PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Information der ICOM für FF Fans: Geplantes Interview mit Murek



ICOM
04.04.2001, 18:42
Hallo!

Wir werden Helmut Murek für das COMIC!-Jahrbuch 2001 interviewen. Dabei geht es nicht ausschließlich um seine Arbeit für Kauka, aber das wird auch ein Thema sein.
Habt Ihr irgendwelche Fragen, die wir an Helmut weiterreichen sollen?

XXXXXX
04.04.2001, 21:45
Hi!

Das hört sich auch Interessant an. In Kürze gibt es auch auf der FF im Internet Seite Informationen über Helmut Murek und ein Interview mit ihm.

Murek war überings noch einmal kurz für FF tätig: Den FF Kalender 2001 zeichnete Murek, weil Italiaander zu dieser Zeit nicht zur Verfügung stand. Wie er mir erzählte, arbeitet er zur Zeit an einer Zeichentrickserie mit, die bald im KIKA (Kinderkanal) ausgestrahlt werden soll (ist aber nicht die zweite staffel von FF, die wird in Australien produziert.).

Grüsse

Markus
05.04.2001, 16:58
Mich würde ja die Schlußfase bei Pabel insoweit interessieren, da Murek in der Zeit verantwortlicher Chefzeichner bis zur Nummer 30/1994 war und danach (Monatshefte) nicht mehr im Impressum aufgeführt wurde. Hat er sich mit dem Verlag verkracht (siehe auch Andeutungen im Interview von 1993)?

Dann natürlich wie und wann genau er Pauli von Karbajic übernommen hat. Hat er seinen Stil bewußt von Karabajic abgrenzen wollen? Und stammen die späten Geschichten im FF Extra (mit Archimedes-Charakter)von ihm oder Comicon?

Dann heute: Das Aufgabengebiet bei RTV und der neue Style der FF-Charaktere.

XXXXXX
05.04.2001, 20:35
Hi Markus!


Einiges kann ich dir schon sagen.

Ja, Murek hatte sich mit dem Verlag, oder besser, mit Weller, dem damaligen Chefredakteur -vor Gartig's Monatsheften-, verkracht und den Verlag verlassen.


Zu Pauli kann ich dir nix sagen, da ich nicht mit Murek darüber gesprochen hatte, das wäre ja was für das ICOM Interview.

Murek ist heute für RTV auf Anfrage tätig. D.h., wenn es ein neues Produkt gibt und der jeweilige Lizenznehmer meint, es müsste etwas neues gezeichnet werden und nicht aus Italiaander Style Guide genommen werden, geht der Auftrag an Murek. Die fertige Zeichnung geht dann an RTV, die diese zur Kontrolle an Rolf Kauka Promedia Inc. -hier namentlich an unsere noch immer kranke Karen Strange- weiterleitet. Gibt Karen ihr "Okay" darf die Zeichnung so verwendet werden, wenn nicht müssen Änderungen gemacht werden, so wie es Rolf Kauka Promedia Inc. vorschreibt.


Grüsse

Lupo
05.04.2001, 21:56
Ich weiß zwar nicht ob das in dieses Interview reingehört, aber es steht noch immer die Frage nach den mit "Hoppe" signierten Yps-Comics im Raum, die eindeutig Murek-Stil zeigen! Ich möchte endlich wissen, ob das ein Pseudonym ist oder ein "Schüler" von ihm.

ICOM
12.04.2001, 22:11
Da der Moderator dieses Forums einfach den Titel geändert hat, möchte ich darauf hinweisen, daß der Gebrauch des falschen Artikels nicht auf unserem Mist gewachsen ist.
Wir heißen immer noch Interessenverband Comic e.V. ICOM, und ICOM ist maskulin.
Vermutlich verwechselt uns mal wieder jemand mit der INCOS (Interessengemeinschaft Comic Strip), mit der wir aber auch gar nichts zu tun haben.

XXXXXX
13.04.2001, 00:26
Nö, aber maskulin erinnert mich an Arnold Schwarzenegger, obwohl ich Claudia Schiffer schöner finde....


Frohe Ostern!

Grüsse

Markus
18.04.2001, 13:16
Wann kommt denn so ungefähr das Murek-Interview mit dir, ?

XXXXXX
18.04.2001, 14:23
So bald wir einige kleine Schwierigkeiten mit der Ausgabe von Bildern und Fotosd zwiwschen Mureks Computer und unseren geklärt haben. Da steckt irgendwo der Wurm drinne, selbst zwischen Mureks MAC und unseren I-MAC hier...

Grüsse




[Dieser Beitrag wurde von FixundFoxi am 18. April 2001 editiert.]

Markus
18.04.2001, 15:21
Original erstellt von FixundFoxi:
So bald wir einige kleine Schwierigkeiten mit der Ausgabe von Bildern und Fotosd zwiwschen Mureks Computer und unseren geklärt haben. Da steckt irgendwo der Wurm drinne, selbst zwischen Mureks MAC und unseren I-MAC hier...


...tja, dann viel Glück beim hinundher mailen! Oft steckt der :teufel: im Detail :D
Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt... :lecker:

ICOM
11.06.2001, 19:51
Das Interview wird 8-10 Seiten lang (das hängt von der Menge und Größe der Illustrationen ab). Bis zum Erscheinen müßt Ihr aber ein bißchen warten: erst August/September wird das COMIC!-Jahrbuch erscheinen können.

Zu den hier gestellten Fragen hat sich Helmut Murek kurz geäußert:

«Marcus liegt völlig richtig, ich hatte mich mit dem Verlag verkracht. Von Karbajic habe ich mich nicht bewußt abgegrenzt. Damals war ich einfach nicht soweit, daß ich mich seinem Stil anpassen konnte. Der mit Hoppe signierte YPS-Comic ist von mir.»

Markus
13.06.2001, 11:20
Jau, danke lieber Icom :)

ICOM
30.10.2001, 22:38
Das acht-seitige Interview im COMIC!-Jahrbuch ist mittlerweile erschienen. Helmut Murek ist zufrieden damit. Und was sagen die Fix-und-Foxi-Fans dazu?

Lupo
31.10.2001, 14:25
Original geschrieben von ICOM
Heinz Murek ist zufrieden damit.
Wer bitte ist Heinz Murek? Helmut Mureks Bruder?

Horatio
31.10.2001, 14:36
Der/die /das ICOM ist ja höllisch empfindlich wegen dieses vorangestellten Artikels. Ohauahauaha!

ICOM
01.11.2001, 06:27
Original geschrieben von Horatio
Der/die /das ICOM ist ja höllisch empfindlich wegen dieses vorangestellten Artikels. Ohauahauaha!

Wenn der Moderator einfach ein Thema umbenennt (was schon an sich gegen die Foren-Regeln verstößt), sollte er halt nicht auch noch den falschen Artikel einfügen.

XXXXXX
01.11.2001, 13:40
Lieber ICOM,

auch noch einmal für dich ganz offiziell aus dem Hause Kauka: Die Umbenennung diente dazu, das es ganz klar ist, dass dieser Beitrag eine Information von ICOM ist und nicht von Kauka. Das es sich ganz garantiert bei dem Interview mit Helmut Murek um private Äusserungen von Murek handelt und diese nicht von Kauka Promedia autorisiert sind.

Ich denke, dass das in Ordnung ist und nerve mich bitte nicht damit, sonst schaue ich mir das Jahrbuch nachher noch an.

Nach den Internet Seiten scheint die ICOM ja recht kommerziell zu sein.


Grüsse

ICOM
02.11.2001, 22:11
Wieso sollte jemand erwarten, daß ein Interview mit Helmut Murek von Kauka Promedia autorisiert sein sollte/könnte, und warum sollte das jemand lesen wollen?

Das COMIC!-Jahrbuch kannn ruhig jeder lesen. Deine Drohung schreckt mich nicht.

Der ICOM ist zwar nicht kommerziell, aber was hat das mit dem Thema zu tun? Dürfen nur nicht-kommerzielle Anhänger des lauteren Kaukaismus ungestraft Interviews führen?

Lupo
03.11.2001, 17:38
Laßt den ICOM doch in Frieden, sonst spielt er am Ende nicht mehr mit.

XXXXXX
03.11.2001, 22:08
Lieber ICOM!

1. Es ist keine Drohung!

2. War es genau diese Klarstellung, die ich damit erreichen wollte. Sprich: Hier spricht Murek privat, nicht im Auftrag von Kauka.

Allerdings: Im ICOM Buch fehlt für das FF Bild auf Seite 64 die Copyrightangabe und die Freigabe für dieses Bild. Sämtliches FF Material gehört Kauka, nicht den Zeichnern.

Wir können nun gerne uns die Köpfe einschlagen oder alle neune gerade sein lassen. Überlege es dir...