szmtag Tikoloshe => DIE! ODER WIR - Seite 3
headerforum
VERLAG
PERRY
KÜNSTLER
KIOSK
Seite 3 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 312

Thema: Tikoloshe => DIE! ODER WIR

  1. #51
    Mitglied Avatar von underduck
    Registriert seit
    07.2002
    Ort
    Köln/Bonn
    Beiträge
    4.663
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    nee,das ist überhaupt keine Hippiepädagogik. Der hat einfach zuviel Zeit mit seiner Comicsammlung verbracht und hat's am liebsten warm, ruhig, hübsch und ausgewogen. Wenn da jemand lautstark polarisiert, kriegt der Pickel. Der kann sich gar nicht vorstellen, daß wir als Macher uns in vielerlei Hinsicht selbst gar nicht ernstnehmen und sieht gleich den Untergang des Abendlandes. Und kann dabei gleich alles, was sich so im Laufe der Jahre an bunten Vorstellungen über die "Gewalttäter" in seiner Birne angesammelt hat, auf den Tisch knallen.
    Du glaubst garnicht, wie weit du mit deiner Meinung von der Realität liegst, Meister Nagel. nc-schmitt ist so ziemlich genau das Gegenteil von dem, was du hier auflistest.

  2. #52
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    das mag sein. Aber er benimmt sich halt so. Unglaublich, was er sich da zusammenfabuliert. Das kenne ich in erster Linie von Leuten, die ihre Realität aus Zeitung und Fernsehen beziehen und nicht aus erster Hand. Gerade die Sache mit dem Lehrer. Es ist superlächerlich, da einen "Gewaltausruf" zu sehen. Ich kann Dir hier massig Comiccover zeigen, die unglaublich härter sind.

  3. #53
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    ich habs jetzt auch und es ist mal ein frisches Projekt - vom Format, Inhalt (im Leben kann man nicht alle Menschen glücklich machen) und Preis.
    Ich würde daraus wirklich eher eine Zeitung wie die BILD! machen mit Comics, nur mit Themen, die auch die Leute von der Straße interessieren. Paar Artikel und Buch/DvD Vorstellungen, die genau in diesem Themen Bereich liegen würde das Ding mehr Interesse bei Nichtcomicleser erzeugen, denn die muss man eher mit einer neuen "Zeitung" mit paar Comics ködern, als mit einen neuen "Comic" in Zeitungsformat.
    Für mich wirkt es wie ein Satire Magazin/Zeitung.
    Und ich würde sogar den Preis auf 50cent senken, wenn es möglich ist.
    Das Ding hat Potential ein Sprachrohr und Quelle für Themen zu werden, die die Gesellschaft beschäftigen, aber es muss dann mehr wie eine richtige Zeitung gemacht werden.
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  4. #54
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Ist kein Zufall, daß auf dem Cover nirgendwo "Comic" oder "Comic-Magazin" steht! Da haben wir uns hier ausgiebig Gedanken drüber gemacht. Der Schwerpunkt des Heftes sollen ganz klar Comics sein - einfach, weil wir Spaß dran haben! Aber die Leser sollen es nicht lesen, WEIL sie Comics lesen wollen, sondern weil sie das ganze von der inhaltlichen Ausrichtung interessiert bzw. berührt. Das ist son bißchen ähnlich wie bei einer Zeitung allgemein... die wird ja auch nicht explizit von "Zeitungs-Fans" gelesen!
    Insgesamt ist DOW momentan einfach ein Stein, der ins Wasser geworfen wurden, bei dem man nun schauen muß, wie sich ganze weiterentwickelt. Das ganze wird aber auf keinen Fall so ticken wie etwa ein Obdachlosenmagazin (wir wenden uns ja eben nicht nur an solche!). Wir sind da keine Interessenvertretung oder was. Wir suchen nur einfach unser Publikum nicht explizit bei Comic-Fans.
    Auch Porno/Erotik, Gewaltdarstellung und Drogen/Saufkram wird keinen übermäßigen Anteil einnehmen. Eher die Verwicklungen, in die man so als "Randgruppe" so geraten kann. Muß nicht immer pessimistisch oder realistisch sein, kann auch humorvoll sein, aber da gibt's keine Regell Es kommt wie's kommt. Es soll auch keine "Anklage" sein, das wäre zu platt. Kann auch mal sein, daß Figuren positiv aufgebaut und sich am Ende als Idioten herausstellen. Oder umgekehrt. So wie im richtigen Leben eben. Da sind die Rollen auch nur von Ideologen klar verteilt.
    Den Preis auf 50 Cent zu senken, kannst ansonsten vergessen. Das ist dann einfach nicht mehr finanzierbar. Ich zahle so schon drauf.

  5. #55
    Mitglied Avatar von navigator
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    KÖLN
    Beiträge
    10.287
    Nachrichten
    0
    Blog-Einträge
    4
    verstehe mit den 50cent und hab ich mir schon gedacht
    Ich finde das Projekt gut und wie du sagst, es muss sich entwickeln. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht.
    Und lass dich nicht von schlechter Kritik ärgern, wenn jemand es niederschreibt, dann gib einfach nur 2-3 coole Sätze ab (wenn überhaupt) und nutze die Energie lieber für andere Dinge, die DOW nach vorne bringen.
    Wenn jemand einen kilometer langen Verriss schreibt und am Ende schreibt, er findet es scheiße - dann kommentier einfach:
    "Du findest es scheiße? Gut, ich finde es nicht scheiße, aber ich finde deine Rezi scheiße."
    Und fertig.
    NEU:

    • mein PORTFOLIO - Comiczeichner für Wacom/Sony/Endemol/SpickMich/Samsung/T-Online/Bayer AG/JUUUPORT/ u.v.m.

  6. #56
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Nein, ich finde das nicht schlimm, wenn's Verrisse gibt. Das ist halt so, wenn Du mit einem Projekt polarisierst. Da darf man hinterher nicht jammern, wenn rappelt. Da muß man durch. Und wenn dann jemand was von wegen "kranke Scheiße" schreibt, dann nehm ich's eigentlich mit Humor. Der Name der Band, in der ich singe, ist da Programm: KEIN HASS DA

  7. #57
    Mitglied Avatar von peter schaaff
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    2.700
    Nachrichten
    0
    Habe mir auf der InterComic in Köln die Nullnummer von DOW abgegriffen und gleich auf der Heimfahrt durchgelesen:
    mußte gleich an die früheren Ausgaben vom englischen 2000AD denken was Aufmachung und Inhalt angeht. Könnte mir gut Geschichten vorstellen, die in diese Richtung (postatomare Monstereien, Strassenkämpfe mit Nuklearwaffen, Weltverbesserungsfantasien auf Herzattackenniveau und sonstiger verbotener Ghettohumor) gehen und das neue Strassenproletariat und Autorencomicgeschädigte begeistern.

    Auf jeden Fall ist DOW für mich eine subversive und anregende Alternative zu den gängigen Obdachlosenmagazinen (auch wenn ich mich da jetzt voll in die Nesseln setze was Zielgruppe und Intention der Macher angeht). Ich täte es immer kaufen.

    Mehr!
    peter schaaff - comics & cartoons
    Komm zu Dämonika - Blog des Bösen!
    PS auf deviantArt

  8. #58
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    na, so tief in die Nesseln geht das ja nicht. Aber eine Alternative zu besagten Obdachlosenmagazinen wollen wir schon deshalb nicht sein, weil unsere Zielgruppe viel breiter ist und wir auch mit Sozialarbeit nix am Hut haben. Eigentlich noch nicht mal mit Politik. Eher so, wie Du's aufgeführt hast: exzessive subversive Phantasien und dabei Spaß daran haben, wem auf die Füße zu treten. Also schon in erster Linie Unterhaltung, die sich in ihrer Widersprüchlichkeit gar nicht ernst nehmen KANN. Das machen dann andere...

  9. #59
    Mitglied Avatar von Ölpferd
    Registriert seit
    05.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    486
    Nachrichten
    0
    Hab mir heute (wg. downloadproblemen meines rechners) die Nullnummer beim comicladen in Mundsburg geholt.
    Vom Hocker gehauen hat mich die Geschichte nicht gerade, die sprüche sind etwas arg abgegriffen, und von den Zeichnungen hatte ich auf Vincent oder Till als erste zeichner gehofft, weil ich dachte für erste(nullte) Ausgabe wird schon mal ein ganz dickes bonbon raushauen.

    Aber ich glaube für nicht-comicleser ist dieser Funny-Stil ganz gut geeignet...wenn er nur nicht ganz so krakelig-wirr ausgefallen wär.
    hatte jedenfalls bei elbschock gemerkt, dass man als zeichner von vincents-style gut beeindruckt wird, aber den nicht-comicleser gehen perspektivische kunststücke total am Arsch vorbei.

    Wann kommt denn die erste Ausgabe raus und wo kann ich sie kaufen, wenn ich nichts mit Punk-Mailordern/Konzerten am Hut habe? Ich habe so ein wenig meine Zweifel, die am Bahnhofskiosk zu finden, elbschock habe ich damals auch nicht beim großen Stilke am Hbf finden können.

    ansonsten: Rudi ist bestimmt lizensierter Dow-Händler oder?

  10. #60
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    siehst Du genau richtig. Wir wollten in der ersten Ausgabe eher was humorvolles bringen, von wegen "leichte Kost" zum warmwerden. Ist aber leider noch zu unruhig geraten. Wir haben da aber z.B. schon eine schöne Story von Vincent in der Pipe, die überhaupt nicht lustig ist. Andere Sachen sind auch in der Mache. Schaun wir mal.

  11. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    31
    Nachrichten
    0
    hab die nullnummer gelesen und fand sie ganz witzig, sowohl die "einleitung" mit dem schund-höker als auch die baby-story, die ist echt geil bescheuert und schön krank!
    letztes könnte echt ein bißchen weniger krakelig gezeichnet bzw. koloriert sein, da find ich die schund-höker zeichnungen um einiges ansprechender. beides find ich manchmal >etwas unübersichtlich bezüglich der abfolge, speziell bei den sprechblasen, da muß man manchmal schon genauer kucken was wohl als nächstes kommt. aber schlimm find ich das jetzt auch nicht, nur ein klein wenig störend.

    bin mal gespannt was sich da draus entwickelt und wie die nummer 1 wird!!!

    bei bedarf würde ich ruhig mal was beisteuern, ihr könnt ja mal bei meinen cartoons kucken, ob ihr davon was als lückenfüller oder so gebrauchen könnt (www.magenbitter.net).

  12. #62
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    9
    Nachrichten
    0
    Hab mir das Teil eben auf der Toilette durchgelesen und bin erlich gesagt ganz zufrieden. Die Einleitung sowie die Geschichte mit dem toten Baby sind natürlich makaber, haben mir aber doch hin und wieder ein Schmunzeln beschehrt. Der Zeichenstil ist, wie mein Vorredner schon erkannt hat, den alten 2000AD sehr ähnlich und passen auch zur Punker-Thematik. Und genau darin liegt mein einzigier Kritikpunkt: Ich trink gern mal in der Öffentlichkeit am Marktplatz mein Bierchen, hab und höre vereinzelt noch guten Punkrock, aber mit solchen Siffern will ich mich ehrlich gesagt nicht identifizieren. Ich würde vorschlagen, ähnlich wie in Thales of a forgotten Planet Kurzgeschichten einer modern(d)en Gesellschaft am Abgrund zu bringen. Oder einfach Kurzgeschichten allgemein aus der heutigen Gesellschaft (Bauer sucht Frau usw.) Ich bin mir sicher, euch fällt was besseres ein als stinkende 77er.

    Ansonsten, den Preis würde ich auf 0,50 € drücken, dann wäre auch in meiner Tüte immer Platz für eine Ausgabe.

    PS: Klasse, dass ihr auch Nachwuchstalente fördern wollt!

  13. #63
    Mitglied Avatar von Geier
    Registriert seit
    09.2000
    Ort
    im Heckengäu
    Beiträge
    3.611
    Nachrichten
    0
    Na komm, 99c ist nix, wer nicht mal mehr das hat ist tot.

    Je günstiger was ist desto knausriger werden scheints die Leute...

    Tikoloshe sollte sich als Verein anmelden, dann gibts noch Zuschüße vom Staat (bw Steuerzahler) - am besten Gemeinnützig ala man holt jugendliche (sozial benachteiligte) Zeichner von der Straße die sonst kriminell werden würden.

  14. #64
    Mitglied Avatar von Mick Baxter
    Registriert seit
    07.2000
    Ort
    Kreiswehrersatzamt
    Beiträge
    13.106
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Geier Beitrag anzeigen
    Tikoloshe sollte sich als Verein anmelden, dann gibts noch Zuschüße vom Staat (bw Steuerzahler)
    das tanz mir mal vor!

  15. #65
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Nee, das soll ganz klar keine Reduzierung auf Punk-Themen/Charaktere geben. Wird schon quer durch die Gesellschaft laufen. Die erste Ausgabe wird aber in erster Linie in der Punkszene verteilt, deshalb hatten wir da in der ersten Ausgabe einen Schwerpunk drauf.

    Preis 0,50? Wenn Du das Minus deckst, gerne! Am Ende hängt es eh von den Anzeigen ab, ob sich überhaupt die 0,99 halten lassen. Mal sehen.

    Vereinsanmeldung halte ich für überflüssig. Wir hatten sowas schon mal in der Schlußphase der Alligator Farm angeschoben, das wurde einfach nur ein nerviger Wasserkopf, der viel Arbeit macht. Zumal die Zeiten für locker sitzende Zuschüsse eh vorbei sind. Das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern => bin mir sicher, daß uns die Finanz/Konjunkturkrise noch interessante Zeiten bescheren wird. Deshalb passt ein Magazin wie DOW auch gut...

  16. #66
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    618
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    => bin mir sicher, daß uns die Finanz/Konjunkturkrise noch interessante Zeiten bescheren wird. Deshalb passt ein Magazin wie DOW auch gut...
    ... wenn es Geschichten bringt, die einen emotional in irgendeiner Form berühren. Bis jetzt sehe ich eigentlich nur eine Aneinanderreihung von (nicht mal zeitgemäßen) Klischees. Deshalb konnte mir selbst die Geschichte mit dem Baby im Müll nur ein verstohlenes Gähnen entlocken. Und wenn es Humor sein soll, dann ist es mir nicht lustig genug.
    Aber das kann sich ja in weiteren Ausgaben ändern.

    Nichtsdestotrotz bewundere ich Karl für seinen Mut, so ein Projekt ins Rollen zu bringen und ich wünsche ihm und den beteiligten Zeichnern viel Erfolg!

    Die Zeichnungen sehen wirklich gut aus, allerdings dürfte das wilde Layout die nicht comicgewohnten Leser tatsächlich überfordern... das wurde ja bereits mehrfach angesprochen.
    Vermutlich gerät die von euch anvisierte Leserschaft mit mehrseitigen Geschichten sowieso schon an den Rand ihrer Aufmerksamkeitsspanne, kurze Strips oder Einseiter wären da vermutlich geeigneter (das sieht man ja schon an den zahlreichen positiven Reaktionen zu den eher mittelprächtigen Cartoons in der Nullnummer ...) Ist aber nur eine Vermutung.

    Ich bin auf den Fortgang des Projekts gespannt,
    viel Glück!


  17. #67
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Ja, DOW besteht (auch!) aus Klischees! Das Medium Comic - so wie ich es verstehe! - hat immer sehr viel mit Klischees am Hut gehabt, und ich habe nicht vor Literatur für Erwachsene zu machen. Wie jeder weiß, der mich kennt, ist mir die Entwickung der Comics hin zu einer Kunstform, weg "von der Straße", ein ziemlicher Dorn im Auge. Also möchte ich den anderen Weg gehen, auch wenn ich weiß, daß ich dafür in Comic-Kreisen nicht den gaaaaaanz großen Beifall kriege.
    Die Nullnummer tut ansonsten genau das, was sie tun soll. Spätere Ausgabe haben andere Aufgaben und ticken etwas anders. Es wird auch eine ganze Weile dauern, bis die Chemie des Heftes dem entspricht, was ich mir darunter auf lange Sicht vorstelle.
    Wie schon erwähnt, haben kommende Ausgaben ein etwas ruhigeres Layout.
    Strips und Einseiter sind tendenziell eher humoristische Stories, und das ist ne sauschwere Angelegenheit... da liegt man schnell daneben.

  18. #68
    Moderator Avatar von Wittek 0815
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.531
    Nachrichten
    0
    Ein gar nicht so unwichtiger Punkt, den arzach da anspricht! Ich denke, Comicpublikationen, die in der Aufmachung und im Preis wie eine Zeitung wirken (und sind) erwecken den Eindruck, sie sind ruckzuck durchzulesen. Wahrscheinlich müssen die Geschichten tatsächlich so kurz wie möglich sein, maximal 3 Seiten vielleicht die längeren, das gilt auch für Fortsetzungen. Vor allem, wenn die Geschichte auch noch durch Werbeseiten durchbrochen wird, wird der flüchtige Leser überfordert sein und das Ding zur Seite legen. Also mehr Gewicht auf Onepager und evtl. ganzseitige Illustrationen (Beispiel: die bisher nicht verwendeten Coverillus oder Zeichnungen in der Art, wie jene Fußballillu im Elbschock 1 von Philip Cassirer)? Übers Heft verteilte Cartoonseiten a´6 Cartoons pro Seite (z.B. 3 pro Heft)?
    Michalkes MAMBA und dessen Vorbilder, die türkischen Comiczeitungen funktionieren nach ähnlichem Prinzip ...
    Jene Vorschläge sind ja inhaltlich in keinster Weise gebunden, vielleicht kann ein skandalträchtiger Comic, auf zwei bis drei Seiten dem Leser vorgerotzt, seine Wirkung noch viel mehr entfalten. Wenn man bedenkt, da würde ein Hieb dem andern folgen ... Uiuiui, da tun sich Horizonte auf

  19. #69
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    618
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    Wie jeder weiß, der mich kennt, ist mir die Entwickung der Comics hin zu einer Kunstform, weg "von der Straße", ein ziemlicher Dorn im Auge.
    Da liegen unsere Ansichten gar nicht so weit auseinander, Karl. Trotzdem denke ich, dass man auf Dauer mehr Leser gewinnen kann, wenn man sich von all zu platten Klischees verabschiedet und zu etwas mehr Lebensnähe hinwagt...
    Das Leben ist nun mal nicht schwarz-weiss, sondern vielschichtig. Tote Babys in Müllcontainern sind auch in Hamburg nicht die Regel, sondern krasse Einzelfälle. Daher hat für mich u.U. ein "ungekünstelter" Trinker-Dialog vor einem Supermarkt mehr Unterhaltungspotenzial als dieses Herumreiten auf Extremvorfällen. BILD und Konsorten lassen grüßen...

  20. #70
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Schaun wir mal, wie sich das ganze entwickelt ... wir haben hier gerade Themen a la "Schulhof-Massaker", Afghanistan, Suizid, Immigranten und Beziehungsmüll in der Mache.
    Wie gesagt, die Nullnummer erfüllt sehr gut ihren Zweck... aber es muß anders weitergehen!
    Was Witteks Beitrag angeht... ja, ich halte kurze Geschichten auch für sehr wichtig. Ist aber nicht so einfach... Wollte mich über das Wochenende eh mal ein paar kurze Stories setzen.

  21. #71
    Moderator Beatcomix Avatar von arzach
    Registriert seit
    01.2005
    Ort
    Lindenschänke
    Beiträge
    618
    Nachrichten
    0
    Zitat Zitat von Karl Nagel Beitrag anzeigen
    Schaun wir mal, wie sich das ganze entwickelt ...
    Find ich auch. Ich wollte euren Enthusiasmus auch gar nicht zerreden. Bin selbst gespannt, ob sich sowas wie Eure Zeitung etablieren kann und wünsche euch viel Erfolg!

    Wir sind ja als Beatcomix in drei Wochen beim Hamburger Comicfestival dabei, vielleicht können wir da mal einen Schwatz machen, würde mich freuen!

    Besten Gruß vom Oberlauf der Elbe,
    Ivo

  22. #72
    Mitglied Avatar von Breitschuh
    Registriert seit
    09.2002
    Beiträge
    1.519
    Nachrichten
    0
    alle sprechen über die! oder wir. wir natürlich auch. im zettgeist-podcast unter www.zwerchfell.de

  23. #73
    Alligator SysOp Avatar von tillfelix
    Registriert seit
    08.2000
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.474
    Nachrichten
    0
    "Maikel Das, ein Unentwegter der Comic-Szene"

  24. #74
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    von wegen Punks als "zweitkonservativste Gruppe nach Heavy-Metal-Fans"... Na, da kenne ich noch ein paar, die konservativer sind!
    Aber generell stimmt natürlich schon, daß sich im Punk leider nicht mehr viel tut. Man sollte auch wissen, daß ich unter Punks nicht generell sehr beliebt bin, da kommen dann in Foren auch schon mal so Sprüche wie "der Nagel hat doch nichts mehr mit Punk zu tun, der will doch nur provozieren!"
    Tatsächlich geht mir der Standard-Phrasen-Punk am Arsch vorbei, aber es sind eben auch noch gute Leute darunter, mit denen ich durchaus auf einer Wellenlänge bin.
    Was das provozieren selbst angeht... man muß ja nicht ständig provozieren, wirklich nicht, und wir haben mit der Nullnummer erstmal einen freundlichen, lockeren Auftakt hingelegt. Für kommenden Ausgaben haben wir aber schon ein paar lustige Themen (z.B. Schulhofmassaker, Selbstverstümmelung, sowie "Nazis, Zecken und 'ausländische' Jugendliche besetzen zusammen ein Einkaufszentrum") in Vorbereitung, mit denen wir uns nicht generell Freunde machen werden. Auch nicht unter Punks, hehe...

  25. #75
    Moderator
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    683
    Nachrichten
    0
    Habe mit dem neuen Jahr begonnen, den Fortschritt bei den Arbeiten an DIE! ODER WIR auf meiner Website www.karlnagel.de per Blog zu dokumentieren. Der erste Beitrag handelt von der Entwurfsphase der Serie IMPERIUM ARCHE, die im hannoverschen IHME-ZENTRUM angesiedelt ist. Morbides Szenario... wer das Ihme-Zentrum kennt, weiß, wovon ich spreche! Anbei schon mal zwei Thumbnails von Vincent.





    Alles weitere dann auf www.karlnagel.de

Seite 3 von 13 ErsteErste 123456789101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •