PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Auf Splashcomics: Dantès 1: Der Sturz eines Traders [Splashcomics - Rezensionen]



Bernd Glasstetter
08.12.2010, 00:00
http://www.splashpages.de/php/images/rezensionen/rezension_mittel_12880.jpg

Knapp drei Jahre ist es her, als Jerome Kerviel die zweitgrößte französische Bank Société Générale (http://www.finanzen100.de/aktien/societe-generale-wkn-873403_H1556821493_87338/)in eine ihrer tiefsten Krisen gestürzt hat. Der Aktienhändler bescherte dem Institut einen Verlust von knapp fünf Milliarden Euro. Die Parallele zu dem jungen Alexandre ist mehr als offensichtlich.


Damit aber nicht genug. Schon im Vorwort weisen die Autoren darauf hin, dass die Geschichte sehr frei, aber dennoch respektvoll von Alexandre (!) Dumas´ Der Graf von Monte Christo inspiriert ist. So wird man sehr schnell in eine bestimmte Richtung gesteuert, aber das schadet diesem speziellen Comic-Event in keinster Weise.


Boisserie (Eastern mit Dominique Héloret, Flor de Luna mit Eric Stalner und Eric Lambert, Reiziger mit Eric Stalner und Marc Bourgne), Juszezak (Empire USA, Oki, Les Héritiers) und Phillippe Guillaume entwickeln auf der Basis der genannten Strickmuster eine unglaublich intensive und teils atemberaumbende Erzählung, die es einem nicht erlaubt, das Album auch nur für eine Minute aus den Händen zu legen.


Selten konnte es Autoren und Zeichner gelingen, schon im ersten Album, das normalerweise davon geprägt ist, Charaktere einzuführen, die eigentliche Handlung vorzubereiten und langsam in die Geschichte einzuführen, den geneigten Leser von der - sagen wir mal - zehnten Seite an so zu fesseln.



Weiterlesen... (http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/12880/dants_1_der_sturz_eines_traders)