PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diplomarbeit "Internetverhalten, Sozialkontakte online und sexuelles Interesse"



Mikado12
24.08.2012, 10:40
Hallo!

Im Rahmen meiner Diplomarbeit an der Universität Regensburg wird gerade eine spannende Studie zum Thema "Internetverhalten, Sozialkontakte online und sexuelles Interesse" durchgeführt. Ziemlich pikant und sehr interessant. Es ist ein Fragebogen, der anonym online ausgefüllt werden kann. Der Fragebogen dauert zirka 10 bis 20 Minuten, und es gibt auch eine Kleinigkeit zu gewinnen, einen von 10 Amazon-Gutscheinen im Wert von 20€. Wir brauchen dringend möglichst viele Teilnehmer, alle mit unterschiedlichsten Merkmalen (Alter, Ausbildung, Beruf, sexueller Orientierung usw.). Wir sind jedem, der den Fragebogen ausfüllt sehr dankbar. Also wenn ihr Interesse habt, macht bitte mit!


https://www.soscisurvey.de/onlineverhalten_foren/

Mikado12
24.10.2012, 09:59
Vielen lieben Dank an alle, die bereits mitgemacht haben! Die Studie läuft noch immer, und wir brauchen auch noch weiter fleißige Teilnehmer. Anfang Dezember wird die Umfrage dann beendet und der letzte Schwung Gutscheine verlost.

Mikado12
14.11.2012, 09:38
So der Countdown läuft, nur noch zwei Wochen bis die Umfrage geschlossen wird. Also höchste Zeit für jeden, seinen Beitrag zur Wissenschaft zu leisten! ;)

Ironhide
27.11.2012, 14:47
Nix gegen euch, aber ich für meinen Teil tue mich schwer, sowas in einem angeblich "anonymen" Bogen auszufüllen, wenn es was zu gewinnen gibt ^^ Sprich irgendwo erhebt ihr doch gewisse daten und so kann dann auch jeder Bogen zugeordnet werden, irgendwie ^^

Erst recht bei solche Intimen Sachen ^^

Dave Deschain
03.12.2012, 11:59
Wann rafft es endlich mal einer, dass es in der Forschung mit Statistik nichts zu gewinnen gibt (außer vielleicht ein Diplom für jemanden, der es nicht verdient)? Es gibt keinerlei Erkenntnisse aus Umfragen wie dieser. Es ist total sinn- und witzlos, solche Erhebungen anzustellen. Hier werden Gelder an Universitäten und Forschungsinstitute verschleudert, die viel besser eingesetzt werden könnten. Baww, finde ich das ärgerlich. Ein solcher Bogen ist der letzte Ausweg für jemanden, der wertvolle Jahre an der Uni vergeudet hat, nix gelernt und keine Idee, wie er aus seinem Studium praktischen Nutzen ziehen kann. Also die xte Umfrage, mit der die Menschheit in Scheinexistenzen darstellbar wird. Hauptsache, das Diplom in der Tasche.

Minerva X
03.12.2012, 12:45
Wann rafft es endlich mal einer, dass es in der Forschung mit Statistik nichts zu gewinnen gibt (außer vielleicht ein Diplom für jemanden, der es nicht verdient)?

Naja, bei den Naturwissenschaften sieht es doch anders aus.
Bei den Humanwissenschaften gebe ich dir aber Recht. Da fängt das Problem bei der Stichprobe an, geht über die Ehrlichkeit und endet bei...der Verwertbarkeit.
Aber an der Uni gibt's halt die lästige Sache Diplomarbeit und ich glaube in gewissen Bereichen sind solche Umfragen fast ein Muss.
Ich finde das jetzt aber nicht rasend schlimm - und so viel Geld fliesst da auch nicht wirklich hin.

Dave Deschain
03.12.2012, 16:32
Point taken. Wollte mich nur auch mal aufregen... :ugly: Nach der Frage, wie oft am Tag ich mir einen runterhole, hatte ich ziemlich genau 2 Optionen: ne 25 hinschreiben, oder mich aufregen. Und da ich ein Freund der Wahrhaftigkeit bin... :D

EDIT: beim zweiten Durchmarsch hatte ich plötzlich neue Seiten, die ich ja noch viel ärgerlicher fand. Dachte, ich könnte vielleicht meinen Eindruck relativieren. Von wegen...