PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jahrbuch 2011



jas
11.03.2010, 15:26
Gaaanz vorsichtig angefragt;
Geht die Reihe (http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2009.html) mit 2011 dieses Jahr weiter?

ICOM
12.03.2010, 00:59
Gaaanz vorsichtig angefragt;
Geht die Reihe (http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2009.html) mit 2011 dieses Jahr weiter?
Nein, die Reihe (http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2009.html) ging mit dem Jahrbuch 2010 (http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/ipj_2010.html) weiter.
Was läßt dich vermuten oder befürchten, daß es kein Jahrbuch 2011 geben könnte?

jas
12.03.2010, 15:03
Danke!
Nichts, bisher. Deswegen.

Bad Company
15.08.2010, 23:16
Noch knapp 2 Monate bis zur Buchmesse in Frankfurt, wo traditionell das aktuelle Jahrbuch vorgestellt wird. Leider gibt es noch keine Hinweise auf die enthaltenen Artikel oder wird das Ganze ein "Überraschungspaket" ?

Mick Baxter
18.08.2010, 20:40
Ganz richtig.Ich lasse mich überraschen, ob irgendein Autor irgendwann einen Beitrag schickt.

Couper
26.08.2010, 19:46
Bedeutet das, dass es evtl. kein Jahrbuch 2011 geben wird?

Mick Baxter
26.08.2010, 20:25
Nein.

JMC
26.08.2010, 21:35
Dass du dich auch immer so zweideutig ausdrücken musst ;)
Aber das Cover ist toll!

Couper
26.08.2010, 22:23
Dass du dich auch immer so zweideutig ausdrücken musst ;)
Aber das Cover ist toll!

Wo zu sehen?

JMC
27.08.2010, 14:38
Irgendwo in Micks Alben / Bildern. Genauen Link findeich auf die Schnelle nicht.

Couper
28.08.2010, 11:39
Bisher erschien das Jahrbuch immer zur Buchmesse. Bleibt das trotz Nichtteilnahme bei dem Datum?

Bad Company
28.08.2010, 12:08
Oder kommt es etwas später? Ich erinnere mich, dass 2004 das Jahrbuch 2005 nicht zur Messe erschien, sondern wenige Wochen später.
Eigentlich egal, Hauptsache es erscheint.

Couper
08.09.2010, 21:07
M. Baxter: Wann kann man denn mit dem Erscheinen des Bandes rechnen?

Mick Baxter
09.09.2010, 01:47
Wahrscheinlich November. Aber ich gebe zur Zeit keine zitatfähigen Prognosen ab.

Mick Baxter
16.09.2010, 21:57
Bisher sind 140 Seiten fertig. Und das Cover kann man hier (http://www.comicforum.de/comicforum/picture.php?albumid=464&pictureid=3750) sehen.

Mick Baxter
24.09.2010, 06:10
155 Seiten.

Mick Baxter
01.10.2010, 06:15
167.

Mick Baxter
07.10.2010, 07:13
180 Seiten. Und zwölf Seiten Werbung.

07.10.2010, 23:02
Du solltest das vielleicht ein bisschen steuern (oder dein Steuern vermitteln).

eck:)rt

Mick Baxter
08.10.2010, 14:22
Und was soll ich steuern? Zumal die Artikel im Jahrbuch nicht ganz so zeitlos sind wie in der "Deutschen Comicforschung". Ich kann also nicht mehr Artikel als benötigt in Auftrag geben und den "Überschuß" dann ins kommende Jahr verschieben.

08.10.2010, 22:46
Ich kann also nicht mehr Artikel als benötigt in Auftrag geben und den "Überschuß" dann ins kommende Jahr verschieben.

Na ja, das passiert in "Deutsche Comicforschung" auch nicht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es hier aussieht, als wachse dein Band täglich an und keiner weiß, wo das endet. Nichts für ungut.

eck:)rt

Lola65
08.10.2010, 22:56
laut Vortrag auf der Frankfurter Buchmesse ist das zentrale Thema "Kindercomics"

Mick Baxter
09.10.2010, 01:01
Na ja, das passiert in "Deutsche Comicforschung" auch nicht. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es hier aussieht, als wachse dein Band täglich an und keiner weiß, wo das endet. Nichts für ungut.

eck:)rt
Da die bisherigen Bände 224 bis 256 Seiten hatten, ist bei 192 Seiten ja noch Luft nach oben.

Mick Baxter
30.10.2010, 05:38
Einen kleinen Hinweis, was das COMIC!-Jahrbuch 2011 enthalten könnte, gibt das Inhaltsverzeichnis (http://www.comic-i.com/Inhalt_2011.pdf).

Mick Baxter
05.11.2010, 11:09
Seit gestern sind die Daten beim Drucker. Geplante Auslieferung an den Vertrieb: 23. November. Bis es in den Läden liegt, kann dann noch ein paar Tage dauern.
Mit 248 Seiten ist es das zweitdickste (2004 waren es 256 Seiten). Dafür hat es 40 Farbweiten (davon 36 redaktionelle Seiten).

Lola65
05.11.2010, 21:03
(Farb)weiten oder seiten? :)

ELDORADO
05.11.2010, 21:13
Dafür hat es 40 Farbweiten (davon 36 redaktionelle Seiten).

Dann freue ich mich mal sehr auf die unendlichen Farbweiten!

Mick Baxter
05.11.2010, 21:32
Beim Jubiläum sparen wir an nichts! Schon gar nicht an der Farbe.

06.11.2010, 17:50
Ich möchte gern mal auf den großen persönlichen Einsatz hinweisen, den Burkhard für dieses Jahrbuch bringt. Dafür erntet er Kritik und Schelte - aber nicht die Würdigung, die ihm eigentlich zusteht. Wer die Jahrbücher der letzten Jahre verfolgt hat, weiß, wie wertvoll und wichtig diese Reihe ist. Es sei ihm gedankt.

eck;)rt

Mick Baxter
06.11.2010, 21:36
So viel Kritik und Schelte ist das eigentlich gar nicht. In erster Linie wird der Band ignoriert. Und das ist wirklich schade. Geht dir bei der "Deutschen Comicforschung" ja auch nicht anders.

Donovan
08.11.2010, 18:59
[email protected]: (...) Wer die Jahrbücher der letzten Jahre verfolgt hat, weiß, wie wertvoll und wichtig diese Reihe ist. Es sei ihm gedankt.


[email protected]: Dem kann ich mich nur anschließen. Sehr schöne Arbeit. Da gehen sicher unzählige Stunden bei drauf.


[QUOTE=Mick Baxter;2976743]In erster Linie wird der Band ignoriert. Und das ist wirklich schade.

Ja, sehr schade! Es ist einer der besten Comic-Sekundärbände und hätte daher deutlich mehr Aufmerksamkeit verdient! Aber Sekundäres, so habe ich feststellen müssen, erreicht deutlich weniger Comic-Fans, als Comics selbst.

Lola65
08.11.2010, 19:04
dann muß der Icom halt ein wenig Werbung mehr dafür machen als sonst, wenn kein Mensch davon erfährt, kann er es auch nicht kaufen. Nur produzieren und durch den Vertrieb in die läden bringen und dann warten das die Käufer von alleine kommen, reicht nun mal nicht aus.

Bad Company
08.11.2010, 20:09
Werbung kostet halt viel Geld, da muss ICOM eben passen. Zum Glück wird das JAHRBUCH zumindest in diversen Foren/ Blogs (?) erwähnt, besprochen usw.
Übrigens, nur mal so am Rande, THALIA hat gerade ein ca. 30-seitiges Novemberspecial Kinder/Jugend-Bücher verteilt. Von Comics ist da NICHTS zu lesen. Warum wohl sind da keine Comic-Verlage bereit Werbung zu schalten?

Lola65
08.11.2010, 20:18
weil anscheinend die Verlage dafür zahlen müssen und Comicverlage haben nunmal kein Geld

SchlechtFürDieAugen
10.11.2010, 09:59
wenn kein Mensch davon erfährt, kann er es auch nicht kaufen.
Dann ist eben virales Marketing geboten. Auf "Xing" gibt es ganze drei Comic-Gruppen, die es (so circa, wenn ich Doppelmitgliedschaften mal rausrechne bzw. -schätze) auf 1500 Mitglieder bringen. Dort werde ich heute mal jeweils in einem Artikel auf das Jahrbuch hinweisen und auch das Inhaltsverzeichnis verlinken. Kost' gar nix außer ein paar Minuten Zeit.

Und wie sieht es mit Facebook aus? Da bin ich nicht, aber die Aufmerksamkeit dürfte dort noch viel höher sein. Wer mag da mal eine COMIC!-Jahrbuch-Seite einrichten?

Laburrini
10.11.2010, 10:35
Ein Tropfen auf dem heissen Stein, aber ich werde den Band wenigstens auf meiner Seite ankündigen. Vielleicht können andere Zeichner das ja auch machen.
Facebook&Twitter- Werbung haben normalerweise auch ein gutes Potential sich zu multiplizieren. Bin schon sehr gespannt und freu mich auf den Band!

L.N. Muhr
10.11.2010, 13:48
Werbung kostet halt viel Geld, da muss ICOM eben passen. Zum Glück wird das JAHRBUCH zumindest in diversen Foren/ Blogs (?) erwähnt, besprochen usw.
Übrigens, nur mal so am Rande, THALIA hat gerade ein ca. 30-seitiges Novemberspecial Kinder/Jugend-Bücher verteilt. Von Comics ist da NICHTS zu lesen. Warum wohl sind da keine Comic-Verlage bereit Werbung zu schalten?

Weil das im Bereich um die 50.000 Euro kostet (für die weihnachtsnahen Ausgaben).

peter schaaff
12.11.2010, 11:28
Ich sehe keinen Sinn darin, dem normalen Buchleser in Deutschland ein Sekundärwerk zu einem quasi Nischenprodukt 'ans Herz zu legen'.

Traurig ist, daß auch in meiner Wahrnehmung ein wirklich seit Jahren ambitioniert erstelltes, gemeinschaftliches Werk wie das ICOM- Jahrbuch ganz offensichtlich ignoriert wird - und zwar von der 'Szene'! Große Teile einer jeden Ausgabe gehören ja wohl unbestreitbar mit zum Besten und qualitativ Hochwertigsten, was man in dem entsprechenden Jahr an Sekundärinformationen zum Thema 'Comics' in gedruckter Form zu lesen bekommt. Das gilt komplett für die Marktberichte aus unserem und anderen Ländern, viele der Interviews und diverse Abhandlungen.
Aus welchen Gründen auch immer findet die bloße Existenz des besten regelmäßig erscheinenden Sekundärwerkes über Comics in deutscher Sprache aber kaum einen Niederschlag in der 'öffentlichen Wahrnehmung' durch die 'Szene' (Verlage, Blogger, Foren- User, Kreative, Händler, Comic- Fans), die der eigentliche Werbemultiplikator für ein solches Werk sein sollte. Die Folgen sind, neben einer Demotivation für die Beteiligten trotz sehr guter Leistungen, schwache Abverkäufe, die die eh schon karge Kasse des ICOM jedes Jahr wieder auffangen muß. Dieses Geld fehlt zudem bei anderen wichtigen Projekten.

Lola65
12.11.2010, 20:25
ich habe Mick am Montag eine PN geschickt und um Infos und Cover über die neue Ausgabe gebeten - Obwohl er fast täglich im Forum ist, hat er die PN nicht beantwortet. Natürlich könnte ich mir die Infos irgendwo klauen um es mal so auszudrücken. Ich wollte aber lieber offizielle Infos von ihm.

peter schaaff
14.11.2010, 12:46
Sicherlich wäre es auf der anderen Seite schön und zwingend notwendig, daß die einschlägigen Webemultiplikatoren der 'Szene' auch frühzeitig, umfassend und so bemustert und informiert werden. Leider ist es eine Tatsache, daß ein Großteil der ICOM- Verbandsarbeit und damit auch des Lektorats des Comicjahrbuchs eine ein- Mann- Schau ist.
Aus welchen Gründen auch immer ...

ICOM
19.11.2010, 21:45
Du kannst es gerne ändern.

Das Jahrbuch ist heute angeliefert worden (auch MSW müßte es schon haben). Die Exemplare für die Anzeigenkunden sind heute noch raus, die Einzelsendungen erfolgen erst am Montag (ich müßte bis 14.00 Uhr 400 Versandtaschen adressiere, frankieren, befüllen und zur Post bringen. Und ich bin schon vom Verstauen der Lieferung völlig fertig). Du die Bücher vier Tage früher geliefert wurden, als geplant, ist der Zeitverlust zu verschmerzen..

Der Erik
23.11.2010, 12:13
@ Mick & Icom und alle Beteilgten: VIELEN DANK für das Belegexemplar! Sieht schön aus, habs bisher aber nur kurz durchgeblättert.

@ alle anderen: Das Comic!-Jahrbuch ist wirklich erschienen.

Lola65
23.11.2010, 12:17
habs auch schon hier liegen und ein paar Artikel gelesen, interressant und informativ

Taubencomics - wat es nich alles so gibt :)

Mick Baxter
02.12.2010, 23:18
Gibt es mittlerweile erste Leser?

MausR
03.12.2010, 00:47
Ja. Vielen Dank, dass es das Jahrbuch immer noch und immer noch in dieser Form gibt.
Habe bisher lediglich die Artikel 12ff, 24ff, 36ff und 50ff lesen können, diese aber mit Interesse und Freude.

peter schaaff
05.12.2010, 22:53
Kurzes Statement meinerseits zur aktuellen Ausgabe: http://schaaff.blogspot.com/

zeichner
06.12.2010, 09:32
Auch mein herzlicher Dank geht wieder an Burkhard für seine unermüdliche Schaffenskraft in Sachen ICOM und Comic-Jahrbuch.

Habe erst das Martin Frei Interview gelesen und bin schon auf seinen "Lanternjack" gespannt. Schon die eine abgedruckte Seite hat mich sehr angesprochen. Sein "Eisele" ist auch topp...

Es dauert bei mir immer so 4-6 Wochen, bis ich das Comic-Jahrbuch durch hab...
Ist ja n ganz schöner Wälzer.

Gruß von Aurel

Gregor Ka
16.12.2010, 10:30
Habe erst das Martin Frei Interview gelesen und bin schon auf seinen "Lanternjack" gespannt. Schon die eine abgedruckte Seite hat mich sehr angesprochen. Sein "Eisele" ist auch topp...


Gruß von Aurel

Das freut mich, danke. "Lanternjack" zieht sich noch ne Weile hin. Die Kolorierung braucht ihre Zeit. Aber nächstes Jahr werde ich fertig damit. Hoffe ich;)

Mick Baxter
02.01.2011, 01:57
Splashcomics hat jetzt den neuen Band rezensiert (http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/13043/comic_jahrbuch_20).

ELDORADO
03.01.2011, 17:57
Ich bin jetzt auch durch damit und hab dann doch wieder fast alles gelesen,
weil sich eben viele Beiträge beim Lesen doch interessanter gestalten als es einen das
eventuell weniger prickelnde Thema vorher vermuten lässt.

Ein besonderes Lob möchte ich diesmal aber dem Artikel von Stefan Pannor zum US-Markt aussprechen.
Denn dieser Beitrag bietet einfach jede Menge hochinteressanter Informationen, die man sonst so nirgendwo findet
(jedenfalls nicht in deutscher Sprache). Daten und Zahlen zum Manga-Markt und die Situation im Buchhandel, die mal deutlich
hinausgehen über die monatlichen"Top 100" aus dem Diamond-Previews.

Und beim sachlich-zurückhaltenden Tonfall erkennt man den Ellen aus dem Forum auch überhaupt nicht wieder
(klar nennt sich ja schließlich auch Profi, der Mann :zwinker:)

idur14
06.01.2011, 13:21
Hab das Jahrbuch jetzt auch zumindest zur Hälfte durch und muss auch den BEitrag von LN loben. Dazu gefiel mir jener zum spanischen Markt sehr gut, während ich den zum französischen nicht so nach meinem Geschmack fand (etwas zu statistisch).

Bei den anderen Beiträgen ist mir sofort jener zu Perry aufgefallen, gennauso wie die beiden ersten Beiträge zum Kindercomic (und der Einordnung der einzelnen Comics), jener zur pädagogischen Praxis und der zur Ligne Claire.

Hab aber noch nicht alles durch, vor allem die Interviews. Finde den Band aber bisher wirklich super. Eigentlich ein Pflichtwerk für jeden Comicfan.

Ein Wunsch für nächstes Jahr wäre etwas zum deutschen Markt inkl. Statistiken.

Bad Company
06.01.2011, 19:55
Über die Feiertage habe ich es endlich durch und kurz und schmerzlos:
Wieder sehr gute Unterhaltung.

Bad Company
06.01.2011, 19:56
Ein Wunsch für nächstes Jahr wäre etwas zum deutschen Markt inkl. Statistiken.

Womöglich ab April hier: www.comic-report.de (http://www.comic-report.de)

Mick Baxter
06.01.2011, 20:10
Ein Wunsch für nächstes Jahr wäre etwas zum deutschen Markt inkl. Statistiken.


Womöglich ab April hier: www.comic-report.de (http://www.comic-report.de)
Statistiken existieren nicht bzw. sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt (ich kenn sie auch nicht). Da wird auch der Comic-Report nichts ändern können. Oder meinst du die Auflistungen nach Titel und grober Einordnung (Album, Manga, Buch), wie sie Martin Jurgeit erstellt?
Die Schwierigkeit bei einem Deutschland-Report: Erstmal muß man jemand finden, der das schreibt. Und zum zweiten ist das Problem, daß man entweder längst bekanntes wiederkäut oder aber exotische Randbezirke beackert. Und zudem besteht der deutsche Markt zu 90% aus Lizenzveröffentlichungen (und die sind für eine Publikation eines Autorenverbandes kein bevorzugtes Thema).

Lola65
06.01.2011, 20:41
aber einiges über Eigenproduktionen sollte möglich sein, im Moment tut sich da ja eine ganze Menge

L.N. Muhr
06.01.2011, 22:14
Das Jahrbuch besteht nun aber zur Hälfte oder mehr sowieso aus Berichten über einheimische Produktionen.

Wie man diese in Form eines Marktreportes bewerten soll, wenn keine Marktdaten vorliegen, ist mir rätselhaft.

Klaus Schikowski
07.01.2011, 10:28
Ich denke, dass der Comic-Report eher eine Ergänzung sein kann und weniger in Konkurrenz zum Comic!-Jahrbuch steht ... Aber warten wir einfach nähere Informationen dazu ab.

chillybongo
07.01.2011, 19:32
Ich denke, dass der Comic-Report eher eine Ergänzung sein kann und weniger in Konkurrenz zum Comic!-Jahrbuch steht ...

Richtig. Weniger Konkurrenz, mehr Koexistenz, denn wahrscheinlich werden sich beide Jahrbücher ergänzen. Am besten also beides lesen, um den vollen Überblick zu haben. Eines im ersten Halbjahr und eines im zweiten Halbjahr. ;)

ICOM
23.02.2011, 07:18
Crossposting, aber ich darf das:

Findet die Lösungswörter (http://www.comic-i.com/aaa-icom/docs/30_Jahre/Spielregeln.html) auf der ICOM-Webite und gewinnt eines von zehn Komplettpaketen des COMIC!-Jahrbuchs (11 Ausgaben mit zusammen 2.600 Seiten, Neupreis insgesamt 162,65 €).