Seite 66 von 67 ErsteErste ... 16565758596061626364656667 LetzteLetzte
Ergebnis 1.626 bis 1.650 von 1670

Thema: Comics in der Presse III

  1. #1626
    Was ich hier nicht aufgeführt habe: die Würdigungen zum 80. Geburtstag von Herbert Feuerstein. Es wird am Rande vermerkt, daß er das deutsche MAD geprägt hat und das auch als sein Lebenswerk sieht. Aber hauptsächlich ging's doch um Feuerstein als Gegenspieler von Harald Schmidt.

  2. #1627
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Entwicklungsland Deutschland
    Die Welt der gezeichneten Bücher wird immer vielfältiger - hat es bei uns aber traditionell schwer. Sagt ein Experte. Und erklärt, wie mutig alles anfing, vor 50 Jahren, mit Petzi, Und warum die Freiheit heute viel größer ist
    Interview: Christa Sigg; Anmerkung: Es handelt sich um ein Interview mit Klaus Schikowski, und es geht um 50 Jahre Carlsen Comics.

  3. #1628
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    14.735
    "50 Jahre Carlsen" bezieht sich allerdings auf die Erstveröffentlichung von "Tim und Struppi" 1967. "Petzi" erschien bei Carlsen schon 1952.
    Das ICOM-Heft zum Gratis Comic Tag 2012 jetzt herunterladen (7,3 MB)!

  4. #1629
    Die Augsburger Allgemeine behauptet etwas anderes:

    Mit "Petzi" ging alles los. Der im dänischen Original Rasmus Klump genannte Bär war vor 50 Jahren die erste Comicfigur im Carlsen Verlag. Dann kamen die Pixi-Bücher, "Tim und Struppi", "Die Schlümpfe", "Godzilla" und vieles mehr, das jetzt zum Jubiläum des Hamburger Hauses in zum Teil limitierten Gesamtausgaben erscheint.
    Das wurde sicher von einem Waschzettel des Verlags abgeschrieben. Mir ist Christa Sigg bisher noch nicht als Comicexpertin aufgefallen.

  5. #1630
    Heute in der Süddeutschen:

    Eine Frau, kein Wunder
    Wieso funktioniert "Wonder Woman" als erste weibliche Comic-Heldin auf der Leinwand, und das auch für Männer?
    Autor: David Pfeifer; die Geschichte wird auch auf der Titelseite angekündigt.

  6. #1631
    Heute in der Süddeutschen:

    Zeitreisen sind auch keine Lösung
    Mit der Graphic Novel "Patience" zeigt sich Daniel Clowes auf der Höhe seines Könnens
    Autor: Christoph Haas

  7. #1632
    Heute in der Süddeutschen:

    Die endlose Tastatur
    Ein Besuch bei der Comiczeichnerin und Autorin Zeina Abirached. In "Piano Oriental" erzählt sie vom Erfinder eines einzigartigen Instruments und über das Beirut der Sechzigerjahre
    Autor: Alex Rühle

  8. #1633
    Heute in der Süddeutschen:

    Zapp! Pow!
    Als Chef der Marvel-Studios ist Kevin Feige für die Flut von Comicverfilmungen verantwortlich. Ein Gespräch über Superhelden, Geld und Erfolg
    Interview: David Steinitz

    Olympia
    Autor: Martina Knoben; Besprechung von "Die große Odaliske" von Vivès, Ruppert und Mulot (Reprodukt).

  9. #1634
    Bei wikipedia ist heute der Artikel des Tages der zum Thema "Comic".

  10. #1635
    Heute in der Süddeutschen:

    Kleines Mädchen, große Schnauze
    "Mascha und der Bär" gehört zu den wichtigsten russischen Kulturexporten seit den Matroschka-Puppen. Mit Politik will die Animationsserie um eine ungewöhnliche Freundschaft aber nichts zu tun haben
    Autor: Frank Nienhuysen

  11. #1636
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Die Stadt in Comics
    Nontira Kigle organisierte eine Künstlerwerkstatt mit Illustratoren aus ganz Deutschland. Dabei erfuhr sie, warum Comiczeichnen so schwer ist
    Autorin: Birgit Müller-Bardorff

  12. #1637
    Nachtrag: An Augsburger Schulen findet jedes Jahr ein Schreibwettbewerb statt; die besten Texte (Prosa oder Lyrik) erscheinen in einem Buch. Titel des Wettbewerbs und des Buchs ist diesmal "Superhelden". Es geht aber um Superhelden des Alltags.

  13. #1638
    Heute im Veranstaltungsmagazin der Süddeutschen:

    Weltenretter mit Welpenblick
    Tom Holland übernimmt in "Spider-Man: Homecoming"
    Autorin: Anke Sterneborg; die Besprechung ist positiv: "Zwölf Autoren-Credits sind normalerweise kein gutes Zeichen für einen Kino-Film, doch in diesem glücklichen Fall muß man sich das vielleicht so vorstellen wie die geballten Kreativkräfte eines Writer's Rooms, der im Serien-Geschäft ja bisweilen Wunder wirkt."

    Im Feuilleton wird der Film kritisch gesehen. Es gibt nur eine Kurz-Kritik von Philipp Bovermann: ""eine nicht sehr inspirierte Highschool-Geschichte".

  14. #1639
    Heute wird in der Süddeutschen die Rezension des neuen "Spider-Man"-Films nachgereicht:

    Das Pubertier
    "Spider-Man: Homecoming"ist schon der dritte Neustart in der Kinosaga des Spinnenhelden, der immer jünger wird
    Autor: Philipp Bovermann

  15. #1640
    Die Süddeutsche bringt heute eine Doppelseite mit Ferienlektüre-Tips. Einer davon betrifft eine Graphic Novel (ich zitiere ganz):

    Spielen in einem Dorf bei Homs

    Eine Kindheit in Syrien, gesehen durch die Augen eines naiven kleinen Jungen, gezeichnet von dessen erwachsenem Alter Ego: Der französische Zeichner Riad Sattouf, Sohn einer Bretonin und eines panarabischen Syrers, ist die ersten 15 Jahre in Libyen und Syrien aufgewachsen. Sattouf hat diese autobiografische Graphic Novel auf sechs Bücher angelegt. Der aktuelle dritte Band fängt zwei Jahre in einem Dorf bei Homs ein, Schulalltag, Verwandtenbesuche, Spielen mit Freunden. Und doch erfährt man darin mehr über den Alltag im Syrien der Siebzigerjahre, über Diktatur und Vorurteile, patriarchalische Strukturen, Alltagsgealt und Vetternwirtschaft als aus manchem Soziologieband.
    Autor: Alex Rühle

  16. #1641
    Augsburger Allgemeine vom Samstag:

    "Ein junger Mann wie ich"
    Sich mit Spider-Man zu identifizieren, fällt Tom Holland leicht. Paßt alles wie angegossen, nur ins Kostüm kommt er ohne Hilfe nicht hinein
    Interview: André Wesche

  17. #1642
    Heute im Veranstaltungsmagazin SZ extra:

    Alles außer irdisch
    Bei der Comicverfilmung "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" setzt der Regisseur Luc Besson auf visuelle Überwältigung - und auf Superstar Rihanna, die als Gestaltwandlerin ziemlich spektakulär ist
    Autor: Josef Grübl

    Im Feuilleton nur eine Kurzkritik (wie vergangene Woche bei "Spider-Man"):

    Im 28. Jahrhundert sorgen die jungen Agenten Valerian und Laureline für Ordnung im All, Rettung des Universums inbegriffen. Sie kämpfen zwischen den verrücktesten, gefräßigsten, hübschesten Aliens in einer Zukunft, die aus einer französischen Comicserie stammt. Luc Besson hat mit der Verfilmung Jahre gewartet, bis die digitale Tricktechnik wie (sic) genug entwickelt war, um diese Traumbilder adäquat in Kinoszenen zu verwandeln. Das hat sich gelohnt.
    Autorin: Doris Kuhn

  18. #1643
    Heute in der Süddeutschen:

    Verirrt sich ein Tourist nach Istanbul
    Eine Ausstellung in Kassel und ein Buch des Avant-Verlags stellen aktuelle Satire aus der Türkei vor
    Autor: Tim Neshitov

    Abenteuerspielplatz Weltall
    Die Aufgabe des Kinos darf es auch mal sein, daß einem einfach die Augen übergehen. Luc Bessons Verfilmung seines Lieblings-Comics aus Jugendjahren: "Valerian"
    Autorin: Doris Kuhn

  19. #1644
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Abenteuer im Süden
    Was Asterix und Obelix in Band 37 erleben, ist bislang geheim. Es gibt aber neue Spekulationen
    Autor: Daniel Wirsching

  20. #1645
    Heute in der Süddeutschen:

    Potenzhirsch in der Andropause
    Ralf König erzählt vom Altwerden seines schwulen Comic-Paares Konrad und Paul: "Herbst in der Hose"
    Autor: Christoph Haas

  21. #1646
    Heute auf Seite 3 der Süddeutschen:

    Great Again
    Arroganz und Behäbigkeit haben in den USA viele Konzerne zugrunde gerichtet. Das drohte auch Walt Disney. Bob Iger aber machte die Firma wieder zum mächtigsten Spieler im Showgeschäft. Für viele ist er jetzt der perfekte Gegenentwurf zu Donald Trump
    Autor: David Steinitz

  22. #1647
    Heute in der Süddeutschen (die kuriose Geschichte auf Seite 1):

    Oben ohne
    Warum zwei Hollywood-Studiossich um den Schnurrbart des Superman-Darstellers Henry Cavill streiten
    Autor: David Steinitz; ich weiß nicht wie ungewöhnlich die Sache wirklich ist: Cavill spielt gerade in "Mission: Impossible, Teil soundso", muß aber nochmal zum Nachdreh von "Justice League"; allerdings trägt er in "M:I" inzwischen Oberlippenbart. Der muß also für die neuen Aufnahmen für "Justice League" digital retuschiert werden.

  23. #1648
    In der "Kulturwelt" des Bayerischen Rundfunks wird heute "Doonesbury" von Gary Trudeau besprochen, vor allem wegen der Bezüge zu Donald Trump.

  24. #1649
    Mitglied Avatar von Derma R. Shell
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    65201 Wbn.
    Beiträge
    4.969
    Heute in der MoPo:
    Zeichner Stephan Hagenow Mordsgute Comics aus der Elbmarsch
    http://www.mopo.de/hamburg/zeichner-...arsch-28109202
    "...Selbst beim Anblick zweier niedergemetzelter Kinder kann er sich sarkastische Kommentare nicht verkneifen: Kommissar Fröhlich, der Titelheld der Comic-Serie des Stader Zeichners Stephan Hagenow (53), ist ein Berufszyniker mit dem Feingefühl einer Planierraupe – zumindest auf den ersten Blick. Im Band zum Neustart der Reihe bekommt es der verbitterte Bulle erstmals mit einem realen Fall zu tun – und der ist harter Tobak..."
    Gruß Derma

  25. #1650
    Heute in der Süddeutschen:

    Schmelzende Gemüter
    Marcello Quintanilhas trauriger Comic "Tungstenio"
    Autor: Christoph Haas

    Gestern im Donaukurier:

    Vater der Knollennase
    Cartoonist Guillermo Mordillo wird morgen 85 Jahre alt - Internationaler Erfolg mit staksig-skurrilen Geschöpfen
    Autoren: Andreas Rehnolt und Juan Garff (epd; dpa)

Seite 66 von 67 ErsteErste ... 16565758596061626364656667 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •