PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Internetpräsenz - verschoben aus Zack Editions-Forum



eschbachfan
17.01.2013, 17:32
Oder es erwischt v.a. Verlage, die keinen sagenhaften Zugang zum Thema Kundenbindung haben und v.a. ihre Serien nicht "zügig" fortsetzen und auch keine konsequente Informationspolitik verfolgen

Mark O. Fischer
17.01.2013, 17:50
Oder man kann auch behaupten, dass sich die Nachfrage ins Internet verschiebt, wodurch v.a. Verlage leiden, die eine schwache Internet-Präsenz haben. Zack und Epsi sind hier sicher keine Vorbilder.
Wie bitte? (http://www.epsilongrafix.de)

Jonah
17.01.2013, 19:32
Wie bitte? (http://www.epsilongrafix.de)

Leider extrem langsam - offenbar suboptimal in Joomla erstellt. Zudem abschreckend dadurch, dass hier derart viele Luftschlösser und Fantasiegespinste aufgelistet sind - dadurch wird das Ganze unübersichtlich und verdirbt eher den Spaß am Browsen. Wie dem Verlagsprogramm so fehlt es auch der Homepage an Fokus, Konzentration und Klarheit.

Aber eigentlich sollte der Verlag mit dem E. hier ja nicht mehr erwähnt werden...

idur14
17.01.2013, 21:58
Leider extrem langsam - offenbar suboptimal in Joomla erstellt. Zudem abschreckend dadurch, dass hier derart viele Luftschlösser und Fantasiegespinste aufgelistet sind - dadurch wird das Ganze unübersichtlich und verdirbt eher den Spaß am Browsen. Wie dem Verlagsprogramm so fehlt es auch der Homepage an Fokus, Konzentration und Klarheit.

Aber eigentlich sollte der Verlag mit dem E. hier ja nicht mehr erwähnt werden...

auch diese meinung teile ich nicht. zudem halte ich internetpräsenz für den endverkauf der comicsderzeit noch für total überbewertet. da scheinen mir bei zack andere faktoren deutlich wichtiger.

Bernd Glasstetter
17.01.2013, 22:31
Herrschaftsseiden und zugenäht, Jonah und Susumu. Ich dachte ich hätte mich klar ausgedrückt. Keine weitere Erwähnung von Epsilon hier. Das hat hier in diesem Thema nichts zu suchen.

Susumu
17.01.2013, 22:40
Aber wenn er doch selbst fragt:
Wie bitte? (http://www.epsilongrafix.de)
... ist das doch wirklich nur als Aufforderung zu verstehen,anzumerken, was einem an seiner Homepage persönlich nicht gefällt. Und die Antwort war doch nun auch wirklich nicht ausfallend oder so ausufernd, dass man es als grobes off-Topic ansehen muss???

Jonah
17.01.2013, 22:59
@ Bernd - wie soll man sich das denn praktisch vorstellen? Wenn ein Vertreter eines anderen Verlages hier SELBER postet - soll ich dann als Antwort einen Verweis setzen und mitteilen, dass ich meinen Kommentar dazu im entsprechenden Forum veröffentlichen werde?!

Grundsätzlich erschließt sich mir sowieso nicht, warum nicht in einzelnen Verlagsforen auch andere Verlage mit ähnlichen Problemen, Stärken, Schwächen etc. erwähnt werden sollen? Wenn es thematisch irgendwie passt, als Beispiel, als Vergleichsgröße, etc. Ausufernde Off-Topic-Diskussionen - da gebe ich dir natürlich sofort recht - sollte man selbstverständlich vermeiden.

Mark O. Fischer
17.01.2013, 23:22
Keine weitere Erwähnung von Epsilon hier.Okay. Ich lasse die Kritik dann hier mal unkommentiert. Über Vorbild oder nicht kann sich ja nun jeder selbst ein Bild machen.


zudem halte ich internetpräsenz für den endverkauf der comicsderzeit noch für total überbewertet. da scheinen mir bei zack andere faktoren deutlich wichtiger.Das sind die entscheidenden Fragen: Mit welchen Faktoren kann man den Erfolg eines Albenprogramms vergrößern? Welchen Stellenwert hat ein Vorabdruckmagazin in einer Zeit, wo jeder Verlag kostenlose Leseproben im Internet hat? Wie wichtig ist Präsenz im Einzelhandel in einer Zeit, wo der Trend zum Online-Handel geht?
Ich selbst bin praktisch von ZACK zu mycomics gewechselt, kann aber diese Fragen nicht eindeutig beantworten.

Bernd Glasstetter
17.01.2013, 23:29
Also verschiebe ich jetzt mal alles, was nicht zur Zack Edition gehört hierher.

Jonah
17.01.2013, 23:35
Über Vorbild oder nicht kann sich ja nun jeder selbst ein Bild machen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Baron_von_M%C3%BCnchhausen

Sorry, das musste sein... :D

Mark O. Fischer
18.01.2013, 00:06
Du kannst derzeit nicht sagen, wo Du mehr Deiner Alben verkaufst, über den Einzelhandel oder via Internet?
Das weiß praktisch niemand, weil es darüber keine Statistiken gibt. Denn viele Einzelhändler sind auch Versandhändler und vieles, was die Barsortimente bestellen, geht direkt an Amazon. Es gibt eine Übersicht über die Aufteilung des Marktes in Pressegrosso, Sortimentsbuchhandel, Bahnhofsbuchhandel, Comicfachhandel und Direktvertrieb. Es ist die Rede davon, dass das Gewicht des Sortimentsbuchhandels stetig zunimmt. Doch das kann auch einfach ein Zuwachs bei Amazon sein.

Ich weiß, wie sich mein Umsatz auf Comicfachhandel, Barsortimente und Direktvertrieb aufteilt, aber das sagt praktisch nichts darüber aus, wie das Verhältnis von Einzelhandel zu Internet ist und sich entwickelt.

Mir ging es um die Frage, was mehr Käufer bringt, Magazin oder Leseproben? Das ist von Comic zu Comic sehr unterschiedlich.

Borusse
18.01.2013, 17:42
auch diese meinung teile ich nicht. zudem halte ich internetpräsenz für den endverkauf der comicsderzeit noch für total überbewertet. da scheinen mir bei zack andere faktoren deutlich wichtiger.

Mir fällt dafür immer wieder auf, wieviele auch hier sagen: Ich bestelle dann mal bei amazon (Nicht jeder hat den Händler in der Nähe, aber auch fürs Internet gibt es Spezialisten in der Branche).

areyoureadysteve
18.01.2013, 18:00
Mir fällt dafür immer wieder auf, wieviele auch hier sagen: Ich bestelle dann mal bei amazon (Nicht jeder hat den Händler in der Nähe, aber auch fürs Internet gibt es Spezialisten in der Branche).

Habe ich mal geschrieben: Amazon Deutschland liefert MwSt bereinigt und Portofrei in die Schweiz, heisst bei einer GA statt 29 etwa 23 Euro und das wirklich Ohne Versandkosten.

Jano
18.01.2013, 18:09
Habe ich mal geschrieben: Amazon Deutschland liefert MwSt bereinigt und Portofrei in die Schweiz, heisst bei einer GA statt 29 etwa 23 Euro und das wirklich Ohne Versandkosten.

Wo sollen denn die 6 Euro Mehrwertsteuer herkommen? Bei einem 29-Euro-Band komme ich ohne die 7 % auf 27,10 EUR netto.

areyoureadysteve
18.01.2013, 21:30
Wo sollen denn die 6 Euro Mehrwertsteuer herkommen? Bei einem 29-Euro-Band komme ich ohne die 7 % auf 27,10 EUR netto.

Wohl noch ein CH Rabatt .... Was zwar kaum zu glauben ist (aber es so stimmen muss), da wir importierte Ware immer ueberteuert in der CH bezahlen muessen .... Das im Schnitt um die40%, da hebt sich dieses Handling wohltuend fuers Budget ab.

areyoureadysteve
18.01.2013, 21:36
Jetzt faellt es mir wieder ein.... Wir haben keine Preisbindung in der CH und der Marktleader Exlibris gewaehrt 20% auf den Listenpreis und somit muss wohl Amazon mitziehen und dank der Mwst Bereinigung bleiben sie unter dem Exlibris Preis.... C'est voila

idur14
19.01.2013, 08:59
Mir fällt dafür immer wieder auf, wieviele auch hier sagen: Ich bestelle dann mal bei amazon (Nicht jeder hat den Händler in der Nähe, aber auch fürs Internet gibt es Spezialisten in der Branche).

Dem stimme ich voll zu. ich bin nur nicht der meinung dass der verlag den optimalsten internetauftritt haben muss, um bestellungen über amazon zu generieren. da gibts ja einige beispiele wo das nicht so gut funktioniert (und die auch kaum leseproben haben), die aber trotzdem top verkaufen.
die kausalität zwischeneigener super homepage und amazon verkäufen muss erst bewiesen werden undwenn ein (wahrscheinlich) positiver effekt besteht, dann muss man auch erst sehen wie groß der ist undob der einen entsprechenden mehraufwand rechtfertigt.
(unbelassen davon, dass die epsilon homepage grundsätzlich gut gemacht ist, ich sie mir an manchen stellen aberauch übersichtlicher wünschen würde, wie der reihung der erschienen Titel oder der zu hohen menge der pulldown bereiche, wobei dieses auf einige anderecomicverlage zutrifft)

Susumu
19.01.2013, 10:49
Borusse stellt ja gar nicht den Zusammenhang her. Die beste Verlagshomepage bietet nur Comics des eigenen Verlags an. Es gibt aber auch zahllose Fachhändler, die teils exklusiv, teils zusätzlich im Internet tätig sind, genauso unkompliziert in der Handhabe sind wie Amazon und gleichzeitig natürlich mehr Fachkompetenz haben.

idur14
19.01.2013, 12:59
Das stimmt schon, trotzdem ist das nur ein faktor von vielen und niemand kann sagen wie toll das sein muss, um zu wirken. ich finde zb die hp von mcdonalds extrem schlecht und unübersichtlich. und was ist das ergebnis?

und es geht nicht jeder kunde vorher auf die hp, auch das sind nur manche und teilweise gehen sie gar nicht auf die hp des verlages sondern geben es über google ein. WEnn dann ein gesamtanbieter mit der basisinfo und einer vorschau kommt, scheint mir das mehr als ausreichend.

"antares comic" zb kommt als erstes bei amazon und dann beim comicguide. bzw, wenn man im google auf bilder geht hat man schon die vorschau.

Mark O. Fischer
28.02.2013, 13:32
Leider extrem langsam
Jetzt nicht mehr! :trampo:

Comic_Republic
28.02.2013, 15:36
Jetzt nicht mehr! :trampo:

Was hast´n gemacht? Ist tatsächlich schnell. Aber nicht so schnell wie die schnellste Maus von Mexiko... ¡Arriba! ¡Arriba! ¡Ándale! ¡Ándale!....

C_R:zeitung:

Mark O. Fischer
28.02.2013, 16:48
Was hast´n gemacht?
Webserver und Datenbankserver wurden zusammen gelegt.

jo.wind
02.03.2013, 13:20
Jetzt macht es mehr Spass, auf der Website zu surfen!