Seite 76 von 76 ErsteErste ... 266667686970717273747576
Ergebnis 1.876 bis 1.882 von 1882

Thema: Comics in der Presse III

  1. #1876
    Heute sind zwei Kurzmeldungen in der Süddeutschen:

    Stan Lee gestorben
    Mischung aus afp und dpa; "Nachruf folgt".

    Sondermann-Preise
    ...wurden an Otto Waalkes und Anna Haifisch verliehen, wie Heiner Lünstedt schreibt.

    Im Radio (Bayern 2) kommt Stan Lee zur Stunde noch in den Nachrichten vor. Mich stört, daß er dabei immer als "Comiczeichner" bezeichnet wird. Außerdem ist von "seinem Marvel-Verlag" die Rede, in dem er doch immer nur Angestellter war.

  2. #1877
    Heute in der Augsburger Allgemeinen:

    Ganz normale Superhelden
    Stan Lee erschuf "Spider-Man", "Hulk" und "X-Men". Jetzt ist er im Alter von 95 Jahren gestorben
    von Johannes Schmit-Tegge, dpa

  3. #1878
    Heute in der Süddeutschen:

    Der Pate
    Die Comiclegende Stan Lee ist gestorben. Er schuf mit dem Verlag Marvel ein Imperium und revolutionierte die branche mit Helden wie Spider-Man
    von Christoph Haas und Martina Knoben

    Die Geschichte nimmt fünf Sechstel der Aufschlagseite des Feuilletons ein.

  4. #1879
    Mitglied Avatar von Pickie
    Registriert seit
    07.2015
    Beiträge
    2.720
    Zitat Zitat von Peter L. Opmann Beitrag anzeigen
    Die Geschichte nimmt fünf Sechstel der Aufschlagseite des Feuilletons ein.
    Die Seite ist - Entschuldigung - total geil aufgemacht, ich stelle hier nachher noch ein Foto ein.

    Geändert von Pickie (Gestern um 11:10 Uhr)
    Prepare to pay much more in the future for old and classic comic books.

  5. #1880
    Ich hatte heute morgen tatsächlich auch das Bedürfnis, diese Zeitungsseite zu fotografieren.

    Es ist aber naheliegend, sich von Panini Illustrationsmaterial geben zu lassen (ich hätte beinahe darauf getippt, daß der Marvel-Band von Taschen benutzt wurde). Den Artikel habe ich bisher leider nur querlesen können.

  6. #1881
    Heute auch im Donaukurier (Ingolstadt):

    Spider-Mans Vater
    Hollywood trauert um Stan Lee, den Schöpfer der Marvel-Superhelden
    von Leo Mouren, afp/dpa

    Und auf der Kinderseite:

    Erfinder von Superhelden
    vermutlich ein dpa-Text

    Interessant finde ich: Die Süddeutsche bringt die Geschichte groß im Feuilleton, die Augsburger Allgemeine im Vermischten, der Donaukurier auf der People-Seite.

  7. #1882
    Der lange Artikel in der Süddeutschen ist in meinen Augen angemessen. Es gibt ein paar Unsauberkeiten:

    - Wegen des Kinoerfolgs muß man wohl den Black Panther als Schöpfung von Lee (und Kirby) nennen, aber er ist kein Beispiel eines problembeladenen und defizitären Helden.
    - "Superman" und "Batman" waren zwar hauptsächlich Heftcomics, aber Zeitungsstrips mit ihnen gab es durchaus auch - und mit "Spider-Man" später auch.
    - Spinnen sind kein Ungeziefer (ich schätze mal, diesen Begriff hat Martina Knoben eingebracht, aber sie sollte sich mal den berühmten Film von Horst Stern, "Leben am seidenen Faden", reinziehen - von wegen "Pfui Spinne!").
    - Daß das Silver Age von DC begründet wurde, wird erwähnt, aber bleibt in der Verkürzung unverständlich. Trotz seiner Länge stößt der Artikel hier aber wohl an Grenzen. Dann hätte man aber auch beim "Marvel Age" bleiben können; DC hat das Superheldengenre wiederbelebt, aber kein neues Konzept geliefert.

Seite 76 von 76 ErsteErste ... 266667686970717273747576

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •