PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf Splashcomics: Card Captor Sakura - New Edition 11 [Splashcomics - Rezensionen]



Bernd Glasstetter
07.01.2011, 00:50
http://www.splashpages.de/php/images/rezensionen/rezension_mittel_13102.jpg

Das große Finale von Card Captor Sakura steht unmittelbar bevor. Im Gegensatz zu Sakura wissen die Leser schon seit einer Weile, dass der smarte Eriol hinter den Angriffen steckt, derer sich das Mädchen regelmäßig erwehren musste. Man ahnte, dass es sich um Tests handelte, und dies wird nun bestätigt. Auch zu welchem Zweck Eriol Sakura immer wieder auf die Probe stellte, warum er ihr und Shaolan unauffällige Hilfestellungen gab und wieso er sie abschließend zu einem Duell herausfordert, wird enthüllt.

Das ist aber noch längst nicht alles. Weitere Geheimnisse werden aufgedeckt, beispielsweise welche Verbindung zwischen Clow Reed, Eriol und Sakuras Familie besteht. Außerdem ist noch offen, ob und wann Shaolan es wagen wird, Sakura seine Gefühle zu gestehen und ob sie inzwischen über Yuki, dessen Herz Sakuras Bruder Toya gehört, hinweg ist, so dass sie sich einem anderen zuwenden kann. Nach diesem Höhepunkt wird die Handlung in Band 12 langsam ausklingen, so dass die Fans in Ruhe Abschied nehmen können von all den Figuren, deren spannende Abenteuer sie erleben durften.

Getreu dem Motto, dass alles wieder gut wird, wenn Sakura an sich selber glaubt, wird im 11. Teil eine gefällige Auflösung präsentiert. Von daher kann man Card Captor Sakura bereits jungen Lesern ab 10 Jahren in die Hände legen, doch ist die Story abwechslungsreich und voller Überraschungen, es gibt heitere und traurige Momente, so dass auch das reifere Publikum gut unterhalten wird. Wer mit den Werken von Clamp vertraut ist, der weiß, dass auch die scheinbar harmlosen Reihen tiefgründiger sind, als es auf den ersten Blick hin scheint.

Tatsächlich lässt sich die Serie zu den Klassikern des Magical Girls-Genre zählen. Card Captor Sakura erschien bereits vor einigen Jahren bei EMA in westlicher Leserichtung und erfuhr jetzt eine Neuauflage als New Edition in originaler Leserichtung, neuer Übersetzung und versehen mit zusätzlichen Farbseiten. Nicht nur kann die jüngere Lesergeneration, die die damalige Ausgabe verpasste und durch Tsubasa Reservoir Chronicle auf diesen und andere Titel aufmerksam wurde, aus denen Clamp Figuren entliehen hat, erfahren, wie diese ursprünglich konzipiert waren, auch Sammler werden vielleicht ihre zerlesene Serie durch die schön gestaltete New Edition ersetzen wollen.

Uneingeschränkt darf man die Reihe Lesern aller Altersgruppen empfehlen, die entweder Fans von Clamp und Tsubasa Reservoir Chronicle sind, aber auch all jenen, die niedlich gezeichnete, pfiffige Magical Girls-Abenteuer und Fantasy mögen.




Weiterlesen... (http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/13102/card_captor_sakura___new_edition_11)