Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 272
  1. #1
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.759
    Nachrichten
    0

    Wirtschaftskrise!

    Haben unsere Politiker und Wirtschaftsexperte nicht, vor zwei Wochen noch, gemeint das sich die Wirtschaftskrise aus den USA gar nicht so auf unsere EU-Wirtschaft auswirkt? Jetzt sind die Länder europaweit am Banken verstaatlichen.

    http://www.zeit.de/2008/41/Finanzkrise-Europa?page=1

  2. #2
    Tja vieleicht können wir uns warm anziehen eine kriese hatt viele nachteile......und wir steuerzahler müssen es am ende richten, meines erahten will ich die banken nicht mit dem steuergeld retten, wenn es die regirung will sollen sie es aus der eigenen tasche zahlen, wen ich auf minus 10€ falle hilft mir der papa stadt auch net, geschweige von milionen € aber (eine) bank/en retten tuen sie. Vor allem ist der aufschwung hinüber, mal gucken wieviele arbeitslose es nächstet jahr gibt.
    Ich bin dafür das man die banken pleite gehen läst, und das die verantwortlichen dafür zahlen sollten und nicht wir!!!!!

    Und noch was, wenn die kanzlerin erzehlt das wir kein geld haben wird mir kotz übel, dieses jahr gingen zichtausende milioinen für den irak und afganistan krieg verloren, und in der amtszeit von merkel haben sich fast alle hre untertahnen schöhne heuser geholt und des weiterem.......hm........vieleicht sollten wir mal alle fragen ob wir auch mal unsere taschen mal eben volfühlen können, ist ja schlislich auch unser geld, geld der steuerzahler.

    Denn armen nimmt man sogar das weg was sie nicht mal haben, und denn reichen wird noch gegeben und bei finanzielen not gibt man dennen noch mehr, ist schohn komisch.

  3. #3
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.190
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Mit dem Sieg des Kapitalismus über den Kommunismus ist das Prinzip 'freie Marktwirtschaft' im Grunde alternativlos geworden. Nun, da es keine 'Gegner' mehr gibt, besiegt das System sich eben selbst. Bin mal gespannt, ob und wer was daraus lernt und was danach kommt.

    Als stets immer am ärgsten gebeutelter 'kleiner Mann', sieht man's derzeit mit einer gewissen Häme. Nach der Devise, 'if you ain't got nothin', you got nothin' to loose', betrifft's unsereinen ja nicht. 'Dem kleinen Mann' hat man längst schon alles genommen, wer jetzt also bei der Bankenkrise noch was zu verlieren hatte, der muss ja vorher noch was gehabt haben, gehörte ergo noch zu den Priviligierteren. Sind wir hier unten im Zweifel also bald noch ein paar mehr. Was soll's, willkommen, wir rücken zusammen.
    Geändert von zaktuell (05.10.2008 um 23:19 Uhr)
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  4. #4

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.888
    Nachrichten
    0
    Ach Jaruma das sind harte Worte...

    Der Staat hat nun mal eine gewisse Verantwortung gegenüber den Firmen, aber natürlich auch den Bürgern gegenüber. Ich kann verstehen, dass man lieber den Banken finanzielle Hilfe zuspricht und ich kann verstehen, dass du damit Probleme hast, wenn du (oder deine Eltern) dafür ihre Steuern zahlen müssen. Aber wenn so eine Bank pleite geht, sind viel mehr davon betroffen, als nur die Angestellten. Wenn du jetzt bei der Bank Y ein Konto mit Guthaben von, sagen wir mal, 5000 Euro hast und Bank Y nun voll in der Finanzkrise steckt, aber du und deine Landsleute sich weigern Steuern zu bezahlen, damit die Banken nicht mehr unterstützt werden, dann ist dein Geld auch weg. Vielleicht nicht über die Steuern, aber eine zahlungsunfähige Bank kann dir dein Geld auch nicht geben, auch wenn du da ein Konto hast.
    Ich würde also lieber ein paar Euro meiner Steuern investieren und dafür meine 5000 Euro behalten anstatt anders herum.


  6. #6
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.212
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Easton Beitrag anzeigen
    Ach Jaruma das sind harte Worte...

    Der Staat hat nun mal eine gewisse Verantwortung gegenüber den Firmen, aber natürlich auch den Bürgern gegenüber. Ich kann verstehen, dass man lieber den Banken finanzielle Hilfe zuspricht und ich kann verstehen, dass du damit Probleme hast, wenn du (oder deine Eltern) dafür ihre Steuern zahlen müssen. Aber wenn so eine Bank pleite geht, sind viel mehr davon betroffen, als nur die Angestellten. Wenn du jetzt bei der Bank Y ein Konto mit Guthaben von, sagen wir mal, 5000 Euro hast und Bank Y nun voll in der Finanzkrise steckt, aber du und deine Landsleute sich weigern Steuern zu bezahlen, damit die Banken nicht mehr unterstützt werden, dann ist dein Geld auch weg. Vielleicht nicht über die Steuern, aber eine zahlungsunfähige Bank kann dir dein Geld auch nicht geben, auch wenn du da ein Konto hast.
    Ich würde also lieber ein paar Euro meiner Steuern investieren und dafür meine 5000 Euro behalten anstatt anders herum.
    ..nach deiner Logik müste der Staat jedes Pleite gehende Unternehmen aufkaufen und weiterführen,weil einmal ne Menge Arbeitsplätz dran hängen und zum anderen es viele gibt, die weiter ihre gewohnten Produkte dieses Herstellers haben wollen.
    Verantwortung ist eine Sache, Bevorzugung oder sogar aussaugen lassen eine andere. Wo hilft denn der Staat adäquat bei Armut oder Menschen die es wirklich nötig haben? Offenbar hilft man lieber nur seinesgleichen.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.759
    Nachrichten
    0
    ja aber es sollten banktechnisch viel mehr köpfe rollen. es kann nicht sein das so eine bank die gewinnen, die ja nicht wenig sind, einstreicht und wenn sie pleite gehen muss der steuerzahler dafür aufkommen.

  8. #8
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    9.667
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Easton Beitrag anzeigen
    Ich würde also lieber ein paar Euro meiner Steuern investieren und dafür meine 5000 Euro behalten anstatt anders herum.
    Wenn es so schön wäre!

    Wenn Du Pech hast, musst Du vielleicht 5.000.- Euro investieren
    um am Schluß ein paar Euro rauszubekommen!

    Rechne mal die jetzt schon bekannten Zahlen nach!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    09.2005
    Beiträge
    2.888
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ..nach deiner Logik müste der Staat jedes Pleite gehende Unternehmen aufkaufen und weiterführen,weil einmal ne Menge Arbeitsplätz dran hängen und zum anderen es viele gibt, die weiter ihre gewohnten Produkte dieses Herstellers haben wollen.
    Verantwortung ist eine Sache, Bevorzugung oder sogar aussaugen lassen eine andere. Wo hilft denn der Staat adäquat bei Armut oder Menschen die es wirklich nötig haben? Offenbar hilft man lieber nur seinesgleichen.
    Es geht ja darum, wenn die Bank kein Geld mehr hat, dann hat sie auch dein erspartes Geld nicht mehr.


  10. #10
    Mitglied Avatar von Aeonra
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Hinter den sieben Bergen
    Beiträge
    2.946
    Nachrichten
    0
    Imo kann und darf man Banken nicht mit ottonormal Unternehmen gleichziehen. Da sind dann doch noch ein paar nicht zu vernachlässigende Unterschiede.

  11. #11
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.212
    Nachrichten
    1
    Zitat Zitat von Easton Beitrag anzeigen
    Es geht ja darum, wenn die Bank kein Geld mehr hat, dann hat sie auch dein erspartes Geld nicht mehr.
    ...es gibt eine Sicherheit für Einlagen bis zu einer gewissen Grenze. Absolute Sicherheit gibt es in keinem Wirtschaftssektor. Zudem musst du berücksichtigen, daß es hierzulande nicht DEN Banksektor gibt, sondern eine Mixtur aus Privatbanken, öffentlich-rechtlichen Banken (Sparkassen etc) und den genossenschaftlichen Volksbanken. Leztere beide haben sehr viel weniger Risiken abzudecken als die Privaten, weil sie weniger Rendite- und mehr Gemeinwohlorientiert arbeiten.

  12. #12
    ich glaub ich eröfne eine bank, haufen weise geld verstecke ich auf einer insel melde einen bankrot an und der papa stadt und die dehmlichen steuerzahler helfen mir wieder, und wenn die kriese endet verkauf ich die bank und bedanke mich bei allen

    Nein danke, eine bank die solch ein mist baut sollte selbst verantwortung tragen.
    Ich zahle monatlich kontogebühr und das tuen alle bankkunden in der bank das sind milionen euro die dort monatlich einfliesen und trotz dem gehen die pleite und jetzt sollen wir noch mit steuergelder weiterzahlen???? hahaha was kommt als nächstes??
    Vor allem die die denn mist gemaht haben sitzen schöhn da und lachen sich ein ins korn, einb erspartes haben sie bestimmt irgend wo rumliegen.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Aeonra
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    Hinter den sieben Bergen
    Beiträge
    2.946
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Jaruma Donno Beitrag anzeigen
    ich glaub ich eröfne eine bank, haufen weise geld verstecke ich auf einer insel melde einen bankrot an und der papa stadt und die dehmlichen steuerzahler helfen mir wieder, und wenn die kriese endet verkauf ich die bank und bedanke mich bei allen

    Nein danke, eine bank die solch ein mist baut sollte selbst verantwortung tragen.
    Ich zahle monatlich kontogebühr und das tuen alle bankkunden in der bank das sind milionen euro die dort monatlich einfliesen und trotz dem gehen die pleite und jetzt sollen wir noch mit steuergelder weiterzahlen???? hahaha was kommt als nächstes??
    Vor allem die die denn mist gemaht haben sitzen schöhn da und lachen sich ein ins korn, einb erspartes haben sie bestimmt irgend wo rumliegen.
    Setzen sechs!
    Ich kann und will diese argumentation nicht nachvollziehen. Aber wie wärs, wenn du dich (bevor du solchen Mist rauslässt) mal ein bisschen darüber informierst, wie eine Bank funktioniert bzw wirtschaftet.
    Deine Behauptung hier wäre übersetzt auf den ottonormalbürger etwa wie wenn ich sage "Ihr kassiert jeden Monat Zinsen und seid dennoch immer pleite. Selber schuld!"

  14. #14
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.504
    Nachrichten
    0
    @Jaruma: Aenora hat recht, was Du da raushaust sind ziemlich einfache Hetzparolen, aus denen man leicht rauslesen kann, wie wenig Du Dich bisher mit der ganzen Krise beschäftigt hast. Leider bist Du in dieser Hinsicht kein Einzelfall, und ich vermute noch viele andere solcher Äußerungen von vielen anderen, die nur sehen, dass sie für finanzielle Schwierigkeiten anderer geradestehen müssen. Tipp von mir: hin und wieder mal eine "echte" Zeitung lesen und anständig informieren, dann darüber nachdenken und dann was dazu sagen/schreiben.

    Ich bin auch nicht sonderlich begeistert von der Tatsache, dass ich (wie jeder andere Steuerzahler auch) mit knapp 100 € an der Sanierung der Hypo Real Estate mithelfen muss. Ich find's aber einfacher zu verkraften als die etwaigen Folgen, die bei einer Pleite auf mich zukommen würden. Denn wenn ein solches Schwergewicht aus dem Geldkreislauf ausfällt, wären die Folgen (zumindest für mich) schwer abzusehen. Und mit Sicherheit deutlich teurer für jeden von uns.

  15. #15
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.759
    Nachrichten
    0
    ja aber was ihr nicht vergessen dürft, wir zahlen für die fehler von anderen.

    wenn wir glück haben bleibt die hypo die einzigste. das problem ist das die banken sich keine kurzfristigen kredite mehr geben. einfach weil das vertrauen der banken untereinander weg ist.

    und keiner weiß wirklich wie es weiter geht. das merkt man daran, dass es vor mehreren wochen noch als unmöglich galt das in deutschland eine bank pleite geht.

  16. #16
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.504
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Towbson Beitrag anzeigen
    ja aber was ihr nicht vergessen dürft, wir zahlen für die fehler von anderen.
    Das ist richtig und ärgerlich, sehe ich auch so.
    Die Alternative ist aber für uns als Verbraucher noch ärgerlicher, denn die sähe womöglich so aus: jeder, der noch Geld hat, hortet dieses, weil er es nicht mehr zur Bank bringen möchte (oder kann, weil dadurch auch die Banken alle zugrunde gehen würden). Angenommen, dass nun nicht mehr nur die Banken untereinander kein Vertrauen zueinander haben, sondern auch Privatleute zu Privatleuten, so würden die sich untereinander auch nur noch Geld zu Unsummen an Zinsen verleihen. Wahrscheinlich jenseits des Vorstellbaren.
    Dadurch würde sich die Macht der Menschen über andere auch deutlich vergrößern, immer weniger Menschen hätten immer mehr davon (weil immer mehr von den wenigen abhängig wären). Schlussendlich wären wir wieder in Zuständen wie in der freien Marktwirtschaft, und wer genau will da wieder hin?

    Da zahl ich doch lieber nen Hunni und bleib weiter auf der sicheren Seite. Denn meine Chancen in dem oben beschriebenen Szenario sehe ich als nicht sonderlich rosig.

  17. #17
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.212
    Nachrichten
    1
    Das Szenario sieht eher so aus, dass die Krise sich verschärfen wird und die verpulverten Steuergelder letztendlich wie ein Tropfen auf den heißen Stein verpuffen werden. Wenn Merkel/Steinmeierbrück jetzt palavern, daß sie "alle Einlagen" garantieren (wobei keiner weiß wieviel das sein soll, ob das nur für Inländer gilt usw), so rauben sie dem Land auch noch die glaubwürdige Bonität, weil diese Garantie ein Faß ohne Boden ist und von keiner volkswirtschaft geleistet werden kann. Damit leisten sie die Kriseneindämmung einen Bärendienst und verärgern im Besten Fall nur die Nachbarländer (derne Kapital man ja offenbar um jeden Preis anziehen will).
    Schlimm wird es, wenn soviel Geld in den Banksektor gelangt, hoffnungslos verpulvert und sozialisiert wird und der Staat im Bedarfsfall die Realwirtschaft nicht mehr schützen kann.

  18. #18
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.190
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Ochnaja... Die Merkel/Steinmeier-Garantie ( bzgl. 'aller Einlagen') ist ja -wie man gestern bei Plasberg lernen konnte- gar keine wirkliche Sicherheit: Das ist eine 'vertrauensbildende Aussage', die rechtlich völlig unverbindlich ist.
    Was mir zZt. ja völlig abgeht, ist ein Verständnis für die Vorgänge: Da spricht der eine davon, dass die Kriese zu Ängsten führt, die durch den faktischen Gegebenheiten eigentlich nicht sachlich begründet sind, der andere sagt, dass wichtige wär, dass das Vertrauen wiederhergestellt würde... - Kurzum: Das ganze Finanzsystem scheint garnicht so sehr von den faktischen und sachlichen Vorgängen abzuhängen, sondern rein vom Inhalt der Köpfe, bzw. den Befindlichkeiten. Oder anders gesagt: Ob ne Aktie was wert ist oder nicht hängt viel weniger davon ab, was das Aktien-Unternehmen tatsächlich hat und tut, gut arbeitet etc. sondern viel mehr davon, wieviel VERTRAUEN diesem Unternehmen entgegengebracht wird. Heisst im Extrem-Fall: Ein faktisch wirtschaftlich gesundes Unternehmen kann pleite gehen, nur weil ihm kein Vertrauen entgegengebracht wird. Für mich völlig unverständlich, dieser Aspekt des Finanzwesens...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  19. #19
    Mitglied Avatar von Towbson
    Registriert seit
    05.2005
    Beiträge
    1.759
    Nachrichten
    0
    Geändert von Towbson (09.10.2008 um 14:29 Uhr) Grund: youtube hat das original gelöscht

  20. #20
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    23
    Nachrichten
    0
    Tja und ein Ende scheint nicht in Sicht zu sein. Laut einem Wirtschaftsexperten soll es 2009 wirtschaftlich wieder ziemlich bergab gehen in D. Noch schlechter und wir "Normalbürger" können unter der Brücke pennen. Da können die Polis stolz sein drauf. Respekt Fr. Merkel und Co.

  21. #21
    fuxiger Teilzeit-SysOp Avatar von Markus
    Registriert seit
    03.2000
    Ort
    BRD/ BaWü/ Heidelberg
    Beiträge
    3.212
    Nachrichten
    1
    ich bin heute süffisant und möchte auf den Koalitionsvertrag von 2005 verweisen: Darin schreiben Merkel und Steinmeier/-brück fest, dass sie das Finanzsystem nach US-Vorbild weiter liberalisieren und deregulieren wollen. ..naja googlen kann ja jeder selber

  22. #22
    Mitglied Avatar von SvenT
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    846
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Towbson Beitrag anzeigen

    und keiner weiß wirklich wie es weiter geht. das merkt man daran, dass es vor mehreren wochen noch als unmöglich galt das in deutschland eine bank pleite geht.
    Nein! Was jetzt weltweit passiert, haben genug Wirtschaftsfachleute vorhergesagt.
    Deshalb wundert mich die Überraschung allerorten doch sehr.
    Geändert von SvenT (09.10.2008 um 19:40 Uhr) Grund: Wortdreher

  23. #23
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.190
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Soweit ich das verstanden hab, hat's doch mit den 'geplatzten' Hypotheken in Amerika angefangen. Was is denn jetzt eigentlich mit den zugehörigen Hausbesitzern? Dürfen die jetzt, weil ihre Gläubiger pleite sind, die Häuser behalten und sind auch quasi schuldenfrei, weil es die Gläubiger halt nicht mehr gibt? Sind das dann die 'Gewinner' der Kriese? Und überhaupt: Eigentlich dienen doch bei Hypotheken die Immobilien als Sicherheiten für die Geldgeber, also müssten die Banken doch jetzt eigentlich gar nicht pleite sein, weil ihnen doch quasi die Immobilien gehören, wenn die Hypotheken nicht eingelöst/abgezahlt werden. Bräuchten die Dinger doch jetzt nur zu vermieten, dann käm jetzt Geld in die Kasse und auch alle weiteren Auswirkungen müssten in der Folge nicht eingetreten sein... - oder wie jetzt!?
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  24. #24
    Moderator Splitter Forum
    Registriert seit
    04.2000
    Beiträge
    9.667
    Nachrichten
    0
    Aber hallo zaktuell,


    du kennst das Kreditwesen wohl nicht?

    Die kreditbelasteten Häuser gehören "nicht erst jetzt"
    der Bank sondern schon die ganze Zeit. Und wieso sollte
    ein Haus, welches dir nicht gehört auch wenn du monatlich
    bezahlst plötzlich für einen Vorteil auf Deiner Seite
    sorgen, wenn du "nicht mehr" bezahlen kannnst?

    Nein, das Haus wird dir auf diesem Wege nicht
    zumommen und deine Schuld wird durch den Niedergang
    deines Schuldners auch nicht getilgt, denn
    irgendjemand wird die Immobilie inkl. deiner
    Verpflichtung einkaufen!

  25. #25
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.190
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    9
    Na drum wunder ick mir ja ooch...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

Seite 1 von 11 12345678910 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Comicforum gehört zu den 6.000 wichtigsten Internetadressen 2013
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.