Finix Comics - Das Warten hat ein Ende
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 52

Thema: Tatjana K.

  1. #26
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Aber mer ham doch alles

    Ich dachte schon ich hätte einen "Babyscanner"


    Das Cover wurde Euch vom lieben Onkel, soeben per Email zugesandt!


    Viele Grüße,

    Marc

  2. #27

  3. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    11.2000
    Ort
    Freudenberg
    Beiträge
    2.512
    Zitat Zitat von hipgnosis Beitrag anzeigen
    Hehe - klasse - genau das war auch meine Intention, daß es keine Erklärung als Fussnote benötigt, daß Brigit Bardot eine franz. Filmikone ist
    In seiner ursprünglichen Intention sollte die Fußnote nicht erklären, dass die Bardot eine franz. Filmikone ist, sondern eine aktive Tierschützerin und Patronin herrenloser Hunde; so hätte es sich auch erklärt, warum ein Soldat mitten in Rumänien auf der Flucht vor Hunden nach der Bardot ruft ... hmm ... wenn ich es mir recht überlege, sollten wir abgehen vom Konzept, die Abschlussbände nach Vorbild der Vorgängeralben zu gestalten und hingehen zu kommentierten Alben mit umfangreichen Anmerkungen etc.

    Spaß beiseite, ich kannte die Serie vorher nicht und fühle mich durch Tatjana K. sehr gut unterhalten, speziell mit dem dritten Band habe ich zudem noch ein paar Dinge über katholische Hintergründe gelernt,

    Uwe

  4. #29
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von uwe Beitrag anzeigen
    In seiner ursprünglichen Intention sollte die Fußnote nicht erklären, dass die Bardot eine franz. Filmikone ist, sondern eine aktive Tierschützerin und Patronin herrenloser Hunde; so hätte es sich auch erklärt, warum ein Soldat mitten in Rumänien auf der Flucht vor Hunden nach der Bardot ruft
    Mission erfüllt - ich wusste doch das irgendeiner auf diese "Provokation" anspringt und somit doch noch den gelöschten Teil unserer Fussnote erklären würde

    Wo waren gerade noch die anderen Sachen die wir geopfert haben...

  5. #30
    Hey cooool

    wir haben einen Splash-Hit-Comic

    Danke Ralf

  6. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Bad Neustadt a. d. Saale
    Beiträge
    1.250
    So lange die Fußnoten auf das gleiche Blatt passen und man nicht dauernd nach hinten zur letzten Seite blättern muss ist alles in Ordnung.

  7. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    2.785
    The empire strikes back: Nächstens gibt es einen 8-Seiten Anhang, der einen über alle möglichen und unmöglichen Facetten aufklärt und massenhaft Hintergrundinformationen liefert - Im Ernst, die Abwägung, was erläutert werden soll und was nicht, ist nicht immer einfach und wird bei uns "heiß" ausdiskutiert - um dem Leser einerseits nicht nutzlos zu überfrachten, ihn andererseits nicht gänzlich ratlos im Regen stehen zu lassen...Das ist manchmal keine Gratwanderung, sondern ein purer "Hochseilakt"... - Aber wir vom Produktoinsteam sind in dieser Hinsicht ja alle "schwindelfrei"...

    Oder frei nach "Dinner for one:" We do our very best...

  8. #33
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2001
    Ort
    Bad Neustadt a. d. Saale
    Beiträge
    1.250
    Zitat Zitat von mschweiz Beitrag anzeigen
    Nächstens gibt es einen 8-Seiten Anhang, der einen über alle möglichen und unmöglichen Facetten aufklärt und massenhaft Hintergrundinformationen liefert
    Warum eigentlich nicht? (Wegen der Kosten für die acht Seiten. Schon klar.)

    Nicht in der Form von Fußnoten bzw. Verweisen im Text auf den Anhang. Das stört beim Lesen. Aber als eigenständiges Kapitel, auf das man erst nach der Lektüre des Comics stößt, kann das funktionieren.
    Geändert von Dirk Vormann (25.03.2009 um 19:27 Uhr)

  9. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    121

    Wink

    Zitat Zitat von Dirk Vormann Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich nicht? (Wegen der Kosten für die acht Seiten. Schon klar.)

    Nicht in der Form von Fußnoten bzw. Verweisen im Text auf den Anhang. Das stört beim Lesen. Aber als eigenständiges Kapitel, auf das man erst nach der Lektüre des Comics stößt, kann das funktionieren.
    Sollen hier ganz neue Comicrichtlinien definiert werden? oder abgebrochen Serien zum Ende gebracht ? Im Abschlussband muss man doch nicht alles erklären, vieles ergibt sich aus den Bänden davor und
    der Rest kann hier im Forum erfragt werden. In einem Comic ist auch jede Menge Fantasi nötig sonst
    kann ich gleich einene Roman mit tausenden von Seiten lesen.

  10. #35
    das meiste kann man in paar sätzen erklären ,da muss man ja nicht gleich ein aufsatz schreiben.
    Mit uns bis zum Ende !
    http://www.finix-comics.de/

    Wer das verpasst ist selber schuld!
    Tatjana K. Band 3 jetzt erhältlich
    (Auflage: 1200 hardcover)
    Die Frau mit den großen Brü.. äh Waffen!


  11. #36
    Mitglied Avatar von embe
    Registriert seit
    08.2004
    Beiträge
    613
    hallo finixer,

    erst mal vielen dank für den abschlussband, den ich gerade geniessen konnte! feine arbeit von euch wie immer.
    allerdings finde ich schon, dass man etwas erwähnen sollte, was
    bei splashcomics nicht erwähnt wurde. der zeichnerwechsel!
    das ist schon ein heftiger unterschied. die zeichnungen passen meiner meinung nach eher zu percy pickwick. ein paar fehler haben sich in diesen band auch eingeschlichen, für die ihr von finix natürlich nix könnt: am auffälligsten ist da noch der kanaldeckel, der vor dem penner hochgeht, rund ist und in der nächsten szene eckig. das grüne auto hat mal nen zweiten aussenspiegel, im nächsten bild nicht, das selbe mit dem rückspiegel. dann wurden bei meynet eigentlich immer real existierende fahrzeuge gezeichnet, sehr schön z.b. der tatra und nicht irgendwelche fantasieautos wie in band 3.
    also es überwiegt das positive: geschichte abgeschlossen und euer unermüdlicher einsatz im kampf gegen das fehlende ende. ich gestehe aber, dass mir das ende von meynet gezeichnet lieber gewesen wäre.

    p.s.
    wann gebt ihr eigentlich eure überraschungskandidaten bekannt?

  12. #37
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von embe Beitrag anzeigen
    wann gebt ihr eigentlich eure überraschungskandidaten bekannt?
    Bald

    Vielleicht sollten wir mal einen Finix-Entdecker machen.
    Ist schon das zweite Album, wo es solche von dir angesprochene Zeichnerfehler gab - wäre eine nette Sache für unsere Web-Site!

  13. #38
    Mod Comicgate-Forum Avatar von Asher
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    4.368
    Besprechung von Tatjana K. 3 auf Comicgate: http://www.comicgate.de/content/view/1306/51/

    Vom Inhalt war Benjamin nur mäßig begeistert, Eure Aufmachung hingegen lobt er sehr.
    Nun, allein der Plot des dritten Bandes, den Finix gerade veröffentlichte, hört sich phasenweise nicht nur absurd an, er ist es auch. Leider, muss man sagen - denn auch wenn die Handlung von Autor François Corteggiani bewusst überspitzt dargestellt und hierbei mit einer speziellen Art der actionlastigen Situationskomik gespielt wird, so kann das Ergebnis dieses Vorhabens nicht darüber hinwegtäuschen, dass "Das Stigma des Longinus" ein nur mäßig unterhaltender Semi-Funny ist.

  14. #39
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Sehe ich ähnlich wie Benjamin.

    Vom Inhalt und den Zeichnungen gefiel mir Band 2 noch am Besten. Band 1 war seinerzeit in einer fürchterlichen Kolorierung und das Lettering war unterstes Niveau.
    Die Handlung - naja viel mehr hatte ich ohnehin nicht erwartet - man wird zumindest kurzweilig unterhalten.
    Leider gibt es noch viele andere Serien, bei denen man das 1:1 aussagen könnte.

    Ab dem 2. Band kommt ein bisschen mehr Linie in die Storyline und dadurch steigert sich auch das Spannungsmoment, was ja eigentlich auch nicht unwichtig für einen guten "Agenten-Thriller" sein sollte.
    Leider geht das in unserem 3. Band wieder etwas verloren, dafür rückt Corteggiani die humorvolleren Aspekte ein wenig mehr in den Vordergrund. Obwohl ich das nicht unbedingt gebraucht hätte, ist das schon ein legitimes Stilmittel, aufgrund fehlenden Tiefgangs bleibt es aber eher im Versuchsstadium stecken.

    Dennoch, erst dieser dritte Band rundet das Abenteuer so richtig ab - alleine aus diesem Grund mussten wir ihn schon veröffentlichen

    Schön das Benjamin unsere Verarbeitungs-Qualität so sehr gefällt - denn ich würde unsere Alben schon von Beginn an, im oberen Segment ansiedeln.
    Ich glaube wir brauchen uns hinter den wenigsten Verlagen verstecken - und das nicht nur aufgrund der hohen Druckqualität, sondern auch wegen der professionellen Übersetzung des TOP-Lektorats und des bisher immer stimmigen Letterings.

  15. #40
    Gerade Laura Cr... ähem ... Tatjana K. gelesen.

    Hm ... ist zwar ein Popcorncomic und da darf man schon mal über logische "Sprünge" hinwegsehen, aber in Band 3 hat sich Corteggiani ja einen echten Mega-Klops geleistet.
    Nein, ich meine nicht die "Luftwaffe des Vatikan" (ich fürchte fast, das war nicht humoristisch gemeint, war aber dennoch sehr komisch , demnächst bei Finix: "Kruzifix 3 antwortet nicht" ).
    Ich meine das, was in Album 3, Seite 4, Panel 6 steht: "Aber dem Klon ... (von Jesus) ... fehlte ein Stigma, das, welches Gaius Cassus' Lanze in Jesus' Seite verusachte ... An diesem Punkt hat sich der Vatikan dazu entschlossen, diesen Wahnsinn zu beenden."
    Das heißt wohl, dass der Vatikan erwartet hat, dass nicht nur das "fünfte Stigma", sondern auch die anderen vier durch Klonieren zu sehen sein würden.
    Hmm ... dann denkt der Vatikan wohl auch, dass ein Mensch, der einen Arm bei einem Unfall verliert, einarmige Kinder zeugt.
    Heilige Rückständigkeit! Dabei war der olle Gregor Mendel doch einer der Ihren.

    P.S.: Bevor Zweifel aufkommen, bin trotzdem froh, dass die Story beendet wurde.

  16. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    02.2007
    Beiträge
    2.785
    Ja, die Katzen, haben immer scharfe Augen

    Das mit dem Stigma ist mir beim Übersetzen auch aufgestoßen, aber so steht es nun mal da und diesen zentralen Punkt umschiffen ging einfach nicht.

  17. #42
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    15.567
    Manchmal ließen sich Fehler beheben (Raymond Chandler verwechselt ständig Pistolen und Revolver – und das sind erheblich Unterschiede –, ohne daß die Übersetzer da eingegriffen hätten), bei anderen steht der Übersetzer machtlos da. Und sollte er eingreifen? Horst retuschiert ja auch nicht die anatomischen Fehler der Zeichner ...

  18. #43
    mschweiz: Natürlich laste ich so was nicht dem Übersetzer an:
    Zitat von mir:
    ... aber in Band 3 hat sich Corteggiani ja einen echten Mega-Klops geleistet ...
    Es ist sicher nicht die Aufgabe eines Übersetzers die Fehler eines Autors auszubügeln (in manchen Fällen müsste er dann ohnehin die ganze Geschichten neu schreiben ).

    Zitat von Mick Baxter:
    ... bei anderen steht der Übersetzer machtlos da. Und sollte er eingreifen?
    Sicher nicht so weit, dass das Original dadurch inhaltlich verfälscht wird. Die Revolver/Pistolen-Verwechslung halte ich für ein gutes Beispiel/eine gute Gelegenheit für einen "vertretbaren" Eingriff.

    Eine halbwegs befriedigende Lösung für einen richtig heftigen Klops - den man nicht durch Übersetzung eines anderen Wortes aus der Welt schaffen kann - böte die Fußnote "Hier irrt der Autor" + einen kurzen Hinweis auf den Fehler. Habe ich schon öfters in Romanen oder - da noch viel wichtiger - Sachbüchern, gelesen.
    Untergräbt natürlich ein bisschen die Autorität des Autors (Motto: wenn der sich schon da geirrt hat, wer weiß, wo noch?) ...
    Geändert von felix da cat (14.04.2009 um 09:30 Uhr)

  19. #44
    Verstorben Avatar von hipgnosis
    Registriert seit
    03.2001
    Beiträge
    12.932
    Zitat Zitat von felix da cat Beitrag anzeigen
    Eine halbwegs befriedigende Lösung für einen richtig heftigen Klops - den man nicht durch Übersetzung eines anderen Wortes aus der Welt schaffen kann - böte die Fußnote "Hier irrt der Autor" + einen kurzen Hinweis auf den Fehler.
    Ich kenne Comics, da könnte man das schon auf dem Cover platzieren - so abstrus ist der gesamte Inhalt

  20. #45
    Nach dem Motto: "Hier irrt der Autor. Ach, er hätte den Comic am besten gar nicht erst geschrieben."

  21. #46
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    915
    Blog-Einträge
    8
    Für diejenigen, die den Inhalt der ersten beiden Bände nicht kennen, gibts hier ne Zusammenfassung:

    http://www.dc-fanmovies.de/wbboard/t...964d3&page=1#1

  22. #47
    Mitglied Avatar von Jameson
    Registriert seit
    07.2001
    Ort
    Hessen, 6519
    Beiträge
    915
    Blog-Einträge
    8
    Habe am WE endlich mal Band 3 lesen können. er gefällt mir von allen drei Bänden mit Abstand am besten, was einerseits am stark verbesserten Layout liegt, aber auch an den wesentlich piontierteren Dialogen.
    Riesenkompliment an die Übersetzer!

  23. #48
    Mitglied Avatar von Pasi711
    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    222
    Zitat Zitat von Jameson Beitrag anzeigen
    Riesenkompliment an die Übersetzer!
    In der Tat, Marcus gebührt dafür ein Trullala!
    Man denke nur mal an die Situation, wo der Ersatz-Kaffee kommentiert wird. Eigentlich soll der - so das Original - nach Gloubi-boulga schmecken. Das ist die Leibspeise einer Kunstfigur aus dem französischen Kinderfernsehen, und sie schmeckt nach Erdbeermarmelade, Schokolade, Banane, Senf und Würstchen .
    Wir haben eine Zeit lang diskutiert, ob wir - in Anlehnung an den "bewegten Mann" unsere Helden hier stattdessen Lauch schmecken lassen sollten.
    Aber Marcus hat genau den Mittelweg zwischen verständlich und zu oberflächlich/witzig gefunden. Chapeau!

  24. #49
    Mitglied Avatar von Pedrinho
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    380
    Die charmante Tatjana erhält nun auch eine verdiente Intégrale-Ausgabe mit augenschmausigem Bonusteil und neuem Cover. Zudem sehen die Seiten digital überarbeitet aus. Mehr unter http://www.dargaud.com/tatiana-k-int...a-k-integrale/
    Geändert von Pedrinho (28.10.2012 um 01:06 Uhr)

  25. #50
    Mitglied Avatar von Gagel
    Registriert seit
    07.2017
    Ort
    Emschermünde
    Beiträge
    993
    Wieder ein Thread, in welchem lange nichts geschrieben worden ist.
    Es war nicht einfach und nicht billig, auch Band 1 aufzustöbern, aber es hat geklappt. Jetzt konnte ich alle drei Bände mit Vergnügen nacheinander lesen. Eine rasant erzählte Agentenstory, die sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Für alle, die sie noch nicht kennen eine Entdeckung wert. Schade nur, dass Band 1 nicht oder wenn, nur zu happigem Preis zu bekommen ist.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •