PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Notensystem



Himi
22.07.2006, 10:46
Ich hab gesucht und soweit noch kein Thread mit diesem Thema gefunden ...... also....
um ehrlich zu sein regt mich dasnotensystem an unserer schule vollkommen auf, weil ich es Sch**** finde, dass keien komma noten in dem zeugnissen stehen.....es ist nämlich ein totaler unterschied ob man ne 2,6 hat oder eine 3,4....letztenlich sind beides eine 3.......

habt irh euch auch shcon mal wegen so etwas aufgeregt??? bei mir passiert das nur zu oft :O

hrkr
22.07.2006, 10:51
Die meistens Gymnasien haben deswegen in der Kollegstufe ein Punktesystem von 1-15, um die Noten genauer einteilen zu können. Ob es auf anderen Schularten so etwas auch gibt, weiß ich nicht.

Himi
22.07.2006, 10:55
Original von hrkr
Die meistens Gymnasien haben deswegen in der Kollegstufe ein Punktesystem von 1-15, um die Noten genauer einteilen zu können. Ob es auf anderen Schularten so etwas auch gibt, weiß ich nicht.
Das Punktesystem gibt es aber erst ab der 12......sprich die Fächer die du abwählst mit ner 2, 6 steht dann im Abi drin 11. Klasse abgewählt 3 >.<

hrkr
22.07.2006, 11:02
Die abgewählten Fächer stehen dann zwar im Zeugnis drin, aber sie gehen nicht in deine Abiturnote ein.

Himi
22.07.2006, 11:15
ich weiß aber trotzdem sieht es blöd aus, wenn ne 3 steht, wenn es auch ne 2 hätte sein können

hrkr
22.07.2006, 11:26
Das ist in deinem Fall wohl ein wenig ärgerlich, aber sieh es doch mal von dieser Seite: Nehmen wir an, du hättest eine 2,4 erwirtschaftet und bekommst eine zwei. In diesem Fall wärst du doch glücklich, dass du anstatt einer 2,4 eine 2,0 (im Zeugnis steht es ja so drin) erhälst, oder? Wie du siehst, ist das, was für dich doof ist, für jemanden anderen zum Beispiel gut.

Himi
22.07.2006, 11:28
naja schon, aber ich hätte auch nichts dagegen, wenn da ne 2,4 stehen würde....wenigstens wäre es fair..... :o:

imported_Karu-chan
22.07.2006, 11:32
Original von MikuKari
habt irh euch auch shcon mal wegen so etwas aufgeregt??? bei mir passiert das nur zu oft :O

Ist bei mir in diesem Schuljahr in 4 Fächern der Fall, dass ich auf 2,6 oder 2,7 stehe...und das auch nur, weil die Tests mit "ganzen" Noten bewertet werden und ich da immer haarscharf an der besseren Note vorbei geschrammt bin. Aber wie schon angesprochen, anders herum kann es genauso der Fall sein (hatte ich auch schon), weshalb sich das auf Dauer gesehen wohl wieder ausgleicht. Hauptsache, dass es in der Kollegstufe das Punktesystem gibt.

imported_Kasumi
23.07.2006, 17:05
Das Punktesystem gibt es aber erst ab der 12......sprich die Fächer die du abwählst mit ner 2, 6 steht dann im Abi drin 11. Klasse abgewählt 3 >.<

Bei usn giblt das Punktesystem schon ab der 11... und afaik steht da im Abizeugnis gar net drin, mit welcher Note man ein Fach abgewählt hat... Die Lehrer sagen uns jedenfalls immer, dass da dann nur steht "Fach xyz belegt von Klassenstufe a-b"

Makoto
23.07.2006, 18:02
naja, dass steht da nur bei Sprachen drin und dann auch nur die, die man wieder abgewählt hat. Bei mir standen also Latein und Französisch drin ^^

Und ansonsten haben wir ab 11 das Puntesystem, die Noten stehen aber in Klammern davor ^^

aniko
23.07.2006, 20:08
Wir haben auch ab der Elften Klasse das Punktesystem von 0-15 Punkten^^

hrkr
23.07.2006, 22:32
Original von Kasumi...und afaik steht da im Abizeugnis gar net drin, mit welcher Note man ein Fach abgewählt hat... Die Lehrer sagen uns jedenfalls immer, dass da dann nur steht "Fach xyz belegt von Klassenstufe a-b"
So ist das afaYk, aber afaik (und ich leg meine Hand dafür ins Feuer) steht das in meinem Abizeugnis, welches ich kürzlich erst erhalten habe, schon drin. Alle Fächer inklusive abgewählte Fächer mit Noten + eingebrachte Fächer mit Abiturnotenschnitt, der sich nicht aus den abgewählten berechnet. Die abgewählten Noten beeinflussen den Schnitt nicht, sind aber sichtbar.
Ist wohl von Bundesland zu Bundesland anders.

aniko
25.07.2006, 18:26
Original von hrkr
Die abgewählten Noten beeinflussen den Schnitt nicht, sind aber sichtbar.
Ist wohl von Bundesland zu Bundesland anders.
Jup,kann ich bestätigen...wohne zwar in Sachsen,aber bei uns ist es auch so.

Dollar_Doc
25.07.2006, 18:29
ja eine drei ist eine drei ob es nun 2,6 ist oder 3,4 das liegt bei dem schüler selber also ich denke das ist völlig unnötig

DaxRider123
25.07.2006, 19:30
Original von hrkr
Die meistens Gymnasien haben deswegen in der Kollegstufe ein Punktesystem von 1-15, um die Noten genauer einteilen zu können. Ob es auf anderen Schularten so etwas auch gibt, weiß ich nicht.

0-15 bitte

imported_Kasumi
26.07.2006, 18:41
Ist wohl von Bundesland zu Bundesland anders.

Jo, wird wohl dann so sein... ich dachte halt immer, Abizeugnisse wären überall gleich, aber das scheint halt auch net so zu sein.
Ich weiß nur, dass uns das halt immer erzählt wird, dass da bloß drinsteht, wann wir welches Fach hatten. Ob das vielleicht bei Sprachen anders ist, weiß ich aber auch net.
Ich weiß nur definitiv, dass meine Latinumsnote (das Latinum hab ich dieses Jahr gemacht, aber schon quasi als Vorgriff fürs Abi 2008, das zählt als Ergänzungsprüfung dazu, weil Latein meine 3te Fremdsprache ist und ich es nach der 11 abgewählt hab), auf gar keinen Fall erwähnt wird.
Ich frag mich nur, ob es dann net vielleicht ein bisschen blöd aussieht (und fragen aufwirft), wenn da dann stehn würde "Latein belegt von Klasse 9-11, Endnote 03" aber untendrunter "Der Schüler hat das Latinum erhalten", weil bei uns ist das möglich und auch bei einigen aus meiner Klasse vorgekommen.


Ob es auf anderen Schularten so etwas auch gibt, weiß ich nicht.

Hier (Saarland) gibts das 15-Punktesystem auch auf Gesamtschulen, dort aber schon ab Klasse 5.

Smaragd
26.07.2006, 21:03
anderswo ist es auch so dass alle föcher draufstehen, immer mit der note die man als allerletztes auf dem Zeugnis stehen hatte. wenn ich als mit der 10. klasse bio abgewählt hab steht auf dme Abizeugnis (also nach der 12. dann) hinter bio die endjahresnote von der 10. klasse. bei deutsch steht die endnote von der 12 usw
Und die noten aus den prüfungen stehen extra. die extraaufteilung ist ja wichtig weil sich daraus dann ja auch der abischnitt ergibt. prüfungsnoten xmal und halbjahre aus der 11 und 12 aus bestimten fächrn xmal eingebracht.

Makoto
26.07.2006, 21:36
Also bei mir standen die Fächer, die ich vor 12 abgegeben habe nicht mehr, nur Französisch und Latein, dabei aber auhc keine Noten und Physik wurde mit keiner Silbe erwähnt, genausowenig wie Kunst und anderes ^^

Nana-chan
27.07.2006, 09:49
Ich finde das Notensystem so ok.
Es hat manchmal Vorteile, manchmal Nachteile.

Ein ehemaliger Lehrer ging noch nach 2,49 z.B....
Und ein anderer hat das Oberstufensystem schon in der siebten oder so angewand...

Junger Regenbogen
27.07.2006, 17:54
Wir haben auch das Punktesystem von 0-15 Punkten ab der 12. Klasse und ich finde es auf jeden Fall besser und genauer als die Noten 1-6, obwohl die Abiturnote im Abizeugnis ja von 1,0-4,0 reicht und Kommazahlen auch angegeben sind. :)

Haru-kun
21.02.2007, 14:02
Also wir haben au ab 12 des Punkte System. Fand aber die normalen Noten besser, da zwischen den einzelnen Punkten große Lücken sind, also nicht so viele Komanoten.

imported_Elektra
22.02.2007, 11:21
Du empfindest die größeren "Lücken" zwischen den einzelnen Noten als besser? Ich finde gerade, dass das ein sehr negativer Punkt des Notensystems (1-6) ist und es ist auch ein Grund, aus dem ich das Punktesystem (15-0) nicht mehr missen möchte, auch wenn es am Anfang recht ungewohnt war.
Stell dir doch mal folgendes vor: Zwei Personen schreiben den gleichen Test. Du schaffst es von deinen Leistungen her auf eine 2,6 ; der andere ist etwas schlechter und schreibt eine 3,4. Was passiert im Notensystem? Richtig, ihr bekommt beide eine 3, obwohl du eindeutig besser warst. Im Punktesystem ist es eindeutig: Du bekommst 9 Punkte, er 7. Irgendwie gerechter, nicht wahr?
Außerdem kenne ich einige Leute, die in der Sek I (im Notensystem also) immer wieder mit der nervigen "2+" zu kämpfen hatten, es also fast auf eine 1 geschafft hätten, aber doch "nur" eine 2 bekommen haben. Jetzt bekämen sie ihre 12 Punkte und fertig.

Haru-kun
22.02.2007, 12:52
@Elektra:

Naja, ich meinte, ich find es besser das man bei den "normalen" Noten in ner Arbeit au mal ne 2,3 oder ne 1,9 oder irgend so ne Kommanote bekommen konnte und nicht immer diese Punkte wo ich eben find das zwischen den einzelen Punktzahlen rießen Lücken sind und man viel schneller ne schlechte Note hat als ne Gute zu bekommen.

Am Ende im Zeugniss isch es aber beim "Normalen" Notensytem ungerechter, da hasch du schon recht.

Naja, vieleicht bin ich des Punktesystem einfach noch nicht gewohnt^^

Makoto
22.02.2007, 13:45
Also beim Notensystem, hatten wir keine Kommanoten nur immer ein Plus oder ein Minus, aber sonst?
Das kommt dem Punktesystem ja schon näher, nur dass damit dann anders gerechnet werden kann, außerdem haben selbst da noch einige Lehrer plus und minus gegeben o.O"

Pater Brown
22.02.2007, 14:41
Mann Mann wenn ich mal da oben so lese bin ich richtig froh über das schweizer Noten system eins bis sechs sechs stern das beste was es gibt. sechs sehr gut fünf gut vier genügend drei ungenügend zwei schwach eins nichts vorhanden natürlch hats ja auch kommastellen .
Swiss rules

Makoto
22.02.2007, 14:59
Original von Pater Brown
Mann Mann wenn ich mal da oben so lese bin ich richtig froh über das schweizer Noten system eins bis sechs sechs stern das beste was es gibt. sechs sehr gut fünf gut vier genügend drei ungenügend zwei schwach eins nichts vorhanden natürlch hats ja auch kommastellen .
Swiss rules
kommt aufs selbe hinaus, wie das Deutsche nur nicht eben von 6 bis 1 sondern von 1 bis 6

Koji
22.02.2007, 15:16
Nein.

Ich mach's in einer Tabelle.

6 1 ~ sehr gut

5 2 ~ gut

4 3 ~ Hier ist die Grenzlinie in der Schweiz. Alles darunter ist ungenügend.

3 4 ~ Und hier afaik die Grenzlinie in Deutschland.

... Das heisst, wir haben einen Spielraum von zwei Noten, ihr einen von drei.

Freierfall
22.02.2007, 16:53
ich fänds sinvoller, bereits von beginn an das punktesytem zu haben, das notensystem ist recht sinnlos, da es von den Lehrern (hier bei uns zumindest) gehandhabt wird, wie es der jeweilige lehrer für richtig hällt, für den einen heben sich plus und minus auf, 2x + ergibt eine note besser, ein zweiter rechnet mit kommastellen, und anschließend in + und - um, ein dritter sieht es nur als tendenz zum besseren / schlechteren und für ihn ist es gar nicht relevant.

mit den punkten (oder meinetwegen auch immer noten mit kommastellen, z.b. von (0,0 bis 6,0) wärs gerechter und auf jedenfall rechnerisch genauer.

Hime
23.02.2007, 15:27
Ich find das Punktesystemauch besser als das Notensystem, weil es doch ein großer Unterschied ist, ob man eine 1+(15) oder 1-(13) hat. Das sind in Klausuren manchmal mehr als 5 Punkte/Fehler unterschied....

Hibi-chan
02.03.2007, 21:02
wir auf der realschule haben auch das 15 punkte system, über das hab ich mich anfangs ganz schön aufgeregt >.>'' auf der einen seite hat es nen vorteil, weil man mit 12(2+) auf dem zeugnis sieht das man ne gute zwei hat, aber andererseits is da ne 10 net so dolle-.-''

Miyako-san
15.03.2007, 16:47
wir haben noch zahlen. nur ist bei uns die 6 am besten und die 1 am schlechtesten.

Ehemaliger User 657
21.10.2008, 19:46
Dann muss man sich einfach mehr anstrengen. Für mich macht das kein Unterschied z. B. 3 bleibt 3, egal mit welchen Schnitt.

__etuiqette
22.10.2008, 06:59
Original von *Lillybee*
wir auf der realschule haben auch das 15 punkte system, über das hab ich mich anfangs ganz schön aufgeregt >.>'' auf der einen seite hat es nen vorteil, weil man mit 12(2+) auf dem zeugnis sieht das man ne gute zwei hat, aber andererseits is da ne 10 net so dolle-.-''
Das hatte mich damals beim Punktesystem auch immer aufgeregt, meistens haben uns die Lehrer vorher aber die Noten angesagt, so hatten wir ne Chance in den nächsten 2/3 letzten Stunden noch fleißig mitzumachen und sie auf den höchsten Schnitt zu bringen. Irgendwo unfair, aber es war toll das wir die Chance dazu bekommen haben.
Ich hatte damals in Musik durchweg 13 Punkte, aber ich habs einfach net gebacken bekommen da auf die 15 zu kommen. :ugly:

Tezuka
22.10.2008, 21:53
Ich hab das Punktesystem, ab der 11. Klasse halt, bzw. ab der Sekundarstufe II.
Finde es eigentlich normal, gut ist, dass es 15 Punkte gibt, bzw. umgerechnet die 1+, was es bei dem normalen System ja so nicht gab.
Wobei diese 15 Punkte auch sehr schwer zu erreichen sind und dann eventuell noch zu halten... xD

Noire
24.10.2008, 19:55
ich hatte bis zur 11. klasse (einschließlich) das normale notensystem von bayern
also 1-6 ohne plus, minus, bis
jetzt hab ich seit der 12. klasse (oberstufe) das 15 punkte system
find ich persönlich besser

SakuraNabi
17.06.2011, 12:27
Also, ich habe momentan das Notensystem der Schweiz ^^

Die Hälfte der Lehrer setzen für die Prüfungen ihre eigene Notenskala und passen sich uns an, d.h. wenn die ganze Klasse z.b. nicht so gut ist, passen sie die Notenskala so an, dass der Notendurchschnitt ein wenig weiter oben ist.
Die andere Hälfte rechnet die Note einfach normal aus:
[(erreichte Punktzahl) : (maximalle Punktzahl)] x 5 + 1 = Note

Und zum Glück runden sie die Note nur auf die nächste halbe Note auf oder ab!!! und nicht auf ganze Noten <3 <3 <3

Kirakishou
08.02.2012, 12:06
Also je genauer die Note ist, umso fairer ist es meiner Meinung nach, weil die Noten dadurch Aussagekräftiger sind (=
Wenn ich also z. B. in meinem Zeugnis 29,4 % stehen habe, dann ist das Aussagekräftiger, als wenn ich eine 6 drin stehen hätte (0 - 30 %). (: