szmtag Comics in der Presse III - Seite 29
Seite 29 von 46 ErsteErste ... 192021222324252627282930313233343536373839 ... LetzteLetzte
Ergebnis 701 bis 725 von 1129

Thema: Comics in der Presse III

  1. #701
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Der heutige Kulturaufmacher der Süddeutschen Zeitung:

    Augen, groß und leer
    Die neuen Comics nehmen es lässig mit der hohen Literatur auf - nicht illustrierend, sondern in Akten wilder Dekonstruktion
    Autor: Fritz Göttler

    Es geht nicht um eigenständige Comicwerke, sondern um Comicversionen von Weltliteratur wie "Madame Bovary" oder "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" - offenbar the next big thing nach den Graphic Novels.

  2. #702
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    In Völklingen (Saarland) läuft gerade die Ausstellung "Asterix und die Kelten". Mit einem Solobild informiert der Donaukurier Ingolstadt heute:

    Die Schau in der alten Glasbläserhalle zeigt bis April die Entstehung eines Asterix-Heftes von der Idee bis zum Druck.
    Mit "Glasbläserhalle" ist die Völklinger Hütte gemeint.

  3. #703
    taz, 15.12.11, Interview mit Dirk Rehm und Michael Groenewald
    Alternative Verleger über Comics
    "Sonst müssen alle Quatsch machen"

    Graphic Novels sind längst im Mainstream angekommen. Die Macher des wichtigsten deutschen Alternativ-Comicverlags über Superhelden, Mangas und Kunst. Interview Michael Brake
    http://taz.de/Alternative-Verleger-ueber-Comics/!83857/


    Sueddeutsche.de, 13.12.11
    Buch-Trend: Graphic Novels
    Bestseller in kleinen Bildern

    Von Fritz Göttler

    Sperrige Literatur leichtgemacht: Literarische Comics und Graphic Novels erobern den Buchmarkt. Illustrierte Weltbestseller sollen Leser an schwierige Klassiker heranführen - aber sie schaffen weit mehr als das.
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/bu...dern-1.1233182


    Spiegel Online, 15.12.11, aar/dapd
    "Captain America"-Vater
    Joe Simon ist tot

    "Captain America" durfte Hitler vermöbeln und vor kurzem sogar die Kinoleinwand erobern. Erfunden wurde die Comicfigur von Joe Simon. Im Alter von 98 Jahren ist der Künstler nun gestorben.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...804060,00.html
    Geändert von wencotex (16.12.2011 um 13:22 Uhr)

  4. #704
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Der Tod von Joe Simon (der eher eine Person für Insider war), ist gestern und heute in etlichen Zeitungen gewürdigt worden - vermutlich, weil gerade "Captain America" im Kino lief. Besonders ausführlich war heute die FAZ:

    Supermenschenmacher
    Der war klasse: Zum Tode des Comicautors Joe Simon
    Autor: Patrick Bahners

    Bahners schafft es, eine Verbindung von Simon zu Donald Duck herzustellen ;-) , und betrachtet seine Biografie von seiner Herkunft und seiem Milieu her (jüdische Familie, Vater war Schneider - wie der von Jack Kirby).

  5. #705
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Noch ein FAZ-Artikel, der am Rande mit Comics zu tun hat:

    Pack die Nähmaschine aus
    Auf den großen deutschen Buchmessen sind sie seit Jahren unübersehbar: Bunt verkleidete Besucher, die die Hallen als Defilees für ihre aufwendigen Kostüme nutzen. Das Phänomen trägt den Namen Cosplay
    Autorin: Mechthild Wiesner

    Gut hat mir dieser Beitrag gefallen:

    Looney Liszt im Trickfilmland
    Die zweite Ungarische Rhapsodie cis-Moll von Franz Liszt gilt als Feuerprobe für Klaviervirtuosen. Vom Komponisten selbst bis hin zu Lang Lang konnte kaum ein Pianist dieser Herausforderung widerstehen. Und auch die Stars der klassischen Cartoonwelt wie Micky Maus, Bugs Bunny oder Tom & Jerry haben sich daran versucht. Eiin Interpretationsvergleich auf den Tonspuren von Mäusen und Menschen
    Autor: Sinem Derya Kilic

    (Beides in der Samstagsbeilage "Bilder und Zeiten")

  6. #706
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen:

    Tanz in Schwarz und Weiß
    Bastein Vives' meisterlicher Ballett-Comic "Polina"
    Autor: Christoph Haas

    Die Rezension nimmt das obere Drittel der Literaturseite ein, wobei der Text nur etwa 110 Zeilen lang ist; Comics werden wieder mal zur Illustration einer Seite herangezogen.

  7. #707
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen auf der Kinderbücher-Seite:

    Verführerische Lesehilfen
    Comics schaffen es, Kinder jenseits des Bilderbuchalters zur Lektüre zu bringen
    Autorin: Sabine Buchwald

    Kernthese ist, daß Kinder, wenn sie für Bilderbücher zu alt geworden sind, oft erstmal zu Nichtlesern werden. Comics können demnach die Zeit überbrücken, bis sie zu unbebilderter Jugendliteratur greifen.

    Folgende Bücher werden vorgestellt, die mir nicht unbedingt typische Comics zu sein scheinen:

    - Dagmar Geisler: Hallo, geht's noch? dtv
    - Diana Hillebrand: Paula, die Tierpark-Reporterin. Abenteuer in Hellabrunn. Volk Verlag
    - Nadine Strauß: Sisi. Die Geschichte einer echten Prinzessin. Morstadt Verlag
    - Annegret Reimann: München Wimmelbuch. Wimmelbuchverlag

  8. #708
    Moderator Carlsen Manga
    Registriert seit
    04.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.036
    Nachrichten
    0
    VICE-Interview mit Mike Judge, dem Schöpfer von u.a. BEAVIS & BUTTHEAD:
    http://www.vice.com/de/read/mike-jud...?Contentpage=1

  9. #709
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.162
    Nachrichten
    0
    Braunschweiger Zeitung 23.12.2011
    Uli Stein wird 65 - "Weihnachten wunderbares Cartoonthema"
    http://www.newsclick.de/index.jsp/me...artid/15443026

  10. #710
    taz, 26.11.
    Skandal-Comic
    Hochprozentiges aus der Halbwelt

    Art Spiegelman verschafft dem Skandalgedicht "Die wilde Party" aus den Roaring Twenties neue Leser. Leider werden Urheber und Nachdichter auf dem Titel nicht genannt. von Klaus Bittermann
    http://taz.de/Skandal-Comic/!84384/


    mobil (Kundenmagazin der Deutschen Bahn) 12/2011, Waldemar Kesler
    Gezeichnete Helden

    Einst als Comic verschmäht, heute als Graphic Novel gefeiert – die Kunst des grafischen Erzählens begeistert immer mehr Leser. Und es gibt noch einen Grund zum Jubeln: 4 deutschsprachige Verlage für anspruchsvolle Comic-Literatur feierten 2011 runde Jubiläen.
    8-seitiger Printartikel

  11. #711
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen:

    Schwarz wie Blut: "Im Visier", der neue Comic-Roman von Tardi und Manchette
    Autor: Gottfried Knapp

    Da wird wieder mal ein Comic als Schmuckillustration herangezogen. Da die Abbildung über fünf von sechs Spalten läuft, ist der Text darunter nicht allzu kurz ausgefallen. "Im Visier" kommt übrigens aus der Edition Moderne.

  12. #712
    Frankfurter Rundschau, 3.1.12, Brigitte Helbling
    Comic-Handel
    Die Nachbarn kommen jetzt auch rein
    Helle Läden statt vollgestopfter Kuriositätenkabinette, nette Verkäufer statt grantiger "comic guys": Eine neue Generation von Comic-Läden bemüht sich auch um Leser, die nicht mit dem Comic unterm Kopfkissen groß geworden sind.
    http://www.fr-online.de/kultur/comic...,11375452.html


    Spiegel Online, 3.1.12, feb/Reuters/dpa
    Schöpfer von "St. Trinian's"
    Karikaturist Ronald Searle gestorben
    Mit schwarzem Humor zeichnete er die Schülerinnen des fiktiven Mädcheninternats St. Trinian's, erfreute seine Leser mit Katzencartoons, porträtierte aber auch Adolf Eichmann vor Gericht: Der Karikaturist und Autor Ronald Searle ist in Südfrankreich gestorben. Er wurde 91 Jahre alt.
    http://www.spiegel.de/kultur/literat...806940,00.html


    Spiegel Online, 2.1.12
    Comic-Entdeckung
    Als Zappa und Fellini den Zeitgeist zeichneten
    Von Stefan Pannor
    Fast vierzig Jahre lang versauerten sie in einem Koffer, weil sich kein Verlag fand. Jetzt ist das Großprojekt des Comic-Connaisseurs Michel Choquette endlich erschienen. In 129 Comicstrips zeigen Federico Fellini, Tom Wolfe, Frank Zappa, Jack Kirby und andere ihre Sicht auf die sechziger Jahre.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesells...806269,00.html
    Geändert von wencotex (04.01.2012 um 06:29 Uhr)

  13. #713
    YpsFanpage und Duckfilm Moderator Avatar von YPSmitGimmick
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.121
    Nachrichten
    0
    Über den Tod von Donald-Duck-Zeichner Vicar berichten diverse Zeitungen, z.B.
    Gegen den Playboy und für Donald Duck (Frankfurter Rundschau)
    Entenhausen trägt Trauer (Der Tagesspiegel)

  14. #714
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen:

    Also zöge man über Nacht in ein anderes Haus
    In der französischsprachigen Welt kennt jedes Kind den pubertierenden Flegel Titeuf. Ein Besuch bei seinem Schöpfer, dem Schweizer Comiczeichner Zep
    Autor: Thomas Kirchner

    Der Artikel nimmt beinahe die untere Hälfte der Literaturseite ein.

  15. #715
    Mitglied Avatar von TigerRider
    Registriert seit
    06.2001
    Ort
    nördlich von Trier
    Beiträge
    2.721
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    Heute im Trierischen Volksfreund:

    Vorlesungsreihe in der Völklinger Hütte: "Asterix & die Kelten"
    ...Dort findet eine der ersten wissenschaftlichen Vortragsreihen zum Thema Asterix statt. Die Vorlesung ist eine Kooperation des Saarlandes und der Völklinger Hütte...
    ...werden ab 18.00 Uhr spezielle Themenrundgänge durch die Ausstellung angeboten. Der Eintritt zu diesen Rundgängen und die Führungen selbst sind ebenfalls kostenfrei...
    ...Die Reihe beginnt am Dienstag 24.1. 19.00...
    weitere infos: www.voelklinger-huette.org
    Autor: red
    Gruss
    Jens

    zuletzt gelesen:

    Nilson Groundthumper (and Hermy) (engl.) Story 9/10 Zeichnung 9/10 = 9/10
    Rick Master 62 "Comicmorde" Story 8/10 Zeichnung 7/10 = 7.5/10
    Zits 12 - Leben mit einem Teenager (LAPPAN) Story 9/10 Zeichnung 9/10 = 9/10
    Auf der Suche nach Calvin und Hobbes (Carlsen) (Story) 9/10 Zeichnung x/x (keine) = 9/10


  16. #716
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der tz (München):

    Der Comic-Sammler, der keine Comics liest
    (...) Deshalb hat er schon vor langer Zeit begonnen, zusätzlich zu seinen Flohmarkt-Streifzügen Kleinanzeigen aufzugeben. Fast jedes Mal bekommt er Anrufe, fast jedes Mal schließt sich wieder eine kleine Lücke in seiner Sammlung. "Die Anzeigen sind mein Erfolgsrezept", verrät er. Sie sorgen dafür, dass er jede freie Minute auf dem Dachboden verbringt - in der bunten Welt seiner Comic-Helden. Eine Welt, die ihn allerdings immer nur als Sammler interessiert hat. Denn eines hat sich seit dem ersten Heft nie geändert: "Gelesen habe ich bis heute kein einziges Comic." (...)
    Seit einiger Zeit gibt es in der tz am Beginn des Kleinanzeigenteils die Rubrik "Die Fundgrubengeschichte". Da wurde schon mal ein Comicsammler vorgestellt, heute wieder.

    Ich frage mich: Ist das ungewöhnlich, daß der Comicsammler keine Comics liest? Geht doch gar nicht, sind doch alle eingeschweißt...

  17. #717
    Der Freitag, 12.1.12, Steffen Vogel
    Ein Platz im Leben
    Berufliche Sinnkrise, Bindungsangst und "fette Tüten": Manu Larcenet zeichnet in „Der alltägliche Kampf“ die Ängste und Selbstzweifel seiner Generation mit schnellem Strich
    http://www.freitag.de/kultur/1149-ein-platz-im-leben


    taz, 10.1.12
    Graphic Novel "Im Visier"
    Zwei Schüsse in den Kopf

    In Jaques Tardis Graphic Novel "Im Visier" geht es um einen desillusionierten Profikiller – nach der Vorlage des Romans von Jean-Patrick Manchette.
    von Christoph Haas
    http://taz.de/Graphic-Novel-Im-Visier/!85329/


    Der Freitag, 10.1.12, Waldemar Kesler
    Schwulsein unter Kennedy
    „Stuck Rubber Baby“ erzählt von Rassismus und Homophobie zu Zeiten der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung - und von Orten, an denen man sich über beides hinwegsetzte
    http://www.freitag.de/kultur/1201-sc...-unter-kennedy

  18. #718
    Mitglied Avatar von deif
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Bäretswil, Schweiz
    Beiträge
    385
    Nachrichten
    0
    Kurz und knapp den Geier zelebriert (Online-Portal des Zürcher Oberländers) - 25.1.12 : http://www.zol.ch/ueberregional/kant...story/17742691

  19. #719
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen (Lokalteil):

    Lissi und die Superhelden
    Die "Artillerie" schießt scharf: Illustrationen, Comics und Grafik in der Galerie Truk Tschechtarow
    von Sabine Buchwald

    Die Galerie ist in München; die Artillerie im Internet: www.die-artillerie.de

  20. #720
    Mitglied Avatar von Huckybear
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.162
    Nachrichten
    0
    Braunschweiger Zeitung vom 28.01.2012
    Göttingen: "Göttinger Elch" für Cartoonistin Franziska Becker
    http://www.newsclick.de/index.jsp/me...artid/15617163

  21. #721
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der Süddeutschen:

    Art Spiegelmans Privatmuseum
    Der amerikanische Zeichner und Schöpfer von "Maus" gibt dem Comicfestival von Angouleme neue Impulse
    Autor: Heiner Lünstedt

    Ordentlicher Vierspalter unten auf der zweiten Feuilletonseite. Spiegelman ist in diesem Jahr Präsident des Festivals (ein Nicht-Franzose!) und hat auf Bitte der Veranstalter tatsächlich so etwas wie ein Privatmuseum von aus seiner Sicht bedeutenden Comicwerken der Geschichte eingerichtet.

  22. #722
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Die Süddeutsche Zeitung startet eine zweite Runde ihrer "Bibliothek Graphic Novels". Die zehn Bände: "Castro" von Kleist, "Sandman" von Gaiman, "Gott höchstselbst" voon Mathieu, "Barfuß durch Hiroshima" von Nakazawa, "Logicomix" von Doxiadis, "Genesis" von Crumb, "Gemma Bovery" von Simmonds, "Wilson" von Clowes, "Fräulein Else" von Fior und "Ein neues Land" von Tan.

    Heute wird die Reihe mit einer Doppelseite (Verlagsveröffentlichung) vorgestellt. Darauf ein Interview:

    Wie mit einem Vergrößerungsglas
    Posy Simmonds, geboren 1945 in Berkshire, zählt seit ihren Graphic Novels "Gemma Bovery" (1999) und "Tamara Drewe" (2007, erfolgreich verfilmt 2010) zu den international bekanntesten englischsprachigen Comickünstlerinnen. In ihrer Heimat ist sie allerdings schon seit Jahrzehnten sehr populär. Seit Anfang der Siebziger hat sie für die Londoner Tageszeitung "The Guardian" Zeichnungen und Comic-Strips angefertigt; außerdem ist sie Autorin mehrerer Kinderbücher. Christoph Haas hat mit Posy Simmonds über ihre Arbeit und die seltsame und aufregende Kunstform Graphic Novel gesprochen.

  23. #723
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Gestern lag der FAZ die Februarausgabe des Magazins "Red Bulletin" bei. Darin wird behauptet:

    Super-stark
    Schauspieler verwandeln sich 2012 bevorzugt in Superhelden
    Hingewiesen wird auf "Ghost Rider - Spirit of Vengeance", "Spider-Man", "The Dark Knight rises" und "The Avengers".

    Dazu wird Schauspieler Nicolas Cage wie folgt zitiert:

    "Solange ich mich erinnern kann, haben mich Monster wie Hulk oder Ghost Rider angezogen. Ich konnte nicht verstehen, wie jemand, der so schlimm aussieht, doch ein Guter sein kann."
    Außerdem ist in dem Heft noch ein Kurzporträt von Nicolas Cage, in dem es unter anderem heißt:

    Cages Bühnenname geht auf Marvel Comics Superheld Luke Cage zurück. Seinen Sohn nannte er Kal-El - Supermans kryptonischer Name. 2000 wurde Cage eine Erstausgqabe des Superman-Comics gestohlen. Im April 2011 wurde sie in einem Lagerhaus wiedergefunden und zurückgegeben. Sieben Monate später erzielte das Heft bei einer Auktion 2,1 Millionen Dollar - 14-mal mehr, als Cage 1997 bezahlt hatte.

  24. #724
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    Heute in der tz München:

    "Er ist ein Genie"
    Ballett-Koryphäe Konstanze Vernon über einen tollen Tanz-Comic
    Gemeint ist "Polina" von Bastien Vivès, gerade in Angouleme mit dem Prix de la Critique ausgezeichnet. Immerhin eine Dreiviertelseite in dieser Boulevardzeitung, allerdings mit einem recht kurzen Artikel und vielen Abbildungen aus dem Comic.

    Autorin: Beate Kayser

  25. #725
    Mitglied
    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    1.429
    Nachrichten
    0
    In letzter Zeit bringt die Süddeutsche Zeitung nur sehr wenige Comic-Rezensionen - kein Fritz Göttler, kein Thomas von Steinaecker, kein Christoph Haas. Heute habe ich zumindest im Veranstaltungsmagazin etwas gefunden:

    Winnetou und die Monster des Alltags
    Christian Moser zeigt in einer Münchner Galerie die Ausstellung "Monster, Menschen und Karl May". Unter anderem sind Illustrationen aus seinem neuen Buch "Karl May - die ganze Wahrheit".

    Ein ähnlicher Hinweis in der tz, auch im Veranstaltungsmagazin:

    Mosers köstliche Bilder

Seite 29 von 46 ErsteErste ... 192021222324252627282930313233343536373839 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •