PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Austin Powers



Menschenspötter
22.04.2002, 08:22
Nachdem ja bald der dritte Teil von Austin Powers in den Kinos anläuft, dessen psychedelische Modeeskapaden man nur mit latenter Farbenblindheit und akuter Geschmacksverirrung oder unter diversen Rauschdrogeneinflüssen halbwegs unbeschadet aushält , habe ich mir jetzt vorerst einmal den ersten Film zum allererstenmal angesehen.;)
Bin mir nicht sicher, ob ich bis dato wirklich was versäumt habe, aber so richtig angeekelt war ich von dem Film dann auch wieder nicht, zumindest hatte ich keine Scarymovieamericanpiebrechreizanfälle.
Da waren dann doch einige Parodien auf das Geheimagentenfilmgenre zu gut gemacht. Herrlich war ja die kleine Diskussion zwischen Dr.Evil und seinem Tiefkühlcocktailsöhnchen, als der Erzbösewicht den Spion in eine aussichtslose Lage bringen und auch nicht dabei zusehen will, sein Junge aber das effektivere Abknallen vorschlägt.:D
Diese ultimativen Todesgefahrensituationen, die schon James Bond jedesmal macgyvermäßig locker überstanden hat, waren mir in den 007-Streifen schon immer ein Kopfschütteln wert.
Die deutsche Übersetzung hat mir aber schlußendlich doch so etwas wie Würgekrämpfe verursacht. Wenn in der Synchronisation solche offensichtlich verhunzte Wortwitze wie beim Fragebogenausfüllen vorkommen: "Geschlecht? Ja, bitte!", dann ist sicher noch einiges mehr vom Original auf der Strecke geblieben.
Den zweiten Teil kenne ich ja noch nicht, bleiben da diese kurzen Interimstanzszenen von Austin Powers auch erhalten? Und wann kommt definitiv der dritte Teil?
Und gibt es diese Liebestöter mit der britischen Flagge vorne und hinten auch käuflich zu erstehen?:D

kevin smith
22.04.2002, 08:57
yup, diese liebestöter bekommst du in london in jedem zweiten touristenladen, vor allem in der carneby street.

austin powers sollte, nein, muss, man sich im original ansehen, beide teile sind durch mieseste synchro vollkommen verhunzt. aber ich liebe sie, dümmstes gelaber, grausame klamotten, aber herrlich cool. mike myers ist ein meister. teil 2 ist auch sehenswert, aber der erste ist nicht übertroffen.

zu teil 3: ich bin nicht sicher, ob die dreharbeiten schon begonnen haben, bisher gab es einen rechtsstreit wegen des titels: die bond prodizenten hatten angst, verunglimpft zu werden.

Major Tom
22.04.2002, 11:28
@kevin:
Meines Wissens ist der Film schon so gut wie fertig, er kommt im Sommer.

@MS:
Unbedingt beide Teile im Original anschauen. Schon alleine die Namen der Damen sorgen bei mir jedes Mal für schallendes Gelächter:
Alotta Fagina
Felicity Shagwell
Ivana Humpalot (Geschnallt?)

Und ich persönlich find den zweiten Teil noch besser als den ersten! Ein Grund dafür ist sicher Mini Me und Fat Bastard! Überhaupt schau ich mir beide Teile hauptsächlich wegen den Bösen Buben an und nicht wegen Austin und seiner Weibergeschichten. Doktor Evil ist einfach der coolste Bösewicht überhaupt! Bin mal gespannt, wie Goldmember aussieht...

CD&C
23.04.2002, 09:23
Also mir haben auch beide gefallen (im ORIGINAL natürlich ;)) ... auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass jeder seine 1-2 Lägen hat und sicher immer ein drittel der Jokes definitiv nicht zünden ;).

Aber stimmt schon, Austin Powers gehört wie zb. Waynes World einfach zu den Sachen die man niemals mit einer Synchro rüberbringen kann :rolleyes:.

Menschenspötter
26.08.2002, 10:14
Original geschrieben von kevin smith
zu teil 3: ich bin nicht sicher, ob die dreharbeiten schon begonnen haben, bisher gab es einen rechtsstreit wegen des titels: die bond prodizenten hatten angst, verunglimpft zu werden.
Tja, aus License to shag ist ja nun bekanntlich nichts geworden, dafür erwartet uns bald Goldmember. Und da ist er wieder, der typisch brachiale Holzhammerhumor der deutschen Synchronisaktionisten, Goldständer heißt das Teil bei uns. Dabei hätte ich mich so auf eine Eindeutschung von License to shag gefreut, Die Lizenz zum Schütteln - Cocktail 2 oder so.;)

27.08.2002, 00:09
tja wieder einmal hat die deutsche syncro erbarmunglos zugeschlagen

austin powers in: GOLDSTÄNDER

ich hasse das!

ich bin echt am überlegen ob ich mir das kino sparen udn auf die dvd warten soll

Koenig Kups
27.08.2002, 10:40
Was stört Euch an "Goldständer"? Ist eine recht gute Übersetzung des Titels...

Menschenspötter
27.08.2002, 11:15
Goldständer ist fad, kreativer wäre gewesen:
Geheimagent Austin Powers - MitGlied in Gold
Austin Powers und sein Goldzeige(r)finger
Austin Powers auf der Suche nach dem güldenen Fingerglied

Marcus
27.08.2002, 11:52
Ich finde Goldständer eigentlich auch recht gelungen.
Ist zwar ein ein wenig derber als der Originaltitel, but who cares. (Da Austin Powers ja eh nicht gerade für seinen subtilen, hintergründigen Humor bekannt ist ;))

@MS: No offense, aber ich finde eher deine Titelvorschläge fad, zumal sie auch keinem der James Bond-Filme nachempfunden sind.

Menschenspötter
27.08.2002, 12:59
Original geschrieben von Marcus

@MS: No offense, aber ich finde eher deine Titelvorschläge fad, zumal sie auch keinem der James Bond-Filme nachempfunden sind.
Ich bin jetzt trotzdem schwer beleidigt. Binnen fünf Minuten reiße ich mir hier drei hochgradig lustige Filmtitel aus dem Steiß, von derselben Eindeutschungsqualität wie About a Boy oder der Tag der toten Ente und DU findest das nicht lustig. Pfftt.:(

Marcus
27.08.2002, 13:05
's dud ma laid !!! :heul: :heul:

28.08.2002, 00:38
na ja, goldmenber bezieht sich eben auf den kreditkartenstatus udn goldständer ist einfach nur primitiv

QBorg
18.10.2002, 16:52
Allerdings bezieht sich das "gold" im Film auch auf das Gemächt des einen Bösewichts :) Von daher ist "Goldständer" nicht soo unpassend. Okay, einige Jokes sind in der Übersetzung nicht so gut rübergekommen, aber im Grossen und Ganzen konnte ich mit der Übersetzung leben - is nich so schlimm wie die Sachen, die IVAR abliefert ("Wie, was soll das sein?! Kenn ich net, schreib ich halt irgendnen scheiss hin")...

Greets,

QBorg

Menschenspötter
18.10.2002, 16:59
@QBorg
Erleuchte einen Unwissenden. Wer ist IVAR? Oder kann man den, die oder das nicht kennen, weil es ihn, sie oder es nicht gibt?:confused:

QBorg
18.10.2002, 22:04
IVAR ist Ivar Combrinck, derjenige, der seit Jahren gute Serien wie die Simpsons, Futurama oder Family Guy durch seine schrecklichen Übersetzungen für das deutsche Publikum uninteressant macht.

Hat aber jetzt wenig mit austin Powers zu tun :)

Greets,

QBorg

dr_edgard
18.10.2002, 22:08
Memo an QBorg: "Simpson und Futurama bezogene Bemerkungen sind für den Menschenspötter bitte mit helfenden Hinweisen zu versehen, alles kann auch er nicht wissen." :D

Menschenspötter
19.10.2002, 08:54
Tja, wahrscheinlich interessieren mich die Simpsons und Futurama gerade deshalb nicht, weil sie IVAR seit Jahr und Tag verhunzt und ich das unterschwellig bemerkt habe.:D
Ist jetzt Austin Powers 3 eigentlich sehenswert? Ich habe nicht einmal noch den zweiten Teil geguckt.
Oder dreht sich alles nur um ein goldenes Gemächt? Das kann ich auch in alten Threads im DC-Forum nachlesen, als sich einst gewisse Leute ihre spätpubertären Jungknabenträume mit Laetitia Casta und Blattgold versüßt haben.;)

QBorg
20.10.2002, 02:44
Nein, es dreht sich nicht alles um ein goldenes Gemächt. Es wird halt ein neuer Bösewicht eingeführt (in 1 & 2 wars ja *nur* Dr. Evil, jetzt ist es noch zusätzlich "Goldständer", ein Bösewicht, der so in Gold vernarrt ist, dass bei einem Unfall sein primäres Geschlechtsorgan vergoldet wurde) - mehr aber auch nicht. Er schwingt nicht die ganze Zeit mit seinem Goldschwengel rum, im Film lässt er grad 2x die Hosen runter.

Alles in allem - die Gags sind teilweise vorhersehbar, teilweise waren sie schonmal da (man erinnere sich an die Schattenspiele), manche sind neu dazu gekommen - aber für ne gute Portion Popcorn ist der Film durchaus gelungen.

Schau ihn dir an, wenn er nächsten Donnerstag ins Kino kommt :)

Greets,

QBorg

Michael Heide
21.10.2002, 14:46
Goldmembers Anfang sind die witzigsten drei Minuten des Jahres, danach kackt der Film unglaublich ab. Spoilerwarnung für den Rest des Postings.

Die Witze kennt man alle schon aus Teil eins und zwei, oder aber sie sind einfach nur schlecht. Kann sein, dass ich an dem Tag mies drauf war, aber Furz-und Urinier-Gags find ich einfach nicht mehr so doll. Mini-Austin ist auch eher unnötig, und ich weiß nicht, was schlimmer ist: Dass Scott Evil urplötzlich seinem Vater nacheifern will, im Verlaufe des Films Glatze und grauen Anzug bekommt - oder dass er Austin's Neffe ist. Richtig gelesen - Austin und Doctor Evil sind Brüder. Was das Ende des Films übrigens grauenhaft antiklimatisch macht. Überhaupt wirkt Austin's Vater, als hätte man krampfhaft etwas neues gesucht und Michael Caine in den Film geschrieben. Er hat hier und da ein paar an den Brusthaaren herbeigezogene Szenen, bei der dann auch gleich noch Foxy Cleopatra (ganz nett, aber keine Felicity) eingebaut wird. Langweilig, das ganze.

Naja, der nächste ist ja jetzt doch schon mehr oder weniger sicher (wenn man sich das US-Einspielergebnis von Goldmember ansieht), vielleicht wird der ja wieder besser. Denn schade ist es ja schon...

P.S.: Ich würd dem Film einen halben Killer geben

Menschenspötter
22.10.2002, 07:35
Gut, ich warte auf das Fernsehen. Da ich den zweiten Teil auch noch nicht gesehen habe und mir Fäkalkomodien mit permanent-penetranten Körpergas- und Körperflüssigkeitsgags auch nicht gerade zusagen, gebe ich sicher kein Geld für eine Kinokarte aus.;)

kevin smith
22.10.2002, 15:56
kann es eigentlich sein, das austin diesmal ne neue synchronstimme hat?

Jack Torrance
26.10.2002, 13:24
Ich weiß nicht wer ihn in den ersten beiden Teilen synchronisiert hat, aber in Goldständer wird Myers in allen Rollen (wie viele sind es eigentlich - 50 oder so?! :D ) von Rick "Bullyparade" Kavanian gesprochen.

CD&C
27.10.2002, 08:14
Schnell ne weitere CD&C-Besprechung, diesmal von "Austin Powers 3".


Story:
Austin Powers (Myers) kann sich endlich Dr. Evil (Myers) schnappen, muss aber dann mit ihm zusammen arbeiten um Goldmember (Myers) zu stoppen. Dabei trifft er wieder auf Fat Bastard (Myers) und muss sich zudem noch mit seinem Pappi (Myers ... oh nein, ich meine natürlich Michael Caine ;)) herumschlagen.


CD&C-Meinung:
Siehe weiter oben bei Michael Heide, er trifft es sehr schön ;). Ok, doch noch ein paar Ergänzung von mir dazu. Ich halte die ganzen ersten 15min für sehr genial, also alles im Vorspann und alles während des Titels, eben bis im Grunde der Film (und seine Story) endlich anfangen. Die Gags sind ein laues und maues Recycling aus Teil 1 & Teil 2 ... und aus seinen "Waynes Word"-Teilen. Es gibt so gut wie NIX neues in "Goldmember" :(. Die Figur des "Fat Bastard" ist nach wie vor an der Grenze der Unzumutbarkeit und "Goldmember" selber einfach nur dämlich, lächerlich, dumm usw :rolleyes:. Die Witze beschränken sich auf "Fäkal"-Hummor oder Wortspiele, die aber selbst im Original nur selten wirklich komisch sind. Michael Caine als Austins Vater wirkt im ganzen Film total deplaziert. Zudem fällt es komischerweise schon negativ auf, wenn ein echter Schauspieler wie Caine unter all den "Text-einfach-nur-runter-sprechen"-Darstellern, die sonst mitspielen, plötzlich Charakter zeigt ... damit passt er erst recht nicht ins Austin Universum. Der Schluss ist ein Witz (habe ich den verpasst ... oder sollte es dass wirklich gewessen sein?!). Scott Evils Wandlung einfach nur lächerlich und Foxy Cleopatra irgendwie anwessend.

Ok, Goldmember hat auch ein paar gute Seiten. Der Rückblick ans Internat war recht witzig (Austin & Co im Harry Potter Style :D). Die Wandlung von Mini-Me in Mini-Austin war nett und die Musik war wieder so richtig "groovy". Ach ja, der Abspann zieht dann wieder wie der Vorspann ... am besten hätte Myers einfach den Film dazwischen weggelassen :teufel:.


Fazit / Bewertung

:killer: :killer: (2 von 5 Killern !!)

Austin hat definitiv sein "Mojo" verlohren. "Goldmember" ist nur noch ein lauer Abklatsch seiner Vorgänger. Und das schlimmste dabei ist wohl, anhand des Erfolges von diesem dritten Teil ... kommt wohl bald ein weiterer dazu :rolleyes:.

Physeter
27.10.2002, 16:58
Also wenn der Film schon im englischen Original so abkacken tut, dann muss ich zusehen, dass ich meinen Freunden davon abraten kann, ins diesen Film zu gehen (noch dazu mit mir.) Schlimmer wird es noch, weil mir die ersten beiden Teil schon nur sehr mäßig gefallen haben...

Dagegen der Musikclip mit Dr.Evil und Mini-Me - der war richtig geil!! :cool:

CD&C
27.10.2002, 18:06
Original geschrieben von Physeter
Dagegen der Musikclip mit Dr.Evil und Mini-Me - der war richtig geil!! :cool: Stimmt, der kommt auch im Film cool :). Auf der anderen Seite passt diese Hommage an den Sound der 80er Jahre (du meinst doch diesen Knast-Clip ;)) auch nicht so recht ins restliche "Goldmember"-Bild :rolleyes:.

imported_Ryan Dunn
29.10.2002, 14:09
was haltet ihr von dem dritten teil einer völligen schwachsinns komödie

GK2002
29.10.2002, 14:59
Ich war am Montag drin. Er war gut obwohl die meisten Witze nur um das eine gingen. :D

imported_Ryan Dunn
29.10.2002, 15:02
ich hab ihn noch nicht gesehen und werd auch nicht weil mir hatten die ersten 2 teile gereicht

imported_Spawnie
16.11.2002, 19:03
also ich fin dihn cool.
besonders den Fettsack

imported_Ryan Dunn
16.11.2002, 19:17
hat der film eigentlich nur skechte bei denen man sich an den kopf langen muss

imported_karin
23.11.2002, 15:29
ach ich fand ihn gut,
vorallem die ganzen gastauftritte :]

imported_Joe
04.12.2002, 21:32
Austin Powers ist der letzte scheiß!
Super kacke, total schlecht!!!!

imported_Yo-chan
05.12.2002, 14:29
Original von Joe
Austin Powers ist der letzte scheiß!
Super kacke, total schlecht!!!!


:no:


Ich fand den Film klasse :D

Der erste war zwar besser aber der war auch einfach nur genial :D

Die Verarschung am Anfang und Ende hätt ich mir aber auch gut vorstellen können :D

Also ich mag Austin POwers voll gern obwohl ich den Charakter Austin selbst etwas dumm finde,dagegen ist Dr. Evil (oder Dr.Powers) einfach nur klasse genauso wie Minime und Dr.Evilssohn dessen Name mir nie einfällt :O ;) :D

Menschenspötter
02.01.2003, 22:09
Au weia, eben hat es den Austin Powers in geheimer Missionarsstellung als österreichische TV-Premiere gespielt.
Der unlustige Geheimagentenverschnitt hat also sein Mojo verloren und muß in die Zeit zurück um es wieder zu finden, war das vielleicht nicht eh auch irgendwie irgendwo im Ar...gen, da wo Frau Schickfick oder Shagwell im Zeltlager so einige Dinge rausgezogen hat?
Nein, da ist nichts was mir gefallen kann, diese derben Fäkalwitze reißen möglicherweise ein schwer pubertierendes Publikum zu Begeisterungsstürmen hin, aber mich persönlich können solche "Komödien" gar nicht begeistern.
Gut, daß ich mir den dritten Erguß des Goldständers im Kino nicht angetan habe.

Und Rowan Atkinson muß nun demnächst auch noch einen Geheimagentenverschnitt geben? Ja hört das denn gar nicht mehr auf?

Physeter
03.01.2003, 23:41
Tja, nachdem Austin Powers 3 in meinem Freundeskreis schon Kultcharakter hat und ständig rezitiert wird, musste ich ihn mir auch mal ansehen. Also, wenn man sich darauf einlässt, ist er nicht schlecht.
Alles blöde Witze, z.B. der Globus auf dem Kopf ist blöd, aber der Kommentar von Dr.Evil dazu ("Na toll, jetzt habt ihr es ja wieder geschafft, aus mir einen Volltrottel zu machen!" oder so ähnlich) macht daraus eine witzige Szene! Oder der glatzköpfige Sohn nimmt Mini-Me's Platz ein, welcher daraufhin "rausgeschmissen" wird, auf eine Art und Weise, die derart ausgespielt auch schon wieder lustig ist.:lol:
O.K., er zitiert sich selbst, er wiederholt sich und die Handlung (Handlung??) ist an den wenigen Haaren herbeigezogen, aber er taugt wirklich gut, um in geselliger Runde Zitate anzubringen und dadurch die Stimmung zu heben!! :D

NicoleBianca
06.03.2003, 11:42
Also, auch hier muss ich meinen Senf dazugeben. Es gibt ja Leute, die, wie wir alle wissen, relativ einfach zu erheitern sind, und genau für diese ist "Austin Powers3 - Goldständer" zugeschnitten. Ich persönlich habe den Film auf DVD gesehen, mehr oder weniger freiwillig, obwohl ich es erst geschafft habe, ihn beim 2. Mal komplett zu sehen, da ich beim ersten Mal eingeschlafen war. Am aller "lustigsten" ist ja definitiv der Schluss: "Austin und Dr. Evil" sind Brüder fallen sich in die Arme, und der kleine liebesbedürftige Vaterkomplexler Scotty wird zum neuen Dr. Evil. Also dieser Film schoß weit übers Ziel des guten Geschmacks und des echten Witzes hinaus. Und: Oh welch Überraschung: der 4. Teil kündigt sich schon am Ende des 3. an!
Allerdings ist mir jetzt auch klar, weshalb eine Britney Spears in diesem Film mitspielen konnte.... *ggg*

kevin smith
06.03.2003, 15:16
wart ab bis du sie in die hard 4 siehst :D:D

:drummer:

CD&C
06.03.2003, 15:25
Original geschrieben von kevin smith
wart ab bis du sie in die hard 4 siehst :D:D Ich hoffe immer noch diese Schlagzeile war eine Ente und sie spielt im 4ten "Die Hard"-Film doch nicht Bruce Willis Tochter :crazy:.

Hmm, auf der anderen Seite könnte sie vielleicht auch schon nach 5-10 min erschossen werden ("ihr Schweine habt gerade Britney flachgelegt" :D) ... also dann wäre es auch nicht so schlimm, sondern eher sehr Unterhaltsam ;).

-Samy-
17.06.2004, 22:08
Ich muss sagen er war gut, aber es gint bessere Filme.er hat mich nicht besonders gepackt. :o:Ich war auch ein bisschen entäuscht.aber was ich gut gefunden habe ist das ENDE. :D