headerforum
VERLAG
PERRY
KÜNSTLER
KIOSK
Seite 5 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 312

Thema: Tikoloshe => DIE! ODER WIR

  1. #101
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.218
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    Die Ihme ist neben der bekannteren Leine ein zweiter Fluß, der durch Hannover führt. Am Ufer der Ihme ist dann das Ihme-Zentrum... und der gute Burkhard scheint wohl auch seine familiengeschichtlichen Wurzeln in der Gegend um Hannover zu haben...
    Liegt nahe, stimmt aber nicht.

    Zitat Zitat von Sezza Beitrag anzeigen
    ...und Burkhard kennt das IHME-ZENTRUM sogar

    Allerdings hat er Hannover wohl nicht in bester Erinnerung
    da wir hier seinerzeit das Icom-Info gecancelt haben...
    Da trügt dich deine Erinnerung. Erstens hieß das Ding damals schon COMIC!, zweitens hab ich selber den Antrag gestellt, drittens haben wir ja eine Kooperation mit der COMIXENE beschlossen (daß die dann nie erschien lag nicht an Hannover).
    Geändert von Mick Baxter (20.02.2009 um 19:29 Uhr)

  2. #102
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.218
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    Es kursiert das Schreiben eines Anwalts, der DIE! ODER WIR als jugendgefährdend einschätzt.
    Das ist ja erstmal ohne Belang. Ob etwas jugendgefährend ist, kann nur die BPjM entscheiden. Und wenn sich die Rechtslage nicht geändert hat, können nur Jugendämter Antrag auf Indizierung stellen. Und bis die BPjM entschieden hat, vergehen ja ein paar Wochen. Eine Vorausindizierung nach nur einer Ausgabe halte ich auch für unwahrscheinlich.

  3. #103
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Völlig richtig. Sehe ich alles ganz genauso. Rechtlich ist das wirklich völlig ohne Belang. In der Praxis aber schon. Wenn ein unter Grossisten etc. halbwegs angesehener Anwalt der Meinung ist, das Ding sei jugendgefährdend, dann stellen das die Händler eben einfach nicht ins Regal. Auch ohne Bundesprüfstelle. In der Praxis heißt das, daß nun 3000 Hefte vernichtet werden, weil ein Rücktransport zu teuer wäre.
    Welche Konsequenzen das für die Zukunft von DOW hat, darüber zerbreche ich mir gerade den Kopf...

  4. #104
    Mitglied Avatar von zaktuell
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Nothing Gulch
    Beiträge
    17.240
    Nachrichten
    7
    Blog-Einträge
    10
    Rücktransport zu teuer? Dann geht das so aus: Die Händler nehmens aussem Regal, 'vernichten' es, die Preise dafür steigen und so nach und nach werden die 'vernichteten' Hefte dann über eBay u.Ä. vertickt. Mit andern Worten: Mancher macht damit noch n guten Schnitt und Du kuckst in die Röhre...
    Gruss!,liver
    - Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen -
    Support your local dealer.
    -Unterstütz Deinen örtlichen Kleingewerbetreibenden-
    - © 2000-2014 by: Oliver Manstein [Disclaimer] -

  5. #105
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Das sehe ich ganz entspannt. Was futsch ist, ist futsch. Und haut mich nicht um. Ist aber alles eh noch in der Klärungsphase. Ich zerbruzzel mir gerade ordentlich die Birne, was zu tun ist. Aber spruchreif ist noch nix. Also halte ich die Klappe.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Beiträge
    14.184
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    8
    Zitat Zitat von tillfelix Beitrag anzeigen
    @Martin Falke: ich düs gleich zum Comicladen, lass Dir da eins wegpacken

    hallo till,

    nochmals vielen dank hat geklappt, hab das ding heute von simone bekommen

    gruß
    Martin

  7. #107
    Mitglied Avatar von Psychopirat
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    Temporär Hamburg
    Beiträge
    251
    Nachrichten
    0
    Legt mir jemand ein Exemplar zurück? Till? Kannst es Kai in die Hand drücken, der schickt's mir dann mit den Mitarbeiterexemplaren, denke ich.

    Ah, und deine Paperbacks: Bekommste in München. Wenn ich nicht in Palästina kleben bleibe. Egal ob ganz oder in Stücken.

  8. #108
    Mitglied Avatar von Ölpferd
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    485
    Nachrichten
    0
    alle hamburger geschäfte in der liste sind bahnhofsbuchhandlungen(=bahnhofskioske?).

    schade, hätt gern ein heft gekauft.

    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    Völlig richtig. Sehe ich alles ganz genauso. Rechtlich ist das wirklich völlig ohne Belang. In der Praxis aber schon. Wenn ein unter Grossisten etc. halbwegs angesehener Anwalt der Meinung ist, das Ding sei jugendgefährdend, dann stellen das die Händler eben einfach nicht ins Regal. Auch ohne Bundesprüfstelle. In der Praxis heißt das, daß nun 3000 Hefte vernichtet werden, weil ein Rücktransport zu teuer wäre.
    Welche Konsequenzen das für die Zukunft von DOW hat, darüber zerbreche ich mir gerade den Kopf...
    3000 hefte wurden also nun vernichtet. Aber du hast doch vorher schon geschrieben du selber hättest das Heft aus den Kiosken zurückgezogen?? Ist die "Kioskhygiene" nun darauf zurückzuführen dass die besitzer dieses Anwaltsschreiben bekommen haben, und das heft aus den regalen genommen haben, oder bist du selber dem zuvorgekommendas würd ja gar nicht zu dir passen)
    Geändert von Ölpferd (22.02.2009 um 21:58 Uhr)

  9. #109
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Diese Anwaltsmeinung wurde von einem Grossisten in Auftrag gegeben, weil dieser unsicher war, ob das Heft zu derbe für den freien Verkauf ist. Und weil die einzelnen Grossisten halt keine Informationsinseln sind, wissen nun eben alle Bescheid.
    Überlege ansonsten noch gerade, was konkret zu tun ist. Es handelt sich ja NICHT um eine Indizierung. Man könnte dem ganz "einfach" entgegenwirken, indem man nun selbst von anderen Anwälten und Experten Gutachten erstellen läßt und damit die erwähnte Anwaltsmeinung quasi ausgleicht und überstimmt.
    Aber will und kann ich dieses Geld wirklich ausgeben? Ist schonmal ein Verlag (alpha) daran pleite gegangen, daß er das ganze bis zuletzt durchgefochten hat.
    Werde dazu in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen. Erst mal nachdenken & beratschlagen.

  10. #110
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.218
    Nachrichten
    0
    Wenn die Kioske und Bahnhofsbuchhandlungen die Hefte aufgrund der Anwaltsmeinung des Grossisten nicht ausgelegt haben, sollte der die Hefte auf eigene Kosten remmittieren oder die Hefte bezahlen.
    So geht's ja nicht. Entweder liefert er die Hefte aus (dann ist er dafür verantwortlich, was durch sein Verhalten damit passiert), oder er liefert wegen der rechtlichen Bedenken gar nicht erst aus und gibt euch die Hefte zurück.

  11. #111
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Die Lage ist leider nicht ganz so eindeutig. Die Händler wollen sich absichern, zumal es hier ja nicht nur um Jugendgefährdung, sondern auch um §131 geht (Gewaltverherrlichung u.ä.). Natürlich könnte ich jetzt die ganz harte Nummer fahren und von denen die Kosten einfordern, aber dann kannst Du darauf wetten, daß die das Heft bei der Bundesprüfstelle anzeigen. Falls die in deren Sinne entscheidet, wären sie fein raus und bräuchten definitiv nicht für die Kosten aufkommen.
    Wird noch ein paar Tage dauern, bis ich weiß, was zu tun ist... einen irgendwie gearteten juristischen Weg einzuschlagen, ist irgendwie gegen meine Natur...

  12. #112
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.504
    Nachrichten
    0
    Was ich an der ganzen Sache superärgerlich finde ist der Umstand, dass so kein Käufer überhaupt die Möglichkeit dazu hatte, das Heft zu erstehen. Dem Publikum ist es vorenthalten worden, bevor es sich eine Meinung dazu machen konnte. Traurig, traurig.

  13. #113
    Mitglied Avatar von SvenT
    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    HH
    Beiträge
    846
    Nachrichten
    0
    Dann bleibt doch nur eins, oder?
    Die Alternativ-Kanäle stärken und das Heft damit bewerben, dass es für den Zeitschriftenhandel zu deftig sei.

    Und dann mal sehen, was mit der zweiten Ausgabe passiert.

  14. #114
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Momentan kriege ich eine Menge Anrufe und Mails, und es sind einige derbe Gerüchte dabei. Manches davon ist wahr, anderes kompletter Unsinn. Völliger Schwachsinn ist z.B. das Gerücht, ich sei festgenommen worden. Leute... ICH SCHREIBE HIER GERADE... und nicht aus der Zelle!
    Ansonsten bleibt es dabei: Ich halte die Klappe, ist besser so! Sonst geht die ganze Chose vollends nach hinten los...

  15. #115
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.631
    Nachrichten
    0
    Dieser Schrieb ist so rechtsunverbindlich als ob ich ihn aufgesetzt hätte, eine persönliche Meinung und Vermutung, nichts anderes.

    Ich glaube es war ein Fehler von dir die Hefte selber zurückzuziehen. Dadurch bist du selbst für den Verlust verantwortlich und kannst die Typen nicht auf Schadenersatz verklagen.
    Sorry Karl, aber mit deiner übereifrigen Reaktion hast dich selber in den Hintern gepimpert. Daß irgendwann so ein Schrieb kommt war dir ja klar, beachten muß man den aber nur wenn er von einer entsprechend authorisierten Behörde kommt und nicht von irgendeinem Advokat.

  16. #116
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Ich weiß sehr wohl, warum ich das nicht durchziehe. Bin kein Selbstmörder, und ich erkenne zudem Glatteis, wenn ich drauf stehe.
    Ich kann auf Beifall verzichten, wenn ich am Ende völlig platt bin (a la Alpha-Verlag). Ich kann darauf verzichten, mein schwer verdientes Geld Rechtsanwälten etc. in den Rachen zu werfen. Dann lieber ein paar Tausend Hefte durch den Reißwolf jagen, da komme ich günstiger bei weg.
    Und ich hatte ein sehr interessantes Gespräch mit nem Staatsanwalt.
    Schadensersatzklagen sind meine Sache nicht, ist nicht meine Welt.

  17. #117
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Deutschland,71642 Neckarw
    Beiträge
    762
    Nachrichten
    0
    Ich glaube Karl hat genau richtig gehandelt !
    Bei jemandem mit seiner Biographie warten gewisse Instanzen doch nur darauf das er in irgendein Fettnaepfen tritt.
    Selbst wenn es noch so klein ist.
    Da geht denen dann voll einer ab. Und ein Staatsanwalt hat was tolles in seiner Erfolgsakte.
    Sanchez

  18. #118
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.631
    Nachrichten
    0
    OK, wahrscheinlich gibts da auch Gründe/Zusammenhänge die ich (und Andere) nicht kennen.

    Ich bin nur enttäuscht weil ich ja die ganze Vorarbeit über Stefan mitbekommen habe.

  19. #119
    Mitglied Avatar von Der Golem
    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    356
    Nachrichten
    0
    Ähnliches ist auch dem Horror-Media Magazin "Virus" mit der ersten Ausgabe widerfahren, ein Anwaltsschreiben befand es als "potentiell jugendgefährdend". Die Händler legten es daraufhin nicht aus, woraufhin die Virus Herausgeber ihrerseits ein Gutachten eines darauf spezialisierten Anwalts in Auftrag geben mussten. Das stufte Virus ca. 3000,- € später als NICHT jugendgefährdend ein und die Händler legten es daraufhin wieder aus. Ich denke da war einer dieser Abmahnungsanwälte schnell am Drücker. Aber mit dem vernichten würde ich noch warten, aber um dieses Gegengutachten wirst Du wohl nicht rumkommen wenn du am Kiosk verkaufen willst.
    Trotzdem eine Welt ohne Anwälte war schön.... http://www.kewpid.net/img/hutz%20nightmare.jpg

    Rainer E.

  20. #120
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    32.224
    Nachrichten
    0
    so, mal klartext. mein händler hat mir gestern erzählt, ppm weigere sich, die hefte auszuliefern.

    kann mal wer licht ins gerüchtedunkel bringen? karl?

    btw., danke für die hefte, werde mich hoffentlich bald dazu äußern.

  21. #121
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    Momentan ist das alles ziemlich blöd, weil sich jeden Tag die Lage ändert. Bin selbst schon ganz wuschig in der Birne davon. Es hat daher wenig Sinn, hier jeden Tag den Zwischenstand durchzugeben, und ich will auch nicht auf jedes Gerücht eingehen. Zumal wir auch noch nicht genau wissen, was in dieser Situation die richtige Handlungsweise ist. Da kommen jeden Tag neue Vorschläge auf den Tisch, und es bringt wenig, das hier öffentlich in epischer Breite zu diskutieren. Kostet auch zuviel Zeit.
    Die Lage dürfte sich aber alles im Laufe der nächsten Tage aufklären. Dann schreibe ich nen ordentlichen Rapport... bis dahin Geduld! Und so leicht lassen wir uns nicht die Wurst vom Brot nehmen...

    @Golem
    Bist Du übernächstes Wochenende in Hamburg? Falls nicht, schicke ich Dir gerne ein Heft (Adresse => PN!). Nach Deiner harten Kritik der Nullnummer hast Du Dir das verdient...

  22. #122
    Moderator Phantastische Zeiten Avatar von Sezza
    Registriert seit
    06.2000
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    1.042
    Nachrichten
    0
    Solange das Teil NICHT auf dem Indings ist, und das wird, wenn überhaupt, noch eine Weile dauern, kann ich das auch verkaufen.
    Ich werde mich allerdings insofern absichern, dass ich einen Ausweis-Scan haben will (beide Seiten) und die Bestell-Adresse sollte damit identisch sein.
    Händler können auch gerne anfragen (bis Karl abwinkt).

    Ich bin jetzt seit 1979 (Anfangs Trivial Book Shop) im Geschäft und Staatsanwälte gehörten von Anfang an zu unseren "Kunden".

  23. #123
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    So. Will Euch nun mal endlich über den

    Stand der Dinge

    informieren. Immer schön der Reihe nach:

    1. In der Woche ab Montag, dem 15. Februar wurde die Erstausgabe von DIE! ODER WIR u.a. an unsere Vertriebe UMS (für Bahnhofskioske) und PPM (für Comicläden) ausgeliefert.
    2. Am Donnerstag teilte uns UMS mit, daß diverse Ketten und Grossisten Bedenken gegen den Verkauf des Titels haben. Man bräuchte irgendeine Art von "Unbedenklichkeitsbescheinigung".
    3. Am Freitag ließ ein Grossist das Heft von seinem Anwalt "prüfen". Eine Münchener Anwaltskanzlei brachte daraufhin einen Text mit folgender Kernaussage in Umlauf:
    "Aufgrund der dargestellten Gewaltexzesse und sich hieraus ergebenden schweren Jugendbeeinträchtigung ist das Objekt nach unserer Auffassung nicht für einen freien Vertrieb geeignet."
    4. In einem Gespräch mit dem Anwalt wies dieser zudem darauf hin, daß uns durchaus auch ein Verfahren gemäß §131 (Gewaltverherrlichung etc.) drohe.
    5. Im Laufe der folgenden Tage nahmen daraufhin immer mehr Vertriebsstellen das Heft aus ihrem Angebot. Momentan sieht es so aus, daß wir bisher erst EINEN Kiosk verifizieren konnten, bei dem das Heft zu haben ist oder war. Es mag mehr geben, aber es dürfte sich hier nur um eine sehr kleine Anzahl handeln.
    6. Kurz darauf entschied sich auch PPM, das Heft nicht länger seinen Kunden anzubieten.

    Die FAKTENLAGEN ist also folgende:

    1. DOW ist bis auf wenige Ausnahmen nicht über Kioske und auch nicht über den Comicfachhandel zu beziehen!
    2. DOW wurde NICHT indiziert, wohl aber besteht nach Ansicht eines Anwalts diese Gefahr.
    3. DOW ist momentan NOCH frei verkäuflich (wenn auch schwer zu kriegen...)! Niemand muß Panik haben, deswegen irgendwie Ärger zu kriegen!

    WAS TUN in dieser Situation?

    Es gab da ja diverse Vorschläge, auch hier im CF:

    1. Ein Gegengutachten erstellen lassen und dafür einen Haufen Geld hinblättern.
    ==> Machen wir nicht. Zu teuer. Und bietet keineswegs die Garantie, daß es danach NICHT zu einer Indizierung kommt. Und man sollte auch nicht vergessen, daß es sich hier um ein BILLIGprodukt handelt! Das Geld würden wir NIEMALS wieder einspielen!
    2. Juristisch gegen die Vertriebsstellen vorzugehen und diese zwingen, die Hefte entweder ins Regal zu stellen oder eben auf ihre Kosten an uns zurückzuliefern.
    ==> Auch das ist eine gute Chance, Geld zu verheizen. Da ist eben so, wenn man mit Anwälten und Gerichten zu tun hat. Das kann sich LANGE hinziehen, und wenn mit ein bißchen Pech (und z.B. einer Anzeige der Vertriebssstellen bei der Bundesprüfstelle!) wird DOW am Ende doch indiziert wir bleiben auf Versand- UND Verfahrenkosten sitzen.
    3. Die Hefte auf unsere Kosten zurücktransportieren lassen.
    => Machen wir auch nicht. Die Transportkosten würden knapp unter dem Warenwert liegen. Oder sogar drüber. Also gehen die Kioskhefte gerade in die Remission und werden nun vernichtet.

    KONSEQUENZEN

    Wir haben also die Chancen und Risiken gegeneinander abgewogen und wir überhaupt keine Lust, unsere Zeit mit Rechts- und Staatsanwälten und vor Gericht zu verbringen. Wir könnten natürlich mit fliegenden Fahnen in die Schlacht ziehen und unsere gesamten Energien und Gelder in dieser Auseinandersetzung stecken. Machen wir aber nicht. Die Kohle halten wir lieber zurück, FALLS es mal TATSÄCHLICH zu staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen kommt.
    Wir werden auch NICHT ab der zweiten Ausgabe ein paar Gänge zurückschalten und DOW zu einem netten, harmlosen Heft zurechtstutzen, das wir vor jeder Veröffentlichung von Rechtsanwälten prüfen lassen. Scheiß drauf! Die 28.000 Hefte der Nullnummer, haben uns insbesondere im subkulturellen Mob eine Leserschaft erspielt, die mit dem Heft was anfangen kann. Und da gehört unser Heft auch hin!

    Unsere Konsequenzen sind andere:

    1. Wir akzeptieren, daß DOW seine Leser nicht über Kioske und Comichändler findet.
    2. DOW wird nur noch über subkulturelle Kanäle vertrieben oder eben an Comichändler, die das Heft direkt bei uns bestellen.
    3. Die verbliebenen Hefte der Erstausgabe werden wir zu einem höheren Preis unter die Leute bringen, um u.a. die Verluste durch die vernichteten Hefte auszugleichen. Nein, nicht durch überzogenen Mondpreise, aber eben auch ncht mehr durch einen Einzelpreis von 99 Cent!
    4. Klare Sache also: Die Idee eines Heftes für 99 Cent ist tot. Vorerst. Wir werden die Auflage kräftig senken müssen; künftige Ausgaben kosten wohl um die 3 Euro, was immer noch ein Klasse Preis ist - verglichen mit dem Teuer-, Hardcover-, Schuber- und Hochglanzkram, der sonst so angeboten wird und mit dem wir wenig gemein haben.
    5 Einzelversand des Heftes wird es bei uns auch weiterhin nicht geben. Entweder man wird Wiederverkäufer und kriegt einen guten Rabatt, oder aber man beißt in den saueren Apfel und schließt eine Art "Sponsoren-Abo" (wie früher bei PERRY) ab.

    Das Weitererscheinen von DOW ist ansonsten gesichert - wir haben schon Stories für die nächsten 3-4 Ausgaben und auch das Geld, um sie zu produzieren. Geld, das wir eben lieber für die Comicproduktion ausgeben als für endlose juristische Auseinandersetzungen.

    Wir haben noch 'ne Menge vor, und die erste Ausgabe von DIE! ODER WIR ist ein hammergeiles Heft geworden. Wer's schon hat, WEISS es!

    Damit wir uns richtig verstehen: Wir gehören nicht zu der Sorte Leute, die sich erst weit aus dem Fenster lehnen und dann rumjammern, wenn sie einen über die Rübe kriegen! Wir wissen, daß wir mit dem Heft provozieren, wir WOLLEN es ja, und wir haben auch SPASS an dem Ärger! Wir klagen deshalb hier auch nicht Eure "Solidarität" mit einem armen, geknechteten Comic-Verlag ein - WIR haben diese Entscheidungen getroffen und machen UNSEREN Comic jenseits der Regeln, die ANDERE dafür aufstellen.

    Daß viele von Euch das Heft nie in die Finger bekommen werden - daran können wir allerdings wenig ändern!

    Zuletzt noch mal ausdrücklichen Dank an Lothar Schneider (Comic Guide), Mille (Schwarzer Turm) und einen hier nicht genannten Staatsanwalt, die uns mit interessanten Tips und Hinweisen versorgten.
    Geändert von Karl Nagel (25.02.2009 um 20:43 Uhr)

  24. #124
    Mitglied Avatar von Ölpferd
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    485
    Nachrichten
    0
    Echt scheiße gelaufen, und verdammt schade.

    Und mit dem preis von 3€ wirds wohl nichts mehr mit dem heraufbeschworenen mittelosen Proletariat als Käuferschicht.

  25. #125
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    686
    Nachrichten
    0
    na, mit dem Proletariat haben wir ja nicht so viel am Hut... gemein ist wohl das PREAKRIAT, hm?
    Stimmt ansonsten, 3 Euro könnten für die zuviel sein. Aber nicht für alle, schließlich machen ja etwa die Punk-Versände auch sonst ganz anständige Umsätze mit CDs, Shirts etc. Und für Comicleser sind 3 Euro eh ein Klacks. Vielleicht werden's ja auch 2,80 oder 2,50. Mal schauen. Die Auflage wird eh erst mal um 80% gesenkt.
    Macht's nicht leichter, das Heft in die Finger zu kriegen, weshalb ich gerade an einem Tool zum kostenpflichten Download der Comics arbeitet - kostet dann wie gehabt 99 Cent pro Heft!

Seite 5 von 13 ErsteErste 12345678910111213 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •