Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Thema: Die Geschichte des »Mosaik« von Hannes Hegen: Vom Entstehen einer Comic-Legende in de

  1. #51
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    07.2007
    Beiträge
    8
    Ich habe mir Friskes Buch gekauft, und finde es sehr lesenswert, besonders wenn man wie ich Neuling ist, an dem die Infos, die jahrelang von Fans und Beteiligten zusammengetragen wurden, vorbeigegangen sind. Ich habe auch den offiziellen Katalog, und beide Werke ergänzen sich gut. Einziger Nachteil des Buches: nach 2 Stunden hat man es durchgelesen, und ist dann vor Gier nach Informationen regelrecht geschockt, daß man schon am Ende angelangt ist

  2. #52
    Ich habe dieses Thema noch einmal nach oben geholt - wenn auch mit einer Verspätung von 7-8 Jahren. 2010 kam nämlich schon die jetzt aktuelle 3. ergänzte Auflage heraus. Das hatte ich schlichtweg nicht mitbekommen, aber wie ich gerade sehe, verdienen es die Erweiterungen des Buches es zumindest auch einmal im zuständigen Fred erwähnt zu werden. Der Seitenumfang ist seit 2008 um 9 Seiten angewachsen. Gewonnen haben auch die Abbildungen, ein hoher Anteil ist jetzt in Farbe. Bildvergleiche, wie Heft 49 S.4 mit der Mitteltafel des Annaberger Bergaltars, kommen erheblich besser zur Geltung.

    MosaPedia war da besser auf Zack, dort finden sich (vermutlich schon sehr lange) Hinweise zur 2. und 3. Auflage. Vielleicht wäre es aber sinnvoll, die aktuelle ISBN einzupflegen. Sie lautet: 978-3-86732-067-2. Der Preis ist von 12,90 € auf 14,90 € gestiegen.

    Mein Eindruck: Wer sich in kurzer Zeit einen Überblick über die Geschichte des Mosaik von Hannes Hegen verschaffen will und nicht die gesamte Publikations- und Zensurgeschichte in sich aufnehmen möchte (oder kann), ist mit diesem Buch gut und unterhaltsam bedient.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  3. #53
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.834
    Nur dieses Buch gab es in Ansätzen vor der „Zensurgeschichte“, komprimiertes Abschreiben der „davor“ erhältlichen Infos.

  4. #54
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Nur dieses Buch gab es in Ansätzen vor der „Zensurgeschichte“, komprimiertes Abschreiben der „davor“ erhältlichen Infos.
    Ich wollte damit auch gar keine Wertung zwischen beiden Veröffentlichungen und schon gar nicht die der Rechercheleistungen vornehmen. Nur finde ich, dass Friske seine Quellen sowohl in der Einleitung als auch im Anhang sehr gut und ausführlich dokumentiert hat. Selbst die zu Rate gezogenen Webseiten wurden aufgeführt. Übrigens, nicht alles was er schreibt ist komprimiert. Für "seine Geschichte ..." ging er ebenso den in seinen Augen zu kurz gefassten Angaben seiner Quellen nach und rundete das Bild ab. Auch eigene Recherchen (z.B. Dräger-Interview 2007+2008) fanden Eingang. Insofern würde ich persönlich das Buch nicht als "abgeschrieben" einstufen - und vor allem nicht im negativen Sinne.
    Mein geäußerter Eindruck wird durch die Tatsache der vielfältigen dokumentierten Quellen eher gefestigt als geschwächt. Gäbe es heute noch einmal eine erweiterte Ausgabe, wären dort vermutlich auch andere ab 2010 erschienenen Publikationen (z.B. von Lehmstedt und Lindner) aufgeführt - ohne dass das Buch deshalb zu einem 500-seitigem Werk mutiert. Für einige Zielgruppen kann manchmal weniger auch mehr sein. Aus diesem Grund und der Tatsache seiner Verfügbarkeit zum "Normalpreis" habe ich meine Meinung mit bedauerlicher Verspätung kundgetan.

    PS. sehe ich das richtig, dass DgGdD bei eBay und Amazon für über 200,- € feilgeboten wird?
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

  5. #55
    Mitglied Avatar von gbg
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Erde Börde
    Beiträge
    4.834
    Ja. Die mosaiker-Ausgabe,
    Könnte man bei uns noch für 49,95 bekommen

  6. #56
    Zitat Zitat von gbg Beitrag anzeigen
    Ja. Die mosaiker-Ausgabe,
    Könnte man bei uns noch für 49,95 bekommen
    Ich meinte schon die 1. Auflage 2010 (Normal-Ausgabe / blau). Habe sie mir bei Amazon mal zum Spaß in den Warenkorb gelegt (kostet nur 671,75 ) Versand aus den USA.
    Was ich mit dem PS zum Ausdruck bringen wollte ist, dass Friskes Buch nicht nur für die Zielgruppe, die nicht gar so tief in die Materie einsteigen möchte eine vernünftige Übersicht zum Thema bietet, sondern auch ohne lange zu suchen noch für "kleines Geld" zu haben ist.
    Es grüsst
    Uhrviech aus Passow, wo die Digedags ein Zuhause haben

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •