PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alte Comis - Klassiker oder "olle Kamellen ?"



Hansi
10.07.2000, 00:01
Mit Überschrift möchte ich mal eine Diskusion um alte Serien anregen die ich mir ganz gut in Zack vorstellen könnte .Bei aller FReude über junge deutsch und europäische Comics fände ich es doch auch für jüngere Leser (zu denen ich nicht gehöre)interessant solche Serien kennen zu lernen.Als Beispiele:
Hondo (von Vance)
Manos Kelly
Sammy und Jack
Kasimir
und so weiter die Liste läst sich schier endlos verlängern

Grüße Hansi

Lola65
10.07.2000, 21:50
Für mich als Mitte 30er sind das eindeutig Klassiker.

Ich freue mich immer wenn von denen was neues bei uns herauskommt.

zaktuell
12.07.2000, 23:31
Klassiker oder olle Kamellen is ja wohl Geschmackssache. Auch wenn mir nicht jede Serie in ZACK zusagt (egal ob alte oder neue) mag ich den Mix aus Klassikern und neuen (z.T. inzwischen auch schon wieder Klassischen Serien. Denke die Mischung machts. Und auch wenn von vielen Serien nichts oder wenig auf dt. unveröffentlichtes existiert, gibt es noch jede Menge lohnenswerte Serien: Sei es, dass die Comics einfach gut sind, oder auch nur das Herz des Komplettisten erfreuen. Beides hat seine Berechtigung. Und neue Serien kennenzulernen geht doch immer noch am besten über ein Magazin, das AUCH bereits liebgewonnenes bringt.
Insofern ist ZACK doch auf dem richtigen Weg, wenn auch Manches noch wie die Suche danach wirkt.

------------------
Gruß!,oliver
ZACK-Zeitung

Mick Baxter
31.07.2000, 05:00
Bringt doch endlich "Tomtom, der pfiffige Pfadfinder" von BIR (Szenario: F.A. Breysse), 1955-67 in "Boyscout" (Editions Coeurcitations, Brüssel).
Eine klassische olle Kamelle, und sogar von einem deutschen Zeichner!

Mick Baxter
24.08.2002, 21:39
Keine Stellungsnahme von Jurgeit?

Ziehstripp
24.08.2002, 22:19
Der arbeitet an der Zack Homepätsch!
Hellas
:D

Ziehstripp
24.08.2002, 22:20
und warum eigentlich Comis?



:spin:

Mick Baxter
26.08.2002, 00:41
Müßtest Du Hansi fragen - aber der war seit 2 Jahren nicht mehr hier im Forum. Oder den Moderator, warum er das nicht geändert hat (ist aber wohl mehr mit der eigenen Homepage beschäftigt).

Lola65
26.08.2002, 19:05
Komischer Typ,

stellt ne Frage und wartet dann die Antwort nicht mehr ab und läßt sich nicht mehr blicken

Crazy Quokka
26.08.2002, 20:48
Ich weiß nicht, ob ich jetzt gerade das Thema wechsle, aber der Thread ist ja wohl sowieso ziemlich tot...

Momentan werden ja haufenweise irgendwelche neuen Serien aufgelegt oder alte Serien fortgesetzt, wobei sich die verkauften Exemplare oft wohl nur im dreistelligen Bereich bewegen dürften.
Schade finde ich, dass dabei ein wenig die Serien übersehen werden, die in den 50ern, 60ern, 70ern und 80ern erschienen, und in Deutschland bislang nie veröffentlicht wurden. Entweder muss eine Serie offenbar früher schon einmal inb Deutsch publiziert worden sein oder sie muss ganz neu und modern sein. Dadurch werden viele Perlen nie veröffentlicht, wie z.B. die von mir immer wieder völlig vergeblich gewünschten Werke von Benito Jacovitti. Oder alte Sachen von Fournier oder Tabary zum Bleistift.

WayneShelton
26.08.2002, 22:57
Hallo,

auch ich bin ein ZACK-Leser der ersten Stunde (seit 72), habe viele Höhen und Tiefen des Magazins miterlebt, aber ich hole Sie
alle, auch die Schlechteren Ausgaben, immer wieder hervor und
lese sie der Reihe nach immer wieder durch.
Für mich waren das und werden es immer Klassiker der Comickultur sein und keine olle Kamellen.
Ich würde mich freuen mal wieder etwas Neues oder Unveröffentlichtes von den ZACK-Helden von damals wieder zu Lesen, und darum stimme ich dem (ups, wer war das denn, stand im anderen Threat) zu, das das für nächste Jahr angekündigte neue Abenteuer von Rick Master hier im neuen Zack veröffentlicht werden sollte, auch wenn er schon zur Albenmassenware gehört.

Einen lieben Gruß

Wayne Shelton

Stefan
27.08.2002, 08:49
@Crazy Quokka:
Das finde ich eigentlich ganz nachvollziehbar: Die ollen Kamellen sind halt wirklich olle Kamellen, nicht mehr zeitgemäß. Doch die früher schon mal in D veröffentlichten darunter sprechen eine Nostalgikerklientel an, die feuchte Augen bekommt, wenn sie sich sich an die gute alte Zeit zurückerinnert. Der bekannte Wäschereffekt halt, das wurde im Zack-Forum ja auch schon des öfteren angesprochen. Diese Nostalgiefans sind nicht sehr zahlreich aber treu und bereit, fast jeden Preis zu zahlen. Daher lohnt es sich den alten Kram neu zu veröffentlichen, er bringt zwar begrenzten aber sehr zuverlässigen Umsatz. Anders sieht es bei hierzulande noch unbekannten Sachen aus - die müssen ohne schon existierende Fans auskommen und daher allein durch Story und Zeichnungen begeistern.
An mir selber merke ich es recht deutlich: Ich wäre zwar im richtigen Alter, um wenigstens die späten Hefte des alten Zack gelesen zu haben. Habe ich aber nicht. (Ich weiß nicht mehr genau warum - zu teuer war's wohl und bei mir zu Hause in der hinteren Barbarenprovinz zu schwer aufzutreiben) Ich bin so zwar ein Kunde des neuen Zack, aber mit aktuellem Material! Das alte Zeuch interessiert mich herzlich wenig. Ausnahmen gibt es natürlich schon. Mit Blueberry kann ich mich sehr gut anfreunden. Schon mit den Gentlemen wird das so 'ne Sache: Sie stecken zwar voll von herrlich durchgeknallten Ideen, aber sind in vielerlei Hinsicht doch arg altbacken.