PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Musik] Dreiklänge und Dur-Tonleiter



imported_Shuka-Chan
04.06.2006, 15:08
Hallo,
ich fande es toll wenn mir jemand die Dreiklänge und die dur- Tonleiter erklären könnte!
Wir schreiben darüber bald eine Arbeit und ich versteh das einfach nicht :(
Wär schön wenn mir jemand hilft!

imported_scribble
04.06.2006, 19:10
Eine Tonleiter ist allgemein zunächst mal eine definierte auf- oder absteigende Folge von Tönen, die sich nach bestimmten Regeln richtet. Du wählst Dir also einen Grundton und suchst Dir nach den Regeln sieben weitere Töne zusammen. Zusammen sind diese acht Töne die Tonleiter.

Im speziellen Fall der Dur-Tonleiter sind die Töne jeweils zwei Halbtonschritte (also einen Ganztonschritt) auseinander, mit zwei Ausnahmen: Zwischen dem dritten und vierten und zwischen dem siebten und achten Ton liegt nur ein Halbtonschritt. Nehmen wir als Beispiel die c-Dur-Tonleiter (ohne Angaben zu den Oktaven):

c - cis - d (zwei Halbtonschritte)
d - dis - e (zwei Halbtonschritte)
e - f (nur ein Halbtonschritt)
f - fis - g (zwei Halbtonschritte)
g - gis - a (zwei Halbtonschritte)
a - ais - h (zwei Halbtonschritte)
h - c (nur ein Halbtonschritt), und wir sind wieder beim Grundton, nur eine Oktave höher

Das gleiche Spiel machen wir mal vom e aus, also die e-Dur-Tonleiter:

e - f - fis (zwei Halbtonschritte)
fis - g - gis (zwei Halbtonschritte)
gis - a (ein Halbtonschritt)
a - ais - h (zwei Halbtonschritte)
h - c - cis (zwei Halbtonschritte)
cis - d - dis (zwei Halbtonschritte)
dis - e (ein Halbtonschritt)

Aus den sieben bzw. acht (mit dem wiederholten Grundton) Tönen einer solchen Tonleiter kann man jetzt drei auswählen und gleichzeitig spielen. Das ist dann ein Akkord oder Dreiklang (es gibt auch Akkorde mit einer anderen Anzahl von Tönen, aber das nur am Rande). Für einen Dur-Akkord auf einem bestimmten Ton baust Du Dir die Dur-Tonleiter auf diesem Ton, wie oben gezeigt. Die drei Töne sind der Grundton, der dritte und der fünte Ton der Tonleiter.

Für den Akkord c-Dur brauchst Du also die c-Dur-Tonleiter, die wir uns ja schon oben gebastelt haben: c - d - e - f - g - a - h - c

Wir brauchen den Grundton, den dritten und den fünften Ton: c - d - e - f - g - a - h - c Für einen c-Dur-Akkord spielst Du also c, e und g zusammen.

Das gleiche nochmal für e-Dur, mit der schon bekannten e-Dur-Tonleiter: e - fis - gis - a - h - cis - dis - e Die Akkordtöne sind also e, gis und h.

Mit Tonleitern und Akkorden kann man noch einige Spielchen mehr machen, aber das sind im wesentlichen die Grundlagen :)

Bis dann,

scribble

imported_Shuka-Chan
06.07.2006, 16:31
Danke scribble^_^
Ich hab jetzt eine 2 in der Arbeit geschreiben!
Thanks :)