PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speedline



Botticelli
02.08.2000, 10:23
Wann erscheint endlich wieder eine neue Ausgabe der SPEEDLINE?
Man muß sich ja bald Sorgen machen, daß auch die SPEEDLINE dem Weg von COMIC FORUM, STRIPSPIEGEL und COMIXENE gefolgt ist.
Bei dem immer unübersichtlicher werdenden Comicmarkt müßte doch Platz für ein Comicfachmagazin sein. Und bitte wieder regelmäßig und pünktlich, wie in der guten alten Zeit als die SPEEDLINE noch monatlich (!!!!!!!) erschien.
Gerade die letzten Ausgaben waren sehr amerika-lastig und fast ein reines Werbeblatt für Speed. Darum beim - hoffentlich! - Neustart die europäischen Comics nicht vergessen!
Da schließt sich gleich die nächste Frage an: Welche Titel sind für Speed XXL geplant?

Peter Osteried
02.08.2000, 13:05
Das Papier ist schon in Ordnung. Dafür spart man an der Farbe. Ist ja eh alles hypothetisch, da man noch gar nicht weiß, ob es jetzt noch weitere Ausgaben gibt oder nicht.

Joshua
02.08.2000, 17:43
Ein anständiges Comic-Magazin wäre wünschenswert. Hit-Comics ist für mich nicht die beste Lösung. Splash hatte den Vorteil der Einzelrezensionen, die mir einfach fehlen. Papierqualität wäre nicht allzu wichtig; auf der anderen Seite brauchen Magazine den Farbdruck, um neue potentielle Comic-Leser anzulocken. Der Preis von Hit ist okay; nur, wie gesagt: ohne Einzelbesprechungen...

cyqle
02.08.2000, 17:53
natürlich, Frabe ist sehr wichtig, doch ich meinen nur die papier-Sorte!

Lola65
02.08.2000, 20:47
Eine Antwort der Verantwortlichen wäre ganz toll hier im Forum.

Habe noch ein ABO laufen bei Euch und erst ein Heft bekommen.

Falls kein Magazin mehr herauskommt, würde ich sehr gerne den Restbetrag erstattet bekommen.

Auf eine schriftliche Antwort bezüglich meiner Anfrage warte ich leider immer noch

Botticelli
02.08.2000, 20:52
Bevore ihr euch noch weiter über die Papierqualität streitet, sollten wir erstmal abwarten, ob es mit der SPEEDLINE überhaupt weitergeht.
Farbe ist mir übrigens bei einem Fachmagazin völlig unwichtig. Das meiner Meinung nach beste Fachmagazin aller Zeiten CAHIERS DE LA BD kam ohne Farbe aus und auch Dargauds LA LETTRE überzeugt durch seine Informationen, ist aber vollkommen in s/w.
Warum dagegen im neuen HIT COMICS selbst Textseiten ohne jedes Bild farbig gedruckt werden, ist mir unerklärlich (zumal andererseits die hohen Produktionskosten beklagt werden).
Wichtig ist mir vor allem ein pünktliches und regelmäßiges Erscheinen. Früher war die SPEEDLINE in diesem Punkt ein Musterschüler. Lang ist´s her. Seufz...

FISH
02.08.2000, 21:56
Ein Monatlich erscheinentes Magazin das umfassend über Comics berichtet währe eine feine Sache.
S/W und normales Papier währe OK, ebenso wie früher die Speedline, auch Comic Forum, Comixene und zur Not Comic! wahren OK, oder das kostenlose Comicer.
Ich glaube ja nicht das Speedline je wieder erscheint.
Schade, aber vielleicht bringt irgendwann irgendjemand ein neues Magazin.

------------------
Tschau - Fish

cyqle
03.08.2000, 00:01
Ja, ich würde auch sehr gerne eine qualifiziertes Fachmagazin zur Comic-Szene im Kiosk sehen, aber dabei meine ich auch KIOSK! Das Magazin sollte dann auch regelmässig zu einem bestimmten Datum erscheinen und nicht so teuer sein. Monatlich wär gut, aber bitte normales billiges Zeitschriftenpapier damit die zeitschrift höchsten 3,-- DM kostet!

PS: Nix gegen Hit Comics, aber ich kann mir das auf Dauer nicht leisten, da ich noch viele andere Serien sammle und auch sehr selten ins Fachhändle gehe!

------------------
www.manofsteel.de.vu (http://www.manofsteel.de.vu)

Peter Osteried
03.08.2000, 00:03
Sorry ckey, aber für 3 Mark wirst du kein Fachmagazin kriegen. Ist ja schließlich nicht auf Papier wie die Bild gedruckt.

cyqle
03.08.2000, 00:06
Tja, dann eben für 5 Mark, aber nich knapp am 10er Schein vorbei. Der Spiegel ist schliesslich auch sch... dick und kostet nur 5,- DM ! Is zwar kein Fachmagazin und hat auch eine ziemlich grosse Auflage aber... solche Preise sind halt nicht besonders toll. Wenn ein normaler Leie, der keine Ahnung von Comic Preisen sowas sieht, da kippt der doch um!

Peter Osteried
03.08.2000, 00:20
Bei Special Interest-Magazinen ist der Preis auf Grund der relativ kleinen Auflage immer recht hoch. Die alte Speedline kostete 6,80. Damit könnte man doch leben, oder? Im vergleich: Die SPrechblase kostet 9,80.

cyqle
03.08.2000, 00:23
Na aj, das geht ja noch, dann sollte man aber bei solchen magazinen kein Comicpapier oder extra teueres benutzen. Einfaches Zeitschriften Papier. Wie beim Spiegel z.B.!!

------------------
www.manofsteel.de.vu (http://www.manofsteel.de.vu)

Mick Baxter
04.08.2000, 22:46
Fein, da reden ja mal wieder alle wie die Blinden von der Farbe.

Bei den Auflagen, die bisher von Fachmagazinen gedruckt werden, kann man (anders als beim STERN oder SPIEGEL) am Papier nicht viel sparen. Und HIT COMICS nur wenig, wenn reine Textseiten S/W gedruckt werden. Die Mehrkosten setzen sich nämlich, sofern die Seiten auf dem selben Druckbogen wie die „echten“ Farbseiten stehen, nur aus Druckfilmen (sofern die Dateien nicht direkt auf die Druckplatte belichtet werden) und ein paar Pfennig für die Farbe zusammen.
SPLASH mußte eingestellt werden, weil IPP nicht genug bezahlte Werbung bekommen haben. Alle Publikumszeitschriften können ihre niedrigen Preise nur durch Werbung (in der Regel 1/3 der Seiten) finanzieren. In (den kleinauflagigen) Comiczeitschriften inserieren aber nur die Verlage und Händler, nicht aber Coca Cola, Telekom, DaimerChrysler und die Waschmittelindustrie, die sich Anzeigen in Kioskobjekten auch leisten könnten (im Gegensatz zu den Comicverlagen).

COMIC! mußte eingestellt werden, weil es völlig defizitär war (und weil es keine Autoren mehr gab – daran ist auch COMIC FORUM zu Grunde gegangen). Gute Autoren wollen zudem auch Geld für ihre Arbeit, vor allem wenn sie viel und pünktlich liefern sollen. Viele Comicfachleute, die früher für Fachmagazine geschrieben haben, haben die Seite gewchselt und verlegen jetzt (z.B. Joachim Kaps und Max Müller), andere haben ihrere Tätigkeit völlig auf andere Gebiete verlagert.

Wenn ich mich recht an das erinnere, was mir Martin Budde in Erlangen erzählt hat, wird Speedline eher selten als monatlich erscheinen. Das vergangene Jahr haben die Jungs an einer Internet-Ausgabe gearbeitet. Müßte jetzt in den nächsten Jahrzehnten Online gehen. Seltsam, daß sich die Leute in ihrem eigenen Forum nicht dazu äußern...

Gruß vom Mick

polte
05.08.2000, 11:44
Danke, Mick Baxter. Du hast in jeder Hinsicht Recht (und mir als Mit-Verantwortlichem einiges an ausschweifenden erklärungen erspart).
So wie es aussieht, kann man noch mit einer "Speedline"-Printnummer rechnen - nur wann, das können wir im Moment tatsächlich nicht abschätzen (die Zeit, die Zeit...). Zumal wir jetzt anfangen, wirklich an 2 Fronten zu, äh, schreiben; will sagen: In den nächsten Wochen hat die Internet-CSL unter der Tilsner-Domain Priorität. Dort demnächst auch weitere Details zum künftigen Weg von CSL, okay?

07.08.2000, 20:58
Auf die Gefahr, daß ich mich jetzt unbeliebt mache: Schon mal was von RRAAH! gehört? Alle vier Monate neu als Heft und online unter http://www.comic.de

[email protected]

FISH
07.08.2000, 21:20
@ [email protected]

klar RRAAH gibt es auch noch, sollte man nicht vergessen.
Aber lieber eckart, nicht böse sein, RRAAH kann Magazine wie Comicforum, Comixene oder ComicSpeedline nur schwerlich ersetzten.
RRAAH ist ein nettes Info Heft das Ich allerdings nicht missen möchte.
Wie währe es mal mit Chris Scheuer im Blickpunkt?

------------------
Tschau - Fish

08.08.2000, 08:43
@FISH:
>Aber lieber eckart, nicht böse sein, RRAAH
>kann Magazine wie Comicforum, Comixene oder
>ComicSpeedline nur schwerlich ersetzten.

Das stimmt, und eigentlich sollte RRAAH! ja auch nur eine Ergänzung zu den bestehenden Magazinen sein. Ich bedaure es sehr, daß die alle schlapp gemacht haben. In RRAAH! ist einfach nicht genug Platz, um ausführlich zu werden. Außerdem wollen wir es allen recht machen, und da sieht fast jeder seine speziellen Interessen unterrepräsentiert.

>Wie wäre es mal mit Chris Scheuer im Blickpunkt?

Chris Scheuer ist vom Comic Forum (der Zeitschrift) schon so sehr abgefeiert worden, daß es nicht viel Neues über ihn zu sagen gibt. Und viel Neues macht er ja auch nicht, außer großen Versprechungen.

So, nun aber genug zu RRAAH! - schließlich geht es hier um die Speedline.

[email protected]

Botticelli
08.08.2000, 10:25
Auf RRAAH!, das auch ich abonniert habe, möchte ich natürlich keinesfalls verzichten (auch wenn ich den "Comic Countdown vermisse - vielleicht gäbe es ja die Möglichkeit alle Neuerscheinungen wie in der Checkliste des frz. BO DOI aufzulisten?)
Aber, wie bereits festgestellt, RRAAH! ist kein Ersatz für die genannten Magazine, gleiches gilt für die REDDITION, die zwar exzellent ist, aber viel zu selten erscheint.
Es bleibt das Fazit, daß auch im Fall der CSL der treue Leser, der das Magazin abonniert hat, am Ende der Dumme ist.
Ist es denn wirklich eine Zumutung, wenn man als Abonnent erwartet, regelmäßig "seine" Zeitschrift zu bekommen?! Diesen Eindruck muß man bei der Antwort von Martin Budde ja fast haben.
Den gleichen Vorwurf könnte man der COMIXENE machen. Auch hier scheint es ja nicht mehr weiter zu gehen, aber als Abonnent bekommt man auch nicht das bereits gezahlte Geld zurück!

polte
08.08.2000, 18:11
Zumutung? No, Signore Botticelli, keine "Zumutung" deinerseits (sondern etwas, wofür ich volles Verständnis habe). Die nackte Wahrheit ist die, dass wir hier uns manchmal vielleicht etwas viel zumuten, wenn wir gleichzeitig hoffentlich gute, zumindest aber nach Kräften sauber edierte Comics herausbringen wollen, halbwegs vernünftige Artikel zustande bringen möchten, ein Familienleben führen wollen, das den Namen verdient & nebenbei(!) noch unsere Brötchen verdienen müssen. Von "Urlaub" wollen wir gar nicht reden. That's it, und wer's immer noch nicht glauben mag, der kann nachvollziehen, inwieweit die Abstände von CSL zu CSL gewachsen sind parallel zum Auf- und Ausbau des "Speed"-Comic-Programms...

FISH
09.08.2000, 00:46
Lieber Martin Budde
Schon klar das es interessanter ist Comics zuverlegen das zudem etwas mehr Geld einbringt.
Ein Comicmagazin herauszubringen ist wirglich nur was für H a r d c o r e Fans mit Ahnung und davon gibt es halt nicht mehr allzuviele.
Ihr wahrt halt sowas wie die letzte Hoffnung, denn Ich glaube nicht das so schnell andere eine solche Sache angehen werden, die Aussichten auf einen Erfolg sind halt auch sehr gering, es gibt einfach zu wenig Käufer.
Zudem sind die Macher der Speedline selber schuld an diesem Geschrei.
Über mehrere Jahre habt Ihr ein recht gutes Magazin herausgebracht, teilweise sogar Monatlich (genial) und inerhalb kurzer Zeit wahr es damit vorbei.
Das Ihr auf eurer Homepage scheinbar quasi mit der Speedline weitermacht ist zwar nicht schlecht aber eine Printausgabe kann das nicht ersetzten, nicht jeder Comiclesender hat einen Internetzugang.
Könnte man die Internetaktivitäten nicht mit einer Printausgabe parallel betreiben ?
Es würde ja zur Not auch reichen wenn die Speedline Quartalsmäßig erscheinen würde in der z.B. beiträge von eurer Homepage nochmals, vielleicht etwas ausführlicher zum Abdruck kommen.
Ähnlich vielleicht wie bei RRAAH.
Vielleicht finden sich noch ein paar Fans die mitmachen würden.
Es gäbe ja genug Leute die in frage kämmen, man müßte irgendwie versuchen die Leute zu motivieren und zu koordinieren.
Dabei könnte ein Profesionell gemachtes Fanmagazin dabei herauskommen.
Na ja Ich glaube jetzt fang Ich an zu Träumen.


------------------
Tschau - Fish



[Dieser Beitrag wurde von FISH am 09. August 2000 editiert.]

Corto
09.08.2000, 14:58
Die CSL war anfangs ein Magazin für einen Preis von 1,50 bis 3,00 DM. Das die danach auf einen höheren Preis und höheren Umfang umstellten, hatte sehr vernünftige Gründe. Ein monatliches Magazin speziell mit dem eigentlichen Schwerpunkt Albenmarkt würde sich im Moment (und in Zukunft) wohl nicht lohnen.

Auch ich bin noch Abonnent der CSL und wäre mal wieder dankbar für eine neue Ausgabe. Leider waren die letzten CSL-Ausgaben etwas zu Speed-lastig. Durch den Beginn der eigenen Comic-Produktion hat die CSL leider etwas von ihrer Unabhängigkeit verloren. Nichtsdestotrotz war die CSL für mich das beste Magazin, das je in der BRD erschien. Die Verlagswerbung ist aber andererseits bei Magazinen wie Rraah! und Sprechblase der Grund für das Erscheinen gewesen!

Die Umstellung bei Rraah! hin zu ausführlichen Besprechungen finde ich eigentlich gut, auch wenn es eine starke Umstrukturierung der eigentlichen Ziele dieses (professionellen) Magazins bedeutet. Ich hätte gerne wieder den Countdown zurück. Er müsste ja nicht mehr so umfangreich wie früher sein. Nicht zu jedem Hethke-Nachdruck muss ein kleiner Text erscheinen. Leider verliert man durch die Abwendung vom Countdown den letzten vernünftigen Überblick über die Alben-Erscheinungen.

Ansonsten kann ich das Buch "Die deutschsprachige Comicfachpresse" uneingeschränkt empfehlen. Jeder der mehr über Fachmagazine in Deutschland erfahren will bekommt hier ausführliche und kompetente Informationen. Nebenbei erfährt man auch einiges über die deutschsprachige Fan-Szene. (Kompliment, [email protected]!)

------------------
+++ LÜGEN sind NACHRICHTEN +++ WAHRHEIT ist von GESTERN +++

[Dieser Beitrag wurde von Corto am 09. August 2000 editiert.]

Martin Jurgeit
09.08.2000, 18:54
@Corto
Wenn Du schreibst: "Leider verliert man durch die Abwendung vom Countdown (im RRAAH!) den letzten vernünftigen Überblick über die Alben-Erscheinungen", so kann ich das so nicht unkommentiert stehen lassen. Ich glaube, dass wir mit unseren Vorschau-Seiten im ZACK gerade die Chronistenpflicht im Hinblick auf die Alben ganz gut erfüllen. Diese Rubrik wurde und wird ja teilweise auch in Abstimmung mit RRAAH! erstellt. Es ist halt der große Vorteil eines monatlichen Magazins, dass man relativ nah am tatsächlichen Geschehen dran ist und so ganz anderes berichten kann, wie wenn man vierteljährlich mit dem zusätzlichen Produktionsvorlauf arbeitet. Und leider war unter diesen Umständen die Erstellung des Countdowns - angesichts der Unzuverlässigkeit und insbesondere Unpünktlichkeit inzwischen fast aller Alben-Verlage - eine sehr undankbare Aufgabe. So gesehen kann man Eckart Sackmann eigentlich nur dankbar sein, dass er so lange durchgehalten hat. Und für die Zukunft hoffen wir mit unserer Vorschau im ZACK ein wenig in die Bresche springen zu können.

Martin

zaktuell
10.08.2000, 01:37
Na prima! Und auf ZAKTUELL muss ich wieder selbst hinweisen!
http://www.zaxxene.de (http://www.zyworld.com/zaxxene/Backlist.htm)

...obwohl aus den (oben zu den anderen genannten Magazinen erwähnten) bekannten Gründen, es ab 2001 mit der MONATLICHEN Erscheinungsweise auch vorbei sein wird...

Auch ich würde Rraah! vermissen und die Reddittion gern häufiger haben. Auch ich hab ein SPEEDLINE-Ewigkeits-Abo und würde mich freuen, wenn sie wieder erscheinen würde, monatlich, regelmäßig! Aber aus meinen ZZ-Erfahrungen, die sich im wesentlichen mit den oben aufgeführten decken -wenn auch in kleinerem Rahmen- kann ich jedes Heft verstehen, welches nicht erscheint.

ABER, und auch das muss ich hier mal loswerden: Wenn sich jemand wie ich aufrafft um mit seinen minimalistischen Möglichkeiten was auf die Beine zu stellen und von fast keinem ne Antwort auf Briefe (in Rraah! gabs ja wenigstens ne kurze Meldung), geschweige denn Tipps aus gemachten Erfahrungen oder gar ein Das-interessiert-mich-zwar-nicht-(obwohl-es-mich-eigentlich-interressieren-müsste)-aber-ich-schließ-jetzt-trotzdem-mal-ein-Solidaritäts-Abo ab...
...wie fing der Satz nochmal an?
Na, jedenfalls MÜSSTE die Situation der deutschen Fachpresse nicht SOOOO trostlos sein, wenn manch einer im Rahmen seiner jeweiligen Möglichkeiten ein kleines bißchen diese Möglichkeiten auch nutzen würde...

Wie auch immer: Letztendlich wird die deutsche Fachpresse immer wieder an den ökonomischen Gegebenheiten scheitern. Will sagen: Ein Profi-Magazin von Dauer muss auch soviel Profit erwirtschaften, dass es seine Macher nährt. Dafür ist aber die Klientel, die sowas haben will, zu klein, so dass sichs weder über den Verkauf noch über Werbung rechnet. Insofern seien wir froh über jedes Rraah! und über jede Ausgabe der Sprechblase, die trotzdem noch regelmäßig erscheinen. Und das mindeste, was ein jeder beitragen kann, um die Situation zu verbessern ist, auch ALLES ZU KAUFEN, was es an Sek.-Literatur auf dt. gibt. Da wird keiner arm von...

Wer also z.B. Das ICOM-Jahrbuch noch nicht hat, sollte das nachholen (lächerliche 19,80) sonst gibts das nächstes Jahr auch nicht wieder!

------------------
Gruß!,oliver
ZACK-Zeitung

PS: Fange an, den Überblick im Forum zu verlieren. Bitte daher um Nachricht per e-mail, falls sich jemand auf einen meiner Beiträge bezieht, ne Frage hat oder sonst was ist, was ich wissen sollte. Danke!

[Dieser Beitrag wurde von zaktuell am 01. April 2001 editiert.]

Corto
10.08.2000, 22:39
@Martin:
Kann sein, dass in Zack eine monatliche Übersicht erscheint. Leider kenne ich Zack nicht, da mich die darin abgedruckten Serien nicht interessieren. (Sorry.)

Es geht auch nicht darum, zu sehen welche Comics in einem Monat erscheinen, sondern darum, welche überhaupt erscheinen. Ich hoffe, da die Flut an Alben-Titeln im Moment nicht so riesig ist, dass Rraah! es gelingt, die für mich interessanten vorzustellen.

Ansonsten muss ich auf meinen Händler hoffen, der meinen Geschmack kennt und auch einen ähnlichen Geschmack hat, und mich häufig auch interessante Neuerscheinungen hinweist.

@Zaktuell:
Ich kann Dir nur zustimmen, jeder halbwegs an Comics interessierte sollte sich ein Fachmagazin zulegen. Und nicht unbedingt (nur) Hit Comics. Knapp 30 DM für ein Jahresabo für z.B. Rraah! sollten eigentlich drin sein. Ich habe auch schon einem Freund Fachmagazine geschenkt und der war begeistert, mehr über seine Zeichner zu erfahren. Auch sollte man sich mehr Sekundärliteratur kaufen, leider erscheint sehr wenig und ist häufig sehr teuer. Aber das Comic Jahrbuch werde ich mir auf jeden Fall auch noch besorgen.

------------------
+++ LÜGEN sind NACHRICHTEN +++ WAHRHEIT ist von GESTERN +++

zaktuell
11.08.2000, 01:07
Original erstellt von Corto:
@Martin:
Auch sollte man sich mehr Sekundärliteratur kaufen, leider erscheint sehr wenig und ist häufig sehr teuer.


Beides zusammengenommen heißt aber doch, dass man sichs TROTZDEM/GRADE DESHALB alles zulegen kann, ohne gleich bankrott zu werden.

ICOM
11.08.2000, 04:33
Aber das COMIC!-Jahrbuch werde ich mir auf jeden Fall auch noch besorgen.

Mach das! Und danke, Oliver, für die Erwähnung.
Bei der Gelegenheit: im Jahrbuch-Thema (http://www.comicforum.de/comicubb/Forum26/HTML/000003.html) im ICOM-Forum wird die Frage nach Euren Themen-Vorschlägen für ein Jahrbuch 2001 gestellt. Vielleicht fällt Euch ja dazu etwas ein (der Comiccountdown kann es leider nicht sein).

Thomas Tilsner
13.08.2000, 19:41
Ja, unser Baby COMIC SPEEDLINE ist ein ganz schönes Problemkind...
Die ökonomische Debatte will ich hier nicht führen, denn die führt ins Uferlose (gibt es nicht irgendwo einen echt reichen Comic-Kenner, der sich als Co-Herausgeber berufen fühlt, der Comic-Welt ein Geschenk zu machen...), sondern mich vorerst auf die Kernfrage beschränken.
Soll Comic Speedline weiter erscheinen? Wenn es nach mir geht, ja. Haben wir Zeit dafür? Nein, momentan sieht es nicht so aus.
Wir versuchen aber einen Weg zu finden, mit einer Newsletter und/oder Online-Ausgabe den redaktionellen Prozess (und die Nachfrage!) so zu verstetigen, dass es dann auch wieder zu einer Print-Ausgabe kommen kann.
Für alle, denen das alles zu lange dauert, gilt das Angebot, das wir jedem gemacht haben, der sich an uns gewandt hat: Anteilige Rückerstattung des Abo-Entgelts wahlweise Speed-Comics im Gegenwert (SPEED Comics, Postfach 1829, 83637 Bad Tölz). Euch anderen danken wir für Eure Geduld und Unterstützung!

zaktuell
08.09.2000, 00:49
Original erstellt von Thomas Tilsner:

Für alle, denen das alles zu lange dauert, gilt das Angebot, das wir jedem gemacht haben, der sich an uns gewandt hat: Anteilige Rückerstattung des Abo-Entgelts wahlweise Speed-Comics im Gegenwert (SPEED Comics, Postfach 1829, 83637 Bad Tölz). Euch anderen danken wir für Eure Geduld und Unterstützung!

Wobei ich als Ewigkeitsabonennt ja wohl in die Röhre kucke, oder? Na, is okay. Gabs eigentlich ausser mir noch jemand, der sich darauf eingelassen hat?


------------------
Gruß!,oliver
ZACK-Zeitung

PS: Fange an, den Überblick im Forum zu verlieren. Bitte daher um Nachricht per e-mail, falls sich jemand auf einen meiner Beiträge bezieht, ne Frage hat oder sonst was ist, was ich wissen sollte. Danke!

Thomas Tilsner
26.09.2000, 19:56
Liebe "Ewigkeitsabonauten" - natürlich könnt auch Ihr euch melden, wenn es um eine Erstattung geht: Adresse siehe oben.

zaktuell
03.10.2000, 00:32
ICH WILL JA GAR KEINE ERSTATTUNG! ICH WILL DIE COMICSPEEDLINE! Regelmäßig, pünktlich, aktuell, im Briefkasten. So wie früher >seufz<.


Original erstellt von Thomas Tilsner:
Liebe "Ewigkeitsabonauten" - (...)


...also gibt es außer mir mindestens noch einen?

L.N. Muhr
24.05.2003, 03:22
auch nicht unspannend, der thread... deshalb wuchte ich ihn mal vor der löschung hoch.

Der Letter-Man
30.05.2003, 00:25
Tatsache, ist nach zwei Jahren schon mal wieder spannend zu lesen, dass es noch Fans unserer einstigen Untaten gibt... tja, aber "They never come back", jedenfalls afaik. :(

Clint Barton
02.06.2003, 23:39
Ich will meine Speedline wiederhaben! :weinen3:

Der Letter-Man
02.06.2003, 23:45
Ich (35) will auch wieder TRI TOP trinken (hab gehört, das soll ja bald wieder gehen!) und PETZI-Bonbons aus komischen Plastik-Figuren hinaus in den Mund schießen, aber manches ist eben VORBEI und ich fürchte fast, die CSL gehört dazu... Die Beatles haben sich aufgelöst, auch Abba ist nicht mehr, Bon Scott ist tot, Elvis ist tot, sogar Hanns Hartz ist letztens gestorben und eben erst "Pfitze"... also lass sie ruhen und freu Dich, dass es sie gegeben hat, die Speedline ;)

Clint Barton
03.06.2003, 00:04
Wenn gewisse andere Zeitschriften ja an deren Klasse rankäme, wäre es ja nicht mal sooo schwer, sie zu vergessen, aber ich vermisse die seitenlangen und ausführlichen Berichte (vorallem zu franko-belgischem; beim Superhelden-Zeugs kann ich mich ja selbst weit schneller informieren, z.B. mit dem Wizard), Mercury Blue, die tollen Comics ("Der Haarakt"), die wunderbaren Rezis (z.B. hätte es in der CSL bestimmt irgend wann mal einen Bericht über Oki gegeben. So habe ich die Serie erst jetzt kennengelernt) und auf bizarre Weise sogar "Cool Ville" - Speeds Versuch, mit Hit Comics gleichzuschliessen. :D

BTW: Elvis ist nicht tot - er ist nur nach Hause zurückgekehrt. ;)

L.N. Muhr
03.06.2003, 01:40
clint: gib der comixene eine chance. bitte. ;)

Clint Barton
03.06.2003, 11:19
Ich lese die CX und finde sie gut, aber sie ist noch weit von der CSL entfernt. Dafür sieht man ihr die Nähe zu HC noch zu sehr an. :(

L.N. Muhr
03.06.2003, 14:48
guck halt mal ins aktuelle heft, da sind viele "klassiker" des comicjournalismus wie andreas dierks und martin budde vertreten.

Mick Baxter
03.06.2003, 17:51
Dierks hatte ja noch nie den typischen "Speedline"-Stil drauf. In der Hinsicht also keine Hilfe (STERN-Journalisten schreiben auch nicht wie SPIEGEL-Hournalisten).

L.N. Muhr
03.06.2003, 17:56
ging ja auch nicht um ds cs-typische. nur um qualität. und da hat die aktuelle cx imho einen wirklichen quantensprung vollzogen nach den vorherigen heften.

ps: hournalisten? werden die nach stunden bezahlt? :D