PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tom Mix 8/1954 - Ungereimtheiten ?!



Seiten : [1] 2 3

Akkonak08
20.02.2015, 22:38
In dem Sprechblase Artikel in dem G.Förster die Ausführungen des Ruhrgebiets Comic Händlers wiedergab, wurden genaue Details genannt. Z.B., dass es zwar nur das eine lose 8/54 gab, aber auch noch zusätzlich einen schön erhaltenen komplett gebundenen Satz bis einschließlich zur 7/1954.
Jetzt habe ich aber in der etwas älteren Sprechblase mit dem Förster Nachruf zu Norbert Hethke ein Hethke Zitat genau zu diesem Tom Mix 8/1954 gelesen. Und zwar sinngemäß, dass das ganze Angebot nur aus einem Haufen schlecht erhaltenen Schrotts bestanden hatte, und Hethke nur ein einziges gutes Heft, nämlich die 8/1954, darin entdecken konnte.
Wie passt denn das zusammen :surprise: ???

YPSmitGimmick
23.02.2015, 15:02
Für Z0-Sammler sind "schön gebundene Hefte" Schrott. Nicht unbedingt ein Widerspruch.

Froschgrün
25.02.2015, 08:09
Über sehr seltene Hefte erzählt man ja gerne mal tolle Geschichten wie man dazu gekommen ist. Á la "unter all dem Schrott fand ich natürlich die einzige Perle" und vermutlich hat auch Norbert Hethke das getan.
Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)

Manfred G
25.02.2015, 09:00
Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)
Hmmm,stand die Story darüber nicht mal in der Sprechblse...In meiner Erinnerung kam da ein Angestellter aus der damaligen schwedischen Druckerei auf die Kölner Börse und hat es Hethke angeboten?Die Nr.8 wurde nicht mehr nach Deutschland ausgeliefert und der Bestand in Schweden vernichtet...So hab ich es in Erinnerung,ist ja aber schon Jahre her...

Froschgrün
25.02.2015, 10:28
Tjaja, der berühmte ehemalige Drucker der aus Schweden extra nach Köln reist (in Vor-Internet-Zeiten) um dort ein Tom-Mix-Heft anzubieten. :D
Alter Schwede, was für eine schöne Geschichte.

Akkonak08
25.02.2015, 11:00
Es stand so in der Sprechblase 220. Derjenige der die Geschichte erzählte, war mit Namen genannt. Gerhard Förster hat es aufgeschrieben.
Es gibt aber dennoch noch Ungereimtheiten:

Nicht nur Norbert Hethkes oben zitierten Satz, sondern auch den in der Geschichte genannten Grund für die plötzliche Einstellung von Tom Mix. Angeblich sollen die norwegischen Hefte versehentlich nach Deutschland geliefert worden sein und die deutsche 8/1954 nach Norwegen. Wegen dieses Ärgers sei dann die Serie eingestellt worden. Das finde ich mehr als fragwürdig. Warum sollte man eine bis dahin einigermassen etablierte Serie wegen eines einmaligen Vertriebsfehlers direkt plattmachen ?
Es wö

Manfred G
25.02.2015, 11:48
Dieses Tom Mix 8/1954 halte ich persönlich sowieso für die geniale Fälschung eines Druckers. Ein Heft das es angeblich nur einmal gibt und das auch noch in Top-Zustand ... ts,ts ;-)
Hmmm,bevor Du etwas in´s Forum schreibst solltest Du vielleicht mal Überlegen. Wann ist dieses Heft in den 90igern aufgetaucht? Zu diesem Zeitpunkt wird es nicht möglich gewesen sein ein einzelnes Heft zu überschaubaren Kosten so zu drucken das es den Besitzern der Original-Hefte nicht Aufgefallen wäre! (Papier und Farbgebung identisch).Ich habe auch nicht geschrieben das dies tatsächlich so war mit dem Tom Mix 8, allerdings ein gefälschtes Heft ist noch viel unwahrscheinlicher!
Etwas aus der Geschichte für Comic-Fans: Das erste für Fans produzierte farbige Heft war vom CBC hergestellt und ist aus dem Jahr 1978 (Piccolo Sonderband 15 Sigurd Das Geisterschiff).

DER LETZTE APACHE
25.02.2015, 12:01
Bitte, Leute!

Warum wartet ihr nicht einfach den Bericht in der SB ab?

Wenn ich hier schon alles zum Besten gebe, wird dem Oberförster das - zu Recht - ganz übel aufstossen.

Akkonak08
25.02.2015, 12:19
Ok, ok, ... wenn da Aufklärung in der nächsten Sprechblase kommt, warte ich gern !

(Auch wenn die Comicszene klein ist, sind die Hintergründe solcher Deals immer interessant. Über den Kunstfälscher Beltracchi ist ein sogar Film entstanden und mindestens 3 Bücher.)

Akkonak08
25.02.2015, 12:21
PS. dass das Tom MIx 8/1954 eine Fälschung sein soll, halte ich für Käse.
Aber dass man es mit geheimnisvollen Geschichten aufgewertet hat, für sehr wahrscheinlich.

Froschgrün
25.02.2015, 13:09
Wann ist dieses Heft in den 90igern aufgetaucht? Zu diesem Zeitpunkt wird es nicht möglich gewesen sein ein einzelnes Heft zu überschaubaren Kosten so zu drucken das es den Besitzern der Original-Hefte nicht Aufgefallen wäre! (Papier und Farbgebung identisch).

Die Frage ist, was man dann mit so einem gefälschten Heft vor hat?!
Der Verkauf des Nachdruckes davon war ein sehr gutes Geschäft. Der Hethke-Nachdruck von Tom Mix 8 ist bis heute sehr teuer.
Und in den 90er Jahren konntest du im damaligen Ostblock wunderbare Sachen kostengünstig auf identisches, holzhaltiges Papier mit optisch identischen Farben drucken lassen.


Bitte, Leute!
Warum wartet ihr nicht einfach den Bericht in der SB ab?

Auf diesen aufklärenden Bericht bin ich sehr gespannt. Endlich kommen Original-Dokumente des schwedischen Verlages auf den Tisch die den Ablauf genau belegen.

DER LETZTE APACHE
25.02.2015, 13:52
Die Frage ist, was man dann mit so einem gefälschten Heft vor hat?!


Hör auf, solchen Unfug zu verbreiten! Ansonsten warte ich hier auf deine Beweise.

Froschgrün
25.02.2015, 14:54
Okay, alles Unfug was ich hier vermute! :cool:
Wir warten alle auf die nächste Sprechblase mit deinem Artikel zu Tom Mix 8 und dann können wir hier über Fakten diskutieren.

DER LETZTE APACHE
27.02.2015, 16:49
PS. dass das Tom MIx 8/1954 eine Fälschung sein soll, halte ich für Käse.
Aber dass man es mit geheimnisvollen Geschichten aufgewertet hat, für sehr wahrscheinlich.


In meinem eher kleinen Bericht werde ich aber auch keine geheimnisvolle, mysteriöse, rätselhafte und sagenumwobene Geschichte liefern können.

Das Druckerhandwerk ist manchmal ernüchternd, langweilig und erschreckend gewöhnlich.

Die 8/54 befindet sich im Zustand 2-3. Chr. Krumm war bei der letzten Micky Waue Auktion der Annahme, das es sich um das zweite Heft handelt, was nun aufgetaucht ist.

Das ist falsch. Es ist sein ehemaliges Exemplar, was er damals von Hethke erworben hatte. Chr. Krumm verkaufte es später weiter. Dieser Käufer wollte es nachdrucken lassen.

Der Drucker ging mit dem Heft nicht sonderlich gut um, so das die Falz bis zu der Klammer einriss. Der jetzige Besitzer überlegt, ob er es restaurieren lassen möchte.

Ich hoffe, das damit nebulöse Spekulationen vom Tisch sind.

Froschgrün
27.02.2015, 19:33
Ich hoffe, das damit nebulöse Spekulationen vom Tisch sind.

Also für mich nicht. Ich warte jetzt einfach mal ab was du da genau schreibst in deinem kleinen Bericht und welche Beweise du lieferst dass das Tom-Mix-Heft 8 eine echte schwedische Produktion aus den 50er Jahren ist und warum nur dieses einzige Heft erhalten geblieben ist.

Akkonak08
28.02.2015, 14:18
Die 8/54 befindet sich im Zustand 2-3. Chr. Krumm war bei der letzten Micky Waue Auktion der Annahme, das es sich um das zweite Heft handelt, was nun aufgetaucht ist.

Das ist falsch. Es ist sein ehemaliges Exemplar, was er damals von Hethke erworben hatte. Chr. Krumm verkaufte es später weiter. Dieser Käufer wollte es nachdrucken lassen.

Der Drucker ging mit dem Heft nicht sonderlich gut um, so das die Falz bis zu der Klammer einriss. Der jetzige Besitzer überlegt, ob er es restaurieren lassen möchte.



Warum wollte der Käufer es denn nachdrucken nachdem er es von Hethke gekauft hatte ? Hethke hatte doch selbst einen Nachdruck erstellen lassen, den man sowohl im Rahmen des Abos der gesamten Reprintserie, als auch als Einzelheft bei ihm beziehen konnte ?

DER LETZTE APACHE
03.03.2015, 13:42
Warum wollte der Käufer es denn nachdrucken nachdem er es von Hethke gekauft hatte ?

Das ist so nicht ganz richtig.

Also, 1. Besitzer: Hethke, 2. Besitzer: Krumm, dann 2 weitere und nun aktuell der Besitzer durch die Micky Waue Auktion. Einer der 2 weiteren hatte das Heft nur als Pfand und wusste, dass er es später wieder abgeben müsste.

Er versuchte aber, es ohne den Sammlerauflagestempel von Hethke nachdrucken zu lassen. Zunächst wurde nur der Umschlag gedruckt. Allerdings war er mit dem Ergebnis nicht zufrieden und hat es dann ganz sein lassen.

Das ist das, was ich in Erfahrung bringen konnte. Ob das alles so stimmt oder nur eine Ausrede wegen eines Missgeschickes ist, kann ich so nicht einschätzen.

DER LETZTE APACHE
03.03.2015, 15:15
Und in den 90er Jahren konntest du im damaligen Ostblock wunderbare Sachen kostengünstig auf identisches, holzhaltiges Papier mit optisch identischen Farben drucken lassen.



Das mag ja durchaus so gewesen sein. Das große Problem ist aber - und daran scheitert deine Theorie - diese Hefte wurden damals, wie auch z.B. die Micky Maus, im Kupfertiefdruckverfahren erstellt.
Diese Anwendung gibt es seit ca. 1960 nicht mehr. Weil: Viel zu teuer, man muss die Farben selber mischen, hinzu kommt die Umweltbelastung etc, etc ...

Kurz gesagt: Das kriegt's du einfach nicht mehr hin. Auch kein genialer Drucker. Und falls doch: Es wäre teurer, als der Auktionspreis von 2500 Euro. Denk mal drüber nach.

Akkonak08
03.03.2015, 16:20
Das ist das, was ich in Erfahrung bringen konnte. Ob das alles so stimmt oder nur eine Ausrede wegen eines Missgeschickes ist, kann ich so nicht einschätzen.

Danke Dir, letzter Apache !

Froschgrün
03.03.2015, 17:46
diese Hefte wurden damals, wie auch z.B. die Micky Maus, im Kupfertiefdruckverfahren erstellt.
Diese Anwendung gibt es seit ca. 1960 nicht mehr.

Das ist natürlich komplett falsch was du hier schreibst. Das Kupfertiefdruckverfahren gibt es auch noch heute und ist in den Ländern des ehemaligen Ostblocks natürlich sehr viel kostengünstiger zu haben als bei uns.
Auch die exakten Farben sind kein Problem, es gibt Druckfarben ohne Ende, da sucht man anhand von Druckskalen der Farbhersteller einfach die passenden aus.

Denk mal drüber nach.

Ich warte, wie schon gesagt, auf deinen aufklärenden Artikel in der Sprecblase.

Froschgrün
03.03.2015, 17:59
Ach so und zu diesem "Argument" ...


Es wäre teurer, als der Auktionspreis von 2500 Euro. Denk mal drüber nach.

Auf den Auktionspreis kam/kommt es dabei überhaupt nicht an, sondern auf die Gewinne die man mit dem Nachdruck dieses einmaligen Heftes erzielt hat. :cool:

Manfred G
03.03.2015, 18:43
Auch die exakten Farben sind kein Problem, es gibt Druckfarben ohne Ende, da sucht man anhand von Druckskalen der Farbhersteller einfach die passenden aus.Denk mal drüber nach.
@Froschgrün: Lieber Froschgrün,ich habe keine Ahnung wer Du bist,aber selbst ein Norbert Hethke hat es mit seinen unzähligen Heft-Nachdrucken nicht geschafft das Original exakt hinzubekommen! Auch der Ehapa Verlag mit seinen Micky Maus hat dies nicht geschafft. Dies liegt zwar auch an der Farbgebung,aber das weitaus größere Problem war z.B. bei den Lehning-Nachdrucken irgendein zum Original passendes Papier zu bekommen. Darüber solltest Du mal Nachdenken! Ansonsten warten wir jetzt mal auf den Artikel in der Spechblase...

Froschgrün
03.03.2015, 19:47
Darüber solltest Du mal Nachdenken!

Ich muss über gar nichts nachdenken, schließlich hab ich mit dem Tom-Mix-8-Thema nicht angefangen. Eigentlich ist es völlig egal ob das Teil echt ist oder nicht. Wenn juckt's? Sowieso keinen. Vielleicht noch denjenigen der es jetzt gekauft hat.

Ich warte auch weiterhin auf den Artikel von Herrn Apache. Es kann ja sein dass er wirklich was beweiskräftiges herausgefunden hat, was die Echtheit von Tom-Mix-8 als original schwedische Produktion beweist. Wäre schön. :cool:

forevercomic
25.07.2015, 10:13
Hallo liebe Leute,

jetzt meldet sich auch mal der Besitzer des Tom Mix zu Wort!
Vorerst kann ich versichern und garantieren, das es sich bei diesem Heft DEFINITIV um keinen Nachdruck handelt.
Ich besitze die komplette Serie in ungelesenem Zustand. Wer sich auch nur ein wenig mit diesen Heften auskennt, erkennt sofort das es sich um ein originalheft handelt.(Papier, Farben, Geruch,typischen Produktionslöcher am unteren Rand der Blätter usw)
Desweiteren ist bis zum heutigen Tage kein weiteres Exemplar jemals aufgetaucht und es ist auch kein Sammler bekannt der ein weiteres Exemplar besitzt. Deshalb ist und bleibt diese 8/54 das (immer noch) einzige Heft. Zudem kenne ich den genauen Werdegang des Heftes vom Erstbesitzer bis zu mir und ich kenne alle Vorbesitzer.

Froschgrün
09.08.2015, 21:48
Desweiteren ist bis zum heutigen Tage kein weiteres Exemplar jemals aufgetaucht und es ist auch kein Sammler bekannt der ein weiteres Exemplar besitzt. Deshalb ist und bleibt diese 8/54 das (immer noch) einzige Heft.

Das ist ja genau der Knackpunkt an der ganzen Geschichte. Ein Comic-Heft das bis auf ein einziges Exemplar komplett von der Bildfläche verschwindet. It's magic!


Zudem kenne ich den genauen Werdegang des Heftes vom Erstbesitzer bis zu mir und ich kenne alle Vorbesitzer.

Aha! Und was beweist uns dieser Satz jetzt? Grübel?

Ich gehe weiterhin davon aus, dass es sich um eine einmalige Bastelarbeit handelt.
Eine exzellente Meisterfälschung. Das Gegenteil hat mir bis jetzt noch keiner bewiesen.

forevercomic
10.08.2015, 00:47
Ich gehe weiterhin davon aus, dass es sich um eine einmalige Bastelarbeit handelt.
Eine exzellente Meisterfälschung. Das Gegenteil hat mir bis jetzt noch keiner bewiesen.

😂, du bist echt der Knaller!
Dich kann man leider einfach nicht ernst nehmen, sorry.

DER LETZTE APACHE
10.08.2015, 17:44
@forevercomic

Wir beide brauchen Froschgrün nichts beweisen. Jemand, der so voreingenommen und uneinsichtig daherkommt, kann man nichts beweisen.

Da fällt mir der Altsammler Helmut Kottke ein, der immer behauptet, was er nicht in seiner Sammlung hat, gibt es auch nicht. Schön für ihn!

Wir beide wissen, das kein zweites Exemplar jemals auftauchen wird. Und das wird so bleiben. Bis ans Ende aller Tage.

Akkonak08
10.08.2015, 18:43
Das Problem ist die Anonymität von "forevercomic". Damit kann man leider keine überprüfbaren Aussagen machen. Sorry, aber sonst könnte ja jeder kommen. Es steht Dir frei, forevercomic, Dich z.B. in der Sprechblase mit vollem Namen zu präsentieren.
Die Aussage "alle Hefte in ungelesenem Zustand" widerspricht im übrigen der des Apachen, dass das Heft 8/54 mittlerweile in Zustand 2-3 ist.

forevercomic
10.08.2015, 19:33
Das Problem ist die Anonymität von "forevercomic". Damit kann man leider keine überprüfbaren Aussagen machen. Sorry, aber sonst könnte ja jeder kommen. Es steht Dir frei, forevercomic, Dich z.B. in der Sprechblase mit vollem Namen zu präsentieren.
Die Aussage "alle Hefte in ungelesenem Zustand" widerspricht im übrigen der des Apachen, dass das Heft 8/54 mittlerweile in Zustand 2-3 ist.

Nicht immer so alles auf die Goldwaage legen, Heft Nr.8 war natürlich bei meiner Aussage ausgenommen!
Was würdest du denn dann überprüfen wollen und wie?

Mal kurz zu dieser belustigenden Story von Froschgrün zurückzukommen, es handelt sich bei dem Heft um
eine exzellente Meisterfälschung.
Dieser Fälscher erfährt also (wie auch immer) von der Einstellung der Serie, kommt dann auf die Idee selber eine Nr.8
anzufertigen, die in wirklich allen Belangen so aussieht wie ein Originalheft, das selbt geschulte fachmännische Comicsammleraugen auch nur das entfernteste erkennen können. Das Papier sieht alt aus, riecht alt und fühlt sich
auch genauso an wie bei den anderen Heften der Serien. Die Farben sind 100% identisch, selbst die typischen Produktionslöcher am unteren Rand, die in der schwedischen Druckerei entstanden sind, sind auch hier vorhanden. Dann hat dieser Fälscher auch noch die Fähigkeit das Heft perfekt vom schwedischen ins deutsche zu übersetzen und das Layout zu entwerfen. Selbst wenn er es wirklich geschafft hätte dieses unmögliche möglich zu machen würde die Frage bleiben WIESO?
Um das eine Heft dann zu verkaufen, damit ein anderer (Hethke) es nachdrucken und damit viel Geld verdienen kann?
Dazu kommt noch das Risiko einer Straftat überführt zu werden, da die Chance das es der Verlag spitz kriegt, doch recht hoch wäre.
Ich glaube wenn jemand in der Lage wäre alleine so etwas zu schaffen ,könnte er mit solchen Fähigkeiten locker woanders viel mehr Geld verdienen.

Lieber Froschgrün, du scheinst ein Mensch mit sehr viel Fantasie zu sein :-)

Pickie
10.08.2015, 21:59
Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.

Froschgrün
10.08.2015, 23:22
Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.

Sehr gut! Das finde ich den richtigen Ansatz – Belege!

Ausserdem warte ich die nächste Sprechblase ab für die Herr Apache einen aufklärenden Artikel angekündigt hat.
Und bis zu dem Heft wirkliche Beweise auf dem Tisch liegen die den Ursprung und das Verschwinden der restlichen Auflage stichhaltig klären ist meine fantastische Geschichte dazu so gut wie jede andere die über das Heft kursiert. :cool:

Mick Baxter
11.08.2015, 08:04
Tjaja, der berühmte ehemalige Drucker der aus Schweden extra nach Köln reist (in Vor-Internet-Zeiten) um dort ein Tom-Mix-Heft anzubieten. :D
Alter Schwede, was für eine schöne Geschichte.
Sowas kommt doch immer wieder vor. Ich erinnere nur an RAY CLARK (http://www.sammlerforen.net/showpost.php?p=366664&postcount=4).

ZACK wurde übrigens auch im Kupfertiefdruck hergestellt, und fast alle hochauflagigen Magazine (bis in den 80ern die Probleme des Offsetdrucks behoben waren). Einen identischen Nachdruck halte ich trotzdem für problematisch (vielleicht im Lichtdruck?), zumal Tiefdruck ja auf sehr hohe Auflagen ausgelegt war.

Froschgrün
11.08.2015, 08:21
Ich erinnere nur an RAY CLARK.

Richtig! Auch da klaute ein alter Schwede aus dem Archiv um es dann ... usw. usf. :D

Zurück zu Herrn Mix – der erste deutsche Besitzer von Tom Mix #8 war also Norbert Hethke! ;)
Was war vorher und welche Beweise/Belege gibt es da? :cool:

Froschgrün
11.08.2015, 08:31
(...) Einen identischen Nachdruck halte ich trotzdem für problematisch (vielleicht im Lichtdruck?), zumal Tiefdruck ja auf sehr hohe Auflagen ausgelegt war.

Den Spass der Produktion eines Mix #8 Heftes könnten sich auch schon die Drucker in den 50er Jahren erlaubt haben. Die Kupfertiefdruckplatten kann man auch in kleinen Auflagen mit dem Heidelberger Tiegel abziehen. Passiert zum Beispiel bei kleinauflagigen Kunstdrucken.

Ich finde die Diskussion hier einfach lustig, egal ob das Heft echt ist oder nicht. Herr Apache lehnt sich gerne als Experte weit aus dem Fenster. Ich bin wirklich auf seinen Artikel zu dem Heft in der nächsten Sprechblase gespannt. Da können wir dann über Konkretes zu Mix #8 diskutieren. Hoffe ich zumindest. Bis dahin wird es bei fantasievollen Geschichten zu dem Thema bleiben, egal ob von mir oder anderen.

Mick Baxter
11.08.2015, 10:33
Den Spass der Produktion eines Mix #8 Heftes könnten sich auch schon die Drucker in den 50er Jahren erlaubt haben. Die Kupfertiefdruckplatten kann man auch in kleinen Auflagen mit dem Heidelberger Tiegel abziehen.
Bist du sicher? Der Heidelberger Tiegel ist eine Hochdruckpresse (und für Vierfarbdruck nur sehr bedingt geeignet). Dazu kommt noch die Schwierigkeit der Vorlagenbeschaffung.

Froschgrün
11.08.2015, 12:39
Stimmt, hast recht, es wird wohl ganz sicher kein Tiegel sondern eine Tiefdruckpresse gewesen sein die entsprechenden Dampf brachte. Das packt ein Tiegel nicht, weil nicht dafür gedacht.


Die Vorlagenbeschaffung dürfte in der Druckerei von Semic damals allerdings kein Problem gewesen sein. 'Tom MIx' war ja eine laufende Serie. Es könnte der Fall eingetreten sein dass die Druckplatten für Mix #8 schon vorhanden waren man die Serie aber einstellte. Vielleicht waren davon auch schon Andruckbogen gemacht worden.


Sind aber alles nur Spekulationen. Fest stehen bis jetzt nur zwei Fakten:


1. Norbert Hethke war der erste deutsche Besitzer des einmaligen Tom-Mix #8 Heftes.
2. Norbert Hethke hat durch den Verkauf des Nachdruckes dieses Heftes viel Geld verdient.

DER LETZTE APACHE
11.08.2015, 20:23
Nach meinen Informationen ist es ein Archiv-Exemplar der Druckerei (Semic) gewesen. Das kann ich im Moment nicht belegen, aber ich arbeite dran.


So etwas stand doch schon in dem Sprechblasebericht. (SB 220 S. 26)




http://www.comicforum.de/photopost/data/500/sprech.jpg



Die Druckerei ist mir bekannt - Semic ist es nicht. Das weiß ich, weil sich die schwedischen Nachfolgenummern 9/54 usw. in meinem Besitz befinden.

Pickie
11.08.2015, 21:39
So etwas stand doch schon in dem Sprechblasebericht. (SB 220 S. 26)

Ja, mir war auch so (habe den Bericht mal gelesen, habe Sprechblase 220 aber nicht). Dann gibt es sonst keine Widersprüche zu dem Bericht? Schon mal gut.

Wann war die Aktion in Köln noch mal, 1993? Norbert Hethke (Achtung: Ich war nicht dabei und kann das nicht belegen!) soll vor Aufregung den ersten Riss gleich selbst ins Heft gemacht haben.

Åhlén & Åkerlunds (in den Heften genannte Druckerei) könnte zwischen 1954 und 1993 von Semic gekauft worden sein oder auch nicht. Ob es darauf ankommen wird, muss man sehen.

DER LETZTE APACHE
12.08.2015, 06:11
Dann gibt es sonst keine Widersprüche zu dem Bericht?



Die gibt es. Die (über) nächste SB einfach mal abwarten. Alles andere ist Spekulation. Irgendwelche Phantastereien a la Froschgrün sind einfach nur lächerlich.

Und nun macht hier nicht einfach wieder weitere nichtssagende Statements. Es ist einfach nur ein Heft. Keine Suche nach dem heiligen Gral.

Pickie
12.08.2015, 07:11
In der Zwischenzeit verfolge ich meine Informationen, die ich nicht aus der Sprechblase bzw. meiner Erinnerung an den Bericht entnommen hatte, mal weiter. Kann ja nicht schaden.

DER LETZTE APACHE
12.08.2015, 19:04
Åhlén & Åkerlunds (in den Heften genannte Druckerei) könnte zwischen 1954 und 1993 von Semic gekauft worden sein oder auch nicht.

Wohl eher nicht.

A & A war nicht nur eine Druckerei (hier die Tom Mix im Offsetdruck), sondern auch ein eigenständiger Verlag.

Pickie
12.08.2015, 21:26
Ob es darauf ankommen wird? - Bin gespannt, aber bis dahin wird die Frage von Melbystrand wohl Einjähriges feiern können.

Akkonak08
12.08.2015, 21:41
Zu dem Thema sind mittlerweile alle meine Fragen über (namentlich bekannte) Kontakte unseres Comicladens geklärt worden. Ein Kunde hat uns beispielsweise schöne gebundene Jahrgänge aus dem schwedischen Mutterverlag zur Begutachtung mitgebracht (deutsch und schwedisch)

Akkonak08
12.08.2015, 22:12
Im Laden hat unser Kunde - der die 1950er und 60er Jahre deutscher Comicproduktion zu 99 % komplett besitzt und zu fast jeder Serie auch ausländische Vorlagen etc. - uns diese Hefte nebeneinander gelegt.
Übrigens hat auch unser Kunde eine deutsche Tom Mix 8/54. Also gibt es entweder mindestens zwei Exemplare oder "forevercomic" ist ein Faker.

PS. Unser Kunde besitzt zwar keine MM NUllnummer, hat aber von einem Sammler der eine besitzt ein Vorkaufsrecht eingeräumt bekommen.

Akkonak08
12.08.2015, 22:16
A & A war nicht nur eine Druckerei (hier die Tom Mix im Offsetdruck), sondern auch ein eigenständiger Verlag.

"Serieförlaget: Founded in Sweden in 1944 and has changed name several times. Sold to Egmont in 1997".

Quelle: http://www.comicsinfo.dk/tommix.htm und http://www.comics.org/publisher/1202/

forevercomic
13.08.2015, 00:30
Also ein Faker bin ich garantiert nicht!
Gerne kann ich dir Scanns der Nr.8/54 zusenden, wenn du mir nicht glauben solltest.
DEINE Story überrascht mich jetzt ein wenig. Gerade DU, der hier das Thema eröffnet hat, kommt jetzt auf einmal damit jemanden zu kennen der auch die Nr.8/54 besitzt :-)?
Nach über 20 in den niemals ein weiteres Heft aufgetaucht ist oder von dem ein Sammler gewusst haben soll, kommt jetzt plötzlich jemand der behauptet er habe auch ein Originalheft?
Sorry, aber diese Story glaube ich erst wenn ich das 2 Heft gesehen habe.
Wenn dem so ist, wär es dir doch sicherlich möglich ein Bild zu bekommen und es hier zu posten oder?

Akkonak08
13.08.2015, 00:39
Wer bist Du denn? Da könnte ja jeder kommen.

forevercomic
13.08.2015, 00:47
Das können wir gerne mal per PM klären.
Ich komme sogar ganz aus deiner Nähe. Vielleicht trifft man sich einfach mal um alle deine Zweifel aus dem Wege zu Räumen. Aber die Story mit dem Kunden und dem 2 Heft glaube ich nicht. Da wolltest du mich wohl aus der Reserve locken ;-).

Akkonak08
13.08.2015, 00:56
Schick Deinen Klarnamen und Anschrift per PN, dann können wir Klartext reden.
Das Problem bei Leuten wie Dir und Pickie ist meiner Meinung nach, dass Ihr viel Geld aufgrund von reinem Sammlerlatein auszugeben bereit seid. Hey, Leute die an Euch verdienen, sind NICHT Eure Freunde.

Mick Baxter
13.08.2015, 03:32
Hat das eigentlich was mit dieser Serie (http://digitalcomicmuseum.com/preview/index.php?did=20484&page=3) zu tun? Oder wo stammen die Vorlagen her?

Pickie
13.08.2015, 07:24
(...) unser Kunde - der die 1950er und 60er Jahre deutscher Comicproduktion zu 99 % komplett besitzt (...) Sucht Euer Kunde noch was? Vielleicht kann ich helfen.

forevercomic
13.08.2015, 08:35
Schick Deinen Klarnamen und Anschrift per PN, dann können wir Klartext reden.
Das Problem bei Leuten wie Dir und Pickie ist meiner Meinung nach, dass Ihr viel Geld aufgrund von reinem Sammlerlatein auszugeben bereit seid. Hey, Leute die an Euch verdienen, sind NICHT Eure Freunde.

Wieso bestehst du unbedingt darauf meinen Namen und sogar meine Anschrift zu erfahren?

Deine plötzliche Story mit deinem Kunden ist mir etwas suspekt.
Ich denke das du entweder einen Kunden hast der dieses Heft unbedingt sucht und du eine Provision für die Vermittlung
des Kontaktes und der Daten und eines evtl Verkaufes erhältst, oder einfach versuchst durch die Geschichte mehr von mir zu erfahren. Warum sollte nach über 20 Jahren in dem nicht ein einziger Sammler/Händler oder sonstwer von einem 2 Exemplar erfahren hat, geschweige denn gesehen, gerade jetzt auf einmal ein Kunde von dir damit kommen? Auch noch jemand der angeblich so eine riesige Sammlung haben soll. Ich kenne nur einen Sammler, der alle Comics aus dieser Zeit sammelt und wirklich den größten Teil auch besitzt, aber 99% noch lange nicht und das ist Heiner Jahnke.

Ich kann dir beweisen das ich dieses Heft besitze, kannst du beweisen das dein Kunde es besitzt?
Apache sowie Pickie kennen mich und wissen das ich den Tom Mix 8/54 besitze, da muss ich dir sicherlich nichts beweisen.

Übrigens, wenn dein Kunde das Heft wirklich haben sollte, müsstest du uns ja über die Hefkunft auch etwas erzählen können ;-).

Froschgrün
13.08.2015, 09:27
Übrigens hat auch unser Kunde eine deutsche Tom Mix 8/54. Also gibt es entweder mindestens zwei Exemplare oder "forevercomic" ist ein Faker.

Das finde ich einen hochinteressanten Hinweis, weil damit wäre eine neue Spur (ausser der ehemals in Hethke-Besitz befindliche Ausgabe) zu recherchieren. Die Frage ist, wo hat euer Kunde seine Ausgabe bekommen. Die Weiterverfolgung der Quelle wäre interessant.

Akkonak08
13.08.2015, 09:34
@ FOREVERCOMIC:
Offensichtlich überfliegst Du meine Beiträge nur. Ich schrieb “Comics der 50er/60er Jahre zu 99% komplett“. Da gibt es einige Sammler mehr als den von Dir genannten, die diesen Zeitraum komplettieren wollen und nahe dran sind.
Wenn Du alle meine Beiträge von S.1 an liest, vergleich sie mal mit dem Informationsgehalt von Deinen. Dass Du Dich als anonymer Besitzer einer nur noch für alte Leute relevanten Rarität auf zwei ebenfalls anonyme User berufst, bringt wohl nichts, oder?

Akkonak08
13.08.2015, 09:45
@ Froschgrün:
Unser Kunde sammelt seit den 70ern durchgängig unter großem Zeit- und vor allem Geldaufwand. Die Internetzeiten sind aber wohl nicht mehr seine. Wenn er uns besucht, bringt er uns immer was mit, teilweise auch mit dem Wunsch es zu verkaufen (wobei wir dafür keine Käufer haben und in der Regel absagen müssen).
Beim letzten Besuch hat er zwei dicke gebundene Verlagsbände von Tom Mix mitgebracht. Auf einem stand “Tom Mix 1953“ und handschriftlich “Tyska“, darin war der erste deutsche Jg.
Auf dem anderen dicken Teil war “Tom Mix 1954“ und alle schwedischen Hefte des 2.Jgs.
Er hat uns gesagt, dass er aus Archivbeständen diese Bücher und alle deutschen Hefte (auch die 8/54) hat. Gesehen haben wir nur die beiden Bücher, die wir inhaltlich mit den Hethke Nachdrucken verglichen haben.

Akkonak08
13.08.2015, 09:52
@ Pickie: unser Kunde hat uns gesagt, dass er bestimmte sehr seltene Hefte wie Tom Bill (Bildstreifen), Harry Grenzreitet 69 und Blauer Pfeil 24 nur als ND besitzt, weil sie ihm immer zu teuer waren. solche Hefte kann man bei Waue oder bei Comicmafia etc. bekommen, evtl. mit Wartezeit, aber die sind ja nicht billiger geworden. Das Problem das unser Kunde, im Rentenalter, hat ist auch dass niemand seine immensen Dubletten für vernünftiges Geld kaufen will. It

forevercomic
13.08.2015, 09:55
Also doch wieder nur eine Geschichte vom hörensagen!
Das hatten wir alles schon oft gehabt.
Die Bücher sind nix neues.
Wie gesagt, ich kann beweisen das ich das originalheft besitze, aber du hast nicht mehr als eine trockene Geschichte. (So wie immer halt).
Wozu willst du wissen wer ich bin und vorallem wo ich wohne? Was hast du davon?
Wenn du einen Kontakt zu deinem Kunden herstellen möchtest oder er Interesse an dem Heft hat, kannst du mir gerne seine Mailadresse senden und ich setze mich mit Ihm in Kontakt. Aber so macht das wenig Sinn bis keinen Sinn für mich. Wenn ich demnächst wieder im Schließfach bei den Heften bin, mache ich mal Bilder (mit Datum), damit deine Zweifel beseitigt werden.

Übrigens besitze ich die oben genannten und von Ihm gesuchten Hefte (bis auf Tom Bill 1) auch. Ein Kontakt würde sich evtl lohnen. Einen Blauen Pfeil 24 oder Tom Bill wirst du wohl kaum bei einem Händler finden, auch bei Micky Waue seit einer Ewigkeit nicht mehr im Angebot gewesen.

Akkonak08
13.08.2015, 10:03
Genau: Nur eine Geschichte: eines langjährig und gut bekannten Kunden, der regelmäßig Raritäten zum Anschauen vorbeibringt.
Und Du: ein plötzlich auftauchender anonymer User der sich auf andere anonyme User beruft.

Was zählt für mich wohl mehr?

forevercomic
13.08.2015, 10:09
Wenn ich dir ein Bild des Heftes poste mit aktuellem Datum, glaubst du mir dann?
Wenn du meinen Namen kennst, weißt du dann plöztlich das ich das Heft wirklich besitze?
Das ist doch blödsinn.

Vermutlich hat sich dein Kunde vertan und meint evtl die Nr.7 oder die schwedische Ausgabe
mit dem Cover. Bei so vielen Heften kommt man schnell durcheinander und im Rentenalter noch eher ;-).

Akkonak08
13.08.2015, 10:16
Ich halte Dich, oder den Apachen oder Pickie, nicht für Lügner. Du musst mir ebensowenig was beweisen wie unser Kunde uns was. (Der hat das Heft 8/1954 vielleicht nur als ND und ausserdem das schwedische Original davon, das haben wir ja im Buch gesehen).
Nur werden diese sogenannten Raritäten immer mit ordentlich Sammlerlatein ausgeschmückt um sie teurer verkaufen zu können. Du bist ja auch sofort bereit Dich mit Geld überreden zu lassen.

Akkonak08
13.08.2015, 10:21
Ich packe jetzt. Bin mal gespannt, ob nach meiner Rückkehr auch was Handfestes hier zu finden ist.

PS. Wenn diese verlagsseitig gebundenen schwedischen und deutschen Jahrgangsbände “bekannt“ sind, gibt es davon wohl mehrere Exemplare. Und von Tom Mix 8/54 war im Archiv nur eines ?
Ich werde unseren Kunden, der keinen PC und keine E-Mailadresse hat, beim nächsten Besuch fragen ob er wirklich die deutsche 8/54 besitzt und woher.

forevercomic
13.08.2015, 10:42
Wird ja immer besser! Jetzt ist es womöglich doch ein Nachdruck oder die schwedische Ausgabe der Nr.8 (welches ich auch noch habe)? Du hast doch mit dem Thema angefangen und wolltest unbedingt meinen Namen wissen, damit du überprüfen kannst ob meine Aussagen stimmen. Ich glaube DIR ist das Thema deutlich wichtiger als mir. Fast jedes Heft ist käuflich, es kommt nur auf die Höhe des Angebots an. Aber so ein Einzelheft wie den Tom Mix 8 werde ich wohl kaum verkaufen (noch nicht).

forevercomic
13.08.2015, 10:46
Ich packe jetzt. Bin mal gespannt, ob nach meiner Rückkehr auch was Handfestes hier zu finden ist.

PS. Wenn diese verlagsseitig gebundenen schwedischen und deutschen Jahrgangsbände “bekannt“ sind, gibt es davon wohl mehrere Exemplare. Und von Tom Mix 8/54 war im Archiv nur eines ?
Ich werde unseren Kunden, der keinen PC und keine E-Mailadresse hat, beim nächsten Besuch fragen ob er wirklich die deutsche 8/54 besitzt und woher.

Die gebundenen Bücher waren ja damals schon in der Sprechblase erwähnt. Aber ich kann mit dir wetten, das er den Tom Mix 8 auf deutsch nicht hat und die versprochenen Bilder werde ich bei Gelegenheit hier einfügen.
Einen schönen Urlaub!

Akkonak08
13.08.2015, 10:49
Du hattest mir doch eben per PN geschrieben,dass Du an einem Kontakt interessiert wärest, wenn unser Kunde Dein Heft haben will und entsprechend solvent ist, oder ?

Zyklotrop
13.08.2015, 10:51
Hat das eigentlich was mit dieser Serie (http://digitalcomicmuseum.com/preview/index.php?did=20484&page=3) zu tun? Oder wo stammen die Vorlagen her?

Völlig korrekt. Es handelte sich um Lizenzmaterial von Fawcett.

Akkonak08
13.08.2015, 10:57
Als Hethke das Heft damals kaufte, wurde sein Wert im Hethke-Katalog mit 20 000 Mark angegeben. Bei Waue hat das Teil aktuell nur noch rund ein Viertel davon gekostet.
Wer mit kaufmännischem Verständnis soll das also noch für höhere Summen kaufen?
Dass man Raritäten zusammenträgt um vor anderen Zwanghaften damit anzugeben, ist ja schön und gut.
Aber fast jede gebrauchte Karre ist mehr wert und leichter verkäuflich.
Danke für die Urlaubswünsche.

forevercomic
13.08.2015, 11:02
1. das du hier Dinge schreibst die als PM an dich waren, zeigen deinen Charakter. Und ob ich je verkauft hätte steht in den Sternen.
2. Das Heft hat bei Waue "nur" sowenig (fast 5000 Eur inkl Steuern) eingebracht, weil es fälschlicherweise als 2 entdecktes Exemplar angepriesen wurde und vermutlich die Sammler die Befürchtung hatten es tauchen noch mehr auf.
3.Ich habe nirgends mit dem Heft angegeben, sondern nur hier Dinge klargestellt.

Akkonak08
13.08.2015, 11:06
Dein wahrer Charakter zeigt sich darin, dass Du hier öffentlich schreibst, Du würdest so ein Heft nicht verkaufen und hintenrum schon ein Angebot einzuholen versuchst.

Akkonak08
13.08.2015, 11:12
Zuschlag bei 3500 Euro + Aufgeld ist natürlich nicht ein Viertel des ursprünglichen fiktiven Wertes, aber doch eine ordentliche Geldvernichtung.

Froschgrün
13.08.2015, 11:31
Und von Tom Mix 8/54 war im Archiv nur eines ?

Das ist genau der Punkt der mich seit Jahrzehnten stutzig macht. Der berühmte alte Schwede der Hethke dann genau dieses eine Exemplar verkauft hat. Bis heute fehlt jede beweisbare Spur nach Schweden. Vor der Besitznahme durch Norbert Hethke alles nur mehr oder weniger spannende Geschichten. Eines der seltensten deutschen Comic-Hefte das aus dem Nebel aufgetaucht ist.


Ich werde unseren Kunden, der keinen PC und keine E-Mailadresse hat, beim nächsten Besuch fragen ob er wirklich die deutsche 8/54 besitzt und woher.

Danke und gute Erholung im Urlaub!

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 11:57
Ich werde unseren Kunden beim nächsten Besuch fragen ob er wirklich die deutsche 8/54 besitzt und woher.

Wohl für 50 Euro von Hethke.


Das hättest du doch im Vorfeld klären müssen, bevor man die Tastatur bedient.

So sind nach meinem letzten Posting über 30 Beiträge geschrieben worden.

Ergebnis: Nur wieder mal nichts weiter als heisse Luft.

Gleich kommt der nächste mit ner Original deutschen 8/54 um die Ecke...

Zyklotrop
13.08.2015, 12:02
Probleme dieser Art sind in letzter Konsequenz nur mit der Tom Mix-Methode endgültig zu klären: mit einem Duell.

Captain Micki heißt übrigens in der Türkei "Tom Miks".

Akkonak08
13.08.2015, 12:08
@ Der letzte Apache: Er sagte, dass es das Original wäre. Aber er hatte es nicht dabei, warum auch, und gesehen haben wir es nicht.

Die Jahrgangsbände wollte er verkaufen (Preisvorstellung 1200 € jeweils, für uns uninteressant), da er wohl alle Hefte nochmal einzeln besitzen würde. Außerdem würde er zwei originale Sammelmappen der Serie und zwei dazugehörige verschiedene lose Beilagen besitzen, von denen eine nicht im Preiskatalog aufgeführt ist.

forevercomic
13.08.2015, 13:36
Dein wahrer Charakter zeigt sich darin, dass Du hier öffentlich schreibst, Du würdest so ein Heft nicht verkaufen und hintenrum schon ein Angebot einzuholen versuchst.

Ich habe geschrieben das ich vermutlich nicht verkaufen werde. Aber man kann sich ja trotzdem austauschen, denn ich suche auch noch gewisse Hefte die sogar noch vor dem Tom Mix für mich Priorität haben. Aber wie ich schon geschrieben habe, hat alles seinen Preis und sich mal ein Angebot anzuhören halte ich für völlig legitim. Und wenn dein Kunde den Harry 69 und Blauen Pfeil 24 schon nur als ND besitzt (aus finanziellen Gründen), wird er wohl kaum den zig mal selteneren Tom Mix 8/54 besitzen, geschweige denn sich leisten können.
Das wären ja dann schon auf die schnelle 4 Hefte die Ihm schon fehlen (Blauer Pfeil 24, Harry 69, Tom Bill, Tom Mix 8, MM Nullnummer) und sicherlich noch eine ganze Reihe Raritäten mehr. Da kommt das mit dem Besitzen von 99% wohl kaum hin.

Wie Apache schon geschrieben hat, wie viele Sammler hat es schon gegeben die ähnliches behauptet haben und am Ende wie immer und all den Jahren sich nur als heiße Luft herausgestellt hat.

Akkonak08
13.08.2015, 14:05
Was bildest Du Dir eigentlich ein, aus der Anonymität heraus - Deinen Namen willst Du ja auf keinen Fall nennen und tust so, als ob Du nicht wüsstest wofür das gut sein soll -unseren Kunden schlecht zu machen ?!
Wenn einem von einigen tausend Heften aus dem Zeitraum 1950-1969 vielleicht 20 oder 30 Hefte fehlen bzw. man sie nur als Reprint besitzt, ist man rein rechnerisch doch eher an 100 als an 99 %.
Deine neiderfüllten und doppelzüngigen Tiraden lese ich ab jetzt nicht mehr. Die sind stillos und primitiv.

Froschgrün
13.08.2015, 14:16
Probleme dieser Art sind in letzter Konsequenz nur mit der Tom Mix-Methode endgültig zu klären: mit einem Duell.

Klingt sehr gut. Aber wenn der Herr 'Letzter Apache' bei diesem Duell dann umkommen sollte, dann haben wir hier keine Apachen mehr. Ausgestorben! Wer klärt dann in der übernächsten :D Sprechblase die letzten Geheimnisse des Tom-Mix-Heftes Nummer 8? :cool:

forevercomic
13.08.2015, 14:31
Was bildest Du Dir eigentlich ein, aus der Anonymität heraus - Deinen Namen willst Du ja auf keinen Fall nennen und tust so, als ob Du nicht wüsstest wofür das gut sein soll -unseren Kunden schlecht zu machen ?!
Wenn einem von einigen tausend Heften aus dem Zeitraum 1950-1969 vielleicht 20 oder 30 Hefte fehlen bzw. man sie nur als Reprint besitzt, ist man rein rechnerisch doch eher an 100 als an 99 %.
Deine neiderfüllten und doppelzüngigen Tiraden lese ich ab jetzt nicht mehr. Die sind stillos und primitiv.

Ich weiß zwar nicht wo dein Problem liegt, aber deine Aufregung sagt mir einiges über dich.
Wieso sollte ich deinen Kunden schlecht machen wollen? Habe ich nirgends gemacht. Ich kenne Ihn doch nichtmal.
Worauf sollte ich denn neidisch sein? Also wenn dir nicht besseres einfällt, als mit solchen Argumenten um dich zu schmeissen, tut es mir wirklich Leid.
Du kommst hier mit irgendwelchen Aussagen, von denen du selber nichtmal weißt ob das stimmt,um dann doch wieder zurückzurudern. Dann die Sache mit dem ständigen beharren auf meinen Namen (und sogar Anschrift). Glaubst du jemand der nichtmal eine PM für sich behalten kann, nenne ich so etwas?

Pickie
13.08.2015, 14:32
Wer klärt dann in der übernächsten :D Sprechblase die letzten Geheimnisse des Tom-Mix-Heftes Nummer 8? :cool:Der Apache hat seinen Leserbrief doch längst eingereicht. Fix und fertig. Alles belegt. Entweder sind die Maschinen nur für dieses eine Exemplar angeworfen worden oder alle restlichen Exemplare sind zerstört.

Pickie
13.08.2015, 14:43
(...) das(s) kein zweites Exemplar jemals auftauchen wird. Und das wird so bleiben. Bis ans Ende aller Tage. Vorsorglich habe ich das mal kopiert.

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 14:54
Macht nur so weiter.

Ich kann meinen Bericht auch wieder zurücknehmen.

Ist ja schließlich mein geistiges Eigentum.

Mit dieser ganzen Endlosdebatte bereue ich es, ihn verfasst zu haben.

Einige von euch sollte man dumm sterben lassen.

Zyklotrop
13.08.2015, 15:02
Bitte nicht. Ist doch gut, wenn es mal wieder etwas kontrovers zugeht. Das Comicforum liegt sonst eh im harmonisch-faden Dämmerschlaf. Wenn ich da an die gute alte Zeit denke...

Neander
13.08.2015, 15:30
.
Hast Du deswegen Deinen Avatar leicht abgeändert und Dich mit einem Nudelholz bewaffnet? Ich bin im benachbarten Harmonieforum den umgekehrten Weg gegangen und habe meine Keule zum Zwecke einer sachdienlicheren Verwendung an meine bessere Hälfte weitergerecht. ;)

Akkonak08
13.08.2015, 17:04
Mein Chef hat sich eben den Thread durchgelesen und gemeint, dass “forevercomic“ ein Troll ist.
Jetzt sehe ich es auch...und ich war so doof darauf reinzufallen...

forevercomic
13.08.2015, 17:36
Mein Chef hat sich eben den Thread durchgelesen und gemeint, dass “forevercomic“ ein Troll ist.
Jetzt sehe ich es auch...und ich war so doof darauf reinzufallen...

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Froschgrün
13.08.2015, 17:46
Der Apache hat seinen Leserbrief doch längst eingereicht. Fix und fertig. Alles belegt. Entweder sind die Maschinen nur für dieses eine Exemplar angeworfen worden oder alle restlichen Exemplare sind zerstört.

Was wird denn das wieder für eine Geschichte zu Tom-Mix #8? Entweder? Oder? Das ist doch wieder nichts eindeutiges.
Wie soll denn ein 'entweder' und ein 'oder' bitte belegt werden?




Macht nur so weiter.
Ich kann meinen Bericht auch wieder zurücknehmen.
Ist ja schließlich mein geistiges Eigentum.

Wenn man hier dem Herrn Experten nicht widerspruchslos huldigt macht er einen auf beleidigt.


Einige von euch sollte man dumm sterben lassen.

Wären wir nach der Lektüre deines 'Leserbriefes' bezüglich der Herkunft vom Mix 8 wirklich schlauer?
Ich bezweifle das jetzt einfach mal.

Neander
13.08.2015, 18:05
.
Wäre es dem Letzten der Apachen, den ich aufgrund seiner informativen Beiträge zum Thema als Experten auf diesem Fachgebiet einschätze, u. U. möglich, hier mal - sozusagen als Gegenüberstellung - das Tom Mix-Originalheft und den Tom Mix-Hethke-Nachdruck einzustellen?

forevercomic
13.08.2015, 18:29
Nach dem ganzen Geschwätz von Melbystrand und Froschgrün habe ich mir heute mal die Mühe gemacht, ans Schließfach zu fahren und Bilder vom Heft zu machen.

@ Melbystrand und dein Chef, hier die Bilder von der original Nr.8/54 vom angeblichen Troll ;-). Mit Datum von heute, für die Zweifler!

Wenn man den Nachdruck nicht gerade in den Händen hält, erkennt man diesen sofort an der fehlenden Unterschrift vom Zeichner rechts unten am Cover. Ansonsten natürlich sofort am Papier, Druck, Farben, Geruch usw.

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/tommix8jw1ls8iqd9.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)
http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/tommix8118aysrigl4.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 19:29
Sehr gut, forevercomic. Wir sind eine Runde weiter!

Du hattest mir bereits nach der Waue Auktion einen Scan gesendet. Aber die Rückseite ist auch nicht ohne. Hatte ich gar nicht mehr auf den Schirm.

Denn jetzt habe ich einen weiteren Fehler im Preiskatalog entdeckt. So schnell kann es kommen.

Preiskatalog: Putz und Patz 1 - 6, März 1954 - August 1954. Fischer, Gb - das stimmt so nicht, es war auch der Serieförlaget.

Und:

Für den deutschen Vertrieb von Putz und Patz und für Tom Mix: Hellmuth Fischer, Syke (Bremen)

hier der Beweis:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41757521.html


P.S.: Froschgrün, ich bin nicht beleidigt, ich habe nur die Schnauze voll von dir. Vielleicht sieht man sich auf einen der Club-Treffen. (oder man sieht sich 2X im Leben)

Pickie
13.08.2015, 19:55
"Spieglein, Spieglein an der Wand - wieso ist kein zweites im ganzen Land?"

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 20:02
...warum denn wohl nicht?

Lesen kann wohl jeder - glaub ich mal

forevercomic
13.08.2015, 20:22
Ich kenne die zwar die ganze Warheit auch nicht, aber wieso sollte die Geschicht die damals auch von dem Händler Willi Mattutat (namentlich in der Sprechblase gennant) bestätigt wurde, gelogen sein? Was hätte er denn davon sowas zu erfinden? Man könnte ja mal bei Ihm nachfragen, denn er hatte ja eine VHS Kassette von dem schweden erhalten auf dem Aufnahmen von dem Heften und den gebunden Büchern zu sehen sein sollen.
Und warum erscheint es so abwegig das es zu dieser Verwechslung mit der Lieferung der Deutschen und schwedischen Hefte gekommen war und deswegen der Vertrag seitens des Pressegroßvertriebs gekündigt wurde. Die Hefte in Deutschland sowie die Hefte in Norwegen wurden vernichtet. Der Schwede (auch Sammler) hat diese Archivhefte dann dem Verlag abgekauft und mit den deutschen Heften ein Geschäft in Deutschland gewittert. Dann kam es zum Kontakt mit Norbert Hethke und dem Kauf.
Was ist an dieser Geschichte eigentlich so unglaubwürdig? Vielleicht war es ein kleinwenig anders. Aber im großen und ganzen wird es sich so zugetragen haben und es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um dieses eine Archivheft.

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 20:49
forevercomic,

1. Willi Mattutat hat in dem Bericht nur das wiedergeben können, was der Schwede ihm erzählt hat.

2. Wenn ich hier auf die Einzelheiten eingehe, ist mein Bericht in der SB hinfällig und der Förster sauer. Kapisko?

forevercomic
13.08.2015, 20:52
Ja, natürlich!
Ich wollte nur die alte Geschichte in Erinnerung rufen, für diejenigen die diese noch nicht kennen sollten.

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 20:55
... was ich bei melbystrand nicht verstehe:

Sie eröffnet diesen Thread, ist auf Informationen auf dieses Heft aus wie Sau. Dann kommt einer in den Laden, gibt vor die 8/54 zu haben und dann hinterfragt sie nothing? Unbelievable.

Akkonak08
13.08.2015, 21:13
1. Zum abgebildeten Heft: Respekt, ein superschönes Exemplar! Ich bin extra nochmal in den Laden gefahren um den Hethke Nachdruck daneben zu legen. Wir haben zwei Stück und bei beiden fehlt jeweils am Titelbild unten rechts die Signatur des Zeichners. Hethke hat also etwas verschoben gedruckt.

Akkonak08
13.08.2015, 21:17
2. Der Willi Mattutat hat natürlich nicht gelogen, aber es gab trotzdem einen Widerspruch zu einer Aussage von Norbert Hethke an anderer Stelle, siehe meinen ersten Beitrag auf Seite 1.

Akkonak08
13.08.2015, 21:18
Zu userem Kunden: Der kommt schon viele Jahre länger in den Laden als ich dort arbeite. Er ist sehr nett, aber ein wenig scheu. Den kann ich nicht ins Verhör nehmen, auch nicht ungefragt Kontakte herstellen oder ihn namentlich outen.
Ich hatte ihn folgendermaßen interpretiert, obwohl er es nur augenzwinkernd angedeutet hat: Der Kauf Norbert Hethkes des angeblich einzigen existierenden Heftes sei eine große Showveranstaltung gewesen. Es hätte damals durch noch mehr Archivexemplare gegeben, so wie auch von den Büchern. Nach dem Kauf sind die anderen Exemplare alle verschwunden bzw. vernichtet. Er hat sich zusammen mit den gebundenen Jahrgängen aber noch eines sichern können, musste dafür aber Verschwiegenheit geloben.

DER LETZTE APACHE
13.08.2015, 21:32
habe ich das mit der Signatur nicht irgendwo geschrieben?

Es ist Martin Guhl, ein Deutscher. Nach dem Krieg nach Schweden ausgewandert. Er war Kriegsberichterstatter und Kriegszeichner. Öha.

Akkonak08
13.08.2015, 21:34
Die Version unseres Kunden hat einen großen Vorteil: Sie bringt die Willi Mattutat und Norbert Hethke Aussagen aus meinem ersten Beitrag auf S.1 zusammen. Norbert hat erst einen großen Berg Schrotthefte angeboten bekommen in dem sich eine einzige Tom Mix 8/54 befand. Und weil er gut zahlte, grub der schwedische Verkäufer noch tiefer, beförderte noch mehr ans Tageslicht und versuchte sogar noch einen anderen Händler (Mattutat) mit ins Boot zu holen. Werbewirksam hat man das dann geglättet.
Ob es stimmt? Ich weiss es nicht.
Nach meinem Urlaub werde ich aber vorsichtig versuchen, die ganzen Tom Mix Hefte inkl. 8/54 zu Gesicht zu bekommen.

forevercomic
13.08.2015, 21:45
PS. Was für zwei Beilagen meint unser Kunde? In Nummer 10 ist ein Zettel für den Tom Mix Club, aber wo soll.sonst noch.was sein? Forevercomic müsste das aus einer Sammlung mit ungelesenen Heften doch beantworten können, oder ?

Diese 2 Beilage habe ich auch. Lag bei mir in Heft Nr.2 bei. Was da jetzt nochmal genau draufsteht, müsste ich mal nachsehen.

Akkonak08
13.08.2015, 21:48
Danke.
Auch danach werde ich fragen

Pickie
13.08.2015, 22:21
Unser Kunde besitzt zwar keine MM NUllnummer, hat aber von einem Sammler der eine besitzt ein Vorkaufsrecht eingeräumt bekommen.

Das bezieht sich nicht auf eines der beiden in dem anderen Thread in Beitrag 14 genannten Exemplare, richtig?

Frage ihn das doch bitte auch und schreibe es dann in den anderen Thread.

Danke.

Froschgrün
13.08.2015, 23:21
ich habe nur die Schnauze voll von dir.

Kennen wir uns? Nicht das ich wüsste! Wenn du so schnell die Schnauze voll hast, darfst du einfach nichts mehr in Foren schreiben damit darüber diskutiert wird.

DER LETZTE APACHE
14.08.2015, 00:35
Du bist doch gar nicht fähig zu diskutieren. Du willst doch nur Stunk machen. Hat deine Schallplatte eine Rückseite?

Mick Baxter
14.08.2015, 01:48
Hat das eigentlich was mit dieser Serie (http://digitalcomicmuseum.com/preview/index.php?did=20484&page=3) zu tun? Oder wo stammen die Vorlagen her?


Völlig korrekt. Es handelte sich um Lizenzmaterial von Fawcett.
Da würde ich gerne mal einen Scan aus der deutschen Ausgabe sehen. Denn für Tiefdruck braucht man ungerasterte Druckfilme, die wird Fawcett kaum geliefert haben.

Leider fehlt auf digitalcomicmuseum.com die Nummer 29 (das müßte doch der Nummer 8/54 entsprechen?). Und welche Nummern wurden in der schwedischen Ausgabe ausgelassen?

Zyklotrop
14.08.2015, 02:11
Viele. Die Numerierung bei den schwedischen/deutschen Ausgaben entsprach in keiner Weise den US-Originalheften, jedes Heft enthielt auch nur sieben Seiten Comic mit dem Titelhelden. Alles andere waren Füllserien wie Lash Larue, Thomas Hawk (Funny), Buffalo Bill, Adlerauge etc. etc.

Hier die erste Comicseite mit dem Titelhelden aus der wild umstrittenen Nr. 8/54:

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18639

Mick Baxter
14.08.2015, 05:05
Sieh an, Handlettering!
Das ist offensichtlich der Hethke-Nachdruck. Mir ging es zum Vergleich um eine Seite der Serieförlaget-Edition im Tiefdruck.

Ist denn bekannt, welche Seiten der Originalausgabe in der Nummer 8/54 enthalten sind (damit ich nicht alles durchschauen muß – und dann ist das sicher in einem dort fehlenden Heft).

Froschgrün
14.08.2015, 07:55
Sieh an, Handlettering!

Und das Entscheidende – deutlich sichtbare Rasterpunkte!

Froschgrün
14.08.2015, 07:57
Du willst doch nur Stunk machen.

Wenn die Klärung eines Sachverhalts für dich Stunk machen bedeutet, dann ist das dein Problem.

DER LETZTE APACHE
14.08.2015, 08:18
Wenn die Klärung eines Sachverhalts für dich Stunk machen bedeutet, dann ist das dein Problem.

Nö.

Ganz einfach. Du hast hier zu rein gar nichts beigetragen. Der Thread hier kommt ganz gut ohne dich aus.

Froschgrün
14.08.2015, 09:50
Du hast hier zu rein gar nichts beigetragen.

Deine Beiträge bestehen aus vollmundigen Ankündigungen auf zukünftige Enthüllungen in der Sprechblase. Zuerst für die kommende Sprechblase angekündigt, jetzt offensichtlich auf die übernächste Ausgabe verschoben. Wann diese SB dann erscheint steht noch in den Sternen.
Deshalb auch von Dir bis jetzt hier nur Bla-Bla! in der Sache. Und wenn man Bla-Bla! postet wie du, dann bekommt man in Foren eben lustiges Bla-Bla! zurück.


Der Thread hier kommt ganz gut ohne dich aus.

Nö, finde ich überhaupt nicht. Meine Beiträge sind substanziell genau so gehaltvoll wie deine! :D

Mick Baxter
14.08.2015, 10:04
Und das Entscheidende – deutlich sichtbare Rasterpunkte!
Ist ja auch der Hethke-Nachdruck, schließlich hat ja forevercomic das einzige Exemplar von 1954.
Aber für die Qualität ist das sicher nicht förderlich, wenn erst gerasterte Filme auf Tiefdruck umgefrickelt werden mußten und dann die Drucke gescannt und wieder für den Offsetdruck gerastert wurden.

Froschgrün
14.08.2015, 10:22
Ist ja auch der Hethke-Nachdruck, schließlich hat ja forevercomic das einzige Exemplar von 1954.


Ja sicher, aber für einen derart groben Raster im Nachdruck einer Vorlage die angeblich in Tiefdruck war bestanden doch schon zu Hethke-Nachdruck-Zeiten bessere Möglichkeiten. Interessant wäre (wie du ja schon oben gepostet hast) die gleiche Seite aus der Original #8 zu sehen!

Zyklotrop
14.08.2015, 13:55
Ist denn bekannt, welche Seiten der Originalausgabe in der Nummer 8/54 enthalten sind (damit ich nicht alles durchschauen muß – und dann ist das sicher in einem dort fehlenden Heft).

Gute Frage. Eine entsprechende Checkliste ist mir nicht bekannt, und selbst zu suchen, dafür bin ich zu faul - zumal bei der Hitze.

Mit der Zuordnung des Ausgangsmaterials ist es ohnehin eine komplizierte Sache, weil die verschiedenen Comics keineswegs nur von Fawcett stammten, sondern von diversen Lizenzgebern. So aus dem Stegreif kann ich nur sagen, daß das Tom Mix-Comicmaterial wohl großteils von Carl Pfeufer stammt.

Mich als BB-Fan interessieren die enthaltenen Buffalo Bill-Comics bedeutend mehr, da ist United Features als Lizenzgeber angeführt. Um die BB-Zeitungsstrips von Fred Meagher scheint es sich trotzdem nicht zu handeln, da Bill in diesen den obligatorischen Cowboyhut trägt, in den Heftgeschichten aber ständig eine Trapper-Biberfellmütze. Es muß sich um Material aus der Horwitz-Serie handeln. (http://www.comicvine.com/buffalo-bill/4050-56264/) Da die Indianerin Blauer Vogel nur bei Meagher vorkommt, dürfte die aber auch von ihm sein.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18645
Scan: Comicvine

Manfred G
14.08.2015, 14:10
Mich würde ja mal Interessieren was für eine Erklärung Froschgrün zu dem Sachverhalt hat das es 2 verschiedene Versionen gibt: Die eine (Original) mit Zeichner-Signatur unten rechts, die zweite ohne Signatur weil der Druck etwas Verschoben ist...(was bei Hethke Nachdrucken öfter vorkam)

Zyklotrop
14.08.2015, 14:16
Hast Du Dir die Erklärung nicht gerade selbst gegeben? ;)

DER LETZTE APACHE
14.08.2015, 14:21
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/tom_60E.jpg


...und Verschnitt kommt auch noch hinzu.

Manfred G
14.08.2015, 14:22
Schon, aber der gute Froschgrün ist ja der Ansicht das es nur einen zusammengebastelten (Nach)druck gibt und kein Original-Heft!:rolleyes:

Froschgrün
14.08.2015, 18:08
Okay, oben die Fawcett-Vorlage und unten der heftig gerasterte Nachdruck von Hethke.

http://www.comicforum.de/photopost/data/500/tom_60E.jpg

Frage – wie sieht dieses Bild (oder die ganze Seite) in dem einzig erhaltenen Tom Mix #8 aus?

Pickie
14.08.2015, 18:48
Jetzt habe ich die Lösung.

DER LETZTE APACHE
14.08.2015, 19:02
Du auch?

Neander
14.08.2015, 19:08
.



http://www.comicforum.de/photopost/data/500/tom_60E.jpg

Frage – wie sieht dieses Bild (oder die ganze Seite) in dem einzig erhaltenen Tom Mix #8 aus?


Vielleicht solltest Du forevercomic höflichst bitten, gelegentlich noch einmal zu seinem Schließfach zu fahren, um die betreffende Tom Mix #8-Seite für Dich zu scannen.

Pickie
14.08.2015, 19:09
Jetzt habe ich die Lösung.

Nick Knatterton hätte sie natürlich schon viel eher gehabt.

Mick Baxter
15.08.2015, 05:05
Okay, oben die Fawcett-Vorlage und unten der heftig gerasterte Nachdruck von Hethke.

http://www.comicforum.de/photopost/data/500/tom_60E.jpg

Frage – wie sieht dieses Bild (oder die ganze Seite) in dem einzig erhaltenen Tom Mix #8 aus?



Man könnte die verschiedenen Ausgaben ja auch anhand einer weniger seltenen Nummer vergleichen.

Froschgrün
15.08.2015, 06:49
.Vielleicht solltest Du forevercomic höflichst bitten, gelegentlich noch einmal zu seinem Schließfach zu fahren, um die betreffende Tom Mix #8-Seite für Dich zu scannen.

Wieso sollte ich das tun?

Es geht ja um die Klärung der Frage ob es sich bei Tom Mix Nr. 8 um ein echtes
schwedisches Produkt aus den 50er Jahren handelt, oder um ein relativ neuzeitliches
Produkt aus den 80er Jahren als das Heft von Norbert Hethke gekauft wurde.

Die Klärung dieser Frage dient eigentlich nur forevercomic, nicht mir bzw. uns.
Uns als Sammler kann es völlig egal sein ob forevercomic ein echtes schwedisches
Heft aus den 50er Jahren in seinem Schließfach hat.

Ich finde es einfach nur generell eine spannende Geschichte um die Historie bzw. den
Werdegang von seltenen Comic-Heften, in diesem Fall eben den Tom Mix #8

Pickie
15.08.2015, 07:31
Ich finde es einfach nur generell eine spannende Geschichte um die Historie bzw. den
Werdegang von seltenen Comic-Heften, in diesem Fall eben den Tom Mix #8

Welche Fälle interessieren Dich noch/haben Dich interessiert? Lese so was auch sehr gerne.

Froschgrün
15.08.2015, 09:12
Zum Beispiel die JUNIOR Nr. 0 von Kauka ist ebenfalls eine spannende Geschichte > Daten unter http://www.kaukapedia.com/index.php?title=Junior
In der Ausgabe ist ja ein Winnetou-Teil abgedruckt, wobei da der Zeichner immer noch nicht identifiziert ist. Was mich wundert, weil zu dieser Zeit auch schon ein Neugebauer-Winnetou vorhanden gewesen sein muss.


Es gibt also noch reichlich zu forschen in deutschen Comics.

forevercomic
15.08.2015, 09:22
Die Junior 0 Nummer habe ich zufällig auch.
Aber auch dieses Heft ist vermutlich eine geniale Fälschung ;-).

DER LETZTE APACHE
15.08.2015, 10:46
Es geht ja um die Klärung der Frage ob es sich bei Tom Mix Nr. 8 um ein echtes
schwedisches Produkt aus den 50er Jahren handelt, oder um ein relativ neuzeitliches
Produkt aus den 80er Jahren als das Heft von Norbert Hethke gekauft wurde.

Die Klärung dieser Frage dient eigentlich nur forevercomic, nicht mir bzw. uns.
Uns als Sammler kann es völlig egal sein ob forevercomic ein echtes schwedisches
Heft aus den 50er Jahren in seinem Schließfach hat.



Darum geht's dir?
Das ich nicht lache.
Dann braucht forevercomic hier nichts mehr abbilden, für ihn und für mich ist bereits alles geklärt.
Wie gesagt, obwohl ich mich ungerne wiederhole, aber forevercomic braucht dir hier nichts zu beweisen. Hast ja mit deinen eigenen geschriebenen Worten zum Ausdruck gebracht, das es dir völlig egal sein kann.




Es gibt also noch reichlich zu forschen in deutschen Comics.

Dann fang doch endlich mal damit an.

Zyklotrop
15.08.2015, 11:52
Ihr seid streitsüchtig wie die alten Wikinger. Gefällt mir. :D Man bringe den Met!


Buffalo Bill aus Tom Mix 8/54... das ist doch eindeutig Fred Meaghers Stil, nicht? Diese Comics sind zeichnerisch und inhaltlich deutlich gehaltvoller als die doch sehr schlichten Tom Mix-Comix. Meagher soll allerdings auch Tom Mix-Geschichten gezeichnet haben.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18647

DER LETZTE APACHE
15.08.2015, 12:27
Meagher soll allerdings auch Tom Mix-Geschichten gezeichnet haben.


Wieso soll? Er hat.




http://www.comicforum.de/photopost/data/500/fred_meagher.jpg


Tom Mix Fred Meagher

Story: Ray Bouvert, Kolorierer: Bill Allison

Zyklotrop
15.08.2015, 12:51
Hätte ich vom Zeichenstil her nicht identifizieren können.


Interessanter "Spiegel"-Artikel zum Thema Tom Mix von 1957. (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41757521.html) War drei Jahre nach der Einstellung wohl auch nicht mehr ganz aktuell.

DER LETZTE APACHE
15.08.2015, 13:03
...Ähhh. Da kommst du zu spät. (siehe Beitrag 91)

Zyklotrop
15.08.2015, 13:07
Ei der Daus, hatte ich im Posting-Tsunami glatt überlesen. Naja, besser zweimal als keinmal.

DER LETZTE APACHE
15.08.2015, 13:20
Hätte ich vom Zeichenstil her nicht identifizieren können.


Ja. Ich weiß nicht genau, wann Meagher mit Buffalo Bill begann. So um 1952 etwa...?

Den Tom Mix zeichnete er um 1940-42. Keinesfalls später.

Zyklotrop
15.08.2015, 13:52
Heinz Rühmann als "Briefträger (Titus) Müller"... bei der Lektüre von Tom Mix 7/1953.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18651

Froschgrün
15.08.2015, 14:29
Ihr seid streitsüchtig wie die alten Wikinger. Gefällt mir. :D Man bringe den Met!


Streitsüchtig bin ich keinesfalls und ich bevorzuge daher keinen klebrigen Met sondern
eiskaltes Gin-Tonic. :cool:

Zur Comic-Forschung generell – ich forsche quasi täglich. Erst neulich habe ich wieder Material
für einen Kollegen zusammen gestellt, der es dann in einem Artikel in einer Fachpublikation
verwenden wird.

Zu JUNIOR Nr. 0 – die Ausgabe ist echt und lässt sich lückenlos zum Ursprung nachweisen.
Was bei Tom Mix #8 ja noch aussteht. ;)

Mick Baxter
16.08.2015, 04:37
Hier (https://www.mycomicshop.com/search?TID=239081) gibt's übrigens eine Liste der Geschichten in den Fawcett-Heften.

Pickie
16.08.2015, 08:31
Wenn das alles ist, was dieser Thread zu Tage fördert, bleiben hier einige unter ihren Möglichkeiten, insbesondere Froschgrün. Darauf werde ich im Laufe des Vormittags noch mal zurückkommen.

Pickie
16.08.2015, 12:03
Zur Comic-Forschung generell – ich forsche quasi täglich. Erst neulich habe ich wieder Material
für einen Kollegen zusammen gestellt, der es dann in einem Artikel in einer Fachpublikation
verwenden wird.

Deine bisherigen Beiträge in diesem Thread nehmen sich für einen ernsthaften "Comic-Forscher" nicht gut aus. Du hast selbst wohl noch keine Artikel verfasst/veröffentlicht, wenn Du Dein Material anderen Leuten überlässt?

Bist Du nun Sammler ("Uns als Sammler..."; Deine Worte in Beitrag 129) oder "Forscher" oder beides?

Wirst Du auch auf weitere Hinweise - der Thread ist sowieso schon voll davon - nur wieder Deine Zweifel an Erklärungen, die Du noch gar nicht kennst, wiederholen?

Froschgrün
16.08.2015, 12:48
Du meinst ich soll mich hier jetzt outen? ;)
Mache ich natürlich nicht. :cool:

Ein Forum ist ein erweiterter Stammtisch. Alles andere sind dann ernsthafte Fachpublikationen. :)

Pickie
16.08.2015, 13:36
Ein Forum ist ein erweiterter Stammtisch. Alles andere sind dann ernsthafte Fachpublikationen. :)

In welcher Form eine Information daherkommt, ist mir erst mal egal.

Hier ist die Frage, ob noch etwas wirklich NEUES ausgewertet werden wird.

Akkonak08
16.08.2015, 14:53
Was kommt denn von Dir (ausser mysteriösen Andeutungen) ?

Pickie
16.08.2015, 15:07
Was kommt denn von Dir (ausser mysteriösen Andeutungen) ?

Du meinst, ich soll die Pointe verderben?

Hast Du schon gesehen, dass die SB 233 nun doch Leserbriefe enthalten wird?

Pickie
16.08.2015, 16:12
Hier ist noch einer:


Wie passt denn das zusammen :surprise: ???

Am Ende eines guten Krimis passt immer alles zusammen.

Brisanzbremse
16.08.2015, 19:39
http://www.kaukapedia.com/index.php?title=Junior
In der Ausgabe ist ja ein Winnetou-Teil abgedruckt, wobei da der Zeichner immer noch nicht identifiziert ist. Was mich wundert, weil zu dieser Zeit auch schon ein Neugebauer-Winnetou vorhanden gewesen sein muss.
Gerhard Förster will ja herausgefunden haben, wer diese ersten paar Seiten des "Neugebauer-Winnetous" gezeichnet hat. Wenn ich wetten würde, würde ich wetten, dass es der obskure George N. Joussef war, der wenig später (sehr schlecht!) Funnies mit Fix und Foxi gezeichnet hat. Auf jeden Fall ist es derselbe Zeichner wie der von Don Pepito (1962/63 im FF).

Froschgrün
16.08.2015, 19:51
Auf jeden Fall ist es derselbe Zeichner wie der von Don Pepito (1962/63 im FF).

Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen! Danke! Muss ich mir beizeiten mal genau anschauen.

Pickie
16.08.2015, 19:56
Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen! Danke! Sieh an, sieh an.

zaktuell
16.08.2015, 20:19
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/tom_60E.jpg
(...)

Bin ich der einzige, der sich für dieses Detail interessiert: Es müsste doch wohl "...müssen wir ihm das Paket schon abnehmen!" heissen. Ich dachte, der Verfall der Sprache wäre ein Phänomen der letzten max. 20 Jahre und in den 50ern wäre es -auch in Comics- noch grammatikalisch korrekt gewesen!?

Froschgrün
16.08.2015, 20:26
Sieh an, sieh an.

Ich stehe eben zu meinen Fehlern. Ich hätte hier natürlich auch dreist lügen können, aber das ist eben nicht mein Stil. :cool:

Froschgrün
16.08.2015, 20:28
Ich dachte, der Verfall der Sprache wäre ein Phänomen der letzten max. 20 Jahre


Sprache verfällt doch seit es sie gibt! :D

DER LETZTE APACHE
16.08.2015, 20:53
Bin ich der einzige, der sich für dieses Detail interessiert: Es müsste doch wohl "...müssen wir ihm das Paket schon abnehmen!" heissen. Ich dachte, der Verfall der Sprache wäre ein Phänomen der letzten max. 20 Jahre und in den 50ern wäre es -auch in Comics- noch grammatikalisch korrekt gewesen!?




Nee,nee! Davon steht da nix.

Es müsste heissen: Ich weiß nicht,Greg. Aber die Art und Weise wie er es festhält. Ich schätze, es ist sehr wertvoll!

Die Übersetzung vom englischen ins schwedische, dann ins deutsche lässt (Hammerhart) zu wünschen übrig. :saufen:

Brisanzbremse
16.08.2015, 21:10
Es müsste doch wohl "...müssen wir ihm das Paket schon abnehmen!" heissen.
Im Original steht "Look at thet pony express rider". Das hatte den Übersetzer wohl etwas aus dem Konzept gebracht...

Zyklotrop
16.08.2015, 21:24
Ich dachte, der Verfall der Sprache wäre ein Phänomen der letzten max. 20 Jahre und in den 50ern wäre es -auch in Comics- noch grammatikalisch korrekt gewesen!?

Ganz und gar nicht. Allein schon die diversen Akim-Reihen waren voller dummer Fehler.

Zyklotrop
16.08.2015, 21:32
Es müsste heissen: Ich weiß nicht,Greg. Aber die Art und Weise wie er es festhält.

Wenn der Eine Greg heißt, heißt sein Kumpel wohl Hermann. Grundsätzlich würde ich dazu raten, das Paket festzuschnallen. Es unterm Arm zu tragen und einhändig zu reiten ist doch arg unpraktisch.

Andererseits: John Wayne hatte in "True Grit" die Zügel im Mund, weil er beidhändig geschossen hat. So könnte man auch zwei Pakete transportieren.

Froschgrün
16.08.2015, 21:56
Andererseits: John Wayne hatte in "True Grit" die Zügel im Mund, weil er beidhändig geschossen hat.

:D Bei solchen Szenen hatte John Wayne dann immer ein spezielles Pferd! Zum Beispiel hier beim Transport zu sehen ... http://i.imgur.com/2Vhsd49.jpg

DER LETZTE APACHE
16.08.2015, 22:06
Es unterm Arm zu tragen und einhändig zu reiten ist doch arg unpraktisch.





http://www.comicforum.de/photopost/data/500/pony3.jpg

Vielleicht war das so ne' Art Vorschrift? :scool:

forevercomic
18.08.2015, 00:13
Es gibt Neuigkeiten bezüglich der Geschichte wie es sich damals zugetragen hat.
Und diesmal aus erster Hand von der Person die VOR Norbert Hethke mit dem Schweden Kontakt hatte und sich auch getroffen hat (es ist nicht Will Mattutat).
Er hat mir alles erzählt woran er sich noch erinnern kann und wie es gelaufen ist. Also diesmal keine schwammigen nebulösen Geschichten,
sondern die 100% echte Story. Ich kläre nur noch ab ob er etwas dagegen hat, wenn ich es hier wiedergebe.

Pickie
18.08.2015, 05:08
Was mich noch beschäftigt, ist folgende Frage:

Woher nimmt der Apache die Gewissheit, dass auch das zweite in dem Bericht in der SB 220 erwähnte Exemplar nur ein Phantom ist, jedenfalls niemals mehr auftauchen wird?

Hat er es geraucht?

DER LETZTE APACHE
18.08.2015, 08:03
Ich weiß nicht, was du damit bezweckst. Du hast doch gepostet, das du die SB gar nicht hast.

Und falls du sie zwischenzeitlich gekauft haben solltest:

Hast du beim lesen was geraucht?

forevercomic
18.08.2015, 08:06
Dieses erwähnte Exemplar das angeblich an einem Kiosk hängend gesehen worden sein sollte, ist eher unwahrscheinlich, da es nie in den Verkauf kam. Und selbst wenn, wieso sollte nur EIN Kiosk das Heft bekommen haben?
Nach so vielen Jahren ist nie ein weiteres Heft zum Vorschein gekommen.
Wenn ein Nichtsammler eine Ausgabe hätte, wäre das Heft längst zum Verkauf angeboten worden.
Wenn ein Sammler eine weitere Ausgabe besitzen würde, hätte es sich längst irgendwie herumgesprochen.
Die Wahrscheinlichkeit ein weiteres Exemplar zu finden ist äusserst gering (meine Meinung).

Akkonak08
18.08.2015, 08:33
Überlege mal, wie hoch die Auflage der MM Leseprobe/Nullnummer 1951 war. Und wie wenig Exemplare heute nur noch davon bekannt sind.

forevercomic
18.08.2015, 08:42
Wie hoch war die denn? Es war aber kein reguläres Verkaufsheft, sondern nur ein gefalltetes Werbeblättchen.
Es sind aber ein Paar Exemplare bekannt und irgendwann aufgetaucht, was man beim Tom Mix nicht behaupten kann.

Akkonak08
18.08.2015, 08:54
Ich hab hier keine Sekundärliteratur zur Hand, aber irgendwo (Sprechblase, Wansel, Krägermann) war die Aufl angegeben. Sie war nicht klein, sollte ja auch einen Werbeeffekt erzielen.
Dass von einem Heft - Tom Mix 8/54 - nur ein einziges Exemplar, ob aus Archiv oder freier Wildbahn, übrigbleibt, halte ich für höchst unwahrscheinlich.
Dann schon eher, dass beim Verkauf zwischen Schweden und Höchstbieter die anderen Exemplare direkt einkassiert und nachträglich versteckt/vernichtet wurden.
Bin gespannt auf Deine Recherchen. Vielleicht passen sie ja auch zur Erzählung unseres Kunden. Immerhin hatte der uns die gebundenen schwedischen Archivbücher zeigen können. Also muss ein Kontakt bestanden haben.

zaktuell
18.08.2015, 09:01
(...) Wenn ein Nichtsammler eine Ausgabe hätte, wäre das Heft längst zum Verkauf angeboten worden.
Wenn ein Sammler eine weitere Ausgabe besitzen würde, hätte es sich längst irgendwie herumgesprochen.
Die Wahrscheinlichkeit ein weiteres Exemplar zu finden ist äusserst gering (meine Meinung).Deine Meinung sei Dir unbenommen, aber die Logik dahinter erschliesst sich mir zumindest nicht: Ja, Comic-Sammler sind Klatschweiber und Prahlhänse. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass es diesbezüglich auch Ausnahmen gibt. Insofern halte ich es für durchaus möglich, dass es Leute gibt, die gewisse Raritäten haben, ohne dass sie deren Besitz 'an die große Glocke hängen'. So könnte es durchaus sein, dass solche Raritäten erst auftauchen, wenn die das Zeitliche segnen und(!) ihre Hinterbliebenen mit dem Zeug nix besseres anzufangen wissen, als die 'Schätze' zu veräußern.

forevercomic
18.08.2015, 09:05
Ich bestreite nicht das vielleicht mehr Ausgaben gedruckt wurden. Ob diese jetzt vernichtet wurden, aus welchen Gründen auch immer(Falschlieferung), wissen wir leider bis heut nicht genau. Fakt ist und bleibt, es ist nie ein weiteres Heft aufgetaucht.
Somit könnte die Geschichte mit dem einzigen Archivheft durchaus wahr sein.

Pickie
18.08.2015, 09:12
Ohne Melbystrand würden wir das nie aufklären. Das ist der weibliche Faktor!

forevercomic
18.08.2015, 09:13
Deine Meinung sei Dir unbenommen, aber die Logik dahinter erschliesst sich mir zumindest nicht: Ja, Comic-Sammler sind Klatschweiber und Prahlhänse. Aber ich halte es durchaus für möglich, dass es diesbezüglich auch Ausnahmen gibt. Insofern halte ich es für durchaus möglich, dass es Leute gibt, die gewisse Raritäten haben, ohne dass sie deren Besitz 'an die große Glocke hängen'. So könnte es durchaus sein, dass solche Raritäten erst auftauchen, wenn die das Zeitliche segnen und(!) ihre Hinterbliebenen mit dem Zeug nix besseres anzufangen wissen, als die 'Schätze' zu veräußern.

Jeder Sammler hat irgendwann mit andern Sammlern oder Händlern Kontakt, oder hat Freunde. Ich kann mir kaum vorstellen, da ein Sammler sich niemals mit anderen austauscht. Das hat auch nichts mit prahlen zu tun. Ein Sammler ist ja auch etwas stolz wenn er so ein Heft in seiner Sammlung hat. Alles sickert irgendwann irgendwo mal durch. Und besonders bei solchen Raritäten.

Pickie
18.08.2015, 11:58
Aber ich halte es durchaus für möglich, dass es diesbezüglich auch Ausnahmen gibt.

Echte "Gralshüter" eben.

Laut dem Apachen geht es aber nicht um eine Gralssuche. Er weiß das und wird seine Erkenntnisse in der SB 234 darlegen.

Schade, dass dann - im Gegenteil - "die Aura, die dieses Heft umgibt, sich in Luft auflöst".

PS:
Und das auch noch zu Weihnachten.

DER LETZTE APACHE
18.08.2015, 12:34
Dass von einem Heft - Tom Mix 8/54 - nur ein einziges Exemplar, ob aus Archiv oder freier Wildbahn, übrigbleibt, halte ich für höchst unwahrscheinlich.


Jetzt denk mal scharf nach - aber wirklich scharf nach. Macht ihr aber alle nicht!

Warum ist denn die 7/54 bereits sehr teuer? Na?

Pickie
18.08.2015, 12:44
Warum ist denn die 7/54 bereits sehr teuer? Na?

Da interessiert mich mehr, was forevercomic noch berichten wird.

Pickie
18.08.2015, 12:51
Da interessiert mich mehr, was forevercomic noch berichten wird.

Und was Melbystrand nach ihrer Urlaubsrückkehr noch in Erfahrung bringen kann.

arno
18.08.2015, 12:55
Ganz und gar nicht. Allein schon die diversen Akim-Reihen waren voller dummer Fehler.

Das gilt aber nur für die Pedrazza-Serien, vor allem Akim-Sohn. Die Texte in Hansrudi Wäschers "Akim. Neue Abenteuer" sind einwandfrei.

DER LETZTE APACHE
18.08.2015, 12:59
Pickie,

in einem Forum gilt: Niemand zitiert sich selbst.

Pickie
18.08.2015, 13:02
Du hast wirklich keine Ahnung von der Story, oder? Gut, dass die Sprechblasen-Redakteure noch weiter forschen wollen.

DER LETZTE APACHE
18.08.2015, 13:06
Gut, dass die Sprechblasen-Redakteure noch weiter forschen wollen.

Wo hast du das denn gelesen?

Zyklotrop
18.08.2015, 13:14
Das gilt aber nur für die Pedrazza-Serien, vor allem Akim-Sohn. Die Texte in Hansrudi Wäschers "Akim. Neue Abenteuer" sind einwandfrei.

Klar. Wäschers Texte sind und waren immer einwandfrei.

Was die diversen Rauch-Spekulationen hier angeht: ich schlage die Friedenspfeife vor.

Zyklotrop
18.08.2015, 13:55
So weit es mich angeht, ist es mir relativ wurscht ob von der 8/54 eins oder tausende Exemplare existieren, Comics in Schließfächern und versiegelten "Grading"-Plastikboxen haben meiner Meinung nach ihren eigentlichen Sinn und Zweck verfehlt: daß man sie liest.

Was das betrifft, ist die Tom Mix-Reihe auch unter diesem Aspekt durchaus lesens- und sammelwürdig. Die Geschichten mit dem Titelhelden sind zwar -höflich ausgedrückt- inhaltlich und zeichnerisch sehr schlicht geraten, aber die diversen Nebenserien sind da schon deutlich amüsanter.

Neben den bereits erwähnten Buffalo Bill-Comics von Fred Meagher (die gehören neben den BB-Geschichten aus dem britischen Comet und jenen von Hansrudi Wäscher zu meinen Top 3 Comics mit dem legendären Scout) ist besonders Roland der Riese von Kreigh Collins sehr ansprechend.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18678

Die interessante Serie um einen ehemaligen Schäfer und nunmehrigen Abenteurer im Dienste von Henry VIII lief in den USA immerhin zwanzig Jahre lang als Sonntagsseite (unter dem Originaltitel Kevin the Bold).

Meines Wissens ist der Abdruck dieser klassischen Zeitungscomics von Meagher und Collins in den Tom Mix-Heften die einzige deutsche Veröffentlichung. Falls jemand über anderweitige Informationen verfügt, immer her damit.

Leider sind beide Zeichner ziemlich in Vergessenheit geraten. Ein Reprint dieser Serien in Buchform wird wohl ein Traum bleiben...

Zyklotrop
18.08.2015, 15:11
Roland der Riese stellte inmitten all der Western-Comics eigentlich einen Stilbruch dar.

Die Tom Mix-Redaktion hat das unverzagt damit erklärt, daß es sich bei den alten Rittersleut' um "Texaner des Mittelalters" handle.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18680

Reichlich skurril!

DER LETZTE APACHE
18.08.2015, 15:14
So weit es mich angeht, ist es mir relativ wurscht ob von der 8/54 eins oder tausende Exemplare existieren


Damit stehst du nicht alleine. Willkommen im Club.

Pickie
18.08.2015, 15:16
(...) ob von der 8/54 eins oder tausende Exemplare existieren (...)

Die Geschichten mit dem Titelhelden sind zwar -höflich ausgedrückt- inhaltlich und zeichnerisch sehr schlicht geraten, aber die diversen Nebenserien sind da schon deutlich amüsanter.

Neben den bereits erwähnten Buffalo Bill-Comics von Fred Meagher (die gehören neben den BB-Geschichten aus dem britischen Comet und jenen von Hansrudi Wäscher zu meinen Top 3 Comics mit dem legendären Scout) ist besonders Roland der Riese von Kreigh Collins sehr ansprechend.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18678

(...) Ein Reprint dieser Serien in Buchform wird wohl ein Traum bleiben...

... die 8/54 soll in regulärer Auflage (10.000?) produziert worden sein (kann ich nicht belegen, wollte ich aber trotzdem ergänzen).

... leider hat auch die Rechtschreibung wieder mal gelitten ("Wo ist der Fehler?").

... im Übrigen in der Tat recht ansprechend. Kenne ich noch nichts von. Warum nicht im amerikanischen Original beschaffen und lesen? Ich meine nicht die Sonntagsseiten; gab es das dort auch in Heftform? Oder liest Du das online in den entsprechenden Comic-Galerien?

Zyklotrop
18.08.2015, 15:33
Warum nicht im amerikanischen Original beschaffen und lesen?

Leichter gesagt als getan! Lückenlos sind diese Geschichten nur in den Zeitungen erschienen. Es sind zwar anno dazumal einige "Kevin the Bold"-Comicbooks erschienen, aber die enthielten natürlich nur einen Bruchteil des Materials. Einiges von Meaghers "Buffalo Bill" lässt sich in den australischen Horwitz-Heften nachlesen, die zuweilen zu recht humanen Preisen bei Ebay auftauchen.

Einige wenige Buffalo Bill-Strips lassen sich (in abscheulicher Qualität) hier nachlesen (http://comicbookplus.com/?dlid=22064).

Ein sehr schöner Artikel über das Leben und Werk von Kreigh Collins findet sich in diesem Blog. (http://comicbookattic.blogspot.co.at/2014/09/a-voyage-back-into-murky-days-of-comics.html)

Einige Kevin the Bold-Sonntagsseiten in Farbe. (http://mydelineatedlife.blogspot.co.at/2009/02/kevin-bold_02.html)

frank1960
18.08.2015, 15:40
Man ahnt auch schon, wohin die Geschichte steuert... Roland wird die Maid beschützen und der 'Hexenjäger' fährt dahin, wo er hingehört: In die Hölle.

Zyklotrop
18.08.2015, 16:08
http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18682

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18681

Die Hexenjagd ist eine schlechte Angewohnheit...

frank1960
18.08.2015, 16:14
Der Sack! Ich hab's doch gewusst!

Pickie
18.08.2015, 16:23
http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=18681

Die Hexenjagd ist eine schlechte Angewohnheit...

Wieso? Diese Hexe ist doch süß und erfindungsreich ("welt-erster Fallschirm").

Ok, es war Leonardos.

zaktuell
18.08.2015, 20:47
Jeder Sammler hat irgendwann mit andern Sammlern oder Händlern Kontakt, oder hat Freunde. Ich kann mir kaum vorstellen, (...) Mangelnde Vorstellungskraft? ;) Glaub's oder lass es: Ich hab durchaus Freunde, einer davon ist sogar Händler. Mit Sammlern hab ich aber, wenn überhaupt, nur hier übers Forum Kontakt. Aber weder meine Freunde, noch die 'Foren-Kontakte' hier, wissen, welche Raritäten sich unter meinen Tausenden von Comics befinden. Das kann damit zusammen hängen, dass da auch nicht wirklich 'Wertvolles' bei ist, denn ich bin ja erst die 'ZACK-Generation', aber sowas ist auch für mich einfach kein Thema und außerdem kann ich, wenn ich will, auch Sachen gut für mich behalten und... - kurz: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Hefte existieren, die in 'der Szene' NICHT bekannt sind. Schwieriger find ICH die Vorstellung, dass von einem Heft nur ein einziges Exemplar existieren soll: Nur ein Exemplar herzustellen macht einfach so gar keinen Sinn und dass von mehreren nur eins 'überlebt' haben soll, halte ICH für höchst unwahrscheinlich. - So stößt halt jeder an anderen Punkten an die Grenzen seiner Vorstellungskraft.

Pickie
18.08.2015, 21:21
Wo ist eigentlich Froschgrün?

Pickie
18.08.2015, 21:31
Auf dem Weg nach Schweden oder Norwegen?

Pickie
18.08.2015, 21:33
Und hier noch was für die Nachtschicht:

Hieß der eigentliche Finder Anders And oder anders oder überhaupt nicht Anders?

Froschgrün
19.08.2015, 06:50
Wo hast du das denn gelesen?

Wohl übersehen?! Es stand in der Ankündigung zur SB 233 >


Der Tom-Mix-Beitrag kommt leider erst in SB 234. Wir wollen versuchen, hier noch etwas weiter zu forschen. Das ging sich zeitlich nicht mehr aus.

Ich finde es gut wenn Gerhard da noch weiter forschen möchte.

Und was die Comic-Vernichtung in den 50er Jahren angeht, hier ein Fotodokument von 1955 >

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/db/Bundesarchiv_Bild_183-30858-001%2C_Berlin%2C_Bücherverbrennung.jpg


ADN-Zentralbild / Klein / 2.6.1955/ Schmutz- und Schundliteratur auf den Scheiterhaufen warfen die Schülerinnen, Schüler und Jungen Pioniere der 18. Grundschule in Berlin-Pankow (Buchholz) am Abend des Internationalen Kindertages 1955. Sie gaben damit den Auftakt für eine Welle von Elternversammlungen, in denen ein Verbot der Schund- und Schmutzliteratur für das Gebiet der Deutschen Demokratischen Republik und Groß-Berlin durch ein Gesetz gefordert wird.

Mick Baxter
19.08.2015, 07:30
Es gibt aber dennoch noch Ungereimtheiten:

Nicht nur Norbert Hethkes oben zitierten Satz, sondern auch den in der Geschichte genannten Grund für die plötzliche Einstellung von Tom Mix. Angeblich sollen die norwegischen Hefte versehentlich nach Deutschland geliefert worden sein und die deutsche 8/1954 nach Norwegen.
Was ist nun mit dieser Legende? Woher stammt sie, wurde sie widerlegt?

Pickie
19.08.2015, 07:34
Und was die Comic-Vernichtung in den 50er Jahren angeht, hier ein Fotodokument von 1955 >

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/db/Bundesarchiv_Bild_183-30858-001%2C_Berlin%2C_Bücherverbrennung.jpg



Unter anderem deutlich zu erkennen: Tom Mix 9/54 (!).

Akkonak08
19.08.2015, 08:25
Aber sischer doch...

DER LETZTE APACHE
19.08.2015, 11:56
Wohl übersehen?! Es stand in der Ankündigung zur SB 233 >
Ich finde es gut wenn Gerhard da noch weiter forschen möchte.



Jetzt ein für alle mal, auch für alle zum Mitschreiben:

Den Artikel habe ich allein verfasst (da könnt ihr dann auch nur mich angreifen) was ihr hier schon die ganze Zeit macht.

Gerhard hat keine Zeit zum "forschen", das Akim-Buch hat Vorrang.

Da der Artikel erst in der 234 erscheint, hat mir Gerhard lediglich bis dato seine Unterstützung zugesichert, falls ich Tom Mix noch überarbeiten möchte.

Ist das jetzt angekommen?

Der Artikel wurde u. a. aus aktuellem Anlass verschoben (es gibt wichtigeres als die 8/54)

Und nun löchert mich hier nicht weiter und den Gerhard Förster erst recht nicht. Er hat keine Zeit.

Bis denne
Apache

Zyklotrop
19.08.2015, 12:06
...und ist auch gar nicht da. Er weilt im schönen Land der Piroschka und der Gräfin Mariza.

Froschgrün
19.08.2015, 12:16
Jetzt ein für alle mal, auch für alle zum Mitschreiben:

Wieso mitschreiben, steht doch schon da! :cool:


Ist das jetzt angekommen?

Nö! Erklär's uns einfach noch mal! :D


es gibt wichtigeres als die 8/54

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! ;)

Und ich finde es zu schön wenn sich der letzte Apache wegen nix und wieder nix so aufregt.
Er platzt beinahe vor Wut! Herrlisch!

DER LETZTE APACHE
19.08.2015, 12:24
Streitsüchtig bin ich keinesfalls

deine eigenen Worte. Du widersprichst dich laufend.

Froschgrün
19.08.2015, 15:44
Ich laufe nie beim widersprechen. Ich sitze. :cool:

Und streitsüchtig bin ich auch nicht.
Ich hatte oben nur Gerhard zitiert dass er eben in der Sache noch forschen will.
Daraufhin wieder dein Wutanfall mit entsprechendem Posting. Herrlisch! :D

DER LETZTE APACHE
19.08.2015, 17:07
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/bombe.jpg



Jetzt isses passiert...

Pickie
19.08.2015, 18:14
(...) die diversen Rauch-Spekulationen (...)

Soll ich mal raten?

Zyklotrop
19.08.2015, 18:18
Was immer es ist, das Zeug ist gut. Die Freak-Brothers sind nichts im Vergleich mit wildgewordenen Heftchensammlern.

Froschgrün
19.08.2015, 18:40
Was immer es ist, das Zeug ist gut.

Jetzt kann ich's dir ja verraten – von Tom Mix #8 ist nur noch deshalb ein Exemplar vorhanden, weil die restlichen Exemplare alle geraucht wurden – war wegen Papiernot in den 50ern in Schweden auf stark THC-haltigem Hanfpapier gedruckt worden. Ursprünglich hatte Norbert H. ja 3 erhaltene Exemplare gekauft, aber zwei mussten dann ebenfalls dran glauben. Es muss, laut Zeugenaussagen, ein ziemlich rauschendes Fest gewesen sein. In Konsumentenkreisen war das Zeug damals als Ultimate-Mix bekannt.
Ein paar Mix-Abhängige haben dann auch noch andere Hefte probiert, aber das Zeug törnte überhaupt nicht. Dafür sind jetzt viele Hefte einfach seltener. ;)

DER LETZTE APACHE
19.08.2015, 19:09
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/froschgr_n_a.jpg

zaktuell
19.08.2015, 19:11
Die Theorie halte ich für unhaltbar: Würde sie stimmen, wär auch das letzte Exemplar nicht erhalten geblieben, sondern auch verkonsumiert.

Pickie
19.08.2015, 19:14
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/froschgr_n_a.jpg


Zustand (5) würde ich sagen.

Zyklotrop
19.08.2015, 19:24
Zustand 5, wenn Du es einem österreichischen Comichändler verkaufst. Zustand 0-, wenn der österreichische Comichändler es Dir verkaufen will.

zaktuell
19.08.2015, 19:26
Zustand egal. Hauptsache, es törnt.

Pickie
19.08.2015, 21:29
Von einem Zuschauer soll ich Folgendes ausrichten:

Wer seine Jugend mit sich trägt, wird niemals alt.

DER LETZTE APACHE
19.08.2015, 21:39
http://www.comicforum.de/photopost/data/500/bude.jpg



Hier war Treffpunkt für den harten Kern der Abhängigen.

Erst mit Aufkommen der Szene Anfang der Siebziger wurden die Bestände der 8/54 fast vollständig aufge(b)raucht!

Froschgrün
19.08.2015, 21:50
Das waren noch Zeiten als es solche Läden praktisch in jedem Dorf gab.
SEUFZ! Wohin ist sie entschwunden die Zeit?

zaktuell
19.08.2015, 21:54
Von einem Zuschauer soll ich Folgendes ausrichten:

Wer seine Jugend mit sich trägt, wird niemals alt."Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit."

forevercomic
20.08.2015, 09:32
Jetzt mal wieder auf das eigentliche Thema zu kommen. Hier nun die Schilderung meines Sammlerkollegen der als erster das Tom Mix 8/54 von dem Schweden angeboten bekommen hat und sich noch recht gut an damals erinnern konnte wie es abgelaufen ist. Seinen Namen werde ich vorerst (noch) nicht nennen. Aber er ist kein unbekannter in der Comicszene.

So soll es sich nach seiner Aussage Schilderung zugetragen haben:

"ja, ich kann tatsächlich ein wenig zur Historie rund um Tom Mix 8/54 beitragen, denn ich war damals der erste, dem dieses Heft angeboten wurde.

Es ist alles schon sehr lange her und was ich an Unterlagen dazu habe, wird irgendwo tief vergraben sein, aber ich gebe dir wider, woran ich mich noch erinnere.


Alles begann damit, dass sich der Anbieter, soweit ich noch weiß brieflich, an mich wandte und fragte, ob Interesse an dem Heft bestünde. Ob es ein früherer Verlagsmitarbeiter war oder jemand, der Archivmaterial gefunden hatte, weiß ich nicht mehr. Jedenfalls hatte er nicht nur das Tom-Mix-Heft im Angebot, sondern auch etliche Ausgaben einer sehr alten Yacht-Zeitschrift (vielleicht auch noch mehr) und wollte am liebsten alles zusammen verkaufen.


Nun waren seine Preisvorstellungen zumindest für damalige Verhältnisse und vor allem für meinen sowieso durch die Sammlung ständig sehr belasteten Geldbeutel extrem hoch, weswegen ich mir etwas Bedenkzeit ausbat.


Er bot dann an, eine Videokassette zu schicken, auf der die Sachen zu sehen seien, um sich im wahrsten Sinne des Wortes ein besseres Bild machen zu können. Die kam dann auch und ich organisierte eine kleine private Vorführung in der Wohnung meines leider schon lange verstorbenen Sammlerfreundes Günter Mücke. Es waren noch andere Sammler dabei, aber ich erinnere mich nicht mehr genau, wer.


Von dem, was auf der Kassette zu sehen war, interessierte uns nur das Tom-Mix-Heft, aber der Preis alleine dafür war eben sehr hoch. Wir hätten zusammenlegen müssen und dann wäre das Problem gewesen, wem das Heft denn nun gehört bzw. wie man bei Gemeinschaftseigentum damit umgeht (wer es z.B. bei sich aufbewahrt).
Kurz: Das Geschäft kam nicht zustande und so vermittelte ich dem Anbieter Norbert Hethke als möglichen Abnehmer – was dann ja auch klappte. Andere Sammler waren mir deswegen gram, aber einer konnte es ja nur kriegen und mit Norbert hatte ich einen guten Kontakt.


Norbert hat daraus natürlich, wie es seine Art war, gleich eine große Show und ein Geschäft gemacht , indem er erst medienwirksam die großen Scheine auf den Tisch blätterte (und dadurch auf dem Umweg über ein besonders interessantes altes Comicheft Werbung für seinen Nostalgie-Verlag machte), dann den Nachdruck veranstaltete und das Heft schließlich wieder verkaufte.


An dieser Stelle setzt der Teil der Geschichte ein, den du mir gemailt hast.

Schade übrigens, dass das Tom-Mix-Heft bei seiner Wanderung von Besitzer zu Besitzer (die es zudem offenbar wenigstens teilweise nur als Spekulationsobjekt oder Trophäe betrachteten) immer mehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. Ich habe oft gedacht, dass ich damals doch hätte versuchen sollen, das Geld aufzutreiben. Dann hätte das Heft die ganzen vielen Jahre ruhig an einer Stelle gelegen und wäre geschont worden. Aber es war eben leider unrealistisch.


Nun, ich hoffe, ich habe dir ein wenig helfen können."

zaktuell
20.08.2015, 10:06
(...) An dieser Stelle setzt der Teil der Geschichte ein, den du mir gemailt hast. (...) Kannst Du diesen gemailten Teil der Geschichte auch noch hier einstellen?

Damit Leute wie ich, (die 'Spätgeborenen') die in der Thematik nicht so bewandert sind, den Rest der Geschichte mal kurz zusammengefasst lesen können. Meine 'Comic-Leidenschaft' begann ja erst in den 70ern und hat sich von da nur wenig nach hinten orientiert (im Ggs. zB zur Musik, wo ich ausgehend von aktueller Musik mich dann auch für die 'Oldies' von davor bis zurück zu den 50ern, teilweise sogar noch früher, interessiert hab). So weiß ich eben nur, dass es dieses Tom Mix-Heft gibt, angeblich nur ein Exemplar, und sich um das jede Menge Legenden ranken, aber welchen Inhalts diese Legenden sind und was 'nur' Legenden und was (überprüfbare) Fakten sind usw. hab ich nicht wirklich auffem Schirm.

So ne kurze Zusammenfassung der Sachen, die für 'Sammler der ersten Generation' selbstverständliches 'Basiswissen' sind, fänd ich für Leute wie mich mal nett. - Danke.

forevercomic
20.08.2015, 10:29
Kein Problem, bitte schön:

Norbert Hethke hat das Heft damals von einem schwedischen Verlagsmitarbeiter? für viel Geld gekauft.
Der Druck wurde ja nach diesem einen Heft eingestellt, so daß diese Nummer nie ausgeliefert und in den
Verkauf kam.
Chris Krumm hat es dann von Norbert Hethke erworben. Krumm hat es dann wiederum mit einer größeren Sammlung
an meinen (leider viel zu früh) verstorbenen Freund verkauft (natürlich auch wieder für viel Geld).
Mein"Informant" ist ein guter und langjähriger Freund vom Besitzer des Heftes ( des verstorbenen, den ich auch gut kannte) gewesen.
Diesen"Informanten" kenne ich auch und er wohnt bei mir ganz in der Nähe . Das Heft war seinerzeit länger in seinem Besitz, als Pfand. Da ging es um irgendwelche Geldgeschäfte.
In dieser Zeit hat dieser Freund versucht es möglichst originalgetreu nachdrucken zu lassen, was ihm aber nicht gelungen ist. Ich habe einen Probedruck vom Cover gesehen.
Durch dieses immer wieder erneute öffnen des Heftes und den unvorsichtigen Umgang mit dem Heft des Mitarbeiters am Druck, haben sich die Falzenden weiter geöffnet und auch diese Fehlstelle irgendwie entstanden. Das Heft hatte ja damals schon ein Ende offen, wie mir mein (verstorbener) Freund erzählt hatte.
Das pappartige Papier des Umschlages dieses Serie ist ja besonders an diesen Stellen sehr anfällig. Und wenn man so ein Heft oft genug ausseinander klappt, kann ich mir gut vorstellen das sowas passiert. Der Besitzer (verstorbene Freund) hatte sich wohl damals ziemlich aufgeregt als er es schlechter zurückerhalten hat von seinem Freund (Informant der in meiner Nähe wohnt). Wie dem auch sei, dieses Heft ist genau das selbe das Hethke damals gekauft hatte.

Akkonak08
20.08.2015, 11:54
Die Geschichte hört sich glaubhaft an. Dass der Schwede geschäftstüchtig auch noch an andere Sammler herantrat, kann man ja an W.Mattutat belegen. Und so wird er auch vor oder nach dem Hethke Deal an unseren Kunden geraten sein. Ich schätze, bei Hethke schöpfte er die große Summe ab und woanders verkaufte er den Rest.
Dass von einem Heft nur ein Heft gedruckt wurde, halte ich technisch für Quatsch und es widerspricht auch der Mattutat-Version von der fehlerhaften Auslieferung des deutschen 8/54 nach Norwegen. Mattutat ist der einzige Erzähler der mit Namen hinter seiner Story steht.

zaktuell
20.08.2015, 12:09
Freund, Informant, Besitzer...? Das ist mir noch nicht ganz klar (weil ja offenbar alle auch 'Freund' waren):

Wer hat jetzt versucht, das Heft nachzudrucken? Der, dem das Heft gehörte (Eigentümer*), vor oder nach der Pfand-Ausleihe oder der, der das Heft nur zeitweise als Pfand ausgeliehen bekam (Besitzer*), während dieser 'Leihfrist'?

Wenn ich's aus der Verärgerungs-Formulierung richtig interpretiere, war es der Besitzer während der Ausleihe, weswegen die Verärgerung des Eigentümers nachvollziehbar wäre?!

Nicht wirklich nachvollziehbar find ich, dass damit offenbar sehr schlurig umgegangen wurde: Es war ja wohl allen Beteiligten klar, dass das Ding ziemlich wertvoll ist (entweder weil sie's für viel Geld ge- oder verkauft haben oder eben weil es als 'Pfand' taugte). Wenn mir der Wert aber klar ist, dann behandel ich das doch wie ein rohes Ei und fass es nur mit Samthandschuhen an!?!

* Da muss man ja fein unterscheiden: Eigentümer ist der, dem das betreffende Teil gehört, Besitzer ist der, der es 'physisch' besitzt: Wenn zB Hans von Fritz etwas klaut, dann ist Hans zwar der Besitzer des Diebesgutes, Fritz aber weiterhin der Eigentümer.

Jedenfalls Danke für den 'Info-Nachschlag'.

Also: Ein Schwede bietet es an, einige gucken ein Verkaufsvideo, letztlich geht es aber von dem Schweden an Norbert Hethke. Hethke stellt einen Nachdruck her (wir befinden und in den 90ern) und verkauft das Heft an Chris Krumm. Der verkauft es an 'Mister X', der es zeitweilig an 'Monsieur Y' verleiht/verpfändet. In der Zeit versucht einer von beiden, das Heft nachzudrucken (warum, wenn es schon einen Nachdruck von Hethke gab?). Nachdem das als Pfand ausgedient hat, bekommt 'Mister X' das Heft wieder, verstirbt aber dann irgendwann. Und dann? Haben dessen Erben jetzt noch das Heft oder es weiter verkauft (an 'Herrn Z')? - Irgendwie erinnert mich die Geschichte ein bisschen an 'Der Malteser-Falke'. Und wer weiss, vielleicht stellt sich am Ende AUCH raus, dass der aktuelle Besitzer eine 'plumpe Fälschung' hat und die Spur des Original-Heftes an früherer Stelle der Geschichte wieder neu aufgenommen und nachverfolgt werden muss...?! :D

Edit: Nochmal weiter vorne im Thread geschaut, das klärt noch ein bisschen mehr auf: Der Nachdruck-Versuch (trotz des bereits existierenden Nachdrucks) wird weiter vorn damit erklärt, dass der Nachdruck 'ohne Sammlerstempel' erfolgen sollte - ich vermute, das ist ein Merkmal, an dem man Original von Nachdruck unterscheiden kann, mithin wurde versucht, eine 'Fälschung' statt eines Nachdrucks zu produzieren!?

Und: aktueller Eigentümer ist forevercomic, der es aus ner Waue-Auktion hat(?), die vermutlich das Bindeglied zwischen dem verstorbenen 'Mister X', bzw. seinen Erben und dem aktuellen Besitzer ist(?) - Soweit alles richtig verstanden? Korrigiert mich, wenn nicht!

forevercomic
20.08.2015, 12:41
Die Geschichte hört sich glaubhaft an. Dass der Schwede geschäftstüchtig auch noch an andere Sammler herantrat, kann man ja an W.Mattutat belegen. Und so wird er auch vor oder nach dem Hethke Deal an unseren Kunden geraten sein. Ich schätze, bei Hethke schöpfte er die große Summe ab und woanders verkaufte er den Rest.
Dass von einem Heft nur ein Heft gedruckt wurde, halte ich technisch für Quatsch und es widerspricht auch der Mattutat-Version von der fehlerhaften Auslieferung des deutschen 8/54 nach Norwegen. Mattutat ist der einzige Erzähler der mit Namen hinter seiner Story steht.

Der Schwede hatte nur EINE Ausgabe der Nr. 8/54, nicht mehrere. Deshalb kann er such nicht an deinen Kunden diese Nummer verkauft haben und auch an sonst niemanden.
Die Geschichte von Mattutat ist fast gleich der meines bekannten Sammlers, nur glaube ich Ihm wesentlich eher, da ich Mattutat nicht kenne und er auch kein Händler ist, der davon profitieren könnte wenn sein Name in dieser Geschichte so auftaucht.
Es kann natürlich sein, das Mattutat einer der besagten Sammler war, die auch dort eingeladen wurden und anwesend waren. Das kann ich ja noch mal nachfragen.

Das es von dem Heft möglicherweise mehrer Ausgaben gedruckt wurden, schließe ich auch nicht aus. Aber es muss doch einen Grund geben, warum seit damals nur dieses eine Exemplar aufgetaucht ist und sonst nie wieder, weder was von einer weiteren Ausgabe gehört noch gesehen, bis auf irgendwelche dubiösen Geschichten.

Eine Erklärung mit deb falschen Lieferungen nach Norwegen und Deustchland gibt es ja und der anschließenden Vernichtung des Bestandes. Was ist daran so abwegig?

Akkonak08
20.08.2015, 13:01
Eine gut laufenfe Serie stellt man doch nicht so einfach ein. Man hätte die bereits gedruckten Hefte doch später noch ausliefern können. Dazu kommt noch der Vorlauf. Wenn dieses eine falsch gelieferte Heft zum Ärgernis wurde, hätten ja noch mindestens eine vorproduzierte 9/54 und vielleicht 10/54 mit vernichtet werden müssen.

Akkonak08
20.08.2015, 13:04
Du möchtest gern, Dein teuer bezahltes Heft das einzige Exemplar ist, aber eine logische Erklärung für so ein Mysterium kannst Du nicht aus den Finger n saugen.

forevercomic
20.08.2015, 13:08
Und wer weiss, vielleicht stellt sich am Ende AUCH raus, dass der aktuelle Besitzer eine 'plumpe Fälschung' hat und die Spur des Original-Heftes an früherer Stelle der Geschichte wieder neu aufgenommen und nachverfolgt werden muss...?! :D


Oh bitte, fang du nicht auch noch mit diesem Quatsch an!

Also Nochmals:


1.Besitzer: Norbert Hethke
2.Besitzer: Chris Krumm
3.Besitzer: Mein leider verstorbener Freund
4.Besitzer zwischendurch: Sein Freund (Pfand mit der Option auf Rückkauf). Diesen Freund habe ich nach dem Tode kennengelernt und er hat mir alle erzählt.
5.Aktuelle Besitzer: Ich

Die Frau meines verstorbenen Freundes hatte seine Sammlung lange nicht verkaufen können, bis dann die ersten Hefte
in der Waue Auktion gelandet sind, zuletzt dann auch das Tom Mix 8/54 mit falscher Aussage, es handele sich um ein neuentdecktes Heft.

forevercomic
20.08.2015, 13:11
Eine gut laufenfe Serie stellt man doch nicht so einfach ein. Man hätte die bereits gedruckten Hefte doch später noch ausliefern können. Dazu kommt noch der Vorlauf. Wenn dieses eine falsch gelieferte Heft zum Ärgernis wurde, hätten ja noch mindestens eine vorproduzierte 9/54 und vielleicht 10/54 mit vernichtet werden müssen.

Der Pressevertrieb soll nach diesem groben Schnitzer der Falschlieferung den Vertrag gekündigt haben, womit die Serie eingestellt wurde.
Ich glaube nicht das sich der Aufwand einer Rücklieferung und späteren Auslieferung wirklich noch gelohnt hätte. Zumal, ein gekündigter Vertrag heißt "Schicht im Schacht".

forevercomic
20.08.2015, 13:13
Du möchtest gern, Dein teuer bezahltes Heft das einzige Exemplar ist, aber eine logische Erklärung für so ein Mysterium kannst Du nicht aus den Finger n saugen.

Ich möchte es nicht, es ist bisher so!
Solange kein weiteres Exemplar auftaucht oder beweisbar existiert und das ich schon über 2 Jahrzehnte der Fall, ist es das Einzige.

Diese Geschichte stand in der Sprechblase und hat wohl irgendwo seinen Ursprung. Dann frag doch den Verfasser der Geschichte wer sich die Story ausgedacht hat.
Aber behaupte nicht so ein Schmarrn, daß ich mir etwas aus den Fingern sauge.

Akkonak08
20.08.2015, 13:23
Ich glaube, dass beim Verkauf an Norbert Hethke die überzähligen Exemplare der 8/54 platt gemacht worden sind. Entweder vom Schweden oder von NH.
Und weil der Schwede geschäftstüchtig war, hat er noch an andere Personen, u.a. an unseren Kunden, Tom Mix Archivmaterial verkauft. Die gebundenen Archivbände habe ich selbst begutachten können.

forevercomic
20.08.2015, 13:42
Ich glaube, dass beim Verkauf an Norbert Hethke die überzähligen Exemplare der 8/54 platt gemacht worden sind. Entweder vom Schweden oder von NH.
Und weil der Schwede geschäftstüchtig war, hat er noch an andere Personen, u.a. an unseren Kunden, Tom Mix Archivmaterial verkauft. Die gebundenen Archivbände habe ich selbst begutachten können.



Bist du wirklich der Meinung es wurden noch weitere Nr.8/54 Hefte verkauft?
Und das an Personen die kein einziger Sammler/Insider kennt und die nicht ein Sterbenswörtchen in über 20 Jahren
erwähnt habe davon, auch nicht gezeigt, an niemanden?
Und das obwohl überall geschrieben wurde, daß es nur ein Exemplar davon gibt?

Übrigens hat mir gerade ein bekannter Hamburger Comichändler betätigt das der Schwede in Hamburg war damals.
Also kann die Story von Mattutat er währe als erster bei Ihm gewesen so nicht stimmen.
Hamburg ist ja deutlich näher an Schweden als das Ruhrgebiet, was das Ganze noch logischer erscheinen läßt.

Akkonak08
20.08.2015, 14:04
Das spricht doch alles dafür, dass der Schwede die verschiedensten Parteien gegeneinander ausgespielt hat.
Und das ist wiederum Hinweis dafür, dass er auch unserem.Kunden was verkauft hat. Unser Kunde sagt, er hätte absolute Verschwiegenheit zusagen.müssen und hat dafür eine Kiste voll Archivmaterial.Kaufen können.

Zyklotrop
20.08.2015, 14:08
Absolute Verschwiegenheit wem gegenüber? Spätestens mit dem Tod von Norbert Hethke wäre ein solches Schweigegelübde obsolet.

forevercomic
20.08.2015, 14:12
????????
Wen hat er denn gegen wen ausgespielt?
Lies doch nochmal ganz in Ruhe die Story meines bekannten Sammlers der den Erstkontakt hatte. Danach ging es doch schon zum Hethke.
Wie kommst du denn jetzt auf einmal darauf das dein Kunde die gebundenen Bücher vom Schweden hat? Auch wieder eine deiner Vermutungen? Selbst wenn, wo ist das Problem. Die Bücher waren ja bekannt, nur hat die keiner kaufen wollen sondern nur das Einzelheft.
Und an irgendjemanden hat er die Bücher sicherlich auch verkaufen können und irgendwann hat dein Kunde diese sicherlich dann irgendwo gekauft.

Wie gesagt, bevor du hier nicht Bilder von der 8/54 lieferst wie ich, glaube ich niemals das dein Kunde dieses Heft auch hat.

Akkonak08
20.08.2015, 14:20
Unser Kunde hat uns angedeutet, dass er von dem.Schweden gekauft hat und darüber allgemein den Mund halten muss.
Wie passt denn W.Mattutat in das Bild, Deiner Meinung nach, forevercomic?

Zyklotrop
20.08.2015, 14:27
und darüber allgemein den Mund halten muss.

...sonst kommen die schwedischen Killer? Bei allem Respekt: das klingt doch sehr stark nach Münchhausiade.
Ich gehe davon aus, daß es ihm auch strengstens untersagt ist ein Foto von seiner 8/54 zu machen, und zwar für alle Ewigkeit?

forevercomic
20.08.2015, 14:30
Mag ja sein, das er auch in Köln war damals und den "Rest" den keiner haben wollte gekauft hat. Aber das ändert doch nichts an der besagten Story.
Das mit Mattutat hatte ich doch bereits geschrieben. Vermutlich war er auch damals von meinem bekannten Sammlerkollegen eingeladen worden zur Besichtigung bei Ihm. Mattutat hat es nur so geschildert, als wenn er derjenige gewesen wäre mit dem Erstkontakt und der Story mit der VHS Kassette und dem Wohnzimmer. Die vermutlichen Gründe habe ich auch genannt.

Zyklotrop
20.08.2015, 14:33
Mag ja sein, das er auch in Köln war damals und den "Rest" den keiner haben wollte gekauft hat. Aber das ändert doch nichts an der besagten Story.

Der Rest ist ja auch uninteressant. Die "Änderung" wäre ja die Behauptung, er hätte eine zweite 8/54. Aber so lange es dafür null Beweise und noch nicht einmal Indizien gibt, ist es eben genau das: eine Behauptung.

Akkonak08
20.08.2015, 14:38
@ Zyklotrop: es ging bestimmt um den Preis. “wenn Du den Mubd hältst, kriegst Du das Zeug für...“
Es ging ja auch um Hethkes Investition.
@ forevercomic: Mattutat hat gesagt, dass der Schwede ihn am Vorabend der Börse in seiner.Whg. in Dortmund-Berghofen besucht hat.

Mick Baxter
20.08.2015, 14:43
Und wie war das nun mit der Verwechslung bei der Lieferung? Ist eine norwegische Tom-Mix-Ausgabe bekannt? Wurden die nach Deutschland gelieferten Hefte nach Norwegen weitergeschickt oder gibt es auch dort eine gedruckte, aber nie erschienene Ausgabe?

Zyklotrop
20.08.2015, 14:48
Es ging ja auch um Hethkes Investition.

Macht so weit Sinn. Aber Norbert Hethke ist (mein Gott, wie die Zeit vergeht...) seit acht Jahren tot. Es gibt keinen Hethke Verlag mehr. Niemand hat vor, einen neuen Nachdruck der 8/54 zu produzieren. Niemand profitiert von der Verschwiegenheit.

Und mit der Verschwiegenheit hat er es ohnehin nicht so genau genommen. Man liest davon sogar schon in unserem Forum... ;)

forevercomic
20.08.2015, 14:48
@ Zyklotrop: es ging bestimmt um den Preis. “wenn Du den Mubd hältst, kriegst Du das Zeug für...“
Es ging ja auch um Hethkes Investition.
@ forevercomic: Mattutat hat gesagt, dass der Schwede ihn am Vorabend der Börse in seiner.Whg. in Dortmund-Berghofen besucht hat.

Kann ja sein, das er von Mattutat eingeladen worden ist, aber er war definitiv nicht sein Erstkontakt wie er behauptet hat und er hat auch nicht den Schweden an Hethke "vermittelt" sondern mein bekannter Hamburger Sammler.

forevercomic
20.08.2015, 15:01
Geht das schon wieder los?
Hast du das mit mir und meiner angeblichen 8/54 auch behauptet?
Das einzige was du hier andauernd bringst sind irgendwelche Behauptungen von irgendeinen angeblichen Kunden von euch, ohne haltbaren Hintergrund und Beweis.

Keine Sorge, den Namen werde ich schon noch nennen. Aber ich möchte das nicht ohne Zustimmung machen, deshalb warte ich auf das ok.

Und wenn du das mit Mattutat unbedingt genau wissen möchest, dann ruf ihn doch an oder geh bei ihm im Laden vorbei, ist doch direkt in deiner Nähe.

Akkonak08
20.08.2015, 15:05
So ist es auch bei mir. Wenn unser Kunde das gestattet, lege ich alles offen.

Akkonak08
20.08.2015, 15:09
...und von Herrn Mattutat brauche ich auch keine Antworten, weil er als einziger eine konkrete Geschichte zur Veröffentlichung freigegeben hat hinter der er mit vollem Namen steht.

forevercomic
20.08.2015, 15:09
Der Unterschied zwischen uns ist, ich kann und habe bewiesen das ich das Heft besitze aber du hast nur Behauptungen geliefert von denen du selbst noch nichtmal überzeugt bist.
Ich habe dich nach einem Treffen mit deinem Kunden gebeten, aber anscheinend ist das auch nicht möglich.
Wieso habe ich starke Gefühl das dein Kunde auch nicht zustimmen wird Bilder vom Heft hier zu veröffentlichen ;-).

Zyklotrop
20.08.2015, 15:10
Und wie war das nun mit der Verwechslung bei der Lieferung? Ist eine norwegische Tom-Mix-Ausgabe bekannt?

Äh... nein. Das ist es, was diese Geschichte -vornehm ausgedrückt- etwas unwahrscheinlich macht.

forevercomic
20.08.2015, 15:15
Äh... nein. Das ist es, was diese Geschichte -vornehm ausgedrückt- etwas unwahrscheinlich macht.

Wie soll es den welche geben wenn die vernichtet worden sind?

FOX
20.08.2015, 15:17
Dieser Thread ist wirklich das Unterhaltsamste seit langem.
Ich danke Euch, bitte macht weiter!

Zyklotrop
20.08.2015, 15:30
Wie soll es den welche geben wenn die vernichtet worden sind?

Von wem?

forevercomic
20.08.2015, 15:35
Weiß ich doch nicht wer wegen der Falschlieferung für die Vernichtung zuständig war.

Zyklotrop
20.08.2015, 15:39
Falschlieferung an wen überhaupt?

forevercomic
20.08.2015, 15:43
Ich davhte du haättest mitgelesen.
Die ursprungliche Geschichte besagt das die deutschen Hefte fälschlicherweise nach Norwegen und die norwegischen nach Deutschland geliefert wurden. Darsufhin hat der Pressevertrieb den Vertrag gekündigt und die Serie wurde eingestellt. Alle deutschen und norwegischen Ausgaben wurden vernichtet.

Zyklotrop
20.08.2015, 15:46
Ist eine norwegische Tom-Mix-Ausgabe bekannt?

Gute Frage. Sehr, sehr gute Frage.

Akkonak08
20.08.2015, 15:48
Münchhausen.

forevercomic
20.08.2015, 16:04
Langsam wird mir das mit deinen Äusserungen zu blöd. Weißt du was ein Archiv bzw Belegexemplar ist? Wenn nicht dann informiere dich.
Hör auf mit deinen sinnlosen Behauptungen, komm mit einem Beweis oder schweig.
Vorher habe ich keine Lust mehr irgendetwas beweisen zu müssen.