PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Programm Herbst 2009



Dirk Rehm
10.05.2009, 16:31
Unsere Vorschau für den Herbst 2009 geht dieser Tage in Druck und wird Ende Mai an den Buch- und Comichandel verschickt.

http://www.reprodukt.com/images/editorial/vorschau_herbst_09.jpg

Wie gewohnt bieten wir die Vorschau auch zum Download an (2 MB): Vorschau Herbst 2009 (http://www.wiljes.com/~reprodukt/presse/herbst_09.pdf)

Hier sind die Infos zu den einzelnen Titeln:


"Agrippina – Allergien" von Claire Bretécher

Claire Bretécher ist zurück! Und sie bringt es genau auf den Punkt, das Leben der Frauen und Männer von heute. Detailgenau und unfassbar komisch berichtet sie in kurzen Episoden von den alltäglichen Abenteuern Aggripinas. Dabei widmet sie im aktuellen Band ihre Aufmerksamkeit vor allem einer neuzeitlichen Plage: den Allergien. Da kommt es schon mal vor, dass ein inniger Kuss heftige Reaktionen auslöst – allerdings nicht die erwünschten, wenn der Lover zuvor Erdnüsse gegessen hat. Allergien können aber auch helfen, eine missliebige Geschlechtsgenossin loszuwerden: Man muss nur rasch den Pulli aus Katzenhaar überziehen und schon niest sie sich davon.

Claire Bretécher zeichnet seit 35 Jahren Comics. Bereits in den 70er-Jahren hat sie sich überaus erfolgreich in der damals von Männern dominierten Comicwelt behauptet. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit der Serie "Die Frustrierten", von der auch auf Deutsch mehrere Bände bei Rowohlt veröffentlicht wurden. Jetzt erscheint nach langer Pause mit "Agrippina – Allergien" endlich ein neues Album bei Reprodukt!

ISBN 978-3-941099-03-6, 52 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Klappenbroschur, 15 EUR
Erscheint im Oktober 2009
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=334


"Tamara Drewe" von Posy Simmonds

Ein großzügiges Anwesen im Süden Englands. Schriftsteller ziehen sich hierhin zurück, um in Abgeschiedenheit an ihren Manuskripten zu arbeiten. Die Idylle wird gestört, als Tamara Drewe, Klatschkolumnistin aus London, an diesen Ort ihrer Jugend zurückkehrt, um ihr Erbe anzutreten. Mit ihrer Anziehungskraft auf die Männer vor Ort bringt Tamara lang unterdrückte Konflikte zum Ausbruch. Als zwei pubertierende Mädchen aus dem Dorf das allgemeine emotionale Durcheinander zum Anlass für eine Intrige nehmen, kommt es zu einem Todesfall…

Inspiriert von Thomas Hardys "Am grünen Rand der Welt" setzt sich Posy Simmonds humorvoll und mit feinem Gespür für Charaktere mit der englischen Mittelklasse auseinander. Fast beiläufig legt sie in ihren klaren Zeichnungen die Schwächen ihrer Figuren offen und entwirft ein Tableau eitler Künstlerexistenzen, die sie ebenso treffend und unterhaltsam in Szene zu setzen weiss wie die Vielschichtigkeit ihrer Protagonistin.

Die 1945 geborene Engländerin Posy Simmonds zeichnet seit den frühen 70er-Jahren regelmäßig für "The Guardian" und wurde für ihre Arbeiten zweifach als "Cartoonist of the Year" ausgezeichnet. Posy Simmonds erhielt zahlreiche Auszeichnungen, für ihre Verdienste um die Zeitungsindustrie wurde sie 2002 zum Member of the British Empire ernannt. Einige ihrer Kinderbücher sind in deutscher Sprache bei Diogenes erschienen. "Tamara Drewe" wurde 2009 auf dem Internationalen Comicfestival in Angoulême mit dem "Prix de la critique" ausgezeichnet.

ISBN 978-3-941099-31-9, 112 Seiten, farbig, 26 x 23,5 cm, Klappenbroschur, 20 EUR
Erscheint im Oktober 2009
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=333


"Jenseits" von Kerascoët & Fabien Vehlmann

Es beginnt mit einem heiteren Kaffeetrinken, zu der die junge Dame ihren Schwarm eingeladen hat. Kuchen und heiße Schokolade werden gereicht, und es verspricht ein vergnügliches Rendezvous zu werden. Doch die Idylle schlägt in blankes Entsetzen um, als dicke violette Tropfen von der Decke fallen und alles zusammenzubrechen droht. In letzter Sekunde entkommen die beiden ans Tageslicht, um zu erkennen, dass es nicht ein Haus oder eine Höhle war, aus der sie geflohen sind – hinter ihnen liegt, um ein Vielfaches größer als sie selbst, ein Mädchen leblos im Gras. Eine Reihe weiterer kleiner Geschöpfe entsteigen dem toten Körper, und sie alle müssen sich nun gemeinsam in einer bedrohlichen Natur zurechtfinden.

Um den unvermittelten Umschwung zwischen Freude, Mitgefühl und Grausamkeit kreist "Jenseits" von Kerascoët und Fabien Vehlmann. Die Erfahrungs- und Gefühlswelt eines Kindes wird in eine Figurenkonstellation projiziert, die aus dem Reich der Märchen entsprungen scheint.

Die Idee zu "Jenseits" stammt von Marie Pommepuy, die mit Sébastien Cosset das Zeichnerduo Kerascoët bildet. Gemeinsam haben sie bereits mehrere Alben für die Serien "Miss Pas Touche" und "Donjon – Abenddämmerung" gezeichnet. Zusammen mit Szenarist Fabien Vehlmann ("Der Marquis von Anaon", Salleck Publications) hat Kerascoët hier eine verstörende Geschichte geschaffen, ein modernes Märchen, das in seiner einzigartigen Mischung aus Niedlichkeit und Grauen den Leser gefangen nimmt.

ISBN 978-3-941099-30-2, 96 Seiten, farbig, 26 x 18 cm, Klappenbroschur, 18 EUR
Erscheint im Oktober 2009
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=340


"Donjon Monster 10 – Der Herr der Automaten" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Stanislas

Der Graf von Vaucanson führt ein ruhiges Leben in Entenheim. Als Wissenschaftler ist er mit dem Bau von mechanischen Soldaten beauftragt, die zur Verteidigung der Stadt dienen sollen. Doch die Ruhe ist trügerisch, denn eine Armee des Bösen, bestehend aus zwanzigtausend Orks, befindet sich im Anmarsch. Vaucanson sucht Rat bei seinem Bruder, der als Anhänger der Lehre des Okkultismus bekannt ist. Doch bald wird ihm klar, dass er entweder fliehen muss oder sich einer Schlacht stellen, die angesichts der Übermacht des Gegners hoffnungslos scheint…

In jedem Album der Serie "Donjon Monster" interpretiert ein Gastzeichner ein komplettes Abenteuer eines Akteurs aus der Hauptserie. Tief zurück in die Vorgeschichte des Donjon, zu den Urahnen von Herbert, reicht "Der Herr der Automaten", den Joann Sfar und Lewis Trondheim auf dem Level –400 angesiedelt haben. Mit seinen an der Ligne Claire geschulten Zeichnungen bereichert Stanislas ("Die Abenteuer von Hergé", Carlsen), Mitbegründer des Autoren- und Verlagskollektivs L´Association, das Universum des "Donjon" um eine bislang ungekannte Variante.

ISBN 978-3-941099-35-7, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im November 2009
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=335


"Gus 2 – Schöner Bandit" von Christophe Blain

Im zweiten Band von "Gus" entführt Christophe Blain den Leser erneut in den Wilden Westen. Aus Liebe zu einer Bankangestellten begeht Gus einen ersten Diebstahl. Mit dem erbeuteten Geld nimmt er an einem Pokerspiel teil, um seinen Gewinn zu vermehren und bei der Angebeteten persönlich ein Bankkonto eröffnen zu können. Den größten Ärger jedoch zieht Clem auf sich, der Raubüberfälle ohne Unterlass begehen muss, um seine Mätresse und seine Familie gleichermaßen mit dem Nötigsten zu versorgen.

Christophe Blain macht auch im zweiten Band von "Gus" keinen Hehl aus seiner Faszination für das andere Geschlecht. Sexuelle Energie ist die Antriebskraft, die Clem, Gratt und Gus tun lässt, was sie tun müssen, um Frauen zu gewinnen, die sie noch in ihren Träumen verfolgen. Mit diesem Leitmotiv und den eigenwilligen Charakteren seiner Protagonisten gelingt es Christophe Blain, das klassische Genre des frankoblegischen Westerncomics gründlich zu erneuern.

ISBN 978-3-941099-38-8, 80 Seiten, farbig, 29,5 x 24 cm, Softcover, 15 EUR
Erscheint im Dezember 2009
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=336


"Die Legende von Robin Hood" von Manu Larcenet

Im Wald herrscht Ordnung… na ja, zumindest mehr oder weniger, denn es handelt sich um den Sherwood Forest, den Wald von Robin Hood. Und leider hat der arme Robin Alzheimer und fängt von Zeit zu Zeit an, lustige Lieder zu trällern. Nur gut, dass Little John, Robins treuer Freund, ihm in jeder Notlage mit einem einfühlsamen Keulenschlag auf den Kopf ins Gedächtnis ruft, was seine eigentliche Aufgabe ist: Den Reichen zu nehmen, um den Armen zu geben. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn der Sheriff von Nottingham engagiert niemand geringeren als Lord Greystoke alias Tarzan, um Robin Hood und seine Bande hinter Schloss und Riegel zu bringen… So nimmt das Chaos seinen Lauf.

In der Manier von "Die wundersamen Abenteuer von Vincent van Gogh" oder "Sigmund Feud" verdreht Manu Larcenet auch die Geschichte von Robin Hood in absurde Dimensionen. Von Vielzeichner Manu Larcenet liegen bei Reprodukt des Weiteren vier Bände der Serie "Der alltägliche Kampf" und ein erster Teil von "Die Rückkehr aufs Land" mit Szenarist Jean-Yves Ferri vor.

ISBN 978-3-941099-37-1, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Januar 2010
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=337


"Donjon – Morgengrauen -83: Der letzte Ritter" von Joann Sfar, Lewis Trondheim & Christophe Gaultier

Nachdem die Stadt Antipolis bis auf die Grundmauern zerstört ist, findet Hyazinth de Cavallère notgedrungen im Donjon seiner Ahnen ein neues Zuhause. Sein Vater Arakou hingegen hat auf seine alten Tage genug vom Leben in der Burg und will sich auf die Suche nach alten Kameraden begeben. Alexandra, um seinen Zustand besorgt, entschließt sich kurzerhand, ihn auf eine Reise zu begleiten, die eine unerwartete Wendung nimmt…

Lewis Trondheim und Joann Sfar erzählen in der Reihe "Donjon – Morgengrauen" von der Entstehungsgeschichte der Burg und seiner Bewohner. Der hierzulande bislang unbekannte Christophe Gaultier, vormals Grafiker bei Dupuis sowie Autor und Zeichner diverser Alben bei französischen Verlagen wie Soleil oder Treize Étrange, hat den Zeichenstift von Christophe Blain übernommen, um die Serie ebenso überzeugend düster und atmosphärisch umzusetzen.

ISBN 978-3-941099-34-0, 48 Seiten, farbig, 29,5 x 22 cm, Softcover, 12 EUR
Erscheint im Januar 2010
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=338


"Pornografie und Selbstmord" von Nicolas Mahler

Das Institut für Sozialforschung führt eine wissenschaftliche Studie über die subjektiv empfundene Lebensqualität von Frauen zwischen zwanzig und dreißig Jahren durch und telefoniert dazu mit der Wiener Bevölkerung. Nicolas Mahler, männlich und beinah vierzig, passt wenig in das Umfrageprofil, was aber den Anrufer nicht stört: So eng sehe man das nicht…

Nach "Kunsttheorie versus Frau Goldgruber" und "Die Zumutungen der Moderne" ist "Pornografie und Selbstmord" das dritte Buch mit autobiografischen Kurzgeschichten des Wiener Zeichners. Einige Episoden wurden bereits in der Satirezeitschrift "Titanic" vorveröffentlicht. Nicolas Mahler gehört zu den bekanntesten Humorzeichnern Österreichs, seine Geschichten und Cartoons erscheinen in vielen europäischen Ländern, in Kanada und den USA. Er zeichnet für die "FAZ am Sonntag" und "Die Welt", bekannt ist er zudem für seine Trickfilme, Miniatur-Skulpturen und als Betreiber des Ausstellungsortes Kabinett Passage im Wiener Museumsquartier.

ISBN 978-3-941099-33-3, 128 Seiten, schwarzweiß, 21 x 14 cm, Klappenbroschur, 14 EUR
Erscheint im Februar 2010
http://www.reprodukt.com/product_info.php?products_id=339

Borusse
10.05.2009, 19:29
Bretecher: Cool!

Schninkel
10.05.2009, 19:36
Schönes Programm - freue mich auch, das ihr einen "Vehlmann" dabei habt und das es wieder einen Donjon der Minus-Reihe gibt.;)

Epunkt
11.05.2009, 15:37
Das ist mal wieder ein sehr schönes Programm. Habe von Reprodukt nichts anderes erwartet.
Weiter so!

Dirk Rehm
11.05.2009, 15:52
Danke!

Wir selber vermissen ein bisschen die deutschen Zeichner in diesem Programm, aber Martina Lenzin, Elke Steiner, Barbara Yelin & Peer Meter, Arne Bellstorf, Andreas Michalke, Mawil und Dirk Schwieger sind allesamt sehr intensiv mit der Arbeit an ihren neuen Büchern beschäftigt... Ich hoffe also, dass wir im Frühjahr 2010 in Hinblick auf die deutsche Zeichnerszene einiges zu bieten haben!

Sascha Hommer ist beiiiinah fertig mit der Arbeit an "Vier Augen", das sollte im Herbst 2009 auf jeden Fall noch dazukommen.

Matbs
11.05.2009, 20:14
Das sieht doch schon sehr nett aus. Besonders auf den Larcenet und den Vehlmann freu´ ich mich.

Aslak
12.05.2009, 08:52
Das sieht doch schon sehr nett aus. Besonders auf den Larcenet und den Vehlmann freu´ ich mich.

Du machst mir Angst ! :eek:

Stets scheinst Du mein Geschmackszwilling zu sein ! ;)

Gruß,
Nils

kiki_magic
12.05.2009, 09:17
Kerascoët & Fabien Vehlmann: Das Buch ist toll - toll - toll.

Christian Maiwald
12.05.2009, 09:55
Dazu auch ein online-Teaser zur französischen Ausgabe:
http://www.youtube.com/watch?v=cQmK98R09QQ

Matbs
12.05.2009, 11:51
Apropos Vehlmann: Ich hab´ ja schon mal angefragt, aber eine gelegentliche Wiederholung kann ja nicht schaden - irgendwelche Pläne für La Nuit de l´Inca (http://www.dargaud.com/front/albums/series/serie.aspx?id=2975) oder Cinq Conteurs de Bagdad (http://www.dargaud.com/front/albums/album.aspx?id=3038)?
Würd´ ich euch nämlich mit Handkuss und einer ordentlichen Portion ewiger Dankbarkeit abkaufen...
(wie übrigens auch Miss pas touche (http://www.dargaud.com/front/albums/series/serie.aspx?id=4809) - da ist die NBM-Ausgabe zwar nett, aber bei einer schönen Albenveröffentlichung wär´ ich sofort dabei.)



Du machst mir Angst ! :eek:

Stets scheinst Du mein Geschmackszwilling zu sein ! ;)

Hi Nils - zur Beruhigung: Freaks of the Heartland war ein bisschen bräsig und grafisch nicht wirklich gelungen, und Schuber sind doof.
Hoffe, das hilft... ;)

Aslak
12.05.2009, 12:26
Hi Nils - zur Beruhigung: Freaks of the Heartland war ein bisschen bräsig und grafisch nicht wirklich gelungen, und Schuber sind doof.
Hoffe, das hilft... ;)

:lol2:

:D Guuuuut so & wo Du gerade so loslegst: SC's sind doof ! ;)

Gruß,
Nils

PS: Das mit den SC's bezog sich jetzt nicht auf "Reprodukte" !!

Edith: @ Dirk
Bei mir funzt im übrigen der Download-Link von ersten Posting leider nicht !

Dirk Rehm
12.05.2009, 12:32
"Miss Pas Touche" schleicht sich langsam aber sicher ganz oben auf unsere Liste! "La Nuit de l´Inca" und "Les Cinq Conteurs de Bagdad" sind dagegen nicht geplant.

Dirk Rehm
12.05.2009, 14:05
Zu "Jenseits", im Original "Jolies ténèbres", gibt es bei Dupuis eine fünfseitige Leseprobe (http://www.dupuis.com/catalogue/UK/al/10238/jolies_tenebres.html). Das ist definitiv mehr Kerascoët als Vehlmann, ich finde es ziemlich verstörend - im besten Sinne! Denjenigen, die es gelesen und mit denen ich gesprochen habe, ging es wohl ähnlich. Die Geschichte lässt einen nicht so schnell wieder los...

@Aslak: Sorry, wir haben gerade Probleme mit unserem FTP-Server. Ich hoffe, das ist in Kürze geregelt...

Christian Maiwald
13.05.2009, 09:02
Jetzt funktionieren alle Downloads wieder.

Aslak
13.05.2009, 09:06
Jetzt funktionieren alle Downloads wieder.

Vielen Dank dafür ! :thx:

Gruß,
Nils

Sebastian Oehler
14.05.2009, 13:03
Sehr zu empfehlen ist auch Tamara Drewe, das im Ausland in so ziemlich jeder Bestenliste 2008 aufgetaucht ist und auch in Angouleme als Essential ausgezeichnet wurde... Eine kurzen Überblick über Posy Simmonds kann man sich hier (http://www.readyourselfraw.com/profiles/simmonds/profile_simmonds.htm) verschaffen. Ein schönes Interview findet sich hier (http://www.paulgravett.com/articles/109_simmonds/109_simmonds.htm).

Botticelli
18.05.2009, 13:28
Tolles Programm. Mir gefällt der frankobelgische Schwerpunkt. Und auch ich freue mich ganz besonders auf "Tamara Drewe".

Spong
19.05.2009, 16:24
Freue mich sehr auf Claire Bretecher! Und sicher nicht nur ich ...

ZNS
20.05.2009, 17:37
Ein tolles Programm habt Ihr für den Herbst zusammengestellt.
Und jedes halbe Jahr blicke ich gespannt auf die Novitätenankündigung, und hoffe Chris Ware zu entdecken. Leider immer noch nichts in Sicht.
Kann ich in dieser Hinsicht auf das Frühjahrprogramm 2010 erwartungsvoll warten?

Schninkel
20.05.2009, 19:47
... und ich lese meine Monsieur-Jean-Bände von der Leipziger Buchmesse erst, wenn ihr Band 1 bringt (oder mache ich das doch nicht?):p

Epunkt
21.05.2009, 20:23
Ein tolles Programm habt Ihr für den Herbst zusammengestellt.
Und jedes halbe Jahr blicke ich gespannt auf die Novitätenankündigung, und hoffe Chris Ware zu entdecken. Leider immer noch nichts in Sicht.
Kann ich in dieser Hinsicht auf das Frühjahrprogramm 2010 erwartungsvoll warten?

Chris Ware wirst Du früher oder später genau an dieser Stelle entdecken, weil die Damen und Herren von REPRODUKT gerade am "Jimmy Corrigan" dran sind.
Wie jedoch der momentane Stand der Dinge ist, kann ich Dir nicht sagen. Da müsste sich dann jemand von Verlagsseite dazu äußern.

Christian Maiwald
22.05.2009, 11:37
"Jimmy Corrigan" steht ganz oben auf der Prioritätenliste. Allerdings ist das Projekt so umfangreich, dass dafür Kapazitäten geschafft werden müssen, um sich diesem in der Herstellung sehr aufwändigen Buch anzunehmen. "Aufzeichnungen aus Birma" war schon ein enormer Brocken, "Jimmy Corrigan" ist so gesehen dessen großer Bruder. Und weil wir es nicht mögen, Ankündigungen zu verschieben, wollen wir in Zukunft mit Ankündigungen lieber vorsichtiger sein und den Band noch nicht ankündigen. "Monsieur Jean" wollen wir auch so schnell es geht unter die Leute bringen - das soll auf jeden Fall im Sommer soweit sein, aber einen genauen Termin kann ich noch nicht nennen.

Schninkel
22.05.2009, 16:09
... wäre der Hammer. Ich hab`s in englisch und über eine deutsche Übersetzung würde ich mich sehr freuen.

Monsieur Jean 2 - 6 warten geduldig auf die Nr. 1.

ZNS
22.05.2009, 17:05
Danke an C. Maiwald für die aktuelle Info zur weiterhin geplanten Veröffentlichung. Das ist wirklich ein sehr großes Projekt und ich finde es grandios, dass sich die Reproduktler dran wagen.
Die zurückhaltende Vorankündigungspolitik ist richtig. Nichts ist verdießlicher, als immer wieder aufgewärmte Verschiebungstermine, mögen sie noch so plausibel sein.

Christian Maiwald
22.05.2009, 17:27
Das ist jetzt wirklich ein Zufall - gerade gestern habe ich das Buch noch einmal aus dem Regal genommen und mit der Lektüre begonnen.

Schninkel
14.01.2010, 13:50
Bei Splashcomics werden Donjon -83 und Robin Hood als ab dem 10.1.2010 lieferbar gelistet (!?)

Dirk Rehm
14.01.2010, 14:21
Das ist leider nicht korrekt. "Tamara Drewe" und "Agrippina" wurden diese Woche angeliefert und kommen dieser Tage in den Handel. "Donjon Monster" 8 kommt in Kürze, jedenfalls noch im Januar.

"Donjon" -83 und "Donjon Monster" 9 gehen nächste Woche in Druck, "Robin Hood" erst im Februar, weil ich noch ein anderes (megavorhanggeheimes) Verlagsprojekt zwischenschieben muss, bevor ich mit dem Lettering zu "Robin Hood" anfange.

Schninkel
14.01.2010, 18:51
Das ist leider nicht korrekt.

War mir eigentlich auch klar, wollte nur mal auf eine Ente hinweisen.


weil ich noch ein anderes (megavorhanggeheimes) Verlagsprojekt zwischenschieben muss.

Dann splittert es ja jetzt auch bei euch ;)

Dirk Rehm
14.01.2010, 20:19
Leider funktionieren wir nicht wie ein Uhrwerk, da ist uns Splitter tatsächlich meilenweit voraus. Vermutlich arbeiten wir immer noch auf zu vielen Baustellen gleichzeitig. Das bringt uns und den Comic sicher Schritt für Schritt voran, aber für die Leser, die sich regelmäßig erscheinende Titel wünschen, ist das natürlich nicht sonderlich befriedigend. Das wissen wir und versuchen es zu verbessern...

Und: Einen Vorhang wird es nicht geben, aber wir arbeiten an einem größeren Projekt, zu dem wir noch nichts verraten wollen - das heben wir uns für Erlangen auf!

Mervyn
14.01.2010, 20:53
Aber den Mund wässrig machen, könnt ihr auch ganz gut ;)
Ich bin gespannt, Dirk!

Schninkel
14.01.2010, 21:09
Leider funktionieren wir nicht wie ein Uhrwerk, da ist uns Splitter tatsächlich meilenweit voraus. Vermutlich arbeiten wir immer noch auf zu vielen Baustellen gleichzeitig. Das bringt uns und den Comic sicher Schritt für Schritt voran, aber für die Leser, die sich regelmäßig erscheinende Titel wünschen, ist das natürlich nicht sonderlich befriedigend. Das wissen wir und versuchen es zu verbessern...

Und: Einen Vorhang wird es nicht geben, aber wir arbeiten an einem größeren Projekt, zu dem wir noch nichts verraten wollen - das heben wir uns für Erlangen auf!

Ihr funktioniert perfekt genug und alles erscheint regelmäßig genug und euer Output ist absolut befriedigend ;) Was ihr mit der kleinen Crew hinbekommt ist absolut und in jeder Hinsicht beachtlich. Falls irgendetwas von mir anders angekommen sein sollte - sorry !
Macht bloß weiter so und ich warte voller Freude und Geduld auf euer Projekt und lasse mich weiterhin gerne als Abonnent von der "Wundertüte Reprodukt" überraschen.

Dirk Rehm
14.01.2010, 21:22
@Schninkel: Nö, keine Sorge, ist alles gut.

Ich habe mich auf eher häufige Beschwerden wegen verspäteter "Donjons" bezogen, aber die bekommen wir weniger übers Forum als vielmehr per Mail...

Aslak
11.02.2010, 16:17
Moin moin !

Wollte mal kurz nachfragen ob es jetzt schon absehbar ist wann Larcenets "Robin Hood" erscheinen wird.
Ich hoffe der Februar-Termin bleibt bestehen ! ;)

Gruß,
Nils

Christian Maiwald
11.02.2010, 16:38
Der Band ist in der Mache, allerdings wird er leider nicht mehr im Februar kommen. Märzmärzmärz.

Schninkel
11.02.2010, 17:48
Geilgeilgeil

Aslak
12.02.2010, 11:52
Dankedankedanke !!!!

Gruß,
Nils

Wartwartwart