PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : deutsch-schulaufgabe



little-HeRo
25.01.2007, 16:29
hi leute ich brauche dringend eure hilfe :D
ich schreibe morgen einen aufsatz in deutsch und ich brauche dringend ein paar tipps wie ich ihn gut hinbekomme plz!!!!!!!!!
auf was muss ich achten wenn ich aufsatz schreibe?
wie baue ich am besten die spannung auf ?
mit welchen wörtern (sätzen) beginn ich den aufsatz

imported_Shuka-Chan
25.01.2007, 20:45
Das kommt auf die art aufsatz an.
Welches Thema/Fach?

imported_Gatchan11
25.01.2007, 21:12
uih, höhö...
Schon lange her, seit ich nen Aufsatz geschrieben habe. Aber ich weiss noch, den Letzten, den ich geschrieben habe, war supidupigut benotet. :]

Also ich hab noch in der Schule gelernt, dass nen Aufsatz aus mehreren Teilen besteht:
Einleitung (1 - 3 Sätze)
Haupteil (nach Vorgaben des Lehrers)
Eigene Meinung, oder Erkenntnisse über das Thema (kleiner Abschnitt)
Schlusswort (1 - 3 Sätze)
so ungefähr... :drop:

Aber das Beste, woraus du sicher ne gute Note heraus holen kannst, ist ganz einfach:
Schreibe einfach genau das, was im Auftrag steht, oder was der Lehrer sagt.

Wenn zum Beispiel das Thema Tiere ist, und der Auftrag lautet:
"schreibe über ein Tier, dass du gut kennst. Wie denkst du über dieses Tier? Erkläre ein Beispiel, was du mit diesem Tier schon erlebt hast. Vorgaben: mindestens 1 A4 Seite"
Nu machst du ein kleines Brainstorming, und schreibst dir auf einem Notizpapier auf, was dir grad so einfällt. Z.B. fällt dir vll. ein, dass dein Nachbar einen Hund hat, oder so. Und dann schreibste auf, was dieser Hund schon gemacht hat, dass dich betrifft. u.s.w.
Dann schreibst du die einleitung. Dass es viele Tiere auf der Erde gibt, aber nur wenige, die so viel das Leben mit einem Menschen teilen dürfen. Z.B. eben der Hund. Und dann schreibst du, dass du über das Tier Hund schreiben möchtest.
Im Hauptteil erzählst du, dass dein Nachbar einen Hund hat. Und dieser Hund folgt nie, und dann hast du vll. mal etwas spezielles erlebt. Er hat an dein Fahrrad gepinkelt, als dein Nachbar und du miteinander geredet haben. Im Hauptteil kannst du sehr detailliert beschreiben. Am besten funktioniert das mit viel Adjektiven, und verben und so.. xD z.B. "Dingo, der Hund, interessierte sich nicht für unser Gespräch. Er wedelte mit dem Schwanz, und sperrte sein Maul gross auf. Nicht um zu knurren, oder in mein Fahrrad zu beissen. Nein, er biss mit seinen gelblich-weissen Zähnen in lange Hungeleine, und zog daran. ..." Als Anhaltspunkt hast du dein Brainstorminblatt, wo du dir vorher Notizen gemacht hast.
Und dann deine Meinung: "Ich finde/Meine meinung ist/Ich denke..." Schreibe, wie du darüber denkst, und was du bei dem Thema fühlst. z.B. "Ich mag keine Hunde. Sie reizen mich innerlich, bis ich explodiere."
Und dann den Schluss, der sehr kurz sein sollte, und gut abschliesst: "Das Erlebniss mit Dingo hat mich geprägt. Ich bin gespannt, was ich in Zukunft mit diesem Tier erleben werde.

Das war nun der Text. Nun, die Vorgaben könnten auch heissen: schreibe mind. 1 A4 Seite. Ich empfehle dir aber dann nicht einen 10 seitigen Text zu schreiben, sondern höchstens 2 Seiten. Denn es gilt: wenig aber gut. Bei einem möglichst kurzen Text hast du nachträglich sehr viel Zeit, es gut durchzulesen, um mögliche Fehler zu entdecken.
Ich habe gelernt, dass man beim ersten mal durchlesen auf die Rechtschreibung achten soll, und beim zweiten mal auf die Formulierung achtet. Dann wäre eine Pause von 2 Minuten das Beste. Denke einfach an etwas anderes, und vergiss dein Aufsatz. Danach nimmst du ihn nochmals, und liest ihn wieder zweimal durch. Bemühe dich langsam zu lesen, das ist effektiver. Es ist egal, wenn du das nicht so fertig schaffst. Der Text ist ja geschrieben. Mehr zu verlieren gibt es nicht.



Joah, das ist so ziemlich alles, was ich über Aufsätze noch weiss. :rolling:
Jetzt hab ich wieder mal viel zu viel geschrieben. Das liest eh keiner, und zu spät geschrieben hab ichs auch... Ist ja schon neun uhr, und jetzt brings nimmer dafür zu lernen, wenn man es am anderen Tag können muss. egalö, ich bin halt ein durchgeknalltes ding. :tock:
(für allfälliges dummes geschwafel, oder fachliche inkompetent entschuldige ich mich, ich bin todmüde. so müde, dass ich es gar nicht mehr merke, und das ist net gut, dann spinn ich immer so...)