PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alias – Die Agentin



Seiten : [1] 2 3

Superphil
18.02.2003, 12:04
nur zur info, heute aben startet die neue tv-serie auf pro7!

mehr von mir zur serie, wenn ich die erste episode gesehen habe :)

Northstar
18.02.2003, 22:03
Gefiel mir doch recht gut, hätte ich gar nicht erwartet. Werde ich auf jeden Fall Dienstags öfters einschalten.

Dennoch war ja die Handlung recht vorraussehbar. Und ich hoffe sie kommt irgendwann über den toten Freund hinweg. Sonst wird's was lahm.
Interessant allerdings: hat ihr Vater jetzt was mit dessen Tod zu tun oder doch nicht so ganz, wie er sagt...?

P.S.: Kennt wer den Comic? Und ich rede von dem zur Serie...

Northy

NikiMaus
18.02.2003, 22:37
Ich war sehr positiv überrascht .. was daran liegen kann, daß ich aufs Schlimmste gefasst war :) .

Es hat mir wirklich gut gefallen, wobei ich die auf die Serie vorbereitende Phase sehr schätze. Ich denke, die kommenden Folgen werden alle mit mehr Action geladen sein, was ich nicht unbedingt positiv finde, aber insgesamt glaube ich wirklich, es kann etwas werden :) . Was ich hier so wenig wie bei dem bißchen, das ich von Mutant X kenne mag, ist die Techno-Mucke während der Kampfszenen, aber diese fand ich davon abgesehen absolut gelungen. Wann sieht eine Serien-Hauptdarstellerin schon mal so fertig aus.

Was den toten Freund angeht, ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behaupte, Sydneys Kontaktmann beim CIA hat zwar ein Foto auf dem Schreibtisch stehen, daß ihn zusammen mit einer Frau zeigt, aber entweder ist es seine Schwester oder seine tote Frau/Freundin, sonstwas. Zwischen Syd und ihm oder eventuell noch ihrem Laufpartner geht sicher noch etwas. Hoffentlich knistert es ordentlich - ich persönlich finde beide sehr ... sympathisch :)

Ich werde auf jeden Fall erstmal mit gutem Gewissen weiterschauen.

Superphil
18.02.2003, 23:39
yep, auch mir hat es sehr gut gefallen. vorallem sehr professionel gemacht für eine tv-sendung.

und dass sie in der 1. episode über den freund trauert ist ja ganz normal.

und vermutlich hat der vater schon was mit der ermordung zu tun. allerdings konnte er ja gar nicht anderst handeln, da sonst seine tarnung aufgefallen wäre.

und so weit ich weiss, ist der comic noch gar nicht erschienen...

Superphil
18.02.2003, 23:41
und noch was. zum glück ist sie die roten haare wieder los. hat mich etwas zu sehr an lola rennt erinnert :D

Hessi
19.02.2003, 08:51
Ist das denn was schlechtes? :)*

Ich halte ja nicht so viel von Fernsehserien, besonders diesen Action-Kram wie Buffy, Mutant X usw. usf. aber Alias fand ich toll gestern. Der TV-Serien-Nerv-Faktor war ziemlich niedrig, sehr angenehmes Tempo. Die Charakterentwicklung ist mir auch positiv aufgefallen, nicht zu sehr 08/15, nachvollziehbar und trotzdem bleiben genug Fragen offen.
Die Musik war auch grosse Klasse. War das am Anfang Cat Stevens? Dann Peter Gabriel, klasse. Nur das Lied beim Einbruch war etwas deplaziert, hat aber wenigstens vom Text her gepasst.
Ich hoffe nur, dass sie ihren Bekannten nicht immer nur so ausnutzt. Vielleicht bahnt sich da was an? Oder mit ihrem neuen Chef? Schaun mer mal.
Auf jeden Fall bin ich nächste Woche wieder dabei. :)*Auch wenn mir wieder die Backenzähne weh tun ...

Vampire Hunter D
19.02.2003, 09:02
Ich habe mir gestern ebenfalls den Pilotfilm zu "Alias" angeschaut und kann die Begeisterung meiner Vorredner leider nicht teilen: Ich fand es stinklangweilig und habe nach einer Stunde abgeschaltet und mich lieber wieder der Lektüre von "Stupid White Men" gewidmet (und dabei sogar "Sex and the City" sausen lassen).
Was hat mich an "Alias" denn so gestört? Nun, erst einmal fand ich das ganze Drumherum einfach nur furchtbar. Eine Verbrecherorganisation die sich für eine Unterabteilung der CIA ausgibt und ihre Agenten unter Studentinnen rekrutiert hat für mich einfach einen hohen Trash-Faktor (gab es in der verbliebenen halben Stunde die ich nicht mehr gesehen habe dafür eigentlich eine einigermaßen logische Erklärung?). Dazu kommt noch die Uwe Barschel-Nummer ohne Wasser von Sydneys Hecht, so daß es im weiteren Verlauf der Serie auch ja noch etwas zwischen ihr und dem Leichtathletik-Freund "knistern" kann.
Nicht einmal die spärlich gesäten Action-Szenen konnten mich begeistern, denn scheinbar kommt heutzutage keine Serie mehr ohne diese nervigen, hektischen Techno-Rhythmen aus. In den ruhigen Szenen wurde man dann zum Ausgleich ständig (zumindest kam es mir so vor) mit Popsongs zugedröhnt (Parallele zu "Smallville").
Nein, das war nichts. Da bleibe ich lieber bei den Serienwiederholungen auf Kabel 1 und freue mich weiterhin auf "24", das hoffentlich nicht ähnlich angestrengt modern daherkommt.

Superphil
19.02.2003, 12:46
Original geschrieben von Vampire Hunter D
(gab es in der verbliebenen halben Stunde die ich nicht mehr gesehen habe dafür eigentlich eine einigermaßen logische Erklärung?).

vielleicht hat man sie rekrutiert, weil ihr papa schon gute arbeit für den geheimdienst geliefert hat?

und auch sonst finde ich es nicht so unlogisch? man fängt sich seine agenten doch besser, wenn sie noch jung und vorallem formbar sind :)

NikiMaus
19.02.2003, 14:02
Ich schiebe die Rekrutierung auf jeden Fall auch auf den Herrn Papa bzw. seine Arbeit in dieser Organisation.

neongelbgruen
19.02.2003, 19:38
hab gestern natürlich auch die erste folge gesehen, weil der neue chef von sydney (michael vartan) doch eigentlich mein lieblings-schauspieler ist (vom aussehen, nicht vom talent) und fand es wie immer gut.
kenne inzwischen auch schon einige folgen aus der 1. und 2. staffel, da ich mir zwar langsam, aber doch regelmäßig versuche die folgen mit einer isdn-leitung ohne flatrate zu besorgen :(
naja, was mir gefällt ist natürlich zu erst einmal vaughn. der kam zwar im piloten etwas kurz, aber das wird schon noch...
dann finde ich den soundtrack einfach toll. die techno-musik während der kampfszenen ist zwar auch nicht so ganz meins, vor allem weil sie immer gleich klingt und mit der zeit nervt, aber cat stevens, cranberries etc. gefielen mir sehr gut.
finde das ganz auch gut gefilmt, fast kinoqualität ;)
und zuletzt jennifer garner, die in meinen augen eine wirklich gute schauspielerische leistung abgibt
nur eine sache wurde mir in all der zeit nicht klar: was hat sydney eigentlich immer für aufträge? was war das für ein teil, was sie sloane da besorgt hat? ich ahbe nicht die leiseste ahnung...

Vampire Hunter D
20.02.2003, 07:47
@ Superphil

Aha, die Sache mit dem Herrn Papa hatte ich natürlich nicht mitbekommen (hoffentlich wurde das erst erwähnt nachdem ich mich schon ausgeklinkt hatte; ansonsten sollte ich mir doch einmal über das Thema "Senilität" Gedanken machen ;) ); das macht die Sache zumindest aus TV-Seriensicht etwas plausibler.

Was ich bei meinem Posting oben noch vergessen hatte: Diesen nervigen "Q"-Verschnitt möchte ich nie wieder sehen! Der war weder witzig noch sonst irgendetwas.

Lost Johnny
20.02.2003, 10:15
Original geschrieben von Vampire Hunter D
Was ich bei meinem Posting oben noch vergessen hatte: Diesen nervigen "Q"-Verschnitt möchte ich nie wieder sehen! Der war weder witzig noch sonst irgendetwas.

Diesem Wunsch schließe ich mich vorbehaltlos an. Und ich selbst werde mein möglichstest tun, um dieses wandelnde Klischee nie wieder erleben zu müssen: Ich werde mir nie wieder Alias anschauen. Ich fand die Sendung nämlich ebenfalls ziemlich schlecht.

Okay, Alias ist besser als Smallville und Mutant X, soviel will ich eingestehen (ist ja auch ein anderes Genre) - aber wer einen vernünftigen Agenten-Thriller machen will, muss sich doch bitte ein wenig mehr einfallen lassen als ein paar Action-Einbrüche (z.T. in schlechtester Lara-Croft-Manier) und drei oder vier Personen von fragwürdiger Loyalität, die ein wenig Paranoia verursachen sollen. Aber nein, es genügt wohl, sich aus "Lola rennt" (da kamen nicht nur die roten Haare her ...), den Verhör-Szenen aus dem Marathon-Mann (die natürlich 900 bis 1200mal intensiver waren, aber den alten Film kennt ja heute eh keiner mehr) und ein wenig Geheimdienst-Allgemeinwissen aus Die drei Tage des Condors (ebenfalls ein prima Film, der wohl für die meisten Zuschauer von heute zu alt sein dürfte) ein fades Süppchen zu brühen und selbiges dann ins 16:9-Format zu gießen ... *seufz*

Zudem stört mich mal wieder die sich schon weit vor Ende des Pilotfilms abzeichnende Figurenkonstellation der sich anschließenden Serie: Dass Sydneys blonder Kumpel von der Zeitung, der heimlich in sie verknallt ist, ihr später mal Unterschlupf/Hilfe gewähren würde, wusste ich schon nach seinem zweiten Satz auf dem Sportplatz. Außerdem darf man sich schon ganz doll auf den emotional tiefschürfenden Gewissenskonflikt freuen, den Agentin Bristow erleben wird, wenn sie beim fröhlichen Unterwandern von SD-6 irgendwann mal ihren alten schwarzen Buddy, dem sie einst das Headset richten durfte, verpfeifen muss. Und darüber, was sich noch alles an Konflikten mit dem Herrn Papa ergeben wird oder wer ihr zukünftiger neuer Lover werden wird, mag ich mir gar keine Gedanken machen ... :err:

Außerdem finde ich es ärgerlich, dass all diesen "Superagenten" vom SD-6 häufig recht peinliche Fehler unterlaufen: Der Handy-"Trick" im Parkhaus war jedenfalls absolut lächerlich (und filmisch nicht überzeugend umgesetzt - ich hasse es, wenn Personen "überraschend" ins Bild springen, obwohl sie nur im Kamera-Off, aber nicht außerhalb des Blickfelds der Figuren sind). Abgesehen davon war der ganze Parkhaus-Anschlag miserabel geplant und ausgeführt - wozu z.B. der Laser-Pointer an der Waffe? Naja, und auch die talentierte Mrs. Bristow stümperte sich ab und an ganz schön durch ihre Einsätze, was nicht immer Fremdverschulden ist ...

Was mich aber ganz besonders nervt, ist, dass die einzige Organisation, die hier als durch und durch sauber und gut präsentiert wird, ausgerechnet "CIA" heißt ... da wird der verbeulten Sydney natürlich auch gleich ein Zahnarzt angeboten, vom uneingeschränkten Vertrauen ganz zu schweigen. :rolleyes: Wem wollen die Damen und Herren von Alias das heutzutage noch weismachen? Hat denn niemand von denen mal eine nicht regierungstreue Zeitung gelesen? Oder ein Buch von Noam Chomsky? Oder auch nur Die drei Tage des Condors (s.o.) gesehen?
Am besten gefiel mir in diesem Zusammenhang selbstverständlich Sydneys Dialog mit ihrem Vater: "Was weißt du über den Zwölferbund?" - "Sie sind Feinde der USA." Na klar, das genügt natürlich, mehr muss man auch gar nicht wissen ... :rolleyes:

Fazit: Ich werde mir lieber jeden Dienstagabend Sascha Thaus Der Kosmopolit durchlesen. Der Comic hat auf jeder einzelnen Seite wesentlich mehr Geheimdienst-Paranoia-Atmosphäre als der gesamte Alias-Pilotfilm.

... und klammheimlich wünsche ich mir noch, es möge einmal eine zeitgenössische Serie ins TV kommen, die mir gefällt. *schnüff*

Hessi
20.02.2003, 14:01
Original geschrieben von Lost Johnny
Oder auch nur Die drei Tage des Condors (s.o.) gesehen?Geschweige denn, gelesen. :)**

Da hat Alias aber einen verdammt schlechten Tag bei dir erwischt, um zu starten, oder? Deine Kritik kann ich nachvollziehen, aber nicht teilen. Du weisst, wir reden über eine TV-Serie, und du stellst Ansprüche, die kaum davon erfüllt werden können und bringst als Positivbeispiele blendende Spielfilme. Was hast du denn - nach wochenlangem gezwungenen Konsum der Trailer - erwartet?
Zu patriotisch? Es ist eine amerikanische Agentenserie. Wieviele Amerikaner würden sie sich ansehen, wenn sie megakritisch und antiamerikanisch angehaucht wäre? Das entkräftigt natürlich nicht deine Kritik, aber wie gesagt: was hast du erwartet?

... und der "Marathon-Mann" hat nicht das Monopol auf Folter-Szenen durch Zahn-Misshandlung. Genausowenig wie du auf die Kenntnis alter Filme. ;)**

Alles in allem aber wohl - wie immer - Geschmackssache, nur die Argumente sind imo falsch gewählt.

Physeter
20.02.2003, 19:06
Ich hab den Piloten auch gesehen (man stelle sich DAS mal vor - mein erster Pilotfilm seit -seit wann eigentlich??).
Und im nachhinein: Jawohl Johnny, du hast recht. Auch wenn ich deine Filmbeispiele wiederholt im TV verpasst habe, sind die anderen Punkte natürlich nicht von der Hand zu weisen. Trotzdem gefiel mir "Alias". Weil ich mich im Aufbau von Serien nicht so gut auskenne (gut möglich, dass ich mich später angewiedert ausklinke ;)), weil ich den Mix aus Action und Handlung gut fand und weil die Hauptdarstellerin mich überzeugt hat. (Wer möchte sie schon von der Leistung her mit Dustin Hoffman vergleichen wollen??)

Original geschrieben von Lost Johnny
Was mich aber ganz besonders nervt, ist, dass die einzige Organisation, die hier als durch und durch sauber und gut präsentiert wird, ausgerechnet "CIA" heißt ...
Ich hab die CIA einfach als Gegenpol zu dem bösen SD6 gesehen, sowas braucht schließlich jeder, und amerikanische Fernsehserien sowieso. Aber es ist eigentlich ein Fall für den "unterschwellige Botschaften"-Thread.
Das einzige was mich gestört hat, war der Vater. Da hab ich tatsächlich voraussehen können, dass er auch in dem Laden engagiert ist (eher in beiden Läden). Und mit dem Aussehen des braven Titanic-Schiffszimmermanns war er für mich auch nicht der hintergründige, fädenziehende, (gefährliche) Macher.

Lost Johnny
20.02.2003, 19:29
Original geschrieben von Hessi

Original geschrieben von Lost Johnny
Oder auch nur Die drei Tage des Condors (s.o.) gesehen?Geschweige denn, gelesen. :)
Naja. Wenn es ums Lesen geht, dann sind es Die sechs Tage des Condors, sagt James Grady. ;)

Ich habe bereits an anderer Stelle in diesem Forum geschrieben, dass ich keinen Unterschied zwischen TV-Produktion und Film mache. Wenn mir eine Mahlzeit nicht schmeckt, dann schmeckt sie mir halt nicht - da sage ich dann auch nicht: "Ich hab' mir zwar den Magen verdorben, aber für McDonalds-Verhältnisse war's doch ganz ordentlich." :D
Gute, gründlich durchdachte Ideen und Leidenschaft für das eigene Projekt sollten außerdem nicht vom Budget abhängen. Ich gebe zu, dass die Sendeform durchaus eine Rolle bei der Umsetzung der Ideen spielt, aber trotzdem wäre ich äußerst dankbar dafür, mal etwas gezeigt zu bekommen, das sich ein wenig vom vorhersehbaren Einheitsbrei abhebt. Knallrote Haare und Techno-Beats während der Actionszenen reichen da jedenfalls noch längst nicht.
Da ich so gut wie nie Pro7 sehe, war ich by the way auch dem Trailer nicht wochenlang ausgesetzt, und so war meine Erwartung ungebremst hoch - wie immer halt. ;)

Im Übrigen hatte ich Alias nicht mit den genannten Filmen vergleichen wollen, sondern lediglich aufgezeigt, woran ich mich erinnert fühlte (und der Vergleich mit Tomb Raider war obendrein ganz sicher nicht schmeichelhaft ;) ). Aber wenn du Wert darauf legst, nenne ich dir gern auch eine TV-Serie, die ich für vage mit Alias vergleichbar, aber wesentlich besser gemacht halte: Pretender vermittelt das Paranoia-Feeling, das Alias wohl gern erzeugen würde, meiner Meinung nach deutlich besser. :)
Und meine penetrante Referenz auf das Alter der Filme sollte durchaus nicht allein von mir gepachtetes Allwissen demonstrieren. Vielmehr ist es so eine Art Insider-Scherz, der schon seit Ewigkeiten durch dieses Forum geistert. Manchen Leuten hier ist halt allzu bewusst, dass sie um einiges älter sind als die Traum-Zielgruppe der Pro7-Werbekunden. ;)

Generell halte ich ferner absolut nichts davon, eine Sendung an die Erwartungen des Publikums anzupassen. Das klingt jetzt vermutlich sehr arrogant von mir, denn das ist es auch. Und mir ist durchaus bewusst, dass der kommerzielle Erfolg einer Sendung/eines Films durch diese Haltung nicht gerade gefördert wird, aber nach nunmehr fast 30 Jahren Medienkonsum muss ich konstatieren, dass es mir ganz gehörig auf den Sack geht, dauernd den kleinsten gemeinsamen Nenner vorgesetzt zu bekommen.

Torsten B. Abel
21.02.2003, 23:00
Original geschrieben von Lost Johnny
Was mich aber ganz besonders nervt, ist, dass die einzige Organisation, die hier als durch und durch sauber und gut präsentiert wird, ausgerechnet "CIA" heißt ... da wird der verbeulten Sydney natürlich auch gleich ein Zahnarzt angeboten, vom uneingeschränkten Vertrauen ganz zu schweigen. :rolleyes: Wem wollen die Damen und Herren von Alias das heutzutage noch weismachen? Hat denn niemand von denen mal eine nicht regierungstreue Zeitung gelesen? Oder ein Buch von Noam Chomsky? Oder auch nur Die drei Tage des Condors (s.o.) gesehen?
Am besten gefiel mir in diesem Zusammenhang selbstverständlich Sydneys Dialog mit ihrem Vater: "Was weißt du über den Zwölferbund?" - "Sie sind Feinde der USA." Na klar, das genügt natürlich, mehr muss man auch gar nicht wissen ... :rolleyes:

Ich frage mich gerade, ob eine Serie wie Akte X heute noch möglich wäre. Denn gerade in den Anfangstagen der Serie war die (damals noch) schwammige Andeutung einer Verschwörung innerhalb der US-Regierung etwas, das genau den Nerv des Publikums traf, während heute ja zumindest von offizieller Seite wieder viel mehr versucht wird, die Ansicht durchzudrücken, die Regierung sei grundsätzlich im Recht.

- Torsten

Menschenspötter
22.02.2003, 08:49
Ich möchte mich den negativen Stimmen hier eindeutig anschließen. "Alias" war nur fad und matt, konnte mich überhaupt nicht begeistern und es bleibt bei mir wohl beim Pilot. Die ganze Serie muß ich mir da nicht anschauen.
"Alias" war ein typisches Konglomerat aus vielen Serien und Filmen der letzten Jahre, aber wie ein älteres Mitglied dieses Forum schon festgestellt hat, "Alias" hat nur den kleinsten gemeinsamen Nenner geschafft und nicht das größte gemeinsame Vielfache, oder wie heißt da der richtige Begriff aus der Mathematik?;)

Koenig Kups
22.02.2003, 20:19
Ich kann Euch nur allen empfehlen, trotz eventueller Abneigung gegen den ersten Teil die Serie weiter zu verfolgen. "Alias" gehört zur Zeit zum absolut Besten, was das Fernsehen zu bieten hat. Und besonders Marshall (der Q-Verschnitt), den jetzt noch viele hassen (mir ging er anfangs auch furchtbar auf den Sack) entwickelt sich zu einer der besten und sympathischsten Figuren der Serie. Es braucht vier oder fünf Folgen, bis es "klick" macht, aber danach ist man "hooked".

CD&C
23.02.2003, 15:47
Ich fand die erste Episode von Alias recht nett :). Wobei ich in letzter Zeit nicht mehr so sicher bin, ob Serien die ich mir gleich im Anschluss an Mutant X ansehe, nicht einfach deshalb gleich viel positiver auf mich wirken ;).

Wobei ich mir bei der "Rekrutierung" auch nicht ganz sicher bin :rolleyes:. Wenn es wirklich auf ihren Vater zurückzuführen ist, dann doch nur weil er Erfolgreich für die Organisation tätig war / ist. Denn er ist ja selber Doppelagent und weis das es nicht die Guten sind, also wird er seine Tochter wohl kaum freiwillig dort hineingezogen haben. Den damit, dass sie ebenfalls die Seiten wechselt, falls sie den jemals erfährt dass sie nicht für die Guten gearbeit hat, konnte er sicher nicht rechnen. Also ist das Ganze für mich doch eher etwas zu "überstrapaziert" und den "Freund" seiner Tochter hat er IMO ja auch "umgebracht" (er sagte zu seinem Boss "Ich weiss was ich tun muss") ... irgendwie erscheint mir dieser "Mein Papa ist auch ein Guter-Böser"-Storytwist einfach zu konstruiert und wenig durchdacht ...

Koenig Kups
23.02.2003, 17:06
Original geschrieben von CD&C
Wobei ich mir bei der "Rekrutierung" auch nicht ganz sicher bin :rolleyes:. Wenn es wirklich auf ihren Vater zurückzuführen ist, dann doch nur weil er Erfolgreich für die Organisation tätig war / ist.

Sidney wurde im Auftrag Arvin Sloanes rekrutiert. Ihr Vater wusste zunächst nichts davon.


Also ist das Ganze für mich doch eher etwas zu "überstrapaziert" und den "Freund" seiner Tochter hat er IMO ja auch "umgebracht" (er sagte zu seinem Boss "Ich weiss was ich tun muss") ... irgendwie erscheint mir dieser "Mein Papa ist auch ein Guter-Böser"-Storytwist einfach zu konstruiert und wenig durchdacht ...

Ganz im Gegenteil. Das Thema wird in den nächsten Folgen noch behandelt und absolut zufriedenstellend aufgeklärt, nur Geduld.

Marcus
23.02.2003, 17:54
Ich fand den Piloten ganz in Ordnung. Nicht unbedingt herausragend, eher Standard-Serienkost, aber solide gemacht. Gut genug jedenfalls, um mich auch für die nächsten paar Folgen vor die Mattscheibe zu holen.

Ist ja gar nichts einzuwenden gegen die hohen Ansprüche mancher Mitglieder hier, aber man sollte bei aller Kritik so fair bleiben, der Story und den Charakteren erst mal die Chance zu geben, sich entwickeln zu können. Die wenigsten Pilotfolgen lassen zu 100% auf die Güte einer kompletten Serie schließen, in den meisten werden erst einmal alle die Protagonisten eingeführt und der Grundstein für künftige Storytwists gelegt. Sich danach schon ein endgültiges Urteil in der Art von "Nie wieder" zu bilden, halte ich jedenfalls für übereilt.

Marcus

Physeter
25.02.2003, 00:57
Original geschrieben von Koenig Kups
Und besonders Marshall (der Q-Verschnitt)...
Wer ist denn Marshall noch gleich gewesen?? Und wieso Q? :confused:
Edit: Toll, kaum abgeschickt, da fiels mir ein. Und ich hab immer an Star Trek gedacht! :crazy:

Superphil
26.02.2003, 11:29
so, auch die zweite folge fand ich ganz gut, wenn nicht sogar etwas besser, da man schon etwas mehr auf die anderen charakteren eingehen konnte.

wird jetzt aber jede folge mit einem cliffhanger enden?

und wenn sie sidney weiterhin in jeder folge ne andere haarfarbe verpassen, sind sie schon bald mit allen möglichkeiten durch. :D

Lost Johnny
26.02.2003, 13:05
Da ich mir ja nicht vorwerfen lassen will, vorschnell zu urteilen, habe ich mir auch die erste reguläre Alias-Episode angesehen. Mein Urteil hat das aber bislang noch nicht verändert.

Die Geheimdienste dieser Welt sollten allein für Agentin Bristow einen neuen Begriff einführen: "unverdeckte Operation". Letzte Woche dachte ich noch, die Produzenten wollten den Zuschauer durch ein gerüttelt Maß an Prügel- und Baller-Action im Pilotfilm beeindrucken, aber offenbar ist das ein Dauer-Element der Serie. Sydney schafft's wohl einfach nicht, ungesehen irgendwo hinein- und wieder herauszukommen (dabei fände ich persönlich verstohlene Schleich-Einsätze wesentlich spannender) ... und dann läßt sie auch noch die bewusstlos geschlagenen Gegner mitten im Gang liegen. :rolleyes:
Na gut, ich gebe zu, dass sie immerhin die *seufz* Atombombe (offenbar mit sonnenlicht-aktiviertem Zünder *doppelseufz*) gefunden hat, ohne Feindagenten niederzutreten. Wobei das wiederum eine Szene war, bei der man sich wundern durfte, dass da außer ihr niemand vorbeikam, abgelegener Friedhof hin oder her ...

Und eins der größten Probleme, das ich mit der Serie habe, besteht auch weiterhin: Ich finde sowohl Jennifer Garner als auch Sydney Bristow durch und durch unsympathisch; letztere sogar ganz besonders. Mitgefühl habe ich für ihre Situation jedenfalls nicht im Geringsten - sie wusste schließlich auch schon vor ihrem Eintritt bei SD-6 ganz genau, dass sie ihrem Verlobten nichts von ihrem Nebenjob erzählen darf. Da braucht sie sich über die unmenschlichen Konsequenzen für ihren Verlobten Hecht gar nicht so aufzuregen; die wären schließlich wohl auch bei der strahlend-sauberen CIA nicht anders ausgefallen ...

Menschenspötter
26.02.2003, 19:23
Auf Anraten einiger honoriger TV-Veteranen habe ich mir nun auch die erste reguläre Folge angesehen. Und vom Hocker hat mich diese Story ebenfalls nicht geworfen, im Gegenteil.
Muß aber ehrlich gestehen, wenn ich jemals nur die ersten drei Folgen von Pretender gesehen hätte, hätte dieser mein Interesse auch nicht gerade wecken können.
Vielleicht gebe ich Alias noch ein paar weitere Chancen, obwohl ich von den Darstellern auch nicht viel halte, z.B. ist Jennifer Garner als Elektra in Daredevil für mich die totale Fehlbesetzung.

Superphil
26.02.2003, 22:46
Original geschrieben von Menschenspötter
z.B. ist Jennifer Garner als Elektra in Daredevil für mich die totale Fehlbesetzung.

das befürchte ich allerdings auch, wobei ich meine entgültige meinung zu jennifer als elektra erst ab dem 11. märz abgeben kann, da ich dann zur permiere von daredevil gehe :springen:

CD&C
28.02.2003, 16:59
Ok, nun habe ich die Folge vom letzten Dienstag auch gesehen und bin positiv überrascht :).

Erst mal hat mir die Folge selber sehr gut gefallen. Wir hatten einiges an Action, viele Schauplätze (und fast nie Studiokulissen ;)) und Charaktere die sich gegenüber dem Piloten weiterentwickeln dürfen. Es ist schön zu sehen dass vieles wieder aufgegriffen wurde und die offenen Fragen (wie Kups schon angedeutet hat) nicht einfach im Raum stehen bleiben (siehe z.B. Akte-X :rolleyes: ).

Nur der Cliffhanger hat mich auch irritiert. Erstens weil es nach der Pro7-Vorschau in der nächsten Folge mit was anderem weiter geht und zweitens weil ich das Gefühl hatte es fehlen ca. noch 5min und dann ist die Folge vorbei. Ich hoffe wirklich nciht dass wir in Zukunft bei Alias immer nur 90% der aktuellen Story sehen, alles mit nem Cliffhanger endet und im Auftakt zur nächsten Folge werden uns die restlichen 10% gezeigt :rolleyes:.

Was mich aber jetzt schon überzeugt ist das Konzept, welches auf einige Spannung hindeutet. Sydney muss in der Tat gegen ihre Freunde arbeiten, die zum grössten Teil "unschuldig" sind, da sie ja nicht wissen dass sie für die falsche Seite arbeiten. Diese wurden nun Gott sein Dank nach dem Pilot-Film nicht negativer gezeichnet, sondern waren nach wie vor Sydneys Freunde. Ihrem ganzen Umfeld darf sie auch nichts erzählen und ich bin mir sicher ihre neuen Freunde von der CIA trauen ihr auch noch nicht ganz. Also viel "Stoff" für Verwicklungen und hoffentlich coole Story-Twists ;).

neongelbgruen
01.03.2003, 15:10
Original geschrieben von CD&C
Nur der Cliffhanger hat mich auch irritiert. Erstens weil es nach der Pro7-Vorschau in der nächsten Folge mit was anderem weiter geht und zweitens weil ich das Gefühl hatte es fehlen ca. noch 5min und dann ist die Folge vorbei. Ich hoffe wirklich nciht dass wir in Zukunft bei Alias immer nur 90% der aktuellen Story sehen, alles mit nem Cliffhanger endet und im Auftakt zur nächsten Folge werden uns die restlichen 10% gezeigt :rolleyes:.
aber so wies aussieht wird es genauso verlaufen :( ich habe zwar nur ein paar folgen gesehen, aber die endeten alle mit einem cliffhanger, der sich dann in der nächsten folge völlig unspektakulär löste

NikiMaus
02.03.2003, 23:36
Original geschrieben von neongelbgruen
ich habe zwar nur ein paar folgen gesehen, aber die endeten alle mit einem cliffhanger, der sich dann in der nächsten folge völlig unspektakulär löste :( Dämliche Masche, aber da läßt sich leider nichts machen. Also Augen zu und durch, denn ansonsten gefällt mir das Ganze bisher wirklich gut. Und wenn es nach des Königs Bekunden sogar noch besser wird, sträube ich mich auch dagegen nicht.

Was Jennifer Garner als Elektra angeht, habe ich auch schon während des Pilotfilms immer wieder daran denken müssen, daß man sie bald in dieser Rolle sieht und ... ich weiß nicht. Ich stelle mir Elektras Gesichtsausdruck eigentlich etwas weniger verletzlich vor. Eher energisch, unbeeindruckt. Jennifer hat manchmal so einen Blick drauf, daß man denkt, oh, die Ärmste, so zerbrechlich. Natürlich ist sie das nicht und sie hat jede Menge drauf, aber bei Elektra stelle ich mir nicht einmal diesen Blick vor - und ich weiß nicht, ob Jennifer den ablegen kann. Hat man verstanden, was ich meine? Wohl nicht *gg*. Nein, ich verurteile sie auch nicht im Voraus. Ich warte ab, dauert ja nicht mehr so lange. :)

Koenig Kups
03.03.2003, 07:45
Freut Euch übrigens auch auf den Zweiteiler mit Quentin Tarantino (Folge 12 und 13) als abtrünnigem Agenten! Absolute Sahne! By the way, von Miss Garner als Elektra hielt ich zunächst auch nicht viel. Funktionierte aber klasse! Bei der spielerischen Kampfszene mit ihr und Matt Murdock auf dem Spielplatz wäre ich vor Wonne fast krepiert. Supercool.

Menschenspötter
03.03.2003, 14:55
Ja, auch ich habe Miss Jennifer Garner absolut unrecht getan, sie ist nämlich NICHT die totale Fehlbesetzung von Elektra und macht ihre Sache recht bemüht. Und überhaupt ist Daredevil viel besser, als mich die ganzen Trailer glauben machen haben lassen (geht das, vier Verben hintereinander???).

NikiMaus
04.03.2003, 23:09
Also mit den Cliffhangern müssen wir wohl leben und da ich mir nun immer denken kann, daß die Auflösung, die mich erwartet, nicht die spektakulärste ist, kann ich damit sogar gut leben.

Ansonsten war die Folge wirklich wieder interessant. Eine kleine Dreiecksgeschichte zwischen Syd, ihrem jetzt -wieder-Vorgesetzten (ohgott, ich weiß die Namen alle noch nicht :eek: ) und ihrem guten Freund, eine "alte" gefährliche Rivalin, verschiedene Schauplätze - einfach abwechslungsreich und unterhaltsam :)

Hessi
06.03.2003, 08:29
Jepp, hast mir auch wieder gut gefallen. Besonders das "Agentenwettrennen" fand ich sehr witzig. Seltsam nur, dass so eine Top-Agentin absichtlich einen Lippenstiftabdruck auf der Glastür hinterlässt.

Fand ich "Q" in der ersten Folge noch ganz witzig, nervt er mich langsam etwas.

NikiMaus
06.03.2003, 09:36
Original geschrieben von Hessi
Jepp, hast mir auch wieder gut gefallen. Danke. :shy:

Beim Lippenstiftabdruck habe ich übrigens auch kurz die Stirn in Zweifelfalten gelegt.

Hessi
06.03.2003, 10:55
Moah. Ob ich einfach Freud die Schuld gebe? :zwinker:

Menschenspötter
06.03.2003, 19:09
Nöö, Alias kann bei mir nicht zünden. Wie viele Episoden waren das nun schon? Stellt ihr euch ein Geheimagentenleben echt so vor? Der Großteil von denen sind sicher so kümmerliche Bürohengste wie der kleine Geek Marshall. :)

Physeter
06.03.2003, 21:37
@Menschenspötter: Wer würde denn so etwas sehen wollen.

Ich hab die erste Folge verpasst (Gangs of New York war dringender ;)). Aber die zweite habe ich gesehen. Nuja, fand ich ganz nett. Der "plötzliche" Kuss wurde mir ja hier schon gespoilert. :unerhört: ;)
Insgesamt gesehen, nuja, ich glaub, die Serie fasziniert mich nicht ausreichend. Werd aber wohl noch mal reinsehen.

NikiMaus
06.03.2003, 21:44
Original geschrieben von Menschenspötter
Der Großteil von denen sind sicher so kümmerliche Bürohengste wie der kleine Geek Marshall. :) Mag schon stimmen, aber Du glaubst nicht ernsthaft, daß sich daraus eine erfolgreiche Serie basteln läßt? :zwinker:

Es kommt eben immer drauf an, was für einen Anspruch man erhebt. Ich möchte mich von der Serie unterhalten lassen, ohne darüber nachzudenken, ob Syd ihre Waffe auch richtig hält oder nicht, ob da vielleicht ein teurer Flug zuviel oder das CIA-Budget alles ausbügelt bei ist etc. Bißchen Action, bißchen Witz, bißchen Romantik ... mehr erwarte ich von manchen Serien nicht. Alias kann es imo nicht mit ER aufnehmen - braucht es aber auch nicht, weil die Serie in eine ganz andere Richtung läuft. IMHO :)

CD&C
07.03.2003, 11:17
Ok, im Grunde gefällt mir Alias jetzt schon recht gut, irgendwie rockt diese Serie einfach ;).

Das ganze Umfeld wird sehr sorgfälltig aufgebaut bzw. ausgebaut. Der Tod ihres Verlobten ist zum Beispiel keinenfalls schon abgeschrieben, sondern immer noch Bestandteil der Serie. Gerade auch bei den Aussagen ihres Vater, kommt das Konzept der Serie wunderbar zu tragen. Wenn er ihr versichert die Wahrheit über den Tod ihrer Mutter gesagt zu haben und 5min später gegenüber seinem Vorgesetzten bestättigt sie angelogen zu haben, weiss man wirklich nicht mehr was wahr bzw. was nur (Not-)Lüge, Tarnung, Schutz oder evtw. sogar eigenes "Spiel" ist. Die Action, der Humor und auch etwas Romantik (frei nach NickMausi ;)) sind aber bisher wirklich immer in Ordnung. Und solche Sachen wie der "Lippenabdruck" gehören für mich einfach unter die Kathegorie "Coolness" und werden deshalb auch nicht weiter hinterfragt.

Ok, die / der Cliffhanger nervt mich schon noch eher (einfach weil er IMO absolut nicht nötig wäre, damit die Serie funktioniert :rolleyes: ) ... aber dafür können wir ja spekulieren was den nun so "besonders" (und an den Gesichtsausdrücken der beiden auch "unerwartetes") im Koffer war. Nun ja, ich tippe jetzt einfach mal darauf dass sich ein Teil dieser "ominösen" Pornosammlung darin befindet ... oder warum wäre wohl sonst erwähnt worden dass der Besitzer des Koffers eine der grössten der Welt hat ;).

Superphil
07.03.2003, 21:03
Original geschrieben von Hessi
Seltsam nur, dass so eine Top-Agentin absichtlich einen Lippenstiftabdruck auf der Glastür hinterlässt.


sie hat ein riesiges loch in den boden gemacht, da kommt es auf etwas lippenstift auf der glastüre auch nicht mehr drauf an.

vorallem da ich bezweilfe, dass man anhand einen lippenstiftsabdruck eine person identifizieren kann. zumindest hätten sie noch nie so etwas in C.S.I. gezeigt :D

als die den koffer aufmachten, hatte ich zuerst das gefühl, dort sei jetzt ein kopf drin, vermutlich habe ich zuviel se7en gesehen ;)

Lost Johnny
09.03.2003, 00:59
Original geschrieben von Superphil
sie hat ein riesiges loch in den boden gemacht, da kommt es auf etwas lippenstift auf der glastüre auch nicht mehr drauf an.

vorallem da ich bezweilfe, dass man anhand einen lippenstiftsabdruck eine person identifizieren kann.
Doch, natürlich kann man das. :lehrer: Sowohl anhand des Lippenabdrucks (der ebenso einzigartig ist wie der Fingerabdruck oder das Ohr eines Menschen) als auch mittels der verbliebenen Speichelrückstände (DNS-Analyse) kann die Verursacherin eindeutig identifiziert werden - und ratet mal, wer bei dieser Szene mal wieder zum inzwischen schon sprichwörtlichen Rumpelstilzchen geworden ist ... ebenso wie beim Herumkullern des Plutoniumbällchens am Anfang der Folge. Das Köfferchen mit angepasstem Sicherheits-Futteral hätte ja durchaus noch in Syds modisches Ninja-Umhängetasche gepasst - aber sie schleppt das ultragefährliche Dingens natürlich lieber in der Jackentasche umher, als sei's nichts weiter als eine Billardkugel. :kratz:

Ansonsten war ich (Überraschung!) auch von dieser Episode mal wieder alles andere als unterhalten. Hatte ich anfangs noch gehofft, man habe mit Anna endlich mal eine Figur eingeführt, die wie eine wenigstens halbwegs fähige Agentin handelt, so zeigte sich leider schon bald, dass auch sie sich nur auf Bristow-Niveau durch die Einsatzorte stümpert. In der Tat eine äußerst würdige Gegnerin für Sydney ... :nonono2:

Soll ich's noch einmal sagen? Zu gelungener Unterhaltung im Agenten-/Geheimdienstmilieu gehören für mich zwingend auch gründlich durchdachte Plots. Aber solange Sydney sich weiterhin derart unprofessionell und unangemessen verhält, kann ich einfach nur enttäuscht den Kopf schütteln.
Oder stellt man Frau Bristow etwa absichtlich als so unfähig dar, damit sie sich im Laufe der Serie steigern kann? :hrr:

Und diese niedlichen kleinen Cliffhanger nerven. Wirklich. Aber auch die werden mich nicht davon abhalten, in spätestens zwei Wochen (wenn die von Koenig Kups gesetzte "being hooked"-Frist verstrichen ist) der Serie den Rücken zu kehren.
Abgesehen davon glaube ich, dass CD&Cs Prognose, was den Kofferinhalt angeht, zutreffend ist.

NikiMaus
12.03.2003, 08:23
Tja, nix mit Pornos, hm? :D

Also gut, ich war gestern während der ersten Hälfte vielleicht nicht ganz bei der Sache, aber zum ersten Mal, haben mich unstimmige Kleinigkeiten genervt: Sydney fährt im Goldglitzerlook auf der dicken Maschine hinter dem Wagen her zum verlasenen Fabrikgelände und keiner sieht sie? Und diese Basar-Geschichte .. auffälliger konnte sie wohl nicht weggucken? Gegen Ende wurde es imo aber wieder recht gut. Dadurch, daß jede Folge mit einem Cliffhanger beendet wird, hat man auch das Gefühl, in einer richtig langen Story drinzustecken. Wie in einer Comic-Miniserie - so was mag ich :)

Wer hätte auch wirklich geglaubt, daß Michael verheiratet ist? :)

Hessi
12.03.2003, 09:06
Was war denn nun im Koffer? Ich hab die ersten zwei Minuten verpasst.

Vielleicht lag's an mir, aber der Agenten-Kram hat mich gestern ziemlich angenervt. Ich hab's nur zu Ende geschaut, weil ich wissen wollte, was nun mit ihrem Vater ist. Vielleicht ändert sich das ja wieder.

Der Basar hat mich auch genervt. Spitzen-Agentin, schaut dem einzigen Mann, der sie kennt, so lange in die Augen, bis der nicht mehr weggucken kann. Moah.

xZn
12.03.2003, 11:59
Original geschrieben von Hessi
Was war denn nun im Koffer? Ich hab die ersten zwei Minuten verpasst.
Ein Zettel mit dem Code, der aus Nullen und Einsern bestand. Nach dem Öffnen wurden irgendwelche Flüssigkeiten hinzugegeben, so dass sich der Zettel langsam auflöst.

Koenig Kups
12.03.2003, 18:13
Original geschrieben von Lost Johnny
Zu gelungener Unterhaltung im Agenten-/Geheimdienstmilieu gehören für mich zwingend auch gründlich durchdachte Plots.

Wie steht man mit dieser Einstellung auch nur einen Bond-Film durch? ;)

Aventurin
12.03.2003, 21:34
Original geschrieben von Koenig Kups
Wie steht man mit dieser Einstellung auch nur einen Bond-Film durch? ;)
Hast du seine Kritik zum letzten James Bond nicht gelesen? ;)

Aber die letzte Folge fand ich auch nur öde und dumm!
... und da ich gerade eine geschlagene Minute vor dem Bildschirm saß und nicht wußte, welchen meiner Kritikpunkte ich als erstes aufzählen soll, bleibt es erst einmal bei dieser Aussage. :rolleyes:

Koenig Kups
13.03.2003, 22:34
Ihr macht es mir wirklich schwer. Aber zieht Euch doch mal diese (http://perso.wanadoo.fr/cineserie/multimedias/vid%E9os/MAD%20TV%20-%20Alias%20Spoof.avi) Parodie auf "Alias". Sind nur knapp 5 MB, parodiert aber recht gut die wesentlichen Kritikpunkte, die Ihr hier bisher angesprochen habt... (Mit rechter Maustaste auf den Link klicken, dann "Ziel speichern unter..." wählen!)

Marcus
14.03.2003, 08:24
Geil! :lol3:

NikiMaus
14.03.2003, 09:45
jau :D ... Triple-Agent :lol3:

Lost Johnny
14.03.2003, 10:48
Original geschrieben von Koenig Kups
...Parodie auf "Alias".
Parodie? Sollte eine Parodie nicht im Vergleich zum Original übersteigert sein? Das hier kam mir eher wie ein tatsächlicher Ausschnitt aus der Serie vor ... :p ;)

Menschenspötter
14.03.2003, 17:40
Wer merkt sich einen Binärcode echt mit allen Einsen und Nullen??? Geht doch anders auch...
Ansonsten sitze ich immer noch gelangweilt vor der Glotze und warte auf den "hooked"-Effekt. Die Serie erinnert mich immer mehr an so einen Ableger eines Kinofilms, "The Net". Im Großen und Ganzen ist "Alias" bis jetzt genauso viel oder wenig spannend.
Und gegen eine Miss Parker aus dem "Pretender" kann die liebe Sydney einfach nicht anstinken. Ist zwar schön mit anzusehen, wenn die bösen Jungs mal ordentlich verkloppt werden, Miss Parker hat aber nie handgreiflich werden müssen, da haben sich die Gegner schon allein durch Kraft ihrer Blicke eingeschüchtert zurück gezogen.;)

Koenig Kups
14.03.2003, 20:06
Dich kriegen wir auch noch weich, warte nur. ;)

Seht Euch inzwischen mal dies (http://perso.wanadoo.fr/cineserie/multimedias/vid%E9os/alias_mnf.wmv) hier an. Knapp 3 MB.

Marcus
15.03.2003, 02:46
Original geschrieben von Menschenspötter
Wer merkt sich einen Binärcode echt mit allen Einsen und Nullen??? Geht doch anders auch...
Ohne technisch werden zu wollen: Die ganze Sache mit dem "Programm" ist doch Schmarn. Interessiert mich aber auch nicht weiter. Alias hab ich für mich persönlich mittlerweile eingeordnet: Cool-seichte Popcorn-Agentenunterhaltung ohne Anspruch auf übermäßig viel Realismus. Genau das Richtige um nach einem anstrengenden Tag relaxed vorm Fernseher abzuhängen. :)

CD&C
16.03.2003, 15:41
Die letzte Folge fand ich zwar auch nicht gerade so speziell (mist, wirklich keine Pornos im Koffer ;)), aber anständig unterhalten werde ich von Alias schon.

Das ganze geht für mich auch immer mehr Richtung "eine grosse Story". Diesmal war der Cliffhanger mit der "eingebauten" Bombe wenigstens nicht mehr so nervig wie der letzte mit dem Koffer. Und diese ganze Nostradamus-Nummer gibt Alias einen zusätzlichen Touch in die Richtung Fantasy ;). Wobei ich jetzt schon sicher bin, dass wen man mal ne Folge verpasst, es nicht so leicht sein wird wieder hineinzukommen. Zuviele "Kleinigkeiten" spielen sich immer ab ...

Superphil
16.03.2003, 18:55
@ cd&c: am anfang gibt es doch immer eine kleine zusammen-fassung, was bis jetzt passiert ist. daher sollte es wohl nicht so schlimm sein, wenn man eine folge verpasst.

CD&C
16.03.2003, 19:20
@Phil
Jap, gibt es schon ;). War aber IMO bisher immer eine sehr grobe Zusammenfassung und hat nur gerade den "Sidney in Action"-Part abgedeckt. Was sonst so alles im Hintergrund läuft (ihr Vater, ihre Freunde, ihr toter Verlobter, ihr Reporter-Freund usw.) wird so gut wie gar nicht erwähnt :rolleyes:.

Superphil
16.03.2003, 20:50
na ja, im notfall kann man ja auch hier im forum nachfragen ;)

Koenig Kups
16.03.2003, 23:21
Oder noch besser: Keine Folge verpassen. ;)

Gerade mit den Rambaldi-Artefakten baut sich nämlich ein großer, alles umfassender Storyrahmen auf, der die Serie erst so richtig geil macht...

NikiMaus
19.03.2003, 09:59
Diese Folge hat mir doch tatsächlich wieder richtig gut gefallen. :)

Was ich dieser Serie hoch anrechne ist, daß sie tatsächlich schon in der ersten Staffel einen Storybogen aufweist. Das schafft noch lange nicht jede Serie. Daß Sydneys "peinlicher Kuß"-Partner (ja, die Namen hab ich noch nicht drauf :( ) sich so hinter den Tod ihres Freundes klemmt und diese Sache dadurch noch nicht abgehakt ist, genauso wie die Vergangenheit von Syds Vater, finde ich einfach gut.

Die Explosion, die trotz der entschärften Bombe stattgefunden hat, hat mich wirklich "erschüttert" (soweit das geht). Es ist ja auch nicht so, daß da "nur" unbekannte Menschen in die Luft gejagt wurden, nein, dem Zuschauer wurden erst noch ein paar Personen persönlich näher gebracht (Syds Kollegen), die zudem noch sehr sympathisch wirkten. :(

Okay, die kleinen Ungereimtheiten und Nachlässigkeiten von Ms. Bristows Gegnern gibt es nach wie vor und wird es immer geben. ;)

Sayyadina
19.03.2003, 19:21
Ich meld mich sofort zum Erste-Hilfe-Kurs an, wenn ich dann in einem schlingernden Wagen Leute aufschneiden kann.:killer:
Bei der Szene hab ich ne Notabschaltung meines Hirnkastens durchgeführt :couto:

Der Rest war OK. Die Explosion am Schluss :(

Noch geb ich der Serie eine Chance. :cool:

Elbe4
19.03.2003, 19:50
Hei leute, da ich eingefleischter dark angel fan bin kann ich mich mit alias nicht so recht anfreunden. hab eine folge gesehen und mich gefragt, was daran denn nun so super sein soll? könnt ihr mich aufklären????welche serie ist eurer meinung nach die bessere? :confused:

Lost Johnny
19.03.2003, 21:16
Bevor ihr alle vergebens auf meinen allwöchentlichen Wutausbruch wartet: Offenbar gab's gestern Nacht bei Pro7 eine größere Programmverschiebung - als ich heute nachschaute, waren auf der Videocassette jedenfalls nur ein Sexfilm ("Wildwuchs der Leidenschaft" :troet: ) und die ersten fünf Minuten von Alias. Und das reicht ja bekanntlich gerade mal für die Zusammenfassung der letzten Folge ...

Aber macht euch bitte nicht die Mühe, mir den Inhalt der dieswöchigen Episode nachzuerzählen: Mir genügt die Rückschau, die nächste Woche kommt, allemal. Oder ich nutze gleich die Gelegenheit, um endgültig auszusteigen. Ist auch besser für meinen Blutdruck ... :tozey:

Menschenspötter
21.03.2003, 08:57
Original geschrieben von Lost Johnny
- als ich heute nachschaute, waren auf der Videocassette jedenfalls nur ein Sexfilm ("Wildwuchs der Leidenschaft" :troet: ) und die ersten fünf Minuten von Alias.
...Oder ich nutze gleich die Gelegenheit, um endgültig auszusteigen. Ist auch besser für meinen Blutdruck ... :tozey:
@Lost Johnny
Wieso das denn, hat dich das Sexfilmchen so sehr mitgenommen, daß du Kreislaufprobleme bekommen hast?:D
Aber Spaß beiseite, es ist für dich wirklich ein guter Zeitpunkt auszusteigen, diese Gedanken sind mir nämlich auch schon gekommen, weil nach dieser Episode bei mir immer noch kein "Hooked"-Effekt da ist und sich wohl auch nicht mehr einstellen wird.

Koenig Kups
22.03.2003, 18:51
Durchhalten. Bald kommt der Zweiteiler mit Quentin Tarantino als abtrünnigem SD6-Agenten. Sehr geil. Und lasst Euch auf keinen Fall Mr. Sark entgehen, einen der coolsten Bösewichte ever. Plus die zauberhafte und großartige Lena Olin, die eine irrsinnig brillante darstellerische Leistung zu erbringen vermag!

Lost Johnny
22.03.2003, 19:04
Original geschrieben von Koenig Kups
Sark
So hieß doch auch schon das elektronische Über-Ich des bösen Ed Dillinger in TRON ... nicht einmal Schurken-Namen können die sich selbst ausdenken! :p ;)

Mal sehen, ob ich wirklich dranbleibe. Momentan ist mein Interesse an der Serie eher noch gesunken (hätte nicht gedacht, dass das möglich sein würde). Es wird halt irgendwann langweilig, wenn man pro Episode immer nur anderthalb mehr oder weniger missglückte Bristow-Einsätze präsentiert bekommt, die in Kickboxen und anschließendem Weglaufen enden. :schlaf:

CD&C
24.03.2003, 08:31
Original geschrieben von Lost Johnny
Bevor ihr alle vergebens auf meinen allwöchentlichen Wutausbruch wartet: Offenbar gab's gestern Nacht bei Pro7 eine größere Programmverschiebung - und nur die ersten fünf Minuten von AliasHmm, also bei mir hat die alles geklappt und Alias war komplett auf dem Tape ;).

CD&C-Video-Tip Nr. 24:
Wenn du Sendungen in der späten Nacht aufnehmen tust, immer vorher die Sendezeit mit dem Video-/Tele-Text überprüfen, weil die Angaben in den Zeitschriften oder im I-Net meist nicht richtig sind (für Nachtsendungen immer 15-30min daneben :rolleyes: ).

Und gleich noch CD&C-Video-Tip Nr. 57:
Bei Nachtsendungen immer 15 min vor und nach ner Sednung auch noch aufnehmen, weil es auch mit den richtigen TV-Zeiten oft Verschiebungen gibt.

Das sollte helfen, dann klappts in Zukunft auch mit dem Video ;).

CD&C
24.03.2003, 08:42
Original geschrieben von Elbe4
eine folge gesehen und mich gefragt, was daran denn nun so super sein soll? könnt ihr mich aufklären???? Obwohl ich jetzt ja auch erst die deutschen 5-6 Folgen von Alias gesehen habe, kann ich wohl schon sagen dass es nicht reicht sich einfach eine Folge anzusehen. Alias ist von Konzept her ganz klar eine einzige grosse Story bzw. Handlung, die sich entwickelt und im Grunde soapartige Tendenzen hat bzw. soapartig aufgebaut ist (von Prinzip her jetzt, nicht vom Inhalt ... oder sagen wir nur wenig, ok ;)). Sidneys Umfeld (auf welcher Ebene jetzt auch immer, sei es SD6, CIA oder Privat) entwickelt sich in jeder Folge weiter und bei vielen wird auf den Inhalt von älteren Folgen zurückgegriffen. Das macht die Serie für Fans und Leute die jede Folge sehen zu was sehr packendem, für alle anderen wohl zu nem etwas verwirrenden Mix aus Action und viel Gelaber ohne Hintergrund. Aber das ist bei solchen Serien ja noch oft der Fall ;).


welche serie ist eurer meinung nach die bessere? :confused: Natürlich keine von beiden ;). Sind beide auf ihre Art gut und IMO auch zu verschieden um direkt verglichen zu werden, auch wenn beides oberflächlich gesehen Action-Serien mit nem Mädel und nem Schuss SF/Fanatsy sind ;).

CD&C
24.03.2003, 08:57
Ok, die war jetzt echt geil :top:.

Arme Sidney, irgendwie zieht sich die Schlinge um ihren Hals schon nur nach 6 Folgen immer enger. Auf so gut wie jeder Ebene hat sie nun ein dickes Packet Ärger am Hals :err:. Privat schnüffelt ihr Freund immer noch an dem Tod ihres EX herum, bei SD6 hat man Zweifel an ihrer Loyalität und die von der CIA sind über das Misslingen eines Auftrages (wie die wohl reagiert hätten, wenn sie den Kontaktmann ausfindig gemacht hätte, dafür aber die menschliche Bombe einfach explodieren lassen hätte :rolleyes: ) auch nicht gerade Happy. Zudem kommen nun auch noch Zweifel darüber, was ihr Vater wirklich ist (hmm, die Geschichte mit dem toten FBI-Agenten hat für mich die Frage aufgeworfen ob er nicht auch ein Doppel-Doppel-Agent sein könnte :crazy: ) und das FBI wird wohl in Zukunft auch noch mitmischen (weil Sindey dieser Spur sicher nachgehen wird).

Der Cliffhanger hat in der Tat diesmal auch gesessen, weil ich damit jetzt gar nicht gerechent habe. Ich hoffe wirklich all die Leute sind tot und wir erleben keine billige (alle konnten rausrennen bevor die Bombe hochgeht :rolleyes: ) Auflösung des ganzen. Würde auf jedenfall schön zeigen auf welch dünnen Eis sich Sidney im Moment bewegt ...

Koenig Kups
24.03.2003, 21:39
Original geschrieben von CD&C
Ich hoffe wirklich all die Leute sind tot und wir erleben keine billige (alle konnten rausrennen bevor die Bombe hochgeht :rolleyes: ) Auflösung des ganzen.

Nope. Die sind alle hinüber. Gewesene. Mausetot. Abgeschnackelt zu den Fjorden.

Marcus
24.03.2003, 22:34
Original geschrieben von CD&C (hmm, die Geschichte mit dem toten FBI-Agenten hat für mich die Frage aufgeworfen ob er nicht auch ein Doppel-Doppel-Agent sein könnte :crazy: ) ...
Urks, hab ich das was verpaßt? Wer ist / war denn dieser Agent Calder. Wann und wo kam der vor?

Ansonsten aber wirklich keine üble Folge. Bin mal gespannt, was das noch für Konsequenzen mit den ge'nuked'en Agenten nach sich zieht. Oder wie lange es noch dauert bis SD6 oder zumindest Dixon Sidney auf die Schliche kommen. Die Schlinge zieht sich ja immer enger. Aber ich rechne eher mit sowas wie einer "Ablenkung", die Sidney wieder ein bißchen aus dem Rampenlicht rückt. Die Folge war übrigens besonders drollig im O-Ton, als Jennifer Garner versucht hat, Deutsch zu sprechen. Der Satzbau hat gestimmt, inhaltlich war's auch okay, aber die Aussprache war schon ulkig. :p

Einem Kritikpunkt muß man aber doch Rechnung tragen: In jeder Folge, bei jedem verdammten Einsatz scheint die Bristow Scheiße zu bauen, und als Resultat dessen darf sie dann ein bißchen Kung-Fu zeigen und wie von der Hummel gebissen durch enge Gänge hetzen. :teufel: ;)

Superphil
25.03.2003, 10:27
ich finde es eigentlich ganz gut, dass bristow nicht die perfekte agentin ist und ihr auch ab un dzu fehler passieren oder nicht alles wie geplannt läuft. das macht das ganze irgendwie realistischer.

Aventurin
25.03.2003, 11:53
Ab und zu?! Hey, wenn die Frau es einmal schaffen sollte eine Aktion durchzuführen ohne sich dabei wie eine Agentin auf Kindergartenniveau zu benehmen, dann fange vielleicht sogar ich an die Serie mit Vergnügen zu gucken.
Aber alles was ich bis jetzt gesehen habe, war so unglaublich peinlich.
Wäre sie in einem anderem Job tätig, wäre sie mit der Unfähigkeit schon längst gefeuert worden.

NikiMaus
25.03.2003, 14:12
Original geschrieben von Aventurin

Wäre sie in einem anderem Job tätig, wäre sie mit der Unfähigkeit schon längst gefeuert worden. Vor allem wäre sie schon längst umgekommen. Ja, ein oder zwei reibungslos ablaufende Fälle (kann man ja als Nebenhandlung einschieben) würden das Agentinnen-Bild, das Ms Bristow prägt einschneidend verbessern :zwinker:

CD&C
25.03.2003, 15:25
Original geschrieben von Marcus
Urks, hab ich das was verpaßt? Wer ist / war denn dieser Agent Calder. Wann und wo kam der vor? Ich denke du hast nichts verpasst ;).

Sid hat ja ne Kopie der CIA-Akte von ihrem Vater von ihrem CIA-"Freund" bekommen, damit sie sich ein etwas besseres Bild von ihrem Vater und seiner Arbeit für die CIA/SD6 machen kann. Und in dieser Akte fehlten ein paar Seiten und es wurde auf einen Fall "YXZ" verwiesen. Sid fragt also ihren CIA-Freund was es mit dem Fall "YXZ" auf sich hat und warum in der Akte Seiten fehlen. Er sagt, dass es ihm selber aufgefallen ist und er der Sache nachgegangen ist, aber alles über diesen Fall "XYZ" ist verschwunden und die Seiten fehlen auch in der Original-Akte ihres Vaters. Das einzige das er weiss ist, dass ihr Vater damals mit einem FBI-Agenten zusammenarbeiten musste, welcher dann plötzlich verschwunden war und tot wieder aufgefunden wurde.

Deshalb habe ich mich eben gefragt, ob der FBI Agent vielleicht Sidneys Vater durchschaut hat bzw. der eben mehr als ein CIA/SD6 Spiel am laufen hat und vielleicht noch in ner anderen Organisation mit drin steckt oder eben sogar ein SD6 Doppel-Doppel-Agent ist :crazy:.

Superphil
25.03.2003, 15:29
Original geschrieben von CD&C
Doppel-Doppel-Agent ist :crazy:.

wäre das ein tripel oder ein quatro agent :)

Marcus
25.03.2003, 18:48
Original geschrieben von CD&C
Das einzige das er weiss ist, dass ihr Vater damals mit einem FBI-Agenten zusammenarbeiten musste, welcher dann plötzlich verschwunden war und tot wieder aufgefunden wurde. ^
Aber wann wurde erwähnt, daß der Typ tot ist?? Daran kann ich mich nämlich nicht erinnern; soweit ich weiß war nur davon die Rede, daß der Mann vom FBI mit Daddy Doppelagent zusammen arbeiten würde, wenn dieser geheime Informationen verhökert.

NikiMaus
26.03.2003, 11:07
Ich könnte mich auch nach gestern wiederholen und sagen, wie unausgereift ich Sydneys Aktionen als Agentin finde. Aber die ganze Storyline drumherum gefällt mir unglaublich gut. Die Steinchen, die sich in der Geschichte um ihren Vater, den Tod ihrer Mutter und des FBI-Agenten immer weiter zusammenfügen lassen und trotzdem noch kein richtiges Bild ergeben .. ich mag das. :)

Aventurin
26.03.2003, 19:31
NikiMaus: da kann ich dir nur eine wesentliche niveauvollere Serie empfehlen (so du sie noch nicht kennst)! ;)
Also, guck lieber Pretender (http://www.splashmovies.de/html/impressum/forum/showthread.php?s=&threadid=252) (leider wird zur Zeit schon die zweite Staffel ausgestrahlt und das auch noch bei RTL2) und laß Alias links liegen. :p

Koenig Kups
27.03.2003, 00:19
Dann kann ich Dich vielleicht damit verlocken, dass es in zukünftigen Folgen von Alias sogar gewisse Pretender-Bezüge gibt... Natürlich nicht auf die Serie, aber... ach, warte einfach ab. ;)

Wobei aber gerade Pretender nun auch nicht gerade neue Maßstäbe für Realismus und logisch nachvollziehbare Handlungen setzte...

Menschenspötter
27.03.2003, 20:30
Original geschrieben von Koenig Kups


Wobei aber gerade Pretender nun auch nicht gerade neue Maßstäbe für Realismus und logisch nachvollziehbare Handlungen setzte...
Aber die knallharte Miss Parker würde die kleine Sydney Bristow mit einem Zigarettenzug weg inhalieren.:D

Koenig Kups
27.03.2003, 20:41
Die Miss Parker aus den frühen Folgen bestimmt. Das Weichei hingegen, das da durch die beiden Pretender-Filme wackelte... Nuja... ;)

Aventurin
28.03.2003, 10:02
Lieber König: meine Empfehlung an NikiMaus richtete sich in erster Linie an den "Steinchen"-Aspekt. ;)

Aber davon abgesehen empfinde ich Pretender als wesentlich logischer als jede einzelne Alias-Folge.
Klar gibt es auch da Unstimmigkeiten, die ich aber aufgrund der guten Schauspielerqualität (die ich bei Alias sehr sehr vermisse) und den gelungenen Aufbau der Staffeln tolerieren kann.
Jarod ist in jeder seiner Rollen 100% überzeugender als Miss Superagentin in einer einzigen Szene (für mich ist immer noch der absolute Höhepunkt die Stelle, wo sie den "Feind" solange anstarrte (während sie ach so unauffällig in ihr Mikro flüsterte, daß er sie kennt) bis er sie einfach nicht mehr übersehen konnte. Und wozu solch eine Szene? Nur damit man den blöden Gag mit dem Touristenpärchen einbauen konnte?).
Einen Vergleich der Hobbystudentin mit Miss Parker will ich gar nicht erst ziehen, da die Perückenträgerin da nur ganz glatt durchfallen kann.

Achja, die Pretender-Filme habe ich noch nicht gesehen, da kann ich nicht mitreden, will ich aber auch nicht, da es mir ja darum geht die Qualität von Serien zu vergleichen. ;)

CD&C
29.03.2003, 10:08
Auch die letzte Folge hat mir wieder gefallen ;).

Sehr gut das die Agenten wirklich tot sind, alles andere wäre wirklich lächerlich gewessen. Die Hintergrund-Stories laufen alle ruhig weiter und der "Vater vs Sid"-Talk war ganz stark ("Du willst das ich die Regeln für dich breche, weisst du noch was passiert ist als du sie gebrochen hast" ) wie das zuvorige "Dafür bist du nicht klassifiziert" zu Sid, als es den Tod ihrer Mutter ging :eek:. In solchen Momenten liebe ich Alias jetzt schon ;).

Nur habe ich (nicht zum ersten Mal) das Gefühl, dass Agenten von SD6 des öfteren auf Missionen geschickt werden, deren Hintergrund nicht ganz ausgearbeitet ist. Wie jetzt in der Irrenanstalt, wo die CIA doch mehr an Hintergrund-Info hatte und der "Schläfer" (heh, das war "Jonathan" aus die Mumie 1 & 2 :D) auch nicht gerade so harmlos war bzw. ist :rolleyes:.

CD&C
29.03.2003, 10:15
@Ave & Nik und wer es sonst noch realistisch mag ;)
Heh, es ist doch ne Action-Serie. Wie langweilig wären wohl Sids Einsätze wenn immer als perfekt ablaufen würde. Ich finde es auch nicht immer besonders clever, wenn sie sich wieder den Weg freiprügeln muss. Aber oft ist es ja auch so, dass sie aus Situationen wieder rauskommt (wie letzten Dienstag wo sie auf den Rohren an der Decke hing) ohne Gewalt anzuwenden. Solche Sachen fasse ich dann einfach mal als gelungene bzw. Reibungslose Mission auf ;).

Und noch @Marcus
Hmm, der FBI-Typ (Candler?) ist doch tot bzw. war in den Tod ihrer Mutter verwickelt. Ich meine wirklich in der letzten Folge haben sie davon geredet dass er unter mysteriösen Umständen zu tode gekommen ist. Aber das er plötzlich "Daddy" überprüfen sollte war mir hingegen neu. Irgendwie war die richtige Version wohl ein Amalgan aus deiner und meiner Version :D.

NikiMaus
29.03.2003, 12:31
Original geschrieben von CD&C
@Ave & Nik und wer es sonst noch realistisch mag ;)
Ich habe nie gesagt, daß ich es realistisch mag. Realismus habe ich schon hier zu Hause :D .
... also gut, es gibt schon Sachen, die ich realistisch mag, aber die laufen nicht im Fernsehen :engel:

Es fällt eben auf, daß so gar nie mal etwas glatt läuft, das ist alles. Stören tut es mich nicht, dafür ist es nicht gravierend unlogisch genug, um mir einen entspannten Abend auf der Couch zu vermiesen :zwinker: . Ich mag Alias.

Aventurin
29.03.2003, 18:43
CD: der Punkt ist nicht der Realismus der Serie, der mich stört, es ist die fehlende Logik! Das Ganze sollte doch wenigstens in sich stimmig sein! *grummel*

Regular John
30.03.2003, 21:06
Mir gefällt Alias wirklich sehr gut bisher. Ich glaube, dass ist auch die einzige Serie, die mir sofort mit dem Piloten gefallen hatten...selbst die Sopranos brauchten einige Folgen bei mir (die beste "Real"-Serie aller Zeiten, für die die sie nicht kennen...OK, ich hab auch noch keine Twin Peaks-Folge gesehen ;)).

Alias ist in meinen Augen vor allem eins: sauspannend.
Sonst stimmt auch der Rest: Die Action ist klasse, der Plot entwickelt sich zur Zeit sehr interessant...wenn ich nur Action bräuchte könnte ich mir ja "Alarm für Cobra 11" ansehen.
Und der fehlende realismus stört mich in diesem fall auch eher nicht, jedenfalls gefällt mir Alias wesentlich besser als "The Agency"...die mir einfach zu langweilig und altbacken ist.

Doch ich muss auch einigen Kritikpunkten zustimmen. Manche Sachen sind wirklich nicht sehr einfallsreich und man hat sie irgendwo schon mal gesehen.
...und Jennifer Garner gefällt mir vom Aussehen her nicht soooo besonders (im Vergleich zu den Hauptdarstellerinnen aus "Buffy" und "Dark Angel"...wobei mir da die Serien nicht gefallen :)).

Etwas was hier noch nicht angesprochen wurde: Die Einschaltquoten sind nicht sonderlich hoch (so rund 5% MA). Ich habe da kein gutes Gefühl...ich glaube allzu lange werden wir Alias nicht mehr auf diesem guten Sendeplatz sehen.
Auch die (in meinen Augen eher als "letze Rettung" angesehene) SMS-Gewinnspiel-Aktion hat nicht mehr Zuschauer locken können.

Übrigens funktioniert der Alias-Parodie-Link nicht mehr. Hätte es gerne gesehen (kenne zumindest die Sopranos-MAD-TV-Version :)).

CD&C
04.04.2003, 11:03
Hmm, fast schon sowas wie ne "Abschluss"-Folge am letzten Dienstag. Auf jedenfall wurden einige Handlungsstränge schneller als erwartet "begraben" (oder da kommt noch was nach, was ich doch stark hoffe) und Sid und ihr Vater haben sich auch verdammt schnell wieder gut vertragen. Zudem hat der Cliffhanger zum ersten Mal nicht so genervt, da es im Grunde ja keiner war.

Dafür geht die Jagd nach diesem Notradamus-Krempel weiter und Sid muss sich in der nächsten Folge wohl endlich was einfallen lassen um nicht als Maulwurf dazustehen. Wobei mich die so schnelle Versöhung mit ihrem Vater auch auf die Idee bringen könnte, der opfert sich irgendwie für Sid. Aber nur so ein Gefühl ;). Der Zeitungsartikel wird wohl auch bald folgen haben und es wohl nur noch ne Frage der Zeit bis Sid ihren Freund wenigstens "etwas" in alles einweihen muss. Mit ihm hätte sie nachher auch eine unabhänige Nachrichtenquelle.

NikiMaus
07.04.2003, 22:27
Ich habe den Anfang verpasst und versäumt, die Wiederholung nachts aufzunehmen. :(

Was mir jetzt nach einer Woche noch in Erinnerung geblieben ist: daß sich die Folge mal ein bißchen mehr dem reinen Privatleben von Sydney gewidmet hat und das hat mir auch recht gut gefallen :) .

Interessant finde ich aber mal wieder, daß diese ganze Thanksgiving-Sache, in jeder US-Serie meist mehr als sentimental rüberkommt und so auch hier. Dieses Vater-ich-habe-Dir-unrecht-getan-bist-ja-doch-ein-Guter paßte natürlich wunderbar in den feierlichen Rahmen und ich bin gespannt, ob die Geschichte damit jetzt wirklich abgeschlossen ist. Ich kann es mir kaum vorstellen, aber ich hoffe, es geht nicht mehr zu oft hin und her.

NikiMaus
09.04.2003, 08:32
Okay, nicht nur Sydney kriegt kaum einen Einsatz fehlerfrei auf die Reihe, ihre Konkurrenz ist mindestens genauso schlecht. Warum hat Anna am Schluß auf der Leiter nicht einfach nochmal geschossen, als Syd hoch kletterte? Warum hat keiner dieser Truppe Syd vorher auf dem Dach erwischt?

Wie auch die letzten Male, gefallen mir die Nicht-Action-Parts besser und sie gefallen mir sogar richtig gut. :)

Der Cliffhanger war gut, was ist wohl mit Sydneys Kollegen? :err: Und die Vorschau auf nächste Woche verspricht so einiges an Spannung :)

Batch
09.04.2003, 12:15
Ja, das mit der Leiter und dem Nicht-Schießen ist mir auch direkt aufgefallen - wahrscheinlich hat Anna das Drehbuch gelesen und wusste, daß sie Sydney ein paar Sekunden später eh in den Abgrund stoßen wird... ;)

Ansonsten finde auch ich die Nebenhandlungen um den Vater, den Reporter und nicht zuletzt das Mysterium um ... wie heißt er noch... Rambaldi? :confused: sehr interessant - da kann ich auch über die immerwährende Unprofessionalität sämtlicher Agenten und das ewige Weggerenne hinwegsehen ;)

Hoffentlich bleibt uns die Serie in Deutschland erhalten - weiß jemand, ob sich die Quoten mittlerweile etwas gebessert haben?

Torsten B. Abel
09.04.2003, 15:21
Eine andere Frage, die mir gestern in den Kopf kam: Sind Sidney und Dixon eigentlich die einzigen Feldagenten von SD-6 oder wieso bekommt Sid grundsätzlich alle Aufträge, die mit Rambaldi zu tun haben, zugeschoben? :confused:

Superphil
09.04.2003, 17:30
Original geschrieben von NikiMaus
Der Cliffhanger war gut, was ist wohl mit Sydneys Kollegen? :err:

wenn die serie das star-trek konzept kopiert, dann wird er überleben, d.h. wenn sydney ihren normalen partner dabei hat, überlebt er, wenn sie einen anderen partner kriegt, geht er leider drauf, wie man ja bei der folge in der irrenanstallt schön sehen konnte ;) :p

@ TBA: macht doch sinn die agenten auf den fall anzusetzten, welche sich schon mit der ganzen hintergrundgeschichte auskennen, als jedesmal ein anderes team loszuschicken und diese neu schulen zu müssen. zudem will man wohl aus sicherheitsgründen auch, dass so wenig leute wie möglich von der ganzen sache wissen.

CD&C
10.04.2003, 17:25
Wieder sehr gut und spannend, Alias macht einfach Spass ;).

Die Jagd nach dem Rambaldi-Stuff geht nun etwas in Richtung Lara Croft oder Indy, die "Vater arbeitet(e?) für den KGB"-Sache ist noch nicht vorbei, die Verräter-Sache läuft auf vollen Touren und auch die Ermittlungen um den Tod ihrer Verlobten sind trotz erneuten Sackgassen noch am laufen. Zudem hat mir der Auftakt wirklich Spass gemacht, als Sidney sich mittels "Lippenstiftkuss" an Anna revanchierte :D.

Nur der "private" Teil von Sid sollte mal langsam etwas vorwärts kommen. Im Gegensatz zu ihren ganzen Aufträgen läuft dort nämlich alles sehr ruhig und gemütlich ab. Aber vielleicht ist dieser Kontrast ja gewollt?

CD&C
10.04.2003, 17:27
Original geschrieben von Torsten B. Abel
Eine andere Frage, die mir gestern in den Kopf kam: Sind Sidney und Dixon eigentlich die einzigen Feldagenten von SD-6 oder wieso bekommt Sid grundsätzlich alle Aufträge, die mit Rambaldi zu tun haben, zugeschoben? :confused: Bin auch der Meinung das eben der Rambaldi-Kram deren aktueller Auftrag ist und sie ihn somit auch zu Ende betreuen. Bisher hatten ja alle Missionen mehr oder weniger damit zu tun oder ergaben sich daraus.


Original geschrieben von NikiMaus
Der Cliffhanger war gut, was ist wohl mit Sydneys Kollegen? :err: Da habe ich ne ganz üble Vermutung ;). Ich denke nicht dass im Büro von SD-6 Sidney gemeint war, als vom Doppelgänger die rede war. Sondern ich denke sie haben mit dem Lügendetektor-Test herausgefunden das Dixon ein Doppelagent ist :eek:. Und zwar für das K-Direktorat (oder wie es sich nennt). Erstens mal spricht dafür, dass er sich bei Sidney quasi "verabschiedet" bzw. "entschuldigt" (für seinen Verrat oder ihren baldigen Tod ?!) hat, bevor diese in die Höhle heruntergestiegen ist. Und auch dass das K-Direktorat immer auch genaustes über alles informiert war. Vor allem das sie nun auch plötzlich bei der Ausgrabungsstätte auftauchen, obwohl sie eigentlich diesmal keinen Hinweis auf diese Spur hatten (wie schon 2-3x zuvor als sie plötzlich aufgetaucht sind ;)).


Und die Vorschau auf nächste Woche verspricht so einiges an Spannung :) Die hat mich zunächst irritiert und meine "Dixon arbeitet fürs K-Direktorat"-Theorie gleich wieder zerschlagen. Aber wenn ich länger darüber nachdenke, macht es Sinn Sidney nach einem Verrat von Dixon auch zu verdächtigen bzw. zu überprüfen, da sie ja seine Partnerin war.

Superphil
10.04.2003, 17:53
hmm, gute theorie mit dixon. ich habe mich auch gewundert, dass das k-direktorat auch plötzlich in chile bei der ausgrabung war, habe mir das aber dadurch erklärt, dass sie halt sydney überwachen oder sowas. wobei ich mit dieser erklärung eigentlich nicht wirklich zufrieden war.

Major Tom
16.04.2003, 12:07
War doch wieder mal sehr spannend diese Folge!

Angefangen mit dem Fake in Italien und dann natürlich am Ende das Parkhaus, wo man nicht wusste, ob das jetzt CIA oder SD6 Agenten waren, wurden wir Zuschauer doch auf die eine oder andere schiefe Bahn befördert...

Und wer verbirgt sich wohl hinter der Wanze?

NikiMaus
16.04.2003, 23:22
So. Mit etwas Verspätung bin ich jetzt auch in den Genuss dieser Folge gekommen.

Zu allererst muß ich sagen, daß ich die verzerrte Stimme des Wanzenmannes aus dem Handy oder Telefonhörer so gut wie nicht verstanden habe. Aber das Wichtigste - nämlich, das wir bald Näheres erfahren werden .. oder auch nicht - habe ich mitbekommen :zwinker: . Ziemlich gefährliches Terrain, auf das sich Syds Kumpel da begibt.

Alias versteht es geschickt, die Nicht-/Aufdeckung von Sydneys Doppelagententätigkeit in die Länge zu ziehen, ohne daß es einem dabei langweilig wird. Wer da jetzt im Parkhaus die Entführungsfäden zieht, war so direkt tatsächlich nicht zu erkennen.

Und ja, ich bin gespannt wie es weitergeht :)

P.S. Die Dixon Theorie fand ich übrigens auch klasse, aber das war's wohl nicht. Das Blut schien ziemlich echt. :(

Superphil
22.04.2003, 22:21
ich habe ja schon eine idee, wie sich der cliffhanger dieses mal auflösen könnte. na ja, sydney's vater müsste einfach ein schneller schütze sein, dann könnte er anstelle von sydney den bösewicht und seine bodyguards erschiessen.. okay, ist eher unwahrscheindlich.

allerdings hoffe ich, dass die maulwurf-geschichte für eine weile vorbei ist und sydney wieder ungestört sd6 von innenheraus zerstören kann.

NikiMaus
22.04.2003, 22:49
Zuerst dachte ich ja, Syds Vater verrät, daß sie seine Tochter ist und genauso gegen SD6 arbeitet ... aber Phils Möglichkeit scheint mir jetzt trotzdem ... "logischer" :D

Ich hoffe auch, daß die Maulwurf-Story jetzt vorbei ist (Folterung und Tod von Syds vorübergehendem Kollegen fand ich ziemlich heftig, aber passend dramatisch), aber ich bin immer noch positiv beeindruckt, vom wirklich interessanten und übergreifenden Handlungsbogen, der schon diese erste Staffel dieser Serie durchläuft.

Sydneys Reporterfreund dürfte so langsam richtig in den Sumpf hineingeraten :err: .

Marcus
23.04.2003, 08:18
Original geschrieben von Superphil
na ja, sydney's vater müsste einfach ein schneller schütze sein, dann könnte er anstelle von sydney den bösewicht und seine bodyguards erschiessen.. okay, ist eher unwahrscheindlich.
Doch, ich schätze genau darauf wird's hinauslaufen. Nachdem Daddy Syd per geblinzeltem Morse-Code anweist, sich um die eine Wache zu kümmern, wird er selbst den anderen Unhold mit ein paar wohlplatzierten Schüssen erledigen. Absolute Standarprozedur! Reinstes Agenten-ABC! :p

Aber diesmal kann man wirklich mit Fug und Recht behaupten, Syd hats vermasselt. Bis sie aufkreuzte, hatte Daddy alles unter Kontrolle. Böses Mädchen! ;)

Alias macht mir auch nachwievor Spaß. Ich hoffe, das gibt noch was mit den Grimbaldi-Artefakten; da steckt Potential drin. Wann kommt denn jetzt eigentlich die Tarantino-Folge?

Superphil
23.04.2003, 08:40
als syd bei der ersten wache ohne probleme vorbei kam, dachte ich mir noch: "wow, wenn das mädchen ihre aufträge selber organisiert, geht ja mal was nicht schief" und da war sie schon gefangen ;)

aber was mir aufgefallen ist, das gute mädchen müsste eigentlich die schlimmeren jet legs haben als jeder flight attendand, so viel wie die immer hin und her reist. was natürlich auch erklärt, warum bei ihr immer alles schief geht. sie ist einfach nie richtig ausgeschlafen und daher nicht 100% konzentriert ;)

Koenig Kups
23.04.2003, 21:45
Original geschrieben von Superphil
aber was mir aufgefallen ist, das gute mädchen müsste eigentlich die schlimmeren jet legs haben als jeder flight attendand

Dafür hat sie aber bestimmt einen gigantischen Vorrat an kleinen Tütchen mit Erdnüssen und Mini-Schnäppschen. ;)

Koenig Kups
23.04.2003, 21:51
Original geschrieben von Marcus
Alias macht mir auch nachwievor Spaß. Ich hoffe, das gibt noch was mit den Grimbaldi-Artefakten; da steckt Potential drin.

"Rambaldi" heißt der Genius.


Wann kommt denn jetzt eigentlich die Tarantino-Folge?

Übernächste Folge ist es soweit. Und in der Folge danach auch noch. Sehr geil.

NikiMaus
30.04.2003, 15:04
Moment, ich morse Euch meine Meinung über diese Folge mal eben per Augenzwinkern zu: :eek: :eek: ...... alles roger? :)

Daß das Morsezeichen sein sollten, war mir zwar direkt klar, aber etwas affig fand ich es schon. Naja, wenn's direkt aus dem Agentenleben gegriffen war, soll es mir recht sein. Ansonsten hat Marcus mit seiner Cliffhangerlösung ja sehr gut gelegen. Auf die morsige Absprache hätte er mit ein wenig Phantasie aber auch noch kommen können :zwinker: .

Dixon weilt wieder unter uns, der Reporterfreund (moah, wie heißt er denn eigentlich?) hatte einen Wahnsinnsauftritt und jetzt wissen wir es endlich: die Mama war die Böse. Eigentlich ein interessanter Clou, zumal das Schwanken zwischen Liebe und Hass für Papi sich doch jetzt endlich auf ein geregeltes Maß einschränken dürfte. Womit dieser Storybogen jetzt beendet ist?

Und nächste Woche wird uns dann Quentin beglücken. Ich bin gespannt. :D

Marcus
30.04.2003, 18:59
Original geschrieben von NikiMaus
Ansonsten hat Marcus mit seiner Cliffhangerlösung ja sehr gut gelegen. Auf die morsige Absprache hätte er mit ein wenig Phantasie aber auch noch kommen können :zwinker: .
Wie meinen? Liebe Nikkimaus, mich beschleicht der Verdacht, du liest meine Postings nicht mit der ihnen gebührenden Aufmerksamkeit. :blah:

NikiMaus
30.04.2003, 19:04
:D

Superphil
30.04.2003, 23:01
Original geschrieben von NikiMaus
Ansonsten hat Marcus mit seiner Cliffhangerlösung ja sehr gut gelegen. Auf die morsige Absprache hätte er mit ein wenig Phantasie aber auch noch kommen können :zwinker: .


ja, war schon toll, wie marcus das vorhergesagt hat ;) :D schade, dass ich nie so tolle ideen habe :p

die mama war die böse? wusste der papa das schon, als er sie geheiratet hat?

und vorallem, warum wurden diese 25 cia-agenten-morde noch immer als ungeklärt in den akten geführt, wo doch der papa schon lange die mama verpfiffen hat?

und sydney hatte ja eine wahnsinns-tolle reise. von la nach athen zurück nach la um dann nach kreta zu fahren. was macht die arme frau nur mit all den erdnüssen.

aber ganz hässlich war ja auch ihr dress auf kreta. ein modischer anzug im tarn-farben musster. :rolleyes: die schlimmen outfits kommen doch sonst erst anschliessend in SatC!

dixon sah dafür aber reichlich fit aus, dass er letzte woche (oder ist es 2 her) aus dem koma aufgewacht ist

Marcus
01.05.2003, 09:48
Original geschrieben von Superphil
ja, war schon toll, wie marcus das vorhergesagt hat ;) :D schade, dass ich nie so tolle ideen habe :p

Harhar! :D

Für die Sache mit der Mutter und den ungeklärten Morden gibt's vielleicht 'ne gute Begründung. Hmm... vielleicht auch nicht. Einfach mal abwarten. ;)

Carl Montgomery
01.05.2003, 10:55
"Alias" ist einfach eine Schnarchserie und ich weiß ich immer noch nicht, warum ich eigentlich immer noch den Videorecorder bemühe und auf bessere Zeiten hoffe. Und die Garibaldi-Artefakte sind auch eher fad.

NikiMaus
01.05.2003, 12:31
Original geschrieben von Carl Montgomery
Und die Garibaldi-Artefakte sind auch eher fad.
Original geschrieben von Koenig Kups
"Rambaldi" heißt der Genius.
:zwinker:

Johnny Deville
02.05.2003, 15:03
Original geschrieben von Carl Montgomery
"Alias" ist einfach eine Schnarchserie und ich weiß ich immer noch nicht, warum ich eigentlich immer noch den Videorecorder bemühe und auf bessere Zeiten hoffe.

geht mir genauso. hab mir aus unerfindlichen gründen vorgenommen noch bis zum tarantino-auftritt dabeizubleiben. keine ahnung warum, schauspielern kann der kerl ja eigentlich auch nicht.:)

Johnny Deville
08.05.2003, 21:58
inzwischen hab ich die letzten 4 oder 5 folgen am stück gesehen und fange langsam an gefallen daran zu finden. es wird auf jeden fall besser.

letzte folge gabs auch nen netten gag. auf dem lieferwagen mit dem big daddy q und seine leute kommen, steht mctiernan (air conditioning?).

zur erklärung: john mctiernan ist der regisseur von stirb langsam, auf den die folge ja seeehr deutlich bezug nimmt. jaja.:D

Carl Montgomery
10.05.2003, 11:22
Tja, mir hat selbst die erste Folge vom Zweiteiler mit Quentin Tarantino, der ja angeblich so cool sein soll, nicht gefallen. Werde mir noch die nächste Folge geben und dann mache ich wohl entgültig Schluß, ich kann mich mit dem Alias-Schmafu nicht anfreunden, soll es ja geben.

Morgan
11.05.2003, 18:46
Ich habe bisher eine Folge verpasst von Alias und das war der Pilot. Ich muß sagen mir gefällt die Serie sehr gut, allerdings gehe ich auch nicht mit solchen Erwartungen ran wie der liebe Verlorene Johnny! :) Wer unterhalten werden will darf halt nicht ansprüche stellen wie an ein Stück von Shakespeare.
Der Storybogen ist sehr spannend und in gute Action verpackt. Der Realismus ist recht gut denke ich, vor allem wenn man es vergleicht mit Serien wie Buffy oder Angel die ja sehr große Beliebtheit haben. ;)
Aber gut, das Johnny die Serie nicht gefällt ist mir schon klar. Schließlich gefallen ihm ja auch die neueren Werke eines britischen Doppel-Null Agenten nicht. :)

Gruß Morgan

Superphil
13.05.2003, 23:24
nachdem ich letzte woche dache, dass sloan ziemlich schnell der folter nachgab und den code verraten hatte, hat er mich diese woche doch überzeugen können, wie er doch der folter wiederstand und am schluss sogar seinen finger opferte. na ja, den kann man ja wieder annehen. und marshalls aussage war ja köstlich "sloan hat mit den finger gezeigt" :D

Morgan
13.05.2003, 23:34
Hat mir sehr gut gefallen dieser Zweiteiler. Tarentino war irgendwie cool Und irgendwie typisch Tarentino eben der Dialog als er sagte: "Ich habe so richtig fett reingespuckt!" :lol:

Gruß Morgan

Koenig Kups
14.05.2003, 01:50
Sloane ist ein knallharter Knabe. Einer der besten Schurken, die das Fernsehen jemals hervorgebracht hat. Ebenso wie Mr. Sark. Aber bei dieser Serie muss ich ohnehin die gesamte Besetzung loben. Lena Olin, Victor Garber, Kevin Weisman (spielte übrigens sogar in drei Buffy-Folgen aus der fünften Staffel mit)... das sind einfach verdammt geniale Darsteller, die mir immer wieder Freude bereiten.

Marcus
14.05.2003, 08:25
Original geschrieben von Superphil
und marshalls aussage war ja köstlich "sloan hat mit den finger gezeigt" :D
Der war irgendwie so... "Holzhammer". :p Wenn das mein Finger gewesen wäre und jemand hätte so 'nen Spruch gebracht, dem hätte ich in die Nase gebissen. ;)
Da mußte ich schon eher bei Vaughn's Eingebung schmunzeln. "Ok, gehen wir der Reihe nach vor. Das ist eine Bombe mit C4. Das wissen wir, weil's überall drauf steht..." :clown:

Lost Johnny
14.05.2003, 12:23
Original geschrieben von Morgan
Wer unterhalten werden will darf halt nicht ansprüche stellen wie an ein Stück von Shakespeare.

Ähm ... solche Ansprüche habe ich nun wirklich nicht. Ich erwarte lediglich (und schreibe das in diesem Forum nun sicher zum sechstausendsten Mal ...), dass neben all den ach-so-spektakulären Ideen für Kickbox-Sequenzen und Weglauf-Szenen ein wenig gesunder Menschenverstand, gern auch eine Spur Sachkenntnis, vor allem aber ausreichend Respekt gegenüber der Minderheit der mitdenkenden Zuschauer in die Drehbücher einfließen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das nicht zuviel verlangt ist.


Der Realismus ist recht gut denke ich, vor allem wenn man es vergleicht mit Serien wie Buffy oder Angel die ja sehr große Beliebtheit haben. ;)
Klar, und verglichen mit Raumpatrouille oder Xena ist Alias ganz bestimmt auch sehr realistisch ... :D Nur sind das alles eben Fantasy- oder SciFi-Serien, die eine ganz andere Ausgangsbasis haben. Falls Alias auch in diese Kategorie fallen sollte, so haben die Macher es wohl bisher versäumt, mir das mitzuteilen.
Und wie es mit der Beliebtheit von Buffy und Angel bei mir aussieht, dürfte wohl auch bekannt sein ... ;)

Superphil
14.05.2003, 13:34
Original geschrieben von Koenig Kups
Sloane ist ein knallharter Knabe. Einer der besten Schurken, die das Fernsehen jemals hervorgebracht hat.

wobei ich in ihm nie wirkliche den bösewicht sehe. vorallem da meiner meinung nach auch noch nie wirklich geklärt wurde, warum sd6 die bösen sind.

wurde sd6 nicht von europäischen geheimagenten gedründet. sollten wir als europäer dann nicht eher für sd6 und gegen den cia sein? :rolleyes:

Fiery Isis
14.05.2003, 14:28
Original geschrieben von Lost Johnny
...vor allem aber ausreichend Respekt gegenüber der Minderheit der mitdenkenden Zuschauer in die Drehbücher einfließen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das nicht zuviel verlangt ist.
Und damit hast du zweifellos recht. Nun mag der Ausmaß dieses Respekts unterschiedlich sein, in dem Sinne daß manche Serien auch hohe Qualität durch gewisse Zugeständnisse des Zuschauers erhalten können (als Beispiel seien hier insbesondere Sci-Fi oder Fantasyserien zu nennen). Aber sowas ist in dieser Serienform fehl am Platz, so daß ein Vergleich mit Buffy an den Haaren herbeigezogen wirkt.

Bei Alias fehlt einfach alles, von spannenden Storys bis zu einer einnehmenden Persönlichkeit als Hauptcharakter.

NikiMaus
14.05.2003, 19:38
Ich gebe zu, daß ich vom ersten Teil der Tarantino-Saga kaum etwas mitbekommen hatte :shy:, aber ehrlich gesagt hat mich nach Ende der Folge gestern, das alles recht wenig begeistert.

Gerade die Folge gestern wirkte bis auf ein paar Szenen auf mich sehr gezogen und langatmig. Da hatte ich mir tatsächlich mehr erhofft. Sehr beeinduckend war allerdings so die letzte Viertelstunde, nämlich exakt ab "nehmen sie meinen Fingerabdruck". Als Paps die Heckenschere angesetzt hat, hat sich in mir alles zusammengezogen. :err:

Carl Montgomery
14.05.2003, 20:05
Oh Mann, falls dieser Zweiteiler wirklich das Highlight dieser Staffel gewesen sein soll, dann "Gute Nacht und tausend Rosen". Meine bevorzugten Serien sehen anders aus.

neongelbgruen
14.05.2003, 21:00
Original geschrieben von Superphil
vorallem da meiner meinung nach auch noch nie wirklich geklärt wurde, warum sd6 die bösen sind.

wurde sd6 nicht von europäischen geheimagenten gedründet. sollten wir als europäer dann nicht eher für sd6 und gegen den cia sein? :rolleyes:

die haben doch in irgendeiner anfangsfolge eine atombombe an diese hassan (oder so) verkauft. das war ja schon nicht so ganz korrekt.
ansonsten hast du recht. als sid und dixon in badenweiler die biowaffen-impfstoff-inhalatoren entwenden wollten, hab ich mir auch überlegt, dass das doch eigentlich nicht so nett für die deutschen ist...

Morgan
15.05.2003, 00:32
Der Vergleich mit Buffy war absichtlich überzogen gewählt.

@Johnny: Erinnere dich an unsere Diskussion nach dem Kinobesuch. Da haben wir schonmal über das Thema philosophiert. :)

Gruß Morgan

Lost Johnny
15.05.2003, 07:57
Original geschrieben von Morgan
@Johnny: Erinnere dich an unsere Diskussion nach dem Kinobesuch. Da haben wir schonmal über das Thema philosophiert. :)
Ja ... jetzt, wo du's sagst ...

Im Übrigen hatte ich in meinem vorigen Beitrag zu sagen vergessen, dass ich mich freue, endlich mal wieder etwas von dir hier im Movieforum zu lesen. :)

Morgan
15.05.2003, 22:46
Wurde auch Zeit! Hab schon gedacht das mich niemand vermisst hat! :D
Kleiner Scherz...

NikiMaus
20.05.2003, 23:29
*seufz* ... das Observatorium .....

Superphil
21.05.2003, 08:54
hmm?





;)

Carl Montgomery
21.05.2003, 09:26
EINZEILERALARM!!!!;)

NikiMaus
21.05.2003, 09:55
:D

Naja, meine kurze, aber heftige Fernwehattacke mußte gestern noch raus, zum Inhalt komme ich dafür jetzt:
Nach wie vor: diese Privatleben-Stränge bringen mMn erst so richtig Leben in diese Serie. Trotz des großen Rambaldi-Spannungsbogens würden diese ganzen Aktionen doch mit der Zeit langweilen. Aber die verschiedenen Stränge, die nebenher laufen - Syds Freundin im Liebeskummer, der Reporter (damn, wie heißt der Kerl denn!), der SD6 und somit Sydney immer näher kommt, Vaughns vorsichtige Zuneigungsbekundungen - sorgen dafür, daß es keine reine Actionserie mit diversesten Agenten-Patzern ist. :zwinker:

Als ich Samstag vormittag rein zufällig eine alte Friends-Folge auf ProSieben erwischt habe, ist mir nicht nur aufgefallen wie unendlich schlank und agil Chandler da noch wirkte, nein, auch unser lieber Mr. Vaughn hat dort mitgespielt - jünger, aber unverkennbar :). Leider konnte er bei Monica nicht landen, da sie vorher bereits mit seinem Vater liiert gewesen war und darum schon beim ersten Kuß den Gedanken an Daddy nicht abstellen konnte :D

Superphil
21.05.2003, 10:06
Original geschrieben von NikiMaus
der Reporter (damn, wie heißt der Kerl denn!)

Will Tippin.

und damit es nicht bei einem einzeiler bleibt, hier auch noch meine meinung zur gestrigen folge.

wieso ist jetzt eigentlich vaughn wieder (immernoch) sydneys kontaktperson. wurde ihm dieser posten nicht entzogen?

und warum ist sydney's freundin trotzdem nach vegas gereist, obwohl sydney ihr sagte, dass sie keine zeit habe und sie doch ein paar wochen später zusammen gehen könnten.

aber sonst ganz gut, auch nett zu sehen wie sehr sich daddy bemüht ein gutes verhältnis zur tochter herzustellen.

Johnny Deville
21.05.2003, 10:53
Will Tippin hat sich inzwischen umbenannt in

Will Nicht Tippin.

:D:D:D

Superphil
27.05.2003, 23:07
die folge heute fand ich sehr gut. hatte genau die richtige mischung aus action und story.

und der spoiler ist ja ziemlich gewaltig. wobei das eine meiner zwei theorien war, die ich sofort hatte als vaughn die seite bekam, das andere wäre gewesen, dass SD6 die seite bereits vor sydney ausgetauscht hat damit sie prüfen können, ob auch die original bzw. ausgetauschte seite nach london geliefert wurde. das ganze, weil sie halt wieder einen maulwurf erwartet hätten oder so.

und a propos maulwurf. wieviel hat sloan wohl gesehen, als er sydney in seinem büro überrascht hat?

und wie wird es wohl mit will tippin weiter gehen? wenn er nicht mehr nach SD6 forscht, wird er wohl auch nur noch zu einem besseren statisten (wie sydneys mitbewohnerin).

NikiMaus
27.05.2003, 23:15
Ich fürchte, den Cliffhanger habe ich nicht gerafft. Sollte das auf Seite 47 Sydneys Konterfei sein?

Ich hatte an dieser Stelle übrigens fest damit gerechnet, daß SD 6 die Seite bereits ausgetauscht und mit einem "wir wissen Bescheid" (naja, oder ähnlich erschreckend *g*) versehen hätte. Durch die neue gefälschte Seite wäre dann aufgeflogen, daß sich jemand an Sloanes Safe zu schaffen gemacht hat etc. ... Ich hatte mich schon als geniale Drehbuchautorin gefeiert. Tja, meine Idee war zu clever für SD 6 *achselzuck*. :D

Ich bin gespannt, wie es mit Will Tippin (ich habs!) weitergeht. Als ich überlegt habe, ob er sich tatsächlich zurücknimmt oder doch weiterforschen will, ist mir zum ersten Mal so richtig bewußt geworden, wie wenig Personen im festen Vorspann-Cast sind. Den einen oder anderen zu beseitigen, wäre demnach nicht unbedingt von der Hand zu weisen ... und auch kein größerer technischer Aufwand. :)

Superphil
27.05.2003, 23:24
@ niki: ja, die frau sah meiner meinung nach wie sydney aus. die ganze rambaldie geschichte wird halt doch noch ziemlich interessant.

aber warum hat sydney eigentlich nicht immer einen solchen k.o. spray dabei, wie sie ihn heute auf dem boot verwendet hat?

NikiMaus
27.05.2003, 23:29
Und warum hat das Spray aber bei einem einzigen nicht innerhalb einer Viertelsekunde gewirkt?

Ich denke, die Fragen zum agentenauthentischen Teil sollten wir uns besser nicht stellen. :zwinker:

Superphil
27.05.2003, 23:39
vielleicht hat der spray nicht gewirkt, weil er gerade am essen war und daher ... hmmm.. weiss doch auch nicht... damit sydney doch noch ein paar ihrer kicks zeigen konnte :)

Superphil
28.05.2003, 13:47
die vorschau auf nächste woche sieht ja auch interessant aus. sydney und vaughn werden im vatikan einbrechen.

mal schauen ob sydney auch schweizer-deutsch kann, wenn sie mit der schweizer garde spricht :D

ach ja, was war den das für eine sprache, die sie in tunesien gesprochen hat. das war aber nicht holländisch, oder?

Hyperion Star
01.06.2003, 16:31
ja wir habens geschafft alias wird abgesetzt juhuu endlishc wau wuhuuu......einzig blödes dran ist das stattdessen terraLuna kommt *würg*

Batch
01.06.2003, 17:41
Original geschrieben von HYPERION_STAR
ja wir habens geschafft alias wird abgesetzt
wann? Jetzt sofort? woher hast Du die Info? Fände ich sehr schade... :(

Superphil
01.06.2003, 18:35
@hyperion: reichlich blöder kommentar. wird ja wohl noch genügen andere sender und sendungen geben, die du gucken kannst. so, dass alias dich nicht wirklich gestört hat.

hat dich ja keiner gezwungen alias zu schauen. :(

NikiMaus
02.06.2003, 09:42
Vor kurzen berichtete SevenOnemedia.at, und danach natürlich auch wir, dass die zweite ALIAS-Staffel schon ab dem 02.09.2003 wieder über die Bildschirme flimmern würde.

Doch nun scheinen sich die Pläne von Pro7 verändert zu haben. Nach der ersten Staffel wird Pro7 "ALIAS - Die Agentin" für unbekannte Zeit aus dem Programm nehmen.

Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass die zweite Staffel von ALIAS somit wieder auf den Dienstag-Sendeplatz zurückkehren wird. Sobald sich die Pläne von Pro7 wieder ändern, erfährt ihr dies natürlich hier.
Quelle: Sevenonemedia.at

Habe ich hier (http://www.aliasnews.de/) nach kurzem Stöbern im P7 Forum gefunden. Also: nichts genaues weiß man nicht.

Hyperion Star
02.06.2003, 10:30
Original geschrieben von Superphil
@hyperion: reichlich blöder kommentar. wird ja wohl noch genügen andere sender und sendungen geben, die du gucken kannst. so, dass alias dich nicht wirklich gestört hat.

hat dich ja keiner gezwungen alias zu schauen. :(

naja altanative gibst am dienstag nciht wirklich und jedes mal wenn ich dort hingeschaltet habe stellen sich mir die zehennägel auf, ich hasse diese serie sowas von extrem, dabei weis ich ncith mal warum :D
bin wahrscheinlihc durch die ewige werbung für alias geschädigt.

Batch
02.06.2003, 11:24
Original geschrieben von HYPERION_STAR
naja altanative gibst am dienstag nciht wirklich Dann schalt halt die Kiste mal ganz aus, bevor Du was schaust, das Du gar nicht sehen willst. Kleiner Masochist, was? ;)


bin wahrscheinlihc durch die ewige werbung für alias geschädigt. Okay, DAS nervt mich auch etwas, auch wenn ich sonst eigentlich Angehöriger der offenbar recht kleinen Gruppe derjenigen bin, die Alias wirklich gut finden. Gerade diese strunzdämlichen Agentenspielereien jeden Dienstag bei "taff", bei denen dann immer Szenen aus Alias gezeigt werden... :rolleyes:

Hyperion Star
02.06.2003, 11:57
ja ich halt das eben nicht mehr aus wenn ich die noch mal mit roten haareen in ner vorschau sehe dreh ich durch.

NikiMaus
04.06.2003, 09:34
Hmhm. Jetzt wird's Akte X-mäßig. *aktexmelodiepfeif* Was hat die Prophezeiung zu bedeuten, wird Sydney eine große Weltherrschaft zerstören oder kann sie in letzter Sekunde daran gehindert werden? :eek:.

Natürlich gibt es von der Regierung unterstützte Institute, die sich - wie im Fall von Alias - mit Phänomenen wie dieser Rambaldi-Prophezeiung beschäftigen. Aber ich persönlich finde es nur amüsant, daß man in so etwas tatsächlich Wahrheit vermuten kann. Naja, jeder sieht das anders. Für so etwas bin ich wider Erwarten wohl doch zu bodenständig. Aber ich bin extrem gespannt, wie die Rambaldi-Sache in Alias ausgeht. Ich fand diesen ganzen Handlungsbogen zwar immer recht spannend, weil er eben auch so schön in die Länge gezogen wird, aber daß er so interessant werden würde, hätte ich ehrlich gesagt nicht vermutet.

Sloane ist ein eiskaltes Ar***loch. Und die ganze CIA-Gegenorganisation scheint einige Parts mehr zu umfassen bisher gedacht hat. Oder war schon vorher einmal von SD-9 die Rede?

Batch
04.06.2003, 12:15
Original geschrieben von NikiMaus


Sloane ist ein eiskaltes Ar***loch. Und er ist endlich auch mal ordentlich verarscht worden, wenn auch auf Kosten des unschuldigen Franzosen (insofern irgendein führender Kopf der Allianz überhaupt unschuldig sein kann). Hatte bis vor Beginn der Abstimmungszene gar nicht bedacht, daß der lieber Roger vielleicht der Geschmierte sein könnte - aber als die Abstimmung so theatralisch angekündigt wurde und die Kamera nochmal verschwörerisch um den Tisch schwenkte, war mir das Ergebnis dann doch schon vorher klar. ;)

Und jep, der Grimbaldi-Plot begeistert mich auch immer mehr. Schade, daß die Handlung um Will Tippin erstmal pausiert - gerade jetzt, da wir uns endlich seinen Namen merken können :D.

neongelbgruen
05.06.2003, 09:59
Original geschrieben von NikiMaus
Oder war schon vorher einmal von SD-9 die Rede?
von sd-9 nicht, aber von sd-4 in italien. die allianz besteht wohl aus 12 mitglieder also sd 1-12

Superphil
08.06.2003, 00:13
Original geschrieben von Batch
Und jep, der Grimbaldi-Plot begeistert mich auch immer mehr. Schade, daß die Handlung um Will Tippin erstmal pausiert - gerade jetzt, da wir uns endlich seinen Namen merken können :D.

aber verständlich, dass der gute will der ganzen sd-6 sache nicht mehr nach gehen will.

und von wegen namen merken. wie heisst den das ********* beim CIA, welcher zuerst vaughn gemeldet hat, weil dieser gefühle für sydney entwickelt hat und jetzt sydney dieser anderen abteilung des CIAs abliefern will. der typ ist sicher ein doppel-agent und versucht nur sydney zu sabotieren.

Marcus
08.06.2003, 10:01
Für meinen Geschmack hat sich Sloane zu leicht hinters Licht führen lassen. Wenn der immer alles ohne eigene Nachforschungen geschluckt hätte, was so genannte Freunde ihm weismachen wollen, wäre er bstimmt nicht Obermacker von SD-6 geworden. Für mich war von Anfang an klar, daß Mr. Moore ein doppelstes Spielchen spielt, so aalglatt wir der rüberkam.

Der Rambaldi-Plot macht nachwievor neugierig. Aber war ja klar, daß die Ami-Agenten solche Phrasen wie "wird die größte Weltmacht ins Chaos stürzen" (oder so ähnlich) sofort auf ihr Heimatfleckchen beziehen (ansonsten gäb's wohl kaum so'n Aufruhr). Im Augenblick ist meine Vermutung nämlich, daß sich Rambaldi mit der Aussage auf etwas anderes bezieht.

Batch
08.06.2003, 10:08
Original geschrieben von Superphil

und von wegen namen merken. wie heisst den das ********* beim CIA, welcher zuerst vaughn gemeldet hat, weil dieser gefühle für sydney entwickelt hat und jetzt sydney dieser anderen abteilung des CIAs abliefern will. der typ ist sicher ein doppel-agent und versucht nur sydney zu sabotieren.

Haladki. Weiß doch jeder (der mit google umgehen kann :zwinker: ). Ein Doppelagent? Keine schlechte Idee - aber dann hätte er Sydney doch schon längst subtil bei SD-6 verpfeifen können? Ich denke eher, er ist einfach ein egoistischer Mitskerl, der sonst irgendeinen persönlichen Vorteil aus der ganzen Sache ziehen will (und wenn es nur der ist, Vaughn ordentlich eins auszuwischen). Aber das wird sicher demnächst genauer beleuchtet.

Superphil
08.06.2003, 13:54
Original geschrieben von Marcus
Aber war ja klar, daß die Ami-Agenten solche Phrasen wie "wird die größte Weltmacht ins Chaos stürzen" (oder so ähnlich) sofort auf ihr Heimatfleckchen beziehen (ansonsten gäb's wohl kaum so'n Aufruhr). Im Augenblick ist meine Vermutung nämlich, daß sich Rambaldi mit der Aussage auf etwas anderes bezieht.

ist sd-6 die grösste weltmacht? aber gute idee, dass man diese prophezeiung nicht wörtlich nehmen darf. so wie bei nostradamus, der ja für 2001 auch was über zwei brüder sagte, die fallen (?) würden und gewisse leute dann das gefühl hatten, er meinte damit das world trade center :)

NikiMaus
08.06.2003, 14:05
Marcus meinte sicher nicht SD-6 als größte Weltmacht, sondern die USA insgesamt. Daß Rambaldis Prophezeiung nicht wörtlich zu nehmen ist, denke ich auch. Vielleicht fehlen auch noch wichtige ergänzende Details? Vielleicht auch ein minimaler Übersetzungsfehler, der direkt eine ganz andere Aussage ergibt ....

Superphil
08.06.2003, 16:53
in der prophezeiung heisst es ja etwas, dass sidney eie weltmacht in chaos stürzen wird und deshalb hat die amerikanische regirung das gefühl, dass es sich bei dieser weltmacht um die usa handelt. aber wenn ich marcus richtig verstanden habe, vermutet er (ich mitlerweilen auch), dass es sich hier um eine andere weltmacht handeln könnte. vielleicht sogar wirklich sd-6, immerhin hat sydney ja genau das vor. sd-6 zu zerstören :)

Marcus
09.06.2003, 11:02
Original geschrieben von Superphil
aber wenn ich marcus richtig verstanden habe, vermutet er (ich mitlerweilen auch), dass es sich hier um eine andere weltmacht handeln könnte.
Das war mein Gedanke, ja. :)
Ich glaube allerdings nicht, daß es sich dabei um die Allianz handelt (so heißt ja anscheinend der Zusammenschluß der einzelnen SD n-Abteilungen). Ich denke eher, daß auf irgendeine Art & Weise Mr.Sark damit zu tun hat; ich glaube, der wird sich noch zum Ober-Obervillain entwickeln. Das hat auch mit meiner Vermutung zu tun, daß in Wirklichkeit Sark selber "The Man" ist und nicht dieser Typ zu dem Moore am Ende ins Auto gestiegen ist. Der ist nur ein Strohmann, nehme ich an.

Galveron
10.06.2003, 22:04
Ich frage mich wie lange es wohl die Autoren bei Alias noch schaffen den Zuschauer mit einem erneuten Storywendung zu überraschen? Nun soll also Sids Mutter immer noch am Leben sein und auch die Schuldige in Rambaldis Plan. Nun damit hätte Sid wohl endlich ihre ultimative Gegnerin und man kann "The Man" auch ein Gesicht geben. Denke auch das der bisherige Typ nur ein weiterer Strohmann war und das sich gerade eine Frau den Decknamen "The Man" gibt würde auch sehr gut in das Alias Schema passen. Nur schade das es sich heute zu 50% um eine Clipfolge mit Ausschnitten aus älteren Folgen gehandelt hat :rolleyes:.


--------------------------------------------------------------------
Es sprach zu euch: Der Geheimnisvolle Galveron :wolf:.

Torsten B. Abel
10.06.2003, 23:08
Original geschrieben von Superphil
ist sd-6 die grösste weltmacht? aber gute idee, dass man diese prophezeiung nicht wörtlich nehmen darf. so wie bei nostradamus, der ja für 2001 auch was über zwei brüder sagte, die fallen (?) würden und gewisse leute dann das gefühl hatten, er meinte damit das world trade center :)

Diese angebliche Nostradamus-Prophezeiung wurde schon vor über einem Jahr als Fake entlarvt. :)

Superphil
11.06.2003, 08:48
tja, das zeigt mal wieder, dass man nicht alles glauben darf, was man im internet liesst ;)

die idee das sydneys mutter noch leben könnte, kam mir erlichgesagt sogar etwas früher während der folge in den sinn. als sydney dem fbi agenten erzählte, wie ihre mutter bei diesem auto unfall starb, dachte ich mir schon "ob sie die leiche gefunden haben?"
habe diese idee aber wieder ignorniert, weil ich dachte, dass es dann doch zu sehr comic-mässig wäre :D

NikiMaus
11.06.2003, 13:03
Original geschrieben von Galveron
Nur schade das es sich heute zu 50% um eine Clipfolge mit Ausschnitten aus älteren Folgen gehandelt hat :rolleyes:.Ich denke, mit 50% hast Du charmant untertrieben. Teilweise fand ich es ganz nett, das alles zusammengerafft noch einmal zu sehen, aber teilweise war es dadurch auch nur öde. Alleine schon den bekannten Text, den man am Anfang jeder Folge zu hören bekommt, noch einmal mit bekannten Bildern unterlegt zu bekommen .. naja.

Wie haben die Cops Sydney eigentlich bei der Verfolgungsjagd als Gesuchte erkannt? Der Wagen war doch nicht bekannt, schließlich hatte sie ihn gerade vorher erst gewechselt und Vaughn ist mt dem gesuchten weitergefahren. Aber die Sache mit Syds Mutter (ja, auch ich hatte die Vermutung schon einmal mini-kurz in einer früheren Folge :) ), finde ich trotzdem gut. Auch wenn man es sich jetzt schon gedacht haben mag, alleine die Tatsache, daß immer wieder neue Aspekte mit eingebracht werden, macht die Story nie langweilig. :) ... Bis auf die gehäuften Rückblenden gestern. :zwinker:

Physeter
11.06.2003, 14:24
Also mich haben die Rückblenden nicht gestört. Im Gegenteil. Da ich bis auf den Piloten keine Folgen mehr gesehen habe, war es ein idealer Wiedereinstieg für mich!
Ich frage mich nur, wie Sid die Luft aus dem Reifen gekriegt hat, schließlich muss man im Ventil doch noch so einen Stift runterdrücken, damit dort Luft entweicht. :confused:

Superphil
11.06.2003, 15:04
Original geschrieben von NikiMaus
Wie haben die Cops Sydney eigentlich bei der Verfolgungsjagd als Gesuchte erkannt? Der Wagen war doch nicht bekannt, schließlich hatte sie ihn gerade vorher erst gewechselt und Vaughn ist mt dem gesuchten weitergefahren.

hat Haladki, als er die sache mit sydneys vater gemeldet hat, nicht auch gesagt, dass mehrere autos aus der garage fehlen und sämtliche nummern durchgegeben?


Original geschrieben von Physeter
Ich frage mich nur, wie Sid die Luft aus dem Reifen gekriegt hat, schließlich muss man im Ventil doch noch so einen Stift runterdrücken, damit dort Luft entweicht. :confused:

die frau hat eine starke zunge ;)

NikiMaus
11.06.2003, 20:51
Original geschrieben von Superphil
hat Haladki, als er die sache mit sydneys vater gemeldet hat, nicht auch gesagt, dass mehrere autos aus der garage fehlen und sämtliche nummern durchgegeben?

Ja, daran hatte ich auch kurz gedacht .. hatte aber nicht vermutet, daß gestandene CIA-Mitarbeiter so doof sind :zwinker:.

Die Ventil-Luft-Aktion hat mich auch zum Schmunzeln gebracht. Superphils Antwort aber noch viel mehr :D.

Superphil
12.06.2003, 15:10
hat halt niemand damit gerechnet, dass haladki (was ist das auch für ein dämmlicher name?) doch nicht so feige ist und sydneys vater verpfeifft...

und dass dann die polizei noch so kompetent ist und gleich den betreffenden wagen findet? bei einem notfall wären sie sicher nicht so schnell gewesen. ;)

Physeter
13.06.2003, 09:06
Cool waren aber noch die Kommentare von Sids Freundin über die Verfolgungsjagd im TV! :D

Torsten B. Abel
13.06.2003, 23:09
Ach ja... nächste Woche spielt Peter Perg (Chicago Hope) Sids Ex. Freue mich schon auf das Wiedersehen mit der coolen Sau. :)

Koenig Kups
15.06.2003, 00:36
Du sollst doch nicht immer Fluchwasser trinken um diese Zeit!

NikiMaus
18.06.2003, 09:15
Wenn man der Vorschau glauben darf, scheint die coole Sau (Zitat) ja wirklich eine Sau (halbes Zitat) zu sein. Hach ja, wie sich die ganzen Mißverständnisse von damals in Wohlgefallen auflösten, weil der eine etwas anderes dachte als der andere, blöder Spam-Schutz aber auch *schmacht* ... Ich hoffe , daß das alles nur eine Masche von Syds Ex ist, sonst fand ich die Erklärungsszene im Flugzeug etwas arg schmalzig. :zwinker:

Leider habe während der Folge telefonieren müssen (ja, müssen) und von etlichen Szenen lediglich die Bilder ohne Ton mitbekommen :(. Jack mußte wegen Ehefrau-Problembewältigung zum Doc? Das war aber ein netter Doc. :) Vielleicht wäre sie etwas für den Herrn Papa? Vaughn ist ja kaum eifersüchtig auf die unerwartete Konkurrenz (ich mag so was) und Will wird jetzt nach Entdeckung des Flugtickets sicher seine Schnüffeltätigkeiten wieder aufgreifen, um sich damit in die Nesseln zu setzen.

Ich habe nicht mitbekommen, ob Sydney neue Informationen über ihre Mutter bekommen hat und habe ich das richtig gesehen, daß sie Sloane um Hilfe gebeten hat? SD-6 soll ihr bei den Nachforschungen helfen? Was diesen Teil angeht, wäre ich für ein paar Infos dankbar. :)

Batch
18.06.2003, 15:41
Original geschrieben von NikiMaus


Ich habe nicht mitbekommen, ob Sydney neue Informationen über ihre Mutter bekommen hat und habe ich das richtig gesehen, daß sie Sloane um Hilfe gebeten hat? SD-6 soll ihr bei den Nachforschungen helfen? Was diesen Teil angeht, wäre ich für ein paar Infos dankbar. :)

Naja, der Typ, den Syd und ihr Ex beklaut haben, war halt ihr Boss - mehr war da glaub ich nicht zu erfahren. Sie hat Sloane um Hilfe gebeten, deswegen hat er sie ja nach Wien geschickt, weil ihm diese Tatsache bekannt war. Auf dem Teil aus dem Eise sollen wohl dann neue Daten zu finden sein. Sloane will natürlich jetzt eine Gegenleistung dafür, daß er Syd auf die richtige Spur gebracht hat (wenn das überhaupt stimmt, wer weiß, ob der da nicht auch selbst irgendwie drinhängt...) :zwinker:

Und dem Ex trau ich auch kein Stück - dafür wird der viel zu plötzlich und umfassend eingeführt. :D

NikiMaus
18.06.2003, 15:53
Danke, Batch. :)

Da fällt mir auch gerade wieder die wirre Theorie ein, auf die ich mich seit gestern eingeschossen habe, nämlich das Sloane womöglich nicht nur Sydneys geistiger SD-6 Vater, sondern auch ihr leiblicher ist.

Wie ich auf diesen absurden Gedanken komme? :shy: Sloane hat zu Syds Papi gesagt, daß er selber ja schon öfter eingesprungen sei, wenn Jack indisponiert gewesen sei. Der eklige Blick in Sloanes Augen hat mich dabei direkt an ein "Einspringen" bei Sydneys Mutter denken lassen ...

Batch
18.06.2003, 16:09
Ein bißchen müssen sie sich ja noch für die nächsten Staffeln aufheben. :zwinker:

Galveron
18.06.2003, 18:55
An dieser Folge hat nach meiner Meinung einiges nicht gepasst. Zuerst mal war der Auftakt und die Auflösung der Syd ist die tödliche Gefahr Story sehr schnell und hat mal wieder (wie leider so oft in Alias) keine Konsequenzen für irgendwen (Syds Helfer bei der CIA haben Autos geklaut, Wachmänner überfallen, Leute mit Waffen bedroht usw.). Dann haben Syd und ihr Dad plötzlich mit Sloane darüber geredet das ihre Frau/Mutter noch lebt und er davon wusste. Aber wie zum Teufel haben sie Sloane erklärt woher sie jetzt plötzlich dieses Wissen haben? OK, Syd kann sagen ihr Dad hat es ihr erzählt, aber was hat der gesagt? Sicher nicht so was wie „Ich bin mal schnell in das CIA Hauptgebäude gelatscht und habe mir die Akten von dort gekrallt. Das war wohl einfach ein bewusster Storykick, damit die Story überhaupt funktionieren kann :(.

--------------------------------------------------------------------
Es sprach über Alias: Der Geheimnisvolle Galveron :wolf:.

Morgan
19.06.2003, 01:44
Ich habe so die Idee das Sloane weiß das der Dad beim CIA ist. Wer weiß, vielleicht machen die beiden ja gemeinsame Sache? Vielleicht wusste der Dad ja auch das seine Frau beim KGB war? Ich mag ihn zwar, aber er ist für mich noch immer undurchschaubar. Wie hat es die Psychologin gesagt? "Sie können sehr gut manipulieren und sich sehr gut verstellen!"

Gruß Morgan

Torsten B. Abel
19.06.2003, 11:10
Ergänzend zu Batchs Antwort auf Nikis Frage: Es hat den Anschein, als sei der nette Herr, der mittlerweile als "The Man" identifiziert wurde, einst Mama Bristows Vorgesetzter beim K-Direktorat gewesen und könnte es nun möglicherweise immer noch sein.

Was Sids Ex angeht, stinkt das ganze verdammt nach dem uralten Klischee "Wichtige Figur aus der Vergangenheit von Held(in) X, von der man als Zuschauer bislang seltsamerweise noch nie etwas gehört hat, kehrt überraschend zurück, will seine alte Freundschaft/Beziehung/wasauchimmer mit Held(in) X wieder aufnehmen, als Zuschauer findet man ihn/sie angesichts seiner/ihrer abrupten 'Hi, da bin ich, machen wir mal eben weiter, wo wir vor fünf Jahren aufgehört haben?'-Tour als enorm unsympathisch, und am Ende entpuppt er/sie sich als Verräter"... :kotz:

Eine andere Frage, die mich seit ein paar Folgen beschäftigt: Wie viele Leute sind eigentlich mittlerweile über Sidneys Tätigkeit als Doppelagentin informiert? :confused:
Das halbe CIA inklusive Pförtner, diverse FBI-Heinis, ein Senator (!)... So viele Mitwisser, und SD-6 tappt noch immer im Dunkeln... Unfähiger Verein. :D

Batch
26.06.2003, 14:12
Okay, gibt es irgendjemanden, der nicht schon beim Betreten des Hauses wusste, daß Sydneys Ex in Form des Killers da drin sein wird? (Die Vorschau war dabei noch zusätzlich eine Hilfe..)

Und trotzdem hat's mir gefallen. :) Auch wenn das Ganze IMHO selbst für Alias-Verhältnisse einfach zu vorhersehbar war - macht doch Spaß, die ganze Zeit Sydney innerlich zu warnen: "Nimm den nicht, der hat Krebs.. ähh... mit dem stimmt doch was nicht!". Und es nicht abwarten zu können, daß sie das endlich auch schnallt. Und am Ende dann triumphierend ein "Ich hab's doch gleich gsagt!" loszuwerden. :zwinker:

Superphil
26.06.2003, 14:53
aber eins muss man sagen, sydney hat sich in der küche mit all diesen töpfen in der hand gut geschlagen, sie wird mal eine gute hausfrau abgeben ;)

und war ihre mitbewohnerin und der tipin nicht etwas zu leichtgläubig? ihre erklärung, warum sie nach italien anstatt nach san fransico geflogen ist, war ja ziemlich dürftig. nur weil sie einen "geheimen" job bei ihrer bank hat, darf sie ihrer mitbewohnerin nicht mehr ihr tatsächliches reiseziel erzählen?

und warum macht sd6 eigentlich noch lügendetekoren-test. anscheinend kann ja jeder diese maschinen austricksen. nach sydney war die coole sau schon der zweite, dem es gelungen ist... :D

Torsten B. Abel
30.06.2003, 00:07
Abgesehen davon, daß die coole Sau hier leider eine denkbar schlechte Rolle hatte... Der klassische Fall von "super-wichtige Figur aus der Vergangenheit, von der man als Zuschauer nie zuvor [sofern man nicht die Romane über Sids Anfänge bei SD-6 gelesen hat] gehört hat, kehrt plötzlich zurück, die beiden hüpfen in die Kiste und am Ende entpuppt er sich ganz überraschend als Verräter", schon hundertmal dagewesen und jedesmal schrecklich vorhersehbar... Die andere Variante wäre gewesen, ihn sterben zu lassen, auch nicht wirklich originell... Die einzige wahre Überraschung wäre gewesen, wenn man ihn in den regulären Cast aufgenommen bzw. als gelegentlich wiederkehrenden Gaststar eingesetzt hätte, aber ich fürchte, dafür wäre Herr Berg mittlerweile leider zu teuer...

Superphil
02.07.2003, 08:57
so, der tipin arbeitet wieder an seiner story. da frage ich mich aber, wer der geheimnisvolle anrufer ist.

ich bezweifle ja irgendwie, dass es der CIA agent ist. woher sollte dieser wissen, dass jack bristow damals tippin entführt hat.

daher wird es also eher ein sd-6 agent sein, wobei dieser dann auch wissen müsste, dass sd-6 eigentlich die bösen sind, sonst hätte er ja kein interesse, dass der arikel veröffentlicht wird.

andererseits ist die brosche ja vom CIA.

sollte man als zuschauer die geheimnisvolle person schon kennen, gibt es ja nicht wirklich viele möglichkeiten:

dixon (kaum)
marshall (hmm, wäre technisch sicher in der lage sich in die CIA brosche einzuhacken und hat vielleicht mal auf dem computer files gefunden, die über die wahrheit von SD-6 beinhaltet haben. zudem könnte er sicher auch an alle anderen daten kommen bzw. telefone abhören.)

hmm, vielleicht ist es ja jack selber. er wollte nur dafür sorgen, dass tippin etwas ruhe gibt und gras über die sache gewachsen ist, so dass er nicht von sd-6 gekillt wird, da es jetzt aber wieder "sicher" ist weitere nachforschungen zu machen, hat jack den tippin wieder auf die richtige spur geführt...

NikiMaus
02.07.2003, 17:09
Daß Jack hinter der ominösen Stimme steckt, kann ich mir nicht vorstellen. Nachforschungen aller Art dürften sich für Sydney gefährlich auswirken, so gut kann er die Intensität von Wills Aktionen ja nicht steuern.

Dixon fände ich in einer Doppelrolle immer noch reizvoll. Seitdem hier mal der Verdacht aufkam, er könne beim K-Direktorat mitmischen, sehe ich ihn - trotz Irrtums - in einem ganz anderen Licht.

Marshall? Kann ich ehrlich nicht einschätzen.

Sind Tippin und Syds Mitbewohnerin (ja, ein weiterer Name, der mir vorerst nicht geläufig ist) eigentlich ein Paar und ich hab da was verpaßt? Oder hat er keine eigene Wohnung? Oder keinen Job? :zwinker:

Batch
02.07.2003, 18:39
Original geschrieben von NikiMaus
Sind Tippin und Syds Mitbewohnerin (ja, ein weiterer Name, der mir vorerst nicht geläufig ist) eigentlich ein Paar und ich hab da was verpaßt? Oder hat er keine eigene Wohnung? Oder keinen Job? :zwinker: Tja, da hat Dein VCR Schuld. Letzte Woche haben sich Will und Francie, wie die Dame heißt - ineinander verliebt und natürlich sofort geheiratet. :D

Scherz beiseite, der hängt doch laufend in der Wohnung rum - fühlt sich wohl alleine. Außerdem ist der doch in Syd verschossen und will sie häufig sehen...

Was die Stimme betrifft, vertrau ich mal ganz naiv dem guten Jack und schließe mich seiner Meinung, daß es dieser unsympathische Haladki ist, an. Um den war es in letzter Zeit eh viel zu ruhig, kann mir durchaus vorstellen, daß der auch ein Doppelagent ist, der in Wirklichkeit für's K-Direktorat arbeitet. Jemanden von SD-6 kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Als Sloane seine Frau im Krankenhaus besucht hat, hätte ich gewettet, daß er sie umbringt (auf schmerzlose Weise, um ihr den Tod durch die Auftragskiller zu ersparen). Tja, daneben gelegen.

Superphil
02.07.2003, 23:59
okay, wenn haladaki wirklich ein doppel-agent wäre, würde es sinn machen, da er auch davon profitieren würde, wenn sd-6 zerschlagen werden würde.

sydneys mitbewohnerin heisst übrigens Francie Calfo und von ihr können wir ganz sicher sein, dass sie nicht hinter der geheimnissvollen stimme steckt, da sie in der letzten folge im selben raum wie tippin war, als das telefon läutete. aber irgendwie wird sie auch bei einem geheimdienst sein. sd-5 vielleicht ;)

das sd-6 jetzt sloane's frau umbringen will, ist ja sowieso budget verschwenden. die gute frau wird ja sowieso in kürze sterben. immerhin entgeht sie so einem schmerzhaften und langsamen tot.

Morgan
03.07.2003, 08:16
Elaine könnte aber vor ihrem Tod noch sachen ausplaudern. SD-6 will das so halt verhindern.
Als Sloane bei ihr am Bett war hab ich nicht gedacht er würde sie töten. Er mag zwar ein verdammt harter Hund sein, aber wir haben gesehen wie er die Frau liebt. Aber die Szene an sich hat schon was tragisches, im Prinzip hat er sich von ihr verabschiedet.

Die ominöse Stimme:
Irgendwie bezweifle ich das es Haladki ist. Der Typ ist so unsymphatisch das natürlich der erste Verdacht auf ihn fällt. Typisches "Den Zuschauer an der Nase herum führ"- Muster.
Jack glaube ich auch nicht, ich denke zwar noch immer das er nicht der ist wie man es uns vorgaukelt, aber die Stimme ist er nicht
Dixon: Wäre eine Möglichkeit und durchaus überraschend, vor allem wenn man bedenkt das er die nötige Professionalität mitbringt. Aber irgendwie glaube ich nicht, dafür kam seine Familie schon zu sehr zur Geltung in der Serie um ihn als symphatischen Partner vorzustellen. Was ihn wiederum verdächtig macht... :)
Marshall: Das wäre echt mal ne geile Sache. Der zerstreute Professor der eigentlich für die andere Seite arbeitet. Bezweifle ich aber auch da ich den Typ zu sehr mag. :)

Ich persönlich habe zwei Personen die wir auch kennen (mehr oder weniger) und die es auch sein könnten.
Was ist mit Vaughn? Der Mann hat die Fähigkeiten dazu und ein Motiv hat er auch. Ich glaube es aber nicht, wollt es nur mal als Möglichkeit einwerfen.
Mein derzeitiger Favorit auf die unbekannte Stimme ist....... Syneys Mutter...

Gruß Morgan :magier:

NikiMaus
04.07.2003, 15:14
Ist es möglich, daß ich Frau Mama bisher nicht in Betracht gezogen habe? Ich habs bestimmt schon irgendwo erwähnt .. nur nicht niedergeschrieben. :zwinker:

Syds Mutter als geheimnisvolle Stimme halte ich für eine ausgesprochen gute Idee.

Superphil
04.07.2003, 15:50
ich weiss jetzt wer hinter der stimme steckt: tippins chefin. sie will, dass er für sie die story des jahrhunderts schreibt ;)

Galveron
05.07.2003, 18:04
Original geschrieben von Torsten B. Abel
Eine andere Frage, die mich seit ein paar Folgen beschäftigt: Wie viele Leute sind eigentlich mittlerweile über Sidneys Tätigkeit als Doppelagentin informiert? :confused:
Das halbe CIA inklusive Pförtner, diverse FBI-Heinis, ein Senator (!)... So viele Mitwisser, und SD-6 tappt noch immer im Dunkeln... Unfähiger Verein. :D Das frage ich mich in der Tat auch schon lange. Spätestens als wegen Rambaldis Prophecy noch viel mehr Leute als zuvor (da dachte ich noch es beschränkt sich auf die CIA und die 3-4 Kontaktleute die dort mit ihr arbeiten oder die Einsätze planen) über Syd und ihre Tätigkeiten ganz offen gesprochen haben. Wenn man sieht was für einen Aufwand SD6 betreibt um ihre eigenen Leute ständig zu überprüfen, da sollten sie doch so was wie Syds Position ohne weiteres herausfinden können :rolleyes:.

--------------------------------------------------------------------
Es sprach mit Torsten: Der Geheimnisvolle Galveron :wolf:

Galveron
05.07.2003, 18:26
Die beiden Folgen mit dem Ex waren wirklich nicht sehr speziell. Aber so was liegt wohl auch einfach am Gesetz der Serie. Wirklich Monumentales passiert doch nur gegen Ende einer Staffel und alles was dazwischen kommt wird sicher nicht den Status Quo einer Serie ändern (o.K., kann sein das es dazu 1-2 Ausnahmen von Serien gibt, aber die fallen mir gerade nicht ein!).

Dafür war die Folge vom letzten Donnerstag wieder ganz stark. Syds Plan und die Folgen fand ich ganz clever durchdacht und ich frage mich schon wie sie sich da wieder raus redet (Dixon hat sie doch am Ende erkannt, oder?). Aber da wir langsam auf das Staffelfinale zu rollen, kann ich mir auch vorstellen das sich etwas an Dixons Rolle innerhalb der Serie ändern könnte.

Und zu der Stimme:
Das ist auch etwas tricky :confused:. Die Brosche ist ja von Syds Dad und deshalb auch Material der CIA. Aber wenn wir jetzt mal annehmen das es SD6, sonst eine SD-Gruppe, das K-Direktorat oder sonst eine Organisation eben CIA Sachen abhört, kann wieder jeder in Frage kommen. Und dank Tippins Recherche (die er auch noch über die Brosche immer on Air gesetzt hat) weiß eben nun auch diese Partei einiges darüber und will somit vielleicht dem ganzen (also Syd und ihrem Dad oder eben Infos über SD6) auf die Spur kommen. Eigentlich könnte man dann SD6 ausschließen, weil Slone ja unbedingt wollte das Tippin liquidiert wird, aber das kann ja wieder Teil des Plans gewesen sein um eben herauszufinden ob Syd oder ihr Dad da mit drin stecken :crazy:.

Jedenfalls glaube ich auch nicht das es das Weichei von der CIA (Haladki) war. Aber der Tip mit Syds Mutter finde ich nicht schlecht. Da ich ja immer noch der Meinung bin sie würde sich hervorragend als The Man machen (eine Frau als The Man, das passt doch einfach hervorragend ins Alias Motto) und The Man ja alle ausspielen möchte (CIA, SD-Gruppen, K-Direktorat).

--------------------------------------------------------------------
Es sprach zu euch: Der Geheimnisvolle Galveron :wolf:

Marcus
06.07.2003, 18:36
Hab heute erst die letzten zwei Episoden gesehen, und die Folge davor, wo Sydney ihrem Ex-Lover begegnet, leider verpaßt.

Irgendwie war die ganze Sache um "die geile Sau" (wie war noch gleich sein richtiger Serienname?) nicht nur sehr klischeehaft sondern auch vollkommen sinnfrei. Oder wurde in eben dieser einen Folge, die ich verpaßt habe, erläutert, warum er der Snowman ist und was überhaupt seine Motive sind? Es gab nämlich schlicht keinen Grund dafür, daß in dieser Villa war und Valenko abgestochen hat. Die einzige Erklärung dafür wäre, daß er im Auftrag einer unbekannten dritten Organisation gearbeitet hat, z.B. das K-Direktorat, daß seine Spuren verwischen wollte. Aber konkrete Anhaltspunkte darauf gab es jedenfalls keine...

neongelbgruen
06.07.2003, 22:27
Original geschrieben von Marcus
Die einzige Erklärung dafür wäre, daß er im Auftrag einer unbekannten dritten Organisation gearbeitet hat, z.B. das K-Direktorat, daß seine Spuren verwischen wollte. Aber konkrete Anhaltspunkte darauf gab es jedenfalls keine...

wurde nicht gesagt, dass der schneemann für the man arbeitet, oder schmeiß ich jetzt alles durcheinander?

Marcus
07.07.2003, 06:38
Wenn ja, ist es mir entgangen.

Batch
08.07.2003, 21:31
Woah, kraaaass. Wasn Cliffhanger. :top: Sloanes Frau wird wieder gesund (okay, hab ich in dem Moment gewusst, als die Ärtztin reinkam..) und steht somit auf der Abschußliste, während der frisch eingeweihte Will ihr diesbezüglich schon einen Schritt voraus ist (und schon abgeschossen ist). Da bin ich ja mal megamäßig auf das Finale gespannt, zumal sich die Vorschau über das Schicksal der beiden ausgeschwiegen hat.

Superphil
09.07.2003, 07:36
und dixon weiss, dass sydney eine doppel-agentin ist. zum glück ist er ja einer, der nicht gleich zu sloan rennt (bei marshall wäre das anderst), mal schauen ob er zuerst das gespräch mit sydney sucht.

zumindest wissen wir jetzt, wer hinter der geheimnissvollen stimme ist. wobei mich die aussage von jack bristow etwas überrascht hat. vielleicht habe ich es aber auch nur falsch verstanden. er meinte ja zu sydney, dass da jemand sd-6 zu fall bringen will (was soweit auch sinn macht) und sie (jack und sydney) outen wollen. weiss denn jeder ausser sd-6, dass die zwei doppelagenten sind?

und was haltet ihr von vaughns arbeitskollegen. bei praktisch jeder figur vermuten wir ja ein doppeltes spiel. bei ihm bin ich jetzt aber ziemlich sicher, dass er nur ein stichwortgeber ist und sonst keine grössere handlung bekommt.

aber das beste n der folge war der aufschrei von tippin, als sydney ihn gerettet hat ;) fast so genial wie damals in ally mc beal als georgia entdeckte, dass billy sich die haare blond gefärbt hat :D

Superphil
09.07.2003, 07:40
ach ja, warum mussten die eigentlich den tippin erschiessen (er wusste ja nur über sd-6 bescheid, wäre also für die bösen (wie heisst der typ schon wieder?) keine gefahr gewesen) und vorallem, wie haben sie ihn gefunden? ich vermute mal, dass es ein betäubungspfeil war (schliesslich haben sie das gefühl tippin wisse wie gross der ring sei (oder was genau für eine info haben sie als lockmittel benützt?))

NikiMaus
09.07.2003, 08:56
Klasse Folge, ich bin wirklich schwer begeistert.

Endlich laufen mal ein paar Fäden zusammen, was auch höchste Zeit wird, wenn man in Betracht zieht, daß die erste Staffel nächste Woche um diese Zeit nur noch Geschichte ist.

Wir wissen jetzt, wer die ominöse Stimme ist und wir wissen, daß Dixon Bescheid weiß. MMn dürfte er von Syd ziemlich enttäuscht sein, denn sie hat ihn zwar bisher nie hängen lassen, aber als professionelle Doppelagentin hätte sie im Notfall auf jeden Fall gegen ihn agieren müssen und in einer Beziehung, wo man dem anderen bedingungslos sein Leben anvertraut, ist der Gedanke daran sicher nicht so prickelnd. Ob er allerdings weiß, welche Funktion seine Partnerin tatsächlich bekleidet (Doppelagentin für den CIA), ist ja eigentlich noch nicht raus (?) - allerdings wohl ziemlich offensichtlich.

Die Situation um Sloanes Ehefrau fand ich sehr bedrückend. Sloane ist ein Ekelpaket, aber als klar war, daß seine Frau genesen würde ... ich will nicht wissen, wie es da in seinem Kopf aussah. Eine wirklich dramatische Situation und ich bin gespannt, wie es ausgeht. Eigentlich denke ich nicht, daß er eine Exekution so einfach zulassen wird.


Original geschrieben von Superphil
er meinte ja zu sydney, dass da jemand sd-6 zu fall bringen will (was soweit auch sinn macht) und sie (jack und sydney) outen wollen. weiss denn jeder ausser sd-6, dass die zwei doppelagenten sind? Ich glaube, Jack meinte nicht, daß "jemand" Sydney und ihn zu Fall bringen wollte, sondern Khasinau höchstpersönlich. Vielleicht ist da irgendwo noch eine alte Rechnung offen (vielleicht sogar wegen Jacks Frau) oder es gibt einen bereits erwähnten Bezug, der mir entgangen ist - wäre ja nicht das erste Mal :rolleyes:.

Daß Will tot ist, glaube ich nicht. Ich denke, er ist nur betäubt worden. Ich habe allerdings keine bestätigenden Fakten vorliegen, nur weibliche Intuition .. naja, das ist ja fast ein Fakt. :zwinker:

Original geschrieben von Superphil
für die bösen (wie heisst der typ schon wieder?) Khasinau :)

Hat wer die Vorschau gesehen? Falls jemand das bewußt nicht tut:Als Syd dort auf dem Stuhl saß, kam eine Person rein. Auf mich wirkte sie eher weiblich - Sydneys Mutter? Das wäre allerdings ein ganz fieser Staffel-Cliffhanger.

Es gibt sicher noch mehr, was ich unbedingt zur gestrigen Folge loswerden wollte, aber das scheint das Wichtigste gewesen zu sein. Sie war einfach saugut. :)

jororo
09.07.2003, 09:53
Ach ja, weiß einer von euch, wie die Quoten aussehen? Lt. TV Spülfilm hat sich die Serie "von ihrem anfänglichen Quotentief längst erholt"... Stimmt das? Ich finde die Serie zwar nicht überragend, aber immerhin nettes TV Futter...

Superphil
09.07.2003, 09:57
Original geschrieben von NikiMaus
Ob er allerdings weiß, welche Funktion seine Partnerin tatsächlich bekleidet (Doppelagentin für den CIA), ist ja eigentlich noch nicht raus (?) - allerdings wohl ziemlich offensichtlich.

na ja, ich bezweifle das dixon die vermutung hat, dass syd für den CIA als doppelagentin arbeitet. immerhin hat er ja das gefühl SD-6 sei ein teil der CIA.

NikiMaus
09.07.2003, 11:15
Original geschrieben von Superphil
immerhin hat er ja das gefühl SD-6 sei ein teil der CIA. :asdf: logisch.

Major Tom
11.07.2003, 12:23
Original geschrieben von jororo
Ach ja, weiß einer von euch, wie die Quoten aussehen? Lt. TV Spülfilm hat sich die Serie "von ihrem anfänglichen Quotentief längst erholt"... Stimmt das? Ich finde die Serie zwar nicht überragend, aber immerhin nettes TV Futter...

Naja, immerhin wurde jetzt laut der pro7 Homepage offiziell bestätigt, daß wir die 2. Staffel anfang 2004 zu sehen bekommen. Und zwar "immer noch zur Primetime, aber höchstwahrscheinlich nicht Dienstag 20:15", was immer das auch heissen mag...

Marcus
13.07.2003, 10:08
Sehr übler Cliffhanger, jep. Will Tippin tot? Ich glaub's zwar auch nicht so ganz, aber komplett ausschließen würd' ich's nicht. Einfach aus serien-technischen Gründen: Für die Drehbuchautoren ist es einfacher, ihn als Mitwisser zu beseitigen, statt mit viel Aufwand in die kommenden Folgen einzubauen. ;) Jedenfalls 'ne coole Folge und die Vorschau aufs Staffelfinale war auch schon sehr vielversprechend. Da werd' ich wolh entgegen meiner Gewohnheit gleich am Dienstag abend vorm Fernseher hängen. ;)

NikiMaus
15.07.2003, 22:50
Wow. Was für eine saugeniale Serie.

Die ersten 10, 12 Folgen dachte ich noch: ja, nette Action Serie, Folge für Folge passiert etwas und immer ein Cliffhanger, der einen zum nächsten Termin rettet, sehr schöne Unterhaltung ... aber es hing ja wirklich alles, aber auch einfach alles irgendwie zusammen. Klasse. Su-per-gut.

Aber.
Das hat mich echt getroffen und ich wage nicht mal, mich irgendwo zu spoilern: Man hat mir doch wohl nicht Michael Vaughn abkratzen lassen? :( Das hat mich wirklich umgehauen (gut, die ganze Folge hat mich ziemlich umgehauen, bei der ganzen Zahngeschichte, hab ich nur - wie am Anfang der Staffel - die Hände vor den Mund gepreßt und versucht, es mir nicht vorzustellen ...) und ich bin immer noch geschockt. Ich hab ja gerade in dieser Folge, wo soviel vor der Auflösung stand (Dixon, Sloanes Frau, the Man) mit wirklich vielem gerechnet, aber ein Ableben von Vaughn hatte ich nicht einkalkuliert.

Haladki und der Kreisumfang. In dem Moment habe ich mir überlegt, alle Folgen noch einmal zu organisieren und zu schauen, um auf diese Feinheiten zu achen. Daß Jack ihn eliminieren wird, habe ich bei dieser Szene zuerst vermutet, dann wieder abgetan. Und dann kam der Schuß.

Sloanes Frau ist jetzt tot? Die Szene als er ihr alles erzählt, war tatsächlich ergreifend. Schöne Musik (ein paar Klangfolgen haben mich an Alan Parsons Proect "The Turn Of A Friendliy Card" erinnert - aber das nur am Rande) und auf die Idee einer Rekrutiereung bin ich persönlich gar nicht gekommen.

Daß The Man Sydney Mutter war, war nicht mehr wirklich überraschend, trotzdem ein klasse Cliffhanger.

Und jetzt warten bis Frühjahr 2004? :(

Koenig Kups
16.07.2003, 06:28
Original geschrieben von NikiMaus
Wow. Was für eine saugeniale Serie.

Told you so. :)

Freut Euch auf die zweite Season, da geht's erst richtig ab.

Carl Montgomery
16.07.2003, 08:12
Ich checke einfach nicht, was an dieser lahmen Agentenstory, die sich wie Apfelstrudelteig in die Länge zieht, denn so saugenial sein soll.
Ich raffe das wirklich nicht, ich habe mir zwar echt Mühe gegeben, aber diese kribbelige Spannung, die eure obersten Hautschichten da anscheinend jeden Dienstagabend überzieht, stellt sich bei mir einfach nicht ein.
Pech gehabt.

NikiMaus
16.07.2003, 08:51
:troesten: Ich mag Dich trotzdem.

Batch
16.07.2003, 14:35
Original geschrieben von NikiMaus
Wow. Was für eine saugeniale Serie. Word. :top:

Das hat mich echt getroffen und ich wage nicht mal, mich irgendwo zu spoilern: Man hat mir doch wohl nicht Michael Vaughn abkratzen lassen? :( Das hat mich wirklich umgehauen und ich bin immer noch geschockt. Ich hab ja gerade in dieser Folge, wo soviel vor der Auflösung stand (Dixon, Sloanes Frau, the Man) mit wirklich vielem gerechnet, aber ein Ableben von Vaughn hatte ich nicht einkalkuliert.Ich glaube erst, daß Vaugn tot ist, wenn ich seine Leiche sehe - und als Sid am Ende noch mal durchs Fenster geschaut hat, war nix zu sehen - der hat sich bestimmt irgendwie retten können. Oder ist gerettet worden. Die werden doch nicht den Blickfang fürs weibliche Publikum sterben lassen - die ärgern Dich nur.... :troesten: :zwinker:.
Daß Jack ihn eliminieren wird, habe ich bei dieser Szene zuerst vermutet, dann wieder abgetan. Und dann kam der Schuß. Jep, das war heftig und dürfte einigen Ärger für Jack bedeuten. Weiß nicht, ob er vorher schonmal jemanden kaltblütig ermordet hat...
Sloanes Frau ist jetzt tot?Anzunehmen - aber es würde mich auch nicht wundern, wenn das kein Gift war, das Sloane ihr da in den Wein gemischt hat...
Daß The Man Sydney Mutter war, war nicht mehr wirklich überraschend, trotzdem ein klasse Cliffhanger. Ich fänd's ja klasse, wenn "The Man" am Anfang der nächsten Staffel Sidneys Frage ("Mom?") mit einem klaren "Nö, wie kommste denn darauf?" beantworten würde :D. Gezeigt hat man sie ja nicht. Und das am Ende der Staffel ein besonders fieser Cliffhanger sein musste, war ja klar, bei der "Cliffhanger-Historie" bei Alias ;).
Und jetzt warten bis Frühjahr 2004? :( [/B] :( Lang hin... hauptsache, es kommt dann auch wirklich.

Superphil
16.07.2003, 15:23
ich bezweifle ja auch, dass vaugh tot ist.. denn er war nicht nur für die weiblichen zuschauer ein blickfang :rolleyes: :D

und ich vermute schon, dass ein mann in jacks position schon den einen oder anderen mord ausgeführt hat.

was aber sicher auch noch interessant für die zweite staffel wird. tippins zeitung hat ja seinen artikel veröffentlicht. wieviel stand dort wohl drin?

dieser herbst erscheint ja alias season 1 auf dvd (sowohl code 1 als auch 2). irgendwie wäre mir season 2 lieber ;)

Torsten B. Abel
16.07.2003, 23:16
Wenn Vaughn wirklich tot sein sollte, so wäre er...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
SELBST SCHULD! :p

Ich meine, wenn er die Wassermassen heranrasen sieht, Sid wie bescheuert auf ihn zuwetzt und er immer noch drei Stunden braucht, um zu kapieren, daß er mal seinen fetten Arsch in Bewegung setzen und sein Leben retten sollte... :tozey:

Superphil
17.07.2003, 08:27
also fett ist sein arsch nicht wirklich ;)

aber eigentlich schon erstaunlich, wieviel wasser in dieser maschine drin war.. und was die wohl macht? ein gigantischer tee-kocher? :D

NikiMaus
17.07.2003, 08:28
Na sowas. :eek: Den fetten Arsch muß ich tatsächlich übersehen haben. Wenn Du die Serie siehst, weißt Du ja, daß man dort manchmal auf logische Reaktionen nicht so viel geben kann.

... Hmm. Müßte ich jetzt sagen, "genau das liebe ich so an Alias"? Denn ein Überleben Vaughns wäre nur dadurch möglich. Rein logisch sehe ich für ihn nämlich keine Chance mehr, aber jetzt habe ich wieder Hoffnung. :zwinker:


P.S. Meine Arschverteidigung kam zu spät. :)

Superphil
17.07.2003, 12:33
wie oft dachten wir am ende fast jeder folge von season 1, da kommt sydney nie lebend raus und sie hat es dann doch immer geschaft. daher wird vaughn das doch auch können.

da gibts doch dieses lied "alles was du kannst, dass kann ich viel besser..." das werden vaugh und sydney in zukunft immer zusammen singen ;)

Marcus
18.07.2003, 12:20
Vaughn ist ganz bestimmt nicht tot. Das würde ganz und gar nicht passen. Und irgendeinem gewieften Drehbuch-Schreiberling fallen gewiss ein Dutzend oder mehr Möglichkeiten ein - einleuchtend oder nicht - um Vaughn zu retten. Beispielsweise entdeckt er in der Decke einen Lüftungsschacht, in den er kriecht, oder so was. Mal abgesehen davon, daß das Volumen der Kugel nicht gerade so monströs wirkte, daß es die gesamte Lagehalle und den Flur mit Wasser hätte überfluten können; aber das nur am Rande.

Jacks kaltblütiger Mord hat mich dann doch überrascht. Bestimmt hat er schon ein paar Leute auf dem Gewissen, aber dann im Auftrag der CIA oder - wenn es sich nicht vermeiden ließ - SD-6. Das hingegen war Mord aus Rache, und ziemlich untypisch für den sonst so gefaßten und stets kühl kalkulierenden Jack. Aber wenn's um die eigene Familie geht, ist wohl Schluß mit der Coolness.

Auf jeden Fall ein geiler Staffel-Abschluß. Kann's kaum erwarten bis die zweite Season bei uns anläuft!! :top:

Marcus
18.07.2003, 16:11
Noch was hinterher: Ich spinn' jetzt mal 'ne ganz wilde Theorie...

Also: Vielleicht wars nur meine Einbildung, aber ich bin der Meinung, daß Khasinov Sydney recht zärtlich, fast schon liebevoll angeschaut hat, als sie da auf den Stuhl gefesselt saß. Was wäre, wenn nicht Jack sondern er Syd's leiblicher Vater wäre.? Evtl. hat die liebe Frau Mama auch was mit ihm gehabt, während sie Jacks Frau spielte, und ihm nur vorgemacht, es sei sein Kind (auch wenn so 'ne Aktion während einer Under-Cover-Mission natürlich sehr töricht und riskant wäre)...
Es gab sowieso schon ein paar kleinere Anspielungen, die mich daran zweifeln ließen, daß Jack wirklich der biologische Vater ist...

Superphil
18.07.2003, 19:03
hatten wir in diesem thread nicht schon mal die theorie, dass sloane syd's vater sein könnte. wäre meiner meinung nach die bessere story-wendung als wenn es khasinov wäre.

Marcus
19.07.2003, 09:29
Mag sein, aber mittlerweile glaub ich nicht mehr daran, daß Sloane der Vater ist.

Koenig Kups
16.10.2003, 18:08
Wie findet Ihr eigentlich Mr. Sark? Ich kann von dem Mann einfach nicht genug kriegen. Einer der coolsten Bösewichte ever (auch wenn er nur Handlanger-Status hat). Nach dem eisenharten und überaus genialen Arvin Sloane, selbstverständlich.

Sajana
20.01.2004, 19:08
Hab grad gemerkt, das es dazu noch keinen Thread gibt.
Hiermit gibt's einen XD

Kennt ihr's?
Wie findet ihr's???
Wen mögt ihr am liebsten?

Ich hab es geliebt!!!
Schade, dass es nicht mehr kommt! :(
Ich mag Sydney am liebsten

tsubaso
18.02.2004, 03:11
Ich kenne es, ja.
Ich finds unterhaltsam.
Kann ich nicht genau sagen, der Reporter oder der Blonde vom KGB oder Sydney's Partner bei SD-6 oder ..
Sydney selbst mag ich nicht besonders.

Ich finds eigentlich auch schade. Gibt es eigentlich schon eine 2. Staffel? ?(

Rain
18.02.2004, 09:51
ich kenn die serie. fand sie aber nicht sooo gut wie ich es mir durch die werbung immer erhofft hatte.
es hatte für mich keine wirkliche tiefe, da sind manche serien einfach besser. ich würde sie so in ein gutes mittelmaß stecken.

wen ich am besten fand? hmm... jo sydney ich mag hauptcharas ^^

Link2004
19.02.2004, 18:11
Na ja, anfangs fand ich es noch ganz cool, aber mit der Zeit wurde es immer langweiliger...

hm, soweit ich weiß gibt es nur insgesamt 2 Staffeln, weil es in Amerika net so ganz der große Erfolg war.
Auch hier in Deutschland war die erste Staffel net der erhoffte Erfolg. Deswegen wird die 2 Staffel wahrscheinlich net hier laufen....

imported_Purim
19.02.2004, 18:43
Mir hats ziemlich gut gefallen ^^ Nur kenn ich die Namen nich mehr.. *tropf* wie hieß denn der Chef der Organisation? °XD Ich würde aber schon gerne die 2.Staffel sehn.. ich hoffe sie wird ausgestrahlt!

imported_Karu-chan
20.02.2004, 17:48
also, ich hab mir die gesamte erste staffel, von der ersten bis zur letzten folge inklusive pilotfilm angeschaut und war total begeistert. meine lieblingsfiguren waren sydney und der vom cia der am ende gestorben ist *heul*...wie hieß der noch mal???? naja, auf jeden fall will ich die 2. staffel sehen >.<°°°

tsubaso
20.02.2004, 17:52
Pilotfilm? Meinst du die erste Folge?

imported_Karu-chan
22.02.2004, 17:15
Original von tsubaso
Pilotfilm? Meinst du die erste Folge?

naja, die von pro7 haben das ganze pilotfilm genannt, weil es länger als ne normale folge war...obwohl das bei pilotfilmen eigentlich immer so ist...

wusstet ihr, dass die forsa kiner unter 14 gefragt hat, was sie anschauen, ganz viele haben alias gesagt, und die fsk wollte, dass die sendezeit verändert wird, und es später kommt, weil es ja so gefährlich für die kinderchen sei...ich denke, dass da eher die eltern aufpassen sollten, ich hab nämlich immer meinen plan, und wenn sich da was verändert, kann ich auf nem anderen sender die andere serie auch nicht mehr sehen^^°°°°

imported_Jay
22.02.2004, 18:16
also ich fands cool.ich würde auch die 2.te staffel gucken.
wann würde die denn kommen? sofern es durchgesetzt wird?
am besten fand ich immer sydney und ihren kontaktman da...der michael oder wie der hieß...
sind die eigentlich am ende zusammengekommen?
ich weiß das garnich mehr so genau...hab paar folgen auch verpasst.
der wollte doch was von ihr oder?
schön wärs ja....war ihre mutter denn die verräterin die doch ncih tod is? *grad merkt dass ich viel verpasst hab* :(
ich glaub ich habs ab der mitte nichmehr geguckt...bzw geschafft...ich kenn das ende garnich... *schade*

imported_Karu-chan
23.02.2004, 17:27
Original von JayDee
also ich fands cool.ich würde auch die 2.te staffel gucken.
wann würde die denn kommen? sofern es durchgesetzt wird?
am besten fand ich immer sydney und ihren kontaktman da...der michael oder wie der hieß...
sind die eigentlich am ende zusammengekommen?
ich weiß das garnich mehr so genau...hab paar folgen auch verpasst.
der wollte doch was von ihr oder?
schön wärs ja....war ihre mutter denn die verräterin die doch ncih tod is? *grad merkt dass ich viel verpasst hab* :(
ich glaub ich habs ab der mitte nichmehr geguckt...bzw geschafft...ich kenn das ende garnich... *schade*

also, nur um dich mal aufzuklären :D...der kontaktmann ist in der letzten folge ertrunken, und die mutter ist die chefin vom KGB oder sowas...auf jeden fall ist die mutter die oberfeindin!

Paige
29.02.2004, 16:56
und auch hier geht's weiter:

Alias - Die Agentin [Alias] USA,2001
NEU: ProSieben: Mi 21.15 Uhr (2.Staffel) (ab 14.4.)
(gleich nach Charmed ;))

www.wunschliste.de

imported_Jay
07.03.2004, 18:21
Original von Karu-chan

Original von JayDee
also ich fands cool.ich würde auch die 2.te staffel gucken.
wann würde die denn kommen? sofern es durchgesetzt wird?
am besten fand ich immer sydney und ihren kontaktman da...der michael oder wie der hieß...
sind die eigentlich am ende zusammengekommen?
ich weiß das garnich mehr so genau...hab paar folgen auch verpasst.
der wollte doch was von ihr oder?
schön wärs ja....war ihre mutter denn die verräterin die doch ncih tod is? *grad merkt dass ich viel verpasst hab* :(
ich glaub ich habs ab der mitte nichmehr geguckt...bzw geschafft...ich kenn das ende garnich... *schade*

also, nur um dich mal aufzuklären :D...der kontaktmann ist in der letzten folge ertrunken, und die mutter ist die chefin vom KGB oder sowas...auf jeden fall ist die mutter die oberfeindin!


michael is tot?! schweine -.- :sure: :grr: :grrblue: :O :P gemein -.-
und die sind nichmal vorher zusammen gekommen? er war doch in sie verknallT!=______=
udn die mutter die ganze fiese....war irgendwie klar....
aber das kann doch nich das ende sein oder?muss dochw eitergehen....

imported_dreamer87
13.03.2004, 16:30
Ich hab eine folge der 2.Staffel in den USA gesehen und da war der Michael nicht tot. Aber soweit ich weiss verlässt denkt er irgendwann mal sie wär tot verliebt sich in ne andere und gründet ne Familie das hat mir ne Freundin erzählt.

M4v3r1ck
13.03.2004, 20:41
Ich hab es immer so zur Unterhaltung geshen, an manchen Tagen sogar die ganze Folge, aber so super fand ich es nicht, dnen ich finde es recht unrealistisch.

Kayka
13.03.2004, 22:32
Ui!

Inwiefern unrealistisch? Von der Story her oder von der Action her?
Wie definierst du unrealistisch?

tsubaso
13.03.2004, 22:36
hä? unrealistische action? ?(

ziemlich viele filme sind unrealistisch, und ziemlich viele darunter wären nicht gut, wenn sie das nicht wären.
sydney muss doch immer irgendwie überleben, sonst kann die serie nicht weiter gehen

(gut, das mit der fotomontage war nun wirklich nicht besonders einfallsreich..)

Sajana
14.03.2004, 09:33
Ich würd mal sagen, dass so gut wie jeder Film unrealistisch ist. Findet ihr nicht?
Es gibt viele Serien und Filme die unrealistischer sind! Im Verhältnis zu denen ist Alias sehr realistisch!

@magic27: Michael ist doch nicht tot?!? *freu*

M4v3r1ck
14.03.2004, 09:51
Original von Sajana
Im Verhältnis zu denen ist Alias sehr realistisch!


Ob, dass SEHR realistisch ist, wage ich zu bezweifeln, denn wie realistisch ist es, dass es auf der Welt eine Doppelagentin gibt, deren Mann (oder Freund kA :D ) getötet wird, deswegen und deren Mitbewohner davon erst überhaupt nichts bemerken.

Aber ich glaube, dass das falsch verstanden wurde, ich meine es ist zwar unrealistishc, aber d.h. nicht, dass ich es nicht mag, wenn man es so sieht, ist Alarm für Cobra 11 etc. alles unsinnig.

Sajana
14.03.2004, 11:27
Original von M4v3r1ck

Original von Sajana
Im Verhältnis zu denen ist Alias sehr realistisch!


Ob, dass SEHR realistisch ist, wage ich zu bezweifeln, denn wie realistisch ist es, dass es auf der Welt eine Doppelagentin gibt, deren Mann (oder Freund kA :D ) getötet wird, deswegen und deren Mitbewohner davon erst überhaupt nichts bemerken.

Aber ich glaube, dass das falsch verstanden wurde, ich meine es ist zwar unrealistishc, aber d.h. nicht, dass ich es nicht mag, wenn man es so sieht, ist Alarm für Cobra 11 etc. alles unsinnig.

Ja, wenn man genau nachdenkt sind viele Serien Unsinn aber genau das macht sie doch sehenswert!

imported_Karu-chan
14.03.2004, 18:02
gott sei dank, micheal ist doch nicht tot! *puh*. aber wie zum teufel soll der da rausgekommen sein, ich mein, der war ein einem überfluteten raum eingeschlossen, und sein körper hing irgendwie so leblos vor dem bullauge...

imported_dreamer87
15.03.2004, 15:04
also in der folge die ich gesehen habe war er ziemlich untot. Er und Sydney hatten gerade Sex also...........

imported_Karu-chan
16.03.2004, 17:05
Original von magic27
also in der folge die ich gesehen habe war er ziemlich untot. Er und Sydney hatten gerade Sex also...........

ah, vielleicht besteht noch chance eines zusammenkommens

imported_dreamer87
23.03.2004, 17:37
Am 14.April um 21:15 gibt es jetzt wahrscheinlich die 2.Staffel!!!! und ich bin an dem tag nicht da *snief*

imported_Karu-chan
23.03.2004, 18:06
Original von magic27
Am 14.April um 21:15 gibt es jetzt wahrscheinlich die 2.Staffel!!!! und ich bin an dem tag nicht da *snief*

damit wäre mein mittwoch auch schon wieder gerettet *schon_freu_wie_wahnsinnig*

imported_dreamer87
29.03.2004, 12:05
hat sich jemand von euch die erste Folge vin der 2.Staffel mal durchgelesen. Ich finde das voll heftig was da so passiert. Wenn nicht könnt ihr euch ja mal den Epiguide auf pro7.de durchlesen oder den Trailer anschauen.

Morgan
07.04.2004, 02:05
So, wie Paige schon im Februar sagte beginnt bald die Zweite Staffel meiner Zweitliebsten aktuellen Serie. hätte ich diesen Thread mal eher gesucht.

Jedenfalls freu ich mich schon auf die Auflösungen der alten und neue Verstrickungen die uns wohl immer wieder in die Irre führen wollen.
Gespannt darf man ja sein wie es nun weitergeht da Will mitlerweile über Sydney's Doppelleben bescheid weiß. Ist bestimmt nicht sehr gesund für den Jungen.
Auch bin ich gespannt ob Vaughn wirklich tot ist und wenn ja wie die liebe Syd damit klar kommt. Schließlich machte es schon den Anschein das da mehr Interesse besteht als der rein berufliche. ;)
Auch auf Dixon bin ich gespannt. Der Mann hat das Herz am rechten Fleck, nur weiß er ja leider nicht für wen er wirklich arbeitet. Nach den letzten Vorkommnissen ist es eine Frage der Zeit bis er endgültig annehmen muß das Syd gegen den Verein arbeitet für den er glaubt angestellt zu sein. :) Alles klar? *g*
Alles in allem bin ich froh das es endlich weiter geht. Alias is dann die einzige Serie für die ich wöchentlich den Fernseher einschalten werde.


Gruß Morgan :magier:

Superphil
07.04.2004, 09:55
du glaubst nicht wirklich, dass vaugh tot ist, oder? :rolleyes:

NikiMaus
07.04.2004, 10:58
Egal ob ja oder nein, die Tatsache, dass man die Antwort zu so etwas schon in der Programmzeitung vorgesetzt bekommt finde ich immer wieder sehr spannungsfördernd :rolleyes:.
Ansonsten freue ich mich einfach geradezu schweinisch auf die 2. Staffel. :springen:

Marcus
07.04.2004, 11:07
Hoffentlich gibt's noch mal 'ne zünftige "Und das ist passiert"-Rückblende, weil ich wirklich so was von raus bin aus der Serie. Alias... ging's da nicht um Spione...? ;)

Morgan
08.04.2004, 00:43
@phil:
nicht wirklich! ;)

@Niki:
Ich weiß nur was über den Anfang der am 14. 4. kommenden Folge. Hab den Fehler gemacht auf der HP von Pro7 zu suchen.

@Marcus:
Jepp, du hast es. Was hast du denn, weißt doch noch alles. :D

dr_edgard
09.04.2004, 03:36
Hm... Ich gehöre ja zu den Leuten, die mit der Serie nie so richtig warm wurden, werd allerdings wohl dennoch mal wieder nen Blick reinwerfen. Die Garner ist mir zwar reichlich unsympathisch, aber das Finale der ersten Staffel war ordentlich spannend. Hoffentlich hats Vaughn überlebt, den mag ich nämlich. ;)

Morgan
15.04.2004, 02:34
So, da geht es nu also weiter.
Die Folge wurde bis zur hälfte in Rückblenden erzählt. War recht nett da ja eh klar war das Miss Bristow sich befreien kann. Die Art und Weise fand ich klasse. Nen Schlag auf die große Gasflasche und das Teil zischt ab wie ne Rakete. Damals bei mir auf der Berufsschule ist das mal passiert, da hat so ne Gasflasche (mit Sauerstoff gefüllt) eine Tür mit Sicherheitsglas durchschlagen und ist erst nach weiteren 30 Metern an einer schweren Metalltür liegen geblieben. Und mit Sicherheitsglas mein ich das mit Drahtverstärkung!
Wie is also das Fazit über die Folge? Die Sache mit Vaughn hat sich meiner Meinung nach zu schnell aufgelöst, das hätte man noch 1 oder 2 Folgen ziehen können.
Will ist nun ein Drogenfreak, auch keine schlechte Lösung. Aber das wird nicht das Ende der Geschichte sein, mal sehen ob er es durchhält.
Dixon hat nun also seine Pflicht getan und seinen Verdacht gemeldet. In der Szene danach als er selbst zu Sydney ist hat man wieder gesehen das er ein vollkommen korrekter Kerl ist. Eigentlich kann er einem Leid tun und für Syd isses bestimmt nicht leicht ihn so im dunkeln zu lassen.
Jetzt zu "The Man".
Syds Mutter gehört eindeutig in die "Nicht mögen" Kategorie. Die Frau ist knallhart, was man an dem Schuß in die Schulter von Syd und der Ermordung von Kasinow gesehen hat. Die Frau macht nichts ohne einen Plan zu haben.
Deshalb bin ich schonmal neugierig was aus dem Cliffhanger am Ende wird. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das die Frau was gutes damit bezweckt.
Was ihre kryptischen Worte "Die Wahrheit braucht Zeit" an Syd bedeuten sollen wird wohl auch nur die Zeit zeigen. ;)
Wie es nun weitergeht kann ich mir in etwas vorstellen. Syds Mom sagt der CIA ein paar Geheimnisse und Syd darf dann indirekt nach ihrer Mutters Pfeife tanzen indem sie Aufträge der CIA ausführt. Na mal sehen was noch alles kommt. :)


Gruß Morgan :magier:

Hessi
15.04.2004, 09:09
Original geschrieben von Morgan
Was ihre kryptischen Worte "Die Wahrheit braucht Zeit" an Syd bedeuten sollen wird wohl auch nur die Zeit zeigen. ;) Wahrscheinlich wieder so ein Story-Twist á la "Syds Mama ist doch die Gute und ihr Papa ist der Böse!" :zwinker:

Hach ja. Endlich wieder Schnitzeljagden, chaotische Drehbücher, abenteuerliche Twists, ausdrucksarme Schauspieler, massenweise Agentenklischees, komplizierte Stories, seltsame Auflösungen. Endlich wieder Alias. :)

Superphil
15.04.2004, 09:38
Original geschrieben von Hessi
Hach ja. Endlich wieder Schnitzeljagden, chaotische Drehbücher, abenteuerliche Twists, ausdrucksarme Schauspieler, massenweise Agentenklischees, komplizierte Stories, seltsame Auflösungen. Endlich wieder Alias. :)

magst du die serie oder nicht? ;)

ICOM
15.04.2004, 10:39
Warum die CIA jetzt Syd zu Auslandseinsetzen schickt ist mir unklar. Hat die nicht genug mit Studium und ihrem Job bei SD-6 zu tun? Und wie soll sie erklären, wo sie war, wenn die sie dringend brauchen? Das macht die Sache mal wieder unlogischer als nötig.

Hessi
15.04.2004, 11:21
Original geschrieben von Superphil
magst du die serie oder nicht? ;) Natürlich mag ich sie. Und zwar genau aus den von dir zitierten Gründen. :zwinker: