PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abrafaxe-Hörspiele



Tangentus
12.07.2000, 10:57
Hi,
gestern habe ich die Hörspiele erworben (alle, als Kassetten, bei real). Besonders der Aufsteller hat es mir sofort angetan ;)
Leider gab es die CDs nicht, den Grund konnte ich nicht ermitteln.
Zum Inhalt: bisher konnte ich nur eine Episode hören (Der Götterbote), da jede etwa
45-50 Minuten lang ist. Diese hat mir wirklich sehr gut gefallen, die Umsetzung in ein Hörspiel ist gelungen.
Natürlich werde ich demnächst auf
meiner Homepage (http://www.helmutmy.de) ausführlich darüber schreiben. Ich überlege auch, einen kurzen Ausschnitt als MP3 oder RealAudio einzubauen, damit man sich ein Ohr von den Stimmen machen kann.
(Falls es keine rechtlichen Probleme gibt :confused:??



------------------

Gruß aus Wolfen

Michael aus Rostock
13.07.2000, 11:29
Ich habe heute auch mein erstes Abrafaxe-Hörspiel (Der Prozess) gekauft, bin bisher aber noch nicht zum Hören gekommen. Ich werde es aber auf jeden Fall heute abend zum Clubabend mitnehmen, mal sehen, was die anderen dazu sagen. Ich bin jedenfalls schon gespannt!

Michael

------------------
MOSAIK Initiative Rostock
Der Fanclub von der Ostseeküste
http://www.abrafaxe.de/mir
eMail: [email protected]

Klaus D. Schleiter
18.07.2000, 00:32
Die Hörspiele wurden in Zusammenarbeit mit UNIVERSAL MUSIC produziert. Bitte keine Hörproben OHNE Genehmigung ins Internet stellen!!!!! Hier gibt es viele Rechte zu berücksichtigen (Sprecher, Produzenten, Autoren usw)

Tangentus
18.07.2000, 10:30
An wen muss man sich wegen der Genehmigung wenden? Ich habe eine 40 sec Hörprobe aus
"Der Götterbote" in reduzierter Tonqualität
(64k/s) als MP3 vorbereitet, das ich für Interessenten zum "Anfüttern" ins Web stellen würde... Für den Werbeeffekt (eine positive Einschätzung hängt noch dran) verlange ich nichts :p

------------------

Gruß aus Wolfen

Remory
19.07.2000, 11:26
Hi,

Die Hörspiele sind wirklich gut. Besonders hat mir "Falscher Verdacht" gefallen. Bei diesem Hörspiel unterhält sich der Erzähler mit der Ratte und das gibt der eigentlich schon sehr guten Story noch einen zusätzlichen Anreiz.
Auch die Stimmen der Abrafaxe sind gut ausgewählt.Als alter Hörspielfan kommt mir die Brabaxstimmer sehr vertraut vor. Ich glaube, die habe ich schon mal beim "Kleinen Vampir" gehört.
Was mir weniger gefällt, ist die Titelmusik. Die kommt ein bißchen plump daher, so als hätten die Abrafaxe einen Tusch nötig. Trotzdem hoffe, daß die Serie mit einigen ausgewählten Storys fortgesetzt wird.

------------------

Klaus D. Schleiter
21.07.2000, 18:02
Die Stimmen der Abrafaxe sind die gleichen wie im Kinofilm. Wie ist Eure Meinung dazu?

Blechreder
22.07.2000, 08:08
Die Hoerspiele sind wirklich professionell gemacht. Vom Stil her erinnern sie mich stark an populaere Kinderserien wie z.B. die "???". Fuer die(?) Zielgruppe ist es wohl genau richtig - die koennen sich auch ueber kleine Albernheiten wie die Ratte in "Falscher Prozess" freuen :scool:
Man haette m.E. den redaktionellen Teil etwas ausfuehrlicher machen koennen - wen es nicht interessiert, der kann dann ja ausmachen...
Mir persoenlich gefaellt die Lesung von "Der Fluch des Skarabaeus" wesentlich besser (Jaja, ich weisz, manche lieben solche "Monologorgien" ueberhaupt nicht). Ist schon toll mit welcher Stimmodulation J. Senf hier den Figuren einen eigenen Charakter verleiht.
Mehr davon, bitte!

thowiLEIPZIG
23.07.2000, 00:28
ja, es stimmt. die kassetten sind absolut professionell gemacht. ich wünschte mir, dass sie ein voller erfolg werden, vielleicht gibt es sie ja bald überall...

Michael aus Rostock
28.07.2000, 10:04
Mir haben die Hörspiele auch sehr gut gefallen, aber ich muss dem Baron widersprechen, ich finde, die zusätzlichen Infos sind schon arg an der Obergrenze. Da wäre ein ausführlicheres Booklet vielleicht günstiger gewesen, aber das wäre bestimmt teurer gewesen als noch ein bischen vorgelesener Text zusätzlich.

Nunja, und das Hörbuch gefällt mir nicht so sehr, ist sicher auch eine Geschmacksfrage. Da ich die Hörspiele vorher gehört hatte, war ich jedesmal enttäuscht, wenn einer von den Faxen etwas sagte und dann war´s nur J.Senfs Stimme... Auch finde ich, dass er ein wenig zu schnell liest, aber ich kenne auch keine anderen Hörbücher und kann schlecht Vergleiche ziehen.

Übrigens habe ich jetzt immer die Stimmen der Srecher der Hörspiele im Ohr, wenn ich mir die entsprechenden Hefte ansehe. Bei anderen Heften klappt das noch nicht :springen:

Michael


------------------
MOSAIK Initiative Rostock
Der Fanclub von der Ostseeküste
http://www.abrafaxe.de/mir
eMail: [email protected]

Blechreder
28.07.2000, 10:45
@Michael
Wie schon gesagt, die Informationen kann man ja ueberspringen, wenn es einem nicht gefaellt - ich gebe zu, ich lese auch immer ordentlich den Mittelteil :D
Und wir wollen doch wohl Alle, dasz die Kinder was lernen, oder?
Zum Hoerbuch :springen::
So ist das eben, wenn einem die eigene Fantasie durch "konfektionierte Ware" bereits verdorben ist :p
Klar sind meine Eindruecke subjektiv, aber ich finde i.d.R Hoerbuecher eh schoener als Hoerspiele. Man kann IMHO wesentlich offener damit umgehen und bekommt die "Bewertungen" nicht schon mitgeliefert (OT: perfekt in dieser Beziehung sind die Lesungen der Buecher von Th. Harris durch Hansi Jochmann). Und Jochen Senf liest fuer ein Kinderbuch der angepeilten Altersstufe _wirklich_ sehr schoen. Das kann man schon mit Rufus Becks Harry-Potter-Lesungen vergleichen - und die sind nahe am Perfektionismus.

Scheuch
28.05.2003, 08:18
Da die Hörspiele ja nun schon einige Jahre auf dem buckel haben - könnte Tangentus nicht jetzt wenigstens ein kleine Hörpobe auf seine Seite stellen - falls aus seiner Sicht dafür überhaupt noch ein Bedarf besteht.