bei tokyopop jetzt). Ist zwar bei twitter nicht unbedingt mehr, aber ich finde das austauschen da einfach so viel praktischer mit der Teil-Funktion.

Ganz oben stehen natürlich Foren. :P Zu schade, dass die immer mehr aussterben.

Amy-chan
01.09.2018, 16:31
Ich mag das Forum wirklich gerne, weshalb ich für jeden Verlag dankbar bin, mit dem ich hier kommunizieren kann.
Wenn ich aber eine Social Media Plattform auswählen müsste, die ich persönlich am liebsten nutze, dann ist das mit ganz weitem Abstand Instagram. Klar, das Gefühl trügt nicht, es sind dort sehr viele junge Mädels (14-16), aber eben auch eine ganze Menge Leute in meinem (unserem) Alter.

Mia
01.09.2018, 20:17
Und immer wenn ich mal einen Beitrag auf Facebook sehe, seh ich da auch wenig Kommentare .. (bei tokyopop jetzt).

Kommt immer ganz drauf an, dass war nicht immer so...wird ja auch nicht mehr so viel gepostet seit dem da einige weggingen und bis neue erst mal richtig da sind und das wieder sich mehr ändert, wird halt alles noch etwas dauern.

Ist ja beim ILS Blog oder der Homepage auch so dass einiges da ewig nachhängt, oder länger älter war bzw Dinge übersprungen werden.

*
Das mit den Mädels könnte so schon sein, da die auf irgendwelchen anderen Plattformen mehr rumhängen müssen, weil sie hingegen in vielen andere Foren und andere Seiten im Verhältnis doch oft weniger zu finden sind. Warum ist mir aber auch ein Rätsel.
Vielleicht zum Teil mit die Unwissenheit und Zeitmangel...

Casifer
02.09.2018, 20:23
Naja, es war leider nur eine Frage der Zeit... auf Twitter gab es seit Ende Juli schon keine Updates mehr... Schade ist aber dennoch.

Persönlich gefällt mir der Insta-Auftritt von TP und man merkt auch, dass die neue Social-Media-Beauftrage (Geschlecht vermutet auf Grund der letzten Bilder) sehr Insta-begeistert ist - die Posts nämlich wirklich gut gemacht. Es bleibt aber dabei, dass Insta nicht für (ausführliche) Diskussionen geeignet ist.

Bei FB muss man als Fan selbst einen großen Aufwand betreiben, damit die Updates überhaupt mitbekommt, weil der (neue) Fokus der Timeline Posts von Freunden und Familie ist und eben nicht von Unternehmen (oder Künstlerseiten), denen man folgt, ist. -> Wie schrieb es ein Twitter-User so schön: "FB ist ein Reichweitenkiller."


@Mia:
Kann man die Seiten der Verlage auf Social Media auch ohne Account einsehen? Ja, kann man. ABER: Komfortabel ist das nur am Rechner, weil das Layout da keinen Unterschied macht, ob man gemeldet ist oder nicht.
Am Handy - und da geht die (Kern-)Zielgruppe online - sieht das ganz anders aus. Über den Browser ist das da ganz und gar nicht komfortabel, weil die Seiten dafür nicht wirklich optimiert sind. Warum? Weil jeder SM-Plattform eine App für Mobilgeräte hat, die man bitte auch nutzen soll. (<- Interesse der SM-Plattformen) Und diese Apps kann man ohne Account nicht nutzen.
Verlässt ein Verlag also z. B. die einzige vom einzelnen Kunden genutzte Plattform, so verliert man diesen Kunde mit großer Wahrscheinlichkeit, weil er/sie nicht den Aufwand betreiben wird, sich die Infos an anderer Stelle zu holen. Und erst Recht nicht bei einer SM-Plattform, die dieser Kunde sehr bewusst meidet.

Mia
02.09.2018, 23:17
Persönlich gefällt mir der Insta-Auftritt von TP und man merkt auch, dass die neue Social-Media-Beauftrage (Geschlecht vermutet auf Grund der letzten Bilder) sehr Insta-begeistert ist - die Posts nämlich wirklich gut gemacht. Es bleibt aber dabei, dass Insta nicht für (ausführliche) Diskussionen geeignet ist.

Möglich dass es die neue Mitarbeiterin ist, die sich seit kurzen im Forum angemeldet hat, passt auch zeitlich mit dem Ausstieg der Vorgängerin.
Wobei da ja eh mehrer zusehen sind, sagt ja niemand das nur eine Person sich drum kümmert.




@Mia:
Kann man die Seiten der Verlage auf Social Media auch ohne Account einsehen? Ja, kann man. ABER: Komfortabel ist das nur am Rechner, weil das Layout da keinen Unterschied macht, ob man gemeldet ist oder nicht.
Am Handy - und da geht die (Kern-)Zielgruppe online - sieht das ganz anders aus. Über den Browser ist das da ganz und gar nicht komfortabel, weil die Seiten dafür nicht wirklich optimiert sind. Warum? Weil jeder SM-Plattform eine App für Mobilgeräte hat, die man bitte auch nutzen soll. (<- Interesse der SM-Plattformen) Und diese Apps kann man ohne Account nicht nutzen.
Verlässt ein Verlag also z. B. die einzige vom einzelnen Kunden genutzte Plattform, so verliert man diesen Kunde mit großer Wahrscheinlichkeit, weil er/sie nicht den Aufwand betreiben wird, sich die Infos an anderer Stelle zu holen. Und erst Recht nicht bei einer SM-Plattform, die dieser Kunde sehr bewusst meidet.

Dass das nicht genauso aussieht dachte ich mir schon, ich selber nutze das aber nicht weil ich mit kleinen Bildschirmen da nichts anfangen kann und das daher meide.
Denke auch das theoretisch ja nicht so wenige heute einen Pc haben und dann schaut man manche halt nur zu bestimmten Zeiten, wäre ja von dem her auch kein Ding. Besser als garnicht.
War früher ja auch normal.

Ist natürlich nicht so schön wenn es bei anderen Geräten eher unpraktischer gemacht ist mit der Anmeldung und das mit den anderen Dingen im Zusammenhang ist mir so auch neu, jedenfalls interessante Info danke. :)

Auf die Homepage und das Forum sollte man aber auch ohne Probleme überall kommen, das hatte ich glaub auch selber mal irgendwann aus Neugier probiert. Wenn man also bestimmte Infos finden will - was ja besser ist als garkeine- dann findet man doch immer angenehme und gut mögliche Wege denke ich mir eben.

Aber manche scheinen mir da dennoch unflexibel und nur auf bestimmte Plattformen fixiert zu sein, weil man sich ja anders dann wieder etwas umgewöhnen muss...
Nebenbei bemerkt kann man ja auch verschiedene Browser ebenfalls auf anderen Geräten installieren, eben auch jene die es mit am Pc gibt um da manches evtl auch etwas zu tricksen.

Zwecks FB: Auf Timelines hab ich noch nie wo geachtet, hab einfach wenn direkt immer in regelmässigen Abständen auf die Seiten geklickt und fertig. Fand ich jetzt auch keinen so großen Aufwand.

Casifer
02.12.2018, 22:04
Ich war heute dezent irritiert, als ich beim Blick auf meine aktuelle TP-Rechnung (habe nach fast einem Jahr dort mal wieder im Shop bestellt, weil ich die sig. Ausgabe des Timo Wuerz "The Art of wild and free Animals" haben wollte) festgestellt habe, dass dort Stu Levy als Geschäftsführer genannt wird. Ein Blick ins Impressum (https://www.tokyopop.de/impressum/) der TP-Homepage bestätigte das...

... was ist denn dann aus dieser Dame geworden...? o_O
https://www.boersenblatt.net/artikel-neue_geschaeftsfuehrung_bei_tokyopop.1362161.html

DasKame
02.12.2018, 22:14
Stu Levy (man sollte diesen Namen nicht zu laut in der amerikanischen Künstler Szene nennen) gilt als der Amerikanische Gründer der Marke und wurde nach Kaps zumindest als Interimsgeschäftsführer gelistet, wie offiziiel das noch ist weiß ich auch nicht

Ninelpienel
02.12.2018, 22:25
Sousan Hensel ist die Programmleiterin des deutschen Tokyopop-Labels und Stu Levy ist der Geschäftsführer/Inhaber von Tokyopop.

Casifer
02.12.2018, 23:12
@Ninelpienel:
Ah, danke. Bei der Meldung im Börsenblatt klang es so, als würde Frau Hensel die neue Geschäftsführerin von TP und somit die langfristige Nachfolge von Jo Kaps. Ich war also davon ausgegangen, dass sie statt Stu Levy, der den Posten ja offiziell nur übergangsweise haben sollte, als Geschäftsführung auf Rechnungen und im Impressum genannt werden würde.

@Das Kame:
Ich weiss, wer Stu Levy ist und das er - offiziell - übergangsweise die Leitung übernommen hatte. War aber halt der Meinung, dass die Phase mit dem Einstieg von Frau Hensel beendet worden wäre... was ja dann scheinbar leider nicht der Fall ist...

Yagate
03.12.2018, 01:11
... was ist denn dann aus dieser Dame geworden...? o_O
https://www.boersenblatt.net/artikel-neue_geschaeftsfuehrung_bei_tokyopop.1362161.html

Die hat Tokyopop bereits im September verlassen. Als Beschreibung ihres Job hat sie "Interim General Manager" angegeben.

Casifer
03.12.2018, 15:06
Die hat Tokyopop bereits im September verlassen. Als Beschreibung ihres Job hat sie "Interim General Manager" angegeben.

Danke für die Info. Das hatte ich nicht mitbekommen. (Hat TP das überhaupt irgendwo mitgeteilt?)
Irgendwie ist die Leitung dieses Verlags etwas unübersichtlich... bzw. bleibt es dann wohl langfristig bei Stu Levy... -_-

Shima
03.12.2018, 15:28
Will nicht den Teufel an die Wand malen, aber die sich häufenden Verschiebungen hängen damit hoffentlich nicht zusammen.

Ninelpienel
03.12.2018, 16:24
Die hat Tokyopop bereits im September verlassen. Als Beschreibung ihres Job hat sie "Interim General Manager" angegeben.

Quelle?

Yagate
03.12.2018, 16:33
Quelle?

https://www.linkedin.com/in/sousan-hensel-16113b51/?originalSubdomain=de

und xing.de...dort sieht man es aber nur wenn man eingeloggt ist.

Sujen
03.12.2018, 17:27
Keine Ahnung wieso Einige Jo Kaps für eine Art heiligen Erzengel im Manga Business zu halten scheinen. Zu seinen Zeiten kam es bei TP auch schon zu massiven Verschiebungen (Ich sage nur mal Dance in the Vampire Bund Band 7 oder C++ mit Schwert und Krone - gar nicht zu reden vom Stupid Story Artbook, das inzwischen im Nirwana verschwunden zu sein scheint). Die gibt es (leider) bei allen Verlagen.

(die ganzen Abwerbungen von TP Mitarbeitern, mit denen TP zu kämpfen hat, durch Altraverse sind auch nicht gerade die feine Englische)

Stu Levy war schon immer der Eigentümer von TP ohne dass die Welt zusammenbrach. Nur weil einige Zeichner damals als TP USA dichtmachte (wie nebenbei gesagt eine ganze Reihe von US Verlagen, darunter diverse Mangaverlage, zur selben Zeit aufgrund der dortigen Wirtschaftskrise) nicht bezahlt wurden und das Stu Levy ankreiden ist er nicht per se ein schlechter Geschäftsführer. Wer nur eine Seite kennt, kennt maximal die halbe Wahrheit. Im Vorfeld einer Insolvenz (und TP USA wurde damals ja insolvent) darf zum Beispiel nicht ohne weiteres irgendjemand (vorrangig) bezahlt werden. Das nennt sich Gläubigerbenachteiligung und wird in den USA garantiert genauso strafbar sein wie in Deutschland.


Will nicht den Teufel an die Wand malen, aber die sich häufenden Verschiebungen hängen damit hoffentlich nicht zusammen.

Wenn es danach gehen würde, müsste Carlsen längst dicht gemacht haben, angesichts der dortigen Verschiebungen ...

Aya-tan
03.12.2018, 18:30
(die ganzen Abwerbungen von TP Mitarbeitern, mit denen TP zu kämpfen hat, durch Altraverse sind auch nicht gerade die feine Englische)
Ob es sich wirklich um Abwerbungen handelt, weißt du doch gar nicht. Vielleicht gibt es andere Gründe, warum die Leute ihrem früheren Arbeitgeber freiwillig folgen.



Nur weil einige Zeichner damals als TP USA dichtmachte (wie nebenbei gesagt eine ganze Reihe von US Verlagen, darunter diverse Mangaverlage, zur selben Zeit aufgrund der dortigen Wirtschaftskrise) nicht bezahlt wurden und das Stu Levy ankreiden ist er nicht per se ein schlechter Geschäftsführer.
Ich denke schon, dass Stu Levy nicht ganz unschuldig an der Insolvenz war. Immerhin war Tokyopop US damals gleichwertig mit VIZ, die es immer noch gibt. Es haben in der Regel eher kleinere Verlage dichtgemacht, die oft eher ein Nischendasein gefristet haben (sowohl von der Titelwahl als auch von der Präsenz). Das war TP dort eben nicht. Frag dich zudem mal, warum Tokyopop der einzige dt. Verlag ist, mit dem Square Enix nicht zusammenarbeiten will (das schon zu Jo Kaps Zeiten, aber oh Wunder bei Altraverse klappte es sofort). Oder die Sache mit Kodansha damals, die ja auch TP US betroffen hat.

Suisujin
04.12.2018, 08:42
Das war TP dort eben nicht. Frag dich zudem mal, warum Tokyopop der einzige dt. Verlag ist, mit dem Square Enix nicht zusammenarbeiten will (das schon zu Jo Kaps Zeiten, aber oh Wunder bei Altraverse klappte es sofort). Oder die Sache mit Kodansha damals, die ja auch TP US betroffen hat.
Wobei das nicht an Jo Kaps gelegen haben muss. Schliesslich gibt es im aktuellen Programm von Altraverse Mangas von beiden Verlagen. Goblin Slayer ist Square Enix und Granblue Fantasy ist von Kondansha.

Aya-tan
04.12.2018, 09:19
Wobei das nicht an Jo Kaps gelegen haben muss. Schliesslich gibt es im aktuellen Programm von Altraverse Mangas von beiden Verlagen. Goblin Slayer ist Square Enix und Granblue Fantasy ist von Kondansha.
Vielleicht den Beitrag nochmal genauer lesen. Denn ich habe nichts anderes geschrieben.

DasKame
04.12.2018, 13:01
Natürlich kann ich als Privatmensch nur über die Medieneindrücke reden aber Stu Levy gilt in Amerika nicht gerade als beliebt, denn seine "Praktiken" galten nie als "einwandfrei"

Quelle https://www.polygon.com/2018/6/29/17517676/tokyopop-anime-expo-stu-levy-artists