PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sprechblase 226



Zyklotrop
29.12.2012, 21:43
Die Sprechblase 226 + Comicheft-Gratisbeilage Mischa im Weltraum mit zwei Episoden als deutsche Erstveröffentlichung


http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9722


http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9710



Auszugsweise zum Inhalt:

- Die Bourgne-Identität: höchst informatives Interview mit dem neuen Michel Vaillant-Zeichner Marc Bourgne

- Der Rote Korsar - der Piratenklassiker von Charlier/Hubinon unter die Lupe genommen

- Jijés religiöse Comics im Canisi Verlag

- Hommage an Josep Marti Capell - großer Artikel über den Kultzeichner aus Primo (Furor Teutonicus), YPS (Bens Bande)und Fix & Foxi.

- Asterix-Raritäten und Interview mit dem Atom-Asterix-Macher

- Karl May-Comics auf dem Prüfstand, Teil 3

- Jommeke von Jef Nys

- Die neuen Sigurd-Hörspiele

- Gerhard Förster über die Telefonkarten-Ära Hansrudi Wäschers und das neue Telefonkarten-Buch (http://www.comicforum.de/showthread.php?105868-Hansrudi-W%E4scher-Sonderpublikationen-COMICS-etc-seit-2008&p=4607785&viewfull=1#post4607785)

- DC: Erde Eins

- Bericht über die Verleihung des Ritters der 9. Kunst an den Panini-Verlag und den Dark Star an Autor Achim Mehnert

- Levin Kurio im Interview über den Weissblech-Verlag

- Die Hit-Chroniken - Artikel zu den neuen Sekundärwerken über die Condor-Spinne und die Marvel-Horrorserien bei Williams, Condor und Bastei

- Jules Vernes Robur in seinen verschiedenen Comic-Inkarnationen

- Tarzan bei Bocola

- Comic: Fenrir - Letzte Folge


Sprechblase & Beilage (zwei nie zuvor veröffentlichte Mischa im Weltraum -Episoden von Josep Marti Capell) diesmal mit insgesamt 100 Seiten Information & Unterhaltung.

Bad Company
29.12.2012, 23:56
Das Cover, welches heute per Mail eintraf, zeigt statt ROBUR SPINNE den Inhalt ROTER KORSAR.

Zyklotrop
30.12.2012, 00:52
Da hast Du recht, ich hatte eine frühere Fassung erwischt, die textlich noch geringfügig abgeändert wurde. Die Mail-Version zeigt die Endfassung. Danke für den Hinweis! Der guten Ordnung halber hab ich's soeben ausgewechselt. Es handelte sich hierbei um kein limitiertes Variantcover. ;)

Zyklotrop
30.12.2012, 04:45
http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9724

Gute Neuigkeiten gibt es für die Glücklichen (?), die die Diskussion im Thread zur neuen Gesamtausgabe der Piratenserie Der Rote Korsar im Ehapa-Forum (http://www.comicforum.de/showthread.php?131495-Der-Rote-Korsar-bei-Ehapa) verfolgt haben.

Zur Erinnerung: unser zaktuell hat dankenswerterweise die Fehlstellen in den Der Rote Korsar-Alben sorgfältig recherchiert:




Zu den Fehlseiten:

In Album 1 wurde Seite 15 um ein Viertel, Seite 16 um drei Viertel gekürzt (wodurch das Album statt 62 Seiten nur 61 beinhaltet). In dem Fall fehlt mir die Bastei-Ausgabe zum Vergleich.

In Album 7 fehlen die Seiten 9, 13, 37, sowie die Halbseiten 39B und 40A. Im entsprechenden Bastei-Heft (#7) sind zwei Panels der 9. Seite zu finden (s/w reproduziert in ZZ 38 vom November 2000, in der all diese Recherche-Ergebnisse erstveröffentlicht wurden), die ansatzweise erahnen lassen, was da passiert.

Ausserdem: In Album 17 wurden -zumindest in der Carlsen-Ausgabe- die Halbseiten 26A und 27A miteinander vertauscht, so dass man bereits auf Albumseite 28 die Folgen des Befehls sehen kann, der auf Seite 29 erst gegeben wird... Ob das ein 'Carlsen-Exklusiv-Fehler ist, weiss ich nicht, da mir die Vergleichspublikationen fehlen.* Im Bastei-Heft wurden die Panels zwar ummontiert, dort aber stimmt die Reihenfolge mit dem richtigen Verlauf des Geschehens überein.

* Ist auch in der französischen Albenausgabe so.

Nun war die brennende Frage, ob diese Bilder bzw. Seiten in der neuen Ausgabe enthalten sein werden oder auch nicht. Wir sind in dieser Sache natürlich nicht untätig geblieben, und Gerhard hat bei Ehapa nachgeforscht, indem er Olivers Recherchen an den Verlag weitergeleitet hat. Ehapa lag zu diesem Zeitpunkt erst das Material für GA 1 und 2 vor, konnte aber zumindest die Fehler im Carlsen Album 1 für korrigiert erklären, da die vollständigen 62 Seiten des französischen Originals in diesem Band vorliegen. Zu Carlsen Album 7 konnte man noch nichts sagen, da dieses Album vermutlich erst in GA 3 "verarbeitet" wird. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, dann behält man diese Problematik im Auge und wir können uns erstmals auf eine wirklich komplette Ausgabe dieses Kultklassikers freuen.

Neander
30.12.2012, 14:05
... dann behält man diese Problematik im Auge und wir können uns erstmals auf eine wirklich komplette Ausgabe dieses Kultklassikers freuen.

... womit sich der akribische Einsatz der "Zyk-zak-Förster"-Comic-Detektei zum Wohle der "Piraten & Freibeuter"-Fraktion ja gelohnt hätte. ;)

zaktuell
30.12.2012, 19:02
Schön, dass ich das dann auch mal auf diesem Weg erfahre, dass sich meine Recherche nach Jahren auch mal gelohnt hat...

Und auch schön, dass es wieder mal niemand für nötig gehalten hat, dem Sprechblasen-Web-Seiten-Bauer mal frühzeitig zur Seiten-Aktualisierung die entsprechenden Cover zukommen zu lassen...

Manchmal fühl ich mich wie Obelix: "Ich bin nur da, weil ich so dekorativ bin."

Zyklotrop
30.12.2012, 20:32
Kein Grund, eingeschnappt zu sein - mir hat unser zerstreuter Professor die Endfassung des Titelbilds auch nicht geschickt, was auch der Grund war weshalb ich zuerst eine geringfügig andere Version hier gepostet habe. Wir müssen derlei immer selbst mit Nachdruck anfordern, darauf zu warten könnte unter Umständen sehr, seeeehr lange dauern. ;)

Zyklotrop
31.12.2012, 06:44
Last but not least: Gerhard rechnet mit der Belieferung mit Sprechblasen an Abonnenten und Handel in der zweiten Januarwoche.

Was sagt der Batcomputer dazu?

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9731

zaktuell
31.12.2012, 12:25
Nun haben wir schon zwei Zhreads zur 226, einen 'Wann erscheint' und einen zum Heft selbst, da findest Du wieder treffsicher den falschen... :weissnix:

Hier im SB-Forum wirds wohl nie Ordnung geben, wenn selbst die 'Würdenträger' die Threadthemen komplett ignorieren... - Naja. Passt aber ja irgendwie auch zur 'blase, bzw. dem System Förster, bzw. dem, was Du mit 'zerstreuter Proffessor' umschreibst, er selbst mit 'kein guter Organisator' und ich mit 'Chaot'. ;)

(Und ja, komm: Gib mir wieder die Beamten- oder Krämerseelen-Antwort. :D )

Neander
31.12.2012, 14:25
Hier im SB-Forum wirds wohl nie Ordnung geben, wenn selbst die 'Würdenträger' die Threadthemen komplett ignorieren...

Vielleicht keine Ordnung, aber dafür ist ersatzweise die berühmt-berüchtigte "Zyk-zak-Förster"-Dreieinigkeit mit anhaltend hohem Unterhaltungsfaktor durchaus zu würdigen. ;)

Mögen Euch Inspiration, Ausdauer und Geduld auch Anno 2013 nicht verloren gehen. In diesem Sinne wünsche ich Euch und allen Mitlesern einen Guten Rutsch in´s Neue Jahr!

Freundliche Grüße
Neander :)

zaktuell
31.12.2012, 14:58
"Zyk-zak-Förster"-Dreieinigkeit? "Zyk-zak-Förster"-Dreieinigkeit?? Einigkeit??? Wir Drei??? Eher friert die Hölle zu! :D

Neander
31.12.2012, 15:40
"Zyk-zak-Förster"-Dreieinigkeit"? ... :D

Dann tue ich der Form genüge, streiche das zweite "Gänsefüßchen" hinter "Förster", setze es hinter "Dreieinigkeit" und schaue mal, ob´s in der Hölle noch beim Tauwetter bleibt. :D

zaktuell
31.12.2012, 16:05
Egal, wo Du die Gänsefüsschen setzt: Dass wir Drei uns einig sind, wird wohl nie passieren. Bei uns Dreien findest Du mit Sicherheit immer mindestens VIER Meinungen :D

Manfred G
09.01.2013, 18:41
Die SB 226 dürfte jetzt verpackt sein und ab Montag unterwegs zu den Abonnenten und Händlern (über PPM) sein. Lt. GF (Mail 02.01.) dürfte das Heft um den 09.01. herum eintreffen...

Habe meine Sprechblase heute erhalten! Wieder eine geballte Ladung an Info´s,Fenrir endlich beendet;)
Gruß
Manfred

Neander
09.01.2013, 19:45
.
Redax-Commander Foresters prall gefülltes Mutterschiff SB-226 samt Beiboot KSB 003 auch in Neander-Port-City aufgeschlagen und umgehend einer gründlichen Inspektion und Analyse im (Lese-) Hangar zugeführt ... :)

zaktuell
09.01.2013, 23:13
Hinweis an Stefan wg. Vorstellungsseiten-Text Mischa: Es heisst 'was sich neckt, das liebt sich', nicht, 'was sich liebt, das neckt sich'.

Oder anders formuliert: Ja, in Bremen kam das Doppelpack auch heute an.

beatleswerner
10.01.2013, 21:02
Hallo Zaktuell, Stefan hat durchaus recht, wir sind in der hiesigen Region mit "Was ich liebt, das neckt sich" aufgewachsen, es mag im norddeutschen Raum anders sein.

zaktuell
10.01.2013, 21:34
Naja, ich kenn den Spruch aus meiner Kindheit, da war ich nicht im Norden, sondern eher in der Mitte der Republik. Mit Tendenz nach Süden. Meiner persönlichen Einschätzung nach, hat die Umdrehung des Spruches eher damit zu tun, dass im Laufe der Zeit die Sprüche 'verschludert' werden als mit regionalen Abweichungen. Rein 'sprachmathematisch' ist es ja auch genauso wurst, wie als ob man '2+2=4' oder '4=2+2' schreibt. Ich hab den Spruch aber immer eher als Schlussfolgerung verstanden und dann macht es eigentlich eben nur in einer Richtung Sinn (daraus, dass sich zwei necken, kann man schliessen, dass sie sich lieben)...

Soweit dazu VOR I-Net-Recherche. DANACH muss ich wie folgt relativieren: Erstens: Beides ist gebrächlich. 'Was sich liebt...' hat bei Google aber deutlich mehr Treffer. Zweitens: Es scheint, dass 'Was sich liebt...' die ältere Version ist und erst im Zuge derer jemand feststellte, dass vor allem umgekehrt ein Schuh draus wird. Etwa so wie bei der Verballhornung von 'Wer schläft sündigt nicht', wo dann mal jemand ergänzt hat: '...und wer sündigt schläft nicht.' Oder bei: 'Hast Du alles, was Du brauchst? Und: Brauchst Du alles, was Du hast?'

Anyway: Je nachdem, wie rum man den Spruch dreht, ergibt sich ja ein Stück weit ne etwas andere Bedeutung*. Und in Bezug auf das Verhältnis von Mischa zu Connie scheint mir die Bedeutung von 'Was sich neckt, das liebt sich' die treffendere Variante.

* "Was sich liebt, das neckt sich" ist die simple Feststellung, dass zwei Menschen, von denen BEKANNT ist, dass sie sich lieben, sie sich zuweilen necken.
Wenn sich diese Beobachtung verbreitet hat und jeder WEISS, dass das so ist, kann man DANN auch umgekehrt die Schlussfolgerung ziehen und aus der Beobachtung, dass sich zwei necken (die ggf. eben noch nicht 'zugeben', dass sie sich lieben oder sich dessen vielleicht selbst noch nicht bewusst sind) ableiten, dass sie sich lieben. Auch wenn das Neck-Verhalten selbst -oberflächlich betrachtet- eher gegenseitiges Ärgern und daher 'Nicht-Mögen' nahe legen würde...

Jedenfalls erinner ich mich, dass das auf dem Grundschulhof damals ne gute Methode war, Streit zu schlichten: Denn es wollte niemand in den Verdacht geraten, den, mit dem er sich grade 'neckt', ggf. zu lieben (sei es, weil es eben nicht zutraf oder weil es niemand wissen sollte, DASS es zutraf). Und mit "Was sich neckt, das liebt sich" bedacht, hörten die 'Neckenden' meist schnell damit auf...

Zauberland
13.01.2013, 01:49
Unglaublich: So viel zu schreiben aus einem dermassen nichtigen Anlass. Aber ist halt Zaktuell .....

Zum Heft:

- ENDLICH ist Fenrir vorbei!
- Wunderbares Interview mit Levan, dem Boss meines Lieblingscomicverlages.
- ... dazu noch ein Interview zu meinem Lieblingskindheitscomic (MV)
- Der Asterix Artikel hatte es nicht verdient so lange verschoben zu werden und GF hat offensichtlich Angst vor den Anwälten von Uderzo?
- Um Gottes Willen: Religiöse Comics! Ist man nirgends mehr vor den Eiferern sicher? In den 50ern waren Comics für diese Leute noch des Teufels! *hehe*

Wann gibt es mal wieder einen Artikel über eine alte TV-Serie?
Besteht die Chance den roten Ritter in der Scholz Version mal wieder in der SB zu begrüßen?

Ansonsten: Tolles Heft! Mein ABO lohnt sich (und ist übrigens auch wesentlich besser - und regensicherer - verpackt als das ABO-Zack).

Zyklotrop
13.01.2013, 01:56
Um Gottes Willen: Religiöse Comics! Ist man nirgends mehr vor den Eiferern sicher? In den 50ern waren Comics für diese Leute noch des Teufels! *hehe*

Aber diese religiösen Comics sind doch aus den 50ern! Eine raffinierte Versuchung des Gehörnten? :badsmile: :engel1:


Besteht die Chance den roten Ritter in der Scholz Version mal wieder in der SB zu begrüßen?

Hoffentlich nicht! Aber es könnte durchaus sein, daß ihn in näherer Zukunft ein nicht minder roter Kollege vertritt.

Bad Company
13.01.2013, 13:41
Oh, bitte NICHT den x-ten Nachdruck eines SIGURD-Abenteuers!;)

Zauberland
13.01.2013, 17:29
Oh ja! Das wäre wirklich schlimm! Irgendwie neigen viele Comicfans ja dazu lieber die 10te Neuauflage eines Ihnen bekannten Comics zu fordern anstatt sich einen Comic zu wünschen den sie noch nicht kennen ..... warum nur?

zaktuell
13.01.2013, 17:38
Wegen der Persil-Erkenntnis: "Da weiss man, was man hat!" :D

DER LETZTE APACHE
13.01.2013, 18:04
Irgendwie neigen viele Comicfans ja dazu lieber die 10te Neuauflage eines Ihnen bekannten Comics zu fordern anstatt sich einen Comic zu wünschen den sie noch nicht kennen ..... warum nur?

Weil, unterm Strich macht es wenig Sinn.

Ich erinnere da mal an Dar Shak von Marco Patritio. Veröffentlicht in der SB im siebziger Nummernbereich.

Wurde von Hethke wieder rausgenommen, weil zu "anspruchsvoll"?

Jetzt weiß ich auch, womit zaktuell sein Geld verdient. Er bekommt ab und zu nen Umschlag von Henkel.

zaktuell
13.01.2013, 18:37
Schön wär's, wenn das so einfach wäre...

Neander
13.01.2013, 20:20
.

Oh ja! Das wäre wirklich schlimm! Irgendwie neigen viele Comicfans ja dazu lieber die 10te Neuauflage eines Ihnen bekannten Comics zu fordern anstatt sich einen Comic zu wünschen den sie noch nicht kennen ..... warum nur?

Warum so pessimistisch? Lass Dich einfach überraschen und alles wird gut ... ;)

Neander
13.01.2013, 20:25
.


Ich erinnere da mal an Dar Shak von Marco Patritio. Veröffentlicht in der SB im siebziger Nummernbereich.

Wurde von Hethke wieder rausgenommen, weil zu "anspruchsvoll"?


Dar Shak war - auch vom Zeichenstil her - innerhalb der SB eine sehr interessante Serie. Ich war enttäuscht, als diese - warum auch immer - gleich wieder abgebrochen wurde.

Vielleicht kann Gerhard Förster hier nach Jahrzehnte langer Pause helfen und die Fortsetzungen dieses Klassikers nachliefern. Nicht nur die Wäscher-Fans sind sehr geduldig ... ;)

Zyklotrop
14.01.2013, 01:22
Keine Bange, an irgendwelche Nachdrucke ist nicht gedacht. Und die Vielfalt des Comicanteils bleibt gewahrt, auch ein frankobelgischer Klassiker steht in den Startlöchern, wobei es aus Platzgründen sein kann, daß der erst in der übernächsten SB zum Abdruck kommt.

Was Dar Shak angeht, glaube ich persönlich nicht daß eine Fortsetzung nach mehr als einem Vierteljahrhundert wirklich Sinn machen würde...

Neander
14.01.2013, 14:15
.
Unabhängig von der Tatsache, dass inzwischen sehr viele Leser entweder - altersmäßig bedingt - bereits abgesprungen sind oder - aufgrund der Gnade der späten Geburt - die erste Dar Shak-Folge nicht mehr gelesen haben dürften, wäre der Abdruck des (wohl nicht zu langen) kompletten Abenteuers - gewissermaßen als Kontrastprogramm zum Fenrir - rein dokumentarisch sicher nicht uninteressant. ;)

DER LETZTE APACHE
14.01.2013, 14:59
Tja, neander

ich glaube, die SB-Redaktion vertritt eine eigene Philosophie.

Als ich den Oberförster einmal vorschlug, einen Artikel über die Lehning Drachen-Bücher zu schreiben, hat er sofort abgeblockt: Das ist uninteressant!

Als er aber erfahren hatte, das ich noch völlig unbekanntes über den Lehning Verlag zu berichten weiss, war er sofort Feuer und Flamme.

Da frage ich mich doch:

Wer bestimmt, was in die SB kommt? Der Leser, oder ?

arno
14.01.2013, 16:45
Als ich den Oberförster einmal vorschlug, einen Artikel über die Lehning Drachen-Bücher zu schreiben, ...



... hätte mich u. U. auch interessiert, obwohl ich zuerst an die Drachen-Hefte (Sigurd, Nick) dachte ...

Neander
14.01.2013, 16:45
.
Um noch mal kurz auf das ursprüngliche Thema dieses Threads zurückzukommen:

Nach erstem Durchlesen muss ich dem Chefredaktionsteam - auch nach gelungenem Fenrir-Abschluss - für Inhalt und Ausstattung von SB 226 und KSB 003 größtes Lob zollen!

"Leider" wurde damit die Messlatte für zukünftige Ausgaben - von Gerhard Förster "selbst verschuldet" - noch ein bisschen höher gelegt!

Für mich war dies eine der besten Ausgaben! Auch die gegenüber früheren Ausgaben größere Schrift macht sich weiterhin wohltuend bemerkbar.

Dass Mischa - aus Kostengründen oder vielleicht auch nur in S/W vorliegend - in der kleinen Sprechblase nicht vierfarbig erschienen ist, kann ich gerne verschmerzen.

Freundlicher Gruß
Neander :)

Neander
14.01.2013, 19:35
.


Wer bestimmt, was in die SB kommt? Der Leser, oder ?

Im Endeffekt sind es wahrscheinlich die Leser, die Gerhard bei der Bestimmung des SB-Inhaltes zumindest Hilfestellung geben.

Dieser Leserkreis ist ja noch zu unterteilen in Lesebriefschreiber, Anrufer, Mailer und foristische Poster.

Ob Letztere zahlenmäßig nur die Spitze des Eisberges bilden oder trendsettend sind, weiß nur die Lesebriefredaktion selbst.

Wenn man die Zahlen der Abonnenten / Leser mit denen der positiven / negativen Kritiken vergleicht, scheint die "absolute" Mehrheit ja mit dem aktuell Gebotenen zufrieden.

Nichtsdestrotz freut sich Gerhard, wie von ihm mehrfach erwähnt, stets über Anregungen und konstruktive Kritiken.

Gerhard Förster
14.01.2013, 19:57
Zuerst meinen herzlichen Dank an Zauberland und Neander, dass sie Statements posten, die das Threadthema, den INHALT von SB 226 betreffen!! Es darf ruhig weiter über die Inhalte diskutiert werden! Schön auch, dass Neander auifgefallen ist, dass diesmal die Schrift größer ist (zumindest bei den Hauptartikeln und ein, zwei Kleineren). Ich geb mir Mühe, das auch in Zukunft zu schaffen, falls es platzmäßig möglich ist.

Was den Mischa betrifft, so ist er nicht NUR aus Kostengründen in s/w gewesen (20 Gratisseiten in Farbe wären nicht finanzierbar), sondern auch, weil es dazu keine Kolorierung gibt. Aber ich bin ja sowieso ein Fan der s/w-Comics, da in sehr vielen Fällen dadurch das Artwork besser zur Geltung kommt. Mir geht´s wie den Italienern, die stört es überhaupt nicht, dass die meisten ihrer Comics in s/w erscheinen (Stichwort: Bonelli Comics). Manchmal ist die Farbe natürlich wichtig. Und bei der SB nutze ich den Farbdruck, den wir nun mal haben, natürlich voll aus.

Stimmt, ein TV-Serienartikel ist wieder mal fällig. Ich hab´s auf die Liste der nächsten SB gesetzt.

Den Roten Ritter werden wir so schnell nicht mehr in der SB bringen. Zwei Fortsetzungsserien sind bei einem Heft das in großen Intervallen erscheint einfach zuviel.

Was den Nachfolgecomic von Fenrir betrifft, kann ich leider noch nichts sagen. Dar Shak wird es nicht sein, auch ganz sicher nicht der x-te Sigurd-Reprint. Ich hoffe, dass Ihr begeistert sein werdet. Falls es möglich ist, starten wir schon im nächsten Heft, doch das hängt nicht nur von mir ab. Wenn wir es nicht rechtzeitig schaffen, habe ich etwas toll Gezeichnetes, Uraltes zur Überbrückung.

Tja, wer bestimmt, was in der SB erscheint? Irgendein Leser meinte einmal: "Was Nostagie ist, bestimmt der Förster." Das fand ich lustig. Ich lasse mich ganz sicher oft von Mitarbeitern beeinflussen, natürlich auch von den Lesern (was aber gar nicht einfach ist, denn meistens ist kein Trend abzusehen, jeder will etwas anderes). Zu sehr darf man sich auch nicht beeinflussen lassen, da man sonst sich selber verliert. Und man sollte auch nichts tun, was einem gegen den Strich geht. Hethke war immer dann erfolgreich, wenn er in seinem Element war. Als er sich auf die Superhelden einließ, mit denen er nichts anfangen konnte, scheiterte er. Auf jeden Fall muss letztlich ich für den Inhalt geradestehen und das Heft muss sich rechnen, obwohl es sehr viel bietet für sein Geld. Im Grunde kenne ich die ideale Mischung, auf die die Leser abfahren, da ich sie schon bei der 211 getroffen habe und über langjährige Erfahrungswerte verfüge. Leider halte ich mich selbst nicht immer an mein Wissen, weil mir irgendetwas mal wieder sooo interessant erscheint, obwohl es nur ein Randthema ist, weil mich die Leidenschaft bei einem Comic mitgerissen hat oder weil mir irgendwer mal wieder gar so förderungswürdig oder schutzbedürftig erschienen ist. Dadurch neige ich dann vielleicht ein wenig dazu, Minderheiten zu stark zu betonen. Aber der Verstand (und mein an sich eh ziemlich mailstreamiger Geschmack) bringen mich dann schon wieder zu den großen Themen, keine Sorge. Es ist halt immer so ein hin und her... Manchmal verliere ich mich auch in Details und sehr oft leide ich darunter, dass ich ein Thema aufschieben muss, weil es zu aufwendig ist, um den Erscheinungstermin noch einigermaßen einhalten zu können. Wie auch immer, durch diese oft ziemlich chaotische Produktionsweise, läuft die SB sicher nicht Gefahr zu einem sterilen Retortenprodukt zu verkommen.

Noch ein Wort zum Apachen: Eine Aufstellung der Jugendbücher aus dem Lehning-Drachen Verlag, bzw. einen Artikel drüber fand ich halt nicht so interessant, weil mir der Comiczusammenhang fehlte. Das wäre ja nicht wirklich anders, als wenn wir über irgendeinen anderen alten Kinderbuchverlag berichten würden, oder? Du kannst ja gern nochmal versuchen, mich zu überzeugen. Wenigstens weiß ich jetzt, wer Der Letzte Apache ist, aber bald hab ich´s vermutlich wieder vergessen. Diese vielen Nicknames... ich merk mir das nicht, komplizierte Zeiten... Wir haben ja auch noch ein, zwei andere Themen, die wir mal bringen wollten, Apache, nicht? Schreib mir doch mal ein e-mail.

Lola65
14.01.2013, 20:54
Aber ich bin ja sowieso ein Fan der s/w-Comics, da in sehr vielen Fällen dadurch das Artwork besser zur Geltung kommt. Mir geht´s wie den Italienern, die stört es überhaupt nicht, dass die meisten ihrer Comics in s/w erscheinen (Stichwort: Bonelli Comics).


Was den Nachfolgecomic von Fenrir betrifft, kann ich leider noch nichts sagen.

Mein Tipp:

Dylan Dog oder Diabolik :D

oder

Modesty Blaise
James Bond

FrankDrake
14.01.2013, 22:57
Warum nicht Zeitungsstrips wie B.C., Magnus oder was auch immer? Die haben den Vorteil keine Fortsetzung zu benötigen und sind dem Platzbedarf jederzeit anpassbar.
Bitte nicht schon wieder ein Comic aus der Ära Wäscher / Lehning, es gibt auch noch andere Leser.

Lola65
14.01.2013, 23:15
dafür :)

zaktuell
14.01.2013, 23:19
:dafuer:

Zyklotrop
15.01.2013, 00:17
:dagegen:

Gag-Strips passen nicht in die SB, der Verlag heißt ja nicht umsonst "Abenteuer pur", ausgewählte Zeitungsstrip-Abenteuer von Modesty Blaise & Co. hingegen wären eine Überlegung wert, obwohl ich da ja Gesamtausgaben vorzöge. Mal davon abgesehen, passt derlei besser in den Thread "Vorschläge und Anregungen", hier sollte es ja um die SB 226 gehen.

FrankDrake
15.01.2013, 10:13
Sicher passen Gags in die Sprechblase, ich habe gehört auch in Österreich wird gelacht, manchmal.

DER LETZTE APACHE
15.01.2013, 10:21
Meine Identität hättest Du doch schon lange erraten können - wenn man meine Beiträge liest und zwei und 2 zusammenzählt, Herr Generalforstmeister! :D

Aber bei Dir bin ich mir sicher, das Du Wienerl dich an die europäischen Datenschutzrichtlinien hältst.

Aber nein, Überzeugungsarbeit brauche ich nun - in diesem Fall nicht mehr zu leisten. Diesen "uninteressanten" Beitrag werde ich anderswo veröffentlichen - oder auch nicht.

Was aber nicht heisst, das - zu gegebener Zeit - komme ich wieder auf Dich zurück.

P.S. Hattest Du nicht mal vorgehabt, die Ralf Piccolos ab Nr. 106 weiter zu führen?

Nicht nur Du nennst die italienischen Kansas Kid Dein Eigen.


Zu den vorherigen Beiträgen:

Johnny Hart's B.C.

Donnerwetter. Ja nee, is klar! Mit diesen künstlerisch wertvollen ( Comic? ) dazu noch prähistorisch, können Wäscher u. Co. nicht mithalten und müssen weichen. Kauft euch ne Zeitung, das ist billiger als ne SB.

Ich bin :dafuer: das alle :dagegen: sind.

Manfred G
15.01.2013, 18:50
Hallo Gerhard!
Dann mal was von mir zum Inhalt der Sprechblase 226:
Den besten Artikel fand auch ich den über Asterix,Harry ist natürlich auch immer klasse.Der "begleitende" Artikel zur Roten Korsar Gesamtausgabe war für mich ebenfalls interessant! Das Weissblech Verlags Interview war okey,mit der Hommage an Joseph Marti Capell konnte ich nichts anfangen!Die Besprechung zu Erde 1 fand ich interessant und auch ich finde den Batman-Band um einiges besser,allerdings fand ich jetzt den Superman nicht so schlecht . Das Interview mit dem neuen Vaillant-Zeichner fand ich ebenfalls informativ,ich bin gespannt wie das Abenteuer ist!(Ich habe nur die ersten Vaillant-Alben,danach wurde es mir zu "Schablonenhaft"). Jetzt noch mal ein dickes Lob für die Beendigung von Fenrir!Ihr werdet schon einen guten Nachfolger finden,ich meine allerdings der Dar Shak passt nicht in ein Nostalgie-Magazin!
Gruß
Manfred

Zyklotrop
16.01.2013, 07:36
Internet-(Hör-)Tip, passend zum Jijé-Artikel in der aktuellen Sprechblase: Ein Audio-Interview mit Vikar René Sager zur Entstehung der Comic-Edition bei Canisi und welche Titel für die Zukunft angedacht werden. (https://soundcloud.com/canisi-edition/pfarrer-von-ars-canisi)

Gerhard Förster
22.01.2013, 04:51
Prima, dass jetzt über Inhalte diskutiert wird!

Aus zeilichen Gründen kann ich jetzt nur dem letzten Apachen antworten:

Nix für ungut wegen dem Kinderbuch-Artikel, man muss ja nicht immer der selben Meinung sein, und vielleicht unterschätze ich das Thema ja auch. Doch wie auch immer, ich würde gern etwas mit Dir machen und würde mich freuen, wenn du Dich bei mir per E-Mail meldest!!! Aber sei bitte etwas geduldig, falls ich nicht sofort antworte, sondern vielleicht eine Woche später (das gilt auch für andere Schreiber!), denn es ist immer sehr viel zu tun, auch e-mail-mäßig. Nicht einfach, da am Ball zu bleiben.

Zu den Ralf Piccolos ab Nr. 106: Ich selbst wollte sie nie weiterführen, dazu fehlen mir die Möglichkeiten, aber ich habe die Vorlagen besorgt und würde das Projekt auf jeden Fall unterstützen. Der CCH zeigte sich auch durchaus interessiert, doch leider ist die Sache dann irgendwie sanft eingeschlafen... Dabei geht´s bloß um ca. 10 Hefte, die das mit Abstand beste und geheimnisvollste Ralf-Abenteuer abschließen. Vielleicht könnten Fans ja mal ihr Interesse bei dem Verleger bekunden!???

Bei der Gelegenheit möchte ich noch erwähnen, dass Lehning nur die zweite Ralf/Kansas Kid-Serie rausbrachte. Mir liegt auch die erste Kansas Kid-Reihe als Sammlerreprint vor. Und ich muss sagen, sie ist um einiges detaillierter gezeichnet als die zweite Reihe, und die Storys scheinen auch richtig gut zu sein, soweit ich das beurteilen kann (ich hatte mir mal einen Teil übersetzen lassen). Doch es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie je auf deutsch rauskommen wird, denn sie ist, im Gegensatz zur zweiten Reihe, voller Grauraster, und die sind nun mal sehr schlecht zu reproduzieren.

DER LETZTE APACHE
22.01.2013, 20:43
Danke für Dein "mediales" Statement.

Der CCH wollte auch einige Piccolo-Serien vom Tomasina-Verlag auflegen. Die sind dann wohl auch ins Nirwana entfleucht. Ankündigen kann man ja alles - aber durchziehen muss man so was - Durchziehen!

Ich bekam die Auskunft: " Das haben wir erst einmal auf Eis gelegt"....

Hat man noch gar nicht auf den Tacho geschaut? Uns rennt die Zeit davon. Naja, ist auch immer eine Kostenfrage. Alternativ bringt man nun die Illu. Klassiker.

In Bezug auf die noch vielleicht zu Ende gebrachte Kansas Kid-Serie:

Ich hatte mich auch schon mit Dietmar Stricker darüber unterhalten. Wir wollen aber den Akim nicht gefährden. Den El Bravo weiterführen wäre auch ne tolle Sache. Oder die beiden damals abgebrochenen

Kolibri-Serien Falkenauge ( Ähem, mein Avatar ) und Der schwarze Reiter. Verlegerische Wunschträume sind mit der Realität nicht immer kompartibel. Aber wem sag ich das... :schlafen:

Zyklotrop
23.01.2013, 07:54
Auf meinem Wunschzettel steht nach wie vor eine Fortführung von Captain Micki ganz oben, ebenso wie die Fortführung der auf Deutsch nie erschienenen frühen Harry-Piccolos ab Nr. 25.

Hier das Titelbildmotiv eines italienischen Harry-Reprints:

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9905

DER LETZTE APACHE
23.01.2013, 10:38
Die Weiterführung von Harry der Grenzreiter ( Sciuscia - Der Schuhputzer ) wäre auch eine Überlegung wert.

Es müsste aber wiederrum mit der Nr. 1 begonnen werden ( schlechte Übersetzung von BuB ).

Und dann?

Es gibt vier Serien.

Zyklotrop
24.01.2013, 09:59
Aufgrund mangelhaftester Italienischkenntnisse kann ich die BuB-Übersetzung nicht beurteilen, aber die deutschen Texte lasen sich recht flüssig und pfiffig, mit viel Wortwitz ("Ihr Amerikaner habt alles, Benzin und Kohlen... wir Italiener haben nur die Heiligen und die Mutter Gottes.") . Nur das Lettering war abscheulich dahingekritzelt und voller Rechtschreibfehler. Aber wie dem auch sei, man müsste sicherlich wieder mit der Nr.1 beginnen, diese tolle Serie wäre eine komplette Neuausgabe -in welcher Form auch immer- wert. In Anbetracht der Tatsache, daß Ferdinando Tacconi (Gentlemen GmbH) an Sciuscia/Nico/Harry mitgearbeitet hat, können wir vielleicht "ZACK-Box" draufschreiben und damit neue Leserkreise erschließen. :p

DER LETZTE APACHE
24.01.2013, 15:07
Das sehe ich kein Licht im Tunnel.

Der BuB Verlag hat für 24 Ausgaben 18 Monate benötigt. In diesem Zeitrahmen wären 54 vorgesehen. :schlafen:

Noch schlimmer das Bangro-Comic-Team. 20 Hefte Kit der Ranger - über 3 Jahre! :schlafen:

Kommt noch schlimmer! Jürgen Metzger benötigte über 20 Jahre um den Hondo zu beenden ( 117 Ausgaben ). :schlafen:

Von Comic Virt's Rocky will ich erst gar nicht reden. Der hat ihn eingestellt, weil er keinen Bock mehr hatte! :schaem:

Wenn von allen genannten Protagonisten die italienischen Rechteinhaber hiervon Wind bekommen hätten... :aufreg:

So geht das nicht!

Zyklotrop
27.01.2013, 04:53
Wie wahr. Aber zu Harry & Co. später mehr...

Achim Mehnert bespricht in seinem Blog die Sprechblase #226. (http://achimmehnert.blogspot.de/2013/01/die-sprechblase-226.html)

Theodor Pussel
01.02.2013, 23:11
Wieder einmal eine rundum gelungene Ausgabe. Einfach toll wie du es immer wieder schaffst die Sprechblase von Nummer zu Nummer zu steigern, lieber Gerhard Förster! Einfach toll das es dich und die neue Sprechblase gibt. Was du aus der oft langweiligen Sprechblase der letzten Jahre gemacht hast, ist einfach der reine Wahnsinn!

Kaschi
02.02.2013, 12:41
Auch für mich ist die Sprechblase inzwischen attraktiv geworden, insbesondere wegen der ausführlichen Beiträge zur frankobelgischen und deutschen Comic-Geschichte.

Zyklotrop
09.02.2013, 14:36
Neben den im Artikel erwähnten bekannten Comiczeichnern, die zwar keine May-Comics gemacht haben, aber Romanillustrationen und Titelbilder angefertigt haben (wie Dorul van der Heide [Fix & Foxi-Co.-Erfinder] und Hans G. Kresse [Die Indianer, Eric de Noorman, Francois Vidocq] ist Einer Platzgründen zum Opfer gefallen: der wunderbare Teja Aicher (http://members.aon.at/zeitlupe/aicher.html), dessen "Zwerg Bumsti" sich vor allem in Österreich allergrößter Beliebtheit erfreut(e). Der Prachtband "Das bunte Buch der tausend Späße (http://www.amazon.de/Das-bunte-Buch-1000-Sp%C3%A4%C3%9Fe/dp/3707401219/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1360416800&sr=8-1)" druckt viele seiner genialen Comics nach (sowie auch den nicht minder grandiosen Willibald der Zauberlehrling von P.P.Prinz). Unbedingte Empfehlung, diese Künstler haben es mehr als verdient, endlich auch in Deutschland "entdeckt" zu werden!

Aber zurück zu Karl May: 1950 wurde in der österreichischen Kinderzeitschrift Wunderwelt in Fortsetzungen die (Roman-)Geschichte um Winnetous Tod abgedruckt, mit Illustrationen von Teja Aicher (zur Vergrößerung draufklicken).

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9935&thumb=1 ('http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=9935')

arno
10.02.2013, 13:48
Sorry, da läßt sich (jedenfalls bei mir) nix vergrößern!

beatleswerner
10.02.2013, 14:39
bei mir auch nicht!

zaktuell
10.02.2013, 14:41
Klappt bei mir einwandfrei. Versucht doch sonst mal: rechte Maustaste, 'Ziel/Link in neuer Registerkarte/neuem Tab öffnen'...

Pedrinho
10.02.2013, 21:38
Ja, klappt bei mir auch problemlos. So, jetzt mache ich bei ECC Werbung für diese schöne Ausgabe. Der Korsaren-Thread verkümmert ein wenig. :)

Zyklotrop
10.02.2013, 21:50
Ja, weil wir hier auch einen haben. ;)

Pedrinho
11.02.2013, 00:55
Ist mir bekannt, da werde ich mich sicher auch noch einbringen. Habe in den letzten Wochen noch einmal den kompletten Roten Korsaren gelesen, jetzt bin ich bereit. À l'abordage! Den Hinweis habe ich trotzdem gegeben. :)

zack74
18.02.2013, 17:32
Auch diese Sprechblase (nach der Dan Cooper Ausgabe) ist wieder top! Wie bereits oben erwähnt, sind die zahlreichen Berichte etc. aus der Welt der frankobelgischen Comics einfach klasse! Für den Roten Korsaren hätte eine Comicgraphie den Artikel richtig rund gemacht. Meine erste "Gesamtausgabe" habe ich übrigens 1970 ?? vom Roten Korsaren gekauft: Der Bastei-Verlag hat immer einige Hefte seiner Serien in einen Hardcoverumschlag zweitverwertet. Kostete 5,80 DM. Für mich als Schüler eine günstige Gelegenheit in die Piratenwelt einzutauchen!
Bei den Rezi´s fand ich die Natascha-Rezi etwas arm: Die Geschichte der Serie und Autors und am Ende steht: " Ein vernünftiges Album..." Das ist bei dem Verlag doch selbstverständlich...

Bin schon gespannt auf die nächste Sprechblase! Und das war nicht immer so....

Zyklotrop
18.02.2013, 18:39
Auf eine Comicographie wurde bewußt verzichtet, weil z.B. eine Zuordnung der Bastei-Hefte zu den Originalalben wegen der extremen Umarbeitungen und Verstümmelungen wenig Sinn macht. "Der Rote Korsar" ist eine der Serien, wo wir die glückliche Situation haben, daß sie -wenn auch mit Carlsen, Ehapa und Kult über drei Verlage- komplett und -relativ- übersichtlich auf Deutsch vorliegt. Mit der kommenden Gesamtausgabe wird's noch bequemer für Neuleser, sich diesen großartigen Klassiker vollständig und in einer einheitlichen Form zuzulegen.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=10025
Copyright: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators

2013 ist eindeutig Piratenjahr! Mit Capitan Terror- und Der Rote Korsar dürfen wir uns gleich über zwei bibliophile Gesamtausgaben der besten Seeräuberserien freuen.

Kaschi
18.02.2013, 18:45
Zu einem eindeutigen Piratenjahr gehört eindeutig aber auch Pirat Schwarzbart (mit seinem Widersacher Old Nick)!

Zyklotrop
18.02.2013, 18:47
Ja, eine Schwarzbart-Gesamtausgabe wäre eine feine Sache. :cool:

frank1960
18.02.2013, 19:12
Dann aber auch "Der Schwarze Korsar - El Corsario De Hierro".

Zyklotrop
18.02.2013, 19:24
An veröffentlichenswerten Piratenserien mangelt's nicht, aus dem frankobelgischen Raum interessieren mich besonders Surcouf (http://www.bedetheque.com/Couvertures/surcouf1a_01032004.jpg)von Charlier/Hubinon und Jeremie (http://3.bp.blogspot.com/-nv3CWPBvybc/TdntnQwq8FI/AAAAAAAABm4/K5DNhJy4tqo/s1600/Paul+Gillon%253AJe%25CC%2581re%25CC%2581mie+-Tortuga+Pl.1.jpg) von Gillon. Aber Schwarzbart fände wahrscheinlich die meiste Zustimmung.

Lola65
18.02.2013, 19:25
Surcouf erscheint bei Splitter genauso wie Bruce J. Hawker

Zyklotrop
18.02.2013, 19:38
Schon, aber hierbei handelt es sich doch um die neue Surcouf-Serie und nicht um den Charlier-Klassiker, oder?

Lola65
18.02.2013, 19:43
ja um eine neue

frank1960
19.02.2013, 05:46
Die neueste Sprechblase hat mir wieder besser gefallen als die vergangenen Ausgaben;
kein Artikel, der das ganze Heft beherrscht, es geradezu erdrückt, sondern wieder mehr Ausgewogenheit.
Was mir aber immer wieder sauer aufstößt, sind die grenzdebilen Leserbriefe, die Förster
offensichtlich bevorzugt: Seine Version des Magazins in den höchsten Tonen lobend und
die alte Hethke-Variante immer despektierlich abwertend (Da hat jeder Kommentar seiner Sissy mehr
Substanz) Das hat Förster eigentlich nicht nötig.

Zyklotrop
19.02.2013, 07:36
Man kann nur die Leserbriefe abdrucken, die ankommen. ;) Und die Meinung, die originale Hethke-SB sei schlechter gewesen, halte ich auch für Quatsch (etliche dieser Leute dürften die alte SB gar nie gelesen haben), aber noch herrscht ja Meinungsfreiheit. Ob man es nun nötig hat oder nicht, glücklicherweise ist der Großteil der Leserpost "in den höchsten Tönen lobend". Von Bevorzugung kann keine Rede sein. Wie kommst du überhaupt auf die Idee? Hast Du einen kritischen Leserbrief geschrieben, der nicht zum Zuge kam?

Ich will Dich nicht erschrecken, aber die mir bislang zu Augen gekommenen Leserbriefe zur aktuellen Ausgabe sind lobend wie selten zuvor. :p Die nächsten beiden Ausgaben werden wohl wieder dominierendere Titelstories haben, obwohl, das mit der besonders geglückten Ausgewogenheit der #226 stimmt. In Anbetracht des überschwenglichen Lobes [sic!] sollte man das öfter so schön hinbekommen.

frank1960
19.02.2013, 19:17
Hast Du einen kritischen Leserbrief geschrieben, der nicht zum Zuge kam?

Meinen einzigen Leserbrief habe Ich vor ca. 35 Jahren geschrieben, und der wurde auch abgedruckt;
allerdings nicht in einer Comic Publikation, sondern in einem Fußballfachmagazin. ;)

beatleswerner
19.02.2013, 19:38
Der gute Arndt Elmer hat doch tatsächlich ein Zitat von mir auf der LKS von Perry Rhodan aus dem Perry Rhodan Forum abgedruckt. Dabe war ich immer stolz darauf keine Leserbrief an die Perry Rhodan Redaktion zu schreiben. That´s Arndt.

Zyklotrop
20.02.2013, 00:06
Zu Hethke-Zeiten waren mir die Leserbriefe noch wichtiger, weil in den Antworten oft erstmals zu lesen war, auf welche Reprint-Neuigkeiten man sich freuen durfte. Aber die Leserbriefe erfreuen sich auch heute im Foren-Zeitalter einiger Beliebtheit, wenn sie mal aus Platzgründen ausfallen hagelt's Beschwerden. Und sehr oft kommen in den Briefen/Mails auch wichtige Anmerkungen/Zusatzinformationen zu diversen Artikeln rein. Die "Leserredaktion" und ihr Wissen soll man nicht unterschätzen.

DER LETZTE APACHE
22.02.2013, 17:09
Davon mal abgesehen...

Was macht Winnetou-Walter Neugebauer,

Wie ist der Stand der Dinge?

Zyklotrop
22.02.2013, 19:16
Ich rechne mit einer Präsentation in Köln, wiewohl zu beachten ist daß das keine Ankündigung sondern meine Privatmeinung ist. Die Wartezeit lohnt sich jedoch, denn die Bände werden kein schlichter Reprint, sondern auch viel unbekanntes & erstveröffentlichtes Material enthalten.

DER LETZTE APACHE
22.02.2013, 19:46
...dann muss ich also noch weiterhin mit Juan Arranz Vorlieb nehmen.




http://www.comicforum.de/photopost/data/699/juan_arranz_winnetou.JPG

Zyklotrop
22.02.2013, 20:19
Oh, auch das lohnt sich. Ich bin von frühester Kindheit an Arranz-Fan (sein Wangaroo lief im YPS). Wunderbar, daß seine May-Adaptionen bei Comicplus erscheinen werden. Da gibt's kein Konkurrenzdenken, Gerhard hat sich auch sehr für das Erscheinen des Arranz-Winnetou eingesetzt. Neugebauers Fassung ist sicherlich die mit der größten Werktreue, auch Nickel hat sich ziemlich viele künstlerische Freiheiten genommen.

DER LETZTE APACHE
24.02.2013, 10:39
Da können wir uns aber auf schöne Geschichten freuen.

Weißt Du, ob die Titelbilder der Zeitschrift Sjors bei comicplus auch Verwendung finden?



http://www.comicforum.de/photopost/data/699/winnetou_doppel_2.jpg

Borusse
24.02.2013, 10:54
Ich rechne mit einer Präsentation in Köln,

Echt? In zwei Monaten?

Zyklotrop
24.02.2013, 14:52
Wie gesagt, das war nur eine unverbindliche Einschätzung meinerseits. Anfang März kann man wahrscheinlich schon mehr sagen.



Da können wir uns aber auf schöne Geschichten freuen.

Weißt Du, ob die Titelbilder der Zeitschrift Sjors bei comicplus auch Verwendung finden?



http://www.comicforum.de/photopost/data/699/winnetou_doppel_2.jpg

Diese Frage kann naturgemäß nur Herr Sackmann beantworten, wäre aber natürlich wünschenswert. Die Nickel-Titelbilder wurden leider auch etwas stiefmütterlich behandelt.

FrankDrake
24.02.2013, 17:46
Ich rechne mit einer Präsentation in Köln, wiewohl zu beachten ist daß das keine Ankündigung sondern meine Privatmeinung ist. Die Wartezeit lohnt sich jedoch, denn die Bände werden kein schlichter Reprint, sondern auch viel unbekanntes & erstveröffentlichtes Material enthalten.
Wird das oder die Bücher Einfluss auf den Erscheinungsrhythmus der Sprechblase haben?

Zyklotrop
24.02.2013, 17:49
Nein. Da die entsprechenden Arbeiten von externen Graphikern etc. ausgeführt werden, ist das nicht zu befürchten.

DER LETZTE APACHE
24.02.2013, 23:07
Die Nickel-Titelbilder wurden leider auch etwas stiefmütterlich behandelt.


Darauf wollte ich ja hinaus. Eigentlich müsste er das in irgendeiner Form nachholen. Nicht jeder Verleger lebt so einen Perfektionismus aus wie der Oberförster.

Bleibt jetzt nur zu hoffen, das der comicplus High Society Winnetou Band 3 bezüglich die Informationen um und über Harry Ehrt betreffend, keine Ente ist.

Falls doch, müsste er schnell wieder zurückrudern und das klarstellen.

Zyklotrop
05.03.2013, 17:22
Beim Thema Arranz darf man nicht vergessen, daß Wangaroo (http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=7143)nicht sein einziger Urwaldheld war... seine französischen Titelbilder für einen anderen uns wohlbekannten Sohn des Dschungels sind auch ganz famos.

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=7085

DER LETZTE APACHE
10.03.2013, 11:13
Der völlig am Rad drehende Oberförster sollte sich hier mal blicken lassen.

Es kann nicht sein, das er auf zwei Hochzeiten tanzt, will sagen auf zwei Foren.

Er ist doch schon mit diesem hier überfordert.

Dadurch, das jemand auftaucht, der Harry Ehrt kannte, hoffe ich doch sehr, das die Arbeiten an der SB und Winnetou-Neugebauer in keinster Weise behindert werden?

Der heilige Gral ( Lehning Schatz ) wurde durch Ehrts Enttarnung auch nicht gefunden. Also, nimm ein wenig Diazepam ein und gut ist. :D

Zyklotrop
10.03.2013, 14:04
Ich muß doch darum bitten, auf beleidigende Äußerungen zu verzichten. Gerhard trifft seine Entscheidungen schon noch ganz gerne selbst und tanzt auf so vielen Hochzeiten, wie er will. Ihm per diversen Threads Rauchzeichen zu schicken macht auch nicht sehr viel Sinn, wenn Du ihm persönlich etwas mitzuteilen hast, sind seine Kontaktdaten hier auf der linken Seite zu finden. Harry Ehrt selig wird die SB nicht behindern, sondern ich hoffe daß wir schon in der nächsten Ausgabe etwas mehr über ihn erfahren. Aber keine Panik, ihr Superhelden, Entophile oder Frankobelgier - ( :D ) mehr als ein, zwei Seiten wird das vorläufig wohl nicht beanspruchen.

DER LETZTE APACHE
10.03.2013, 14:18
1) Gerhard trifft seine Entscheidungen schon noch ganz gerne selbst und tanzt auf so vielen Hochzeiten, wie er will. 2) wenn Du ihm persönlich etwas mitzuteilen hast, sind seine Kontaktdaten hier auf der linken Seite zu finden.

zu 1) Kann ja sein, nur nicht hier.

zu 2 ) Danke für den Hinweis. Nütz aber nix. Er antwortet auf meine PN nicht. Was soll's.

Zyklotrop
10.03.2013, 14:34
E-Mails sind sinnvoller als PNs, weil er zweitere nur sporadisch "aushebt". Das ist aber kein Grund sauer zu sein, weil es ja normal ist. Herr Carlsen und Herr Ehapa moderieren ihre Foren ja auch nicht selbst, sondern schicken ihre Mietsklaven vor. :p

Aber im Ernst: in der Tat sind auch zu diesem späten Zeitpunkt noch inhaltliche Umwälzungen bei der SB #227 im Gange, mit Harry Ehrt (oder Walter Neugebauer) hat das aber eigentlich nichts zu tun. Es sind nur andere topaktuelle Informationen aufgetaucht, die idealerweise in die nächste Nummer gehören. Ich denke mal, daß die vielgelobte inhaltliche Vielfalt der #226 auch diesmal vorzufinden sein wird.

Bad Company
10.03.2013, 15:52
Dadurch, das jemand auftaucht, der Harry Ehrt kannte, hoffe ich doch sehr, das die Arbeiten an der SB und Winnetou-Neugebauer in keinster Weise behindert werden?

Im SB-Forum des CGN hat Gerhard eine umfangreiche Checkliste innerhalb eines Ehrt-Artikels in der nächsten Ausgabe (wohl zur Intercomic im Mai ?) angekündigt. Nach nur 2 Ausgaben in 2012 scheint es dieses Jahr mit 4 Ausgaben zu klappen.;)

Zyklotrop
10.03.2013, 16:18
Wie in den letzten Jahren wird es wohl auch 2013 auf einen viermonatlichen Rhythmus hinauslaufen.

DER LETZTE APACHE
10.03.2013, 16:19
Sieh an, sieh an

der oberste Förster hat sich doch mittels PN bei mir gemeldet. Man muss nur lange genug mit den Hufen...

Bleibt aber alles unter Gerhard und mir.

Nur soviel:

Die neue SB scheint nicht nur wegen Harry Ehrt nen Knaller zu werden. Das geht ab.

Gerhard Förster
10.03.2013, 16:48
Gemach, gemach... ich bin ja wieder hier. Aber um die Harry Ehrt-Sache musste ich mich einfach kümmern. Das ist gewissermaßen eine persönliche Sache. Seit Jahrzehnten suche ich nun schon vergeblich nach infos über Ehrt. Jetzt endlich tut sich was.

Zur Neugebauer-Ausgabe: Ich tue mein möglichstes, damit sie in Köln erscheint, und ich versuche auch so gut wie möglich die Arbeit zu delegieren, damit das Erscheinen der SB dadurch nicht allzu viel verzögert wird, aber das ist nicht einfach, wenn man das erste Mal ein Buchprojekt angeht. Und wir handelten uns mit Neugebauer einen schweren Brocken ein, denn die Druckvorlagen haben viele Mucken. Sie bestmöglich im Photoshop aufzubereiten, ist schwierig, weil besonders dunkle Töne aufgehellt werden müssen (eine echte Herausforderung), weil der Kolorierungsstil mitten in der Story wechselt und aus vielen anderen Gründen, die gar nicht einfach wären, hier zu erklären.

Wir bringen auch die Albenversion von "Winnetou I", da sie sich sehr von der Fassung in Fix und Foxi unterscheidet (Neugebauer hat vieles neugezeichnet und verändert). Hier ist die Kauka-Kolorierung wirklich schlecht und beeinträchtigt auch die Zeichnung. Doch wir fanden einen erstklassigen Mitarbeiter, der es schaffte, die Farben ganz wesentlich zu verbessern. Und nicht nur die Farben... lasst Euch überraschen!

Die wirklich große Überraschung wird aber die völlig unterschiedliche Erstfassung von "Winnetou I" sein, die bisher nur im ehemaligen Jugoslawien erschienen ist. Ein toller Fund. Die Erstfassung hat eine völlig andere Stimmung, betont z.T. ungewönliche Szenen etc... Dank einem äußerst kompetenten und hilfsbereiten Mitarbeiter aus Kroatien, bekamen wir die bestmöglichen Vorlagen. Sie wurden abgescannt von der Erstveröffentlichung im Magazin Veseli Vandrokas, wo die Serie ab 1938 erschienen ist.

Dazu kommt die Recherche. Aus diesem Grund waren wir vor ganz kurzer Zeit in Kroatien. Wir arbeiten an einem aufschlussreichen Sekundärteil.

Es ist nicht einfach, das alles unter einen Hut zu kriegen, noch dazu wo ich vor etlichen technischen Herausforderungen gestellt bin, doch ich habe fähige Mitarbeiter, und so hoffe ich, es rechtzeitig in Köln zu schaffen.

Eines steht für mich fest: Die Erfahrungen, die wir beim ersten Buch machen, kommen uns 100%ig bei den weiteren Bänden zu gute. Und da wird dann hoffentlich die Produktion der SB ungestört weitergehen können.

Natürlich ist diese Art der Produktion auch kostenintensiv. Wir würden sicher wesentlich mehr verdienen, wenn wir das ganze auf einem niedrigeren Level angingen, aber das ist eben nicht unser Ding.

Gerhard Förster
10.03.2013, 16:55
Noch ein Wort zu den Leserbriefen: Es ist halt so, dass viele Leute begeisterte Mails schreiben und Vergleiche anstellen mit der Hethke-SB... Ich tu das nicht forcieren. Und wer die Leserbriefseiten in der SB vollständig liest, wird feststellen, dass auch immer wieder kritische Statements abgedruckt werden.

Gerhard Förster
10.03.2013, 17:09
Noch eine Info zur von Zyklotrop erwähnten Piccoloserie SCIUSCIA (HARRY): Der erster große Zyklus, der kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs beginnt, ist wirklich äußerst interessant. Spannende Storys und ein faszinierendes Zeitdokument (es gibt sogar ein Heft, in dem der Held im KZ landet).

Ein sehr informativer Artikel zu SCIUSCIA ist in SB 201 (Hethke) zu finden.

DER LETZTE APACHE
11.03.2013, 22:16
Der Rosa Roman ist, wie kann es auch anders sein - eben halt ein Roman.

Er wurde im Roman-Preiskatalog nicht aufgenommen.

Aussage von den Herausgebern die Gebrüder Knüppel: Liebesromane werden nicht aufgenommen.

Mir doch egal! Obwohl der Rosa Roman kein Liebesroman ist. Cool,oder?

Die Titelbilder sind von den Lehning-Zeichner Harry Ehrt. Das zunächst einmal als Kurz-Info.

Die Illustrationen im Innenteil sind, glaube ich, auch von ihm. Nun werde ich den Oberförster einige Scans zukommen lassen, die er wohl vielleicht noch in der nächsten SB zum Abdruck bezüglich der Ehrt-Biographie bringen kann.

Nun gibt es aber noch eine völlig unbekannte zweite Serie vom Rosa Roman. Das wird den Oberförster freuen. Da muss ich schauen, ob Titelbild/Innenteil ebenfalls von Ehrt.

Im Lehning - Jubiläum - Jahr ( 60 Jahre Comics im Hause Lehning ) geht das richtig ab.

Der Oberförster hat sich bedankt. Von der Gegenseite kommt natürlich mal wieder, wie so oft - Schweigen im Walde.

Das wird wohl das letzte Mal gewesen sein, das ich anderen Leuten aushelfe. Mit Ausnahme vom Oberförster selbstverständlich.

Werter Oberförster,

Ich sende dir das Info-Material zur freien Verfügung zu. Ob du anderen davon profitieren lässt, bleibt allein dir überlassen.

Gut finde ich das nicht, wie die Gegenseite mit uns umspringt. Sorry, musste mal ( wieder ) gesagt werden.

Zyklotrop
11.03.2013, 23:11
"Es sei Friede! Es sei Friede!"

(Karl May, aus: Merhameh)

Profitieren soll ja in erster Linie nur einer, der informationshungrige Comic-Fan. Irgendwelche Querelen zwischen Einzelpersonen oder Foren sind völlig irrelevant. Die sogenannte Comicszene ist ja ein Moloch aus Stutenbeißereien und Intrigen wie bei Dallas und Denver, aber so lange wir nicht mitspielen kann's uns ja egal sein. Bei Nachforschungen dieser Art steht nur die Wissenschaftlichkeit im Vordergrund, allfällige persönliche Differenzen sollten ausgeklammert werden.

Den Frühgeborenen kann ich allerdings einen Vorwurf nicht ersparen: gerade bei der Lehning (und anderen zeitgenössischen Verlagen)-Forschung gab es in der Vergangenheit viele Versäumnisse. In den 70ern,80ern und 90ern als viele Zeitzeugen, Verlagsmitarbeiter und Zeichner noch am Leben waren wäre vieles sicherlich noch leichter gewesen. Oder bin ich da unfair?

zaktuell
11.03.2013, 23:29
(...)

Gut finde ich das nicht, wie die Gegenseite mit uns umspringt. Sorry, musste mal ( wieder ) gesagt werden.

Nein, musste nicht. Gleich gar nicht 'wieder'. Erst recht nicht hier. Sorry, aber da bin ich mir mit Zyklo ausnahmsweise mal einig: Das braucht keiner, das nervt nur und das MUSS niemand mitmachen. Allein schon der Begriff 'Gegenseite': Die einen, die hier mitlesen, verstehen überhaupt nicht, wer gemeint ist oder worum's überhaupt geht. Und die anderen sind von solchen Sticheleien nur genervt. Erst recht dann, wenn -wie bei Dir- so überdeutlich gekränkte Eitelkeit/verschmähte Liebe als Motiv durchschimmert. Wirft kein gutes Licht.

Zyklotrop
11.03.2013, 23:48
Und ich hatte die Lage gerade so schön unter Kontrolle.... :weinen5:

zaktuell
11.03.2013, 23:57
Hattest Du? Dann sorry, hatte ich nich gemerkt... :D

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 00:13
Zyk, da muss ich - zumindest - teilweise widersprechen.

Es gab durchaus Sammler, wie der nicht mehr in der Szene wandelnde Fred Decker, der recherchierte, wenn auch nicht immer von voller Wahrheit geprägt. Oder der von mir ( unbekannterweise ) geschätzte

Altsammler Wolf Rautenstrauch.

Einige haben, wenn auch nur im stillen Kämmerlein, die Lehningwelt durchforscht.

Und - Hurra! - ich bin ( für einige leider ) auch noch da. Meine Kenntnisse wurden mir nicht vererbt, da musste ich schon was für tun.

Und mit damals noch lebende Zeitzeugen ist das so ne' Sache. Ich habe mich früher einige Male mit Frau Lehning unterhalten dürfen - sehr amüsant. Sie lebte die letzten Jahre in Bremen, ihr Sohn Bernd

in Worpswede, also ganz in der Nähe, dürfte aber in der Szene bekannt sein.

Auch habe ich einige Mitarbeiter u. a. den unbekannten Zeichner der Lehning-Bildpostkarten interviewt. Er war Grafiker, Plakatmaler und für die Werbebranche tätig. Er hat ganz begeistert von seinen

Arbeiten berichtet. Nur als das Wort Lehning fiel, wurde gleich abgeblockt.

Fazit:

Du siehst, Recherche nützt dir nie nix, wenn keiner reden will. So war das damals.



P.S. Beitrag 97 + 99 ignorier ich einfach. Es trägt - wie so oft von ihm - nichts zur Sache bei. Der klügere gibt nach. :D ( könnte zur Standardklausel werden )

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 12:50
Da macht sich unser werter Oberförster die Mühe, von seiner ohnehin knapp bemessenen Zeit und liefert im Löschhausen-Forum vier Scans im betreffenden Thread Das Rätsel Harry Ehrt ab - und alles wird gleich

in Frage gestellt.

Bisher hatte ich angenommen, es gibt dort noch ein paar kompetente Leute mit Fachkenntnis. Ich melde Zweifel an.

Verleger Eckart Sackmann:

Ehrts Cover sind nicht signiert - woher weiß man, dass sie von ihm sind?

Tja - Wäschers Cover sind auch nicht signiert - woher weiß man....

Detlef Lorenz, den ich als Tarzan + Robinson Experten sehr schätze und der seine Arbeit sonst sehr gut macht, schrieb:

Zumindest bei Marco Polo würde ich zweifeln, der sieht mir eher nach Chiomenti aus.

Von allen bei Lehning aufgelegten Kleinbänden wurde keines der Titelbilder verwendet. Mit Ausnahme der Robin Hood Serie. Mit dieser hatte Ehrt ohnehin nichts zu tun.

Harry Ehrt gestaltete viele Titelbilder aus den Innenteile der Serien, oder liess seinen künstlerischen Fähigkeiten entsprechend freien Lauf.

Bis auf einige wenige Ausnahmen mal abgesehen, wo Ehrt die Titelbilder umgestaltete ( das krasseste Beispiel bilde ich hier ab ) war er für alle Cover verantwortlich.



http://www.comicforum.de/photopost/data/699/marco_polo_16.jpg http://www.comicforum.de/photopost/data/699/marco_polo_frankreich.jpg

beatleswerner
12.03.2013, 15:21
Hans Rudi Wäscher kann jederzeit noch dazu befragt werden. Eckart Sackmann ist in meinen Augen ein ernsthafter Forscher der sehr gründlich und wissenschaftlich arbeitet. Seine Frage ist durchaus legitim und nachvollziehbar. Ebenso die Zweifel die Chiomento betreffen und die Detlef Lorenz äußert. In anderen wissenschaftlichen Bereichen (z.B. Karl May Gesellschaft) gibt es ganze wissenschaftliche Artikeln die sich mit solchen Fragen beschäftigen und Vermutungen abwägen. Derzeit sehe ich allerdings außer Vermutungen keinerlei Quellen mit denen sich Eckart Sackmann beschäftigen könnte. Somit hat er nur die Möglichkeit aus den Vermutungen Indizzien abzuleiten. Und dazu gehört es auch Dinge in Frage zu stellen. Das macht jeder ernsthafte Forscher der sich z.B. mit antiken Quellen auseinandersetzt. Alleine über eine Tacitusstelle die den Sohn des Arminius "Thumelicus" betrifft (1 Satz) gibt es mehr Literaur wie über das Werk von Hans Rudi Wäscher. Und eine Lösung zu dieser Frage wie diese Stelle bewertet werden kann ist immer noch nicht in Sicht. Abschließend möchte ich darum bitten doch von zu berücksichtigen das es viele Menschen gibt die in beiden Foren zuhause sind und sich in beiden Foren wohllfühlen.

beatleswerner
12.03.2013, 15:45
Hans Rudi Wäscher kann jederzeit noch dazu befragt werden. Eckart Sackmann ist in meinen Augen ein ernsthafter Forscher der sehr gründlich und wissenschaftlich arbeitet. Seine Frage ist durchaus legitim und nachvollziehbar. Ebenso die Zweifel die Chiomento betreffen und die Detlef Lorenz äußert. In anderen wissenschaftlichen Bereichen (z.B. Karl May Gesellschaft) gibt es ganze wissenschaftliche Artikeln die sich mit solchen Fragen beschäftigen und Vermutungen abwägen. Derzeit sehe ich allerdings außer Vermutungen keinerlei Quellen mit denen sich Eckart Sackmann beschäftigen könnte. Somit hat er nur die Möglichkeit aus den Vermutungen Indizzien abzuleiten. Und dazu gehört es auch Dinge in Frage zu stellen. Das macht jeder ernsthafte Forscher der sich z.B. mit antiken Quellen auseinandersetzt. Alleine über eine Tacitusstelle die den Sohn des Arminius "Thumelicus" betrifft (1 Satz) gibt es mehr Literaur wie über das Werk von Hans Rudi Wäscher. Und eine Lösung zu dieser Frage wie diese Stelle bewertet werden kann ist immer noch nicht in Sicht. Abschließend möchte ich darum bitten doch von zu berücksichtigen das es viele Menschen gibt die in beiden Foren zuhause sind und sich in beiden Foren wohllfühlen.Ich habe das Gefühl das im Comicguide derzeit sich einige Menschen ernsthaft mit diesen Bildern auseinandersetzen, Vermutungen äußern und versuchen diese Sache zu klären. Viel Erfolg in das betreffende Forum.

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 16:31
beatleswerner,

vielen Dank erst einmal für deinen sachlich bezogenen Beitrag und danke dafür, das du hier nicht losgepoltert hast, wie ich es oftmals von einigen Zeitgenossen mittlerweile gewohnt bin.

Vielleicht habe ich mich nicht immer verständlich ausgedrückt. Ich stelle nicht die Arbeiten von Herrn Sackmann in Frage, auch nicht die von Herrn Lorenz. Nur was eben halt den Sachverhalt bezüglich Lehning

und Harry Ehrt betreffend anbelangt, muss ich ab und zu mal einschreiten.

Wenn man einfach mal so in den Raum stellt und anzweifelt, ob die Titelbilder von Ehrt sind oder nicht, dann kann man nicht mich angreifen, sondern was sehr viel schlimmer ist:

Man stellt die jahrelangen Recherchearbeiten von Siegmar Wansel und Dietmar Stricker in Frage. Besonders Dietmar möchte ich hier hervorheben, der Ausarbeitungen unternommen hat, die sind päpstlicher als

der Papst.

Da frage ich alle Beteiligten, soll denn die Illustrierte Deutsche Comic Geschichte neu geschrieben werden?

Das wars erst einmal, was ich loswerden wollte.

beatleswerner
12.03.2013, 16:40
OK, dann verstehe ich das so richtig das eine Quelle für deine Angaben die "Illustrierte Deutsche Comic Geschichte" ist?

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 16:49
Nenne mir bitte eine andere Quelle, an der wir uns orientieren können? :weissnix:

Zyklotrop
12.03.2013, 16:50
@beatleswerner
So ist es, und ich sehe eigentlich keine Indizien dafür die dort enthaltenen Angaben anzuzweifeln. Ehrts Stil ist eigentlich recht deutlich erkennbar. Ähnlichkeiten mit Chiomenti sind naturgemäß vorhanden, wenn Ehrt eine Zeichnung von Chiomenti als Vorlage benutzt.

Quellen zu hinterfragen ist ja immer richtig und wichtig, aber wie gesagt sehe ich hier keinen Grund für Zweifel.

beatleswerner
12.03.2013, 19:13
Nun ist es im Moment schwierig die Kommunikation über zwei Foren zu führen. Folgende Information steht jetzt im anderen Forum:"Siegmar Wansel sagt jetzt, dass er "keine Hand ins Feuer legen will".Somit dürften Zweifel bestehen bleiben. Das ist sicherlich eine vorsichtige Formulierung dafür ruhig einmal etwas genauer hinzusehen. Auch Eckarts und Eymen Beiträge möchte ich an dieser Stelle sehr gerne unterstreichen. Und ich erinnere gerne an dieser Stelle daran das Eckart Sackmann Gerhard Förster einmal ein sehr gutes Interview über den Anspruch an Comicforschung gegeben hat. Wenn ich mich so recht erinnere kritisierte er dort das in der Deutschen Comidforschung oftmals zu viel an alten Daten ohne Überprüfung übernommen wird. Falls ich mich geirrt haben sollte bitte ich um eine kleine Nachricht damit ich den möglichen Irrtum ausräumen kann.

Zyklotrop
12.03.2013, 19:29
Nun ja, aber worauf begründen sich die Zweifel? "Der Apache schlägt in der Illustrierten Deutschen Comicgeschichte nach, also taugt die nichts" wäre mir ein wenig zu dünn in der Argumentation. ;)
Eckart Sackmann hat natürlich völlig recht mit seinen Worten, auch und gerade im universitären Bereich wird alter Blödsinn unhinterfragt immer und immer wieder abgeschrieben. Aber Wansel & Stricker haben diese Motive ja nicht grundlos Ehrt zugeschrieben, auch Gerhard Förster denkt so und nicht zuletzt ich* bin mir sicher, Ehrts Stil zu erkennen.

Hinterfragen von Quellen ist immer gut, aber auf welchen Indizien beruhen die Zweifel?



*Was jetzt nicht bedeuten soll, ich würde mich zu diesen erlauchten Expertenkreisen zählen.

Hate
12.03.2013, 20:09
(...) auch Gerhard Förster denkt so
Das hat er eben nochmal ganz klar im Comicguide-Forum gesagt.

beatleswerner
12.03.2013, 20:09
Nun hat ja Siegmar Wansel zumindest betont das er nicht die Hand dafür ins Feuer legen möchte. Ich kann mich auch nicht erinnern das im anderen Forum jemand geschrieben hat ""Der Apache schlägt in der Illustrierten Deutschen Comicgeschichte nach, also taugt die nichts".Ich habe eher das Gefühl das dort Zweifel vorhanden sind und Irrtümer sind bei uns allen möglich. Es ist die eine Seite davon überzeugt zu sein das es so ist, letztendlich bleibt das jedoch ohne Belege wissenschaftlich gesehen nur eine Vermutung. Daher gibt es auch heute im historischen Bereich die Vermutung das Thumelicus in der Arena von Ravenna starb. Geschrieben hat Tacitus nur das Thumelicus in Ravenna auchwuchst und ein schwieriges Schicksal hatte. Hieraus und der Tatsache das in Ravenna eine Gladiatorenschule stand ergab sich die Vermutung das der Sohn des Arminius in der Arena starb. Ein beliebter Stoff der deutschen Romantik und Gründezeit. Belegt ist das jedoch überhaupt nicht. Allerdings gibt es wissenschaftliche Auseinandersetzungen darüber. Und soetwas kann der Wahrheitsfindung nur dienen.

Zyklotrop
12.03.2013, 20:33
Die spinnen, die Römer. Das ist allgemein bekannt.

zaktuell
12.03.2013, 20:39
Ich wollte mich ja raushalten, aber ich schaffs nicht:
Leute! Für eine Handvoll 'Erlauchter', die 'auf beiden Hochzeiten tanzen', mag es ja kein Problem sein. Aber es ist eben nur ne Handvoll. Für die ganz grosse Masse, die nur in einem der beiden Foren aktiv sind, macht es bestenfalls n schlechten Eindruck, wenn zwei Leute einen 'Dialog' führen, von denen der eine 'Leut' hier schreibt und der andere da.
Habt ihr mal jemandem zugehört, der telefoniert ohne das mit zu kriegen, was am anderen Ende gesagt wird? - Genau so geht das der überwiegenden Mehrheit der Forumler, mit dem Unterschied, dass die ggf. nicht mal schnallen, dass es 'woanders' einen zweiten Gesprächspartner gibt, weswegen ihnen das 'halbe Telefonat' als solches nochmal doppelt komplett unverständlich bleibt. Denen MUSS das vorkommen, als ob da jemand nicht alle Tassen im Schrank hat.

Mal ganz abgesehen davon, dass diese 'Foren-Kleinkrieg-Kinderkacke' damit nun eine neue Stufe auf der Absurditäten-Leiter erklommen hat.

Echt jetzt: Ihr wollt erwachsene Menschen sein, die 'wissenschaftliche' Arbeit machen und seid nicht mal in der Lage, ne GEMEINSAME Plattform/Basis zu finden, auf der ihr Euch begegnen und MITEINANDER austauschen könnt?

Versucht mal einen kurzen Augenblick, aus Euch raus und neben Euch zu treten und das mal 'von aussen' zu betrachten. Vielleicht merkt dann doch noch der ein- oder andere, wie lächerlich er sich mit diesem Zirkus macht.

Und wer das nicht schafft, der kann mir, wenn auch sonst nichts, aber zumindest das eine glauben: Ich seh das 'von aussen'. Und es IST lächerlich!

So, sorry, das musste raus. Jetzt halt ich mich auch wieder raus.

Zyklotrop
12.03.2013, 20:54
Echt jetzt: Ihr wollt erwachsene Menschen sein, die 'wissenschaftliche' Arbeit machen

Du liest offenbar zu wenige Comics. Professor Bienlein, Daniel Düsentrieb, Doctor Octopus... gerade die Wissenschaftler haben immer einen gehörigen Knall.

Gerhard Förster
12.03.2013, 21:07
He, Leute, seid bitte lieb und beendet jetzt hier das Harry Ehrt-Thema! Es ist wirklich anstrengend (und unnötig), die Diskussion über zwei Foren hinweg zu führen (von den damit verbundenen Konflikten möchte ich gar nicht reden). Außerdem ist das ja der SB 226-Thread, nicht wahr?

Übrigens habt Ihr schon in den Neugebauer-Thread reingeschaut? Der ist mindestens genauso spannend wie das Ehrt-Thema! Zyklotrop hat da tolle Sachen reingestellt!

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 21:28
Ich wollte mich ja raushalten, aber ich schaffs nicht

So, sorry, das musste raus.


Was?

Du hast dich doch getraut, auch drüben? Is ja nen' Ding, zak.

Öha, da fühl ich mich aber nicht gut bei. Ich hoffe, das underduck dich nicht wieder...... Damit is er ziemlich schnell. Sag Bescheid, wenn was ist, vielleicht lässt sich das wieder hinbiegen.

Zurück zum Thema.

Eine hundertprozentige Garantie gibt es nie. Es bleibt immer eine gewisse Grauzone.

Aber ich sehe gerade....

Der Oberförster braucht mich nicht zurückpfeifen, um des Friedens willen schalte ich mal zurück. Underduck will mir den Mund verbieten lassen. Ich möchte nicht, das Gerhards Projekt gefährdet wird.

Aber was underduck da macht, dafür gibt es nur ein Wort: Erpressung!

Gerhard Förster
12.03.2013, 21:54
Ich lasse mich nicht erpressen! Mach das was Du willst, Apache! Es war von Anfang an mein Wunsch, dass das Ehrt-Thema nicht auch hier diskutiert wird, aus Rücksicht vor dem Comicforum, nicht vor dem Comicguide!!! Aber auch deswegen, weil das Thema sonst zerrissen wird.

Ich möchte noch anfügen, dass ich die Konflikte in die ich da offenbar geraten bin, nicht beurteilen kann. Ich bin deshalb absolut neutral und möchte die Beteiligten nur bitte, mich aus der Sache herauszuhalten!! Danke!

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 22:08
Ist Okay, Gerhard.

Ich halte mich zurück.

Aber wenn im CGN wieder über den Lehning Verlag falsch berichtet wird, um jetzt mal zaktuell zu zitieren: "aber ich schaffs nicht", will und werde ich meinen Senf dazugeben - müssen.

DER LETZTE APACHE
12.03.2013, 22:48
Zyk,

Nachdem ihr bezüglich Winnetou-Neugebauer eure "Magical Myster Tour" in Kroatien beendet habt und sich neue Erkenntnisse aufgetan haben:

Bringst du quasi noch einen SB Artikel - Nachschlag, oder wird alles in den vier geplanten Büchern "verbraten"?

Gerhard Förster
12.03.2013, 23:12
Das Neugebauer-Thema gibt soviel her, dass wir das nicht nur in den vier Büchern verbraten werden. Aber genaueres kann ich noch nicht sagen.

Zyklotrop
13.03.2013, 00:38
"Dieser mysterious Mr. Newgebauer will doch nicht etwa mich, euren Generalissimo, vom Titelbild der Sprechblase #227 verdrängen, oder? But sein Artwork ist indeed incredible, amazing und spectacular!"

http://www.comicforum.de/attachment.php?attachmentid=10281

DER LETZTE APACHE
13.03.2013, 18:19
My dear Mister Singing-Club! ( für nicht so perfekt auswärts sprechende Leser: Mein lieber Herr Gesangs-Verein, oder so ähnlich )

Bei dem Foto bekomme ich Angst. Kommt er nun als Titelbildträger - oder nicht?

Zyklotrop
13.03.2013, 20:38
Der Herr auf dem Foto wird das Titelthema der #227 sein, das steht fest. :) Ob er höchstpersönlich oder eine oder mehrere seiner Kreationen auf dem Titelbild zu sehen sein wird, das hingegen steht noch nicht fest.

Lola65
13.03.2013, 20:56
winnetou aufs cover :)

Zyklotrop
13.03.2013, 20:59
Hätte der Herr auf dem Foto Winnetou-Comics gemacht, wäre das eine Option.

Lola65
13.03.2013, 21:08
da war ich wohl beim falschen zeichner :D

Zyklotrop
13.03.2013, 21:10
Der Herr auf dem Foto ist noch nicht mal Zeichner. :D

DER LETZTE APACHE
13.03.2013, 21:27
Ja, Ja.

Gibt es denn etwa neue, unverfängliche, schleimige und arachnophile Erkenntnisse?:spider:

Zyklotrop
13.03.2013, 21:44
Meines Erachtens genügend, die noch nicht auf Deutsch publiziert worden sind. Und die Freunde faszinierender frankobelgischer Comics freuen sich sicher auf das Interview mit dem ungemein charismatischen Emile Bravo.

Bad Company
16.03.2013, 12:20
Ob er höchstpersönlich oder eine oder mehrere seiner Kreationen auf dem Titelbild zu sehen sein wird, das hingegen steht noch nicht fest.
Jawoll, alle. Wäre ein unheimliches Wimmelbild...:D

DER LETZTE APACHE
16.03.2013, 17:17
Jawoll, alle. Wäre ein unheimliches Wimmelbild...:D


Au ja,

und wer alle Gegenstände findet, bekommt ein Jahresabo für lau? :lecker:

DER LETZTE APACHE
22.03.2013, 12:43
Nachdem ich unseren werten Oberförster die Infos habe zukommen lassen, wird exclusiv nur vorab in der SB über Harry Ehrt berichtet werden.

Auch die vermutlich ersten Arbeiten für Lehning des Zeichners betreffend, werden wohl nur hier zu finden sein.

Die Ankündigungen der weiteren Highlights überlasse ich Zyklo, dem "Herold" der SB. :)

Neander
23.03.2013, 00:12
.



Die Ankündigungen der weiteren Highlights überlasse ich Zyklo, dem "Herold" der SB. :)

... dem "Silver Surfer" des "Comic-Weltenverschlingers" Gerhardus. :D

Zyklotrop
23.03.2013, 00:36
Gefällt mir. Mit dem herolden halte ich mich vorläufig noch etwas zurück, weil die #227 wieder mal so rappelvoll ist, daß Gerhard gerade dabei ist, das ein- oder andere wieder rauszuschmeißen. :D Das letztgültige Inhaltsverzeichnis kennt ganz allein der Wind, wie Bob Dylan sagen würde.

Ach, Shalla Bal... :sadwave:

DER LETZTE APACHE
27.03.2013, 21:46
Nachdem man nun den eckart-comicplus Infos hat zukommen lassen, dankt er es mit einem tollen Posting im CGN. Klasse.

Obwohl ich nicht immer Bock auf englisch habe, trotzdem mal: You always meet twice.

zaktuell
27.03.2013, 22:32
@ letzter Apache: Wenn Du n Leserbrief zu nem Spiegel-Artikel schreibst, schickst Du den dann eigentlich auch an den Stern? Oder was ist daran so schwer zu verstehen, dass Deine 'forenübergreifende' Kommunikation bestenfalls nervt? Und schlimmstenfalls mag ich mir gar nicht ausmalen, wozu das noch führen kann... - Das solltest Du mittlerweile nicht nur von mir gehört haben. Warum kannst Du's nicht einfach mal lassen?

Zyklotrop
27.03.2013, 22:43
Korrekt. Und nicht zuletzt bringt es uns in Teufels Küche. Abfällige Bemerkungen über Mitbewerber in unserem Forum sind ein absolutes No-Go. Und off topic, da es im Albenforum ja genügend Threads zu comicplus gibt.

Horatio
29.03.2013, 15:36
Ich schließe mich der Meinung von zaktuell und Zyklotrop an.