szmtag X-Men: Day of Recovery - Seite 2
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 109
  1. #26
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    Ayle saß eine Zeit lang geistesabwesend im Sessel während er auf das Wasser starrte. Er drehte den Kopf und sah sich um, er war allein. Bevor er eben den Raum verließ, bemerkte er wie die Schüler und Lehrer anfingen miteinander zu reden. Er hätte gerne jemand angesprochen, aber er fand nicht den Schneid dazu. Nach dem Chaos eben würde er sowieso einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen haben. Ayle stand wieder auf von seinem Sessel und ging wieder in Richtung des Raumes. Er stand neben der Tür und sah auf den Boden während er versuchte sich selbst Mut zuzusprechen. Aber was sollte er sagen wenn eintrat? So viele Fragen schwirrten Ayle durch den Kopf, dass er noch nicht eintrat und erst einmal die Augen schloss um mit zwei Krallen nachdenklich darüber zu reiben.
    Geändert von Aethratas (12.12.2008 um 10:54 Uhr)
    Aethratas
    the Beast within...

  2. #27
    Mitglied Avatar von Peace
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    im chaos
    Beiträge
    209
    Nachrichten
    0
    Blaze


    Ian sah kurz zu Felina: Oh, ich glaube nicht das sie bemerkt hat das sich noch andere Personen im Raum befinden! Stellte er fest ohne dabei abfällig zu klingen. Dann drehte er sich wieder zu Deborah um und sagte: Ich hoffe der Sturz war nicht zu hart!? Ein freundliches Lächeln aufsetztend fügte er hinzu : Ich bin Ian!
    U can´t touch this !

  3. #28
    Fledermaus SysOp & Mod Batman-Forum Avatar von Felicat
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Zwischen Traum und Wachen
    Beiträge
    7.413
    Nachrichten
    0
    Deborah

    Deb folgte Ians Blick. "Sieht so aus." Dann sah sie ihn wieder an. "Nee, is schon ok. Nix passiert. Danke für die Hilfe, Ian. Ich heiße Deborah, aber nenn mich einfach Deb." Sie hielt ihm ihre Hand hin.

  4. #29
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.835
    Nachrichten
    0

    Felina

    Noch immer auf Antwort wartend, hatte Felina mit ihren guten Ohren durchaus aufgeschnappt, dass irgendjemand im Raum von rumflitzenden Mutanten gesprochen hatte. Sie wandte ihren Kopf über die Schulter zurück um zu erkennen, wer gesprochen hatte und einen Augenblick lang taxierte sie das Mädchen mit den lilanen Haaren. In dem ganzen Rumpeln, das Ayle veranstalltet hatte, war Felina in der Tat nicht aufgefallen, dass noch jemand mit Stühlen warf. Da sie sich allerdings nicht einmal in der Nähe Deborahs befunden hatte, war sie sich keiner Schuld bewusst. Doch das war noch nicht einmal der Grund, warum sie sich umgewandt hatte - mochte man von ihr halten, was man wollte, doch Mutant? Hatte dieses Mädchen einfach aufgrund ihrer Anwesenheit hier an dieser Schule auf ihre Natur geschlossen? Oder war etwa ihre Tarnung nicht gründlich genug? Mit schmalen Pupillen musterte sie sowohl Ian als auch Deb kurz, sie wirkte etwas verunsichert, bevor sie sich erneut mit einem Lächeln den Lehrern zuwandte um die Antwort auf ihre Frage abzuwarten.
    "We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."
    Oscar Wilde


  5. #30
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    Aron

    Aron kam rechtzeitig bei der Versammlung an. Rechtzeitig bedeutete für ihn das er 10 Minuten zu spät war. Obwohl das nicht allein Grund genug ist auf zu fallen sich durch ein paar Schüler durch zu zwängen ob auf einen freien Platz zu bekommen, verdoppelten seine Kleidung die er an hatte die Aufmerksamkeit noch mal. Er trug eine schwarze Hose wo einzelne Ketten angebracht waren, auf sein ärmelloses T-Shirt war ein Totenschädel zu sehen der einen Mundschutz trug. Zu dem vielen extrem seine dunkel blauen Haare auf. Er setze sich und sah zu wie sich die Lehrer vorstellten. Er musste zu geben das jeder weibliche Lehrer irgendwo was hatte. Aber er glaubte in dem Moment beurteilten seine Hormone das mehr als sein reiner Verstand. Das schlimmste an seinem Alter ist wohl das er sich nicht nur mit seinen Kräften aus einander zu setzen die er nicht versteht sondern auch mit der Pubertät. Wenn er das wohl überstanden hat wird es wohl kaum etwas geben was ihn umwerfen würde.

    Nachdem die Vorstellung vorbei war passierten allerhand seltsame Sachen. Die meisten verliessen den Saal, der Typ der aus sah wie eine Echse stieß ne Reihe von Stühlen um und man sah das es nicht seine Absicht sowie das es ihm richtig peinlich am Ende war. Dann stürmte ein Mädchen durch die noch vorhandenen Schüler und umarmte einen der Lehrer was schon ansich sehr suspekt ist, aber wahrscheinlich war er ein Verwandter gewesen. Darauf hin viel ein anderes Mädchen vom Stuhl das vom aussehen ihm bekannt vor kam. Immerhin sah sie so aus wie einiger seiner Freunde die er zu Hause hatte und den gleichen Musikgeschmack teilten. Da sich wohl schon einer zu ihr ging um ihr auf zu helfen dachte sich Aron das
    Überflüssig wäre noch dazu zu stossen. Aber langsam wurde der Raum echt leer und Aron wusste nicht was er jetzt genau tun sollte. Also sah er sich um und sah wie dieser Junge der aus sah wie eine Echse wieder da war. Nur stand er an der Tür und sah so aus als würde versuchen einen Kontak herstellen zu wollen, was wohl nicht ganz gelang. Aron tat ihm irgendwie tat er ihm leid. Also stand er schwung voll auf wo bei zu hören war das er Stiefel trug die an Kampfstiefel erinnerten. Er ging auf den jungen zu mit der schuppigen Haut und reichte seine Hand. Die mit einem Lederhandschuh bekleidet war:

    ,,Hallo meine Name ist Aron.“

    Sagte er freundlich und lächelte dabei

  6. #31
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    Ayle wandte den Kopf zu dem Jungen um der ihm die Hand reichte. Er hatte nicht erwartet angesprochen zu werden und zögerte deshalb kurz bevor er ihm ebenfalls seine "Hand" reichte. "I..Ich heissse Ayle" sagte er noch etwas unbeholfen. Seine reptilienartigen Pupillen sahen Aron an und auf Ayles Schnauze formte sich ein leichtes Lächeln. Als er bemerkte, dass er die Hand seines Gegenübers etwas fester drückte als geplant zog er seine Klaue zurück "Tut leid! Tut leid!" sagte er hastig "Ich w...wollte nicht ssso fessst drücken" Wie er redete konnte man merken, dass er noch nicht sehr lange der deutschen Sprache mächtig war. Unverkennbar war jedoch seine, oder eine seiner Fähigkeiten, sowie sein entschuldigender Gesichtsausdruck als er Aron ansah "Ich dich verletzt?" Er war etwas in die Knie gegangen, was bei seinem Körperbau aber nur kaum auffiel, um mit ihm zumindest ansatzweise auf gleicher Augenhöhe reden zu können.
    Geändert von Aethratas (15.12.2008 um 13:04 Uhr)
    Aethratas
    the Beast within...

  7. #32
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    ,,Schön dich kennen zu lernen ayle. Mach dir keine sorgen so fest war es nicht und wenn ich kann schon etwas vertragen."

    Sagte Aron freundlich und sah sich den größeren Mutanten mal an

    ,,Du brauchst nicht in de Knie gehen um augenkontakt zu ahben stell dich lieber normal hin wie du hier kannst. Das macht erstens mehr eindruck und zweitens habe ich nicht das Gefühl als würdest du mit einem Kleinkind reden."

    sagte Aron sehr höfflich und mit einem kleinen Lächeln.

    ,,Woher kommst du? Laut deiner Aussprache scheinst du nicht on hier zu sein."

    Stellte Aron fest

  8. #33
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    Ayle wich leicht zurück. Ihm gingen wieder die Bilder seiner Flucht durch den Kopf. "Ich erinnern mich nur schwach an meine Herkunft... Ich gelaufen, viel und schnell gelaufen, Menschen haben mich gejagt..." Er sah auf den Boden. "Area 52 ist wo ich herkomme, aber ich will nicht zurück... Menschen hier haben mir geholfen und mich sprechen gelehrt" lächelte er kurz stolz, aber schüttelte dann kurz den Kopf "Oh, ich rede zuviel, du sagst garnichts" lächelte er dann verlegen und fuhr sich an den Hinterkopf. "Und wo kommst du her?"
    Aethratas
    the Beast within...

  9. #34
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    Aron amchte große Augen als er das alles hörte. Er sahsich Ayle ne weile an um zu sehen ob er ihn auf den Arm nahm aber dann stellte er wohl fest das er das ernst meinte. Dann gab Aron ihn einen freundlichen klapps auf den Arm und sagte:

    ,,Eigendlich hatte ich nur gehofft du könntest mir sagen aus welchen Land du kommst, aber daran kannst dich wohl nicht erinnern. Ist ja auch nicht so schlimm denn wie ich immer sage ,,Wissen ist macht und nichts wissen macht nichts.""

    Machte Aron einen kleinen Scherz

    ,,Was hälst du davon was zu Essen auf zu gabeln und unterwegs kann ich dir auch was von mir erzählen.-"

  10. #35
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    "Äh, essen, wo?" fragte Ayle verunsichert und sah Aron mit genau diesem Gesichtsausdruck an. Er verlagerte etwas nervös sein Gewicht von einem Bein auf das andere, und sein Schweif verlagerte sich ebenso immer auf die andere Seite. "Meinst du essen in Schulkantine? Ich noch nicht oft da war. Ich glaube, manche Schüler mich sehen an als wäre ich ich leuchtwerbeschild, deshalb ich bisher noch nicht viel mit anderen Schülern gesprochen. Auch weil Sprache noch nicht so gut ich mich normalerweise zurückhalte mit Worten..." Er schüttelte den Kopf. "Ich schonwieder rede so viel, tut leid" Er lächelte etwas verlegen. "Nun aber du reden, wo kommst du her?"
    Aethratas
    the Beast within...

  11. #36
    Mitglied Avatar von Gabriel
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    131
    Nachrichten
    0
    Thomas ließ seinen Blick wieder vom Fernseher zu Jeffrey wandern. "Ich bin übrigens Thomas und jein, ich bin zwar nicht erst seit heute hier, aber wirklich auskennen tu ich mich hier auch noch nicht. Bin während der Ferien hier angekommen. Beste Zeit um die Schule zu wechseln." Er zappte wild durch die Programme auf der Suche nach irgendwas interessantem. "Weswegen bist du eigentlich zu der Freakshow hier gekommen?"

  12. #37
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    ,,Ja ich meine die Schulkantine.Ich habe nämlich einen Bärenhungern und das du da nichts o oft warst macht nichts. wir folgen einfach diese Masse an Schülern und dann wissenwir wo die Kantine ist. Ich glaube nicht das du die hier an diesen Ort darum Gedanken machen musst wer du bist und wie du aus siehst."

    ,,Sie mich mal an ich bin auch nicht gerade unauffällig oder glaubst du die dunkel blauen Haare sind gefärbt auch den Kopf?"

    Sagte Aron und strich sich dabei über den Kopf

    ,,Und wenn jemand ein Problem mit deiner Aussprache hat dann ist der jenige sehr oberflächlich und damit dann auch überflüssig."

    sagte aron und versuchte mit einen Arm Ayle langsam aus den Raum zu schieben um zu Kantine zu kommen

    ,,Ich komme aus Chicago."

  13. #38
    Mitglied Avatar von NiGhTwiNg 22
    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    120
    Nachrichten
    0
    Jeffrey


    Jeffrey Lachte bei der bemerkung über die " Freakshow " kurz auf . " Ich heiß Jeffrey " antwortete Er und nickte Thomas kurz zu . " Und Ich bin aus dem selben Grund wie Warscheinlich Alle hier . Ich bin ein Mutant . Naja jedenfalls glaub Ich das , Ich mein ist ja nicht so als Gäbs dafür nen Test oder sowas " fügte Jeff noch hinzu Zog dann seine Kapuze vom Kopf und Strich sich über den kurzen Haarschopf.

  14. #39
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    Ayle bewegte sich vorwärts und begann der Schülermasse zu folgen.
    "Du hast Recht. Ich nicht mich müssen schämen für mich. Selbst wenn ich wollen, ich nichts können ändern an mir." Er lächelte, sah auf den Boden und dann wieder zu Aron "Erzähl mehr von diesem...Tschi-Ka-go... Ist weit weg von hier? Sind viele Menschen dort?" Er sah Aron interessiert und neugierig an.
    Aethratas
    the Beast within...

  15. #40
    Mitglied Avatar von Cultus
    Registriert seit
    04.2008
    Beiträge
    58
    Nachrichten
    0
    ,,Es war schon eine längere Reise hier her gewesen. Die Stunden hab eich aber nicht gezählt. Du willst mehr über Chicago wissen. Nun ja es ist ein große Stadt und mit sehr vielen Menschen. ich glaube du würdest dich aber nicht wohl fühlen. es ist alles dort ziehmlich hektisch und riecht nach Autoabgasen."

    Sagte Aron wärend sie weiter gingen

  16. #41
    Mitglied Avatar von Syllix
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    München
    Beiträge
    2.274
    Nachrichten
    0

    Luka

    Ohne weiteres Hadern hatte Luka die Aula verlassen und war zunächst mehr schlecht als recht umhergewandert. Als erstes führten ihn seine Schritte in den Aufenthaltsbereich. Doch hier hatten sich schon Gruppen von Schüler gebildet und Luka empfand es als noch zu früh, hier einen auf Oberkumpel zu machen. Klar, es juckte in seinen Fingern, einem vertrauten Gesicht einen Klaps auf die Schulter geben zu können oder auch einfach nur freundlich-freche Worte mit seinen Freunden zu wechseln. Doch Luka musste sich eingestehen, dass er eben kein ihm bekanntes Gesicht ausmachen würde und seine Freunde einige Meilen weit weg sind.

    Es war deprimierend und spannend zugleich, wenngleich ersteres im Moment überwog. Luka fühlte sich verloren, zwischen all diesen Gestalten, die ihre Mutation erstaunlich deutlich zur Schau trugen fühlte er sich deplatziert. Da ihn dieses Gefühl nicht in Ruhe lassen wollte, trottete der Neuling in Ruhe nach draußen. Das Wetter war ganz annehmbar und hier draußen gab es weit weniger Personen auszumachen. Es war eine gewisse Erlösung, die sich in seinem Brustkorb breit machte und so holte Luka noch auf den Stufen stehend tief Luft. Befreiter ließ er nun seinen Blick schweifen und lief dann ruhigen Schrittes die kleinen Wege entlang, welche sich durch das parkähnliche Gelände schlängelten.

    Die Luft war frischer als zu Hause, die Geräuschkulisse für Luka ungewohnt ruhig. Doch statt hier Verunsicherung zu verspüren, war er gelassen. Er musste wohl oder übel zugeben, dass er sich das mit den Mutanten irgendwie anders vorgestellt hatte. Er wollte doch locker und lässig erscheinen, relaxed und easy und so. Doch diese Eindrücke waren too much. In Gedanken verloren folgte Luka so seinen Füssen und hoffte, dass der nächste Morgen für ihn erfreulicher verlaufen würde.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0

    Plasma

    "Da haben Sie ja eine hübsche kleine Freundin Mr. Fierro." Diese kleine Spitze konnte Simon sich nicht verkneifen und zeigte ein absolut unschuldiges Gesicht. Zu Felina gerichtet sagte er: "Bleiben Sie ruhig junges Fräulein. Sie scheinen sich ja viel mit Mr. Fierro zu erzählen zu haben."
    Er lächelte Felina freundlich an.
    Da noch niemand auf seine Frage zu dem Rauchen geantwortet hatte zog er aus seiner Hemdtasche eine Zigarre heraus.
    "Weiß nun jemand ob man hier Rauchen darf oder nicht?"

  18. #43
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.835
    Nachrichten
    0

    Felina

    Mit einem strahlenden Lächeln quittierte Felina die Worte Plasmas. "Vielen Dank!" Offenbar hatte sie seine Spitze als Kompliment aufgefasst. "Vielen Dank auch für ihr Verständnis! Ja, sicherlich haben wir uns viel zu erzählen... Es scheint mir, als hätten wir uns eine Ewigkeit nicht gesehen! Sergio... Señor Vázquez ist wie patria... ein Stückchen Heimat!" Sie lachte fröhlich und zwinkerte ihrem Freund zu. "Mein Name ist Carnivori, aber sie können gern Felina zu mir sagen!" Sie hielt Plasma ihre ausgestreckte Hand entgegen, während sie noch wie beiläufig, aber überaus höflich hinzufügte "Ich kenne hier zwar die Gebräuche nicht, doch ich denke, dass man in einer Schule mit anwesenden Schülern nicht rauchen sollte. Zunächst der Rauch, welche diese auch passiv einatmen und dann die schlechte Vorbildfunktion... Verzeihen Sie..."
    "We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."
    Oscar Wilde


  19. #44
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    Vorbildfunktion? diese junge Frau schin ja völlig unbedarft zu sein. Das konnte noch spaßig werden. Er reichte der jungen Frau die Hand.
    "Freut mich sie kennen zulernen Felina. Mein Name ist Simon McColon." er lächelte die Junge Frau immer noch an.

  20. #45
    SysFox (Künstler, RPGler & Wehrlose) Avatar von Foxx
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    7.467
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    16

    Sérgio

    Nachdem Felina ihn implizit auf die Unhöflichkeit aufmerksam gemacht hatte, räusperte Sérgio sich verlegen und wandt sich dann wieder an Angelica und McColon, um das Mädchen vorzustellen, was diese aber in der ihr typischen Art bereits selbst übernommen hatte. Allerdings hatte er das Bedürfnis noch zu ergänzen, woher sie sich kannten, als er merkte, dass bei McColon offenbar ein falscher Eindruck entstanden war: "Wir kennen uns aus meiner Zeit an der Columbia, ich habe dort ein Auslandsjahr verbracht. Wir sind gute Freunde."
    Auf die Frage hin, ob das Rauchen hier erlaubt sei, zuckte er mit den Schultern und pflichtete Felina dann bei: "Vielleicht gibt es sowas wie einen Raucherbereich für Lehrer, aber vor den Schülern sicher nicht." Insgeheim hoffte er, dass es verboten war - das wäre zumindest seinen Plänen, mit dem Rauchen aufzuhören, zuträglich. Er hatte als Jugendlicher einmal geraucht, allerdings nur eine kurze Zeit. Erst im vergangenen Jahr, nachdem er nach Spanien zurückgekehrt war, hatte er wieder damit angefangen.
    Geändert von Foxx (16.12.2008 um 21:48 Uhr)

  21. #46
    Mitglied Avatar von Felina Noctis
    Registriert seit
    08.2001
    Ort
    Bei den Eckhexen
    Beiträge
    5.835
    Nachrichten
    0
    Simons Hand fühlte sich warm an und das Lächeln tat das Übrige, so dass Felina augenblicklich ihre Meinung revidierte. Der Mann mit der Narbe war nicht annähernd so furchteinflößend, wie sie im ersten Augenblick gedacht hatte. "Sehr erfreut, Mr.McColon!" meinte sie mit strahlenden Augen. Da Sergio sie nun vollständig vorgestellt hatte, gab es nicht viel, was sie sagen konnte. Sie sah unsicher zu Angelica, die bisher noch nicht ihrem Bleiben zugestimmt hatte und dann wieder zu Sergio. Vielleicht wäre es doch besser, wenn sie sich später trafen? Schließlich wirkte sie hier bei den ganzen Lehrern ein wenig fehl am Platz, dass kleine Mädchen in Faltenrock, weißer Bluse und Blazer. Man konnte glauben sie schwänzte gerade eine verdammt teure Privatschule. Aber sie überspielte ihre Nervosität gekonnt mit einem fröhlichen lachen. Nur ihre Mütze zuckte kurz, als sie die Ohren anlegte und die Pupillen wurden wieder zu schmalen Schlitzen.

    "Kennen Sie Dr.McCoy?" fragte sie schließlich, um das Gespräch wieder in Gang zu bringen. "Ich habe nacher noch einen Termin bei ihm... Wissen Sie, wo sein Büro ist?"
    "We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars."
    Oscar Wilde


  22. #47
    Mitglied Avatar von Shane_Gooseman
    Registriert seit
    10.2004
    Ort
    Hammerburg
    Beiträge
    1.188
    Nachrichten
    0
    "Sorry, diesen Dr. McCoy habe ich heute zum ersten Mal gesehn. Ambesten fragen Sie einfach im Sekretariat. Dort wird man bestimmt helfen können."
    Simon steckte seine Zigarre wieder zurück in Hemdtasche.
    "Ich werde wohl auch erst dort erfahren wo man in dieser Bude rauchen darf und wo nicht."

  23. #48
    Mitglied Avatar von Aethratas
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland o.o'
    Beiträge
    289
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    1

    Ayle

    Ayle wandte seinen Kopf nachdenklich von ihm ab. "Viele Menschen... Ich noch nie war in großer Menschenstadt, ich habe Angst davor..." Er sah Aron wieder an "Tut leid, wenn Frage etwas dumm klingt, aber was sind Autoabbgasse? Ich noch nicht viel kennen von Menschenwelt" Er sah auf den Boden und zwang sich zu einem beschämten Lächeln. "Aber ich lesen viel über Menschen."
    Aethratas
    the Beast within...

  24. #49
    Mitglied Avatar von Gabriel
    Registriert seit
    11.2006
    Beiträge
    131
    Nachrichten
    0

    Thomas

    "Hab gehört es gibt doch einen. Mutanten sind ja auch alle Krank und müssen geheilt werden." Thomas Stimme war leiser geworden und troff vor Sarkasmus. Er verdrängte den Gedanken an all den Hass gegen Mutanten, den er im Internet an viel zu vielen Stellen gesehen hatte. "Seis drum." Er verzog das Gesicht, schaltet den Fernseher wieder aus und warf die Fernbedienung neben sich auf das Sofa. "So ein großes Haus, die Einrichtung, an Geld scheints hier echt nicht zu mangeln, aber wenigstens ein vernünftiger Sender ist schon zu viel verlangt." Er legte den Kopf nach hinten auf die Sofalehne, dann straffter er sich wieder und schaute direkt zu Jeffrey und sein Blick konnte ihn nicht richtig fixieren, da er noch alles andere hinter ihm und der Wand hinter ihm wahrnahm. "Aber daß du kein Normalo bist war mir schon klar, die würden sich doch ohne Polizeischutz nicht hier reintrauen, was kannst du? Autos werfen? In nen Banktresor reinlaufen als wenn die Wand Luft wäre? Flammenwerfen?" Echte Neugier stand in sein Gesicht geschrieben.

  25. #50
    Mitglied Avatar von Peace
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    im chaos
    Beiträge
    209
    Nachrichten
    0
    Blaze

    :gern geschehen! er gab ihr die hand, und überlegte kurz: ist irgentwie komisch unter sovielen Mutanten zu sein, oder?
    aus seinem gesicht konnte man ohne weiteres lesen das er darüber sowohl besorgt also auch erfreut war. Ians Blick schweifte durch den saal
    : Ich kann verstehen warum die menschen angst haben...
    U can´t touch this !

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.