PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selbstmordgedanken?



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7

Mörderin
16.10.2004, 21:08
Habt ihr schon einmal an Selbstmord gedacht?

Ich habe das schon oft getan, doch zum Glück (oder Pech), hab ich es dann doch nicht durchgeführt. Meine beste Freundin hatte schon einmal versucht sich umzubringen, und zwar hatte sie sich im Zimmer eingesperrt und die Pulsadern aufgeschnitten, doch der Vater hatte die Tür aufgetreten und sie kam ins Krankenhaus. Hatte nochmal überlebt, aber sehr knapp.

Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Selbstmordgedanken geahbt, es sogar verucht, oder kennt ihr jemanden?

Hirudo
16.10.2004, 21:12
Also ich hatte oft genug selbstmord gedanken...aber immer angst vor dem Tun..

Mein Bruder ist sogar schon mal beim Gelander vom Fenster gestanden...
Ein Lehrer hat ihn soweit getrieben....

Blutrose
16.10.2004, 21:16
Original von Mörderin
Habt ihr schon einmal an Selbstmord gedacht?


Nicht nur Gedacht, einmal habe ich mir versucht die Pulsadern aufzuschneiden, anscheinend nicht zu tief... wie man sieht lebe ich noch.

Insgesamt hatte ich drei Selbstmordversuche... 2 mal habe ich es nicht hingekriegt und beim 3 mal hat's nicht geklappt.

Dai
16.10.2004, 21:16
früher sehr oft ^^

aber heute nicht mehr.. auch wenn das leben mal dumm ist und alles schief geht.. es geht weiter ^^°

tsubaso
16.10.2004, 21:19
Original von Daisuke-san
früher sehr oft ^^

aber heute nicht mehr.. auch wenn das leben mal dumm ist und alles schief geht.. es geht weiter ^^°

und das ist genau das problem bei jemandem, der sich umbringen möchte :D

Blutrose
16.10.2004, 21:22
Original von tsubaso

und das ist genau das problem bei jemandem, der sich umbringen möchte :D

Das für die jeweilige Person das Leben scheiße ist und es keinen Sinn mehr macht, weshalb er/sie sich das Leben nimmt/nehmen möchte? Glaubst du nicht, das oft ein sehr tiefer und schlimmer Grund dahinter stecken kann?

Dai
16.10.2004, 21:28
ich glaube auch dass es meist viel schlimmer ist....

aber manchmal ist man so tiefsttraurig oder gekränkt,... dass man nicht mehr leben möchte.. alle haben einen veraten, keiner mag einen mehr, der freund hat schluss gemacht und alle sind von einem enttäuscht.. DAS ist scheiße.. aber.. hey, es geht vorbei!

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 21:29
ich persönlich noch nie, da ich das für keinen ausweg halte...
ich find es eher total merkwürdig, dass jemand solche gedanken haben kann

meine mum zum beíspiel...sie hatte mit 16 auch mal versucht sich umzubringen, hat aber (wie man jetzt an mir merken könnte :engel: ) nicht funktioniert...sie hatte wirklich ein hartes leben...ihre mutter sah sie eigentlich nur als last und bis heute hin verachtet meine mum ihre immer noch sehr!
doch jetzt ist meine mum verheiratet, hat 3 kinder, einen relativ guten job...sie ist wirklich froh das es nich geklappt hat :3
man soltle immer versuchen durchzuhalten, egal wie schwer es auch ist zu einer gewissen zeit...man kann was aus seinem leben machen

übrigens hat sich ein freund von ner sehr guten freundin umgebracht...sie war und ist immer noch sehr deprimiert deswegen und hätte auch nie gedacht das er soetwas machen würde...sie kannte ihn schon von klein auf...
auch ich war deswegen sehr traurig und depri, obwohl ich ihn nicht kannte, auch wenn es zum teil daran lag das meine freundin so traurig gemacht wurde
es wird jeder von irgendeinem vermisst wenn er weg ist...bzw. verstorben, auch wenn derjenige das nicht zugibt bzw. kann
ich wünsche niemandem solche selbstmord gedanken, -versuche oder das er solch eine tragödie miterlebt, im sinne von einem toten freund durch selbstmord verlieren...es gibt genügend unfälle etc.

soetwas ist wirklich schrecklich und prägt arg

tsubaso
16.10.2004, 21:31
Original von dunkle_seele_w

Original von tsubaso

und das ist genau das problem bei jemandem, der sich umbringen möchte :D

Das für die jeweilige Person das Leben scheiße ist und es keinen Sinn mehr macht, weshalb er/sie sich das Leben nimmt/nehmen möchte? Glaubst du nicht, das oft ein sehr tiefer und schlimmer Grund dahinter stecken kann?

was? hast du auch den richtigen beitrag zitiert?

akikaze
16.10.2004, 21:38
Originally posted by ~*Krümelkeks*~
man soltle immer versuchen durchzuhalten, egal wie schwer es auch ist zu einer gewissen zeit...man kann was aus seinem leben machen

Sag das mal jemandem der in 'ner tiefen Depression steckt, der glaubt dir kein Wort.

Mörderin
16.10.2004, 21:38
Beruhigend, dass ich damit nicht ganz so alleine stehe. Dass es immer einen gibt, der traurig ist, das hast du doch aus X die Serie, oder?

Für manche Leute ist der Schmerz halt einfach zu groß und dein Selbstmord ist die einfachste Alternative. Aber macht das nicht, ich will es ja auch nicht mehr. :)

L.N. Muhr
16.10.2004, 21:39
Original von Mörderin
Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

warum willst du dich dann umbringen, wenn du kinder bekommst?

Mörderin
16.10.2004, 21:44
Original von L.N. Muhr

Original von Mörderin
Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

warum willst du dich dann umbringen, wenn du kinder bekommst?

Das war erstens in einem ganz anderen Thread und zweitens hab ich das natürlich nur so gesagt. Wenn ich wirklich Kinder bekommen sollte, keine Angst, das passiert mir schon nicht, dank der Abtreibungsmöglichkeiten :),
dann würde maine Mutter das Kind aufziehen. Darüber haben wir auch schon gesprochen (ich und meine Mutter), rein theoretisch natürlich.
Außerdem geht es hier darum, ob man Selbstmordgedanken hatte, es versucht hatte, oder jemanden kennt, dem das passiert ist.
Also schreib mal was zum Thema! Ich hab schon gleich den richtigen Eindruck von dir. Du bist wohl einer, der seinen Senf zu irgendwelchen Dngen abgibt, nur zum Thema selbst nicht, und sich noch als der allergeilste vorkommt.

L.N. Muhr
16.10.2004, 21:49
Original von Mörderin
Das war erstens in einem ganz anderen Thread und zweitens hab ich das natürlich nur so gesagt.

1. na und?
2. gibt es noch mehr dinge, die du nur so gesagt hast? stichwort: glaubwürdigkeit.


Wenn ich wirklich Kinder bekommen sollte, keine Angst, das passiert mir schon nicht, dank der Abtreibungsmöglichkeiten :),
dann würde maine Mutter das Kind aufziehen. Darüber haben wir auch schon gesprochen (ich und meine Mutter), rein theoretisch natürlich.

wieso sollte deine mutter das kind einer 24jährigen aufziehen?

Blutrose
16.10.2004, 21:50
Original von L.N. Muhr
wieso sollte deine mutter das kind einer 24jährigen aufziehen?

Weil sie Angst vor Kindern hat? Weil sie keine Kinder aufziehen kann, weil vllt. selber noch eins ist... In gewisser weiße...

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 21:50
Original von akikaze

Originally posted by ~*Krümelkeks*~
man soltle immer versuchen durchzuhalten, egal wie schwer es auch ist zu einer gewissen zeit...man kann was aus seinem leben machen

Sag das mal jemandem der in 'ner tiefen Depression steckt, der glaubt dir kein Wort.
ja, ich weiß dass das ziemlich schwierig ist...natürlich werden die dann glauben "ja, die kann viel erzählen, sie selbst hatte doch nie solche probleme, und wenn doch, dann bestimmt nicht so schlimm wie ich" oder es prallt völlig an ihnen ab und sie hören eventuell gar nicht mal richtig zu...und das fine ich auch so traurig, was könnte ich dagegen tun? gegen die selbstmordgedanken und -versuche anderer? das lässt mich irgendwie auch total verzweifeln...so eine machtlosigkeit obwohl man es nur gut meint und vor allen dingen auch ehrlich!

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 21:52
Original von L.N. Muhr

Wenn ich wirklich Kinder bekommen sollte, keine Angst, das passiert mir schon nicht, dank der Abtreibungsmöglichkeiten :),
dann würde maine Mutter das Kind aufziehen. Darüber haben wir auch schon gesprochen (ich und meine Mutter), rein theoretisch natürlich.

wieso sollte deine mutter das kind einer 24jährigen aufziehen?
...wieso zweifelst du das noch an wenn sie es mit ihrer mutter schon besprochen hat? und ich selbst habe auch schon von soetwas gehört

L.N. Muhr
16.10.2004, 21:54
Original von Mörderin
Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

wieso willst du eigentlich nicht, dass jemand anders stirbt - und nennst dich "mörderin"?

imported_Tatze
16.10.2004, 21:54
Ui,der Club der toten Seelen.^.^"
Naja,ich wollte mich in der 5. umbringen.bin damals dermaßen geschnitten worden......aber ich hab dann eine freundin gefunden,die mir sehr geholfen hat.
in der 6. wollte ich mich wieder umbrigen,weil ich n film über raucher mit dermaßen schrecklciehn körperteieln gesehen hab und meine eltern raucher sind.hab damals monate gebraucht,bis ich wieder abend einschlafen konnte,ohn zu denken,morgen sind meine eltern tot......
aber letztendlih hätte ich es mich eh nicht getraut.heute habe ich wieder darqan gedacht,weil ein bekannter gestorben ist und ich wissen wollte,was passiert,wenn man tot ist.dann hab ich gedacht,das ich noch so viel machen sollte im leben,kinder kriegen,alt werden,arbeiten usw.,das hat mich ermuntert,immerhin bin ich 13 und es gibt noch vieles,was ich nicht kenne *hehe*

L.N. Muhr
16.10.2004, 21:56
Original von dunkle_seele_w

Original von L.N. Muhr
wieso sollte deine mutter das kind einer 24jährigen aufziehen?

Weil sie Angst vor Kindern hat? Weil sie keine Kinder aufziehen kann, weil vllt. selber noch eins ist... In gewisser weiße...

warst du schon mal 24?

@krümel: du glaubst auch alles, was man dir erzählt?

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 21:59
Original von L.N. Muhr

Original von dunkle_seele_w

Original von L.N. Muhr
wieso sollte deine mutter das kind einer 24jährigen aufziehen?

Weil sie Angst vor Kindern hat? Weil sie keine Kinder aufziehen kann, weil vllt. selber noch eins ist... In gewisser weiße...

warst du schon mal 24?

@krümel: du glaubst auch alles, was man dir erzählt?
...du bist wohl ein sehr pessimistischer mensch?

akikaze
16.10.2004, 22:00
Originally posted by ~*Krümelkeks*~

Original von akikaze

Originally posted by ~*Krümelkeks*~
man soltle immer versuchen durchzuhalten, egal wie schwer es auch ist zu einer gewissen zeit...man kann was aus seinem leben machen

Sag das mal jemandem der in 'ner tiefen Depression steckt, der glaubt dir kein Wort.
ja, ich weiß dass das ziemlich schwierig ist...natürlich werden die dann glauben "ja, die kann viel erzählen, sie selbst hatte doch nie solche probleme, und wenn doch, dann bestimmt nicht so schlimm wie ich" oder es prallt völlig an ihnen ab und sie hören eventuell gar nicht mal richtig zu...und das fine ich auch so traurig, was könnte ich dagegen tun? gegen die selbstmordgedanken und -versuche anderer? das lässt mich irgendwie auch total verzweifeln...so eine machtlosigkeit obwohl man es nur gut meint und vor allen dingen auch ehrlich!
Ständig überwachen kann man jemanden ja nicht. Und von alleine geht so 'ne Depression auch nicht immer weg.
Ich war zwar nie in so einer Situation, aber ich würde alles dran setzen das die Person proffesionelle Hilfe bekommt. Zumindest kann ich das jetzt so leicht dahersagen...


Originally posted by Toru-Chan
n der 6. wollte ich mich wieder umbrigen,weil ich n film über raucher mit dermaßen schrecklciehn körperteieln gesehen hab und meine eltern raucher sind.hab damals monate gebraucht,bis ich wieder abend einschlafen konnte,ohn zu denken,morgen sind meine eltern tot......
Das macht nicht viel Sinn, findest du nicht auch? Was hätte es da geholfen Selbstmord zu begehen?

Blutrose
16.10.2004, 22:01
Original von L.N. Muhr
warst du schon mal 24?


Nein war ich nicht, war auch nur eine Vermutung, deshalb das "vielleicht" ;)

L.N. Muhr
16.10.2004, 22:03
Original von ~*Krümelkeks*~
...du bist wohl ein sehr pessimistischer mensch?

dann bin ich doch im selbstmord-thread genau richtig. :D

du meinst "skeptischer mensch". ja, bin ich.

imported_Tatze
16.10.2004, 22:04
Original von akikaze

Originally posted by ~*Krümelkeks*~

Original von akikaze

Originally posted by ~*Krümelkeks*~
man soltle immer versuchen durchzuhalten, egal wie schwer es auch ist zu einer gewissen zeit...man kann was aus seinem leben machen

Sag das mal jemandem der in 'ner tiefen Depression steckt, der glaubt dir kein Wort.
ja, ich weiß dass das ziemlich schwierig ist...natürlich werden die dann glauben "ja, die kann viel erzählen, sie selbst hatte doch nie solche probleme, und wenn doch, dann bestimmt nicht so schlimm wie ich" oder es prallt völlig an ihnen ab und sie hören eventuell gar nicht mal richtig zu...und das fine ich auch so traurig, was könnte ich dagegen tun? gegen die selbstmordgedanken und -versuche anderer? das lässt mich irgendwie auch total verzweifeln...so eine machtlosigkeit obwohl man es nur gut meint und vor allen dingen auch ehrlich!
Ständig überwachen kann man jemanden ja nicht. Und von alleine geht so 'ne Depression auch nicht immer weg.
Ich war zwar nie in so einer Situation, aber ich würde alles dran setzen das die Person proffesionelle Hilfe bekommt. Zumindest kann ich das jetzt so leicht dahersagen...


Originally posted by Toru-Chan
n der 6. wollte ich mich wieder umbrigen,weil ich n film über raucher mit dermaßen schrecklciehn körperteieln gesehen hab und meine eltern raucher sind.hab damals monate gebraucht,bis ich wieder abend einschlafen konnte,ohn zu denken,morgen sind meine eltern tot......
Das macht nicht viel Sinn, findest du nicht auch? Was hätte es da geholfen Selbstmord zu begehen?
weiß ich selber nicht.war damals so verzweiflet......
wahrscheunlich,damit ich den anblick meiner eltern nicht mehr erttragen muss.
übrigens hat jeder seine eigen speziellen gründe,oder?

Mörderin
16.10.2004, 22:05
Original von L.N. Muhr

Original von Mörderin
Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

wieso willst du eigentlich nicht, dass jemand anders stirbt - und nennst dich "mörderin"?

Weil das meine Freundin ist, das ist doch dann selbstverständlich. Ich hab ja nicht gesagt, keiner soll sterben, nur meine Freunde nicht.
Im Abtreibungstread hab ich es jetzt näher erläutert, das mit meiner Mutter, Luzifer Nekromicon Muhr

L.N. Muhr
16.10.2004, 22:09
Original von Mörderin
Im Abtreibungstread hab ich es jetzt näher erläutert, das mit meiner Mutter, Luzifer Nekromicon Muhr

darf ich das als kompliment oder als eindeutiges angebot auffassen?

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 22:11
Original von L.N. Muhr

Original von ~*Krümelkeks*~
...du bist wohl ein sehr pessimistischer mensch?

dann bin ich doch im selbstmord-thread genau richtig. :D

du meinst "skeptischer mensch". ja, bin ich.
oh, ja, danke für die hilfe xD das blöde wort wollte mir pertout nicht einfallen u.u'' *grumml*

...ok...ähm...ich würde zwar meinen jede mutter mit normalem verstand würde sich das nicht nocheinmal antun, höchstens die tochter dabei unterstützen (was ich auch viel vernünftiger finde), aber manche mütter sind halt so...aus welchem grund auch immer (zu nett bzw. nachsichtig, bemuttern immer noch zu arg, oder wollen infach wieder jemanden haben um den sie sich geregelt kümmern können, bzw. über den sie "kontrolle" haben...was bei meinetwegen 16-jährigen mädchen ja nicht mehr so der fall ist)
ich meine auch mal im fernsehen soetwas gesehen zu haben...und auch solche ähnlichen gründe gehöt bzw. herausgehört zu haben...

unvernünftig finde ich es trotzdem, dann soll das mädchen das kind lieber abtreiben lassen, auch wenn das schwer ist...

Mörderin
16.10.2004, 22:23
Original von L.N. Muhr

Original von Mörderin
Im Abtreibungstread hab ich es jetzt näher erläutert, das mit meiner Mutter, Luzifer Nekromicon Muhr

darf ich das als kompliment oder als eindeutiges angebot auffassen?

Ja klar, als eindeutiges Angebot! Dass ich nicht lache! Wovon träumst du sonst so?
Und schreib endlich mal was zum Thema, denn was du hier machst ist nichts anderes als spam! Noch so ein Mist, und du wirst gemeldet.

So, damit ich nicht auch spamme: In meiner Famile gab es auch schon mal einen Selbstmord, also einen, der geklappt hatte, aber ich war noch zu klein, um mich an ihn zu erinnern. Das war nämlich mein Großonkel gewesen, der sich umgebracht hatte. Ich weiß bis heute noch nicht, wieso, aber er hat es halt getan. Meine Mutter erzählt noch manchmal davon (sie hatte ihn entdeckt), sie war gerade zu meiner Großtante gefahren und wollte als erstes auf die Toillette, und da lag er dann. Er hatte sich irgendwelche Tabletten gekauft und ganz viele von denen zu sich genommen. Das hat er dann nicht überlebt. Meine Großtante musste dann ins Krankenhaus, sie hatte nämlich durch die Aufregung einen erzinfarkt gekriegt, hatte ein schwaches Herz. Also, das hat sie immer noch, denn sie lebt noch. Sie hat sich wieder erholt, aber sie habe ich noch nie über den Tod ihres Mannes reden hören. Kann ich verstehen. Würde ich auch nicht wollen, wenn mein Freund sich umbringen würde.

L.N. Muhr
16.10.2004, 22:26
Original von Mörderin
Ja klar, als eindeutiges Angebot! Dass ich nicht lache! Wovon träumst du sonst so?

wir haben halt beide eine bizarre phantasie. :D ...aber wo du doch so auf satan stehst - siehe deine eigene signatur... :D

Mörderin
16.10.2004, 22:32
Original von L.N. Muhr

Original von Mörderin
Ja klar, als eindeutiges Angebot! Dass ich nicht lache! Wovon träumst du sonst so?

wir haben halt beide eine bizarre phantasie. :D ...aber wo du doch so auf satan stehst - siehe deine eigene signatur... :D

Du bist nicht Satan.

Ich würde es besser finden, wenn du mal zum Thema schreibst.

Ich denke, wenn man eine schlimme Krankheit hat, und sterben würde, auf jeden Fall, und es geht zu Ende, ich diesem Fall wäre ich doch für Selbstmord. Sterbe hilfe ist ja verboten. Aber ich kenne keinen, auf den das zugetroffen wäre.

PS: Hab dich gemeldet. ;)

akikaze
16.10.2004, 22:35
Schreib doch 'ne PN, dann brauchst du dir nicht die ganze Zeit was zum Thema einfallen zu lassen...

WingedSweetness
16.10.2004, 22:36
Original von Mörderin
PS: Hab dich gemeldet. ;)
Nicht nötig, Mod liest mit.
Nachfragen sind kein Spam, die Sache mit dem eindeutigen Angebot hast du selbst heraufbeschwört und davon abgesehen dass mich dieser Thread nicht erfreut, seh ich keinen Handlungsbedarf.
Ich schlage vor, dass ihr euch ignoriert.

imported_Tatze
16.10.2004, 22:41
ich finde,das jeder selbst entscheiden muss,was er mit seinem Leben macht.Aber nicht leichtfertig.
Die Mütter mussten sehr leider ewegen uns,noch ein grund,sich das zu überlegen......^^

imported_~*Krümelkeks*~
16.10.2004, 22:44
Original von Toru-Chan
ich finde,das jeder selbst entscheiden muss,was er mit seinem Leben macht.Aber nicht leichtfertig.
Die Mütter mussten sehr leider ewegen uns,noch ein grund,sich das zu überlegen......^^
...nja... ._.''
wenn die mutter einen eh nicht leiden kann is das ein noch nichtigerer grund als er mir eh schon erscheint ._.''
schließlich lebt man eigentlich für sich, nicht für die mutter =_=

Blutrose
16.10.2004, 22:46
Original von ~*Krümelkeks*~
wenn die mutter einen eh nicht leiden kann is das ein noch nichtigerer grund als er mir eh schon erscheint ._.''
schließlich lebt man eigentlich für sich, nicht für die mutter =_=

So denkst du, aber die andere Person vllt. nicht?

imported_DarkWarrior
16.10.2004, 22:53
Original von dunkle_seele_w

Original von ~*Krümelkeks*~
wenn die mutter einen eh nicht leiden kann is das ein noch nichtigerer grund als er mir eh schon erscheint ._.''
schließlich lebt man eigentlich für sich, nicht für die mutter =_=

So denkst du, aber die andere Person vllt. nicht?

Abgesehen davon, dass die meisten Mütter eh "nur das Beste" für ihre Kinder wollen und gar nicht merken, wie sie ihren Nachwuchs damit förmlich erdrücken... Das rächt sich dann später. (Aber nicht durch Selbstmord.)

imported_Access
16.10.2004, 23:22
ist aber nicht schlecht, dass sich die mütter noch um einem kümmern. wären wir denn nicht sonst alle verdorben?

ich hatte nicht nie ernsthafte selbstmordgedanken. und ich habs nicht vor, es später noch einmal nachzuholen, kein nachholbedarf ^^. ich find das leben prima, auch wenn ich mal/immer wieder in die tiefe falle.
ich hab erstens angst davor. was mich nach dem tod erwartet. (nicht viel, aber ein bisschen schon) und zweitens ich will ich jede minute aus meinem leben saugen. so dass ich später sagen kann. ich habe im meinem leben nix vergeudet und zufreiden in meinem schaukelstuhl wippen kann^^

Koji
16.10.2004, 23:47
ach wer hat das nicht?

wer autofährt hat ja sicher auch mal den gedanken gehabt, so, jetzt müsste ich nur auf die andere fahrbahn, und dann....
es liegt nur ein reiz darin.

dann gibt es die suizidäre. (hab die rihtige mehrzahl jetzt nicht im kopf) sie spielen ernsthaft mit dem gedanken sich umzubringen, planen das richtig, denken über das wie, wann, wo nach. sie haben es vlt schon versucht, aber es hat nicht geklappt.

und zum schluss noch die suizidanten. das sind die, die es gemacht haben und gestorben sind.

die meisten liegen in der ersten gruppe. einige (vor allem jugendliche) in der zweiten. in der letzten sind wenige.

KirkHammett
17.10.2004, 12:18
Ich hatte selbstmord gedanken, mit 6 Jahren. kA Warum. Aber aufjedenfall, kann ich mich daran erinnern. (Damals war ich auch ein Bankräuber, mit einem Cowboy hut, und einem plastik Revolver.)

Bzw. Jetzt hab ich keine selbstmord gedanken, und ich werde auch keine haben.
Weil ich Selbstmord einfach Schwach finde. Anstatt richtig zu kämpfen (also durchs leben) erschiessen sie sich selbst. n00bs. l00sers. fr3aks.

imported_White
17.10.2004, 13:42
Selbstmordgedanken :laugh2:

Die hatte ich schon n paar mal, aber tun würd ich es nie.

Malrohne*
17.10.2004, 13:50
Original von White
Selbstmordgedanken :laugh2:

Die hatte ich schon n paar mal, aber tun würd ich es nie.

Warum nicht?
Selbstmordgedanken hab ich in letzter Zeit öfter, weil mich soviele Leute in meiner Umgebung anders haben wollen, als ich bin. Aber ich kann nicht länger mich still verhalten und alles hinnehmen. Auch wenn es leichter ist, das Leben halb schlafend zu verbringen und die Augen vor der Realität zu verschließen und sich selbst zu täuschen.

imported_White
17.10.2004, 13:53
Na, zum sterben brauch ich nur auf die Straße zu gehen, jeden Tag könnte ich sterben, wozu sollte ich das selbst in die Hand nehmen? Das Überlass ich mal Vater Zeit oder dem Schicksal wann es Zeit ist zu gehen.

Malrohne*
17.10.2004, 13:57
Original von White
Na, zum sterben brauch ich nur auf die Straße zu gehen, jeden Tag könnte ich sterben, wozu sollte ich das selbst in die Hand nehmen? Das Überlass ich mal Vater Zeit oder dem Schicksal wann es Zeit ist zu gehen.

Dann hast du nur mal so über Selbstmord nachgedacht. "Spaßeshalber". (Entschuldige das Wort. Selbstmord ist kein Spaß.)

Denn wenn es dir damit ernst wäre, dann würdest du nicht darauf warten, das die Zeit oder das Schicksal dein Leben beendet.

imported_White
17.10.2004, 13:58
Natürlich. So schlecht kanns dir garnicht gehen das du dich umbringen willst. Gibt Leute denen geht es viel viel schlechter und die halten auch durch.

Malrohne*
17.10.2004, 14:03
Original von White
Natürlich. So schlecht kanns dir garnicht gehen das du dich umbringen willst. Gibt Leute denen geht es viel viel schlechter und die halten auch durch.

Klar gibt es die und ich bewundere Leute, die sich aus scheinbar ausweglosen Situationen wieder Freude am Leben finden.

Aber es ist sehr individuell, wieviel Leid und Schmerz ein Mensch verkraften kann. Selbstmordgedanken kommen einem von ganz allein und werden immer erdrückender. Man kann sich fast garnicht dagegen wehren.

imported_White
17.10.2004, 14:04
Wenn man genug Willen hat, kann man sich gegen alles wehren.

akikaze
17.10.2004, 14:05
Wenn. Ja, wenn man den hat.

Blutrose
17.10.2004, 14:27
Original von White
Wenn man genug Willen hat, kann man sich gegen alles wehren.

Für denjenigen oder die jenige, die sich aber umgebracht haben, anscheinend nicht. Man kann immer leicht sagen "Die haben ja nur Angst vor dem Leben" "Die haben nicht genug Willen" ... es kommt auf die Situation drauf an. Menschen sind unterschiedlich und deshalb stecken auch einge Menschen Sachen nicht so gut ein wie andere ...

imported_White
17.10.2004, 14:29
Ja, manche sind ja soooo arm dran *sniff* *heul*

Sollen mal in die 3. Welt Länder fahren, dann werden sie mal sehen wie schön sie es haben.

KirkHammett
17.10.2004, 14:40
Schwächlinge. :tup:

Blutrose
17.10.2004, 14:41
Original von White
Ja, manche sind ja soooo arm dran *sniff* *heul*

Sollen mal in die 3. Welt Länder fahren, dann werden sie mal sehen wie schön sie es haben.

:tup: Yeah du bist so cool, yeah. Schon toll, sich darüber lustig zu machen, mh? :roll:

Ich habe selber oft versucht Selbstmord zu begehen, einmal hätte es geklappt, aber ich wurde gefunden, bevor ich verblutet bin. Ich weiß, das es Kinder in der 3. Welt schlechter haben als wir, aber das bringt denen, die Despressionen haben (starke) auch nicht viel, wenn sie in 3. Welt Länder zu fahren.


²Kirk:

Wir wissens langsam :roll:

imported_White
17.10.2004, 14:58
Na dann spring von nem Hochhaus, dann biste sicher tot und verschwende nicht die Zeit dir die Pulsadern aufzuschneiden, da wirste doch immer gefunden ~~

Blutrose
17.10.2004, 15:02
Original von White
Na dann spring von nem Hochhaus, dann biste sicher tot und verschwende nicht die Zeit dir die Pulsadern aufzuschneiden, da wirste doch immer gefunden ~~

*in die Hände klatsch* Jaja, du hast auch zu allem einen guten Spruch parat, mh?

Es geht nicht darum, wie man sich töten will bzw. getötet hat , sondern weshalb.

Ashura
17.10.2004, 15:04
Hm.....mit 8 Jahren hab ichs versucht.......
ist fehlgeschlagen.....gottseidank......mein Vater ist reingekommen und hat mir das Messer abgenommen....

Tja...Selbstmord.
Selbstmord ist egoistisch, weil man nur an sich und seine Probleme denkt und nicht an die Menschen die einen lieben.
Was mit denen ist kümmert einen nicht...hauptsache man slebst kann sich beseitigen.

Selbstmord ist feige, weil man davonläuft ohne sich mit einem Problem auseinander zu setzen. Der Spruch mag abgedorschen klingen...Es gibt für jedes Problem eine Lösung, aber er ist eindeutig wahr.
Denn es kann nur ein Problem geben, wenn es auch eine Lösung dafür gibt.........Problem und Lösung hängen zusammen und das eine kann ohne das andere gar nicht existieren.......Man sollte mal gut und gründlich nachdenken....dann wird man erkennen, dass es Möglichkeiten gibt. Ob diese auch genutzt werden, lasse ich mal im Raum stehen----

Selbstmord ist gemein, weil man damit denen, die einen leiben, das Schlimmste überhaupt antun kann.
Man sollte sich wirklich darüber klar werden, dass man auch Verantwortung hat.

Übrigens:
Gegen Depressionen helfen Therapien oder ähnliches....ich war auch depressiv...falls das irgendwen interessieren sollte.

Wisst ihr was das Problem bei Selbstmördern ist?
Sie wissen nicht um die Kostbarkeit des Lebens und sind undankbar....

denn wie oben so wunderschön gesagt wurde....
in der dritten Welt sind die Menschen nicht undankbar.....obwohls ihnen so schlecht geht...leben sie mit aller Kraft....
ich verachte Selbstmörder.

Ich hoffe ich habe jetzt auch in eurem Sinne gesprochen...KirkHammet und Wite...ich glaubte zu wissen was ihr gemeint habt^^°°°

imported_White
17.10.2004, 15:06
Original von dunkle_seele_w

Original von White
Na dann spring von nem Hochhaus, dann biste sicher tot und verschwende nicht die Zeit dir die Pulsadern aufzuschneiden, da wirste doch immer gefunden ~~

*in die Hände klatsch* Jaja, du hast auch zu allem einen guten Spruch parat, mh?

Es geht nicht darum, wie man sich töten will bzw. getötet hat , sondern weshalb.

Öhm, wenn man sich umbringen will und es versucht, dann will man doch nicht gefunden werden oder? ... Wenn man dann so doof ist, sich im Bad die Pulsadern aufzuschlitzen, ohne die Tür abzuschließen, dann ist man selbst Schuld wenn es nicht klappt.

Blutrose
17.10.2004, 15:08
Original von White

Öhm, wenn man sich umbringen will und es versucht, dann will man doch nicht gefunden werden oder? ... Wenn man dann so doof ist, sich im Bad die Pulsadern aufzuschlitzen, ohne die Tür abzuschließen, dann ist man selbst Schuld wenn es nicht klappt.

Und wenn es z.B eine Kurzschlussreaktion war? Wenn es nicht fest geplant war, das man sich umbringen will, sondern etwas kurz davor passiert ist und man es versucht hat?

Nicht jeder, der sich umgebracht hat, hat es auch geplant gehabt.

KirkHammett
17.10.2004, 15:09
Oh sehr schön gesagt. Danke.

Edit: Ich meinte das zu *ASHURA*.

Malrohne*
17.10.2004, 15:12
Original von dunkle_seele_w

Original von White

Öhm, wenn man sich umbringen will und es versucht, dann will man doch nicht gefunden werden oder? ... Wenn man dann so doof ist, sich im Bad die Pulsadern aufzuschlitzen, ohne die Tür abzuschließen, dann ist man selbst Schuld wenn es nicht klappt.

Und wenn es z.B eine Kurzschlussreaktion war? Wenn es nicht fest geplant war, das man sich umbringen will, sondern etwas kurz davor passiert ist und man es versucht hat?

Nicht jeder, der sich umgebracht hat, hat es auch geplant gehabt.

Stimmt. Ich habe auch aus einer Kurzschlußreaktion alle Tabletten in mich hineingestopft und nicht weiter darüber nachgedacht.

@*Ashura* Depressionen kann man nicht immer heilen. Wenn man Panikattacken bekommt, die den ganzen Körper lähmen und man das Gefühl hat, die ganze Welt um einen ist dunkel, dann macht das Leben wirklich keinen Spaß mehr. Ich weiß, das Leben kostbar ist. Nur an mich ist es verschwendet. Da ich bisher nur ganz selten glücklich war und mein Leben durch andere ziemlich zerstört wurde.

KirkHammett
17.10.2004, 15:14
Ihr mach doch alle nur "DEAD" nach. (Wenn ihr wisst wer das ist.) :tup: :laugh1:

akikaze
17.10.2004, 15:20
Originally posted by dunkle_seele_w

Original von White

Öhm, wenn man sich umbringen will und es versucht, dann will man doch nicht gefunden werden oder? ... Wenn man dann so doof ist, sich im Bad die Pulsadern aufzuschlitzen, ohne die Tür abzuschließen, dann ist man selbst Schuld wenn es nicht klappt.

Und wenn es z.B eine Kurzschlussreaktion war? Wenn es nicht fest geplant war, das man sich umbringen will, sondern etwas kurz davor passiert ist und man es versucht hat?

Nicht jeder, der sich umgebracht hat, hat es auch geplant gehabt.
Und nicht jeder der es versucht will es auch 100%ig. Es kann auch ein Signal an die Umgebung sein.

imported_White
17.10.2004, 15:20
Original von dunkle_seele_w

Original von White

Öhm, wenn man sich umbringen will und es versucht, dann will man doch nicht gefunden werden oder? ... Wenn man dann so doof ist, sich im Bad die Pulsadern aufzuschlitzen, ohne die Tür abzuschließen, dann ist man selbst Schuld wenn es nicht klappt.

Und wenn es z.B eine Kurzschlussreaktion war? Wenn es nicht fest geplant war, das man sich umbringen will, sondern etwas kurz davor passiert ist und man es versucht hat?

Nicht jeder, der sich umgebracht hat, hat es auch geplant gehabt.

Na, dann sperrt man trotzdem die Tür zu

imported_yue
17.10.2004, 15:21
Hatte ich schon öfter, hab's auch beinah gemacht.....

Blutrose
17.10.2004, 15:24
Original von White
Na, dann sperrt man trotzdem die Tür zu

:tup: Jaja von Sachen reden von denen man einfach nichts weiß oder man es sich einfach vorstellt als es ist. :roll:

Ashura
17.10.2004, 15:30
Sososo....
Malrohne....du warst also schon wirklich mal glücklich....
dann solltest du dich mal fragen...ob nicht ein paar Momente des Glücks as Leben wert sind.

Ich weiss wovon ich rede. Ich habs bisher weiss Gott nicht leicht gehabt im Leben.
Nur grade die, dies schwer haben, sind stark.
Die, die Krebs haben...oder so...leben bis zum Schluss mit Stärke.
Unheilbar Kranke......Depressive....

Für mich war das Leben auch nur ein Spießrutenlauf...mit kurzen wenigen Momenten des Glücks...aber die sind es mir wert.
Wenn du WIRKLICH weisst wie kostbar das Leben ist....gibt es keinen Selbstmordgedanken für dich. Punkt.
Und....an keinen ist das Leben "verschwendet" weil alle Menschen gleich kostbar sind.

Depressionen sind wirkluch nur teilweise heilbar....nämlich dann wenn man es wirklich WILL.

Du liebst 10000% irgendwen auf dieser Welt.....Vater, Mutter oder sonstwen.
Alleine für diesen, für manche vielleicht sogar einzigen Menschen solltest du leben.........
und dankbar sein für das Glück.

Ich weiss wie es ist wenn die Welt dunkel um einen ist....aber ich hab dann an ein Licht gedacht...die Menschen die für mich wichtig sind.
Schon für diese Menschen lohnt es sich zu leben....wenn man diesen Menschen ein Lächeln aufs Geischt zaubern kann.....ist das nicht auch ein Glücksmoment??????????????
Macht das nicht glücklich????????????
In irgendeiner Weise ist man letztendlich nämlich auch slebst seines Glückes Schmied.

@KirkHammett: Danke....Wirklich...

diemetra
17.10.2004, 18:48
Tja...Selbstmord.
Selbstmord ist egoistisch, weil man nur an sich und seine Probleme denkt und nicht an die Menschen die einen lieben.
Was mit denen ist kümmert einen nicht...hauptsache man slebst kann sich beseitigen.

Ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber ich habe sehr wohl auch an die Menschen gedacht, die mich lieben, aber was bringt es mir, nur für andere zu leben und innerlich zu zerbrechen?
Und ich bezweifle doch sehr, dass das im Sinne der anderen ist... das man sich zwingt zu leben und innerlich nur noch ein Schatten seiner selbst ist.
Wenn sie einen wirklich lieben, wollen sie doch, das es einem gut geht....

Außerdem.... wenn man seehr starke Minderwertigkeitskomplexe hat, kann es sein, das man sogar denkt, die anderen wären ohne einen besser dran.



Selbstmord ist feige, weil man davonläuft ohne sich mit einem Problem auseinander zu setzen. Der Spruch mag abgedorschen klingen...Es gibt für jedes Problem eine Lösung, aber er ist eindeutig wahr.
Denn es kann nur ein Problem geben, wenn es auch eine Lösung dafür gibt.........Problem und Lösung hängen zusammen und das eine kann ohne das andere gar nicht existieren.......Man sollte mal gut und gründlich nachdenken....dann wird man erkennen, dass es Möglichkeiten gibt. Ob diese auch genutzt werden, lasse ich mal im Raum stehen----

Vielleicht ist man nicht stark genug, um besagte Möglichkeit nutzen zu können?



Wisst ihr was das Problem bei Selbstmördern ist?
Sie wissen nicht um die Kostbarkeit des Lebens und sind undankbar...

denn wie oben so wunderschön gesagt wurde....
in der dritten Welt sind die Menschen nicht undankbar.....obwohls ihnen so schlecht geht...leben sie mit aller Kraft....
ich verachte Selbstmörder.

Für manche ist das Leben aber nicht kostbar. Wie soll man etwas als kostbar empfinden, wenn man es gar nicht haben will?

Ich weiß. Und ich bewundere diese Menschen wirklich.
Aber.... hm, vielleicht ist es auch einfach eine andere Situation, wenn man Tag für Tag nahe am verhungern ist, wenn das Leben das einzige ist, was man noch besitzt.
Ich würde mir natürlich nie anmaßen, zu wissen, was Menschen in der 3. Welt denken oder wie sie empfinden, aber vielleicht, vielleicht ist es so, das man im täglichen Kampf um das eigene Leben so eine Art... "Trotz" entwickelt.... ich könnte es mir gut vorstellen. u__u~
( Entschuldigung, ich bin nicht wirklich gut darin, meine Gedanken in Worte zu fassen.... das selbe gillt für Gefühle. v_v" )


__________________________________________________ __________

ah ya.... ich hatte schon oft Selbstmordgedanken, und einmal habe ich auch wirklich versucht, mich selbst umzubringen, aber wie man sehen kann, hat das net wirklich geklappt. xD"
Das war 'damals' eine wirklich seltsame Situation.... ich war total am Ende und so erschöpft, das mir alles egal war. Ob ich nun weiterleben muss, oder ob ich sterbe.... und ich dachte eigentlich nur sowas in der Art wie "Vielleicht wache ich ya wirklich nicht mehr auf, wenn ich eine ganze Packung Schlaftabletten nehme.... probier'n wir's einfach mal aus... wenn nicht, kann ich hoffentlich wenigstens schlafen."

Im Moment geht es mir zwar bedeutend besser als 'damals', aber nur solange ich beschäftigt bin, mit was auch immer.
Sobald ich alleine bin und nichts zu tun habe, stürze ich ( gedanklich natürlich ) in tiefe Löcher und plötzlich scheint alles völlig vergeblich und sinnlos....
Also muss ich momentan alles tun, um mich irgendwie zu beschäftigen... *soifzl* <<"

Adell
17.10.2004, 18:50
Ich hatte bisher noch nie Selbstmordgedanken, ganz ehrlich.
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben und wüsste auch keinen Grund, warum ich mich umbringen sollte.

KirkHammett
17.10.2004, 18:54
aber ich habe sehr wohl auch an die Menschen gedacht

bist du schon tot?

!HonK!
17.10.2004, 18:54
selbstmord? dran gedacht schon...


aber helfen würde mir das auch nicht ._:

Es gibt schließlich noch soviele Bands die es zu kennen gilt,,,

KirkHammett
17.10.2004, 19:02
Ein + Punkt für Honk.

diemetra
17.10.2004, 19:06
Original von KirkHammett

aber ich habe sehr wohl auch an die Menschen gedacht

bist du schon tot?
Ich glaube nicht. :lol2:

Nein, mal im Ernst, ich meinte, das ich durchaus auch an die Menschen, die mich lieben, gedacht habe, als ich versucht habe, Selbstmord zu begehen...
( geklappt hat es natürlich nicht, sonst würde ich hier wohl kaum schreiben XD" )

nuriko w
17.10.2004, 19:07
Original von *Ashura*
Sososo....
Malrohne....du warst also schon wirklich mal glücklich....
dann solltest du dich mal fragen...ob nicht ein paar Momente des Glücks as Leben wert sind.

Ich weiss wovon ich rede. Ich habs bisher weiss Gott nicht leicht gehabt im Leben.
Nur grade die, dies schwer haben, sind stark.
Die, die Krebs haben...oder so...leben bis zum Schluss mit Stärke.
Unheilbar Kranke......Depressive....

Für mich war das Leben auch nur ein Spießrutenlauf...mit kurzen wenigen Momenten des Glücks...aber die sind es mir wert.
Wenn du WIRKLICH weisst wie kostbar das Leben ist....gibt es keinen Selbstmordgedanken für dich. Punkt.
Und....an keinen ist das Leben "verschwendet" weil alle Menschen gleich kostbar sind.

Depressionen sind wirkluch nur teilweise heilbar....nämlich dann wenn man es wirklich WILL.

Du liebst 10000% irgendwen auf dieser Welt.....Vater, Mutter oder sonstwen.
Alleine für diesen, für manche vielleicht sogar einzigen Menschen solltest du leben.........
und dankbar sein für das Glück.

Ich weiss wie es ist wenn die Welt dunkel um einen ist....aber ich hab dann an ein Licht gedacht...die Menschen die für mich wichtig sind.
Schon für diese Menschen lohnt es sich zu leben....wenn man diesen Menschen ein Lächeln aufs Geischt zaubern kann.....ist das nicht auch ein Glücksmoment??????????????
Macht das nicht glücklich????????????
In irgendeiner Weise ist man letztendlich nämlich auch slebst seines Glückes Schmied.

@KirkHammett: Danke....Wirklich...
das sagst du wirklich schön wenn ich gerade suizitgefärdet wäre unsd das gelesen hätte würde es mir sicher sehr viel besser gehn ^^

Mangasamurai
17.10.2004, 19:10
Original von Mörderin
Habt ihr schon einmal an Selbstmord gedacht?
Wie sieht es bei euch aus? Selbstmordgedanken geahbt, es sogar verucht, oder kennt ihr jemanden?

Nö, Selbstmord habe ich noch nie wirklich in Erwägung gezogen, dafür ist das Leben viel zu schön. Wenn es mir scheiße geht, verkrümel ich mich lieber und schotte mich von allen und allem ab, aber ich denke nicht an einen Freitod. Ich habe keinen Grund dazu... klar, man denkt daran, was zum Beispiel wäre wenn man plötzlich nach einem Unfall gelähmt, blind, taub oder sonstwie schwer geschädigt wäre... dann könnte ich es mir gut vorstellen, dass ich dran denken und das unter Umständen auch durchziehehn würde. Aber unter realen Bedingungen, so wie es im Moment ist... nein. Außerdem hätte ich wahrscheinlich viel zu viel Angst- nicht vor dem Tod, eher wegen der Methode. Ich bin keine, die sich mal eben so vor einen Zug wirft oder von einem Hochhaus springt... wenn dann lieber etwas schmerzloses und schnelles wie Gift.

KirkHammett
17.10.2004, 19:56
Naja, du hast beim schreiben sehr schnell deine meinung geändert. :laugh1:

Egal, ...... :tup:

Ashura
17.10.2004, 20:19
Es wäre wirklich traurig....wenn das Leben für manche Menschen nicht kostbar ist.
Egal was hier wer schreibt...ich glaube jeder hängt grundsätzlich an seinem Leben.

Mir geht es sehr nahe, wenn jemand Selbstmord begehen will...da ein bekannter es getan hat...und ich nichts tun konnte. Ich konnte nur zusehen.
Zusehen und darunter leiden....und mir Vorwürfe machen.

Leute....wisst ihr was das Leben auch so wertvoll macht?
Es sind gerade die Kleinigkeiten, die im Alltag so leicht übersehen werden...

Wenn man aus dem Auto steigt und der Wind raschelt in den Bäumen...
Wenn man Schneeflocken fallen sieht....
Wenn man geliebte Menschen lachen sieht.....
Wenn man im Frühling die ersten Blumen durchs Eis brechen sieht....
Wenn man im Herbst Kastanien sammelt...und sich darauf freut diese in eine Futterkrippe für die Rehe zu legen.....
Wenn man ein nieldiches Tier zB ein Eichhörnchen über die Straße rennen sieht.....

Das sind so schöne Momente...genießt ihr sowas nicht auch?
Wollt ihr das wirklich wegwerfen?
Geliebte Menschen wollen sicher, dass es einem gut geht...aber es geht einem nicht gut wenn man tot ist!!!!
Man sollte sich dieses Glück im Leben herauspicken......da Glück für jeden eine andere Form hat, maße ich mir nciht an, jetzt ein blödes Beispiel zu nennen....^^
und genau diese Momente müsst ihr genießen^^
Und wenn man von sich denkt....man kann ein Problem nicht selber lösen...dann sind es diese geliebten menschen...die ienem Halt geben und helfen können.
Niemand ist allein auf der Welt...das schwöre ich!

Was ich möchte ist nur......die Leute abhalten denselben fehlrer zu begehen wie mein Bekannter......
Ich will auf keinen Fall in der Zeitung lesen müssen......Tragischer Selbstmord wegen XYProblemen oder ähnlichem.....
Ich versuche...denen dene es echt dreckig geht Mut zu machen...vielleicht schaff ich das hier nicht...und alle lachen nur über mich Dummkopf....aber....selbst wenn.
Ich versuche es^^

moonlight-engel
17.10.2004, 22:09
Also ich hatte einmal den Gedanken, aber nur kurz, denn Grund dafür will ich nicht sagen.

@ *Ashura*: Ich hab meine Tante und meinen Onkel vor einigen Jahren verloren. Die haben sich auch umgebracht, weil sie es nicht mehr ertragen konnten, dass einer ihrer Kinder bei einem Mopedunfall ums Leben gekommen ist. Noch dazu war das ausgerechnet, der einzige Erbe für den Bauernhof. Seine anderen Geschwister haben gesagt, dass sie das nicht machen wollen. Und jetzt existiert der Hof nicht mehr.

Rote Rose
17.10.2004, 23:12
Ich hab noch nie an Selbstmord gedacht. Dafür gibt es noch viel zu viele Dinge, die ich noch erleben und ausprobieren möchte.
Aber bei denen, die so etwas haben, kann ich es schon gut nachvollziehen. Ich mache euch mal ein wenig Mut: Gebt nicht auf, das Leben geht weiter, wenn ihr es nut zulasst. Wollt ihr euch wirklich den Rest eures Lebens entgehen lassen? Seid stark, und lasst euch nicht unterkriegen. Alles geht irgendwann mal vorbei. Und wenn man unten ist, dann kann esnur noch besser werden.

imported_Dark Soul
17.10.2004, 23:19
Original von moonlight-engel

Also ich hatte einmal den Gedanken, aber nur kurz, denn Grund dafür will ich nicht sagen.

@ *Ashura*: Ich hab meine Tante und meinen Onkel vor einigen Jahren verloren. Die haben sich auch umgebracht, weil sie es nicht mehr ertragen konnten, dass einer ihrer Kinder bei einem Mopedunfall ums Leben gekommen ist. Noch dazu war das ausgerechnet, der einzige Erbe für den Bauernhof. Seine anderen Geschwister haben gesagt, dass sie das nicht machen wollen. Und jetzt existiert der Hof nicht mehr.

Das ist eine traurig Geschichte... Das tut mir Leid für deinen Onkel und deine Tante... :(

Ich hatte auch öfters als ich klein war, den Gedanken, mein Leben zu beenden. Allerdings hatte ich nie den Mut dazu und dachte immer an Familie und meine Freunde, auch wenn ich nur wenige hatte, wo ich doch weiterleben wollte. Ich glaube, dass jeder Mensch mal so einen Gedanken hatte.

euer Dark Soul

imported_Condor
18.10.2004, 10:24
oo' Ihr seid hier erschreckend! Alle noch so jung und kein Lebensziel Oo

Selbstmordgedanken hegt jeder mal, was auch nicht gleich heißen muß, daß er dies auch ausführt. Man braucht sie auch irgendwie, um sein Leben neu zu Ordnen und um zu Wissen, was man erreichen will. Es mag auch eine "Mutfrage" sein (und niemand sollte sich hier dazu verleiten lassen!) und ist meist wirklich eine Kurzschlußreaktion, wenn man vor der richtigen Situation steht.

-.- mir ging das schon mal genauso, ohne drüber nachzudenken mich in eine Situation zu werfen, die den Tod bedeutet. Aber da ich am Leben hänge, war mein Körper vor diesem Entschluß wie gelähmt ;) Die Psyche spielt da stark mit. Leuten mit Depressionen kann auch mit Medikamenten und Betreuung geholfen werden. Klar ist es eine Fragen, ob sie es wollen oder nicht. Doch wenn jeder die Chance in Form irgendeiner Hilfe bekommt - nimmt man diese nicht auch gerne an?

Blutrose
18.10.2004, 10:30
Original von Condor
Doch wenn jeder die Chance in Form irgendeiner Hilfe bekommt - nimmt man diese nicht auch gerne an?

Das ist 50:50. Viele wollen nicht mehr, haben keinen Willen mehr, wollen sterben, haben Angst vor dem weiteren Leben, was es noch für tiefen mit sich bringt. Ich rede nicht einfach so daher, ich habe auf diese Art so viele Freunde verloren, und es hat mir verdammt wehgetan.

Für viele ist das der letzte, richtige Schritt.

imported_Pummel
18.10.2004, 10:38
Klar hab ich mir Gedanken darüber gemacht...
Ich stelllte mir vor, wie das so wäre, wenn ich nicht mehr da wäre...das Leben würde weitergehen...nur die Personen, die mich kennen würden es in Kenntniss nehmen...aber irgendwann würden die auch drüber hinweg kommen...
Aber das wäre irgendwie blöd...T.T sein Leben einfach so zu beenden und aufzugeben...man findet immer etwas, was einem wichtig ist oder einem gefällt...man muss nur gut genug suchen...
das ist vielleicht auch der Grund dafür, das ich es noch nie versucht habe...
ich würde es einfach schade finden, wenn ich das alles nicht mehr miterleben könnte...auch wenn es manchmal ziemlich hart sein kann...

Unser Lehrer meinte mal, das dies ganz normal ist, mal über so etwas nachzudenken...solange man es nicht in die Tat umsetzt...
denn der Unterschied zwischen gedacht und getan ist ziemlich groß ^^

imported_Screw
18.10.2004, 11:10
Zwar stecke ich gerade in einer ziemlich schlimmen Situation(die ich nicht erläutern werde, möchte, kann), doch an einen Selbstmord habe ich deswegen noch nie gedacht.
Ich führe mir immer vor Augen das, egal wie oder wann, alles mal weitergeht. Und sicherlich ist diese präkere Situation bei mir auch bald vorbei. So wahr ich dies hier schreibe, so wahr hoffe ich das diese Situation mich nicht aus den Angeln reist und ich wieder zurückfinde.

In der 8. Klasse hatten wir ein Mädchen die nahm Drogen und hatte sich ihr ganzes Leben verbockt. Ihr Leben wollte sie sich auch nehmen, aber ihr wurde geholfen und nun ist sie in einer Entzugsklinik.

"Auch wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von Irgendwo ein Lichtlein her. "<- so seh ich das!!! ;)

moonlight-engel
18.10.2004, 21:13
Original von Dark Soul

Original von moonlight-engel

Also ich hatte einmal den Gedanken, aber nur kurz, denn Grund dafür will ich nicht sagen.

@ *Ashura*: Ich hab meine Tante und meinen Onkel vor einigen Jahren verloren. Die haben sich auch umgebracht, weil sie es nicht mehr ertragen konnten, dass einer ihrer Kinder bei einem Mopedunfall ums Leben gekommen ist. Noch dazu war das ausgerechnet, der einzige Erbe für den Bauernhof. Seine anderen Geschwister haben gesagt, dass sie das nicht machen wollen. Und jetzt existiert der Hof nicht mehr.

Das ist eine traurig Geschichte... Das tut mir Leid für deinen Onkel und deine Tante... :(

Ich hatte auch öfters als ich klein war, den Gedanken, mein Leben zu beenden. Allerdings hatte ich nie den Mut dazu und dachte immer an Familie und meine Freunde, auch wenn ich nur wenige hatte, wo ich doch weiterleben wollte. Ich glaube, dass jeder Mensch mal so einen Gedanken hatte.

euer Dark Soul

Ich hab auch dann immer an meine Eltern gedacht. Wie würden sie damit fertig werden, wenn ich mich umbringe. Ich hab ja gesehen, als mein Cousin, meine Tante und mein Onkel gestorben sind. Wochenlang nichts als Trauer. Für die hinterbliebenen Angehörigen ist das sehr schlimm.

Koji
18.10.2004, 22:05
das problem war, immer wenn ich mich unzubringen versuchte (oder es ernsthaft in erwägung gezogen habe) war unter anderem einer der gründe, dass ich mich von meiner mutter und co weder respektiert noch akzeptiert oder so fühlte.
im unterbewusstsein war mir klar, dass das schwachsinn war, und sich mich liebt. aber das entfaltet einen enormen inneren konflikt, der bei mir meistens dann im übertriebenem ritzen geendet hatte. (also zwischen freitod und ritzen)

ich denke an meinen freund. dann schlage ich mir diesen absurden gedanken sofort aus dem kopf.

gothicmaus
18.10.2004, 23:10
ja öfter in letzter zeit jetzt aber nicht mehr immer wenn es mir richtig sche**e ging habe mir überlegt wie welche geht am schnellsten?
pistole,messer,pulsandern,gift,ertränken,...??? :wiry:

Rote Rose
19.10.2004, 10:40
Original von Xina-chan
ja öfter in letzter zeit jetzt aber nicht mehr immer wenn es mir richtig sche**e ging habe mir überlegt wie welche geht am schnellsten?
pistole,messer,pulsandern,gift,ertränken,...??? :wiry:

Pistole? Hast du etwa eine Pistole?

Wenn es mir mal scheiße geht, hilft es oft, wenn ich meien beste Freundin anrufe und dann quatsche ich mit ihr über alles. Und danach geht es mir meistens besser. Oder ich gehe mal eine Runde mit Pepe (das ist mein Hund), spazieren, danach geht es mir auch oft besser.

imported_Dark Soul
19.10.2004, 11:31
Original von Rote Rose
Pistole? Hast du etwa eine Pistole?
...

Sie denkt in dem Moment nur drüber nach... XD

Eigentlich spreche ich mit keinem über meine Selbstmord Gedanken. Ich behalte es lieber für mich. Vielleicht wenn der eine mir etwas über sich erzählt und dann auf das Thema Selbstmord kommt, würde ich ihm dann auch von meinen erzählen. <--- das hört sich irgendwie komisch an, als wöllte ich es wirklich irgendwann XD

Zum Ertrinken: Ich glaube, wenn man erstmal unten ist und die Lunge voller Wasser hat, dann will man schon gar nicht mehr hoch. Das ist der Moment an dem das Gehirn abstirbt. Grausiger Gedanke... :angst:

euer Dark Soul

imported_Condor
19.10.2004, 12:01
Original von dunkle_seele
Das ist 50:50. Viele wollen nicht mehr, haben keinen Willen mehr, wollen sterben, haben Angst vor dem weiteren Leben, was es noch für tiefen mit sich bringt. Ich rede nicht einfach so daher, ich habe auf diese Art so viele Freunde verloren, und es hat mir verdammt wehgetan.

Für viele ist das der letzte, richtige Schritt.
Solche Erfahrungen sind bitter und auch wenn es für sie der letzte und richtige Schritt ist, so sind sie doch nicht allein und das sollte man ihnen bewußt machen, daß sie auch andere da mit reinziehen und doch nicht so allein dastehen.

Aber bei den "Stars" kann ich es mir schon etwas anders vorstellen. Sie haben zwar Freunde, aber kaum "echte". Was jetzt nicht auf jeden gleich zutreffen muß, aber auf die Mehrheit denke ich schon.

Die, die auf andere bauen können, kommen doch nie soweit ...


Original von moonlight-engel
@ *Ashura*: Ich hab meine Tante und meinen Onkel vor einigen Jahren verloren. Die haben sich auch umgebracht, weil sie es nicht mehr ertragen konnten, dass einer ihrer Kinder bei einem Mopedunfall ums Leben gekommen ist. Noch dazu war das ausgerechnet, der einzige Erbe für den Bauernhof. Seine anderen Geschwister haben gesagt, dass sie das nicht machen wollen. Und jetzt existiert der Hof nicht mehr.
manche verholen es nicht, wenn ihr Kind eher stirbt als sie ... das kann auch wieder Depressionen auslösen und da werden sich beide kräftig drin unterstützt haben. Die ausgemalte Zukunft war dahin und sie sind praktisch mit dem "Hof" zusammen untergegangen. Vllt sah es ja noch schlimmer aus, daß sie auch finanzielle Probleme bekamen?

baka-neko
19.10.2004, 12:45
Ich lebe seit über einem Jahr in der festen Absicht mich irgendwann umzubringen. In der Zeit hab ich schon mehrere kleine (teilweise erbärmliche) Versuche gehabt mir die Pulsadern aufzuschneiden.
Jedesmal konnte ich tiefer schneiden... es war nur eine Sache der Gewöhnung.

Als vor 2 Wochen mein Bafögantrag abgelehnt wurde, hab ich meinen schlimmsten Selbstmordversuch gehabt. Weil ich alleine wohne war niemand da, der etwas mitkriegen könnte. Ich hab nur über dem Waschbecken gehangen, geheult wie blöd und die Rasierklinge immer wieder durch den selben Schnitt gezogen.

Ich muss irgendwie die Pulsader knapp verfehlt haben. Es hat zwar stark geblutet aber zum verbluten hat es lange nicht gereicht.

Danach hatte ich zum ersten mal seit Ewigkeiten Zweifel daran, ob ich micht wirklich umbringen sollte.

Meine Freunde und eigentlich ALLE haben ihre Probleme. Ich denk nur an mich und an meine Erlösung. Ich schäme mich so schwach zu sein, zu schwach um zu leben und zu feige um mich umzubringen...

Sorry, fürs zutexten. Es ist nur so, dass ich mit niemandem darüber so richtig reden kann. Im Internet ist alles so herrlich anonym.
Und auch wenns gut gemeint ist, bitte kein "tu es nicht oder so". Mir reicht es , wenn ein paar Leute das hier lesen und 2 Minuten drüber nachdenken.
Was ich nun tue, hängt von mir ab, nicht von guten Ratschlägen anderer.
Danke

imported_Condor
19.10.2004, 14:16
hey baka ;)

thx für deine mitteilung und die einstellung mit dem egoistischsein in bezug auf deine probleme finde ich super von dir erkannt ^^ und keine sorge, für mich bist du weder schwach, noch zu feige, sondern ein starkes mädchen, daß sich hier kurz öffnet und versucht, sich in den griff zu bekommen.

;) ich höre dir auch gerne weiter zu, wenn du magst.

Dark Magic
19.10.2004, 16:12
@baka: warum willst du dich umbringen, was ist an deinem leben soviel anders als an anderen?



PS. Find ich super das du das so offen sagst, doch wie du richtig erkannt hast, wäre es sehr egoistisch einfach zu sterben und das leben nicht durchzuhalten.

imported_White
19.10.2004, 16:14
Vll klingts ein wenig blöde jetzt, aber wenn man sich wirklich umbringen will, schneidet man sich nicht die Pulsadern auf, dann kann man ja noch "nachdenken" und es sich "anders überlegen" bevor man verblutet.

Außerdem müsst ihr nur eines denken, wenn es schlimm kommt, dann denkt nur: Es kann auch noch schlimmer kommen ~

Koji
19.10.2004, 18:08
Original von White
Vll klingts ein wenig blöde jetzt, aber wenn man sich wirklich umbringen will, schneidet man sich nicht die Pulsadern auf, dann kann man ja noch "nachdenken" und es sich "anders überlegen" bevor man verblutet.


wieso? es kommt darauf an. wenn man da einen aussetzer hat, nimmt man die nächstbeste möglichkeit. und wenn man dann verblutet, ist man geistig sowieso nicht mehr ganz in der realität.

Arlong
19.10.2004, 19:08
ich hab eigentlich noch nie über einen selbstmord nachgedacht... bin zufrieden mit meinem leben und lass mich auch nicht so leicht entmutigen.... außerdem finde ich es feige sich so aus dem leben zu flüchten, man kann alles überstehen und schaffen, da bin ich der festen überzeugung. sagt was ihr wollt

gibt für mich einfach keinen grund, man kann das alles schaffen und wenn man will wird das auch besser. :)

~Frozen Flame~
19.10.2004, 21:33
Daran gedacht hab ich schon. Aus verschiedenen Gründen.
z.B.als ich sitzengeblieben bin hatte ich echt Panik und wollte lieber sterben. Hab dann aber beschlossen erstmal abzuwarten und diese Entscheidung war gut. Aber hatte insgesamt noch mehr Gründe.
Insgesamt fand ich mein Leben nie besonders toll. Es ist mir auch jetzt noch gleichgültig ob ich lebe oder tot bin. Jeder muss ja früher oder später mal sterben. Gibt zwar immernoch Momente in denen ich denke, dass es besser für alle wäre wenn ich tot wäre. Aber das kommt und geht bei mir.

imported_cosmo
19.10.2004, 22:18
ich hab schon verdammt oft an selbstmord gedacht!
ich meine es ist verlockend nie wieder schmerz,hass und angst zu empfinden,allerdings empfindet mana uch keine poritiven gefühle mehr.
ich habe dann ahlt geschaut,was besser ist,jedes mal bin ich zu dem schluß gekommen einfach sterben zu wollen,aber bisher leb ich immer noch!

immer wieder kam eine phase,die mich in einen abgrund gezogen hat.
nach eine rgewissen zeit wurde es dann immer besser,aber das änderte sich imemr wieder schnell und es wurde nur noch schlimmer.
ich glaube ich warte nur auf den zeitpunkt,wo es besser wird.
ich weiß nicht,was die zukunft bringt,vielleicht wird sie ja total cool(glaub ich aber weniger).
ausserdem will ich meine freunde net enttäuschen!

aber ich würde gerne einfach tot unfallen...und alles hinter mir lassen.
*immertotalverzweifeltbin*

baka-neko
20.10.2004, 11:33
Danke.

Eigentlich find ich es blöd, wenn es heißt, man MUSS stark genug zum Leben sein.
Wenn jemand ganz alleine ist, warum soll er sich dann durch das Leben quälen.
Jeder sollte selbst entscheiden, ob er lebt oder nicht.
Als ich vor über einem Jahr mit diesen Gedanken anfing, war ich alleine. Ich hatte nur oberflächliche Bekanntschaften, meine Klassenkameraden waren zwar auch nett zu mir, aber ich gehörte dennoch nicht dazu. Mit meiner Familie hab ich auch kaum was zu tun.
Inzwischen hab ich Freunde und auch wenn das bei einer 19 jährigen erbärmlich klingt, das ist das erste mal, dass ich wirklich Freunde hab. Es sind zwar keine Seelenverwandten, aber ich fühle mich wohl, wenn ich bei ihnen bin.

Allein ihretwegen weiterzumachen, wär vielleicht auch nicht richtig. Aber trotzdem, hab ich momentan nicht, dass Gefühl, dass ich mich noch umbringen will. Vielleicht kommen die Selbstmordgedanken wieder, vielleicht auch nicht.


Außerdem müsst ihr nur eines denken, wenn es schlimm kommt, dann denkt nur: Es kann auch noch schlimmer kommen ~

Und die Aussicht auf eine NOCH ätzendere Zukunft, soll Trost spenden?? :wiry:

@cosmo:
Ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn ich einfach bei einem Unfall sterben würde oder sowas in der Art, wären wirklich einige Probleme gelöst. Ich muss nichts mehr fühlen, meine Freunde müssen sich aber auch keine Vorwürfe machen.

Nochmal danke, für eure Antworten. :rolling:

Blutrose
20.10.2004, 11:49
Original von baka-neko
Eigentlich find ich es blöd, wenn es heißt, man MUSS stark genug zum Leben sein.
Wenn jemand ganz alleine ist, warum soll er sich dann durch das Leben quälen.
Jeder sollte selbst entscheiden, ob er lebt oder nicht.
Als ich vor über einem Jahr mit diesen Gedanken anfing, war ich alleine. Ich hatte nur oberflächliche Bekanntschaften, meine Klassenkameraden waren zwar auch nett zu mir, aber ich gehörte dennoch nicht dazu. Mit meiner Familie hab ich auch kaum was zu tun.
Inzwischen hab ich Freunde und auch wenn das bei einer 19 jährigen erbärmlich klingt, das ist das erste mal, dass ich wirklich Freunde hab. Es sind zwar keine Seelenverwandten, aber ich fühle mich wohl, wenn ich bei ihnen bin.

Allein ihretwegen weiterzumachen, wär vielleicht auch nicht richtig. Aber trotzdem, hab ich momentan nicht, dass Gefühl, dass ich mich noch umbringen will. Vielleicht kommen die Selbstmordgedanken wieder, vielleicht auch nicht.


Außerdem müsst ihr nur eines denken, wenn es schlimm kommt, dann denkt nur: Es kann auch noch schlimmer kommen ~

Und die Aussicht auf eine NOCH ätzendere Zukunft, soll Trost spenden?? :wiry:


Zum ersten: Ich kann dich verstehen baka, so sehe ich das auch .... jeder hat Höhen und Tiefen in seinem Leben. Der eine geht damit anders um als der andere ... und wenn für den einen Selbstmord der letzte Schritt ist ... Let him/her rest in peace.
Und es klingt nicht erbärmlich wenn man jetzt Freunde gefunden hat! Hey, sei froh, sei glücklich, denn Freunde sind sehr wichtig, egal wann man sie findet!!!!!! :)


Zum zweiten: Ich denke auch, wenn man DAS zu einem sagt, fühlt er sich noch beschissener bzw. hat das Leben für ihn noch weniger Sinn, weil er ja vor Augen hätte, das es ihm noch schlechter als jetzt gehen könnte, und ob das hilft ... naja ich weiß nicht ... bei einem Suizidgefärdeten eher nicht ;)

WingedSweetness
20.10.2004, 14:32
Ich glaube, White hat gemeint, dass es auch noch schlimmer sein könnte.

imported_Condor
20.10.2004, 15:35
Original von baka-neko
Eigentlich find ich es blöd, wenn es heißt, man MUSS stark genug zum Leben sein.
Wenn jemand ganz alleine ist, warum soll er sich dann durch das Leben quälen.
jein ... blöd ist es, daß du dich in der welt heutzutage "anders" behaupten mußt als wie vor paar hundert jahren, wo wir noch in der steppe lebten. die medizin kann heute deine schmerzen lindern, die selbst damals unermüdlich ertragen werden mußten. in dem punkt können wir uns heute schon glücklicher schätzen - vom körperlichen her. aber im seelischen werden ganz andere türen geöffnet. war man doch damals ausgeglichener, weil man mit dem tag lebte und in bewegung war, so aggieren wir heute vollkommen gegen unseren biorhythmus! wir stehen auf, wenn es noch dunkel ist oder gehen da erst ins bett ... manche arbeiten über nacht und verschlafen den tag oder man hat allgemein ängste um seine existenz. ich glaube, die frage um die existenz ist das entscheidende problem in unserer heutigen zeit. wir lernen, gehen arbeiten, damit wir uns das leben leisten können, und sterben. mehr ist es doch nicht mehr und unsere wünsche bleiben dabei auf der strecke oder vollkommend ungeachtet ...


Original von baka-neko
Jeder sollte selbst entscheiden, ob er lebt oder nicht.
bei der werdenden mutter schon angefangen? ich für meinen teil bin da recht egoistisch und möchte keine eigenen kinder, grade aus dem ersten aspekt heraus. die zukunft ist mir zu unsicher! ich habe schon probleme, da muß ich nicht noch ein kind haben wollen - auch wenn dir dein biorhythmus was von fortpflanzung sagt.


Original von baka-neko
Mit meiner Familie hab ich auch kaum was zu tun.
wieso, wenn ich fragen darf ...


Original von baka-neko
Inzwischen hab ich Freunde und auch wenn das bei einer 19 jährigen erbärmlich klingt, das ist das erste mal, dass ich wirklich Freunde hab. Es sind zwar keine Seelenverwandten, aber ich fühle mich wohl, wenn ich bei ihnen bin.
dann halte sie fest und pflege die freundschaften ;)


Original von baka-neko
Allein ihretwegen weiterzumachen, wär vielleicht auch nicht richtig.
dann frag sie doch mal, was du ihnen bedeutest ... ich glaube, du machst nicht allein nur wegen sie weiter, sondern weil dir dadurch das leben wieder einen kleinen sinn gibt ^^ ist doch oki! ein bischen egoistisch darf jeder sein ;)

Malrohne*
20.10.2004, 19:27
Original von WingedSweetness
Ich glaube, White hat gemeint, dass es auch noch schlimmer sein könnte.

Es könnte nicht nur schlimmer kommen, es kommt auch schlimmer.

Alle wollen mir gerade vorschreiben, das ich meine "ach so tollen Mann" (sarkastich) doch ja noch eine Chance geben soll. Nur wozu. Ich will auch endlich mal glücklich sein und nicht ständig angeschnauzt werden oder blaue Flecke haben. Bin für ihn nur ein Gegenstand und alle sagen, wie toll er doch eigentlich ist und warum ich das alles aufgeben möchte, wo er sich doch bestimmt jetzt ändern wird, da er es will. Das ist genauso wahrscheinlich, wie Schweine fliegen können. ~.~

Er schrie mich vorgestern nach dem nunmehr täglichen heftigen Streit an, ich soll mir die Pulsadern aufschneiden und endlich sterben. Dann hätte er wieder seine wohlverdiente Ruhe und ein Problem weniger.

Hat es zwar gleich darauf bereut. Aber ist nun auch egal. Ich hab einfach keine Kraft mehr für diese Beziehung und anstatt mich in Ruhe zu lassen quatschen mir Freunde ständig am Tag die Ohren ab und das seit über einer Woche. Alle halten sie zu ihm. Auch meine beste Freundin, die Angst hat, das die Freundschaft mit ihr zerbricht. Wenn sie so weitermacht, wird sie es ganz sicher.

cleown
20.10.2004, 19:30
Original von Mörderin
Habt ihr schon einmal an Selbstmord gedacht?

Ich habe das schon oft getan, doch zum Glück (oder Pech), hab ich es dann doch nicht durchgeführt. Meine beste Freundin hatte schon einmal versucht sich umzubringen, und zwar hatte sie sich im Zimmer eingesperrt und die Pulsadern aufgeschnitten, doch der Vater hatte die Tür aufgetreten und sie kam ins Krankenhaus. Hatte nochmal überlebt, aber sehr knapp.

Das war ein schreckliches Gefühl, als ich erfuhr, dass meine beste Freundin sich das Leben versucht hatte zu nehmen, und deshalb werde ich es wohl auch nicht tun. Ich muss dann nämlich an sie denken, und was das für ein Scheißgefühl war. Das hätte sie dann wohl auch, und das will uich nicht.

Wie sieht es bei euch aus? Selbstmordgedanken geahbt, es sogar verucht, oder kennt ihr jemanden?


Irgendwann kam mal im Fernsehen ein Beitrag zum Thema 'Jugendliche leiden unter Depressionen - mehr als Erwachsene!'... Nun, sehr viel hat es ja nicht mit Selbstmord zu tun... ^^°

btt: Ich denke, fast jeder denkt in seinem Leben mal an den Tod. Ich auch schon mehrmals. Imo ist es schon zeimlich schlimm mit mir. Zuers klappt es in der Schule nicht, dann in der Beziehung nicht, dann zu Hause auch nicht... Da denkt man schon mal an den Tod. Solche depri-Phasen hat der Mensch^^°
Einmal wollte ich mich anbringen, weil ich nen Korb gekriegt hab :roll: Hirnrissig, ich weiß :D Tja, das Leben ist zu kostbar, um es einfach wegen einer Person hinzuwerfen... Ich liebe mein Leben, obwohl es dunkel, trüb, einsam und traurig ist.

imported_Condor
20.10.2004, 23:07
@ Malrohne*

Ich würde ehrlich gesagt einen Schlußstrich ziehen! (nein -.- nicht mit dem Leben, sondern mit der Beziehung) Es kommt für mich bei dir deutlich rüber, daß es ein gestörtes Verhältnis zu ihm gibt, das nicht von heute auf morgen wieder repariert werden kann ... oder ziehe doch einfach für eine Weile aus. Gönne dir Abstand, weil so werdet ihr jedenfalls nicht weiterkommen.

btw. ich stehe dir auch gerne mit meinen Ohren (via PN oder so) zur Verfügung ;)

Fistazius
21.10.2004, 15:33
Wiso öffnet man immer solche "depri threads..." die ziehen einen doch nur noch mehr runter. Jeder hat scheiß phasen!!! das is normal! von daher is der gedanke schon dämlich!

Arlong
21.10.2004, 15:35
also da stimme ich condor vollkommen zu... ich mein schon wenn ständig streit ist und du sogar blaue flecke hast (kann mir ja denken, warum) dann hätt ich doch schon lange schluss gemacht o_O
ich mein ich kenn jetzt nicht alle einzelheiten, aber so wie sich das anhört ist er doch total der arsch (wie gesagt ich weiß nicht alles, nehmts mir nicht übel.)
wegen so jemandem würd ich mir doch nicht das leben so schwer machen lassen! wäge doch einfach mal die deine meinung nach guten und schlechten seiten ab, dann wirst du sehen (jaja ich weiß aaaaaaaaaalt) und so wie sich das anhört kann er manchmal noch so lieb sein, der sollte sich verziehen. ich finde aber, dass da "für eine weile ausziehen" nicht mehr ausreicht, sondern das sollte schon ein echter schlussstrich sein (hey aber mach das jetzt nicht nur wegen mir, ist deine entscheidung ô_Ô)
wenn er schon so weit ist, wie es für mich aussieht, dann ist dann ist das doch keine beziehung mehr.....

ach ja: und deine freunde können ja nur sagen, was sie wissen, wenn sie jetzt das was du uns erzählst nicht wissen kann ich sie verstehen, aber wenn sie das alles wissen, dann sind das doch nicht deine freunde sondern seine. X(
also echt.

aber naja ich weiß gar nicht ob ich so das recht hab, das alles zu sagen, ich kenn mich ja gar nicht damit aus, aber so wie sich das anhört (hab ich schon oft gesagt ich weiß) ist das keine für dich gute beziehung.
ich hoff ich konnte etwas helfen.... :)

white wolf
21.10.2004, 17:07
Original von Fistazius
Wiso öffnet man immer solche "depri threads..." die ziehen einen doch nur noch mehr runter. Jeder hat scheiß phasen!!! das is normal! von daher is der gedanke schon dämlich!

ander leute finden darin hoffnugn, rat, oder merken nur dass sie nicht allei sind. Das hilft unglaublich. Wenn sie dich stören ignoriere sie.

Fistazius
21.10.2004, 19:03
Original von Polarfuchs

Original von Fistazius
Wiso öffnet man immer solche "depri threads..." die ziehen einen doch nur noch mehr runter. Jeder hat scheiß phasen!!! das is normal! von daher is der gedanke schon dämlich!

ander leute finden darin hoffnugn, rat, oder merken nur dass sie nicht allei sind. Das hilft unglaublich. Wenn sie dich stören ignoriere sie.


Denkt mal nach:

Wir nennen Probleme:
- keine Freunde
- keine feste Beziehung
- Familienprobleme
- keine coolen Klamotten
- usw.


echte Probleme:
- wie bekomme ich Essen
- kann ich morgen nicht mal spielen
- Arbeiten bis zum umfallen
- usw.


Von daher ist es schade, dass wir Mitteleuropäer von "echten" Problemen sprechen, obwohl es für andere "Wunschprobleme" sind.

Koji
21.10.2004, 19:36
Original von Fistazius
Von daher ist es schade, dass wir Mitteleuropäer von "echten" Problemen sprechen, obwohl es für andere "Wunschprobleme" sind.

ja, aber wir sind uns nunmal anderes gewöhnt, als kinder der drittweltländer. und verhalten uns dementsprechend.

Fistazius
21.10.2004, 19:41
Original von Koji Nanjo

Original von Fistazius
Von daher ist es schade, dass wir Mitteleuropäer von "echten" Problemen sprechen, obwohl es für andere "Wunschprobleme" sind.

ja, aber wir sind uns nunmal anderes gewöhnt, als kinder der drittweltländer. und verhalten uns dementsprechend.

Dennoch kennen wir doch ihre Probleme. Es ist uns bewusst, dass es ein schlimmeres leben gibt. Es ist ja nicht so, dass wir unser leben so wie es ist als "standart" sehen. Ich denke, wir sollten uns selbst immer wenn wir "am Ende" sind daran erinnern, dass es leute gibt, die sich unsere probleme wünschen würden.

Malrohne*
21.10.2004, 19:46
Original von Arlong
also da stimme ich condor vollkommen zu... ich mein schon wenn ständig streit ist und du sogar blaue flecke hast (kann mir ja denken, warum) dann hätt ich doch schon lange schluss gemacht o_O
ich mein ich kenn jetzt nicht alle einzelheiten, aber so wie sich das anhört ist er doch total der arsch (wie gesagt ich weiß nicht alles, nehmts mir nicht übel.)
wegen so jemandem würd ich mir doch nicht das leben so schwer machen lassen! wäge doch einfach mal die deine meinung nach guten und schlechten seiten ab, dann wirst du sehen (jaja ich weiß aaaaaaaaaalt) und so wie sich das anhört kann er manchmal noch so lieb sein, der sollte sich verziehen. ich finde aber, dass da "für eine weile ausziehen" nicht mehr ausreicht, sondern das sollte schon ein echter schlussstrich sein (hey aber mach das jetzt nicht nur wegen mir, ist deine entscheidung ô_Ô)
wenn er schon so weit ist, wie es für mich aussieht, dann ist dann ist das doch keine beziehung mehr.....

ach ja: und deine freunde können ja nur sagen, was sie wissen, wenn sie jetzt das was du uns erzählst nicht wissen kann ich sie verstehen, aber wenn sie das alles wissen, dann sind das doch nicht deine freunde sondern seine. X(
also echt.

aber naja ich weiß gar nicht ob ich so das recht hab, das alles zu sagen, ich kenn mich ja gar nicht damit aus, aber so wie sich das anhört (hab ich schon oft gesagt ich weiß) ist das keine für dich gute beziehung.
ich hoff ich konnte etwas helfen.... :)

Meine Freund wissen, was vorgefallen ist (haben mich ja oft genug getröstet) und meinen, jeder hat eine Chance verdient, das zu ändern. Nur, wie viele soll ich ihm denn noch einräumen. ~.~
Ausziehen bringt auch nichts. Sowie wir uns wiedersehen, vertragen wir uns in der ersten Stunde und dann ist doch wieder alles wie vor der Auszeit.

@Condor danke, ist lieb von dir. *knuddel* Bin leider aber im Gegensatz zu früher seltener on, da ich viel zu fertig bin, um dazu noch die Kraft aufzubringen.

Koji
21.10.2004, 19:47
Original von Fistazius
Dennoch kennen wir doch ihre Probleme. Es ist uns bewusst, dass es ein schlimmeres leben gibt.

zwischen kennen und erleben ist ein enormer unterschied. ja, wir wissen es. wir wissen, das es grössere probleme mit unseren im vergleich gibt. aber wissen alleine genügt nicht. erfahren ist der springende punkt. wer zum beispiel schon mal das elend gesehen hat, kann es besser nachfühlen. und nimmt unsere lebensart nicht mehr als gleichgültig an.

Fistazius
21.10.2004, 19:53
Original von Koji Nanjo
aber wissen alleine genügt nicht. erfahren ist der springende punkt. wer zum beispiel schon mal das elend gesehen hat, kann es besser nachfühlen.

Ich kenne die Armut. Verbringe teile meiner Ferien manchmal in Arbeitervierteln in der Türkei. Außerdem reicht es schon wenn man da nur am strand ist und sich die infrastruktur anguckt...die kellner in den hotels arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag....also sowas erlebt doch jeder...vlt ist man nur blind oder will es nicht sehen.

Koji
21.10.2004, 19:56
Original von Fistazius
Ich kenne die Armut. Verbringe teile meiner Ferien manchmal in Arbeitervierteln in der Türkei. Außerdem reicht es schon wenn man da nur am strand ist und sich die infrastruktur anguckt...die kellner in den hotels arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag....also sowas erlebt doch jeder...vlt ist man nur blind oder will es nicht sehen.

..... ausnahmen bestätigen die regel.......

jetzt sprichst du nur von dir. nur weil du z.b. die armut kennst, müssen das noch lange nicht alle. ich kenne einige blinde personen und schätze es enorm sehen zu können. aber das tun auch nicht alle....

Fistazius
21.10.2004, 19:57
Da hat jemand aber nicht aufmerksam gelesen:



Außerdem reicht es schon wenn man da nur am strand ist und sich die infrastruktur anguckt...die kellner in den hotels arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag....also sowas erlebt doch jeder...vlt ist man nur blind oder will es nicht sehen.

Koji
21.10.2004, 20:12
Original von Fistazius
die kellner in den hotels arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag....

ich kenne deinen hintergedanken bei diesem argument. die anderen nicht. erklär, was du beabsichtigst, bitte.


also sowas erlebt doch jeder...vlt ist man nur blind oder will es nicht sehen.

jaja, die augen verschliessen, auch so ne hübsche angewohnheit. aber, wie definierst du "erleben"? wenn man so etwas sieht, beim spaziergang durch ein bestimmtes viertel, restaurant, wenn man mit betreffenden spricht, sich richtig vertraut macht, mit der sache oder wenn man einfach täglich davon liest (was eigentlich eher wieder zu "wissen" gehören würde).

Fistazius
21.10.2004, 20:25
ich kenne deinen hintergedanken bei diesem argument. die anderen nicht. erklär, was du beabsichtigst, bitte.



Die Leute haben weder zeit für sich oder für ihre familie. sie arbeiten den ganzen tag und wenn sie daheim sind, schlafen sie paar stunden und gehen wieder arbeiten. Während der arbeit müssen sie natürlich immer "glücklich" sein und "sympatisch". Wenn das nicht auf dauer probleme macht...


jaja, die augen verschliessen, auch so ne hübsche angewohnheit. aber, wie definierst du "erleben"? wenn man so etwas sieht, beim spaziergang durch ein bestimmtes viertel, restaurant, wenn man mit betreffenden spricht, sich richtig vertraut macht, mit der sache oder wenn man einfach täglich davon liest (was eigentlich eher wieder zu "wissen" gehören würde).

Ich tippe bei den meißten touristen einfach auf BLIND. Sie machen sich nichts draus da sie ja nur feiern wollen und bloß nicht "denken" wollen...

~Frozen Flame~
22.10.2004, 01:05
Klar sind unsere Probleme verglichen mit solchen Problemen idiotisch. Aber unsere Gesellschaft ist halt so. Die meisten unserer Probleme reden wir uns ein. Aber das ist halt die mentalität unserer Gesellschaft. Manche kommen mit Problemen nicht klar. Gehöre ich ja auch zu. Aber man kann nicht einfach so tun, als wäre alles ok wenn wir einfach mehr kämpfen würden. Irgendwann hat man einfach keine Kraft mehr, weil man das Leben als scheiße und nicht lebenswert empfindet. Und wenn einem dann noch ein gesellschaftlicher Halt fehlt, oder man sich einbildet, dass er fehlt gibt man schnell auf. Man will einfach nicht weitermachen.
Kenne das nur zu gut. Im moment funktioniere ich nur. Als leben kann ich das nicht bezeichnen. Es ist einfach ein aufeinanderfolgen von Tagen die beginnen und vorbei gehn. Manche sind gut und manche sind schlecht. Und trotzdem freue ich mich jedesmal wenn der Tag vorbei ist. Hab einfach keine Kraft im moment um mein Leben zu geniessen. Klar kann sich das wieder ändern aber jetzt ist es halt so. Und ich hatte ja auch schon schlechtere Zeiten.

imported_dreamer87
22.10.2004, 03:41
Originally posted by Koji Nanjo

Original von Fistazius
Dennoch kennen wir doch ihre Probleme. Es ist uns bewusst, dass es ein schlimmeres leben gibt.

zwischen kennen und erleben ist ein enormer unterschied. ja, wir wissen es. wir wissen, das es grössere probleme mit unseren im vergleich gibt. aber wissen alleine genügt nicht. erfahren ist der springende punkt. wer zum beispiel schon mal das elend gesehen hat, kann es besser nachfühlen. und nimmt unsere lebensart nicht mehr als gleichgültig an.ja aber in unserer Gessellschaft wirst du nicht wirklich mit diesen Problemen konfronitiert. Ich kann denken ich ganz genau verstehen was du meinst ich war oefters in Indien und weiss wie es da aussieht und wie sehr die sich freuen wenn du deine alten kleider nicht dem roten kreuz hinter her schmeisst sondern persoenlich zu ihnne gehst und sie ihnen gibst naja gehoert ja nicht hier her...

@Malrohne ich kann Arlong und Condor nur zustimmen und deine Freunde sind nicht in deiner Position fuer sie ist es einfach das zu sagen naja kannst mir ja immer ne PN schreiben weisste ja hoffe ich zumindenst...

Koji
22.10.2004, 08:43
Original von Fistazius
Die Leute haben weder zeit für sich oder für ihre familie. sie arbeiten den ganzen tag und wenn sie daheim sind, schlafen sie paar stunden und gehen wieder arbeiten. Während der arbeit müssen sie natürlich immer "glücklich" sein und "sympatisch". Wenn das nicht auf dauer probleme macht...

kurz und knapp: das kommt auch hier vor. und, stellt euch vor, ich kenne sochle leute persönlich. (gastronomie) mehr werd ich nicht schreiben, sonst weichen wir zu weit vom thema ab. du kennst ja meine meinung.


Ich tippe bei den meißten touristen einfach auf BLIND. Sie machen sich nichts draus da sie ja nur feiern wollen und bloß nicht "denken" wollen...

tja, die meisten gehen ja in die ferien um sich zu erholen und nicht um das elend zu sehen. betonung auf "die meisten".


mal was @thopic
ich bin gestern mal wieder mit dem fahrrad ins nachbardorf gefahren. es war zwar alles nass und kalt, aber es war eh nur eine strecke von etwa 6 kilometer. naja, im dorfkern passierte es, bin natürlich samt fahrrad vor einen bus geknallt. ehrlich gesagt habe ich mir in diesem moment schon fast gewünscht er würde mich überfahren.

imported_Condor
22.10.2004, 09:54
@ Koji

ist aber soweit alles in Ordnung mit dir?

@ Fistazius

Du möchtest Menschen mit Problemen helfen? Hier sind welche ;)

Nein -.- ich glaube, jeder hat hier wirklich genug von seinen "eigenen" Probleme mit seiner "eigenen" Umwelt, da müssen wir uns nicht noch Probleme von "anderen" aus einem anderen "Umfeld" auflasten wollen, damit wir völlig zusammenbrechen! Wenn du die Kraft hast, diesen Menschen irgendwie in irgendeiner Art zu helfen, dann mach es von mir aus gerne ;) aber ich denke mal, mehr als drüber nachdenken wird auch dir nicht übrigbleiben.

Ich kann nicht sagen, ob es mir besser geht als dem, der 16 Stunden arbeiten geht (und im Touristmus sieht es ohnehin überall gleich aus! Selbst hier schrubben sie massig Überstunden)! Derjenige hat ganz andere Sorgen als ich (andere Länder, andere Sitten) und kann im Gegensatz zu mir arbeiten gehen! Also differenzier es bitte mal etwas von einander und bleibe in der Heimat ...

Blutrose
22.10.2004, 11:12
Original von Koji Nanjo
mal was @thopic
ich bin gestern mal wieder mit dem fahrrad ins nachbardorf gefahren. es war zwar alles nass und kalt, aber es war eh nur eine strecke von etwa 6 kilometer. naja, im dorfkern passierte es, bin natürlich samt fahrrad vor einen bus geknallt. ehrlich gesagt habe ich mir in diesem moment schon fast gewünscht er würde mich überfahren.

Neeeiiinnnnn *festkrall* Und was ist mit deinem Freund ... was ist mit mir? Hä, hä?! Ich dachte du willst nicht mehr .... :(

Koji
22.10.2004, 12:28
Original von dunkle_seele
Neeeiiinnnnn *festkrall* Und was ist mit deinem Freund ... was ist mit mir? Hä, hä?! Ich dachte du willst nicht mehr .... :(

süss. ich hab gesagt, es wäre schön. ich bin im moment mies drauf, aber genug bei verstand mich weder zu ritzen oder zu töten. also mach dir keine sorgen. :)

Blutrose
22.10.2004, 12:32
Original von Koji Nanjo
süss. ich hab gesagt, es wäre schön. ich bin im moment mies drauf, aber genug bei verstand mich weder zu ritzen oder zu töten. also mach dir keine sorgen. :)

Ich weiß, mir geht es im Moment auch nicht besser, aber damit hast du mir einen ziemlich großen Schrecken bereitet du >,<

Lion
22.10.2004, 20:15
Oh Mann, bitte!!! Wenn ich sowas lese, krieg ich Angst. Könnt ihr denn nicht mit jemanden über diese Probleme reden, egal mit wem?
Das erinnert mich an ne Freundin, die mal auch von Selbstmord geredet hat. So viel Schiss in meinem Leben hat ich noch nie, v.a. da ich nicht wusste, wie ich ihr helfen sollte. Bin zwar der Meinung, jeder hat selbst das Recht, über sein Leben zu bestimmen, aber trotzdem...
Wenn ihr solche Gedanken habt, dann redet mit jemandem, egal mit wem. Trotz allem ist das Leben lebenswert, und es kann dann doch nur noch besser werden, oder?

imported_Kaoru
23.10.2004, 04:11
nenn kumpel hat mal städig von selbstmord geredet... aber das schlimmste war, ich konnte ihn total gut verstehn, ihm ging es soo scheisse, seine klasse hat ihn fertig gemacht u.s.w.
an seiner stelle hätte ich wohl auch einfach schluss gemacht und das allerschlimmste war.... man konnte ihn einfach nicht helfen...
naja dann is er von der schule gegangen, seine eltern haben sich geschieden...
und er
ist jetzt total happy---
was ich damit an alle selbstmordgedankenhaber sagen will is
naja jeder denkt mal dran... aber feige sind die, die es dann wirklich tun nd sich keine hilfe suchen... es gibt sooo viele nette menschen, die einen helfen wollen^^

Fistazius
23.10.2004, 11:47
hm. Kenne ein Mädchen. Nennen wir sie mal C. C hatte früher inna 5.-6. Klasse noch freunde aber dann ließ das schnell nach. Ab der 8. wurde sie nur noch verarscht und man hat sich über sie lustig gemacht. Jetzt sind wir 10. und man macht sich immer noch über sie lustig. Sie selbst war damals inna 5. noch voll der glückliche mensch. Aber heute is C total krank geworden. Sie kifft, trinkt, hat kaum freunde und ihr ganzes zimmer is voll von depri bildern und der aufschrift "selbstmord". Sie ließt sich Seiten im netz durch in denen steht wie man am besten selbstmord macht usw. Eigentlich ein fall für mich. aber ich find sie so unsympatisch und außerdem bin ich auch kein heiliger. Wünsche ihr glück aber in diesem fall bleib ich eiskalt :dead:

tsubaso
23.10.2004, 11:49
Original von Fistazius
Eigentlich ein fall für mich.

lol, fistazius unser superheld :D

Dark Magic
23.10.2004, 11:52
Original von tsubaso

Original von Fistazius
Eigentlich ein fall für mich.

lol, fistazius unser superheld :D

:lol:

hab ich auch eben gedacht, Mutter Fistazius! :D

Fistazius
23.10.2004, 11:52
Original von tsubaso

Original von Fistazius
Eigentlich ein fall für mich.

lol, fistazius unser superheld :D

lol. ich mach sowas oft...aber ich kann sie einfach nicht leiden! sie is derbst frech und unsympatisch. wiso soll ich ihr helfen? bin kein heiliger :D

Dark Magic
23.10.2004, 11:54
Original von Fistazius

Original von tsubaso

Original von Fistazius
Eigentlich ein fall für mich.

lol, fistazius unser superheld :D

lol. ich mach sowas oft...aber ich kann sie einfach nicht leiden! sie is derbst frech und unsympatisch. wiso soll ich ihr helfen? bin kein heiliger :D


helfen etwa nur Heilige anderen Menschen?

Lotusblüte
23.10.2004, 11:55
Original von Fistazius
hm. Kenne ein Mädchen. Nennen wir sie mal C. C hatte früher inna 5.-6. Klasse noch freunde aber dann ließ das schnell nach. Ab der 8. wurde sie nur noch verarscht und man hat sich über sie lustig gemacht. Jetzt sind wir 10. und man macht sich immer noch über sie lustig. Sie selbst war damals inna 5. noch voll der glückliche mensch. Aber heute is C total krank geworden. Sie kifft, trinkt, hat kaum freunde und ihr ganzes zimmer is voll von depri bildern und der aufschrift "selbstmord". Sie ließt sich Seiten im netz durch in denen steht wie man am besten selbstmord macht usw. Eigentlich ein fall für mich. aber ich find sie so unsympatisch und außerdem bin ich auch kein heiliger. Wünsche ihr glück aber in diesem fall bleib ich eiskalt :dead:

ihren Eltern egal?

Fistazius
23.10.2004, 11:56
Sie ist wirklich unsympatisch! Sie beleidigt andere, sie kifft, ist total häßlich und ist vollkommen dumm. Vlt gibt es leute die wirklich ALLEN helfen aber bei mir gibts da so ne sympatiegrenze... :coool:

Lotusblüte
23.10.2004, 11:57
Original von Fistazius
Sie ist wirklich unsympatisch! Sie beleidigt andere, sie kifft, ist total häßlich und ist vollkommen dumm. Vlt gibt es leute die wirklich ALLEN helfen aber bei mir gibts da so ne sympatiegrenze... :coool:

was kann sie für Hässlichkeit und Dummheit?

Dark Magic
23.10.2004, 11:57
Original von Fistazius
Sie ist wirklich unsympatisch! Sie beleidigt andere, sie kifft, ist total häßlich und ist vollkommen dumm. Vlt gibt es leute die wirklich ALLEN helfen aber bei mir gibts da so ne sympatiegrenze... :coool:

Willst du mit ihr vielleicht auch nichts zu tun haben, weil sie unbeliebt ist, und du deswegen mit ihr nicht gesehen werden möchtest!?

Fistazius
23.10.2004, 12:05
Hab ne ganz schöne außenseiterfreundesliste....ich kann ja mal die namen und gründe aufzählen (ihr kennt die sowiso nicht :D)


Maksim: sieht behindert aus (wirklich)/ redet total viel müll und lügt ohne ende/ status: unbeliebt bis gehasst/ sympatiepunkt: er ist freundlich

Kamal: sieht ganz okay aus/redet ununterbrochen und hängt immer mit meiner klasse rum/ status: nicht gern gesehen/ sympatiepunkt: Hilfe bei einer meiner taten :D und er is nett

Deniz: sieht okay aus/ lügt ohne ende/ redet sinnloses zeug/zuhören nervt und man weiß nie wo der witz sein sollte/stauts: wird als kleinkind gesehen/sympatiepunkt: er bemüht sich

Julian: sieht okay aus/ labert viel dummes zeug und übertreibt maßlos/ status: als schwul gesehen - von daher unbeliebt und er wird verarscht/sympatiepunkt: freundlich und hat mich immer nach hause begleitet (umweg für ihn)

das sind mehr leute...aber mir fallen grad nicht mehr ein...achja und julian ist heute ein total anerkannter typ. Ich hab ihm durch die "scheiß zeiten" geholfen.

Arlong
23.10.2004, 13:01
hey ich finde ihr aussehen solltest du weglassen, nur weil die menschen nicht schön sind hilfst du ihnen nicht?? das verstehe ich nicht.

und naja das mit der dummheit kann man verschieden auslegen... sind sie einfach schlecht in der schule oder verhalten sie sich dumm? bei letzterem würd ichs verstehn bei ersterem nicht.

aber naja wenn sie alle anderen dauernd beleidigt dann kann ich des verstehen, dass du ihr nicht helfen willst.

Kyia
23.10.2004, 13:12
Na klar hatte/habe ich Selbstmordgedanken. Bei mit geht es sogar soweit das ich schon einen Plan habe und wenn ich denke es geht wirklich nicht mehr, dann beende ich das Leben. Okay es ist zwar nicht fair den Hinterbliebenen gegenüber, aber ich denke mal sie können es akzeptieren wenn die Seele der verstorbenen Person, dann im Tod Frieden findet.

Yumaokitari
23.10.2004, 13:26
Ich hatte/habe auch oft Selbstmordgedanken. Aber wenn ich dann daran denke, was ich meiner Familie damit antun würde, lass ich den Gedanken wieder fallen. Außerdem bin ich viel zu feige.

Lotusblüte
23.10.2004, 13:38
ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mich umzubringen, es ist einfach sinnlos, undankbar und traurig, so etwas zu tun

Anxiety
23.10.2004, 14:05
Ich würd nie auf die Idee kommen, mich umzubringen. Auch wenns mir mal total beschissen geht, ich bin nicht der Typ dazu. Soweit würds noch kommen, dass ich den anderen diesen Erfolg lasse :P Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht. Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. Ich beiss mich schon durch *grr*

Fistazius
23.10.2004, 14:11
Original von Arlong
aber naja wenn sie alle anderen dauernd beleidigt dann kann ich des verstehen, dass du ihr nicht helfen willst.

Wenn du dir die andern typen anguckst, denen ich geholfen hab, wirst du sehen das eigentlich alle irgendwo unbeliebt sind und beleidigt werden. Aber alle hatten was gutes an sich. sie nicht!

keranju
23.10.2004, 16:51
Original von Fistazius

Original von Arlong
aber naja wenn sie alle anderen dauernd beleidigt dann kann ich des verstehen, dass du ihr nicht helfen willst.

Wenn du dir die andern typen anguckst, denen ich geholfen hab, wirst du sehen das eigentlich alle irgendwo unbeliebt sind und beleidigt werden. Aber alle hatten was gutes an sich. sie nicht!
Jeder Mensch hat irgendwas gutes an sich :roll:

Koji
23.10.2004, 17:27
Original von keranju
Jeder Mensch hat irgendwas gutes an sich :roll:

hach, wie oft glaube ich das auch... und wie oft hat mich schon jemand derb verarscht, weil ich an das gute in menschen glaube? kann man schon gar nicht mehr abzählen. erst letztens wieder. so langsam bin ich mir nicht mehr sicher, ob jeder mensch was gutes hat. und wenn, dann ist es nicht sichtbar. weder mit den augen, noch mit dem herzen.

imported_DarkWarrior
23.10.2004, 17:50
Original von Koji Nanjo
so langsam bin ich mir nicht mehr sicher, ob jeder mensch was gutes hat. und wenn, dann ist es nicht sichtbar. weder mit den augen, noch mit dem herzen.

Aber ich bin mir sicher! Es gibt Menschen, die haben überhaupt nichts gutes an sich. Die gehen anderen nur auf den Geist und sind lästig und nervig. Hab erst letztens so eine Person in die Wüste geschickt. Endlich bin ich sie los...!!! :] :] :]
Das Leben kann so schön sein! :))

imported_Access
23.10.2004, 18:25
jeder mensch hat was gutes an sich. leute die du nicht leiden kannst, weiß gott warum, kommen mit anderen umso besser aus. und in IHREN augen ist er gut. es kommt halt drauf an, wie du das wort gut auslegst.
und selbst dann, ich bin mir sicher, dass jeder mensch irgendetwas gutes getan hat. hat er dann nicht automatisch was gutes an sich???

aber back2topic *keineverwarnungriskierenwill*:
ich finds lotus meinung echt cool. ist es denn nicht undankbar, wenn du dein leben einfach auslöscht, das deine mutter (und zum teil auch dein vater) mühevoll auf die welt gebracht hast? und es geht ja noch weiter, deine großeltern, urgroßeltern und so weiter......
ist es nicht ein großer zufall, dass ich überhaupt geboren wurde?
hmm, ich finds schon cool, dass ich überhaupt hier existiere. (hätte ja was weiß ich wo auf die welt kommen können)
manchmal/selten versink ich schon in tiefe depressionen, aber sind meine probleme es wert ein leben aufzugeben?
ich denk nicht. dafür ist das leben viel zu schön.

Fistazius
23.10.2004, 19:41
In depression fallen tu ich nie. Also nie ins bodenlose. Hab da meine freunde an die ich mich zumindest wenden KANN. das heißt nicht immer, dass ich es auch mache...aber trotzdem is man nie allein.

Dark Magic
23.10.2004, 20:17
Original von Anxiety
Ich würd nie auf die Idee kommen, mich umzubringen. Auch wenns mir mal total beschissen geht, ich bin nicht der Typ dazu. Soweit würds noch kommen, dass ich den anderen diesen Erfolg lasse :P Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht. Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. Ich beiss mich schon durch *grr*

Tolle Einstellung. :tup:




:tock:

moonlight-engel
23.10.2004, 20:39
Original von Dark Magic

Original von Anxiety
Ich würd nie auf die Idee kommen, mich umzubringen. Auch wenns mir mal total beschissen geht, ich bin nicht der Typ dazu. Soweit würds noch kommen, dass ich den anderen diesen Erfolg lasse :P Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht. Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. Ich beiss mich schon durch *grr*

Tolle Einstellung. :tup:




:tock:

Da muss ich Dark Magic recht geben. Hoffentlich gibt es nicht so viele die mit deiner Einstellung rumlaufen. Denn sonst gibt es nur noch Morde im Überfluss. Auf solch eine Idee wie: "ich bring die um, wegen denen es mir so schlecht geht":tock: würd ich nie im Leben kommen. Da müsste man ja fast jeden dritten Menschen in Deutschland umbringen.

Tamachan
23.10.2004, 21:13
Original von Koji Nanjo

Original von keranju
Jeder Mensch hat irgendwas gutes an sich :roll:

hach, wie oft glaube ich das auch... und wie oft hat mich schon jemand derb verarscht, weil ich an das gute in menschen glaube? kann man schon gar nicht mehr abzählen. erst letztens wieder. so langsam bin ich mir nicht mehr sicher, ob jeder mensch was gutes hat. und wenn, dann ist es nicht sichtbar. weder mit den augen, noch mit dem herzen.

ja so gehts mir auch. ich wurde beispielsweise von jemandem grundlos fertiggemacht(naja so grundlos war das gar nicht, war ja damals mein schwarm :)) spaeter fragt mich aber eine (fruehere!!!!) sehr gute freundin von mir, warum ich mich denn nicht mit ihm anfreunde, er sie doch total nett....und das sagt sie obwohl sie waehrend dieser zeit immer neben mir stand!

Fistazius
23.10.2004, 23:52
Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


Dann? Fangen dann nicht erst deine Probleme an...also das is der dämlichste comment im thread. Hau rein man :D

Koji
24.10.2004, 00:09
Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


das müsste aber beschissen heissen. :D

hach, wenn ich depressiv bin, dann merke ich, wie ich an einer kante stehe. ich kann mir jetzt was gutes tun und mich ritzen (ja, das ist in so einer situation etwas gutes, für mich) und fliege dadurch ins loch. oder ich halte mich mit müh und not oben, ertrage schmerzen, tränen und leid, bin dafür wieder schneller auf den beinen, um dem grund für meine niedergeschlagenheit ins auge zu sehen und mit ihm abzuschliessen. das erstere ist zwar im besagten moment die schönste lösung, aber auf dauer wird es zur sucht. und diese entzugserscheinungen sind schlimm. die zweite ist zwar extrem mühsam und man braucht viel kraft, aber dann kann man stolz sagen, ich habe es aus eigener kraft geschafft, mich nicht umzubringen oder sonst was in der art und schöpft aus diesem glücksgefühl neue kraft um weiter zu bestehen.



hach, wie aus dem munde eines psychiaters.... :bigt:

Arlong
24.10.2004, 11:11
Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


ist das nicht genau die idee der schüler in amerika (oder auch in Erfurt), die da die mitschüler abknallen? läuft doch fast immer aus diesem grund so (außer sie sind nur kranke waffennarren, was aber echt selten ist. meist gehts einfach um "rache" für ihre probleme) das finde ich echt gefährlich? denk mal nach was du schreibst? ich hoffe du kriegst nie ne waffe in die hände :angst:

Fistazius
24.10.2004, 13:00
Original von Koji Nanjo
ich habe es aus eigener kraft geschafft, mich nicht umzubringen


Haben wir das nicht alle im forum geschafft :D ich finde, es klingt leicht krank :dead:

PS: trotzdem bis du ne ganz liebe :engel:

Koji
24.10.2004, 16:29
Original von Fistazius
Haben wir das nicht alle im forum geschafft :D ich finde, es klingt leicht krank :dead:

pöh, frechheit. :D hach, es ist krank. ganz klar.


PS: trotzdem bis du ne ganz liebe :engel:

weiss ich doch.... :bigt:

Anxiety
24.10.2004, 17:05
Original von Arlong

Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


ist das nicht genau die idee der schüler in amerika (oder auch in Erfurt), die da die mitschüler abknallen? läuft doch fast immer aus diesem grund so (außer sie sind nur kranke waffennarren, was aber echt selten ist. meist gehts einfach um "rache" für ihre probleme) das finde ich echt gefährlich? denk mal nach was du schreibst? ich hoffe du kriegst nie ne waffe in die hände :angst:

Bitte weiterlesen: ...Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. ...

Fistazius
24.10.2004, 18:18
Original von Koji Nanjo

Original von Fistazius
Haben wir das nicht alle im forum geschafft :D ich finde, es klingt leicht krank :dead:

pöh, frechheit. :D hach, es ist krank. ganz klar.


PS: trotzdem bis du ne ganz liebe :engel:

weiss ich doch.... :bigt:

Deine sig is ja schon voll depri. Ich finde, du solltest bissel an deiner einstellung arbeiten.


1. wenn du dich immer depri verhältst wirst du auch immer depri bleiben

2. Falls dich jemand töten will, kann er es wie nen selbstmord aussehen lassen und alle würden sofort auf selbstmord tippen :D lol

Arlong
24.10.2004, 18:23
Original von Anxiety

Original von Arlong

Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


ist das nicht genau die idee der schüler in amerika (oder auch in Erfurt), die da die mitschüler abknallen? läuft doch fast immer aus diesem grund so (außer sie sind nur kranke waffennarren, was aber echt selten ist. meist gehts einfach um "rache" für ihre probleme) das finde ich echt gefährlich? denk mal nach was du schreibst? ich hoffe du kriegst nie ne waffe in die hände :angst:

Bitte weiterlesen: ...Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. ...

trotzdem erschreckend XDD" dann schreibs erst gar nicht ;)

Lion
24.10.2004, 18:29
Original von Kyia
Na klar hatte/habe ich Selbstmordgedanken. Bei mit geht es sogar soweit das ich schon einen Plan habe und wenn ich denke es geht wirklich nicht mehr, dann beende ich das Leben. Okay es ist zwar nicht fair den Hinterbliebenen gegenüber, aber ich denke mal sie können es akzeptieren wenn die Seele der verstorbenen Person, dann im Tod Frieden findet.

Warum schreibst du "Na klar"? Ist es so normal, dass jemand Selbstmordgedanken hat? Ist es so normal, dass das Leben nicht mehr lebenswert ist?
Und warum fasst du schon einen Plan? Das hört sich an, als ob du fest damit rechnest, jemals Selbstmord zu begehn, als ob es klar wäre, dass dein Leben irgendwann derartig den Bach runtergeht. Sei doch etwas optimisstischer (absoluter Optimist bin^^)

Irgendwo kann ich schon verstehen, was Anxiety meint. Lieber beseitigt man den Grund, warum es einem schlecht geht, als sich selber zu schaden. Nur wenn jemand bereit ist, diese Meinung auf Teufel komm raus auszuführen, dann wirds gefährlich...

Fistazius
24.10.2004, 18:34
ich kann eigentlich viel ab. es gibt nur paar schlüsselfiguren in meinem leben die mir wehtun können. solange die schön "brav" bleiben werd ich nicht mal dran denken müssen, dass ich vlt drüber nachdenken könnte :coool:

Koji
24.10.2004, 19:05
Original von Fistazius
Deine sig is ja schon voll depri. Ich finde, du solltest bissel an deiner einstellung arbeiten.

ich weiss, hab sie aber schon länger, ich vergess immer wieder sie abzuändern :bigt:

EDIT: hab sie jetzt abgeändert.


1. wenn du dich immer depri verhältst wirst du auch immer depri bleiben

ich weiss nicht, ich verhalte mich depri, wenn dann bin ich es. aber, wie gesagt, mir gehts gut.


2. Falls dich jemand töten will, kann er es wie nen selbstmord aussehen lassen und alle würden sofort auf selbstmord tippen :D lol

.... >.<" wie kommst du jetzt auf die idee?? :D

keranju
24.10.2004, 19:46
2. Falls dich jemand töten will, kann er es wie nen selbstmord aussehen lassen und alle würden sofort auf selbstmord tippen :D lol
Wenn man die Leiche untersucht findet man schnell heraus ob es Selbstmord war oder nicht...egal was irgendwelche denken :rolleyes:

Arlong
24.10.2004, 20:38
ich kenne da ein paar methoden aus conan, die das dann schnell so aussehen lassen ;)
und wenn man die fehler des mörders ausmerzt alles kein prob *roflzextrem*

fistazius: wer gibt dir die garantie, dass die leute brav bleiben? :wiry:

Fistazius
24.10.2004, 20:41
Original von Arlong
fistazius: wer gibt dir die garantie, dass die leute brav bleiben? :wiry:

Weil mein jungenfreundeskreis seit meiner kindergartenzeit und noch länger besteht und da meine "beiden besten freundinnen" sich gut mit mir verstehen und wir uns gegenseitig vertraun :engel:

Fistazius
24.10.2004, 20:42
Original von keranju

2. Falls dich jemand töten will, kann er es wie nen selbstmord aussehen lassen und alle würden sofort auf selbstmord tippen :D lol
Wenn man die Leiche untersucht findet man schnell heraus ob es Selbstmord war oder nicht...egal was irgendwelche denken :rolleyes:

Hochhaus....*hust* wär guter mörder *hust* :D

PC-Genjin
24.10.2004, 20:52
Jo oft, aber nie durchgeführt, weil meine Familie mich offenbar gern hat.
Bin ausserdem zu feige dazu.

imported_Condor
24.10.2004, 20:55
Original von Fistazius
Sie ist wirklich unsympatisch! Sie beleidigt andere, sie kifft, ist total häßlich und ist vollkommen dumm. Vlt gibt es leute die wirklich ALLEN helfen aber bei mir gibts da so ne sympatiegrenze... :coool:
Wenn ich sowas schon von dir höre, machst du da doch auch sicherlich mit, oder? Kein Wunder eigentlich - und mit diesem Satz allein kann man sich schon viel erklären, warum sie an der Klippe steht.

Meist kommt "Antipathie" daher, weil man den Menschen nicht näher kennt ... Beleidigungen können auch eine Abwehrreaktion sein, damit keiner sie anspricht ;) Schon mal daran gedacht? Die Leute haben sie verarscht, also zahlt sie es damit zurück. Dumm ist auch nur wieder eine oberflächliche Ansicht von einem, der den anderen nicht näher kennt - und Schönheit ist Subjektiv.

Einige Leute beurteile ich auch sofort als sympathisch oder unsympathisch, doch dies verwerfe ich gleich wieder und lasse es zunächst auf einen Versuch ankommen und mich davon nicht beeinflussen. Auch Menschen, die mir unsympathisch sind, können mir später beim näheren Betrachten sympathisch werden ...

@ jeder Mensch hat etwas Gutes an sich ...

stimmt auch, die Frage ist nur, inwieweit man selber bereit ist, dies beim Gegenüber zu suchen und zu finden ;)

Fistazius
24.10.2004, 21:13
Maksim: sieht behindert aus (wirklich)/ redet total viel müll und lügt ohne ende/ status: unbeliebt bis gehasst/ sympatiepunkt: er ist freundlich

Kamal: sieht ganz okay aus/redet ununterbrochen und hängt immer mit meiner klasse rum/ status: nicht gern gesehen/ sympatiepunkt: Hilfe bei einer meiner taten und er is nett

Deniz: sieht okay aus/ lügt ohne ende/ redet sinnloses zeug/zuhören nervt und man weiß nie wo der witz sein sollte/stauts: wird als kleinkind gesehen/sympatiepunkt: er bemüht sich

Julian: sieht okay aus/ labert viel dummes zeug und übertreibt maßlos/ status: als schwul gesehen - von daher unbeliebt und er wird verarscht/sympatiepunkt: freundlich und hat mich immer nach hause begleitet (umweg für ihn)

das sind mehr leute...aber mir fallen grad nicht mehr ein...achja und julian ist heute ein total anerkannter typ. Ich hab ihm durch die "scheiß zeiten" geholfen.




Lies dia meine posts bitte durch...

imported_White
24.10.2004, 21:18
Verdienst das eiserne Verdienstkreuz für deine Tagen du Held ^^

Fistazius
24.10.2004, 21:24
Original von White
Verdienst das eiserne Verdienstkreuz für deine Tagen du Held ^^

Find ich auch aber Condor hält mich für ein egoistisches, oberflächliches arsch...und das soll er nicht :D

imported_White
24.10.2004, 21:27
"ER"? Condor ist eine "SIE" :bigt:

Ahnungslose Bande :clown:

imported_Condor
24.10.2004, 21:34
Original von Fistazius
Find ich auch aber Condor hält mich für ein egoistisches, oberflächliches arsch...und das soll er nicht :D
Ich nicht, aber irgendwie sagst du genau das mit deinen eigenen Worten, um es nicht schwer zu haben, so zu denken ^^"

und zu deinen freunden ... sie sind deine freunde ;) aber sie gewiß nicht deine freundin ... da ist der hund im unterschied begraben ... also denke lieber nichts über sie, damit auch du ein gutes gewissen haben kannst, nicht an ihrem verhalten mit schuldig sein zu müssen ^^

Fistazius
24.10.2004, 21:37
Sie ist einfach..."krank"...aber ich steh ja noch teils teils zu ihr. Immerhin verarsche ich sie nicht...läster halt nur :engel:...aber sie ist wirklich dumm. Kenne sie ja seit der 5. schon. Jetzt bin ich 10. Klasse. Hab mich manchmal mit ihr ja unterhalten in den ganzen jahren und sie is DUMM.

Koji
24.10.2004, 21:56
Original von Fistazius
Sie ist einfach..."krank"...aber ich steh ja noch teils teils zu ihr. Immerhin verarsche ich sie nicht...läster halt nur :engel:

ich stehe teils zu ihr, aber läster über sie?. danke. das hat meine freundin gemacht. und das nenne ich die verarschung. also ganz oder gar nicht. damit meine ich, steh entweder ganz zu ihr, oder lass sie und damit meine ich auch die lästereien über sie, in ruhe. sry, aber sowas geht mir gegen den strich. ich rede manchmal auch über leute hinter deren rücken, aber selten schlecht. das kann man ins gesicht sagen. denn, wenn man das ganze von dritten erfährt ist es extrem schlimm.

imported_Condor
24.10.2004, 21:56
Original von Fistazius
Sie ist einfach..."krank"...aber ich steh ja noch teils teils zu ihr. Immerhin verarsche ich sie nicht...läster halt nur :engel:...aber sie ist wirklich dumm. Kenne sie ja seit der 5. schon. Jetzt bin ich 10. Klasse. Hab mich manchmal mit ihr ja unterhalten in den ganzen jahren und sie is DUMM.

Ich glaube, du setzt hier "krank" mit ihrem "Dummsein" gleich, denn ich glaube nicht, daß sie wirklich dumm ist, was viele für "richtig" dumm halten. Warum geht sie dann noch zur Schule? Klar, sie könnte die Schule wechseln und einen Neuanfang machen. Die Frage kann ich dir nicht beantworten, da ich nicht sie bin ... Das Dumm ist wohl hier mehr der Ausdruck dafür, daß sie die Mittel zur Verteidigung ihrer Selbst nicht wahrnimmt ...

btw. ich sage mir auch immer, selbst lästern sollte man nicht, denn man weiß nie, durch wen es mal zu einem durchdringt und dann tut es ebenso weh!

EDIT: @ koji ... danke ;) genauso denke ich auch ...

Fistazius
24.10.2004, 22:04
@ Koji: Ich tu nicht einen auf freund. Aber ich unterstütze das verarschen nicht.

Und zum dumm sein: Ich hab ihr beim MSN messenger erzählt, dass ich die tatsache das sie kifft nur deduziert hätte. Hat sie mir sofort abgekauft. Wie ich drauf kam war echt soooooooo weit hergeholt...sie kam nicht drauf, dass es mir ne andere person hätte erzählen können


@ krank sein: Ich hab doch gesagt wie ihr zimmer aussieht. Mit den ganzen selbstmordzetteln und depripostern..

Arlong
24.10.2004, 22:18
Original von Koji Nanjo

Original von Fistazius
Sie ist einfach..."krank"...aber ich steh ja noch teils teils zu ihr. Immerhin verarsche ich sie nicht...läster halt nur :engel:

ich stehe teils zu ihr, aber läster über sie?. danke. das hat meine freundin gemacht. und das nenne ich die verarschung. also ganz oder gar nicht. damit meine ich, steh entweder ganz zu ihr, oder lass sie und damit meine ich auch die lästereien über sie, in ruhe. sry, aber sowas geht mir gegen den strich. ich rede manchmal auch über leute hinter deren rücken, aber selten schlecht. das kann man ins gesicht sagen. denn, wenn man das ganze von dritten erfährt ist es extrem schlimm.

HA! genau das ist mir am wochenende passiert. ich dachte ich kenne denjenigen aus meiner klasse und er ist ein guter freund.. und dann bekome ich mit, dass er sich aufgrung meiner leichten eifersucht (ich halte eifersucht in grenzen für okay) die seine gründe hatte monatelang ein späßchen gemacht hat und mich hinter meinem rückenverarscht hat. Wenn er es mir gesagt hätte, hätte ich mich ändern können aber er hat nie was gesagt sondern sich immer nur lustig gemacht. ich stell ihn zur rede, er kann sich ja wenigstens entschuldigen denn ich hätte ihm als freund verziehen... aber vwas sagt er? es gibt keinen grund sich zu entschuldigen, ich sei mit meiner eifersucht ja schuld (dass er sich über mich lustig macht?! drecksack.) und er wäre völlig im recht.... na danke.
der ist für mich gestorben. mal sehen was am montag passiert (wir haben das alles per msn gemacht und ich hab ihn nocht nicht gesehn)
ich hätte von ihm (er war eigentlich immer freundlich und zu allen nett) nie erwarte, dass er so verlogen ist. dies ist ja nur EIN beispiel, da gibts noch mehr.
ich finds grässlich so verlogen zu sein.

also fistazius: wie gesagt ganz oder gar nicht, wenn du über sie lästerst, dann tu nicht so, als würdest du zu ihr stehen :roll:

Lucara
24.10.2004, 22:29
Mou...da geb ich den anderen allerdings recht.
Entweder du sagst ihr, das du sie nicht unterstützt, und hörst mit den scheiß lästerein auf.
Oder du hältst ganz zu ihr.
Eins von beiden. Man kann nicht zweigleisig fahren, um bei beiden Parteien gut dar zu stehn.
Wenn sies später nämlich von nem dritten erfährt, würd ich mich nicht wundern, wenn sie wirklich Selbstmord begeht. Das ist nämlich der größte Verrat den du machen kannst, weil sie dir vertraut.

Was das mit dem "krank" sein betrifft glaub ich nicht, das du das Recht hast sowas festzustellen.
Oder was glaubst du warum ihr Zimmer so aussieht.
Sie versucht alles nur zu verarbeiten, den Schmerz, die Traurigkeit, oder schlimme Erlebnisse. Manche fassen es so auf und manche anders.
Sie schreibt halt ihre Gedanken auf die Zettel, und hängt sich solche Poster auf. Vielleicht auch damit niemand mit ihr etwas zu tun haben will, weil sie nicht verletzt werden will.
Ich finde, du hast nicht das Recht ihr überhaupt was zu unterstellen, geschweige denn sie beurteilen zu können.

imported_Condor
25.10.2004, 10:09
Original von Fistazius
@ Koji: Ich tu nicht einen auf freund. Aber ich unterstütze das verarschen nicht.
und deine Messenger-Geschichte? ... Das war Dummverkaufen von dir und damit verarschen. Nachvollziehen können wir es nur aus deinen Worten. Sie kann sich ja hier nicht verteidigen, aber vllt hat sie dir da vertraut und glaubt dir aufgrund dessen auch? Es ist nicht immer Dummheit, man kann auch mit einer falschen Ansicht viel kaputt machen ... manche Menschen sind äußerst naiv, die als dumm gehalten werden. Und das ist ein totaler Schwachsinn ... nur weil man mal etwas nicht weiß (oder gleich alles glaubt oder zu schüchtern zum schlagfertigen Antworten ist) - kann jedem passieren.

selas
25.10.2004, 10:38
letztes jahr wollte ich mich mal umbringen es ist aber daran gescheitert das ich die klinge nicht aus dem rasiere beckomen hab *weiß bis heute nich wie das geht ! muss es aber auch nicht wissen ist nähmlich mit dem leben wieder zufrieden*

Anxiety
25.10.2004, 12:42
Original von Arlong

Original von Anxiety

Original von Arlong

Original von Anxiety
Ich würd glaub ich eher die umbringen, wegen denen es mir so beschisen geht.


ist das nicht genau die idee der schüler in amerika (oder auch in Erfurt), die da die mitschüler abknallen? läuft doch fast immer aus diesem grund so (außer sie sind nur kranke waffennarren, was aber echt selten ist. meist gehts einfach um "rache" für ihre probleme) das finde ich echt gefährlich? denk mal nach was du schreibst? ich hoffe du kriegst nie ne waffe in die hände :angst:

Bitte weiterlesen: ...Was aber nicht heißen soll, dass ich das mache. ...

trotzdem erschreckend XDD" dann schreibs erst gar nicht ;)

Okay, sorry, war wohl n bissl scheisse der satz. ich nehm ihn zurück ;)

@ selas: Das nenn ich mal nen richtig guten Rasierer^^

Fistazius
25.10.2004, 12:52
ich erlebe sie ja auch in der schule. von daher kann ich sagen das sie dumm ist. Ich sehe sie doch täglich. Außerdem find ich es sehr viel besser sie nicht mitzuverarschen (okay das mit dem internet war so ne sache...aber das war mehr ein inteligenzcheck...ich hab ihr ja nicht geschadet damit) und dann lieber hinter ihrem rücken lästern als mit den haupttypen mitzuarbeiten...und ihr dann ins gesicht sowas zu sagen und sprüche zu bringen...

Blutrose
25.10.2004, 13:00
Original von Fistazius
ich erlebe sie ja auch in der schule. von daher kann ich sagen das sie dumm ist. Ich sehe sie doch täglich. Außerdem find ich es sehr viel besser sie nicht mitzuverarschen (okay das mit dem internet war so ne sache...aber das war mehr ein inteligenzcheck...ich hab ihr ja nicht geschadet damit) und dann lieber hinter ihrem rücken lästern als mit den haupttypen mitzuarbeiten...und ihr dann ins gesicht sowas zu sagen und sprüche zu bringen...

Ui du findest es besser sie hinter ihrem Rücken fertig zu machen, als es ihr ins Gesicht zu sagen? Wie arm muss man denn bitte sein? Soetwas kränkt einen auch sehr stark, wenn man es hinter dem Rücken anderer macht. Kein Wunder das sie euch beschimpft etc. ... Auf so eine Hilfe könnt ich auch verzichten. Du willst ihr helfen und lästerst ... :roll:

Fistazius
25.10.2004, 13:01
Ich hab doch gesagt das ich ihr nicht helfen werde, da sie einfach kack unsympatisch ist...aber sie fertig machen find ich auch nicht toll.

Blutrose
25.10.2004, 13:03
Original von Fistazius
Ich hab doch gesagt das ich ihr nicht helfen werde, da sie einfach kack unsympatisch ist...aber sie fertig machen find ich auch nicht toll.

Schon mal vielleicht daran gedacht, weshalb sie unsymphatisch ist? Sie wird doch ständig fertig gemacht ... vllt. denkt sie das du sie auch nur verarschen willst? Vielleicht glaubt sie, das sie alle nur verarschen wollen. Ich wurde auch in der 1 - 4 Klasse nur verarscht, hatte keine Freunde, alle die ankamen habe ich angefaucht, ich wollte mit ihnen nichts zutun haben.. später in der 5 langsam Freunde gefunden. Vllt. ergeht es ihr genauso ...

Fistazius
25.10.2004, 13:11
Original von dunkle_seele

Original von Fistazius
Ich hab doch gesagt das ich ihr nicht helfen werde, da sie einfach kack unsympatisch ist...aber sie fertig machen find ich auch nicht toll.

Schon mal vielleicht daran gedacht, weshalb sie unsymphatisch ist? Sie wird doch ständig fertig gemacht ... vllt. denkt sie das du sie auch nur verarschen willst? Vielleicht glaubt sie, das sie alle nur verarschen wollen. Ich wurde auch in der 1 - 4 Klasse nur verarscht, hatte keine Freunde, alle die ankamen habe ich angefaucht, ich wollte mit ihnen nichts zutun haben.. später in der 5 langsam Freunde gefunden. Vllt. ergeht es ihr genauso ...

Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Blutrose
25.10.2004, 13:16
Original von Fistazius
Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Weil sie da auch schon unsympatisch war?

Fistazius
25.10.2004, 13:17
Original von dunkle_seele

Original von Fistazius
Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Weil sie da auch schon unsympatisch war?

Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...

Lotusblüte
25.10.2004, 14:46
Original von Fistazius

Original von dunkle_seele

Original von Fistazius
Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Weil sie da auch schon unsympatisch war?

Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...
mein Gott bist du oberflächlich

Fistazius
25.10.2004, 15:56
Original von Lotusblüte

Original von Fistazius

Original von dunkle_seele

Original von Fistazius
Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Weil sie da auch schon unsympatisch war?

Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...
mein Gott bist du oberflächlich

und das von einer freundin :(

naja ich muss aber sagen das langweilig und uninteressant nix mit äußeren werten zu tun haben... :roll:

Arlong
25.10.2004, 17:00
das vielleicht nicht, aber dann lass wenigstens das hässlich weg. :O

und deine einstellung sie hinter ihrem rücken zu verarschen, anstatt es ihr ins gesicht zu sagen, ist einfach falsch und verlogen. Nur weil sie dir unsymphatisch ist, hast du noch lange nicht das Recht zu sowas. Sowas ist einfach nur mies. Also lass es oder du wirst dir auf dauer keine freunde machen. X(

Fistazius
25.10.2004, 17:30
Original von Arlong
das vielleicht nicht, aber dann lass wenigstens das hässlich weg. :O

und deine einstellung sie hinter ihrem rücken zu verarschen, anstatt es ihr ins gesicht zu sagen, ist einfach falsch und verlogen. Nur weil sie dir unsymphatisch ist, hast du noch lange nicht das Recht zu sowas. Sowas ist einfach nur mies. Also lass es oder du wirst dir auf dauer keine freunde machen. X(

also soll ich sie lieber verarschen?

Arlong
25.10.2004, 17:48
NEIN du sollst damit aufhören! (das war doch eindeutig XD)
also entweder, du sagst du willst nichts mit ihr zu tun haben oder ignorierst sie einfach wenn du nichts mit ihr zu tun haben willst. aber sie fertigzumachen oder hinter ihrem rücken zu beleidigen ist mies, denn sie leidet drunter.(hab ich doch gesagt XD)
oder steh zu ihr und lass es sie zu verarschen. :D

moonlight-engel
25.10.2004, 18:27
Ich stimme Arlong zu. Denn so was ist echt mies. Sag es ihr ins Gesicht oder hör auf sie zu verarschen. Was besser ist, musst du entscheiden.

Aber back to topic bevor wir noch weiter vom Thema abschweifen, denn das gehört wo anders hin.

imported_Condor
25.10.2004, 18:36
Original von Fistazius
(okay das mit dem internet war so ne sache...aber das war mehr ein inteligenzcheck...ich hab ihr ja nicht geschadet damit)
sorry, das ist für mich kein intel(l)igenzcheck, sondern falsch angewandte sozialkompetenz an einem nichtwissenden = verarschung ;)

EDIT

Original von Fistazius
Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...
:coool: willkommen im leben der andersdenkenden ... schon mal mit akzeptanz versucht? :engel:

EDIT2

Original von Arlong
also entweder, du sagst du willst nichts mit ihr zu tun haben oder ignorierst sie einfach wenn du nichts mit ihr zu tun haben willst. aber sie fertigzumachen oder hinter ihrem rücken zu beleidigen ist mies, denn sie leidet drunter.
naja, das ablästern ist ja auch nur ein anstacheln seiner einstellung dem nächsten gegenüber, der diese fortträgt. bei frauen hat dies einen sinn -.-" fragt mich mal jetzt welchen ... egal

Fazit: Es gibt einige, die können über solche Dinge (der Verspottung) stehen und die Spötter innerlich Auslachen - das ist für mich die wahre Größe. Der Rest (die Spottenden) hat für mich einfach nur Minderwertigkeitskomplexe: "Nur in der Gruppe sind wir stark". Klar, ist ein WIR entscheidend, aber wir sollten aufpassen, daß ALLE eingebunden werden. Grade in einer Gruppe - ob sympathisch oder nicht! Später muß man auch auf der Arbeit mit allen auskommen und zusammenarbeiten, ansonsten kann man gleich wieder gehen ...
Aber dieses Mädchen nimmt es wohl doch etwas ernster und kann verstehen, daß sie die Lust am Leben verliert und verarbeitet es mit diesen stummen Schreien ... Ich hoffe, sie ist nicht allein ...

Fistazius
25.10.2004, 19:06
verzeihung...ihr liebt also alle um euch herum und lästert nie...

PC-Genjin
25.10.2004, 19:17
Originally posted by Fistazius
verzeihung...ihr liebt also alle um euch herum und lästert nie...

weder noch, denn es wäre beides Heuchelei. "jeden lieben" ist wohl übertrieben, ich komme mit den meisten aus, habe auch (wenige) Freunde, aber ich liebe garantiert nicht jeden in meinem Umfeld. Und ich glaube, dass jeder etwas Schadenfreude in sich hat und mal gern lästert. Ich zumindest

Fistazius
25.10.2004, 19:21
Original von -Shikamaru-

Originally posted by Fistazius
verzeihung...ihr liebt also alle um euch herum und lästert nie...

weder noch, denn es wäre beides Heuchelei. "jeden lieben" ist wohl übertrieben, ich komme mit den meisten aus, habe auch (wenige) Freunde, aber ich liebe garantiert nicht jeden in meinem Umfeld. Und ich glaube, dass jeder etwas Schadenfreude in sich hat und mal gern lästert. Ich zumindest

Ich läster viel und hab schon Freunde. also wenige würd ich nicht sagen aber viele...was sind schon viele....ich kenn viele leute mit denen ich mich verstehe...aber das sind nicht alles freunde...

imported_Condor
25.10.2004, 19:25
Original von -Shikamaru-
weder noch, denn es wäre beides Heuchelei.
yupp ... ich mache mir vorher ein bild von dem, über den ich lästere (lästern ist eine natürliche verhaltensform) ... ist es allerdings ein härtefall, so hole ich mir lieber rat im umgang ... werden grenzen beim lästern übersprungen, kann ich auch knallhart partei für den ergreifen, über den ich grad noch abgelästert habe ...

@ll

sicher, man kann es hier mit dem lästern nicht beurteilen, da wir weder fis noch seine genauen worte kennen ... daher sollten auch wir ihn auch nicht zu sehr verurteilen ;)

Koji
25.10.2004, 19:28
Original von Fistazius
verzeihung...ihr liebt also alle um euch herum und lästert nie...

ich denke, es ist ein unterschied, ob man über jemanden spricht (hinter seinem rücken) oder lästert. man kann auch über jemanden sprechen, ohne dass er es wissen soll, weil es um eine überraschung geht. und das mache ich öfters. aber natürlich hab ich auch schon gelästert, aber da ich ein ziemlich direkter und ehrlicher mensch bin (der wenn es nötig trotzdem mal auf die klappe hocken kann), erfährt der betreffende, das was ich lästern würde, garantiert auch von mir. und zwar persönlich, auch wenn es hart ist. zumindest fällt mir gerade kein anderes beispiel ein, wo ich über jemanden abgelästert habe und dann darauf angesprochen worden wäre.
leider erwarte ich diese ehrlichkeit auch von anderen menschen und da nur die wenigsten die ehrliche meinung direkt ins gesicht sagen können, werde ich da immer wieder enttäuscht.

Blutrose
25.10.2004, 21:17
Original von Fistazius
Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...

Yeah, Intolleranz auf zwei Beinen :roll: ...

Nein, lass es einfach sein, über sie zu lästern ... wenn du sie nicht abkannst, geh ihr aus dem Weg und fertig. Ca. 70% der Leute auf meiner Schule kann ich nicht ab, naund, ich geh ihnen aus dem Weg, und basta ô.Ô

Lotusblüte
25.10.2004, 21:26
Original von Fistazius

Original von Lotusblüte

Original von Fistazius

Original von dunkle_seele

Original von Fistazius
Ich kannte sie schon, als sie noch nicht sooooo unbeliebt war. damals mochte ich sie schon nicht.

Weil sie da auch schon unsympatisch war?

Sie hat niemanden beleidigt, aber sie is soooo langweilig, uninteressant, dumm, häßlich, unsympatisch....und sie is ein scheiß gesprächspartner...
mein Gott bist du oberflächlich

und das von einer freundin :(

naja ich muss aber sagen das langweilig und uninteressant nix mit äußeren werten zu tun haben... :roll:

oh, sorry :bigt: (war ja nicht böse gemeint -.-°)

Wie, sie ist langweilig? Und heisst uninteressant, das sie nicht attraktiv ist?

@Seele nur ist das nicht immer so leicht, denen aus dem Weg zu gehn

Blutrose
25.10.2004, 21:29
Original von Lotusblüte
@Seele nur ist das nicht immer so leicht, denen aus dem Weg zu gehn

Öh... wenn die mich dumm anmachen beachte ich die erst garnicht ... Soll doch labern was se wollen ô.Ô

Lotusblüte
25.10.2004, 21:31
Original von dunkle_seele

Original von Lotusblüte
@Seele nur ist das nicht immer so leicht, denen aus dem Weg zu gehn

Öh... wenn die mich dumm anmachen beachte ich die erst garnicht ... Soll doch labern was se wollen ô.Ô
ich weiss nicht, wenn jemand Verleumdungen in Umlauf bringt find ich das nicht mehr so witzig

Koji
25.10.2004, 21:38
Original von Lotusblüte
ich weiss nicht, wenn jemand Verleumdungen in Umlauf bringt find ich das nicht mehr so witzig

damit habe ich leider erfahrungen. es ist eklig, aber man steht drüber. ist auch ne sache von charakterstärke.

Fistazius
25.10.2004, 22:21
Original von Lotusblüte
Wie, sie ist langweilig? Und heisst uninteressant, das sie nicht attraktiv ist?


langweilig und uninteressant:

sie chatten den ganzen tag
sie hat kaum Freunde (gar keine guten freunde)
sie kapselt sich von ihren echten freunden sogar ab
sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
sie kann nichts besonderes gut
sie ist total ruhig
sie ist leicht asozial (sie kifft und benutzt schimpfwörter)
usw.

imported_Condor
25.10.2004, 22:56
@ Fis ... das alles könnte ich auch fast von meinem bruder behaupten und der geriet nicht erst seit gestern auf die schiefe bahn. er weiß momentan auch nicht so recht, wohin er gehört, ist fordernd, beleidigend und weiß nicht, was er mal machen will ... das abkapseln kann auch daher kommen, daß sie (die freunde) andere interessen entwickeln, wo man nicht mitziehen mag, oder ein psychotrauma hat ... bevor man über jemanden abfällig redet, sollte man sich über hintergründe schlau machen. was ist mit ihrer fam?

Lucara
26.10.2004, 11:20
Original von Fistazius

Original von Lotusblüte
Wie, sie ist langweilig? Und heisst uninteressant, das sie nicht attraktiv ist?


langweilig und uninteressant:

sie chatten den ganzen tag
sie hat kaum Freunde (gar keine guten freunde)
sie kapselt sich von ihren echten freunden sogar ab
sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
sie kann nichts besonderes gut
sie ist total ruhig
sie ist leicht asozial (sie kifft und benutzt schimpfwörter)
usw.

Das find ich krank. Heißt das dass ich auch langweilig und uninteressant bin?
Chatten tu ich auch fast den ganzen Tag. Freunde hab ich auch fast nicht. Abkapseln würd ich mich von so was auch.
Zuhören tu ich auch. Weil es den anderen vielleicht gut tut wenn sie sich was von der Seele reden können. Aber selber was erzählen, ist vielleicht ein Tabuthema für sie, um nicht mehr verletztliche STellen freizugeben.
Ich kann auch nichts besonders gut, und werd trotzdem akzeptiert (mal vom FF schreiben, prügeln und Autos abgesehen)
Ruhig bin ich auch. Zumindest in der Schule. SChon mal überlegt das sie wenn keiner dabei ist auch anders sein kann? Kiffen und Schimpfwörter sind gar nicht asozial. kiffen gehört eher in die Kategorie kurz vorm Abgrund, und falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte. 99,9% der Jugendlichen in Deutschland benutzen Schimpfwörter.

Sowas wie dich nenn ich die Intoleranz auf zwei Beinen.

imported_White
26.10.2004, 12:10
Original von Fistazius

Original von Lotusblüte
Wie, sie ist langweilig? Und heisst uninteressant, das sie nicht attraktiv ist?


langweilig und uninteressant:

sie chatten den ganzen tag
sie hat kaum Freunde (gar keine guten freunde)
sie kapselt sich von ihren echten freunden sogar ab
sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
sie kann nichts besonderes gut
sie ist total ruhig
sie ist leicht asozial (sie kifft und benutzt schimpfwörter)
usw.

Stimmt, wer Schimpfwörter benutzt und kifft isn Assi :roll: Alter, was hast du für n scheiß Weltbild?

Und seit wann sind ruhige Menschen was schlimmes? Die Lauten sind viel schlimmer. Können nie ihr Maul halten und stören nur.

imported_Shampoo
26.10.2004, 14:05
Original von Fistazius
sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
.
nya, was soll sie auch viel zu erzählen haben, wenn sie den ganzen tag nix tut ...

Fistazius
26.10.2004, 14:46
Original von Shampoo

Original von Fistazius
sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
.
nya, was soll sie auch viel zu erzählen haben, wenn sie den ganzen tag nix tut ...

Darum is sie ja auch langweilig :D


Ich weiß ja nicht wie ihr drauf seid aber ich sag nicht einfach so "fick dich" und "verpiss dich"....dafür muss ich schon wirklich sauer sein. solche sachen sind unter meinem niveau :dead:



EDIT:

Familie: Sie hat keine Geschwister. Ihr Paps ist arbeitslos und ihre Mutter arbeitet. Sie wohnen ihn ner "reichen gegend". Wie das gehen soll weiß ich nicht, bin nicht für die finanzen zuständig :D Ich weiß nur dass ihre mutter eine hanfpflanze bekommen hat und Carmen macht halt daraus ihre joints...

Arlong
26.10.2004, 15:08
dann lass es doch am besten ganz, wie wärs denn damit?

aber die leutz haben schon recht: dein weltbild ist schon intollerant, wenn jemand ruhig ist ist das doch nichts schelchtes... versteh ich auch gar nicht :wiry:

wenn du sie schon nicht magst und dich nicht großartig ändern willst, dann lass sie am besten einfach in ruhe. ignorieren, k? ;)

Fistazius
26.10.2004, 15:24
Original von Arlong
dann lass es doch am besten ganz, wie wärs denn damit?

aber die leutz haben schon recht: dein weltbild ist schon intollerant, wenn jemand ruhig ist ist das doch nichts schelchtes... versteh ich auch gar nicht :wiry:

wenn du sie schon nicht magst und dich nicht großartig ändern willst, dann lass sie am besten einfach in ruhe. ignorieren, k? ;)

sie wird von voll vielen ignoriert...das is doch viel schlimmer!!!

Arlong
26.10.2004, 15:31
ja wenn dus s siehst und sie dir leid tut, dann hilf ihr oder versuch sie besser kennen zu lernen. aber zu ihr zu halten aber sie eigentlich hinter ihrme rücken verarschen bringts ihr auch nicht dann belibts gleich. sag doch deinen freunden sie sollen mit dem scheiss aufhörn, dann ist vielleicht irgendwann schluss, aber wen sie mitkiregt, dass der einzige der angeblich zu ihr stand sie verarscht trifft sie das doch viel mehr. also entweder hilf ihr, damits ihr besser geht (obwohls eigetlich keine alternative geben sollte, doch das ist leider nur all zu menschlich....) oder lass sie in ruhe.

Miyu
26.10.2004, 15:34
ich hatte sie bisher einmal...okay...dohc mehrmnal .__.""
aber ich weiß, dass es ein fehler wäre udn biin optimmistin...deshalb hbae ich noch cnihts dergleichen ausprobiert...

Fistazius
26.10.2004, 15:50
Original von Arlong
aber zu ihr zu halten aber sie eigentlich hinter ihrme rücken verarschen bringts ihr auch nicht dann bleibts gleich..

Ich halte nicht zu ihr. ich verarsche sie nur nicht und rede manchmal mit ihr und beachte sie zumindest. lästern tu ich auch über sie, aber ich läster über viele leute :D aber lästern im sinne von ich rede über die mit ner andern person...also da nenn ich gute und schlechte sachen...nicht nur fertig machen...

Arlong
26.10.2004, 17:04
dann haben wir wohl aneinander vorbei geredet, denn ich halte lästern für verarschen hinter dem rücken aber wenn du nur sagst, das hat mir nicht gefallen oder das wqar nicht so gut okay... auch wenn du trotzdem deinen freunden sagen könntest, dass sie damit aufhören.... dann gehts ihr vielleicht irgendwann besser^_^
und versuch doch die seiten, die duch schlecht und wir nur oberflächlich nannten nicht mehr zu beachten, wenn du eine person einschätzt, dei du nicht so gut kennst. :) musst es ja nur mal versuchen ;)

Fistazius
26.10.2004, 17:56
Original von Arlong
und versuch doch die seiten, die duch schlecht und wir nur oberflächlich nannten nicht mehr zu beachten, wenn du eine person einschätzt, dei du nicht so gut kennst. :) musst es ja nur mal versuchen ;)


Ich kenne sie seit über 5 Jahren...


EDIT zu Carmens Lage:

die vorletzte freundin hat mir so eben gesagt, dass sie carmen hasst, weil sie ihr voll am arsch klebt.. ?( sie tut mir leid. aber sie is wirklich unsympatisch...

Lion
26.10.2004, 18:08
Original von Fistazius
Ich kenne sie seit über 5 Jahren...


EDIT zu Carmens Lage:

die vorletzte freundin hat mir so eben gesagt, dass sie carmen hasst, weil sie ihr voll am arsch klebt.. ?( sie tut mir leid. aber sie is wirklich unsympatisch...

Ich kenne viele Leute sogar länger als nur fünf Jahre, und trotzdem kann ich nicht wirklich sagen, ob sie tatsächlich so sind, wie sie sich mir gegenüber verhalten. Du kannst nicht sagen, dass du jemanden kennst, wenn du mit diesem jemand nicht zumindest ein paar persönliche Gespräche geführt hast. Und du sagst ja selber, dass sie nicht viel über sich erzählt.

Tomomo
26.10.2004, 18:26
Original von Fistazius
langweilig und uninteressant:

1.sie chatten den ganzen tag
2.sie hat kaum Freunde (gar keine guten freunde)
3.sie kapselt sich von ihren echten freunden sogar ab
4.sie hat 24h Zeit und hört dir zwar immer zu aber sie selbst erzählt nie was
5.sie kann nichts besonderes gut
6.sie ist total ruhig
7.sie ist leicht asozial (sie kifft und benutzt schimpfwörter)
usw.

1. ich auch, aber mir wird nicht gesagt ich bin langweilig und uninteressant( wobei das eigentlich fast dasselbe ist :) )
2. Die Anzahl deiner Freunde hat nichts Langeweile zu tun, ich hab auch keine richtigen Freunde, weil ich mich von den Leuten distanziere.
3. Woher willst du das wissen? Sie hat auch ein anderes Leben ausserhalb der Schule ( nehm ich an :) )
4. Vll hat sie Angst verspottet zu werden, wenn sie sich öffnet und anderen was aus ihrem Leben zu erzählen ? :wiry:
5. Siehe Punkt 3
6. Wenn sie kreischend durch die Schule rennt, ist sie dir dann sympathischer?
7. Hey, das ist jetzt echt ein widerspruch "sie ist still" =/= "sie ist assozial"

Vor allem benutzen, wie gesagt, so ziemlich alle Jugendliche Schimpwörter, oder hast du noch nie geflucht oder jemanden beschimpft? :roll:

Sowie du von ihr erzählst ( Sie ist häßlich, dumm etc. ) find ich das echt dreist :roll:

Edit: Sie sollte sehen was du hier über sie verzapfst. Ich bin mir sicher, das du ihr noch nie direkt gesagt hast, das du sie nicht leiden kannst.

Fistazius
26.10.2004, 19:03
Ihre Freundinnen kenn ich gut. Daher weiß ich auch viel über sie.

7. das is möglich...man muss immer ruhig sein und sofort beleidigen

Lion
26.10.2004, 19:10
Original von Fistazius
Ihre Freundinnen kenn ich gut. Daher weiß ich auch viel über sie.

7. das is möglich...man muss immer ruhig sein und sofort beleidigen

Du hast selber geschrieben, dass sie kaum gute Freunde hat. Daraus folgt in meinen Augen:
Die Freundinnen, von denen du sprichst, kennen sie nicht wirklich gut, denn richtige Freunde würden gegenüber einem Außenstehenden nichts schlechtes sagen. Außerdem kann man viel reden, wenn der Tag lang ist. Um jemanden wirklich beurteilen zu können, muss man ihn schon selber kennengelernt haben.

Tomomo
26.10.2004, 19:15
Original von Fistazius
Ihre Freundinnen kenn ich gut. Daher weiß ich auch viel über sie.

7. das is möglich...man muss immer ruhig sein und sofort beleidigen

Genau das ist es !
Du kennst ihre Freundinnen, sie selber kennst du nicht, es gitb tausend möglichkeiten, warum sie so unbeliebt ist, wie du sagst.
Eine davon könnte eine doch sein, das ihre "Freundinnen" sie bei Leuten wie dir( "Aussenstehende" sind gemeint :) ) schlechtmachen, und ihr ihnen dann auch noch glaubt.

moonlight-engel
26.10.2004, 21:20
Original von Tomomo

Original von Fistazius
Ihre Freundinnen kenn ich gut. Daher weiß ich auch viel über sie.

7. das is möglich...man muss immer ruhig sein und sofort beleidigen

Genau das ist es !
Du kennst ihre Freundinnen, sie selber kennst du nicht, es gitb tausend möglichkeiten, warum sie so unbeliebt ist, wie du sagst.
Eine davon könnte eine doch sein, das ihre "Freundinnen" sie bei Leuten wie dir( "Aussenstehende" sind gemeint :) ) schlechtmachen, und ihr ihnen dann auch noch glaubt.

Genau so wird es sein. Das gibt es heutzutage ganz oft, dass Leute andere wegen irgendetwas schlecht machen. Obwohl das was sie gesagt haben, gar nicht stimmt. Hab ich schon oft am eigenen Leib zu spüren bekommen. Und so toll ist das nicht, dass kannst du mir glauben.

Fistazius
26.10.2004, 22:23
Original von Dragonblood

Original von Fistazius
Ihre Freundinnen kenn ich gut. Daher weiß ich auch viel über sie.

7. das is möglich...man muss immer ruhig sein und sofort beleidigen

Du hast selber geschrieben, dass sie kaum gute Freunde hat. Daraus folgt in meinen Augen:
Die Freundinnen, von denen du sprichst, kennen sie nicht wirklich gut, denn richtige Freunde würden gegenüber einem Außenstehenden nichts schlechtes sagen. Außerdem kann man viel reden, wenn der Tag lang ist. Um jemanden wirklich beurteilen zu können, muss man ihn schon selber kennengelernt haben.

Das waren schon ihre beste freundinnen. Nur war das so...(hätte nie gedacht das ich je so lange über sie nachdenke...:D)

Ihre Freundinnen waren früher Lara, Kathrin und Franziska. Das war während der 5. un 6. Klasse ihr Stammfreundeskreis. Nur nach der 6. wurde eben auf gym und real aufgeteilt und das gleichgewicht kam auseinander. Kathrin, Lara und Carmen gingen auf gym und Franziska auf real. Danach wurden Lara und Kathrin best friends und Carmen fühlte sich immer etwas ausgestoßen. lara und kathrin merkten das und versuchten immer was mit ihr zu machen. aber carmen hielt die für snops und darum hat sie abgeblockt. sie fing an nur noch zu chatten und lara und kathrin wollten dann auch in den chat aber carmen wollt ihren namen nie sagen und fing dann langsam an immer seltsamer zu werden. tja jetzt sind wia inna 10. und carmens verhalten is dementsprechend auch noch "kranker" geworden... :dead:

imported_Condor
27.10.2004, 00:50
kein wunder, daß sie sich abgrenzt ... 5. rad am wagen, andere kontakte durch das inet, drogen, vater arbeitslos (die sind die schlimmsten) ... da gerät aber mächtig was aus den fugen.


Original von Fistazius
die vorletzte freundin hat mir so eben gesagt, dass sie carmen hasst, weil sie ihr voll am arsch klebt.. ?( sie tut mir leid. aber sie is wirklich unsympatisch...
tja, dann sollte sie es ihr sagen oder weiter damit leben. es kommt halt mal vor, daß der eine den anderen für unsympathisch hält und der andere aber den einen für sympathisch. kann auch darauf beruhen

Fistazius
27.10.2004, 14:43
Original von Condor
kein wunder, daß sie sich abgrenzt ... 5. rad am wagen, andere kontakte durch das inet, drogen, vater arbeitslos (die sind die schlimmsten) ... da gerät aber mächtig was aus den fugen.

Sie grenzt sich aber mit aus... :dead:

Lotusblüte
27.10.2004, 15:07
redet mal über was andres als diese Carmen, es geht ja eigentlich eh um "Selbstmordgedanken" allgemein (das schweift schon etwas ab)

Arlong
27.10.2004, 15:07
hat condor doch gesagt sie grenz sich wegen diesen gründen aus, sie willl das nicht mehr, will nicht verletzt werden. will in ruhe gelassen werden. würde ich aber auch verstehen. :roll:

Fistazius
27.10.2004, 15:14
Original von Arlong
hat condor doch gesagt sie grenz sich wegen diesen gründen aus, sie willl das nicht mehr, will nicht verletzt werden. will in ruhe gelassen werden. würde ich aber auch verstehen. :roll:

für den preis der freundlosigkeit ?(


@ Lotusblüte: finde es schon interessant einen selbstmordgedanken habenden mensch zu betrachten...bei ihr is es ja mehr als nur "wie würde die welt ohne mich aussehen"

Lotusblüte
27.10.2004, 15:20
wie meinst du das "wie würde die Welt ohne mich aussehen"?

Arlong
27.10.2004, 15:22
sie hat doch neue freunde im net und vielleicht auch noch woanders.... du weißt es ja nicht kennst ja nur ihre alten freunde....

er meint wohl, dass sie der selbstmord nicht nur "fasziniert" weil sie sich vorstellt wie die welt ohne sie aussieht sondern auch, dass sie wahrscheinlich unglüklich ist, verzweifelt ist und angst hat verletzt zu werden

(oder?)

Miumi
28.10.2004, 15:04
Hm?

Also um einmal ganz ehrlich zu sein. Ich hatte auch schon selbstmord gedanken und hätte es auch fast durgeführt wenn mich meine Freundinen und meine Schwester nicht davon abgehalten hätten und jetzt bin ich froh das es nicht anders gekommen ist!

Doch irgendwie hat das jetzt auch seine vorteile wenn ich diese Depressiefe Fase nicht gehabt hätte dann könnte ich jetzt nich meine GEschichten die ich schreibe in diesen Stiel schreiben!

Und jetzt verstehe ich Menschen mit Selbstmord gedanken und kann ihnen auch helfen (ich versuche es zumindest)!

Miumi

Lotusblüte
28.10.2004, 15:46
Original von Miumi
Hm?

Also um einmal ganz ehrlich zu sein. Ich hatte auch schon selbstmord gedanken und hätte es auch fast durgeführt wenn mich meine Freundinen und meine Schwester nicht davon abgehalten hätten und jetzt bin ich froh das es nicht anders gekommen ist!

Doch irgendwie hat das jetzt auch seine vorteile wenn ich diese Depressiefe Fase nicht gehabt hätte dann könnte ich jetzt nich meine GEschichten die ich schreibe in diesen Stiel schreiben!

Und ich würde Menschen die Selbstmord gedanken haben nicht verstehen oder BZW ihnen helfen!

Miumi

wieso würdest du ihnen nicht helfen und verstehst sie nicht, wenn du selbst mal welche hattest? :wiry:

Fistazius
28.10.2004, 16:01
Original von Lotusblüte
wie meinst du das "wie würde die Welt ohne mich aussehen"?

wenn ich scheiße gebaut hab oder traurig bin, stell ich mir manchmal die welt vor wie sie ohne mich wär...das baut auf wenn einem klar wird, was man schon erreicht hat und wofür man steht...


@ Arlong: Carmen hat immer noch was mit Lara und Kathrin zu tun. nur nicht so viel. dann is meine beste freundin ihre beste freundin noch vor 3 wochen gewesen (beruhte nicht auf gegenseitigkeit). außerdem bin ich mit carmens letzter freundin befreundet und mit dem mädchen, dass die schnauze voll hat von ihr (seit kurzem)...die is einer meiner besten freundinnen...

d.h. ich kann carmens lage gut einschätzen... :engel:

Lotusblüte
28.10.2004, 16:04
ich denke ohne mich würde die Welt, abgesehen davon, dass einige traurig wären, noch genau gleich aussehen wie vorher :wiry:

Fistazius
28.10.2004, 16:21
Original von Lotusblüte
ich denke ohne mich würde die Welt, abgesehen davon, dass einige traurig wären, noch genau gleich aussehen wie vorher :wiry:

Denkst du bei mir wärs anders :P aber wenn ich drüber nachdenke, was meine freunde dann machen würden...(bin sehr aktiv und kreativ was freizeitgestaltung angeht). Außerdem hab ich schon vielen geholfen und hoffe das ich auch ein vorbild war. :coool:

Lotusblüte
28.10.2004, 16:32
Original von Fistazius

Original von Lotusblüte
ich denke ohne mich würde die Welt, abgesehen davon, dass einige traurig wären, noch genau gleich aussehen wie vorher :wiry:

Denkst du bei mir wärs anders :P aber wenn ich drüber nachdenke, was meine freunde dann machen würden...(bin sehr aktiv und kreativ was freizeitgestaltung angeht). Außerdem hab ich schon vielen geholfen und hoffe das ich auch ein vorbild war. :coool:

8o du gehst zum Angriff über ... :lol:
und nur das hält dich davon ab, Selbstmord zu begehen?

lil-kit
28.10.2004, 16:39
wieso nur das? Das ist schon viel wert um zu Leben!

Fistazius
28.10.2004, 17:03
Original von Lotusblüte

Original von Fistazius

Original von Lotusblüte
ich denke ohne mich würde die Welt, abgesehen davon, dass einige traurig wären, noch genau gleich aussehen wie vorher :wiry:

Denkst du bei mir wärs anders :P aber wenn ich drüber nachdenke, was meine freunde dann machen würden...(bin sehr aktiv und kreativ was freizeitgestaltung angeht). Außerdem hab ich schon vielen geholfen und hoffe das ich auch ein vorbild war. :coool:

8o du gehst zum Angriff über ... :lol:
und nur das hält dich davon ab, Selbstmord zu begehen?

also wenn ich mich jemals entscheiden würde, sterben zu wollen, würde ich mich mit allen verbrechern und asis gleichzeitig anlegen. würde einen auf punisher machen oder so...vlt würde ich dann sinnvoller sterben...einfach ne kugel in kopf jagen is doch billig :D

Koji
28.10.2004, 17:31
Original von Fistazius
also wenn ich mich jemals entscheiden würde, sterben zu wollen, würde ich mich mit allen verbrechern und asis gleichzeitig anlegen. würde einen auf punisher machen oder so...vlt würde ich dann sinnvoller sterben...einfach ne kugel in kopf jagen is doch billig :D

wieso sollte das sinnvoll sein? wieso ist das andere billig?

Fistazius
28.10.2004, 17:34
wenn ich schon sterben will, kann ich ja gleich "cool" sterben. ich wollt schon imma superheld sein, also wiso sollt ich dann keinen spielen...

wenn ich die chance hab, so vielen menschen zu helfen, hätte mein tod einen sinn. sons wärs nur traurig für alle...

imported_DarkWarrior
28.10.2004, 18:06
Original von Fistazius
...einfach ne kugel in kopf jagen is doch billig :D

Vor allem für den, der schießt... Was der an Munition spart, wenn er dich mit einem einzigen Schuss erledigen kann... ;)

Lion
28.10.2004, 18:51
Original von Fistazius
wenn ich schon sterben will, kann ich ja gleich "cool" sterben. ich wollt schon imma superheld sein, also wiso sollt ich dann keinen spielen...

wenn ich die chance hab, so vielen menschen zu helfen, hätte mein tod einen sinn. sons wärs nur traurig für alle...

Hey, neuer Superman...
Und was ist, wenn du bei deiner ersten Auseinandersetzung schon ne Kugel abkriegst und noch niemandem geholfen hast? Oder du schwer verletzt wirst, aber überlebst und den Rest deines Lebens an das Bett gefesselt sein wirst? Dann hast du nicht nur dein Ziel verfehlt (heroischer Abgang), sondern bist deinen Mitmenschen aus (sozusagen) freiem Willen zur Last geworden.
Ich denke nicht, dass ein Tod Sinn macht, wenn dadurch anderen geholfen wird. Das Leben würd in dem Fall sehr viel sinnvoller sein.

Fistazius
28.10.2004, 19:09
Original von Dragonblood
Oder du schwer verletzt wirst, aber überlebst und den Rest deines Lebens an das Bett gefesselt sein wirst? .

dann kann man sich immer noch erschießen...

Lion
28.10.2004, 19:13
Original von Fistazius

Original von Dragonblood
Oder du schwer verletzt wirst, aber überlebst und den Rest deines Lebens an das Bett gefesselt sein wirst? .

dann kann man sich immer noch erschießen...

Erst mal müsstes du dafür irgendwo ne Knarre herkriegen. Die liegt bestimmt nicht in deinem Nachtschränkchen, oder? Und deine Pfleger werden dir auch keine zur Verfügung stellen.
Außerdem, wenn du ans Bett gefesselt bist, kanns sehr gut sein, dass du zwar bei Bewusstsein bist, dich aber so gut wie gar nicht bewegen kannst. Und dann halt dir mal ne Knarre an den Schädel...

Fistazius
28.10.2004, 19:16
Original von Dragonblood

Original von Fistazius

Original von Dragonblood
Oder du schwer verletzt wirst, aber überlebst und den Rest deines Lebens an das Bett gefesselt sein wirst? .

dann kann man sich immer noch erschießen...

Erst mal müsstes du dafür irgendwo ne Knarre herkriegen. Die liegt bestimmt nicht in deinem Nachtschränkchen, oder? Und deine Pfleger werden dir auch keine zur Verfügung stellen.
Außerdem, wenn du ans Bett gefesselt bist, kanns sehr gut sein, dass du zwar bei Bewusstsein bist, dich aber so gut wie gar nicht bewegen kannst. Und dann halt dir mal ne Knarre an den Schädel...

ich würd allgemein die bösen leute abknallen. nicht "festnehmen" oder so :D ich knall die ab oder die knallen mich ab. nicht einen auf superman oder spiderman. sondern eher punisher..außerdem kann man einfach an waffen rankommen...muss nur die richtigen leute kennen..

Arlong
28.10.2004, 19:16
und wenn man nicht gefesselt sondern querschnittgelähmt bist? dann ist egal was du willst nix mehr mit erschießen. und sie werden dir auch keine sterbehilfe geben (in deutschland ja sowieso verboten aber was weiß ich irgendwo im ausland) denn du wirst ja leben, bist aaber schwerbehindert. dann erschieß dich ma :roll:

Fistazius
28.10.2004, 19:18
Original von Arlong
und wenn man nicht gefesselt sondern querschnittgelähmt bist? dann ist egal was du willst nix mehr mit erschießen. und sie werden dir auch keine sterbehilfe geben (in deutschland ja sowieso verboten aber was weiß ich irgendwo im ausland) denn du wirst ja leben, bist aaber schwerbehindert. dann erschieß dich ma :roll:


ich würd allgemein die bösen leute abknallen. nicht "festnehmen" oder so ich knall die ab oder die knallen mich ab. nicht einen auf superman oder spiderman. sondern eher punisher..außerdem kann man einfach an waffen rankommen...muss nur die richtigen leute kennen..

Arlong
28.10.2004, 19:23
ja aber du hast gesagt wenn du es nicht schaffst willst du dich erschießen. aber wie willst dich erschießen wenn du querschnittsgelähmt bist. da kannst du vielleicht noch deinen kopf bewegen, wie willst du da ne knarre halten? :bigt:

Fistazius
28.10.2004, 19:24
Original von Arlong
ja aber du hast gesagt wenn du es nicht schaffst willst du dich erschießen. aber wie willst dich erschießen wenn du querschnittsgelähmt bist. da kannst du vielleicht noch deinen kopf bewegen, wie willst du da ne knarre halten? :bigt:

es wird sowiso nie passieren :D aber wenn mein leben mir nix wert wär, wärs doch nicht wirklich wichtig. außerdem würd ich die typen ja abknallen und wenn die schießen würden die mich sowiso abknallen wenn ich verliere..