PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf Splashcomics: XIII Mystery 2: Irina [Splashcomics - Rezensionen]



Bernd Glasstetter
18.12.2010, 01:53
http://www.splashpages.de/php/images/rezensionen/rezension_mittel_12877.jpg

Egal, ob es einen neuen Zyklus um XIII geben wird, mit XIII Mystery hat eine der spannendsten - mitunter aber auch verwirrendsten - Geschichten einen mehr als würdigen Nachfolger bekommen.


XIII Mystery widmet sich einzelnen Figuren der Hauptserie, spürt biografische Anfänge auf und geht den Beweggründen nach. Nach La Mangouste ist nun Irina an der Reihe - Irina Svetlanova, kaltblütige Killerin, die beim Versuch XIII umzubringen ihr rechtes Auge verlor.


Die Geschichte an sich ist schon mehr als genial und niemand anderes als Corbeyran (uunter anderem Der Gesang der Strygen) zeichnet für das Szenario verantwortlich.


Aber nach Xavier Dorison (Das dritte Testament, Prophet, Heiligtum und "W.E.S.T.) und Ralph Meyer (Tödliches Wiegenlied), die William Vance und Jean van Hamme für den ersten Teil der XIII Mystery-Serie verpflichten konnten, ist nun neben Corbeyran auch noch Berthet als Zeichner verpflichtet worden. Da kann ja schon theoretisch fast nichts mehr schief gehen und dieser Hypothek werden Autor und Zeichner mehr als gerecht.


Berthet nimmt neben dem leider viel zu früh verstorbenen Yves Chaland sicherlich eine Ausnahmestellung im Bereich der ligne claire ein und gerade mit Nico (gemeinsam mit Frank Duval) eine neue Serie an den Start gebracht.


Irina ist nicht nur wegen des kongenialen Teams ein echter Leckerbissen. XIII Mystery ist einfach eine der Serien, von der man auch noch in Jahren sprechen wird.



Weiterlesen... (http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/12877/xiii_mystery_2_irina)