PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Princess (HAN Seung-Won)



Nyaa
24.02.2009, 20:04
Princesshttp://3.bp.blogspot.com/_mSWE6Hmyb7Q/SOyMresTRNI/AAAAAAAAAu4/sEvnK4xvqdA/s400/pia.jpg
Genre: drama, historical, tragedy, romance

Princess spielt in einem erfundenen, historischem Umfeld. Die Geschichte ist sehr traurig und beinhaltet auch viele politische Angelegenheiten, da im Mittelpunkt die Prinzessinen der drei Länder Ramira, Anatoria und Skador stehen. Insgesamt folgt die Story drei Generationen.
Es ist eine wirklich komplexe Story, die sehr viele Charaktere und verwicklungen aufweist. Dabei wird nicht geradlinig die Geschichte eines Charackters verfolgt, sondern immer wieder zwischen den einzelnen Charakteren und Ländern hin und her gesprungen, so dass man immer mehrere Geschichten parallel erfährt, die aber trotzdem zusammenhängen.

Die Serie ist noch nicht abgeschlossen. Bisher sind 31 Bände in Korea erschienen.
Nach Amazon scheint sogar einmal ein Band auf englisch erschienen zu sein.

Aya-tan
24.02.2009, 21:03
Einen Manhwa, den ich unbedingt haben möchte, aber CPM bringt keine weiteren Bände heraus (wie bei vielen anderen von ihren lizenzierten Werken auch) und für Deutschland ist er viel zu lange, immerhin soll er ungefähr 40 Bände umfassen.
Wahrscheinlich bleibt einem nichts anderes übrig als den Manhwa auf anderem Wege zu lesen.

Einhorn
24.02.2009, 21:39
Hört sich ja ganz interessant an, aber ich weiß nicht so recht, ob eine Tragödie was für mich ist....mal sehen.

Aya-tan
25.02.2009, 22:19
Bin jetzt bei Band 4 und es ist wirklich sehr interessant und man muss wirklich beim Lesen aufpassen, weil man sonst mit den Leuten und Intrigen nicht mehr mitkommen könnte. Aber ist wirklich schön erzählt, erinnert eher an die älteren Shojos und fasziniert mit seinen Charakteren.

Nyaa
26.02.2009, 13:30
Also ich kann den Manhwa nur empfehlen. Ich bin jetzt auf aktuellem Stand und trotz der länge hält er trotzdem seine Spannung und bleibt interessant. Stellenweise wird es schon ziemlich tragisch, aber das wird auch immer wieder aufgelockert.

Aya-tan
26.02.2009, 23:40
Die meisten historischen Sachen mit politischem Hintergrund sind tragisch.
Es ist nur manchmal etwas schwierig die Charaktere zu unterscheiden, manche sehen sich doch etwas sehr ähnlich. Es wird noch etwas dauern bis ich auf dem aktuellen Stand bin, habe gerade Band 6 fertiggelesen.

Nyaa
27.02.2009, 10:29
Princess ist die erste Geschichte dieser Art, die ich lese und ich gehör zuden Happy End verwöhnten Menschen, so dass es schon manchmal schwer war weiter zu lesen, weil fast nichts so gekommen ist, wie ich es mir erhofft hab.
Und die Sache mit der Unterscheidbarkeit der Charaktere ist mir auch so gegangen. Ich musste manchmal echt ne ganze Weile überlegen, um rauszufinden wer das jetzt ist und wer mit wem wie zusammenhängt. Die Übersicht zu behalten ist halt nicht so einfach bei der Menge an Personen.

Aya-tan
02.03.2009, 23:21
Habe jetzt Band 9 fertig und Lala finde ich sehr beeindruckend, nicht jede hätte den Mumm so mit Skadei umzuspringen (seine Haare werden auch immer länger) und ich finde die Beziehung der beiden richtig interessant. Dasselbe gilt auch für Eshild und Leo.

Nyaa
05.03.2009, 10:51
Das seh ich ähnlich. Eshe und Leo sind mein Lieblingspärchen.Eshe ist so ein starker Frauencharakter, den man nicht oft findet. Und Leo ist so loyal gegenüber seinem König. Beide stehen voll und ganz hinter Ramira und kämpfen für ihr Land, so dass das auf Kosten ihrer eigenen Beziehung geht. Ich bewunder das und hab auch die ganze Zeit mit beiden mitgelitten. Ml sehen, wie das mit den beiden ausgeht.
Skeidor gehört auch zu den interessanten Charakteren. Er verfolgt ja meist seine eigenen Ziele ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer, aber für Lala scheint er doch so etwas wie Gefühle zu entwickeln, obwohl ich mir da nich so sicher bin, ob das jetzt an Lala selbst liegt oder nur an ihrem Vehalten. Denn gerade weil ie sich verhält, wie sie sich verhält, hat er interesse an ihr. Es gibt ja auch sonst niemanden und schon gar nicht eine Frau, die sich ihm wdersetzen würde. Ich glaub Lala weiß ganz genau, dass wenn sie sich am Anfang ihm ergeben hätte, dann hätte er sie schnell satt gehabt und sie hätte auchkeine Gelegenheit mehr gehabt Sibel zu beschützen.

Aya-tan
07.03.2009, 23:21
Bin jetzt mit Band 27 fertig. Also Drama ist wirklich enthalten, der arme Sei und Biyon. Das ist wirklich sehr heftig gewesen und Yopina kann ich nicht ausstehen, so eine blöde Kuh und Skadei ist ein Trottel, er tut genau das, was Lala niemals wollen würde.
Den König von Skador kann ich auch nicht ausstehen, der kann noch nicht mal zu seinem Wort stehen. Seine Söhne Yapa und Shilrai finde ich wiederum sehr interessant.

Das ist keine Story für Zwischendurch, man muss manchmal schon recht heftig schlucken, wenn man nicht sogar zu Tränen gerührt ist. Es ist auch etwas besonderes, dass die Geschichte selbst nach 27 Bänden an Spannung nicht abnimmt. Auch wirkt es nicht gekünstelt, sondern die Gefühle der Charaktere sind fast schon etwas zu real.