PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kampfsport



Seiten : [1] 2 3

Areyouin
28.08.2003, 15:50
Also ich wollte mal fragen was ihr davon haltet.... ob ihr selbst eine Kampfsportart macht und wenn ja welche , und ob es schwierig war das ganze zu lernen.. :D
Außerdem würde es mich interessiern was ihr dazu sagt dass man eine Kampfsportart zwar lernen aber nicht anwenden darf!?!
lol hab ich mal gehört... weil es zu gefährlich wäre denn man könnte ja damit auch wen umbringen... :mua:

PS: ich hoffe doch dass es so ein Thema noch nicht gibt.. wenn doch dann sorry und weg damit!

Greetz @ all

:knuddel:

Zer0
28.08.2003, 16:45
Hab früher Judo gemacht.
Hat mir aber net viel genützt.

Hab ca. 3 Jahre trainiert und bei Wettkämpfen teilgenommen. Hab 1 Goldpokal und eine Bronzemedaillie bekommen. :D

Foxhound
28.08.2003, 17:09
hm ich würde gern kampfsport machen aber dazu müsste mir mal wir alle kampfsport arten aufzählen die jetz so zu lernen sind ^^

Areyouin
28.08.2003, 19:26
Original von Mr.Zero
Hab früher Judo gemacht.
Hat mir aber net viel genützt.

Hab ca. 3 Jahre trainiert und bei Wettkämpfen teilgenommen. Hab 1 Goldpokal und eine Bronzemedaillie bekommen. :D

cool... wie meinst du das mit hat die nich viel genützt? ?(
greetz @ all

imported_püppi
28.08.2003, 20:02
Also ich mache Tai Chi, aber ich weiß nicht, ob man das als richtigen Kampfsport bezeichnen kann...Es ist Atemschule, Rückenschule und Selbstverteidigung in einem! :coool:

kornlovergirl
28.08.2003, 20:09
Juhu! Reden wir mal über Kampfsport! Also ich mache Karate. Der Kampf stiel is Kick-Boxing. Ich mach des jetzt schon fast 6 1/2 Jahre (minus ein Jahr,weil ich ein Jahr lang keinen Bock hatte),geh aber nicht sooo oft hin und hab leider nur den 2.Gürtel. *sich schämt*
Nun ja...ein Foto vom Trainer=Armin is ja schon im Fotothread...

Areyouin
28.08.2003, 20:15
Original von kornlovergirl
Juhu! Reden wir mal über Kampfsport! Also ich mache Karate. Der Kampf stiel is Kick-Boxing. Ich mach des jetzt schon fast 6 1/2 Jahre (minus ein Jahr,weil ich ein Jahr lang keinen Bock hatte),geh aber nicht sooo oft hin und hab leider nur den 2.Gürtel. *sich schämt*
Nun ja...ein Foto vom Trainer=Armin is ja schon im Fotothread...
kannst du da hinkommen wann du willst?ODER gibts da keine trainingszeiten oder so?lol
ich denk wenn du da ein paar mal das training auslässt verpasst du doch den anschluss oder?lol
greetz

Russen
29.08.2003, 09:54
Original von püppi
Also ich mache Tai Chi, aber ich weiß nicht, ob man das als richtigen Kampfsport bezeichnen kann...Es ist Atemschule, Rückenschule und Selbstverteidigung in einem! :coool:
Es gibt die Kampf-Variante, Tai Ji Quan.
Meine Grosseltern ueben das normale Tai Chi.
Ich habe lange Tae-Kwon-Do gemacht, musste aber aufhoeren weil ich umgezogen bin.

Dai
29.08.2003, 12:50
ich hab auch mal judo gemacht, wurd mir dann aber zu doof, weil alle älter und schwerer waren als ich und ich sollte die denn mal kurz aufm boden bringen, wobei ich mir dann beinah den rücken gebrochen hätte und unter der last zusammengebrochen bin. außerdem war das sowieso nix für micht... ich zeichne lieber als sport zu treiben. ^_^
selbstverteidigung hab ich auch mal gemacht... war cool, aber wir haben nicht richtig uns vertidigt sondern mehr geredet, was man tun soll wen... und wie man sich verhalten soll...

Areyouin
29.08.2003, 13:44
Original von Smoking_Tenor

Original von püppi
Also ich mache Tai Chi, aber ich weiß nicht, ob man das als richtigen Kampfsport bezeichnen kann...Es ist Atemschule, Rückenschule und Selbstverteidigung in einem! :coool:
Es gibt die Kampf-Variante, Tai Ji Quan.
Meine Grosseltern ueben das normale Tai Chi.
Ich habe lange Tae-Kwon-Do gemacht, musste aber aufhoeren weil ich umgezogen bin.
mhmm das is das was mich son etwa interessiern würde... Tae-Kwon-Do ...
is des schwierig zu lernen?
greetz

Russen
29.08.2003, 15:24
Am anfang werden dir die uebungen sicherlich fremd vorkommen, und es kann manchmal schwierig sein dich an deine schritte zu erinnern, aber wenn du auch zuhause uebst, wirst du dich viel wohler dabei fuehlen :D
Aber wenn du es laenger gemacht hast, und es dir auch spass macht, ist es wirklich eine gute sache.
Ob es schwierig zu lernen ist?...Naja, wenn du erst anfaengst, werden dir sowieso erst mal die basics beigebracht, die tritte sind noch alle recht simpel. Wenn du dann die fortgeschrittenen tritte oder anderes lernst, wird es schon schwerer, denn du musst deinen koerper gut im griff haben, das heist zum beispiel nach einer drehung versuchen nicht zu taumeln, sondern konzentrieren und weitermachen. Ich hatte am anfang auch probleme damit gehabt...
Aber ich denke schon dass es leichter zu lernen ist als zum beispiel Tai Chi, wo es wichtig ist, dass du deine bewegungen sehr vorsichtig planen musst, und dir die reihenfolge der schritte gut merken musst

Zer0
29.08.2003, 17:20
Original von MasterPiz

Original von Mr.Zero
Hab früher Judo gemacht.
Hat mir aber net viel genützt.

Hab ca. 3 Jahre trainiert und bei Wettkämpfen teilgenommen. Hab 1 Goldpokal und eine Bronzemedaillie bekommen. :D

cool... wie meinst du das mit hat die nich viel genützt? ?(
greetz @ all

Ja war cool!

Ach...ich hab schon wieder alles vergesen!

Areyouin
29.08.2003, 17:36
@ Mr.Zero : lol.. schade eigentlich..
@Smoking_Tenor: thx for information!mhmm vielleicht mach ich das ja wirklich?:whatever:
mal schaun... greetz @ all :knuddel:

imported_feli
29.08.2003, 18:39
Ich mache seit ca. 2 Jahren Shotokan-Karate, mache bald meinen 6. Kyu (=grüner Gürtel) und bin eigentlich recht erfolgreich (habe leider dieses Jahr knapp meine DM-Qualifikation verpasst - Aber nächstes Jahr wird es was. :) ).
Ich mag es total, eine Sportart die mir gefällt und die ich gerne trainiere. Auch wenn es oft recht anstrengend ist (Liegestütze... huiii ^.^*) und die Verletzungsgefahr nicht ganz niedrig, werde ich das wohl aktiv weiter führen. :)

imported_Natsuki
29.08.2003, 18:52
also ich mache Ju-Jutsu. Und als Wettkampffortm mache ich Ju-Jutsu Duo. Habe mal Ju-Jutsu Fighting gemacht, aber da war ich nicht so gut... bin immer nur dritte geworden...
Ich finde es macht riesen Spaß!
Würde aber gerne mal Kendo machen!

imported_feli
30.08.2003, 12:20
Ich würde auch gerne mal Nin-Jutsu oder Ninpo machen. In einigen Dojos Deutschland wird es nämlich schon unterrichtet. :))

Ansonsten bleibe ich dem Karate treu. ;)

Akromamann
30.08.2003, 13:29
ich mache keinen kampfsport. noch nicht. denn dieses schuljahr wird bei uns judo unterrichtet. endlich mal was anderes nicht immer nur volleyball und tischtennis.

Sherry*^-^
30.08.2003, 16:38
Original von ~susi~
Ich mache seit ca. 2 Jahren Shotokan-Karate, mache bald meinen 6. Kyu (=grüner Gürtel)

*blöser blick aufsetzt*
*grr* wie kannst du es wagen besser zu sein als ich ? *g*

naja ich mach auch seit ca. 2 Jahren Shotokan-Karate (habe am 01.11.2000 angefangen)
nächstes Jahr mach ich auch mein 6. Kyu wie schon gesagt grüner Gürtel.
Karate macht mir Spaß am meisten die Wettkämpfen weil ich dort alles abzocke :mua:
nein, ich habe mit 8/9 angefangen, habe mein aller ersten Wettkampf vermasselt, aber dann wurde ich immer besser, habe eine bronze Medallie, ein Silberpokal und dieses Jahr kriege ich bestimmt den Gold Pokal *betet*
ich habe ja gute Chancen *ist die älteste aus ihrer altersgruppe* *hat heute den 1. Platzt erreicht* *ihre schwerste Gegnerin war Krank*freu** *hat ihre Freunde aus dem rennen geschubst* *ist stolz daruf*
tja, so könnte Karate immer sein ^^

du wohnst bestimmt nicht in M-V, wenn doch, kann es sein das wir uns in irgendei Wettkampf schonmal gesehen haben ^^

gez.
Yuri

Foxhound
30.08.2003, 17:19
hm shotokan-karat und karate wo ist da bitte der unterschied ?!

Sherry*^-^
31.08.2003, 10:39
Original von Lord-Dödel
hm shotokan-karat und karate wo ist da bitte der unterschied ?!

der unterschied ist der Styl, Shotokan-Karate hat ein anderen Styl als Karate, frage mich nicht warum ^^

imported_feli
31.08.2003, 11:15
Original von Sayuri_1992
*blöser blick aufsetzt*
*grr* wie kannst du es wagen besser zu sein als ich ? *g*

naja ich mach auch seit ca. 2 Jahren Shotokan-Karate (habe am 01.11.2000 angefangen)
nächstes Jahr mach ich auch mein 6. Kyu wie schon gesagt grüner Gürtel.
Karate macht mir Spaß am meisten die Wettkämpfen weil ich dort alles abzocke :mua:
nein, ich habe mit 8/9 angefangen, habe mein aller ersten Wettkampf vermasselt, aber dann wurde ich immer besser, habe eine bronze Medallie, ein Silberpokal und dieses Jahr kriege ich bestimmt den Gold Pokal *betet*
ich habe ja gute Chancen *ist die älteste aus ihrer altersgruppe* *hat heute den 1. Platzt erreicht* *ihre schwerste Gegnerin war Krank*freu** *hat ihre Freunde aus dem rennen geschubst* *ist stolz daruf*
tja, so könnte Karate immer sein ^^

du wohnst bestimmt nicht in M-V, wenn doch, kann es sein das wir uns in irgendei Wettkampf schonmal gesehen haben ^^

gez.
Yuri

Dann machst du doch schon seit 3 Jahren Karate. Ich mache es offiziell seit dem 05. 10. 2001. ;)
Erfolge konnte ich auch schon ganz gut für mich verbuchen (wenn du mir schon sauer bist, weil ich dieses Jahr noch meinen nächsten Kyu mache, sage ich jetzt nicht, wieviele Pokale ich besitze :swg: ).
Auf alle Fälle macht mir Kumite (=Freikampf) am meisten Spaß, obwohl ich Kata (=Einzeltechniken, Kampf gegen den unsichtbaren Gegner) auch ganz gut packe. *g* (Ist aber langweilig. ^^*)

Hast du schon mal Kumite-Mannschaft gemacht? *ggg* ... Ich habe es auf dem Altmarkpokal in Gardelegen gemacht (leider nur Braungurte... kommt man sich etwas falsch vor <.<), aber wir haben dann glücklicherweise den 2ten noch geschafft. :D

Ich wohne in BRB, gleich nebenan... Also... Am 27. September ist Silberner Roland, komm doch nach Brandenburg. *ggg*

Achso. Wie findest du die immer wiederkehrenden Veränderungen in den verschiedenen Heian-Katas? Ich meine... Dauernd verändert die JKA was... Oo

@Lord Dödel

Im Karate gibt es viele verschiedene Stilrichtungen, wie Shotokan. Am meisten verbreitet ist wohl das Shotokan-Karate und das Wado-Ryu. Es gibt aber noch Shoto-Ryu... Jedenfalls recht viele.
Das kommt daher, dass viele verschiedene Meister meinten, sie müssen wohl auch ihre eigene Stilrichtung begründen. *g* Das war so zu der Zeit, als Karate anfing sich als Sport zu etablieren. Gichin Funakoshi ist übrigens Begründer des Shotokan-Stils und als "Vater des modernen Sportkarate" benannt.

Sherry*^-^
31.08.2003, 11:48
Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
*blöser blick aufsetzt*
*grr* wie kannst du es wagen besser zu sein als ich ? *g*

naja ich mach auch seit ca. 2 Jahren Shotokan-Karate (habe am 01.11.2000 angefangen)
nächstes Jahr mach ich auch mein 6. Kyu wie schon gesagt grüner Gürtel.
Karate macht mir Spaß am meisten die Wettkämpfen weil ich dort alles abzocke :mua:
nein, ich habe mit 8/9 angefangen, habe mein aller ersten Wettkampf vermasselt, aber dann wurde ich immer besser, habe eine bronze Medallie, ein Silberpokal und dieses Jahr kriege ich bestimmt den Gold Pokal *betet*
ich habe ja gute Chancen *ist die älteste aus ihrer altersgruppe* *hat heute den 1. Platzt erreicht* *ihre schwerste Gegnerin war Krank*freu** *hat ihre Freunde aus dem rennen geschubst* *ist stolz daruf*
tja, so könnte Karate immer sein ^^

du wohnst bestimmt nicht in M-V, wenn doch, kann es sein das wir uns in irgendei Wettkampf schonmal gesehen haben ^^

gez.
Yuri

Dann machst du doch schon seit 3 Jahren Karate. Ich mache es offiziell seit dem 05. 10. 2001. ;)
Erfolge konnte ich auch schon ganz gut für mich verbuchen (wenn du mir schon sauer bist, weil ich dieses Jahr noch meinen nächsten Kyu mache, sage ich jetzt nicht, wieviele Pokale ich besitze :swg: ).
Auf alle Fälle macht mir Kumite (=Freikampf) am meisten Spaß, obwohl ich Kata (=Einzeltechniken, Kampf gegen den unsichtbaren Gegner) auch ganz gut packe. *g* (Ist aber langweilig. ^^*)

Hast du schon mal Kumite-Mannschaft gemacht? *ggg* ... Ich habe es auf dem Altmarkpokal in Gardelegen gemacht (leider nur Braungurte... kommt man sich etwas falsch vor <.<), aber wir haben dann glücklicherweise den 2ten noch geschafft. :D

Ich wohne in BRB, gleich nebenan... Also... Am 27. September ist Silberner Roland, komm doch nach Brandenburg. *ggg*

Achso. Wie findest du die immer wiederkehrenden Veränderungen in den verschiedenen Heian-Katas? Ich meine... Dauernd verändert die JKA was... Oo



Zwar hast du erst 2001 angefangen, aber du warst aber doch schon über 12, also musstes du keine Zwischenprüfungen machen, ich ja, wiel ich unter 12 bin, nächstes Jahr bin ich aber endlich über 12 ^^

Ach, sage ruhig schon, wenn du viele hast dann bist du mein Idol bei Karate :rofl:

Ich darf noch kein Kumite machen, ich bin noch unter 15, erst ab 15 darf man Kumite machen, ich mache gerade nur Katas.
Mit dem es ist langweilig hast du halbwegs recht, es ist wirklich langweilig, aber solange man ein Platzt bekommt macht es spaß ^^

Kumite Mannschaften kenne ich nicht, vielleicht machen wir sowas auch, weiß ich aber nicht, achja Glückwunsch für den 2. Platzt ^^


was ist denn Silberner Roland? am 27 hat meine Cousine b-Day *g*
und nach Brandenburg kommen, neee ist mir zu anstrengen ;)

*nickt zustimmen* das wär echt ätzen die Kata nochmal neu zu lernen nur weil sie was verändert haben, aber naja, ich habe mich daran gewöhnt ^^

gez.
Sayuri

SayjotenFeDe
31.08.2003, 13:29
9 Jahre Judo und 5 Jahre Jujutsu wobei ich beim Jujutsu nicht mehr die Faqchbegriffe weiss, ist aber ne coole Art der Verteidigung!!!

imported_feli
31.08.2003, 13:53
Original von Sayuri_1992
Zwar hast du erst 2001 angefangen, aber du warst aber doch schon über 12, also musstes du keine Zwischenprüfungen machen, ich ja, wiel ich unter 12 bin, nächstes Jahr bin ich aber endlich über 12 ^^


Unter 12 muss man Zwischenprüfungen machen? oO Wusste ich gar nicht... Ich war dann zwar noch elf, aber meine erste Prüfung habe ich mit zwölf Jahren gemacht. ;)



Ach, sage ruhig schon, wenn du viele hast dann bist du mein Idol bei Karate :rolf:

Du hast es nicht anders gewollt. :swg:
Drei Pokale (gold), 1 Pokal (silber), fünf Medaillen (davon 1 Gold, 2 Silber und 2 Bronze). Urkunden dürften es eine Menge sein, nicht immer gab es Pokale. :no:


Ich darf noch kein Kumite machen, ich bin noch unter 15, erst ab 15 darf man Kumite machen, ich mache gerade nur Katas.
Mit dem es ist langweilig hast du halbwegs recht, es ist wirklich langweilig, aber solange man ein Platzt bekommt macht es spaß ^^

Ich bin auch noch nicht 15 und mache seit meinem ersten Wettkampf Kumite. oO ... Bist du noch Kategorie "Kinder"? Nächstes Jahr starte ich Kategorie "Jugend"... Ich habe Angst. :D


Kumite Mannschaften kenne ich nicht, vielleicht machen wir sowas auch, weiß ich aber nicht, achja Glückwunsch für den 2. Platzt ^^

In Kumite-Mannschaft kämpst du meist zu dritt im Team, jeweils einzeln gegen deinen Gegner aus der anderen Gruppe.


was ist denn Silberner Roland? am 27 hat meine Cousine b-Day *g*
und nach Brandenburg kommen, neee ist mir zu anstrengen ;)

Der Silberne Roland ist ein recht großer Wettkampf... Dann schon mal herzlichen Glückwunsch... Qualifizier dich für DM, dann sehen wir uns hoffentlich. :biggrin:


*nickt zustimmen* das wär echt ätzen die Kata nochmal neu zu lernen nur weil sie was verändert haben, aber naja, ich habe mich daran gewöhnt ^^

Nun gut, komplett neu lernen musste man sie nun doch nicht, aber es nervt schon. In drei Jahren ändert die JKA eh wieder was.

Sherry*^-^
31.08.2003, 14:06
Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
Zwar hast du erst 2001 angefangen, aber du warst aber doch schon über 12, also musstes du keine Zwischenprüfungen machen, ich ja, wiel ich unter 12 bin, nächstes Jahr bin ich aber endlich über 12 ^^


Unter 12 muss man Zwischenprüfungen machen? oO Wusste ich gar nicht... Ich war dann zwar noch elf, aber meine erste Prüfung habe ich mit zwölf Jahren gemacht. ;)

Tja, du hast es nun mal besser, ich kann mich noch an meiner ersten Prüfunger erinnern, eigentlich sollte ich sie noch gar nicht machen, ich wusste das aber nicht *g*


Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
Ach, sage ruhig schon, wenn du viele hast dann bist du mein Idol bei Karate :rofl:

Du hast es nicht anders gewollt. :swg:
Drei Pokale (gold), 1 Pokal (silber), fünf Medaillen (davon 1 Gold, 2 Silber und 2 Bronze). Urkunden dürften es eine Menge sein, nicht immer gab es Pokale. :no:

:achdufresse: Also ab heute bist du mein Idol, das will ich auch können ^^


Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
Ich darf noch kein Kumite machen, ich bin noch unter 15, erst ab 15 darf man Kumite machen, ich mache gerade nur Katas.
Mit dem es ist langweilig hast du halbwegs recht, es ist wirklich langweilig, aber solange man ein Platzt bekommt macht es spaß ^^

Ich bin auch noch nicht 15 und mache seit meinem ersten Wettkampf Kumite. oO ... Bist du noch Kategorie "Kinder"? Nächstes Jahr starte ich Kategorie "Jugend"... Ich habe Angst. :D

ich bin noch kinder, also noch in der altersgruppe 9-11, nächstes Jahr komme ich in die Altersgruppe 12-14, dort sind viele grün, blau, braun gurte, udn ich als orange gurt... *hat angst* ^^


Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
Kumite Mannschaften kenne ich nicht, vielleicht machen wir sowas auch, weiß ich aber nicht, achja Glückwunsch für den 2. Platzt ^^

n Kumite-Mannschaft kämpst du meist zu dritt im Team, jeweils einzeln gegen deinen Gegner aus der anderen Gruppe.

aha ^^


Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
was ist denn Silberner Roland? am 27 hat meine Cousine b-Day *g*
und nach Brandenburg kommen, neee ist mir zu anstrengen ;)

Der Silberne Roland ist ein recht großer Wettkampf... Dann schon mal herzlichen Glückwunsch... Qualifizier dich für DM, dann sehen wir uns hoffentlich. :biggrin:

Wenn ich draf, ich weiß gar nicht ob wir mitmachen, *überlegt* achja, vor kurzen war ja ein Wettkampf *gerstern* und da wurden die stärksten ausgewählt, die dürfen Deutschlandweit beid en Wettkämpfen mit machen, bin mir aber nicht sicher ^^


Original von ~susi~

Original von Sayuri_1992
*nickt zustimmen* das wär echt ätzen die Kata nochmal neu zu lernen nur weil sie was verändert haben, aber naja, ich habe mich daran gewöhnt ^^

Nun gut, komplett neu lernen musste man sie nun doch nicht, aber es nervt schon. In drei Jahren ändert die JKA eh wieder was.

Hast recht, so schwer war das ja nicht ^^

tsubaso
31.08.2003, 14:26
ninjutsu und ninpo, lernt man da was die ninjas so konnten? :bigeek:

Pidstul
31.08.2003, 18:55
Ich mach seit letztem Schuljahr Ju-Jutsu. (= Kunst die Kraft des Gegners in eigene umzuwandeln ( schrecklich ausgedrückt =.=) eine art mischung zwischen Judo und Karate)
Ich hab immer noch den weißen Gurt :( aber nur weil ich offiziel erst seit 10.1 dabei bin und noch keine Prüfung machen durfte :roll:
Ich liebe Kämpfe (hab bisher alle beim Trainng gewonnen außer einen 70kg schweren 15jährigen) und mache ausser Ausdauertraining eigentlich alles gerne.

Areyouin
02.09.2003, 18:32
also würdet ihr leute die kampfsport machen von euch behaupten dass ihr fähig wärt euch gegen einen angreifer zu verteidigen?die frage gilt besonders für die mädels?
greetz and bussals

imported_feli
02.09.2003, 18:59
Original von MasterPiz
also würdet ihr leute die kampfsport machen von euch behaupten dass ihr fähig wärt euch gegen einen angreifer zu verteidigen?die frage gilt besonders für die mädels?
greetz and bussals

Das und vieles mehr. Ich musste leider die schmerzliche Erfahrung machen, dass auch Kampfsport keine Lebensversicherung ist. :(
Also, verlasst euch nicht immer darauf...

Aber das Karate ist für mich auch der Einklang zwischen Körper und Geist, Körperkontrolle und einen Schub an Selbstbewusstsein. :)

@tsubaso

Genau. Genau das kannst du auch lernen, aber nicht ganz so wie das alte Ninjutsu.

imported_Natsuki
02.09.2003, 19:24
Original von Pidstul
Ich mach seit letztem Schuljahr Ju-Jutsu. (= Kunst die Kraft des Gegners in eigene umzuwandeln ( schrecklich ausgedrückt =.=) eine art mischung zwischen Judo und Karate)
Ich hab immer noch den weißen Gurt :( aber nur weil ich offiziel erst seit 10.1 dabei bin und noch keine Prüfung machen durfte :roll:
Ich liebe Kämpfe (hab bisher alle beim Trainng gewonnen außer einen 70kg schweren 15jährigen) und mache ausser Ausdauertraining eigentlich alles gerne.

Hey du!
Ich mache das auch. Ich habe allerdings gelb. Dieses Jahr im November mache ich orange.
Machst du Fighting? Ich habe das mal gemacht.. war aber nicht so besonders. 2 mal den 3. gemacht....

SayjotenFeDe
02.09.2003, 19:31
Original von MasterPiz
also würdet ihr leute die kampfsport machen von euch behaupten dass ihr fähig wärt euch gegen einen angreifer zu verteidigen?die frage gilt besonders für die mädels?
greetz and bussals

Wenns sein muss wird ich es machen und wenn ne Horde Bekloppter auf dich einprügelt ist es einen auch scheiss egal wenn man umhaut!!!

Sherry*^-^
02.09.2003, 20:10
Original von MasterPiz
also würdet ihr leute die kampfsport machen von euch behaupten dass ihr fähig wärt euch gegen einen angreifer zu verteidigen?die frage gilt besonders für die mädels?
greetz and bussals

Ach es nützt nicht, bei mir ist das zumindesten.
Ich bin nunmal ein Angsthase, naja ist ne lüge, also ich habe mehr davor Angst jemanden zu Schlagen, also nützt Selbstverteidigung bei mir nicht, weil ich es nie im Leben trauen würde diesen Jemand zu schlagen ^^

kornlovergirl
02.09.2003, 21:01
Nun ja... also ich geh mal am Samstach wieder ins Training! (war jetzt zwo wochen lang pause...)

Üba was redet ihr grad? *nicht alles lesen will*

ADW-Leader
02.09.2003, 22:08
naja style ist evtl nicht richtig, eher eine untergruppe würd ich sagen *hab shotokan namlich auch ma kurz gemacht...*
imho mache ich wing chun kunf fu... da bin ich ziemlich schnell im gürtelwechsel ^^ einer der 3 besten im team...wir sind alle 3 gleich gut vom gürtel her, aber ich glaube, sie sind beide besser als ich...
wobei die andern beide auch (auch wenn manche sagen, des ändert nix) älter sind...
naja, ich will aber UMBEDINGT ninjutsu erlernen, ich schreibe zurzeit emails an herrn hayes... falls der jmd was sagt... wem nicht... der hat was verpaßt :D ich interessiere mich namlich brennend für ninjas und deren lebensweise,mentalität, kampfkunst usw.
gruß,
rada

imported_feli
07.09.2003, 11:04
Original von ADW-Leader
naja style ist evtl nicht richtig, eher eine untergruppe würd ich sagen *hab shotokan namlich auch ma kurz gemacht...*


Doch, es gibt eben verschieden Stile (lasst doch bitte dieses englische "Style", ist das deutsche Wort etwas zu "uncool"? :roll: ). Das Shotokan zeichnet sich durch dynamische Techniken, feste Stände und kraftvolle Elemente aus, bei anderen Stilen wiederrum sind die Techniken sanfter oder die Stände höher. (Beim Shoto-Ryu steht man den in Shotokan bekannten "Zenkutsudachi" sehr hoch.)

Darchigh
07.09.2003, 14:36
ich habe eigentlich mittlerweile keine scheu mehr jemandem in die fresse zu schlagen :mua:
ich mache tae kwon do und capoeira
das eine als kurs ( capoeira) das andere im verein, tae kwon do aber noch nicht solange
und naja, im notfall würd ich eher mehr mich nur an die technicken annähern als das ich sie wirklich so mache weil das halt noch nicht alles reflex geworden ist^^

imported_feli
07.09.2003, 15:34
Ist ja auch eher so, dass man sich im Ernstfall nicht unbedingt exakt die Technik macht. (Wäre teilweise wirklich Schwachsinn, weil im Ernstfall nicht alles bringt.)
Wir machen auch viel Selbstverteidigung, die aber was bringt. Das macht Spaß und ist etwas selbstbewusstseinsfördernd. ^^*

kornlovergirl
07.09.2003, 16:39
Bah...ich hab heut voll Muskelkater von gestern! Da hilft dann nur Magnesium und Calcium!
geht von euch jemand auf das Turnier in Ramstein??? glaub das ist am 26.9. oda so... also ich geh vielleicht hin...is immer schön da! Und eine Woche später mach ich dann endlich mal meinen dritten Gürtel (nach 4 Jahren Wartezeit)...

kornlovergirl
11.09.2003, 17:46
Hier get niemand auf das Turnier in Rammstein?? Schade!für mich ist das immer das schönste Turnier im Jahr! (Ich glaub es gibt dort zweimal im Jahr ein Turnier)

Sasuke1000
12.09.2003, 13:54
huhu....ich habe mal boxen gemacht...hatte aber irgendwann keine lust mehr und habe aufgehoert...hat sich aber eigentlich gelohnt....
mittlerweile spiele ich wasserball....

imported_White
12.09.2003, 21:49
Ich hab mal Judo gemacht. War ganz lustig. Naja wen umbringen, wenn es Notwehr war, was macht es dann schon? :roll:

imported_feli
12.09.2003, 22:46
Ähm... Auch wenn es Notwehr ist, ist wohl Töten keine richtige Lösung. Ich meine... In dem Moment hast du auch jemanden umgebracht, auch wenn es Notwehr ist. Mir wäre es nicht angenehm, einen Menschen auf dem Gewissen zu haben... Denk mal drüber nach, bevor du so Etwas postest.

kornlovergirl
12.09.2003, 22:47
Original von Sasuke1000
huhu....ich habe mal boxen gemacht...hatte aber irgendwann keine lust mehr und habe aufgehoert...hat sich aber eigentlich gelohnt....
mittlerweile spiele ich wasserball....

*lol* den post find ich lustisch!! :rolling: :laugh1: :rolling:
Wie hat's sich gelohnt?

imported_White
12.09.2003, 22:56
Original von ~susi~
Ähm... Auch wenn es Notwehr ist, ist wohl Töten keine richtige Lösung. Ich meine... In dem Moment hast du auch jemanden umgebracht, auch wenn es Notwehr ist. Mir wäre es nicht angenehm, einen Menschen auf dem Gewissen zu haben... Denk mal drüber nach, bevor du so Etwas postest.

Naja, dann will ich aber trotzdem was brechen ;) Wieso, wenn ich das kann muss ich es ja auch mal einsetzen.

imported_feli
12.09.2003, 23:11
Hm, ist dir schon mal so ein "Ernstfall" untergekommen? Ich glaube nicht, sonst würdest du nicht so reden. In solch einem Moment geht es eigentlich nur darum, dass du schnell und sicher verschwindest. Es geht nicht darum, deinem Gegner noch vielleicht etwas spezielles zu brechen...

Glaub mir, umso schlimmer ist es, wenn dein Gegenüber dir weitaus überlegen ist. Aber ich denke, du kannst es nicht nachvollziehen, also lasse ich es... -.-

imported_White
12.09.2003, 23:12
Hey, ich hab scho mal ne Schlägerei gehabt ok. ;) Also ich kann das gut Nachvollziehen wie das ist :rolleyes:

imported_feli
12.09.2003, 23:17
Ist mir bei dir irgendwie klar... :roll:

Aber ich gehe jetzt nicht weiter, ist mir ehrlich gesagt zu privat.

Ich mache jedenfalls keinen Kampfsport um Jemanden zu verprügeln o.ä. Ich mache es aus Spaß am Sport, Spaß an der Bewegung und dem Interesse an alten Kulturen.

imported_White
12.09.2003, 23:19
Verstehe, bist ja eine Frau, darum ~~ Du musst das Tier in dir Wecken ;)

Naja, im Grunde bin ich eher ein Pazifist, aber wenn mich jemand scheiße anmacht muss ich mich auch wehren oder? :roll:

imported_feli
12.09.2003, 23:29
Original von ~*~ BeRsErK ~*~
Verstehe, bist ja eine Frau, darum ~~ Du musst das Tier in dir Wecken ;)

Verbirgt sich da ein Vorurteil?

btw: Das Tier in mir? :rolleyes2:



Naja, im Grunde bin ich eher ein Pazifist, aber wenn mich jemand scheiße anmacht muss ich mich auch wehren oder? :roll:

Hm, aber solange es verbal bleibt, würde ich mich auch nur verbal wehren.

imported_White
12.09.2003, 23:32
Vorurteil? Nö, ich finde die Emanzipation eh gut ;)

Ja, noch nie gehört? Das Tier in mir, die Urinstinkte^^

Schon, tu ich auch, ob du es glaubst oder nicht, ich schlage nicht sofort zu und es kommt auch kaum zu einem Handgemenge.

SayjotenFeDe
13.09.2003, 10:29
Ich überlasse grundsätzlich den ersten Schlag dem Gegner soll nicht heissen das ich alles auf eine Prügelei hinauslaufen lasse, nur wenn es wirklich extrem kommt!!!
Naja und warum hat der Gegner immer den ersten Schlag??? Ich muss mich ja nicht erwischen lassen es reicht der Ansatz dazu!!! Und bisher haben die meisten Gegner danach böse Haue bezogen!!!

kornlovergirl
14.09.2003, 22:45
Ich geh am 4.10. auf das Turnier in Ramstein... scha aber glaub nur zu...
Und am 19.10. hab ich Prüfung... endlich...nach vier jahren wieder mal ne Prüfung! *freu* Ich muss noch sauviel üben! Meine Schwester kann mir zum Glück alles beibringen!

imported_?¿?Prophet?¿?
15.09.2003, 08:23
Ich ging 3 Jahre ins Karate... .

imported_Manji
15.09.2003, 10:50
Ich mache seit 2 Jahren Kung-Fu. Mir gefallen alle Kampfsportarten und am Liebsten würde ich alle ausüben, nur mit mangelt es an Zeit... Das Training ist recht hart und ich muss auch 3 Mal die Woche für 2 Stunden zum Training, aber mir macht es viel Spaß. Der einzige Nachteil ist, das wir nicht viele Kampfübungen machen sondern mehr auf Kondition trainieren, aber das nehme ich in Kauf!

Krad
16.09.2003, 17:25
Ich mach seit 2 Monaten Karate und es macht echt ober Spaß! Hab zwar dann etwas Muskelkater, aber der Trainer meint, ich sei "ein Naturtalent". Ich darf sogar schon mit Bos kämpfen!
Also, ich kanns nur jedem empfehlen, bringt Fun!

Neji
16.09.2003, 17:29
ich habe mit tae kwon do angefangen ist echt cool

imported_feli
16.09.2003, 17:56
Original von Samurai Manji
Ich mache seit 2 Jahren Kung-Fu. Mir gefallen alle Kampfsportarten und am Liebsten würde ich alle ausüben, nur mit mangelt es an Zeit... Das Training ist recht hart und ich muss auch 3 Mal die Woche für 2 Stunden zum Training, aber mir macht es viel Spaß. Der einzige Nachteil ist, das wir nicht viele Kampfübungen machen sondern mehr auf Kondition trainieren, aber das nehme ich in Kauf!

Ja, ist ähnlich bei uns. Erstmal Kondition, dann kommen die Techniken und dann der Feinschliff. ^^*
Aber es lohnt sich im Endeffekt wirklich und genau wie Du gehe ich drei Mal die Woche auch jeweils für 2 Stunden zum Training. *g*

Demnächst ist ein großer Wettkampf... *freu*

kornlovergirl
16.09.2003, 18:18
Für mich war das immer ne Qual,als ich vor vier Jahren und noch davor mit dem Trainer (=Armin Wulf) kämpfen musste...

Neji
17.09.2003, 17:36
was macht man eigentlich bei den prüfungen?
bin erst weiß gurt und anfang owember ist die pr+üfung
ich kan noch nicht ma meine form auswändig und die ganzen schritte *hoil*

ItjaAF
18.09.2003, 15:48
Ich lerne gerade das KungFu mit dem Schwert!
kann aber auch das ohne Waffen bereits.
Unser Meister hat gesagt wir dürfen es nur zu verteidugungszwecken anwenden und dann auch nur die sanften "schläge"Und nur im Notfall, es ist nicht ungefährlich das stimmt gerade weil du nie die beherrschung verlieren darfst du musst ruhig und konzentriert sein um "kämpfen" zu können.

Darchigh
18.09.2003, 15:58
Original von Neji
ich habe mit tae kwon do angefangen ist echt cool

woooooooooooow, tae kwon do, tae kwon do!!!
:D
mach ich auch
und capoeira
falls jemand weis was des is :D

Neji
18.09.2003, 16:32
Original von Darchigh

Original von Neji
ich habe mit tae kwon do angefangen ist echt cool

woooooooooooow, tae kwon do, tae kwon do!!!
:D
mach ich auch
und capoeira
falls jemand weis was des is :D
nee weiß leider nix darüber
aber wie lange machst du den schon tae kwon do?

kornlovergirl
04.10.2003, 23:47
Hoit in Ramstein...war schön! Unser Verein hat die meisten Pokale abgeräumt:Auf jeden Fall über 35!!!
Und morgen hab ich Prüfung...nach 4Jahren endlich wieder Prüfung...und ich bin so aufgeregt!

kornlovergirl
05.10.2003, 23:35
Juhuuuuuuuuu... Prüfung bestanden! Jetzt hab ich den grünen Gürtel!!!!!! :) :) :)
(Und ich war echt saugut!!! *zufrieden ist*)

imported_Phoenix
12.12.2003, 15:15
Original von Darchigh

Original von Neji
ich habe mit tae kwon do angefangen ist echt cool

woooooooooooow, tae kwon do, tae kwon do!!!
:D
mach ich auch
und capoeira
falls jemand weis was des is :D

:achdufresse: Du gehst auch in Taekwondo? Was für einen Gürtel hast du?
Ich hab' erst den weißen =_=
Ob die Prüfung zum gelben gutgeht? (Bei uns kann man Doppelprüfungen machen!)

P.S.: was ist capoeira? 'n Pokemon?!?

imported_feli
13.12.2003, 21:02
@Phoenix:

Du wirst wohl selbst wissen, wenn jemand in einem Thread mit dem Thema "Kampfsport" schreibt, dass er Capoeira betreibt, es sicherlich kein Pokémon sein wird. Also, spare dir lieber gleich solche abwertende Kommentare.

Capoeira ist ebenfalls eine Kampfkunst, die oft mit "Kampftanz" assoziert wird, weil sie höchst akrobatische, annähernd tänzerische Elemente enthält.

imported_Phoenix
15.12.2003, 13:28
Tschuldigung.....hab' halt noch nie was von Capoeira gehört....

WingedSweetness
18.12.2003, 20:59
Ich würde gerne Kickboxen machen, aber ich will das nicht alleine und meine Freundin kommt erst mit, wenn sie den Führerschein hat (was noch dauern kann........)

Was die Selbstverteidigung angeht: Ich hab mich da mal schlau gemacht - Kickboxen ist für die Selbstverteidigung sehr gut, während z.B. Karate in Schlägereien eher unterliegt. Laut dem Text liegt das daran, dass im Kickboxen halt oft selbst miteinander gekämpft wird, also sozusagen Kampferfahrung da ist, wenns ernst wird, während im Karate halt nur Schritte ohne richtigen Übungskampf gegegneinander gemacht werden... Wenn ihr versteht was ich meine... (Ich hab beides noch nicht gemacht, also haut mich nicht, wenns nicht stimmt, ihr Kampfsportler!)

Und noch das mit dem Anwenden von wegen Tötungsgefahr: Als ich meinem Vater eröffnet habe, dass ich Kickboxen machen möchte, war sein erster Kommentar: "Dir ist aber klar, dass du das nicht auf der Straße anwenden darfst?"
Und ich sagte: "Auch nicht zur Selbstverteidigung?"
Er: "Klar, zur Selbstverteidigung ist alles erlaubt." (<-- auch meine und die gerichtliche Meinung [obwohl ein Vater das natürlich zu seinem Töchterchen sagen muss, gell?])
Und dann fragte ich also: "Wo sollte ich das denn sonst noch einsetzen?" - Stille - "In der Kneipe oder so..."
Ich seh auch grade so aus, als würd ich mich in ne Kneipe setzen und dann ne Schlägerei mitmachen... ^^°°°
Zusammenfassung: Zur Selbstverteidigung ist alles erlaubt, auch wenn man den anderen ja nicht gleich umbringen muss, man sollte das ja im Prinzip einschätzen können, oda? Aber bei -wasweißich- irgendwelchen Straßenschlägereien oder so (wasweißich wo ihr reingeratet ;) ) natürlich eher nicht.

imported_feli
18.12.2003, 21:29
Original von WingedSweetness
Was die Selbstverteidigung angeht: Ich hab mich da mal schlau gemacht - Kickboxen ist für die Selbstverteidigung sehr gut, während z.B. Karate in Schlägereien eher unterliegt. Laut dem Text liegt das daran, dass im Kickboxen halt oft selbst miteinander gekämpft wird, also sozusagen Kampferfahrung da ist, wenns ernst wird, während im Karate halt nur Schritte ohne richtigen Übungskampf gegegneinander gemacht werden... Wenn ihr versteht was ich meine... (Ich hab beides noch nicht gemacht, also haut mich nicht, wenns nicht stimmt, ihr Kampfsportler!)


Kommt auf die Stilrichtung und auf das Training an. Wir machen unter anderem auch sehr viel Freikampf und Selbstverteidigung. Kannst du ja nicht wissen, und das ist ja vom Dôjô zum Dôjô anders. Im Karate lernt man aber auch viel über die körperliche Mentalität und Körperbeherrschung. Natürlich auch der Ausklang zwischen Geist und Körper... Recht interessant. Ich würde dir vorschlagen, dich einfach mal bei dir in der Nähe direkt vor Ort zu informieren.

www.budoworld.net

imported_cosmo
18.12.2003, 21:35
karate und judo find eich schon fast lächerlich,das bringst irgentwie net!
ich habe selber karateund judo gemacht und das war echt nix für mich!

abe rkick boxen würd emich mal reizen,das würd eich gerne mal amchen...

imported_feli
18.12.2003, 21:43
Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung. ;)

imported_cosmo
18.12.2003, 22:01
Original von ~susi~
Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung. ;)
ich habe mal ne zeit lang karate gemacht,ich fands stink langweilig!
net nur,dass man kaum wa sgelernt hat,nein die übungen sind teilweise so,dass man sie im ernstfall net anwenden kann,oder sich bei der übung selbst verletzt!
und man lernt die übung so langsam,dass man sie bei einem unerwarteten schnellen angriff,kaum ausüben kann!
zumal man die übungen imemr nur für einen besonderen angriff nutzen kann,greifft der gegner anders an,kann amn die übung vergessen!

und deswegen find eich karate schon fast lächerlich!

imported_feli
18.12.2003, 22:26
Hm. Da kommt es wirklich auf Training und Stilrichtung an. Und wie gut du selbst auch die Lehre des Karates verinnerlichst.
Ich habe wesentlich viel Selbstverteidigung gemacht (da auch KTM e.V. in Brandenburg dazu eine extra Sparte hat... www.ktm-brb.de ) und auch Bunkai und Freikampf. Vollkontakt ist nicht ganz ungefährlich, aber man lernt schnell eine wirklich gute Koordination der Kräfte und des Gleichgewichts.

imported_Phoenix
19.12.2003, 14:52
Original von cosmo

Original von ~susi~
Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung. ;)
ich habe mal ne zeit lang karate gemacht,ich fands stink langweilig!
net nur,dass man kaum wa sgelernt hat,nein die übungen sind teilweise so,dass man sie im ernstfall net anwenden kann,oder sich bei der übung selbst verletzt!
und man lernt die übung so langsam,dass man sie bei einem unerwarteten schnellen angriff,kaum ausüben kann!
zumal man die übungen imemr nur für einen besonderen angriff nutzen kann,greifft der gegner anders an,kann amn die übung vergessen!

und deswegen find eich karate schon fast lächerlich!

Karate ist super! (Habe einige Eindrücke aus KARATE KID bekommen)
Nehmen wir zum Beispiel die Kranichtechnik: damit hat Daniel Larousso (KARATE KID) das Turnier gewonnen!

imported_cosmo
19.12.2003, 22:17
Original von Phoenix

Original von cosmo

Original von ~susi~
Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung. ;)
ich habe mal ne zeit lang karate gemacht,ich fands stink langweilig!
net nur,dass man kaum wa sgelernt hat,nein die übungen sind teilweise so,dass man sie im ernstfall net anwenden kann,oder sich bei der übung selbst verletzt!
und man lernt die übung so langsam,dass man sie bei einem unerwarteten schnellen angriff,kaum ausüben kann!
zumal man die übungen imemr nur für einen besonderen angriff nutzen kann,greifft der gegner anders an,kann amn die übung vergessen!

und deswegen find eich karate schon fast lächerlich!

Karate ist super! (Habe einige Eindrücke aus KARATE KID bekommen)
Nehmen wir zum Beispiel die Kranichtechnik: damit hat Daniel Larousso (KARATE KID) das Turnier gewonnen!

ja diese technik lernt man natürlich auch sofort und natürlich beherscht man sie dnana uch so gut,wie im film..

imported_Phoenix
20.12.2003, 12:00
Original von cosmo

Original von Phoenix

Original von cosmo

Original von ~susi~
Bevor du Karate als lächerlich abstempelst, hätte ich doch gerne eine Begründung. ;)
ich habe mal ne zeit lang karate gemacht,ich fands stink langweilig!
net nur,dass man kaum wa sgelernt hat,nein die übungen sind teilweise so,dass man sie im ernstfall net anwenden kann,oder sich bei der übung selbst verletzt!
und man lernt die übung so langsam,dass man sie bei einem unerwarteten schnellen angriff,kaum ausüben kann!
zumal man die übungen imemr nur für einen besonderen angriff nutzen kann,greifft der gegner anders an,kann amn die übung vergessen!

und deswegen find eich karate schon fast lächerlich!

Karate ist super! (Habe einige Eindrücke aus KARATE KID bekommen)
Nehmen wir zum Beispiel die Kranichtechnik: damit hat Daniel Larousso (KARATE KID) das Turnier gewonnen!

ja diese technik lernt man natürlich auch sofort und natürlich beherscht man sie dnana uch so gut,wie im film..

1. So gut wie im Film vielleicht nicht, aber gut!
2. Achte mal auf deine RECHTSCHREIBUNG!!!

Krad
22.12.2003, 18:59
Naja, ist dann schon etwas deprimierend, wenn der Trainer meint 'schlag doch mal richtig fest, so feste, wie du kannst' und dann drescht man drauf und der lacht nur und lobt einen...
Aber die Prüfungen sind meiner Meinung nach nicht schwer oder streng oder so - nur Turniere mag ich nicht >.<

Jibril-sama
23.12.2003, 16:16
hab ma judu gemacht,.. bis zum gelben gürtel, hab aber wieder aufgehört.. keine lust mehr, kann jetzt aber auch nix mehr davon..

imported_feli
23.12.2003, 18:59
Original von Krad
Naja, ist dann schon etwas deprimierend, wenn der Trainer meint 'schlag doch mal richtig fest, so feste, wie du kannst' und dann drescht man drauf und der lacht nur und lobt einen...
Aber die Prüfungen sind meiner Meinung nach nicht schwer oder streng oder so - nur Turniere mag ich nicht >.<

Hm, aber mit der Zeit wird man auch viel kräftiger... wenn ich an manche Trainingseinheiten denke. o,O
Prüfungen.. Da kommt es fast immer auf den Prüfer an. Einer lässt noch einen hochstehenden Fußhacken bei der Heian Sandan durch, der andere schmeißt da schon einen Erstprüfling raus. Also, Prüfungen sind oft recht streng und vor Prüfungen wird auch schon 5 Monate vorher trainiert.

Ich find Wettkämpfe klasse! Da kann man vor allen Dingen in Kumite anwenden was man kann. Beim Training kämpft ja meist gegen Personen, die man kennt und die auch nicht mit dem Ernst wie auf einem Wettkampf kämpfen. Aber Kumite auf einem Wettkampf... har!
(Auch wenn ich da schon oft recht harte Gegner hatte).

@die Karatekas:

Wie findet ihr das Sound-Karate? Müsst ihr das bei Prüfungen machen?
Also, ich bin froh, dass das bei uns nicht bei Prüfungen eingesetzt wird, ich komme damit überhaupt nicht klar. :none:

Sherry*^-^
27.12.2003, 21:28
Juchu!!! ich bin stol auf mich.... (auch wenn man es eigentlich nicht sein sollte *g*)

aber auch egal...
ich hab endlich gewonnen.... ich hab den ersten Platz als Pokal... jetzt schon mein zweiter!!! juchu *feiert*
aber irgendwie dumm... die gesamtpunktzahl war 20... und ich hatte nur 19 *siff*
dumm dumm...
aber auch egal XD (ich mag den Satz)

@Susi
du kommst doch nächstes Jahr in die Katokorie Jugend, oder?
welche Altersklasse ist diese Katogorie?
ich komme nächstes jahr *denk* *denk* *denK*
ich komme nächstes Jahr in den Jugend....

bei usn ist das so:

6-8 gemischt: Kinder oder gar nichts
9-11 m/w: Kinder
12-14 m/w: Jugend
15-17 m/w: Jugend
18 m/w: Junioren
ab 30 m/w: Senioren *irgendwie dumm*

WingedSweetness
27.12.2003, 21:33
Original von Sayuri_1992
Juchu!!! ich bin stolz auf mich.... (auch wenn man es eigentlich nicht sein sollte *g*)

aber auch egal...
ich hab endlich gewonnen.... ich hab den ersten Platz als Pokal... jetzt schon mein zweiter!!! juchu *feiert*
aber irgendwie dumm... die gesamtpunktzahl war 20... und ich hatte nur 19 *siff*
dumm dumm...
aber auch egal XD (ich mag den Satz)

Natürlich kannst du dafür stolz auf dich sein! Bravo!! :)
:tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup: :tup:

imported_blue
27.12.2003, 23:30
Original von WingedSweetness
Ich würde gerne Kickboxen machen, aber ich will das nicht alleine und meine Freundin kommt erst mit, wenn sie den Führerschein hat (was noch dauern kann........)


Kickboxen, geil aber brutal. ;)
Hab ich jahrelang gemacht, dann is die Schule pleite gegangen. xD (war der Beste ^^''; sogar im Erwachsenentraining :])
In ne neue wollen mich meine Eltern nich lassen, weil das doch ziemlich hart is. Egal wenn ich 18 bin fang ich wieder an. :)

Hab auch ne Zeit lang Judo und (Okinawa-)Karate betrieben aber das is nich so mein Ding. Zu viel zu lernen, Kickboxen is mehr intuitiv. :)

imported_Phoenix
24.05.2004, 13:24
@die Karatekas:

Wie findet ihr das Sound-Karate? Müsst ihr das bei Prüfungen machen?
Also, ich bin froh, dass das bei uns nicht bei Prüfungen eingesetzt wird, ich komme damit überhaupt nicht klar. :none:[/quote]

Was ist Sound-Karate?

imported_Kathinka
19.06.2004, 11:44
*sich in den thread schleich*

Ich hab mal für ca 6 Jahre Karate gemacht und war auch so mehr oder weniger erfolgreich, wobei ich aber auch ein echt hochwertiges Training hatte. Meine Favoriten waren ja immer die Katas, da war ich richtig gut, während ich das Kumite so weit wie möglich gemieden habe.

Ich hab es dann auch immerhin bis zu meinen 1. Braunen Gürtel ( 3.Kyu) geschafft, aber dann gabs in dem Verein immer mehr Problem und letztendlich sind viele unserer Trainer weggegangen und das war quasi das Todesurteil unseres Vereins. Deshalbt hab ich dann auch bald darauf aufgehört, tja, schade wie ich finde. Ich weiss nicht, ob ich jetzt noch einmal anfangen würde .. :wiry:

A.nn.A
19.06.2004, 12:19
Original von Kathinka
*sich in den thread schleich*

Ich hab mal für ca 6 Jahre Karate gemacht und war auch so mehr oder weniger erfolgreich, wobei ich aber auch ein echt hochwertiges Training hatte. Meine Favoriten waren ja immer die Katas, da war ich richtig gut, während ich das Kumite so weit wie möglich gemieden habe.

Ich hab es dann auch immerhin bis zu meinen 1. Braunen Gürtel ( 3.Kyu) geschafft, aber dann gabs in dem Verein immer mehr Problem und letztendlich sind viele unserer Trainer weggegangen und das war quasi das Todesurteil unseres Vereins. Deshalbt hab ich dann auch bald darauf aufgehört, tja, schade wie ich finde. Ich weiss nicht, ob ich jetzt noch einmal anfangen würde .. :wiry:

Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine. ;(

Mangasamurai
19.06.2004, 12:51
Ich habe früher 4 Jahre Judo gemacht. das war auch okay, nur mit der Zeit wurden die techniken immer schwieriger (jaja wer hätte das gedacht ;) ) und da meine Partnerin sehr unsicher war hab ich langsam Fallangst bekommen und habe dann nach den vier Jahren und dem gelb-orangen Gürtel vor der Prüfung zu orange aufgehört. Ist doch wahr, wenn man 10 Minuten kopfüber in der Luft in einer total verwinkelten Stellung hängt ist das nicht gerade angenehm! :D

Dann habe ich zwei Jahre nichts gemacht, bis in meiner Nähe Kickboxen angefangen hat. Unser Trainer ist ehemaliger deutscher Meister und es macht irre viel Spass. Zwar sind wir mädchen etwas in der Unterzahl (6 Mädels, 25 Jungs XDDD ) hat aber auch einen Vorteil- als Mädel muss man sich nicht ganz so sehr verausgaben, man wird mehr geschont als die Jungs *Ätsch Bätsch*

Judo hat im Sinne von selbstverteidigung nicht viel gebracht da man die Würfe nur mit großer Kraftanstrengung durchführen konnte- ungeeignet für den Alltaf. Kickboxen dagegen... wir lernen uns zu wehren und zwar richtig. Wir lernen jm schnell und präzise fertig zu machen, dürfen das aber nur im Notfall anwenden, sonst fliegt man aus der Gruppe.

Um einen Sport wie Kickboxen (auch Yoshukai-Karate genannt) zu machen muss man fit sein und darf keine angst haben einen anderen im Notfal ernsthaft zu verletzen. Wir lernen sogar Techniken die einem anderen das Genick brechen könne, aber die sind natürlich tabu.
Im Training sind wir geschützt, da passiert selten etwas, außerdem schlagen wir untereinander nicht fest zu. Etwas anderes ist es wenn man mit Ralph, unserem Trainer machen muss. Der fordert einen auf so hart wie möglich zu schlagen und das strengt an- danach ist man einfach nur noch platt. :D

DarkNaruto
19.06.2004, 13:08
Ich mach auch Kickboxen(modern Karate). Bei uns könnte man auch noch Karate( Kyokoshinkai oder Shotokan), Judo und Boxen machen . Ich mach aber Kickboxen da es mir am besten gefällt. Am liebsten wpürde ich ja Jissen Kubodo machen aber das kann man hier nicht.

Mangasamurai
19.06.2004, 13:24
Original von DarkNaruto
Ich mach auch Kickboxen(modern Karate). Bei uns könnte man auch noch Karate( Kyokoshinkai oder Shotokan), Judo und Boxen machen . Ich mach aber Kickboxen da es mir am besten gefällt. Am liebsten wpürde ich ja Jissen Kubodo machen aber das kann man hier nicht.

Jissen Kubodo? Was ist denn das?

imported_Kathinka
19.06.2004, 13:26
Original von A.nn.A
Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine. ;(

Ja, das kenn ich, bin auch durch eine Freundin hingekommen und das hat sich dann entzweit, aber Hauptgrund halt die Trainer.

Mein größtes Problem bei einem Neuanfang wäre .. ich galub ich müßte echt alles noch mal von vorn machen, für einen Braunen Gürtel würde ich mich jetzt ziemlich dämlich anstellen :roll: :bigeek:

DarkNaruto
19.06.2004, 13:29
Jissen Kubodo? Was ist denn das?



JISSEN = echter wirklicher Kampf oder Schlacht
KOBUDO = Kriegskunst
Jissen Kobudo ist eine Kunst, welche von Männern und Frauen jeglichen Alters angewendet werden kann. Die Techniken wurden von Leuten entwickelt, die sich im alltäglichen Leben behaupten mussten ohne sich in sportlicher Hinsicht gross darauf vorbereiten zu können. Viele Übungen sind deshalb in den Tagesablauf eingebaut, um so den Körper an die speziellen Bewegungsformen zu gewöhnen und dadurch jederzeit bereit und fähig zu sein, das Gelernte anzuwenden. Das Studium des Jissen Kobudo beeinflusst auch die Körperhaltung und den Bewegungsablauf. Die Bewegungen werden natürlicher und die Sinne geschärft.

Im Jissen Kobudo bedient man sich der Kraft und Energie des gesamten Körpers, um zum Beispiel einen Schlag oder eine Hebeltechnik optimal auszuführen. Im Training steht auch nicht die Geschwindigkeit der Technik im Vordergrund. Vielmehr geht es darum, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um - unter Beachtung einer bestimmten Strategie und Taktik - die optimale Wirkung einer Technik zu erzielen. So beginnen Techniken im Jissen Kobudo schon vor der eigentlichen Kampfhandlung. Man lernt sein Gegenüber gezielt mit Worten und Gesten zu beeinflussen. Durch Provokation oder durch vorgetäuschte Schwächen wird versucht, den Gegner zu Fehlern zu verleiten.

Das Erlangen von Kenntnissen über die japanische Kultur und Geschichte, sowie über die verschiedenen Waffenkünste, runden das Training ab. Jissen Kobudo beinhaltet nebst den eigentlichen Techniken (Taijutsu) Philosophien, Strategien und Lebenseinstellungen. Je länger man sich damit auseinandersetzt, je mehr bekommt man das Gefühl, auf dem "Weg des Kriegers" einen Schritt weiter gekommen zu sein. Grundsätzlich wird Jissen Kobudo zu einem Teil des Schülers und nicht der Schüler zu einem Teil des Jissen Kobudo. Die Persönlichkeit des Ausübenden bleibt daher erhalten.

Im Herbst 1996 wurde das Jissen Kobudo Jinenkan vom Meisterlehrer Unsui Manaka, Sensei, gegründet, um allen Schülern die Möglichkeit zu geben, direkt bei ihm Kobudo zu erler-nen. Jissen kann man - wie eingangs erwähnt - mit eigentlichem, tatsächlichem Kampf oder Schlacht übersetzen, Kobudo bedeutet Kriegskunst und Jinenkan ist der Name der Organisation und bedeutet Natur.

Das Jissen Kobudo beinhaltet 6 traditionelle Ryu (Stile): Koto-Ryu, Gyokko-Ryu, Shinden Fudo-Ryu, Takagi Yoshin-Ryu, Kukishin-Ryu und Togakure-Ryu.

imported_dreamer87
19.06.2004, 15:36
Ich würde sehr gerne einen Kampfsport machen aber in meiner Umgebung gibt es keine Kurse nur ein Selbstverteidigungskurs für Frauen da war ich bis jetzt einmal.

A.nn.A
19.06.2004, 16:40
Original von Kathinka

Original von A.nn.A
Mensch, dass ist doch super. Ich wünschte ich hätte solange durchgehalten. ich habe grade mal ein jahr Karate gemacht, dann gabs einen riesenzoff mit meiner besten freundin (die mit mir da war), der uns echt beide entzweit hat und dann wollte ich nicht mehr dahin.

Nun ja das ist nun schon sechs Jahre her. Ich würde gerne nochmal was machen, aber ich will nicht alleine. ;(

Ja, das kenn ich, bin auch durch eine Freundin hingekommen und das hat sich dann entzweit, aber Hauptgrund halt die Trainer.

Mein größtes Problem bei einem Neuanfang wäre .. ich galub ich müßte echt alles noch mal von vorn machen, für einen Braunen Gürtel würde ich mich jetzt ziemlich dämlich anstellen :roll: :bigeek:

Ach, etwas ist garantiert hängen geblieben, natürlich spielt es auch ne Rolle wie alt du warst und wie konzentriert du das gemacht hast. Aber ich denke du würdest da schnell wieder reinkommen.

Wenn ich an die Uni gehe, ham die da im Hochschulsport Kendo und noch was ohne waffen, ich glaub karate, judo und noch was, vielleicht mach ich das ja einfach mal.^^
*nichtwirklichglaub* :D

Shagrath
21.06.2004, 16:33
Der intressanteste Kampfsport ist imo der Schwertkampf!
Mach ich schon seit drei Jahren, aber nur auf Larps... Vereine gibts bei uns in der Gegend leider nicht, wenn, dann wär ich sofort dabei!

Denk schon, dass ich ein paar gute Tricks drauf hab, kann sie aber leider nicht oft anwenden :(

Schwerter hab ich allerdings drei. Zwei Weichpömpfen zum üben und einen schnieken Stahlschlägel, ist aber nur gegossen und nicht geschmieden... hängt also nur an der Wand und wird bewundert ^^

Wenn ich mal wieder zu Geld komme muss unbedingt nen geschmiedetes Schmuckstück her, ist einfach lustig nachts mit nem Schwert rumzulaufen... :mua:

Dark Jubei
21.06.2004, 16:57
Ich war mal ein Jahr im Shotokan Karate, der Grund dass ich so kurz geblieben war ist verständlich.Das Karate Training haben wir immer in der Turnhalle einer Sekundarschule(dreckige und kleine Turnhalle) gemacht und das motiviert nicht viel und ist langweilig. Die Lehrer waren Okay, aber Sie haben die Schüler nicht hart genug rangenommen und die Kosten waren für so ein luschiges Training zu Hoch. Als mit Karate angefangen habe war ich gerade 7.
Ich überlege wo ich jetzt hingehen soll, vielleicht zu Shoraido-Kempo oder Jiu-Jutsu.

imported_Kathinka
21.06.2004, 19:03
Original von A.nn.A
Ach, etwas ist garantiert hängen geblieben, natürlich spielt es auch ne Rolle wie alt du warst und wie konzentriert du das gemacht hast. Aber ich denke du würdest da schnell wieder reinkommen.

Wenn ich an die Uni gehe, ham die da im Hochschulsport Kendo und noch was ohne waffen, ich glaub karate, judo und noch was, vielleicht mach ich das ja einfach mal.^^
*nichtwirklichglaub* :D

das red ich mir auch immer ein ^^ ..

Ich glaube mittlerweile würde ich sogar an der einfachsten Kata scheitern :dead: ..
Ich frage mich auch ständig ob es mir im Notfall wirklich helfen würde .. :wiry: .. bin mir da nicht so sicher ..

Ich meine, die Art und Weise wie ich trete oder meine Fäuste balle ist schon hängen geblieben .. merks immer wieder im Sportunterricht ^^ ..

Yuffy
21.06.2004, 19:56
ich hab mal judo gemacht und hatte den gelb-weissen gürtel, als ich mir den arm gebrochen hab, konnte ich 1jahr lang nich kommen und dann wars aus...
kickboxen und taekwondo hab ich mir schon überlegt, aber taek... gibts bei uns in der nähe nich und zu dem kickboxen:

einer aus meiner klasse, is im kickboxen und lavert mich damit jede pause zu, und zeigt mir (angebliche!) tolle schläge, wobei her solche geräusche wie "hnsta, hnsta" und "hnnnggg, hnnnnggg" macht, das sah mir dann zu behindert aus und ich habs gelassen...

ich kann mich eigentlich auch so ganz gut wehren, wenn ich mal müsste, ich weiß wo die KO-Punkte sind (selber schon schmerzliche erfahrung damit gemacht hat) und wos ziemlich wehtut, aber bisher musste ich mich noch nie ernsthaft wehren und richtig ugeschlagen hab ich auch erst einmal, da hat der eine dann so rumgeflennt, dass seine hand gebrochen wäre (ich hab auf den oberarm geschlagen!), dass ich seitem niemanden mehr richtig schlage, dafür hab ich nämlich ein schwaches gewissen...und zuviel mitleid...

Kaoru-Fan
22.06.2004, 14:13
Ich mache Kung-Fu.

Mangasamurai
22.06.2004, 14:29
Original von Yuffy

einer aus meiner klasse, is im kickboxen und lavert mich damit jede pause zu, und zeigt mir (angebliche!) tolle schläge, wobei her solche geräusche wie "hnsta, hnsta" und "hnnnggg, hnnnnggg" macht, das sah mir dann zu behindert aus und ich habs gelassen...

ich kann mich eigentlich auch so ganz gut wehren, wenn ich mal müsste, ich weiß wo die KO-Punkte sind (selber schon schmerzliche erfahrung damit gemacht hat) und wos ziemlich wehtut, aber bisher musste ich mich noch nie ernsthaft wehren und richtig ugeschlagen hab ich auch erst einmal, da hat der eine dann so rumgeflennt, dass seine hand gebrochen wäre (ich hab auf den oberarm geschlagen!), dass ich seitem niemanden mehr richtig schlage, dafür hab ich nämlich ein schwaches gewissen...und zuviel mitleid...


"hnnnggg, hnnnnggg" ?( :wiry: ?( Was ist denn das für eine art? Bei uns ist das so wie z.B. die auf Eurosport übertragenen Kämpfe... aber doch kein "gagga gagga" :D
Das ist genz schweigsam, bis auf das Keuchen wenn man sich anstrengen muss XDD

zuviel mitleid... wärst du etwa lieber hein herzloser Klops? Ne ist doch gut wenn man sich nicht dauernd schlägt... ^^

Henne
22.06.2004, 15:30
Gibt es eigentlich auch asiatische Kampfsportarten, bei denen man sich nicht mit Philosophie etc. herumschlagen muss?

imported_Manji
22.06.2004, 15:34
Original von Henne
Gibt es eigentlich auch asiatische Kampfsportarten, bei denen man sich nicht mit Philosophie etc. herumschlagen muss?

Da wäre z.B. Kendo. Also bei meinem Dojo muss man nicht nur die Grundlagen kennen, sondern auch den Kodex der Samurai und ihren Weg (Bushido). Es gibt auch noch andere Kampfspotarten, bei denen man die Buddistische Lehre erlehrenen muss, aber im Westen ist das nicht so verbreitet! ;)

Henne
22.06.2004, 15:40
*seufz*

Naja, dann werd ich mal weitersuchen nach nem Stiefelkampf-/Streetfight Kurs

imported_Luzifer
22.06.2004, 15:48
Also ich hatte 2 Monate lang Judo ^^ nur so kurz weil ich mir später 3 Finger brach beim Fahrrad ^^ und dann irgendwie vergessen hab da hinzugehen. war eh net so mein ding ich brauch irgendwie was wo man sich richtig uaslassen kann aber das hat wiederum nix mit KampSPORT zu tun^^

inutero
22.06.2004, 16:43
gehe schon seit etwa vier jahren ins karate und etwa zwei ins kung-fu.
werde aber wahrscheinlich im herbst aufhören weil es mich ankotzt jedes verdammte mal immer nur katas zu üben ohe etwas anderes zu lernen :O

ich mache lieber kumite, werde wahrscheinlich deshalb bald mal mit kickboxing anfangen.. :]

keranju
03.07.2004, 11:15
Original von inutero
gehe schon seit etwa vier jahren ins karate und etwa zwei ins kung-fu.
werde aber wahrscheinlich im herbst aufhören weil es mich ankotzt jedes verdammte mal immer nur katas zu üben ohe etwas anderes zu lernen :O

ich mache lieber kumite, werde wahrscheinlich deshalb bald mal mit kickboxing anfangen.. :]

Man übt doch nicht immer Katas :engel: *blauen Fleck vom Kumite hat*

Schwarzerninja
04.07.2004, 14:23
direkt mache ich keinen kampfsport
ich gehe ab und zu mit meinem kolleg ins kendo
meistens ist es sehr lustig weil wir uns verhauen können:D:D:D

tsubaso
04.07.2004, 17:27
Original von inutero
gehe schon seit etwa vier jahren ins karate und etwa zwei ins kung-fu.
werde aber wahrscheinlich im herbst aufhören weil es mich ankotzt jedes verdammte mal immer nur katas zu üben ohe etwas anderes zu lernen :O

ich mache lieber kumite, werde wahrscheinlich deshalb bald mal mit kickboxing anfangen.. :]

du machst gleichzeitig karate und kung fu? 8o oder hast du mal 2 jahre kung fu gemacht?

keranju
05.07.2004, 16:06
Original von Schwarzerninja
direkt mache ich keinen kampfsport
ich gehe ab und zu mit meinem kolleg ins kendo
meistens ist es sehr lustig weil wir uns verhauen können:D:D:D
*neid* Kendo hab ich bei mir bisher noch nicht gefunden T__T Dabei würd ich so gern hingehen..kämpft man da so richtig mit Bambusschwertern?

Kaoru-Fan
05.07.2004, 18:09
Original von keranju
kämpft man da so richtig mit Bambusschwertern?

Klar, womit sonst :D?

GothicMewMew
06.07.2004, 15:59
Ich hab ungefähr 5 Jahre Ju-Jutsu gemacht, aber dann wurd unsere Gruppe mit ner "Altmännergruppe" zusammengelegt und da wir nur ne paar Mädchen waren sind wir da sowas von mies begafft und angegrapscht worden, dass keiner mehr Bock hatte.
Was ich persöhnlich schade finde, da es vorher sehr viel Spaß gemacht hat.

Bulmasan
21.07.2004, 19:07
Original von Schwarzerninja
direkt mache ich keinen kampfsport
ich gehe ab und zu mit meinem kolleg ins kendo
meistens ist es sehr lustig weil wir uns verhauen können:D:D:D

ist ne saublöde einstellung!!! :roll:

ich mach seit ca. nen halben jahr kendo. 3 mal in der woche. jeweils 2 stunden. lustig ist es bei uns auch aber nur am anfang und am ende. dazwischen ist absolute konzentration gefragt.
das shinai (bambusschwert) bekommt man gleich. braucht man zum üben. aber sich gegenseitig verhauen ist nicht drinnen. kendo ist wie die anderen kampfsportarten auch sein sollten/sollen dazu da, den geist und den körper zu stählen!!!
richtig ernst wirds dann wenn du in der rüstung bist. dann kannst auf dein gegenüber auch richtig hinhauen. ohne rüstung wird nur aufs gegeüber shinai geschlagen. mit rüstung probierst du echte treffer zu erziehlen.
im august bin ich auf kendo seminar. das heißt 5 tage lang 9 stunden training täglich. in dieser zeit mache ich auch meine erste prüfung. mal sehn, was es wird!

imported_Kathinka
25.07.2004, 14:55
Nya, aber zwischen durch so eine kleine Auflockerung in Form von kleineren Rangeleien untereinander gabs bei uns auch immer .. meistens dauerte unser Training ca. 3 Std von denen min eine halbe Stunde Erwärmung war und eine andere halbe Stunde für solche Kleinigkeiten draufging ^^

zoe-san
25.07.2004, 15:19
kendo klingt interessant^^

Ich mache schon eine weile aikido (kA, ob das jmd kennt).
Es ist mehr verteidung. trotzdem is es echt hilfreich^^
Wir benutzen auch jo, Ken oder das messer^^

Shina
25.07.2004, 15:21
ich bin ein halbes jahr in Kendo gegangen! ^^ Jetzt bin ich also schon ein Kendoka! *grins* ^^
Ich hab vor später mal in japan eine Kendoschule zu besuchen und dort weiter zu trainieren... was ich daran am meisten mag ist natürlich der Angriff. Er bietet nämlich sowohl angriff als auch verteidigung! ^^ Das lustigste ist überhaupt wenn du mal mit voller kraft auf den Sensai einschlagen darfst! ^^ ...Was ich allerdings nicht soo mag sind diese Blöden Kendorüstngen -___-

imported_Kathinka
26.07.2004, 13:49
Unser neuer Sportleher ist auch ein begeisterter Kampfsportler und jetzt hat er sogar den Vorschlag gemacht Karate richtig in den Unterricht einzubinden .. das hat zwar nicht ganz geklappt, aber immerhin haben wir jetzt so eine Art AG direkt neben der Schule ^^

Mangasamurai
26.07.2004, 14:01
Cool, Kampfsport als AG, das gibts bei uns nicht... =.='''''''''''''
Würde ich sofort hingehen ^^

imported_feli
26.07.2004, 23:18
Original von Kathinka
Unser neuer Sportleher ist auch ein begeisterter Kampfsportler und jetzt hat er sogar den Vorschlag gemacht Karate richtig in den Unterricht einzubinden .. das hat zwar nicht ganz geklappt, aber immerhin haben wir jetzt so eine Art AG direkt neben der Schule ^^

Ich glaube, es ist nicht möglich, direkt Kampfsport im Schulsport zu praktizieren. (Zumindest Angriffe gegen Mitschüler,... zu mal wegen hoher Verletzungsgefahr)

Wenn es aber eine AG gibt, wurde das Problem gut gelöst. Im kommenden Jahr werde ich mich wohl in einer Jiu-Jitsu-AG an unserer Schule versuchen.

Momentan trainier ich immer noch Karate. :) Im November werde ich meinen blauen Gürtel machen und mit der Trainer-Assistenten-Ausbildung beginnen, um dann Fachübungsleiter machen zu können. Irgendwann will ich dann auch eine Trainer-C-Lizenz. *g*

@inutero:

So ungern du es auch hörst (und soviel Spaß Kumite auch macht), Katas sind nun mal die Grundlagen (Kihon ist doch wohl noch schlimmer, oder? ;) ). Ich starte auch lieber Kumite, die freie Anwendung macht wohl doch mehr Spaß, aber höhere Katas zu erlernen finde ich auch klasse. (So wie Chinte, Gojushiho-Sho usw ...)

Chrisael
27.07.2004, 01:02
Ich mach schon seit ein paar Jahren Taiji. Hab vorher TongLong(KungFu) gemacht! Aber Taiji ist ja um so viel besser, das glaubt man kaum! Zumindest wenn man echtes taiji macht. Es ist sehr schwierig zu erlernen aber unglaublich Effektiv.
Alleine schon weil man gigantische Fajingkräfte aufbaut! Weis jetzt aber nicht ob das jemanden etwas sagt, ist so eine art Kraftübrtragung durch die gewaltig starke Schläge möglich werden. MAn lernt auch sehr gut seine eigene Körperliche Mitte zu finden, sozusagen seinen Schwerpunkt! Dadurch wird es beinahe unmöglich umgeworfen oder verschoben zu werden. Auch Anheben ist wenn man wirklich gut ist kaum möglich. Zumindest nicht bei meinen Lehrer!

Also Taiji ist schwierig und vor allem langwierig zu erlernen aber dafür unglaublich Kampfstark!

Und nur so nebenbei Taiji ist kein Kampfsport wie zum Beispiel Karate sondern eine Kampfkunst! Das kling jetzt vielleicht ein wenig arrogant macht aber vor allem Mental einen großen Unterschied aus!

Kaoru-Fan
27.07.2004, 10:08
Original von Chrisael
Ich mach schon seit ein paar Jahren Taiji. Hab vorher TongLong(KungFu) gemacht! Aber Taiji ist ja um so viel besser, das glaubt man kaum! Zumindest wenn man echtes taiji macht. Es ist sehr schwierig zu erlernen aber unglaublich Effektiv.
Alleine schon weil man gigantische Fajingkräfte aufbaut! Weis jetzt aber nicht ob das jemanden etwas sagt, ist so eine art Kraftübrtragung durch die gewaltig starke Schläge möglich werden. MAn lernt auch sehr gut seine eigene Körperliche Mitte zu finden, sozusagen seinen Schwerpunkt! Dadurch wird es beinahe unmöglich umgeworfen oder verschoben zu werden. Auch Anheben ist wenn man wirklich gut ist kaum möglich. Zumindest nicht bei meinen Lehrer!

Also Taiji ist schwierig und vor allem langwierig zu erlernen aber dafür unglaublich Kampfstark!

Das ist aber beim Kung-Fu auch so...


Original von Chrisael
Und nur so nebenbei Taiji ist kein Kampfsport wie zum Beispiel Karate sondern eine Kampfkunst! Das kling jetzt vielleicht ein wenig arrogant macht aber vor allem Mental einen großen Unterschied aus!

Kung-Fu nennt man auch Kampfkunst.

imported_feli
27.07.2004, 19:27
Original von Chrisael
Ich mach schon seit ein paar Jahren Taiji. Hab vorher TongLong(KungFu) gemacht! Aber Taiji ist ja um so viel besser, das glaubt man kaum! Zumindest wenn man echtes taiji macht. Es ist sehr schwierig zu erlernen aber unglaublich Effektiv.
Alleine schon weil man gigantische Fajingkräfte aufbaut! Weis jetzt aber nicht ob das jemanden etwas sagt, ist so eine art Kraftübrtragung durch die gewaltig starke Schläge möglich werden. MAn lernt auch sehr gut seine eigene Körperliche Mitte zu finden, sozusagen seinen Schwerpunkt! Dadurch wird es beinahe unmöglich umgeworfen oder verschoben zu werden. Auch Anheben ist wenn man wirklich gut ist kaum möglich. Zumindest nicht bei meinen Lehrer!

Also Taiji ist schwierig und vor allem langwierig zu erlernen aber dafür unglaublich Kampfstark!


Das ist bei fast jeder Kampfsportart so. ^^"

By the way, meinst du Tai-Chi? ... Habe ich mal ausprobiert, war sehr interessant, dennoch wäre es auf Dauer zu langweilig für mich. ,__,

Ryoko13
28.07.2004, 00:23
mach teakwondo im verein und allkampf privat mit meinem vater (der macht kampfsportseit er so 10 is :mua: und die meisten seiner freunde mit denen wir trainiern ham auch den schwarzen)
hab des glaub ich angfangen zu lernen als ich 5 war *glaub*

Bulmasan
28.07.2004, 09:02
Original von KW-Shina
ich bin ein halbes jahr in Kendo gegangen! ^^ Jetzt bin ich also schon ein Kendoka! *grins* ^^
Ich hab vor später mal in japan eine Kendoschule zu besuchen und dort weiter zu trainieren... was ich daran am meisten mag ist natürlich der Angriff. Er bietet nämlich sowohl angriff als auch verteidigung! ^^ Das lustigste ist überhaupt wenn du mal mit voller kraft auf den Sensai einschlagen darfst! ^^ ...Was ich allerdings nicht soo mag sind diese Blöden Kendorüstngen -___-

Ich glaub nicht, daß du es leicht haben wirst (wenn nicht sogar unmöglich ist) mit nur einem halben Jahr Kendo training nach Japan in eine Kendoschule zu gehn und dort mitzuhalten!!

Das man den Sensei schlagen darf ist aber nur im Trainingsmodus möglich. Beim freien Training darf / soll man ja auch mit ganzer Kraft hinschlagen, aber es ist praktisch unmöglich ihn zu treffen. Dafür darf man ganz schön einstecken!! Was solls, dafür gibts ja die Rüstung! Ich liebe die Rüstung, nur das Men ist im Sommer tötlich!! :dead:

Bei uns im Training ist es auch eingeteilt. 30 min Aufwärmtraining, ca. 1,5 Std normales Training, und zum Abschluß ca. 30 min freies Training! Das haut rein!! :mua:

Sajia-san
28.07.2004, 14:16
Was mich mehr interresieren würde wie kartate und judo oder so..^^" wäre Samurai...hmm..sehr interesant ich würds sogar machen aber sowas gibts bestimmt nicht mehr oder? ;(

Chrisael
28.07.2004, 14:19
Original von ~susi~

Original von Chrisael
Ich mach schon seit ein paar Jahren Taiji. Hab vorher TongLong(KungFu) gemacht! Aber Taiji ist ja um so viel besser, das glaubt man kaum! Zumindest wenn man echtes taiji macht. Es ist sehr schwierig zu erlernen aber unglaublich Effektiv.
Alleine schon weil man gigantische Fajingkräfte aufbaut! Weis jetzt aber nicht ob das jemanden etwas sagt, ist so eine art Kraftübrtragung durch die gewaltig starke Schläge möglich werden. MAn lernt auch sehr gut seine eigene Körperliche Mitte zu finden, sozusagen seinen Schwerpunkt! Dadurch wird es beinahe unmöglich umgeworfen oder verschoben zu werden. Auch Anheben ist wenn man wirklich gut ist kaum möglich. Zumindest nicht bei meinen Lehrer!

Also Taiji ist schwierig und vor allem langwierig zu erlernen aber dafür unglaublich Kampfstark!


Das ist bei fast jeder Kampfsportart so. ^^"

By the way, meinst du Tai-Chi? ... Habe ich mal ausprobiert, war sehr interessant, dennoch wäre es auf Dauer zu langweilig für mich. ,__,

Also in Karate kann man in drei Jahren den Meistergrad haben! Ist also nicht sehr schwer und langwierig!

Tja Taiji(oder auch Taichi) ist eben unglaublich langwierig! Viele geben auf weils auf Dauer langweilig wird! Taiji erfordert eben eiserne Diziplin! Um den Meistergrad zu erreichen benötigt man schon mindestens 15 Jahre!

Kaoru-Fan
28.07.2004, 15:17
Original von Sajia-san
Was mich mehr interresieren würde wie kartate und judo oder so..^^" wäre Samurai...hmm..sehr interesant ich würds sogar machen aber sowas gibts bestimmt nicht mehr oder? ;(

Ja, kendo ^^.


@Chrisael: Also von Karate weiß ich auch, dass man da ziemlich schnell den nächsten Gurt machen kann. Bei mir (Kung-Fu) ist das aber anders. Unser Meister ist auch schon älter (ist beim 5. Dan). Also bei den meisten Kampfsportarten ist das aber auch so, dass man eisernen Willen und so haben muss, denn das ist ja auch schließlich die Philosophie der Kampfkunst.

Bulmasan
28.07.2004, 17:43
Original von Sajia-san
Was mich mehr interresieren würde wie kartate und judo oder so..^^" wäre Samurai...hmm..sehr interesant ich würds sogar machen aber sowas gibts bestimmt nicht mehr oder? ;(

Ich weiß nur in Österreich gibts einen Samurai-Meister. Der bildet auch aus. War mal ne große Story von dem in einer Zeitung wie der Film Der letzte Samurai in die Kinos kam. Für mich wäre das aber nichts. Ich bevorzuge die normalere Art. Eben Kendo. :]

Ein Kendo Kollege brauchte 8 Jahre für den 3. Dan. Und das ist verdammt schnell. Unser Sensei hat den 6.Dan!!

Chrisael
28.07.2004, 19:55
Original von Kaoru-Fan

Original von Sajia-san
Was mich mehr interresieren würde wie kartate und judo oder so..^^" wäre Samurai...hmm..sehr interesant ich würds sogar machen aber sowas gibts bestimmt nicht mehr oder? ;(

Ja, kendo ^^.


@Chrisael: Also von Karate weiß ich auch, dass man da ziemlich schnell den nächsten Gurt machen kann. Bei mir (Kung-Fu) ist das aber anders. Unser Meister ist auch schon älter (ist beim 5. Dan). Also bei den meisten Kampfsportarten ist das aber auch so, dass man eisernen Willen und so haben muss, denn das ist ja auch schließlich die Philosophie der Kampfkunst.

DAs es in KungFu auch nicht so schnell geht weis ich eh! Hab ja vor Taiji sowas gemacht! Aber das es in KungFu sowas wie Dans gibt ist mir neu! Was für KungFu machst du denn? WT?

Kaoru-Fan
28.07.2004, 20:28
Original von Chrisael
Was für KungFu machst du denn? WT?

Shaolin Kung-Fu.

Chrisael
29.07.2004, 16:40
Original von Kaoru-Fan

Original von Chrisael
Was für KungFu machst du denn? WT?

Shaolin Kung-Fu.

IM Wiener Shaolin Tempel?
Du weist eh das ShaolinKungfu nicht mehr das ist was es einmal war? Die chinesische regierung hat es ziemlich zamstutzen lassen und inzwischen ist es kaum mehr als Wushu!

tsubaso
29.07.2004, 17:05
Original von Chrisael
IM Wiener Shaolin Tempel?
Du weist eh das ShaolinKungfu nicht mehr das ist was es einmal war? Die chinesische regierung hat es ziemlich zamstutzen lassen und inzwischen ist es kaum mehr als Wushu!

wushu ist doch nur show, oder? da lernt man nicht kämpfen oder so. hat mir jemand erzählt, der wushu macht. scheint also was ganz anderes zu sein.

kaorufan machst du hung gar kung fu?

Chrisael
29.07.2004, 18:38
Original von tsubaso

Original von Chrisael
IM Wiener Shaolin Tempel?
Du weist eh das ShaolinKungfu nicht mehr das ist was es einmal war? Die chinesische regierung hat es ziemlich zamstutzen lassen und inzwischen ist es kaum mehr als Wushu!

wushu ist doch nur show, oder? da lernt man nicht kämpfen oder so. hat mir jemand erzählt, der wushu macht. scheint also was ganz anderes zu sein.

kaorufan machst du hung gar kung fu?

DArum gehts ja, das Wushu nichts mit echter Kampfkunst zu tun hat!

tsubaso
29.07.2004, 19:25
(shaolin) kung fu aber sehr wohl!

Chrisael
29.07.2004, 19:33
Original von tsubaso
(shaolin) kung fu aber sehr wohl!

Echtes Shaolin Kungfu ist eine feine Sache, nur bezweifle ich das man echtes finden wird. Ich tippe da dann eher auf Wushu weil die chinesische regierung kaputtgemacht hat!

Kaoru-Fan
29.07.2004, 20:32
Original von tsubaso
kaorufan machst du hung gar kung fu?

Ne, ich denke mal nicht. Wir lernen aber auch richtig zu kämpfen...

imported_feli
29.07.2004, 20:59
Original von Chrisael
Also in Karate kann man in drei Jahren den Meistergrad haben! Ist also nicht sehr schwer und langwierig!


Erm... da fasst du aber eilige Schlüsse. Im Shotokan-Karate ist sowas schon allein nicht möglich, weil man zwischen den Gürtelprüfungen allein schon ca. 3 Monate Abstand halten muss.
Im Shotokan gibt es zu dem 9 Meistergrade ... und ich kenne einen Meister, der seit 40 Jahren Karate betreibt und den 3. Dan erlangt hat und immer noch eine Menge lernt.

Karate baut ineinander auf. Ich würde nicht behaupten das Karate leicht ist. Ich habe jetzt schon an höheren Katas zu knabbern; es dauert sehr lang bis zur Perfektion. Das umfasst eben viele Teile, den freien Kampf, die Grundschule, die Historie, Kata und Selbstverteidigung.

Langwierig ist das Karate auch. Keine Frage - Wer sich ernsthaft damit auseinander setzt, wird wohl eines besseren belehrt. ;)

Übrigens:
"Die Meisterschaft kommt erst nach Begreifen des Weges."

Das gilt wohl für alle Kempo-Richtungen.

Chrisael
29.07.2004, 21:08
Original von ~susi~

Original von Chrisael
Also in Karate kann man in drei Jahren den Meistergrad haben! Ist also nicht sehr schwer und langwierig!


Erm... da fasst du aber eilige Schlüsse. Im Shotokan-Karate ist sowas schon allein nicht möglich, weil man zwischen den Gürtelprüfungen allein schon ca. 3 Monate Abstand halten muss.
Im Shotokan gibt es zu dem 9 Meistergrade ... und ich kenne einen Meister, der seit 40 Jahren Karate betreibt und den 3. Dan erlangt hat und immer noch eine Menge lernt.

Karate baut ineinander auf. Ich würde nicht behaupten das Karate leicht ist. Ich habe jetzt schon an höheren Katas zu knabbern; es dauert sehr lang bis zur Perfektion. Das umfasst eben viele Teile, den freien Kampf, die Grundschule, die Historie, Kata und Selbstverteidigung.

Langwierig ist das Karate auch. Keine Frage - Wer sich ernsthaft damit auseinander setzt, wird wohl eines besseren belehrt. ;)

Übrigens:
"Die Meisterschaft kommt erst nach Begreifen des Weges."

Das gilt wohl für alle Kempo-Richtungen.

Wenn ich nur drei Monate zwischen den einzelen Graden verstreichen lassen muss dann gehts sich das in drei Jahren aus! Kenn ja welche die das gemacht haben!
Die Grade gibt es übrigens nur bei Kampfsport bei Kampfkunst gibt es sowas wie die färbigen Gürtel nicht! Wozu auch?

Sajia-san
29.07.2004, 22:20
:D
Original von Bulmasan

Original von Sajia-san
Was mich mehr interresieren würde wie kartate und judo oder so..^^" wäre Samurai...hmm..sehr interesant ich würds sogar machen aber sowas gibts bestimmt nicht mehr oder? ;(

Ich weiß nur in Österreich gibts einen Samurai-Meister. Der bildet auch aus. War mal ne große Story von dem in einer Zeitung wie der Film Der letzte Samurai in die Kinos kam. Für mich wäre das aber nichts. Ich bevorzuge die normalere Art. Eben Kendo. :]

Ein Kendo Kollege brauchte 8 Jahre für den 3. Dan. Und das ist verdammt schnell. Unser Sensei hat den 6.Dan!!

Cool aber ich habe bestimmt nicht die gedult solange zu warten bei mir muss alles schnell gehen :O..aber vielleicht macht es soagar spaß so lange
" zu lernen" denn wenn man so schnell fertig damit wäre wäres fast sinnlos. :roll:.aber ich würde gerne ne probe machen son monat und dann mal entscheiden ob ich richtig machen soll.. ;). aber ich hab keinen Bock nach Östereich zu trampen :dead: und bin sowieso ein mädel ..darauf verzichten die bsetimmt oder? ;( *hoff* Wo kann man sich denn infomieren ob bei mir in der nähe eine Kendo schule ist? ?( Oder sowas..das andere interresiert mich schon :laugh1:aber es wirklich ausführen neeee :bigt:. Samuraiiiii jaaaa :engel: :mua:

tsubaso
29.07.2004, 23:51
Original von Kaoru-Fan

Ne, ich denke mal nicht. Wir lernen aber auch richtig zu kämpfen...

wie 'ich denke mal nicht' ? du weisst nicht, was für einen stil du verübst? :D
shaolin kung fu wird ja wieder in viele stilrichtungen unterteilt, wobei hung gar die oder eine der berühmtesten ist. glaub ich jedenfalls :D

macht ihr diesen sitz da? also wo du so sitzen musst ohne stuhl? (besser kann ich das nicht beschreiben.) wenn ja, wie lange kannst du den?



Echtes Shaolin Kungfu ist eine feine Sache, nur bezweifle ich das man echtes finden wird. Ich tippe da dann eher auf Wushu weil die chinesische regierung kaputtgemacht hat!

ich weiss ja nicht, ich hab schon an einigen orten hung gar kung fu gesehen.. ?(

Sajia-san
30.07.2004, 00:01
Original von Chrisael

Original von tsubaso
(shaolin) kung fu aber sehr wohl!

Echtes Shaolin Kungfu ist eine feine Sache, nur bezweifle ich das man echtes finden wird. Ich tippe da dann eher auf Wushu weil die chinesische regierung kaputtgemacht hat!

was sind denn shaolin uns wushu? ?(

Fistazius
30.07.2004, 01:51
kommt martial arts aus japan?

Bulmasan
30.07.2004, 09:06
Original von Fistazius
kommt martial arts aus japan?

Gute Frage. Ich glaub aber, es kommt aus China. Siehe Jackie Chan. Er hats zumindestens verbreitet. ?(

Kaoru-Fan
30.07.2004, 11:54
Original von tsubaso

Original von Kaoru-Fan

Ne, ich denke mal nicht. Wir lernen aber auch richtig zu kämpfen...

wie 'ich denke mal nicht' ? du weisst nicht, was für einen stil du verübst? :D
shaolin kung fu wird ja wieder in viele stilrichtungen unterteilt, wobei hung gar die oder eine der berühmtesten ist. glaub ich jedenfalls :D

Also ich weiß jetzt nicht welche Riichtung es genau ist, eben nur dass es irgendwie etwas mit Shaolin zu tun haben muss, da:
1. Wir uns mit "Shaolin Shen Han" (oder so ähnlich :D) begrüßen und verabschieden.
2. Wir verschiedene Shaolin Übungen machen (Shaolin Pockets und so weiter...)
3. Auf unseren "Prüfungsblättern" Shaolim Si Tao steht.
4. Und dass ich einfach meine, dass wir Shaolin Kung-Fu betreiben :D (ob es jetzt eine bestimmte Richtung ist, weiß ich nicht).


Original von tsubaso
macht ihr diesen sitz da? also wo du so sitzen musst ohne stuhl? (besser kann ich das nicht beschreiben.) wenn ja, wie lange kannst du den?

Also im Training haben wir den noch nicht gemacht. Habe diesen "Stuhl" jetzt aber mal gerade ausprobiert. Habe 5 Minuten geschafft. Ist das viel?

Chrisael
30.07.2004, 13:00
Original von Bulmasan

Original von Fistazius
kommt martial arts aus japan?

Gute Frage. Ich glaub aber, es kommt aus China. Siehe Jackie Chan. Er hats zumindestens verbreitet. ?(

Martial Arts also die Kampfkünste kommen von überall auf der Welt!
Siehe Savate--->Frankreich
oder Copaira---->Südamerika!

Ich persönlich halte aber die asiatischen und vor allem die chinesichen KAmpfkünste für die ausgereiftesten!

Kaoru-Fan
30.07.2004, 13:55
Original von Chrisael
oder Copaira---->Südamerika!


Capoeira ;). Im 16. Jahrhundert verteidigten sich Sklaven, die aus dem afrikanischen Angola nach Bahia in Brasilien gebracht wurden mit der Capoeira gegen die Plantagenbetreiber und Großgrundbesitzer.
Als unterdrücktes Volk auf den Feldern missbraucht entstand aus ihrer Tradition, dem Leid, und dem Kampf die Capoeira.
Also ich finde Capoeira sehr interessant. Ich finde irgendwie (fast) alle Kampfsportarten geil (wobei mein Interesse natürlich auch mehr den asiatischen gilt. Aber Capoeira würde ich auch mal gerne machen).

Chrisael
30.07.2004, 15:14
Original von Kaoru-Fan

Original von Chrisael
oder Copaira---->Südamerika!


Capoeira ;). Im 16. Jahrhundert verteidigten sich Sklaven, die aus dem afrikanischen Angola nach Bahia in Brasilien gebracht wurden mit der Capoeira gegen die Plantagenbetreiber und Großgrundbesitzer.
Als unterdrücktes Volk auf den Feldern missbraucht entstand aus ihrer Tradition, dem Leid, und dem Kampf die Capoeira.
Also ich finde Capoeira sehr interessant. Ich finde irgendwie (fast) alle Kampfsportarten geil (wobei mein Interesse natürlich auch mehr den asiatischen gilt. Aber Capoeira würde ich auch mal gerne machen).

Ist finde ich nicht so effektiv! Es werden fast nur Kicks benutzt(die Arme der Sklaven waren ja gefesselt)! Kicks können aber leicht abgeblockt, gekontert oder interupted werden! Ausserdem sit da zu viel Akrobatik drinnen!

Kaoru-Fan
30.07.2004, 15:28
Original von Chrisael

Original von Kaoru-Fan

Original von Chrisael
oder Copaira---->Südamerika!


Capoeira ;). Im 16. Jahrhundert verteidigten sich Sklaven, die aus dem afrikanischen Angola nach Bahia in Brasilien gebracht wurden mit der Capoeira gegen die Plantagenbetreiber und Großgrundbesitzer.
Als unterdrücktes Volk auf den Feldern missbraucht entstand aus ihrer Tradition, dem Leid, und dem Kampf die Capoeira.
Also ich finde Capoeira sehr interessant. Ich finde irgendwie (fast) alle Kampfsportarten geil (wobei mein Interesse natürlich auch mehr den asiatischen gilt. Aber Capoeira würde ich auch mal gerne machen).

Ist finde ich nicht so effektiv! Es werden fast nur Kicks benutzt(die Arme der Sklaven waren ja gefesselt)! Kicks können aber leicht abgeblockt, gekontert oder interupted werden! Ausserdem sit da zu viel Akrobatik drinnen!

Na ja, blocke mal ne Menge Kicks, die auf dich einschlagen. Es können auch genau so gut Schläge geblockt und gekontert werden. Außerdem sieht die ganze Akrobatik doch voll geil aus!

tsubaso
30.07.2004, 15:43
capoeira ist jetzt nur noch show. irgendso ein tanz. sie 'scheinkämpfen' zur musik.

@ kaoru fan: waaaaaas? 5 min? hmm...ich hab das gefühl, dass du ihn falsch gemacht hast. :D musst es etwa so machen, wie der hier rechts auf dem foto: bild (http://www.netslide.com/photos/combat/kungfu/download/kung-fu-0010.jpg)
also zuerst beine etwas breit machen, dann so in die hocke gehen, dass die oberschenkel fast parallel zum boden sind. und ein gerader rücken. so, jetzt versuchs mal so! :mua:

boah und guckt euch mal das foto hier an: foto (http://www.netslide.com/photos/combat/kungfu/download/kung-fu-0012.jpg) :bigeek:

hmm...vielleicht ist si tao ja dein stil? oder heisst das was anderes? :D

Kaoru-Fan
30.07.2004, 16:26
@tsubaso: Ja, ehm, genau so habe ich das ja auch gemacht.

Außerdem ist Capoeira nicht nur komplett show.

tsubaso
30.07.2004, 16:30
ich hab mal in musik einen vortrag darüber gehalten, schon etwa zwei jahre her. soweit ich weiss, war das nur show, die schlagen sich nicht wirklich.

waaaaaaas? genau so? sorry, das glaub ich dir nicht. wenn du ihn schon seit längerem trainiert hättest - ok. aber so...nene.

Kaoru-Fan
30.07.2004, 16:34
Original von tsubaso
waaaaaaas? genau so? sorry, das glaub ich dir nicht. wenn du ihn schon seit längerem trainiert hättest - ok. aber so...nene.

Wer sagt denn, dass ich ihn nicht trainiert habe?? Ich habe lediglich gesagt, dass wir ihn in unserem Training noch nie gemacht haben (zumindestens noch nie, seitdem ich da bin). Diesen "Stuhl" mache ich öfters mal. Wenn mir langweilig ist, dann trainiere ich auch immer (und dann lehne, oder setzte, cih mich eben an eine Wand und sitzte dann ein paar Minuten herum :D). Und wenn du mir das mit den 5 Minuten nicht glaubst, dann haste pech gehabt ^^. Glaub mir, ich schreib hier nicht irgendein scheiß rein, nur damit ich angeben will ^^". Wie gesagt, es waren genau 5 Minuten. Brauchst mir ja nicht glauben.
Ich an deiner Stelle würde irgendwie so etwas jemandem auch nicht abnehmen, aber ich trainiere wirklich ziemlich oft (mache ja auch Muskeltraining und so weiter...) und ich denke, da sind 5 Minuten schon ganz glaubwürdig ;).

tsubaso
30.07.2004, 17:22
aah, du machst es an einer wand trainierst es auch öfters. gut, jetzt ists schon viel glaubwürdiger. :D

ich hab vor einer woche angefangen, diesen 'sitz' zwei mal 1min und 15 sek. zu machen. anfangs hatte ich ziemlich probleme damit, aber jetzt schaff ich das viel lockerer.

wieso machst du den sitz da überhaupt, wenn ihr ihn nicht im training macht? also woher kennst du den? vom sumo ringen? :D

Kaoru-Fan
30.07.2004, 18:43
Original von tsubaso
wieso machst du den sitz da überhaupt, wenn ihr ihn nicht im training macht? also woher kennst du den? vom sumo ringen? :D

Ich weiß nicht, den Sitz kennt man so aus dem Alltag, ne? :D Also, ich weiß auch nicht. Wir machen den manchmal in Sport und so. Außerdem habe ich 7 Jahre lang Fussball gespielt, und da haben wir das auch öfters gemacht (wer am längsten schafft, und so). Ja, und seit dem mache ich das dann ab und zu immer. Und so schaffe ich dann auch 5 Minuten. Ich weiß, dass es nicht gerade sehr glaubwürdig klingt, ist aber wahr.

Chrisael
30.07.2004, 19:45
Original von Kaoru-Fan

Original von Chrisael

Original von Kaoru-Fan

Original von Chrisael
oder Copaira---->Südamerika!


Capoeira ;). Im 16. Jahrhundert verteidigten sich Sklaven, die aus dem afrikanischen Angola nach Bahia in Brasilien gebracht wurden mit der Capoeira gegen die Plantagenbetreiber und Großgrundbesitzer.
Als unterdrücktes Volk auf den Feldern missbraucht entstand aus ihrer Tradition, dem Leid, und dem Kampf die Capoeira.
Also ich finde Capoeira sehr interessant. Ich finde irgendwie (fast) alle Kampfsportarten geil (wobei mein Interesse natürlich auch mehr den asiatischen gilt. Aber Capoeira würde ich auch mal gerne machen).

Ist finde ich nicht so effektiv! Es werden fast nur Kicks benutzt(die Arme der Sklaven waren ja gefesselt)! Kicks können aber leicht abgeblockt, gekontert oder interupted werden! Ausserdem sit da zu viel Akrobatik drinnen!

Na ja, blocke mal ne Menge Kicks, die auf dich einschlagen. Es können auch genau so gut Schläge geblockt und gekontert werden. Außerdem sieht die ganze Akrobatik doch voll geil aus!

Man muss nur einen Kick blocken, danach sollte der Kampf vorbei sein!
Kicks haben eine menge Kraft! Unter umständen dreimal so viel aber technisch gesehen sind Kicks, mit ausnahme von Fegern eher schlecht!

Littleshana
30.07.2004, 20:09
Ich mache seit meinem 6ten Lebensjahr Tae-Kwon-Do und bin stolze Besitzerin des roten Gürtels(wow xD).Tea-Kwon-Do ist,finde ich,richtig genial,so richtig zum Abreagieren wenn man zum Beispiel Frust schiebt oder ähnliches.Das man das nicht in der Öffenlichkeit anwenden kann ist klar,denn du kann jemanden damit wirklich verletzen,wenn man die Kampfsportart richtig beherrscht.Natürlich,wenn man bedrängt wird oder ähnliches,wäre es wirklich idiotisch sich nicht zu verteidigen.

Littleshana
30.07.2004, 20:15
>.< Ich hab vergessen zu erwähnen,dass ich seit zwei Jahren jedoch nicht mehr dort hingehe.(ich kann nicht editieren,warum weiß ich nicht-_-)

tsubaso
30.07.2004, 23:19
Original von Kaoru-Fan

Ich weiß nicht, den Sitz kennt man so aus dem Alltag, ne? :D Also, ich weiß auch nicht. Wir machen den manchmal in Sport und so. Außerdem habe ich 7 Jahre lang Fussball gespielt, und da haben wir das auch öfters gemacht (wer am längsten schafft, und so). Ja, und seit dem mache ich das dann ab und zu immer. Und so schaffe ich dann auch 5 Minuten. Ich weiß, dass es nicht gerade sehr glaubwürdig klingt, ist aber wahr.

klar :D
ihr macht den in der schule? 8o
und auch im fussball...seltsam, der trainer hat sicher mal kung fu gemacht :swg:

wieso hast du aufgehört, littleshana?

Kaoru-Fan
31.07.2004, 11:48
Original von tsubaso

Original von Kaoru-Fan

Ich weiß nicht, den Sitz kennt man so aus dem Alltag, ne? :D Also, ich weiß auch nicht. Wir machen den manchmal in Sport und so. Außerdem habe ich 7 Jahre lang Fussball gespielt, und da haben wir das auch öfters gemacht (wer am längsten schafft, und so). Ja, und seit dem mache ich das dann ab und zu immer. Und so schaffe ich dann auch 5 Minuten. Ich weiß, dass es nicht gerade sehr glaubwürdig klingt, ist aber wahr.

klar :D
ihr macht den in der schule? 8o
und auch im fussball...seltsam, der trainer hat sicher mal kung fu gemacht :swg:


Ja ja, unser Sportlehrer ist echt total cool.
1. Fährt der jeden Tag mit nem Rennrad zur Schule (zusammen gerechnet hin und zurück 60 kilometer)
2. Ist der auch Kunstlehrer und hat manchmal ein paar Ausstellungen in San Francisco.
3. Ist der bei der letzten Tour de France bei (ich glaube 5 Etappen) mit ein paar anderen Auserwählten, ein paar km vor dem "richtigen" Feld mitgefahren (der wurde irgendwie vom Team Telekom benachrichtigt, dass er bei sonem Ausscheidungsverfahren mitmachen darf. Und dann hat der sich durchgerackert und durfte dann vorne mitfahren ^^". Klingt komisch, ist aber so ^^).
4. Kommt er aus Bayern :D.

Ja, der ist irgendwie total cool.

@Littleshana: Warum hast du denn aufgehört??????? Wenn ich den roten Gürtel hätte, dann würde ich doch nicht einfach so aufhören ^^".

Fistazius
08.08.2004, 19:17
ich finde capoeira cool...sieht langweilig aus...is aber sehr schwer...

Henne
08.08.2004, 19:26
Original von Fistazius
ich finde capoeira cool...sieht langweilig aus...is aber sehr schwer...

Ist aber kein richtiger Kampfsport, oder? Is eher sowas wie Ausdruckstanz mit Elementen bestimmter Kampfsportarten, die die europäischen Kolonisten nach Südamerika brachten (nachdem sie die wiederrum in den asiatischen Kolonien entdeckten, oder so)... Jedenfalls sowas in der Richtung, oder sehe ich das falsch?

imported_feli
08.08.2004, 19:46
Original von Henne

Original von Fistazius
ich finde capoeira cool...sieht langweilig aus...is aber sehr schwer...

Ist aber kein richtiger Kampfsport, oder? Is eher sowas wie Ausdruckstanz mit Elementen bestimmter Kampfsportarten, die die europäischen Kolonisten nach Südamerika brachten (nachdem sie die wiederrum in den asiatischen Kolonien entdeckten, oder so)... Jedenfalls sowas in der Richtung, oder sehe ich das falsch?

Jupp, stimmt schon - Capoeira hat auch den Beinamen "Kampftanz". Übrigens finde ich, dass es alles andere als langweilig aussieht. Zum Teil sehr eindrucksvoll, allerdings sehe ich darin keine effektive Selbstverteidigung. ^^'

Mangasamurai
08.08.2004, 20:59
War am vergangenen Freitag in einer Stunde Wing- Tsun... war total genial, aber für mich als Kickboxer ein totaler Gegensatz- Schock. Kickboxen- da wird mir beigebracht, den anderen mit möglichst viel Kraft schnell k.o. zu schlagen, und da hieß es dann, schön sanft, nachgeben, bloß nicht die Muskeln zu sehr anspannen.... war ziemlich krass.

imported_blue
09.08.2004, 13:50
Original von Mangasamurai
schön sanft, nachgeben, bloß nicht die Muskeln zu sehr anspannen.... war ziemlich krass.

*roflmao*

@ Topic:
Ich hab mal alles ausprobiert, war erst 1 Jahr in Okinawa-Karate (war ätzend), weils keinem gefiel hat der Lehrer dann einfach auf Kickboxen gewechselt. *g* Da war ich 2 Jahre drin und irgendwann der Beste im Kurs. (War mit 10 Jahren im Erwachsenentraining xD) Dann ging leider die Schule pleite -.-. Bin dann ins Judo, sowas langweiliges hab ich echt noch nie gemacht... Ich geh doch nich innen Kampfsport (achne Judo is ja keiner ^^*) um Namen diverser Würfe auswendig zu lernen. :roll: Dann erstmal innen Ferienselbstverteidigungskurs (war ganz lustig) und dann nochmal en paar Monate ins Karate (hätte ja sein können, dass es mir in ner anderen Schule gefällt, war leider nicht der Fall).
Jetzt wo ich 16 bin kann ich endlich wieder Kickboxen. *megafreu* (Die Schule nimmt nur ab 16 auf) Nach den Ferien bin ich wieder in meinem Element, auch wenn ich wieder von vorne anfangen muss xD. :hat:

[edit]


macht ihr diesen sitz da? also wo du so sitzen musst ohne stuhl? (besser kann ich das nicht beschreiben.) wenn ja, wie lange kannst du den?

Da hab ich mal ne Cola gewonnen, weil ichs am längsten geschafft hab. *lol*

Kaoru-Fan
09.08.2004, 14:37
Original von blue88
[edit]


macht ihr diesen sitz da? also wo du so sitzen musst ohne stuhl? (besser kann ich das nicht beschreiben.) wenn ja, wie lange kannst du den?

Da hab ich mal ne Cola gewonnen, weil ichs am längsten geschafft hab. *lol*

Wie lang haste denn geschafft?

Fistazius
09.08.2004, 14:37
die technik is auch für frauen gemacht (hat man mir so gesagt...)

tsubaso
09.08.2004, 14:42
wieso war okinawa-karate ätzend? ich bin mir nicht mehr sicher, aber ein freund hat mal erzählt, dass es früher in okinawa ein waffenverbot gegeben hat, weshalb man statt mit waffen zu kämpfen halt ohne waffen zu kämpfen gelernt hat (karate heisst ja 'die offene hand' oder so ähnlich). demnach ist das ja eigentlich das 'original-karate', not?

und wie lange du diesen sitz geschafft hast, würd mich auch mal interessieren :yes:

und welche technik ist für frauen? ?(

imported_blue
09.08.2004, 15:15
Weiss nichmehr genau ist zu lange her xD. *wardamalstotalfitundausdauernd* Es müssten aber 8-10Minuten gewesen sein.

Ich mag kein Karate, da lernt man eigentlich nur Kombinationen, die man dann ein paar tausend Mal in genau der Reihenfolge durchgeht in der man sie gelernt hat. Sollte man es wirklich mal brauchen ist man eigentlich aufgeschmissen, da man dann improvisieren muss, worauf man während des Trainings so gut wie gar nicht eingeht. War zumindest in den Schulen, die ich besucht und mir angeschaut hatte so...

Kaoru-Fan
09.08.2004, 15:18
Original von blue88
Weiss nichmehr genau ist zu lange her xD. *wardamalstotalfitundausdauernd* Es müssten aber 8-10Minuten gewesen sein.


Respekt, da schaff ich nur 5 Minuten. Na ja, dafür machst du es im Training ^^.

Mangasamurai
09.08.2004, 20:07
Original von tsubaso
und welche technik ist für frauen? ?(

Wing- Tsun.
Das ist ideal, da der eigene Kraftaufwand sehr gering ist und man die Kraft des Angreifenden nutzt um den zu besiegen ^^
Wurde speziell von Frauen für Frauen gemacht...

Fistazius
10.08.2004, 01:36
lol mein kumpel wär jetzt stolz auf mich...das hatte er mir vor paar jahren(!!!!!) mal so am rande erzählt...naja also ich glaube "zu wissen" das die frauen es zu kriegszeiten gelernt hatten, damit sie sich verteifigen können. Viele Männer waren ja weg...und die frauen mussten sich dann auch alleine verteidigen können...

imported_~Atlaria~
12.08.2004, 20:03
Original von Mangasamurai

Original von tsubaso
und welche technik ist für frauen? ?(

Wing- Tsun.
Das ist ideal, da der eigene Kraftaufwand sehr gering ist und man die Kraft des Angreifenden nutzt um den zu besiegen ^^
Wurde speziell von Frauen für Frauen gemacht...
Solche Technicken gibt es im Aikido auch :o:
*mal gemacht hat*
Tenchinage z.B.
Oder die sache mit dem Handgelenk *namen vergessen*

tsubaso
12.08.2004, 20:09
jetzt weiss ich wie diese stellung da heisst: reiterstellung! also meint ihr die, kaorufan und blue88?

aah, wing tsun..aber das ist doch keine technik, eher ein kampfsport, nicht?

Kaoru-Fan
12.08.2004, 20:17
Original von tsubaso
jetzt weiss ich wie diese stellung da heisst: reiterstellung! also meint ihr die, kaorufan und blue88?


Ist aber ein schöner Name, wer hat sich den wohl ausgedacht... :D. Aber ich denke, von der Stellung her, würde das passen (deine Beschreibung war ja schon recht gut ^^).

Mangasamurai
12.08.2004, 20:19
Original von Mona-Chan

Original von Mangasamurai

Original von tsubaso
und welche technik ist für frauen? ?(

Wing- Tsun.
Das ist ideal, da der eigene Kraftaufwand sehr gering ist und man die Kraft des Angreifenden nutzt um den zu besiegen ^^
Wurde speziell von Frauen für Frauen gemacht...
Solche Technicken gibt es im Aikido auch :o:
*mal gemacht hat*
Tenchinage z.B.
Oder die sache mit dem Handgelenk *namen vergessen*

Judo, Karate... ;) Beinehe jede Kampfsportart nutzt die energie und Kraft des Gegners.
Aber Wing- Tsun ist trotzdem speziell für Frauen gemacht und auf sie abgestimmt, im Gegensatz zu den anderen gegannten Kampfsportarten.

tsubaso
13.08.2004, 16:02
Original von Kaoru-Fan
Ist aber ein schöner Name, wer hat sich den wohl ausgedacht... :D. Aber ich denke, von der Stellung her, würde das passen (deine Beschreibung war ja schon recht gut ^^).

jup, den kennt man ja schon von wo anders, hehe :D (heisst doch da auch so? ?( )

mann, mann...kung fu ist echt die hölle.. da wo ich bin jedenfalls...mann das ist sowas von verdammt anstrengend, jedesmal wenn ich da bin, denke ich 'scheisse, wieso habe ich mich angemeldet, verdammte scheisse, jetzt muss ich das noch min. ein ganzes jahr lang durchmachen, ..' :dead:

Kaoru-Fan
13.08.2004, 16:05
Original von tsubaso

Original von Kaoru-Fan
Ist aber ein schöner Name, wer hat sich den wohl ausgedacht... :D. Aber ich denke, von der Stellung her, würde das passen (deine Beschreibung war ja schon recht gut ^^).

jup, den kennt man ja schon von wo anders, hehe :D (heisst doch da auch so? ?( )

mann, mann...kung fu ist echt die hölle.. da wo ich bin jedenfalls...mann das ist sowas von verdammt anstrengend, jedesmal wenn ich da bin, denke ich 'scheisse, wieso habe ich mich angemeldet, verdammte scheisse, jetzt muss ich das noch min. ein ganzes jahr lang durchmachen, ..' :dead:

Also ich weiß nicht, was du meinst :D.

Aber Kung-Fu ist doch voll geil (schön anstrengend ^^).

tsubaso
13.08.2004, 16:19
na beim sex, aber da ich unschuldiges wesen mich da nicht so auskenne, weiss ich auch nicht, ob das da reiterstellung genannt wird oder nicht. :engel:

ich hab erst vor kurzem mit kung fu begonnen, war bisher etwa 3 mal da. das erste mal wars schon sau anstrengend, das zweite mal wars noch anstrengender und das letzte mal wars verdaaaammt anstrengend. jedes mal war das tshirt pflotschnass, bei allen. es ist nicht schön anstrengend, es ist scheiss anstrengend! :D

Kaoru-Fan
13.08.2004, 16:30
Original von tsubaso
na beim sex, aber da ich unschuldiges wesen mich da nicht so auskenne, weiss ich auch nicht, ob das da reiterstellung genannt wird oder nicht. :engel:

ich hab erst vor kurzem mit kung fu begonnen, war bisher etwa 3 mal da. das erste mal wars schon sau anstrengend, das zweite mal wars noch anstrengender und das letzte mal wars verdaaaammt anstrengend. jedes mal war das tshirt pflotschnass, bei allen. es ist nicht schön anstrengend, es ist scheiss anstrengend! :D

Bevor wir noch weiter rumspammen...ja :D.

Zum Kung-Fu. Ja, es ist auch manchmal anstrengend. Ich errinnere mich noch an eine Stunde...boar, habe ich da gesaftet...Kämpft ihr nicht mit Anzügen? Oder haste einfach noch keinen? (ich habe mir auch erst später einen Kampfsportanzug geholt).

Saraa
14.08.2004, 10:37
Der Grad der Anstrengung ist immer abhängig von der eigenen Motivation und dem Trainer.
Hab schon eine lange Tae Kwon Do Karierre absolviert und da wechselten die Trainer häufiger, genauso wie meine Lust und Ausdauer.Bei tollen Trainern, die das auch ernst nahmen, war ich selbst noch motivierter als sonst.

Mangasamurai
14.08.2004, 12:50
Exakt, ganz meine Meinung. Wenn sich der Trainer Mühe gibt und auch selbst richtig mitmacht und Vorbild ist, mache ich auch lieber mit als wenn er einfach gelangweilt in der Ecke steht und seine Kommandos gibt.

Kaoru-Fan
14.08.2004, 16:03
Original von Mangasamurai
Exakt, ganz meine Meinung. Wenn sich der Trainer Mühe gibt und auch selbst richtig mitmacht und Vorbild ist, mache ich auch lieber mit als wenn er einfach gelangweilt in der Ecke steht und seine Kommandos gibt.

Stimmt. Besonders wichtig finde ich es auch, wenn der Meister mal zeigt, was er so alles kann, damit man dann da steht und sagt "Boah, das möchte ich auch mal können, das sah ja geil aus". Dann ist die Motivation besonders groß.

tsubaso
14.08.2004, 17:08
Original von Mangasamurai
Exakt, ganz meine Meinung. Wenn sich der Trainer Mühe gibt und auch selbst richtig mitmacht und Vorbild ist, mache ich auch lieber mit als wenn er einfach gelangweilt in der Ecke steht und seine Kommandos gibt.

nicht nur der trainer, auch alle mitschüler die den ganzen unterricht lang mitmachen ohne mal aufzugeben sind meine vorbilder..

@kaorufan
ihc meine nicht das kämpfen. wir machen da immer so konditionstraining und das ist sauanstrengend. das letzte mal war der schwerpunkt eben die reiterstellung.. :dead:

finoa
16.08.2004, 20:46
überlege momentan mit kendo anzufangen ^^
fänd das irgendwie interessant, so mit diesen
bambusschweten (shinai?) ... kennt sich da jemand aus?
wie is das so?

ninjutso .... hmmm ... klingt auch interessant ... (vor allem
weil man auch fall techniken und sowas lernt ....) ...
was würdet ihr denn jemand unerfahrenem wie mir anraten???? ^^"

Foxhound
17.08.2004, 09:11
also ich kenn wem der geht in kendo und es ist recht lustig meint er aba echt macht auch aikido und das ist viel lustiger und da sind griffe dabei die sind nicht schlecht ^^

ich werde im oktober mit kickboxen anfangen oder mit kung fu

Mangasamurai
17.08.2004, 10:51
Jup, mach Kickboxen, das ist cool ^^

Bei Falltechniken habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Im Judo lernt man ja dieses seitliche umkippen, bei dem man dann mit der Hand die Matte abschlägt. Aber das schon mal auf Beton gemacht? Ich bin selten dämlich vom Fahrrad geknallt und es war genau diese Seitwärtslage... aus Reflex bin ich dann gefallen wie gewohnt- und hab mir übel die Hand geprellt -.-

Kaoru-Fan
17.08.2004, 11:55
Original von Foxhound
ich werde im oktober mit kickboxen anfangen oder mit kung fu

Mach Kung-Fu, das ist cool ^^

Mangasamurai
17.08.2004, 12:18
Original von Kaoru-Fan

Original von Foxhound
ich werde im oktober mit kickboxen anfangen oder mit kung fu

Mach Kung-Fu, das ist cool ^^

Dann mach eben beides xD

Foxhound
17.08.2004, 13:23
werde kung fu machen *g* is lustiger das kann ausserdem nicht jeder ^^

Kaoru-Fan
17.08.2004, 13:28
Original von Mangasamurai

Original von Kaoru-Fan

Original von Foxhound
ich werde im oktober mit kickboxen anfangen oder mit kung fu

Mach Kung-Fu, das ist cool ^^

Dann mach eben beides xD

Wollte ich auch gerade sagen, aber jetzt hat er sich ja für Kung-Fu entschieden *braver Junge* ^^.

Foxhound
17.08.2004, 13:34
ja gibts so eine coolen club bei uns im österreich im 7 bezirk jetz weis i nicht genau wie der heist das war irgendwas mit mukowa oder so kennt das wer oder weis wie er wirklich heist ?

Death-Angel
24.08.2004, 15:56
Kendo ist Klasse ich mach das seit Jahre und bin Grad 4 Rang noch 4 Ränge und ich bin Meister, aber leider interresieren sich so wenige menschen für Kendo

Mangasamurai
24.08.2004, 21:56
Original von Death-Angel
Kendo ist Klasse ich mach das seit Jahre und bin Grad 4 Rang noch 4 Ränge und ich bin Meister, aber leider interresieren sich so wenige menschen für Kendo

Interessieren wäre ja nicht das Problem, aber wenn das in meiner Gegend niergens angeboten wird, werde ich mich auch einfach nicht damit beschäftigen... selbst beibringen geht nicht und darum kümmere ich mich lieber um die Dinge die ich auch lernen kann.
A propos, am WE habe ich gemerkt dass das ganze Kickboxen für die Katz' ist... War mit ein paar Leuten wegm darunter auch so n Typ aus Berlin, mit dem ich dann so ein bisschen herumgekabbelt habe. Leider hat er das mit dem _Kitzeln usw. ein bisschen übertrieben und darum habe ich ihm mit voller Kraft in den Bauch geschlagrn- keine Reaktion. Das hat ihn nicht gejuckt. Der Typ hätte mich ohne Probleme fertigmachen können... dabei bin ich nicht gerade mega schwach und er ist auch kein Muskelpacket... ich sollte mehr üben. Wenn er schon so mit mir umgehen kann- also wehren konnte ich mich nicht ^^'' >.<

Fistazius
26.08.2004, 22:11
was is martial arts genau? ?( hab gehört das soll nur "kampfsport" heißen

Mangasamurai
26.08.2004, 22:28
Original von Fistazius
was is martial arts genau? ?( hab gehört das soll nur "kampfsport" heißen

Ich bin mir nicht sicher, aber meines Wissens ist das eben die amererikanische Bezeichnung für Kampfsport allgemein, ohne spezielle Unterscheidung ob Judo, Karate... aber keine garantie :D

Chrisael
26.08.2004, 23:05
Original von Fistazius
was is martial arts genau? ?( hab gehört das soll nur "kampfsport" heißen

Heist eigentlich Kriegskünste!

Fistazius
27.08.2004, 14:14
Original von Chrisael

Original von Fistazius
was is martial arts genau? ?( hab gehört das soll nur "kampfsport" heißen

Heist eigentlich Kriegskünste!

bist du dir da 100% sicher? hab ne page da kommt das vor...daher is das SEHR wichtig!

tsubaso
27.08.2004, 16:54
kaouru fan ich glaub du hattest doch recht! es gibt bei shaolin kung fu nicht sehr viele stilrichtungen! aber einfach so shaolin kung fu gibts glaub ich auch nicht. nur süd-shaolin und nord-shaolin!

keranju
27.08.2004, 20:48
Original von Mangasamurai
Jup, mach Kickboxen, das ist cool ^^

Bei Falltechniken habe ich schlechte Erfahrung gemacht. Im Judo lernt man ja dieses seitliche umkippen, bei dem man dann mit der Hand die Matte abschlägt. Aber das schon mal auf Beton gemacht? Ich bin selten dämlich vom Fahrrad geknallt und es war genau diese Seitwärtslage... aus Reflex bin ich dann gefallen wie gewohnt- und hab mir übel die Hand geprellt -.-
Oh,das hatten wir im Karate auch ^^ (auf Matten) Ich habs dann mal ohne Matte aufm Asphalt probiert---->blaue Flecken an der rechten Seite am nächsten Morgen -.-""

DrEvoorg
28.08.2004, 14:44
ich mache kickboxen und taekwon-do

ist denk ich die sinnvollste kombination,
da man beim taekwon-do die besten techniken (besonders fußtechniken)
lernt und beim kickboxen eher härte und schnelligkeit lernt und da die taekwon-do sachen am besten anwenden kann...

welche gewichtsklasse seid ihr?

Death-Angel
28.08.2004, 14:49
beim Kendo gibts keine Gewichts klasse, weil jedes gewicht nach und vorteil hatt, aber es gibt Ränge die deine Erfahrungen wiederspiegeln
der niedrigste ist 10 und der höchste 1, ich habe 4 nach dem ersten rang gibts noch drei unter klassen und dann noch den Meister titel^^

DrEvoorg
28.08.2004, 15:02
ränge gibts denk ich in jeder traditionellen kampfsportart...

beim taekwon-do 10.-1.kup, dann 1.-8.dan(variierend, teilweise auch bis 10. Dan)

karate dann halt kyu und dan

etc.

Chrisael
28.08.2004, 15:06
Original von Fistazius

Original von Chrisael

Original von Fistazius
was is martial arts genau? ?( hab gehört das soll nur "kampfsport" heißen

Heist eigentlich Kriegskünste!

bist du dir da 100% sicher? hab ne page da kommt das vor...daher is das SEHR wichtig!

Ja 100% sicher!

Martialisch heist kriegerisch und das englische Wort Arts heist Künste!
MartialArts heist Kriegskünste!

@Ränge
Bei Taiji gibts keine Ränge. Entweder man ist Meister oder Schüler! Die Meisterränge sind auch eine sportliche EInrichtung neuerer Zeit und hat nur sehr wenig mit Taditioneller Kampfkunst zu tun!

@ShaolinKungfu
DAs echte ShaplinKungfu hat sehr viele Stile. Es entstand ja auch dadurch das viele adelige die aus dem versheidensten Gründen verfolgt wurden ins Shaolinkloster flohen. Dort enstand dann ein ziemlich buntes Kampfkunstzentrum.
Jetzt darf man aber nicht vergessen das die damilige kommunistische regierung die Shaolin beinahe ausgerottet haben und das echte Shaolinkungfu eigentlich schon extrem selten geworden ist! In den letzten 15 Jahren versucht die regierung Chinas ja ihre alte Kultur und Traditionen wieder herzustellen. Dazu gehört auch Shaolinmönche und ihre Kampfkunst! Das Shaolinkungfu wurde allerdings stark reglementiert von der regierung(weil sie ja aus der Geschichte Wissen das Shaolinmönche damals wirklich Kriegsentscheidend waren haben sie immer noch Angst davor) und heute ist das Shaolinkugfu kaum noch merh als Wushu! An echtes Shaolinkungfu zu kommen ist ein Ding der unmöglichkeit weiles nur sehr wenige gibt die es noch beherrschen und es auch weitergeben!

deaisis
28.08.2004, 21:07
ok. keranju sagt ich soll hier her kommen.

ich mache Karate und hab Orange. Wollt fragen ob noch jemand Karate macht....

keranju
28.08.2004, 21:08
Original von Death-Angel
Kendo ist Klasse ich mach das seit Jahre und bin Grad 4 Rang noch 4 Ränge und ich bin Meister, aber leider interresieren sich so wenige menschen für Kendo
Ich würde es gerne machen,aber in Baden-Württembergs Hauptstadt hats ja kein Dojo u___u ""



@Deaisis: ICH....ICH !!!!!!!!!! :D :D :D :D :D :D :D

Hab mir heut ein Buch über Karate gekauft..total toll,das.Sogar mit Techniken *schwärm*

deaisis
28.08.2004, 21:13
kendo ist auch toll...würde ich auch gerne machen....

ein buch zu karate? leih es mir mal aus!

keranju
28.08.2004, 21:17
Original von Deaisis
kendo ist auch toll...würde ich auch gerne machen....

ein buch zu karate? leih es mir mal aus!
Wieso? *Buch knuddel* hast selber gar keins? ts...tst :D :D :D

deaisis
28.08.2004, 21:20
ich hab nur die kopien von micha.....aber dein buch interessiert mich.

keranju
28.08.2004, 21:24
Original von Deaisis
ich hab nur die kopien von micha.....aber dein buch interessiert mich.
Zu Recht *gnihihi* Ich brings dir nach den Ferien mit (Im Austausch gegen die Dai )

deaisis
28.08.2004, 21:26
ok...vielleicht gibt es da noch was was du haben willst..hab viel neues....

Aino-Chan
02.09.2004, 21:35
Original von Deaisis
ich mache Karate und hab Orange. Wollt fragen ob noch jemand Karate macht....
Jupp, hier ^^

Seit Mai, also noch nicht sehr lange, und am 2. Oktober sind Gürtelprüfungen, da werde ich dann den Gelb-Weißen machen. ^^ Also mir macht Karate viel Spaß, sind ca 2 Stunden die ich 2 mal die Woche mache, und ich merke wie es meinem Körper gut tut. :D

Saraa
03.09.2004, 19:43
Original von keranju

Original von Deaisis
kendo ist auch toll...würde ich auch gerne machen....

ein buch zu karate? leih es mir mal aus!
Wieso? *Buch knuddel* hast selber gar keins? ts...tst :D :D :D

Ich mache Taekwon Do und hab mir einige Bücher angeschaut, aber meiner Meinung nach ersetzen die absolut keinen Trainer und sind totaler Schrott, zumindest die, die ich gesehen hab.

Kaoru-Fan
03.09.2004, 21:39
Original von Saraa

Original von keranju

Original von Deaisis
kendo ist auch toll...würde ich auch gerne machen....

ein buch zu karate? leih es mir mal aus!
Wieso? *Buch knuddel* hast selber gar keins? ts...tst :D :D :D

Ich mache Taekwon Do und hab mir einige Bücher angeschaut, aber meiner Meinung nach ersetzen die absolut keinen Trainer und sind totaler Schrott, zumindest die, die ich gesehen hab.

Bücher sollen ja auch keinen Trainer ersetzen. Sie dienen doch mehr dazu, mehr über die Kampfsportart zu erfahren (Hintergründe,...). Man erfährt viele Sachen, worauf es ankommt und so weiter...Sie sind ja nur eine Erweiterung des Wissens. Einen Trainer kann doch natürlich kein Buch ersetzen. Hat aber doch auch keiner gesagt, oder habe ich da was überlesen?

deaisis
05.09.2004, 20:40
hat auch keiner gesagt. in den Büchern wird ja auch nur ausgeführt die namen der verschiedenen Techniken und wie man sie ausführt. ob man sie dann auch so ausführt ist eine andere sache und deswegen braucht man einen lehrer.

Death-Angel
06.09.2004, 02:33
Original von Deaisis
hat auch keiner gesagt. in den Büchern wird ja auch nur ausgeführt die namen der verschiedenen Techniken und wie man sie ausführt. ob man sie dann auch so ausführt ist eine andere sache und deswegen braucht man einen lehrer.

such dir bessere Bücher das hilft echt zudem brauchst du ein guter freund und wenn es geht eine Kamera
dann kants du dich verball und visuell verbessern, ist nur so ein tip

white wolf
06.09.2004, 16:13
ich hab mal karate gemacht. gelb-weiß gut ^__^
aber das ist schon laange her ^^
aber ich würd gern mal kendo oder aikido machen,

zoe-san
06.09.2004, 21:22
Original von white wolf
ich hab mal karate gemacht. gelb-weiß gut ^__^
aber das ist schon laange her ^^
aber ich würd gern mal kendo oder aikido machen,

hey, ich mach aikido ^-^
is nen schöner sport, ich bin klein und schmal und trotzdem kann ich mich wehren ^o^V
mh, warum willst es machen? *das interessant find*

Zoe~

white wolf
07.09.2004, 10:53
Original von zoe-san

Original von white wolf
ich hab mal karate gemacht. gelb-weiß gut ^__^
aber das ist schon laange her ^^
aber ich würd gern mal kendo oder aikido machen,

hey, ich mach aikido ^-^
is nen schöner sport, ich bin klein und schmal und trotzdem kann ich mich wehren ^o^V
mh, warum willst es machen? *das interessant find*

Zoe~

weil ich auch klein, schmall, zierlich bin ^__^
außerdem kann man sich dann verteidigen, baut das selbstbewusst sein auf und mein bruder hat gesagt es macht irre spass!
Der macht das nämlich schon seit 3 jahren.

Nur gibt es bei uns keine guten Dojos.
wieso machst du?

Kao
07.09.2004, 11:19
Hi! Kann mir einer eine gute Kampfsportart empfählen?? Ich würde nämlich gerne demnächst Kampfsport machen, aber weiß eigentlich nicht recht welche! Weil solche wie, Aikido oder Wing Tzun interessieren mich nicht wirklich!!XD

Saraa
07.09.2004, 11:52
Original von Kao
Hi! Kann mir einer eine gute Kampfsportart empfählen?? Ich würde nämlich gerne demnächst Kampfsport machen, aber weiß eigentlich nicht recht welche! Weil solche wie, Aikido oder Wing Tzun interessieren mich nicht wirklich!!XD

Naja kann eigentlich jedem Tae Kwon Do oder Kung Fu empfehlen, wobei für den Anfang eher das erstere zu empfehlen ist.
Tae Kwon Do ist keine Verteidigungssportart und geht recht gut zur Sache. Man hat beim Tae Kwon Do den philosophischen, sowie den Ausdauerteil, sowie den reinen Kampf abgedeckt.

Chrisael
07.09.2004, 11:53
Jeder der nicht so stark ist kann ich Taiji nur empfehlen! Durch das Konzept das man mit dem ganzen Körper schlägt gewinnt man unglaubliche Schlagkraft. Ds heist auch ein vierzig Kilo Mädl ohne viel Muskelmasse kann ordentlich reinhaun!

Klar das Konzept das man mit dem ganzen Körper schlägt hört sich für viele vertraut an! Selbst in Karate und Taekwon Do wird das gepredigt aber seid euch sicher das ihr es dort nicht wirklich lernt! Ich seh mir Leute an und sehe ob sie mit dem ganzen Körper zusschlagen oder nicht und in Karate oder Taekwon Do hab ich das selbst bei Meistern noch nicht gesehen!

Weiters kriegt man in Taiji ein sehr gutes Gefühl für kinetische Energie und kann dadurch selbst Volltreffer locker abgleiten lassen!Echte Meister können den Schlag sogar umdrehen sodas sich der Angreifer glecih alle Finger bricht oder glecih den ganzen Arm plus Schultergelenk!

Death-Angel
07.09.2004, 14:49
Original von Kao
Hi! Kann mir einer eine gute Kampfsportart empfählen?? Ich würde nämlich gerne demnächst Kampfsport machen, aber weiß eigentlich nicht recht welche! Weil solche wie, Aikido oder Wing Tzun interessieren mich nicht wirklich!!XD

ich empfele Kendo, das Schärft geist und die muskeln, zudem, ist es sehr leicht anzuwenden, das kanst du auch im täglivhem Leben anwenden^^

zoe-san
07.09.2004, 14:57
Original von white wolf
weil ich auch klein, schmall, zierlich bin ^__^
außerdem kann man sich dann verteidigen, baut das selbstbewusst sein auf und mein bruder hat gesagt es macht irre spass!
Der macht das nämlich schon seit 3 jahren.

Nur gibt es bei uns keine guten Dojos.
wieso machst du?

ich? wolte eigentlich erst nur einen Sport machen, aber mit der zeit hab ich eifnach gemerkt, dass Aikido nicht nur Sport ist ^-^
klar, wir lernen auch Techniken, die sehr hilfreich sind. zB wenn du mit dem Tanto trainierst (Messer), dann lernst du auch, wie du ihm aus dem weg gehst.
Natürlich kommts auch drauf an, welche richtung du machst, denn Straßen-Aikido ist sehr direkt und "brutal".
mh, ich schätze aber auch das gefühl darum herum. wir verstehen uns alle und da unser Dojo sehr traditionell ist mit unserm Schomen ^-^ etc.
Hab noch das glück, dass der Sensei unsers sensei ein direkter Schüler von O-Sensei war ^.^ das heisst für uns, dass wir das traditionelle, wenig veränderte aikido kennlernen.

nja, nun wird er uns verlassen, weil er back to home geht.

Wieso gibt es bei euch keine guten Dojos? ?(

zoe~

deaisis
07.09.2004, 16:22
karate kann man trotzdem gut empfehlen. Denn man lernt sich wirklich gut zu verteidigen und auch wenn es nötig ist auszuteilen. Das wird uns auch immer gepredigt, lieber weglaufen, als unnötig welchen die knochen zu brechen.
außerdem bekommst du von karate ausdauer und muskeln was für mich persönlich wichtig ist. ^.^
und wie bei allen kampfsportarten bekommst du selbstvertrauen und wirst in streitsituationen ruhiger und du regst dich auch nicht so schnell auf.

white wolf
08.09.2004, 08:26
@ zoe: naja, ´bei dem einen hat ein 5-6 jahre altes Mädchen schon den 2 Kyu, da hab ich mir gedacht, dass das eigentlich schlecht möglich ist. Von der technick mein ic, ist das schon möglich, aber von der kraft her nicht. Und auch wenn man bei aikido nicht soo viel kraft braucht, ist ein misdestmaß nötig, um nen ausgewachsenen menschen flachzulegen


uns wurde immer gesagt, dass wir uns fernhalten solen, schnell wegrennen, um hilfe cshreien, und ihm dann erst veruchen die Knochen zu brechen ^^ wir waren da aber auch erst 6-8 jahre alt

Malrohne*
08.09.2004, 09:10
Original von Chrisael
Jeder der nicht so stark ist kann ich Taiji nur empfehlen! Durch das Konzept das man mit dem ganzen Körper schlägt gewinnt man unglaubliche Schlagkraft. Ds heist auch ein vierzig Kilo Mädl ohne viel Muskelmasse kann ordentlich reinhaun!

Klar das Konzept das man mit dem ganzen Körper schlägt hört sich für viele vertraut an! Selbst in Karate und Taekwon Do wird das gepredigt aber seid euch sicher das ihr es dort nicht wirklich lernt! Ich seh mir Leute an und sehe ob sie mit dem ganzen Körper zusschlagen oder nicht und in Karate oder Taekwon Do hab ich das selbst bei Meistern noch nicht gesehen!

Weiters kriegt man in Taiji ein sehr gutes Gefühl für kinetische Energie und kann dadurch selbst Volltreffer locker abgleiten lassen!Echte Meister können den Schlag sogar umdrehen sodas sich der Angreifer glecih alle Finger bricht oder glecih den ganzen Arm plus Schultergelenk!

Klingt interessant. Kann das jede Altersstufe anfangen? Oder ist ein durch und durch gesunder junger Köper Vorraussetzung?

deaisis
08.09.2004, 09:42
also durch und durch gesunder körper geht ja irgendwie auch nicht, oder? man ist ja immer mal krank. ^.~

Malrohne*
08.09.2004, 10:17
Original von Deaisis
also durch und durch gesunder körper geht ja irgendwie auch nicht, oder? man ist ja immer mal krank. ^.~

Ich meinte eher Probleme mit den Knochen, Muskeln, Sehnen oder Nerven. Wie zum Beispiel eine Rückradverkrümmung oder zuwenig Calzium in den Knochen, was sie nicht mehr so belastbar macht. Oder verkürzte Sehnen.

deaisis
08.09.2004, 10:47
achso. leidest du darunter oder wieso fragst du danach?

Malrohne*
08.09.2004, 11:03
Original von Deaisis
achso. leidest du darunter oder wieso fragst du danach?

Ja unter anderem. Mußte immer Rückengymnastik machen, damit der der Rücken gestärkt wird.

Ich möchte mich lieber vorher informieren, als dann, wenn es richtig Spaß macht, festzustellen, das ich es körperlich nicht aushalte/schaffe.

Konnte deswegen auch kein Ballett machen und in den Voruntersuchungen fürs Turmspringen bin ich auch aus diesem Grund rausgeflogen. ~.~

zoe-san
08.09.2004, 15:30
Original von white wolf
@ zoe: naja, ´bei dem einen hat ein 5-6 jahre altes Mädchen schon den 2 Kyu, da hab ich mir gedacht, dass das eigentlich schlecht möglich ist. Von der technick mein ic, ist das schon möglich, aber von der kraft her nicht. Und auch wenn man bei aikido nicht soo viel kraft braucht, ist ein misdestmaß nötig, um nen ausgewachsenen menschen flachzulegen


uns wurde immer gesagt, dass wir uns fernhalten solen, schnell wegrennen, um hilfe cshreien, und ihm dann erst veruchen die Knochen zu brechen ^^ wir waren da aber auch erst 6-8 jahre alt

ohhh Oo;
ok, wenn nen mädchen mit 5-6 schon den 2.Kyu hat, ist es komisch. Ich mein, du musst ja auch bedenken, dass sie variationen von techniken und waffen können muss f+ür den 2.Kyu.

Aber zB der älteste Sohn unsers Senseis (der Sohn wird ende diesen Jahres 15 ) hat den Shodan. Eigentlich komisch, aber er kann auch alles. Er macht Aikido seit er laufen kann...
nja, kann also auch alle Ukemi und die meisten Techniken, auch wenn ich glaube, dass der Vater den Sohn doch gern erfolgreich sieht ^.~ *lol*

Insofern^.^ ... unser Sensei schreibt uns auch erst dann auf die Prüfungsliste, wenn er meint, dass wir dazu bereit sidn. Außerdem verlangt er kein Geld für die Kyu-prüfungen.
Was ja auch ausschlaggebend ist, weil es Vereine gibt, die lassen dich Prüfungen ohne jegliches Maß machen, damit sie Geld kriegen.... -.-;

Wer hat das mit dem Knochenbrechen und vorher wegrennen gesagt? Oo XD

zoe~

Chrisael
08.09.2004, 15:55
NE man braucht echt keine Vorraussetzungen solange man sich noch bewegen darf/kann kann man mit Taiji beginnen! Es beginnt sowieso sehr einfach!

Einer im Taiji war vorher in Karate und hatte schon den schwarzen Gürtel! Der hatte logischer weise schlimme Gelenksprobleme die durch das volle durchschlagen entstehen. Wer seinen Arm beim schlagen voll durchstreckt bekommt einfach Gelenksprobleme! BEi ihm haben sich die sogar schon öfters ausgekugelt!
Mit dem taiji hat sich das mit der Zeit gegeben, vor allem weil alleine die Bewegungsabläufe enorm kräftige aber nicht massige Muskeln aufbauen! Im Taiji ist sowas wie Liegestütze oder Situps nicht notwendig(die ja sowieso nur wieder die gelenke belasten) und trotzdem stehn da lauter drahtige Jungs und Mädels!
Inzwischen wird Taiji sogar zur Rehabilitation von Muskel- und Gelenkschäden benutzt oder wenn aus ihrgend einen grund der Patient massiv Muskelmasse verloren hat, zB.: weil der Patient monatelang im Bett liegen musste!

@ZoeSan
Daran das dein Meister keine Prüfungsgebühren verlangt und auch nur Leute zur Prüfung zulässt die er für weit genug hält, erkennt man das es wohl jemand sein muss der das ganze auch wirklich ernst nimmt und nicht einfach nur seine Schüler ausnimmt und ihnen nur Mist Beibringt! Glückwunsch das du so einen Meister gefunden hast! Es sind ja so viele Scharlatane unterwegs!

Kaoru-Fan
08.09.2004, 16:10
Original von Chrisael
Einer im Taiji war vorher in Karate und hatte schon den schwarzen Gürtel! Der hatte logischer weise schlimme Gelenksprobleme die durch das volle durchschlagen entstehen.

lol, und der hatte den schwarzen Gurt?? Dann muss der aber ziemlich schlecht gewesen sein. Jedes Kind weiß, dass man den Arm nicht voll ausstrecken darf beim schlagen. Das habe ich in der ersten Stunde gelernt. Ein schwarz-gurt müsste das eigentlich wissen :roll:.

Black Sheep
08.09.2004, 16:18
Original von Malrohne*

Original von Deaisis
achso. leidest du darunter oder wieso fragst du danach?

Ja unter anderem. Mußte immer Rückengymnastik machen, damit der der Rücken gestärkt wird.

Ich möchte mich lieber vorher informieren, als dann, wenn es richtig Spaß macht, festzustellen, das ich es körperlich nicht aushalte/schaffe.

Konnte deswegen auch kein Ballett machen und in den Voruntersuchungen fürs Turmspringen bin ich auch aus diesem Grund rausgeflogen. ~.~


Wenn du gesundheitliche Bedenken hast könnte ich dir WingTsun empfehlen. Ich hatte mir mal diese Art von Selbstverteidigung ausgesucht da ich auch Probleme mit Rücken etc. habe. An diesem Sport können, soweit ich weis, auch Behinderte (natürlich mit Einschränkung) teilnehmen.
Bei meinem Arzt hat es auch einige Überzeugungskraft gekostet bis er mir geglaubt hat, dass dieser Sport den Körper kaum belastet (ich hab ihm natürlich auch mal ein paar Übungen gezeigt :D ).
Wie gesagt... WingTsun ist zwar ganz gut aber... SCHWEINE TEUER! X(
Tja... das war auch der Grund warum ich dann nach vier Jahren aufgehört habe. :(
Du kannst ja, wenn’s dich interessiert unter http://www.wingtsun.de nachschauen.

Henne
08.09.2004, 16:22
Mal ne Frage an die Kampfsportler hier:

Warum habt ihr euch eigentlich dazu entschlossen, eure Sportart zu erlernen? Einfach so, weils gut aussieht, als Muskeltraining, zu Selbstverteidigungs/Angriffszwecken? Immerhin haben viele Sportarten auch eine gewisse Philosophie, die den Schülern ebenfalls beigebracht wird.

Abgesehen davon, dass ich eine Individualsportart auswählen musste, um meine Abiturauflagen zu erfüllen, habe ich dieses Jahr Judo ausgewählt, damit ich mich im Ernstfall besser wehren kann... schade, dass Judo so ein ausgeprägter Turniersport ist und dementsprechend viele Techniken in der Realität nicht anwendbar sind...

deaisis
08.09.2004, 19:17
@Kaoru-Fan: Also das haben wir auch gelernt, aber das muss auch nicht gleich heißen, dass der trainer das auch weiß, obwohl er das wissen müsste. der schüler ist auch immer nur so gut wie der meister.

Also ich fand Karate immer schon klasse, weil es gut aussieht (zwischen 5-10 Jahren sind Kinder so leicht beeinflussbar ^^") und ich finde, dass das auch wirkt. Außerdem war das auch meiner Mutter sehr wichtig, dass ih mich verteidigen kann.
Ich war damals aber leider zu klein und hab dann mit Judo angefangen was mir auch gut gefallen hat, aber dann hab ich damit aufgehört und hab endlich mit karate angefangen.
Jetzt finde ich aber nicht nur, dass es gut aussieht, sondern auch, dass man selbstbewusstsein bekommt.

zoe-san
08.09.2004, 20:06
Original von Chrisael
@ZoeSan
Daran das dein Meister keine Prüfungsgebühren verlangt und auch nur Leute zur Prüfung zulässt die er für weit genug hält, erkennt man das es wohl jemand sein muss der das ganze auch wirklich ernst nimmt und nicht einfach nur seine Schüler ausnimmt und ihnen nur Mist Beibringt! Glückwunsch das du so einen Meister gefunden hast! Es sind ja so viele Scharlatane unterwegs!

Find ich auch! ^-^ Darauf wollte ich ja mit der Aussage drauf hinaus. Ich kenne genug Leute, die mit dem Sport aufgehört haben oder in einen anderen Verein gewechselt haben, weil sie eher ausgenommen, als unterrichtet wurden.
Unser Sensei macht das auch für sich. Er hat sich ein eigenes Dojo (sogar mehrere, eins hier in Berlin und zwei in den USA) aufgebaut.

Er ist ein Teil des ganzen *lol*

@Henne: ^.^ ich habe es erst nur gemacht, weil es zur Verteidigung diente und es Sport war. Das war meine Intention, mit der ich dahin gegangen bin, als ich mich angemeldet hab.
Aber aber dann gemerkt, dass es weit mehr als nur Sport ist. Hat auch viel mit Einstellung zu tun. Du lernst Techniken kennen, die dich auch den Körper und seine Fähigkeiten kennenlernen lassen.

Ich habe auch viel Rückhalt in der Gruppe dort, Kontakt und Atmosphäre ^.^

Meine Freundin, die auch bei Aikido und Teakwondo (man möge mich nicht erschlagen, falls es falsch geschrieben ist >-<; ) meitne einmal: die Leute, die Kampfsport machen, werden so gut, wie nie Schhläger ^.^

XD alles in Allem lerne ich auch, dass ich ausgeglicher sein kann^^ etc.

zoe~

Malrohne*
10.09.2004, 10:33
@Deedlit100 das mit dem wingtsun hört sich ganz annehmbar an. Aber gibt es nur diese eine Schule in Langenzell?

Hmm, dann werde ich mich mal im Internet über Taiji schlau machen und beides miteinander vergleichen. (Kann man das überhaupt?) Würde schon ganz gerne was für meinen Körper und mein Selbstbewußtsein machen.

Chrisael
10.09.2004, 15:08
Ein bissal was zu WT! Die Anhänger werden mich jetzt sicher dafür hassen aber was solls!

WT ist nur berühmt geworden weil Bruce Lee das damals gelernt hat! Aber erstens hat er WT nur 10 Monate gelernt und zweitens war Bruce Lee nicht ein so guter Kämpfer wie das die Medien verkauft haben. Ganz im Gegenteil er war eher schlecht als recht! Er lag mehrmals mit schweren Verletzungen im Krankenhaus und die stammen nicht daher, so wie uns die Medien das verkaufen wollen, weil er von hinten angegriffen wurde, sondern weil er schlichtweg schlechter war!

Weiters ist WT nur eine schlechte Kopie des TongLong (ein Tierstil der die Gottesanbeterin imitiert), Um das ganze WT wurde ein richtiger Mythos aufgebaut der sich super vermarkten lässt. Die einzelnen Schulen streiten ja sogar wer den echten WT Stil hat und nennen sich dann immer irgendwie anders: Wing Tsung, Wing Tsun; Win Tsung, Ying Tsung und so weiter. Da gibts schon tausende abarten nur wegen eines kindisches Streites der auf Profitgier gründet!

Die richtige anwendung der Techniken die WT von TongLong abgekupfert hat sind zu grossen teilen verloren gegangen. Im Wt versucht man diesen technikmangel mit Brutalität auszugleichen, was aber nur sehr schlecht funktioniert!

Kaoru-Fan
10.09.2004, 16:23
Original von Henne
Mal ne Frage an die Kampfsportler hier:

Warum habt ihr euch eigentlich dazu entschlossen, eure Sportart zu erlernen? Einfach so, weils gut aussieht, als Muskeltraining, zu Selbstverteidigungs/Angriffszwecken? Immerhin haben viele Sportarten auch eine gewisse Philosophie, die den Schülern ebenfalls beigebracht wird.


Ich habe mich schon immer für asiatische Kampfsportarten/Philosophien interessiert. Und als ich dann auch noch viele Bruce Lee Reortagen gesehen habe und ein Freund mit Kung-Fu angefangen hat, habe ich mich auch entschlossen, dort hinzugehen. Kung-Fu (und auch andere Kampfsportarten), erfordert viel Koordination, Disziplin, Ausdauer und Kraft. Ich treibe Kampfsort natürlich auch wegen der Selbstverteidigung, aber das war nicht der Punkt, warum ich hineingegangen bin (dann hätte man ja auch einen Selbstverteidigungskurs machen können). Ich wollte einfach meinen Körper voll beherrschen und meine Geschicklichkeit + Koordination verbessern. Außerdem finde ich die Philosophischen Sachen auch höchst interessant. Und Sport hält ja auch fit.

Black Sheep
11.09.2004, 20:54
@Malrohne
Nein, es gibt nicht nur diese eine Schule (ehrlich gesagt, weis ich auch nicht so genau was es mit diesem Langenzell auf sich hat). Du müsstest dich mal darüber sachkundig machen ob es in deiner Nähe einen WT-Verein gibt.

@Chrisael
Den Streit zwischen den verschiedenen Schulen gibt es (ist ja auch allgemein bekannt) und wird meiner Meinung nach immer bestehn. Ich denke auch, dass dieser Streit nicht nur bei WT sondern auch bei anderen Kampfsportarten der Fall sein wird. Genauso wie es der Fall sein wird, dass eine Kampfsportart auch mal bei anderen Kampfsportarten sich Techniken herauspickt und diese auf eine andere Art und Weise versucht umzusetzen.
Eine Frage noch: Wie kommst du zu dieser Äußerung, dass WT versucht den Technikmangel mit Brutalität auszugleichen? Hast du schon mal an WT teilgenommen oder an TongLong? Ich denke nämlich, dass man erst ein Urteil darüber Fällen kann, ob etwas schlecht oder gut ist, wenn man es schon mal selbst ausprobiert hat.

keranju
11.09.2004, 23:27
Waaah..am Donnerstag ham wir wieder und ich hab die gnzen Ferien nicht geübt *sich verkriech*
Wie siehts mit euch aus?

Chrisael
12.09.2004, 00:14
Original von Deedlit100
@Malrohne
Nein, es gibt nicht nur diese eine Schule (ehrlich gesagt, weis ich auch nicht so genau was es mit diesem Langenzell auf sich hat). Du müsstest dich mal darüber sachkundig machen ob es in deiner Nähe einen WT-Verein gibt.

@Chrisael
Den Streit zwischen den verschiedenen Schulen gibt es (ist ja auch allgemein bekannt) und wird meiner Meinung nach immer bestehn. Ich denke auch, dass dieser Streit nicht nur bei WT sondern auch bei anderen Kampfsportarten der Fall sein wird. Genauso wie es der Fall sein wird, dass eine Kampfsportart auch mal bei anderen Kampfsportarten sich Techniken herauspickt und diese auf eine andere Art und Weise versucht umzusetzen.
Eine Frage noch: Wie kommst du zu dieser Äußerung, dass WT versucht den Technikmangel mit Brutalität auszugleichen? Hast du schon mal an WT teilgenommen oder an TongLong? Ich denke nämlich, dass man erst ein Urteil darüber Fällen kann, ob etwas schlecht oder gut ist, wenn man es schon mal selbst ausprobiert hat.

Klar bevor ich bei Taiji hängen geblieben bin hab ich so einiges ausprobiert! Auch Tong Long und WT. Aber auch Wushu und Taekwondo und Karate. Bei TongLong bin ich dann ein wenig länger geblieben weils wirklich gut ausgesehen hat! Und auch das rundherum passte! Aber nach einigen Jahren hab ich mich dazu durchgerungen nochmal schnuppern zu gehen und da bin ich bei Taiji hängen geblieben!

Piccolo-jr
12.09.2004, 00:42
Hab mir heute ma Boxen angeguckt, Regina Halmich gegen Elena Reid.
Und was soll ich sagen, beim Boxen wird ja beschissen ohne Ende, erst regen sich alle über Klitschkos (meiner Meinung nach) klare Niederlage gegen (den besten Boxer nach Muhammed Ali) Lennox Lewis auf, aber wenn die Halmich klar unterlegen is und Unentschieden gewertet wird is alles toll. Ich mein da die Reid Amerikanerin is find ich es schon gut das sie nich Weltmeisterin is, sind da drüben eh schon überheblich genug, aber Sportlich fair war es nich, rein zufällig saß auch ein Deutscher aber kein Ami inner Jury, merkwürdig oder??? Also ich denk mir langsam echt die wissen vorher schoin wer gewinnen soll und die Reid hat sich ahlt nich an die vereinbarung gehalten, scheint heut zu tage echt alles gefaket.

Also nochmal klar und deutlich: Ich freu mich das die deutsche Halmich Weltmeisterin geblieben is, aber sportlich gesehen hat sie klar und deutlich verloren gegen Elena Reid. SCHIEBUNG!!!!! :O

Malrohne*
12.09.2004, 14:10
Original von Chrisael

Original von Deedlit100

@Chrisael
Den Streit zwischen den verschiedenen Schulen gibt es (ist ja auch allgemein bekannt) und wird meiner Meinung nach immer bestehn. Ich denke auch, dass dieser Streit nicht nur bei WT sondern auch bei anderen Kampfsportarten der Fall sein wird. Genauso wie es der Fall sein wird, dass eine Kampfsportart auch mal bei anderen Kampfsportarten sich Techniken herauspickt und diese auf eine andere Art und Weise versucht umzusetzen.
Eine Frage noch: Wie kommst du zu dieser Äußerung, dass WT versucht den Technikmangel mit Brutalität auszugleichen? Hast du schon mal an WT teilgenommen oder an TongLong? Ich denke nämlich, dass man erst ein Urteil darüber Fällen kann, ob etwas schlecht oder gut ist, wenn man es schon mal selbst ausprobiert hat.

Klar bevor ich bei Taiji hängen geblieben bin hab ich so einiges ausprobiert! Auch Tong Long und WT. Aber auch Wushu und Taekwondo und Karate. Bei TongLong bin ich dann ein wenig länger geblieben weils wirklich gut ausgesehen hat! Und auch das rundherum passte! Aber nach einigen Jahren hab ich mich dazu durchgerungen nochmal schnuppern zu gehen und da bin ich bei Taiji hängen geblieben!

Klasse, jetzt hab ihr beide mich ziemlich verunsichert. *seufz*
Werd mir wohl eigene Erfahrungen auf dem Gebiet sammeln müssen um es zu entscheiden, was von beiden besser für mich ist.^^

imported_Dark Soul
19.09.2004, 11:42
Hm, also ich hab vier Jahre Judo und zwei Jahre Karate gemacht. Mit Karate hab ich jetzt aufgehört, wegen Schule, acht Stunden dienstags und donnerstags und käme dann immer ne Stunde zu spät und wäre dann auch immer zu ausgepowert für den nächsten Tag....
Mit Judo hab ich aufgehört, weil die immer so Kinderspiele gemacht haben und nur ein Drittel Judo selbst. :O

Karate fand ich auch eigentlich voll gut, doch ich komm mit der Zeit nicht ganz hin. Bei Karate wurde zumindest hartes und ausdauerndes Training gemacht, das fand ich super!

Boxen finde ich wohl am Langweiligsten... :dösen:

Bei mir kommt es darauf an die Konzentration zu schulen, die Kraft in einen Teil zu stecken und kraftvoll zu schlagen können. Aber nicht nur zuschlagen sondern auch abwehren. Die Körperkontrolle ist aber das Wichtigste und das lernt man zum Beispiel in Karate bei der Kata (wie auch immer man das schreibt). Durch die erst langsamen Bewegungen zum Einprägen wird der Körper automatisch geschult richtig aufzusetzen und in den nächsten Schritt überzugehen.

Tai Chi... hm, ist das eine Kampfsportart? Ich dachte immer, es wäre eine Kampfkunst genau wie Wing Tsung. :looking:

Ansonsten würde ich als gute Selbstverteidigung Jujutsu machen. Es beinhaltet Tritte, Schläge, Würfe und Haltegriffe.

Im Moment versuche ich das Ninjitsu erlernen. Am Liebsten würde ich ja noch den Stockkampf machen (oder Kendo, ist ja auch fast das Gleiche), aber das gibts ja bei mir nicht!!:wallbash: :frown:

Gibt es auch jemanden der die Kunst des Katanas oder des Nunchakus ausübt? Den Kampf mit Waffen find ich sehr interessant!

Ansonsten würde ich Jujutsu empfehlen!

euer Dark Soul

Ps: Interessiert sich auch jemand für Shaolinklöster oder Ähnliches?

zoe-san
19.09.2004, 11:57
Original von Dark Soul
Ps: Interessiert sich auch jemand für Shaolinklöster oder Ähnliches?

nicht unbedingt für shaolin-klöster.. ds Einzige, was mich interessieren würde ist, als Uchi Deshi (weiß nicht 100% ob ds so geschrieben wird >_> ) zu dem Sohndes Senseis meines Senseis (puh) zu gehen und dort zu trainieren. Allerdings müsste ich dazu erst einmal bist zum shodan kommen.

Zoe~

imported_Dark Soul
19.09.2004, 12:01
Also, ich bin nicht gerade allwissend und wollte fragen... was ist denn eigentlich Shodan? :D XD

zoe-san
19.09.2004, 12:10
Original von Dark Soul
Also, ich bin nicht gerade allwissend und wollte fragen... was ist denn eigentlich Shodan? :D XD

Sho heißt auf japanisch 1, soweit ich weiß und Dan ist die Graduierung, Schwarzgurt

also zusammen: 1.Dan } erster Schwarzgurt XD
(hofffe, das is jetzt auch alles richtig XD )

ich mach Aikido, nebenbei, da es ja bei anderes Kampfsportarten (wobei aikido das nur im entferntesten ist) anders ist zB Teakwondo^^

Zoe~

imported_Dark Soul
19.09.2004, 12:27
@ Zoe: Ok, danke! Jetzt hab ichs! :)

Was ich noch fragen wollte: Kennt jemand die Kampfsportart Escrima? Ich hab schon viel davon gehört, es soll schwer sein, dafür sehr effektiv!

euer Dark Soul

imported_blue
19.09.2004, 15:56
Juhu, mein Stundenplan für des Jahr ist perfekt. :) Ich fang am Dienstag wieder mit Kickboxen an. =)

imported_Dark Soul
20.09.2004, 21:52
Wie weit bist du denn beim Kickboxen? Da kenne ich mich nicht so gut aus. Gibts da auch sowas wie Gürte eben nur anders? Ich weiß, ist irgendwie ne doofe Frage, aber leider bin ich da nicht so allwissend....

Kennt denn jemand Escrima?

Und noch eine Frage XD: Ich hab gehört, es soll sogar spezielle Musik zu Tai Chi geben. Die soll auf den Geist eingehen und mehr die Kunst verflüssigen/ gleichmäßiger machen. Stimmt das?

imported_Patron
22.09.2004, 15:21
ich will kampfsport machen, hab schon die erlaubnis von meinen ellis, aber mit einer bedingung:
ich sollte gitarre aufhören... :(

da verzicht ich lieber, aber mit schmerz