PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf Splashcomics: Der bittere Kuss der Lüge [Splashcomics - Rezensionen]



Bernd Glasstetter
31.12.2010, 02:10
http://www.splashpages.de/php/images/rezensionen/rezension_mittel_12981.jpg

Gerade im westlichen Kulturkreis sind inzestuöse Beziehungen mit einem deutlichen Tabu belastet. So ist es durchaus auch zu verstehen, dass die Geschichte bei der Übersetzung am Ende abgeschwächt wurde. Denn anders als im Original und der englischen Aussage sind die beiden am Ende nicht wirklich Brüder. Allerdings merkt man genau diese Unstimmigkeit auch beim Lesen, da es der Übersetzung nicht gelingt, dieses Detail gelungen umzuschreiben. Es wird eher vage darüber hinweg gegangen, so dass ein aufmerksamer Leser leicht ins Stutzen und Grübeln kommt.


Ansonsten bietet Masara Minase eine konventionelle Boys Love Geschichte - beginnend mit dem stürmischen und leidenschaftlichen Kennenlernen, der Konfrontation mit unangenehmen Wahrheiten, Streit und Entzweiung und die Versöhnung, nachdem der Ältere den Jüngeren aus der Gewalt eines dritten gerettet hat. In dieser Beziehung weicht die Künstlerin leider nicht vom gängigen Schema ab. Garniert wird das ganze mit einem ordentlichen Schuss Sex, der auch relativ explizit dargestellt wird.


Die Zeichnungen sind zwar sehr schlicht, aber dennoch aussage kräftig, da die Gesichter die Regungen der Figuren gut wiederspiegeln und man nicht durch all zu viele Details unangenehm abgelenkt wird, auch in den erotischen Momenten.





Weiterlesen... (http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/12981/der_bittere_kuss_der_luege)