PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 47 Ronin (Stan Sakai und Mike Richardson)



JRN
22.09.2020, 00:17
Sooo ... hier nun schon einmal die Ankündigung (https://www.dantes-verlag.de/gesamtprogramm/47-ronin/#cc-m-product-11559894221) zu Stans großem Nicht-Usagi-Werk ...
Die Leseprobe folgt, sobald ich eine ausreichende Zahl an Seiten übersetzt haben werde ...

Mit 1000 Grüßen,
JRN

usagigoya
22.09.2020, 04:13
Cool! Christmas present for myself. Does this mean the master files arrived?

Comic_Republic
22.09.2020, 06:50
Ja, mega! Habe aber die US-Ausgabe schon. Egal. Wird halt nochmal gekauft [emoji16]

JRN
22.09.2020, 08:48
usagigoya :

Usually "yes". Josch doesn't announce anything as long as he hasn't obtained the masters ... which would mean DH handed out 47 Ronin ahead of Usagi ## 17 and 18 ...
But somebody obviously has survived the californian fires over there ...
Which is good news ...

Comic_Republic :

Hey, Du bist ja doch noch da [und schreibst hier]!
Wie schön!

Mit 1000 Grüßen,
JRN

Comic_Republic
22.09.2020, 14:23
usagigoya :

Usually "yes". Josch doesn't announce anything as long as he hasn't obtained the masters ... which would mean DH handed out 47 Ronin ahead of Usagi ## 17 and 18 ...
But somebody obviously has survived the californian fires over there ...
Which is good news ...

Comic_Republic :

Hey, Du bist ja doch noch da [und schreibst hier]!
Wie schön!

Mit 1000 Grüßen,
JRN[emoji2958] für Stan Sakai mache ich ne Ausnahme und verlasse die Deckung. Aber psssst

JRN
22.09.2020, 18:32
Comic_Republic :

Also, ich kann schweigen ...

:D

Mit 1000 geflüsterten Grüßen,
JRN

robert 3000
22.09.2020, 18:56
Super. Nur zur Info bevor ich bestelle. Eine VZA ist bei 47 Ronin nicht geplant, oder?

JRN
22.09.2020, 20:36
robert 3000 :

Keine VZA. So ist es.

Mit 1000 Grüßen,
JRN

God_W.
23.09.2020, 20:20
@Comic_Republic (https://www.comicforum.de/member.php?u=55248) :

Also, ich kann schweigen ...

:D

Mit 1000 geflüsterten Grüßen,
JRN
Ich auch. Bekommt ja hier zum Glück keiner mit. ;) (Schön, dass Du noch da bist C_R! Würde Dich arg vermissen)

PS: Der Band wird natürlich gekauft. :top:

Kal-L
07.10.2020, 11:47
Zwar ist es noch nicht Space Usagi aber freuen tue ich mich trotzdem über die Veröffentlichung! :thx: das ihr es bringt.

JRN
07.10.2020, 12:43
Kal-L :

Bin mitten in der Übersetzung.
Interessant, dass Mike Richardson dann doch einen leicht anderen, etwas stärker ausschmückenden Erzählstil hat als Stan. Ich lerne gerade wieder viel über Stans besonderes und herausragendes Erzähltalent ... und ich hoffe, dass sich von dem Unterschied im fertigen Buch, genau wie im Original, etwas vermittelt
Besonders hervorheben kann ich aber schon einmal die Farben von Lovern Kindzierski: Die sind nicht so kräftig und leuchtend wie Stans eigene Kolorierung [zum Beispiel in Yokai] - und dadurch kommen seine Linien viel besser zur Geltung. Es scheint mir, als würde ich einen Schwarzweiß- und einen Farbcomic gleichzeitig lesen ... und das ist bei einem Meister der Linie wie Stan ein echter Gewinn.
Josch wird in den nächsten Tagen eine Leseprobe hochladen, dann könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Und Stan wäre nicht Stan, wenn er nicht auch in einen ernsten, historischen Stoff nicht wieder den einen oder anderen Insider-Gag einbauen würde ... so gibt es das aus Usagi bekannte Holzsammler-Ehepaar auch in 47 Ronin, obwohl darin natürlich keine anthropomorphen Tiere vorkommen. Der Unterschied zwischen vermenschlichten Affen und affigen Menschen ist halt nicht allzu groß ...

:D

Mit 1000 Grüßen,
JRN

JRN
09.10.2020, 10:58
Die Leseprobe (https://www.dantes-verlag.de/gesamtprogramm/47-ronin/#cc-m-product-11559894221) ist online ...

Mit 1000 Grüßen,
JRN

Comic_Republic
10.10.2020, 10:06
Die Leseprobe (https://www.dantes-verlag.de/gesamtprogramm/47-ronin/#cc-m-product-11559894221) ist online ...

Mit 1000 Grüßen,
JRNIch freu mich [emoji3060]

JRN
25.10.2020, 11:38
Wer wissen will, ob Keanu Reeves in 47 Ronin mitspielt, findet die Antwort hier (https://www.comicforum.de/showthread.php?168188-Links-zu-Online-Rezensionen&p=5664135&viewfull=1#post5664135).

JRN
04.12.2020, 23:59
PPM hat heute am seehr späten Nachmittag die Auslieferung für nächste Woche angekündigt (https://www.ppm-vertrieb.de/47-Ronin::314221.html).
Das heißt, die Druckerei hat geliefert, die Bände sind da ... wie geplant, rechtzeitig vor Weihnachten!

Da die in 47 Ronin erzählte Geschichte im Winter endet, hat Josch jetzt auch ganz offiziell einen Titel für die Adventszeit im Angebot [wenngleich mit ihre Schwerter schwingenden Samurais statt Weihnachtselfen].

Mit 1000 Grüßen,
JRN

robert 3000
05.12.2020, 12:25
Bitte ganz schnell versenden. :D

Ich hab ganz arge Sakai Entzugserscheinungen :D

Alita
14.12.2020, 15:05
Besonders hervorheben kann ich aber schon einmal die Farben von Lovern Kindzierski: Die sind nicht so kräftig und leuchtend wie Stans eigene Kolorierung [zum Beispiel in Yokai] - und dadurch kommen seine Linien viel besser zur Geltung. Es scheint mir, als würde ich einen Schwarzweiß- und einen Farbcomic gleichzeitig lesen ... und das ist bei einem Meister der Linie wie Stan ein echter Gewinn.

Ehrlich gesagt, gefielen mir die etwas dezenteren Farben besser als Stans Colorierung.


Und Stan wäre nicht Stan, wenn er nicht auch in einen ernsten, historischen Stoff nicht wieder den einen oder anderen Insider-Gag einbauen würde ... so gibt es das aus Usagi bekannte Holzsammler-Ehepaar auch in 47 Ronin, obwohl darin natürlich keine anthropomorphen Tiere vorkommen. Der Unterschied zwischen vermenschlichten Affen und affigen Menschen ist halt nicht allzu groß ...
Wenn ich es richtig gesehen habe, sind die nur ganz klein, ohne größere Details zu sehen. Da gefällt mir der Bettler/Kleinkriminelle besser. Der musste ja auch nicht großartig geändert werden.
Auch einige andere Charakter hat Stan fast 1:1 übernommen. Nur ohne die spitzen Tierohren.

JRN
14.12.2020, 23:08
Alita :

So ist es.
Ich habe aber halt ein besonderes Faible für ewige Holzsammler ...

:D

Und es freut mich, dass wir bezüglich der Farbgebung von 47 Ronin offensichtlich einer Meinung sind.
Ich hab' mein Belegexemplar heute erhalten [aber konnte es aus Zeitmangel bisher gerade mal durchblättern] ... und bin schwer angetan.

:winner:

Mit 1000 Grüßen,
JRN

robert 3000
15.12.2020, 19:47
Ich halts bald nicht mehr aus.
Warte auf den 47 Ronin. Kommt nicht. Dann seh ich bei Instagram das der Usagi auch schon in manchen Shops ausliegt.
Voller Sadismus. :D

JRN
15.12.2020, 20:43
robert 3000 :

Was Du "Sadismus" nennst, ist wohl wieder einmal das, wozu andere "Österreichische Post" sagen, oder?
Mein Beileid.
Josch hatte Modded und 47 Ronin Donnerstag fertig verschickt ... und Usagi, Band 17, sowie die Outlaw Nation HC von Band 3 müssten auch bereits auf dem Weg sein.

Ich kann Dir nicht viel Trost spenden ... außer, dass das Warten sich auf jeden Fall gelohnt haben wird.
Modded und 47 Ronin sind wirklich fein geworden. Mit 47 Ronin hat Josch IMHO jetzt nach Usagi, Band 12 ("Kusanagi"), Sláine, Band 6 ("Der gehörnte Gott"), Eine Studie in Smaragdgrün und Code Pru den fünften Band im Programm, der in jede gut sortierte Referenz-Bédéthek gehört.

Mit 1000 Grüßen,
der Übersetzer

robert 3000
15.12.2020, 21:20
Da will mir jetzt der JRN doch glatt noch den Code Pru verkaufen :D

Alita
15.12.2020, 21:22
Betrachte es so: Du hast länger Zeit, dich auf den Band zu freuen ;)

JRN
15.12.2020, 23:05
robert 3000 :


Da will mir jetzt der JRN doch glatt noch den Code Pru verkaufen :D

... und nicht nur Dir.

:D

Im Ernst: Alle, die ich bisher überredet habe ein Auge zu riskieren, haben sich hinterher bedankt.
Das tiefsinnigste und gleichzeitig lustigste Buch zu einigen aktuellen Themen, die auch gerade in vielen Graphic Novels behandelt werden ... von den vielen, viele Anspielungen auf die Filme unserer Jugend ganz zu schweigen.

Mit 1000 Grüßen,
JRN

robert 3000
16.12.2020, 10:48
Na dann legt ihn mir dazu - Vielleicht ist mein Paket noch nicht abgeschickt

Dex_McCroul
16.12.2020, 12:40
robert 3000 :



... und nicht nur Dir.

:D

Im Ernst: Alle, die ich bisher überredet habe ein Auge zu riskieren, haben sich hinterher bedankt.
Das tiefsinnigste und gleichzeitig lustigste Buch zu einigen aktuellen Themen, die auch gerade in vielen Graphic Novels behandelt werden ... von den vielen, viele Anspielungen auf die Filme unserer Jugend ganz zu schweigen.

Mit 1000 Grüßen,
JRN

Besser hätte ich es nicht beschreiben können, Jens.
Aber wir sind ja ohnehin auf nahezu einer Wellenlänge.
Nur bei Usagi taste ich mich etwas langsamer vor als du.
Aber es wird.

Kal-L
04.01.2021, 09:17
47 Ronin - Eine Erzählung von loyalen Gefolgsmännern

http://comichunters.net/images/comics/d681077836004fb9cc98bbe9f4062168_norm.jpg

Wer diese Geschichte kennt, der kennt Japan - so heißt es auf der Rückseite des Bandes, etwas was ich nicht wirklich beurteilen kann. Doch schließlich handelt es sich bei dieser Graphic Novel um eines der bekanntesten Legenden Japans, vielfach verfilmt und in anderen Medien nacherzählt. Und zumindest hab ich schon mal von der Existenz der auf einer wahren Begebenheiten beruhenden Story gehört, aber um was es genau geht war mir bis heute unbekannt...

Die Geschichte beginnt im Frühjahr des Jahres 1701 als Fürst Asano an den Hof des Shogun gerufen wird, doch vorher gilt es die Gepflogenheiten bei Hof zu erlernen, doch sein Lehrmeister Kira ist wie so viele Korrupt und will Bestechungsgelder sehen, die Fürst Asano nicht zahlen will da er ein ehrlicher Mann ist. Und so macht er ihn sich zum Feind, und Kira tut alles um ihn in Misskredit zu bringen, was am Ende dazu führt das Fürst Asano, Kira am Hof angreift mit seinem Schwert, was bei Strafe verboten ist. Und diese lautet Tod durch Sepukku, auch weil sich Asano nicht selbst vorm Shogun erklärt.

Und seine Familie verliert alle Rechte und Privilegien und wird somit entehrt, während Kira ohne seine verdiente Strafe davonkommt, etwas was 47 seiner Samurai nicht akzeptieren und sie beschließen den Tod ihres Herrn zu rächen und dessen Ehre wieder herzustellen, auch wenn sie dafür selbst in den Tod gehen müssen...

Meinung: Eine Erzählung beruhende auf wahren Ereignissen, doch was davon tatsächlich wahr ist, ist auch aus Stan Sakais Sicht nicht belegbar, es ist vielmehr eine Legende aber in jedem Fall eine spannend und dicht erzählte, in der viel Arbeit und Recherche steckt was man nicht nur dem großartigen Artwork von Stan Sakai anmerkt. Aber das kann man in dem reichlichen Bonusmaterial nachlesen...

Dazu gehört ein Liste aller 47 Ronin (auf 1 Seite)
Eine Cover Galerie (6 Seiten)
Ein 2 Seitiges Interview mit Mike Richardson über die Entstehungsgeschichte der Serie
Ein 3 Seitiges Interview mit Stan Sakai, was kurz nach Veröffentlichung der ersten Ausgabe von 47 Ronin geführt wurde.
Und danach spricht Mike Richardson über seine Begegnung mit Kazuo Koike und wie dieser die Entstehung der Reihe unterstützt hat (auf 2 Seiten)
Und die letzten 3 Seiten sind den Holzschnitten von Ogata Gekk? gewidmet die Inspirationsquelle für die 47 Ronin waren, incl einiger Abbildungen seiner Werke.

Insgesamt also ein rundum gelungener Band, für Fans von Stan Sakai natürlich ein muss, aber auch welche sich für Samurai Legenden interessieren sei der Band empfohlen! 10 von 10 Punkte

Zu erwähnen ist aber auch die exzellente Verarbeitung und Druckqualität mit dem der Band glänzt, wie alles beim Dantes Verlag veröffentlichte kann ich sagen. Auch die gute Übersetzung und die informativen Anmerkungen des Übersetzer, das kann man nicht hoch genug schätzen.

Dafür Danke JRN und auch Herrn Dantes für die tolle Auswahl die euer Verlag bietet.

JRN
04.01.2021, 12:55
Kal-L :

:thx:

... und auch Dir alles Gute im neuen Jahr.

Wie immer schön zusammengefasst ... und dann auch noch ein dickes Lob.
Jetzt bin ich wieder gerührt und sprachlos.

Nur eine Anmerkung noch:
Der "Wer diese Geschichte kennt"-Spruch stammt nicht von Josch oder mir ... sondern von Mike Richardson. Und der ist, wenn er nicht gerade Comicszenarien schreibt, Chef eines US-amerikanischen Verlages, hat ein ausgeprägtes Ego und sicherlich auch Marketing-Erfahrung.
Dabei kommen dann solche Sprüche heraus - die IMHO weder zu der zur Schau gestellten Bescheidenheit passen, die in Japan allerorten anzutreffen [und geradezu "typisch"] ist - auch und gerade in dieser Geschichte -, noch zu Stans behutsamer Umsetzung des Stoffs.
Ein besonderer Reiz gerade dieser Adaption des Stoffes liegt sicherlich darin, dass Richardson einen deutlich "zupackenderen" Zugang dazu findet als die meisten seiner Vorgänger [zumindest die, die ich kenne] ... und dass sowohl Stans Zeichnungen als auch Lovern Kindzierskis Koloration diese "Action-Attitüde" wieder "einfangen" und ausbalancieren.
So gesehen, sagt uns der "Wer diese Geschichte kennt"-Spruch auch, was hätte passieren können, wenn Richardson einen anderen Zeichner als gerade Stan für die Umsetzung seines Skripts gewählt hätte ...

:D

Mit 1000 Grüßen,
JRN

Kal-L
04.01.2021, 22:55
Danke auch für die Ersetzung des O mit Strich drüber, hab das eins zu eins kopiert aus meinem Beitrag im sammlerforum, warum man das Zeichen hier nicht akzeptiert?

JRN
04.01.2021, 23:56
Kal-L :

Dazu gibt's 'nen Rattenschwanz-Thread im "Technische Fragen"-Unterforum.
Die abschließende Antwort hab' ich aber auch nicht kapiert ... denn die vor dem Serverumzug ins Forum geschriebenen Sonderzeichen werden nach wie vor korrekt dargestellt.
Ich hab' dann natürlich gedacht, die müssten sich über copy and paste in neue Beiträge reinkopieren lassen ... aber Pustekuchen.
Der Server "erkennt" offensichtlich, dass die Sonderzeichen nach dem Umzug kopiert worden sind ... und lässt sich nicht austricksen.
Deswegen hattest Du ein Fragezeichen dort, wo vorher ein "o" mit Längungsstrich gewesen ist.

Früher war alles besser. [Zumindest, wenn's um Sonderzeichen geht.]

:D

Mit 1000 Grüßen,
JRN

Poch
20.01.2021, 18:59
Für mich mal gleich zu Beginn des Jahres ein absolutes Comic-Highlight. Legt die Messlatte gleich richtig hoch und wird vermutlich nur schwer zu toppen sein (aber mal schauen was noch so kommt).

Die Geschichte von den 47 Ronin, die für die Ehre ihres Herrn in den Tod gehen, ist von Mike Richardson exzellent geschrieben, von Stan Sakai wahnsinnig gut gezeichnet und von Lovern Kindzierski auch noch wunderschön koloriert. Dazu erscheint er (wie man das vom Dantes Verlag mittlerweile ja gewohnt ist) auch noch in hervorragender Aufmachung und mit interessantem Zusatzmaterial (Cover-Galerie, Interviews und Informationen über die Holzschnitte von Ogata Gekko). Da gibt es wirklich gar nichts zu meckern.

Die einzige kleine inhaltliche Kritik, die ich vielleicht habe, ist dass Kira (im Gegensatz zu allen anderen Figuren) schon recht eindimensional charakterisiert wird. Ist vermutlich ein Grundproblem mit solche Mythen, in denen die Helden oft über die Jahrhunderte immer heldenhafter werden (ist hier zum Glück nicht so der Fall) und die Schurken immer böser. Wäre aber vielleicht nicht nötig gewesen, zumal ja Stan Sakai im Interview auch darauf hinweist, dass Kira vielleicht in Wahrheit nicht nur der Übeltäter und Asano eventuell nicht ganz so unschuldig war).

Diese Kleinigkeit trübt die Qualität des Bandes aber keineswegs. Für mich ist das eine 10/10.

JRN
20.01.2021, 19:36
Poch :

:thx:

Freut mich [und Josch] zu lesen, dass Du offenbar ein schönes Leseerlebnis hattest.

Mit 1000 Grüßen,
der Übersetzer

robert 3000
20.01.2021, 19:53
Ich durfte den Band dieser Tage auch lesen und bin als Usagi und Sakai Fan natürlich massiv voreingenommen. :D

Aber da Poch hier so schön darüber geschrieben hat, gebe ich ihm jetzt einfach zu 100% recht. Und er hat 100% recht.
Der Band ist super lesbar, einfach ein tolles Stück japanische Geschichte. Perfekt umgesetzt und wenn man beginnt zum lesen
ist es fast unmöglich den Band nicht zu Ende zu lesen.

Wird echt schwer das zu toppen. (ich nehm Usagi da aus, weil da gebe ich sowieso jedem Band einfach eine 11 von 10) :D

PS: Das Programm von Dantes Verlag ist eigentlich echt heftig. Oft bestelle ich die Teile blind um den Verlag zu unterstützen (das Usagi Geld hat) und dann
sind diese Blindbestellungen einfach Wahnsinnscomics. (so geschehen bei 2020 Visions, Outlaw Nation, Slaine, Narben, und weitere)

JRN
20.01.2021, 20:37
robert 3000 :

:love:

Mit 1000 Grüßen,
JRN

JRN
09.05.2021, 11:35
Dieser Post ist ein Querverweis zu einem Beitrag von mir (https://www.comicforum.de/showthread.php?168188-Links-zu-Online-Rezensionen&p=5708774&viewfull=1#post5708774) in einem Nachbarthread.

Mit 1000 Grüßen,
JRN

#churchi
20.06.2021, 22:29
47 RONIN (HC / DANTES 2020)

https://abload.de/img/47rtbkhz.jpg

– US: 47 Ronin # 01-05 (Dark Horse / 2012-2013) -

Mike Richardson & Stan Sakai (Beratung: Kazuo Koike)


“Vergesst nicht… auch wenn man uns „Ronin“ nennen wird. Wir sind keine. Ronin haben keinen Herrn.
Doch wir dienen dem Fürsten. Bis sein Name reingewaschen wird.”

--- Oishi Kuranosuke Yoshio, 1701 ---


Japan, in der Edo-Zeit. Im Jahre 1701 werden die beiden Daimyo Asano Naganori und Kamei Korechika zur Burg des Shoguns nach Edo gerufen.
Sie sollen ihrem Herrscher die Aufwartung machen und Bericht erstatten. Asano ist ein junger Fürst des Lehens Ako, ehrenhaft aber Unerfahren in
den Gegebenheiten die ihn im Shogunat erwarten. Er trifft auf den hohen Beamten Kira Yoshinaka der ihn der höfischen Etikette unterweisen soll.

Es vergeht einige Zeit, der Schüler ist gelehrig, aber der Zeremonienmeister unzufrieden. Es ist üblich das dem korrupten Beamten Geld oder wertvolle
Geschenke zu machen. Asano weigert sich und das Unheil nimmt seinen Lauf… Kira stellt den Lehnsherren vor den versammeltem Fürsten bloß und
provoziert ihn aufs Blut. Asano sieht rot und attackiert mit seinem Schwert Kira und fügt ihm am Gesicht eine Wunde zu. Daraufhin wird er festgenommen
und abgeführt. Das ziehen des Schwertes im Palast des Shoguns wird als Angriff auf den obersten Herrscher persönlich gewertet und ist mit dem Tode
zu bestrafen. Außerdem verliert der Fürst Titel, Ländereien und seine Samurai werden zu Ronin. Noch am selben Tag wird das Urteil vollstreckt und
Asano muss Seppuku begehen.

Am Hof von Ako wird Oishi Kuranosuke Yoshio (wichtigster Berater von Asano) von den letzten Geschehnissen informiert. Widerwillig stimmt er allen
Forderungen des Shoguns zu und übergibt Güter und Ländereien an die Regierung. Insgeheim schart er die loyalsten Samurais (jetzt Ronin) um sich und
plant seinen Herrn zu rächen…


Die Geschichte rund um die 47 Ronin gehört zum japanischen Volkskanon und wurde schon mindestens drölfzigfach verwurstet. Loyalität, Ehre und
die moralischen Grundsätze des Bushido, irgendwie hat das „ehrenhafte“ Morden schon ein Gschmäckle, aber bis heute beruft sich die Volksseele auf
den Kodex. Richardson hat lange an seiner Umsetzung des Stoffes gefeilt und mit Koike hat man einen Fachmann an der Seite der Authenzität verspricht.

Achja… und dann wäre dann noch Stan Sakai, ein ausgewiesener Kenner wenn es um Japans Historie geht. Und Samuraihasen. Wie schon bei Usagi
Yojimbo ist schon fast ist cartoonige gehen. Dieses mal sogar in Farbe, die Kolorierung von Kindzierski ist dabei an japanische Holzschnitte angelehnt
und hebt das Artwork ungemein.

Die Charakterisierung der Figuren bleibt dabei leider sehr eindimensional. Gerade Kira wirkt wie ein Abziehbild eines Schurken und wird auch so von
Sakai dargestellt. Liegt auch ein wenig an der komprimierten und straff erzählten Geschichte. Hätte hier lieber mehr Tiefe gesehen…

Die deutsche (Hardcover) Ausgabe wartet wieder wie von Dantes gewohnt mit Fussnoten und Erklärungen auf. Abgerundet wird das ganze mit Covern,
Skizzen und Interviews mit den Machern auf. Die kleine Schrift bei den Anhängen funktioniert praktischerweise auch gleichzeitig als Sehtest für den Optiker.

https://abload.de/img/sc43hk19.png

Leseprobe (https://www.dantes-verlag.de/gesamtprogramm/47-ronin/)

JRN
21.06.2021, 09:19
#churchi :

Moin moin.
Flüssig, ja ansatzweise witzig geschrieben [bei diesem Stoff nicht selbstverständlich]. Dafür gibt's ein Schild:

:thx:

Mit 1000 Grüßen,
JRN