PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Harry Potter & Tim Hunter



gerlinde
25.08.2000, 08:04
Im ganzen Speed-Forum kann ich keinen Eintrag über die Bücher der Magie finden. Seltsam. Und das, obwohl Harry Potter auf der Spiegel-Bestsellerliste die ersten drei Plätze belegt und Tim Hunter, der Held aus den Büchern der Magie Harry Potters Bruder sein könnte: Auch er ist ein Zauberlehrling, der aber nicht im Internat, sondern im "echten" Leben lernt. Auch sein Weg ist gepflastert mit allerlei wunderbaren & erschreckenden Erlebnissen, die manchmal an Geschichten von Dickens erinnern und manchmal an Tolkien. Mit schönen Bildern von Snejbjerg & Gross.
Liegt es daran, dass die Bücher der Magie-Fans keinen Internet-Anschluss haben? Dass die Ähnlichkeiten zwischen Hunter & Potter einfach noch niemand aufgefallen sind?

pensch
25.08.2000, 10:52
Wahrscheinlich gibt's noch keinen BOM-Thread, weil die letzte Ausgabe ja auch schon eine Weile her ist. Mir gefällt die Serie eigentlich sehr gut, besonders die ersten 4 Teile von Gaiman.
Was ist eigentlich aus dem Paperback geworden, daß angekündigt war? Schon ungefähr bekannt, wann es erscheinen wird?

------------------
Things fall apart, the centre cannot hold, mere anarchy is loose
upon the world. - That's me.

gerlinde
26.08.2000, 08:52
Hi Pensch,

der Sammelband "Abrechnungen" sollte eigentlich jeden Moment in den Läden landen!

Gruß

Zyklotrop
27.08.2000, 21:30
Die Ähnlichkeiten sind mir schon lange aufgefallen (man denke an die Eule).Ich geh davon aus dass Rowling die Serie kennt...

LuG
30.11.2000, 09:48
Und da isser wieder weiter oben. Mal sehen, ob sich jetzt jemand an der Diskussion beteiligt.

L.N. Muhr
30.11.2000, 15:38
also thomas hat auf der buchmesse relativ offen, aber unter der hand, erzählt, daß madame rowling den guten tim hunter als vorbild genutzt haben könnte. haut ja auch zeitlich hin.

andererseits ist das motiv des zauberlehrlings so neu nicht, gabs ja schon bei goethe.

Balduin
01.12.2000, 11:56
Harry POtter und Tim Hunter:

Da fällt mir immer dieser Dummbeutel ein, der sich bei Amazon.com in einer BOM-Rezi beschwert hat, daß das jawohl ein offensichtlicher und billiger Versuch sei, Reibach mit einem Harry-Potter-Ripoff zu machen! Das sind einem die liebsten: Ohne Anflug von Sachkenntnis gleich mächtig daherlabern, anstatt sich einfach zu informieren, wann die originale Gaiman-Miniserie erschienen ist...

Aber man sieht: Der Zusammenhang fällt schon Leuten auf! ;) Nur leider den falschen...