PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Panini] Nightmare Maker (Cuvie)



muka
03.05.2013, 14:57
http://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v1-front-normal.jpghttp://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v2-front-normal.jpghttp://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v3-front-normal.jpg
http://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v4-front-normal.jpghttp://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v5-front-normal.jpghttp://cdn.joentjuh.nl/manga/25847-v6-front-normal.jpg
Genre: Seinen, Adult, Ecchi, Romance, Sci-fi
Bände: 6 (Abgeschlossen)
Preis: 7,95
Träume sind etwas faszinierendes und Garantie für gute Träume hat niemand. Doch kann man gute Träume erzeugen? Dachte sich Uchida - seines Zeichens: Schüler und Genie. Schnell setzt er seinen Gedanken in Realität um und erschafft somit das erste Gerät zum Erzeugen von Träumen. Als er eines Tages die Schulärztin beim Schlafen vorfindet, testet er gleich sein neues Gerät: Ein voller Erfolg wie sich herausstellt. Schnell verbreiten sich Gerüchte und Uchidas Wunderapparat wird populär und genutzt von den Schülern für erotische Fantasien. Doch die Träume der Nutzer werden immer seltsamer und warum bekommt Uchida als einziger durch seine Maschine schlechte Träume?

Ab Oktober erhältlich

Mikku-chan
03.05.2013, 15:04
Story hört sich interessant an; Genre führt jetzt Ecchi auf aber eben auch Romance. und die Cover sehen gut aus. Daher werde ich reingucken, ggf. Bd. 1 kaufen und dann entscheiden. ;)

Sujen
03.05.2013, 15:04
@muka:

Danke für die zusätzlichen Infos - aufgrund des Titels dachet ich an Horror - aber das klingt irgendwie interessant - aber ganz schön heftig Hentai Borderline bzw. eigentlich schon kein reines Borderline mehr ...

Mikku-chan
03.05.2013, 15:06
@muka:

Danke für die zusätzlichen Infos - aufgrund des Titels dachet ich an Horror - aber das klingt irgendwie interessant - aber ganz schön heftig Hentai Borderline bzw. eigentlich schon kein reines Borderline mehr ...

Die Bilder, die Google auspuckt sind schon deutlich härter als bei anderen Ecchi oder Hentai Borderline-Titeln...

Ok, das hält mich per se nicht vom Kauf ab, wenn die Story stimmt...

Jounouchi
03.05.2013, 15:20
Die Story klingt interessant und die Cover finde ich auch sehr ansprechend gezeichnet. Die Serie wird wohl in meinem Regal landen, zumal sie mit 6 Bänden abgeschlossen ist und damit überschaubar bleibt.

Aber unter dem Titel hatte ich mir zunächst auch etwas völlig anderes vorgestellt...

Desty
03.05.2013, 17:05
Instant Buy ^^

Filmfreak
04.05.2013, 01:08
Als ich die traumhaften Cover sah, waren die sechs Bände schon (so gut wie) gekauft =) Dann aber las ich die Story.... sie trübt den gelungenen Auftakt doch etwas. Und trotzdem bleibe ich hier am Ball, weil ich, was sehr wahrscheinlich ist, die "farbenfrohen" Cover schlecht vergessen kann ^__^ Vielleicht-Liste.

potzblitz
04.05.2013, 09:59
Als ich die traumhaften Cover sah, waren die sechs Bände schon (so gut wie) gekauft =) Dann aber las ich die Story.... sie trübt den gelungenen Auftakt doch etwas. Und trotzdem bleibe ich hier am Ball, weil ich, was sehr wahrscheinlich ist, die "farbenfrohen" Cover schlecht vergessen kann ^__^ Vielleicht-Liste.

Nightmare Maker war seit langem ihr erster Manga, der sich an ein allgemeines Publikum richtete. Ansonsten hauptsächlich im Schmuddelgeschäft unterwegs.
Wobei das hier nicht so ist wie bei Saeki Shun/tosh, die sich in Shounen Jump mit Shokugeki no Soma jetzt einem relativ gemäßigten Werk widmet - von den Essensreaktionen mal abgesehen.
Bei Nightmare Maker ist der Unterschied hauptsächlich, dass bestimmte Körperteile nicht dargestellt sind. Der Manga wird relativ rabiat, solange nichts gekürzt oder zensiert wird.

Murasaki
04.05.2013, 10:40
Der Manga wirkt auf jeden Fall nach meinem Geschmack: Ecchi und SciFi. :hrhr:Die Cover sehen super aus und 6 Bände klingt auch nicht schlecht. :D
Muss ich auf jeden Fall im Auge behalten.

Filmfreak
04.05.2013, 22:41
Bei Nightmare Maker ist der Unterschied hauptsächlich, dass bestimmte Körperteile nicht dargestellt sind. Der Manga wird relativ rabiat, solange nichts gekürzt oder zensiert wird.

"Bestimmte Körperteile" wären in diesem Fall vielleicht gar nicht so schlecht gewesen. Worüber ich mir am meisten Sorgen mache, ist die Tatsache, das hier Sex stattfindet. Dieses wilde reingestoße/rein in den Schlund geht mir auf den Keks (was man bereits im 1. Kapitel sehen kann). Kurzum: Ich mag sowas nicht.

Schade um die schönen Cover :)

Masayuki
04.05.2013, 22:51
Ich hab vorhin mal bis zum Ende des zweiten Bandes in den Manga reingelesen und muss schon sagen: Für mich gibt es keinen großen Unterschied zu einen Hentai-Dounjinshi.
Abgesehen davon dass man Intimbereiche nicht sieht, so sieht man aber die Brüste bei den Frauen, wie die Andeutungen bei den Männern.
Von Rapeszenen bis zu Gruppensex wird in den Träumen der Charackter alles abgespielt. Quasi: Jedes Kapitel von ca 18-19 Seiten enthält mindestens 8-10 Seiten mit detailierten Sexszenen, außer wie erwähnt dass die Intimbereiche schattig oder angedeutet gezeichnet wurden.

Und ehrlich: Am Ende des zweiten Bandes fangen die Characktere an, nicht nur ihre Träume zu erleben, sondern diese auch in der Tat umzusetzen, weil sie Realität und Traum nicht mehr unterscheiden können.

Für mich ist das ein Hentai, so wie ich sie schon auf gesehen habe :D
Wenns nicht stört, kann ja zugreifen... aber ich geb für sowas kein Geld aus.

PS: Wenn der unzenziert kommt, hat Panini echt Mut!
Denn in den Manga werden auch Rapeszenen stark angedeutet. (ich mein da auch mehre solcher Szenen wahrgenommen zu haben, besonders um Ende des zweiten Bandes)

Sujen
05.05.2013, 00:45
Abgesehen davon dass man Intimbereiche nicht sieht, so sieht man aber die Brüste bei den Frauen, wie die Andeutungen bei den Männern.
Von Rapeszenen bis zu Gruppensex wird in den Träumen der Charackter alles abgespielt. Quasi: Jedes Kapitel von ca 18-19 Seiten enthält mindestens 8-10 Seiten mit detailierten Sexszenen, außer wie erwähnt dass die Intimbereiche schattig oder angedeutet gezeichnet wurden.

Für mich ist das ein Hentai

Ich hatte es immer so verstanden, dass in einem Hentai die Geschlechtsteile gezeigt werden, weswegen ich diese Serie nur als Hentai Borderline einstufen würde.

Aber vielleicht habe ich da was missverstanden.

Ansonsten hatte ich bei meiner Recherche auch den Eindruck, dass es in dieser Serie ziemlich zur Sache geht, erstaunlich mutig selbst für Panini.

Aya-tan
05.05.2013, 02:13
Ich hatte es immer so verstanden, dass in einem Hentai die Geschlechtsteile gezeigt werden, weswegen ich diese Serie nur als Hentai Borderline einstufen würde.
So ist es auch, da sieht man weitaus mehr als in Nightmare Maker, manchmal vielleicht auch etwas zuviel. Allerdings ist dieser Titel doch schon eine härtere Gangart, da hat Masayuki recht. Inhaltlich erinnert es sehr an einen Hentai, nur die Darstellung ist noch nicht explizit genug.

Glaube, den Titel kauf ich mir trotzdem.:floet:

69wpm
05.05.2013, 09:39
Für mich ist das ein Hentai, so wie ich sie schon auf gesehen habe :D
Wenns nicht stört, kann ja zugreifen... aber ich geb für sowas kein Geld aus.

Für dich ist jeder Mature/Adult Manga ein Hentai? :naja: Wie sieht es mit Filmen aus, sind das auch alle Pornos, wenn es da zur Sache geht? Es ist einfach Borderline H, nicht mehr, nicht weniger.

Was Borderline H bedeutet:

1. Es gibt eine Menge Sex, aber Sex ist nicht das Hauptthema.
2. Es geht um sexuelle Themen, nicht aber um Sex als solches.
3. Die Geschlechtsorgane werden nicht explizit gezeigt.

Beispiel: Heimliche Blicke, auch wenn es dort zur Sache geht, ist das Hauptthema der Voyeurismus und nicht Sex.

Ansonsten ist das hier nichts für die schwachen Gemüter, was die Tag-Cloud von Mangaupdates beweist: Group Intercourse, Rape, Sex Toy/s, Sexual Fantasy, Sexuality, Unrequited Love. Mutiger Schachzug von Panini, der sich hoffentlich auszahlen wird. Langsam benötigen wir auch etwas „speziellere“ Manga.

Mikku-chan
05.05.2013, 10:53
Auch wenn ich wirklich kein großer Fan von Manga mit den o.g. Begriffen bin (Rape, Group intercourse), und sie in anderen Manga ablehne, werde ich hier reingucken.
Immerhin sind diese Sexfantasien ja die, die von dieser komischen Maschine projeziert werden. Von daher und in Kombination des Titels macht es ganz schön Sinn.

Hart geht es zur Sache sieht man ja deutlich auf Bildern bei google oder wenn man sich doch mal Kapitel 1 angeschaut hat.

Mutig ist, wie bereits gesagt, Panini schon.
Mal sehen, ob sie etwas zensieren müssen und wie es allgm. aufegenommen wird...

Ich hoffe nur nicht, dass andere Leute diesen Titel missverstehen und Manga wieder als "nur Porno" einstufen.. ;(

Sujen
05.05.2013, 11:04
So ist es auch, da sieht man weitaus mehr als in Nightmare Maker, manchmal vielleicht auch etwas zuviel. Allerdings ist dieser Titel doch schon eine härtere Gangart, da hat Masayuki recht. Inhaltlich erinnert es sehr an einen Hentai, nur die Darstellung ist noch nicht explizit genug.

Gut, dann hatte ich es richtig verstanden.


Glaube, den Titel kauf ich mir trotzdem.:floet:

Ich kaufe ihn garantiert.

Ich glaube es gibt nicht so viele Frauen, die an Hentai Gefallen finden, ich gehöre jedenfalls nicht dazu. Aber bei einem Borderline Hentai schaut es anders aus. Wenn schon mal ein härterer Erotik-Manga rauskommt ohne dass es gleich so eine übertriebene (in meinen Augen wenig ästhetische) explizite Darstellung der Geschlechtsteile und des Aktes gibt wie in einem richtigen Hentai, dann greif ich auf jeden Fall zu. Denn Letzteres ist es was mich an Hentais stört.

Klar gibt es bei diesem Manga sehr viele Sexszenen, aber einen erotischen adult Manga kauft man(n) oder in meinem Fall frau ja eigentlich auch genau deswegen. ;)

Was die härtere Gangart (Gangrape, Gruppensex, Toys angeht) stört mich das persönlich in einem Erotik-Manga nicht. Da trenne ich Realität und Fiktion. Lediglich härteres SM (Bondage, Gags, Lack, Leder, Peitschen und so was) mag ich nicht. Ich hoffe mal, dass so etwas nicht, oder nur in ganz geringem Maße vorkommen wird.

Ansonsten - yepp, immer her mit dem Teil. :D


BTW:

Ich bezweifle, dass Panini zensieren wird. Welchen Sinn sollte es haben extra einen härteren Hentai Borderline zu lizenzieren, um ihn dann zu lizenzieren und damit genau die Kunden zu vergrätzen, die so einen Manga kaufen.

Xamon
05.05.2013, 12:02
hrhrhr, also ich werde damit sicher schöne Träume haben... wenn ich überhaupt zum schlafen komme, wenn ihr versteht.. *Trollface*


Ich hab vorhin mal bis zum Ende des zweiten Bandes in den Manga reingelesen und muss schon sagen: Für mich gibt es keinen großen Unterschied zu einen Hentai-Dounjinshi.
Abgesehen davon dass man Intimbereiche nicht sieht, so sieht man aber die Brüste bei den Frauen, wie die Andeutungen bei den Männern.
Von Rapeszenen bis zu Gruppensex wird in den Träumen der Charackter alles abgespielt. Quasi: Jedes Kapitel von ca 18-19 Seiten enthält mindestens 8-10 Seiten mit detailierten Sexszenen, außer wie erwähnt dass die Intimbereiche schattig oder angedeutet gezeichnet wurden.

Okay, jetzt ist es ein SICHERER Kauf. *Awesomeface*

Eraclea
05.05.2013, 13:05
Was hier so geschrieben wird, klingt nicht danach, als wäre zwischen den ganzen Bienchen und Blümchen noch Platz für eine anständige Handlung. Selbst wenn man keine Geschlechtsteile sieht, scheint der Manga schon stark in Richtung Hentai zu gehen oder zumindest extrem niveauloses Borderline zu sein. Auf stupides Gerammel dieser Art kann ich dankend verzichten. :/

Sujen
05.05.2013, 13:17
Die Handlung dreht sich nun einmal um sexuelle Fantasien, die durch einen erfundenen Apparat im Kopf scheinbar real werden und darum, wie die Beteiligten mit dem, was der Apparat ihnen bewusst macht, umgehen. Klar dreht es sich vorrangig um Sex, aber das macht nun einmal einen Erotikmanga aus. Das Artwork schaut sehr gut aus und die Idee hinter dem Ganzen finde ich interessant, Menschen ihre geheimsten sexuellen Begierden bewusst zu machen und sie dadurch zu zwingen, ehrlich zu sich zu sein. Die Frage was nieveauvoll ist muss bei einem erotischen Manga anders bewertet werden, denn natürlich ist hier die Story in der Regel nur der Rahmen.

69wpm
05.05.2013, 13:23
Was hier so geschrieben wird, klingt nicht danach, als wäre zwischen den ganzen Bienchen und Blümchen noch Platz für eine anständige Handlung. Selbst wenn man keine Geschlechtsteile sieht, scheint der Manga schon stark in Richtung Hentai zu gehen oder zumindest extrem niveauloses Borderline zu sein. Auf stupides Gerammel dieser Art kann ich dankend verzichten. :/

Laut einigen „Reviews“ soll die Handlung im späteren Verlauf interessant werden, die ganzen Charaktere sollen auch bestimmte Rollen besitzen und halt nicht nur „Rammelware“ sein^^. Die Sex-Szenen werden auch etwas weniger ab Volume 3, soweit ich das gesehen hab. Abwarten und Tee trinken. Wer unsicher ist, wartet halt, bis der Rest den Manga gekauft und seine Meinung abgegeben hat.

Aya-tan
05.05.2013, 13:30
@ Sujen
Es ist eher so, dass die Betroffenen so sehr von diesem Apparat beeinflusst werden, dass sie Realität und Traum nicht mehr unterscheiden können. Da manche es einfach zu oft benutzen und sich in diese Traumwelt zu lange aufhalten. Ist eigentlich ein ganz interessanter Aspekt, auch weil Uchida der einzige zu sein scheint, der nicht die gewünschten Träume hat. XD

Sujen
05.05.2013, 13:47
@Aya-tan:

Auch gut - aufgrund einer kurzen Recherche habe ich vom Inhalt nur einen ganz groben Überblick.

Auf jeden Fall finde ich diesen Aspekt sehr interessant. Was passiert, wenn Menschen sich in einer Traumwelt ihrer sexuellen Fantasien und Begierden verlieren und es zu einem Realitätsverlust kommt.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf dieses Werk.

Jounouchi
05.05.2013, 15:51
Was bei eurer Diskussion fast wie ein ganz banaler Grund erscheint ist für mich eigentlich das wichtigste Kriterium, insbesondere bei einem Erotik Manga: Die Zeichnungen! Ich habe mir Heimliche Blicke nicht gekauft, weil mir die Zeichnungen nicht zugesagt haben und Nightmare Maker werde ich mir wohl kaufen, weil mir die Zeichnungen gefallen. Vielleicht gebe ich danach auch Heimliche Blicke noch mal eine Chance.

Abgesehen davon habe ich Borderline H wesentlich lieber als so manchen Ecchi Titel, der mindestens genau so wenig sinnvolle Handlung präsentiert, bei dem aber ständig irgendwelche Höschen blitzen und sich Frauen mir ihrem Busen an Jungs schmiegen. Ab und zu ist das ein netter Fanservice für Action Titel, aber ständig ist es nicht mehr als lästig und nervend.

Zudem geht es mir wie Sujen. Was ich bei Hentais am meisten hasse sind die unrealistischen Darstellungen von den Geschlechtsorganen aber auch vom Sex selbst. Frauen die fast zerfetzt werden und sich dabei freuen. Aber ich glaube von solch unrealistischen Szenarien und Darstellungen bleiben wir bei Nightmare Maker verschont. Und deshalb mag einige Borderline H Titel.

Desty
05.05.2013, 16:58
Ich bezweifle, dass Panini zensieren wird. Welchen Sinn sollte es haben extra einen härteren Hentai Borderline zu lizenzieren, um ihn dann zu lizenzieren und damit genau die Kunden zu vergrätzen, die so einen Manga kaufen.

Nachdem sie so viel Kritik für Tenjo Tenge (Rape Szene ) Hellsing ( Necrophilia und nicht das Nazi zeug ) und Gekkho einstecken mussten werden sie eher ne Serie nicht bringen bevor sie was zensieren .

Aber My Doll House und Franken Fran ist Uncut daher denke ich die zeiten sind vorbei ^^
Und My Doll House sieht man deutlich mehr als bei Nightmare Maker ( ich Sage nur Transengruppen Sex ^^ )

Masayuki
05.05.2013, 17:48
Nun, ich meinte ja auch nur, dass es für mich wie ein Hentai ist.
Heißt ja nicht, dass andere es genauso sehen müssen.
Dess es keiner vom Genre her ist, wusste ich auch.
Der Manga ist aber ziemlich hart an der Grenze.


Aber ich habe bis zum Ende des zweiten Bandes reingelesen, weil mich der Aspekt der Maschine und der Fantasien auch interessiert hat.
Und dieser wird auch gut beleuchtet, die Menschen verändern sich durch diese Maschine.
Werden teilweise süchtig danach. Und der Manga hat auch leicht son Thrillerfeeling, denn bei dem Hauptcharackter entwickeln sich die
Träume ganz anders.

Besonders die Zeichnungen sind toll. Die haben wir besonders gefallen.
Der Mangaka könnte ruhig man ein Seinen zeichnen mit einer anständigen Story (meine Meinung)

Aya-tan
05.05.2013, 18:04
@ Masayuki
Cuvie ist übrigens eine Frau, zumindest laut baka.
Zudem scheint sie momentan an mindestens einen Seinen-Manga zu zeichnen, der wohl nicht als Hentai durchgeht: Kagome no Mura. Weiterhin scheint sie noch einen weiteren Seinen-Manga mit dem Titel "Varitas" zu zeichnen, der in Champion RED Ichigo erscheint. Zudem hat sie den Shounen "Dorothea - Majo no Tetsutsui" gezeichnet.

Filmfreak
06.05.2013, 01:08
Die Handlung dreht sich nun einmal um sexuelle Fantasien, die durch einen erfundenen Apparat im Kopf scheinbar real werden und darum, wie die Beteiligten mit dem, was der Apparat ihnen bewusst macht, umgehen. Klar dreht es sich vorrangig um Sex, aber das macht nun einmal einen Erotikmanga aus.

Nein, das finde ich ganz und gar nicht. Ich habe Erotik-Manga und da kommt kein Sex vor. Ein bißchen Höschen....
.... ein bißchen Busen, hier und da heimliche Blicke riskieren, weil jemand an sich rumspielt - wer braucht da noch Sex? :)

Desty
06.05.2013, 09:46
Nein, das finde ich ganz und gar nicht. Ich habe Erotik-Manga und da kommt kein Sex vor. Ein bißchen Höschen....
.... ein bißchen Busen, hier und da heimliche Blicke riskieren, weil jemand an sich rumspielt - wer braucht da noch Sex? :)

ICH !!!!

( ist kein Spam da das die NACKTE ( Hö Hö Hö ) Wahrheit ist ^^ )

Sujen
06.05.2013, 10:26
Nein, das finde ich ganz und gar nicht. Ich habe Erotik-Manga und da kommt kein Sex vor. Ein bißchen Höschen....
.... ein bißchen Busen, hier und da heimliche Blicke riskieren, weil jemand an sich rumspielt - wer braucht da noch Sex? :)

Ein Manga ohne Sex ist kein Erotikmanga. Das mag ein Romance oder sonstiges Genre in Verbindung mit Ecchi Elmenten sein, aber keine Erotik.

Unter Erotik wird allgemein üblicherweise Sex defininiert.

Einzige Ausnahme bilden bestimmte Fetische, wobei das im Grunde keine Ausnahme ist, da der Fetisch hier ja den Akt ersetzt, ebenso wie bei SM wo das SM-Spiel für die Beteiligten den Akt ersetzt, weil SM sie mehr antörnt als Sex an sich. Wer sich für SM interessiert, für den ist die Darstellung desselben in der Regel besser als die Darstellung von Sex bzw. gleichwertig und das ist dann genau Dasselbe als ob ein Akt dargestellt wird. Es ist nur eine andere Form der sexuellen Befriedigung der Protagonisten und damit letztlich auch des Lesers.

Murasaki
06.05.2013, 11:13
Ein Manga ohne Sex ist kein Erotikmanga. Das mag ein Romance oder sonstiges Genre in Verbindung mit Ecchi Elmenten sein, aber keine Erotik.


Dito!

Nachdem was ich jetzt so hier im Thread gelesen habe, hat sich auf jeden Fall meine Meinung über den Kauf dieses Manga verfestigt. Ich freue mich schon.^^

Filmfreak
06.05.2013, 20:53
Ein Manga ohne Sex ist kein Erotikmanga. Das mag ein Romance oder sonstiges Genre in Verbindung mit Ecchi Elmenten sein, aber keine Erotik.

Unter Erotik wird allgemein üblicherweise Sex defininiert.

Diese Aussage ist so nicht richtig. Anscheinend sieht Panini das genauso, denn die Erotik-Manga, die ich gekauft habe....
.... laufen unter EROTIK. Ohne Sex, versteht sich. Naja, so wie es aussieht haben wir unterschiedliche Auffassungen in Sachen Erotik ^^

Heutzutage scheint es aber tatsächlich so, als würden die Grenzen verschwimmen (um stets auf das eine fixiert zu sein).

five leaves
25.09.2013, 13:16
Das Cover von Band #1 (08.10.):


http://www.paninicomics.de/static/artbilder/jpg/NIGHTMAREMAKER128VON829_swfarbig_628.jpg

------------------------------------

Edit:
Das Cover von Band #2 (17.12.):


http://www.paninicomics.de/static/artbilder/jpg/NIGHTMAREMAKER228VON629_swfarbig_704.jpg

Jounouchi
25.09.2013, 15:44
Ich finde die Cover immer noch sehr schön und freue mich schon auf den Manga. Ich bin sehr gespannt, ob er meine Erwartungen erfüllen kann.

potzblitz
23.10.2013, 15:44
Die deutsche Version gefällt mir. Es ist sogar ein "weißer Fleck" aus der japanischen Ausgabe verschwunden.

Die einzige Änderung, die mir direkt ins Auge fiel, ist im Omake. Da wird aus einem Bruder in der Übersetzung ein Cousin.
Wird seine Gründe haben, aber mir wäre neu, dass das in Deutschland ein Problem ist.
Außerdem sind einige Sprechblasen im Zusammenhang mit "Fräulein Chino" unnatürlich übersetzt. Allerdings nicht so, dass das einen Einfluss auf Story oder Setting hätte. Das, was unerwähnt bleibt, ist sowieso schon im Kopf des Lesers.

Insgesamt sehr gelungen. Die "Leseempfehlung ab 18 Jahren" sollte man ernst nehmen.

shopi
23.10.2013, 16:25
Die "Leseempfehlung ab 18 Jahren" sollte man ernst nehmen.

Wobei ich schon komisch fand, dass der Band nicht eingeschweißt war...
Und wenn ich da an meinen Bahnhofskiosk denke, ist das sehr unvorteilhaft, weil die Bände in Kindergriffhöhe platziert sind >.<

Zu Band 1: Story hat mir richtig gut gefallen - ich bleibe auf jeden Fall an der Serie dran :)

potzblitz
23.10.2013, 17:29
Wobei ich schon komisch fand, dass der Band nicht eingeschweißt war...

Kam bei mir eingeschweißt an. Vermutlich hat der Händler oder ein Kunde die Hülle entfernt.

Angel of Death
23.10.2013, 17:56
In meinem Stammladen ist keines der Exemplare eingeschweißt gewesen.

Habe mir den Band spontan gekauft, da mich das Artwork und die Story angesprochen haben und ich muss sagen das mir der Manga recht gut gefällt. Ergo, wird weiter gekauft. :]

Murasaki
23.10.2013, 20:36
Oh, der erste Band ist schon draußen? Mal sehen, ob ich ihn in den nächsten Tagen kaufen kann. Ich bin nämlich doch schon ziemlich gespannt.^^

Masayuki
06.11.2013, 18:17
Hab jetzt auch den ersten Band, konnte doch nicht wiederstehen^^
Aber ich bleib bei meiner Meinung: Der Manga geht stark in Richtung ''Hentai''!
Trotzdem bietet er eine interessante Story und wenn ich Zeit finde, werde ich mir
den Manga mal genau durchlesen. Bis jetzt hab ich nur durchgeblättert und
kenne die Story nur zum Teil aus den Scans^^

Wie findet ihr den ersten Band?
Besonders bei den weiblichen LEser würde mich mal interessieren,
was ihr beim Lesen empfindet? ^^
Macht euch das, was da gezeigt wird, eigentlich an?
Empfindet ihr da was? Denn in Nightmare geht es schon ziemlich heftig zu
und ich dachte bis jetzt immer, Mädels stehen nicht auf sowas^^

Angel of Death
06.11.2013, 18:50
Naja ich persönlich bin quasi Fan von solchen Sachen, ob es nun Yaoi is oder mit Hetero Protagonisten, wobei ich ersteres bevorzuge. :]

Ob mich das anmacht oder nicht is, 1. schwer zu beantworten und 2. selbst wenn es leicht zu beantworten wäre, würde das wohl keiner in so einem Forum preisgeben. ;)

Das Mädels nich auf sowas stehen mag sein aber (junge) Frauen durchaus, warum sollten das nur männliche Leser gut finden?! ;)

Masayuki
06.11.2013, 19:00
Mit ''Mädels'' hab ich mich wohl was falsch ausgedrückt^^
Solch einen Manga sollte wirklich niemand unter 18 lesen.
Meinte auch eher Frauen damit.

Ich persönlich finde es sogar gut, wenn Frauen mit dem Thema ''Sex''
offener sind.
Nur hat mich besonders bei diesen Manga die Meinung der weiblichen Leser interessiert,
da hier ja auch Rapszenen und Gruppenvergnügen vorkommt.
Normalerweise ist das weibliche Geschlecht selbst bei Fiction mit sowas nur schwer zu begeistern.
So meinte ich das eigentlich ;)

Mikku-chan
06.11.2013, 19:10
Ich persönlich finde durchaus Gefallen an erotischer Lektüre, egal welcher Art (ob jetzt homoerotisch oder hetero), und auch mit harter und softer Gangart, was ich allerdings wirklich weniger abkann ist Vergewaltigung/Rape. (was ja leider in BL zu oft vorkommt und dann noch verharmlost wird >.<; wenn die Vergewaltigung allerdings nicht romantisiert wird wie z.B. in ITW, dann ist sie für mich eine Gewaltdarstellung, die ich dann zu deuten versuche bzw. die dann als Mittel eingesetzt wird.)
Gegen Gruppensex (dargestellt) an sich habe ich nichts, wenn es eben von allen Parteien einvernehmlich akzeptiert ist.

Ich habe mir den Manga jetzt mal angesehen, bin auch interessiert an ihm, da mir hier die Thematik zusagt bzw. es sehr interessant finde, wie eben das Konzept der "geheimen Wünsche und Träume" umgesetzt ist. Auch wenn es ggf. Wünsche/Träume sind, die entgegen meinem persönlichen Geschmack sind (wie z.B. Vergewaltigungen). ;)

Allgemein kann ich auch über das Thema Sex, Sexualität etc. offen reden; habe persönlich null Problem damit, Bücher dieser Art an öffentlichen Plätzen zu lesen (in Bahnen, in Parks oder in der Bibliothek etc.) - im belletristischen Bereich besteht meine Sammlung hauptsächlich auch erotischen Fantasy- oder Historyromanen (Nalini Singh, Lara Adrian, Stephanie Laurens etc. pp.) ;)

Sujen
06.11.2013, 19:13
Naja ich persönlich bin quasi Fan von solchen Sachen, ob es nun Yaoi is oder mit Hetero Protagonisten, wobei ich ersteres bevorzuge. :]

Same here.

Hetero-Sachen machen mich als Frau persönlich durchaus an, wenn auch weniger als Yaoi :p

Welchen anderen Grund sollte man denn haben, um so einen Manga wie Nightmare Maker zu kaufen http://www.comicforum.de/images/smilies/biggrin.gif


Nur hat mich besonders bei diesen Manga die Meinung der weiblichen Leser interessiert,
da hier ja auch Rapszenen und Gruppenvergnügen vorkommt. Normalerweise ist das weibliche Geschlecht selbst bei Fiction mit sowas nur schwer zu begeistern.

Ich kann da nicht für das weibliche Geschlecht im Allgemeinen reden, aber es gibt Frauen, die gerade solche fictionalen Szenarien an-/ und aufregend finden, und da zähle ich mich dazu (wobei ich auch hier wiederum Yaoi besser finde als Hetero, Letzteres aber auch sehr mag.)

Masayuki
06.11.2013, 19:20
Welchen anderen Grund sollte man denn haben, um so einen Manga wie Nightmare Maker zu kaufen

xD
Stmmt auch wieder.
Wobei es sich hier um Borderline handelt und immer noch eine Story vorhanden ist^^
Der Manga würde ja auch als reiner Hentai funktionieren, würde man die Story etwas kürzen.
Vielleicht kaufen ja Leute den Manga auch, weil er eben neben dem Sex auch eine Story bietet?

Wie mich zum Beispiel xD
Ohne die Story, die hier doch recht interessant ist,
hätte ich mir den Manga nie gekauft^^


Aber interessant das Frauen doch offener sind.
Ich könnte niemals ein Yoai lesen, wo Sexszenen enthalten sind xD
Geht einfach nicht!
GB geht noch, aber bei Yoai könnte ich mich nicht überwinden.

Mikku-chan
06.11.2013, 19:28
Ich denke Frauen haben es da etwas "leichter" als Männer. ;) Viele Frauen finden, wie es sich ja bestätigt, Gefallen an beiden Darstellungen (wenn nicht sogar alle drei, sprich homoerotisch zwischen zwei Frauen, wobei da auch wieder viele aussteigen), in denen es zu Sex kommt.

Männer hingegen können sich wohl nur schwer vorstellen, dass ein Mann mit einem anderen Sex hat. Das scheint bei vielen eine zu hohe Hemmschwelle.

Ich persönlich lese alle drei Kombi gerne: Hetero, Homoereotisch zwischen Mann und Mann (BL/Yaoi) und zwischen Frau und Frau (also GL/Yuri). ;) Und da darf es auch mal über den Blümchensex hinausgehen. :D

Würde allerdings diese Story hier weniger Inhalt bieten und nur ins Sexuelle abdriften, sprich zu Hentai werden, dann würde ich wohl auch Abstand nehmen.
Denn das brauch ich dann nicht unbedingt. ;)

Sujen
06.11.2013, 19:28
Stmmt auch wieder.
Wobei es hier sich ja um Borderline handelt und immer noch eine Story vorhanden ist^^
Der Manga würde ja auch als reiner Hentai funktionieren, würde man die Story etwas kürzen.
Vielleicht kaufen ja Leute den Manga auch, weil er eben neben dem Sex auch eine Story bietet?

Wiederum kann ich nur für mich sprechen. Mein Problem mit richtigen (Hardcore) Hentai Manga ist nicht die Reduzierung (oder das Fehlen) einer Story, sondern die übertriebene und aus meiner Sicht in der Regel abstoßende Optik der Geschlechtsteile und des Aktes.


Ich könnte niemals ein Yaoi lesen, wo Sexszenen enthalten sind xD
Geht einfach nicht!

So wie männliche Leser, die Yuri mögen sich von Yuri Szenen angemacht fühlen (und es soll mir bitte keiner erzählen, dass dies nicht der Fall ist :D) finden viele Frauen umgekehrt Yaoi aufregend.

Dass du als Mann keinen Yaoi mit expliziten Szenen lesen willst, finde ich absolut nachvollziehbar - ich als Frau würde auch keinen Yuri mit expliziten Szenen lesen wollen bzw. von Yuri (ob nun explizit oder nicht) fühle ich mich in keinster Weise angetörnt.

Mikku-chan
06.11.2013, 19:34
Wiederum kann ich nur für mich sprechen. Mein Problem mit richtigen (Hardcore) Hentai Manga ist nicht die Reduzierung (oder das Fehlen) einer Story, sondern die übertriebene und aus meiner Sicht in der Regel abstoßende Optik der Geschlechtsteile und des Aktes.

Kann ich auch so unterschreiben. Das Fehlen der Story ist das eine Minus dort (ich spreche jetzt auch von Hentai-Anime), allerdings ist auch dort der Gewaltakt tlw. so extrem hoch, es kommt dermaßen oft zu Rapeszenen, was mich absolut abturnt. Dazu kommt eben, wie Sujen sagt, die übertriebene Anatomie. Die Mädels sind tlw. noch jugendlich dargstellt (tlw. sehen sie ja noch wie 13 oder 14 aus), haben aber derartige Atombusen, die eine normale Frau gar nicht vor sich her tragen könnte, ohne nicht vor Schmerzen zu schreien.



So wie männliche Leser, die Yuri mögen sich von Yuri Szenen angemacht fühlen (und es soll mir bitte keiner erzählen, dass dies nicht der Fall ist :D) finden viele Frauen umgekehrt Yaoi aufregend.

Dass du als Mann keinen Yaoi mit expliziten Szenen lesen willst, finde ich absolut nachvollziehbar - ich als Frau würde auch keinen Yuri mit expliziten Szenen lesen wollen bzw. von Yuri (ob nun explizit oder nicht) fühle ich mich in keinster Weise angetörnt.

Naja, wie bereits gesagt: Yuri turnt mich auch in Mangaform an, wenn es über seichtes Streicheln hinweg geht. :D
Wie es in echt wäre weiß ich nicht, da ich das noch nicht ausprobiert habe. :D

Angel of Death
06.11.2013, 19:37
Da muss ich mal kurz dazwischengrätschen xD, was is in dem Falle mit Borderline gemeint? Ich kenne das nämlich nur als Persönlichkeitsstörung und nicht im Zusammenhang mit Mangas.

Ich würde auch reine Hentai lesen, sofern es nicht übertrieben ist und optisch gefällt. ;)

Das viele Männer abstand von Yaoi nehmen, wundert mich nich unbedingt obwohl auch mal einer zu mir meinte: "Ich würde zumindest mal reinsehen." Yuri würde ich schon lesen aber die, die bei uns erschienen sind sagen mir so gar nich zu. <_<


Naja, wie bereits gesagt: Yuri turnt mich auch in Mangaform an, wenn es über seichtes Streicheln hinweg geht. http://www.comicforum.de/images/smilies/biggrin.gif
Wie es in echt wäre weiß ich nicht, da ich das noch nicht ausprobiert habe. http://www.comicforum.de/images/smilies/biggrin.gif

Ja so seh ich das auch aber leider gibt es davon bei uns nich so viele...

Masayuki
06.11.2013, 19:40
Wiederum kann ich nur für mich sprechen. Mein Problem mit richtigen (Hardcore) Hentai Manga ist nicht die Reduzierung (oder das Fehlen) einer Story, sondern die übertriebene und aus meiner Sicht in der Regel abstoßende Optik der Geschlechtsteile und des Aktes.

Da geb ich dir mal Recht. In jedem zweiten Hentai wird das übertrieben. Genauso wie die Darstellung einer Vergwaltigung dazu dient, das Frauen es zunächst nicht wollen, aber beim Akt das Gefühl des Befriedigt sein entdecken und es doch mögen.
An sich macht mich der weibliche Körper in reiner Form schon an, da fehlt nicht viel. Daher brauch ich das drumerhrum nichtmal.
Aber ich mag die Darstellung der Frauen in Hentais nicht so.
Jetzt nicht vom Zeichnerischen, sondern vom Charakterischen.
Oft sind die Frauen strohdumm oder übermoe, so dass man selbst die Vergewaltigung nichtmal mehr ernst nehmen kann, obwohl das eigentlich selbst als Ficition nichts tolles sein sollte^^

Ich mag es da auch lieber, wenn Frauen eine Persönlichkeit haben oder eben wiederstandsfähiger sind und selbst die Inative ergreifen.
Dominate Frauen sind eh schöner^^


Ich hab mir darmals fast komplett No 6. angeguckt! :D
Immerhin xD
Wir Geschlechter sind eben unterschiedlich^^

Mikku-chan
06.11.2013, 19:41
@Angel of Death:

Borderline Hentai ist eben das, was genau an der Grenze zu richtigem Hentai liegt. Etwas, was schon expliziter ist, aber nachwievor unter Ecchi zählt.

@Masayuki:

Ja, das kommt in der Tat oft noch hinzu: struntzdumme Chara, die "Nein" schreien, vergewaltigt werden, es dann aber komischweise "toll" finden. Und das entzieht sich mir völlig meinem Verständnis. *kopfschüttel*

Zumal, wie du sagst, das Bild auch völlig verzehrt wird. Es wird vermittelt, dass, wenn eine Frau "nein" sagt, sie es eigl. will, was absoluter Schwachsinn ist. T^T.

Angel of Death
06.11.2013, 19:47
Wobei es auch Frauen/Männer gibt die "Nein" beim Akt sagen aber es gar nich so meinen aber ich weiß worauf du hinaus willst. ;)

Sujen
06.11.2013, 19:47
Da muss ich mal kurz dazwischengrätschen xD, was is in dem Falle mit Borderline gemeint? Ich kenne das nämlich nur als Persönlichkeitsstörung und nicht im Zusammenhang mit Mangas.

Erotikmanga, die sich auf der Grenze zu einem Hentai bewegen - sprich sich nur durch die weniger explizite und übertriebene Darstellung von Genitalien und Akt sowie in der Regel einem Mehr an Story von einem Hentai unterscheiden, bezeichnert man als Borderline-Hentai-Manga.

Borderline heißt ja letztlich nichts weiter als "Grenznah". Dass dieser Begriff auch eine Persönlichkeitsstörung bezeichnet, heißt nicht, dass er keine anderweitigen Bedeutungen hat. ;)

@Masayuki:

Wegen der (für mich abstoßenden) Darstellungen habe ich noch nie einen Hentai gelesen, aber schon gehört, dass die Frauen dort oftmals als strohdumme Tussis dargestellt werden, noch etwas, das ich nicht mag.

Masayuki
06.11.2013, 19:51
@Mikku-chan

Wenn die Frauen nicht so überzeichnet wären, würde das ja glatt als echte Vergwaltigung durchgehen
und das würde glaubich niemanden mehr antürnen, wenn jemand wirklich brutal misshandelt wird.
Daher glaube ich, ist es auch beabsichtlich, dass die Frauen so dumm sind..
Damit versucht man wohl das Genre zu schützen^^

Angel of Death
06.11.2013, 19:54
In Japan wird das aber ganz anders gesehen, dort gilt es weniger als Vergewaltigung sondern mehr als Ausdruck der Leidenschaft. Und das die so "krass" dargestellt werden liegt wohl mitunter daran, weil es in gewisse Weise wohl einem Ideal entsprechen soll: Moe, Unschuldig aber doch sexy. Und über den Vorbau brauchen wir wohl gar nich erst reden. ;)


Nachtrag:


würde das ja glatt als echte Vergwaltigung durchgehen
und das würde glaubich niemanden mehr antürnen

Es gibt aber tatsächlich Menschen die sowas anmacht, egal ob Mann oder Frau, die haben tatsächlich Vergewaltigungsfantasien und ich rede hier jetz nich von Pädophilen oder sadistisch veranlagten.

Mikku-chan
06.11.2013, 19:55
@Mikku-chan

Wenn die Frauen nicht so überzeichnet wären, würde das ja glatt als echte Vergwaltigung durchgehen
und das würde glaubich niemanden mehr antürnen, wenn jemand wirklich brutal misshandelt wird.
Daher glaube ich, ist es auch beabsichtlich, dass die Frauen so dumm sind..
Damit versucht man wohl das Genre zu schützen^^

Glaub ich auch, wobei ich im Hentaibereich "niemals nie" sagen würde... was es da nicht schon alles gibt...
Sexuelle Gelüste sind tlw. stark unterschiedlich und grenzen stark an moralischen Abgründen.

Aber ja, "Dummheit" scheint wohl, und nicht nur im Hentaibereich, ein oft genutztes Mittel, um etwas zu legitimieren. Wenn ich da an die Manga von Mayu Shinjo denke, in denen auch die Naivität der Protagonistin ausgenutzt wird.

@Angel of Death: Kann dir da nur zustimmen. So erscheint es mir (leider) auch.

Masayuki
06.11.2013, 19:56
Deshalb finde ich auch die Mädchen/Frauen in Nightmare Maker viel schöner, als in so Hentais.
Sind eben realitsnaher und eine Frau hat ja noch mehr als ihr Vorbau zu bieten ^^
So übergroße Dinger brauch doch keiner xD
(hat mich schon bei manchen Charakteren in DitVB nicht gefallen)
Allein, wenn eine Frau eine schöne Pose einnimmt, hat das schon viel Erotik ansich.
Muss ja noch nichtmal nackt sein =)

@Mikku-chan

An sich muss eine Frau ja nicht dominater als ein Mann sein.
Auch wenn ich es anders herum auch mag^^
Etwas Naivtät ist auch was niedliches an einem Menschen, wie ich finde.
Aber wenn der Charakter sein Ausnutzen dann bemerkt und dagegen ankämpft, ist
es nochmal viel schöner, wie ich finde, als wenn er strohdumm alles mit sich machen lässt =)

Mikku-chan
06.11.2013, 20:01
Deshalb finde ich auch die Mädchen/Frauen in Nightmare Maker viel schöner, als in so Hentais.
Sind eben realitsnaher und eine Frau hat ja noch mehr als ihr Vorbau zu bieten ^^
So übergroße Dinger brauch doch keiner xD
Allein, wenn eine Frau eine schöne Pose einnimmt, hat das schon viel Erotik ansich.
Muss ja noch nichtmal nackt sein, in meinen Augen =)

Unterschreib ich so. Attraktivität, die auch sexuelle anmacht, muss nicht durch dicke Busen oder prallem Hintern dargestellt werden. Wobei es ja eine Vielzahl an Gelüsten gibt. Der/die eine mag kleine Brüste, große Brüste, dicker Po, kleiner Po, der eine steht auf die Bloßlegung des Nackens, des Halses, der andere wiederum auf Füße oder Hände, Muskelbepackt, großer Penis, kleiner Penis und was nicht noch alles.
Und pure Nacktheit turnt auch nicht jeden an. Halb angezogen ist für viele erotisch. Und nicht umsonst galt es zu mancher Zeit als extrem aufreizend, wenn eine Frau ihre Füße/Strümpfe unter dem Rock hervorblitzen gelassen hat. Oder bei den Geisha das Freilegen und Schminken des Nackens.

Manches gilt als "normal" und sozusagen von der Gesellschaft als akzeptiert, anderes schliddert wieder in die Perversion ab.. .schwieriges Thema allgm.

Ein wenig OT wird es aber ja langsam xD

@Masayuki:

Dominanz ist für mich eigl unerheblich, ob sie vom Mann oder der Frau ausgeht. Wenn der Partner "willig" ist bzw. es akzeptiert und auch gut findet, gibt es nichts diesbezüglich auszusetzen. Wenn allerdings Zwang dahinter liegt, egal auf welcher Ebene, dann ist es gefährlich und auch nicht zu tolerieren.

Angel of Death
06.11.2013, 20:01
Naja nich Dummheit aber Naivität aber darauf stehen die Japaner in gewisser Weise auch, weil es ja son bissl Unschuld ausdrückt, wobei es auch bei anderen Nationalitäten druchaus so ist. Habe mich erst letztens mit wem unterhalten und der meinte das er es schon antörnend findet, wenn die Frau unschuldig wirkt. Aber das liegt wohl son bissl in der Natur des Menschen.


Allein, wenn eine Frau eine schöne Pose einnimmt, hat das schon viel Erotik ansich.
Muss ja noch nichtmal nackt sein, in meinen Augen =)

Dem stimm ich voll und ganz zu. :]

Masayuki
06.11.2013, 20:11
Um mal wieder etwas Topic zu werden:

Ich finde ja die Cover von Nightmare Maker wirklich schön.
Auch die Posen der Mädchen =)
Besonder gefallen tut mir da Band 1 und 3.
Das Mädchen vom dritten Band finde ich ja sehr attraktiv ^^

@Mikku-chan

Wenn du den Band gelesen hast, würde mich ja deine Meinung dazu interessieren ;)

Aya-tan
06.11.2013, 20:23
Der Manga würde ja auch als reiner Hentai funktionieren, würde man die Story etwas kürzen.
Für Hentai wird wiederum zu wenig gezeigt, das hat mit der Story nichts zutun. Da ist schon noch etwas Luft nach oben bis es zu einem Hentai wird. Zumal an sich ist die Story jetzt in Band 1 auch eher zweckdienlicher Natur ist. ;) Im Grunde ist da auch nicht viel vorhanden, zumindest bis jetzt. Dennoch hat es eben an sich eine ganz interessante Komponente.

Ich sehe den Manga definitiv nicht als Fehlinvestition.




Die Mädels sind tlw. noch jugendlich dargstellt (tlw. sehen sie ja noch wie 13 oder 14 aus), haben aber derartige Atombusen, die eine normale Frau gar nicht vor sich her tragen könnte, ohne nicht vor Schmerzen zu schreien.

Du tust hier aber auch über einen Kamm scheren. Es gibt bei Hentai mehr Brustgrößen, das geht von kleinen bis eben zu jenen, die jede Kuheuter in den Schatten stellt. Im Grunde gibt es für jegliche Vorlieben auch entsprechende Hentai, es gibt auch genug, die einvernehmlichen, normalen Sex haben. Genauso gibt es nicht nur die dummen Mädchen/Frauen, es kommt immer drauf an, was man will und wo man sucht.

Mikku-chan
06.11.2013, 20:31
@Aya-tan: Ich signalisierte doch wohl mit meinem "teilweise", dass ich nicht ALLE damit gemeint habe.

Hauptsächlich fällt es aber schon auf (zumindest kommt es MIR so vor) von den Hentai, die ich bislang gesehen habe. Wobei ich dir aber Recht gebe: das Gegenteil, sprich kaum einen Busen gibt es auch, und auch ja, romantischer Hentai ist mir auch untergekommen. Leider habe ich aber Letzeren eher selten bisher gesehen, zumal ich ja jetzt nicht so im Hentaibereich unterwegs bin, um da genau Auskunft geben zu können. ;)

Auf vielen Hentaiseiten scheinen aber jene Hentai eine große Beliebtheit zu genießen (wenn man z.B. das Ranking betrachtet), die eben große Brüste bei unschuldigen Mädels darstellen und/oder Sex mit der Mutter, die dann ebenso häufig über einen großen Busen verfügt.


@Masayuki:

Gerne, Meinung zum Manga erfolgt natürlich. ;)

Masayuki
06.11.2013, 20:32
@Aya-tan

Wären da nicht die interessanten Komponenten,
würde ich mir den Manga gar nicht holen^^

Welcher Charakter gefällt dir denn bis jetzt am besten? ;)

Aya-tan
06.11.2013, 21:19
@ Masayuki
Das ist kein Manga bei dem mir die Charaktere gefallen müssen. Im Grunde gefällt mir auch keiner wirklich in dem Sinn. So etwas brauche ich bei dieser Art von Story nicht wirklich. Dafür ist mir die Story wie Charaktere dann doch zu flach und der Augenmerk liegt definitiv woanders. ;)

@ Mikku-chan
Eine gute Hentai-Seite hat so etwas wie Filter, da kann man solche Sachen auch gleich rausfiltern, was man nicht mag und nicht sehen will. Da spielt es auch keine Rolle, was so beliebt ist. Fakt ist eben, es gibt genug anderes.

Hisoka-kun
07.11.2013, 13:01
Warum wird hier dauernd hentai erwähnt?
Nightmare maker ist kein hentai ich hoffe mal das weiß jeder.
Wäre es nicht besser dne manga mit Titeln wie My Doll House zu vergleichen?

Ich habe Band 1 von Nightmare maker gelesne und er gefällt mir schon ml ganz gut. Frage mich aber ob man die Story auf 6 Bände auslegen kann momentan würde ich sagen könnte man die Story auch in 3 bändne unterbringen bin wirklich mal gespannt was noch alles so passieren wird.
Die 3 Bonus geschichten waren auch nett. ich hoffe aber mal PM hat nichts zensiert.

Murasaki
07.11.2013, 18:01
Wie findet ihr den ersten Band?
Mir hat der erste Band sehr gefallen und ich freue mich schon auf die, die noch folgen werden.


Besonders bei den weiblichen LEser würde mich mal interessieren,
was ihr beim Lesen empfindet? ^^
Ähem, was wohl? Ich werde da nicht ins Detail gehen... :hrhr:

Macht euch das, was da gezeigt wird, eigentlich an?
Klar, sonst würde ich ja solche Manga nicht lesen. Mich machen z.B. Yaoi, anders als viele andere Frauen hier im Forum, überhaupt nicht an.


Empfindet ihr da was? Denn in Nightmare geht es schon ziemlich heftig zu
und ich dachte bis jetzt immer, Mädels stehen nicht auf sowas^^
Das liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um solche Themen geht.^^

Masayuki
07.11.2013, 18:25
Ähem, was wohl? Ich werde da nicht ins Detail gehen... :hrhr:

Alles andere würde mich auch wundern ;D



Klar, sonst würde ich ja solche Manga nicht lesen. Mich machen z.B. Yaoi, anders als viele andere Frauen hier im Forum, überhaupt nicht an.

Bist da wohl echt ne Ausnahme :D



Das liegt wahrscheinlich daran, dass die meisten Frauen immer noch zurückhaltender sind, wenn es um solche Themen geht.^^

Ich war vorhin mal auf deinem Blog =)
Finde es gut, dass du so offen über solche Mangas redest.
Hat jedenfalls mein Interesse an manchen Titel gewecket^^


Ps: Am Wochenende werde ich mir Nightmare auch mal zu gemüte ziehen.
Bin schon gespannt =)

Sujen
15.11.2013, 13:07
So, nachdem ich jetzt Band 1 gelesen habe, muss ich meiner Begeisterung Ausdruck verleihen.

Darüber, dass es in dieser Serie um Sex geht, brauche ich wohl ebensowenig gross zu reden wie darüber, dass die Darstellungen Borderline Hentai sind und jemand, der so etwas nicht mag, hier an der falschen Adresse ist.

Diese Fakten einmal beiseite gelassen bin ich restlos begeistert von der Story. Nicht nur, dass es überhaupt eine solche gibt (was ja in erotischen Werken nicht unbedingt der Fall ist, von Alibi-Rahmen-Stories mal abgesehen), sondern ich finde sie sogar richtig gut.

Auf den ersten Blick mag man vielleicht denken, es ginge lediglich darum, möglichst viele Sexzenen zu zeigen, aber das ist letzlich nur die - zugegeben erotisch pralle - Oberfläche.

Der storymäßige Kern darunter befast sich damit, wie Menschen reagieren und sich verändern, wenn sie die Möglichkeit erhalten, ihre Wünsche ganz leicht und bequem in einer fiktiven Traumwelt wahr werden zu lassen. Die Folgen sind Realitätsverlust bzw. der Verlust jeglichen Interesses an der realen Welt. Jemand, der eben noch alles tun wollte, um ein bestimmtes Mädchen zu erobern findet mit einem mal die Traumbeziehung zu ihr viel besser und erstrebenswerter - und insbesondere leichter. Warum sich um einen realen Menschen bemühen, wenn man in seinen Träumen jederzeit Sex mit ihm haben kann? Im Traum ist das Mädchen stets bereit und willig und macht alles mit - wozu braucht man(n) da noch eine richtige Beziehung, die viel anstrengender und komplizierter wäre?

Und das ist nur ein Fall von vielen - nicht zu vergessen das erhebliche Suchtpotenzial der Erfindung. Wer ihr einmal verfallen ist, will sich mit ihr einfach nur noch in seinen Träumen verlieren. Warum zur Schule gehen? Warum überhaupt aufstehen? Am liebsten bleibt man(n) nur noch im Bett und gibt sich den süchtig machenden erotischen Phantasien hin.

Ob Jungen oder Mädels, Schüler oder Erwachsene wie die Schulkrankenschwester - sobald sie erst angefixt sind, kommen sie nicht mehr los und wollen immmer mehr, bis sie am Ende gar nichts anderes mehr interessiert.

Sympathisch finde ich bisher lediglich das Mädchen Akaari, welches der Grund dafür ist, das der in sie verknallte Protagonist überhaupt diese Maschine erfunden hat. Obwohl sie letztlich die Einzige ist, die sich etwas wünscht, was nicht der Befriedigung der eigenen (sexuellen) Begierden dient, weigert sie sich standhaft, vor der Realität in eine fiktive Traumwelt zu flüchten. Umso schlimmer finde ich, dass der Protagonist sie ohne ihr Wissen und gegen ihren Willen zum Versuchskaninchen macht. Indem er das bei ihr und zuvor schon der Schulschwester getan hat, hat er sich meine Sympathie verscherzt, denn das geht eindeutig zu weit - zumal er beim zweiten Mal bereits weiß, dass die Nutzung bei den Nutzern Abhängigkeit erzeugt - oder es aufgrund der Reaktionen der Probanten wissen müsste. Für mich ist das vergleichbar mit jemandem, der einem anderen ohne dessen Wissen heimlich Drogen verabreicht. Das ist in meinen Augen verwerflich und untentschuldbar.Ich finde diesen Manga auf jeden Fall außerordentlich interessant und neben der prickelnden Erotik auch durchaus sehr zum nachdenken anregend, und ich bin wirklich sehr gespannt, wie diese Studie des menschlichen (Sucht)Verhaltens, des Realitätsverlustes und der sexuellen Abgründe sich in den nächsten Bänden weiter entwickeln wird.

Desty
15.11.2013, 14:36
Ich dachte vom Manga auch erst das die Story nur Mittel zum Zweck ist ( wie 90 % bei Ecchi und Borderline-H ) aber sie ist erstaunlich Tiefgründig , man kann es sogar als Psychologisches Expermient ansehen.

Ob jetzt Menschen im echten Leben auch so Reagieren nun ja ^^""" ( Ich könnte mir nicht vorstellen echten Sex gegen eine Illusion einzutauschen )

Mikku-chan
15.11.2013, 14:52
Ich dachte vom Manga auch erst das die Story nur Mittel zum Zweck ist ( wie 90 % bei Ecchi und Borderline-H ) aber sie ist erstaunlich Tiefgründig , man kann es sogar als Psychologisches Expermient ansehen.

Ob jetzt Menschen im echten Leben auch so Reagieren nun ja ^^""" ( Ich könnte mir nicht vorstellen echten Sex gegen eine Illusion einzutauschen )

Wieso nicht? Sex ist bei vielen (fast) reine Kopfsache, oder wieso ist es tlw. für Frauen nicht so befriedigend, wenn sie nicht ein gutes Vorspiel hatten und dementsprechend "angeturnt" sind? Also nicht nur durch Streicheln etc. erregt. ;)

Phantasie kann tlw. größere Erfüllung bereiten als der reale körperliche Austausch. ;)

Sujen
15.11.2013, 14:57
Ich könnte mir nicht vorstellen echten Sex gegen eine Illusion einzutauschen

Die Leute im Manga hatten ja alle zu dem Zeitpunkt als sie die Maschine erstmals ausprobierten keine Beziehung und damit keinen Sex. Hätten sie einen Partner gehabt, wären sie wahrscheinlich gar nicht auf die Idee gekommen, diese Maschine zu benutzen. Danach funktioniert die Stimulation vermutlich ähnlich wie beim Konsum von Drogen. Einmal angefangen, kommt man nicht mehr davon los. Zumal in den Träumen die Partner auch immer und zu allem bereit sind und der Sex eben verdammt gut ist - was alles so im realen Leben ja in der Regel nicht immer der Fall ist.

Ähnlich wie manche Menschen sich zum Beispiel derart in Internet-Rollenspielen verlieren können, dass diese fiktive Welt für sie der Dreh- und Angelpunkt ihrer Existenz wird, funktioniert dies hier ja mit dieser Maschine.

Ich bin überaus angetan von der Tiefgründigkeit dieser Story, die ich in einem erotischen Werk dieser Art so ganz sicher nicht erwartet habe. Dazu finde ich das Artwork auch sehr attraktiv und insbesondere die Frauen haben normale Proportionen. Natürlich sind sie wohlgeformt, schließlich ist das ein Erotikmanga - aber ihre Rundungen sind nicht übertrieben dargestellt.

Sehr gut und gelungen finden ich übrigens die (nicht sexuelle) Komponente, die durch Akaari in den Manga eingebracht wird. Die Einblicke in ihr trauriges Familienleben haben mich sehr berührt, sie ist ein wunderbarer Chara, der ich von Herzen wünsche, dass sich die Situation für sie verbessert. Ob ich sie dem Protagonisten gönne, muss ich mir aber noch verdammt schwer überlegen. Bisher ist er für mich kein Sympathieträger, aber er hat ja noch fnf Bände Zeit, um in sich zu gehen, zu bereuen und sich zu ändern :D

Maki ist auch ein interessanter Charas, wobei mir da besonders die eigentliche Motivation hinter ihren sexuellen Träumen fasziniert. Dieser Rivalitätsaspekt ist klasse - und die Szene, in der sie vor den Augen aller "siegt" ist für mich eine der stärksten Momente des ersten Bandes.

Desty
15.11.2013, 15:01
Ich kann mir nicht vorstellen das es genau wie im echten Leben ist , so einfach ist das ^^

Wenn es wirklich sowas gäbe , wozu noch ein Echtes Leben wenn man in der Phantasie alle seine ( Perversen ) Phantasien ausleben kann .

Wenn es so wäre dann denke würde die Menscheint innerhalb paar Jahren Aussterben ( die Geburten Rate würde dann devinitiv auf 0 gehen ) oder die Infrastruktur der Erde Zusammenkrachen ( glaubt ihr dann würde noch irgendjemand zu Arbeit,Schule ect gehen ? )

Ein Kumpel von mir letztin in Skype meinte SO ein Teil wäre was für Pädophile weil sie so ihre Orientierung ausleben können ohne das echte Kinder dabei zu schaden kommen .

Aber wie gesagt m ich glaube nicht das man mit sowas genau so eine Erfahrung wie mit echten Sex erleben kann .

Sujen
15.11.2013, 15:20
Ich kann mir nicht vorstellen das es genau wie im echten Leben ist , so einfach ist das ^^

Wenn es wirklich sowas gäbe , wozu noch ein Echtes Leben wenn man in der Phantasie alle seine ( Perversen ) Phantasien ausleben kann .

Genau auf diese Erkenntnis zielt der Manga ja auch ab - denn alle, die diese Maschine ausprobiert haben, verlieren letzlich mehr oder weniger das Interesse an einer realen Beziehung, ja sogar an der realen Welt als solcher.

Wobei man bedenken muss, dass einige der Charas wahrscheinlich noch nie echten Sex hatten. Es sind ja Schüler, und sie wollen diese Maschine unter anderem zunächst ja gerade deshalb, weil sie entweder gar nicht beim anderen Geschlecht landen können oder eben nicht bei dem oder der, die/den sie wollen. Insofern fehlen einigen da Vergleichsmöglichkeiten.

Außerdem ist das, was sie in der Phantasie erleben eben etwas, was sie in der realen Welt eher nicht erleben würden. Welche Frau wäre allzeit für alles bereit? (Es sei denn man (n) bezahlt sie dafür). Die Häufigkeit, die Orte und nicht zu vergessen die diversen Praktiken (Sextoys, Gruppensex etc.) können die meisten Menschen gerade nicht mit einem realen Partner ausleben.

Es gibt nicht von ungefähr Plastikgespielinnen zu kaufen, und es gibt wohl durchaus einige Männer, die den Sex mit so einer künstlichen Gespielin dem mit einer echten Frau vorziehen - eben weil die künstliche Frau immer willig ist und man alles mit ihr machen kann. Wenn es aber zig Männer gibt, die sogar eine Plastikpuppe vorziehen, wie hoch wäre dann wohl die Zahl von Menschen, die ein Ausleben ihrer Phantasien in einer solchen Form, die sich für sie tatsächlich real anfühlt, vorziehen würden.

Ich denke da gäbe es eine Menge Menschen, und zwar nicht nur solche, die (aus welchem Grund auch immer) keine(n) abkriegen.

Filmfreak
01.03.2014, 00:40
Das Cover. Band 3 (17. März 2014):

http://abload.de/img/nightmaremaker328von6amsli.jpg


Allein, wenn eine Frau eine schöne Pose einnimmt, hat das schon viel Erotik ansich.
Muss ja noch nichtmal nackt sein =)

Das sehe ich ganz genauso.

Man muß sich doch nur mal das fantastische Cover zum dritten Band anschauen, sagt das nicht schon alles aus? :]

five leaves
25.04.2014, 10:13
Das Cover von Band 4 (20.05.):


http://www.paninicomics.de/static/artbilder/jpg/NIGHTMAREMAKER428VON629_swfarbig_954.jpg

five leaves
11.08.2014, 10:22
Das Cover von Band 5 (19.08.):


http://www.paninicomics.de/static/artbilder/jpg/NIGHTMAREMAKER528VON629_swfarbig_953.jpg

Jounouchi
11.08.2014, 17:31
Ich finde die Cover von Nightmare Maker immer noch sehr schön gestaltet. Das war für mich einer der Hauptgründe um den Manga zu kaufen. Wobei mein Lieblingscover erst noch kommt...

:herz3:

potzblitz
15.08.2014, 17:20
Habe gerade bei Amazon vorbeigeschaut und die geben für Band 5 den 15.9. an.

Irrt sich Amazon oder hat sich der Termin verschoben?

Sujen
15.08.2014, 17:21
Der Termin wurde auf den 15.09. verschoben

Miss Morpheus
01.12.2014, 20:59
habe mir bei Amazon Band 1-4 bestellt und warte schon sehr erfreut auf mein Päckchen :)
Bin sehr gespannt wie sie mir so gefallen werden

five leaves
03.12.2014, 01:53
Das Cover von Band 6 (Abschlussband; 09.12.):


http://www.paninicomics.de/static/artbilder/jpg/NIGHTMAREMAKER628VON629_swfarbig_464.jpg

Jounouchi
03.12.2014, 16:34
Mein absolutes Lieblingscover...

:love:

Mikku-chan
03.12.2014, 16:36
Es schaut hübsch aus, aber die Muster der verschiedenen Decken und Kissen sowie der Strümpfe von der Dame sind ja mal wieder ein wenig zu viel. X.x Da bekommt man ja einen Muster-Overflow. xDD

Miss Morpheus
09.12.2014, 21:08
Hab am Wochenende 1-4 gelesen und ich finde die Serie echt ziemlich gut :)
Bin schon sehr gespannt auf die letzen 2 Bände

gibt es noch weitere Reihen von Cuvie?

Nebeljongleur
09.12.2014, 21:21
Ja gibt es. Mich würde aber nur noch Dorothea - Majo no Tetsutsui von Ihr interessieren. Nightmare Maker ist mir viel zu eintönig und langweilig geworden. Ist einfach zu viel Gerammel und die Story hört sich auf dem Papier interessanter an, als sie eigentlich ist. Nur mal meine Meinung dazu. Deswegen werde ich in Zukunft vorsichtiger sein, bei so reinen H-Borderline Mangas. Heimliche Blicke hingegen, finde ich einfach nur grandios.

Miss Morpheus
26.12.2014, 09:02
Ich habe mir diesen Monat alle Bände zu gelgegt und ich bin sehr begeistert über diese Manga-reihe :D
Mit dem Ende bin ich auch rundum zufrieden
Fand den Grad an Border H Szenen eigentlich genau richtig und die Story hat mich auch in ihren Bann gezogen. Ich finde die idee, eine Traummaschinen zu entwickeln an sich schon sehr genial, aber mir gefiehl besonders an der Umsetzung wie der Hauptcharakter seine Mittschüler auch gewissermaßen beeinflusst hat.

besonders sympatisch war mir natürlich auch die Hauptprotagonistin, ich mochte ihre etwas ernstere Art und wie im Gegensatz zu den anderen der Traummaschine nicht verfallen ist :)

Sujen
10.01.2015, 14:19
Mir hat Nightmare Maker sehr gut gefallen.

Der Manga gehört zu den eher seltenen Borderline-H Mangas, die nicht einfach nur eine Alibi-Rahmenhandlung haben, sondern eine interessante und, wie ich finde, sehr intelligente Handlung. Nur weil es immer wieder zu erotischen Szenen kommt, sollte man diesen Manga nicht einfach nur als Borderline-H abtun, denn hinter all dem steckt weitaus mehr.

Wie verhalten sich Menschen, wenn ihnen ermöglicht wird der Realität zu entfliehen, indem sie sich in ihren Träumen alle Wünsche erfüllen können? Was geschieht, wenn andere das für sich und ihre persönlichen Zwecke ausnutzen? Das sind psychologisch sehr faszierende Fragen, mit denen sich hier sehr gut und durchaus tiefsinnig auseinandergesetzt wurde. Einige Entwicklungen waren erschreckend, insbesondere was der Verlust jeglicher Hemmschwelle anging, einem anderen Menschen Gewalt anzutun. Erschreckend wie viele Menschen sich insgeheim wünschen, andere zu missbrauchen und/oder zu verletzen oder sogar zu töten. Umso mehr als dies der realistische Dreh- und Angelpunkt des ansonsten durch und durch fictionalen Werkes war.

Das Artwork ist sehr schön anzusehen, insbesondere schauen auch die männlichen Charas gut aus, was bei einem Borderline-H ja leider alles andere als selbstverständlich ist.

Ich kann diesen Manga jedem empfehlen, der gerne grafische Erotik liest, die mit einer richtigen Handlung kombiniert ist.

Moonsorrow11
27.09.2016, 19:12
Ich hab in einem anderen Thread mal einen, kleinen Eindruck meinerseits hinterlassen. Da er hier reinpasst, zitiere ich mich mal selbst:


Nightmare Maker hat mir sehr zugesagt. Das Szenario der Traummaschinen und was diese in Menschen (auf die Sexualität bezogen und anderweitig) auslösen respektive verändern können, wird meiner Meinung nach nachvollziehbar und realitätsnah dargestellt. Das Szenario wird genug ausgearbeitet, dass es nicht nur als Ausrede für die Erotik bestand hat, sondern selbst interessant zu verfolgen ist. Da die Mangaka selbst eher im Hentai-Bereich tätig ist und somit Erfahrung mitbringt, ist die Erotik meiner Meinung nach ansprechend dargestellt, genauso wie der Zeichenstil schön ist. Es sollte noch erwähnt werden, dass das Pendel in der ersten Hälfte des Mangas mehr in Richtung Erotik schwingt und in der zweiten Hälfte in Richtung der Handlung. Aber beides ist durchgehend vorhanden und sehr gut.