PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CHIBI - Manga für die Hosentasche!



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7

Kai Schwarz
07.12.2006, 18:51
NEU AB 22. MÄRZ 2007 - ein neues Format von CARLSEN MANGA!

CHIBI ist Japanisch und bedeutet so viel wie »klein, niedlich, Zwerg«. Und bei CHIBI ist der Name Programm, denn die Manga erscheinen nicht nur im praktischen Hosentaschenformat, auch der unschlagbare Preis von nur € 1,95 ist eher »niedlich«…!

Wegen einem Kurzmanga, den man gern lesen möchte, gleich eine Manga-Anthologie kaufen?! Nicht mit uns! Die Zeiten der Kurzmanga-Sammelbände sind vorbei! Mit CHIBI habt ihr die Wahl – entscheidet selbst, welche Story ihr haben wollt. Die Entscheidung dürfte aber ziemlich schwer fallen, denn CHIBI vereint die Besten der Besten, die Deutschland an Manga-Zeichnern zu bieten hat!

Die ersten fünf Bände voller Abenteuer, Spannung, Romantik und Witz erscheinen am 22. März 2007! Damit ihr die Manga für die Hosentasche bei dem Buchhändler eures Vertrauens auch schnell findet, werden wir die Bände in eine auffällige Verkaufsbox packen. Nicht finden gibt’s nicht!

Und das sind sie, die ersten fünf CHIBI:

- Judith Park: LUXUS
- Nadine Büttner: WHITE PEARL
- Michael »Mio« Rühle: GEEKS
- Melanie Schober: RACCOON
- Franziska Steffen & Tina Lindhorst: DRACHENSCHNEE

Augen auf!
Unser CHIBI-Maskottchen wird ab März 2007 in fünf großen Städten auf Promotionstour gehen. Brandaktuelle News zu CHIBI gibt es regelmäßig in den CARLSEN MANGA! NEWS oder dem DAISUKI Newsletter oder unter www.carlsenmanga.de. Natürlich wartet auch ein vielfältiges Programm auf der Leipziger Buchmesse auf euch! Unter anderem könnt ihr alle CHIBI-Zeichner live sehen und euch Autogramme besorgen.

CHIBI- Fakten auf einen Blick:

• Erscheinen am 22. März 2007 (zur Leipziger Buchmesse)!
• Das Beste vom Besten der deutschen Manga-Zeichner!
• Jeder Manga mit 64 Seiten für nur 1,95 €!
• Praktisches Hosentaschenformat (9,5 x 14,5 cm)!
• Perfektes Geschenk für zwischendurch!
• Für alle Manga-Fans und die, die es werden wollen! Ab 10 Jahren!

Comic - Lover
07.12.2006, 23:10
Habe gerade den Newsletter gelesen.

Ist auf jeden Fall ein interessantes Konzept. Mir ist aber nicht ganz klar, ob die Chibis jetzt nur auf der Buchmesse erscheinen, oder auch im regulären Buchhandel. Ist letzteres der Fall, werde ich sie mir auf jeden Fall genauer ansehen. Der Preis ist so günstig, dass es nicht (finanziell) wehtut, sich alle zum Reinschnuppern zuzulegen ;).


Ich bin auf jeden Fall gespannt und wünsche schonmal viel Erfolg !

Yagate
07.12.2006, 23:11
Es wird sie auch im Buchhandel geben. Steht auch oben drin.;)

Comic - Lover
07.12.2006, 23:16
Uuups.
Glatt überlesen. :drop:

Aber wo wir grad so schön bei dummen Fragen sind:

Es scheinen ja alles One - Shots zu sein, kann man bei Erfolg auch mit längeren Serien in diesem Format rechnen ?

Lion
07.12.2006, 23:31
Kann man bei Erfolg auch mit japanischen Serien in diesem Format rechnen?

Sanguinius
08.12.2006, 00:07
Kaum.
Ausser es gäbe dieses Format auch in Japan (hab aber noch nie davon gehört) oder die japanischen Lizensgeber würden dieses Format akzeptieren.
Aber wenn ich an die regelmässigen Streitereien zwischen den deutschen und japanischen Verlägen wegen den Formaten denke, bezweifele ich, dass man Japan diesem Format zustimmen würde.
Ausserdem sind wohl keine oder kaum jap. Mangas für dieses Format ausgelegt. Das geht wohl wirklich nur mit Eigenproduktionen, die dafür ausgelegt sind. Aber ich lasse mich gerne eines bessern belehren.

Klopfer
08.12.2006, 01:26
Na ja, Bunko-Bände sind von den Seitenmaßen auch nicht viel größer, und genügend Kurzgeschichten mit 64 Seiten gäbe es bestimmt auch in Japan (werden ja auch genug Sammelbände mit Kurzgeschichten veröffentlicht). Aber ich bezweifel auch mal, dass sich ein japanischer Verlag für so etwas erwärmen kann (schon komisch: die Albenformate konnte man ihnen vor 10 Jahren aufschwatzen, aber jetzt stellen die sich oft an...)

Kageko
08.12.2006, 13:19
Ich finde das Konzept auch superklasse!
Ich liebe Kurzgeschichten (da muss man nicht so viel sammeln XD). Und dann noch von deutschen/ deutschsprachigen Zeichnern!

Nimmt auch nicht so viel Platz weg im Regel! =D

Frage: Angenommen die Geschiche von zeichner xy kommt so gut an, dass wir leser mehr wollen von ihm, kann der Zeichner dann nochmal einen Beitrag für die Chibi-Bücher leisten oder ist das Konzept eher darauf ausgelegt, dass jeder Zeichner nur genau einmal da mitmachen kann?

imported_713
08.12.2006, 13:33
find ich toll die Aktion, vor allem für die Zeichner, die sowas veröffentlichen können!

Juhuuu ich werde mio wieder sehn auf der buchmesse :rolling:

Kisu-Ayla
08.12.2006, 13:41
Original von Kageko
Frage: Angenommen die Geschiche von zeichner xy kommt so gut an, dass wir leser mehr wollen von ihm, kann der Zeichner dann nochmal einen Beitrag für die Chibi-Bücher leisten oder ist das Konzept eher darauf ausgelegt, dass jeder Zeichner nur genau einmal da mitmachen kann?

warum sollte man nur einmal dabei mitmachen "dürfen"? ich glaube,wenn etwas gut ankommt hat der zeichner sicher die chance,nochmal dabei mitzuwirken - nur eben nicht mit derselben story,also in serie,sondern dann wieder mit etwas neuem.^^

Knuckles
08.12.2006, 14:17
An und für sich eine nette Idee, aber die Frage ist ob sich sowas durchsetzen wird. Ich denke das ich es sicherlich mal anschauen werde, mehr aber auch nicht.

lizzy
08.12.2006, 14:47
also ich find die Idee super!!
werde mir bestimmt welche kaufen :D.

Kageko
08.12.2006, 15:58
@Kimchi
Nun ja... Ich dachte daran, dass er eventuell ein ganzes Buchprojekt bekommt oder Beiträge für die Daisuki zeichnet.

imported_ChristAll
08.12.2006, 16:43
Jezt ist es endlich bekannt*___*
Finde die Idee wirklich sehr cool und über den Presi kann man auch nciht meckern. Werde mir dann direkt mal alle schnappen, wenn sie mir auf den ersten Blick gefallen^^
Also Mel und Ju auf jeden Fall schonmal XDDDD

imported_DoReDanI
08.12.2006, 16:45
Ich finde die Idee auch total super, freu mich schon sehr darauf!!!! =)

icy
08.12.2006, 19:09
Wäre es denn dann auch möglich das fehlende Bloodhound Kapitel von Kaori Yuki in diesem Format zu veröffentlichen?

imported_maggi
08.12.2006, 19:10
ich find es klasse das uns so etwas geboten wird!und der preis ist auch richtig gut!toll wäre es ja natürlich auch wenn es sogar auch serien in diesen format dann gäbe!

icy
08.12.2006, 19:17
Original von maggi
toll wäre es ja natürlich auch wenn es sogar auch serien in diesen format dann gäbe!

was sollte das bringen? die Chibi-Mangas haben mit ihren 64 Seiten ja ungefähr ein drittel der Seitenanzahl der normalen Bände, und kosten auch ungefähr ein drittel der normalen

also ich würde ein normales Taschenbuch drei ChibiMangas vorziehen

Dajii
08.12.2006, 19:50
Original von iciy

Original von maggi
toll wäre es ja natürlich auch wenn es sogar auch serien in diesen format dann gäbe!

was sollte das bringen? die Chibi-Mangas haben mit ihren 64 Seiten ja ungefähr ein drittel der Seitenanzahl der normalen Bände, und kosten auch ungefähr ein drittel der normalen

also ich würde ein normales Taschenbuch drei ChibiMangas vorziehen

Ich Persönlich finde sollche Taschenbücher einfach nur genial.
Man kann mal eben für den Zug oder Bus ein Manga mitnehmen ohne gleich die frage zu klähren wohin damit wenn durchgelesen.Ich muss immer gleich nen Rucksack mitschlören wenn ich manga lesen will on-the-way.

Und man kann diese Chibi's mit sicherheit auch viel besser in Lehrbüchern Verstecken (ich würde ja nie im Unterricht Manga lesen :engel: )

Ich werd sie mir zu 99% jedenfalls kaufen , bislang hat mich noch kein Deutscher Mangaka enttäuscht (manche sind IMO sogar besser als so mancher Mü...Manga der von Korea zu uns kommt xD) Es gibt nur leider zu wennige :(

Aber ist woll geschmackssache , es gibt ja auch viele leute die Wöchentliche* oder Monatliche Manga Sammlungen für doof halten.


* Wobei mir einfällt , Deutschland brauch entlich mal ein gutes Weekly ShMnen Manga Magazin xD aber das nur so nebenbei erwähnt ôô

Tatsu
08.12.2006, 20:01
Ich finde dieses Konzept sehr interessant, vor allem, weil auch ich endlich mal zu LBM komme und somit eine der ersten bin, die die kleinen in den Händen halten kann :D

Aber das Maskotchen... wow, echt gewöhnungsbedürftig x_x

navigator
08.12.2006, 20:42
hmmmmmm...
bei den Covern hättet ihr euch ein bisschen mehr Mühe geben können.
Mal sehen wie der Inhalt wird.

imported_DoReDanI
08.12.2006, 20:51
Huntergirl:Aber das Maskotchen... wow, echt gewöhnungsbedürftig x_x

Das finde ich allerdnings auch!!!! =/

@Navigator:
Naaaaa, vielleicht werden die Cover ja noch umgeändert, sind bestimmt nur Dummies....
Zu LUXUS hat Ju ja auch gesagt, dass man noch nich weiß, ob dieses Cover letzen endes wirklich genommen wird! =)

navigator
08.12.2006, 20:59
Original von Dani-Chan

Huntergirl:Aber das Maskotchen... wow, echt gewöhnungsbedürftig x_x

Das finde ich allerdnings auch!!!! =/

@Navigator:
Naaaaa, vielleicht werden die Cover ja noch umgeändert, sind bestimmt nur Dummies....
Zu LUXUS hat Ju ja auch gesagt, dass man noch nich weiß, ob dieses Cover letzen endes wirklich genommen wird! =)


Ich hoffe mal...

Kisu-Ayla
08.12.2006, 21:07
ich bin mir sicher,dass sich jeder einzelne zeichner viel mühe beim zeichnen gegeben hat.
vergiss nicht,dass fast alle komplette neueinsteiger sind und hier ihre ersten erfahrungen mit layout etc. machen - es hat nicht jeder soviel erfahrung wie du miguel ;)

was mein cover betrifft,auch wenn es vielleicht ursprünglich als vorschau-cover gedacht war, ich habe mir für diesen freisteller wirklich sehr viel mühe gegeben,mehr als für jeden anderen freisteller den ichje gezeichnet habe sonst und ich persönlich finde,dass zu dem thema ein schlichteres cover besser passt, und entgegen aller meiner großen selbstkritik bin ich doch recht zufrieden mit dieser illu.
würde ich ein neues cover zeichnen (ich bezweifle es aus zeitgründen), würde es eh nicht viel anders aussehen, weil ich für mich denke,dass es so ganz passt.
entschuldige,wenn ich damit nicht ganz deinen geschmack getroffen habe ;)

Zuckersternle
08.12.2006, 21:12
das konzept ist interessant und schauen kostet nix ^^ ich werde auf jeden fall reinschnuppern

:O bequatscht bidde bidde bidde :biddö: die japanischen verlage es gibt soooooo viele kurzgeschcihten die sich für dieses format eignen :engel: wenn die chibis gut ankommen, vielleicht lassen sich dann auch die japaner erweichen ...

Yagate
08.12.2006, 22:33
Ich freu mich auch schon auf die Chibis, auch wenn ich nicht mehr so der Manga-Fan bin wie noch vor einigen Wochen... Werde mir trotzdem alle auf der Buchmesse kaufen.:)

navigator
08.12.2006, 23:02
Original von Kimchi
ich bin mir sicher,dass sich jeder einzelne zeichner viel mühe beim zeichnen gegeben hat.
vergiss nicht,dass fast alle komplette neueinsteiger sind und hier ihre ersten erfahrungen mit layout etc. machen - es hat nicht jeder soviel erfahrung wie du miguel ;)


Naja, wenn man den Promo Text ...denn CHIBI vereint die Besten der Besten, die Deutschland an Manga-Zeichnern zu bieten hat! liest, erwartet man schon etwas mehr



was mein cover betrifft,auch wenn es vielleicht ursprünglich als vorschau-cover gedacht war, ich....

vielleicht schaffst du ja bis zur Erscheinung ein neues

das CHIBI Logo find ich bis jetzt am coolsten, sieht sehr schick aus
bei den kleinen Format muss man aufpassen, das die Dinger nicht geklaut werden... :) schließlich können die wirklich leicht in jeder Hosentasche ruckzuck verschwinden :)

@Yagate
wieso kein Manga Fan mehr?

Yagate
08.12.2006, 23:05
Original von navigator
@Yagate
wieso kein Manga Fan mehr?

Hat mehre Gründe auf die ich zu gegebener Zeit eingehe. Aber ich werde trotzdem noch einige Manga-Lesen und auch weiterhin bei einigen Events sein.;)

Kirara!
09.12.2006, 13:46
Hi!

Ich glaube, diese neue, tolle Idee ist genau das Richtige für mich. Ich mag nämlich nicht so viel Geld ausgeben und knappe 2€ sind echt nicht viel.

Ist schon etwas über den Inhalt der ersten Chibis bekannt?

imported_ChristAll
09.12.2006, 13:57
Die Ankündigung kam doch erst vor zwei Tagen XDDD
Da kann man so schnell noch keine genaueren Angaber erwarten^^°
Aber ich bin mir sicher, dassnoch vor der Buchmesse die groben Genres bekant sind und 1-2 Sätze zur Story wird es sicher auch geben^___^

Kirara!
09.12.2006, 14:02
Na ja, hätte ja sein können... ;)

Dann warte ich eben auf die Buchmesse. Auch gut. :)

elae
10.12.2006, 00:03
Aus Neugier, wie bewirbt man sich als CHIBI-Zeichner? Folgt man dem gleichen Prozess wie hier (http://www.carlsencomics.de/cc/cc_artikel/show.php3?id=585&nodeid=116&nodeid=116) beschrieben, oder ist das eine "nur auf Einladung hin" Sache?

Freue mich schon total auf die ersten fuenf!

imported_DoReDanI
10.12.2006, 00:07
Ich denke mal n bissel was aus beidem, hahahaha :D

imported_Sorata
10.12.2006, 10:02
CHIBIS? Klingt interessant. Für 2 Euro? Nicht schlecht! Welches Format haben die eigentlich und wieviele Seiten? In einem normalen Manga hat man ja 180-200 Seiten im Schnitt...

Tatsu
10.12.2006, 10:34
Original von Kai-Steffen Schwarz
CHIBI- Fakten auf einen Blick:

• Erscheinen am 22. März 2007 (zur Leipziger Buchmesse)!
• Das Beste vom Besten der deutschen Manga-Zeichner!
• Jeder Manga mit 64 Seiten für nur 1,95 €!
• Praktisches Hosentaschenformat (9,5 x 14,5 cm)!
• Perfektes Geschenk für zwischendurch!
• Für alle Manga-Fans und die, die es werden wollen! Ab 10 Jahren!

einfach mal genauer lesen, Sorata ;)

Leane
10.12.2006, 11:42
Ich find die Idee gut, und vor allem den Preis ^^

Werde es mir auf jeden Fall mal anschauen, wenn es die dann im Handel gibt (oder auf der Buchmesse ^^)

TomBerry
11.12.2006, 16:06
is schon ne coole idee wenn dann hol ich mir raccoon da sieht so vom cover her am besten aus

fishbohne
11.12.2006, 19:13
Ich finde die Idee auch super ! :applaus:
Und für nicht mal 2 Euro kann man ja kaum was falsch machen. :D

Kleine Frage am Rande: Wieviel werden die Kleinen in Österreich kosten ?

Kirara!
11.12.2006, 19:35
Genau, das würde mich auch interessieren.
Vermutlich irgendwas um 2, 10 €... ;)

fishbohne
11.12.2006, 20:19
Hm, ja wahrscheinlich. Naja auch aushaltbar. ;)
Übrigens: Serien in diesem Chibi-Format raus zu bringen fänd ich etwas sinnlos, da ist mir doch ein normaler dicker Band lieber, doch Kurzgeschichten aus Japan zu veröffentlich fänd ich natürlich toll, aber ich denke mal Carlsen wollte sich da eher auf deutsche Mangaka spezialisieren, oder ?

Und ich hab mir jetzt die Cover etwas genauer angeschaut und weiß nicht was man daran aussetzen kann. Die sind doch alle sehr gelungen finde ich.

susi_san
11.12.2006, 20:21
also der chibi-manga von ju ist so gut wie gekauft...
werd's mir bestimmt auf der buchmesse oder vorher am bahnhof kaufen... :]

Kai Schwarz
11.12.2006, 23:06
Da die Cover bereits angesprochen wurden - was sollen wir verbessern? Immer raus mit der Sprache, das können wir in unsere weiteren Überlegungen zumindest mit einbeziehen. ;)

Der Preis in Österreich soll übrigens glatte 2 Euro betragen.

TomBerry
12.12.2006, 15:37
Original von Kai-Steffen Schwarz
Da die Cover bereits angesprochen wurden - was sollen wir verbessern? Immer raus mit der Sprache, das können wir in unsere weiteren Überlegungen zumindest mit einbeziehen. ;)

Der Preis in Österreich soll übrigens glatte 2 Euro betragen.
naja bin froh das ich nich in österreich wohne da kosten ja sogar 1€ burger 1.50€ wie teuer sind dann normale mangas

Lion
12.12.2006, 16:28
Immer etwa 20 Cent mehr als die deutschen Manga. Steht hinten mit drauf, wenn ich mich nicht irre, zumindest bei Carlsen ;)

TomBerry
12.12.2006, 16:29
Original von Dragonblood
Immer etwa 20 Cent mehr als die deutschen Manga. Steht hinten mit drauf, wenn ich mich nicht irre, zumindest bei Carlsen ;)
ach jaaaaa stimmt

fishbohne
12.12.2006, 17:18
Ja aber die Manga die etwas teurer sind kosten mehr als 20 cent mehr. ;(
Manga um 10 Euro zum Beispiel kosten bei uns schon 10,40 Euro. Klingt vielleicht nicht viel, aber nach der Zeit summiert sich das. Wenn man 100 Manga hat sind das schon 20 Euro, oder noch mehr.
Allerdings is da glaub ich die Mehrwert-Steuer dran Schuld, oder?

2 Euro für die Chibis ist gut, nur 5 cent mehr. :]

Kirara!
12.12.2006, 18:14
Genau, die 4% Unterschied bei der Mehrwertsteuer lassen bei uns in Österreich die Preise steigen. Ab 1.1.07 soll es in Deutschland aber auch 20% geben, oder?

2€ sind super! :rolling:

imported_ChristAll
12.12.2006, 20:00
Die erhöhte Mehrwertsteuer gilt aber eigentlich nciht für Bücher, habe ich zumindest so gehört.

Kirara!
12.12.2006, 20:17
Nicht? Na ja, ich weiß es ja auch nicht genau. Aber irgendwann wird es auch die Bücher treffen...

TomBerry
12.12.2006, 20:25
mehrwertsteuer is einfach nur beschissen, es is so schon alles teuer genug

Kirara!
12.12.2006, 21:12
Bei uns ist alles 20% versteuert und wir können damit leben. Man merkt den Unterschied nur, wenn man den Vergleich direkt am Produkt hat. Finde ich.

Bei Büchern ist es besonders nett, wenn dann hinten sowohl der Deutsche als auch der österreichische Preis oben stehen...

Zuckersternle
12.12.2006, 22:05
bücher haben hier 7% MwSt und die steigt nicht ^^ und ach die mangas werden nicht teurer, jedenfalls hat carlsen das so gesagt, wies bei den anderen verlagen ausschaut weis ich gar nicht aber ich denke die schaun auch das sie gleich bleiben :wiry: werden wir ja sehen :drop:

SakuyaKira
13.12.2006, 04:28
also bleiben die preise der mangas gleich?
HERRLICH :D *hat schon schlimmes befürchtet* *dead*
ey, das summiert sich XD

@topic
hm, nicht blöd. gibt sicher welche die das anspricht und die es kaufen aber für mich persönlich: öhlm, was bringt mir das?
die autoren interessieren mich alle nicht bzw. noch nie was von gehört *sry* ... ui, jetzt bin ich der böse ignorant XD

und was soll das mit dem gestauchten format?
mangas sind eh schon so klein. mit 9x14 is es nicht viel größer als ein CD- Booklet (12x12).

interessant: ja, weil neu. das konzept mit dem >wegn einem manga nicht gleich die komplette anatholigie kaufen müssen< find ich gut.
so müssen so leute wie ich, die schon lange keine Daisukis ect mehr kaufen, nicht doch die anatholigie kaufen, weil sie was drin sehen was sie interessiert und carlsen macht gewinn indem genau solche anatholigie-nicht-käufer die chibis kaufen.
aber ich denk mir ... werden dann auch nur einzelne kapitel als chibis rauskommen? (für leute die sich zb. die Daisuki nur wegn ... Dystopia *nichts anderes einfällt* gekauft haben)


lohnenswert: denke eher nicht. weil 1.) ob ich mir 3 chibis mit je 1 neuen Kapitel kaufe, oder 1 sammelband in dem ebenfalls alle 3 kapitel drin sind kommt aufs gleiche raus und 2.) was soll ich mit so einem kleinen format?
also, nein danke.


das einzige wirklich gute was ich der sache abgewinnen kann is, dass mangas von nachwüchslern veröffentlich werden. so haben die mal die möglichkeit sich einem publikum zu präsentieren. (wobei der niedrige preis sicher hilfreich ist)

Menolly
13.12.2006, 14:10
Aber Kira, das geht doch gerade um die Nachwuchsförderung. Die Daisuki wird durch die Chibis nicht abgelöst. Und in Chibis werden auch keine Serien drin sein, sondern Kurzgeschichten. D.h. 1 Chibi = 1 Geschichte. Die werden dann nicht zu Einzelbänden zusammengefasst.

Ich denke, es ist für die deutschen Zeichner als Präsentationsplattform gedacht. Bei knapp 2€ ist die Hemmschwelle, eine Geschichte als "Leseprobe" zu kaufen, nicht so hoch. Dadurch haben die Zeichner eine größere Chance, gekauft zu werden. An sich keine schlechte Idee.

Der Vorteil an Anthologien allerdings ist, dass die "berühmteren" Zeichner die "unbekannten" mitziehen können. D.h. wenn die Fans eines berühmten Zeichners eine Anthologie kaufen, dann lesen sie in der Regel auch die anderen Sachen an und entdecken für sich vielleicht auch die anderen Zeichner. Das ist bei den Chibis leider nicht der Fall und darum habe ich die dumpfe Befürchtung, dass der Manga von Judith - die ja die berühmteste von diesen Namen hier ist - sich zwar gut verkauft, aber dadurch vielleicht die anderen in den Regalen bleiben. (Vielleicht auch noch der von Nezu, sie ist ja auch recht bekannt im Netz.)

Ich hoffe, das passiert nicht... v___v Wäre doch sehr schade.

redcat
13.12.2006, 14:49
Hallo bin hier neu und heiße redcat,miau. Habe auch das newsletter zu den Chibi manga beckommen und finde die Idee toll. Gut wenn man nicht genug Mäuse hat, und nicht auf lesespass verzichten will:applaus:

Milkcarton
13.12.2006, 14:59
Ich finde die Idee auch prima und habe schon 2 Cover gesehen, bei denen ich nicht zoegern werde, mir das Exemplar zu kaufen. Vorallem zu dem Preis. Ich bin wirklich gespannt, was die Zeichner in den Seiten erzaehlen werden.

Wird es eigentlich auch in Erwaegung gezogen solche Chibis zu veroeffentlichen, die an ein aelteres Publikum gerichtet sind?

imported_ink-pop
13.12.2006, 15:15
"Wegen einem Kurzmanga, den man gern lesen möchte, gleich eine Manga-Anthologie kaufen?! Nicht mit uns!"

Ihr findet das Daisuki-Konzept echt so daneben?

Gebirgsziege
13.12.2006, 15:48
Wegen einem Kurzmanga, den man gern lesen möchte, gleich eine Manga-Anthologie kaufen?!

Man sollte sich lieber ein Regelwerk der deutschen Grammatik zulegen und etwas über die Verwendung des Genitivs lernen. Weswegen? Mmh, das frage ich mich auch.

Lion
13.12.2006, 15:54
Jetzt stellt sich mir doch glatt die Frage... was haben die beiden Beitrage eigentlich konkret mit dem Thema zu tun? Bzw was wollt ihr uns mit euren Beiträgen sagen? ?(

Lexis
13.12.2006, 17:02
ink-pop spricht aus was wir alle denken...
:applaus:

Also, grundsätzlich finde ich das mit den Chibis eine sehr gute Idee. Die werden auf jeden Fall früher oder später meine Regale zieren (wie sowieso fast alles von deutschen Mangaka). Vor allem auf Nezus Erstlingswerk freu ich mich schon sehr.

Ich find´s nur etwas... sagen wir mal "suspekt", dass jetzt ausgerechnet Carlsen, die ja mit Banzai und Daisuki ziemlich vorne mit dabei waren, jetzt gegen Anthologien das Wettern anfängt... Aber mir soll´s mal egal sein. :engel:

Lexis
13.12.2006, 18:06
Ich sag ja, an sich ist das eine sehr gute Idee.
Banzais hab ich immer wegen einer Serie geschnorrt. Und Daisuki les ich ja auch nicht mehr, genau aus diesem Grund. Carlsen hat das Problem ganz richtig erkannt. :rolling:
Nur so offensichtlich sollte man nicht sein eigenes Konzept verteufeln.

Das Format ist doof. :P

Kisu-Ayla
13.12.2006, 18:19
ich denke mal mit dem zitat "manga-anthologie" war nicht speziell die DAISUKI gemeint,sondern eben auch die ganzen anderen längeren Manga-Serien, z.B. Naruto.

Sodass wenn man sich nicht den ersten Band kauft,denkt:" uhgott,jetzt muss ich ja noch die ganzen anderen 30 (kA wieviel Bände Naruto genau hat.. nur ein Beispiel ;) )Bände kaufen und auch noch Jahre warten,bis die Serie abgeschlossen ist,mein armes Geld!"

sondern für wenig Geld auch etwas schön abgeschlossenes hat.
Mit keinem Wort wurde von Carlsen das Konzept der Daisuki abgeschwächt,oder irre ich mich? :wiry:

Lexis
13.12.2006, 18:42
Hmh. Nein, das sehe ich anders. .___.

Wenn sie schreiben "Anthologie", nehm ich sie beim Wort.
Außerdem würde die Aussage keinen rechten Sinn ergeben, wenn man es auf längere Manga-Serien bezieht. "Keine Anthologie kaufen, wegen einer Kurzgeschichte, die man lesen will".
Ich kaufe mir ja keine ganze Serie, wenn mir eine Seite davon gefällt... Ok, ich schon. Aber im Regelfall machen das normale Menschen nicht... :ugly:

Dass nicht speziell das Daisuki-Konzept in Frage gestellt wurde, ist schon klar. Allerdings hat Carlsen nun mal diese eine Anthologie und deshalb liegt der Schluss irgendwie nahe...

Aber wie gesagt, mir wurscht. Das Konzept find ich toll.
Oder wie schon meine Oma gesagt hat: "Nimm erst viel und dann noch mehr". :tock:

SakuyaKira
13.12.2006, 20:32
Original von Menolly
Aber Kira, das geht doch gerade um die Nachwuchsförderung. Die Daisuki wird durch die Chibis nicht abgelöst. Und in Chibis werden auch keine Serien drin sein, sondern Kurzgeschichten. D.h. 1 Chibi = 1 Geschichte. Die werden dann nicht zu Einzelbänden zusammengefasst.

Ich denke, es ist für die deutschen Zeichner als Präsentationsplattform gedacht. Bei knapp 2€ ist die Hemmschwelle, eine Geschichte als "Leseprobe" zu kaufen, nicht so hoch. Dadurch haben die Zeichner eine größere Chance, gekauft zu werden. An sich keine schlechte Idee.


jojo, war mir schon klar.
das is auch das was ich gut fand an der aktion.

nur abgesehen davon kann ich halt an der sache nichts finden.



wenn man sich also nicht gerade für die nachwuchszeichner interessiert bringen die chibis den zeichner eigentlich mehr als den lesern.

Lion
13.12.2006, 20:55
Ich denke nicht, dass sie ihre eigenen Anthologien verteufeln, sondern nur ganz praktisch denken. Jemand, der in einer Anthologie mehrere Serien mag, wird sie sich auch kaufen, jemand, der nur eine einzige Kurzgeschichte (wohl gemerkt, keine Serie) lesen würde, würde sich das sicher nicht kaufen. Die greifen also nicht ihr eigenes Konzept an, sondern denken nur logisch.

kafkap
13.12.2006, 21:50
Original von ink-pop
"Wegen einem Kurzmanga, den man gern lesen möchte, gleich eine Manga-Anthologie kaufen?! Nicht mit uns!"

Ihr findet das Daisuki-Konzept echt so daneben?

Also mir fielen bei der Aussage eher andere dt. Anthologie-Konzepte ein...

Amandola
13.12.2006, 21:58
Original von Dragonblood
Jemand, der in einer Anthologie mehrere Serien mag, wird sie sich auch kaufen, jemand, der nur eine einzige Kurzgeschichte (wohl gemerkt, keine Serie) lesen würde, würde sich das sicher nicht kaufen.

Richtig, grad das war ja gemeint. Wenn sie glauben/wissen, dass Leser so reagieren und darum die ganzen Geschichten einzeln herausbringen, welchen Sinn hätte es dann z.B. das Daisuki-System aufrecht zu erhalten?

Und wenn dort steht "Wegen einem Kurzmanga, den man gern lesen möchte, gleich eine Manga-Anthologie kaufen?! Nicht mit uns! Die Zeiten der Kurzmanga-Sammelbände sind vorbei!" dann klingt das doch sehr nach einem Angriff auf das Anthologien-System. ^__^°


wenn man sich also nicht gerade für die nachwuchszeichner interessiert bringen die chibis den zeichner eigentlich mehr als den lesern.

Ich meine das wurde schon mal erwähnt: Die CHIBIs sind doch gerade für die Nachwuchszeichner gedacht. Es basiert alles auf den deutschen Zeichnern, darum gibt es diese Art von Bänden doch überhaupt. Also welchen Nachteil hat der Leser? Entweder er mags oder nicht. Ich seh da kein Problem bei. :wiry:

Lion
13.12.2006, 22:02
Es besteht da einfach ein Unterschied zwischen Kurzmanga, die in einer Anthologie veröffentlich werden, und langen Serien. Und bei ihrer "Kritik" gehts ja ausschließlich um die Kurzmanga.

Amandola
13.12.2006, 22:10
Stimmt, in der Daisuki laufen hauptsächlich Serien, aber Kurzgeschichten gibt es doch auch öfter mal.

Lion
13.12.2006, 22:28
Jap, aber für gewöhnlich von deutschen Zeichnern. Und das wird ja jetzt von den Chibis übernommen.

marichan
13.12.2006, 23:02
ich denk auch dass carlsen damit einen anderen Verlag meint xD

ich find die chibis auf jeden fall besser, denn wenn ich nur einen zeichner aus einer anthologie mag, dann würd ich mir nich das ganze Buch kaufen..ausser er ist so toll oder ich mag ihn so sehr, dann ist es mir egal xD
Je nachdem, ist die Frage ob bei den Chibis dann einige dt. Zeichner ganz untergehen..in ner Anthologie wird ja keiner benachteiligt.

kafkap
13.12.2006, 23:30
Original von marichan
ich denk auch dass carlsen damit einen anderen Verlag meint xD


Jau... vorallem wenn der Satz nach dieser Ansage "Die Zeiten der Kurzmanga-Sammelbände sind vorbei!" lautet :bigt:

Kai Schwarz
13.12.2006, 23:46
Leute: klappern gehört doch zum Handwerk, auch wenn's mal 'n bisschen frecher klingt als sonst! :rolleyes: Es gibt eben Leser, die mögen Anthologien - und auch genügend andere, die lieber abgeschlossene Bände kaufen. Das Schöne ist doch: Ihr habt die Auswahl jetzt auch bei den einheimischen Mangaka. :roll:

Übrigens halten wir natürlich alle CHIBI-Zeichner für veröffentlichungswürdig und stark genug, sich mit ihren Titeln zu behaupten. Es lohnt sich garantiert, in alle mal reinzuschauen. ;)

Kageko
13.12.2006, 23:47
Original von Kai-Steffen Schwarz
Da die Cover bereits angesprochen wurden - was sollen wir verbessern? Immer raus mit der Sprache, das können wir in unsere weiteren Überlegungen zumindest mit einbeziehen. ;)


Mein erster Eindruck, wenn ich die Cover sehe: Es handelt sich um selbstgedruckte Doujinshis! Vor allem beim "Drachenschnee"-, "Raccoon" und "White Pearl"-Cover!
Das liegt wohl u.a. am Schriftzug, der so "schön" die "nächstbeste" Freifläche (meist oben) hineingesetzt wurde. Außerdem sind die Illustrationen kompositorisch nicht besonders gelungen. (Außer bei "Geeks", wobei ich den Schrifzug etwas von der Illu abgesetzt hätte, z.B. mit einer dezenten Umrandung!)

Am misslungensten sind die Cover von "Drachenschnee" und "White Pearl".
Bei "Drachenschnee" sind die Farben sehr ungünstig gewählt worden. Der Lendengürtel(?) sticht so arg hervor, dass der Rest des Bildes untergeht. Er springt mir so seltsam entgegen, dass ich teilweise das Gefühl habe, der kleine Junge hätte irgendwelche Pubertätsprobleme. SEHR abstoßend!
"White Pearl" sieht aus wie ein Cover, das 'mal eben "hingeklatscht" wurde. Die Farben sind sehr blass und der Hintergrund wirkt sehr platt, obwohl er ja eigentlich räumliche Tiefe suggerieren soll.
Auch ist das Gesicht des Mädchens nicht gut in den Gesamtzusammenhang integriert. Es taucht einfach auf hinter dem Horizont und sieht damit aus wie "draufgeklebt". Aber das schlimmste ist der Schritzug, der dem Mädchen direkt an der Backe klebt! Hätte ich das irgendwo gesehen, äre ich überzeugt davon gewesen, dass es sich um einen selbstgedruckten Comic handeln würde. Ganz einfach deshalb, weil dieser Fehler vielen Amateur-Zeichnern unterläuft, da sie zu viel Wert auf ihre Illu legen, anstatt auch den Schriftzug ordentlich mit unterzubringen.

Ich hoffe, ich habe meine Meinung einigermaßen verständlich kundgetan!

(An die Zeichner, die die Cover verbrochen haben: Ich habe hier in keinster Weise eure Zeichenfähigkeiten in Frage gestellt!)

kafkap
14.12.2006, 00:08
Original von Kai-Steffen Schwarz
Leute: klappern gehört doch zum Handwerk, auch wenn's mal 'n bisschen frecher klingt als sonst!

*google duden anwend*
Oha... und wieder was neues gelernt :rolling:

epwobkif
14.12.2006, 21:39
Original von Kai-Steffen Schwarz
Der Preis in Österreich soll übrigens glatte 2 Euro betragen.
hmm... die etwas höhere mehrwertsteuer erklärt die 50 cent mehr aber nicht :sceptic:

Lion
14.12.2006, 21:51
Welche 50 Cent? Das sind doch nur 5 oô

epwobkif
15.12.2006, 22:54
hatte mich verlesen.

Nanika
17.12.2006, 19:56
Original von Kageko
Mein erster Eindruck, wenn ich die Cover sehe: Es handelt sich um selbstgedruckte Doujinshis! Vor allem beim "Drachenschnee"-, "Raccoon" und "White Pearl"-Cover!
Das liegt wohl u.a. am Schriftzug, der so "schön" die "nächstbeste" Freifläche (meist oben) hineingesetzt wurde. Außerdem sind die Illustrationen kompositorisch nicht besonders gelungen. (Außer bei "Geeks", wobei ich den Schrifzug etwas von der Illu abgesetzt hätte, z.B. mit einer dezenten Umrandung!)

O___o""" Oi!! Kleine Frage.... Wie kannst du DAS erkennen??? Diese Bildchen sind SO klein, die lassen doch allerhöchstens VERMUTUNGEN anstellen ^^""" Das hier ist ja schon richtige Detail-kritik xD""


Original von Kageko
Am misslungensten sind die Cover von "Drachenschnee" und "White Pearl".
Bei "Drachenschnee" sind die Farben sehr ungünstig gewählt worden. Der Lendengürtel(?) sticht so arg hervor, dass der Rest des Bildes untergeht. Er springt mir so seltsam entgegen, dass ich teilweise das Gefühl habe, der kleine Junge hätte irgendwelche Pubertätsprobleme. SEHR abstoßend!
"White Pearl" sieht aus wie ein Cover, das 'mal eben "hingeklatscht" wurde. Die Farben sind sehr blass und der Hintergrund wirkt sehr platt, obwohl er ja eigentlich räumliche Tiefe suggerieren soll.
Auch ist das Gesicht des Mädchens nicht gut in den Gesamtzusammenhang integriert. Es taucht einfach auf hinter dem Horizont und sieht damit aus wie "draufgeklebt". Aber das schlimmste ist der Schritzug, der dem Mädchen direkt an der Backe klebt! Hätte ich das irgendwo gesehen, äre ich überzeugt davon gewesen, dass es sich um einen selbstgedruckten Comic handeln würde. Ganz einfach deshalb, weil dieser Fehler vielen Amateur-Zeichnern unterläuft, da sie zu viel Wert auf ihre Illu legen, anstatt auch den Schriftzug ordentlich mit unterzubringen.


*sich wiederhol*
Wie willst du das SO GENAU erkennen können? ^^""" Und noch etwas.... Ich weiss nicht ob das Absicht ist oder nicht...aber du drückst dich sehr verletzend aus... ^^"""" bedenke, dass auch die zeichner lesen könnten was du hier schreibst... statt Wörter wie "abstossend" von dir zu geben, reicht doch auch ein "mir gefällt es nicht"
Stell dir mal vor, man würde so über DEINE Werke ablästern ^^""" Es gibt bei JEDEM was zu meckern...


Original von Kageko
Ich hoffe, ich habe meine Meinung einigermaßen verständlich kundgetan!

(An die Zeichner, die die Cover verbrochen haben: Ich habe hier in keinster Weise eure Zeichenfähigkeiten in Frage gestellt!)

Der Satz in der Klammer oOo" Kageko! Achte auf das was du schreibst ^^""" Sogar ICH, Meisterin im Schlechtausdrücken, würde mich vorsichtiger artikulieren... >.<" Das ist der totale Gegensatz zu dem was du weiter oben geschrieben hast o_O" Denk einfach mal dran wie sich die Zeichner fühlen, die das hier lesen... und warte doch ersteinmal auf deutlichere Bilder... ^^""" Es bringt generell nichts, auf etwas loszuschimpfen, von dem man nicht einmal genau weiss WAS es ist.... ich würde erstmal warten, bis es das zeug zu kaufen gibt o_O" Im druck sehen viele Dinge auch ganz anders aus... und ausserdem kommt es ja auch noch auf den inhalt an, ne? ^^
Kritik kann ein zeichner ja vertragen... sollte er auch...aber man kann sich auch etwas ....netter ausdrücken und nicht mit Wörtern wie schrecklich, hässlich,abstossend usw um sich werfen...gerade wenn man SELBER ein zeichner ist o_O"

navigator
17.12.2006, 23:10
O___o""" Oi!! Kleine Frage.... Wie kannst du DAS erkennen??? Diese Bildchen sind SO klein, die lassen doch allerhöchstens VERMUTUNGEN anstellen ^^""" Das hier ist ja schon richtige Detail-kritik xD""

http://www.judithpark.com/Blogs/011_chibi_cover.jpg

bei meiner auflösung (1024x768) sind die bilder nur halb so groß wie später im fertigen druck, später wird man auch nicht viel mehr von den covern erkennen können
deswegen gebe ich kageko recht und kann ihre kritikpunkte nachvollziehen
bei allen covern sind die logos ziemlich schwach und gehen einfach unter, auch die die motive der cover wirken etwas lahm und wie kageko schon sagte wie doujinshis


Wie willst du das SO GENAU erkennen können? ^^""" Und noch etwas.... Ich weiss nicht ob das Absicht ist oder nicht...aber du drückst dich sehr verletzend aus... ^^"""" bedenke, dass auch die zeichner lesen könnten was du hier schreibst... statt Wörter wie "abstossend" von dir zu geben, reicht doch auch ein "mir gefällt es nicht"

wenn man als zeichner etwas veröffentlicht, sollte man professionell genug sein um mit objektiver kritik umgehen zu können, schließlich hilft ihnen kritik mehr als geschleime und schönrednerei...

die kritik von kageko war ja nicht böse gemeint und nicht beleidigend formuliert, und der kai schwarz hatte davor dazu aufgefordert seine meinung zu den covern abzugeben :)

Yosh
17.12.2006, 23:54
Das Konzept ist ganz interesannt, sicherlich sind die Geschichten lesenswert, aber so richtig begeistern kann ich mich dafür nicht.
Aber mal reinblättern kann ja nicht schaden. :engel:

Früher waren die Petzi-, Hanni-und-Nanni-Bände oder die kleinen Donald-Duck-Heftchen mit etwa 80 Seiten in, heuten sollen es dann die Chibi-Manga richten.
Der Manga-Markt versucht sich mit neuen Konzepten auf dem Level zu halten oder neue Käuferschichten aufzuschließen. Das finde ich auch gut so, persönlich ziehe ich aber die Sammelbände im normalen Format vor.

Kageko
18.12.2006, 00:29
@Nanika
Bloß keine Aufregung! Für empfindliche Menschen wie dich habe ich noch extra eine kleine Anmerkung an die Zeichner unter meinen Beitrag gesetzt. Das sollte doch wenigstens etwas hervorheben, dass ich mit meiner Kritik nicht beleidigend wirken, noch das Können der Zeichner in Frage stellen wollte.

Wie navigator richtig erkannt hat, bin ich lediglich der Aufforderung von Kai-Steffen Schwarz nachgekommen. Ich denke, ich bin mit meiner Meinung auch nicht allein, was die Cover betrifft. Vielleicht aber die einzige, die sich traut, sie konkret in Worte zu fassen.


O___o""" Oi!! Kleine Frage.... Wie kannst du DAS erkennen??? Diese Bildchen sind SO klein, die lassen doch allerhöchstens VERMUTUNGEN anstellen ^^""" Das hier ist ja schon richtige Detail-kritik xD""
Indem ich einfach den Newsletter von Carlsen aufrufe und mir dir Bildchen noch einmal ansehe. So klein sind sie nicht. Außerdem geht es um den Gesamteindruck, da muss ich nicht jedes Fitzeldetail erkennen, denn das tu ich auch beim Endwerk erst, wenn ich es in den Händen halte.


bedenke, dass auch die zeichner lesen könnten was du hier schreibst... statt Wörter wie "abstossend" von dir zu geben, reicht doch auch ein "mir gefällt es nicht"
Ich weiß durchaus, dass die Zeichner hier mitlesen und wieso sollte ich gerade die sogenannten "Nachwuchs-Stars" verblenden? (Wenn sie verblendet werden wollen und keine Kritik vertragen, können sie auch getrost ihre Doujinshi bei Animexx veröffentlichen oder ihre Werke in Schubladen verstecken. Tatsache ist aber, dass sie bei einem namhaften Verlag namens Carlsen veröffentlicht werden und dass nun nicht mehr nur ihre Freunde, die sowieso immer "oh toll" unter ihre Sachen schreiben, ihre Comics lesen.)

"Abstoßend" sind die Cover nunmal in meinen Augen! Das bezieht sich allerdings nicht auf den eigentlichen Inhalt, den ich ja nicht kenne.


Der Satz in der Klammer oOo" Kageko! Achte auf das was du schreibst ^^""" Sogar ICH, Meisterin im Schlechtausdrücken, würde mich vorsichtiger artikulieren... >.<"
Dann sag ich dir, dass du mir glauben kannst, dass ich in den allermeisten (-man will ja nicht übertreiben-) Fällen ganz genau weiß, was ich schreibe. Mit Worten kenne ich mich nämlich bestens aus.
Mein letzter Satz steht keineswegs im Gegensatz zu meiner Meinung über die Cover.


Stell dir mal vor, man würde so über DEINE Werke ablästern ^^""" Es gibt bei JEDEM was zu meckern...
Oh, ich habe kein Problem damit, wenn man über meine Werke ablästert. Man kann nicht jeden zufrieden stellen!
Aber dein Vergleich ist trotzdem leider völlig daneben, da ich in keinster Weise abgelästert habe.

Menolly
18.12.2006, 10:37
Zumal, wenn die Chibis erst im März rauskommen, könnte man die Cover vielleicht noch geringfügig ändern, damit der Gesamteindruck besser wird. Darum ist Kritik absolut angebracht, wenn sie darauf abzielt, ein Produkt marktfähiger zu machen.

Wenn es erst gedruckt ist, ist alle Kritik zu spät... Höchstens in einer zweiten Auflage könnte man das ändern.

imported_ChristAll
18.12.2006, 12:51
Da kann ich nur zustimmen. Es ist für jeden Zeichner besser, wenn er noch vor dem Druck erfährt, was verbessert werden könnte und wenn eine Veränderung aus Sicht des verlags kein Problem ist, hat man so die Möglichkeit, den ersten EIndruck zu verbessern^^
Und es stimmt, die Cover haben Dojinshi-Ähnlichkeit. Ich würde eine leichte Gestaltungsrichtlinie bei den Chibis besser finden, also irgendeinen Rahmen, wie Melanie das gemacht hat. Auch die ganzen Illustrationen wirken ohne wirklichen Hintergrund ziemlich flach.
Ich muss aber auch Nanika etwas zustimmen, dass du ein klein wenig mit deiner WOrtwahl aufpassen solltest Kageko.
So Sachen wie "An die Zeichner, die die Cover verbrochen haben" ist schon je verletzend ausgedrückt, da Zeichner es nicht hingeschmiert haben, sondern sich sicherlich Mühe gegeben haben. Ausbaufähig sind sie allemal, aber als Mist, der "verbrochen" wurde, muss man sie ja nicht bezeichnen XDD

Kisu-Ayla
18.12.2006, 14:06
Ich finde angebrachte Kritik auch gut,sowas unterstütze ich sehr.

Kageko,du hast objektive Kritik angebracht,aber deine Wortwahl ist wirklich nicht gerade "nett",wie christall schon angemerkt hat.
Worte wie (SEHR)abstossend,hässlich etc. gehören eher zu deiner persönlichen Meinung,die du ja ausdrücken kannst wie du möchtest (ist zwar trotzdem nicht schön),aber wenn du Zeichnern wirklich mit deiner Kritik helfen möchtest,kann man sowas auch anders ausdrücken.

Ich weiß nicht,wie es mit den anderen Zeichnern aussieht,aber ich hatte auch schon vor der Kritik noch zumindest geringfügige Änderungen,wenn ich keine neue Illustration schaffen sollte, am Cover vor - so wird es für mich nicht bleiben :rolling:

Kageko
18.12.2006, 15:09
@Menolly
Da hast du vollkommen recht!
Falls es überhaupt zur zweiten Auflage käme, da der erste Eindruck zählt und die meisten Menschen erst zum Kauf animiert.
Ungradniosen Deckblätter werden in der Fülle an Angebot nicht auffallen und mit etwas Unglück auch gar nicht erst gekauft. Dann wird es nie eine zweite Auflage geben.

@ChristAll
In diesem Beitrag habe ich viele Lobwörter negiert, damit alles nett und freundlich klingt! Gefällt's dir?
Falls meine Kritik jedoch den Zeichnern das Gefühl gibt, dass ich sie bloß beleidigen wollte, dann hoffe ich, dass ein paar Leute auf den entsprechenden Messen so unnett sind und an den Zeichnerständen vorbeigehen, um deutlicher ihre Meinung kund zu tun, als ich es getan habe, damit die Zeichner einmal wissen, WEN sie tatsächlich zufrieden stellen müssen. Es gibt nämlich angesichts der ganzen deutschen Mangapublikationen immernoch genug Leute, die nicht viel von Nicht-Fernost-Mangazeichnern halten und diese das auch gern spüren lassen.
(Dazu gehöre ich nicht.) Gerade diese Leserschaft müssen sie auch irgendwie für sich gewinnen, denn nur dann hat die deutsch(sprachig)e Mangazeichnerei auch eine Zukunft. Wenn Freunde, Bekannte und andere Zeichner bloß diese Werke kaufen (z.T. aus Solidarität wie etwa du), sowie eine handvoll Neugierige, dann werden sich die Verlage das auf Dauer nicht leisten können und die allermeisten deutschen Zeichner würden nach ihrem ersten Nicht-Erfolg gleich von der Bühne geräumt.
Kommt gut, wenn ich mich dann hier einschleime und meine Meinung in schöne Worte umhülle, damit die Betroffenen sich glücklich in Sicherheit wiegen, weil sie vor lauter Veröffentlichungseuphorie nur die schönen Wörter in meinen Sätzen gelesen haben und am Ende wieder vergessen, was ich geschrieben habe!

@Kimchi
Dein Cover finde ich im Ansatz gelungen. Mir fehlt da nur irgendwo ein Hintergrund, weil das luxuriöse Mädchen vor dem schlichten Weiß und der... äh, unschönen Überschrift (wegen der Aufmachung... Luxus glänzt, glitzert und hat ja viel Kram an sich, den man im Grunde nicht braucht) nicht so gut zur Geltung kommt.

Lion
18.12.2006, 15:16
@Kageko
Dir ist doch hoffentlich der Unterschied zwischen den Formulierungen "es ist abstoßend/ das Cover wurde verbrochen etc" und einer objektiven, negativen Kritik klar, oder? Niemand erwartet, dass du etwas lobst, was dir nicht gefällt, aber man sollte, auch bei negativer Kritik, immer bedenken wie man etwas ausdrückt. Und Ausdrücke, die Beleidigungen schon sehr nahe kommen, kann man sich ja wohl sparen.

Im Übrigen trau ich es den Zeichnern durchaus zu, dass sie negative Kritik herausfiltern können, selbst wenn sie ihnen nicht vor die Füße gekotzt wird, so wie du es getan hast. Deswegen solltest du dich auch nicht so künstlich aufregen, dass man deine Art der Kritik nicht gut heißt, sondern vielleicht mal ein bisschen drüber nachdenken, ob diese Kritik an dir nicht irgendwo berechtigt ist. Man kann nämlich auch die Fehler an einer Sache aufzeigen und dabei freundlich bleiben.

Aya-tan
18.12.2006, 15:46
Drachenschnee: Das Cover mit den Blumen und den Schmetterling wirkt etwas zu kitschig, allerdings kann ich nicht beurteilen, ob dies so zur Story passt, aber falls die Story in eine andere Richtung gehen sollte, sind diese Zierungen eher fehl am Platz oder man sollte diese nicht so groß gestalten. Der Hintergrund ist etwas zu einfarbig, da gehören ein paar mehr Farbnuancen hinein.

Luxus: Gefällt mir am besten. Allerdings auch hier zu bemängeln, der schlichte weiße Hintergrund. Man bringt diesen nicht unbedingt mit dem Titel in Verbindung. Da Luxus durchaus eher protzig ist und da ist ein weißer Hintergrund eher schlicht.

Raccoon: Geeignet für ein Kapitelbild, aber als Cover einfach unpassend, da es einfach recht langweilig wirkt, weil alle so streng in ihrem Kasten sind und nur die Hauptfigur aus der Reihe tanzt.

White Pearl: Ein paar kräftigere Farben wären für den Hintergrund nicht schlecht (es fehlt einfach die räumliche Tiefe). Zudem kommt mir die Haltung des Schwertes etwas recht seltsam vor. Außerdem denke ich beim Titel ständig an Fluch der Karibik mit der Black Pearl. Zudem ist der Titel recht ungünstig platziert.

Geeks: Sehr kräftige Farben, nur hier stört mich, die Papierhaltung und besonders die der Schere. Die Proportionen zwischen Körper, Kopf und Hände stimmt auch nicht ganz, die Hände wirken einfach gigantisch gegenüber dem Oberkörper.

Kageko
18.12.2006, 16:03
@Dragonblood
Also "gekotzt"?
Gut, dann werde ich demnächst wohl meine Formulierungen noch herablassender gestalten müssen (vielleicht mit Fäkalienwörtern?), damit einige Menschen den Unterschied zwischen direkter Kritik und Beleidigung begreifen.

Ich habe meine Kritik absichtlich subjektiv gefärbt, denn ich trete hier als Konsumentin auf. Glaubst du, im Laden stehen die Leute und wägen Pro und Kontra ab, wieso sie ausgerechnet Werk XY von dem und dem Zeichner kaufen sollten, obwohl ihnen das Cover schon nicht gefällt/ überhaupt nicht auffällt?

imported_ChristAll
18.12.2006, 17:39
@Kageko:
Ich wollte dich in keinster Weise angreifen, das weißt du hoffentlich^^°
Hatte nur irgendwie das Gefühl, dass eventuell auf Grund meiner nicht immer deutlichen Formulierung kleine Missverständnisse entstanden sind#____#"
Ich gehe auch nciht unbedingt davon aus, dass wirklich JEDER der Chibi-Zeichner später noch großartig aktiv sein wird. Bei Judith ist es klar, weil sie ja nicht ihr Debut mit "Luxus" gibt, aber es wird sich zeigen, welche Storys am Betsen ankommen, sonst ist eine weitere Veröffentlichung ja nicht so leicht.
Kann schon sein, dass ich teilweise aus Solidarität gegenüber Freunden und Bekannten eine Story kaufe, aber ich bin keinesfalls so ein mensch, der nur aus Rücksicht auf Gefühle keine konstruktive Kritik gibt. verletzen will ich auch keinen, aber ich bin ziemlich direkt und sage selbst beinen allerbesten Freunden, was scheiße ist und was nicht XDD
Wenn ich von den Zeichnern nach meiner Meinung nach dem lesen gefragt werden würde, werde ich schon die Wahrheit sagen*g*

Lion
18.12.2006, 19:35
@Kageko
Ich hab nur dein Vokubular benutzt. Was gefällt dir daran nicht?
Und wenn du noch tiefer mit deiner Art der Kritik bzw deiner Wortwahl gehst, bitte, tu, was du nicht lassen kannst. Ich persönlich würd dich dann jedoch nicht mehr ernst nehmen, denn Kritik, die sich keiner neutralen Sprache bedient, ist in meinen Augen erst einmal zweitrangig, egal ob positiv oder negativ. Vielleicht geht es ja den Zeichnern anders, aber mir hilft diejenige, die neutral und objektiv geäußtert wird, weit aus, und auf die hör ich auch. Schließlich gibt es dann auch die, die bei den Covern von "genial", "fantastisch", "absolut perfekt" oder ähnlichen Wörtern reden, und das sind genauso Konsumenten. Was bringt einem Zeichner also eine subjektive Kritik? Genau, nichts.

Im Übrigen, ich, als Konsumentin, geh auch nicht in einen Laden und red dann von "abstoßend" oder "verbrochen". Selbst da schaff ich es, relativ objektiv zu bleiben. Mal davon abgesehen gehör ich zu deinen "Leuten, die nicht viel von Nicht-Fernost-Mangazeichnern halten", und kann ohne deine tollen Ausdrücke Kritik üben.

Aber bitte, wenn du unbedingt auf diesem Niveau bleiben willst, tu dir keinen Zwang an. Kritik anderer an einem selber braucht man ja nicht beachten.

Nanika
18.12.2006, 20:13
Also.... ich persönlich würde mich nicht als empfindlich bezeichnen...Aber die Ausdrucksweise kann man WIRKLICH ...ach egal...hab ich ja schon gesagt ^^"""

@Kageko
Hast du die Kritik nicht DANN geschrieben,. als die einzigen Bilder davon um die...winzig.... waren xDDD"""
Falls nich, dann nehm ich das eben zurück o_O" Ich bin davon ausgegangen, dass du dir nur den Newsletter angesehen hast... ^^"""

Ich muss Dragonblood Recht geben... ^^"" Verletzende Wortwahl hilft dem zeichner nicht... es reicht doch wenn du OBJEKTIV deine Meinung sagst o_O" Was bringt einem die subjektive Meinung? "Schreiben wir so fies es geht... man muss vom schlimmsten ausgehen um nicht enttäuscht zu werden" oder wie ??? o__O""" Findest du es richtig, die Zeichner mit solcher Kritik zu demotivieren??? Eine Kritik so wie Vampire es gemacht hat, ist da WESENTLICH angebrachter... Sie ist nicht beleidigend oder verletzend und es ist trotzdem das wichtigste drin.... ^^""

Und wenn du weisst, was du schreibst, dann kannst du auch verhindern dass es fies und manchmal auch arrogant klingt ^^""" Ab und an klingt es wirklich sehr hochtrabend... Zeichner untereinander sind KOLLEGEN, keine Rivalen, und so sollte man sich auch verhalten, oder?? Ich finde es irgendwie sehr schade, dass die zeichner sich untereinander so dermaßen zerfetzen x___x Wozu soll das denn gut sein???

Rosa Maus
18.12.2006, 20:27
So... jetzt meldet sich mal eine Zeichnerin zu Wort... :D

Nicht streiten hier. Man hat ja fast das Gefühl, die Chibi-Mangas lösen hier einen kleinen verbalen Krieg aus. XD Ehrlich gesagt hab ich schon erwartet, dass wieder so etwas passiert. Ich war nicht verblendet, denn ich kenne solche Diskussionen aus anderen Foren, andere deutsche Mangaprodukte betreffend. ^^"

Ich als Zeichner bin sehr froh über Kritik. Von Verblendung kann bei mir auch keine Rede sein, schließlich war ich jahrelang auf Animexx aktiv. XD Da wächst einem schon ein dickes Fell.
Schade finde ich, dass man dieses Fell angeblich so dringend braucht, wenn man ein deutscher ZEichner ist. ._." Die Entwicklung hier steckt immer noch in den Kinderschuhen und das Zerfetzen deutscher Zeichner scheint das Hobby mancher Leute in den Foren zu sein (und ich meine damit jettzt NICHT Kageko... ich hab da weitaus schlimmere Sachen gehört und gelesen! Die griffen nahezu die Person hinter den Zeichnungen an. Einer ZEichnerin wurde schon mal gesagt, sie solle in das Loch zurückkriechen, aus dem sie gekommen wäre.).
Wie schon gesagt... Verblendung... nono. ^^" Wer veröffentlicht, muss damit rechnen, dass teilweise Kritik bis an die Schmerzgrenze (oder darüber) geäußert wird.
Ich würde mich SEHR freuen, wenn die Leser der Chibimangas objektive Kritik geben könnten, ohne subjektive Wertung. Da wir alle Menschen sind, kann es natürlich passieren, dass Viele auch subjektive Maßstäbe anlegen. XD" Das halten wir schon aus. Aber Respekt vor den Zeichnern finde ich doch sehr wichtig. ._.

Ich danke Vampire für seine/ihre Meinung zu meinem Cover. Sehr hilfreich. :D
Der Entwurf musste sehr schnell entstehen. Ich würde auch ein neues Cover machen, bekäme ich die Gelegenheit dazu. Aber so, wie es jetzt ist, kann ich auch damit leben... ehrlich gesagt. XD"
Action gibt es dann IM Heft, das verspreche ich hoch und heilig. :> Ich freue mich dann auch wieder auf eure Kritik, denn die deutschen Zeichner können nur an vernünftiger, gut formulierter Kritik wachsen.
Alles andere werde ich gedanklich in eine Mülltonne kippen. XD Ich denke, das ist es, was man als "dickes Fell" bezeichnet. ^^"

Ich habe jedenfalls für EUCH gezeichnet und ich hoffe, man spürt das, auch wenn ich weiß, dass sich einige - menschliche - Fehler in den Manga eingeschlichen haben.

Kageko
18.12.2006, 22:12
@Dragonblood
Du hast mein Vokabular nicht benutzt, denn ich habe keine Fäkalwörter benutzt. Oder hast du irgendwo gelesen, dass ich die Leistungen der Chibi-Zeichner "scheiße", "zum Kotzen" oder für einen "Haufen Scheiße" hielte?
Wohl kaum.

@Nanika
Ich habe einen 19-Zoll-Monitor und die Cover erscheinen hier riesig drauf! Ich brauche keine Lupe, um zu erkennen, was abgebildet ist. Falls du allerdings der Ansicht bist, dass man nichts erkennen könne, dann frag navigator.

Ja, meine Ausdrucksweise könnte man wirklich etwas abschwächen, aber die Kritik war auch mehr an die Carlsen-Leute gerichtet als an die Zeichner. Ersteren muss ich echt nichts schön schwatzen.

Was Vampires Kritik betrifft... Sie ist mir zu einfach. Er/ Sie schreibt nur, was man ergänzen könnte an dem bereits vorhandenen. Sehr, sehr vorsichtig ausgedrückt alles.

Ich habe mich mit niemandem gefetzt. Zumindest war es auch nicht meine Intention, hier einen Streit loszubrechen. Aber manche Freunde und Freundes Freunde haben so einen Verteidigungsdrang, wann immer etwas kritisiert wird, was nicht ganz in ihrem Sinne ist.

@aokinezumi
Subjektivität ist auch wichtig, denn rein objektive Kritik gibt es nicht... Allerhöchstens kann man Werke an gängigen Schablonen messen (z.B. sitzt alles im Goldenen Schnitt, etc, etc), aber was nützt es, wenn jeder Zeichner wie blind seinen Stil in solche Schablonen presst, um die Lehrmeinungen zu unterstützen.
Individualität ist da schließlich auch gefragt.

Ich bin mir sicher, dass sich Judith Park auch (ein wenig) an ihren Lesern orientiert (und die Daisuki-Redaktion ebenso). Wenn die Mehrheit der Zeichner ihre Geschichte "doof" findet, wird sie als Profi eben versuchen müssen, sich mehr an ihnen zu orientieren, denn letztlich zeichnet sie ja vor allem für diese Menschen. Genau wie ihr! (Hast du ja selbst auch geschrieben!)
Wenn es nun bloß Kritiker gibt, die dir objektiv sagen, was du besser machen könntest, wirst du niemals über das "besser machen" hinauskommen und mit neuen überraschenden Dingen auftauchen. Wie auch, denn alles scheint ja perfekt zu sein... bis auf ein paar zeichnerische Schlamassel und eventuell ein wenig "Kitsch", über den man aber getrost hinwegsehen könnte.

Falls es einige etwas beruhigt: Ich kritisiere nie gleichzeitig Person und Werk. Da fängt für mich nämlich das Beleidigen erst wirklich an. Und DAS wäre wirklich zum "Kotzen"!

Lion
18.12.2006, 22:47
"Hingekotzt" spielt sich bei mir auf dem gleichen Niveau ab wie "abstoßend" und "verbrochen": Es ist zu hart ausgedrückt. Und wenn du sagst, jemand hat ein "Cover verbrochen" ist es in etwa das gleiche, als wenn du sagen würdest, er hätte "einen Haufen Scheiße fabriziert". Wie gesagt, gleiches Niveau.

Selbst wenn du das nicht sagen wolltest, du solltest dir vielleicht überlegen, wie etwas rüberkommt. Und genau so kam es bei mir an (und anscheinend nicht nur bei mir). Denk mal darüber nach.


Im Übrigen versteh ich nicht ganz, wieso man durch objektive Kritik nicht besser werden kann bzw mit nichts Neuem auftaucht. Objektive Kritik beinhaltet nahezu alles, was du in deinem Beitrag auch aufgeführt hast: Farben, Titelplazierung, Hintergrund etc. Nur werden subjektiv gefärbte Wörter wie "abstoßend" außen vor gelassen. Denn nicht jeder findet es abstoßend. Einigen gefällt vielleicht genau das, was du als abstoßend empfindest. Demnach hilft es den Zeichnern in keinster Weise weiter, denn auf wen sollen sie dann hören? Auf die, denen es gefällt, oder auf die, denen es nicht gefällt?

Außerdem hat, wie so langsam eigentlich klar geworden sein sollte, niemand was von "schön schwatzen" gesagt. Selbst wenn deine Kritik an die Carlsen-Leute gerichtet war, hättest du dir die beleidigende Sprache sparen können. Objektive Kritik hat nichts mit schön schwatzen zu tun. Aber anscheinend scheinst du das nicht wirklich begreifen zu wollen. Wenn für dich "objektive Kritik" gleich zu setzen ist mit "schön schwatzen"... nun ja, dann ist deine Kritik imo wirklich wertlos.

Nya, ich will aber auch nicht weiter diskutieren. Du willst anscheinend auf deinem Standpunkt, so, wie du kritisiert hast, wäre es in Ordnung, beharren, und egal was man sagt, es geht an dir wohl vorbei. Von dem her... bringts wohl nichts.

imported_ChristAll
18.12.2006, 23:03
Bitte, es ist jetzt langsam mal genug^^°
Kageko hat ihre kleinen Ausdrucksfehler eingesehen und auch andere haben sich entschuldigt, wenn sie etwas falsch verstanden haben. Wenn jetzt kein Strich gezogen wird, geht das immer so weiter und das ist ja auch nicht nur zum ersten Mal hier der Fall, wie Melanie schon sagte.
Leute, die sich für die neue Buchform "Chibi" informieren wollen, verlieren schnell den Überblick und auch das Interesse, wenn sich hier nur "sinnlos" bekriegt wird._.
Ab jetzt lassen wir lieber wieder andere Interessenten zu Wort kommen, die ihre Meinung äußern wollen. An Details wurde jetzt eigentlich alles geklärt XD

Chris

Lion
18.12.2006, 23:18
*hust* Das nennt sich Diskussion, nicht bekriegen. Aber ich halt ja schon die Klappe.

Kageko
18.12.2006, 23:31
@Christall
Wieso? Ansonsten hätten wir uns ja nix zu erzählen über die Chibi-Mangas!
Oder glaubst du, Aokinezumi wird jetzt Geheimnisse ausplaudern, damit es hier wieder spannend wird?
(Bei "Kappa Maki" wird ja auch nur herumgespammt! Der Thread wär schon lange in der Versenkung verschwunden!)

Wegen Ausdrucksfehlern: Nein, die habe ich nicht eingesehen, denn es waren keine Fehler. Ich habe absichtlich so geschrieben, meinen Beitrag mehrfach durchgelesen, mehrfach überarbeitet und dann abgeschickt!
Das einzige, was ich zugegeben habe, ist, dass ich es durchaus netter hätte formulieren können.

@Dragonblood
Dann gehörst du zu jenen Menschen, die nur in Schwarz-Weiß denken. Es gibt durchaus unterschiedliche Sprachebenen.
"Abgestoßend" und "verbrochen" ist nicht dasselbe wie "hingekotzt".
"Hingekotzt" ist ein plötzlicher, unkontrollierter Akt, für den man sich meistens nicht so viel Mühe gibt, das Ergebis in besondere Form zu bringen. Man achtet bloß drauf, dass es dahin kommt, wo's hingehört.
Ich denke hingegen nicht, dass die Chibi-Zeichner irgendetwas "hingekotzt" hätten, sondern sich mit viel Mühe mit der Materie auseinander gesetzt haben! Ein Teil des Ergebnisses ist ungelungen bis sogar abstoßend (besonders die hervorgehobene Lendengegend des Jungen!!!) in meinen Augen, was jedoch nichts an dem Entstehungsprozess ändert (also nix mit "hingekotzt").
Gut, das Wort "verbrochen" habe ich vielleicht etwas voreilig gewählt. Aber etwas anderes fiel mir in dem Moment echt nicht ein, da ich von einigen Zeichnern echt mehr erwartet hätte/ habe... und noch viel mehr von den Carlsen-Mitarbeitern!

Was die Objektivität/ Subjektivität betrifft: Einem objektiven Betrachter wäre die Lendengegend (mit der ich lediglich das "beste Stück des Mannes" umschreibe) nicht aufgefallen, denn was ist so schlimm daran, einen schönen, herabhängenden, goldenen Gürtel besonders betonend in der Lendengegend zu zeichnen? Es ist mein subjektives Empfinden, dass ich mit diesem Gürtel nunmal etwas anderes assoziiere!
Oder siehst du auf dem Bild irgendetwas Nicht-Jugendfreies?

Amandola
18.12.2006, 23:43
Sorry fürs Off-Topic.


Original von Kageko
(Bei "Kappa Maki" wird ja auch nur herumgespammt! Der Thread wär schon lange in der Versenkung verschwunden!)


Auch wenn ich deine sagen wir mal "grobe Ausdrucksweise" kenne, hört sich das für mich doch sehr abfällig an, auch für deine Wortwahl. Wo wir dann wieder bei alten Leier wären über die hier schon die ganze Zeit diskutiert wird. Es stimmt zwar, dass in dem Thread öfters vom Thema abgekommen wird, aber muss man das hier anprangern? (Ja ich weiß es war nur ein Beispiel und die Diskussion sollte beendet werden, aber ich fühle mich da grad unter anderem auch persönlich angegriffen...) Ah mann, warum misch ich mich hier eigentlich noch ein... u__u

Und nebenbei gäbe es sicher auch andere Themen die man hier dikutieren könnte. Es würde nicht so viel sein, aber zumindest würde es um Thema gehören. ... Ja, ja, ich verzieh mich schon, aber das konnte ich mir nicht verkneifen, sorry.

Kageko
19.12.2006, 00:05
@Noriko
Ach Mist... jetzt hab ich ChristAll mit Zellchan verwechselt. Mein Fehler!
Das mit "Kappa Maki" nehme ich zurück!

Der Spruch sollte sich abfällig anhören, da ich nur ungern von einem Spammer dazu aufgefordert werde, eine themenbezogene Diskussion zu unterbrechen. Aber da habe ich mich, wie bereits gesagt, mit dem Beispiel vertan.

Trag doch auch deine Meinung zu den Covern hier bei!

Amandola
19.12.2006, 00:18
Ich hoffe eigentlich noch auf eine bisschen größere Coveransicht, bevor ich etwas ausführlicheres dazu sagen werde. Mein Bildschirm hat eine hohe Auflösung, demnach sind die Cover sehr klein und wenn ich die Auflösung runterkurbel wirds unscharf. Ausserdem wären Lesproben auch nicht schlecht um das Gesambild zu beurteilen, aber das dauert wohl noch. Der Sache mit den Schriftzügen stimme ich aber durchaus zu, da hätte man mehr rausholen können, soviel kann man auch jetzt schon sagen. Schade eigentlich.

Kageko
19.12.2006, 01:00
@Noriko
Noch ist es ja nicht zu spät!
Kai-Steffen Schwarz hat ja erst vor einigen Tagen nach Meinungen bezüglich der Cover gefragt. Wenn die ersten Leseproben erscheinen, ist die ganze Sache sicherlich schon unabänderlich im Druck!

Lion
19.12.2006, 01:00
@Kageko
Ich denke nicht in Schwarz-Weiß. Beurteile mich bitte nicht nach drei oder vier Beiträgen, die du von mir gelesen hast.

Und wenn ich sage "jemand hat das verbrochen", ist es für mein subjektives Empfinden das Gleiche, als wenn man es "hingekotzt" hätte. Und dein ganzer Beitrag kam mir ebenfalls so vor, als ob du nur deinem Ärger/ Unmut/ whatever Luft machen wolltest, statt ernst zu nehmende Kritik zu üben. Wieder mein subjektives Empfinden. Zeigt, wie weit man mit Kritik nach subjektivem Empfinden kommt, nämlich nicht sonderlich weit.

Den Gürtel des Jungen zB magst du abstoßend finden oder als etwas anderes interpretieren, als es ist, ich hab aber, bis du es erwähnt hast, nie auch nur im entferntesten daran gedacht, es als erigierten Penis oder sonst etwas in der Richtung zu sehen. Imo war der Gürtel nur nicht sonderlich gelungen und zu schwer, auffällig für das Bild, aber bestimmt nicht das Pubertätsproblem eines kleinen Jungen. Das du es mit etwas anderem assoziierst, ist ja schön und gut, trotz allem kann man das ein bisschen anders ausdrücken.

navigator
19.12.2006, 01:50
Original von Kimchi
was mein cover betrifft,auch wenn es vielleicht ursprünglich als vorschau-cover gedacht war, ich habe mir für diesen freisteller wirklich sehr viel mühe gegeben,mehr als für jeden anderen freisteller den ichje gezeichnet habe sonst und ich persönlich finde,dass zu dem thema ein schlichteres cover besser passt, und entgegen aller meiner großen selbstkritik bin ich doch recht zufrieden mit dieser illu.
würde ich ein neues cover zeichnen (ich bezweifle es aus zeitgründen), würde es eh nicht viel anders aussehen, weil ich für mich denke,dass es so ganz passt.



Original von Kimchi
Ich weiß nicht,wie es mit den anderen Zeichnern aussieht,aber ich hatte auch schon vor der Kritik noch zumindest geringfügige Änderungen,wenn ich keine neue Illustration schaffen sollte, am Cover vor - so wird es für mich nicht bleiben

:)

Kisu-Ayla
19.12.2006, 04:01
hä?
sorry,ich wollte nicht,dass es so rüberkommt,als würde ich mir selbst widersprechen.
nachwievor stehe ich zu der illu.(zitat 1)
mit geringfügigeren änderungen meine ich die schrift,das logo,die logo-farbe,die skalierung der illustration.(zitat 2)
das wird für mich so nicht bleiben. okay? ;)

ich wollte mich nur nicht so ausführlich dazu äussern.

Skorpion
19.12.2006, 10:35
Was ist das hier wieder für eine Diskussion.
Ich denke, wenn man Kageko kennt, weiss man, dass sie solche Kritik nicht böse meint, aber lassen wir das Thema.

Ich werd einfach auch mal meine Meinung zu den Cover abgeben.
Nachden ich in der Schule die ganze Zeit von Corporated Desing höre, wäre es wahrscheinlich nicht schlecht gewesen, die Cover einheitlicher zu gestalten. Denn soweit ich sehe, ist einfach das Chibi Logo an der selben stelle.
Klar werden sie durch das Format einheitlich, aber Gestaltung mit Wiedererkennungswert ist nicht zu unterschätzen. Zum Beispiel muss man bei den Tokyopop Mangas nicht erst nach dem Verlagsnamen suchen, die erkennt man auch so.
Also es wäre wahrscheinlich Sinnvoll gewesen, festzulegen wo der Titel und der Autor hinkommen oder so.

zu den einzelnen Cover:

Drachenschnee: Die Zeichnung ist hübsch, aber mir fehlt der Blickfang, bzw. wird der Blick tatsächlich auf den Lendenschurz gelenkt, ob man da jetzt assatiationen dazu hat oder nicht, spielt eigentlich keine Rolle. Ich denke, das hängt mir der bunten Colo zusammen, vielleicht wäre es hilfreich gewesen, wenn die ausgestreckte Hand grösser wäre.

Luxus: Also ich find es schlicht eigentlich fanz schön, Luxus muss nicht überfluss heissen. Teures Desing zeichnet sich durch Reduktion aus. Für mich ist es das ansprechendste Cover.

Racoon: Ich find diese gerade Einteilung hinten eigentlich gut, dadurch wird die Bewegung bei der Hauptperson betont, allerdings könnte seine Pose etwas dynamischer sein. Frontalansicht ist auch nicht die günstigste um bewegung zu zeichnen. Abgesehen davon, spricht mich das Cover an.

White Pearl: Hier finde ich die Komposition denkbar schlecht, die schrift und das Logo sind nicht in das Bild integriert, was diese Doujinshicover Assotion zur Folge hat. Es ist einfach Sacde, dass der Text durch das Gesicht der Frau geht, ebenso wie das Logo über seinen Arm. (ausserden sind die Proportionen ziemlich falsch, als zeichnerin regisdtriere ich das schon automatisch)

Geeks: Find ich von der Komposition her nicht schlecht, da spricht mich der zeichenstil überhaupt nicht an, aber das ist dann was persönliches. Aber so wie sie die Scheere hält, kann sie unmöglich schneiden ;)


Na ja, ich werde bestimmt noch einen Blick rein werfen, ich kaufe nichts, nur weil mir das cover gefällt (aber ich seh mir Mangas/ Comics nicht an, wenn mich das Cover nicht anspricht)
Ich bin jedenfalls gespannt auf die Inhalte :)

imported_PartTimeHeroine
19.12.2006, 12:43
Was die Kritik an den Covern angeht, ist ja schon einiges gesagt worden. Deshalb verzichte ich mal darauf, nochmal auf alle einzugehen.
Was meine eigene Meinung angeht, würde ich mich am ehesten der Meinung von Skorpion anschließen.

(Vielleicht sollte ich doch erwähnen, dass ich die Kritik am White Pearl-Cover etwas zu üübertrieben finde. Was das Logo und die Komposition angeht, verstehe ich die Meinung der Mehrheit schon. Aber die Farbwahl stört mich nicht. Ich finde etwas dezentere Farben durchaus legitim. Und ich hoffe auch, dass das Cover einer Geschichte nicht der einzige ausschlaggebende Punkt ist, der drarüber entscheidet, ob man sie sich kauft oder nicht...)

Was mich an der gesamten Diskussion hier e in wenig stört, ist dass es (mal wieder) so scheint, als müssten sich alle deutschen Zeichner rechtfertigen.
Ich verstehe schon, dass einige hier nur durch ihre objektive Kritik (oder durch mehr oder weniger subjektive, ne Kageko? ;) ) den Zeichnern Feedback geben wollen.
Trotzdem ist es irgendwie traurig, dass sich deutsche Zeichner selbst vor den Lesern, die sie eigentlich mögen, rechtfertigen müssen, warum sie dieses Cover jetzt so gezeichnet haben oder nicht.
Ich meine, hat irgendjemand hier schon mal z.B. in einem Thread zu Naruto irgendwas darüber gelesen, dass sich die User über die Komposition des Covers von Band 18 aufgeregt haben?
Vielleicht liegt es daran, dass die deutschen Zeichner näher an ihren Leser dran sind, fair finde ich es trotzdem nicht.
Bei japanischen, koreanischen oder whatever Serien geht man ja auch danach, dass man Sachen, die gefallen kauft, und die, die nicht gefallen eben nicht.

Ich persönlich bin eine ziemlich wählerische Leserin. Deshalb werde ich die Chibis wohl auf der Buchmesse mal unter die Lupe nehmen und die kaufen, die mich von der Story her und den Zeichnungen ansprechen.
Bis dahin halte ich mich mal mit Kritik zurück ;)
Nur von den Covern her würde ich so eine Entscheidung aber nicht abhängig machen. Z.B. hab ich mir letztens "Emma" zugelegt, obwohl die Cover denkbar unspannend aussehen und habe es trotzdem nicht bereut.

Lion
19.12.2006, 12:52
Wie du sagst, einerseits liegt es gewiss daran, dass die deutschen Mangaka etwas näher an den Fans dran sind als die asiatischen, weswegen es leichter ist, etwas zu kritisieren. Jedoch kommt noch hinzu, dass, im Gegensatz zu den meisten asiatischen Mangaka, die deutschen meistens noch ziemliche Laien im Mangabereich sind. Sie haben zwar Zeichenerfahrung, jedoch sind das ihre ersten professionell veröffentlichten Werke (außer bei Judith, versteht sich). Gerade deswegen brauchen sie Kritik. Wie wollen sie sich denn bitte sonst verbessern?

Btw würd ich auch bei einigen japanischen Mangaka, hät ich die Möglichkeit dazu (und wäre ich der Typ Mensch, der Cover kritisiert), Kritik üben. Und ich bin bestimmt nicht die einzige. Nur, wenn ich denen eine Mail schreibe oder etwas in der Art, wird das zu 99% nicht wirklich zur Kenntnis gekommen, da sie wohl schon genug Kritiker im eigenen Land haben. Hier, direkt an der Quelle, wo man mit den Zeichnern persönlich darüber reden kann, wieso sollte man dann nicht auch kritisieren? Ich seh ehrlich gesagt nicht dein Problem.

Und niemand spricht von "rechtfertigen". Ich hab jedenfalls nicht verlangt, dass mir einer der Zeichner erklärt, wieso er das Cover so und nicht anders gezeichnet hat. Und, so wie ich das sehe, auch kein anderer. Was geübt wird, ist Kritik. Was ist nicht so gelungen, was könnte man besser machen etc. Ein ganz normaler Vorgang. Oder willst du, dass wir die Zeichner patpatten und sagen "Gut habt ihr das gemacht, nur weiter so", wenns eigentlich nicht unserem Geschmack entspricht?

imported_PartTimeHeroine
19.12.2006, 13:21
Niemand soll irgendwen "patpatten" und das habe ich auch nicht behauptet. Kritik ist schon wichtig, aber das wirklich einzige, was eine Verbesserung bringt, ist Übung.
Nur weil mir jemand sagt, das meine Colos nicht der Bringer sind, weil mein Farbaruftrag zu unsauber ist, heißt das noch lange nicht, dass ich es danach besser kann.
Und niemand merkt besser, was an einer Zeichnung noch nicht so ganz ausgereift ist, als der Zeichner selbst.
Das Dumme ist nur, dass man in den meisten Fällen keine Zeit mehr hat, daran noch etwas zu verändern.

Ich habe auch nie gesagt, ich hätt ein Problem mit der Kritik, die hier geäußert wurdem denn sie war weitestgehend konstruktiv.
Ich habe lediglich das Phänomen, dass deutsche Zeichner mehr abkriegen, als solches angesprochen.

Und ehrlich gesagt, selbst wenn ich die Möglichkeit hätte, einem japanischen Zeichner gegenüber Kritik anzubringen, würde ich es nicht tun.
Nicht, weil ich mich nicht trauen würde, sondern einfach, weil es mich nicht interessiert.
Als Leserin ist es nicht meine Aufgabe, irgendwelchen Zeichnern, egal welcher Nationaltität, dabei zu helfen, bessere Zeichner zu werden.
Dafür sind sie selbst verantwortlich.
Und das werden sie mit Übung sowieso, wie ich in meinem letzten Post schon geschrieben habe.

Damit will ich auch nicht sagen, dass es keinen Sinn macht, überhaupt über ein bestimmtes Werk zu diskutieren. Aber bisher hat man von diesen hier so wenig gesehen, dass eine Diskussion noch gar nicht richtig möglich ist.

Aya-tan
19.12.2006, 13:41
Diese Meinung teile ich nicht. Man kann sich nur verbessern, wenn man daraufhingewiesen wird, egal ob jetzt vom Leser oder Redakteur, anders läuft es in Japan auch nicht. Manches kriegt man nur mit viel Übung hin, aber man muss erst mal wissen, dass man dies üben muss. Nicht jeder hat eine reale Selbsteinschätzung seines Könnens oder er findet sein Bild so gut und sieht erstmal keine Fehler.
Fehler, auf denen hingewiesen wird, wird der Zeichner beim nächsten Mal mehr Mühe geben, dass diese nicht mehr passieren. So etwas kann auch anspornen. Außerdem, welcher Leser freut sich nicht, wenn er mit einbezogen wird und nicht alles über seinen Kopf hinwegentschieden wird? Ich finde so etwas sehr wichtig.

Lion
19.12.2006, 13:52
Komplette Zustimmung an Vampire. Ich hab selber die Erfahrung gemacht, dass man nicht unbedingt sofort seine eigenen Fehler sieht. Deswegen holt man sich doch immer die Meinung von Dritten ein, um zu wissen, was man verbessern könnte. Was würden denn ansonsten zB Veröffentlichungen bei animexx oder ähnlichen Seiten bringen? Man will ja grad Kritik, um sein eigenes Können besser einzuschätzen.

Und selbst wenn man weiß, wo die eigenen Fehler liegen, weiß man vielleicht noch nicht, wie man es genau verbessern kann. Dabei hilft ebenfalls die Kritik Dritter. Egal ob es um den Farbauftrag, Proportionen oder sonst etwas in der Art geht. Würde Kritik nichts bringen, könnten wir sie uns alle bei jedem Werk sparen. Die einzige Kommentare würden dann aus "Gefällt mir" oder "Gefällt mir nicht" bestehen. Und das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache.

imported_PartTimeHeroine
19.12.2006, 13:53
Es geht nicht darum, den Lesern den Mund zu verbieten und zu sagen "Das geht dich nichts an. Ich bin die Zeichnerin. Lese es, oder lass es bleiben."
Ich habe nur einfach das Gefühl, ein großer Teil der Mangaleser hier fühlt sich dazu berufen, aus den deutschen Zeichnern bessere Mangaka zu machen.
Feedback ist okay, und sicher ist es auch gut, wenn sich die Leser nicht einfach übergangen fühlen, aber wenn fünfzehn Mal hintereinander gepostet wird, wie unpassend dieses oder jenes Detail ist, wem ist damit denn geholfen?

Was die Verbesserung durch Kritik angeht, kann ich nur für meine eigenen Fähigkeiten sprechen.
Bei mir ist es so, dass ich selbst zehn mal mehr Fehler entdecke, als ein außenstehender Betrachter in meinen Zeichnungen sieht.
(Leider fallen die immer erst nach dem Tuschen und Rastern auf -___-;;; )
Wenn man davon ausgeht, dass alle Zeichner in diesem Projekt auf einem Stand sind, der eine Veröffentlichung rechtfertigt - und davon gehe ich aus - dann bedeutet das auch, dass sie in der Lage sein müssen, sich selbstständig zu verbessern.

Im Übrigen denke ich auch, dass man als Zeichner sich bei jedem Bild Mühe gibt. Trotzdem kommt es vor, dass man eine gewisse Zeit später am liebsten alles nochmal machen möchte.

Manga-Freak Xtina
19.12.2006, 14:05
Ich freue mich schon total auf die Chibis und finde, das 60 Seiten sehr gut für eine Kurzgeschichte geeignet sind.

Kageko
19.12.2006, 15:54
Und selbst wenn man weiß, wo die eigenen Fehler liegen, weiß man vielleicht noch nicht, wie man es genau verbessern kann.
@Dragonblood
Das seh ich ganz genauso.

@PartTimeHeroine
Das mit dem "rechtfertigen" verstehe ich auch nicht!
Hier erwartet niemand von einem Zeichner, dass er sich für sein Werk "rechtfertigen" muss. Wir alle wissen, dass er sich bestimmt viel Mühe gegeben und wohl das Bestmögliche aus sich herausgeholt hat!
Dennoch ist es doch unser Recht als Leser (und t.w. selbst Zeichner), die Mangazeichner auf grobe Fehler hinzuweisen. NOCH kann ja etwas geändert werden.
Wenn alles im Druck ist, ist's zu spät! Ob's 'ne zweite Chance gibt, ist die große Frage!

Es geht nicht darum, jeden einzelnen Fitzelfehler zu finden bei den einzelnen Zeichnern. Niemand erwartet Perfektion!

Dass sich kein Zeichner über "Naruto" oder andere fernöstliche Mangas aufregt, liegt wohl daran, dass die Zeichner einfach unerreichbar sind. Unsere Zeichner hingegen siehst du auf vielen Messen, kannst dir Autogramme von ihnen holen, kannst sie loben oder kritisieren und das nicht über eine Distanz von mehreren Tausend Kilometern. Und du kannst dir sicher sein, dass sie deine Sprache auch sprechen.
Wer will schon "Naruto" kritisieren nach Band 18? Gekauft wird's doch eh (dank Vorherfans und RTL2).
Unsere Mangazeichner aber debütieren hier gerade einmal. Quasi niemand kennt sie, abgesehen von einigen Animexx-Usern. Niemand würde wissen, dass Zeichner XY ein Werk veröffentlicht hat und niemanden wird's interessieren.
Deshalb muss man sich gerade äußerlich zum Besten geben, damit überhaupt Interesse geweckt wird. Als Anfänger weiß man noch nicht, wie ein Publikum auf dies oder jenes reagieren könnte, deshalb sollte man gerade am Anfang ein offenes Or für jegliche Kritik haben. Ob man diese beherzigt, ist eine andere Frage!


Ich habe nur einfach das Gefühl, ein großer Teil der Mangaleser hier fühlt sich dazu berufen, aus den deutschen Zeichnern bessere Mangaka zu machen.

Wir als Leser wissen, was wir lesen wollen!
Wir wissen, was wir kaufen werden!
Die Zeichner zeichnen für uns und wollen, dass wir ihre Werke kaufen.
Folglich müssen sie versuchen, unseren Geschmack zu treffen, was nicht heißt, dass sie ihre Ideen aufgeben sollen. Es heißt lediglich, dass sie Kompromisse finden und Entscheidungen treffen müssen.

Natürlich wollen wir, dass unsere Zeichner besser und besser werden. Wir wollen ja auch stolz auf sie sein! Eines Tages, wenn ihre Werke eventuell 'mal im Ausland erscheinen, dann sollen auch andere Leute wissen, dass in Deutschland tolle Mangas gezeichnet werden.
Ohne solide Fangemeinde im eigenen Land wird es kein Werk ins Ausland schaffen. Oder glaubst du, die Franzosen z.B. seien weniger anspruchsvoll?

Rosa Maus
19.12.2006, 16:06
Okay... also, ich als Zeichnerin finde Kritik schon wichtig. o.o Nicht nur Kritik, sondern einfach die Meinung des Lesers zu dem, was ich gemacht habe. Und darunter fällt jetzt - für mich - nicht nur das Zeug, das das Technische an sich betrifft, sondern auch andere Faktoren. Ich will z.B. wirklich gerne wissen, was der Leser beim Lesen des Mangas empfunden hat... oder was er sich dazu denkt. :) Ich finde, das ist sogar wichtiger, als dieses Erbsenklauben (sitzt ein Strich zu weit links? Vielleicht einen Millimeter weiter nach rechts?). Solche Dinge, wie in der Klammer XD sind irgendwwie irrelevant für mich. Wenn ich mir japanische Mangas ansehe, herrscht hier ein ziemlich lockerer Umgang mit dem Zeichnen vor. Auf den ersten Blick sieht alles richtig aus, aber riskiert mal einen zweiten Blick. Uiuiui... Aber "Manga" bedeutet ja unbestimmtes Bild. Es geht darum, das Wesentliche so einzufangen, dass sich die Geschichte vor dem inneren Auge des Lesers in Bewegung abspielt, ohne dass GROBE zeichnerische Mängel diesen Lesefluss stören. :>
Es gibt bereits eine kleine Auswahl deutscher Zeichner, die so arbeiten. Detta Zimmermann z.B. Ich denke, für sie ist der Fluss der Geschichte wichtiger, als starre Perfektion.
Das heißt nicht, dass ich eine Kritik wie: "Die Hände, die du zeichnest, sind mir noch zu steif" ignorieren würde. o.Ö Das wäre ja wieder störend, also müsste man was dagegen tun.

Was ich sagen will: Ich zeichne Mangas, um zu unterhalten. Es interessiert mich also in erster Linie, ob ich dem gerecht werde. Und es interessiert mich nicht nur, was ich schlecht gemacht habe, sondern auch das, was ich gut gemacht habe. Versteht mich nicht falsch: Ich will NICHT in den Himmel gelobt werden. XD" Aber woher soll ich wissen, was man so belassen kann, wie es ist und was noch verbesserungswürdig ist, wenn man nicht auch erwähnt, was gefallen hat? ^^

Zur sujektiven Meinung, die Kageko angesprochen hat:
Nehmen wir mal an, ein Zeichner zeichnet WAHNSINNIG dominierende, große Nasen. XD" Wenn nun die subjektie Meinung der meisten Leser ist, dass diese Nasen die Freude an der Geschichte verderben, weil sie die Charas verunstalten, dann würde ICH, wenn ich dieser Zeichner wäre, die Nasen tatsächlich verkleinern. XD"
Schließlich ist das hier tatsächlich ein Mainstreamverlag... o.Ö Und wenn große Nasen stören, müssen sie so verändert werden, dass sie dem Publikum zusagen (und auch dem Zeichner. ^^").

So sehe ich das mit der Kritik. :>
Wenn niemand was zu unseren Sachen sagt, sind wir alle sehr enttäuscht (und gearscht). Man zeichnet schließlich auch, um Reaktionen hervorzurufen. :/ Wenn das nicht klappt, hat man wohl auf der ganzen Länge versagt, mit eiener langweiligen, uninteressanten Geschichte, zu der niemand seine Meinung sagen will.

Nanika
19.12.2006, 16:16
@Kageko:
So wie du dich JETZT ausdrückst, ist es doch einwandfrei o_ov Schliesslich hast du Recht *zustimm* "Harte Wörter" die einige als verletzend ansehen, sind halt meistens nich so gut auch wenn sie anders gemeint sind.... "für die empfindlichen Seelen" unter uns muss schliesslich auch gesorgt werden xD

Als Leser weiss man was man haben will, und genau DAS wird dann auch gekauft und nichts anderes xD Und wie AokiNezumi schon sagt, es ist nicht nur negative Kritik wichtig, sondern auch die positive!! Woher soll der Zeichner sonst wissen, was gut ankommt und was nicht? o_O" Nehmen wir mal an Zeichner xy bringt einen Manga raus, der sich super liest... Die Geschichte ist zwar irgendwie dumm und unlogisch, aber dank einiger Erzählmittel, zum Beispiel guten Gags oder interessanten Charadesigns sich gut und flüssig lesen lässt. Das einzige Feedback was er aber bekommt ist NEGATIV. "Die Story is unlogisch, dies und das hab ich nicht kapiert, das ist dumm gewesen usw"
Der zeichner denkt also ALLES ist schlecht und versucht halt... alles zu ändern xD Damit verschwinden dann aber die guten Dinge, eben weil der zeichner kein "Aber das und das finde ich gut" gehört hat o_o
Kritik beinhaltet eben nicht nur, die schlechten Dinge rauszusuchen und anzumerken, sondern eine Kritik ist der Gesamteindruck... wie eine Eröterung im Deutschuntterricht... xD Was ist gut, was ist schlecht, und wie kommt das gesamtwerk rüber?

imported_ChristAll
19.12.2006, 18:09
Ich hab irgendwie keine lust mehr, hier weiter mitzulesen XD
Überall so lange Posts XDDDD Ist also nicht wegen dem Thema, ich finde es alles sehr interessant, aber da es Zeitlich momentan nicht so einfach ist, zeit rauszuschlagen, les ich eventuell später mal alles nach, aber nur eventuell XDDDDDDDDDDDDDDD

Kai Schwarz
19.12.2006, 18:29
Vielleicht hier nochmal einige Erklärungen von meiner Seite, für künftige Beiträge auch in diesem Thread: Feedback und Kritik - egal ob "objektiv" oder "subjektiv" - kommt doch immer dann am besten an, wenn sie konstruktiv ist und gewisse Fairness- bzw. Höflichkeitsregeln beachtet. Und natürlich auch, wenn klar ist, an wen sie sich richtet.

Mein Hinweis vor ein paar Seiten, dass wir uns über Feedback (hier: zu den Covern) freuen, war entsprechend gemeint (und nicht: "Feuer frei, wir sind uns unsicher, haut mal richtig auf die Pauke..." ;)).

Wir freuen uns allgemein über eure Rückmeldungen. Und wie auch sonst gilt: was wir daraus machen (können oder wollen), sehen wir dann. Neben den Mangaka gibt es immer auch noch eine(n) Redakteur(in), auch bei den CHIBI-Bänden. Ob an den Covern noch etwas geändert wird (und wenn ja, was), bevor die Bände in Druck gehen, entscheidet die Redaktion in Zusammenarbeit mit den Zeichner(inne)n. Dabei hilft uns euer Feedback - aber das heißt nicht, dass wir zwingend etwas ändern werden!

Mein Beitrag war also definitiv nicht in dem Sinne gemeint, "wer jetzt am lautesten oder öftesten schreit, hat Recht und bekommt, was er will".

In diesem Sinne hoffe ich auf eine spannende weitere Diskussion.

imported_PartTimeHeroine
19.12.2006, 19:41
Wir als Leser wissen, was wir lesen wollen!
Wir wissen, was wir kaufen werden!
Die Zeichner zeichnen für uns und wollen, dass wir ihre Werke kaufen.
Folglich müssen sie versuchen, unseren Geschmack zu treffen, was nicht heißt, dass sie ihre Ideen aufgeben sollen. Es heißt lediglich, dass sie Kompromisse finden und Entscheidungen treffen müssen.



Das ist doch genau der Punkt. Die Leser wissen, was sie wollen. Und dementsaprechend wird sich ein Werk verkaufen.
Dabei solltet ihr aber nicht vergessen, dass dieses Forum nicht repräentativ für die gesamte Leserschaft steht.
Hier ist doch nur ein kleiner Teil der Leser angemeldet, und noch viel weniger posten in diesen Thread.
Das heißt, hier wird vielleicht die Meinung von etwa 50 Lesern repräsentiert. Das Zielpublikum besteht aber aus vielen Tausend Menschen.
Woher wollt ihr so genau wissen, dass z.B. Meinung über die Cover auch die Meinung der breiten Masse ist?




Ohne solide Fangemeinde im eigenen Land wird es kein Werk ins Ausland schaffen. Oder glaubst du, die Franzosen z.B. seien weniger anspruchsvoll?

Gegenfrage: Hast du schon mal in einen Ami-Manga reingeguckt...?
XD (nicht ganz ernst gemeint ^^ Hast schon recht ;) )




Original von Aoki_Nezumi
Okay... also, ich als Zeichnerin finde Kritik schon wichtig. o.o Nicht nur Kritik, sondern einfach die Meinung des Lesers zu dem, was ich gemacht habe. Und darunter fällt jetzt - für mich - nicht nur das Zeug, das das Technische an sich betrifft, sondern auch andere Faktoren. Ich will z.B. wirklich gerne wissen, was der Leser beim Lesen des Mangas empfunden hat... oder was er sich dazu denkt. Ich finde, das ist sogar wichtiger, als dieses Erbsenklauben (sitzt ein Strich zu weit links? Vielleicht einen Millimeter weiter nach rechts?). Solche Dinge, wie in der Klammer XD sind irgendwwie irrelevant für mich. Wenn ich mir japanische Mangas ansehe, herrscht hier ein ziemlich lockerer Umgang mit dem Zeichnen vor. Auf den ersten Blick sieht alles richtig aus, aber riskiert mal einen zweiten Blick. Uiuiui... Aber "Manga" bedeutet ja unbestimmtes Bild. Es geht darum, das Wesentliche so einzufangen, dass sich die Geschichte vor dem inneren Auge des Lesers in Bewegung abspielt, ohne dass GROBE zeichnerische Mängel diesen Lesefluss stören. :>

Dem kann ich nur zustimmen. Das ist aber auch, was ich unter konstruktiver Kritik verstehe. Und ganz wichtig: Es geht um die inhaltlichen Aspekte und weniger um das Zeichnerische an sich.
Das ist es auch, was ich die ganze Zeit meinte: Bisher gab es nur winzig kleine Previews der Cover zu sehen, das sagt aber noch nichts über die erzählerische Qualität oder die Originalität der Geschichten aus.

imported_kaneel
19.12.2006, 19:56
Also um jetzt mal ein wenig von den Covern wegzukommen, mich würde neben den Storys auch mal die Papierqualität interessieren*praktisch denk*.
Denn wenn die Chibis sozusagen für die "Hosentasche" konzipiert sind hoffe ich, das die ein bisschen mehr aushalten.
Ich hätte nichts gegen die Bunko-Qualität einzuwenden, wenn das im Rahmen der finanziellen Situation liegt.
Wenn ich nämlich mal meine RG-Veda Bände mit denen von X vergleiche kommt mir das heulen ;(.
Vor allem kann ich mir nämlich sehr gut vorstellen, das man die Chibis aufgrund ihres handlichen Formats öfters in die Hand genommen werden und schon mal gerne irgendwo reingequetscht werden.

Kageko
19.12.2006, 20:10
Original von PartTimeHeroine
Das ist es auch, was ich die ganze Zeit meinte: Bisher gab es nur winzig kleine Previews der Cover zu sehen, das sagt aber noch nichts über die erzählerische Qualität oder die Originalität der Geschichten aus.
Hat auch keiner behauptet, dass die Cover etwas über den tatsächlichen Inhalt aussagen! Aber wie hier schon einige richtig bemerkt haben, ist das Cover u.a. dafür ausschlaggebend, ob sie sich überhaupt auf den Inhalt einlassen.


Und ganz wichtig: Es geht um die inhaltlichen Aspekte und weniger um das Zeichnerische an sich.
Das sehe ich anders.
Für mich ist zwar das Inhaltliche das Wichtigste, doch wenn die Zeichnungen einfach nicht dazu passen, dann finde ich persönlich keinen Zugang. Für mich muss einfach alles stimmig sein, womit ich nicht meine, ob jetzt dem Zeichner Hände (als banales Beispiel) nicht so gut gelingen. Es geht einfach um den Gesamteindruck, nicht um das Detail an sich.

Klar, wir repräsentieren hier sicher nicht die komplette Leserschaft eines Zeichners, aber wir sind durchaus in der Lage, allgemein gängige ästhetische Merkmale zu erkennen bzw. als nicht gelungen zu identifizieren.
Als Beispiel "Racoon": Für mich wirkt die Figur in der Mitte ebenfalls sehr undynamisch. Das hängt aber in erster Linie nicht damit zusammen, dass eine simple Frontalansicht gewählt wurde, sondern dass die Glieder so eng und verkrampft aneinandergedrückt sind, was durch den strengen Hintergrund noch unterstützt wird. Die Figur geht einfach davor unter und die ruhigen Senk- und Waagerechten stören die Bewegung. Sinnvoll wäre es vielleicht gewesen, wenn die Figur durch dieses Plakat bräche. Aber meiner Meinung nach muss das nicht unbedingt sein.

Dynamik hat nunmal etwas mit (weit) ausholenden, vollführenden Bewegungsabläufen zu tun. Ich denke, viele (auch ungeübte) Betrachter erkennen speziell bei diesem Cover nicht unbedingt eine Dynamik! Sie müssen auch nicht wissen, wieso das Cover sie nicht besonders mitreißt, es geht einfach um den Eindruck!


Gegenfrage: Hast du schon mal in einen Ami-Manga reingeguckt...?
Ich glaube, hier heißt es eher: "Ihr kauft meine Haus-Publikationen, ich kaufe eure." Ein simpler Austausch also...
Keine Ahnung, ob die Amis von ihren Zeichnern begeistert sind, aber ich kenne keinen Europäer, der leuchtende Augen kriegt, wenn er von Zeichner XY aus Amerika hört. Anders als bei den einheimischen Zeichnern (z.B. Judith Park)!

@Nanika und Aokinezumi
Ich denke, es ist immer eine ausgewogene Mischung aus positiver und negativer Kritik wichtig. Sie muss ja nicht unbedingt vom selben Kritiker kommen...
Nur so kann der Zeichner abwägen, was er unbedingt ändern/ beibehalten möchte. Manchmal merkt man ja überhaupt nicht, dass man irgendetwas so und so macht, weil man es schon immer so und so gemacht und sie nichts dabei gedacht hat.

Subjektive Meinung ist einfach wichtig! Das sagt doch Aokinezumi selbst. Das, was wir bei ihren (oder anderen) Geschichten fühlen, ist unsere ganz persönliche Sache. Und wenn man sich nicht einfühlen kann, dann heißt das noch lange nicht, dass Aokinezumi "Mist gebaut" hat. Auf der anderen Seite gibt es nämlich Leute, die ihre Geschichte dann wieder ganz, ganz toll finden.
Auch große Nasen könnten für den ein oder anderen sogar ein Kriterium sein, weshalb gerade er sich so gut mit Charakter XY identifizieren kann!
Alles rein subjektiv.
Als Zeichner muss man dann eben versuchen, den allermeisten Lesern Zugang zu ihren Werken zu verschaffen.

Satsuki
19.12.2006, 21:53
ich finde das cover von "luxus" am besten, man sieht einfach sofort, dass judith im vergleich zu den anderen zeichnern schon profi-erfahrung hat.
reduziert auf den wichtigsten charakter, kein verschnörkelter, ablenkender hintergrund...und man kriegt sofort einen eindruck davon, worum es in dem manga geht.

die anderen 4 haben leider doch noch einen gewissen animexx-charme, wobei ich persönlich drachenschnee und raccoon etwas höher einordnen würde als white pearl und geeks, weil sie immerhin knallige farben haben und somit auf jeden fall mehr aufmerksamkeit erregen.
die position des schriftzugs auf white pearl finde ich unglücklich, da er anstatt z.b. das hemd des mannes, das ja nun wirklich nicht sehr aussagekräftig ist, zu verdecken, das halbe gesicht (!) des mädchens im hintergrund überschneidet. vielleicht sollte das extra so sein, damit das mädchen mysteriös und rätselhaft-verdeckt wirkt, aber objektiv betrachtet ist es halt schon ein bisschen unprofessionell...

abgesehen davon finde ich das konzept der chibis sehr gut.
vielleicht wird carlsen bei diesem kleinen format irgendwann ein bisschen mutiger und bringt auch mal unkonventionellere stories raus. das würde mich freuen! :kiss:

Rosa Maus
20.12.2006, 22:33
@ Kai Steffen: Das Papier würde mich jetzt auch interessieren. o.Ö aber ich vermute, dass dieses eher typisches Mangapapier sein wird, wenn man den Preis beachtet.

@ Cover: Ich glaube, es wurde jetzt echt alles gesagt. Jedenfalls was diese Kritiksache angeht. :D
Wenn ich in mich hineinhöre, weiß ich, dass mein Cover nicht 100%ig hammeraffengigageil ist. XD Aber ich mag es dennoch gerne, weil ich finde, dass es eine gewisse Freundlichkeit ausstrahlt, wenn man sich die Figuren näher ansieht. :> Mir sind diese Figuren beim Zeichnen sehr ans Herz gewachsen und das Cover zeigt recht gut, WIE sie sind, auch wenn die Pose in der Mitte nicht die Dynamik an sich verkörpert. XD Diese hat sich leider durch die Kästchenaufteilung ergeben. Ich wollte nicht, dass eines der 4 Gesichter unvorteilhaft verdeckt wird. :( Ein Gruppenbild habe ich auch eine Zeit lang erwogen... Leider aber sind die Chibiheftchen so klein. Ich hatte Angst, dass man dann gar nichts mehr erkennt. ^^"

Jedenfalls freue ich mich schon, wenn die Heftchen draußen sind, dann haben wir interessantere Gesprächsthemen, als die Cover. XD

Nanika
21.12.2006, 08:28
Original von Kageko

@Nanika und Aokinezumi
Ich denke, es ist immer eine ausgewogene Mischung aus positiver und negativer Kritik wichtig. Sie muss ja nicht unbedingt vom selben Kritiker kommen...
Nur so kann der Zeichner abwägen, was er unbedingt ändern/ beibehalten möchte. Manchmal merkt man ja überhaupt nicht, dass man irgendetwas so und so macht, weil man es schon immer so und so gemacht und sie nichts dabei gedacht hat.

Subjektive Meinung ist einfach wichtig! Das sagt doch Aokinezumi selbst. Das, was wir bei ihren (oder anderen) Geschichten fühlen, ist unsere ganz persönliche Sache. Und wenn man sich nicht einfühlen kann, dann heißt das noch lange nicht, dass Aokinezumi "Mist gebaut" hat. Auf der anderen Seite gibt es nämlich Leute, die ihre Geschichte dann wieder ganz, ganz toll finden.
Auch große Nasen könnten für den ein oder anderen sogar ein Kriterium sein, weshalb gerade er sich so gut mit Charakter XY identifizieren kann!
Alles rein subjektiv.
Als Zeichner muss man dann eben versuchen, den allermeisten Lesern Zugang zu ihren Werken zu verschaffen.

Ich denke, wir haben am Anfang einfach aneinader vorbeigeredet :> ich bin nämlich derselben Meinung! o_ov Mir ging es in erster Linie darum "wie" es gesagt wurde ^^ aber es ist ja jetzt alles in einem freundlich angenehmen Ton...das erleichtert das ganze doch enorm und macht die ganze Diskussion doch viel unterhaltsamer °_°

Mh... Mich würde auch interessieren auf welchem Papier das ganze gedruckt wird o.Ö" Ich denke, letzendlich fehlt hier einfach nur der letzte entscheidene Eindruck.. ich glaube, mann muss diese ChibiMangas einfach mal in der Hand halten... das wird sicher einiges ändern...Gerade bei den Covern o,o" Immerhin kommt es ja auch auf den Druck an ^^

Livanya
22.12.2006, 15:52
Irgendwie kann ich die Meinung von PartTimeHeroine gut nachvollziehen.
Aber egal.

Mich würde mal interessieren, wie ihr Zeichner an dieses Projekt gekommen seid, und wie sich die Arbeit gestaltet hat. ^^

Wie viel Zeit hattet ihr?
Wie war die Zusammenarbeit mit den Redakteuren?
Wurde euch viel Freiheit gelassen oder musstet ihr vieles (evtl. gegen euren Willen) abändern?

Hattet ihr die Ideen für die Storys schon früher oder habt ihr sie speziell für die Chibis angelegt?
War die Seitenzahl in Ordnung? Oder zu kurz für die Story? Oder zu lang, um alles zufriedenstellend zu zeichnen? =)

Erzählt doch einfach mal was über die Arbeit an sich. Ihr müsst ja nichts über den Inhalt verraten.

Rosa Maus
23.12.2006, 14:39
Original von lichan
Mich würde mal interessieren, wie ihr Zeichner an dieses Projekt gekommen seid, und wie sich die Arbeit gestaltet hat. ^^


DAS ist eine gute Frage. XD" Bei mir ist das eine längere Geschichte. Ich hatte bereits vor mehr als einem Jahr Kontakt zu Carlsen. Ich wurde aufgrund meines Beitrags zu CiL 2005 angeschrieben. Ich glaube, damals haben mehrere Leute diese Briefe bekommen, in denen stand, man sollte Carlsen etwas mehr Material zukommen lassen. So hab ich das auch gemacht. Monatelang kam dann erst mal nichts und plötzlich schneite im Herbst 2005 ein Brief ins Haus. Darin wurde ich gelobt, kritisiert (und zwar SEHR konstruktiv! :D Das hat mir weitergeholfen.) und aufgefordert, mich endlich zwischen Shônen und Shôjo zu entscheiden. Ich bekäme die Möglichkeit, etwas in der Banzai, oder der Daisuki zu veröffentlichen.
Ich hab mich so gefreut, dass ich beinahe gestorben wäre vor Herzklopfen. ;_;
Ich hab dann ein paar Nächte darüber geschlafen und bin zu dem - vernünftigen XD" - Schluss gekommen, dass aus mir nie eine Shôjozeichnerin werden kann. So stand mein Entschluss fest und ich dachte mir ein Konzept für die Banzai aus.
Doch AUSGERECHNET zu diesem Zeitpunkt wurde das Aus für die Banzai beschlossen und ich war wirklich tottraurig. Ich dachte, dass ich wohl der größte Pechvogel auf Erden sein muss... schließlich ging bei mir schon SO viel schief, was das Zeichnen betraf. Ich wagte es und schrieb Carlsen nochmal an wegen dem Konzept und Jonas Blaumann meinte zu mir, Carlsen hätte bereits neue Ideen und man würde schon einen Platz für die Geschichte finden. :D
Das hat mich sehr beruhigt (ich war aber trotzdem noch misstrauisch und wollte meinem Glück nicht trauen. XD Jonas kann ein Lied davon singen.).
Danach machte ich einige kleinere Sachen für den Verlag und plante an einer längeren Geschichte herum. Im Spätsommer 2006 stellte mir Jonas dann die Chibiidee vor und ich unterbrach meine Planung der längeren Story dafür. Da war noch das aaaaalte Konzept für die Banzai. Wir beschlossen, daraus den Chibibeitrag zu machen, auch wenn ich die Idee schon fast begraben hatte, weil ich mich einem anderen Genre zuwenden wollte. XD"
Ja... das war die lange Geschichte, wie ich dazu kam. :D *haha*



Wie viel Zeit hattet ihr?


Uh... wie viel war das...? Etwas mehr als 2 Monate. Ich war jedenfalls voll ausgelastet, weil ich leider (noch) nicht die schnellste Zeichnerin bin. ._." Aber in Stress bin ich auch nicht wirklich gekommen.



Wie war die Zusammenarbeit mit den Redakteuren?


Super! Total locker und auch recht frei. Jonas hatte viel Verständnis für meine lustige häufchenartige Methode, Skizzen und Vorzeichnungen abzuliefern. XD" Ich kann mich nicht beklagen.



Wurde euch viel Freiheit gelassen oder musstet ihr vieles (evtl. gegen euren Willen) abändern?


Ich hatte sehr viel Freiheit! Gegen meinen Willen musste ich gar nichts abändern. Mir wurden nur ab und zu Verbesserungsvorschläge ans Herz gelegt, die ich umsetzen KONNTE, aber nicht musste. :D Ab und zu gab es kleinere Korrenkturen, wenn etwas technisch nicht passte (wenn z.B. gewisse Zeichnungen zu sehr am Rand waren).
Aber bei der story hat man mir vollkommen freie Hand gelassen. Bis auf einige Textpassagen ist Raccoon zu 100% so, wie ich es im Kopf hatte. Ehrlich gesagt war ich selber überrascht, wie viele Freiheiten ich hatte!



Hattet ihr die Ideen für die Storys schon früher oder habt ihr sie speziell für die Chibis angelegt?


Siehe ellenlangen Text oben. XD *lach*



War die Seitenzahl in Ordnung? Oder zu kurz für die Story? Oder zu lang, um alles zufriedenstellend zu zeichnen? =)


Im großen und ganzen war die Zahl in Ordnung. Wenn es nach mir ginge, würde ich gerne Geschichten vollkommen ohne Begrenzung zeichnen. Mit Begrenzungen muss man immer gewisse Dinge wegkürzen, die eine Szene z.B. vom Gefühl her strecken würden. :/ Oder man muss eine andere, gerafftere Erzählweise wählen, oder Gags weglassen, die man gerne gemacht hätte. ^^"
Leider aber hat man fast immer eine Begrenzung der Seitenzahl. Aber besser als die leidigen 16 Wettbewerbsseiten sind 56 Seiten schon. XD
Wie schon gesagt... es war in Ordnung.
Irgendwann würde ich gerne ganz frei erzählen können, ohne Seitenzahlkorsett. ;_;



Erzählt doch einfach mal was über die Arbeit an sich. Ihr müsst ja nichts über den Inhalt verraten.

Hmm... das meiste steht ja schon oben. XD
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, den Manga zu zeichnen. Aber am Zeichnen hab ich ja immer Spaß. *g* Manchmal hatte ich Angst, zu detailreich für das kleine Format zu zeichnen. ;_; ... oder dass die Schraffuren verschwinden. Ich habe beim Zeichnen von Raccoon sehr viel dazugelernt! Ich weiß nicht, ob man im Vergleich zu den ersten Seiten einen Unterschied sieht. Ich sehe jedenfalls einen (und hasse gewisse Seiten. ^^" ... aber das kennt man ja, wenn man selber auch zeichnet...). Manches würde ich jetzt schon wieder anders zeichnen. Trotzdem bin ich sehr stolz auf das fertige Produkt und hoffe, dass ihr Spaß daran haben werdet! *O*

.... entschuldigt den langen Text... ^^" *duck*

Amandola
23.12.2006, 14:58
Uh... wie viel war das...? Etwas mehr als 2 Monate.

Waaah?! 8o Für 56 Seiten nur 2 Monate? Oh Gott, das hört sich so wenig an. Ist da die Zeit für die Skizzen und alles mit drin oder ist damit nur die Zeit gemeint, die du für reinzeichnen und tuschen hattest? o__O°

Rosa Maus
23.12.2006, 15:21
Bei mir waren die Charas und die Story ja schon fertig. XD
Ich hab nur noch ein paar Sachen überarbeitet und angepasst. Schließlich war das Konzept schon recht alt. Das hab ich aber VOR den 2 Monaten gemacht...
Ich hab das so gemacht, dass ich Jonas eine Art Storyboard gezeichnet habe, in dem vermerkt war, auf welchen seiten was passiert. Die Grobskizzen für die einzelnen Seiten hab ich nur für mich selbst gemacht. Wegen der Zeitknappheit hab ich Jonas die bereits vorgezeichneten Seiten geschickt (immer so etwa 5-8 Stück). Wegen dem Storyboard wussten wir ja immer, was als nächstes passiert und es konnte keine Probleme mit der Aufteilung geben.
Dummerweise hab ich irgendwie den genauen Zeitplan nicht bekommen, mit dem Termin für die Coverabgabbe. XD Plötzlich hatte ich eine E-mail mit der Frage, wo denn das Cover bleibt (das wollte ich ganz am Schluss machen). Dann musste es ganz schnell gehen! >__<" Das war vielleicht der einzige Zeitpunkt an dem ich echt leeeiiichte Panik bekommen hab. xD"
Ansonsten ging das ganz gut. :) Jeden Tag etwa zwei Seiten vorzeichnen, oder tuschen. Das geht schon.

Kageko
23.12.2006, 15:45
@Aokinezumi
Vielen Dank für den Einblick in dein Manga-Zeichner-Dasein! Ich bewundere deinen Fleiß!

Livanya
23.12.2006, 17:54
Ja, für mich hört sich das auch viel an.. Das ist ja sozusagen 1 ganze Seite pro Tag und das zwei Monate lang..
Mein Verdacht bestätigt sich, dass ich dringend was an meiner Geschwindigkeit tun muss.

Ich freu mich jedenfalls schon auf den Shounen-Manga! ^^

Hachiko
12.01.2007, 15:22
@aokinezumi
*___* wahnsinn! *Q* aww ich bewundere dich auch schon wie du dat alles geschafft hast! kannst echt stolz auf dich sein! X33
man braucht wirklich ehrgeiz um mangaka zu werden.... :dead:
waa~ freu mich dann auch supi dolle auf deinen shounen manga! :D
jubbie~ endlich mal wieda wat shouniges! XDD *lol*


werden die chibizeichner auf die lbm07 signieren??oO
uuund werdet ihr auch zeichner von anderen verlage(z.b. ema^^)
unter vertrag nehmen??

redcat
12.01.2007, 21:22
Hi, gibt es schon die Chibi-Manga oder net :rolleyes:

imported_Sorata
12.01.2007, 21:30
Gibt es eigentlich Kritierien bezüglich einer Story, mit der man sich evt. für die CHIBIS bewirbt? D.h. können die Storys ein offenes Ende haben?

Idu
14.01.2007, 22:03
vom prinzip her finde ich die idee gut; kleineres format, weniger seiten, niedriger preis.
aber was ich schrecklich finde, ist, dass es das nur von deutschen zeichnern gibt... es gibt kaum deutsche zeichner, die mich interessieren, da wären mir andere lieber...

gibt es die manga, die im chibi-format erscheinen, denn auch in groß? dann ggf später, damit zwei oder sogar drei chibis in einem normalen band enthalten sind?

imported_PartTimeHeroine
15.01.2007, 10:57
aber was ich schrecklich finde, ist, dass es das nur von deutschen zeichnern gibt... es gibt kaum deutsche zeichner, die mich interessieren, da wären mir andere lieber...


Naja, die Chibis sind ja in gewisser Weise als Plattform für deutsche Zeichner gedacht... ich denke nicht, dass es Sinn machen würde, auch japanische Zeichner in dieser Form zu veröffentlichen. Zum einen würden sie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen (besonders wenn es sich um bekannte Zeichner handelt) und so den eigentlichen Gedanken bzw. der Intention der Chibis widersprechen und zum anderen müsste es erst einmal Serien/ Geschichten von japanischen Zeichnern geben, die auf diesen Umfang angelegt sind.

Gebirgsziege
15.01.2007, 11:06
Original von PartTimeHeroine
[QUOTE]ich denke nicht, dass es Sinn machen würde,...

http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Bar_Nerb/Sinn_machen

Menolly
15.01.2007, 11:09
Also bitte! :roll:

Gebirgsziege
15.01.2007, 11:28
Das war sicher nicht nicht, um sie zurechtzuweisen. Ihre Ausdrucksfähigkeit hat mich schlussfolgern lassen, dass sie das gern wüsste.

Zum Thema:

Ich denke auch, dass sich so mancher vorsehen sollte. Es gibt einige Talente da draußen, die an die Qualität der Japaner heranreichen.
Ich wünschte nur, sie würden sich endlich mal bewerben. :)

Haben die Chibis das gleiche Format wie Tokyo Babylon?

imported_PartTimeHeroine
15.01.2007, 11:36
@Gebirgsziege:
Wahnsinn. Du hast in meinem Post einen grammatikalischen Fehler gefunden. Herzlichen Glückwunsch.
Ansonsten hatte dein Post leider überhaupt nichts mit dem Thema zu tun und könnte als Spam betrachtet werden.
Vielleicht solltest du dir die Forenregeln mal genauso zu Herzen nehmen wie die REgeln unserer schönen Sprache.


PS:


CHIBI- Fakten auf einen Blick:

• Erscheinen am 22. März 2007 (zur Leipziger Buchmesse)!
• Das Beste vom Besten der deutschen Manga-Zeichner!
• Jeder Manga mit 64 Seiten für nur 1,95 €!
• Praktisches Hosentaschenformat (9,5 x 14,5 cm)!
• Perfektes Geschenk für zwischendurch!
• Für alle Manga-Fans und die, die es werden wollen! Ab 10 Jahren!

Stand im ersten Post. Tokyo Babylon einfach mal ausmessen, dann dürftest du ja Bescheid wissen, oder?
;)


@Menolly: XDD Watt soll's, gell?

Gebirgsziege
15.01.2007, 11:49
Original von PartTimeHeroine
@Gebirgsziege:
Stand im ersten Post. Tokyo Babylon einfach mal ausmessen, dann dürftest du ja Bescheid wissen, oder?
;)


Das hätte ich getan, wenn ich den Band besäße.
Nun die Ausdrucksfähigkeit entspricht anscheinend nicht immer der Auffassungsgabe.

Aber dankeschön, ich habe die Antwort selbst gefunden:

Tokyo Babylon Format: 10,5 x 15,5 cm

Somit sind die Chibis aber wirklich winzig.
Ich frage mich, in welchem Format die Vorzeichnungen angefertigt wurden: A3, B4, A4?

Kageko
15.01.2007, 12:38
So klein finde ich die Chibis gar nicht... Jedenfalls nicht, wenn ich mir mein Lineal so ansehe. Aber ich wette, das ändert sich schlagartig, wenn man das im Zusammenhang mit den Zeichnungen sieht. Ich fand TB ja schon superklein!

_*Otome*_
15.01.2007, 19:37
Also ich mag Chibis gerne!!^^ Sie sind irgendwie voll süß und knudelig (natürlich komts drauf an, wie man sie zeicnet!!)!!
Ich werde mir wahrscheinlich solch 'nen Manga holen!! *Klingt interessant^^*
Kommen die Mangakas alle aus Deutschland?? *die Namen klingen so Deutsch!!*

Zuckersternle
15.01.2007, 20:46
ja es sind alles deutsche nachwuchszeichner, obwohl ich mir wünschen würde, dass man die japanischen mangas die nur ein kapitel umfassen und nie in irgendeinem tankobon gedruckt wurden, so auf deutsch bringt *seufz*

Menolly
17.01.2007, 21:34
Interessant! *__*
Auf der neuen Carlsen Website findet man jetzt auch schon die ersten Inhaltsbeschreibungen der Chibis! ^^

Geeks von Michael Rühle (Mio)
Die beiden Außenseiter Didi und Jaco finden zufällig den Übergang zur Feenwelt und lernen die Duft-Fee Actia kennen. Da das Reich der Feen in Gefahr zu sein scheint, entschließen sich die drei, der Feen-Königin zu helfen…

White Pearl von Nadine Büttner
Drei Junge Piraten treffen auf das Mädchen Pearl, das seit ihrer Kindheit im Besitz einer sagenumwobenen Perle mit magischen Eigenschaften ist.

Drachenschnee von Franziska Steffen und Tina Lindhorst
Tsuki ist schon 19 Jahre alt, sieht aber immer noch wie ein Kind aus. Um einen erwachsenen Körper zu bekommen, brauchen die Leute vom Mondvolk den Segen einer Dracheneule. Die sind leider extrem selten, und so macht sich Tsuki auf, eine zu finden…

Raccoon von Melanie Schober
Taku ist ein Waisenjunge, der die Fähigkeit hat, Waldgeister und andere unsichtbare Wesen wahrzunehmen, die um ihn herum existieren. Von einem von ihnen, dem Waschbärgott, will er das Kämpfen lernen und ein Samurai werden…

Luxus von Judith Park
LUXUS ist eine witzig-romantische Story über ein Szene-Girl à la Paris Hilton. So ein Alltag will erst einmal gemeistert werden…

Hört sich nicht schlecht an... Ich bin gespannt.

Kisu-Ayla
18.01.2007, 18:54
Luxus von Judith Park
LUXUS ist eine witzig-romantische Story über ein Szene-Girl à la Paris Hilton. So ein Alltag will erst einmal gemeistert werden…


...und wird garantiert nicht so oberflächlich wie es auf den ersten Blick klingt. XD :bigt:


das format ist zwar winzig,aber ich bin totaler fan davon.
ich zeichne genauso wie immer,auf B4. man muss eben nur aufpassen,dass man weniger panels bzw. größere panels und sprechblasen zeichnet. aber die komprimierung im druck ist eigentlich wirklich so gut bzw. gestochen scharf,dass details etc. nachwievor erkennbar sind.

marichan
19.01.2007, 02:12
@ju: ja ich war etwas geschockt..paris hilton...xD ewww xD
naja ich hoff es wird nich sowas wie szenegirl erkennt irgendwann,dass bei ihr alles nur fassade ist, und sie aus dem Alltagstraum und dem ganzen Glitzer aufwacht xD Aber da steht ja auch Comedy.. dann wirds vielleicht eher ne Verarschung? Oder sie lerntn Kerl kennen, der sie aus dem ganzen Traum rauszieht..xD

Kisu-Ayla
19.01.2007, 13:09
es geht mir dabei weniger um die szene/partygirls sondern mehr um die ganze verspiesste gesellschaft.und comedy sowie romantik ist wie ich finde etwas zu weit gegriffen.

ich persönlich wollte mit luxus ein wie ich finde nich ganz unwichtiges thema in unserer heutigen gesellschaft ansprechen,nicht mehr und nicht weniger.

Milo
24.01.2007, 11:32
Oh, mal was ganz Neues! :)
Ist das Format also kleiner als gewöhnlich und ist der Zeichenstil auch Chibi/SD-Stil?
Kann mir das nicht so recht vorstellen... Gibt es irgendwo eine Probeseite?

Nanika
24.01.2007, 14:12
Oooh...XD"
Die Beschreibung zu Raccoon klingt ja leicht nach Kinderbuch...^^" Ein bisschen anders ist der Inhalt aber schon... XP
Was solls... dauert ja nicht mehr lange bis zur Buchmesse und dann gibts mehr Material,um das alles zu bewerten. smile

Eine Probeseite als Vorgeschmack wär aber auch mal eine Idee,oder?Großes Grinsen Ich meine...schließlich haben wir ja 56 Seiten und eine Seite im Voraus macht noch keinen Spoiler. ^^

PS.: Aoki Nezumi benutzt hier Nanikas Account.:)

Juna-chan
26.01.2007, 20:52
Hi^^

Ich wollt mir sagen, das ist sooo süß ^.^

ich werd mir auf jeden Fall ein paar holen^^
was mir halt so gefällt ^_^

Kageko
28.01.2007, 23:24
Huh... also ich weiß gar nicht, wie ich jetzt über die Geschichten denken soll. Die Kurzbeschreibungen sprechen mich nicht unbedingt an, aber es scheint in allen (ausgenommen "Luxus") um Phantastik zu gehen, was mir dann doch wieder gefällt.
Ich denke, ich bilde mir meine Meinung lieber später und wähle meine Favoriten, wenn ich alle gelesen hab.

invisible kid
30.01.2007, 19:30
hat einer ne ahrnung in welchen abständen die chibis rauskommen?
oder kommen die ersten paar geschichten raus und es dauert n halbes jahr bis die nächsten bände kommen??

Happosai-Fan
30.01.2007, 19:32
Original von invisible kid
oder kommen die ersten paar geschichten raus und es dauert n halbes jahr bis die nächsten bände kommen??

Ja, da wird es drauf hinauslaufen.

invisible kid
30.01.2007, 21:09
hm warscheinlich...wäre nicht schlecht wenn ma alle 2 motnate welche kämen :D
man müßte nur mehr leute finden die daran arbeiten...aber an denen mangelt es ja mittlerweile nicht :)

Yagate
30.01.2007, 21:15
Wenn ich richtig infomiert bin kommen die nächsten Serien dann im September, also Ende August im Handel. :D

invisible kid
02.02.2007, 19:46
hmmm ganz schön spät wie ich finde...

Yagate
02.02.2007, 20:00
Wieso? sind 5 Monate nachdem die ersten 4 erschienen sind.:)

invisible kid
02.02.2007, 20:03
alle vier monate... könnte ruhig n bisel kürzer sein...zwo monate :rolleyes2:

Lion
02.02.2007, 20:06
Die Teile müssen ja auch noch gezeichnet werden ;) Und gute deutsche Mangaka wachsen nicht auf Bäumen, die müssen auch erstmal gefunden werden.

tracis
03.02.2007, 13:00
Ähm... kleine doofe Frage so am Rande. Woher nehmt ihr die Zeichner für die Chibis? Haben die sich alle mal bei euch beworben? Hat man auch als nichtbekannter Zeichner irgendwie ne kleine Chance für dieses Projekt mit eingespannt zu werden?
Das waren drei Fragen xD Ups.

Sorry, falls das in irgendeiner Form schonmal gefragt wurde

Menolly
03.02.2007, 18:37
Ich fürchte, die wenigsten werden tatsächlich vom Verlag gefragt... Man sollte sich schon bewerben... (Oder ein Wettbewerb gewinnen. °__^ Oder zwei, oder drei. v__v)

invisible kid
03.02.2007, 20:17
jetzt mal erlich!! mittlerweile gibt es so viele mangazeichner in deutschland das es durchaus möglich wäre und "ja" in gewissen massen wachsen sie an bäumen!!! das sieht man doch allein schon an den zahlreichen einsendungen bei manga-zeichenwettbewerben...

Lion
03.02.2007, 20:19
Zwischen "es gibt viele" und "es gibt viele gute" ist aber immer noch ein beträchlicher Unterschied.

invisible kid
03.02.2007, 20:32
ja schon klar!! da gebe ich dir recht! aber ich finde das es immerhin "genug" guter zeichner gibt die sich dieser aufgabe gerne stellen würden...

Lion
03.02.2007, 20:37
Vielleicht gut genug für dich bzw die Fans, aber nicht gut genug für Carlsen. Oder sie wollen einfach ihr Konzept nicht allzu früh ausschöpfen und lassen sich deswegen so viel Zeit. Oder sie wollen den Zeichnern mehr Zeit lassen, damit die etwas vernünftiges auf die Beine stellen. Oder sie wollen erstmal den Erfolg der ersten Chibis testen, um zu schauen, ob es sich überhaupt lohnt, noch weitere auf den Markt zu bringen.

invisible kid
03.02.2007, 20:48
jaja schon gut...überzeugt...hast ja recht

imported_kaneel
03.02.2007, 21:11
Geplant sind schon auf jeden Fall weitere Chibi`s.
In den Händlervorausichten sind sie für den Spätsommer/Herbst angekündigt.Leider kann ich mich nicht mehr erinnern, ob ein genaues Datum(Monat) angegeben war.
Für diese Chibi`s waren unter anderem Zofia Garden(Daisuki Beiträge) und Alex Völker(Catwalk) vorgesehen.Der Rest ist mir entfallen, bzw. war mir unbekannt.

Das es da draussen weitere "gute" Zeichner gibt, die für dieses Format geeignet wären, bezweifele ich auch nicht. Allerdings spielt eben (leider) auch Glück mit, dass man bei den Redakteuren Aufmerksamkeit erregt.

invisible kid
04.02.2007, 16:24
man muß sich einfach bewerben...man hat ja schließlich nichts zu verliehren...aberdings sollten man sich alles gut durch den kopf gehen lassen bevor man seine unterlagen abschicht...die zeichnungen, die story usw... wer gut ist wird da auch keinerlei probleme haben...würde ich sagen

Powermax
07.02.2007, 11:38
Für diese Chibi`s waren unter anderem Zofia Garden(Daisuki Beiträge) und Alex Völker(Catwalk) vorgesehen.

Hey, cool, stimmt es auch? Woher weißt du das?

invisible kid
07.02.2007, 21:23
kennt die wer?

DarkDancer
07.02.2007, 22:11
Zofia Garden hat wie oben bereits rewähnt zwei Kurzgeschichten für die Daisuki gezeichnet und von Alex Völker ist die ist der Manga Catwalk bei EMA erschienen.

imported_kaneel
07.02.2007, 22:13
@Powermax
Das ist einer der Vorteile wenn man Stammkundin ist, man darf mal in die Händlervorraussicht gucken :D
Allerdings können sich bis zum Spätsommer/Herbst ja immer noch Änderungen ergeben.

@Invisible kid
Zofia Garden ist außerdem bei Animexx vertreten... kenne aber ihren Namen nicht.

DarkDancer
07.02.2007, 22:21
Bei animexx nennt Zofia sich Oroken.

Powermax
08.02.2007, 10:16
@kaneel


Das ist einer der Vorteile wenn man Stammkundin ist, man darf mal in die Händlervorraussicht gucken

beneeeeid! :biddö:

Das wäre natürlich supertoll wenn das stimmen würde :lol: !!! Da freu ich mich schon jetzt drauf! (also auf was neues von Zofia Garden)
Äh, aber war Alex Völker nicht bei Ehapa? Dürfen die Zeichner die Verlage so spontan wechseln? :ahhhh:

*Lynn*
08.02.2007, 14:59
Eine echt süße Idee diese Chibi-Mangas....

Da kann man sich zu dem Preis auch echt viele leisten...^^

Amandola
08.02.2007, 15:10
Äh, aber war Alex Völker nicht bei Ehapa? Dürfen die Zeichner die Verlage so spontan wechseln?

Wenn ihre Verträge auslaufen dürfen sie das sicher. So ich weiß, sind sie ja immer nur mit dem derzeitigen Projekt und nicht insgesamt als Zeichner an den Verlag gebunden. Wundert mich aber trotzdem, dass sie sich von EMA (oder EMA sich von ihr) getrennt zu haben scheint.

imported_ChristAll
08.02.2007, 19:19
scheint aber momentan auch neuer Trend zu sein, dass die Zeichner den Verlag wechseln, kann man ja auch bei Nina sehen^^°
Aber ich bin auf die zukünfigen Chibizeichner auch sher gespannt, hoffentlich sind auch einige ganz unbekannte klasse Zeichner dabei^__^

Kisu-Ayla
10.02.2007, 20:06
was heisst "trend" die zeichner werden es wohl nicht gemacht habe,weil es gerade "in" ist,die verläge zu wechseln. XD

ausserdem ist es ja wie gesagt nichts verbotenes,wenn man dahin geht,wo man sich wohler fühlt oder es interessanter ist. und chibis sind nuneinmal super interessant,gerade für einen zeichner! :D

imported_Manji
10.02.2007, 22:10
@Ju
Dein Chibi ist schon gekauft. :bigt:

Kisu-Ayla
10.02.2007, 22:20
///^u ^///

vielen vielen dank! :3

imported_ChristAll
11.02.2007, 01:22
war ja nicht so gemeint XDD
Ich weiß auch, dass die Zeichner es nicht wegen Trends machen. Das Wohlfühlen ist ein wichtiger Punkt und was diesen Punkt betrifft, bin ich auch sher gespannt, wie die Chibi-Zeichner es fanden^^

Kisu-Ayla
11.02.2007, 01:26
hab ich mir schon gedacht ^^ das war ja auch nicht böse gemeint :)
es klang halt nur so komisch ^-°


ich würd allerdings auch gern wissen,ob sich die anderen zeichner neben aoki_nezumi auch hier umschauen und paar statements abgeben wollen. :coool:

daark
11.02.2007, 13:57
Hat Nina echt den Verlag gewechselt? Hab ich gar nicht mitbekommen...
Wo ist sie denn jetzt? Und welchen Manga hat sie rausgebracht?
*total verwirrt bin*
Haru

Oroken
16.02.2007, 20:53
Ich würde mich freuen, wenn man mehr Jungs (als Zeichner) mit einbeziehen würde, bin übrigens sehr gespannt, wie Go Kids! so sein wird!

imported_Minoru
20.02.2007, 16:29
also ich werde mir luxus auch kaufen
In die anderen auf jeden fall reinschaun.
Nur ledier fidne ich das White Pearl cover überhaupt nicht aussagekräftig>.<

DarkDancer
23.02.2007, 19:25
Die nächsten Zeichner werden wohl Alexandra Völker, Zofia Garden, Dörte Detlaff und Christian Pick sein.

imported_kaneel
23.02.2007, 19:40
Mist...zehn Minuten zu spät... .

Kennt jemand Werke von Dörte Detlaff und Christain Pick?

Übrigens kenne ich schon eine Station der Chibi-Tour, am 16. April werden die Zeichner ab 15 Uhr im J-Store Berlin signieren.

kafkap
24.02.2007, 14:38
Das ist von Christian Pick:

Link (http://www.comics-in-leipzig.de/picture/data/2/Scan0003.jpg)

Amandola
24.02.2007, 15:38
Das hier dürfte Dörte Detlaff sein:
Animexx Gallery (http://animexx.onlinewelten.com/fanarts/?doc_modus=zeichner_liste&zeichner=51220&seite=0)

Und wies ausschaut ist das ein Comic von Christian Pick:
Donfon (http://www.blitz-stadtmagazin.com/web/themen/comic.htm#Hinweis)

Powermax
25.02.2007, 15:17
v.a. @Noriko:

Woher wisst ihr das mit den Zeichnern? :bigeek: :bigeek: :bigeek:

*auchinfoswill*

Amandola
25.02.2007, 15:51
Ich habe ganz einfach Google und die Animexx Such-Funktion benutzt. ^^
Und ich denke untilunion wusste das, weil Christian Pick das letzte Mal bei Manga Talente in Kategorie 2 den zweiten Platz belegt hat.

Powermax
25.02.2007, 20:16
:ahhhh: :ahhhh: :ahhhh: :ahhhh:

steht es denn jetzt schon hundertprozentig fest, dass das die nächsten Chibi-Zeichner sein werden? Wo genau kann man das denn nachlesen?

:engel:

NoNo
25.02.2007, 20:27
Original von Powermax
:ahhhh: :ahhhh: :ahhhh: :ahhhh:

steht es denn jetzt schon hundertprozentig fest, dass das die nächsten Chibi-Zeichner sein werden? Wo genau kann man das denn nachlesen?

:engel:


JA, das steht 100%ig fest, die aktuelle Carlsen Händlervorschau besagt das auch (hab da einen Blick reingeworfen, und diese 4 ZeichnerInnen sind für September angekündigt!)
Der 5. Zeichner steht wohl außerdem noch nicht fest

Rosa Maus
28.02.2007, 15:19
Es gibt auch noch einen sechsten Zeichner. ^^ Die nächste Chibibox wird laut Interview mit Anne Berling in der AnimaniA gleich 6 Kurzgeschichten enthalten. Und zwar kommen noch zwei Taschenbücher von Olga Rogalski (JD-Ayane) und Martina Peters (Chiron-san) dazu.

Ich persönlich bin schon auf die zweite Generation gespannt! :D Sie beinhaltet Newcomer und bereits liebgewonnene Jungzeichner. ^^

(PS.: .... was für ulkige Ausschnitte die in der AnimaniA aus den ersten Chibimangas gewählt haben. XD *lach*)

Powermax
28.02.2007, 16:39
Oho Oho, klasse!!!!

In welcher AnimaniA kann man das nachlesen? Steht's auch irgendwo im Netz?

Also wird Olga Rogalski den sechsten Band für die erste Runde und Martina Peters für die zweite Runde beisteuern?

:rolling: :rolling: :rolling: :rolling: Ich freu mich sehr darauf!

P.S.: War Olga nicht bei Tokyopop?
*schonganzwirrebin*

Kageko
28.02.2007, 18:37
@Powermax
Ja, das ist sie.
Aber das heißt ja nicht, dass sie nicht auch für andere Verlage etwas zeichnen darf.

Amandola
28.02.2007, 18:51
Also wird Olga Rogalski den sechsten Band für die erste Runde und Martina Peters für die zweite Runde beisteuern?

So wie ich das verstanden habe, sind sie beide bei der zweiten Runde dabei. Sonst würde man ja nicht auf sechs Zeichner insgesamt für die zweite Runde kommen.

Aber schon interessant, dass Olga Rogalski auch gewechselt hat. Verlags-Hopping wird vielleicht ein neuer Sport ? :D
Nein mal im Ernst, ich find es schon erstaunlich wie viele Zeichner zur Zeit den Verlag wechseln. Das wurde hier ja auch schon mal in Bezug auf Alexandra Völker angesprochen.
Woran mag das liegen? Sind die Zeichner mit ihrem alten Verlag unzufrieden gewesen? Haben sie gemerkt, dass ihnen das Verlagsprogramm oder der Programmschwerpunkt nicht liegt? Oder finden sie vielleicht einfach die CHIBI-Idee interessant?
Das würde ich wirklich gerne wissen. o__o

Kageko
28.02.2007, 19:25
@Noriko
Ich glaub kaum, dass jeder der Zeichner gleich den Verlag "wechselt".
Aber wenn Olga Rogalski nunmal gern eine Kurzgeschichte zeichnen würde, dann geht das schlecht bei Tokyopop, da dort ja nicht zweimal in MF veröffentlicht werden kann.
Da bietet sich ja Carlsen mit seinem neuen Projekt an.

Man ist ja nicht "fest" bei einem Verlag, sondern nur mit seinem jeweiligen Projekt unter Vertrag.

*herumspekulier*

ShokoMaki
28.02.2007, 19:27
die sind so schön billig xD

Rosa Maus
01.03.2007, 14:35
Das hoffe ich auch inständig! :D
Aber ich habe das Gefühl, dass sich die anfängliche Skepsis jetzt doch langsam gelegt hat und eher die Neugier gewachsen ist. :)

Der Artikel über die Chibis ist in der aktuellen AnimaniA zu finden. Dort kann man nachlesen, wie die Chibi-Idee entstanden ist und was sich Carlsen genau dabei gedacht hat. Es handelt sich um ein Interview mit Anne Berling, die die Schöpferin der Chibiidee ist. :D

Die nächsten Chibis werden laut dem AnimaniA Artikel so heißen:
Make a Date - Alex Völker
Im Namen des Sohnes - Zofia Garden
Strike back - Olga Rogalski
Twins Love Panic - Dörte Detlaff
Kensei - Christian Pick
Jade - Martina Peters

Außerdem versorgt uns die Ani mit interessanten Informationen darüber, wie der Handel auf die Chibis reagiert hat. Laut Anne sind sie so gut beim Handel angekommen, dass die geplante Auflage verdoppelt werden musste. Wenn das mal kein gutes Zeichen ist? :D Außerdem steht da noch, dass die Chibis im Buch- und Spielwarenhandel stehen werden (erklärt auch die niedrige Altersfreigabe) und außerdem auch noch in Drogeriemärkten (!). Ein Vertrieb im Kiosk ist allerdings nicht geplant.
Der Artikel enthält auch noch die bereits bekannten Buchcover der ersten Generation mit einer kleinen Beschreibung zu den jeweiligen Mangas und einem wiiiinzig kleinen Arbeitsausschnitt. Was man da sehen kann, sieht schon mal gut aus, wie ich finde. ^^

(.... wenn ich meinen Raccoon-Ausschnitt so ansehe, muss ich ein bisschen grinsen, weil die Szene, aus der der Ausschnitt stammt so selten dämlich ist. XD *lach*)

Lexis
01.03.2007, 14:59
:love1:

Ich find die Chibis immer toller.
(Wird Zeit, dass man sie endlich mal zu lesen bekommt...)

Milo
01.03.2007, 15:39
Carlsen tut im Moment sehr viel für den Mangakanachwuchs. Nicht mehr lange und sie überholen Tokyopop auf dem Gebiet sogar (?)

Freut mich für Carlsen, dass die Chibis so gut ankommen. :)

imported_kaneel
01.03.2007, 17:09
Ich finde es auch schön das die meisten jetzt eher mit Neugier auf die Chibi`s reagieren und sich nicht um Kleinigkeiten streiten^^.

Besonders praktisch finde ich diese Idee deshalb, da jeder Zeichner seinen eigenen Band hat und man sich seine Favoriten selbst aussuchen kann. Naja und der Preis ist auch unwiederstehlich :D.

Ich hoffe das aber auch bald nähere Informationen zu der Chibi-Tour kommen.
Wenn ich an den Berliner Termin denke, ist dass nicht mehr all zu viel Zeit^^.
Nicht das die Info`s auf den letzten Drücker kommen und es kaum einen Mitbekommt.

Mfg Kaneel

imported_Minoru
01.03.2007, 18:09
ich bin jetzt total verwirrt wann erscheinen nur die Chibis?
Auf der Homepage steht ab 22 März . Das wär genau zur Buchmesse wär wohl am sinnvollsten
Auf Carlsen manga steht 1 mal ab 12. März und dann nochmal ab 6. 04 oder so was?
Ws stimmt jetzt

imported_Nadine Meyer
01.03.2007, 18:13
Naja, ein bißchen Zeit ist ja schon noch bis zur Tour.
So bald es etwas Neues gibt, erfahrt ihr es zuerst auf www.carlsen-chibi.de und per SMS-Newsletter (Wie ihr den bekommt, erfahrt ihr auf www.carlsen-chibi. Ihr bezahlt nur eine SMS für die Anmeldung bzw. eine weitere bei evtl. Abmeldung)! Da der 22.03. immer näher rückt gibt auf diesen "Kanälen" auch bald die ersten exklusiven Infos! ;)

Filmfreak
01.03.2007, 18:18
Original von Kai-Steffen Schwarz
NEU AB 22. MÄRZ 2007 - ein neues Format von CARLSEN MANGA!

Die ersten fünf Bände voller Abenteuer, Spannung, Romantik und Witz erscheinen am 22. März 2007! Damit ihr die Manga für die Hosentasche bei dem Buchhändler eures Vertrauens auch schnell findet, werden wir die Bände in eine auffällige Verkaufsbox packen. Nicht finden gibt’s nicht!

[B]Und das sind sie, die ersten fünf CHIBI:

- Judith Park: LUXUS


Für mich wäre nur dies hier interessant, alleine schon das Cover macht was her :)) aber reinschauen werde ich natürlich in alle, ich will ja allen eine Chance geben ^^

Oroken
01.03.2007, 19:04
Oh, cool, ist es jetzt offiziell?

Endlich erfahre ich, wer die anderen Zeichner der zweiten Runde sind. :wave:

Beachtet, es gibt wieder nur einen Titel, komplett in Deutsch :bigeek: *kicher*

:D Aber Ruhe, bis zur zweiten Runde wird es noch 'ne ganze Weile dauern, genießt zuerst die erste Welle :D.

:wave: *Gruß an alle* :wave:

imported_713
01.03.2007, 20:40
Original von Oroken


Beachtet, es gibt wieder nur einen Titel, komplett in Deutsch :bigeek: *kicher*
:

Jade kann man doch auch deutsch aussprechen! :engel:

imported_Saya
01.03.2007, 21:29
Original von aokinezumi
Strike back - Olga Rogalski
Strike back of Psycho?! Kyaaaaah!! *abgeh* :O
Frau R., ich erwarte mir von dem Manga mindestens ein sexy Kerlchen!! *hust*röchel*

P.S. Die anderen Titel klingen auch sehr interessant, aber der von Olga hat mich grad ein wenig umgehauen. *hach* :roll:

Rosa Maus
01.03.2007, 23:51
@ Naberus: Bei mir haben sie ja auch einen selten dämlichen Ausschnitt gewählt. XD" Da zieht sich Taku gerade die Hose hoch, nach einer Sitzung auf dem Häuschen. ^^"

... aber egal. XP Dauert ja nicht mehr lang, bis mal ALLES sehen kann.
... und ich hoffe, du kannst mit auf Tour! *alle gern kennen lernen würde*

imported_713
02.03.2007, 13:55
Original von Milo
Carlsen tut im Moment sehr viel für den Mangakanachwuchs. Nicht mehr lange und sie überholen Tokyopop auf dem Gebiet sogar (?)

Freut mich für Carlsen, dass die Chibis so gut ankommen. :)

Wobei die meisten ja keine Nachwüchse mehr sind wenn ich an Ju Park, Alex Völker oder Olga Rogalski denke.

Judith kann ich aber sehr gut verstehen, sie ist halt eine sehr beliebte wenn nicht sogar die beliebtest Zeichnerin in Deutschland, also ein gutes Aushängeschild.

Ich freu mich bei der ersten Box vor allem auf den Manga von Mio, denn ich mochte seinen Humor, den er hoffentich immer noch hat, schon in der Banzai!

Von Alex Völker würde mich eine Story freuen die nicht zu sehr eher für Mädchen ist wie Catwalk, und von Olga Rogalski erhoff ich mir das generell was besseres als Triple Witching Hour kommt denn der Manga war ja nicht so der Hit meines erachtens, hatte mir einfach mehr vorgestellt.

Bei allen anderen lass ich mich überraschen da ich noch gar nix oder sehr wenig von Ihnen kenne, denn ich bin ja nicht so ein großer mexx fan wo man schon viel vom zeichneriscen können sehen konnte.

SoenKai
05.03.2007, 14:43
Die nächsten Chibis werden laut dem AnimaniA Artikel so heißen:
Make a Date - Alex Völker
Im Namen des Sohnes - Zofia Garden
Strike back - Olga Rogalski
Twins Love Panic - Dörte Detlaff
Kensei - Christian Pick
Jade - Martina Peters

E-Motional - Martina Peters

*veraltete Infos ausbesser* ^^

Rosa Maus
05.03.2007, 15:06
Ah! :D Hast du Jonas jetzt doch umstimmen können, Chi? *g*

SoenKai
05.03.2007, 15:18
^^ Er hat sich ja nicht wirklich gewehrt *g*

Angelwing
05.03.2007, 18:23
Original von Saya

Original von aokinezumi
Strike back - Olga Rogalski
Strike back of Psycho?! Kyaaaaah!! *abgeh* :O
Frau R., ich erwarte mir von dem Manga mindestens ein sexy Kerlchen!! *hust*röchel*

P.S. Die anderen Titel klingen auch sehr interessant, aber der von Olga hat mich grad ein wenig umgehauen. *hach* :roll:

*lol* Ja, ich hab beim Zeichnen ständig Iceman gehört. XD Ein süßes Kerlchen wird dabei sein. Ich denke mal, die Story dürfte die meisten überraschen. ^^ *selten sowas süßes gezeichnet hat*


Original von Kageko
@Noriko
Ich glaub kaum, dass jeder der Zeichner gleich den Verlag "wechselt".
Aber wenn Olga Rogalski nunmal gern eine Kurzgeschichte zeichnen würde, dann geht das schlecht bei Tokyopop, da dort ja nicht zweimal in MF veröffentlicht werden kann.
Da bietet sich ja Carlsen mit seinem neuen Projekt an.

Man ist ja nicht "fest" bei einem Verlag, sondern nur mit seinem jeweiligen Projekt unter Vertrag.

*herumspekulier*

Genau! XD Ich wollte eine Kurzgeschichte zeichnen und das war die Platform, die sich dafür geboten hat! Ist doch toll, so kann man Erfahrungen sammeln! *O* Von einem Wechsel würde ich da nicht sprechen, sondern eher von einer Horizonterweiterung meinerseits. XD

PriesterinYoko
05.03.2007, 21:19
Hoooray, die Info ist raus! ^0^
*eine gewisse Person anknuddl*

~eNqeLscHöN~
08.03.2007, 19:33
das konzept finde ich voll toll :D dann merken meine eltern nicht so, wenn ich doch mangas lese ("neinnein, ich lese keine mangas mehr, ihr wollt das ja nicht" :engel: dumdidumdidum) und bei dem preis kauf ich mir alle :))

Angel 1911
10.03.2007, 21:44
@chiron & oroken
he ihr zwei :))

bin schon total gespannt darauf, euch kennen zu lernen ^_^

@all
he ihr lieben ^_^
ihr schreibt mich alle falsch T__T

heisse dörte dettlaff ^________^

jaja, da kommt die erbsenzählerin durch *^__^*

ich freu mich schon total drauf, bald mein erstes büchlein in händen zu halten xD

greats an alle :wave:

Vampire Princess
11.03.2007, 10:42
Ich bin scho total gespannt, wie die CHIBIs so sin!!


Meine kleine Schwester sogar noch mehr als ich!! :)

guinness
12.03.2007, 08:13
Ich fiebere dem Erscheinen der Chibis immer mehr entgegen. Jetzt sind es nur noch zwei Wochen, bis sie erscheinen.
Kaufen werde ich mir wahrscheilich alle, schon allein um deutsche Mangakas zu unterstützen.

Rosa Maus
12.03.2007, 14:11
Danke guiness! :D Ich bin mir sicher, du bekommst auch was für dein Geld geboten! :>

guinness
12.03.2007, 14:49
Das will ich doch hoffen :D

Vampire Princess
12.03.2007, 15:03
Gibts die eigentlich auch in der kompletten Box?? :wiry:

~eNqeLscHöN~
12.03.2007, 15:32
Original von Vampire Princess
Gibts die eigentlich auch in der kompletten Box?? :wiry:

ich denke mal... und hoffe :)

Vampire Princess
12.03.2007, 15:43
@~eNqeLscHöN~: dann hoffen mir mal zusammen!


;)

~eNqeLscHöN~
13.03.2007, 18:03
ok :bigt:

imported_Minoru
13.03.2007, 19:15
ich denk ich werd mir dei komplette box kaufen wenns sie gibt

Powermax
14.03.2007, 15:20
nee, ich hab beim Händler nachgefragt und es heißt desw. "Box", weil die Chibis in einer Pappbox im Handel ausgestellt werden. Sie sind ja so klein und sollen nicht sinnlos in der Buchhandlung etc. rumliegen. Die Dinger sind total dünn, zusammen sind sie ungefähr so dick wie ein Mangaband, wie sollte da die Box aussehen? Schön wärs trotzdem, aber ich denke eine Sammelbox wird es nicht geben - vielleicht später, so nach 5 Runden :D Man weiß ja aber auch noch nicht, wieviele Chibis es in der Zukunft geben wird, daher ist auch das eher unwahrscheinlich... :(

Anthropophobix
14.03.2007, 16:40
Halte das eigentlich für ne blöde Sache...
Diese Preis-Euphorie ist unberechtigt.
Ein normales Taschenbuch kostet 5 oder 6€ (ich gehe mal von 6€ aus). Im Durchschnitt haben die so um die 200 Seiten. Das heißt, für eine Seite bezahlt man 3 Cent.
Ein Chibi-Taschenbuch kostet 1,95€ und hat 64 Seiten. Das heißt, für eine Seite bezahlt man 3,046875 Cent. Und die Seiten sind auch noch viel kleiner.
Der Seitenpreis klingt sicherlich abstrakt. Aber überlegt mal so:
Für alle fünf Chibis bezahlt ihr ca. 9,75€ und habt 320 Mini-Seiten.
320 große Taschenbuch-Seiten kosten nur 9,60€. Bei 5€-Taschenbüchern sogar nur 8€.

Irrsinnig, oder?

Kai Schwarz
14.03.2007, 19:29
Ja, aber dafür hast du bei fünf Chibi-Bänden auch fünf Cover... :D

imported_PartTimeHeroine
14.03.2007, 19:50
-____-;;;

Ist doch völlig egal.
Ob ich jetzt 3 Cent pro Seite oder 3,04.....irgendwas Cent bezahle... Ich kaufe ja auch nicht grundsätzlich NUR die Taschenbücher mit 209 Seiten statt mit 176, weil sich das mehr lohnt.
Es geht doch darum, ob mir eine Geschichte gefällt und nicht darum, wieviel Cent ich pro Seite zahle. Ist ja kein Copyshop hier.
Lieber zahle ich 3 Cent oder mehr pro Seite für eine gute Story, als weniger für etwas, das mir überhaupt nicht gefällt.
Das wäre nämlich wirklich verschleudertes Geld.

imported_713
15.03.2007, 09:19
Original von LÜC_ist- ZuRÜCk!!!1^1
Halte das eigentlich für ne blöde Sache...
Diese Preis-Euphorie ist unberechtigt.
Ein normales Taschenbuch kostet 5 oder 6€ (ich gehe mal von 6€ aus). Im Durchschnitt haben die so um die 200 Seiten. Das heißt, für eine Seite bezahlt man 3 Cent.
Ein Chibi-Taschenbuch kostet 1,95€ und hat 64 Seiten. Das heißt, für eine Seite bezahlt man 3,046875 Cent. Und die Seiten sind auch noch viel kleiner.
Der Seitenpreis klingt sicherlich abstrakt. Aber überlegt mal so:
Für alle fünf Chibis bezahlt ihr ca. 9,75€ und habt 320 Mini-Seiten.
320 große Taschenbuch-Seiten kosten nur 9,60€. Bei 5€-Taschenbüchern sogar nur 8€.

Irrsinnig, oder?

du rechnest völig falsch, du kanst zudem keine Rechnung erstellen die stimmt da du die Zahlen nicht kennst ;)

Kisu-Ayla
15.03.2007, 11:03
@Lüc: das sind vielleicht technische fakten. aber so denkt doch kaum ein potentieller käufer,gerade weil auch mit chibis eine komplett neue lesergruppe angesprochen werden soll.

vielleicht kriegst du etwas günstiger einen kompletten band mit einer geschichte - aber die wenigsten TBs sind one-shots,sondern lange serien. und nicht jeder möchte sich mit einem kauf eines TBs gleich dazu verpflichtet fühlen,die nächsten 20-30 bände dazuzukaufen. dann kommt man nämlich wesentlich teurer davon!

so bekommst du eine abgeschlossene kurzgeschichte,die du mit einer münze bezahlen kannst. :D
die seitenzahl ist für eine shortstory genau richtig,sowohl für leser als auch für den zeichner,der ja mit diesen projekten auch gefördert werden soll. :rolling:

Mr.Terry
15.03.2007, 11:22
Original von Kimchi
@Lüc: das sind vielleicht technische fakten.
Technisch liegt Luc aber auch falsch. Die Produktion eines dünnen Büches je Seite ist teurer als ein dickes Buch. Ist aber auch verständlich. Bei einem dicken Buch fallen für 200 Seiten nur einmal kosten für Bindung und Cover an. Bei 200 Chibi Seiten fallen die kosten 3 mal an. Dafür bekommt man bei 3 Bänden, wie schon erwähnt, auch 3mal mehr Cover und Farbe.

Und dem Verbraucher stört sowas bekanntlich in den meisten Fällen wirklich nicht. Wer kauft den auch das 100 Kg Waschmittel im riesen Vorteilspack nur weil dort der Kilopreis geringer ist als beim 2 Kg Paket?

Aber der Preis wäre noch schöner gewesen, wenn es genau 2€ je Band wären. Band genommen, 2€ Stück auf den Tisch und fertig. Ich mag das lästige kleingeld zurückbekommen wegen der krummen Preise nicht so. Kostet zuviel Zeit. :rolleyes2:

Kisu-Ayla
15.03.2007, 11:36
deswegen auch nur "vielleicht.." :coool:

naja,für den fall dass man wegen 5 cent wechselgeld den zug verpassen sollte,gibts ja noch den satz "stimmt so!". da hat man zeitgespart und den händler freuts auch :D
wobei bei 5 büchern auf einmal würd ich glatt warten,das macht ja schon was aus.^^

SoenKai
15.03.2007, 13:03
@Kimchi
Macht 25 Cent XD wenn mein Zug schon halb im Abfahren wäre würd ich da vermutlich trotzdem den Zehner auf die Theke kloppen, "Stimmt so!" Brüllen und losspurten *lach* ^_~

Ansonsten finde ich das auch ein bisschen unüberdacht von LÜC_ist- ZuRÜCk!!!1^1. Wie schon einige vor mir sagten ist eine Farbseite ungleich teurer als eine s/w-Seite und das rechnet sich natürlich, wenn man statt ein Mal gleich drei Mal das Cover (und natürlich auch die Bindung) bezahlen muss.
Da machen die 0,04~ Cent ja nun wirklich den Speck nicht fett. Das interessiert doch keinen. XD

Scheint mir eher so, dass da mal wieder irgendjemand was zum rumstänkern brauchte ôo

Anthropophobix
17.03.2007, 14:06
Von dem Cover hat man aber nichts. Es geht um die Story, ich bezahl für wenig Story in kleinem Format mehr als für viel Story in großem Format.
Ich weiß schon, dass der Preisunterschied gering ist und eigentlich auch egal. Aber da würde ich dann auch nicht von "phänomenalen Preisen" o.ä. sprechen.... Wollts nur mal anmerken, sieht für mich einfach wien Marketing-Gag aus.

Amandola
17.03.2007, 14:24
Klar hat man was vom Cover. So hast du zu jeder Geschichte auch ein Bild in Farbe, welches sonst wegfallen würde. Denn ich gehe nicht davon aus, dass bei den CHIBIS Farbseiten eingeplant sind.

imported_Katzenviech
17.03.2007, 15:34
ich find die idee ziemlich interessant ^-^
und dazu ein toller preis!! ;)
werden in diesem format aber nur Manga von deutschen Mangakas herrausgegeben oder auch andere aus Japan?

PriesterinYoko
17.03.2007, 16:43
Nachdem ich die Cover der ersten Runde gesehen habe...

Nun, ich bin gespannt, und hoffe, dass sich da mehr hinter verbirgt, denn wirklich vom hocker hauen tut mich keines davon, leider ^^"

*auf Kreuzigung wart*

TomBerry
18.03.2007, 13:47
kann das sein das da auch chibis dabei sind die eher für mädels gedacht sind?
kommt mir bei manchen covern n bissel so vor

imported_713
18.03.2007, 14:13
Original von BigSmoke
kann das sein das da auch chibis dabei sind die eher für mädels gedacht sind?
kommt mir bei manchen covern n bissel so vor

Eher weniger, alle sind eher an beide geschlechter gerichtet.

TomBerry
18.03.2007, 14:16
ok dann is gut

imported_kaneel
19.03.2007, 23:49
Für alle die es nicht zur LBM schaffen und persönlich die Chibi -Zeichner sehen wollen, hier die Termine der Chibi- Tour

Carlsen: »Chibi« on Tour

AN HAMBURG. Vom 27. März 2007 bis 24. April 2007 findet die Promotiontour von Carlsen Manga! zu der neuen Reihe »Chibi« statt.

Hierzu gibt es in folgenden deutschen Städten Aktionen:

27.+28. März München (Hugendubel, EKZ PEP)
31. März Karlsruhe (Thalia, ETK)
12.+13. April Frankfurt am Main (Thalia, Nordwest Zentrum)
14.+15. April Köln (Bahnhofsbuchhandlung Ludwig)
23.+24. April Hamburg (k presse+buch)

An folgenden Terminen findet die Signiertour der »Chibi«-Zeichner statt:

16. April Berlin (J-Store)
17. April Magdeburg (Comic-Kobinat)
18. April Frankfurt am Main (T3)
19. April Darmstadt (Thalia)
20. April Gießen (Karstadt)
21. April Köln (Mayersche)


Danke das es Anime Nachrichten (http://www.anime-nachrichten.de/) gibt. Auf der Chibi Seite von Carlsen hab ich noch nichts gefunden gehabt.

Fragt sich jetzt nur noch, ob alle Zeichner auch alle Termine wahrnehemen können.

imported_Nadine Meyer
20.03.2007, 14:57
Jetzt kommt ja auch erst mal Leipzig und der große Tag! Am Donnerstag gibt es sie endlich zu kaufen und das werden wir natürlich groß feiern. Folgende Aktionen warten auf euch:

Samstag, 24.03.2007

10:00 -11:00 Uhr
Chibi-Zeichner-Battle am Schwarzen Sofa
Interaktive Quizshow mit allen Chibi-Zeichnern! Mitmachen lohnt sich, eine Menge Spaß und tolle Preise sind garantiert!

11:00 - 13:00 Uhr
Signierstunde mit den Chibi-Zeichnern (Signierbereich). Holt euch Autogramme von allen sechs Chibi-Zeichnern und -Autoren!

Sonntag, 25.03.2007

13:00 - 15:00 Uhr
Signierstunde mit den Chibi-Zeichnern (Signierbereich)

Der Carlsen Manga! Stand befindet sich in Halle 2/D501 und wird mit Sicherheit völlig chibifiziert sein!

guinness
21.03.2007, 17:45
Die Chibis sind sooo süüüß!
Ich habe mir erst einmal Drachenschnee und Raccoon gekauf, weil ich nicht mehr Geld dabei hatte und weil mir die beiden Zeichenstile am besten gefallen haben. Aber die anderen werde ich auch noch kaufen, wenn ich am Samstag in Leipzig.
Ich habe sie noch nicht gelesen, aber wenn, dann werde ich noch mal ausführlich darüber schreiben.

Kisu-Ayla
21.03.2007, 23:58
http://www.comics-in-leipzig.de/picture/data/612/3.jpg
schon gesehen? :)

Hachiko
22.03.2007, 00:15
uiii~!! *Q* das sieht ja toll aus! der chibi-signierstand??oO

ohh...ich konnte leider noch keines der chibis ergattern...*heul* da ich krank bin und das bett hüten muss....>< ich will sie aber auf jeden vor der lbm mir kaufen! <33

Yagate
22.03.2007, 10:13
Original von Haine
uiii~!! *Q* das sieht ja toll aus! der chibi-signierstand??oO


Nein, das ist der Carlsen-Stand. Signiert wird im normalen Signierbereich wo auch die anderen Zeichner von Carlsen und den anderen Verlagen signieren.;)

imported_Ace
22.03.2007, 14:10
@Ju:
sieht cool aus der Stand und wieder so große Illus *o* Leider kann ich dieses Jahr aber nicht zur LBM kommen ;( voll schade, hät euch gern wiedergetroffen ><